NIEOBE (NIE-derbayern OBE-rösterreich)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NIEOBE (NIE-derbayern OBE-rösterreich)"

Transkript

1 NIEOBE (NIE-derbayern OBE-rösterreich) Datensammlung zur kostenlosen Teilnahme an einem grenzüberschreitenden Datenpool für Bildende Künstlerinnen und Künstler. Kurze Projektbeschreibung: Das Projekt NIEOBE beabsichtigt, professionelle bildende Künstlerinnen und Künstler aufzulisten, die an einer näheren Zusammenarbeit mit der Rottaler Museumsstraße auf bayerischer, und der Pramtaler Museumsstraße auf oberösterreichischer Seite interessiert sind. Diese Informationssammlung soll in erster Linie dazu dienen, den Mitgliedern der Rottaler und Pramtaler Museumsstraße und ihren Partnern bei Bedarf das Finden von geeigneten, professionellen Künstlern zu erleichtern. Die Teilnahme an NIEOBE ist kostenlos. Projektträger Dieser Datenpool ist ein Projekt, das von der Stadt Eggenfelden im Rahmen des Interreg-Programms Bayern Österreich (s. Publizitätsnachweis) umgesetzt wird. Die beiden kooperierenden Museumsstraßen sind die Rottaler Museumsstrasse auf bayerischer und die Pramtaler Museumsstraße auf oberösterreichischer Seite. Ansprechpartner für den Datenpool ist Josef Brescher Einverständniserklärung: Durch die Rücksendung dieses Fragebogens per oder am Postweg erklärt sich die teilnehmende Künstlerin/der teilnehmende Künstler mit der Verwendung der erhobenen Informationen im Sinne des Projektes einverstanden. Dies gilt insbesondere auch für die Publikation von Bildern und Texten im Internet. Das übermittelte Bildmaterial darf für Informations- Publikations- und PR/Presse- Zwecke honorarfrei verwendet werden. Die teilnehmende Künstlerin/der teilnehmende Künstler sind ausdrücklich damit einverstanden, dass die Museen, Institutionen, Städte und Gemeinden per , telefonisch oder brieflich bei Bedarf Kontakt mit NIEOBE-TeilnehmerInnen aufnehmen können. Senden Sie die Informationen bitte so bald wie möglich, spätestens jedoch bis 15.Dezember an folgende Adresse zurück: Postadresse: Mag.art Josef Brescher Goethestraße 33 A Ried im Innkreis Seite 1 von 5

2 Datensammlung für NIEOBE Für eine Aufnahme in den Datenpool NIEOBE sind die Punkte I. Kontaktdaten, II: Einblick in die Künstlerpersönlichkeit, III: Bildmaterial unbedingt erforderlich! Wenn Sie (einzelne) Fragen ab Punkt IV nicht beantworten möchten (z.b. weil diese für Sie nicht relevant sind) dann lassen Sie diese Punkte frei. Um bereits vorhandene Datensätze überprüfen zu können, bitte ich Sie Name, Adresse, Telefon und auf jeden Fall auszufüllen, auch wenn diese schon bekannt sein könnten. Dies garantiert, dass die Datensätze korrekt und aktuell sind. NIEOBE - Aufnahmekriterien: In die Datenbank werden nur Künstlerinnen und Künstler aus den Bereichen bildende und angewandte Kunst aufgenommen, die eines oder mehrere der folgenden Kriterien erfüllen: Professionelle künstlerische Ausbildung u/o konsequente, langjährige anerkannte künstlerische Praxis mit nachweisbarer Ausstellungstätigkeit. Mitgliedschaften bei anerkannten deutschen/österreichischen Berufsvereinigungen Anerkennung durch die Sozialversicherung/Finanzamt als Bildende KünstlerIn Schreiben Sie Ihre Daten/Antworten jeweils unter die einzelnen Begriffe in eine neue Zeile oder kopieren Sie entsprechende Informationen einfach in das Dokument. I. Kontaktdaten: Name, Vorname(n), (Titel) Unterstraßer, Andrea Katharina Geburtsjahr 1966 Wohnadresse mit Postleitzahl Gotzinger Str. 56a, D München Atelieradresse (falls nicht identisch mit Wohnadresse) Fruchthof, Gotzingerstr. 52b, D München Staatsangehörigkeit Deutsch Telefon 089/ Telefon mobil 0172/ Mail

3 Website: Seite 2 von 5 Nur für Künstlervereine/Gruppierungen/Ateliergemeinschaften etc Geben Sie bitte den Namen und die Kontaktdaten der Vereinigung an und geben Sie eine Ansprechperson bekannt. Die NIEOBE - Teilnahme von einzelnen Mitgliedern gilt dann als vereinbart, wenn diese ebenfalls den Fragebogen zurückschicken und die Aufnahmekriterien (s.oben) erfüllen. II: Einblick in die Künstlerpersönlichkeit : Kurze Vita (mit Schwerpunkt künstlerischer Ausbildung und Werdegang) Kunstakademie München, Meisterschülerin, Diplom Preise, Stipendien, Auszeichnungen etc 2009 wortzerklauberer, Oberhachinger Kunstpreis Bayerisches Atelierförderprogramm für Bildende Künstler und städtische Atelierförderung 2003 Reisestipendium New York, Initiatorengruppe Rottal-Inn 2001 Projektstipendium (Paris) Dt.-Frz. Kulturrat Saarbrücken Junge Kunst 2000, Kunstprojekt Sparkasse Passau 1997 Kunstkalender 1998 Junge Kunst in Bayern, LfA Förderbank Bayern 1995 Stipendium Offenes Atelier in Pettorano, Italien Auflistung der fünf wichtigsten Ausstellungen/Projekte 2011 wonnewolle, urban knitting - partizipatorisches Projekt, München 2009 Junge Kunst Heute, Museum Moderner Kunst Wörlen, Passau künstlerische Wege Galerie Fuhrmann GmbH, München Weltenburger Spuren Kloster Weltenburg, München, Kremsmünster 2003 jersey city ARTISTS studio tour New Jersey, USA Ich bin Mitglied bei folgenden Berufsvereinigungen/ Künstlergilden/ Interessensgemeinschaften etc für bildende/angewandte Kunst: SBK München Bitte listen Sie hier stichwortartig jene künstlerischen Bereiche und Techniken auf, in denen Sie hauptsächlich tätig sind und in denen Sie eine Zusammenarbeit mit den Museen anbieten können (z.b.: Malerei, Grafik, Druckgrafik, Skulptur, Fotografie, Angewandte Kunst, Design, Neue Medien, Installation, Performance etc ) Malerei, Installation, Performance Heben Sie IHREN persönlichen Schwerpunkt besonders hervor bzw. fügen Sie (sofern vorhanden) kurze, zusammenfassende Texte über Ihr künstlerisches Schaffen bei. (max. ca. 5 Zeilen) urban knitting (Einstricken des öffentlichen Raumes, z.b. Poller, Statuen, Laternenmasten etc. oder Teile eines Raumes z.b. Geländer, Schalter, Griffe etc. zusammen mit Anwohnern, Besuchern, Nachbarn, Schulen etc.): die Straße wird zum Atelier, der öffentliche Raum vereinnahmt und temporär mit einfachen Mitteln in Besitz genommen.

4 III: Bildmaterial Bitte senden Sie uns mindestens ein (maximal drei) repräsentative Werkfotos mit den entsprechenden Bildunterschriften (Titel, Jahr, Technik, Maße etc...) zu. Bild 1: cent bubbles, 2009, Stoff, Acryl, Ölkreide/Leinwand, 90 x 130 cm Bild 2: Paar, 2010, Stickerei, Farbe, Pailletten/Leinwand, 18 x 24 cm Bild 3: Zeichnung in der Landschaft, 2011, urban knitting, Strickstücke je 80cm/60 cm lang, Zusätzlich benötigen wir ein Foto von Ihnen als Person, gerne in Arbeitsatmosphäre ggf. mit entsprechender Bildunterschrift. Datenmenge max. ca 2 MB, bevorzugt im jpg-format und per . Sollte Ihnen dies nicht möglich sein, dann schicken Sie bitte eine CD am Postweg an Josef Brescher. Bitte keine Dias! In Einzelfällen ist auch die Übersendung von reprofähigen Fotos am Postweg möglich. Bitte rechnen Sie die längere Versanddauer ein! Seite 3 von 5 IV: Weitere Angaben zu künstlerischen Betätigungsfeldern und Techniken: Üben Sie Techniken aus, die Sie auch außerhalb des eigenen Ateliers (z.b. in Museumsräumlichkeiten) praktisch demonstrieren können und wollen? urban knitting Wenn ja, welche Voraussetzungen baulicher/technischer/organisatorischer Natur müssen dafür gegeben sein? ( Platzbedarf, Innen/Außen, Mindestdauer etc ) keine besonderen Vorgaben Bieten Sie Kurse mit künstlerischem/(kunst-)handwerklichem Inhalt an? Wenn ja, bitte eine kurze inhaltliche Beschreibung. Üben Sie Lehrtätigkeiten aus? Bei welchen Institutionen und mit welchem Inhalt? Haben Sie Erfahrung mit Kunstvermittlung? Workshops mit Malerei Gibt es dabei spezielle Zielgruppen (Kinder, Jugendliche, Schüler, Ältere Mitbürger ), mit denen Sie besonders gerne arbeiten würden bzw. für die Sie bereits konkrete Ideen entwickelt haben? Mit Kindergarten-Kindern in Atelier gearbeitet; mit Schülern und Senioren Strickprojekte entwickelt und durchgeführt Welche Projekte von Seiten der Museen wären für Sie als Künstlerin/Künstler von besonderem Interesse? (z.b: Teilnahme an Ausstellungen, Einbindung in

5 Gestaltungsfragen, Grenzüberschreitende Aktivitäten, Entwicklung von museumspädagogischen Konzepten, gemeinsam koordinierte Schwerpunkte mit aktueller bildender Kunst etc ) Ausstellungen, Grenzüberschreitende Aktivitäten, Gibt es von Ihrer Seite konkrete Ideen, wie zeitgenössische bildende Kunst besser in den Museumsverbund eingebunden werden könnte? Wie könnten regionale Museen und aktuelle Kunst besser kooperieren? Kunst zum Publikum bringen statt immer nur Publikum zur Kunst: ausgewählte begleitende Projekte im Haus während der Ausstellungen; von Führungen über begleitende workshops (nicht nur künstlerischer Inhalte) hin zu Ungewohntem z.b. ein Diner im Museum mit Thema? Ein Tangoabend? Listen Sie hier jene Punkte auf, auf die Sie bei Zusammenarbeit mit einem Museum besonderen Wert legen. Was ist Ihnen hierbei besonders wichtig? Unterstützung, Wertschätzung, Kompetenz, Erfahrung, Höflichkeit und Professionalität; Honorierung der Leistung des Künstlers. Würden Sie auch mit Museen zusammen arbeiten, die inhaltlich keinen oder nur wenig Zusammenhang zu bildender Kunst aufweisen, die bisher keine oder wenig Erfahrung mit Künstlerinnen und Künstlern haben oder deren räumliche Gegebenheiten sehr schwierig für bildende Kunst sind? Ja, durchaus - wird im Einzelfall zu prüfen und entscheiden sein V. Weiterführende Fragen zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Bereich zeitgenössische bildende Kunst: Glauben Sie, dass die grenzüberschreitende kulturelle Zusammenarbeit die Chancen für Künstlerinnen und Künstler in der Grenzregion verbessern kann? Ja Sind Sie persönlich in einer Gruppe/ in einem Projekt/ in einem Programm aktiv, das die grenzüberschreitende kulturelle Zusammenarbeit fördert bzw. sich an Aktivitäten im jeweiligen Nachbarland beteiligt? nein Sind Sie an Entwicklung/Umsetzung/Ausbau von grenzüberschreitenden künstlerischen Projekten/Ausstellungen/Programmen zwischen Bayern und Oberösterreich interessiert und möchten Sie ggf. bei konkreten Plänen informiert bzw. zur Mitarbeit eingeladen werden? Ja Seite 4 von 5 VI: Informationen zur Verwendung der erhobenen Daten Eine Auswahl bzw. Zusammenfassung der vorhandenen Informationen wird von der Agentur, die die Rottaler Museumsstraße technisch betreut, in die Website eingebunden. Die Nutzung der Informationen bleibt den Mitgliedern der beiden Museumsstraßen vorbehalten. Diese können sie für die Einbindung von Künstlern in verschiedene Projekte verwenden. Die Verantwortlichen der Museen nehmen bei Bedarf direkt mit der jeweiligen Künstlerin/dem jeweiligen Künstler Kontakt auf. Wie oft, in welcher Form und

6 Intensität die Datenbank von der Rottaler Museumsstrasse und der Pramtaler Museumsstraße genutzt wird, hängt allein von den Mitgliedern der beiden Museumsstraßen ab. Sie entscheiden ebenso selbstständig darüber, welche konkreten Projekte sich aus dieser Nutzung in Folge ergeben. Künstlerin/Künstler und Museum vereinbaren dabei alle Details wie Inhalt, Termin, Budget, Honorar etc direkt miteinander. Ich bedanke mich im Namen des Projektträgers, der Stadt Eggenfelden, herzlich für Ihre Teilnahme an NIEOBE und für Ihre Bereitschaft, an der Datensammlung mitzuwirken. Ich freue mich auch weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit. Mit freundlichen Grüßen, Mag.art Josef Brescher Goethestraße 33 A Ried im Innkreis Seite 5 von 5

Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22. Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf.

Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22. Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf. Seite 1 von 5_Anmeldung_ Künstlerhandbuch im Interne Kulturamt Postanschrift: 40200 Düsseldorf 41/22 Anmeldung zum Künstlerhandbuch im Internet unter www.duesseldorf.de Alle in Düsseldorf lebenden bildenden

Mehr

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5)

- Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3) - Nicht zur Veröffentlichung bestimmte Angaben (Bogen 4) - Bilddatei (Bogen 5) Fragebogen zum Digitalen Bildarchiv Projekt des Berufsverbands bildender Künstler Hamburgs e.v. Bogen 1 Bearbeitung im Kunsthaus:... - Zur Person (Bogen 1) - Zum Werk (Bogen 2) - Dokumentation (Bogen 3)

Mehr

KUNST TRIFFT GESUNDHEIT

KUNST TRIFFT GESUNDHEIT KUNST TRIFFT GESUNDHEIT Ausstellungsreihe und Kunstpreis der AOK Nordost 2015 BEWERBUNG zur Teilnahme am AOK-KUNSTPROJEKT 2015 Zum vierten Mal schreibt die AOK Nordost mit Unterstützung von Partnern mehrere

Mehr

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i

T h o m a s K l e e A c r y l m a l e r e i Thomas Klee A c r y l m a l e r e i 1 Thomas Klee B i o g r a f i e Thomas Klee wurde am 01. Mai 1971 in Vöcklabruck geboren und wuchs in Seewalchen am Attersee auf. Sein beruflicher Werdegang führte ihn

Mehr

Fragebogen für Franchise-Interessenten

Fragebogen für Franchise-Interessenten Fragebogen für Franchise-Interessenten Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Franchise-Partnerschaft mit foxberry Frozen Yogurt interessieren. Um mehr über Sie zu erfahren, bitten wir Sie, diesen Fragebogen

Mehr

Künstler-Haus Bethanien

Künstler-Haus Bethanien Künstler-Haus Bethanien Liebe Leserinnen und Leser, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen das Künstler-Haus Bethanien vorstellen. Künstler-Haus Bethanien, Haupt-Eingang Hier lesen Sie etwas über die Geschichte

Mehr

Graduiertenkolleg Materialität und Produktion Stipendiumsbewerbung

Graduiertenkolleg Materialität und Produktion Stipendiumsbewerbung Graduiertenkolleg Materialität und Produktion Stipendiumsbewerbung 1. Persönliche Daten 1.1 Persönliche Informationen Nachname: Vorname: Weitere Vornamen: Höchster akademischer Grad: Geschlecht: weiblich

Mehr

Ausschreibung. Teilnahmeberechtigt sind KünstlerInnen, die das 35. Lebensjahr zum Stichtag 1. Juni 2015 noch nicht beendet haben.

Ausschreibung. Teilnahmeberechtigt sind KünstlerInnen, die das 35. Lebensjahr zum Stichtag 1. Juni 2015 noch nicht beendet haben. Ausschreibung Seite 1 Veranstalter Der Veranstalter des Walter Koschatzky Kunst-Preis ist der Rotary Club Wien-Albertina Renngasse 4, 1010 Wien, Österreich, Email: office@koschatzkykunstpreis.at, Teilnahmeberechtigte

Mehr

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Der Talente-Award wird von der Talente-Kongress GbR vergeben. Für den Talente-Award

Mehr

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS Bücher nach Maß Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! Bücher nach Maß sind das Verfahren zur Inverlagnahme von Manuskripten und der umweltfreundlichen Publikation von Büchern

Mehr

2015 würdigt eine neue Ausgabe des ikob-preises mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wieder junge Kreative aus der ganzen Welt.

2015 würdigt eine neue Ausgabe des ikob-preises mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wieder junge Kreative aus der ganzen Welt. IKOB-PREIS INTERNATIONAL 2015 würdigt eine neue Ausgabe des ikob-preises mit Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft wieder junge Kreative aus der ganzen Welt. Bewerben können sich Künstlerinnen

Mehr

Datierung: 2014. Preis: 890,00

Datierung: 2014. Preis: 890,00 Ohne Titel Datierung: 2014 Acryl/Kreide auf Holz 78 x 100 cm vorne Preis: 890,00 Suzanne Beaujean-Adam Gerberstr. 22, 54290 Trier Kontakt: beaujean-adam@t-online.de; Tel.: 99476917 1975/76 Aktdarstellung

Mehr

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite

Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite Informationen und Richtlinien zur Einrichtung eines Online Kontaktformulars auf Ihrer Händlerwebseite Stand: Juli 2011 S. 2 Was ist das Online Kontaktformular? S. 2 Wozu brauche ich das Online Kontaktformular?

Mehr

Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014)

Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014) Preisliste Location-Shoot-Design Stefan Klübert - BUSINESS - (gültig ab 11. Juli 2014) Ich würde mich sehr freuen, wenn wir schon bald miteinander an ausdrucksvollen und effizienten Bildern arbeiten könnten.

Mehr

WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF!

WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! Regeln WERDEN SIE UNSER GASTFOTOGRAF! ist ein monatlich von der Webredaktion der Website des Europäischen Parlaments ausgeschriebenes Projekt. Jeden Monat wird im Rahmen

Mehr

Künstlerförderwettbewerb 2014

Künstlerförderwettbewerb 2014 Künstlerförderwettbewerb 2014 Das Regierungspräsidium Karlsruhe fördert die Bildende Kunst in vielfältiger Weise. Ein wichtiger Ansatz dabei ist die Künstlerförderung durch den Ankauf von Arbeiten. Um

Mehr

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium, Buckenhofer Str. 5, 91080 Spardorf Tel.: 09131/ 53 69-0, Fax: 09131/53 69

Mehr

Fragebogen. zur Erschließung und Sicherung von Online-Dokumenten. Auswahl von elektronischen Publikationen

Fragebogen. zur Erschließung und Sicherung von Online-Dokumenten. Auswahl von elektronischen Publikationen Fragebogen zur Erschließung und Sicherung von Online-Dokumenten I. Angaben zum Ansprechpartner Nachname Vorname Institution E-Mail-Adresse II. Auswahl von elektronischen Publikationen 1a) Wertet Ihre Institution

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Sabine Friebe-Minden

Sabine Friebe-Minden 1 Sabine Friebe-Minden - unterwegs - Sparkasse Heidelberg 27.5. - 23.7.2010 2 Nachtfahrt, 2009, Acryl auf Leinwand, 100 x 70 cm 3 - unterwegs - Noch vor wenigen Jahren war die Malerin Sabine Friebe-Minden

Mehr

Antragsformular 2015. Einsendeschluss ist der 5. August 2015. Bei Aufnahme beginnt die Förderung im September 2015.

Antragsformular 2015. Einsendeschluss ist der 5. August 2015. Bei Aufnahme beginnt die Förderung im September 2015. Antragsformular 2015 Dieses Formular ist ein wichtiges Element Ihrer Bewerbung. Alle Daten und Informationen, die wir damit erheben, dienen ausschließlich dem Auswahlverfahren. Bitte füllen Sie den Antrag

Mehr

Bitte NAME: VORNAME: ADRESSE: TEL. ERREICHBAR TAGSÜBER: ABENDS: MOBILTELEFON: E MAIL: GEBURTSDATUM: GEBURTSORT: STAATSANGEHÖRIGKEIT: RELIGION:

Bitte NAME: VORNAME: ADRESSE: TEL. ERREICHBAR TAGSÜBER: ABENDS: MOBILTELEFON: E MAIL: GEBURTSDATUM: GEBURTSORT: STAATSANGEHÖRIGKEIT: RELIGION: Projekt:Hausfrauen Antwortbittean: (BittehöheresPortobeachten!) zeroonefilmgmbh Stichwort: Hausfrauen LehrterStr.57 10557Berlin Bitte aktuellesfotobeilegen!! PERSÖNLICHEDATEN DieserFragebogengiltfürdieHausfrauenausdenAltenBundesländernunddieHausfrauen

Mehr

MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT

MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT MAB STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT MBH LINCKE, LEONHARDT & SZURPIT Fragebogen Erstgespräch Mandant bei - Unsere Zusammenarbeit Bitte lesen Sie zunächst diese Einleitung und beantworten Sie im Anschluss daran

Mehr

Bewerbung für die Mitgliedschaft bei der SGBK angepasst 2014 1/5

Bewerbung für die Mitgliedschaft bei der SGBK angepasst 2014 1/5 Bewerbung für die Mitgliedschaft bei der SGBK angepasst 2014 1/5 Sehr geehrte Interessentin Besten Dank für Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft bei der SGBK, dem Berufsverband der Schweizerischen Bildenden

Mehr

PORTFOLIO BEATE KÖHNE

PORTFOLIO BEATE KÖHNE PORTFOLIO BEATE KÖHNE Weiße Serie I, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 1 Weiße Serie II, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 2 Weiße Serie III, 2014, Öl auf Leinwand, 120 x 130 cm 3 Am Fluss, 2012, Öl

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Eine fotografische Zeitreise durch Hagen

Eine fotografische Zeitreise durch Hagen Fotowettbewerb Eine fotografische Zeitreise durch Hagen LWL-Freilichtmuseum Hagen Hagener Heimatbund e. V. Volkshochschule Hagen Das LWL-Freilichtmuseum Hagen Westfälisches Landesmuseum für Handwerk und

Mehr

- Unsere Zusammenarbeit

- Unsere Zusammenarbeit Kunde bei - Unsere Zusammenarbeit Bitte lesen Sie zunächst diese Einleitung und beantworten Sie im Anschluss daran unseren Fragebogen. Im Namen des Teams von TaxEagle bedanken wir uns für Ihr Interesse,

Mehr

Universal Access - Datenbank

Universal Access - Datenbank ! Heidelberg, 31. Juli 2014 Universal Access Datenbank In der Universal Access Datenbank der Deutschen AIDSGesellschaft werden HIV Projekte gesammelt, die von deutschen Institutionen in ressourcenschwachen

Mehr

Das Bundeskanzleramt Österreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence Stipendien für das Jahr 2015 in Österreich zur Verfügung.

Das Bundeskanzleramt Österreich stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence Stipendien für das Jahr 2015 in Österreich zur Verfügung. 1 Ausschreibung Artist in Residence Programm 2015 Das stellt in Kooperation mit KulturKontakt Austria 50 Residence Stipendien für das Jahr 2015 in Österreich zur Verfügung. Die Residencies dienen dem Bekanntwerden

Mehr

Dürer-Stadt-Nürnberg 2008. 500 Jahre Betende Hände

Dürer-Stadt-Nürnberg 2008. 500 Jahre Betende Hände Fragebogennummer: «Nummer» Dürer-Stadt-Nürnberg 2008 500 Jahre Betende Hände Vor 500 Jahren schuf Albrecht Dürer in Nürnberg die Betenden Hände. Das Kulturreferat der Stadt Nürnberg, das Germanische Nationalmuseum,

Mehr

AUSSCHREIBUNg 3 TAGE KUNST. Ausschreibung. Messe für Gegenwartskunst. Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin

AUSSCHREIBUNg 3 TAGE KUNST. Ausschreibung. Messe für Gegenwartskunst. Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin Abteilung Bürgerdienste, Weiterbildung, Kultur, Hochbau und Immobilien Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kultur Kommunale Galerie Berlin Hohenzollerndamm

Mehr

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München

Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München Antrag auf Förderung eines Forschungs- bzw. Entwicklungsprojektes durch die ADAC Stiftung Gelber Engel ggmbh Hansastraße 19, 80686 München 1. Angaben zum Institut / zum Antragsteller Name des Instituts

Mehr

Anmeldebogen. Bitte senden Sie mir (Bitte Anzahl angeben) Projektflyer von JUNIOR

Anmeldebogen. Bitte senden Sie mir (Bitte Anzahl angeben) Projektflyer von JUNIOR In Bayern mit: Projekt JUNIOR Infanteriestr. 8 80797 München Fax 089-44108-194 Anmeldebogen Ich werde im Schuljahr 2010/2011 mit einer Schülergruppe am Projekt JUNIOR teilnehmen. Ich möchte im Herbst 2010

Mehr

Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form

Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form Merkblatt zur Publikation von Dissertationen in elektronischer Form Die Universitätsbibliothek Braunschweig bietet gemäß den Promotionsordnungen der einzelnen Fakultäten die Möglichkeit der elektronischen

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

I Erfahrungsbericht. Tipps für Praktikanten. Studierendenbefragung Auslandspraktikum

I Erfahrungsbericht. Tipps für Praktikanten. Studierendenbefragung Auslandspraktikum I Erfahrungsbericht - Praktikum II Fragebogen - Praktikum Studierendenbefragung Auslandspraktikum Mitteilung an die Studierenden: dieser Bericht über Ihre Erfahrungen bietet wertvolle Informationen, die

Mehr

Gestalte dein Quartier 2014

Gestalte dein Quartier 2014 Gestalte dein Quartier 2014 Energieverteiler im Althoffblock BEWERBUNG zur Teilnahme Die Aktion ist eine Kooperation vom Spar- und Bauverein eg Dortmund und Die Urbanisten e.v. Wir suchen kreative Menschen

Mehr

Datierung: Signatur:

Datierung: Signatur: ohne Titel I Datierung: Holzschnitt 50 x 70 cm Preis: 480,00 Einhard Zang Adresse: Wasenhübelstr. 20, 55743 Idar-Oberstein Kontakt: eikaza@t-online.de; Tel.: 06781/5638990 - Einhard Zang wurde am 16. März

Mehr

Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group

Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group Einen Klick schneller zum Ziel! Ihre Onlinebewerbung bei der REWE Group Kurzanleitung Ihre Onlinebewerbung Sie haben Ihr Ziel vor Augen? Dann ist unsere Onlinebewerbung genau das Richtige für Sie. Denn

Mehr

" in Bewegung" E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3

 in Bewegung E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3 Au fru f zur Teilnahme an der intern ational en Filz-Ausstellung " in Bewegung" E i n s e n d e s c h l u s s : 0 9. 1 1. 2 0 1 2 A u s s t e l l u n g : 1 7. 0 2. 0 3. 0 3. 2 0 1 3 Veranstalter: FILZ-NETZWERK

Mehr

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN

SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN PRESSEINFORMATION SURFACES. ADOLF FLEISCHMANN GRENZGÄNGER ZWISCHEN KUNST UND MEDIZIN Eine Kooperation mit dem Deutschen Medizinhistorischen Museum, Ingolstadt Ausstellung: 25.10.2015 28.02.2016 im Museum

Mehr

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS

EINREICHUNG ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS EINREICHUNG 2015 ZUM DEUTSCHEN LICHTDESIGN-PREIS Allgemeines Kontakt Einreicher: Vorname Name Firma Adresse Postfach PLZ Ort Land Tel. Fax E-Mail www Zum eingereichten Projekt: Kategorievorschlag: (kann

Mehr

An die Geschäftsstelle des Kärntner Gesundheitsfonds Bahnhofstraße 26/2. Stock A 9021 Klagenfurt am Wörthersee. Antragsformular

An die Geschäftsstelle des Kärntner Gesundheitsfonds Bahnhofstraße 26/2. Stock A 9021 Klagenfurt am Wörthersee. Antragsformular An die Geschäftsstelle des Kärntner Gesundheitsfonds Bahnhofstraße 26/2. Stock A 9021 Klagenfurt am Wörthersee Antragsformular für die Gewährung eines Förderbeitrages des Kärntner Gesundheitsförderungsfonds

Mehr

Für die Förderung von ca. zwei Projekten stehen rund 20.000 (brutto) zur Verfügung 1.

Für die Förderung von ca. zwei Projekten stehen rund 20.000 (brutto) zur Verfügung 1. EU-Projekt URBAN CREATIVE POLES Ausschreibung Neue Räume für Kreative - Lokale Projekte zur Aufwertung von Standorten in Cottbus für und mit Hilfe der Kultur- und Kreativwirtschaft Im Rahmen des EU-Projektes

Mehr

BT Fine Art Service Division

BT Fine Art Service Division Sehr geehrte Damen und Herren,, über 20 Jahre war ich als Geschäftsführer mit dem Team der früheren Josef Roggendorf GmbH (Köln - München) für Häuser des Goethe Institut weltweit tätig. Viele Projekte

Mehr

Anhang A Fragebogen. Mapping Science Center Aktivitäten in Österreich BMBWK GZ 3.010/0027-VI/3/2006

Anhang A Fragebogen. Mapping Science Center Aktivitäten in Österreich BMBWK GZ 3.010/0027-VI/3/2006 Landstraßer Hauptstraße 71/1/205 A 1030 Wien T +43/(1)7101981 F +43(1)7101985 E office@science-center-net.at www.science-center-net.at ZVR-613537414 Anhang A Fragebogen Mapping Science Center Aktivitäten

Mehr

Kontakt: ursula-dahm@t-online.de; Tel.: 0170/2877911

Kontakt: ursula-dahm@t-online.de; Tel.: 0170/2877911 ohne Titel Datierung: Fotografie a. Leinwand 60 x 80 cm unten rechts Preis: 280,00 Ursula Dahm Medard Str. 105, 54294 Trier Kontakt: ursula-dahm@t-online.de; Tel.: 0170/2877911»Werke, die aus realen Momenten

Mehr

Die nachfolgenden Fragen sind dafür gedacht, alle relevanten Informationen für Ihren neuen Web-Auftritt zusammenzutragen.

Die nachfolgenden Fragen sind dafür gedacht, alle relevanten Informationen für Ihren neuen Web-Auftritt zusammenzutragen. Allgemeine Hinweise Die nachfolgenden Fragen sind dafür gedacht, alle relevanten Informationen für Ihren neuen Web-Auftritt zusammenzutragen. Alle von Ihnen gemachten Angaben unterliegen den gesetzlichen

Mehr

Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren

Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren Fragebogen für Übersetzer, Dolmetscher und Lektoren Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus! Bewerbung als* Freiberuflicher Übersetzer Dolmetscher Lektor I. Persönliche Daten Anrede*: Frau

Mehr

die Stifte Wir sind die Stifte. Wir sind jung. Wir sind kreativ. Wir wollen zeigen, was wir können.

die Stifte Wir sind die Stifte. Wir sind jung. Wir sind kreativ. Wir wollen zeigen, was wir können. die Stifte Wir sind die Stifte. Wir sind jung. Wir sind kreativ. Wir wollen zeigen, was wir können. die Stifte Sehr geehrte Damen und Herren, die Werbeagentur die Stifte richtet sich an Existenzgründer

Mehr

FAQs für beglaubigte Übersetzungen. 2015 Francesca Tinnirello

FAQs für beglaubigte Übersetzungen. 2015 Francesca Tinnirello FAQs für beglaubigte Übersetzungen Die am häufigsten gestellten Fragen für beglaubigte Übersetzungen 1) Was sind beglaubigte Übersetzungen? 2) Was kostet eine beglaubigte Übersetzung? 3) Muss ich das Original

Mehr

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Bewerbungsunterlagen durch uns erstellen zu lassen, dann senden Sie uns bitte

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Bewerbungsunterlagen durch uns erstellen zu lassen, dann senden Sie uns bitte www.bewerbung-kreativ.de Ursula Kinski Eckernkamp 10 22848 Norderstedt Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen Wir haben für Sie die folgende Checkliste vorbereitet, in die Sie sämtliche Informationen eintragen

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

22. Karlsruher Künstlermesse 2015 23. bis 26. April 2015

22. Karlsruher Künstlermesse 2015 23. bis 26. April 2015 22. Karlsruher Künstlermesse 2015 23. bis 26. April 2015 Die Karlsruher Künstlermesse ist ein Treffpunkt für Kunstschaffende und Kunstinteressierte. 1987 als regionale Kunstmesse zum ersten Mal veranstaltet,

Mehr

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70

Fallende Blätter spielen im Wind. Mischtechnik, Format 50 x 70 KARIN CHRISTOPH DIE SEELE LAUSCHT Viele meiner Arbeiten entstehen aus der gedanklichen Auseinandersetzung mit Lyrik, Erzählungen, musikalischen Texten, Märchen oder Sagen. Am Anfang steht die Lektüre,

Mehr

TEXT SEITE 1 SEITE 3 SEITE 5

TEXT SEITE 1 SEITE 3 SEITE 5 PETER NOWOTNY TEXT Peter Nowotny (*1953) lebt und arbeitet in Bad Abbach und hat bereits mehrfach in Regensburger Museen ausgestellt. In seinen Werken reduziert Nowotny in technisch versierter Weise die

Mehr

RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt

RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt RFID Lösungen Fragebogen über Ihr RFID Projekt 1. Firma: Straße: Postleitzahl: Stadt: Land: Telefon: Bereich: 2. Kontakt Name: Vorname: Funktion: Durchwahl: Mobiltelefon: E-Mail: 3. In welchem Land wird

Mehr

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Inhalt Informationsmappe INHALT 1. Informationen zum Programm STEP.ING SZ 2. Checkliste zur Bewerbung 3. Formular: Bewerbungsbogen der Schülerin

Mehr

HSG TALENTS CONFERENCE 2014

HSG TALENTS CONFERENCE 2014 Leitfaden zur Detailbuchung Auch dieses Jahr erfolgt der Buchungsprozess online. Dieser Leitfaden soll Ihnen den Ablauf verdeutlichen, damit Sie diesen Prozess optimal gestalten können. Wir bitten Sie

Mehr

Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate

Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate Antrag für ein Stipendium der Chancenstiftung Laufzeit: 6 Monate Name und Anschrift des Erziehungsberechtigten und des Schülers, der Schülerin Vor und Nachname Erziehungsberechtigte/r Vor und Nachname

Mehr

Antrag auf Freistellung, um eine Ausbildung, ein Praktikum oder ein bestimmtes Studium zu absolvieren

Antrag auf Freistellung, um eine Ausbildung, ein Praktikum oder ein bestimmtes Studium zu absolvieren Antrag auf Freistellung, um eine Ausbildung, ein Praktikum oder ein bestimmtes Studium zu absolvieren Im Zuge der sechsten Staatsreform wird die Befugnis für das Erteilen der Freistellung, um eine Ausbildung

Mehr

SWR Big Band - LAG Jazz Kooperation 2015/2016 live@school

SWR Big Band - LAG Jazz Kooperation 2015/2016 live@school SWR Big Band - LAG Jazz Kooperation 2015/2016 live@school Im Schuljahr 2015/2016 wird die SWR Big Band wieder drei verschiedene Arten von Veranstaltungen anbieten können: 1. Kooperationskonzerte mit vorgeschalteten

Mehr

GESUCH UM EINEN BEITRAG AUS DEM SBK-FORSCHUNGSFONDS

GESUCH UM EINEN BEITRAG AUS DEM SBK-FORSCHUNGSFONDS GESUCH UM EINEN BEITRAG AUS DEM SBKFORSCHUNGSFONDS Das Reglement über den Forschungsfonds von 1995 und die Ausführungsbestimmungen zum Reglement über den Forschungsfonds von 1996 sind die Grundlagen für

Mehr

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Ausschreibung 2014 In Zusammenarbeit mit der Hans-Kauffmann-Stiftung fördert das Hamburger Konservatorium junge Musikerinnen und Musiker. In diesem Jahr sind

Mehr

WEBDOC. Wer muss das kindergeld beantragen?

WEBDOC. Wer muss das kindergeld beantragen? WEBDOC ANTRAG AUF KINDERGELD FORMULAR A Gebrauchen Sie dieses Formular um als Arbeitnehmer(in) (oder Beamte(r)), Selbständige(r), Arbeitsloser, Invalide oder Rentner(in) Kindergeld zu beantragen. Wann

Mehr

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing

Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing Klaus von Gaffron, geb. 1946 in Straubing seit über 20 Jahren Vorsitzender des Berufsverbandes Bildender Künstler, Vorsitzender und Mitglied in wichtigen kulturpolitischen Gremien. Ehrenpreis des Schwabinger

Mehr

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen Antrag auf Kindergeld Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie das Kindergeld beantragen als: - Arbeitnehmer(in) (oder Beamte(r)) - Selbstständige(r) - Arbeitslose(r) - Invalide

Mehr

Bestes familienfreundliches Employer Branding

Bestes familienfreundliches Employer Branding Bestes familienfreundliches Employer Branding Sonderpreis 2016 zum Staatspreis Unternehmen für Familien 1. TEILNEHMENDER BETRIEB Firmenname Bitte geben Sie den Namen sowie Ihre Firmendaten vollständig

Mehr

Seite 1/4. Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Freizeit + Naturerleben Grün + Garten Bauen + HAndwerk

Seite 1/4. Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Freizeit + Naturerleben Grün + Garten Bauen + HAndwerk Verbindliche Anmeldung FÜR GASTRONOMIEBETRIEBE Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Seite 1/4 Kontaktdaten Firma/Initiative Name StraSSe PLZ / Ort Telefon E-Mail Webseite Anbieterdetails

Mehr

Fördervereinbarung zur Unterstützung einer Stipendiatin/eines Stipendiaten im Rahmen HRW Stipendienfonds für Deutschland-Stipendien

Fördervereinbarung zur Unterstützung einer Stipendiatin/eines Stipendiaten im Rahmen HRW Stipendienfonds für Deutschland-Stipendien Fördervereinbarung zur Unterstützung einer Stipendiatin/eines Stipendiaten im Rahmen HRW Stipendienfonds für Deutschland-Stipendien (Name des Unternehmens des Verbandes/des Vereins/des privaten Förderers/der

Mehr

Antrag für ein Stipendium über eine Laufzeit von sechs Monaten

Antrag für ein Stipendium über eine Laufzeit von sechs Monaten Anlage 4: Antrag Die Chancenstiftung Antrag für ein Stipendium über eine Laufzeit von sechs Monaten Name und Anschrift des Erziehungsberechtigten Vor- und Nachname Erziehungsberechtigten Vor- und Nachname

Mehr

KUNSTGALERIE.DE. Wichtige Informationen für Ihre Präsentation auf Kunstgalerie.de JETZT ANMELDEN

KUNSTGALERIE.DE. Wichtige Informationen für Ihre Präsentation auf Kunstgalerie.de JETZT ANMELDEN Wichtige Informationen für Ihre Präsentation auf Kunstgalerie.de JETZT ANMELDEN Über Ihre Teilnahme an Kunstgalerie.de freuen wir uns sehr! Was ist Kunst und wer hat das Recht, darüber zu urteilen? Wir

Mehr

KWK.NRW Strom trifft Wärme. Marktführer.KWK

KWK.NRW Strom trifft Wärme. Marktführer.KWK KWK.NRW Strom trifft Wärme Marktführer.KWK KWK.NRW ist eine Informationskampagne der EnergieAgentur.NRW, mit dem Ziel, die Kraft-Wärme- Kopplung und ihren Nutzen in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken

Mehr

SaarpfalzCard. An alle. Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. 17.

SaarpfalzCard. An alle. Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. 17. Postfach 13 53 66404 Homburg An alle Unternehmer, Dienstleister und Firmen, die sich für eine Zusammenarbeit mit der SaarpfalzCard interessieren. Marketing-Service / Produktmanagement Sabine Leibrock Telefon

Mehr

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt!

Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! BRANDING CAREERS Die Brand Academy Bachelor-Studiengänge B.A. B.A. Wenn Sie Teil von Europas einzigartiger Markencommunity werden wollen, bewerben Sie sich jetzt! An der Brand Academy zählen Marken und

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service

Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service Bewerbung für den Studiengang zum Master of Arts (M.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Marketing Management Media Management Sales & Service Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber! Vielen Dank

Mehr

FIDAR talks! DOKUMENTATION

FIDAR talks! DOKUMENTATION FIDAR talks! DOKUMENTATION INHALTSVERZEICHNIS Anmeldung... 2 Mein Profil... 3 Kontaktdaten... 4 Beruf, Karriere und Qualifikation... 4 Netzwerke Räte und Verbände... 5 Referenzen, Auszeichnungen und Publikationen...

Mehr

Friedrich- Streib- Str. 2 96450 Coburg Bitte Passbild hier aufkleben

Friedrich- Streib- Str. 2 96450 Coburg Bitte Passbild hier aufkleben I Coburg I Hochschule Coburg I Am Hofbräuhaus 1 I Hochschule Coburg Studentenkanzlei Friedrich- Streib- Str. 2 Bitte Passbild hier aufkleben Betreff Anmeldung (Bitte das gesamte Formular vollständig ausgefüllt

Mehr

Google & Co: Bildmaterial finden. André Graf, HSLU Bibliothek Design & Kunst andre.graf@hslu.ch Luzern, 24.04.2013

Google & Co: Bildmaterial finden. André Graf, HSLU Bibliothek Design & Kunst andre.graf@hslu.ch Luzern, 24.04.2013 Google & Co: Bildmaterial finden André Graf, HSLU Bibliothek Design & Kunst andre.graf@hslu.ch Luzern, 24.04.2013 Ablauf: Warum nicht einfach Google? Bilder zitieren Bilddatenbanken Weitere Ressourcen

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten

Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Ehrenamtliche Tätigkeit anbieten Angaben zur Einrichtung und zum Träger Sie suchen ehrenamtliche Mitarbeiter*innen? Bitte füllen Sie den Fragebogen aus. Wir werden Ihre Daten in unsere Datenbank übernehmen

Mehr

Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner

Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner Fragebogen zur Bewerbung als Müritz-Nationalpark-Partner Müritz-Nationalpark-Partner ist ein Modell für Kooperation in der Nationalparkregion. Es richtet sich in erster Linie an Betriebe und Unternehmen,

Mehr

Basiskompetenzen Medienbildung

Basiskompetenzen Medienbildung Basiskompetenzen Medienbildung www.lehre-phzh.ch/bkmb Lernobjekt Bild August 2015 4 Lernobjekt Bild Relevanz und Bezug Sei es für ein Arbeitsblatt, eine Präsentation, eine wissenschaftliche Arbeit oder

Mehr

Deutschland-Stipendium 2015

Deutschland-Stipendium 2015 Deutschland-Stipendium 2015 Bewerbungsantrag für Studierende, die sich ab dem Sommersemester 2015 im 1. oder einem höheren Semester befinden. Die Bewerbungsfrist endet am 31.10.2015. Hinweis: Bitte achten

Mehr

Freiberufliche Arbeit

Freiberufliche Arbeit Antrag Berufshaftpflicht Versicherung Antrag Berufshaftpflicht Beitritt Tarifvertrag Diplom Antrag Berufshaftpflicht Beitritt Tarifvertrag Diplom Einverständniserklärung Arbeitgeber Handlungsfähigkeitszeugnis

Mehr

Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft, Ihr Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Selbständigkeit zu teilen!

Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft, Ihr Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Selbständigkeit zu teilen! Herzlichen Dank für Ihre Bereitschaft, Ihr Best-Practice-Beispiel für nachhaltige Selbständigkeit zu teilen! Bitte füllen Sie die untenstehende Tabelle aus und übermitteln Sie diese mit Ihrem Portraitfoto

Mehr

AUSSCHREIBUNG GO PHOTO C/O VICTORIA OBERKOCH HERESBACHSTR. 31, 40223 DÜSSELDORF INFO@THISISGOPHOTO.DE WWW.THISISGOPHOTO.DE

AUSSCHREIBUNG GO PHOTO C/O VICTORIA OBERKOCH HERESBACHSTR. 31, 40223 DÜSSELDORF INFO@THISISGOPHOTO.DE WWW.THISISGOPHOTO.DE AUSSCHREIBUNG WAS IST? Was sehen junge Fotografinnen und Fotografen und was machen sie in ihren Bildern sichtbar? In welche Richtung entwickelt sich die junge Fotografie? Was kommt wieder, was bleibt und

Mehr

Digital Center Preisliste

Digital Center Preisliste Schallplatten Wir digitalisieren Ihre alten wertvollen Schallplatten sorgfältig auf CD, DVD oder auf ein anderes digitales Medium (Festplatte, USB-Stick). Wir speichern Ihre Dateien je nach Wunsch als

Mehr

socomso UG Franziusstr. 13 D-28209 Bremen Tel: +49 421 166981 21 Internet: www.hrnetworx.info E-Mail: team@hrnetworx.info

socomso UG Franziusstr. 13 D-28209 Bremen Tel: +49 421 166981 21 Internet: www.hrnetworx.info E-Mail: team@hrnetworx.info Medienkooperation/sponsoring/ Portrait HRnetworx.info HRnetworx.info 2002-2015 Das Netzwerk für Personalentscheider und Personal- Dienstleister Portrait HRnetworx.info Das Netzwerk für Personalentscheider

Mehr

Bewerbungsbogen für Kulturagenten. Berlin

Bewerbungsbogen für Kulturagenten. Berlin Bewerbungsbogen für Kulturagenten Berlin Bewerbungsbogen für einen Kulturagenten in Berlin Die gemeinnützige Forum K & B GmbH sucht für das Programm»Kulturagenten für kreative Schulen«vom 15.03.2013 befristet

Mehr

Abschlusskonferenz Regionale Energiekonzepte

Abschlusskonferenz Regionale Energiekonzepte Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Abschlusskonferenz Regionale Energiekonzepte Donnerstag 6. November 2014 von 09:00 bis 16:00 Uhr Ludwig-Erhard-Festsaal

Mehr

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet.

Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung. Die Ausstellung wird am Samstag, 18. Januar 2014, 16 Uhr eröffnet. Presseinformation Galerie Schrade Karlsruhe 10. Januar 2013 18. Januar bis 15. März 2014 Marion Eichmann Look Twice - Zeichnungen Collagen Objekte Einladung zur Eröffnung und zum Besuch der Ausstellung

Mehr

Preisliste YourApp-Framework

Preisliste YourApp-Framework Preisliste YourAppFramework MODULE** PAKETE* START BASIS PLUS MAX Branchennews (unlimitierte RSSFeeds) Firmenprofil / Unternehmensvorstellung Dienstleistungen / Produkte Anzahl: 10 Anzahl: 100 Anzahl:

Mehr

BEWERBUNG UM AUSBILDNERSTATUS_rev März 2015

BEWERBUNG UM AUSBILDNERSTATUS_rev März 2015 BEWERBUNG UM AUSBILDNERSTATUS_rev März 2015 Bitte diese Bewerbung vollständig ausfüllen und unterschrieben und für die Bewerbung zur/m Lehranalytiker/in bis spätestens Mitte Oktober (Woche 42) und für

Mehr

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009)

Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) Fragebogenauswertung zum Informatiklehrertag Bayern 2009 (ILTB 2009) 1. Auswertung der personenbezogenen Daten Insgesamt besuchten 271 Lehrerinnen und Lehrer aus ganz Bayern und Oberösterreich die Universität

Mehr

ETAGE. Vernissage am. Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main. 29. Mai 2015 ab 19 Uhr

ETAGE. Vernissage am. Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main. 29. Mai 2015 ab 19 Uhr ETAGE Vernissage am 29. Mai 2015 ab 19 Uhr Galerie Leuenroth Fahrgasse 8 Frankfurt / Main Galerie Leuenroth Hans Bohlmann 1971 in Karlsburg bei Greifswald geboren 1978-88 Besuch der polytechnischen Oberschule

Mehr

Bewerbung um ein Joint Study-Stipendium New Orleans

Bewerbung um ein Joint Study-Stipendium New Orleans Transatlantische Partnerschaft zwischen der Universität Innsbruck und der University of New Orleans Universität Innsbruck, Herzog-Friedrich-Str. 3, 1. Stock, A-6020 Innsbruck Tel.: +43 (0)512 507 39200

Mehr

Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase)

Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase) Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Bewerbung Das erwartet dich im Vortrag: Basisinformationen zu Anschreiben Lebenslauf Versand Bewerbungsgespräch Probezeit (= 2. Bewerbungs-/Bewährungsphase) Vorstellung

Mehr

Fragenkatalog für die Entwicklung einer Website

Fragenkatalog für die Entwicklung einer Website Fragenkatalog für die Entwicklung einer Website Name des Projekts Kunde Datum Ansprechpartner Name Rolle Mail-Adresse 1. 2. 3. 4. Der folgende Fragebogen stellt die Grundlage für das Website-Konzept da.

Mehr