Das Mitgliedermagazin der Volksbank Ganderkesee-Hude eg. » Bausparen Tischlerei Einemann. Wir machen den Weg frei.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Mitgliedermagazin der Volksbank Ganderkesee-Hude eg. » Bausparen Tischlerei Einemann. Wir machen den Weg frei."

Transkript

1 MehrWert Ausgabe 2 09/2012 Das Mitgliedermagazin der Volksbank Ganderkesee-Hude eg» Versicherungen R+V Unisex-Tarife» Betriebsreportage» Bausparen Tischlerei Einemann Traumhaus-Wochen GRU ß w o r t Sehr geehrte Leserinnen und Leser, Schuhe. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Sarah Gruber und Carina Freiberg, Mitarbeiterinnen der Volksbank Ganderkesee-Hude eg VR-BankCard PLUS goldene Zeiten für unsere Mitglieder Attraktive Dividende, Mitspracherecht, exklusive Vorteile Das sind drei gute Gründe, bei uns Mitglied zu sein. Doch die Mitgliedschaft bei unserer Bank ist noch eine Menge mehr wert. Jetzt bieten wir Ihnen beispielsweise ein weiteres Vorteilspaket, das Ihre Mitgliedschaft im wahrsten Sinne des Wortes vergoldet: mit unserer VR-BankCard PLUS in Gold für Mitglieder unserer Volksbank Ganderkesee-Hude eg! Neue Karte neue Vorteile Mit der neuen Hauptausstattung unserer VR- BankCards erhalten alle Mitglieder die VRBankCard PLUS in Gold ganz automatisch, ohne Antrag, ohne Extrakosten. Und die goldene Optik spricht auch für innere Werte. Denn diese neue VR-BankCard mit dem Plus an Vorteilen ist eine Kombination aus klassischer VR-BankCard und Mitgliederausweis. Die Karte ist folglich ausschließlich für Bankteilhaber gedacht. Sie dient zum einen als bargeldloses Zahlungsmittel und bietet darüber hinaus alle von der VR-BankCard Fortsetzung auf der folgenden Seite» im Juli dieses Jahres haben wir das Geschäftsjahr 2011 mit der Vertreterversammlung am 17. Juli 2012 in Wüsting endgültig abgeschlossen war ein erfolgreiches Jahr und unsere Mitgliedervertreter haben die positiven Berichte anerkennend zur Kenntnis genommen. Alle notwendigen Beschlüsse wurden einstimmig gefasst und wir gehen mit Rückenwind in die letzten Monate des Jahres Wir sind optimistisch, unsere positiven Volumens- und Ertragszahlen 2012 wieder bestätigen zu können. In dieser zweiten MehrWert-Ausgabe in diesem Jahr beschäftigen wir uns unter anderem mit unserer neuen BankCard Gold für Mitglieder. Als unser Mitglied sind Sie etwas ganz Besonderes und erhalten daher exklusiv eine goldene BankCard als Zeichen unseres Dankes und unseres Vertrauens in unsere Teilhaber. Ein weiteres aktuelles Thema sind die von der Europäischen Union beschlossenen Änderungen im Versicherungswesen. Wir sprechen von sogenannten UNISEX-Tarifen, die die eingeforderte Gleichstellung von Frau und Mann in den Versicherungstarifen ab dem darstellen. Gerade für die Männer wird sich die Beitragshöhe zu Personenversicherungen ändern. Wir gehen mit diesem Thema bereits aktiv auf Sie zu, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, ggf. Entscheidungen zur persönlichen Vorsorge vorzuziehen und damit Geld zu sparen. Sie sehen, es gibt einiges zu lesen in unserem Mitglieder-Magazin - wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei! Ihr Vorstand der Volksbank Ganderkesee-Hude eg Jürgen Kikker Oliver Frey

2 MehrWert D a s M i t g l i e d e r m a g a z i n Ih r e r V o l k s b a n k f o r t s e t z u n g t i t e l t h e m a» V R - B a n k C a r d P LUS g o l d e n e Z e i t e n f ü r u n s e r e M i t g l i e d e r gewohnten Leistungen wie etwa Bargeldabhebung am Automaten, Kontoauszugsdruck etc. im Inland wie im Ausland. Darüber hinaus bekommen Sie beim Einkauf mit der VRBankCard PLUS in Gold zahlreiche Extras und Mehrwerte geboten: deutschlandweit. Preisnachlässe, Freigetränke, attraktive Angebote Legen Sie einfach beim Einkauf Ihre goldene VR-BankCard PLUS vor; bei beteiligten Händlern erhalten Sie dann einen attraktiven Mehrwert wie etwa einen Preisnachlass oder ein kleines Geschenk, ein Freigetränk oder ei- nen Zusatzservice je nach individueller Ausgestaltung durch den Händler. Welche Händler und Dienstleistungsunternehmen über die VR-BankCard PLUS Mehrwerte bieten, erfahren Sie im Internet auf Die wichtigsten Informationen zu diesem Service können Sie sich übrigens auch per iphone-app oder als App fürs Android-Smartphone herunterladen. Karte und ihren Vorteilen haben, wenden Sie sich an: Pascal Buntrock. Wir freuen uns darauf, Ihnen die goldene Bankkarte mit den vielen Vorteilen genauer vorzustellen. Sie möchten nicht mehr länger auf Ihre VRBankCard PLUS in Gold warten? Anfang Oktober werden die Karten an unsere Mitglieder verschickt. Wenn Sie noch Fragen zur produkt R+V bietet bald Unisex-Tarife jetzt Chancen nutzen! Mann und Frau sind unterschiedlich. Das sehen auch die Versicherer so und gestalteten daher für beide Geschlechter bisher jeweils unterschiedliche Tarife bzw. unterschiedliche Preis-/Leistungsmodelle. Ab dem 21. Dezember 2012 gilt bei unserem genossenschaftlichen Finanzpartner R+V allerdings: Die Ungleichheit wird aufgehoben. Männer wie Frauen zahlen für gleiche Leistung den gleichen Preis. Bei der Rente & Co. ist noch was drin. Sprechen Sie mit uns darüber. Männer erhalten im Moment noch eine höhere Rentenleistung aus einer privaten, betrieblichen oder einer Rürup-Rentenversicherung. Bei einem Abschluss im Jahr 2012 sichern Sie sich noch dauerhaft entsprechende Vorteile bei der privaten Krankenversicherung. Frauen hingegen zahlen durch ihre höhere Lebenserwartung bisher niedrigere Beiträge für Risikolebensversicherungen als Männer, daher sollten unsere weiblichen Kundinnen sich am besten jetzt noch um die Absicherung ihrer Familie kümmern. Unser Tipp: Machen Sie den R+V Versicherungscheck. Zum Schutz vor Lücken und Überversicherung.

3 U n t e r n e hm e n i m F o k u s : G u i d o E i n e m a n n Tischler aus Berufung. Tischlermeister Guido Einemann ist wortwörtlich ausgezeichnet: Für seinen eigenentwickelten Montagetisch, mit dem Möbelteile und Innenausbauelemente leichter montiert werden können, erhielt er den deutschen Arbeitsschutzpreis in der Kategorie Ergonomie. Doch die Tischlerei Einemann bietet noch mehr besondere Spezialanfertigungen. Tischler, Zimmermann, Tischlermeister Guide Einemann hat sein Handwerk von der Pike auf gelernt. Seit 2007 ist er selbständig und das sehr erfolgreich. Mit der Entwicklung des speziellen Montagetisches legte er den Grundstein seiner Selbständigkeit. Der Tisch verfügt über unterschiedlich große Arbeitsflächen, flexible Spannmöglichkeiten, integrierte Strom- und Druckluftanschlüsse und einen Anschluss für eine Absaugeinrichtung ein komplexes Werk mit vielen Vorteilen für den Nutzer. Deshalb wird auch pro Woche durchschnittlich einer dieser Tische verkauft. Keine Frage der Montagetisch ist ein Renner der Tischlerei von Guido Einemann. Ein Drittel seines Umsatzes macht der Tischler allerdings mit der Beratung und Fertigung im Bereich Möbel, Treppen, Holzfußböden, Fenster und Türen. Gerne führen wir auch Spezialaufträ- ge wie etwa für geschwungene Treppenhandläufe aus, erläutert Guido Einemann. Bei allen Aufträgen setzen wir auf hochwertige Arbeit in solider handwerklicher Tradition. Für einen anspruchsvollen Geschmack und einen individuellen Lebensstil. Dass seine Frau über Guido Einemann sagt, sein Beruf sei sein Hobby und zugleich seine Berufung, verwundert da nicht. Dennoch kommt die Familie des engagierten Tischlers nicht zu kurz: Auf dem wunderschön gelegenen Hof, den Einemann selbst um- und ausbaute, läuft man sich oft über den Weg und spricht miteinander. Auch die Söhne Mathis und Johann sind immer mit von der Partie. Beide haben noch nicht das Alter erreicht, um in die Fußstapfen des Vaters zu treten. Aber wer weiß vielleicht vererben sich Freude am Handwerk, Talent und Begeisterung für die Tischlerei, sodass der Betrieb Einemann noch eine generationsübergreifende Zukunft hat. Firmenkundenberater Günter Hartmann (links) mit Guido Einemann, seiner Frau Susanne Einemann und Sohn Johann. Die genossenschaftlichen Werte sind wieder in Am Samstag, 07. Juli 2012, fand weltweit der Internationale Tag der Genossenschaften statt. Ein Tag, den wir als Volksbank Ganderkesee-Hude eg zum Anlass genommen haben, unser ganz spezielles Engagement in der Region zu untermauern. Dem Kinderspielplatz Hinter den Möörten in Wüsting verpassten 25 Mitarbeiter unserer Bank eine Auffrischungskur. Einen ganzen Tag lang brachten die Teilnehmer dieser freiwilligen Aktion mit viel Engagement den Spielplatz auf Vordermann und das Ergebnis beweist einmal mehr: Was einer alleine nicht vermag, das schaffen viele. Volksbank-Vorstand Jürgen Kikker beschreibt die Aktion so: Unsere Mitarbeiter wollten hier in Wüsting etwas schaffen, dass sowohl nachhaltig ist als auch den Gemeinschaftsgedanken der genossenschaftlichen Idee unterstreicht. Die genossenschaftlichen Werte sind wieder in. Die Aktion zeigt deutlich, dass wir uns als Unternehmen als Teil der Region begreifen. Wir sind hier zu Hause und so verhalten wir uns auch.

4 Ausgabe 2 09/2012 Nie wieder die PIN vergessen Sie sind nicht besonders gut im Auswendiglernen von Ziffernfolgen und hätten gerne eine Eselsbrücke für die PIN Ihrer BankCard? Sie es sich nicht zu einfach! Vermeiden Sie bei der neuen Geheimzahl allzu naheliegende Ziffernfolgen wie beispielsweise Ihr Geburtsdatum, so bleiben Sie auf der sicheren Seite. Kein Problem: Mit der neuen VR-BankCard, die Ihnen im Oktober 2012 zugestellt wird, wählen Sie einfach an einem der rund Geldautomaten der Volksbanken und Raiffeisenbanken über die Funktion PIN verwalten Ihre ganz persönliche Geheimzahl aus kostenlos und beliebig oft. Die neue PIN gilt dann ab sofort anstatt der bisherigen Geheimzahl. Aber machen fortbildungen Weiterkommen heißt auch weiter lernen Die Qualifizierung von Mitarbeitern ist eines der zentralen Themen im Bereich Personalmanagement der Volksbank Ganderkesee-Hude eg. So konnten wir zuletzt erneut zwei jungen Kollegen zu ihren bestandenen Studiengängen an der Frankfurt School of Finance and Management gratulieren. Der Firmenkundenberater Jan-Philipp Indorf hat im Juli sein Abschlusszertifikat als Diplomierter Bankbetriebswirt erhalten. Mit diesem Abschluss hat er die theoretische Eignung nach 33, Abs. 2 Kreditwesengesetz erlangt, eine Bank zu leiten. Inhalt des Studiums sind vor allem das Erlernen von Managementtechniken als Basis zur späteren Übernahme von Führungsaufgaben. Jana Wielgusiak, Mitarbeiterin im Rechnungswesen/Controlling, erwarb in einem nebenberuflichen Studium den Abschluss als Geprüfte Bankfachwirtin. Damit hat sie den Grundstein für ein weiterführendes Studium gelegt und sich die Möglichkeit zur Übernahme gehobener Aufgaben in unserer Bank erschlossen. Jeder, der neben der Ar- beit die eigene Kompetenz durch ein Studium erweitert, zeigt in hohem Maße Motivation, Zielstrebigkeit, Engagement und Durchhaltevermögen, lobte Vorstand Oliver Frey den Einsatz der beiden Studenten. Stand zu bringen nahm unser Mitarbeiter Gernot Schmidt das neue Seminarangebot der Genossenschaftsakademie Rastede in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Anspruch. Neben den klassischen bankfachlichen Studiengängen unterstützen wir unsere Mitarbeiter aber auch bei zielführenden Fort- und Weiterbildungen im Rahmen Ihrer Spezialisierung. Um sich für den Bereich landwirtschaftliche Firmenkundenberatung auf den neuesten Neben den Modulen Märkte und Produktionstechniken gehört auch die Auswertung einzelner Betriebszweige zum Know-how, mit dem Schmidt die Prüfung zum zertifizierten Agrarfinanzberater Weser-Ems erfolgreich absolvierte. Die Vorstände Oliver Frey (links) und Jürgen Kikker (rechts) Jan-Philipp Indorf und Jana Wielgusiak haben ihr Studium gratulierten Gernot Schmidt zur erfolgreich abgeschlos- an der Frankfurt School of Finance and Management ab- senen Weiterbildung. geschlossen.

5 MehrWert D a s M i t g l i e d e r m a g a z i n Ih r e r V o l k s b a n k Bausparen Du kaufst kein Haus. Du kaufst den wichtigsten Ort der Welt. Mit diesem Slogan wirbt die Bausparkasse Schwäbisch Hall dieser Tage für Ihre Finanzierungsprodukte rund um das Thema Bauen und Wohnen und trifft mit dem neuen Spot auch genau den Nerv unseres Beratungsansatzes: In erster Linie steht der Kunde mit seinen Wünschen und Zielen im Mittelpunkt. Was Sie persönlich antreibt bildet die Basis für unseren Lösungsansatz. Wir haben für jede Lebenssituation und jeden Finanzierungswunsch die richtige Lösung, aber nicht jedes Produkt eignet sich für jeden Bedarf. Mit Schwäbisch Hall-Bausparen geben Sie Ihren Kindern einen sicheren Start in die finanzielle Zukunft und ebnen ihnen schon heute den Weg zur Verwirklichung ihrer Wohnwünsche von morgen, ohne sich dabei in ein enges und unflexibles Finanzierungskorsett zu zwängen. Grund genug für uns, Ihnen in den Aktionswochen vom mit dem Sparvertrag Fuchs Junge Leute ein besonders attraktives Angebot zu unterbreiten. Im Rahmen der Beratungstage im Kompetenzzentrum Ganderkesee konnten sich alle Inte- Teilmarktleiterin Christina Drümecker (vorne sitzend) mit ihrem Team während der Traumhaus-Wochen in Ganderkesee. ressierten über die chancenreichen und flexibel gestaltbaren Modalitäten unseres Angebots bei unseren Mitarbeitern informieren. Alle Kinder, für die in diesem Zeitraum ein solcher Sparvertrag abgeschlossen wurde, erhielten Gut vertreten im Restaurant außerdem ein tolles Geschenk. Des Weiteren wurde unter allen Kindern eines ausgelost, dem zusätzlich ein Startguthaben in Höhe von 100,-- EUR auf seinem neuen Sparvertrag gutgeschrieben wurde. V e r t r e t e r v e r s a mm l u n g Bei der Vertreterversammlung 2012 im Restaurant Moritz Wüstenlander Hof in Wüsting verdeutlichten die rund 200 anwesenden Vertreterinnen und Vertreter was es heißt, gemeinsam mehr zu erreichen. Die Entlastung der Gremien sowie alle weiteren erforderlichen Beschlüsse wurden einstimmig verabschiedet. Insgesamt herrschte eine sehr gute Stimmung angesichts der positiven Entwicklungen des vergangenen Jahres und auch die Erwartungshaltung in Bezug auf das diesjährige Ergebnis blieb ungetrübt. Vorstand und Aufsichtsrat zeigten sich zufrieden und beteiligten sich beim anschließenden gemeinsamen Abendessen an den angeregten Gesprächen mit den Vertreterinnen und Vertretern.

6 Ausgabe 2 09/2012 Ausbildung Beste Perspektiven für die berufliche Zukunft Mit drei neuen Auszubildenden und einem Jahrespraktikanten startete die Volksbank Ganderkesee-Hude eg in das neue Ausbildungsjahr. Damit absolvieren derzeit insgesamt zwölf Personen ihren Einstieg in das Banken- und Finanzwesen bei uns. Vorstand Jürgen Kikker kündigte in seiner Begrüßung der neuen Azubis an, auch in den nächsten Jahren eine hohe Anzahl an Ausbildungsplätzen zur Verfügung zu stellen. Wir wollen weiterhin möglichst vielen jungen Menschen aus unserer Region eine hochklassige Ausbildung ermöglichen. Neben der klassischen bankkaufmännischen Ausbildung nutzen die Berufseinsteiger u. a. das Angebot der Genossenschaftsakademie Rastede, ein Studium zum Bachelor of Arts mit Fachrichtung Bankwesen zu absolvieren. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung stehen unserem Bankernachwuchs die Türen v.l.n.r. Ausbildungsleiterin Irma Rüscher, Stefanie Plümer, Tom-Luca Krusche, Alina Hippler und Maximilian Spanhacke offen für ein berufsbegleitendes Studium am BankColleg in Rastede oder bei der Frankfurt School of Finance and Management. Interessierte können sich ab sofort für 2013 be- Gewinnspiel Lernen Sie unsere neue VR-BankCard PLUS Gold kennen und gewinnen Sie u. a. ein ipad! 1. Mit der neuen VR-BankCard PLUS Gold nehmen Sie an unserem Mehrwert-Programm exklusiv für Mitglieder Mitarbeiter Mitbewerber unserer Bank teil. 2. Die neue VR-BankCard PLUS Gold ist kein(e) Bankkarte Mitgliedsausweis Krankenversicherungskarte 3. Bei der neuen VR-BankCard PLUS Gold haben Sie die Möglichkeit, selber die PIN Farbe der Karte Dauer der Gültigkeit festzulegen. Geben Sie diesen Coupon ausgefüllt in Ihrer Geschäftsstelle ab. Einsendeschluss ist der 16.November Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden in der nächsten Ausgabe bekannt gegeben. Jubiläen Grund zum Jubeln v.l.n.r. hintere Reihe: Bernfried Jüchter ( , 40 Jahre), Joachim Brenscheidt ( , 25 Jahre), Olaf Frank ( , 25 Jahre), Sascha Dellwo ( , 25 Jahre) v.l.n.r. vordere Reihe: Oliver Frey (Vorstand), Margrit Friedrich ( , 40 Jahre Orgajubiläum im genossenschaftlichen Verband), Meike Asche ( , 25 Jahre), Christa Kähler ( , 40 Jahre), Carmen Spille ( , 25 Jahre), Jürgen Kikker (Vorstand) Wir gratulieren unseren Jubilaren von ganzem Herzen und bedanken uns bei ihnen für ihre treue Mitarbeit und ihr Vertrauen in uns. Impressum Name, Vorname Herausgeber/ V.i.S.d.P: Straße Jürgen Kikker Volksbank Ganderkesee-Hude eg Auf der Nordheide Hude PLZ, Ort werben. Details zum Bewerbungsverfahren gibt es bei Irma Rüscher (Telefon: ) oder auch im Internet unter.

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle

Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Für jeden das passende Konto Unsere Girokontomodelle Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Volksbank Ettlingen eg www.volksbank-ettlingen.de Klaus Steckmann, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft.

Wichtig ist die Originalsatzung. Nur was in der Originalsatzung steht, gilt. Denn nur die Originalsatzung wurde vom Gericht geprüft. Das ist ein Text in leichter Sprache. Hier finden Sie die wichtigsten Regeln für den Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter e. V.. Das hier ist die Übersetzung der Originalsatzung. Es wurden nur

Mehr

Das Leitbild vom Verein WIR

Das Leitbild vom Verein WIR Das Leitbild vom Verein WIR Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT

DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT DER SELBST-CHECK FÜR IHR PROJEKT In 30 Fragen und 5 Tipps zum erfolgreichen Projekt! Beantworten Sie die wichtigsten Fragen rund um Ihr Projekt für Ihren Erfolg und für Ihre Unterstützer. IHR LEITFADEN

Mehr

... aus Ihrem Abitur machen.

... aus Ihrem Abitur machen. ... aus Ihrem Abitur machen. DAS ABITURIENTENPROGRAMM ZUM GEPRÜFTEN HANDELSFACHWIRT BEI ALDI SÜD. IHR EINSTIEG IN EINE BESONDERE KARRIERE. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 WENIGER VORURTEILE.

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

Goldene VR-BankCard PLUS Das Mehrwertprogramm

Goldene VR-BankCard PLUS Das Mehrwertprogramm Goldene VR-BankCard PLUS Das Mehrwertprogramm Wie funktioniert es? Ganz einfach! Sie schlagen vor, welche besondere Leistung (z.b. Rabatt oder gratis Zugabe) Sie anbieten möchten. Dieser soll nicht viel

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock

infach Geld FBV Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Florian Mock infach Ihr Weg zum finanzellen Erfolg Geld Florian Mock FBV Die Grundlagen für finanziellen Erfolg Denn Sie müssten anschließend wieder vom Gehaltskonto Rückzahlungen in Höhe der Entnahmen vornehmen, um

Mehr

BU-Optimierung: Mehr Schutz für ALLE! Berufsunfähigkeit. www.volkswohl-bund.de

BU-Optimierung: Mehr Schutz für ALLE! Berufsunfähigkeit. www.volkswohl-bund.de BU-Optimierung: Mehr Schutz für ALLE! Berufsunfähigkeit www.volkswohl-bund.de Machen Sie jetzt mehr aus Ihrer BU Sie haben sich schon vor einiger Zeit mit dem Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Die Post hat eine Umfrage gemacht

Die Post hat eine Umfrage gemacht Die Post hat eine Umfrage gemacht Bei der Umfrage ging es um das Thema: Inklusion Die Post hat Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung gefragt: Wie zufrieden sie in dieser Gesellschaft sind.

Mehr

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software

Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Mediumwechsel - VR-NetWorld Software Die personalisierte VR-NetWorld-Card wird mit einem festen Laufzeitende ausgeliefert. Am Ende der Laufzeit müssen Sie die bestehende VR-NetWorld-Card gegen eine neue

Mehr

Den Durchblick haben. VOLKSBANK BAD MÜNDER eg. Online aber sicher: Unsere Produkt- und Sicherheitshotline hilft und informiert

Den Durchblick haben. VOLKSBANK BAD MÜNDER eg. Online aber sicher: Unsere Produkt- und Sicherheitshotline hilft und informiert Den Durchblick haben Online aber sicher: Unsere Produkt- und Sicherheitshotline hilft und informiert VOLKSBANK BAD MÜNDER eg www.vbbadmuender.de...meine Bank! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Mehr

s- Sparkasse Die Ausbildung ist schon mal gesichert! Die Sparkassen-KinderleichtVorsorge. Sparkassen-Finanzgruppe

s- Sparkasse Die Ausbildung ist schon mal gesichert! Die Sparkassen-KinderleichtVorsorge. Sparkassen-Finanzgruppe s- Sparkasse Die Ausbildung ist schon mal gesichert! Die Sparkassen-KinderleichtVorsorge. Sparkassen-Finanzgruppe Sorgenfreie und sichere Zukunft für Ihr Kind. Die Sparkassen- KinderleichtVorsorge. Mit

Mehr

Besser leben in Sachsen

Besser leben in Sachsen Besser leben in Sachsen Kurz-Wahl-Programm 2014 der Partei DIE LINKE in Leichter Sprache Seite 2 Das können Sie in diesem Heft lesen: Das will die Partei DIE LINKE für Sachsen machen... 2 Wir wollen mehr

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Damit auch Sie den richtigen Weg nehmen können die 8 wichtigsten Punkte, die Sie bei der Beantragung Ihrer Krankenversicherung beachten sollten:

Damit auch Sie den richtigen Weg nehmen können die 8 wichtigsten Punkte, die Sie bei der Beantragung Ihrer Krankenversicherung beachten sollten: Damit auch Sie den richtigen Weg nehmen können die 8 wichtigsten Punkte, die Sie bei der Beantragung Ihrer Krankenversicherung beachten sollten: Herzlich Willkommen bei der mehr-finanz24 GmbH Mit uns haben

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

ES GEHT NICHTS ÜBER EX-AZUBIS, Leiter der Fertigung, Produktbereich Blech, bei

ES GEHT NICHTS ÜBER EX-AZUBIS, Leiter der Fertigung, Produktbereich Blech, bei 20 Vertrauen aufbauen ES GEHT NICHTS ÜBER EX-AZUBIS, Leiter der Fertigung, Produktbereich Blech, bei ThyssenKrupp schwört auf seine Azubis. Einer von ihnen,, wurde sogar Deutschlands Bester. Was sagt der

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab:

Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe. Mehrwert der Fusion. Das Wichtigste vorab: Ihre Fragen unsere Antworten rund um die Fusion der Sparkassen Wesel und Dinslaken-Voerde-Hünxe Das Wichtigste vorab: Der Zahlungsverkehr (inkl. Karten, Online-Banking, Vordrucke usw.) wird bis auf weiteres

Mehr

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Landkreis Hersfeld-Rotenburg Landkreis Hersfeld-Rotenburg Auf den nachfolgenden Seiten lesen Sie eine Rede von Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt anlässlich der Absolventenverabschiedung von Studium Plus, Freitag, 05. Juli 2013, 14:00

Mehr

1. Weniger Steuern zahlen

1. Weniger Steuern zahlen 1. Weniger Steuern zahlen Wenn man arbeitet, zahlt man Geld an den Staat. Dieses Geld heißt Steuern. Viele Menschen zahlen zu viel Steuern. Sie haben daher wenig Geld für Wohnung, Gewand oder Essen. Wenn

Mehr

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008

Auswertung der Umfrage 1. Lehrjahr rauchfrei vom 10. Januar 2008 Auswertung der Umfrage 1. Lehrhr rauchfrei vom. Januar 28 Allgemeine Daten 26 Lernende haben im August 27 ihre Ausbildung in einem der drei Pilotbetriebe gestartet. 2 davon haben eine Vereinbarung unterschrieben.

Mehr

Österreichische Trachtenjugend

Österreichische Trachtenjugend Vereinsdatenbank der österreichischen Trachtenjugend Diese Unterlage sollte eine Unterstützung für den ersten Einstieg sein. Erklärt wird die Bearbeitung der Vereinsdaten und der Daten der einzelnen Mitglieder.

Mehr

Was ist das Budget für Arbeit?

Was ist das Budget für Arbeit? 1 Was ist das Budget für Arbeit? Das Budget für Arbeit ist ein Persönliches Geld für Arbeit wenn Sie arbeiten möchten aber nicht mehr in einer Werkstatt. Das gibt es bisher nur in Nieder-Sachsen. Und in

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz. junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz. junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe Weiter mit im Leben dabei auch bei Berufsunfähigkeit. Die Start-Easy-BU. Mit dem Berufsleben beginnt ein

Mehr

Welches Übersetzungsbüro passt zu mir?

Welches Übersetzungsbüro passt zu mir? 1 Welches Übersetzungsbüro passt zu mir? 2 9 Kriterien für Ihre Suche mit Checkliste! Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Übersetzungsbüro das Internet befragen, werden Sie ganz schnell feststellen,

Mehr

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz SV Start-Easy-BU.

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz SV Start-Easy-BU. SV STart-easy-bu Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. SV Start-Easy-BU. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Weiter mit im Leben dabei auch bei Berufsunfähigkeit.

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Erst Lesen dann Kaufen

Erst Lesen dann Kaufen Erst Lesen dann Kaufen ebook Das Geheimnis des Geld verdienens Wenn am Ende des Geldes noch viel Monat übrig ist - so geht s den meisten Leuten. Sind Sie in Ihrem Job zufrieden - oder würden Sie lieber

Mehr

Mehr Geld. Mehr Strategie. Mehr Service. Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg

Mehr Geld. Mehr Strategie. Mehr Service. Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Mehr Geld. Mehr Strategie. Mehr Service. R Raiffeisenbank Beuerberg-Eurasburg eg Schön, dass Sie sich näher über uns informieren! Unsere Bank bietet ihren Kunden seit über 115 Jahren einen sicheren und

Mehr

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen aus den Branchen Gastronomie, Pflege und Handwerk Pressegespräch der Bundesagentur für Arbeit am 12. November

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Erfahrungen & Rat mit anderen Angehörigen austauschen

Mehr

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit?

Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Was meinen die Leute eigentlich mit: Grexit? Grexit sind eigentlich 2 Wörter. 1. Griechenland 2. Exit Exit ist ein englisches Wort. Es bedeutet: Ausgang. Aber was haben diese 2 Sachen mit-einander zu tun?

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

Leichte-Sprache-Bilder

Leichte-Sprache-Bilder Leichte-Sprache-Bilder Reinhild Kassing Information - So geht es 1. Bilder gucken 2. anmelden für Probe-Bilder 3. Bilder bestellen 4. Rechnung bezahlen 5. Bilder runterladen 6. neue Bilder vorschlagen

Mehr

Geld vom Staat - Jetzt Pflegezulage sichern. Besser Barmenia. Besser leben. Deutsche-Förder- Pflege

Geld vom Staat - Jetzt Pflegezulage sichern. Besser Barmenia. Besser leben. Deutsche-Förder- Pflege Deutsche-Förder- Pflege Geld vom Staat - Jetzt Pflegezulage sichern. Schließen Sie die Lücken der gesetzlichen Pflegeversicherung und sorgen Sie für den Fall einer Pflegebedürftigkeit vor. Besser Barmenia.

Mehr

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress.

Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Anmeldung http://www.ihredomain.de/wp-admin Dashboard Diese Ansicht erhalten Sie nach der erfolgreichen Anmeldung bei Wordpress. Das Dashboard gibt Ihnen eine kurze Übersicht, z.b. Anzahl der Beiträge,

Mehr

Öffnen Sie die Albelli Gestaltungssoftware

Öffnen Sie die Albelli Gestaltungssoftware In 10 Schritten zu Ihrem ersten Fotobuch Anleitung Ab Windowsversion 7.4 1 Wählen Sie Ihre besten Fotos aus. Wenn Sie wissen, welche Fotos Sie verwenden möchten, speichern Sie sie am besten in einem Ordner

Mehr

Entfalten Sie Ihr Potenzial bei der Barmenia.

Entfalten Sie Ihr Potenzial bei der Barmenia. Entfalten Sie Ihr Potenzial bei der Barmenia. Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Versicherungen

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt

Basiswissen. Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken. Inhalt _ Basiswissen Ursprung und Praxis der Genossenschaftsbanken Seit mehr als 150 Jahren schließen sich Gemeinschaften zu Genossenschaften zusammen. Heute gibt es sie in nahezu allen Bereichen. Lesen Sie mehr

Mehr

s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet.

s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet. s-sparkasse Wenn eine Idee die Welt verändert, will jeder dabei sein: giropay die Zukunft des Bezahlens im Internet. Jetzt auf ebay: Nutzen Sie giropay bei Ihren -Zahlungen! Sparkassen-Finanzgruppe giropay

Mehr

Statuten in leichter Sprache

Statuten in leichter Sprache Statuten in leichter Sprache Zweck vom Verein Artikel 1: Zivil-Gesetz-Buch Es gibt einen Verein der selbstbestimmung.ch heisst. Der Verein ist so aufgebaut, wie es im Zivil-Gesetz-Buch steht. Im Zivil-Gesetz-Buch

Mehr

Round Table 60: 859 Pakete für den Weihnachtskonvoi

Round Table 60: 859 Pakete für den Weihnachtskonvoi Round Table 60: 859 Pakete für den Weihnachtskonvoi ahrensburg24.de /round-table-60-859-pakete-fuer-den-weihnachtskonvoi/ ve Ahrensburg (ve). 859 Päckchen haben ein Dutzend Männer und viele Kinder heute

Mehr

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928)

Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) WB 1505 Barmenia Krankenversicherung a. G. (gegründet 1904) Barmenia Lebensversicherung a. G. (gegründet 1928) Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG (gegründet 1957) Barmenia Versicherungen Hauptverwaltung

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare

Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare Erstellen einer digitalen Signatur für Adobe-Formulare (Hubert Straub 24.07.13) Die beiden Probleme beim Versenden digitaler Dokumente sind einmal die Prüfung der Authentizität des Absenders (was meist

Mehr

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung IM JOB INTERESSIERT SIE DIE PRAXIS EXTREM. startet mit einer Ausbildung zur Mechatronikerin durch. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! Das kann was: Die neue Blog-Page für Azubis. Entdecke,

Mehr

Beschreibung E-Mail Regeln z.b. Abwesenheitsmeldung und Weiterleitung

Beschreibung E-Mail Regeln z.b. Abwesenheitsmeldung und Weiterleitung Outlook Weiterleitungen & Abwesenheitsmeldungen Seite 1 von 6 Beschreibung E-Mail Regeln z.b. Abwesenheitsmeldung und Weiterleitung Erstellt: Quelle: 3.12.09/MM \\rsiag-s3aad\install\vnc\email Weiterleitung

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge

Inhalt 1. Was wird gefördert? Bausparverträge Inhalt 1. Was wird gefördert? 2. Wie viel Prozent bringt das? 3. In welchem Alter ist das sinnvoll? 4. Wie viel muss man sparen? 5. Bis zu welchem Einkommen gibt es Förderung? 6. Wie groß sollten die Verträge

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011

Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011 Tevalo Handbuch v 1.1 vom 10.11.2011 Inhalt Registrierung... 3 Kennwort vergessen... 3 Startseite nach dem Login... 4 Umfrage erstellen... 4 Fragebogen Vorschau... 7 Umfrage fertigstellen... 7 Öffentliche

Mehr

Wie der Shop funktioniert!

Wie der Shop funktioniert! Wie der Shop funktioniert! 1. Einkaufen als Neukunde? Als erstes sollten Sie sich anmelden. Klicken Sie auf die Schrift "Neukunde? Jetzt registrieren" auf der rechten Seite. Dann geben Sie Ihre Daten ein

Mehr

Unsere Kontomodelle. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Unsere Kontomodelle. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unsere Kontomodelle VR-GiroDirekt VR-GiroPrivat VR-GiroComfortPrivat VR-GiroPremiumPrivat Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. DAS PASSENDE KONTOMODELL FÜR SIE Sie wollen

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Informationen in Leichter Sprache

Informationen in Leichter Sprache Informationen in Leichter Sprache Das Elite-Netzwerk Bayern kümmert sich um kluge Köpfe! Die Internet-Seite vom Elite-Netzwerk Bayern heißt: www.elitenetzwerk.bayern.de Was ist das Elite-Netzwerk Bayern?

Mehr

Die Beschreibung bezieht sich auf die Version Dreamweaver 4.0. In der Version MX ist die Sitedefinition leicht geändert worden.

Die Beschreibung bezieht sich auf die Version Dreamweaver 4.0. In der Version MX ist die Sitedefinition leicht geändert worden. In einer Website haben Seiten oft das gleiche Layout. Speziell beim Einsatz von Tabellen, in denen die Navigation auf der linken oder rechten Seite, oben oder unten eingesetzt wird. Diese Anteile der Website

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Das muss drin sein. Hallo, wir sind die Partei: DIE LINKE.

Das muss drin sein. Hallo, wir sind die Partei: DIE LINKE. Das muss drin sein Hallo, wir sind die Partei: DIE LINKE. Eine Partei ist eine Gruppe von Menschen. Sie wollen alle dieselbe Politik machen. Und sie wollen sich alle für dieselben Sachen stark machen.

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

TESTEN SIE IHR KÖNNEN UND GEWINNEN SIE!

TESTEN SIE IHR KÖNNEN UND GEWINNEN SIE! 9 TESTEN SIE IHR KÖNNEN UND GEWINNEN SIE! An den SeniorNETclub 50+ Währinger Str. 57/7 1090 Wien Und zwar gleich in doppelter Hinsicht:!"Beantworten Sie die folgenden Fragen und vertiefen Sie damit Ihr

Mehr

Studieren- Erklärungen und Tipps

Studieren- Erklärungen und Tipps Studieren- Erklärungen und Tipps Es gibt Berufe, die man nicht lernen kann, sondern für die man ein Studium machen muss. Das ist zum Beispiel so wenn man Arzt oder Lehrer werden möchte. Hat ihr Kind das

Mehr

points das Bonusprogramm belohnt Ihre Treue zur Sparkasse.

points das Bonusprogramm belohnt Ihre Treue zur Sparkasse. UKO_026_C_Layout 1 02.05.2014 10:00 Seite 1 S Sparkasse Fürstenfeldbruck 2.500 Pun kte! Kunden werben Kunden. Teilnahmebedingungen: Sie erhalten Ihre Prämie für alle Kundenwerbungen, bei denen der Geworbene

Mehr

Vermögen sichern - Finanzierung optimieren

Vermögen sichern - Finanzierung optimieren I. Vermögen sichern - Finanzierung optimieren Persönlicher und beruflicher Hintergrund: geboren 1951 Bauernsohn landwirtschaftliche Lehre Landwirtschaftsschule ab 1974 Umschulung zum Bankkaufmann ab 1982

Mehr

Profilwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu)

Profilwechsel Sicherheitsdatei (alt) nach Sicherheitsdatei (neu) ACHTUNG: Sollte die Umstellung entsprechend dieser Anleitung nicht erfolgreich sein und/oder treten während oder nach der Umstellung Probleme auf, setzen Sie sich bitte mit dem Hersteller des Programms

Mehr

Anspruchsvolle Dreierausdrücke zum selbstständigen Lernen

Anspruchsvolle Dreierausdrücke zum selbstständigen Lernen Anspruchsvolle Dreierausdrücke zum selbstständigen Lernen von Frank Rothe Das vorliegende Übungsblatt ist als Anregung gedacht, die Sie in Ihrer Klasse in unterschiedlicher Weise umsetzen können. Entwickelt

Mehr

Lassen Sie sich dieses sensationelle Projekt Schritt für Schritt erklären:

Lassen Sie sich dieses sensationelle Projekt Schritt für Schritt erklären: Lassen Sie sich dieses sensationelle Projekt Schritt für Schritt erklären: Gold Line International Ltd. Seite 1 STELLEN SIE SICH VOR: Jeder Mensch auf der Erde gibt Ihnen 1,- Dollar Das wäre nicht schwer

Mehr

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen.

Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Bank SIGNAL IDUNA GIR0,- Kostenfrei weltweit Bargeld abheben Da unser Girokonto kostenlos ist, können Sie sich woanders etwas mehr gönnen. Für Ihr Geld bieten wir ein Konto, das kein Geld kostet. Gut,

Mehr

Unser Antrieb: Ihre Anliegen

Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre Bank vor Ort 2 3 Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre finanziellen Anliegen sind ein sensibles Gut. Schließlich bietet Ihnen Ihr Guthaben gute Perspektiven und die Erfüllung besonderer Wünsche, zum Beispiel

Mehr

Alle gehören dazu. Vorwort

Alle gehören dazu. Vorwort Alle gehören dazu Alle sollen zusammen Sport machen können. In diesem Text steht: Wie wir dafür sorgen wollen. Wir sind: Der Deutsche Olympische Sport-Bund und die Deutsche Sport-Jugend. Zu uns gehören

Mehr

Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Informationen zur Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Stand: November 2015 Schule vorbei und jetzt wollen Sie Andere unterstützen Abwechslungsreiche Aufgaben Praktische Erfahrungen

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Upgrade von Starke Praxis

Upgrade von Starke Praxis Upgrade von Starke Praxis Version 8.x auf Version 9.x - Einzelplatz - Starke Software GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811962 www.buchner.de 1. Allgemeines

Mehr

Lernerfolge sichern - Ein wichtiger Beitrag zu mehr Motivation

Lernerfolge sichern - Ein wichtiger Beitrag zu mehr Motivation Lernerfolge sichern - Ein wichtiger Beitrag zu mehr Motivation Einführung Mit welchen Erwartungen gehen Jugendliche eigentlich in ihre Ausbildung? Wir haben zu dieser Frage einmal die Meinungen von Auszubildenden

Mehr

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn.

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. mühlen sohn Gmbh & co. kg seit 1880 Dynamik, die motiviert. Qualität, die übertrifft. Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. www.muehlen-sohn.de GUTE GRÜNDE FÜR MÜHLEN SOHN: Warum Du zu

Mehr

Ablauf Vorstellungsgespräch

Ablauf Vorstellungsgespräch Leitfaden für Vorstellungsgespräche Ablauf Vorstellungsgespräch Bewerber: Bewerbung als: Interviewer: Datum: ERGEBNIS DES VORSTELLUNGSGESPRÄCHS Gesamtpunktzahl 14-16 Hervorragend 9 13 Kompetent 6-8 Entwicklungsbedarf

Mehr

Spielerklärung Black Jack. Black. Jack

Spielerklärung Black Jack. Black. Jack Spielerklärung Black Jack Herzlich willkommen bei WestSpiel die faire und spannende Spielbank-Variante des beliebten Kartenspiels 17 und 4. Wir möchten Ihnen hier zeigen, wie Sie mit Spaß gewinnen können.

Mehr

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg

Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Wir machen neue Politik für Baden-Württemberg Am 27. März 2011 haben die Menschen in Baden-Württemberg gewählt. Sie wollten eine andere Politik als vorher. Die Menschen haben die GRÜNEN und die SPD in

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Hallo Zukunft! Berufsunfähigkeitsvorsorge für junge Leute

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Hallo Zukunft! Berufsunfähigkeitsvorsorge für junge Leute Berufsunfähigkeitsvorsorge Hallo Zukunft! Berufsunfähigkeitsvorsorge für junge Leute Warum brauche ich jetzt schon eine Berufsunfähigkeitsvorsorge? Eine berechtigte Frage. Warum besonders für Sie als Schüler,

Mehr

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Wir bauen Zukunft auf Sicherheit Kurzbericht 2014 Im Überblick Stand 31. Dezember 2014 (Auszüge, gerundete Zahlen) Bilanzsumme 584 Mio.

Mehr

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten

Sicher durch das Studium. Unsere Angebote für Studenten Sicher durch das Studium Unsere Angebote für Studenten Starke Leistungen AUSGEZEICHNET! FOCUS-MONEY Im Vergleich von 95 gesetzlichen Krankenkassen wurde die TK zum achten Mal in Folge Gesamtsieger. Einen

Mehr

Leistungen beweisen - mit Garantie

Leistungen beweisen - mit Garantie Leistungen beweisen - mit Garantie VVB Vereinigte Volksbank Maingau eg Wir setzen auf Service & Qualität! Liebe Kundin, lieber Kunde, überall in der Wirtschaft definiert sich heute Qualität mehr denn je

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de

Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de Erklärung zu den Internet-Seiten von www.bmas.de Herzlich willkommen! Sie sind auf der Internet-Seite vom Bundes-Ministerium für Arbeit und Soziales. Die Abkürzung ist: BMAS. Darum heißt die Seite auch

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

Ihre Joker für eine entspannte Vorsorge

Ihre Joker für eine entspannte Vorsorge Ihre oker für eine entspannte Vorsorge GarantiePlus Pflegeption GarantiePlus Ihr Vorsorge-oker in oker ist immer etwas Besonderes, denn damit haben Sie einen Trumpf in der Hand. So wie unsere neue Leistung

Mehr

Ich will, dass sich die Welt mir anpasst und nicht umgekehrt. Die Privatrente FLEXIBEL.

Ich will, dass sich die Welt mir anpasst und nicht umgekehrt. Die Privatrente FLEXIBEL. B 520030_Layout 1 18.09.12 16:42 Seite 2 Ich will, dass sich die Welt mir anpasst und nicht umgekehrt. Die Privatrente FLEXIBEL. B 520030_Layout 1 18.09.12 16:42 Seite 3 NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Gernot

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr