Thema: Steinzeit AG Nr. 1 Veranstalter: Landkreis Emsland Teilnehmer: Schüler der Klassen 6 Kosten: ---

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thema: Steinzeit AG Nr. 1 Veranstalter: Landkreis Emsland Teilnehmer: Schüler der Klassen 6 Kosten: ---"

Transkript

1 Thema: Steinzeit AG Nr. 1 Veranstalter: Landkreis Emsland Teilnehmer: Schüler der Klassen 6 Kosten: --- Ihr lernt das Alltagsleben in der Steinzeit kennen. Ihr arbeitet wie die Jäger und Sammler, ihr geht mit Pfeil und Bogen auf die Jagd und werdet eine Steinzeit Mahlzeit zubereiten. Thema: Erstellen einer Abschlusszeitung Nr. 2 Teilnehmer: Schüler der Klassen 10 Kosten: --- Es wird in zwei Gruppen gearbeitet: 1. Die Redaktion 2. Die Layouter Die Arbeit besteht unter anderem darin zu recherchieren, zu interviewen, Fotos zu machen, Sponsoren anzusprechen, die Anzeigen zu schalten, Berichte zu schreiben und natürlich das Ganze am Computer zu layouten (ins rechte Bild zu setzen). Thema: Stricken für Anfänger Nr. 3 Teilnehmer: Schüler der Klassen 5-7 Kosten: --- Wir lernen das Stricken in kleinen Schritten, von beginn an, mit Maschenanschlag, einfache Rechtsmaschen und steigern uns nach Verständnis. Mitzubringen sind: 1 Paar Stricknadeln Stärke 3-4 glatt, auch gerne Bambus 1 Knäuel Strickgarn nach Wahl, passend zur Nadelstärke Thema: Badminton - AG Nr. 4 Veranstalter: TuS Haren Teilnehmer: Schüler der Klassen 5-10 Kosten: --- Badminton hat wenig mit Federball zu tun. Badminton ist geprägt von Tempo, Reaktionsvermögen und Taktik. Ihr lernt Schlagtechnik, Regeln und Bewegungsabläufe. Im Vordergrund steht jedoch das Spiel.

2 Thema: Gitarrenkurs für Anfänger Nr. 5 Teilnehmer: Schüler ab Klassen 5 Kosten: --- Ihr möchtet gerne Gitarre erlernen? In dieser AG werden euch erste Akkorde beigebracht und aktuelle Lieder einstudiert. Das einzige was ihr mitbringen müsst ist eine eigene Gitarre und Spaß am Spielen! Falls ihr noch keine Gitarre habt und ihr trotzdem an der AG Teilnehmen wollt sprecht Andreas Hegge an, der kann da sicher weiterhelfen und euch beim Kauf beraten. Wichtig: Teilnehmer des Anfängerkurses können am Fortgeschrittenenkurs Teilnehmen Thema: Gitarrenkurs für Fortgeschrittene Nr. 6 Teilnehmer: Schüler ab Klassen 5 Kosten: --- Wenn ihr schon in einem Gitarrenkurs ward und die Grundakkorde und euer können erweitern und nutzen wollt seid ihr in diesem Gitarrenkurs richtig. Wir werden gemeinsam aktuelle Stücke erarbeiten und neue Akkorde und Spieltechniken erlernen. Thema: Fußball - AG Nr. 7 Teilnehmer: Schüler der Klassen 7-10 Kosten: --- Die Schulmannschaft soll aufgebaut und gestärkt werden. Thema: Internetradio AG Nr. 8 Teilnehmer: Schüler der Klassen 7 10 Kosten: --- Hier könnt ihr selber Radio machen, die Beiträge werden auf Schulinternetradio.de, Martinipoint.de und zum Teil auf der Ems- Vechte-Welle veröffentlicht. Die Themen für Beiträge werden von der Gruppe gemeinsam ausgesucht und bearbeitet. Thema: Arbeiten wie ein Künstler??? Nr. 9

3 Teilnehmer: ab Klassen 6 In Absprache mit der AG Leitung Unter Anleitung einer ausgebildeten Kunsterzieherin erlernt ihr unterschiedliche Techniken kennen und könnt damit experimentieren. Ihr könnt dazu beitragen, mit euren Werken die Flure der Martinischule nach euren Ideen zu gestalten. Thema: Erste Hilfe - Kurs Nr. 10 Veranstalter: DRK Meppen Teilnehmer: Schüler der Klassen 5-10 Kosten: --- Ein Erste Hilfe Kurs ist zwingend notwendig für die Führerschein-Prüfung. Hier habt ihr die Gelegenheit, diesen Kurs kostenlos zu machen. Anschließend können die Teilnehmer an einer Schulsanitätsdienst AG teilnehmen. Thema: Werde ein Pate für die neuen Schüler Nr. 11 Teilnehmer: Schüler der Klassen 8-9 Kosten: --- Ihr Sollt hierbei selbstständig mit den neuen Schülern die Schule erkunden, ihnen bei Problemen zur Seite stehen und Ansprechpartner in allen Lebenslagen sein. Thema: Schülerfirma Nr. 12 Teilnehmer: Schüler Klasse 9 Kosten: --- Diese Gruppe aus Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 plant die Arbeit unserer neu gegründeten Schülerfirma, die in den WPK Kursen am Freitag ihre Arbeit aufgenommen hat. Thema: Medien AG Nr. 13

4 Teilnehmer: Ab Klassen 7 Kosten: --- In der Medien AG werden Videos gedreht, die Themen können von euch frei gewählt werden. Ihr erlernt dort wie Einstellungen gedreht und mit Hilfe eines Bearbeitungsprogramms am PC zu einem fertigen Film geschnitten werden. Thema: Kochen und Backen Nr. 14 Veranstalter: VHS Meppen Teilnehmer: Schüler der Klassen 5-7 In Absprache mit der AG -Leitung Es werden kleine, schnelle und vor allem schmackhafte Gerichte und Kuchen gekocht und gebacken. Thema: Fitness AG im Studio Nr. 15 Veranstalter: Drei- Life Teilnehmer: Schüler ab Klassen 7 Kosten: --- Hier könnt ihr euch sportlich verausgaben. Thema: Informatik Nr. 16 Veranstalter: VHS Meppen Teilnehmer: Schüler der Klassen 7 Kosten: --- Informatik- Hierbei handelt es sich um einen Grundkurs der Informatik, bei dem die SchülerInnen der Klassen 7 die Grundkenntnisse der Programme Microsoft Word und Exel erlernen. Thema: Theater AG Nr. 17 Veranstalter: Theaterpädagogisches Zentrum Lingen

5 Teilnehmer: Schüler ab Klasse 5 Kosten: --- Alle Schülerinnen und Schüler mit Spaß am Theaterspielen werden in dieser AG viel Spaß und Freude haben. Ihr erarbeitet mit einer Theaterpädagogin ein Stück nach euren Eigenen Ideen und werdet eure Theaterstück unter anderem bei der Schulentlassung vor einem Publikum öffentlich aufführen.

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften Arbeitsgemeinschaften Oberschule Bückeburg Unterwallweg 5 Tel.: 05722-892950 Schuljahr 2014/2015 1.Halbjahr Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die Oberschule Bückeburg bietet ein umfassendes

Mehr

Angebote für den Wahlpflichtbereich. Jahrgang. an der IGS Sassenburg

Angebote für den Wahlpflichtbereich. Jahrgang. an der IGS Sassenburg Angebote für den Wahlpflichtbereich Jahrgang an der IGS Sassenburg Schuljahr 2015/2016 Inhalt Allgemeine Informationen 3 Wahlpflichtkurse an der IGS 4 Bereich Naturwissenschaften Chemie: Feuer und Flamme

Mehr

Ganztagsschule. Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule. Montag. 1. Betreuung Klasse 2-4 Frau Heldt Herr Ihrke

Ganztagsschule. Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule. Montag. 1. Betreuung Klasse 2-4 Frau Heldt Herr Ihrke Ganztagsschule Betreuungs- und Kursangebote in der Grundschule im ersten Schulhalbjahr 2012/2013 1. Betreuung Klasse 2-4 Herr Ihrke 2. Mittagsbetreuung für Kl. 1/(2) Frau Stannek Frau Scharffetter Montag

Mehr

Ganztagsangebote der Gemeinschaftsschule Auenland

Ganztagsangebote der Gemeinschaftsschule Auenland Ganztagsangebote der Gemeinschaftsschule Auenland Schule als Lern und Lebensort Mittagsverpflegung in der Mensa Hausaufgabenbetreuung Neigungskurse, Workshops und Arbeitsgemeinschaften Offener Bereich

Mehr

Frau Welzel 12:25 13:10

Frau Welzel 12:25 13:10 Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Lehrerin deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

creativo creative criador cruthaitheach werde kreativ

creativo creative criador cruthaitheach werde kreativ creativo creative criador cruthaitheach werde kreativ Programm WS 11 12 Kreative Kurse Die kreativen Kurse sind eine ausseruniversitaere Moeglichkeit euch vom stressigen Unialltag mittels kreative Taetigkeiten

Mehr

Frühjahr/Sommer Semester

Frühjahr/Sommer Semester Frühjahr/Sommer Semester 2010 Sind Sie fit für das neue Jahrzehnt am PC? Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch.

Mehr

STADTTEILSCHULE RICHARD-LINDE-WEG

STADTTEILSCHULE RICHARD-LINDE-WEG Profilklasse Berufsmanagement Die Schülerinnen und Schüler, die dieses Profil wählen, bekommen am Profiltag einen intensiven Einblick in die Berufswelt. Dieser besteht aus einem praktischen und einem theoretischen

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

Nachmittagsprogramm 2014/15 KURSANGEBOT/ AG

Nachmittagsprogramm 2014/15 KURSANGEBOT/ AG Name: Fußball Jahrgang: 3-4 Lehrkraft: Herr Hruška Nachmittagsprogramm 2014/15 KURSANGEBOT/ AG Termin: Dienstag 14.50 15.35 Ort: große Turnhalle Inhalt: Ihr habt Lust Fußball zu spielen und euch zu bewegen?

Mehr

Informationen zu den Freifächern

Informationen zu den Freifächern Ergänzendes Angebot Schuljahr 2016/17 Informationen zu den Freifächern Ob ein angebotenes Freifach auch durchgeführt wird, hängt von der Anzahl der Anmeldungen ab. Es gibt keine Garantie, dass ein Angebot

Mehr

talentcampus in Garching

talentcampus in Garching talentcampus in Garching Englisch lernen und Spaß haben Unser eigener Film talentcampus in Garching Volkshochschulen im ganzen Bundesgebiet führen im Zeitraum 2013 bis 2018 unter dem Motto Kultur macht

Mehr

Theatergruppe Babylon Nasrin oder Die Kunst zu träumen von Herbert Asmodi (2010/11)

Theatergruppe Babylon Nasrin oder Die Kunst zu träumen von Herbert Asmodi (2010/11) Theatergruppe Babylon Nasrin oder Die Kunst zu träumen von Herbert Asmodi (2010/11) Andreas Legner und Christine Kramel (Theater-)Spielend Deutsch lernen Erarbeiten und Aufführen eines deutschsprachigen

Mehr

Programm der offenen Ganztagsschule. 1. Schulhalbjahr 2014/2015. Oberschule Lastrup. Anmeldebogen

Programm der offenen Ganztagsschule. 1. Schulhalbjahr 2014/2015. Oberschule Lastrup. Anmeldebogen Anmeldebogen Die Anmeldung für einen Kurs ist verbindlich und gilt für das Schulhalbjahr! Eine Abmeldung ist im laufenden Halbjahr grundsätzlich nicht möglich. Der Anmeldebogen muss auch bei Nichtteilnahme

Mehr

Projektwoche 2015. Projektwoche 2015 5: 6: 7 8 9 10 5 ; 6 ; 7 Ö 8 Ö 9 Ö 10. vom 17. bis 23.7. an der Weidigschule. Streitschlichter 1

Projektwoche 2015. Projektwoche 2015 5: 6: 7 8 9 10 5 ; 6 ; 7 Ö 8 Ö 9 Ö 10. vom 17. bis 23.7. an der Weidigschule. Streitschlichter 1 Streitschlichter 1 5: 6: 7 8 9 10 Woher kommen unsere Lebensmittel? 2 5 ; 6 ; 7 Ö 8 Ö 9 Ö 10 ω Wie kommt es zu Konflikten? ω Kennenlernen eines Konfliktlösungsverfahrens ω Konflikte analysieren und bearbeiten

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen

Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Einladung zum Fortbildungstag für Schülerfirmen Liebes Schülerfirmenteam, wir laden Euch zum 1. Berlinweiten Fortbildungstag der Koordinierungsstelle für Schülerfirmen ein. Am 29.März 2012, von 09:00 bis

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen Katalog 2015 Begleitende Maßnahmen 1 Inhaltsverzeichnis 1. Sport und Bewegung Walken Fußball Ausgleichssport Rhythmikgruppe Motorikgruppe Tanzgruppe Zumba 3. Bildung Lebenspraktischer Unterricht Computerkurs

Mehr

Informationen für Schüler zur Projektarbeit

Informationen für Schüler zur Projektarbeit Informationen für Schüler zur Projektarbeit 1. Organisatorisches Die Themenfindung und die Zusammensetzung der Arbeitsgruppen müssen bis zum 15. Dezember abgeschlossen sein. Über die Klassenlehrkräfte

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung

1. Einführung Fairtrade. 2. Planspiel KiK. 3. Faire Kleidung 1. Einführung Fairtrade Die erste Einheit diente dazu, allgemein in das Thema einzuführen, die Teilnehmenden dafür zu öffnen und ein Verständnis für die Strukturen des Welthandels zu ermöglichen. 1. Plenum:

Mehr

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen

Finden Sie eine. Instrument gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Gebärdensprache gelernt hat. Finden Sie eine Person, die Erste- Hilfe-Maßnahmen Kopiervorlage 36a: Lernen-Bingo B1, Kap. 36, Ü 1a Variante 1 Person, die ein deutsches Lied Person, die kochen Person, die ein Instrument gelernt hat. Person, die stricken Person, die Ski fahren Person,

Mehr

Name Klasse 2. Sek..

Name Klasse 2. Sek.. Name Klasse 2. Sek.. 1 2 Dossier Standortgespräch Oberstufe Egg 2012 3 4 Dein Persönlichkeits-Pass (blau) zwei Berufs-Pässe (rot) zwei Berufe Jobskills 5 Grün unterstreichen: positiver Aspekt Rot unterstreichen:

Mehr

Theater für Fremdsprachige

Theater für Fremdsprachige Annette Kuhn, Schauspiel, Theaterpädagogik, Regie Freier Platz 7, 8200 Schaffhausen, Schweiz info@annettekuhn.ch, www.annettekuhn.ch, mobil CH: 078 683 96 02, mobil D: 0175 627 14 52 Theater für Fremdsprachige

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, wie im vergangenen Schuljahr möchten wir den Schülerinnen und Schülern der 5. bis 10. Klasse im Rahmen unseres Ganztagsschulkonzeptes erweiterte Möglichkeiten

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Senioren ins Internet

Senioren ins Internet Senioren ins Internet Ein Einführungskurs Entwickelt und vorgetragen von SeniorTrainer Josef Bauernfeind Kontakt :Email : josef.bauernfeind@online.de - Weblog : http://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/

Mehr

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht

Kartause-Hain-Schule. in Düsseldorf. Erste Schritte. auf dem Weg zur ipad-nutzung. im Unterricht Kartause-Hain-Schule in Düsseldorf Erste Schritte auf dem Weg zur ipad-nutzung im Unterricht Medienpass NRW ipad-nutzung im Unterricht Kompetenzbereich: Bedienen und Anwenden Ich weiß, wie und wofür ich

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

1. Schulhalbjahr 2014/2015

1. Schulhalbjahr 2014/2015 AG-Angebot 1. Schulhalbjahr 2014/2015 Liebe Schülerinnen, Schüler und Eltern! Die im AG Verzeichnis vorliegenden Arbeitsgemeinschaften finden an verschiedenen Tagen statt und dauern in der Regel zwei Schulstunden.

Mehr

WAHLPFLICHTUNTERRICHT

WAHLPFLICHTUNTERRICHT WAHLPFLICHTUNTERRICHT Informationsbroschüre Wahlpflichtunterricht Klasse 8 2015/2016 Gymnasium Heidberg Fritz-Schumacher-Allee 200, 22417 Hamburg Tel.: 040-428892-02 E-Mail: mittelstufe@gymnasium-heidberg.de

Mehr

HOW TO: Presentation. by JA Alumni Austria

HOW TO: Presentation. by JA Alumni Austria HOW TO: Presentation by JA Alumni Austria Contents Liebe Geschäftsführung,... 2 Inhalt... Fehler! Textmarke nicht definiert. Was die Jury bewertet... 3 Relevanz und Inhalt... 3 Präsentationstechnik...

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9

Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Informationsveranstaltung zur Wahl des Wahlpflichtunterrichts in Klasse 7 für Klasse 8/9 Pädagogischer Koordinator John - Lennon - Gymnasium 03.03.2015 Themen Stundentafel der Klasse 8 bis10 Der Wahlpflichtunterricht

Mehr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr

Frau Zeibig/FSJ 12:25 13:10 Uhr Schulaufgabenbetreuung Hier kannst du gemeinsam mit deinen Mitschülern und unter Aufsicht einer Fachkraft deine Hausaufgaben machen, Übungsaufgaben lösen oder dich auf anstehende Tests vorbereiten. Bibliothek-rechts

Mehr

Kursheft für Jahrgang ALLE

Kursheft für Jahrgang ALLE 1 von 13 02.09.2015 13:38 Kursheft für Jahrgang ALLE IGS Helpsen, 02.09.2015 01 - Schach - Donnerstag Sonntag 14:05-15:40 E8 Jg. 5,6,7,8,9,10 01 Schach - Das Spiel der Könige für jedermann erlernbar. Du

Mehr

Freifachangebote 2009/2010

Freifachangebote 2009/2010 Sekundarschule Birsfelden Freifachangebote 2009/2010 Zusätzliche Bildungsangebote zur Auswahl für zukünftige Schülerinnen und Schüler der 1. 4. Klassen Orientierung und Anmeldung Liebe Schülerinnen und

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

VHS GLAN-MÜNCHWEILER

VHS GLAN-MÜNCHWEILER VHS GLAN-MÜNCHWEILER Außenstelle der Volkshochschule des Landkreises Kusel Leiter Klaus Drumm Kirchenstraße 33 a 66909 Herschweiler-Pettersheim nachmittags 06384/6899 vormittags Ulrike Drumm 06381/424-226

Mehr

Projekttage E-Phase 15. bis 21. Juli 2015

Projekttage E-Phase 15. bis 21. Juli 2015 moodle@school eine interaktive Lernplattform Herr Faruk Doganci Kosten/Bemerkungen: Grundkenntnisse im Umgang mit dem PC werden vorausgesetzt. Was ist moodle? Moodle ist eine weltweit verbreitete Online-Lernplattform

Mehr

BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen

BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen Erklärpräsentation BomSuS Dein Berufsorientierungstraining auf der Bildungsmesse Lauda-Königshofen Version: Schüler/-innen Inhalt der Erklärpräsentation: Was ist das BomSuS-Trainingsprogramm? Wie ist das

Mehr

Herzlich Willkommen. 8. Klassen. der Realschule Georgsmarienhütte Januar 2013

Herzlich Willkommen. 8. Klassen. der Realschule Georgsmarienhütte Januar 2013 Herzlich Willkommen 8. Klassen der Realschule Georgsmarienhütte Januar 2013 Was ist eigentlich Berufsorientierung??? Vorbereitung des Übergangs von der Schule in den Beruf Berufsorientierung zuhause Was

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

Arbeitsgemeinschaften im 1. Halbjahr 2014-2015

Arbeitsgemeinschaften im 1. Halbjahr 2014-2015 - Seite SPORT 1 von insgesamt 5 - Kanu Ab Stufe 6 (ca. 15 Personen) Erlernen der Grundtechniken im Kajak und kleine Ausfahrten in der Umgebung (Erft). Wäsche und Schuhe doppelt und Handtuch mitbringen.

Mehr

Projektprüfung und Projektpräsentation

Projektprüfung und Projektpräsentation Projektprüfung und Projektpräsentation zur Erlangung des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses oder des Mittleren Schulabschlusses (Stand: Juni 2014) Die Projektprüfung - Einführung Seit dem Schuljahr

Mehr

Hallo liebes Australien - Team,

Hallo liebes Australien - Team, AUSTRALIEN Hallo liebes Australien - Team, mit eurem Reiseticket seid ihr um die ganze Welt geflogen und schließlich in Australien gelandet. Schön, dass ihr hier seid und die Lebewesen auf diesem besonderen

Mehr

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot

Bürgernetz Bamberg - Neue Kurse im Angebot Die Kurse und Übungen werden vom Bürgernetz Bamberg durchgeführt und finden im Bürgernetz-Treff am Schillerplatz 16 statt. Anmeldung Sie können sich direkt über das Kurs-Formular im Internet anmelden unter

Mehr

Service. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderten Service, um Ihre Geräte stets in bestmöglichem Zustand zu halten.

Service. Wir bieten Ihnen maßgeschneiderten Service, um Ihre Geräte stets in bestmöglichem Zustand zu halten. Solutions Wir kombinieren die besten Geräte mit innovativen und individuellen Ideen. Basierend auf jahrelanger Erfahrung und umfassendem Wissen über den Markt. Service Wir bieten Ihnen maßgeschneiderten

Mehr

Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften:

Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften: Informationen zu den Arbeitsgemeinschaften: AG: Brass Band Leitung: Frau Lustig Zielgruppe: ab Klasse 6 Inhalt: Wenn ihr ein Blasinstrument spielt und seit mindestens 1,5 Jahren Unterricht habt, könnt

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen

MODUL 2: Unser Partnerunternehmen MODUL 2: Unser Partnerunternehmen ÜBERSICHT Die Schülerinnen und Schüler recherchieren vor dem Unternehmensbesuch Informationen zu ihrem Partnerunternehmen im Internet oder in ihrem persönlichen Umfeld

Mehr

Kursprogramm. Aquatraining und Schwimmkurse. Sportbad Sole Sauna Wellness

Kursprogramm. Aquatraining und Schwimmkurse. Sportbad Sole Sauna Wellness Kursprogramm Aquatraining und Schwimmkurse Sportbad Sole Sauna Wellness Aquatraining Fitness für den ganzen Körper Ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittener: Die Übungen beim Aquatraining sind

Mehr

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt

1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt 1. Handel im Wandel: Nachhaltiges Wirtschaften in einer globalisierten Welt Bildungsprojekt für 6 bis 12-jährige Kinder im Spielhaus boomerang in München-Moosach In dem Projekt zu nachhaltigem Wirtschaften

Mehr

Herbst/Winter Semester

Herbst/Winter Semester Herbst/Winter Semester 2010 Fit für die Zukunft am PC Unsere Welt verändert sich immer schneller. Die irgendwann einmal erworbenen Abschluss-Noten zählen in der Berufswelt kaum noch. Wichtig sind heute

Mehr

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS 1 ALLGEMEINE INFOS Förderkurse (Jg. 5 / 6) beginnen in KW 7 Die Förderkurse Mathematik und Deutsch für den fünften und sechsten Jahrgang beginnen in diesem Schulhalbjahr in der KW 7. Der Mathekurs wird

Mehr

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme)

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) ab sofort bieten wir Ihnen bei nachstehenden Vorträgen und Kursen im Zeitraum Juni Juli 2016 noch freie Plätze an: 1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) in der Konrad-Groß-Stube, Spitalgasse 22, Information

Mehr

Manon Sander. Kochen und Backen. mit Kindern. Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten

Manon Sander. Kochen und Backen. mit Kindern. Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten Manon Sander Kochen und Backen mit Kindern Alles, was Kinder gerne essen und über Ernährung wissen sollten Kochen und Backen mit Kindern 1. Auflage 2014 Oberstebrink by Körner Medien UG, München Alle Rechte

Mehr

7A/B. Dialog 1 Dialog 2. Nein, eigentlich nicht. Ja, ich möchte Hast du am um Uhr Zeit? Ja, klar / natürlich / Nein, leider nicht.

7A/B. Dialog 1 Dialog 2. Nein, eigentlich nicht. Ja, ich möchte Hast du am um Uhr Zeit? Ja, klar / natürlich / Nein, leider nicht. Ein Spiel für die ganze Klasse Dauer: ca. 20 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com, Lektion 7A, A9 und 7B, B3 / B4 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Durch das Spiel wird das Modalverb möchten sowie

Mehr

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse

Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Blockflöte 2.- 6. Klasse Gemeinsames Flötenspiel Kochen und Backen 4.- 9. Klasse Wir treffen uns 3x für 3 Stunden (4 Lektionen) in der Schulküche Hirschhorn, wir kochen/backen und essen gemeinsam. Wahlfach

Mehr

JLS. Profile Studienstufe 2015-2017 Julius-Leber-Schule

JLS. Profile Studienstufe 2015-2017 Julius-Leber-Schule Profile Studienstufe 2015-2017 Julius-Leber-Schule Unterricht in der Profilklasse o Ein Profil bildet auch in 12 und 13 eine Klasse o gemeinsamer Unterricht: in den Fächern des Profils (ca. 12 Stunden)

Mehr

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim

Schiller-Gymnasium. Private Ganztagesschule Pforzheim Schiller-Gymnasium Private Ganztagesschule Pforzheim Ein privates Ganztagesgymnasium stellt sich vor Lernen im Geiste Schillers Freier Geist und Menschlichkeit Seit 1986 trägt das Schiller-Gymnasium den

Mehr

ICT-Minikurse. Liebe Lehrerinnen und Lehrer

ICT-Minikurse. Liebe Lehrerinnen und Lehrer ICT-Minikurse Liebe Lehrerinnen und Lehrer Zum ersten Mal bietet das pädagogische ICT-Team Sarnen 11 Minikurse an. Mit diesen Kursen bieten wir dir Inhalte an, welche direkt in deinen Unterricht einfliessen

Mehr

Fröbelschule Oldenburg. Eßkamp 126 26127 Oldenburg www.froebelschule-oldenburg.de

Fröbelschule Oldenburg. Eßkamp 126 26127 Oldenburg www.froebelschule-oldenburg.de Eßkamp 126 26127 Oldenburg www.froebelschule-oldenburg.de Nicht nur eine Schule Eine Förderschule mit dem Schwerpunkt Lernen Mit Vorlaufklassen für den Hauptschulabschluss Ein Förderzentrum Zusammenarbeit

Mehr

CCN-Clubmitteilung 183

CCN-Clubmitteilung 183 CCN-Clubmitteilung 183 Sehr geehrte Mitglieder, Ab November 2015 bieten wir Ihnen bei nachstehenden Kursen und Vorträgen noch freie Plätze an: 1. Kurse an Ihrem eigenen Smartphone/Tablet, iphone/ipad sowie

Mehr

Englisch Grundkurs in Esthal Bürgerhaus Esthal in Lambrecht Realschule plus, Lambrecht

Englisch Grundkurs in Esthal Bürgerhaus Esthal in Lambrecht Realschule plus, Lambrecht Endlich Zeit für. Gemäß diesem Motto wollen wir gerade älteren Menschen, die gerne reisen das Erlernen der Sprache ihres Wunschlandes ermöglichen. Dabei geht es nicht um große Ambitionen: Ziel ist es,

Mehr

Fit für`s Netz: WhatsApp, Facebook, YouTube & Co sicher nutzen. Medientraining für Schülerinnen und Schüler. Medienkompetenz für die Bildungsarbeit

Fit für`s Netz: WhatsApp, Facebook, YouTube & Co sicher nutzen. Medientraining für Schülerinnen und Schüler. Medienkompetenz für die Bildungsarbeit Fit für`s Netz: WhatsApp, Facebook, YouTube & Co sicher nutzen Medientraining für Schülerinnen und Schüler Medienkompetenz für die Bildungsarbeit Erlebnis- und Erfahrungswelten von Kindern und Jugendlichen

Mehr

Promethean Schulungen

Promethean Schulungen Promethean Schulungen PALC-Konzept Die umfassenden interaktiven und integrativen Produktlösungen und die Software ActivInspire von Promethean sind in ihren Anwendungsmöglichkeiten sehr vielseitig. Um die

Mehr

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau

Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau 2D-Tutorials >> Adobe Photoshop Anfang: (1) HOMEPAGE: Farbwahl und Aufbau Autor: efox Inhalt: Homepage erstellen (1) Hier lernt ihr in nur 6 Tagen eine komplette Homepage zu erstellen. Teil 1 behandelt

Mehr

Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau. Informationen und Angebote

Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau. Informationen und Angebote Der Wahlpflichtbereich (WPB) an der IGS-Fürstenau Informationen und Angebote Grundlagen des WPB Der WPB gibt den SchülerInnen die Möglichkeit ihre Fähigkeiten weiter auszubauen und eigene Schwerpunkte

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Info-Mappe. Wahlpflichtunterricht. Schuljahr 2014/15. Jahrgangsstufe 7

Info-Mappe. Wahlpflichtunterricht. Schuljahr 2014/15. Jahrgangsstufe 7 Info-Mappe für den Wahlpflichtunterricht im Schuljahr 2014/15 Jahrgangsstufe 7 Grund- und Gemeinschaftsschule Heikendorf Wahlzettel für den Wahlpflichtunterricht Jahrgangsstufe 7 Nachname Vorname Geburtsdatum

Mehr

Schule Moormerland. Wettbewerbsbeitrag der. Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN!

Schule Moormerland. Wettbewerbsbeitrag der. Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN! EINER FÜR ALLE - ALLE FÜR EINEN! Eine Skifahrt der besonderen Art nach Steibis im Allgäu! Wettbewerbsbeitrag der Schule Moormerland Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland Unser Projekt mit S-I-N-N Für

Mehr

Was ist Orxonox? Ein Spiel:

Was ist Orxonox? Ein Spiel: Willkommen! ORXONOX Was ist Orxonox? Ein Spiel: Orxonox ist primär ein Spaceshooter, enthält aber auch Elemente eines Egoshooters. In Zukunft sind sogar noch weitere Einflüsse denkbar (z.b. ein kleines

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen

erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen erlebnispädagogische Klassenfahrten mehrtägige Angebote für Schulklassen Idee und Konzept Unsere Klassenfahrten sind keine Aneinanderreihung von einzelnen Programmbausteinen. Unsere Klassenfahrten an sich

Mehr

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen

Werden Sie eine Mittagstischfamilie. Viel mehr als nur ein. Mittag. ...gemeinsam essen Werden Sie eine Mittagstischfamilie Viel mehr als nur ein Mittag...gemeinsam essen ...gemeinsam spielen Unser Ziel ist es ergänzend zum Mittagstisch in der Schule, einen Mittagstisch in Familien für Kinder

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011

Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011 STORE SERVICE SYSTEMHAUS Schulungskatalog 1. Halbjahr 2011 Sandower Str. 59 / Ecke Altmarkt in Cottbus Info-Telefon: 0355 4944441 info@promediastore.de www.promediastore.de Gewusst wie? Wir zeigen es Ihnen

Mehr

AG-Angebot 2015 / 2016

AG-Angebot 2015 / 2016 AG-Angebot 2015 / 2016 Veranstaltung Leitung Tag, Zeit, Ort Inhalt / Zielgruppe Naturwissenschaften Roboter-AG Herr Michalsky Mittwoch, 14.00-15.30 Uhr; PC-Raum B; Start: 9. September Naturwissenschaften-AG

Mehr

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers

Computerprojekt. Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers Computerprojekt Wie sagen Hallo aus dem Inneren des Computers 1 Wisst Ihr was, wir haben am Anfang im Keller an einem selbst gebasteltem Computer gespielt. Wir durften mal der Bildschirm, Prozessor, Tastatur,

Mehr

Inhalt. Vorwort 3. Herausgeber 12

Inhalt. Vorwort 3. Herausgeber 12 Inhalt Vorwort 3 1. Informationen 4 2. Profilkursangebote 5 Profil: Kultur 6 2.1 Profikurs Kunst 6 2.2 Profilkurs Theater 6 Profil: Bewegung und Gesundheit 7 2.3 Profilkurs Bewegungskünste 7 2.4 Profilkurs

Mehr

Ferien & Freizeit. auf Baucks BioGut. BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich

Ferien & Freizeit. auf Baucks BioGut. BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich Ferien & Freizeit auf Baucks BioGut Betriebsadresse: Henning Bauck, Bergstr. 30, 29568 Bad Bodenteich Mobil 0172 6273522 BioGut in Reinstorf bei Bad Bodenteich Staakenweg 1 29394 Lüder-Reinstorf Telefon

Mehr

Metallographie. Technisches Berufskolleg Solingen Blumenstraße 93 42653 Solingen

Metallographie. Technisches Berufskolleg Solingen Blumenstraße 93 42653 Solingen Tradition unserer Schule Die Solingenfähigkeit wurde seit 1938 im Werkstoffuntersuchungsamt der Fachschule für Metallgestaltung und Metalltechnik geprüft. Die Fachschule ist heute in das Technische Berufskolleg

Mehr

Station Strahlensätze Teil 3

Station Strahlensätze Teil 3 Station Strahlensätze Teil 3 Arbeitsheft Tischnummer Teilnehmercode Mathematik-Labor Station Strahlensätze Teil 3 Liebe Schülerinnen und Schüler! Arbeitet bitte die folgenden Aufgaben der Reihe nach durch

Mehr

4. Sekundarschule: Wahl- und Wahlpflichtfächer

4. Sekundarschule: Wahl- und Wahlpflichtfächer 4. Sekundarschule: Wahl- und Wahlpflichtfächer Mathematik Geometrisch-technisches Zeichnen Realien Realienpraktikum Naturwissenschaften Realienpraktikum Informatik Inhalt 1. Semester: Inhalt 2. Semester:

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt!

Internationaler Mädchentag. Aktionstag. in Gießen am 12. Oktober. Ich mach mir die Welt, wie sie mir. gefällt! Internationaler Mädchentag Aktionstag in Gießen am 12. Oktober Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt! Internationaler Mädchentag das ist unser Tag, denn wir sind die Hälfte der Weltbevölkerung! Wir

Mehr

Ostern Pfingsten Sommer

Ostern Pfingsten Sommer Ostern Pfingsten Sommer 2015 Connect Akademie Medienbildung total 30.03.-11.04.2015 1 Jugendmedienzentrum Connect, Theresienstraße 9 / Eingang Ottostraße, 90762 Fürth Für junge Medienmacher (innen) und

Mehr

Senioren ins Internet

Senioren ins Internet Senioren ins Internet Ein Einführungskurs Entwickelt und vorgetragen von SeniorTrainer Josef Bauernfeind Kontakt :Email : josef.bauernfeind@online.de - Weblog : http://josefbauernfeindsblog.wordpress.com/

Mehr

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen

Tablets im schulischen Einsatz. Stars und Sternchen Tablets im schulischen Einsatz Stars und Sternchen Schön, dass Sie dabei sind! Autorenteam: Tim Krumkühler (Konzept und Layout) Andreas Hofmann (Konzept) Eyk Franz (Konzept) Präsentationsfolien und Arbeitsmaterial

Mehr

Kompetenzen für das CMS Joomla.

Kompetenzen für das CMS Joomla. VWA in Informatik Prüfer: Norbert Netsch RGORG 23, Anton Krieger Gasse 25 Kompetenzen für das CMS Joomla. Oliver Anton Krieger Gasse 1230 Wien oliver.richard15@gmail.com 1 Inhalt Kompetenzen über die ich

Mehr

Information zum. Wahlpflichtunterricht (WPK) Jahrgang 9

Information zum. Wahlpflichtunterricht (WPK) Jahrgang 9 Information zum Wahlpflichtunterricht (WPK) Jahrgang 9 Integrierte Gesamtschule Moormerland Theodor-Heuss-Straße 3 26802 Moormerland Liebe Schülerin, lieber Schüler, auch im 9. Schuljahr gibt es ein breitgefächertes

Mehr

Kursangebot der "Offenen Ganztagsschule" 2. Halbjahr2012/2013. Grundschule

Kursangebot der Offenen Ganztagsschule 2. Halbjahr2012/2013. Grundschule Kursangebot der "Offenen Ganztagsschule" 2. Halbjahr2012/2013 Grundschule Anmeldung bitte bisdonnerstag, 24.01.2013 Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, wir hoffen, Ihnen und Euch auch in diesem

Mehr

CCN-Clubmitteilung 170

CCN-Clubmitteilung 170 Die Geschäftsstelle des CCN informiert über freie Kursplätze, Workshops und Vorträge (Zeitraum: November Dezember 2014) Anmeldung: Telefon: 0911 / 99 28 352, E-Mail: computerclub@ccn50plus.de Word-Grafik

Mehr

Ausschreibung Freizeitkurse

Ausschreibung Freizeitkurse Ausschreibung Freizeitkurse Sehr geehrte Eltern und Kinder Seit gut einem Jahr besteht an der Primarschule eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema Ausserschulische Betreuungsangebote auseinandersetzt.

Mehr