Auswanderungen im 19. Jahrhundert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswanderungen im 19. Jahrhundert"

Transkript

1 Auswanderungen im 19. Jahrhundert Gemeinde Borghorst mit den Bauerschaften Dumte, Ostendorf und Wilmsberg Stadt Burgsteinfurt und Amt Steinfurt mit den Bauerschaften Hollich, Sellen und Veltrup von Wilhelm Alff Steinfurt 2007

2 Vorwort Die Massenauswanderungen im 19. Jahrhundert gehören zu den bedeutenden Ereignissen in der deutschen Geschichte. Mehrere Millionen Menschen verließen ihre Heimat, um in der Fremde bessere Lebensbedingungen zu suchen. Das Münsterland war in hohem Maße an den Auswanderungen beteiligt, besonders die Altkreise Tecklenburg, Ahaus und Steinfurt. Das Auswanderungsthema ist in der Vergangenheit in diversen Publikationen zumeist nur allgemein behandelt worden. Die erste flächendeckende Auswanderungsforschung und Erfassung der ausgewanderten Personen für den westfälischen Raum geht auf den Historiker Dr. Friedrich Müller zurück. Sein Buch über die westfälischen Auswanderungen aus dem Regierungsbezirk Münster erschien 1966 als Band in der Schriftenreihe der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung mit den Auswanderungen in der Zeit von 1803 bis Nach Abschluss der Grundlagenforschung für den zweiten Band mit den Auswanderungen von 1851 bis 1900 übergab Dr. Friedrich Müller die Unterlagen aus Altersgründen an den Auswanderungsforscher Martin Holz aus Rosendahl-Osterwick, mit dem er über zwei Jahrzehnte freundschaftliche Kontakte unterhalten und viele Gespräche geführt hatte. In die weitere Bearbeitung wurde der Münsteraner Historiker Norbert Henkelmann eingeschaltet. Mit großer Freude hat Dr. Friedrich Müller Korrektur gelesen und noch erfahren, dass seinem Wunsch entsprechend das Manuskript für den zweiten Band auf einem guten Weg zur geplanten Veröffentlichung gelangt war. Im Mai 1997 verstarb Dr. Friedrich Müller in Münster im Alter von 85 Jahren. Für die Erfassung der ausgewanderten Personen dienten vornehmlich die Akten des Staatsarchivs Münster mit den erlaubten und dort bekannt gewordenen heimlichen Auswanderungen. Den an der Buchveröffentlichung beteiligten Autoren war bewusst, dass es daneben noch eine große Anzahl weiterer Auswanderer gab, die bei den Preußischen Behörden in Münster nicht aktenkundig geworden sind. Deshalb wandte sich die Westfälische Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung im Mai 1997 an die Kommunalarchive im Kreis Steinfurt, um zusätzliche Quellen zu erschließen. Wegen sehr unterschiedlicher Ergebnisse fassten die Autoren den Entschluss, das zweite Werk ohne wesentliche Ergänzungen vorab auf den Markt zu bringen. Fast vier Jahrzehnte waren inzwischen vergangen, als das Buch über die westfälischen Auswanderer aus dem Regierungsbezirk Münster im Jahr 2004 als Band 60 in der Schriftenreihe der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung mit den Auswanderungen in der Zeit von 1851 bis 1900 endlich erscheinen konnte. Eine Schrift mit den Namen weiterer bislang nicht erfasster Auswanderer des 19. Jahrhunderts soll später als Ergänzungsband folgen. Die 1997 an die Kommunalarchive ergangene Bitte zur Erschließung zusätzlicher Quellen bei der Auswandererforschung nahm der damalige Stadtarchivar Hans-Walter Pries aus personellen Gründen zum Anlass, das intensive Recherchieren im Stadtarchiv Steinfurt Wilhelm Alff als Bearbeiter zu übertragen. Herrn Pries gebührt ein besonderer Dank für das entgegengebrachte Vertrauen und die qualifizierte Hilfe und Unterstützung bei der Materialerhebung. Neben Akten, die in den Titeln bereits Hinweise auf Auswanderungen zum Inhalt hatten, waren die Passregister und Akten über Militärangelegenheiten besonders ergiebig beim Aufspüren bis dahin nicht erfasster Auswanderer. Ebenso ergiebig waren ergänzende und auf Auswanderungen hinweisende Eintragungen der Pfarrer in den Taufregistern der Evangelischen Kirchengemeinde Burgsteinfurt. An dieser Stelle ist in den Kirchengemeinden in Burgsteinfurt Anneliese Greiwe vom evangelischen Pfarrbüro und Mechthild Luda vom katholischen

3 Pfarrbüro sowie Franz Buskamp vom Pfarrbüro der katholischen Kirchengemeinde in Borghorst zu danken, die ihre Taufregister für die Bearbeitung zugänglich machten. Für eine weiterführende Auswanderungsforschung fehlt es in unserer Region an einer wissenschaftlichen Bibliothek, wie sie zum Beispiel in Vreden beim Landeskundlichen Institut Westmünsterland, einer Einrichtung des Kreises Borken, seit Ende der 1980-er Jahre besteht. Das Institut verfügt in der gut sortierten Präsenz-Bibliothek über die aus 74 Bänden bestehende Glazier/Filby-Edition "Germans to America", die bei der Suche nach den Passagedaten wertvolle Dienste leistete. Nur so konnten bei einem Großteil der Amerikaauswanderer genaue Angaben über Abfahrtshäfen, Schiffsnamen, Ankunftsdaten und Ankunftshäfen ermittelt werden. Ein besonderer Dank gilt dem Institutsleiter Dr. Timothy Sodmann und seinen Mitarbeitern, die bei fast 50-maligen Besuchen in den vergangenen neun Jahren dem Bearbeiter stets mit fachkundigem Rat und Gelegenheit zum Gedankenaustausch zur Verfügung standen. Bei der Suche nach den Passagedaten für die frühen Amerikaauswanderer bis etwa 1850 war die "Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA" (DAUSA) in der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg eine große Hilfe. In der Mediathek der Universität stehen 1586 Rollen Mikrofilm von den im amerikanischen Nationalarchiv in Washington D.C. verwahrten Passagierlisten ab etwa 1820 bis Juni 1897 zur Verfügung. Mehr als ein Dutzend Fahrten nach Oldenburg waren nötig, um dort die Passagedaten für einen großen Teil der Auswanderer aus Borghorst und Burgsteinfurt zu ermitteln. An dieser Stelle ein Dank an Professor Dr. Antonius Holtmann für fachliche Ratschläge und an die Mitarbeiter in der Mediathek für die Hilfe beim Zugang zu den Mikrofilmrollen. Zu danken ist auch den Auswanderungsexperten Martin Holz und Norbert Henkelmann für ihre konstruktive Hilfe und für Hinweise auf andere Institute, die zur weiterführenden Forschung von besonderer Wichtigkeit waren. Ebenso ein Dank an Günther Hilgemann, der die Forschungsarbeit zeitweise begleitete und einzelne Fahrten zur Universität Oldenburg und zum Landeskundlichen Institut Westmünsterland in Vreden eingebracht hat. Gleichermaßen ist die gemeinsame Fahrt nach Bremerhaven zur Auswandererausstellung "Aufbruch in die Fremde" zu nennen. Besondere Erwähnung verdient auch die Tatsache, dass viele Privatpersonen ihre im Familienbesitz befindlichen Briefe, Bilder, Dokumente und sonstige Schriftstücke von Auswanderern zur Verfügung gestellt haben. Auch ihnen gilt der Dank. Nach Abschluss der Grundlagenforschung haben sich Dr. Ralf Klötzer, Professor Dr. Thomas Hoeren, Günther Hilgemann und Wilhelm Alff am 24. Februar 2006 in den Räumen des Stadtarchivs Steinfurt zusammengesetzt, um eine Entscheidung über die Form der Veröffentlichung zu treffen. Einigung wurde darüber erzielt, die umfangreiche Datensammlung mit den Namen der Auswanderer des 19. Jahrhunderts aus Borghorst und Burgsteinfurt im Internet zu veröffentlichen. Die Stadt Steinfurt hat sich bereit erklärt, diese Aufgabe zu übernehmen. Es ist vorgesehen, ein Begleitbuch in der Reihe der Steinfurter Schriften herauszubringen. Steinfurt, im Januar 2007 Dr. Ralf Klötzer Archivar Stadt Steinfurt Wilhelm Alff Beiratsmitglied Heimatverein Burgsteinfurt e.v.

4 Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort... 1 Inhaltsverzeichnis... 3 Einleitung... 4 Benutzte Sonderzeichen und Abkürzungen... 8 Hinweise zur Benutzung der Namenlisten... 9 Hinweise zu den benutzten Quellen Borghorst Auswanderung nach Amerika im 19. Jahrhundert Schiffspassagiere und deren Ankunft in den Häfen der USA Auswanderung nach Brasilien im 19. Jahrhundert Sonstige Auswanderungen im 19. Jahrhundert Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der kath. Gemeinde St. Nikomedes Burgsteinfurt Auswanderungen nach Amerika im 19. Jahrhundert Schiffspassagiere und deren Ankunft in den Häfen der USA Sonstige Auswanderungen im 19. Jahrhundert Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der Evangelisch-Reformierten Gemeinde...91 Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der katholischen Gemeinde St. Joh. Nepomuk 120 Geburtsregister-Auszüge aus den Beurkundungen in der Israelitischen Gemeinde Internetseiten zum Thema Auswanderungen Benutzte Literatur, Periodika und Zeitungen Seite 3

5 Einleitung Die in der reizvollen Parklandschaft des nördlichen Münsterlandes gelegenen ehemals selbstständigen Ortschaften Borghorst und Burgsteinfurt wurden 1975 mit ihren Bauerschaften als Schöpfung der kommunalen Neugliederung in Nordrhein-Westfalen zur Stadt Steinfurt zusammengeschlossen. Beide Ortsteile können auf eine reiche und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Borghorst wurde bereits im Jahr 968 urkundlich erwähnt und erhielt 1950 die Stadtrechte. Burgsteinfurt, 1129 erstmals urkundlich nachweisbar, wurde 1347 mit Stadtrechten ausgestattet. Die Stadt Steinfurt mit heute etwa Einwohnern ist Kreisstadt des gleichnamigen Kreises. Das von politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umwälzungen beeinflusste und von Missernten begleitete 19. Jahrhundert führte in Deutschland zu einem extrem niedrigen Lebens- und Ernährungsstandard. In der Hoffnung auf ein besseres Leben im Ausland kehrten mehrere Millionen Menschen ihrer Heimat den Rücken. Davon blieben auch die vormals selbstständigen Ortschaften Borghorst und Burgsteinfurt nicht verschont. Durch die geographische Nachbarschaft bedingt sind während des gesamten 19. Jahrhunderts zahlreiche Personen in die Niederlande ausgewandert. Die große Masse der Auswanderer wagte etwa ab Anfang der 1830-er Jahre die lange und beschwerliche Überquerung des atlantischen Ozeans bei unvorstellbar primitiven Reisebedingungen auf meist völlig überladenen Segelschiffen nach Nordamerika. Die Bedingungen im Transatlantikverkehr und insbesondere die Überfahrtzeiten verbesserten sich kontinuierlich etwa ab Mitte des 19. Jahrhunderts, als die Segelschiffe zunächst durch Dampfsegler und später durch Dampfschiffe abgelöst wurden. Unter den vielfältigen Motiven, die ganze Familien dazu brachten auszuwandern und ein besseres Leben zu suchen, war das stärkste wohl der Wunsch nach einer Veränderung der persönlich als unzulänglich empfundenen Existenz. Hohe Geburtenüberschüsse in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit der Folge eines Missverhältnisses zwischen Bevölkerungszuwachs und Nahrungsspielraum sowie die von England ausgehende Industrialisierung, die zum allmählichen Niedergang des traditionell im Münsterland ausgeübten Hausleinengewerbes führte, waren keineswegs die einzigen Gründe für die verschlechterte Situation bei großen Teilen der Bevölkerung. Überdies kam der Aufbau einer Industrie als Ersatz für die entfallenen Arbeitsplätze des Heimgewerbes im ländlich strukturierten Münsterland verzögert und nur schleppend voran. Periodisch aufgetretene Missernten in den Jahren 1816/17, 1830 und 1846/47 und die damit einhergehenden extremen Verteuerungen bei den Grundnahrungsmitteln verschärften zusätzlich diese Situation. Betroffene waren hauptsächlich Tagelöhner, Knechte, Mägde und diejenigen, die in den Bauerschaften von Hofbesitzern ein kleines Haus nebst etwas Land "geheuert", also gemietet hatten. Diese Heuerlinge sowie auch Kötter mit wenig Grundbesitz waren immer auf Nebenverdienste z.b. durch Leinenweberei angewiesen. Geringer gewordene Möglichkeiten zum Nebenerwerb brachten auch diesen Personenkreis in existentielle Schwierigkeiten. Die sozialen Zustände in Deutschland mit dem immer offener hervorgetretenen Mangel an lohnender Arbeit und die daraus resultierende Perspektivlosigkeit führten bei vielen kleinbürgerlichen Familien dazu, dass sie immer häufiger von der Not getrieben durch die Auswanderung eine erträgliche Zukunft zu sichern suchten. Außerdem wanderte eine große Anzahl junger Männer ohne behördliche Genehmigung (Konsens) insbesondere nach Nordamerika aus, um sich der verhassten dreijährigen Militärdienstpflicht mit dem strengen preußischen Drill in den Kasernenhöfen zu entziehen. Im Behördendeutsch wurden sie "Ausgetretene Kantonisten" genannt und vom Kreisgericht Steinfurt und später vom Landgericht Münster in Abwesenheit zu Geldbußen bzw. Konfiskation ihres Vermögens verurteilt. Das wird die Verurteilten, sofern es ihnen überhaupt zur Kenntnis gelangt Seite 4

6 ist, nicht sonderlich beunruhigt haben. Sie waren viele tausend Meilen jenseits des Atlantiks sicher vor Verfolgungen und hatten gewöhnlich in der Heimat weder Vermögen hinterlassen noch zu erwarten. Von großen Teilen der Bevölkerung wurde daneben die zunehmende polizeiliche Überwachung des öffentlichen Lebens als ärgerliche Bevormundung empfunden. Die Menschen bekamen die Bürokratie mit ihrem obrigkeitlichen Umgangsstil und die Gängelei durch zahlreiche kompromisslose Vorschriften unbarmherzig zu spüren. Dieser Mangel an Freiheit und bürgerlichen Rechten kann mit zu den Hauptursachen der massenhaften Auswanderung im 19. Jahrhundert gerechnet werden. Recht deutliche Worte über die unbefriedigenden Verhältnisse in Deutschland fand ein 1844 heimlich ausgewanderter Bauernsohn aus Burgsteinfurt. In einem Brief aus Wisconsin nannte er seine verlassene Heimat ein "Sklavenland" und obendrein freute er sich, das "preußische Joch vom Halse" zu haben. Religiöse und konfessionelle Gründe, Abenteuerlust und Goldfunde in Kalifornien im Jahr 1848 haben bei den Auswanderungen nach Amerika offenbar kaum eine Rolle gespielt. Im Gegensatz dazu ist die Ketten- und Familienauswanderung sehr häufig anzutreffen, wobei die einmal in Gang geratene Auswanderungswelle eine gewisse Eigendynamik entwickelte. In vielen Fällen wanderten zunächst die Familienväter oder erwachsene Söhne (auch Töchter) aus, denen später nach positiven Nachrichten aus dem "gelobten Land" Amerika die Familienangehörigen folgten. Beispiele aus Borghorst sind die Familien Oskamp, Renger und Schlieckmann, aus Burgsteinfurt die Familien Behrning, Denkeler und Meinikmann. Einige andere Personen verließen ihre Heimat, weil Schulden oder zerrüttete Ehe- und Vermögensverhältnisse zu beklagen waren. Aus dem Untersuchungsgebiet Borghorst und Burgsteinfurt entschlossen sich in der Zeit von 1830 bis 1900 annähernd 1100 Personen zur Auswanderung in die Vereinigten Staaten von Amerika. Die nachfolgenden Listen der "Schiffspassagiere" belegen übereinstimmend für beide Ortsteile Steinfurts, dass die Auswanderer für die Atlantiküberquerung zu mehr als 90 Prozent den Nordseehafen Bremen/Bremerhaven wählten. Der Rest verteilt sich auf die Häfen Hamburg, Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen. Die aus 74 Bänden bestehende Glazier/Filby-Edition "Germans to America" war trotz unzulänglicher Exaktheit dennoch hilfreich bei der gezielten Suche nach den Passagedaten, auch wenn in vielen Fällen die Passagierlisten auf Mikrofilm in der Mediathek der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg hinzugezogen werden mussten. Es war nicht möglich, für alle ausgewanderten Personen den Abfahrtshafen, den Schiffsnamen, das genaue Ankunftsdatum und den Ankunftshafen in den USA zu ermitteln. Bei den Passagierlisten der Auswandererschiffe handelt es sich um handschriftliche, in unterschiedlicher Qualität erhalten gebliebene und oft schlecht lesbare Dokumente, die meistens auf mündlichen Zuruf der Auswanderer und nicht selten mit Hörfehlern niedergeschrieben worden sind. Zusätzlich sind Übertragungsfehler bei den Autoren der Buchedition festzustellen, so dass in vielen Fällen auch der Buchindex bei der Suche nach den Passagedaten der Auswanderer nicht weiterhelfen konnte. Oftmals haben sich militärpflichtige Personen für eine heimliche Auswanderung falsche Papiere besorgt. Agenten oder Schiffsmakler beschafften ihnen gewinnbringend Legitimationspapiere von früher Ausgewanderten. Die Auswanderer mit anderer Identität stehen folglich nicht unter ihrem richtigen Namen in den Passagierlisten. So erwarb der militärpflichtige A- ckerknecht Johann Prümers aus Burgsteinfurt für 33 Reichstaler im Jahr 1860 vom Bremer Schiffsmakler Lüdering die Papiere eines Heinrich Meyer aus Bückeburg und überquerte ent- Seite 5

7 sprechend unter falschem Namen auf dem Schiff "Ocean" den Atlantik. Das Schiff legte am 16. Mai 1860 im Hafen von Baltimore mit drei weiteren jungen Männern aus Burgsteinfurt an. Einer von ihnen fand die Begebenheit mit den falschen Papieren interessant genug, sie seinen Eltern in einem Brief mitzuteilen. Ohne diesen erhalten gebliebenen Brief hätte die wahre Identität des Auswanderers in der Passagierliste nicht festgestellt werden können. Für den überwiegenden Teil der Emigranten aus Borghorst und Burgsteinfurt wurde der Hafen von New York zum Tor in die Neue Welt. Daneben war bis Ende der 1850-er Jahre der Hafen von New Orleans Anlaufstation für Personen, die ihr Glück im Mittleren Westen vorzugsweise in den Staaten Missouri, Illinois, Indiana, Iowa, Wisconsin oder Michigan versuchen wollten. Sie nahmen die etwa zwei Wochen längere Atlantiküberquerung durch den Golf von Mexiko in Kauf, um von New Orleans auf Mississippi-Dampfern zu günstigen Bedingungen bequemer als über Land in den Mittleren Westen zu gelangen. Erst als der Ausbau des Eisenbahnstreckennetzes von den Häfen der Ostküste nach Westen weitgehend abgeschlossen war, verlor New Orleans an Bedeutung. Des Weiteren gingen zahlreiche Auswanderer im Hafen von Baltimore an Land. Nach Beginn des amerikanischen Bürgerkrieges (Sezessionskrieg) im April 1861 machte sich in den Folgejahren ein starkes Absinken der Auswanderungen in die Vereinigten Staaten von Amerika bemerkbar. Stattdessen wanderten in der Zeit von 1861 bis 1863 etwa 20 Familien aus Borghorst ohne jegliche Legitimationspapiere nach Brasilien aus. Wegen häufiger Klagen über die traurige und oft hoffnungslose Lage der Deutschen in dem südamerikanischen Land hatte die preußische Regierung wiederholt vor Auswanderungen dorthin gewarnt. Für den weiten Weg nach Brasilien benötigten die Segelschiffe in der Regel etwa drei Monate. Die in den Decks eingepferchten Auswanderer waren auf der langen Reise infolge mangelnder Frischluft und Hygiene dem Nährboden vieler Krankheiten ausgesetzt. Mehrere Kinder der Borghorster Auswandererfamilien starben während der Überfahrt an Bord der Schiffe. Aus Burgsteinfurt mit seiner überwiegend reformierten Bevölkerung sind im 19. Jahrhundert keine Auswanderungen in das katholische südamerikanische Land festzustellen. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern hatte Deutschland neben Irland im 19. Jahrhundert einen verhältnismäßig hohen Auswandereranteil zu verzeichnen. Während Spanier, Portugiesen, Engländer, Franzosen und Holländer in anderen Erdteilen seit Jahrhunderten Kolonien besaßen und nach dem starken Bevölkerungszuwachs ihren Überschuss zum Teil dorthin lenken konnten, vermochten die Deutschen vor 1884 nicht das kleinste Fleckchen fremder Erde zu kolonialisieren. Auf der Suche nach Arbeit ließen sich einige junge Männer aus Borghorst und Burgsteinfurt durch den niederländischen Kolonialdienst für die Besitzungen auf Sumatra und Java anwerben. Extrem harte Arbeitsbedingungen herrschten an Bord der Segelschiffe, die für die Fahrt ums Kap der Guten Hoffnung zu den südostasiatischen Inseln mehr als ein halbes Jahr benötigten. Es folgte der schwere und gefahrvolle Dienst im tropischen Klima auf den Inseln am Rande des indischen Ozeans. Der Lohn für die Strapazen war nicht hoch, dafür wurde er aber regelmäßig und saisonunabhängig gezahlt. Verlegte jemand seinen Wohnsitz von einem deutschen Bundesstaat in einen anderen, weil er dort zum Beispiel Arbeit gefunden oder geheiratet hatte, wurde dies nach der seinerzeitigen Gesetzgebung als Auswanderung angesehen und machte die Beantragung einer behördlichen Auswanderungsgenehmigung erforderlich. Erst seit der Gründung des Norddeutschen Bundes im Jahr 1866, einer Vereinigung von 22 Staaten nördlich des Mains, galt nur noch das Verlassen dieses durch Zusammenschluss entstandenen neuen Bundesgebietes als Auswanderung. In den nachfolgenden Listen "Sonstige Auswanderungen" sind entsprechend Personen aus Borg- Seite 6

8 horst und Burgsteinfurt erfasst, die bis zum Jahr 1866 ihre Heimat verlassen haben und in einem anderen deutschen Bundesstaat ansässig geworden sind. Das Auswanderungsgeschehen im 19. Jahrhundert gehörte bislang zu den schlecht aufgearbeiteten Kapiteln der Borghorster und Burgsteinfurter Geschichte. Abgesehen von einzelnen Beiträgen in den Tageszeitungen, im Steinfurter Heimatboten oder in den Borghorster Heimatblättern sind bis jetzt keine umfassenden Forschungen bzw. Veröffentlichungen erfolgt. Die beiden von der Westfälischen Gesellschaft für Genealogie und Familienforschung herausgegebenen und beim Aschendorff-Verlag in Münster 1966 bzw erschienenen Schriften mit den Namen der aus dem Regierungsbezirk Münster stammenden Auswanderer des 19. Jahrhunderts sind lückenhaft und enthalten vorzugsweise nur die mit Konsens ausgewanderten Personen. Nach mehrjähriger Recherche war es möglich, die Namenlisten der Auswanderer quantitativ um mehr als das Doppelte zu ergänzen. Die nachfolgend in getrennten Listen verzeichneten Auswandererdaten wurden aus den verschiedensten Quellen zusammengetragen und werden bei Vorliegen neuer Erkenntnisse aktualisiert. Für jeden Auswanderer lässt sich mit den "Hinweisen zu den benutzten Quellen" feststellen, welche Akten, Schriften, Internet-Datenbanken oder sonstigen Unterlagen für die namentliche Erfassung herangezogen worden sind. Trotz sorgfältiger Bearbeitung kann für fehlerhafte Angaben keine Haftung übernommen werden. Auswanderer waren in den Passagierlisten nicht immer von Reisenden prägnant zu unterscheiden, so dass es sich in einzelnen Fällen nicht zwangsläufig um Auswanderer gehandelt haben muss. Andererseits ist nach den gesammelten Erfahrungen davon auszugehen, dass noch weitere Personen ihre Heimat heimlich verlassen haben, aber nicht ermittelt werden konnten. Die nachfolgenden Auswanderer- Listen erheben somit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Auszüge aus den Geburts- und Taufregistern der Gemeinden in Borghorst und Burgsteinfurt sollen die Familienforschung bei der genealogischen Einordnung der ausgewanderten Personen unterstützen. Sie können eventuell auch helfen, familiäre Kontakte zu den Nachfahren Ausgewanderter aufzubauen und diese ermuntern, die schöne Heimat ihrer Vorfahren zu besuchen. Seite 7

9 Benutzte Sonderzeichen und Abkürzungen Sonderzeichen = geboren ~ = getauft = geheiratet = gestorben = s. Schiffspassagierlisten = nicht ausgewandert Abkürzungen Amtsbl. = Amtsblatt ao. = anno Bgh. = Borghorst Bgstf. = Burgsteinfurt Brem. = Bremen Bremerh. = Bremerhaven bzw. = beziehungsweise ca. = cirka ehel. = ehelich ehem. = ehemals Ehf. = Ehefrau Ehl. = Eheleute Ehm. = Ehemann evtl. = eventuell Fürstl.-Benth. = Fürstlich-Bentheimisch geb. = geboren Geb.-Dat. = Geburtsdatum Geb.-Ort = Geburtsort geg. = gegen Gem. = Gemeinde Germ. = Germany Ghzgtm. = Großherzogtum gnt. = genannt gest. = gestorben Haf. = Hafen J. = Jahre Jhd. = Jahrhundert Kgr. = Königreich Königl. = Königlich Kr. = Kreis lt. = laut luth. = lutherisch NB. = notabene Nr. = Nummer o.k. = ohne Konsens P. = Passagiere Prov. = Provinz s. = siehe South. = Southampton Stf. = Steinfurt Tagl. = Tagelöhner u. = und v. = von verh. = verheiratet verw. = verwitwete Person Westf. = Westfalen Wo. = Wochen Wwe. = Witwe z.b. = zum Beispiel Seite 8

10 Hinweise zur Benutzung der Namenlisten Die nachfolgenden Listen enthalten ungefähr 1400 namentlich erfasste Auswanderer aus Borghorst, Burgsteinfurt und aus den zugehörigen Bauerschaften für den Zeitraum des gesamten 19. Jahrhunderts. Darüber hinaus wurden auch Personen in die Listen übernommen, die im Gebiet der heutigen Stadt Steinfurt geboren, aber nach Heirat oder Umzug gegebenenfalls mit ihren Angehörigen aus anderen Ortschaften ausgewandert sind. Die Struktur der Einträge in den verschiedenen Auswandererlisten gestaltet sich wie folgt: Datum: Namen u. Vornamen: Beruf: Geb.-/Wohnort: Geb.-Datum: Ausw.-Land: Quellenangaben: Bemerkungen: Hier ist das Jahr der Auswanderung oder das Datum der Passbeantragung verzeichnet. War der Auswanderungszeitpunkt nicht exakt zu ermitteln, erscheint in dieser Spalte die Ziffernfolge Die Auswanderer-Namen stehen in den Tabellen in alphabetischer Reihenfolge. Eine Ausnahme bildet die chronologisch angelegte Tabelle der Borghorster Brasilienauswanderer. Personen in kursiv gedruckten Zeilen sind trotz erteiltem Konsens bzw. Reisepass nicht ausgewandert oder befanden sich nach einem Heimatbesuch auf der Rückreise in die USA. Das Sonderzeichen am rechten Rand dieser Spalte weist auf Vorkommen in den gesonderten Tabellen mit Daten aus den Schiffspassagier-Listen hin. Die vor der Auswanderung in Deutschland ausgeübten Berufe wurden aus den Auswandereranträgen oder Passagierlisten entnommen. Wenn nur eine Ortsangabe in dieser Spalte erscheint, sind Geburtsund Wohnort identisch. Ansonsten wurde der Geburtsort vorangestellt und nach dem Schrägstrich der Wohnort erfasst. Zum Teil konnten die alten Hausnummern ermittelt werden. Die Angabe des Geburtsdatums erfolgt in der Reihenfolge Tag, Monat und Jahr. Wenn nur das Taufdatum ermittelt werden konnte, ist das Sonderzeichen ~ vorangestellt worden. Hier wurden die Angaben aus den Auswandereranträgen, aus den Passagierlisten oder aus sonstigen Quellen übernommen. Mit A- merika oder Nordamerika waren immer die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) gemeint. Die Bedeutung der aus Ziffern- und Buchstabenkombinationen bestehenden Quellenangaben können detailliert den nachfolgenden Hinweisen entnommen werden. In dieser Spalte sind verschiedene zusätzliche Angaben über die ausgewanderten Personen enthalten. Seite 9

11 Hinweise zu den benutzten den Quellen Auswandererlisten Borghorst Bo01 = 1833 Verzeichnis der ohne Konsens ausgewanderten Personen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 277) Bo02 = 1835 Vor dem heimlich nach Amerika ausgewanderte Personen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 277) Bo03 = Entlassungs-Urkunden aus dem Untertanen-Verband (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 277) Bo04 = 1862 Nachweisung der Personen unter 17 Jahre (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo05 = Ohne Konsens oder Legitimation ausgewanderte Personen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo06 = Anmeldungen zur Auswanderungsbeförderung (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo07 = Auswanderungsgesuche und Entlassungs-Urkunden (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo08 = Aufnahmen und Wiederaufnahmen in den Untertanen-Verband Bo09 = 1869 (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Nachweisung der 1869 erfolgten Auswanderungen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo10 = Statistischer Auswanderungsnachweis (einige Namen enthaltend) (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 271) Bo11 = Erfassung weiterer ausgewanderter Personen (aus verschiedenen meist privaten Quellen) Bo12 = Nachweise der ausgetretenen Militärpflichtigen (Kantonisten) (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 595) Bo13 = Nachweise der heimlich entwichenen Militärpersonen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 596) Bo14 = Rekrutierungslisten militärpflichtiger Personen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 212) Bo14a = Heeres-Ersatz-Aushebung in der Gemeinde Borghorst (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 231 u. 577) Bo15 = Mitteilungen wegen Verurteilung entwichener Militärpersonen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 595 u. 596) Bo16 = 1880 USA-Volkszählung des Jahres 1880 (United States Census) (Internet: Bo17 = Lebensbilder und genealogische Daten der Auswanderer (aus dem Internet und aus privaten Quellen) BoKK = Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der katholischen Gemeinde St. Nikomedes in Borghorst BoMü = Müller: Beiträge zur Westfälische Familienforschung, Band 22-24, , Auswanderer 1. Hälfte 19. Jahrhundert BoHe = Henkelmann: Beiträge zur Westfälischen Familienforschung, Band 60, 2002, Auswanderer 2. Hälfte 19. Jahrhundert BoPa = Auszugsweise Abschrift der Passantragsteller (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand B Borghorst Nr. 273 u. 280) BoUN = Abschriften aus Schiffspassagierlisten mit Ankunft in USA-Häfen (Mikrofilmrollen der Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA (DAUSA) bei der Carl von Ossietsky Universität in Oldenburg) Seite 10

12 BoUS = Abschriften aus der 74 Bände umfassenden Buchreihe Glazier/Filby (Präsenz-Bibliothek des Landeskundlichen Instituts in Vreden und DAUSA bei der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg) BoUW = Abschriften aus der vierbändigen Buchreihe Wolfert/Zimmermann (DAUSA bei der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg) Auswandererlisten Burgsteinfurt Bu01 = Auswanderungs- und Umzugsgesuche, Heimatscheine (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr Bu02 = Auswanderer und deren Familien aus der Gemeinde Steinfurt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr Bu03 = Auswanderungsgesuche und Entlassungsurkunden, Stadt u. Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr Bu04 = Ohne Konsens nach Amerika Ausgewanderte, Stadt u. Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1632) Bu05 = Auswanderer bis zum vollendeten 17. Lebensjahr (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1634) Bu06 = Ohne Entlassungsurkunden ausgewanderte Personen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1634) Bu07 = Auswanderungsgesuche und Entlassungsurkunden, Stadt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1632) Bu08 = Auswanderungsgesuche und Entlassungsurkunden, Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand A Amt Steinfurt Nr. 719) Bu09 = Ohne Konsens ausgewanderte Personen, Amt Steinfurt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1634) Bu10 = Auswanderungsgesuche und Entlassungsurkunden, Stadt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1632) Bu11 = Anmeldung zur Auswanderungsbeförderung, Stadt u. Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand A Amt Steinfurt Nr. 719 und Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1635) Bu12 = Auswanderungsgesuche und Entlassungsurkunden, Amt Steinfurt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand A Amt Steinfurt Nr. 719) Bu13 = Auswanderungsmitteilungen Norddeutscher Lloyd, Stadt u. Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand A Amt Steinfurt Nr. 719 und Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1635) Bu13a = Erfassung weiterer ausgewanderter Personen (private Quellen, Internet und Stadtarchiv Steinfurt, Best. C Burgsteinfurt Nr u. 1636, Best. A Amt Steinfurt Nr. 757) Bu14 = Militärstammrollen und Aushebungslisten, Stadt und Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr , 1470, 1483, 1485 und ) Bu15 = Nachweise der nicht erschienenen Militärpflichtigen, Stadt u. Amt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1491) Bu16 = Nachweise der ausgetretenen Militärpflichtigen (Kantonisten) (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1463) Bu16a = Erfassung entwichener und ausgewanderter Militärpersonen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1463) Bu17 = Verurteilung entwichener und ausgewanderter Militärpersonen (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1463) Seite 11

13 Bu18 = Kirchenbuchauszüge zwecks Anfertigung von Militäraushebungslisten (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1583) Bu19 = Lebensbilder und genealogische Daten der Auswanderer (aus dem Internet und aus privaten Quellen) Bu20 = 1880 USA-Volkszählung des Jahres 1880 (United States Census) (Internet: Bu21 = Auszüge aus den Registern der deutschen Evangelisch-Reformierten St. Johannes Gemeinde in Lafayette, Tippecanoe-County (Indiana) Bu22 = 1817 Formation und Aushebung der Landwehr im Jahr 1817 (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1598) BuEK = Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der Evangelisch-Reformierten Gemeinde in Burgsteinfurt BuKK = Taufregister-Auszüge aus den Kirchenbüchern der katholischen Gemeinde St. Johannes Nepomuk in Burgsteinfurt BuIG = Geburtsregister-Auszüge aus den Beurkundungen in der Israelitischen Gemeinde in Burgsteinfurt (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt Nr. 1454) BuMü = Müller: Beiträge zur Westfälischen Familienforschung, Band 22-24, , Auswanderer 1. Hälfte 19. Jahrhundert BuHe = Henkelmann: Beiträge zur Westfälischen Familienforschung, Band 60, 2002, Auswanderer 2. Hälfte 19. Jahrhundert BuPa = Auszugsweise Abschrift der Passantragsteller (Stadtarchiv Steinfurt, Bestand C Burgsteinfurt 1650 u. 1651) (Kreisarchiv Steinfurt, Bestand Landratsamt Nr. 330) BuUN = Abschriften aus Schiffspassagierlisten mit Ankunft in USA-Häfen (Mikrofilmrollen der Forschungsstelle Deutsche Auswanderer in den USA (DAUSA) bei der Carl von Ossietsky Universität in Oldenburg) BuUS = Abschriften aus der 74 Bände umfassenden Buchreihe Glazier/Filby (Präsenz-Bibliothek des Landeskundlichen Instituts in Vreden und DAUSA bei der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg) BuUW = Abschriften aus der vierbändigen Buchreihe Wolfert/Zimmermann (DAUSA bei der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg) Seite 12

14 Auswanderung nach Amerika im 19. Jahrhundert Gemeinde Borghorst mit den Bauerschaften Dumte, Ostendorf und Wilmsberg Datum Namen und Vornamen Beruf Geb./Wohnort Geb.-Dat. Ausw.-Land Quellenangabe Bemerkungen Ahmann, Wilhelm Nicolaus Schuhmacher Borghorst Amerika BoPa/06/09/US/12/15/KK o.k., am zurückgekehrt 1850 Albersmann, Bernhard Theodor Ostendorf Amerika (Cincinnati) Bo12/KK/16 Heimlich ohne Konsens Albersmann geb.vennemann, Anna Margarete Borghorst Amerika Bo07/US/16 Albersmann gnt. König 1888 Armbroester, J.H. Borghorst ca Amerika (Pennsylvania) BoUS 1841 Artmann geb. Hansmann, Maria Sophia (Witwe) Borghorst/Laer ~ Nordamerika BoMü829/KK Laer Kreis Steinfurt 1841 Artmann, Franziska Angela Laer Nordamerika BoMü Artmann, Bernhard Laer Nordamerika BoMü Artmann, Franz Laer Nordamerika BoMü Averbeck, Catharina Elisabeth Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo10/Pa/US/KK Bechtlufft, Friedrich Wilhelm Borghorst Amerika (St. Louis) Bo03/US/UW/He3418/KK In Burgsteinfurt in UW-Liste erfasst Bechtlufft, Ludwig Georg Carl Borghorst Amerika (St. Louis) Bo03/US/UW In Burgsteinfurt in UW-Liste erfasst Bechtlufft, Alex(us) Bernhard Handlungsgehilfe Borghorst Nordamerika Bo03/Pa/UW/US/KK /He Beckschulte, Johann Bernard Schmied Ostendorf ca Amerika BoUS Die Familie ist ohne 1848 Beckschulte geb. Jerwers, Maria Anna Ostendorf ~ Amerika BoKK/US Konsens ausgewandert 1848 Beckschulte, Maria Anna Ostendorf ~ Amerika BoKK/US 1848 Sept. Beckschulte, Bernhard Heinrich Weber Ostendorf Amerika Bo12/14a/15/KK/US 1848 Sept. Beckschulte, Bernhard Anton Ostendorf Amerika Bo14a/KK/US 1848 Beckschulte, Maria Gertrud Ostendorf ~ Amerika BoKK/US Beerlage, Antonia Webereiarbeiterin Borghorst Amerika (St. Louis) BoPa Beermann, Johann Heinrich Metzger Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK Beilmann gnt. Große Bordewick, Ökonom Borghorst Nordamerika (Mina) Bo07/US/He3638/KK 1890 Wiederaufnahme Joseph Heinrich Beinering geb. Wörmann, Maria Agnes Fabrikweberin Rheine/Bgh Amerika (Clinton) BoPa/KK Rheine Kreis Steinfurt Berlage, Anna Catharina Magd Everswinkel/Bgh Amerika BoPa/UW/US/KK Everswinkel Kreis Warendorf Berning geb. Große Osterholt, Maria Ostendorf Nordamerika Bo03/11/Mü798/11/ Ehemann J.H.B. Berning aus Ahlintel Ludowica Theodora (Dörken genannt) KK/16/UN Heirat vor der Auswanderung 1840 Berning, Johann Hermann Bernhard Emsdetten ca Nordamerika BoUN Ehemann von M.L.T. Große Osterholt 1840 Berning, Jodocus Heinrich Kötter Ostendorf Amerika Bo Berning geb. Mersmann, Anna Maria Adelheid Ostendorf Amerika Bo Berning, Anna Elisabeth Ostendorf Amerika Bo03/KK 1840 Berning, Maria Anna Ostendorf Amerika Bo03/KK 1840 Berning, Maria Gertrud Ostendorf Amerika Bo03/KK 1835 Berning, Catharina Borghorst ca Amerika BuUN Seite 13

15 Datum Namen und Vornamen Beruf Geb./Wohnort Geb.-Dat. Ausw.-Land Quellenangabe Bemerkungen 1835 Berning, Franz Heinrich Ackerknecht Ostendorf Amerika Bo02/UN/13/KK 1837 Bisping, Franz Joseph Steinmetz Borghorst Amerika BoUN/KK Mit einem Auswanderer aus Bgstf Bisping, Marie Anna Dienstmagd Borghorst Amerika Bo06/Pa/He3486/US/KK Blanke, Maria Gertrud Magd Wilmsberg Amerika (St. Louis) BoPa/US/KK Borgers, Catharina Fabrikarbeiterin Nienborg/Bgh Amerika (Ohio) Bo07/He3622 Nienborg Kreis Borken Brinckwirth geb. Lanvers, Cath. Agn. Friederike (Witwe) Borghorst/USA Amerika (Rückreise) Bu11/US 1846 ausgewandert (siehe Lanvers) Brinckwirth, Louis USA ca Amerika (Rückreise) Bu11/US In USA geborener Sohn Brinckwirth, Louise USA ca Amerika (Rückreise) Bu11/US In USA geborene Tochter Brinker, August Stellmacher Borghorst Amerika Bo07/US/He3612/KK Brinker, Joseph Bäcker Borghorst Amerika (Cleveland) BoPa/US/KK ab Brem. mit Schiff "Lahn" 1869 Brinkhaus, Franz Bernard Bergarbeiter in Essen Borghorst Nordamerika Bo09/12/15/KK Ohne Konsens 1870 Brinkhaus, Hermann Anton Borghorst Amerika (Ambois?) Bo12/15/KK o.k., evtl. früher ausgewandert Brinkhaus, Joseph Theodor Fabrikarbeiter Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/He2824/US/KK ab Brem. mit Schiff "Lahn" Brockmann, Joh. Bern. Greven/Bgh Amerika BoPa Greven Kreis Steinfurt 1849 Bröker, Heinr. W. Ackersmann Bgh./Nordwalde Amerika BoMü Bröker geb. Dömer, M. A. Nordwalde 1822 Amerika BoMü3503 Nordwalde Kreis Steinfurt Brüggemann, Christine Elisabeth Fabrikarbeiterin Leer/Borghorst Amerika BoPa Horstmar-Leer Kreis Steinfurt Bülter, Maria Gertrud Borghorst Amerika BoPa/US/KK Bürse, Josephine Dienstmagd Borghorst Amerika Bo10/Pa/US Verwandten-Besuch lt. Paßantrag Claßen, Josefa Dülmen/Bgh. ca Amerika BoPa/US ab Brem. mit Schiff "Dresden" Dabeck, Johann Albert Fabrikarbeiter Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK 1878 Dahlhof, Catharine Ordensschwester?/Borghorst ca Amerika BoUS Eventuell aus Borghorst 1878 Dahlhof, Elisabeth Ordensschwester?/Borghorst ca Amerika BoUS Eventuell aus Borghorst Dalhoff, Antonia Catharina Dienstmagd Borghorst Amerika BoPa/UW/US/KK 1. Passantrag vom Dalhoff, Heinrich Conrad Borghorst Amerika (Cincinnati) BoUW/US/He4878/KK/ Decker, Franz Josef Fabrikweber Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/US/KK ab Bremen mit Schiff "Lahn" Dilling, Anton Spinnmeister Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK Dobbe, Franz Theodor Ackerknecht Neuenkirchen/Bgh Amerika BoPa/US Neuenkirchen Kreis Steinfurt Dömer, Anna Elisabeth Magd Borghorst America BoPa/KK 1873 Dömer, Johann Heinrich Schneider Bgh./Emsdetten Amerika Bo11/US/KK/16 Emsdetten Kreis Steinfurt Drüen, Johann Bernhard Webergeselle Borghorst Amerika BoPa/KK Route: Münster-Köln-Antwerpen Drüen, Franz Anton Tischlerlehrling Borghorst Amerika BoPa/US/KK 1870 Herbst Drüen, Hermann Bernard Borghorst Amerika Bo13/KK Über Holland nach Amerika 1837 Dwersteg, Johann August Weber Borghorst Amerika Bo02/UN/Mü4308/16/KK 1837 Dwersteg, Maria Antoinette Magd Borghorst Amerika Bo02/UN/Mü4309/KK 1852 Dwersteg, Franz Melchior Borghorst Amerika BoUS/KK Dwersteg, (Franz) Anton Victor Weberknecht Borghorst Amerika (New York) BoPa/US/KK Bruderbesuch, Auswanderung Dwersteg, (Franz) Anton Victor Borghorst Amerika BoPa/US/UW/KK/He4880 Besuchte bereits 1852 seinen Bruder Dwersteg, Henriette Friederike Elisabeth Magd Borghorst Amerika BoPa/US/KK Dwersteg, Maria Antonette Agnes Magd Borghorst Amerika BoPa/US/KK Edeler, Anton Christian Knecht Bergheim/Bgh Amerika BoPa/UW/US Seite 14

16 Datum Namen und Vornamen Beruf Geb./Wohnort Geb.-Dat. Ausw.-Land Quellenangabe Bemerkungen Edeler, Johann Franz Ackerknecht Bergheim/Bgh Amerika BoPa/US Lt. Pass Besuch des Bruders Eierhoff, Bernard Joseph Fabrikweber Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/US/KK Eilers, Caspar Heinrich Knecht Altenberge/Bgh Amerika BoPa/KK/16 Altenberge Kreis Steinfurt Eilers geb. Buskamp, Sophie Elisabeth Borghorst Amerika BoPa/KK 1873 Frühj. Elshoff, Hermann Theodor Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo10/12/KK Elshoff, Maria Anna Josephine Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo10/Pa/US/KK 1852 Eveler, Bernard Heinrich Weber Borghorst Amerika Bo12/14a/15/US/KK Heimlich ausgewandert 1837 Eveler, Johann Henrich Schreiner Borghorst Amerika BoUN/KK 1836 Evels, Friedrich Wilhelm Weber?/Borghorst Amerika BoMü4646/12 Evtl. nach Belgien gegangen Everding, Johann Georg Weber Schöppingen/Bgh Amerika BoPa/UN Schöppingen Kreis Borken Everding geb. Hersping, Maria Anna Ludovica Borghorst America BoPa/UN/KK Everding, Bernard August Osterwick?/Bgh Amerika Bo12/UN Rosendahl-Osterwick Kr. Coesfeld Everding, Theresia Sophie Borghorst Amerika BoPa/UN/KK Everding, Bernardine Elisabeth Borghorst Amerika BoPa/UN/KK Fabry, Caspar Anton Alex Bierbrauer Borghorst Amerika (NewYork) BoPa/KK 1860 Fiefhaus, Heinrich Schöppingen/Bgh Amerika BoHe4980 Schöppingen Kreis Borken Floer, Francisca Elisabeth Fabrikspinnerin Borghorst Amerika (Springfield) BoPa/US 1835 Frede, Johann Bernard Tagelöhner Bgh./Scheddebrock ~ Nordamerika BoUN/Mü212/KK Wohnort: Scheddebrock 1835 Frede geb. Benk, A. Cath.?/Scheddebrock ca Nordamerika BoUN/Mü212 im Kirchspiel Nordwalde 1835 Frede, Anna Maria Gertrud Bgh./Scheddebrock Nordamerika BoUN/Mü212/KK 1835 Frede, Franz Anton?/Scheddebrock Nordamerika BoUN/Mü Frede, Joseph?/Scheddebrock ca Nordamerika BoUN/Mü Frese, Maria Anna Gertrud Dienstmagd Borghorst Amerika (Springfield) BoPa/KK Fuchs, Johann Fabrikweber Ratingen/Bgh Amerika (Clinton) BoPa Ratingen bei Düsseldorf 1888 Gablic, Mark Borghorst ca Amerika (Pennsylvania) BoUS Garbrock, Caspar Schlossergeselle Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/UN/KK Gausselmann, Bernard Heinrich Ackersmann Borghorst Amerika BoPa/07/US/13/KK/16 Beruf: auch Tagelöhner Gausselmann geb. Albersmann, Maria Antonetta Borghorst Amerika Bo07/US/KK Gausselmann, Bernard Heinrich Borghorst Amerika Bo07/US/KK Gaußelmann, Franziska Elisabeth Fabrikspinnerin Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/US/KK Mit Husmann aus Burgsteinfurt Göcke, Anton Bernard Fabrikweber Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/US/KK 1837 Göcke, Bernard Everhard Borghorst Amerika BoMü436/UN/KK Göcke, Heinrich Bernhard Knecht Ostendorf Nordamerika BoPa/US/KK 1872 Göcke, Henrich Wilhelm Borghorst Amerika BoUS/KK Göcke, Johann Heinrich Knecht Ostendorf Nordamerika BoPa/US/KK 1869 Gövert, Heinrich Joseph Cigarrenarbeiter Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo09/12/KK/ Greving, Heinrich Anton (1879 ausgewandert) Farmer Holthausen/USA Amerika (Rückreise) Bo W. Paula Große Osterholt Grönefeld, Gerhard Heinrich Kötter, Arbeiter?/Borghorst Amerika BoPa/US Grönefeld geb. Heying, Anna Maria Gertrud?/Borghorst Amerika BoPa/US Grönefeld, Franz Heinrich Borghorst Amerika BoPa/12/15/US/KK Seite 15

17 Datum Namen und Vornamen Beruf Geb./Wohnort Geb.-Dat. Ausw.-Land Quellenangabe Bemerkungen 1864 Nov. Grönefeld, Heinrich Hermann Ackerknecht Schöppingen/Bgh Amerika Bo12 Schöppingen Kreis Borken 1840 Große Osterholt, Ludger Anton Ackerknecht Ostendorf Amerika BoMü4749/11/12/KK o.k., ca. Große Osterholt, Friedrich Wilhelm Henrich Ostendorf Amerika Bo11/KK/16 um 1850 ausgewandert 1872 Okt. Große Osterholt, Ludger Bernard Handlungsgehilfe Ostendorf Amerika (St. Louis) Bo10/11/12/17/KK Über Holland, Große Osterholt, Bernhard Henrich Ostendorf Amerika Bo11/15/KK Große Osterholt, Bernhard Henrich Ökonom Ostendorf/USA Amerika (Rückreise) BoPa/US/11/KK/US 1877 ausgew., ? 1883 Große Osterholt, Wilhelmina Paula Ostendorf Amerika Bo11/17/KK/US in Bremen H.A. Greving Große Vorspohl, Heinrich Anton Weber Borghorst Amerika BoPa/06/09/US/KK Lt. Pass Verwandten-Besuch Große Vorspohl geb. Hessmann, Anna Jos. Borghorst Amerika BoPa/06/09/US/KK Vornamen: Anna Josephine Große Vorspohl, Josephine Sophie Borghorst Amerika BoPa/06/09/US/KK Lt. Pass Verwandten-Besuch Große Vorspohl, Franziska Gertrud Borghorst Amerika BoPa/06/09/US/KK Lt. Pass Verwandten-Besuch Guddorf, Franz Joseph Weberknecht Borghorst Amerika BoPa/US/KK Guddorf, August Ackerer Ostendorf Amerika (St. Louis) Bo07/Pa/US/He3317/KK Lt. Pass Verwandten-Besuch 1874 Guddorf, Bernardine Ostendorf Amerika (St. Louis) BoPa/US/KK Lt. Pass Verwandten-Besuch 1877 Guddorf, Theodor Bernard Borghorst Amerika BoHe6065/US/13/15/KK 1892 zurückgekehrt Guddorf, Johanna Fabrikspinnerin Borghorst Amerika (Illinois) BoPa/US/KK Guddorf, Heinrich Hubert Tischlergeselle Borghorst Amerika (New York) BoPa/US/KK Lt. Pass Besuch des Bruders 1846 H... ling [?], Therese?/Borghorst? ca Amerika (St. Louis) BoUN Name unleserlich, aus Borghorst? 1842 Hauschulte, Johann Bernhard Heinrich Tagelöhner Ostendorf ~ Nordamerika Bo03/Mü885/KK/US 1842 Hauschulte geb.fiedeler, Anna Mar. Elis. Ostendorf Nordamerika Bo03/Mü885 Fehlt in der Passagierliste 1842 Hauschulte, Bernhard Hermann Ostendorf Nordamerika Bo03/Mü885/14/14a/KK /US 1842 Hauschulte, Johann Bernhard Heinrich Weber Ostendorf Nordamerika Bo03/Mü885/14/14a/16 /KK/US 1853 Mai Haverkamp, Bernhard Heinrich Weber Ochtrup/Bgh Amerika BoPa/13/US/KK Pass bis London, aber nach Amerika Haverkamp, Lud. Friedr. Böttcher?/Borghorst ca Nordamerika Bo05/Pa/US Heerdt, Johann Joseph Bernhard Ackerer Borghorst Amerika BoPa/06/US/UW/KK 1883 Heidenreich, August Fabrikarbeiter Ziegenhals/Bgh Amerika (Chicago) BoPa/US/He3641 Ziegenhals (Oberschlesien) 1837 Henrichmann, Henrich Melchior Borghorst ~ Nordamerika BoMü493/KK 1837 Henrichmann geb. Kottkamp, A.nna Mar.ia Elisab. Emsdetten/Bgh Nordamerika BoMü493/KK 1837 Henrichmann, Johann Bernhard Borghorst Nordamerika BoMü493/14/14a/KK 1850 Hesping, Anna Maria Borghorst Amerika Bo17/US Belleville (Illinois) Heßmann, Franz Joseph Weber Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/He6017/UN/KK Heßmann geb. Schauneweg, Franziska Wilhelmine Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/UN/KK Heßmann, Franziska Catharina Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/UN/KK Heßmann, Antonette Wilmsberg Nordamerika BoPa/KK Hessmann geb. Fechtrup, Elisabeth (Witwe) Borghorst ca Amerika (Cincinnati) Bo10/Pa Verwandten-Besuch laut Passantrag Hessmann, Bernard Heinrich Joseph Ackerer Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo10/Pa/KK Verwandten-Besuch laut Passantrag 1857 Heßmann, Elisabeth Borghorst Amerika (Cincinnati) BoUS/KK 1870 Hessmann, Lucas Hubert August Borghorst Amerika (Cincinnati) Bo12/15/KK Mit Reisepass, evtl. schon1868/69? Hessmann, Lucas Hubert August Weber Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/US/KK Passantrag bis Bremen 1852 Hessmann, Wilhelm Borghorst Amerika Bo12/14a/15/US/KK Ohne Konsens ausgewandert 1837 Hilbers, Bernard Franz Weber Borghorst Nordamerika Bo12/UN/KK Seite 16

18 Datum Namen und Vornamen Beruf Geb./Wohnort Geb.-Dat. Ausw.-Land Quellenangabe Bemerkungen Hilbers, Henrich Paul Bäckergeselle Borghorst Amerika Bo03/KK 1884 Hillebrand, Therese Borghorst ca Amerika BoUS Hoetmar, Carl Joseph Fabrikweber Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/US/KK Höffker, Bernhard Ackerer? Borghorst Amerika (Cincinnati) BoPa/12/KK Mit Reisepass, zurück 1869 Höffker, Franz Joseph Schmied Borghorst Nordamerika Bo09/12/15/KK Ohne Konsens ausgewandert Hohenhorst gnt. Schlieckmann, W.A.J. Ackerknecht Altenberge/Bgh Amerika BoPa/US/KK Vornamen: Wilhelm Anton Joseph 1875 Hölker, Franz Tischler Borghorst ca Amerika BoUS Holtfrerich, Joseph Böttcher Borghorst Nordamerika BoPa/US Holtfrerich geb. Heßmann, Maria Anna Sophie Borghorst Nordamerika BoPa/US/KK Holtfrerich, Hubert Borghorst Nordamerika BoPa/US/KK 1866 Holtkamp, Bernard Wilhelm Ackerknecht Bgh./Saerbeck Amerika BoPa/KK Saerbeck Kreis Steinfurt Horstmann, Hermann Hubert Tagelöhner Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK Huesmann, Bernhard Heinr. Ludwig Fabrikweber Nordwalde/Bgh Amerika (Clinton) BoPa Nordwalde Kreis Steinfurt Huesmann geb. Brinkhaus, Franzisca Elisabeth Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK Huesmann, Heinrich Franz Borghorst Amerika (Clinton) BoPa/KK Hülsmann, Bernhard Maurer Borghorst Nordamerika Bo03/Pa/US Hülsmann geb. Terlau, Francisca Elisabeth Borghorst Nordamerika Bo03/Pa/US/KK Hülsmann, Maria Anna Theresia Borghorst Nordamerika Bo03/Pa/US/KK Hülsmeyer, Anna Fabrikarbeiterin Wettringen/Bgh Nordamerika Bo07/He3636 Wettringen Kreis Steinfurt Hünteler, Wilhelm Bernard Fabrikweber Borghorst Amerika (Clinton) BoPa 1856 Hüsken, Theodor Schreiner Borghorst ca Amerika (Baltimore) BoUN Hüwe, Bernard Hermann Kötter Ostendorf Amerika Bo03/Mü Hüwe geb. Löbbers, Anna Maria Elisabeth Ostendorf ~ Amerika Bo03/Mü719/KK Hüwe, Hermann Henrich Joseph Weber Ostendorf Amerika Bo03/Mü719/14/14a/KK Hüwe, Johann Bernhard Joseph Ackerknecht Ostendorf Amerika Bo03/Mü719/14/14a/16 /KK Hüwe, Maria Anna Ostendorf Amerika Bo03/Mü719/KK Hüwe, Elisabeth Gertrud Ostendorf Amerika Bo03/Mü719/KK 1848 Israel, Ludwig Anton Weber Horstmar/Bgh Amerika? BoMü5431 Horstmar Kreis Steinfurt Jessing, Clemens Borghorst Amerika (Columbus) Bo07/17/KK/US 1881 Jessing, Hermann Anton Bäcker Borghorst Amerika Bo17/KK/Pa/He3359/US 1859 Jessing, Paul Ludwig Balthasar Weber und Bäcker Borghorst Amerika (Cincinnati) BoUW/US/He4879/12/15 /KK, heimlich o. K. ausgewandert 9999 Jost, Ostendorf-Füchten Amerika Bo11 Vater: Kötter Heinrich Jost Kauling, Elisabeth Dienstmagd Borghorst Amerika (Springfield) BoPa 1837 Kerkhoff, Johann Henrich Ackerknecht Dumte Nordamerika Bo12/KK Kersting, Heinrich Uhrmacher Alme/Borgh Amerika (St. Louis) Bo07 Alme Kreis Brilon Kersting geb. Los, Antonia?/Borghorst Amerika (St. Louis) Bo Kersting, Heinrich Borghorst Amerika (St. Louis) Bo07/KK/US Kersting, Mathilde Borghorst Amerika (St. Louis) Bo07/KK Kock gnt. Koort (Coordt), Catharina Elisabeth Magd Ostendorf Nordamerika BoPa/UW/US/KK 1846 Kockmann, Bernard Heinrich Ackerknecht Borghorst Amerika BoMü5410/12/14/KK Gesamte Familie im Herbst 1847? 1849 Pfingst. Kohaus (Cohaus), Melchior Heinrich Ostendorf Nordamerika Bo12/14a/KK o.k über Holland nach Amerika 1871 König, Hubert Theodor Borghorst Amerika? Bo10/KK Mit Konsens ausgewandert Seite 17

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

Motive, Verlauf und Folgen der Auswanderungsbewegung. Gabriele Strathmann 2003 APPELHANS VERLAG. von

Motive, Verlauf und Folgen der Auswanderungsbewegung. Gabriele Strathmann 2003 APPELHANS VERLAG. von Das ehemalige Herzogtum Braunschweig unter dem Aspekt der Auswanderung - bei besonderer Berücksichtigung der westlichen Landkreise Holzminden und Gandersheim - von 1750 bis 1900 Motive, Verlauf und Folgen

Mehr

Genealogie im Staatsarchiv: Quellen zu Auswanderern aus Westfalen

Genealogie im Staatsarchiv: Quellen zu Auswanderern aus Westfalen 2007 Genealogie im Staatsarchiv: Quellen zu Auswanderern aus Westfalen Dr. Annette Hennigs Geschichte der Auswanderung aus Westfalen Westfalen ist ein Land edler Sitten und bringt mehr Kinder hervor, als

Mehr

Familie Jacob Anna Elisabeth Jacob I. ( )

Familie Jacob Anna Elisabeth Jacob I. ( ) Originalbilder und Gegenstände, die Wilhelm und Elisabeth Heldmann aus Deutschland mit auf die weite Reise nach Amerika genommen hatten, werden bei den Nachkommen von Fred und Lizzie Heldman in Gedenken

Mehr

Auswanderungen aus der Gemeinde Bodenheim

Auswanderungen aus der Gemeinde Bodenheim en aus der Gemeinde Bodenheim (Quelle: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt) Name Herkunft Datum der Beruf Ziel Alter Bemerkungen Baumgärtner, Johann Bodenheim?? USA geb. 1904 28 Jahre Becker, Adam II. Bodenheim

Mehr

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente*

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert. zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Personen, die auf der Suche nach ihren

Mehr

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Johann Christian Voltz (1835-1911) Abb. 1: Kohlezeichnung von Christian Voltz, entstanden um 1890 (Quelle: Ina Johann

Mehr

Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien

Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien Auswanderungen nach Amerika, Brasilien und Australien Karl Oehms und Thomas J. Schmitt Nach Josef Mergens Die Amerika-Auswanderung aus dem Landkreis Wittlich sind insgesamt 57 Personen aus Kinheim und

Mehr

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch 622-1/512 Wächter Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Archivguteinheiten 1 622-1/512 Wächter Vorwort I. Biografische Notiz Georg Philipp Ludwig Leonhard Wächter wurde am 25. November 1762 in Uelzen

Mehr

Anleitung für die Nutzung der handschriftlichen Indizes der Hamburger Passagierlisten

Anleitung für die Nutzung der handschriftlichen Indizes der Hamburger Passagierlisten Anleitung für die Nutzung der handschriftlichen Indizes der Hamburger Passagierlisten Die handschriftlichen Indizes helfen Ihnen, Ihre Vorfahren in den ursprünglichen Passagierlisten der Jahre 1855-1934

Mehr

Lippborger Auswanderer

Lippborger Auswanderer Auswanderer vor 1800: Familienforschung in Lippetal Lippborger Auswanderer 1. Johan Stefanus Jungferman, Geboren 7-2-1681 in Lippborg, 1e.Ehe : Schiedam (Holland) 5-11-1705 Lena van Dijck, 2e.Ehe : Delft

Mehr

Staatsarchiv Hamburg 622-1/85. Refardt. Findbuch. Geschäftsakte:

Staatsarchiv Hamburg 622-1/85. Refardt. Findbuch. Geschäftsakte: 622-1/85 Refardt Findbuch Geschäftsakte: 218-62 Inhaltsverzeichnis Vorwort II Refardt, Johann Friedrich Carl, Kaufmann (1800-1871) 1 Refardt, Johann Friedrich Carl, Senator (1843-1917) 1 Refardt, Carl

Mehr

Familysearch.org Die genealogische Datenbank der Mormonen. Volker Wilmsen 5. Westfälischer Genealogentag Altenberge, 16. März 2013

Familysearch.org Die genealogische Datenbank der Mormonen. Volker Wilmsen 5. Westfälischer Genealogentag Altenberge, 16. März 2013 Familysearch.org Die genealogische Datenbank der Mormonen Volker Wilmsen 5. Westfälischer Genealogentag Altenberge, 16. März 2013 Einleitung www.familysearch.org die größte kostenlos zugängliche Online-Datenbank

Mehr

Schweizer Auswanderung früher und heute

Schweizer Auswanderung früher und heute Schweizer Auswanderung früher und heute Aufgabe 1 Betrachte die beiden Grafiken Schweizer Auswanderung zwischen 1840 und 1910 und Auslandschweizerinnen und -schweizer 2004 auf der nächsten Seite. Welches

Mehr

Leseprobe aus: Raidt, Holtei, In die neue Welt, ISBN Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Raidt, Holtei, In die neue Welt, ISBN Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-75367-0 AUFBRUCH IN EINE NEUE WELT Vor 160 Jahren, also ungefähr um 1850 herum, sind viele Menschen aus Deutschland ausgewandert.

Mehr

Der Brief von Anna Blöcker

Der Brief von Anna Blöcker Der Brief von Anna Blöcker Im Familienarchiv befinden sich Faksimiles von drei Seiten eines bzw. zweier Briefe, die Anna Elsabe Christina Blöcker (geb. Vader, 1826-1905) im Frühjahr 1872 an eine ihrer

Mehr

Geschichtsverein Adliswil

Geschichtsverein Adliswil Veröffentlichungen zur Adliswiler Geschichte, Teil 4: Materialien zur Adliswiler Geschichte B: Adliswiler Auswanderung nach USA, 1892 1924 bearbeitet von Christian Sieber 2007 Vorbemerkung Das Verzeichnis

Mehr

Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig

Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig 98 Theil III Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig Nahmen der Personen Loose Pages Frame 18 Abraham Braun 24 May 1829 29 May 1847 geb Mierauerwald Kaufmann Maria Louise Kroecker 10 Sep 1836 24

Mehr

Herzfelder Auswanderer

Herzfelder Auswanderer Herzfelder Auswanderer Auswanderer 1846: 1. Lepper, Franz aus Liesborn, Ackerknecht (* 26.9.1816 in Herzfeld); Nordamerika 2. Möllenhoff, Franz Wilhelm aus Herzfeld, Ackerknecht (* 19.10.1821); Nordamerika

Mehr

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente*

Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Auswanderungen aus Frei-Laubersheim im 19.Jahrhundert zusammengestellt anhand der im Ortsarchiv vorhandenen Dokumente* Die auf den folgenden Seiten genannten Auswanderungen erfassen alle im Ortsarchiv

Mehr

1.1. KATARINA WEVER (9W1), geb in Garenfeld. Sie heiratete Hermann Brinkmann aus Garenfeld. Sie starb dort ebenda 1702.

1.1. KATARINA WEVER (9W1), geb in Garenfeld. Sie heiratete Hermann Brinkmann aus Garenfeld. Sie starb dort ebenda 1702. 3. Buch Stamm Westhofen 2. Kapitel Linie Linie Garenfeld 1 1.Die Linie Garenfeld beginnt mit JÖRGEN WEVER (8W1) (Fortsetzung von S. 1101), geb. 1615 in Garenfeld. Er heiratete um 1640 CATHARINA WEISCHEDE

Mehr

Sechste Generation. Sie heiratete Matthias Schlösser #112216, 1742,?, Beruf Tuchfabrikant.

Sechste Generation. Sie heiratete Matthias Schlösser #112216, 1742,?, Beruf Tuchfabrikant. Sechste Generation 16. Johanna Katharina Wittenius #81071 (11.Ernst Heinrich 5, 6.Heinrich 4, 3.Johann 3, 2.Nikolaus 2, 1.Johann 1 von Witten), * 1675 in Volberg, 1 27.01.1746 in Volberg. 1 Sie heiratete

Mehr

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse Jan Wartenberg Jan Wartenberg DER FAMILIENKREIS FRIEDRICH HEINRICH JACOBI UND HELENE ELISABETH

Mehr

X1 Agnes Seelis geborene Gutwinters geb. am zu verst. am zu X Gerhard Seelis geb. am zu Moers.

X1 Agnes Seelis geborene Gutwinters geb. am zu verst. am zu X Gerhard Seelis geb. am zu Moers. Moers um 1800 65 07 125 252 251 X1 Agnes Seelis geborene Gutwinters geb. am zu verst. am zu Daten aus den Aufschreibungen des Jakob Tenhaef. erstellt 05.1997, geändert 12.2006 Hochzeit 04.01.1784 Kirchenbuch

Mehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr I. Joh. Simon Kehr, ref.,weinschröter * err. 1627 + Pfeddersheim 1.03.1705, 78 Jahre alt 1654 Polizeiaufseher, 1657 Feldbeseher, 1661 Eicher, 1663 Almosenpfleger,

Mehr

Reise durch die USA 1. New York City 2. Portland 3. Cleveland

Reise durch die USA 1. New York City 2. Portland 3. Cleveland Reise durch die USA 1. New York City Stadt in New York New York City, kurz: New York, Abk.: NYC, ist eine Weltstadt an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Sie liegt im Bundesstaat New York und ist mit

Mehr

Merkblatt Familienforschung

Merkblatt Familienforschung Merkblatt Familienforschung Das Vorgehen: Allgemeines Die Erforschung einer Familie beginnt bei den jüngsten Mitgliedern. Soweit zurück wie möglich werden Auskünfte bei den Familienmitgliedern sowie beim

Mehr

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen.

Frau Pollak ist an Parkinson erkrankt und konnte deshalb unserer Einladung zur heutigen Stolpersteinverlegung nicht folgen. Biographie Johanna Reiss, geb. Pollak wurde am 13. Oktober 1932 in Singen geboren. Hier in der Ekkehardstr. 89 bewohnte Sie mit Ihrer Familie die Wohnung im 2. Stock auf der linken Seite. An Singen selbst

Mehr

A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher

A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher Jones, berichtet! Im Jahr 1620 brachte ich mit meiner Mayflower, so heißt mein Schiff, nicht weniger als 102 Passagiere und rund 30 Mann Besatzung

Mehr

Auswandererliste des Amtes Nettesheim

Auswandererliste des Amtes Nettesheim Auswandererliste des Amtes Nettesheim Die Liste ist nach Namen sortiert. Aufgezählt sind Auwanderer aus den Ortschaften Anstel Butzheim Frixheim Gohr zählte zu Beginn des 19. Jh. zur Mairie Nettesheim,

Mehr

Flächenstatistik (31.12.2014)

Flächenstatistik (31.12.2014) Kreis Steinfurt Vermessungs- und Katasteramt Flächenstatistik (31.12.2014) Gemeinde Seite Altenberge 2 Emsdetten 3 Greven 4 Hopsten 5 Hörstel 6 Horstmar 7 Ibbenbüren 8 Ladbergen 9 Laer 10 Lengerich 11

Mehr

MAGDALENA HAWLIK-VAN DE WATER BEGRÄBNISSTÄTTE DER HABSBURGER IN WIEN HERDER FREIBURG BASEL WIEN

MAGDALENA HAWLIK-VAN DE WATER BEGRÄBNISSTÄTTE DER HABSBURGER IN WIEN HERDER FREIBURG BASEL WIEN MAGDALENA HAWLIK-VAN DE WATER BEGRÄBNISSTÄTTE DER HABSBURGER IN WIEN HERDER FREIBURG BASEL WIEN INHALT 1. Vorwort 9 2. Vorwort 11 DAS ZEREMONIELL BEI TOD UND BEGRÄBNIS 13 Das Zeremoniell im Allgemeinen

Mehr

Die Armut zwang zur Auswanderung

Die Armut zwang zur Auswanderung Die Armut zwang zur Auswanderung Früher war die Schweiz ein armes Alpenland, welches Mühe hatte, die Bewohner ausreichend zu ernähren. Die Reisläuferei, fremde Kriegsdienste verrieten nicht einfach nur

Mehr

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997

Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Daten zur Person des Porzellanmalers Philipp Magnus Bechel und seiner Familie, aus: Ludwigsburger Porzellan, von Hans Dieter Flach, 1997 Diese Daten sind nachfolgend kursiv wiedergegeben Johann Philipp

Mehr

Auswanderung des Johan Henrich Rabe

Auswanderung des Johan Henrich Rabe Auswanderung des Johan Henrich Rabe Nebenschullehrer und Gründer der Seefahrerschule (1817-1831) in Steinfeld-Mühlen Durch den Heimatverein Mühlen wurde die Seefahrtsschule weitestgehend originalgetreu

Mehr

In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau

In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau In Koblenz geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau Einleitung Die noch erhaltenen wenn auch beschädigt aufgefundenen Lagerbücher des Zigeunerfamilienlagers im KZ Auschwitz-Birkenau

Mehr

Presseinformation. Die Bezirksregierung Münster teilt mit:

Presseinformation. Die Bezirksregierung Münster teilt mit: Presseinformation Umsatzanstieg bei Baugrundstücken, Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen Preise für Eigentumswohnungen stiegen um 5 % Die Bezirksregierung teilt mit: Der Grundstücksmarkt

Mehr

Neunte Generation. Sie heiratete Heinrich Becker #6326, * 1617 (Sohn von Ludwig Becker #6327), 1698 in Herchen.

Neunte Generation. Sie heiratete Heinrich Becker #6326, * 1617 (Sohn von Ludwig Becker #6327), 1698 in Herchen. Neunte Generation 25. Arnold Sauer #5106 (17.Gerhard 8, 15.Gerhard 7, 11.Johann 6, 9.Anna von der Hees gt. 5 Happerschoß, 8.Dietrich von der Hees gt. 4, 7.Dietrich von der 3 Hees, 2.Adolf von der 2, 1.Dietrich

Mehr

Das Personenstandsrechtsreformgesetz und die Genealogie Die neuen Auswertungsmöglichkeiten der Personenstandsregister

Das Personenstandsrechtsreformgesetz und die Genealogie Die neuen Auswertungsmöglichkeiten der Personenstandsregister Das Personenstandsrechtsreformgesetz und die Genealogie Die neuen Auswertungsmöglichkeiten der Personenstandsregister Volker Wilmsen Münster, 14.01.2009 Überblick Nutzerkreise der Personenstandsregister

Mehr

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 3

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 3 Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 3 Familie Heldmann Wilhelm Heldmann (1835-1893), Elisabetha Catharina Heldmann, geb. Beilstein (1839-1919), Wilhelm (1866-1955)

Mehr

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien AHNENFORSCHUNG GRÜTTNER Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien Transkriptionen und Sammlungen Karsten Grüttner 24.03.2016 Für Fragen, Quellenangaben, Korrekturen und Ergänzungen bitte ich um Kontaktaufnahme

Mehr

Nachkommen von Johannes Hardert

Nachkommen von Johannes Hardert 1 von 6 01.06.2011 01:56 Nachkommen von Johannes Hardert Bis zur 10. Generation. Johannes Hardert, geboren ca. 1650, Brandoberndorf, Hessen, verstorben am 29. September 1707, Oberstedten (alter: vielleicht

Mehr

Antrag auf Einbürgerung

Antrag auf Einbürgerung Bitte - füllen Sie diesen Antrag handschriftlich (gut leserlich) aus. - beantworten Sie die Fragen, indem Sie das Zutreffende ankreuzen und/oder ausfüllen. Steht neben einem vorgedruckten Text ein, können

Mehr

In Menden geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau

In Menden geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau In Menden geborene Zigeuner im Zigeunerfamilienlager Auschwitz-Birkenau Einleitung Die noch erhaltenen wenn auch beschädigt aufgefundenen Lagerbücher des Zigeunerfamilienlagers im KZ Auschwitz-Birkenau

Mehr

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66 H Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Beiname Besonderheiten Haas, Carl 1854 mit Philippine Caroline Sattler Hauptstr. 66 Haas, Carl 1892 mit Pauline Hahn Kaufmann Sohn

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Avé-Lallemant, Friedrich Christian Benedict Kriminalist und Schriftsteller, * 23.5.1809 Lübeck, 20.7.1892 Marienfelde bei Berlin. Genealogie V Jacob Heinrich

Mehr

Nachlass Familie von Neumayr

Nachlass Familie von Neumayr Nachlass Familie von Neumayr Vorbemerkung: Der Nachlass der Familie von Neumayr wurde in den Jahren 2010/2011 aus Privatbesitz in die Staatliche Bibliothek Regensburg übernommen. Er enthielt auch die Nachlässe

Mehr

Verlauf Material Klausuren Glossar Literatur

Verlauf Material Klausuren Glossar Literatur Reihe 22 S 1 Verlauf Material Deutschsprachige Migration in die USA ein Überblick Geschichte der Auswanderung und der Deutschen in den Vereinigten Staaten Christof Thöny, Bludenz Antonie Volkmar (1827

Mehr

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird Hans Jakob Kyburz genannt Härten, geboren. Er heiratet 1754 Anna Maria Nussbaum.

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird Hans Jakob Kyburz genannt Härten, geboren. Er heiratet 1754 Anna Maria Nussbaum. Joseph, Posamenter und Ferger In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird Hans Jakob genannt Härten, geboren. Er heiratet 1754 Anna Maria Nussbaum. Die Nachkommen des Jakob Neben anderen Kindern werden

Mehr

Kommunal-Wahl so geht das!

Kommunal-Wahl so geht das! www.thueringen.de Kommunal-Wahl so geht das! Die Kommunal-Wahlen in Thüringen am 25. Mai 2014 einfach verstehen! Ein Wahl-Hilfe-Heft Damit Sie gut informiert sind. Und wissen, wie Sie wählen müssen! Text

Mehr

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau.

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau. Erste Generation der Familie Scharf in Oppau Matthäus (Matthes) Scharf, + 03.05.1746 (54 J. alt), erst Häusler, später Bauer in Oppau 1. Er stammt von Gottesberg im Kreis Waldenburg. oo 18.11.1722 in Oppau

Mehr

Wer war Hugo Wehrle?

Wer war Hugo Wehrle? Werner Zillig Wer war Hugo Wehrle? Die Vorgeschichte zu dieser Frage ist einfach: LMU München, Wintersemester 2009 / 10. In meinem Hauptseminar Zur Theorie der Gesamtwortschatz-Gliederung sollte eine Studentin

Mehr

1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2

1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2 1. LEINENBACH Michael Gustav, Dipl. Sozialarbeiter * 18.10.1965 S.v. Günter LEINENBACH oo Theresia VEITH 2 2. LEINENBACH Günter, Fernmeldemonteur * 21.08.1938 + 27.11.2007 S.v. Peter LEINENBACH oo (18.05.1921)

Mehr

Weimert, Helmut: Heidenheimer Chronik 1618 bis 1648 nach den Quellen des Stadtarchivs

Weimert, Helmut: Heidenheimer Chronik 1618 bis 1648 nach den Quellen des Stadtarchivs Weimert, Helmut: Heidenheimer Chronik 1618 bis 1648 nach den Quellen des Stadtarchivs 2012 304 Seiten 19,00 17,00 für Mitglieder Heimat- und Altertumsverein Heidenheim 17,00 für Mitglieder Förderverein

Mehr

Silvia Goltz Luetzowstrasse Wiesbaden Tel. 0611/ Ahnenliste Silvia und Andrea Goltz

Silvia Goltz Luetzowstrasse Wiesbaden Tel. 0611/ Ahnenliste Silvia und Andrea Goltz Silvia Goltz Luetzowstrasse 7 65187 Wiesbaden Tel. 0611/7902230 Email: silviadalmeida@unitybox.de Ahnenliste Silvia und Andrea Goltz 1a. Goltz, Silvia, röm.-kath., * 02.04.1960 Köln, Nordrhein-Westfalen,

Mehr

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland. Findbuch. Sammlung Petersen

Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland. Findbuch. Sammlung Petersen Archiv der Evangelischen Kirche im Rheinland Findbuch Sammlung Petersen 8SL 016 bearbeitet von Lena Wörsdörfer 2004 Inhaltsverzeichnis I. Vorwort 01. Biografisches 01.01. Fotos 01.02. Grußkarten 01.03.

Mehr

Priester, die in Grundsteinheim gewirkt haben

Priester, die in Grundsteinheim gewirkt haben Priester, die in Grundsteinheim gewirkt haben Viktor Heinrich Krane Pfarrer von Iggenhausen (und Grundsteinheim) 1850 bis 1877 Viktor Heinrich Krane wurde am 4. August 1808 in Schmerleke als Sohn eines

Mehr

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err ,

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err , A Abel 1 Abel, Andreas, G gesch. 1790, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 H'wagen, 1852 H gesch. 1818, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 Eichhoff, Gertrud, G gesch. 1795, Buch: K3-2.4, Seite: 153,

Mehr

Kurze Geschichte des Dekanates Fürth

Kurze Geschichte des Dekanates Fürth Kurze Geschichte des Dekanates Fürth Durch die Übernehme der Reformation wurde die Bevölkerung Fürths evangelischlutherisch; zudem wanderten im 16. und 17. Jahrhundert reformierte Bevölkerungsgruppen in

Mehr

Hans Holm Eggers and Trienke Treplin

Hans Holm Eggers and Trienke Treplin Descendants of Hans Holm Eggers and Trienke Treplin 1. Hans Holm 1 Eggers, born 23 Sep 1749 in Tielen, Schleswig, Germany; died 2 Sep 1828 in Tielen, Schleswig, Germany. He married on 26 Jul 1776 Trienke

Mehr

Leoni Grundmann (verh. Warschauer)

Leoni Grundmann (verh. Warschauer) 36 Leoni Grundmann (verh. Warschauer) Von Leoni haben wir ein Foto, das sie als feingliedriges 12jähriges Mädchen zeigt. Das Bild wurde 1929 bei der Bar- Mitzwah-Feier Hans Loebs aufgenommen. In den Loeb-Briefen

Mehr

Deutsche heiraten in Alaska (USA)

Deutsche heiraten in Alaska (USA) Deutsche heiraten in Alaska (USA) Auskunftserteilung über ausländisches Recht Bundesverwaltungsamt Der zentrale Dienstleister des Bundes Alaska (USA) Stand: August 2016 Diese Informationsschrift soll Sie

Mehr

Die Eheberedungen des Amts Stadthagen Ein analytisches Verzeichnis. 4. Teil:

Die Eheberedungen des Amts Stadthagen Ein analytisches Verzeichnis. 4. Teil: Die Eheberedungen des Amts Stadthagen Ein analytisches Verzeichnis 4. Teil: 1741 1770 Schaumburger Beiträge Quellen und Darstellungen zur Geschichte Im Auftrag der Historischen Arbeitsgemeinschaft für

Mehr

Inhalt. Vorwort 4 Didaktische Überlegungen 5

Inhalt. Vorwort 4 Didaktische Überlegungen 5 Inhalt Vorwort 4 Didaktische Überlegungen 5 1. Beginn der Neuzeit 6 2. Christoph Kolumbus 7 3. Buchdruck mit beweglichen Lettern 8 4. Die erste Weltumsegelung 9 5. Cortez erobert Mexiko 10 6. Die Schätze

Mehr

A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher

A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher A1: Zu Beginn kommen die Puritaner - Der Kapitän, Christopher Jones, berichtet! Im Jahr 1620 brachte ich mit meiner Mayflower, so heißt mein Schiff, nicht weniger als 102 Passagiere und rund 30 Mann Besatzung

Mehr

Martha. Geschichte einer Auswanderung

Martha. Geschichte einer Auswanderung Martha Geschichte einer Auswanderung Bremerhaven New York Rydal Mantoloking Hameln Orange City Zeittafel 1923 Martha verlässt Bremerhaven um in New York zu arbeiten 1925 Martha heiratet Willy Seegers 1936

Mehr

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung)

Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) Erinnerungsstätte Rathaus Attendorn Tafel: Die Verfolgung der Juden Blick vom Kirchturm auf die im Jahre 1900 errichtete Villa Stern am Ostwall. (Foto: Stadtarchiv Attendorn, Fotosammlung) In der Wasserstraße

Mehr

Das Phantom vom Rheingau - war Carlos Kleiber Gietz wirklich der Neffe des nach Argentinien ausgewanderten Wendelin Gietz?

Das Phantom vom Rheingau - war Carlos Kleiber Gietz wirklich der Neffe des nach Argentinien ausgewanderten Wendelin Gietz? 1 Das Phantom vom Rheingau - war Carlos Kleiber Gietz wirklich der Neffe des nach Argentinien ausgewanderten Wendelin Gietz? Von Gabriele Wiechert Vor über zehn Jahren erhielt ich die Papiere der Auswandererfamilie

Mehr

So wählte Eppelheim in der Weimarer Republik: Die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen von 1919 bis 1933

So wählte Eppelheim in der Weimarer Republik: Die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen von 1919 bis 1933 So wählte Eppelheim in der Weimarer Republik: Die Ergebnisse der Gemeinderatswahlen von 1919 bis 1933 Gemeinderatswahlen am 15. Juni 1919: Zahl der Stimmzettel: davon ungültig: gültige Stimmzettel: SPD

Mehr

Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer

Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Der Schwerpunkt der Ausstellung der Stadtteildokumentation Hochstädten 2013 waren die Auswanderer aus Hochstädten nach Amerika

Mehr

362,00 376,00 827,50 846,25. Die gelb hinterlegten Felder markieren die Änderungen gegenüber der vorangegangenen Liste

362,00 376,00 827,50 846,25. Die gelb hinterlegten Felder markieren die Änderungen gegenüber der vorangegangenen Liste enzahl Altenberge 382,50 465,40 557,60 676,40 744,70 Emsdetten Greven Hörstel Hopsten 362,00 376,00 353,00 356,00 470,60 443,30 417,30 395,20 556,00 527,20 504,00 476,80 660,25 596,60 601,35 549,10 728,20

Mehr

Stefan Zweig»Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte«briefe an Lotte Zweig

Stefan Zweig»Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte«briefe an Lotte Zweig Unverkäufliche Leseprobe aus: Stefan Zweig»Ich wünschte, dass ich Ihnen ein wenig fehlte«briefe an Lotte Zweig 1934 1940 Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise,

Mehr

1 Kölln, Margaretha * /4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, /4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8.

1 Kölln, Margaretha * /4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, /4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8. Vorfahren von Kölln, Margaretha, Ahn 17 der Ahnentafel 1 1 Kölln, Margaretha * 1814 22/4 in Klostersande, Ksp. Elmshorn, + 1881 6/4 in Altona, Lohmühlenstr.40, bei ihrem Sohn Hinric Voß = Ahn 8. oo 1836

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 94. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 109

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 94. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 109 Inhalt Vorwort... 5... 6 1.1 Biografie... 6 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 7 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 14 2. Textanalyse und -interpretation... 27 2.1 Entstehung und

Mehr

Erklärung zu den Haushaltslisten

Erklärung zu den Haushaltslisten Volkszählung Mecklenburg-Schwerin 1867 Erklärung zu den Haushaltslisten Originale und Ansicht auf Ihrem Bildschirm Bei der Volkszählung von Mecklenburg-Schwerin im Jahre 1867 gingen beauftragte Zähler

Mehr

Gruillaume Raynal und Denis Diderot DIE GESCHICHTE BEIDER IflfDIEI. Ausgewählt und erläutert von Hans-Jürgen Lüsebrink

Gruillaume Raynal und Denis Diderot DIE GESCHICHTE BEIDER IflfDIEI. Ausgewählt und erläutert von Hans-Jürgen Lüsebrink Gruillaume Raynal und Denis Diderot DIE GESCHICHTE BEIDER IflfDIEI Ausgewählt und erläutert von Hans-Jürgen Lüsebrink Verlegt bei Franz Greno Nördlingen 1988 Inhaltsverzeichnis Einleitung 9 Erster Teil

Mehr

Vorfahren von Helga Kirchner

Vorfahren von Helga Kirchner 1 Helga Kirchner * 25.12.1941 in Biebrich Eltern 2 Jakob Kirchner * 09.06.1903 in Frei-Weinheim 17.07.1982 in Wiesbaden 3 Christine Christ * 27.01.1899 in Biebrich 29.08.1969 in Wiesbaden Großeltern 4

Mehr

Support Tickets Infostar

Support Tickets Infostar Rubrik Thema Kurzbeschrieb altrechtliche dem neuen Recht unterstellt Geburtsschein mit aktuellen Daten nach Nachführen des Familienregisters Ticket Nr. Datum Bürgerrechtserwerbsgrund für die Ehefrau und

Mehr

4 Cornelius * 5 Christian *

4 Cornelius * 5 Christian * Recherche zum Familiennamen Vogel, ausgehend von Bartholomäus Vogel (Spitzenahn), geboren 1565 in Sagan (Schlesien), kam nach Bockwa bei Zwickau 1585, wo er Lehrer, Kustos und Schmied war (Zusammengestellt

Mehr

Bayerns Könige privat

Bayerns Könige privat Karl Eduard Vehse Bayerns Könige privat Bayerische Hofgeschichten Herausgegeben von Joachim Delbrück Anaconda Vehses Geschichte der deutschen Höfe seit der Reformation (48 Bände), Vierte Abteilung (Bd.

Mehr

Nikolaus Kopernikus Ein Freizeitastronom schreibt Geschichte. Von Dr. Olaf Schneider

Nikolaus Kopernikus Ein Freizeitastronom schreibt Geschichte. Von Dr. Olaf Schneider Nikolaus Kopernikus Ein Freizeitastronom schreibt Geschichte Von Dr. Olaf Schneider Als das berühmte Hauptwerk des Nikolaus Kopernikus (1473 1543) De revolutionibus orbium coelestium libri 6 (Sechs Kapitel

Mehr

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel)

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel) Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel) 1914 1918 Zum Gedenken an die Kriegsopfer des 1. Weltkrieges 1914-1918 Gemeinde Briedel (Mosel) Aloys Bartzen Res.Inf.Regt. 206, 2. Komp. geboren

Mehr

Winkelsett und Hackfeld Liste erstellt von J.D. Bruns am 9. Dezember (1772) Winkelsett Name Vorname Alter Geburt Tod Bemerkung Heirat

Winkelsett und Hackfeld Liste erstellt von J.D. Bruns am 9. Dezember (1772) Winkelsett Name Vorname Alter Geburt Tod Bemerkung Heirat Winkelsett und Hackfeld Seite 1 Winkelsett und Hackfeld Liste erstellt von J.D. Bruns am 9. Dezember (1772) Winkelsett Fam 01 Vollmeier Wirt Bruns Johann Wilhelm 40 1732 1801 1761 Ehefrau Bahrs Anna Maria

Mehr

Fallbeispiele für grenzüberschreitende Erbfälle

Fallbeispiele für grenzüberschreitende Erbfälle Fallbeispiele für grenzüberschreitende Erbfälle François TREMOSA Vortrag vom 27. Juni 2013 Rotterdam EINFÜHRUNG: Einige Fakten 2 Millionen Franzosen leben im Ausland (davon besitzen 50 % die doppelte Staatsbürgerschaft).

Mehr

Andreas Reisen. Der Passexpedient. Geschichte der Reisepässe und Ausweisdokumente vom Mittelalter bis zum Personalausweis im Scheckkartenformat.

Andreas Reisen. Der Passexpedient. Geschichte der Reisepässe und Ausweisdokumente vom Mittelalter bis zum Personalausweis im Scheckkartenformat. Andreas Reisen Der Passexpedient Geschichte der Reisepässe und Ausweisdokumente vom Mittelalter bis zum Personalausweis im Scheckkartenformat Nomos Andreas Reisen Der Passexpedient Geschichte der Reisepässe

Mehr

Jesus kommt zur Welt

Jesus kommt zur Welt Jesus kommt zur Welt In Nazaret, einem kleinen Ort im Land Israel, wohnte eine junge Frau mit Namen Maria. Sie war verlobt mit einem Mann, der Josef hieß. Josef stammte aus der Familie von König David,

Mehr

WZG (Erdkunde) Thema: USA

WZG (Erdkunde) Thema: USA WZG (Erdkunde) Thema: USA 1. Was bedeuten die 3 Buchstaben USA ausführlich? Finde 3 englische Wörter. 2. Was stimmt? Schreibe die richtige Aussage auf. - Die USA sind der zweitgrößte Staat der Welt. -

Mehr

UNIVERSITÄTS- UND LANDESBIBLIOTHEK DÜSSELDORF KATALOGE DER HANDSCHRIFTENABTEILUNG. Herausgegeben von Irmgard Siebert. Band 3

UNIVERSITÄTS- UND LANDESBIBLIOTHEK DÜSSELDORF KATALOGE DER HANDSCHRIFTENABTEILUNG. Herausgegeben von Irmgard Siebert. Band 3 UNIVERSITÄTS- UND LANDESBIBLIOTHEK DÜSSELDORF KATALOGE DER HANDSCHRIFTENABTEILUNG Herausgegeben von Irmgard Siebert Band 3 2012 Harrassowitz Verlag Wiesbaden 186792-OHV-Titelei.indd 2 17.09.12 12:10 Die

Mehr

Die Biographie Georg Büchners. Unter Berücksichtigung ihrer Bezüge zu Woyzeck

Die Biographie Georg Büchners. Unter Berücksichtigung ihrer Bezüge zu Woyzeck Die Biographie Georg Büchners Unter Berücksichtigung ihrer Bezüge zu Woyzeck Inhaltsangabe - Zeiteinordnung - Biographie - Kindheit - Studium - Zeit bis zu seinem Tod - Wichtige Werke Büchners - Entstehung

Mehr

MITTEILUNGEN WERLER STADTARCHIV HEFT 7. Die Bevölkerung des Kirchspiels Westönnen im Jahre 1864. von Dieter Holtheuer AUS DEM ISSN 1615-0465

MITTEILUNGEN WERLER STADTARCHIV HEFT 7. Die Bevölkerung des Kirchspiels Westönnen im Jahre 1864. von Dieter Holtheuer AUS DEM ISSN 1615-0465 MITTEILUNGEN AUS DEM WERLER STADTARCHIV ISSN 1615-0465 Die Bevölkerung des Kirchspiels Westönnen im Jahre 1864 von Dieter Holtheuer HEFT 7 Werl1 2014 Mitteilungen aus dem Werler Stadtarchiv herausgegeben

Mehr

Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert:

Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert: Zieh dir eine Frage an Martin Luther oder stelle ihm eine eigene Frage, die dich interessiert: Wann hast du Geburtstag? Ich wurde am 10. November 1483 geboren. Wie alt bist du geworden? Ich wurde 62 Jahre

Mehr

Ladeplan eines englischen Sklaventransportschiffes (spätes 18. Jahrhundert).

Ladeplan eines englischen Sklaventransportschiffes (spätes 18. Jahrhundert). D i e M i d d l e Pa s s a g e 23 Ladeplan eines englischen Sklaventransportschiffes (spätes 18. Jahrhundert). 24 D i e Ko l o n i a l z e i t D i e M i d d l e Pa s s a g e 25 schnitt jeder vierte Sklave

Mehr

Staatsarchiv Hamburg 622-1/284. Claudius. Findbuch

Staatsarchiv Hamburg 622-1/284. Claudius. Findbuch 622-1/284 Claudius Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Archivguteinheiten 1 622-1/284 Claudius Vorwort I. Biografische Notiz Matthias Claudius (1740-1815) wirkte als Journalist und Schriftsteller 1768-1776

Mehr

DIE ORTSNAMEN DES KREISES SOEST

DIE ORTSNAMEN DES KREISES SOEST DIE ORTSNAMEN DES KREISES SOEST WESTFÄLISCHES ORTSNAMENBUCH (WOB) Im Auftrag der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen herausgegeben von Kirstin Casemir und Jürgen Udolph Band 1 DIE ORTSNAMEN DES KREISES

Mehr

Arbeitsblatt - Thema Demografie Schule

Arbeitsblatt - Thema Demografie Schule Familie im Sand vor der Ahlbecker Seebrücke (Ostsee) Leseverstehen Sprechen Schreiben Foto: König Jens, UTG, http://www.auf-nach-mv.de 1. Wie viele Kinder werden in einem Land geboren? Die UNO ermittelt

Mehr

Einbürgerungen in Liechtenstein

Einbürgerungen in Liechtenstein Fürstentum Liechtenstein Statistische Information Einbürgerungen in Liechtenstein von 1970 bis 1995 Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Statistische Information Einbürgerungen in

Mehr

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von Genealogisches Dokument der Familie Dietz Erstellt im September 2004 von www.riemerundco.de Präambel Dieses Stammdokument der beschreibt die Geburts- und Familiendaten der Familienmitglieder, sowie deren

Mehr

PREDIGT: Epheser Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen.

PREDIGT: Epheser Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. PREDIGT: Epheser 2.17-22 Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen. Liebe Gemeinde! In den letzten Jahre sind viele Menschen

Mehr

Faszinierend Wie amerikanische historische Zeitungen mir bei der Orts- und Familienforschung in Deutschland helfen

Faszinierend Wie amerikanische historische Zeitungen mir bei der Orts- und Familienforschung in Deutschland helfen Faszinierend Wie amerikanische historische Zeitungen mir bei der Orts- und Familienforschung in Deutschland helfen Digitalisierte Zeitungen aus dem Ausland können eine toller Einstieg für die eigene Forschung

Mehr

Stadtarchiv und. Stadthistorische Bibliothek. Stadtarchiv und. Stadthistorische Bibliothek Bonn. Aufgaben und Nutzung

Stadtarchiv und. Stadthistorische Bibliothek. Stadtarchiv und. Stadthistorische Bibliothek Bonn. Aufgaben und Nutzung Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek Aufgaben und Nutzung Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek Bonn Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek Aufgaben Das Stadtarchiv ist das Gedächtnis

Mehr