P R E S S E M I T T E I L U N G. Ökodesign-Richtlinie: Macht die EU Kombithermen wertlos?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "P R E S S E M I T T E I L U N G. Ökodesign-Richtlinie: Macht die EU 440.000 Kombithermen wertlos?"

Transkript

1 P R E S S E M I T T E I L U N G Ökodesign-Richtlinie: Macht die EU Kombithermen wertlos? Am 26. September 2015 tritt die EU-Ökodesign-Richtlinie in Kraft. Ihr Ziel: Heizgeräte und -systeme in ganz Europa umweltgerechter und effizienter zu machen. In Wien sind rund Kombithermen betroffen. Die Wiener Installateure arbeiten an sozialverträglichen Lösungen. Wien, am 27. April Mit dem Inkrafttreten der EU-Ökodesign-Richtlinie am 26. September müssen Wärmeerzeuger und Speicher in der Europäischen Union strengere Energieeffizienz-Anforderungen erfüllen. Heizgeräte dürfen nur noch mit einem entsprechenden Effizienzlabel verkauft werden. Das bedeutet: Der Verkauf der weit verbreiteten Heizwertgeräte, also der Kombithermen, ist ab dem Stichtag nur noch in Ausnahmefällen erlaubt. Stattdessen sollten Konsumenten und Haus- oder Wohnungsbesitzer, bei denen eine Therme kaputt wird, ein neues Gerät kaufen, mit dem die vorgeschriebenen Energieffizienzwerte eingehalten werden. Das löst große Betroffenheit aus: Österreichweit ist jede zweite Therme betroffen, in Wien sogar neun von zehn Geräten, sagt Robert Breitschopf, Wiener Landesinnungsmeister der Installateure, im Rahmen der Pressekonferenz im Gewerbehaus der Wirtschaftskammer Wien. Mit der Einführung der Ökodesign-Richtlinie sollten defekte Heizwertgeräte nur noch durch energiesparendere Wärmeerzeuger wie Gasbrennwertgeräte, Wärmepumpen oder Pelletheizungen ersetzt werden, sagt er. Ausnahmen gibt es, sobald mehrere Geräte an nur einen Rauchfang angeschlossen sind. In diesen Mehrfamilienhäusern können weiterhin Heizwertgeräte, also Kombithermen, verwendet werden. Durch die Seite 1

2 Mehrfachbelegung eines Kamins würde ein Tausch einen zu großen finanziellen und technischen Aufwand bedeuten. Die Ökodesign-Anforderungen sollten aus Endnutzersicht die Funktion oder die Erschwinglichkeit der Geräte nicht beeinträchtigen. zitiert Installateur-Innungsmeister Breitschopf. Wen betrifft die Ökodesign-Richtlinie? Sowohl für Installateure, Rauchfangkehrer und Heizungsindustrie als auch für die Mieter, Hauseigentümer und Vermieter ändert sich vieles, sagt Breitschopf: Wenn die Verordnung mit voller Härte durchgesetzt werden würde, könnte das zu einem Desaster für rund Haushalte in Wien werden. Eigentümer und Vermieter müssten die anfallenden Kosten tragen. Zu bedenken gibt Breitschopf auch, dass der Installateur ab 26. September bereits bei der Angebotslegung alle Informationen zur Energieverbrauchskennzeichnung bekanntgeben muss. Er ist damit verantwortlich und haftet für die Richtigkeit seiner Angaben, ergänzt er. Die EU und die Kesselindustrie sind jedoch bemüht, die Installateure zu unterstützen und stellen Berechnungstools zur Verfügung. Was sind die Neuerungen? Um für mehr Transparenz beim Energieverbrauch zu sorgen, muss jedes Heizgerät mit einem Energieeffizienzlabel gekennzeichnet werden. Die neue Bemessungsgrundlage, der saisonale Wirkungsgrad (Eta s ), empfindet die tatsächliche Betriebsweise im Jahreszyklus nach und ersetzt die Vielzahl der heutigen Wirkungsgrade. Breitschopf warnt aber vor Schwierigkeiten bei der Berechnung: Eine hohe Energieeffizienzklasse bedeutet nicht automatisch niedrige Energiekosten. Diese hängen von weiteren Faktoren wie Gebäudedämmung, Heizgewohnheiten und Wärmeverteilung ab. Heizgeräte, deren Energieeffizienz unter 86 Prozent liegt, dürften nicht länger produziert und verkauft werden. Die Ausnahme sind: Alle Geräte und Systeme, die sich bereits vor dem Stichtag 26. September 2015 in den Lagern der Installateure oder des Großhandels befinden. Sie dürfen weiterhin verkauft, installiert und betrieben werden. Rauchfangkehrer und Installateure sollen die Kunden aber ab sofort darauf hinweisen, dass die Heizwerttechnik nicht mehr Seite 2

3 dem aktuellen Stand der Technik entspricht, sagt Breitschopf: Sie führt zu einem höheren Energieverbrauch und höheren Betriebskosten. Die Installateure sind jedenfalls vorbereitet. Die Meisten haben sich entsprechend schulen lassen und kennen die Vorteile der Brennwerttechnik: Diese ist effizient, günstig und sicher, sagt Breitschopf: Deshalb empfehlen wir den Umstieg auf die innovative Brennwerttechnik. Basisinformation über Heizwert- vs. Brennwertgeräte Bei Brennwert-Geräten wird im Unterschied zu den sogenannten Heizwert- Geräten auch die in den Abgasen enthaltene Energie in Form des Wasserdampfes genutzt. Die Brennwerttechnik spart bis zu 15 Prozent an Energiekosten und Emissionen gegenüber der Heizwerttechnik ein. Brennwertgeräte sind daher aus energietechnischer Sicht empfehlenswert, aber in der Anschaffung mit etwas mehr Aufwand verbunden. Voraussetzung ist ein korrosionsbeständiger Kamin und eine eingezogene Abgasleitung für das Kondensat. Außerdem sind Unfälle mit Abgasen durch die geschossene Verbrennungsweise in der Regel auszuschließen. Über die Wiener Installateure: Die Wiener Landesinnung der Sanitär- Heizungs- und Lüftungstechniker ist die Interessensvertretung (Arbeitgeberverband) der Wiener Installateure. Als Körperschaft öffentlichen Rechts vertritt sie rund 950 Arbeitgeberbetriebe in Wien. Die Mitgliedsbetriebe sind fast durchwegs Klein- bis Mittelbetriebe und beschäftigen rund Arbeitnehmer und rund 800 Lehrlinge. Rückfragehinweise: Landesinnung Wien der Sanitär, Heizungs- und Lüftungstechniker Mag. Alexander Schrötter Tel.: Internet: Foggensteiner Public Relations GmbH 3, Beatrixgasse 32/7/4 Tel Mobil: Seite 3

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen?

Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Wie funktioniert ein Mieterhöhungsverlangen? Grundsätzlich steht einem Vermieter jederzeit die Möglichkeit offen, die gegenwärtig bezahlte Miete gemäß 558 BGB an die ortsübliche Miete durch ein entsprechendes

Mehr

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause Zu Hause Wie viel Energie verbrauchen wir eigentlich zu Hause und wie wird das gemessen? Solarinchen und Sunny Bear geben dir außerdem viele Tipps, wie du zu Hause Energie sparen kannst, damit der Umwelt

Mehr

Faktenblatt Viel Licht für wenig Strom. WWF Schweiz / Frank Blaser

Faktenblatt Viel Licht für wenig Strom. WWF Schweiz / Frank Blaser Faktenblatt Viel Licht für wenig Strom WWF Schweiz / Frank Blaser Stromverbrauch für Licht In der Schweiz konnte der Stromverbrauch für Beleuchtungszwecke zwischen dem Jahr 2006 und 2014 von 8,2 auf 7,2

Mehr

Ich will doch kein Geld verschleudern.

Ich will doch kein Geld verschleudern. Einfach Strom sparen: Ich will doch kein Geld verschleudern. Energiespartipps für Haushaltsgeräte. 1 Inhalt. 3 4 6 8 10 12 12 14 16 17 18 22 Sparen beginnt zu Hause. Das EU-Label für Haushaltsgeräte. Kühlen

Mehr

Ich will mehr Licht für mein Geld.

Ich will mehr Licht für mein Geld. Einfach Strom sparen: Ich will mehr Licht für mein Geld. Energiespartipps für die Beleuchtung. Inhalt. Die Vorzüge energieeffizienter Beleuchtung.... 3 Die Energieeffizienzklassen bei Lampen.... 4 Wie

Mehr

Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet.

Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet. Rente mit 67 was sich ändert Fragen und Antworten Ab 2012 wird das Rentenalter schrittweise von 65 auf 67 Jahre steigen. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, was Ruheständler erwartet. Wann kann ich

Mehr

Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig

Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig Energieberatung für Ihr Zuhause Individuell und unabhängig Sparen Sie Energie und Kosten Als Eigenheimbesitzer wissen Sie es nur zu genau: Waschen, Kochen, Beleuchtung alles braucht Energie. Zu den grössten

Mehr

Modern Heizen mit Öl. Für effiziente und umweltschonende

Modern Heizen mit Öl. Für effiziente und umweltschonende Modern Heizen mit Öl Für effiziente und umweltschonende Wärme Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Der Brennstoff Heizöl EL und seine Vorteile... 3 Versorgungssicherheit mit Heizöl... 4 Moderne Heiztechnik

Mehr

Auto-Leasing Das muss ich wissen

Auto-Leasing Das muss ich wissen Auto-Leasing Das muss ich wissen Was ist Leasing? Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet mieten oder pachten. Leasing ist stets ein Dreiecksgeschäft, welches sich zwischen dem Händler, der Leasingfirma

Mehr

Ratgeber. Die beste Heizung für Ihr Haus

Ratgeber. Die beste Heizung für Ihr Haus Ratgeber Die beste Heizung für Ihr Haus Heizungsanlagen: Die Möglichkeiten Die Heizung Ihres Mehrfamilien- oder Einfamilienhauses ist in die Jahre gekommen. Sie müssen sie ersetzen. Die bequemste Lösung

Mehr

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6

Inhalt. Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4. Wessen Daten werden geschützt? 5. Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Datenschutz ist... Inhalt Datenschutz ist Grundrechtsschutz 4 Wessen Daten werden geschützt? 5 Wer muss den Datenschutz beachten? 6 Welche Daten werden vom Datenschutzrecht erfasst? 7 Wann dürfen personenbezogene

Mehr

Energieberatung. Stromsparen im Haushalt

Energieberatung. Stromsparen im Haushalt Stromsparen im Haushalt Die Strom kostenfalle Sie leben mitten unter uns. Unbemerkt saugen sie an unseren Geldbeuteln. Gut getarnt zeigen sie sich oftmals erst am Ende des Jahres, in Form einer hohen Stromkostennachzahlung:

Mehr

Energie sparen im Alltag

Energie sparen im Alltag Energie sparen im Alltag «Wieso trägst du einen Pulli?» «Damit wir 20 Prozent Heizkosten sparen.» Mit jedem Grad weniger Raumtemperatur, sparen Sie sechs Prozent Heizkosten. 2 Richtig einheizen Zwei Drittel

Mehr

Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibung 7g EStG

Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibung 7g EStG Merkblatt Investitionsabzugsbetrag und Sonderabschreibung 7g EStG 1. Grundsätzliches Der mit der Unternehmenssteuerreform 2008 beschlossene Investitionsabzugsbetrag löst die bis dahin geltende Ansparabschreibung

Mehr

Die Energiewende ist kein Rückschritt

Die Energiewende ist kein Rückschritt Stephan Kohler, Geschäftsführer der Deutschen Energie-Agentur (dena), im Gespräch mit Birgit Wetzel Die Energiewende ist kein Rückschritt Die Politische Meinung: Ist der Fortschritt noch zu retten, Herr

Mehr

Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten

Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten SANIERUNGSLEITFADEN Baden-Württemberg Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten In einem sanierten Haus leben zufriedene Menschen www.sanierungsleitfaden-bw.de Sanierungsleitfaden Baden-Württemberg Ein Projekt

Mehr

kurz und klar: was wir wollen

kurz und klar: was wir wollen kurz und klar: was wir wollen Einfache Sprache Warum Einfache Sprache? Wir wollen, dass uns alle verstehen! Politik ist kompliziert und drückt sich oft unklar aus. Doch Politik betrifft uns alle. Jede

Mehr

DÄMMEN LOHNT SICH. Die Vorteile der Wärmedämmung: vom angenehmen. Raumklima über den verantwortungsvollen Umgang

DÄMMEN LOHNT SICH. Die Vorteile der Wärmedämmung: vom angenehmen. Raumklima über den verantwortungsvollen Umgang DÄMMEN LOHNT SICH. Die Vorteile der Wärmedämmung: vom angenehmen Raumklima über den verantwortungsvollen Umgang mit Energie bis hin zur zukunftssicheren Investition. In Kooperation mit: Deutsche Energie-Agentur

Mehr

Viele Brennstoffe haben Zukunft kaum einer hat so viele Möglichkeiten.

Viele Brennstoffe haben Zukunft kaum einer hat so viele Möglichkeiten. Viele Brennstoffe haben Zukunft kaum einer hat so viele Möglichkeiten. Wer sich heute für flüssige Brennstoffe entscheidet, trifft nicht nur eine gute Wahl, sondern auch eine mit Zukunft. Gute Gründe gibt

Mehr

Erbschaft und Testament Richtig entscheiden aber wie?

Erbschaft und Testament Richtig entscheiden aber wie? Stiftungszentrum Erbschaft und Testament Richtig entscheiden aber wie? www.rummelsberg.de Das im Leben Erworbene in helfende Hände weitergeben Liebe Leserin, lieber Leser, Sie interessieren sich für das

Mehr

W ann muss das Kind sein Vermögen angreifen, um Elternunterhalt zahlen zu können?

W ann muss das Kind sein Vermögen angreifen, um Elternunterhalt zahlen zu können? W ann muss das Kind sein Vermögen angreifen, um Elternunterhalt zahlen zu können? Sie werden nur dann von Ihrer Unterhaltspflicht frei, wenn weder Ihr Einkommen noch Ihr Vermögen ausreichen, um den Lebensbedarf

Mehr

Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit

Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit Neufassung 2010 Die EU-Bestimmungen über die soziale Sicherheit Ihre Rechte bei Aufenthalt in anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union Europäische Kommission Die EU-Bestimmungen über die soziale

Mehr

Deutschland und TTIP. Die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten (TTIP)

Deutschland und TTIP. Die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten (TTIP) Deutschland und TTIP Die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der Europäischen Union und den Vereinigten Staaten (TTIP) TOP-FAKTEN Deutschland ist bereits heute mit Abstand der wichtigste

Mehr

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Müdigkeit am Steuer. Wach ans Ziel. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Müdigkeit am Steuer Wach ans Ziel bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Brennen Ihnen beim Autofahren die Augen oder gähnen Sie dauernd? Halten Sie an und machen Sie einen Turboschlaf von 15 Minuten.

Mehr

Wo kann ich Bitcoins sicher aufbewahren?

Wo kann ich Bitcoins sicher aufbewahren? Wo kann ich Bitcoins sicher aufbewahren? Es gibt viele Möglichkeiten, Ihre Bitcoins aufzubewahren. Je komfortabler die Methode aber, desto unsicherer ist sie. Komfortabel, aber nur für kleinere Bitcoin-

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7

1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten entsandte Arbeitnehmer? 7 Inhalt EINFÜHRUNG 5 1. Warum dieser Leitfaden? 5 2. Die Regelungen auf einen Blick 5 TEIL I: ENTSENDUNG VON ARBEITNEHMERN 7 1. Welches System der sozialen Sicherheit gilt für in andere Mitgliedstaaten

Mehr

Rechtsanwalt Sami Negm

Rechtsanwalt Sami Negm Das Teilzeit - Befristungsgesetz Chancen und Risiken Rechtsanwalt Sami Negm Teilzeit- und Befristungsgesetz 2 1. Teil: Teilzeitarbeit 1. Der Anspruch auf Teilzeitarbeit A. Anspruchsvoraussetzungen Der

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

Die Baufibel des Landkreises Traunstein Ratschläge, Tipps und Informationen rund ums Bauen und Sanieren

Die Baufibel des Landkreises Traunstein Ratschläge, Tipps und Informationen rund ums Bauen und Sanieren DER WEG ZUM EIGENEN HAUS Die Baufibel des Landkreises Traunstein Ratschläge, Tipps und Informationen rund ums Bauen und Sanieren Sparkassen-Finanzgruppe Mehr Spielraum mit der Sparkassen-Baufinanzierung.

Mehr