Ab 1. Mai im Freibad: Warmes Wasser, Spiel und Spaß!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ab 1. Mai im Freibad: Warmes Wasser, Spiel und Spaß!"

Transkript

1 Mai Jahrgang Nr. 51 Ab 1. Mai im Freibad: Warmes Wasser, Spiel und Spaß! Am 9. Mai: Raisdorfer TSV gegen FC St.Pauli Schwentinental, Sportzentrum Klinkenberg Alle Infos auf Seite

2 DR. HENF & PARTNER RECHTSANWÄLTE B A U E N M I E T E KAUFEN E R B E N HENF. D E Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht, Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht, Verkehrsrecht Weitere Schwerpunkte: Erb- und Betreuungsrecht, Familienrecht, Arbeits- und Dienstrecht, Internet- und Wettbewerbsrecht Kanzlei Kiel Preetzer Str. 2 Penthouse 6./7. OG Kiel Tel / Fax 0431 / Kanzlei Preetz Kanzleihaus Bahnhofstr Preetz / / Schwentinental ist unser Markt. Wir sind ein Familienbetrieb aus Schwentinental und stehen Ihnen rund um Ihre Immobilie zur Seite. Immobilienverkauf Hausverwaltung Immobilienbewertung

3 Editorial IMPRESSUM: Herausgeberin und verantwortlich i.s.d.p: Stadt Schwentinental, Bürgermeisterin Susanne Leyk, Theodor- Storm-Platz 1, Schwentinental. Redaktion und Texte: Susanne Leyk Layout, Herstellung und Verlag: naxus MedienService, Jörg Burckhardt, Am Klosterforst 52, Schwentinental, Telefon: , Erscheinungsweise: Zum Ende eines Monates. Vertrieb: Zustellung an alle erreichbaren Haushalte der Stadt Schwentinental sowie an ausgewählte Stellen: Rathaus, Bürgerhaus u.v.m.) Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Herausgeberin überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeberin. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 01. Anfragen: Einige im Heft abgebildete Grafiken/ Fotos sind lizensiert von fotolia.com. Zur Online-Ausgabe: Liebe Schwentinentalerinnen! Liebe Schwentinentaler! Liebe Nachbarn und Freunde unserer Stadt! In den nächsten Monaten gibt es viele Jubiläen und Veranstaltungen in der Stadt Schwentinental. Die Bürgermeisterin, Frau Leyk, hat in der März-Ausgabe 2012 ausführlich darauf hingewiesen. Keine Frage, Schwentinental besitzt Lebensqualität als Stadt des Ehrenamtes und des freiwilligen Engagement, aber auch als Gemeinschaft zu feiern. Auf zwei weitere Veranstaltungen möchte ich an dieser Stelle hinweisen. Die Klausdorfer Festtage finden in der Zeit vom 31.Mai bis 3. Juni 2012 statt. Den Auftakt bildet wie immer am Donnerstag um Uhr der Seniorenkaffee in der kleinen Schwentinehalle.Die Einladung hierfür liegt in diesem Stadtmagazin oder ist auf der Homepage der Stadt zu finden. Es wird ein bunter Nachmittag mit verschiedenen Aufführungen und musikalischen Darbietungen. Am Freitag findet ab Uhr das Dorfplatzfest statt. Wir beginnen mit Aktivitäten für Kinder. Anschließend sorgen Vereine und Verbände für das leibliche Wohl. Das Bierfest, das vor einigen Jahren schon Tradition war, Vereine / Institutionen Service wird wieder eingeführt und findet am Sonnabend vor dem Bürgerhaus statt in Zusammenarbeit mit dem Bürgerbüro, den Stadtwerken und Vereinen und Verbänden, Das Jugendhaus gestaltet seinen Abend mit einem attraktiven Musikprogramm. Am Sonntag darauf wird wieder auf die Vögel geschossen und die Mädchen und Jungen können sich am Fischstechen beteiligen. Das diesjährige Volksfest findet in Raisdorf in der Zeit vom 7.September bis 9. September 2012 statt. Die Tage werden wie folgt gestaltet: Am Freitag findet die offizielle Eröffnung im Rosenheim statt. Am Sonnabend beginnt um Uhr das Dorfplatzfest und am Sonntag um Uhr der Gottesdienst mit anschließendem Jazzfrühschoppen. Den genaue Ablauf der beiden Feste können den Programmen entnommen werden, die rechtzeitig erscheinen. Allen Veranstaltungen wünsche ich eine rege Beteiligung und einen guten Verlauf. Ihnen wünsche ich weiterhin alles Gute, bleiben Sie gesund. Monika Vogt, 1. stellv. Bürgermeisterin Aus dem Rathaus Seite Aktuelles Seite Seite Seite Seite Seite 3

4 Aus dem Rathaus Sitzungsplanung Im Monat Mai 2012 werden voraussichtlich nachfolgende Sitzungen der städtischen Gremien stattfinden: Do Kleingartenausschuss Di Uhr Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Sicherheit Di VHS-Beirat Mo Uhr Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales Do Uhr Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnungen finden über das Internet unter www. schwentinental.de statt, die Ostholsteiner Zeitung der Kieler Nachrichten weist vor der Sitzung auf diese hin. Tagesordnungen können auch den 2 Bekanntmachungskästen vor dem Rathaus und dem Bürgerhaus entnommen werden. Verabschiedung Herr Grunwald aus der Stadtverwaltung verabschiedet sich in den Ruhestand Nach über 51 Berufsjahren, davon über 31 Jahre bei der Gemeinde Raisdorf / Stadt Schwentinental überwiegend als Sachbearbeiter im Sozialamt/Wohngeldamt - aber auch 7 Jahre als Standesbeamter - ca. 150 Trauungen, viele Jahre als stellvertretender Amtsleiter, einige Male als Vertreter für den Bürgermeister (z.b. Eröffnungsrede einer Ausstellung des Raisdorfer Geflügelzüchtervereins), verabschiede ich mich in den Ruhestand. Ich freue mich auf die gewonnene Freizeit, die jetzt für Familie, Freunde und Hobbys zur Verfügung steht. Gerne denke ich zurück an die mehr als 25 Seniorenweihnachtsfeiern und Seniorenfahrten, die ich für die Gemeinde/Stadt organisieren durfte. Nicht vergessen werde ich die vielen teilweise sehr vertrauensvollen Gespräche mit Personen, denen ich im Rahmen meiner Tätigkeit in sozialen Angelegenheiten mit Rat und Tat dienen und bei persönlichen Notlagen helfen konnte. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die mich während meiner vielfältigen, teilweise äußerst verzwickten sozialhilferechtlichen Tätigkeit im Ort unterstützt, beraten, gefördert und mit positiver Kritik begleitet und mir in schwierigen und kritischen Situationen geholfen haben. Ich danke meinen Kolleginnen und Kollegen in der Gemeinde / Stadt, den während meiner Dienstzeit im Ort tätigen Bürgermeistern und unserer jetzigen Bürgermeisterin Frau Susanne Leyk, den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaften der caritativen Verbände und der ortsansässigen in der Gesundheitsfürsorge tätigen Personen und Institutionen, den Helferinnen und Helfern der Mitglieder der Gemeinde- und Stadtvertretung, des Sozialausschusses, des Seniorenbeirates, des Hauses St. Anna, der Ortsverbände des DRK und der AW, des Kindergarten des DRK Raisdorf und der Raisdorfer Schulen für die Unterstützung bei den gemeindlichen Seniorenweihnachtsfeiern und Seniorenfahrten und dem Beauftragten für Menschen mit Behinderung. Und ich danke ganz besonders - das sei mir hier gestattet - meiner Frau und meinen Kindern, die des öfteren über die Grenze der üblichen Dienstzeiten hinaus die besonderen Belastungen meiner Tätigkeit mitgetragen haben. Auch Gewaltandrohungen gegenüber mir und meiner Familie und für mich persönlicher Polizeischutz aufgrund von Gewaltandrohung bei Gerichtsverhandlungen vor dem Amtsgericht mussten verkraftet werden. Ausdrücklich danke ich de- Seite 4

5 Aus dem Rathaus nen nicht, die nicht über den Schatten ihrer fehlenden Fach- und Sozialkompetenz springen konnten und aus Eigennutz die nicht nur aus meiner Sicht gebührende Anerkennung der Tätigkeiten im sozialen Bereich verweigerten. Ihnen / Euch allen wünsche ich alles Gute. Wir sehen uns in Schwentinental. Liebe Grüße Dieter Grunwald Die Gleichstellungsbeauftragte berichtet Liebe Schwentinentaler Bürgerinnen, nachfolgend habe ich für Sie die mobilen Beratungstermine von der Beratungsstelle Frau&Beruf Kiel für den Kreis Plön aufgeführt. Beratung zu den Themen Berufsrückkehr Berufliche Neuorientierung Weiterbildung und Bewerbungsstrategien Konflikte am Arbeitsplatz Plön Altes E Werk, Vierschillingsberg Apr. 12: 9-12 Uhr, 14. Mai. 12: 9-12 Uhr, 4. Jun. 12: 9-12 Uhr. Preetz Frauennotruf, Hinter dem Kirchhof Mai. 12: Uhr. Weitere Termine und Orte finden Sie auf der Homepage www. frau-und-beruf-sh.de. Terminvereinbarung und Beratung unter der Telefonnummer Petra Finkeldey Fundbüro!Gewaltpräventionskurs für Senioren! Gewalt fängt im Kopf an Selbstverteidigung auch Die Gleichstellungsbeauftragte und der Seniorenbeirat laden ein......zu einem Sicherheitskurs für Senioren. Folgende Dinge sollen vermittelt, bzw. folgende Themen sollen angesprochen werden: of. Hotel - Restaurant - Saal Schwentinestrasse Schwentinental Tel: Mittagstisch (Hauptgang + Dessert) s.v.r von 11:30-14:00 Uhr - Preis: 6,50 Di, Geschlossen Mi, Poulardenbrust gebraten, Sahnesauce, Leipziger Allerlei, Kroketten oder vegetarischer Kartoffel- Tortilla mit Kräuterquark, Dessert Do, Rinder- und Schweinebraten, Kohlrabigemüse, Petersilienkartoffeln, Dessert Fr, Viktoria-Barschfilet gebraten, Broccoligemüse, Bechamelkartoffeln, Dessert Sa, Geräucherte Putenbrust, Bratkartoffeln, sc. rémoulade, Salatgarnitur, Dessert Di, Suppe, Kalbsbraten, Rahmsauce, Blumenkohl, Kartoffelkroketten, Dessert Mi, 09.05Hacksteak à la Meyer, Spiegelei, Erbsen & Wurzeln und Bratkartoffeln oder Tagliatelle mit Gemüse und Pesto, Dessert Do, Jägerschnitzel, Pilzrahmsauce, grüne Bohnen und Stampfkartoffeln, Dessert Fr, Steinbeißerfilet gebraten, buntes Gemüse, Kräutersauce und Butterkartoffeln, Dessert Sa, Gefüllte Paprikaschote, Tomatensauce, Reis und Dessert Di, Suppe, Szegediner Saftgulasch, Sauerkraut, Kartoffelpurré, Dessert Mi, Schinkenkrustenbraten, Rahmsauce, Apfelrotkohl, Kartoffelklöße oder Salzkartoffeln oder Reibekuchen mit Apfelmus (satt), Dessert Do,17.05 Hausgemachte Rinderroulade, grüne Bohnen Kräuterkartoffeln und Dessert Fr, Paniertes Seelachsfilet, sc. rémoulade, Kartoffelsalat und Dessert Sa, Schweinerückensteak, Kräuterbutter Ofenkartoffel mit Sour-Cream, Dessert Di, Suppe, Königsberger Klopse, Kapernsauce, Rote Bete, Petersilienkartoffeln, Dessert Mi, Ofenfrische Entenkeule, Orangensauce, Rotkohl, Salzkartoffeln oder Spiegelei mit Spinat und Kartoffelpurré, Dessert Do, Rheinischer Sauerbraten, Rosinensauce, grüne Bohnen, Kartoffelklöße oder Salzkartoffeln, Dessert Fr, Hamburger Pannfisch, Senfsauce, Kapern- Lauchzwiebeln, Bratkartoffeln, Dessert Sa, Rinderleber, Apfel-Zwiebeln, Jus, Stampfkartoffeln, Dessert Di, Suppe, zartes Kalbsrahmgulasch mit Pilzen, Butternudeln oder Salzkartoffeln Mi, Puten-Cordon Bleu, Jus, Leipziger Allerlei, Kroketten oder Gemüseauflauf mit sauce hollandaise und Käse überbacken, Dessert Do, Rinderhackbraten, Rahmsauce, Prinzeßbohnen und Salzkartoffeln, Dessert Termine Sonntag, Brunch 16,50 p.p. Sonntag, Pfingstbrunch 16,50 p.p. Sonntag, Brunch 16,50 p.p Weitere Infos auf Seite 5

6 Aus dem Rathaus Falsche Körpersprache und deren Folgen; Richtiges taktisches Verhalten gegenüber Tätern; Tipps zur gewaltfreien Kommunikation mit Jedermann; Einfache körperliche Abwehrmaßnahmen bei Angriffen; Stimmeinsatz als Abwehrmaßnahme; Übungen zum starken Selbstwertgefühl; Stalking; Mobbing; Telefonterror + Enkeltrick bei Senioren; Einblicke in die Denkweise von Tätern; Notwehr und Opferschutzgesetz; Adressenbörse von Hilfsorganisationen. Das Konzept ist für Frauen und Männer jeder Altersgruppe ausgearbeitet. Da Sportlichkeit keine Voraussetzung ist, dürfen sich auch Interessierte mit körperlichen Einschränkungen angesprochen fühlen. Geleitet wird der Kurs von Frau Marina Klammer vom Institut für Gewaltabwendung in Altenholz. Frau Klammer ist zertifizierte Mediatorin, Deeskalationstrainerin, Aikidomeisterin und hat auf dieser Basis ihren Maraidostil entwickelt, welchen sie seit 1998 in Lehranstalten vermittelt. Es beinhaltet rein psychologische Elemente, welche Wege aus der Opferrolle aufzeigen. Die einfachsten Befreiungstechniken, wenn keine Kommunikation mehr möglich ist, haben ihren Ursprung in der gewaltfreien Philosophie der japanischen Verteidigungskunst Aikido. Maraido hat nichts mit Kampfsport zu tun und kann daher auch von Interessenten mit körperlichen Einschränkungen praktiziert werden. Der Kurs findet am Freitag, den 11. Mai 2012 von Uhr bis Uhr im großen Bürgersaal des Rathauses im Ortsteil Raisdorf statt. Die Teilnahme sollte in bequemer Freizeitkleidung erfolgen. Für Getränke während der Veranstaltung wird gesorgt. Ich bitte um telefonische Anmeldung. Sie erreichen mich täglich von 8.30 Uhr bis Uhr im Rathaus Schwentinental unter der Rufnummer oder Sie schicken eine Mail an petra. Falls Sie noch Fragen oder Anregungen zu diesem Kurs haben, können Sie sich mit mir in Verbindung setzten. Über eine rege Beteiligung würde ich mich sehr freuen. Der Kurs wurde in der Vergangenheit sehr positiv von den Teilnehmern aufgenommen. Liebe Grüße, Petra Finkeldey, Gleichstellungsbeauftragte Ilse Schmidt-Lassen, Vors. Seniorenbeirat Jetzt auch bei uns: Girokonto- Eröffnung Agentur Am 13. Mai ist Muttertag! er Blumenbinder Sa., 12. Mai von 7:00 bis 16:00 Uhr geöffnet So., 13. Mai von 8:00 bis 12:00 Uhr geöffnet Bitte nutzen Sie unseren Vorbestellungs-Service, das erspart Ihnen etwaige Wartezeiten Floristmeister Matthias Behrend Bahnhofstraße Schwentinental Tel Seite 6

7 Aus dem Rathaus Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat bittet um Ihre Aufmerksamkeit! Liebe Leserinnen, liebe Leser. Wir möchten auf ein für Seniorinnen und Senioren sehr wichtiges Ereignis aufmerksam machen. Vom 3. Bis 5. Mai 2012 findet in Hamburg, im Kongresszentrum CCH, der10. Deutsche Seniorentag statt. Das Thema lautet: Ja zum Alter! Das wäre doch für uns Ältere eine interessante und spannende Angelegenheit, oder? Und dann so nahe bei uns. Eine drei Tage Eintrittskarte kostet 20 Euro, sie beinhaltet dabei auch die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel im Gesamtbereich des HVV. Auch sind der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin und mehrere Minister in diesen Tagen anwesend. Sie werden angesichts des demographischen Wandels gerade uns als großes Wählerpotential kennenlernen wollen. Doch viel entscheidender für uns Senioren ist eine Vielfalt von wichtigen Informationen, kulturellen Leckerbissen, Bewegungsangeboten und eine reichhaltige Messe SenNova. Hamburg zeigt sich einmal mehr von seiner besten Seite mit zahlreichen Angeboten wie zum Beispiel: Alter neu erfinden Eine Frau wird erst schön in der Küche Wertlos im Alter? Ab wann fängt Altersdiskriminierung an?- Selbst bestimmtes Leben im Alter und Betreutes Wohnen Schutz vor Armut im Alter Garantierente Gesundheitsvorsorge im Alter- Pflege in Würde gestalten: wohnortnah, selbstbestimmt, mitmenschlich Oh wie Oma Theater der Generationen Tanz dich fit, mit Musik geht alles besser usw.... Sie merken: Hamburg macht mobil mit vielen Angeboten für alle Lebenslagen nach dem Motto: Wir Seniorinnen und Senioren sind die umworbene Zielgruppe der Veranstalter und der Politik. Ich frage Sie deshalb: Ist das nicht etwas für uns, mal ganz im Mittelpunkt zu stehen, alles dreht sich nur um uns? Und dann sicherlich reich beschenkt von Eindrücken, mit Informationen, durch Begegnungen und voll von neuen, guten Vorsätzen wieder heimkehren?! Und dann auch für sich hoffnungsfroh sa- Ihr BaufInanzIerer Ihr Mehrwert: unabhängiger Vergleich Persönliche Beratung Eine Anfrage Hausbanken und Internetbanken im Vergleich Einbindung öffentlicher Fördermittel Individuelles Finanzierungskonzept Anschlussfinanzierung frühzeitig sichern Keine Gebühren und Kosten Was kann ich mir leisten? verbraucherorientiert bankenunabhängig tgi finanzpartner Gmbh & Co. KG unabhängige finanzmakler Bahnhofstraße Schwentinental tel.: Hermannstraße Hamburg tel.: Seite 7

8 Aus dem Rathaus gen können: Auch ich sage ja zu meinem Alter! Dann auf nach Hamburg vom Mai 2012! Man sieht sich! Weitere Infos bei: Ilse Schmidt- Lassen Tel /5145, Gerd Karez Tel. 0431/ Gerd Karez Aktion saubere Stadt Aktion saubere Stadt 2012 Der Frühling ist da, aber Schwentinental erstrahlt noch nicht in vollem Glanz. Allerhand Müll liegt besonders an den Einfahrtsstraßen der Stadt und in den Randbereichen, dachten viele Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler.Bei fast sonnigem Wetter und mit Handschuhen, Harken, Müllgreifern und Säcken ausgerüstet, schwärmten am 24. März 2012 die Gruppen in verschiedene Richtungen aus und förderten Erstaunliches zu Tage: Alte Bierflaschen, volle Orangentüten, einen Drucker, Autokennzeichen,Verpackungsmaterialien und vieles mehr. Diese Aktion hat leider schon Tradition. Einige Menschen entsorgen noch immer wild ihren Müll im Ort und in der Natur. Wie in den letzten Jahren bot der Ostseepark von der Verschmutzung her wieder einen traurigen Anblick.Vielleicht sind im nächsten Jahr auch Firmen bereit zu sammeln? Dadurch würde das Einkaufszentrum an Profil gewinnen. Bedanken für die Mithilfe bei der Säuberung der Straßen, Wege, Grünanlagen und Plätze möchte ich mich bei Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr,der Jugendfeuerwehr, den Vereinen und Verbänden, den Schülerinnen und Schülern der GHS Raisdorf sowie der Astrid- Lindgren-Schule, den Mitgliedern der städtischen Gremien sowie den Mitarbeitern der Verwaltung. Bei der Provinzial bedanke ich mich recht herzlich für die Geldspende und bei den Firmen Bauhaus und Max Bahr für die Spende der Arbeitshandschuhe. Ich würde mich freuen, wenn sich im nächsten Jahr noch mehr Helferinnen und Helfer der beiden Ortsteile an der Aktion Saubere Stadt beteiligen würden. Monika Vogt, stellv. Bürgermeisterin Projekt: Jugend- und seniorengerechte Stadt Schwentinental Projekt erneut auf Entdeckertour Am kamen im Jugendhaus Neue Heimat /Klausdorf wiederum Senioren, Jugendliche und Kinder zusammen, um am Projekt Entdecke deine Stadt neu teilzunehmen. Zwei neue Aufgaben lockten, auf Fotosafari zu gehen und Interview-Fragen zu stellen: 1). Die Natur erobert sich die Stadt zurück (in Kooperation mit dem knik-hus, vertreten durch Eva Schreiner). 2) Kunst ist( fast )überall( in Zusammenarbeit mit Ruth Schwarz vom Schleswig-Holsteinischen Heimatbund) Ergebnisse: Zu 1): Fotos vom bemoosten und beranktem Klärwerk, das an Dornröschens Schloss erinnert,und von mit Beton eingefassten Rabatten, auf denen verdorrte Pflanzenreste von einstigem Wuchern zeugen, sind die markantesten Beispiele, wie die Natur sich in einer durchgestylten Stadt doch durchsetzt. Zu 2) gab es zahlreiche Rückmeldungen wie Fotos von Skulpturen,Wandmalereien, Pforten Seite 8

9 Aus dem Rathaus Im Kieler Umland zu Hause Schnupperangebot! Wenn Sie überlegen, ob Sie überhaupt einen Makler beauftragen wollen, ist unser Schnupperangebot genau das Richtige für Sie: Testen Sie uns 8 Wochen lang auf Herz und Nieren und entscheiden Sie dann, ob Sie die Zusammenarbeit fortsetzen wollen. Besuchen Sie uns in unserem Büro oder rufen Sie uns an! Reimer Eickmeier, Immobilienmakler Laboe (04343) Strandstraße 10 u.a. Die überraschende Begegnung mit Frau Rössler, der Witwe des Bildhauers und Steinmetzen Walter Rössler, bildete den Höhepunkt der Entdeckertour. Den Besuchern im Atelier erklärte Frau Rössler,wie eine Skulpturenform gegossen wird, man durfte Werke und Geräte anfassen, anschauen und bewegen. Dazu erzählte sie Anekdoten aus dem Leben des Künstlers. Den Werftarbeiter, der heute unterhalb des Kieler Schlosses als Skulptur steht, Dietrichsdorf zugewandt, erkannten die älteren Teilnehmer im Atelier als Gipsmodell wieder. Das war echte Entdeckerfreude! Zurückgekehrt ins Jugendhaus tauschten sich alle Teilnehmer aus, berichteten von ihren Erlebnissen. Anwesende Jugendliche beteiligten sich spontan und stellten aus den mitgebrachten Fotos zwei weitere Collagen her, die jetzt ebenfalls im Jugendhaus aushängen. Vermisst wurden an den zahlreichen Kunstwerken in der Stadt Schilder mit Hinweisen zu den Künstlern und zu dem jeweiligen Entstehungsjahr. Man will die Anregung an die Stadt weitergeben.* Es geht weiter: Am um Uhr geht es weiter auf Entdeckertour. Ein Schwerpunkt könnte Architektur werden. Alle bisherigen und neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. *Der Schl.-Holst. Heimatbund OV Schwentinental hat auf seiner jüngsten Vorstandssitzung beschlossen, sich der Aufgabe der Beschilderung anzunehmen. Ruth Schwarz (SHHB) und JuSe-Projekt-Team Stadtbücherei Raisdorf Neuvorstellungen Kinderbücher und Jugendromane Beer, Hans de: Kleiner Eisbär Lars, bring uns nach Hause! Deutsch-englisches Bilderbuch. Schwartz, David M.: Wer hat sich da versteckt?... und wird dann doch entdeckt! 20 Tiere, die sich fast perfekt tarnen. Rahn, Sabine: Geschichten für Mädchen zum Lesenlernen. Schubert, Ulli: Geschichten für Jungs zum Lesenlernen. Lenk, Fabian: Der Raub der Mumie. Während eines Besuchs des archäologischen Museums in Kairo werden die Schatzjäger Zeugen eines Einbruchs. Smart, Denise: Backen für Kids. Kuchen, Kekse, Muffins, Brot und Pizza. Winston, Robert: Was passiert in meinem Kopf? Wie dein Gehirn funktioniert. Wittmann, Monika: Große Fahrzeuge. Sachbilderbuch. Lunde, Stein Erik: Wie Liebe, nur anders. Roland, 18, trauert seiner großen Liebe nach, als er die schöne Line kennenlernt, die jedoch so eifersüchtig ist und klammert, dass er nicht weiß wie er Schluß machen soll. Conni und die Detektive. Hörspiel-CD. Die 3???-Kids Feuer in Rocky Beach. Seite 9

10 Aus dem Rathaus Hörspiel-CD. Wickie auf großer Fahrt. Hörspiel-CD zum Kinofilm. Ritter Rost die Zauberfee. Hörspiel-CD. Maya & Azteken Inka. Hörspiel-CD. Aschenputtel. Märchen-DVD. Romane, Hörbücher und DVDs Karthée, Renée: Weiberfrühstück. Als Ellen feststellt, dass die attraktive neue Nachbarin heftig mit ihrem Mann flirtet, besucht sie ihre Freundin Margaux in Amerika und lässt es dort ordentlich krachen. Holt, Anne: Kammerflimmern. Die Herzspezialistin Sara Zuckerman findet heraus, dass ein Virus in der Programmierung eines Herzschrittmmachers den Tod ihres Patienten verursacht hat und entdeckt bei ihren Nachforschungen gefährliche kriminelle Machenschaften. Paluch, Andrea: Zwischen den Jahren. Die Ehe einer Dozentin mit einem berühmten TV-Talkmaster gerät an ihrem 40. Geburtstag in starke Turbulenzen. Hammesfahr, Petra: Die Schuldlosen. Ostersonntag findet man die Leiche von Janice und für die Dorfbewohner steht der Täter, ein als Kind bedauerter, als Jugendlicher gefürchteter und als Erwachsener verteufelter Nachbar fest. Leconte, Patrice: Heute wegen Glück geschlossen. Als Thomas heimliche Liebe weggeheiratet wird, begegnet er zwar seiner Traumfrau, aber bevor er ihr sagen kann was er für sie empfindet, ist sie schon wieder verschwunden. Fielding, Joy: Herzstoß. Devon s Mutter kann nicht glauben, dass ihre Tochter bei einem Bootsunfall ertrunken ist und reist nach Irland um nach der Verschwundenen zu suchen. Saunders, Kate: Es klingt nach Liebe. Als ihr Mann sich von ihr trennt, ihr Sohn eine farbige Freundin mitbringt und ihre Tochter sich als Lesbe outet, zerbricht Barbaras Highsociety-Familie bis alle Beteiligten ein neues Glück finden. Rankin, Ian: Die Sünden der Gerechten. Die internen Ermittlungen wegen Korruptionsverdachts in einer kleinen Polizeistation weiten sich zu einem immer größeren Skandal aus. Björnstadt, Ketil: Die Unsterblichen. Das Schicksal einer Familie über mehrere Generationen hinweg mit aller Liebe, Vertrautheit aber auch Scheitern, Konflikten und Schwächen. Cussler, Clive: Wüstenfeuer. Dirk Pitt und seine Frau Loren besuchen gerade den Topkapi-Palast in Istanbul, als Verbrecher das Gebäude stürmen. Nicholson, William: Der verborgene Zauber des ganz normalen Lebens. Henry und Laura, über 20 Jahre verheiratet, stecken plötzlich in der Midlife-Crisis. Williams, Amanda Kyle: Cut. Die ehemalige FBI-Profilerin Keye Street hilft als Privatdetektivin einem befreundeten Polizeiermittler bei der Suche nach einem Serienmörder. Houston, Whitney: The essential Whitney Houston. Musik-CD. Johnny English Jetzt erst recht. DVD-Komödie. Der Mandant. DVD-Thriller. Sommer in Orange. DVD-Komödie. Sachbücher Gauck, Joachim: Freiheit. Ein Plädoyer. Ritterhoff, Anja: Bunte Frühlingszeit. Bastelideen aus Papier. Basan, Ghillie: Ein Sonnentag im Freien. Die besten Rezepte für Frühling und Sommer. Vogt, Petra: Das eigene Fotobuch. Anbieter auswählen, hochwertig gestalten, erfolgreich publizieren. Pschyrembel Naturheilkunde und alternative Heilverfahren. GEO-Special: Weltreise viel leichter als gedacht. Vom Traum zum einmaligen Erlebnis die besten Routen die schönsten Orte, mit großem Service-Teil. Baedeker: Algarve. Reiseführer. Stadtbücherei Klausdorf Neue Telefon-Nr.: 0431 / und Neuvorstellungen Romane Baldacci, David: Auf Bewährung Mace Perry war mit Herz und Seele Polizistin in Washington, D.C., bis sie alles verlor: ihre Marke, ihre Karriere, ihre Freiheit. Jetzt ist die junge Frau zurück - und getrieben von dem Ziel, wieder in den Dienst aufgenommen zu werden. Seite 10

11 Aus dem Rathaus Begley, Louis: Schmidts Einsicht Einziger Lichtblick im Leben von Albert Schmidt, dem verwitweten, vereinsamten New Yorker Anwalt im Ruhestand, ist die frisch aufgeflammte Liebe zu der Pariserin Alice; doch die hält ihn hin... Unabhängige Fortsetzung von Schmidts Bewährung und Abschlussband der Schmidt- Trilogie. Bjørnstad, Ketil: Die Unsterblichen Der Arzt Thomas Brenner und seine Frau stehen kurz vor ihrem 60. Lebensjahr. Erste Boten des Alterns machen sich bemerkbar, die eigenen Eltern verfallen zunehmend, und die erwachsenen Töchter sind noch immer nicht selbstständig. Dabei wollten sie jetzt gerne die Früchte ihres Lebens genießen. Fröhlich, Susanne: Lackschaden Soll es das etwa gewesen sein? Ein Leben als Putzfrau, Köchin, Chauffeurin, Aufräumerin und Trösterin mit Nebenjob in einer Werbeagentur? Nein, beschließt Andrea Schnidt und merkt schon bald: Ja, da geht noch was! Hayder, Mo: Atem In Bath, einer kleinen Stadt in England wird die 16-jährige Lorne Wood, Schülerin einer Privatschule, tot aufgefunden. Detective Inspector Zoe Benedict ermittelt in diesem Fall. Zoes Schwester Sally, Mutter von Millie, die mit der Toten befreundet war, steckt gerade in einer Ehe- und Lebenskrise. Sie benötigt eine große Geldsumme und gerät dabei in Schwierigkeiten. Wird Zoe ihrer Schwester beistehen und das Verschwinden junger Mädchen aufklären können? Heldt, Dora: Tante Inge haut ab Urlaub auf Sylt! Freudig begrüßt Christine am Bahnhof ihren Johann, da tippt auch schon das Unheil auf die Schulter. Vor ihr steht ihre Tante Inge. Aber was macht sie allein und dazu mit so vielen Koffern auf Sylt? Herrndorf, Wolfgang: Sand 1972 überfallen Palästinenser in München das Olympische Dorf. 4 Menschen einer Hippie-Kommune werden ermordet. Ein Koffer voller Geld verschwindet und in der Sahara geschehen merkwürdige Dinge. Was haben eine blonde amerikanische Schönheit, ein chaotischer Atomspion und ein Mann ohne Gedächtnis mit diesen Ereignissen zu tun? Janes, Diane: Was im Dunkeln liegt Als junges Mädchen verbringt Kate einen Sommer mit ihrem Freund Danny in einem Ferienhaus in Südengland. Mit von der Partie sind ein weiterer Freund und Trudie, die sie zufällig aufgabeln. Dann kommt Trudie ums Leben, und in Kate wächst ein furchtbarer Verdacht: Hat Danny etwas mit dem Mord zu tun? Nygaard, Hannes: Tod am Kanal In dem beschaulichen Städtchen Friedrichstadt bei Husum wird die Lehrerin eines Gymnasiums in einem Boot unter einer Brücke tot aufgefunden. Seite 11

12 Aus dem Rathaus Die Tote hatte gedroht, ein Komplott zwischen dem biederen Kollegium des Gymnasiums und einer großbügerlichen Elternschaft zugunsten lernfauler Schüler aufzudecken. Das Team der Husumer Kripo mit Oberkommissar Große-Jäger, Hauptkommissar Johannes und das Kind Mommsen nehmen die Ermittlungen auf. Silva, Daniel: Die Rembrandt-Affäre Geheimagent Gabriel Allon sucht nach einem blutigen Raubmord ein verschwundenes Rembrandt- Gemälde. Die Spur führt nach Amsterdam. Er erfährt, dass im Inneren des Bildes geheime Informationen verwahrt sind. Auch sein Leben ist jetzt in Gefahr! Wittekindt, Matthias: Schneeschwestern Mitten in der Nacht wird die 16-jährige Geneviève im Wald erschlagen. Kommissar Colbert versucht nachzuvollziehen, was in der Nacht geschah, doch es gibt zu viele Spuren, die nicht ins Bild passen. Hörbücher Ist das ein Witz? / Eckart von Hirschhausen und Hellmuth Karasek. 1 CD Ein Märchenschatz aus Afrika : Prominente lesen afrikanische Märchen 2 CD Sachbücher Bertha Krupp und ihre Kinder / Diana Maria Friz Birnen und Qitten in Schleswig-Holstein / Meinolf Hammerschmidt Guten Morgen, Tel Aviv! / Katharina Höftmann Der Islam / Heinz Halm Jenny Marx die rote Baronesse / Ulrich Teusch Lieben ermutigen loslassen : erziehen nach Montessori / Heidi Maier-Hauser Meine Mutter, die Gräfin / Yvonne Hirdman Nähideen für Geldgeschenke / Eva Schneider Outdoor-Legenden : Abenteurer, Forscher, Pioniere Rudi Assauer : wie ausgewechselt / mit Patrick Strasser Eine Stadt spielt Indianer : aus den Anfangsjahren der Karl-May-Festspiele / Peter Zastrow Textanalyse und Interpretation zu H. Mann Der Untertan / Jörg Schlewitt Jugendbücher Cast, P.C.: Dragons Schwur Ein Fantasy-Jugendbuch ab 14 Jahren Poznanski, Ursula: Saeculum Ein Thriller ab 13 Jahren Sachbücher für Jugendliche Die Fußball Nationen Europas / Dreisbach, Jens Fotografieren für Kinder / George Sullivan Gitarre Schritt für Schritt / Jason Sidwell Ich lerne Judo / Katrin Barth Kinderbücher Blade, Adam: Die Chroniken von Avantia (Teil 1+2) ab 10 Jahren Blyton, Enid: Fünf Freunde das Buch zum Film ab 10 Jahren Boehme, Julia: Conni und der Ferienzirkus ab 7 Jahren Chick, Bryan: Der geheime Zoo ab 9 Jahren Masannek, Joachim: Es kann nur einen geben (HonkyTonkPirates) ab 11 Jahren Ollmark, Lena: Die verborgene Grotte ab 10 Plichota, Anne: Der Treubrüchige (Oksa Pollock) ab 12 Jahren Shan, Darren: Mitternachtszirkus (Teil 3+4) ab 11 Jahren Stone, Rex: Der Raubzug des Coelophysis (Das geheime Dinoversum) ab 8 Jahren Summers, Laura: Der Tag, an dem wir wegliefen ab 11 Jahren Wilk, Janine: Insel der Schatten (Lilith Parker) ab 11 Jahren Hörbücher für Kinder Benjamin Blümchen als Busfahrer Die drei??? Schwarze Sonne Musik für Kinder Sachbücher für Kinder Alarm am Polarmeer / Kerstin Landwehr Luchse in unseren Wäldern / Heidereose Fischer-Nagel Vom Ei zum Küken / Fiona Patchett PC-Lernspiele für Kinder Emil und Pauline in der Südsee 2.0 : Deutsch und Mathe für die 2. Klasse Bilderbücher Fjodor im freien Fall / Felix Janosa Hänschen Hase im Osterwald / Carola Wimmer Der kleine Drache Theodor / Alex Cousseau Lisas Mohnblume / Marcus Pfister Die Reise zur Drachenstadt / Michael Ende (Englisch lernen mit Jim Knopf) Unser Ben hat Krampfanfälle / Rolf Vortkamp Seite 12

13 Aktuelles Ihr Fachbetrieb für schöne Bäder! Homepage: kleinfeld.de Schwentinentaler Veranstaltungskalender Di :00 CDU-Jazzfrühschoppen mit Biergarten-Eröffnung Hotel Rosenheim, Preetzer Straße 1-3 Mi :00 AWO-Raisdorf: Kaffee und Spielen Seniorentagesstätte Mi :00 SHHB - Cafe Kino - SH-Filme erzählen Geschichte Kajüte der Marinekameradschaft im Rathaus Do :00 Literaturtreff AWO Klausdorf Bürgerhaus Do :00 SoVD Raisdorf Klönen und Spielen Seniorentagesstätte Do :00 Frauengruppe Siedlergem. Raisdorf Seniorentagesstätte So :30 SoVD Tagesfahrt Dütschfeldredder/ u. allen bekannten Haltestellen So :00 CDU-Wahlparty Tennisgemeinschaft Raisdorf, Raisdorfer Holz Di :00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus Di :00 Besuch Missionsschwester Angelika Wohlenberg Philippuskirche OT Klausdorf Mi :00 AWO-Raisdorf: Kaffee und Spielen Seniorentagesstätte Do :00 Seniorenkaffee Kirchengemeinde Raisdorf Seniorentagesstätte, Am Dorfplatz 7 Do : Jahre Feuerwehr Raisdorf - Partnerwehr - Raisdorf Fr : Jahre Feuerwehr Raisdorf - Festkommers - Raisdorf Sa :00 SoVD Klausdorf Tagesfahrt Steinhuder-Meer Sa : Jahre Feuerwehr Raisdorf - Blaulichtmeile - Raisdorf - Bahnhofstraße - So : Jahre Feuerwehr Raisdorf - Frühschoppen - Raisdorf Di :00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus Mi :00 AWO-Raisdorf: Kaffee und Spielen Seniorentagesstätte Fr :00 Bordabend Marinekameradschaft Kajüte im Rathaus Di :00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus Mi :00 AWO-Raisdorf: Kaffee und Spielen Seniorentagesstätte Do :00 Literaturtreff AWO Klausdorf Bürgerhaus Do :00 SCHWENTINENTAL-CUP, Spitzentennis, Eintritt frei! Tennisanlage TG Raisdorf,schwentinental-cup.de Fr :00 SCHWENTINENTAL-CUP, Spitzentennis, Eintritt frei! Tennisanlage TG Raisdorf,schwentinental-cup.de Sa :00 SCHWENTINENTAL-CUP, Spitzentennis, Eintritt frei! Tennisanlage TG Raisdorf,schwentinental-cup.de So :00 SCHWENTINENTAL-CUP, Spitzentennis, Eintritt frei! Tennisanlage TG Raisdorf,schwentinental-cup.de Di :00 Bürgertreff AWO Bürgerhaus Mi :00 AWO-Raisdorf: Kaffee und Spielen Seniorentagesstätte Do :00 Seniorenfahrt Kirchengemeinde Raisdorf Do :00 Klausdorfer Tage Schwentinental OT Klausdorf Fr :00 Klausdorfer Tage Schwentinental OT Klausdorf Sa :00 Klausdorfer Tage Schwentinental OT Klausdorf Seite 13

14 Aktuelles Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Klausdorf, Philippus Kirche 06. Mai Kantate 10:00 Pastorin Stockhausen Abendmahl 13. Mai Rogate 09:30 Pastorin Stockhausen Konfirmation Gr. A / Chor u. 11:15 Pastorin Stockhausen Konfirmation Gr. B / Chor 17. Mai Christi Himmelfahrt 11:00 Familien-GD im Schwentinepark Raisdorf 20. Mai Exaudi 10:00 Prädikantin Machura Kirchenkaffee 27. Mai Pfingstsonntag 10:00 Gemeinsamer Gottesdienst in der St. Martins Kirche Raisdorf mit Pastor Grottke * 28. Mai Pfingstmontag 10:00 Prädikantin Machura 10-12:00 Kinderkirche * Fahrt zum Gründungsfest der Nordkirche Am Pfingstsonntag wird in Ratzeburg die Gründung der Nordkirche gefeiert. Die Kirchengemeinden Klausdorf und Raisdorf bieten eine gemeinsame Busfahrt dorthin an: Abfahrt ist um 7:15 Uhr ab Philippuskirche Klausdorf, um 7:30 Uhr ab Raisdorf. Die Rückfahrt wird für ca. 17:00 Uhr geplant. Es wird ein anteiliger Fahrtkostenbeitrag erhoben. Bitte melden Sie sich über die im Gottesdienst ausliegenden Listen oder telefonisch im Kirchenbüro (Tel ). Zu den beiden Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren in der Residenz, Dorfstr. 143 laden Pastorin Stockhausen, Frau Möller und Frau von Baudissin recht herzlich ein: Freitag, den 4. Mai um 15:00 Uhr - Schule und Kirche damals Freitag, den 11. Mai um 17:00 Uhr Andacht im Internet abrufen Wir freuen uns auf den erneuten Besuch von Schwester Angelika und laden Sie herzlich ein dabei zu sein, wenn Sie über ihre Arbeit und ihre Erlebnisse berichtet. Besuch von Schwester Angelika Wohlenberg Am Dienstag, dem 8. Mai um 16 Uhr freuen wir uns auf den Besuch von Schwester Angelika Wohlenberg in der Philippuskirche in Klausdorf. Schwester Angelika lebt und arbeitet als Missionsschwester seit den achtziger Jahren bei den Massai in Arusha/Tansania. Sie ist Krankenschwester, Hebamme, hilft beim Aufbau von Schulen und Krankenhäusern, kann aber auch nebenbei Autos reparieren. Sie wird von den Massai-Männern und Frauen geachtet, akzeptiert und sehr geliebt. Sie baute 1997 den Verein Hilfe für die Massai e.v. auf und hat schon viele Hilfs- und Entwicklungsprojekte angeschoben. Sogar einige Bücher sind schon von ihr erschienen. Informationen können Sie Freiwilliges Soziales Jahr Die Ev.-Luth. Philippus-Kirchengemeinde Klausdorf sucht eine Bewerberin/einen Bewerber für das Freiwillige Soziale Jahr 2012/2013 im Ev. Kindergarten und in der Kirchengemeinde. Bist Du zwischen 17 und 25 Jahre alt? Hast Du Freude an der Arbeit mit kleinen Kindern? Bist Du konfirmiert und gerne aktiv in einer Kirchengemeinde? Dann mach doch bei uns Dein Freiwilliges Soziales Jahr! Für folgende Tätigkeiten suchen wir Dich: Unterstützung des pädagogischen Personals bei der Betreuung und Förderung der kleinen Kinder im Kindergarten, wochentags von 7.00 bis Uhr, Unterstützung der Diakonin bei der Begleitung einer Jugendgruppe, Mitfahrt zur Konfirmandenfreizeit. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden bei 26 Tagen Urlaub im Jahr. Die Teil- Seite 14

15 Ihr zuverlässiger Partner für: Tiefbau Erdarbeiten Entwässerung Kellerwandsanierung Außenanlagen Pflasterarbeiten Winterdienst DOBBRICK BAU Amselweg 22, Schwentinental Tel: , Fax:

16 Anzeige OSTSEE Der Norden kauft ein! Liebe Leserinnen und Leser, Schwentinental PARK Neues aus dem Ostseepark war das ein Trubel im Ostseepark Schwentinental am ersten verkaufsoffenen Sonntag in diesem Jahr. Die Autoschau am Samstag und Sonntag bot Interessierten eine große Auswahl an neuen Modellen und die Möglichkeit zu manch einem interessanten Fachgespräch. Am Sonntag wurde dann ein großer Funpark für Kinder und Jugendliche aufgebaut. Dieses Angebot war wie immer kostenlos und wurde sehr stark angenommen. Auch die Aktion des Lions Club Kiel mit dem Verkauf von vielen Enten beim CB Modemarkt, war ein riesiger Erfolg. Wir wünschen den Käufern der Enten, beim Entenrennen auf der Kieler Förde am 12. Mai viel Erfolg. Volle Geschäfte und zufriedene Gesichter bei den Besuchern und der Geschäftsleuten, zeigen, daß verkaufsoffene Sonntage mit attraktiven Angeboten sehr beliebt sind. Nun geht es am 6. Mai weiter. Wir laden zum großen Frühlingsfest mit tollen Attraktionen auf dem real Parkplatz ein. Diesmal dreht sich alles um den Frühling, Sommer und Fußball. Schauen Sie einfach vorbei. Natürlich locken auch die Geschäfte in der Zeit von Uhr mit tollen Angeboten. Das Jahr 2012 ist auch ein Jahr mit Jubiläen in Schwentinental. Den Anfang macht das Ostseeparkjournal, als das Medium des Ostseeparks. Es feiert sein 20- jähriges Bestehen. Für viele Geschäfte des Ostseeparks und auch darüber hinaus ist es ein wichtiges Werbeinstrument und bietet den Lesern darüber hinaus noch viele wichtige Informationen. Wir danken den Kieler Nachrichten, daß sie uns diese Form der Darstellung ermöglicht. Den Machern des Ostseeparkjournals wünschen wir für die Zukunft viel Erfolg und hoffen natürlich auf eine weitere gute Zusammenarbeit. Ihnen liebe Leserinnen und Leser wünsche ich einen guten Start in den Monat Mai und hoffe Sie am 6. Mai im Ostseepark zu treffen. Für die Ostseeparkmarketing GbR Hans- Peter Wohler-Schmidt Lufbild von

17 Aktuelles nahme an 25 Seminartagen des Diakonischen Werkes Rendsburg während des FSJ ist verpflichtend. Monatlich steht ein Betrag von 345 Euro zur Verfügung (Taschengeld und Verpflegung). Es wird keine Wohnung gestellt. Auskünfte erteilt die Leiterin des Kindergartens, Frau Eggers, Tel. 0431/ Bitte richte Deine schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf bis zum 31. Mai 2011 an den Kirchenvorstand, Teichstr. 1, Schwentinental. Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Raisdorf, St. Martin 03. Mai 16:00 St. Anna-Kapelle P. Grottke 05. Mai 19:00 St.-Martins-Kirche Abendmahl z. Konfirmation Pn. Liepolt 06. Mai Kantate 10:00 St.-Martins-Kirche Konfirmation Pn. Liepolt 12. Mai 19:00 St.-Martins-Kirche Abendmahl z. Konfirmation Pn. Liepolt 13. Mai Rogate 10:00 St.-Martins-Kirche Konfirmation Pn. Liepolt 13. Mai 19:00 St.-Martins-Kirche GD anlässlich 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Raisdorf P. Grottke 17. Mai Himmelfahrt 11:00 Schwentinepark Familien-Gottesdienst P. Grottke 20. Mai Exaudi 19:00 St.-Martins-Kirche Abend-GD P. Grottke 27. Mai Pfingstsonntag 10:00 St.-Martins-Kirche P. Grottke Bibelkurs; Haus der Kirche; 19:a Uhr; Pn. Liepolt Teeabend; Haus der Kirche; 19:30 Uhr; P. Grottke u Kreativkreis; Haus der Kirche; 20:00 Uhr; Pn. Liepolt Kirchengemeinden Raisdorf und Klausdorf laden ein zum Gründungsfest der Nordkirche- Pfingstsonntag Die Kirchengemeinden Raisdorf und Klausdorf fahren gemeinsam mit einem großen Bus zum Gründungsfest und laden Interessierte aus unseren Gemeinden ein, bei diesem historischen Ereignis in Ratzeburg dabei zu sein. Wir werden mit vielen Tausend Menschen gemeinsam den Gottesdienst feiern, zusammen essen und dann die Vielfalt der Nordkirche in einem kunterbunten Programm kennenlernen. Abfahrtszeit: 7.15 Uhr, Kirche Klausdorf; 7.30 Uhr, Kirche Raisdorf. Die Rückfahrt ist gegen 17 Uhr in Ratzeburg geplant. Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro Raisdorf unter 04307/1288 an, wenn Sie mitfahren möchten. Und wir freuen uns über einen kleinen Obolus zur Deckung der Busmiete. Sommerferienprogramm Das Sommerferienprogramm der Kirchgemeinde Raisdorf wirft seine Schatten voraus. Wenn du 6-12 Jahre alt bist und Lust hast ein spannendes Sommerferienprogramm zu erleben, dann bist du bei uns genau richtig. Unser Thema in diesem Jahr lautet: Auf heißer Spur...Hugo Schnüffel ermittelt Geh mit uns auf Ermittlungstour durch biblische Geschichten, stelle selber deine Fähigkeiten als Detektiv unter Beweis und erlebe fetzige Spiele, jede Menge Spaß und viele tolle Aktionen. Unser Sommerferienprogramm läuft zwei Wochen lang vom Juli 2012 immer Montag bis Freitag in der Zeit von 8-16 Uhr im Haus der Kirche, Fernsichtweg 34, und kostet pro Woche 55. Die Anmeldezettel mit allen weiteren Daten und Informationen sind nach den Osterferien in der Kirchengemeinde erhältlich. Anmeldeschluss ist der 24. Juni 2012.Wir weisen darauf hin, dass Kinder von berufstätigen Eltern bevorzugt werden. Das Team freut sich auf viele Anmeldungen und auf eine spannende Zeit mit euch. Es grüßt herzlich Gemeindepädagogin Nina Lemburg Herzliche Einladung der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Raisdorf zum 2. Motorrad-Gottesdienst am 06. Juni 2012, Rasthuus an t Krüz, Gottesdienstbeginn 11:00 Uhr, musikalisch begleitet von Blech im Quadrat und Gospelchor Hallelujahs, danach Ausfahrt und zum Abschluss Grillfest an t Krüz. Seite 17

18 Vereine / Institutionen Polizeizentralstation Schwentinental Aus den Dienstbüchern... Selbst ist der Mann Anfang März erschien ein Mann aus Hannover auf der Wache und zeigte sich selbst an. Er hatte gerade als Elektro-Monteur einen neuen Arbeitgeber aus Hessen gefunden, der aber an ihm Aufträge verteilte, die er nicht erfüllen wollte. Es ging um verkehrsrechtliche Verstöße, zudem sollten auch Arbeitsschutzbestimmungen umgangen werden, von einer ordnungsgem. Einweisung oder Geräteübergabe ganz zu schweigen. Da weitere Arbeitsabläufe anderen Gesetzen zuwiderliefen, entschloss er sich zur Anzeige. Wir ließen dann die entsprechende Berufsgenossenschaft aktiv werden, die nun den Arbeitgeber auf die Finger schaut. Oben ohne Dieser alte Slogan hat immer noch seine Bedeutung. hinsichtlich der Anschnallpflicht. Im Rahmen der bundesweiten Aktion Gurtkontrolle wurde auch in unserem Bereich kontrolliert. Aufgrund anderer Einsatzlagen waren es nur wenige Kontrollen, umso erschreckender, dass doch eine Vielzahl von Personen sich nicht anschnallt hatten. Nicht nur die 40 Euro Verwarngeld ist ein Grund zum Anschnallen, vielmehr sollten die erheblichen Körperschäden bei einem Unfall auch bei geringer Geschwindigkeit- zu Denken geben. Das Verwarnungsgeld stellt nur eine Denkhilfe dar. Eulen nach Athen - pardon - zur Wache tragen Ein Anwohner einer Nachbargemeinde meldete den Fund einer verletzten Eule. Offenbar wurde sie angefahren und war deshalb flugunfähig. Wir nahmen sie in polizeiliche Obhut, um sie aber auf der Wache an einem ehrenamtlichen Helfer des Vogelschutzes weiterzureichen. Bettenwechsel Eine ältere Dame aus einem Altenheim in einer Nachbargemeinde wurde als vermisst gemeldet. Es wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, u.a. auch Spürhunde. Die Suche blieb zunächst erfolglos. Als nun eine weitere Dame des Altenheimes im Haus umherirrte und ihr Bett der Pflegerin als besetzt meldete, stellte sich heraus, dass die zunächst vermisste Frau in einem fremden Bett lag. Ohne Polizei wurde dann wieder die Zimmerbelegung nach altem Belegungsplan eingerichtet. Missbrauch von Notrufen Ein Raisdorfer meldete an die Leitstelle in Kiel ein Feuer. Er konnte am Telefon recht blumig den Feuerschein in der Wohnung schildern, so dass die Berufsfeuerwehr rausrückte - allerdings ohne einen Brandherd zu finden. Durch Ermittlungen der Handy-Nr. kam ein Raisdorfer junger Mann als Täter infrage. Er hatte sich mit seiner Freundin zerstritten und wollte, dass sie Ärger bekommt. Der Anruf ging nach hinten los. Es ist davon auszugehen, dass die Feuerwehr Kiel eine saftige Kostenmitteilung versendet. Bevor das Handy eingeschaltet wird, bitte auch das Gehirn einschalten. Ich weiß, dass auf Antrag Ratenzahlung gewährt wird- ein schwacher Trost. Gerhard Kiekbusch, PZST Schwentinental Freiwillige Feuerwehr Schwentinental Jahreshauptversammlung Feuerwehr Schwentinental Am Freitag den um 19:30 Uhr eröffnet unser Gemeindewehrführer Jürgen Egerland die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Schwentinental. Er begrüßte alle Kameraden beider Ortswehren, insbesondere die Mitglieder der Ehrenabteilung. Weiterhin begrüßte er alle anwesenden Gäste und freute sich über das starke Interesse an der Feuerwehr, da die meisten der Einladung gefolgt sind. Unter den Gästen waren auch unsere Bürgermeisterin Frau Susanne Leyk, unsere Bürgervorsteherin Frau Lange-Hitzblek, sowie Vertreter der Verwaltung und der örtlichen Parteien. Im Anschluss wurde eine Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder beider Wehren eingelegt. Nach Feststellung der Beschlussfähigkeit, 78 von 130 Mitglieder waren anwesend und einstimmiger Genehmigung der Tagesord- Seite 18

19

20 Vereine / Institutionen nung, sowie der Niederschrift der letzten Jahreshauptversammlung vom , folgte der Jahresbericht Die Feuerwehren der Stadt Schwentinental können auf insgesamt 160 Einsätze, von denen 12 Einsätze gemeinsam bewältigt wurden, zurückblicken. Hierbei ging es nicht immer um Feuer, sondern meist um technische Hilfe. Weiterhin waren auch Fehlalarme von Brandmeldeanlagen dabei. Insgesamt wurden bei unseren Einsätzen 26 Personen aus Gefahrenlagen gerettet aber leider auch 2 Kameraden unserer Feuerwehren leicht verletzt. Die Grundausbildung zur Truppfrau bzw. zum Truppmann wurde im letzten Jahr von der Feuerwehr Raisdorf durchgeführt. Weiterhin besuchten viele Kameraden auch Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene. Jürgen Egerland sprach allen Teilnehmern, sowie den Ausbildern für diese Motivation und das gezeigte Engagement Lob und Anerkennung aus. Auch berichtete er über den 2011 in Dienst gestellten neuen Einsatzleitwagen der Feuerwehr Klausdorf und die für 2013 geplante Auslieferung des neuen Tanklöschfahrzeuges für die Feuerwehr Raisdorf. Für alle durchgeführten Veranstaltungen, sowie die vielen Kleinigkeiten, die im Hintergrund ablaufen, sprach Jürgen Egerland allen aktiven Kameraden beider Wehren, den Jugendfeuerwehren und nicht zuletzt den Ehrenmitgliedern seinen Dank aus. Grüße der Verwaltung, Lob und Anerkennung für die im vergangenem Jahr geleistete Arbeit sprach unsere Bürgermeisterin Frau Susanne Leyk aus. Der Kreiswehrführer Manfred Stender übersandte Grüße der Wehren des Kreises Plön und berichtete über den aktuellen Stand der digitalen Alarmierung. Des Weiteren bedankte er sich für die Unterstützung bei der Jahreshauptversammlung des Kreises Plön, die in der Uttoxeter-Halle im Ortsteil Raisdorf durchgeführt wird. Anschließend bat er Ernst- Peter Pöhlmann nach vorne, um ihm das Feuerwehr-Ehrenkreuz des Landes Schleswig- Holstein in Bronze zu verleihen. Es folgten Beförderungen der Kameraden Benjamin Guttau zum Oberfeuerwehrmann und Ingo Thiem zum Löschmeister durch den Gemeindewehrführer. Der Kreiswehrführer Manfred Stender beförderte unseren Gemeindewehrführer Jürgen Egerland zum Brandmeister. Für 20 Jahre aktive Dienstzeit wurde Björn Olsson und für 40 Jahre Dieter Thiem ausgezeichnet. Die Ehrengabe der Gemeindefeuerwehr der Stadt Schwentinental erhielten für 40 Jahre Dieter Thiem und Hans-Jürgen Kutschke, für 50 Jahre Karl-Heinz Grummeck und Klaus Stark und für sagenhafte 60 Jahre Rolf Cordes. Auch hatten die Teilnehmer der im letzten Jahr durchgeführten Truppmannausbildung eine kleine Überraschung für die Ausbilder vorbereitet. Jeder Teilnehmer überreichte einem Ausbilder eine Feuerwehr Tasse gefüllt mit allerlei Süßem. Durch den Rücktritt des stellvertretenden Gemeindewerführers, Rainer Pöhlmann, der auch Orstwehrführer der Feuerwehr Raisdorf war, wurden am Montag den Neuwahlen bei der Feuerwehr Raisdorf durchgeführt. Nachdem diese erfolgt sind, wird eine erneute Versammlung der Feuerwehr Schwentinental durchgeführt, in der ein neuer stellvertretender Gemeindewehrführer gewählt werden muss. Jürgen Egerland erinnerte nochmals an den Termin für die Aktion Sauberes Schleswig-Holstein und beendete den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr Schwentinental. Nach einer kleinen Pause wurde das Buffet eröffnet und man ließ den Abend in kameradschaftlicher Runde bei vielen Gesprächen ausklingen. André Schulz, Pressesprecher Feuerwehr Klausdorf Freiwillige Feuerwehr Klausdorf It s Showtime Unter diesem Motto trafen sich wieder viele Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler am Mittwoch, den zum musikalischen Abend mit dem Feuerwehrmusikzug der Freiwilligen Feuerwehr Alt Duvenstedt Seite 20

21 Gutschein Das Rezept für Ihren Erfolg Nur wenn s Ihnen schmeckt: Bei Vorlage dieses Coupons haben Sie die Möglichkeit, uns vier Wochen zu probieren, Sie können den Verkaufsauftrag dann jederzeit mit Ablauf dieser Frist kündigen. Für Sie unterwegs Tel in Schwentinental. Vereine / Institutionen seit in Kiel zu Hause v. l. n. r.: Heiko Haase (Kfm. Grundstücks- /Wohnungswirtschaft), Marion Kulawik (Wirtschaftsfachwirtin), Björn Petersen (Dipl.-Sachverständiger DIA, Dipl.-Betriebswirt BA) WTT Nord GmbH Wärme- und Tanktechnik Heizungsmodernisierung Heizungswartung Schornsteinsanierung Tankreinigung Haase-Tank Service Tankdemontagen Tanksanierung 24-Stunden-Notdienst Sanitär WTT Nord GmbH Ottostr Kiel / Wellsee Ihr Fachbetrieb für alle Arbeiten rund um Ihre Tankanlage! Telefon 0431/ Fax 0431/ Internet unter der Leitung von Joachim Prechtl. Ort dieser Veranstaltung war wie immer die kleine Schwentinehalle in Schwentinental Ortsteil Klausdorf. Das aktuelle Musikprogramm ließ auch in diesem Jahr wieder keinen Wunsch beim Publikum offen. Es wurde ein buntes und abwechslungsreiches Programm aus verschiedensten Musikstücken unter anderem aus dem maritimen Bereich, der Oper und der Musicals geboten. Vom Marsch bis zum Swing, vom Walzer bis zum Gassenhauer war alles dabei. Die Frauen und Männer des Feuerwehrmusikzugs ließen keine Langeweile aufkommen. So manches Stück wurde mit Trompeten- und Saxophonsolos oder Gesangsstimmen noch herausgehoben. Nach diesem unterhaltsamen Abend hoffen wir auch im nächsten Jahr den Musikzug Alt Duvenstedt bei uns begrüßen zu dürfen. Aktion Sauberes Schleswig-Holstein Am Samstag den um 11:00 Uhr trafen sich Bürger und Bürgerinnen der Stadt Schwentinental, sowie Mitglieder der Feuerwehr und anderen Verbände aus Klaus- Seite 21

22 Vereine / Institutionen dorf zur Aktion Sauberes Schleswig- Holstein vor dem Gerätehaus am Dorfplatz. Zeitgleich geschah dies im Ortsteil Raisdorf am Rathausvorplatz. Nachdem die Sammelgebiete durch Manfred Wollschläger eingeteilt waren, legten alle los, unsere Stadt vom Müll zu befreien. Die Gruppen strömten in die verschieden Richtungen aus oder wurden durch Mitarbeiter des Bauhofes an ihren Sammelort gefahren. Nach gut 1 ½ Stunden fanden sich die Gruppen wieder am Gerätehaus ein. Es wurde so mancher Sack mit Müll gefüllt. Im Anschluss an die Sammelaktion trafen sich die Gruppen aus Klausdorf und Raisdorf zum gemeinsamen Erbsensuppenessen im Bauhof der Stadt Schwentinental. Hier ließ man den Vormittag ruhig ausklingen bis jeder wieder an seinen Treffpunkt zurück gefahren wurde. Jugendfeuerwehr Klausdorf Aktion sauberer Stadtteil Klausdorf am Jeder wünscht sich einen sauberen Stadtteil! Und ein paar unermüdliche, fleißige Einwohner unseres schönen Stadtteils Klausdorf trafen sich deshalb am um 11h an der Klausdorfer Feuerwehr! Es wurde so viel Müll gesammelt, dass sogar die Fahrt zum Bauhof lohnte, wo Frau Leyk jedem Helfer ihren persönlichen Dank aussprach. Es war viel mehr Erbsensuppe da als gegessen werden konnte. Vielleicht kommen ja nächstes Jahr so viele Leute, dass die Suppe leer wird Denn im Endeffekt möchte doch jeder in einem sauberen Stadtteil leben. Außerdem hatten wir von der Jugendfeuerwehr noch richtig Spaß auf dem Bauhof! Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren in Schönkirchen In Schönkirchen fand am das alljährliche Völkerballturnier der Jugendfeuerwehren des Kreises Plön statt. Die Anzahl der teilnehmenden Jugendfeuerwehren war auf 16 Teams beschränkt, aber wie Klausdorf, Mönkeberg, Honigsee und Schönkirchen (unsere absoluten Freundschaftsjugendfeuerwehren aus dem Kreis Plön) war auch der Vorjahressieger Preetz wieder mit dabei. Wir haben alle fair gespielt, es gab kaum Verletzungen, und wenn, kam Hannes der Sanitäter und alles war wieder gut. Hätten die Schiedsrichter allerdings nur für uns gepfiffen, wären wir sogar 1. geworden. Fair gepfiffen sind wir mit dem 5. Platz auch ganz zufrieden. Ebenfalls fair gepfiffen sind die Preetzer wieder 1. geworden, die nur in dem Spiel gegen die Betreuer/Jugendwarte geschlagen wurden. Da die Preetzer bereits zum 3. Mal in Folge das Turnier gewonnen haben, dürfen sie den Pokal jetzt behalten (wir wollen nächstes Jahr sowieso lieber einen neuen Pokal!). Die Gastgeber aus Schönkirchen wurden leider nur Vorletzter! Aber wenn es nächstes Jahr wieder losgeht, greifen wir alle wieder an Immerhin will ja jeder mal gewinnen (besonders wir)!!! Für die Klausdorfer JugendfeuerwehrJacqueline Swolana; André Schulz, Pressesprecher Feuerwehr Klausdorf Freiwillige Feuerwehr Raisdorf 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Raisdorf Am 12. Mai wird gefeiert: Blaulichtmeile und Riesen-Party! Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr seit nunmehr 100 Jahren tritt auch die Freiwillige Feuerwehr Raisdorf (FFR) für diesen Dienst am Nächsten ein. Dieses Jubiläum möchten wir von der FFR und die Gewerbetreibenden der Bahnhofstraße zusammen feiern! Wann? Am Sonnabend, 12. Mai. Wo? In der Bahnhofstraße im OT Raisdorf zwischen Räucherkate und Fußgängerampel. Was wird geboten? Ab 14 Uhr eine große Blaulichtmeile es präsentieren sich Polizei, Seite 22

23 Vereine / Institutionen Rettungsdienst, Technisches Hilfswerk und die Feuerwehren aus Klausdorf, Pohnsdorf, Rosenfeld, Goldberg, Raisdorf/Niederösterreich und natürlich Raisdorf/Schwentinental! Daneben gibt es viele Feuerwehrfrauen und männer in schicken Uniformen zu bewundern und die Jugendfeuerwehren sind auch dabei. Für Kinder gibt s Ponyreiten, eine Kletterwand, einen Bücher-Flohmarkt und viele, viele weitere Spiele Lasst Euch überraschen! Das KN-Mobil ist ebenfalls vor Ort. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch gesorgt. Mehrere Bierpilze und eine Sektbar stehen zur Erfrischung bereit. Dazu Grillfleisch frisch vom Grill, Kaffee, Kuchen und andere Leckereien was will man mehr? Klar, gute Musik ab 18 Uhr wird dann voll aufgedreht! Die Bahnhofstraße wird bis in die späten Abendstunden zur Partymeile. Also, den 12. Mai unbedingt im Kalender vormerken wir sehen uns! Festausschuss, Freiwillige Feuerwehr Raisdorf Kollektive Sonntagsarbeit Am wurden wir zu einem Einsatz Ölspur gerufen. Auf der Auffahrt von der B202 zur B76 hatte ein Motorradgespann auf- of. Hotel - Restaurant - Saal Schwentinestrasse Schwentinental Tel: NEU NEU FRÜHSTÜCK Wir bieten Ihnen ab Mai von Dienstag bis Samstag in der Zeit von 08:00 bis 10:00 Uhr ein leckeres Frühstücksbuffet an: mit Brötchen, Brot, Butter, Margarine, Marmelade, Nutella, Honig, Eiern, verschiedenen Wurst- und Käsesorten, Lachs, Joghurt, Quark, Müsli, inkl. 1 Heißgetränk 7,90 pro Person Um Reservierung wird gebeten. Angebot im Mai Kalbsroulade, Rahmsauce, frischer Spargel vom Preetzer Lindenhof und Kräuterkartoffeln 13,80 Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gästen für die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten zum 10 jährigen Jubiläum! Familie Hepp-Andrigo & Klausdorfer Hof -Team Die soziale Balance wahren! Am 6. Mai 2012 ERSTSTIMME! Werner Kalinka UNSER LANDTAGSABGEORDNETER Seite 23

24 Vereine / Institutionen grund einer Ölspur die Kontrolle über das Gefährt verloren. Die entsprechende Gefahrenquelle wurde von uns in einer gemeinsamen Fege-Aktion entschärft. Was soll man sonst am Sonntag-Vormittag so tun? gewählt. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung am hatte ich leider aus beruflichen Gründen eine erneute Kandidatur zum Gruppenführer ausschließen müssen. Nach 12 Jahren als gewählter Gruppenführer habe ich Anhänger auf Abwegen Im Rahmen des Einsatzes Ölspur wurden wir auf der Fahrt zum Feuerwehrhaus auf einen weiteren Einsatz aufmerksam. Der Anhänger eines Gespanns hatte sich aufgrund noch nicht geklärter Umstände vom Zugfahrzeug gelöst. Der Anhänger blieb im Graben hängen und verblieb auch Gott sei Dank dort. Es wäre eine wesentlich höhere Gefahr gewesen, wäre der Anhänger auf die Fahrbahn zurück geschleudert worden. So haben wir die Polizei bei der Aufnahme des Unfalls und die spätere Bergung des Anhängers mit Sicherungsmaßnahmen begleitet. Neuer Ortswehrführer gewählt Am trafen sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Raisdorf zu einer erneuten Mitgliederversammlung. Es mussten einige Posten neu gewählt werden ( Ortswehrführer, Gruppenführer, Jugendfeuerwehrwart, Schriftführer, Kassenführer und ein 2. Kassenprüfer). Nun der Reihe nach. Um Uhr begrüßte der stellv. Ortswehrführer Dr. Lutz Johannsen die Mitglieder. Es folgte der Vortrag des Kassenprüfers. Im Anschluss daran wurde dem Vorstand die Entlastung für das Geschäftsjahr 2011 erteilt. Nun konnten die umfangreichen Wahlen vorgenommen werden. Aufgrund des Rücktritts von Rainer Pöhlmann war die Wahl eines neuen Ortswehrführers notwendig gewesen. In der ersten Wahlrunde wurde Stefan Kühl zum neuen Ortswehrführer nun die Gruppe 1 an Karsten Schneider (Wahl erfolgte einstimmig) übergeben. Da Stefan Kühl nun zum neuen Ortswehrführer gewählt wurde, musste nun auch ein Gruppenführer für die Gruppe 2 gewählt werden. Hier wurde Timo Baldowsky (ebenfalls einstimmig) zum neuen Gruppenführer gewählt. Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Holger Reese (einstimmig) gewählt. Die Schriftführung übernimmt Gunnar Gradert (ebenfalls einstimmig gewählt). Unsere Kassenführung übernimmt Annegret Lepschies (Wahl erfolgte einstimmig) und mit dem 2. Kassenprüfer Thomas Gogolok ( ebenfalls einstimmig) wurde der Wahlmarathon nun beendet. Die Pressearbeit für die Freiwillige Feuerwehr Raisdorf werde ich weiterhin durchführen. Dieses wurde in den KN leider irrtümlich anders dargestellt. Lutz Wehrmacher, Pressesprecher Grundschule Schwentinental Locke zog alle in seinen Bann! Da fiel es auch unseren jüngsten Grundschülern leicht, über 60 Minuten zuzuhören: Der Sportjournalist und Kinderbuchauto Ulrich Potofski war am Dienstag, dem 13. März 2012 bei uns in der Grundschule Schwentinental und stellte sehr eindrucksvoll, aufregend und lustig seinen Hauptdarsteller, den jungen Fußballhelden Locke vor! In zwei Etappen gelang es Ulli Seite 24

25 Vereine / Institutionen Praxis für - Physiotherapie - Schmerztherapie - medizinische Trainingstherapie medifit Matthias Busch, Preetzer Chaussee 47-53, Schwentinental Montag - Freitag Uhr sowie nach Vereinbarung Potofski zuerst die Kinder der 1. und 2. Klassen und danach auch die der 3. und 4. Klassen für die Abenteuer von Locke zu begeistern. Turnwettbewerb der Grundschule Schwentinental Der Autor las eigentlich kaum vor, sondern erzählte sehr spannend und gab den Kindern nicht selten auch Gelegenheit zum Mitmachen, so dass alle den Atem anhielten, als es in Locke und der Voodoo-Zauber besonders gruselig zuging und dann mitfieberten, als Lockes Mannschaft der Blau-Weißen gegen das englische Team 3 : 0 zurücklag. Zum Schluss belohnte Ulli Potofski unsere Aufmerksamkeit mit einem Autogramm; und wir waren uns alle einig: Das hat wirklich Spaß gemacht!! Eva Meggers Am Donnerstag, dem fand der Turnwettbewerb der 3. Und 4. Klassen der Grundschule Schwentinental statt. Geturnt wurde am Boden, am Schwebebalken, am Kasten und am Reck. Die Schüler und Schüle- Siegerehrung durch den Schulleiter Herrn Dr. Phillip rinnen konnten an jedem Gerät zwischen einer leichten und einer schweren Übung wählen, die sie im Sportunterricht der vorangegangenen Wochen tüchtig geübt hatten. Die Bewer- Seite 25

26 Vereine / Institutionen tung der Turnübungen haben zwei Mütter und die Sportlehrer der Schule vorgenommen, wofür ich mich herzlichst bedanken möchte. Am Ende der Veranstaltung wurden die Punkte der Turner und Turnerinnen zusammengezählt und die drei besten Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufe 3 bzw. der Jahrgangsstufe 4 wurden am nächsten Tag in der Aula mit Medaillen und Urkunden geehrt. Natürlich bekamen alle anderen Turner und Turnerinnen ebenfalls eine Mitmachurkunde. Obwohl das Turnen nicht jedermanns Sache ist, kann man rückblickend sagen, dass wirklich alle Schüler und Schülerinnen der Grundschule Schwentinental eine prima Leistung erbracht haben. Weiter so! Inke Hören Albert-Schweitzer- Gemeinschaftsschule Jumpstyle beats per minute Zu einer ganz besonderen Veranstaltung konnte die Fachschaft Sport einladen: Die Kreisschulsportbeauftragte Kerstin Nickstadt hatte sich bereit erklärt, einmal im Sinne einer Lehrerfortbildung eine Stunde Jumpstyle in Schwentinental anzubieten. Das Angebot richtete sich an die Sportkolleginnen aller Schularten und an die Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Klassen. Jumpstyle bezeichnet einen Stil der elektronischen Tanzmusik, der in Arrangement und Melodie minimal gehalten ist. Charakteristisch sind jedoch 140 bis 160 Schläge pro Minute als Tempo des Musikstücks. Getanzt wird einzeln oder in Gruppen. Die Beine werden im Rhythmus der Musik immer abwechselnd nach vorne und hinten gekickt. Hierbei wird ein festgesetztes Schrittmuster befolgt und fortwährend gesprungen. Jumpstyle ist eine unter Jugendlichen sehr beliebte Tanz- form, die auch Einzug in die Discos gefunden hat. Die für Jumpstyle typische Schrittfolge erwies sich als relativ leicht zu erlernen. Auch die Basisdrehungen gelangen famos. Schwierigkeiten ergaben sich immer dann, wenn zur Musik getanzt wurde. Da blieb der eine oder der andere Neu-Jumpstyler schon einmal auf der Strecke und ein allgemeines Lachen nicht aus. Für die richtig schwierigen und ansehnlichen Drehungen reichte leider die Zeit nicht, und vielleicht hätte es auch die Kondition nicht getan. Mit hochroten Köpfen verabschiedeten sich die Kolleg(inn)en von Frau Nickstadt; und auch die Schüler/innen der Lauf-AG, die an dieser Veranstaltung teilnahmen, waren sich einig, dass Jumpstyle ein würdiges Ersatztraining bieten könnte - großen Spaß auf jeden Fall. S. Schroedter Besuch in der Außenstelle des KZ Neuengamme Im Rahmen des Religionsunterrichtes unternahm der Lehrer Herr Bluhm mit 16 Schülerinnen und Schülern des 9. Jahrgangs eine Exkursion zur Außenstelle des Konzentrationslagers Neuengamme (Hamburg). Die Schülerin Alina Wolf berichtet, was sie dort erfahren hat: Am 20. April 1945 mussten 20 jüdische Kinder, im Alter von 5-12 Jahren im Außenlager von Neuengamme sterben. Sie dienten dem Arzt Dr. Kurt Heißmeyer als Opfer medizinischer Versuche. Er infizierte alle Kinder mit Tuberkulose (Lungenkrankheit) und ließ für die Versuche bei den Kindern die Lymphdrüsen unter den Armen herausoperieren. Der Aufenthalt der Kinder musste streng geheim gehalten werden, denn es war selbst während der Nazizeit verboten, an Kindern zu experimentieren. Jüdische Gefangene haben energiereiches Essen gebracht, damit die Kinder nicht zu schnell verstarben. Ein SS-Mann begleitete die Gefangenen, weil die Gefahr zu groß war, dass die Gefangenen etwas davon verspeisen würden. Jedes Mal, wenn Essen gebracht wurde, gaben die Pfleger den Gefangenen ein paar Kurzinformationen über die Kinder, z.b. den Namen. So konnten die medizinischen Versuche doch noch aufgedeckt werden. Kurz vor Kriegsende sollten die Kinder getötet werden, denn sie waren Zeugen der medizinischen Seite 26

27 Vereine / Institutionen Gerd Dreßler Direktkandidat LTW 2012 für den Wahlkreis 17 Plön-Süd/Eutin Mehr Energie in die Entwicklung der ländlichen Räume Am 6. Mai GRÜN wählen! Globalisierte Märkte und demografischer Wandel hinterlassen Spuren auch im Wahlkreis 17 von Schwentinental bis Ahrensbök. Verlierer sind neben Umwelt und Natur die Menschen, die hier ihre Heimat haben. Wir müssen unsere Landschaft bewahren und ihre Stärken fördern und unser Zusammenleben hier zukunftsfähig gestalten. Ihre Stimme für: - Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen - Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs - Stärkung der Versorgungsfunktionen der zentralen Orte - Bedarfsgerechte Siedlungsentwicklung und Reduzierung des Flächenverbrauches - Nutzung regenerativer Energien und Ausbau der Stromtrassen mit Bürgerbeteiligung - Bäuerliche Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung sowie Direktvermarktung Versuche. Heißmeyer ließ sie, die Pfleger und auch 24 Kriegsgefangene im Luftschutzkeller der Schule am Bullenhuser Damm erhängen. - Das Leben in Hamburg ging auch nach dem Krieg weiter, als wäre der Kindermord nicht gewesen. Die Schule wurde wieder in Betrieb genommen, die toten Kinder waren im Unterricht kein Thema. Erst im Jahr 1979 wurde im Stern von Günther Schwarber eine Serie von Der SS- Arzt und die Kinder vom Bullenhuser Damm veröffentlicht. Angehörige und Bewohner der Stadt kamen, um an dieser Stelle den Kindern zu gedenken. In dem Gebäude wurde eine Gedenkstelle errichtet. Vor der Schule wurde ein Rosengarten angelegt, in dem Besucher zum Andenken an die Kinder eine Rose einpflanzen können. Schüler und Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule zu Besuch in Uttoxeter Mit neun Schülern und Schülerinnen aus 30 Bewerbungen traten wir in diesem Jahr die Reise zum Schüleraustausch nach Uttoxeter an. Kern des Austausches war der gemeinsame Schulbesuch. Die Schüler und Schülerinnen der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule besuchten jeweils die Fächer und Kurse des Gastkindes. Als aufregend dabei stellte sich wie immer der spätere Schulbeginn, das Gesamtbild der Uniform tragenden Schülerschaft, das Aufteilen der Schüler/innen in Häuser, das Fachraum-System und die jeweils sehr gute und fortschrittliche Ausstattung und die einladende Cafeteria mit ihrem großen Angebot an kalten und warmen Speisen heraus. Der Schulbesuch wurde eingebettet in die Uttoxeter Town Challenge, einer Art Rallye durch das Zentrum des Ortes, und dem Beitrag der Austauschgruppe für Sports Relief, einer Wohltätigkeitsveranstaltung an Schulen und in Gemeinden, bei der es darum ging, gegen ein Startgeld eine Meile irgendeiner Sportart durchzuhalten. Unsere Gruppe kletterte (mehrfach) in die Höhe und tobte sich auf den Cross- Seite 27

28 Vereine / Institutionen rädern des Fitness-Raumes der Schule aus. Zwei Abende standen im Zeichen der Zusammenkunft aller Familien. Am zweiten Tag unseres Besuches ermöglichte ein Bowling-Turnier, dass sich alle am Austausch beteiligten Personen ungezwungen und in lustiger Atmosphäre kennenlernen konnten. Zur Farewell Party versammelten wir uns im Wootton Cricket Club, der ein Clubgebäude bietet, in dem man nett beisammensitzen kann und nebenbei Billard, Tischtennis, Darts (und im Sommer dann auch Cricket!) spielen kann. Das Wochenende war einem Familientag und einem gemeinsamen Ausflugstag gewidmet. In der Gesamtgruppe besuchten wir Manchester und lernten den Maler Laurence Stephen Lowry kennen. Das Angebot, das die Familien den Gästen präsentierte, konnte bunter nicht sein: Reiten, Wandern, Paintball, Aqualand, Besuch der Verwandtschaft... Für die Zeit vom 18. bis erwarten wir den Gegenbesuch aus Uttoxeter und freuen uns darauf. Rainer Lembke/Susann Schroedter selbstgemachtem Regen gab es für jedes Kind ein Portrait - Foto in Wasser - Optik. Mit Gewürzwasser wurden Duftbilder produziert und mit farbigen Eiswürfeln gestalteten wir eindrucksvolle Bilder. Um sich einmal vorstellen zu können, wie viel Wasser jeder Einzelne am Tag verbraucht, bastelte sich jedes Kind einen großen Regentropfen aus Papier, der gut erreichbar im Waschraum aufgehängt wurde. Eine Woche lang bestand die Aufgabe darin, täglich nach jedem Toilettengang, nach jedem Hände waschen oder aber auch, wenn das Wasser als Durstlöscher diente, jeweils einen andersfarbigen Punkt in den eigenen Regentropfen zu malen. Die Durchführung und das Ergebnis waren spannend. Es wurde miteinander verglichen und Aussprüche wie z.b.: Du DRK-Kindergarten Raisdorf Das Wasserprojekt der Strolche und Hasen Jeden Tag begegnen wir dem Element Wasser in unterschiedlicher Form. Die verschiedenen Wasserquellen, die uns täglich wie selbstverständlich zur Verfügung stehen, sind lebensnotwendig. Um unsere Kinder zu einem bewussten und sparsamen Umgang mit den Wasserressoursen unserer Welt zu animieren, starteten wir ein abwechslungsreiches und spannendes Wasserprojekt. Wo gibt es Wasser und wofür brauchen wir es? Diesen, und noch vielen anderen Fragen gingen wir in Gruppengesprächen auf den Grund. In unterschiedlichen Angeboten, die sich über mehrere Wochen erstreckten, machten wir vielfältige Erfahrungen darüber, wie Wasser eingesetzt bzw. wirken kann. Wir erstellten ein Wassermuseum, bastelten eine Unterwasserlandschaft oder schulten unser Gehör und erkannten unterschiedliche Wassergeräusche. Neben warst aber heute schon oft auf der Toilette!, oder Ich habe heute schon mehr getrunken als Du!, waren zu vernehmen. Mit Herrn Ehlers vom knik e.v. schufen wir einen informativen und erlebnisreichen Projektabschluss. Gut ausgerüstet mit Gummistiefeln und Regenhose verbrachten wir gemeinsam einen Vormittag am Teich hinter der Uttoxeterhalle. Dort lernten wir den Lebensraum vieler Kleintiere im Wasser kennen. Mit Keschern und Lupen konnten wir eine Vielzahl winziger Lebewesen erblicken. Herr Ehlers erklärte uns auf bildhafte Weise die Entstehung eines Frosches. Mit Spaten, Stöcken und Eimern errichteten wir Froschzäune und erfuhren etwas über ihre Notwendigkeit. Erstaunt sagte ein Kind Wie schnell die Wassertiere schwimmen können! Also ich kann nur im Stehen schwimmen! Während wir um den Teich spazierten, sammelten wir Schnecken und erhofften uns, einer Kröte zu begegnen. Leider hatten wir keinen Erfolg.Die Stunden verflogen und ein wunderschöner Vormittag Seite 28

29 Vereine / Institutionen Jahre Unsere Eltern, Großeltern und Urgroßeltern Horst und Ingeborg Strauch dürfen am 10. Mai Diamantene Hochzeit feiern. Wir sind sehr glücklich! Brunhilde, Wolfgang Sonja, Murat Marlene, Hans Anja Püppi Ralf Jamila + Jeyla Raisdorf, Königsberger Straße 12 neigte sich dem Ende entgegen. Dankbar über die vielen neu gemachten Erfahrungen und über die Beantwortung all unserer Fragen, verabschiedeten wir uns. Danke, Herr Ehlers, für Ihr Engagement. Wie eindrucksvoll dieser Vormittag für alle gewesen ist, zeigte sich darin, dass Kinder ihre Eltern dazu animierten, den Ort außerhalb der Kita - Zeit noch einmal zu besuchen! Das Projekt brachte uns allen viele neue Erkenntnisse und hat bleibende Spuren hinterlassen. Meike Fuhl womit sie gefüttert werden und wo die Kühe gemolken werden. Während wir im Stroh bei einem leckeren Kakao, zu dem Herr D`Avis uns einlud, frühstückten, wurden unsere Fragen Ev. Kindergarten Klausdorf Besuch im Kuhstall Am 16.März machten sich die Löwenkinder aus dem ev. Kindergarten auf den Weg zu Holger D`Avis in den Kuhstall in der Klingenbergstraße. Unser Rahmenthema bis zu den Sommerferien ist das umfangreiche Thema Tiere. Daher haben auch unsere Ausflugsziele immer etwas mit Tieren zu tun. Dort wollten wir erfahren, wie die Kühe in einem Stall leben, beantwortet und wir hatten ausreichend Zeit, die Kühe zu beobachten. Vielen Dank an Herrn D`Avis für diesen schönen Vormittag. Ebenfalls vielen Dank an Frau Schwarten, die uns ihren Schafstall mit den Lämmern zeigte. Einige Kinder aus der Löwengruppe haben Haustiere, die wir in der nächsten Zeit besuchen werden. Seite 29

30 Vereine / Institutionen Unseren Waldtag im Mai verbringen wir im Tierpark in Raisdorf und unser Abschlussfest mit den Eltern findet auf dem Hof Hörnsee in Preetz statt. Die Löwengruppe freut sich auf eine tierisch schöne Zeit mit vielen Erlebnissen und Eindrücken bis zu den Sommerferien. Für das KiTa Team Regina Schröder Vorschüler absolvierten einen Erste- Hilfe Vormittag im Kindergarten Erste Hilfe ist sehr wichtig und nicht nur für Erwachsene von Interesse, diese Erkenntnis vermittelte Frau Heidi von Baudissin, Kirchenvorsteherin und langjährige Leiterin des Roten Kreuzes im OT Klausdorf, den fünf- bis sechsjährigen Kursteilnehmern am 15. März 2012 im Ev. Kindergarten. Als Einstieg wählte Frau von Baudissin die Bibelgeschichte vom barmherzigen Samariter, die den Kindern bereits vertraut war. Aufmerksam und eifrig beantworteten die Vorschüler die ihnen gestellten Fragen. Was könnt ihr machen, wenn ihr einen Verletzten meine Mama! Der mit einem Dreieckstuch angelegte Kopfverband führte zu einem großen Gekicher und Gelächter, denn selbst Lucies mitgebrachter Teddy wurde mit einem Verband versorgt! Auf Nachfrage nannten die Bärenkinder sogar die Notrufnummer 112, die sie im Rahmen der Vorschularbeit gelernt hatten. Unser Ziel ist es nicht die Kinder zu perfekten Ersthelfern auszubilden, sondern wir möchten den zukünftigen Schulkindern eine weitere Hilfe geben, um verantwortungsvoll mit- und füreinander zu handeln. Es ist schon ein Erfolg, wenn die Kinder aufeinander achten und im Notfall Hilfe holen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Frau von Baudissin bedanken, die sich extra einen Urlaubstag nahm um den Kindern den Kurs zu ermöglichen. Herzlichen Dank für die kindgerechte, praxisnahe und tolle Einführung in die Erste-Hilfe. Dass sich unser Einsatz als Sanitäter überwiegend auf das Kleben von Pflastern und vor allen Dingen Trösten beschränkt, darüber freuen sich die Erzieherinnen des Ev. Kindergartens! Für das Team Birgit Reinke-Wiese Jugendhaus Klausdorf seht? Trösten und Hilfe holen waren die spontanen Antworten. Doch auch die Kinder hatten viele Fragen. Johan erkundigte sich besorgt: Was kann man tun, wenn man selbst verletzt ist und keiner da ist? Tobias bat augenzwinkernd: Können wir auch mit Ketchup üben? Auf dem Lehrplan standen ebenfalls praktische Übungen. So erhielten die jungen Teilnehmer die Gelegenheit einen Fingerkuppen Verband mit Bären- oder Prinzessinnen Pflaster anzulegen. Als es hieß: Den Verband könnt ihr heute anlassen, rief Lale begeistert: Das möchte ich auch, dann erschreckt sich Programm Mai Montag: -Die wilden Kerle der Jungstreff- 16:30 18:00, Wir legen einen Garten an Fahradtour -Bringt eure verkehrstüchtigen Fahrräder mit! -Offener Kinderund Jugendtreff- 18:00-19:00 -Computer AG :00 19:00 Dienstag: -Spieliothek-15:30 17:30 -Offener Kinder-und Jugendtreff- 16:00-19:00, Billard, Tischtennis oder Kicker, Brettspiele und vieles mehr Mittwoch: -Mädchentreff- 14:00-15:00 Beratung und Hausaufgabenhilfe, 15:00 17:00 Programm und offener Treff, 17:00-18:00 alles rund ums Tanzen. -Offener Kinder-und Jugendtreff- 17:00 19:00 Donnerstag: -Offener Kinder-und Jugendtreff- 16:00-19:00 Kochen, Gestalten, Sport, Spielen -Jugendnaturschutzgruppe(Knik e.v.)- ab Treffpunkt und Termine auf Anfrage. Freitag: -Offener Kinder-und Jugendtreff- Seite 30

31 Leonora Schwentinental Klingenbergstr :00 19:00 -Modellbau- 18:00-20:00 Samstags: -Rollenspieler- freies Rollenspiel ab 18:00 -Kreisjugendring -Vollversammlung - 5. Mai 2012 ab 14:00 Kommt ins Kinder-und Jugendhaus Klausdorf!!!!!!!!! jugendhaus-klausdorf.de, Euer Jugendhaus Team Hi Leute! Wir sind dabei unser Jugendhaus neu zu gestalten und suchen nach einem passenden Namen. Das Haus soll zu einem Kinder- und Jugendhaus werden. An dieser Stelle ist eure Kreativität gefragt. Habt ihr Ideen, wie wir unser Haus benennen sollen? Wenn eure Idee gewählt wird, wird dieser Name zum offiziellen Namen des Jugendhauses. Diesen wirst du dann, nicht nur als Schriftzug am Jugendhaus sehen, sondern auch auf der Homepage des Jugendhauses und der Stadt, sowie bei anderen Veröffentlichungen, die das Jugendhaus macht. Wir bitten euch, eure Ideen per Mail an uns zu senden. Vergesst euren Namen und Telefonnummer nicht, denn wie sollen wir euch verständigen, wenn eure Idee gewinnt? Auf den Gewinner/In wartet ein toller Preis: ein Basketball oder ein Buch eurer Wahl! Wir freuen uns auf eure Ideen. Liebe Grüße Vera Anipcenko Haus der Jugend Öffnungszeiten: Montag bis Freitag Uhr Programm Mai Bei uns könnt ihr Billard spielen und Darten, Brett- und Kartenspiele sowie viele andere Spiele spielen. Ihr könnt euch mit Freunden treffen, andere Leute kennen lernen oder einfach nur chillen. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Einfach vorbeikommen! Im Café bieten wir euch Getränke und kleine Snacks zu günstigen Preisen. Jeden Montag ab Uhr treffen wir uns in der Hexenküche. Ein Kostenbeitrag von 1 fällt an. Bitte bis Uhr an diesem Tag anmelden (für Kinder bis 10 Jahre). Folgendes zaubern wir mit euch auf den Teller: Am Hackfleischpfanne, Pizzabrötchen, Backofen-Hot-Dogs. Mädels aufgepasst! Jeweils am Montag und Dienstag ist Helena von Uhr für euch mit der Beratung und Hausaufgabenbetreuung da. Von Uhr findet montags der offene Mädchentreff statt. Dienstags

32 Vereine / Institutionen von Uhr erwartet euch ein buntes Programm und anschließend von Uhr das Mädchenerzählcafé. Wir haben jeden Mittwoch, in der Zeit von bis Uhr, nur für Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahre, geöffnet! Mittwochs ist ab Uhr Eure Kreativität beim Kinderbasteln gefragt! Bei einigen Bastelaktionen wird ein kleiner Kostenbeitrag genommen. Teilnehmen können Kinder im Alter von 5-10 Jahren. Am und basteln wir für den Muttertag! Hey Jungs! Jungentreff im Haus der Jugend! Jeden Donnerstag treffen wir uns von Uhr in gemütlicher Runde, mal ganz ohne Mädels. Euch erwartet ein abwechslungsreiches Programm wie Quatschen, Backen, Kochen, Werken, sportliche Aktivitäten und worauf ihr sonst noch Lust habt. Da sind auch eure Ideen gefragt. Ich freue mich auf euch! Nils Programm: Offener Treff, Laubsägearbeiten, Wir kochen etwas Leckeres!, Wir Darten, Pfeile werfen kann jeder, auch Du! Am Freitag, den , veranstalten wir einen Bingoabend. Wenn ihr über 12 Jahre seid, könnt ihr dabei sein, wenn die Zahlen gezogen werden. Los geht s um 19 Uhr! Jeder kann was gewinnen! Wir grillen mit euch! Freitag, den , ab Uhr möchten wir mit euch grillen, wenn das Wetter es zulässt. Bringt mit, was ihr essen möchtet. Also bis dann - Nils, Martin und Helena Kleiner Lichtblick e.v. Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung des kleinen Lichtblicks fand am 13.März im Bürgersaal statt. Die 1.Vorsitzende Karen Ackermann informierte die Mitglieder über die Hilfeleistungen des abgelaufenen Jahres. Das Frühstücksprojekt an den Raisdorfer Schulen sowie in der Klausdorfer Betreuten Grundschule läuft nach wie vor sehr gut. Ein weiteres großes Projekt war die Gewaltprävention. Frau Rothenstein hat in der Schwentineschule erfolgreich einen Nähkursus durchgeführt. Es wurden Freikarten für das Freibad ausgegeben. 70 Kinder erhielten zu Weihnachten einen Gutschein von Spiele-Wagner. Nachhilfe wurde bezahlt, Zuschüsse zu Klassenfahrten und Klassenkassen gewährt und einige Hortkinder bekamen einen Zuschuss zum Mittagessen. All diese Hilfen waren nur durch die Mitgliedsbeiträge der zurzeit 98 Mitglieder und vieler großer und kleiner Spenden möglich. Dafür bedankte sich die 1.Vorsitzende sehr herzlich. Ebenso wurde den ehrenamtlichen Helfern der Frühstücksprojekte gedankt. Neuwahlen des Vorstandes standen dann auf der Tagesordnung. Aus zeitlichen Gründen stand Frau Ackermann nicht mehr als 1.Vorsitzende zur Verfügung. Einstimmig wurde Monika Vogt zur neuen 1.Vorsitzenden gewählt. Neue Kassenwartin wurde Dörte Schulz bisher wie Monika Vogt Beisitzerin im Vorstand. Als neue Beisitzerinnen wurden Karen Ackermann und Uli Terasa gewählt. Es werden immer Helferinnen für das Frühstücksprojekt an der Raisdorfer Schule gesucht. Wenn Sie, liebe Leserin, Zeit und Lust haben, einmal in der Woche oder auch als Feuerwehr sich einzubringen, würden wir uns sehr freuen. Kontaktaufnahme jeden Vormittag um 10 Uhr in der Pausenhalle der Schule oder telefonisch bei Dörte Schulz (Tel.: 6874). Herzliche Grüße Der Vorstand Marinekameradschaft Unsere Jahreshauptversammlung Am 16. März pünktlich um 20:00 Uhr eröffnete in unserer Kajüte der 1. Vors. Kam. Theede mit zünftigen 8 Glasen unsere diesjährige Jahreshauptversammlung. Leider konnten wir einen Vertreter der Stadt nicht in unseren Reihen begrüßen, das erste Mal in unserer 31-jährigen Geschichte. Aus der Kameradschaft waren 21 Mitglieder (~50%) erschienen. Nach dem Monatsspruch, vorgetragen von Kam. Schulz, wurde sich von den Plätzen erhoben zum Gedenken des verstorbenen Kam. Meyer sowie allen auf See Gebliebenen. Auch eine Ehrung konnten wir vornehmen: Kam. Wenni- Seite 32

33 Vereine / Institutionen Oliver Langner Lasse Burmeister Zuhause sein bedeutet, sich in seiner Umgebung wohlzufühlen. Wir arbeiten und leben gerne in unserer Region und finden auch für Sie die geeignete Immobilie mit dem passenden Finanzierungskonzept. Langner & Burmeister GbR Bahnhofstraße Plön T (04522) Wir beraten Sie persönlich und unabhängig. Garantiert! Langner & Burmeister in aller Munde Anzeige Hatten Sie in den letzten Tagen vielleicht auch so ein kleines Anhängeschild an Ihrer Haustür? Mit diesem originellen Flyer hat sich das junge Maklerbüro Langner & Burmeister in den vergangenen Tagen und Wochen bei vielen von Ihnen in Schwentinental, Ascheberg, Plön und Eutin vorgestellt. Gemeinsam mit der Landbäckerei Grundmann für Plön und Eutin, der Bäckerei Beyer für Ascheberg und der Bäckerei Hamer für Schwentinental haben Oliver Langner und Lasse Burmeister die Aktion geplant und durchgeführt. In den vergangenen Tagen und Wochen wurden Anhängeflyer verteilt, wie man sie aus einem Hotel kennt. Neben einer kurzen Unternehmensvorstellung handelt es sich um einen Gutschein für zwei frische Brötchen von den oben genannten Bäckereien. Wir haben uns gedacht, dass es wichtig ist, andere Wege zu gehen um sich vorzustellen, wenn man neu in einer Stadt ist, sagt Immobilienkaufmann Oliver Langner, und die Zusammenarbeit mit den traditionellen Bäckereien aus unserer Region klappt sehr gut. Bereits Ende Februar wurde die erste Aktion in Plön gestartet, und die Resonanz war überwältigend. Wir würden uns freuen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger unserer kleinen Einladung folgen und den Brötchengutschein einlösen, verrät Bankkaufmann Lasse Burmeister. Und wenn Ihnen das Frühstück geschmeckt hat, stehen die beiden Jungunternehmer Ihnen selbstverständlich auch persönlich für eine Vorstellung zur Verfügung. Sie erreichen das Maklerbüro für Immobilien, Finanzierungen und Versicherungen unter sowie cke erhielt Urkunde und Treuenadel für 10-jährige Mitgliedschaft in unserer Kameradschaft. Weiter ging es im Procedere einer JHV mit dem Verlesen der Berichte. Nachdem der Kassenprüfer vorgetragen hatte, wurde auf Antrag dem Vorstand Entlastung erteilt. Die anschließenden Wahlen ergaben folgende Ergebnisse: Zum 2. Vorsitzenden wurde wieder gewählt: Kam. Schulz. Zum 2. Schatzmeister wurde wieder gewählt: Kam. Köpke. Zum 2. Schriftführer wurde wiedergewählt: Kam. Schmölcke. Zum 1. Kassenprüfer rückt Kam. Tilch turnusgemäß auf. Zum 2. Kassenprüfer wurde Kam. Buck gewählt. In den Schlichtungs- und Ehrenausschuss wurden wiedergewählt: Kam. Bender, Gast und Ohl und alle aktiven Funktionsträger nahmen ihre Wiederernennung an. Unter dem TOP Verschiedenes wurde an die Fahrt nach Neustadt zu den Seenotrettern, die Reise nach Parow zur Marinetechnikschule und eine ge- Seite 33

34 Vereine / Institutionen Am 27. März machten sich 18 Kameradinnen und Kameraden auf zum Kieler Ostufer zu HDW. Zum zweiten Male, wir waren schon einmal hier im Mai Nach Empfang eines blauen Sicherheitshelms fanden wir uns in einem Konferenzraum von HDW ein und wurden von Kapitän Hausherr, dem Projektmanager für U-Bootbau, begrüßt. Bei einer Tasse Kafplante Tagestour zum Multi-Watt-Forum in Tönning erinnert. Mit dem gemeinsamen Singen des Schleswig-Holstein-Liedes ging diese harmonisch verlaufende JHV um 20:50 Uhr offiziell zu Ende. Mit Rees an Backbord ging es weiter. Gegen 23:00 Uhr wurde unsere Kajüte aufgeklart und alle wünschten sich einen guten Heimweg und eine geruhsame Nachtruhe. R. Schulz MK-Besuch bei HDW fee stellt uns Kpt. Hausherr per Videoprojektion die Thyssen-Krupp-Gruppe vor, zuder HDW gehört. Es wurde dann der so genannte Sonderschiffbau, sprich Marineschiffsbau und speziell hier in Kiel der U-Bootbau behandelt. Erklärt wurde der Unterschied eines konventionellen und eines konventionellen nicht nuklearen U-Bootes, zweites unterscheidet sich vom ersten durch den, von HDW neu entwickelten Außenluft unabhängigen Antrieb, der durch eine Umkehrelektroanalyse Wasserstoff und Sauerstoff in elektrische Energie umwandelt, der so genannten Brennstoffzelle und das U- Boot fast geräuschlos antreibt und einen sehr hohen Effiziensgrad hat. Anschließend ging Kpt. Hausherr speziell auf unsere deutsche U-Bootklasse 212A ein, wovon 4 Boote bereits im Dienst sind und zwei weitere des 2. Loses sich im Bau befinden. Sein Vortrag wurde mit großem Interesse und viel Applaus gewürdigt. Nach dem Vortrag besichtigten wird die U-Bootbauhalle mit vielfältigen Erklärungen über den U-Bootbau, den Schweißtechniken, den Waffen- und Sensorenausstattungen und konnten das Verschifften eines über Tonnen schweren U-Bootes vor der Halle beobachten. Dann besichtigten wir noch die Materialhalle mit kostbaren Edelstahlblechen, aus denen die amagnetische Druckhülle eines U-Boots geschweißt wird, nicht umsonst kostet so ein modernes U-Boot um die Mio.. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto im Seite 34

35 Vereine / Institutionen Foyer von HDW, übergab Kam. Schulz, der diese Tour organisiert hatte, als Dank an Kpt. Hausherr Wimpel und Stander unserer MK. Damit ging dieser ereignisreiche Tag zu Ende und der Wettergott hatte auch ein Einsehen. R. Schulz, Pressewart Männergesangverein Klausdorf Hallo Aktive, Passive und Freunde des Männergesangverein Klausdorf von 1921! Der erste April ist hoffentlich allen gut bekommen, denn es wurden ja wieder gelungene und weniger gelungene Scherze, Behauptungen und sonstige Neckereien angekündet und durchgeführt. Das April, April klingelt wohl noch manchem im Ohr. Doch dies hält die Welt nicht auf und so geht es auch im Verein vorwärts und weiter. Wie jeder Verein, und ich will sie in ihrer Gestaltung nicht alle aufführen, leiden wir alle so an fehlenden Mitgliedern und es wäre gut, wenn sich dies ändern würde. Angebote werden an Vielfältigkeit kaum übertroffen. So bietet der Männergesangverein eine Schlemmen & Genießen-Reise an zur Fränkischen Schweiz. Es geht nach Obertrubach und man kann sagen das Angebot ist eine Fahrt für Sparschweine. Das Angebot beinhaltet den Aufenthalt in einem familiär geführten Haus, Besichtigungen, Rundfahrten,, gesellige Abende und natürlich Gemeinsamkeit in großer Runde. Die Vorbereitungen sind beendet, doch durch traurige Umstände bedingt fehlen ein paar Mitfahrer. Der Verein bietet allen Reiselustigen an, an dieser Fahrt teilzunehmen. Ziel: Obertrubach Fränkische Schweiz, Reisezeit: , Kosten: 369,--, Überweisung an: Förde Sparkasse, Kto.Nr , BLZ , Einzelzimmer: Zuzahlung 48,--, Mitfahrer: Es kann sich jeder Bereitwillige melden. Wo: 1. Artur Bester, , Ritzebeker Weg 61, Schwentinental, 2. Gerd Freter, , Schulstr. 35, Schwentinental, 3. Hermann as M E D I A Webdesign in Schwentinental Telkmann, , Birkenweg 9a, Schwentinental Jahreshautversammlung Am wurde die Jahreshauptversammlung des Männergesangverein Klausdorf durchgeführt. Passive und Aktive entschieden an diesem Abend durch eine Wahl über die Stellvertreter der notwendigen Ämter im Verein. So wurde Gerd Freter zum 2. Vorsitzenden, Horst Henningsen zum 2. Kassierer, Ludwig Wätjen zum 2. Sängerwortführer, Ingo Lossau zum 2. Schriftführer und Dietmar Groß-Lenz zum 2.Archivar gewählt. Wir wünschen allen Gewählten immer das Quentchen Glück und die richtige Hand, um dem Verein weiter Erfolg und Bestand zu bringen. In der Versammlung, welche von Passiven und Aktiven gut besucht war, wurden alle Vereinsthemen wie Raummiete, Mitgliederschwund, Durchschnittsalter usw., offen, auch kontrovers, besprochen. Der Vorstand dankt vor allem den Passiven, die anwesend waren und sich rege an der Diskussion beteiligten. Gerade die Passiven sind ja auch oft die Trä- Seite 35

36 Einladung Liebe Seniorinnen und Senioren, die AWO Klausdorf und der DRK-Ortsverein Klausdorf laden Sie im Namen der Bürgervorsteherin, Frau Lange-Hitzbleck, recht herzlich zu einem heiteren Nachmittagskaffee am Donnerstag, dem 31. Mai 2012, Uhr, in der kleinen Schwentinehalle ein. Dieser Nachmittag ist der Start in die Klausdorfer Festtage Selbstverständlich ist auch Ihr Ehegatte oder Partner herzlich willkommen. Sollten Sie auf Grund einer Geh- oder anderen Behinderung nicht in der Lage sein, in die Schwentinehalle zu kommen, und auch durch Verwandte oder Bekannte keine Fahrmöglichkeit haben, können Sie durch einen Fahrdienst abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht werden. Die Vorbereitung der Feier und die Organisation des Fahrdienstes nehmen einige Zeit in Anspruch. Melden Sie sich bitte deshalb bis zum 15. Mai 2012 telefonisch bei der Zentrale der Stadtverwaltung unter der Nummer 04307/811-0 an. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Anmeldung persönlich im Bürgerbüro in Klausdorf abzugeben. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Monika Vogt " Anmeldung zum Seniorenkaffee am 31. Mai 2012 Ich / Wir möchten am Seniorenkaffee mit... Personen teilnehmen. Ich / Wir möchten abgeholt werden. ja nein Ich / Wir bitte/n um Diabetikerkuchen. ja nein Name:... Anschrift:... Telefon:... Unterschrift:...

37 «««Energie kommt vom Schwimmen oder von den S.WS! Saisonbeginn Dienstag, (11:00 Uhr) Saisonende Sonntag, (18:00 Uhr) Tägliche Öffnungszeiten Montag 09:00 20:00 Uhr Dienstag 06:30 20:00 Uhr Mittwoch 09:00 21:30 Uhr Donnerstag 06:30 20:00 Uhr Freitag 09:00 20:00 Uhr Samstag 06:30 20:00 Uhr Sonntag 08:00 20:00 Uhr Einlassschluss 45 Minuten vor Ablauf der Öffnungszeiten Badeschluss 30 Minuten vor Ablauf der Öffnungszeiten Freibad Schwentinepark Jahnstraße Schwentinental Telefon (während der Öffnungszeiten) Warmes Wasser, Spiel und Fitness Endlich ist es so weit: Das Schwentinentaler Freibad öffnet wieder täglich seine Tore. Von Mai bis September heizen die Stadtwerke Schwentinental das Wasser auf angenehme 23 C auf. Dann lockt das Freibad große und kleine Besucher mit großzügiger Wasserlandschaft, gigantischer Rutschbahn und vielfältigen Gemeinschaftsaktivitäten. Willkommen im faszinierenden Element Wasser schwimmen Sie sich fit! «««««Gebündelter Spaß ohne Umwege «Strom Gas Wasser Wärme Freibad S.WS-Kundenzentrum, Ortsteil Klausdorf Seebrooksberg Schwentinental Telefon Fax Störungsdienst S.WS-Kundenzentrum, Ortsteil Raisdorf Theodor-Storm-Platz Schwentinental Telefon Störungsdienst

38 Vereine / Institutionen ger neuer Ideen und Anregungen. Vielen Dank dafür. Ankündigung Am fährt der Chor nach Heiligenhafen zu einer Konzertveranstaltung des SSH. Die Mitfahrt kostet 10,-- für den Bus. Der Chor tritt dort auf und wir hoffen Gäste von uns mitnehmen zu können. Wer mit möchte, melde sich bei den vorher genannten Personen im Artikel Obertrubach-Reise. Es wird ein gelungener Tag vom Gesang her. Um gutes Wetter wurde auch gebeten, die Bittrufe haben schon den Weg nach oben begonnen. Zum Grillabend am , Uhr, laden wir alle ein. Wer Lust hat soll kommen zum Tennisheim Aubrook, Klausdorf, 5,-- p.p Aufwandsentschädigung. Die Getränke muss jeder selbst zahlen. Wir freuen uns darauf. Bis dann. Nachruf zum , Otto Quandt Zum Schluss muss der Schriftführer eine traurige Meldung mitteilen. Mit großem Schmerz und tiefer Trauer hat der Chor Abschied genommen von einem Urgestein des Chores. Otto Quandt ist verstorben und der Chor wird diese Lücke nicht schließen können. Als Sänger, unermüdlicher Sammler für die Freundschaftskasse und als Vermittler zwischen Passiven und den Aktiven des Chores war er eine besondere Seele und Bereicherung einer Gemeinschaft. Otto sagte immer: Otto find ich gut, wir, der Chor, finden und fanden Otto weiterhin gut. Er hat uns mit seiner Art eine gute Welt gezeigt und war Vorbild für uns alle. Seine Bescheidenheit, seine Unaufgeregtheit, seine verbindliche Art haben Ruhe und Ausgeglichenheit in aufgeregte Gemüter gebracht. Otto wir danken Dir, dass das Wort Treue zum Chor und seinen Mitgliedern bei Dir nicht nur gesagt wurde, Du hast diese Worte vorgelebt. Vielen Dank. Der zurückgebliebenen Familie wünschen wir Kraft, Mut und den Blick nach vorn, denn wir alle wissen jeder neue Tag geht mit der Sonne auf, jeder Tag hat dieses Licht und Wolken können es nur kurz verdecken. Wo Licht ist, ist auch Hoffnung und die Kraft der Zukunft zu trotzen. Wir verneigen uns ein letztes Mal vor unserem Otto und danken ihm für seine Liebe und Treue zu seinem Chor. Wir danken für das Glück, solch einen Menschen gekannt zu haben. Gerd Freter, 1. Schriftführer Raisdorfer Gilde Raisdorfer Gilde Sterbekasse auf Gegenseitigkeit von Mit Beginn des Jahres 2012 besteht die Raisdorfer Gilde 150 Jahre. Grund genug auf die vergangenen Jahre zurückzublicken. Rudi Peters, ehemaliger 1.Vorsitzender sagte zum 100jährigen Jubiläum 1962, und das könnte noch heute gelten, u.a.:.. die Frage, ob die Gilde noch älter wäre, bleibt offen. Im Laufe des 2.Weltkrieges sind viele Unterlagen verloren gegangen. Die Hauptgründungszeit der Gilden lag etwa im Zeitraum des 17 Jahrhunderts.Viele wurden nach dem 30jährigen Krieg gegründet. Sie arbeiteten alle auf Gegenseitigkeit. Viele von diesen Gilden sind in den Jahren von großen Versicherungsgesellschaften aufgenommen worden, einige dienen nur noch der Geselligkeit als Schützen- oder Plattdeutsche Gilden. Die Raisdorfer Gilde hat aber noch den alten Zweck, ihre Mitglieder im Todesfall zu unterstützen, auch wenn die Raisdorfer Gilde bei ihrer Neugründung 1923 eine feste Satzung erhielt und bestimmte Beiträge erhob. Heute, 50 Jahre später, rätselt man noch nach dem Gründungsdatum der Gilde. Ältere Mitglieder sollen im Kloster Preetz Unterlagen aus dem Jahr 1862 gefunden haben, deshalb wurde dieser Zeitraum als Gründungsdatum Seite 38

39 Ihre Kandidatinnen für die Landtagswahl am 6. Mai 2012 Regina Poersch WK17, Plön Süd/Eutin Anette Langner WK16 Pön Nord/Malente SPD-Info-Stand im OT Klausdorf (WK16) Sa., 28. April 2012, von 9 bis 12 Uhr, neuer Sky-Verbrauchermarkt Sa., 5. Mai 2012, von 9 bis 12 Uhr, neuer Sky-Verbrauchermarkt SPD-Info-Stand im OT Raisdorf (WK 17) Fr., 27. April 2012, von 9 bis 12 Uhr, Wochenmarkt, beim Rathaus Sa., 5. Mai 2012, von 9 bis 12 Uhr, bei REWE sozial-gerecht-vor Ort SPD Ortsverein Schwentinental

40 Vereine / Institutionen festgelegt. Wie vor beschrieben, wurde die Gilde als Sterbegilde gegründet. Noch heute lautet der 1 der z.zt. gültigen Satzung, Zum Zwecke der Hilfe im Sterbefall haben sich Raisdorfer Bürger in einer Gilde zusammengeschlossen, die als Nachfolge der bereits vor Jahrhunderten in Raisdorf vorhanden gewesenen Hilfe To Beleben angesehen werden kann. Dieser 1 ist noch heute bindend, die Zielsetzung: Unterstützung der Hinterbliebenen ihrer Mitglieder im Todesfall. Die Gilde ist daher ein kleiner Versicherungsverein, der der staatlichen Aufsicht untersteht und alle 5 Jahre ein mathematisches Gutachten anfordern muss. Dieses wurde 2009 von einem Kieler Gutachter erstellt und dem Wirtschaftsministerium eingereicht. Die von den Mitgliedern eingezahlten Beiträge werden bis auf den Gildezehnten (10% des Jahreseinkommens für Verwaltungskosten u.ä.) für die Bezahlung der Sterbegelder in Rücklage genommen. Wie bereits mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung und der schriftlichen Einladung der Mitglieder angekündig, hat der Vorstand eine kleine Festwoche vorbereitet. Sie wird am Sonntag, eingeleitet von einem Kommers zum 150jährigen Bestehen der Raisdorfer Gilde im Bürgersaal des Rathauses der Stadt Schwentinental. Frau Bürgervorsteherin Lange-Hitzbleck wird einen Rückblick auf die wechselvolle Geschichte der Gilde geben. Beginn 11.00Uhr. Ein Vortragsabend mit Bildern des Schleswig-Holsteinischen Heimatbundes als Geschenk an die Gilde folgt am Mittwoch dem um 19:30Uhr im Hotel Rosenheim. Und wie heißt es so schön : wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören, wir setzen noch einen d`rauf, am Sonnabend dem feiern wir unser Gildefest um 15:00 Uhr mit Kaffee, Kuchen, Königsschiessen und Damenwettbewerb im Schützenheim der Raisdorfer Schützengemeinschaft und hoffen gegen 18.00Uhr nach 3 Jahren einen Nachfolger für das Königspaar Giesela und Günter Scheel ausgeschossen zu haben. Dieter Kaschner Reiterverein Schwentinental Jahreshauptversammlung im Reitverein Schwentinental Am 23. März fand in gemütlicher Runde im Sportheim am Aubrook unsere Jahreshauptversammlung statt. Ein besonderer Tagespunkt waren die verschiedenen Posten, die neu besetzt wurden. Jugendsprecher: Alina Frisch,Alisa Frank und Ina Sachau. Wir freuen uns auf das Trio und ihre Jugendarbeit. Unterstützt werden sie von der Jugendwartin Andrea Frisch, die schon einmal mit viel Liebe und Engagement das Amt gefüllt hat. Weiterhin wurden gewählt: 1. Kassenprüferin: Jenny Jessen/ stellvertretende Kassenwartin: Sabine Sell / 2. Vorsitzende: Kirsten Reese / Beauftragte Freizeit- und Breitensport: Petra Deisinger / Beauftragte therapeutisches Reiten: Susanne Sötje / Pressewartin: Karen Zabel. In vielen gemeinsamen Sitzungen werden wir planen und gestalten und mit Freuden unser Hobby ausüben. Auch an diesem Abend wurden Ideen besprochen und abgestimmt. Unser Verein wird Vereinsacken, -pullover und -T-Shirts anschaffen, die käuflich erworben werden können. Mitglieder werden beim Kauf vom Verein bezuschußt. Bald wird sich der Vorstand wieder treffen, um das Vereinsturnier, das Ende April stattfindet und andere Aktivitäten zu planen. Karen Zabel, Pressewartin SoVD Ortsverband Klausdorf 4 Tage-Reise vom ins obere Saaletal/Ziegenrück An der Saale stillem Strande stehen Burgen stolz und schön! Ihre Mauern sind zerfallen und der Wind streicht durch die Hallen Wolken ziehn darüber hin! Auch uns zog es in die Ferne Thüringen wie bist du schön! Dunkle Wälder,Täler,Höhen herrlich war es anzusehn! Seite 40

41 Vereine / Institutionen Nach Kaffee stand uns nun der Sinn Wo fährt der Bus uns jetzt denn hin??? Was haben wir nur für ein Glück zu Bahlsen in die Keksfabrik!! Hier hat keiner dann gefastet reichlich wurde der Bus belastet mit so mancher Tüte Keks Für zu Hause und unterwegs!!! Mittelalterlich das Städtchen nennt sich lustig Ziegenrück. Friseur Haar Vital Tel Dran Schuld hat manches gute Wirtshaus. Denn wer hier wollt ne Kuh sich kaufen Kam oft mit einer Geiß zurück!!! Das Hotel liegt hier im Tale Mit schönen Zimmern für die Nacht. Vor dem Fenster rauscht die Saale Oben still der Burgturm wacht!! Herr Marks begrüßt uns voller Freude Und behauptet: Alle Leute die finden hier in Ziegenrück das allerhöchste Ferienglück!!! Unser Helmut und die Rita Fanden`s hier besonders nett!! Sie bekamen das schönste Zimmer und ein großes Himmelbett!!! Saalfeld war das 1.Ziel, wo es uns allen sehr gefiel!! Wunderschön die alten Häuser Am Rathaus ein Balkon aus Gold. Blauer Himmel,Sonnenschein und dazu die gute Bratwurst ein Jeder konnte zufrieden sein!!! Kalt war es am großen Stausee dickes Eis und zugefroren Die Landschaft wirklich wunderschön. Wir zogen Mützen über die Ohren Fische waren heut nicht zu sehn. Und bei diesem schönen Wetter bestiegen wir den Aussichtsturm / iseur i ilienfr hr Fam Wir wollen Sie nicht im Regen stehen lassen Wo man schachmatt - von dem,gekletter eine tolle Aussicht hat!! Abends nach dem guten Essen da wird getanzt und viel gelacht!! Denn der Klaus spielt heute Quetschkomode was allen sehr viel Freude macht!! Am 2.Tag geht es ins Vogtland! Winterlandschaft - und wir schauen!! Tiefer Schnee und dickes Eis!! Der Fahrer Bogdan fährt geschickt durch schmale Straßen uns nach Plauen Wo man die tollen Spitzen stickt! In Ziegenrück wehn`n Frühlingslüfte!! Die Luft ist lau - die Sicht ist weit! Aus der Küche wehen Düfte Ein Jeder sich aufs Essen freut!! Und aus dem Saal erklingen Lieder Es wird geschmaust und viel gelacht!!! Schön ist`s hier!! Wir kommen wieder!! Und schon naht die letzte Nacht. Ein herzlicher Abschied nun geht es nach Haus!! Eine lustige Rückfahrt mit fröhlichem Fahrer Und was haben wir alle gelernt daraus: Seite 41

42 Vereine / Institutionen Mit Vagabund - geht`s richtig rund!!! Mit herzlichem Dank an Elke für die Organisation und an den Chef-Steward Heinz Roswita Seidenstücker Tagesfahrt zum Backtheater Walsrode Grauer Himmel,Nieselregen weit und breit kein Sonnenschein! Da soll ich mich weg-bewegen aus der Stube warm und fein??? Doch die Freunde warten schon fröhlich steigt man in den Bus. Heute geht s ins Backtheater wo das Lachen ist ein Muß!! Ingo heißt heut unser Fahrer und er fährt mit viel Geschick geradewegs uns nach Walsrode in die Kerzen-schnitz-Fabrik. Schweinebraten gibt s zum Mittag reichlich hier die Platten sind Trotzdem mopst so mancher frisch noch Rollmops von des Nachbarn Tisch!!! Und dann sind wir im Backtheater Kinder,wie die Uhrzeit rennt!!!! So ein Tag,so schön wie heute!! Und: Hermann Löns,die Heide brennt!! Die Brezelhochzeit wird gefeiert. Bernie ist der Platzhirsch hier!! Er umgarnt hier alle Frauen. Viele Tränen lachen wir!!!!! Unsere Ruth muß auf die Bühne denn sie hat den 3.Platz. Den 2.macht hier die Helene - denn sie hat so schöne Beene!! Doch die Christel unser Schatz Sie hat gar den 1. Platz!! Satt vom Kuchen und vom Lachen - wir uns auf den Heimweg machen. Dieser Tag lief richtig rund Denn: Lachen ist ja so gesund!!!!!!! DANKE!! Wir alle freuen uns auf die nächste Fahrt!!! Roswita Seidenstücker AWO Klausdorf Aktivitäten der AWO Klausdorf Auch in diesem Jahr beteiligt sich die AWO/ Klausdorf an der Ausgestaltung der Klausdorfer Festtage mit Projekten für Kinder. Vor Beginn des Dorfplatzfestes am Freitag, dem bietet sie von bis Uhr Spiele für die Jüngsten an und am Sonntag, dem werden die Kinder, deren Eltern sich am traditionellen Vogelschießen beteiligen oder nur zusehen, auf dem Kanugelände beschäftigt. Vorher, am 5.Mai 2012, informieren wir über den Europäischen Projettag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Die Veranstaltung unter dem Motto Jede Barriere ist eine zuviel findet in der Zeit von bis Uhr in Preetz statt. Unterstützt wird dieses Projekt von der Aktion Mensch. Monika Vogt, 1. Vorsitzende AWO Raisdorf Am 21. März fand die Jahreshauptversammlung der AWO - Raisdorf wie gewohnt - nach dem Spiele- Nachmittag und einem gemeinsamen Abendbrot - statt. Nach dem Bericht der 1.Vorsitzenden, Ruth Köhler, über die Aktivitäten des letzten Jahres verlas die Kassiererin Ute Harmel den Kassenbericht. Der fiel diesmal sehr erfreulich aus, da die AWO von einer verstorbenen AWO Freundin eine hohe Geldsumme geerbt hat. Der Vorstand wurde auf Antrag der Kassenprüfer einstimmig entlastet. Dann berichtete Ruth Köhler über die geplanten Aktivitäten in diesem Jahr. Längere Reisen müssen leider ausfallen, da es nicht mehr genug Anmeldungen gibt. Die Mitglieder werden immer älter und jüngerer Nachwuchs fehlt. Ein Problem unter dem viele Vereine leiden. Nach einer guten halben Stunde konnte die Versammlung geschlossen werden. Traditionell fand am Mittwoch vor dem Osterfest der Osterkaffee der AWO statt. In der herrlich geschmückten Seniorentagesstätte lockte ein tolles Kuchenbüffet die Gäste an. Nachdem Seite 42

43 Vereine / Institutionen mit Herrn Hans-Georg Güttler, dann mit Herrn Reiner Gosch und nun mit Herrn Dirk Schmiealle gesättigt waren, wurde Bingo gespielt. Erst eine Reihe, dann zwei und dann der ganze Zettel. Mit Feuereifer waren alle dabei. Zum Schluss konnte jeder Gast mindestens einen Gewinn mit nach Hause nehmen. So verging der Nachmittag wie im Fluge! Wir laden alle Senioren herzlich ein, zu uns zu kommen. Es lohnt sich! Herzliche Grüße Ihre AWO-Raisdorf dern die Rechnungen persönlich, verbunden mit langen Spaziergängen, in den Briefkasten legte. Viele Jahre war sie die Kassenwartin des TC Klausdorf, sie übernahm das Amt nach dem Tod ihres Mannes Peter Claessen, der dieses Amt vor ihr innehatte. Wie sie bei der Jahreshauptversammlung mit launigen Worten beschrieb, arbeitete sie im Laufe ihrer Amtszeit mit drei Vorsitzenden zusammen, zuerst Tennis-Club Klausdorf Neue Kassenwartin beim TC Klausdorf - Christa Claessen scheidet nach 17 Jahren Vorstandsarbeit aus Wer aus dem TC Klausdorf kennt sie nicht, die Briefe, die, fein säuberlich adressiert, jedoch ohne Briefmarke, auch an Sonntagen im Briefkasten lagen, meist mit einer Rechnung für die Hallenbuchung. Frau Christa Claessen war nämlich diejenige, die allen Vereinsmitglie- Seite 43

44 Vereine / Institutionen den. Schon oft hatte sie den Wunsch geäußert, ihr Amt zur Verfügung zu stellen, jedoch fand sich so recht kein Kandidat, der dieses gewichtige Amt übernehmen wollte, zumal sich Frau Claessen sehr gewissenhaft in das Amt eingearbeitet hatte und viele vor der Arbeit zurückschreckten. Ihrem lang gehegten Wunsch konnte nun bei der Jahreshauptversammlung 2012 endlich entsprochen werden. Frau Kerstin Lars übernimmt nun das Amt der Kassenwartin und wird von Frau Claessen begleitend in die vielfältigen Aufgaben eingearbeitet. Auch dies entspricht dem Aufgabenverständnis von Christa Claessen, erst dann etwas weiterzugeben, wenn es wirklich fertig ist. Der TC Klausdorf bedankt sich ganz herzlich bei Christa Claessen für die geleistete Arbeit und heißt Frau Kerstin Lars im Vorstand herzlich willkommen. Eine weitere Personalie wurde auf der Jahreshauptversammlung bekannt gegeben. Frau Sabine Lange, die 3 Jahre lang den Posten der Jugendwartin inne hatte, stellte sich auf der Jugendversammlung nicht wieder zur Wahl. Berufliche Verpflichtungen machten es ihr nicht mehr möglich, das umfangreiche Amt mit der Gewissenhaftigkeit auszuüben, die Frau Sabine Lange zu eigen ist. Unter ihrer Obhut hat sich die Jugendarbeit prächtig entwickelt, viele Kinder haben den Weg zum TC Klausdorf gefunden, viele sind geblieben und sorgen nun, nachdem sie über von Sabine Lange über Freundschaftsspiele behutsam an den Punktspielbetrieb herangeführt wurden, für einen regen (Punkt-)Spielbetrieb in der Jugendabteilung. Mit viel Aufwand wurden regelmäßig Trainersitzungen abgehalten, persönliche Gespräche mit Eltern und Kinder hinsichtlich der Trainingspläne und deren Verlegungen geführt, sie betreute Mannschaften und stand stets der für den direkten Kontakt zwischen Verein und Kindern. Auch Frau Sabine Lange gebührt der Dank des TC Klausdorf für die für den Verein geleistete ehrenamtliche Arbeit. Herr Dirk Lars wurde auf der Jugendversammlung einstimmig zum neuen Jugendwart gewählt und auf der Jahreshauptversammlung bestätigt. Der Vorstand freut sich über seine tatkräftige Unterstützung und heißt auch ihn herzliche willkommen. Früher Saisonauftakt Bereits am 21. April eröffnet der TCK die Sommersaison und hofft natürlich auf eine rege Beteiligung und, natürlich, gutes Wetter. Nicht vergessen: Unser neuer Jugendwart, Dirk Lars, wartet gleich mit einer neuen Idee auf: am Sonntag, findet auf dem Gelände des TC Klausdorf von h ein Sportflohmarkt statt. Auch Sportartikel jenseits des Tennis dürfen dort angeboten werden, die Standgebühr beträgt 5, die in die Jugendkasse fließen. Ab Mai geht der Punktspielbetrieb in die Sommersaison. Da wir in der glücklichen Lage sind, viele Jugendmannschaften stellen zu können, wird es auf den Plätzen am Wochenende reichlich eng. Die Kinder und Jugendlichen, aber auch die Erwachsenenmannschaften freuen sich über zahlreiche Zuschauer. Für den TC Klausdorf Gabi Wahlbrink-Herrmann, Schriftwartin TSV Klausdorf Nachruf Am verstarb unser Schützenbruder Otto Quandt. Der plötzliche Tod von unserem Sportsfreund hat uns alle sehr überrascht und betroffen. Im Januar 1986 wurde er Mitglied in der Schützensparte. Durch seine immer freundliche und hilfsbereite Art war stets gern gesehen. Mit seinem Motto Otto find ich gut wird er uns fehlen. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Sein Andenken werden wir immer in Ehren halten. Deine Schützenfreunde vom TSV Klausdorf TSV ehrt Sportler des Jahres und langjährige Mitglieder Der TSV Klausdorf gehört mit seinen knapp 2200 Mitgliedern zu den größten Sportvereinen im Kreis Plön. Umso mehr ist es wichtig, dass den einzelnen Sparten genügend Trainingszeiten zur Verfügung gestellt wird. Das erklärte der TSV-Vorsitzende Jürgen Müller auf der Jahresversammlung in der Kleinen Seite 44

45 Vereine / Institutionen Großer Kundenabend am 8.Mai 2012 Südafrika wunderschön und anders! Vorstellung unserer geplanten Studien- und Begegnungsreise 2013 nach Südafrika 19:00 Uhr, Bürgersaal/Rathaus Theodor-Storm-Platz Schwentinental Wir bitten um Anmeldung bei uns im Büro 04307/6600 Bahnhofstr. 32, Schwentinental Tel.: , Fax Schwentinehalle. Vorrang hat für ihn und den gesamten TSV-Vorstand das Projekt Kunstrasenplatz. Das genaue Konzept mit ausführlicher Kostenkalkulation liegt vor. Der TSV leistet dabei auch einen erheblichen Eigenanteil, ohne die Unterstützung der Stadt allerdings lässt sich das Vorhaben nicht stemmen. Der Zeitpunkt, so Müller, ist günstig, weil der Verein von den Banken gegenwärtig einen äußerst günstigen Zinssatz erhalten könne. Sollte das wichtigste Vereinsprojekt tatsächlich umgesetzt werden, wäre nicht nur das Training der Fußballsparte ganzjährig gesichert. Auch die eine oder andere Sparte könnte auf den Platz ausweichen, die gesamte Belegung der stark beanspruchten Schwentinehalle würde sich entspannen. Auf der Mitgliederversammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt, die dem Verein mitunter schon seit Kindesbeinen verbunden sind. Dafür bedankte sich der TSV mit Ehrennadeln und bunten Blumensträußen. Jürgen Müller wies bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass der TSV im Seniorenbereich sein attraktives Angebot weiterentwickeln wird, dass gleichzeitig die junge Generation mit coo- len Sportangeboten ihren Platz im Mehrgenerationenhaus TSV Klausdorf haben soll. Im Einzelnen wurden geehrt: Für 25 Jahre: Wulf- Michael Aßmann, Helga Bock, Timm Geier, Erwin Grave, Uwe Kastner, Birgit Lauterbach, Dr. Michael Lauterbach, Nils Lauterbach, Regine Lauterbach, Gertrud Nowak, Walter Nowak, Monika Reineck-Mösch, Jens Runge, Dietmar Sawatzki und Peter Volkmann. Für 40 Jahre: Dem Verein oft von Kindesbeinen an vertreten: Der TSV ehrte Veteranen für 40 Jahre Wilhelm Baasch, Erna Clausen, Irmgard Fink, Winrich Gall, Hans Glöer, Karl-Heinz Hertrich, Maik Hertrich, Peter Jeglorz, Elsbeth Knutz, Otto Knutz, Barbara Krauskopf, Elke Möller, Jörg Möller, Irmgard Prellwitz, Heinz Scheel, Seite 45

46 Vereine / Institutionen Ingrid Thomas und Ursula Wiese. Für 50 Jahre: Rüdiger Bluhm, Wolfhard Ehlers, Christel Falke, Wilfried Klimmeck und Dr. Gernot Sturm. Fußballerin Nicole Baumgart, Fußball- Ligatrainer Stefan Köpke und die Schüler- A-Mannschaft der Leichtathletik stellen die Sportler des Jahres 2012 beim TSV Klausdorf. Für 65 Jahre: Hans Holdorf, Klaus Lange und Helga Wienroth. Auf der Versammlung wurden schließlich auch die Sportler des Jahres 2012 geehrt. Fußballerin Nicole Baumgart erhielt die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres, mit Stefan Köpke, dem Trainer der Ligamannschaft, kommt der Sportler des Jahres aus der gleichen Sportart. Und die erfolgreichen Schüler A der Leichtathletiksparte stellen die Mannschaft des Jahres beim TSV Klausdorf. Fitness für Mami und das Baby ist dabei Neues Angebot beim TSV Klausdorf: MamiFitness ist ein speziell auf Frauen mit Babys ab ungefähr vier Monaten ausgerichtetes Fitnesstraining und besteht aus der Kombination von Rückbildungsgymnastik und klassischem Fitnessgruppentraining. Die Stunde für sportliche Fitness und Kräftigung ist den besonderen Bedürfnissen von Müttern angepasst. Übungen für Beckenboden, Bauch und Rücken sind feste Bestandteile des Programms. Das Training ist schweißtreibend und spaßfördernd, man braucht keine Vorkenntnisse. MamiFitness ist ideal geeignet als Anschluss an die Rückbildung und als Wiedereinstiegstraining. Die Babys werden bei geeigneten Kraftübungen miteinbezogen und freuen sich dann über die besondere körperliche Nähe zu ihren Mamis. Oder die Kleinen erkunden ihre Umge- bung, nehmen miteinander Kontakt auf oder spielen einfach dicht neben ihren Mamis. Aber auch Schimpfen oder das Stillen während des Kurses ist normal, auf die Kleinen wird selbstverständlich Rücksicht genommen. Aber eines ist klar: Die Hauptsache bei MamiFitness ist die Mami! Der Kurs findet unter der Leitung von Ann Gabriele Sturm freitags von bis Uhr in der Kleinen Schwentinehalle am Aubrook in Klausdorf statt. Kontakt ist möglich unter Tel. 0170/ Die Kosten betragen 2 Euro für TSV-Mitglieder, alle anderen zahlen 4 Euro. Anmeldung wird erbeten in der TSV-Geschäftsstelle, Tel. 0431/ Abnahme der Sportabzeichen Die Sparte Breitensport beim TSV Klausdorf hat am Montag, 14. Mai, die Sportabzeichen vor Augen. Beim Training auf dem Sportplatz am Aubrook können Frauen und Männer ab Uhr die verschiedenen Disziplinen durchlaufen und bei entsprechenden Leistungen auch gleich das Sportabzeichen ablegen. Tennisgemeinschaft Raisdorf Ordentliche Mitgliederversammlung der Tennisgemeinschaft Raisdorf Am 16. März fand im Clubhaus der TGR die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung statt. Rund 50 Mitglieder fanden den Weg ins Clubhaus und beteiligten sich angeregt an der Durchführung der Tagesordnung. Zu dieser Tagesordnung gehörten unter anderem einige Wahlen und die Abstimmung über eine Beitragserhöhung. Der 1. Vorsitzende, Klaus Dix, konnte in seinem Bericht auf ein aufregendes Jahr 2011 mit viel Licht und Schatten zurückblicken. Er wies weiterhin auf einige durchgeführte Veranstaltungen hin, wie zum Beispiel die TGR Clubmeisterschaften und das Pfingstturnier, den Schwentinental - Cup 2012, hin. Er bedankte sich bei der Betreiberin Bettina Zwickler und den Organisatoren Jana Koran und Jörg Burckhardt sowie den vielen Helfern für die Durchführung und den Einsatz bei der TGR Winteraktion Schwentinental-On-Ice. Seite 46

47 Vereine / Institutionen Anzeige Tennisgemeinschaft Raisdorf e.v. Tennis für alle! kostenlos und unverbindlich für alle Interessierte, Mitglieder und Freunde ab 5. Mai jeden Samstag von Uhr, ohne Anmeldung. Trainer, Schläger und Bälle sind vor Ort. Bitte Turnschuhe mitbringen. Diese Veranstaltung ist die beste Werbung für unseren Verein, die Stadt Schwentinental und für alle Sponsoren. Außerdem geht sein Dank an Ina Kühn und Susanne Ohrt für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten in der TGR Geschäftsstelle. Leider gab es im vergangenen Jahr im Clubheim einen unvorhersehbaren, großen Wasserschaden, der die Vereinskasse mit rund außerplanmäßig belastete. Der TGR Sportwart, Manfred Grell, wies unter anderem auf ein ganz besonderes sportliches Highlight hin: Am Pfingstwochenende wird -nach dem letztjährigen großen Erfolg- wieder der Schwentinental Cup ausgetragen. Da es sich bei diesem Turnier um ein offenes Ranglistenturnier handelt, werden wiederum hochkarätige Spielerinnen und Spieler aus dem gesamten norddeutschen Bereich erwartet. Wer am Pfingstsamstag oder Pfingstsonntag richtig gutes Spitzentennis sehen möchte, ist herzlich auf die TGR-Tennisanlage am Sportzentrum Klinkenberg im Ortsteil Raisdorf eingeladen. Der Eintritt ist frei! Die Kassenwartin, Petra Wittrock, erläuterte ausführlich das Jahresergebnis 2011, welches bedingt v.l. 1.Vorsitzende Klaus Dix, Schriftwartin Brigitte Stapel, Technischer Wart Dirk Büchler, Sportwart Manfred Grell durch die erst im Januar 2012 erfolgten Lastschrifteinzüge für das Jugendtraining- einen Fehlbetrag von ca auswies. Da diese Einnahmen jetzt im laufenden Geschäftsjahr Seite 47

48 Vereine / Institutionen generiert wurden, ist für 2012, trotz der noch zu begleichenden Rechnungen für den Wasserschaden, ein negatives Ergebnis von lediglich 2,900,- eingeplant. Petra Wittrock gab abschließend noch weitere Erläuterungen zum vorliegenden Jahresabschluss ab. Ebenso erklärte sie detailliert die vorliegende Planung für den Haushalt Nach kurzen Statements des technischen Wartes Dirk Büchler und dem Pressewart Thomas Grüneberg berichteten die Kassenprüfer Karin Löffler und Melanie Grüneberg. Karin Löffler erläuterte den Verlauf der am 6. März in Anwesenheit von Petra Wittrock, Gabi Dömski, Klaus Dix und Jörg Burckhardt durchgeführten Kassenprüfung. Karin Löffler sprach das hohe Minus und dessen Ursachen auch nochmals an. Ansonsten war alles in Ordnung mit den Vereinsfinanzen und es gab nichts zu beanstanden. Sie beantragte die Entlastung der Kassenwartin. Dieser Entlastung wurde einstimmig entsprochen. Danach beantragte Karin Löffler dann die Entlastung des gesamten Vorstandes. Auch der Entlastung des Vorstandes für das abgelaufene Jahr 2011 wurde einstimmig stattgegeben. Weiter standen einige Wahlen auf der Tagesordnung. In ihren Ämtern wurden der 1.Vorsitzende Klaus Dix, die Schriftwartin Brigitte Stapel, der Sportwart Manfred Grell und der Technische Wart Dirk Büchler bestätigt. Die Mitglieder Frithjof Harmsen, Torsten Jarausch und Dietrich Karge wurden vom 1. Vorsitzenden Claus Dix für ihre 25-jährige Vereinzugehörigkeit geehrt. Nach gut drei Stunden konnte unser 1. Vorsitzender eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Mitgliederversammlung 2012 beenden. Großes Pfingsttennisturnier um den Schwentinental Cup 2012 Am Wochenende vom Mai werden bis zu 120 Tennisspieler aus Schleswig Holstein und Norddeutschland in Schwentinental erwartet. Darunter sind auch viele Topspieler aus der deutschen Tennisrangliste. Eine ausgespielte B-Runde ermöglicht auch allen Normal -Spielerinnen und Spielern eine Teilnahme an diesem schönen Turnier. www. schwentinental-cup.de. Wer sich nochmals in die Zeit von Boris Becker, Michael Stich und Steffi Graf zurück versetzen möchte, der ist natürlich auch als Zuschauer herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei! TENNIS FÜR ALLE! Die Tennisgemeinschaft Raisdorf bietet in den Sommermonaten jeden Samstagvormittag von Uhr die kostenlose Möglichkeit an, Tennis zu spielen. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Mitglieder oder Nichtmitglieder, alle sind herzlich willkommen. Bälle, Schläger und auch ein Trainer sind vor Ort. Also, Turnschuhe mitbringen und los geht es! Wer einfach nur einmal den Tennissport kostenlos und unverbindlich beschnuppern möchte: Ohne Anmeldung kommen und mitmachen! Alles über die Tennisgemeinschaft Raisdorf findet man hier: Thomas Grüneberg, Pressewart Raisdorfer Turn- und Sportverein Boxen Wieder hat das Boxteam des Raisdorfer TSV sich auf den Landesmeisterschaften präsentiert. Max Kowalke hat seinen Platz auf dem Landesmeister-Siegerpodest auch in diesem Jahr verteidigt. Zwar stand er nach dem Duell gegen den DM-Dritten Alexander Gordasch (Post SV Heide) nicht mehr auf dem Top-Platz, aber er hatte lediglich durch Punktentscheid das Nachsehen gegen den auch als besten Techniker der Veranstaltung ausgezeichneten Dithmarscher. Den Einzug in das Finale Seite 48

49 Vereine / Institutionen Preetzer Chaussee Kiel Telefon Telefax STEILDACH FLACHDACH FASSADENBAU BAUKLEMPNEREI Wischhofstr. 1-3 Tel :0431/ Gebäude 13 Fax:0431/ Kiel meisterte Max Kowalke souverän gegen den SH-Kaderboxer Jan-Ole Schwichtenberg (Kadgamala Heide). Mit dem LM-Silber wahrte Max Kowalke auch seine Chance auf einen Platz bei den norddeutschen Titelkämpfen am ebenfalls in der Plöner Mehrzweckhalle. In der Nachwuchsklasse, dem Youngster-Cup, gaben Kennet Krege, Max Sachau und Wladislaw Martin ihren boxsportlichen Einstand in den Farben des RTSV. Am fand das Halbfinale statt. Kampflos kam unser Wladislaw Martin weiter, da sein Gegner bei dem ärztlichen Check vor der Veranstaltung gesperrt wurde. Im Halbfinale boxen musste unser Max Sachau gegen Maik Jass von TUS Holstein Quickborn. Die 1. Runde dominierte unser Max noch durch seine Geraden links-rechts Kombinationen. Leider drehte der Quickborner in der 2. und 3. Runde kräftig auf und kaufte Max den Schneid ab. Max musste sich knapp nach Punkten geschlagen geben. Er selbst empfand es als gar nicht so schlimm und freut sich schon auf die nächsten Veranstaltungen. Kennet Krege vom Boxteam RTSV bekam es mit Hamed Rassuli von Post SV Heide zu tun. Nicht nur das Hamed bereits seinen 3 Kampf bestritt er war körperlich auch etwas überlegen. Trotzdem wollte Kennet ihn boxen und machte das in der 1. Runde auch sehr ordentlich. Nach Rücksprache mit mehreren Trainern hieß es, dass die 1. Runde sehr ausgeglichen war. Leider nutzte Hamed in 2. Runde eine Deckungslücke in der bis dahin sehr geschlossen Verteidigung von Kennt. Daraufhin musste Kennet angezählt werden. Der Trainer beendete dann folgerichtig den Kampf, um den Kämpfer zu schützen. Max Kowalke unser Norddeutscher Jugend Meister 2012, bekam es dieses Jahr mit dem sehr erfahrenen Jan-Ole Schwichtenberg von Kadgamala Heide zu tun. Beide zeigten Boxen vom feinsten, man sah, dass beide bereits seit Jahren das Seilgeviert regelmäßig aufsuchen und fleißig trainieren. Das Kampfniveau, war auf einem sehr hohen Level. In der ersten Runde waren ständige Führungswechsel die Folge. In der 2. Runde sorgte eine Deckungslücke beim Heider Kämpfer für einen Wirkungstreffer woraufhin Jan Ole Zeit nehmen musste. Max K. ging leicht in Führung und gab diese Führung auch in der Schlussrunde nicht mehr her. Am stand das Finale an. Hier durfte auch noch Wladislaw Martin seine Premiere im Ring feiern. Durch eine sehr überzeugende Kampfesführung, Übersicht und Nervenstärke traf der Raisdorfer immer wieder mit seinen linken Geraden und rechten Haken. Auch seinen Körpertäuschungen und Konterschläge lassen darauf schließen, dass sich in dem Boxteam des Raisdorfer TSV Talente entwickeln und dem Verein in der Zukunft noch viel Freude bringen werden. Klinkenberg-Cup Zum 6. Mal veranstaltet der Raisdorfer Seite 49

50 Vereine / Institutionen TSV am Pfingstsonnabend, 26. Mai 2012 den Klinkenberg-Cup. Im Rahmen der 90-Jahr- Feier des RTSV werden vier Turniere für die kleineren Kicker (G - D Jugend) ausgetragen. Der Turniertag beginnt am Vormittag um Uhr mit der G und D - Jugend. Am Nachmittag ab Uhr setzen die F und E - Jugend die Turniere fort. Neben dem Kampf um den Ball können die Minis sich auf einer Hüpfburg austoben. Wer seine Schußkraft messen möchte, kann dies an einer Geschwindigkeits-Meßanlage tun. Und falls ein Fußballer oder auch Eltern Hunger verspüren sollten, so gibt es genügend Möglichkeiten hier Abhilfe zu schaffen. Eine Tombola möchten wir den Fußballern auch anbieten. Bis heute sind wir optimistisch, dass das auch klappt. Bleibt noch der Wunsch auf schönes Wetter und viele Zuschauer. P. Reinecke Der Klinkenberg bebt - Raisdorfer TSV empfängt Kiezclub FC St. Pauli am DAS absolute Highlight erlebt der Verein anlässlich seines 90.Geburtstag. Unserem Cheftrainer Timo Liepolt ist es auf Grund seiner hervorragenden Kontakte gelungen, den Bundesligisten FC St. Pauli zu einem Freundschaftsspiel zu gewinnen. Somit ging es für das verantwortliche Organisationsteam um Oliver Braasch, Patrick Bührsch und Torsten Ahlf an die Arbeit. In Rücksprache mit dem SHFV findet dieses Spiel nun am um Uhr auf dem Klinkenberg statt. Der Einlass beginnt um Uhr. Inzwischen hat der Vorverkauf bereits begonnen und die Resonanz und Vorfreude im gesamten Umkreis sind enorm. Eintrittskarten sind auf unser Homepage unter im eigens eingerichteten Onlineshop sowie an den Vorverkaufsstellen (CB Sport, Provinzial Raisdorf, Teamsport Friedrichsort und im RTSV-Sportheim Flotter Schuh ) und an der Abendkasse erhältlich. Parallel erhalten S.WS-Kunden in beiden Kundencentren für dieses Topspiel unter Vorlage der Kundenkarte ermäßigte Eintrittskarten. Unterdessen laufen die Planungen auf Hochtouren. Neben dem sportlichen Leckerbissen können sich die Zuschauer auf die typische Stadionwurst, einem kühlen Blonden sowie Pommes, Waffeln und einem Auktionshaus, in dem Fanartikel des FC St. Pauli zu einem guten Zweck versteigert werden, freuen. Ferner baut CB Sport eine separate Lounge auf, bei der die akt. Fanartikel des Bundesligisten zu Rabattkonditionen erworben werden können. Eine besonderer Dank geht auch an die Stadtverwaltung sowie an den Bauhof, die uns bei der Umsetzung vorbildlich unterstützen. Hinweis: Sollte der FC St. Pauli die Relegation zum Aufstieg in die 1.Fussball-Bundesliga erreichen, wird das Spiel verschoben. Die Karten behalten natürlich ihre Gültigkeit. Sportliche Grüße wünscht Torsten Ahlf, Sportlicher Leiter Fussball Spitzenspiel!!! RTSV empfängt Klassenprimus Preetzer TSV II Im kommenden Monat können sich die Zuschauer und Fans der RTSV-Fussball-Liga auf spannende und interessante Spiele freuen. Bevor der RTSV am um Uhr den Bundesligisten FC St. Pauli (Bericht siehe oben) auf dem Klinkenberg anlässlich des 90. Vereinsgeburtstage begrüßt, steht am das absolute Spitzenspiel und Derby gegen den Preetzer TSV II auf dem Programm. Anpfiff ist um Uhr auf dem Gerhard Scheerenberger Platz. Die Truppe aus der Nachbarschaft um Trainer Torsten Meyer ist der Topfavourit auf den Meistertitel in der Kreisliga Plön und führt bis dato die Tabelle mit jeweils zwei Punkten Vorsprung vor dem TSV Lütjenburg und unserer Ligamannschaft an. Im Hinspiel konnten wir dem Gastgeber ein 2:2 Unentschieden abringen und werden auch im Rückspiel alles tun, um die Punkte positiv zu verbuchen. Dazu benötigen wir aber die Unterstützung der Fans, die zu diesem Topspiel gerne sämtliche Fanartikel und akustische Tröten mitbringen können. Am Freitag, fahren wir dann zum letzten Spiel der Saison 2011 / 2012 nach Schwartbuck und hoffen, an diesem Tag den Aufstieg oder die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation perfekt zu machen. Bis dahin wünschen wir allen spannende und interessante Spiele. Ihr Torsten Ahlf, Sportlicher Leiter Seite 50

51 Vereine / Institutionen knik e.v. Von Kröten, Fröschen und Molchen Hinter der Uttoxeterhalle ist ein Kleingewässer, das seit vielen Jahren regelmäßig von Amphibien besucht wird. Wenn im März das Tageslicht langsam zunimmt, die Nachttemperaturen so um die 7 oder 8 ansteigen und dann auch noch ein leichter Nieselregen abends oder nachts einsetzt, dann geht es los! Wie auf ein großes Kommando hin setzen sich Frösche, Kröten und Molche in Bewegung, um zu ihrem Geburtsgewässer aufzubrechen und dort für die Nachkommenschaft zu sorgen. Seit dem 14. März 2012 kommen jeden Morgen Schüler und Schülerinnen der Grundschule und der Gemeinschaftsschule im Ortsteil Raisdorf an dieses Kleingewässer, um Maria Busch-Laurinck Rechtsanwältin und Notarin - Familienrecht - Vertragsrecht - Erbrecht - Gesellschaftsrecht Schwentinental Bahnhofstraße 19a Tel Fax Erdkröten - Doppeldecker die Amphibien gemeinsam mit Eva Schreiner und Walter Ehlers vom knik e.v. anzusehen, zu bestimmen, um Wetterdaten aufzunehmen und Einiges über Erdkröte, Grasfrosch und Teichmolch zu lernen Draußen!! Die meisten Schüler und Schülerinnen sind begeistert - die Lehrerinnen auch! Exkursionen im Mai vom knik e.v.: Der Ruf der Laubfrösche in der Pohnsdorfer Stauung Leitung Melanie Schubert Unsere Biologin Frau Melanie Schubert führt Sie bei dieser Exkursion in die wunderschöne Pohnsdorfer Stauung. Seeadler kann man sehen, Wasser- und andere Vögel, sanierte und neuangelegte Teiche Projekt Froschland mit Laubfröschen. (Gäk gäk gäk-konzert) Seeadler im Kreis Plön : Besuch des Adlerhorstes in Ratjensdorf. Leitung U. Markmann-Mulisch. Treffpunkt: Parkplatz des Amtsgerichts Plön um 9 Uhr. Aussichtspunkt der Projektgruppe Seeadlerschutz. Spaziergang von Amtsgericht Plön nach Ratjensdorf vorbei an Naturschutzflächen des NA- BU-Plön, bei schönem Wetter Froschkonzert Laubfrosch, Wasserfrosch, verschiedene Singvögel. Mit Glück Roter Milan, Kolkrabe, Mäusebussard. Blick in den Adlerhorst mit Spektiven. Blick auf den Horstwald. Mit Glück fliegender Seeadler, fütternder Seeadler Ornithologische Exkursion am Rönner Weg in Schwentinental OT Raisdorf. Treffpunkt: Reiterhof Saggau, Leitung Heinz Schwarze. Vogelspezialist Heinz Schwarze zeigt die vielfältige Vogelwelt an den Krötenteichen. Eisvogel, verschiedenste Vogelgesänge. Schöne Teichanlage und deren Geschichte Verleihung von Baumschutzplaketten für drei alte Eichen auf der knik-eigenen Fläche Sumpfdotterblumenwiese am Rönner Seite 51

52 Vereine / Institutionen Weg in Schwentinental OT Raisdorf durch den BUND-SH Birte Pankau, Reinhard Degener an den knik e. V. Treffpunkt am Reiterhof Saggau, Rönner Weg in Schwentinetal OT Raisdorf. Es geht um die neu erworbene Fläche des knik e.v., die umgestaltet wurde: neu angelegte Teiche, ein mäandrierender Bachlauf. Drei schöne alte Eichen, die vom knik e.v. beim BUND als Baumdenkmäler angemeldet wurden, werden mit Baumschutzplaketten versehen. DRK Raisdorf DRK-Tanzkreis Raisdorf Heute möchten wir mal wieder etwas über unseren DRK-Tanzkreis Raisdorf berichten. Mittlerweile besteht der Tanzkreis aus 25 tanzfreudigen Damen, die sich jeden Dienstag um 15 Uhr in der Seniorentagesstätte treffen und immer viel Spaß bei Tanz, Klönen und Kaffeeklatsch haben. Am 6. März haben wir das erste mal eine andere Tanzgruppe im Kreis besucht. Mit Fahrgemeinschaften ging es zur Krokusblüte nach Barsbek, wo wir freudig vom dortigen Tanzkreis begrüßt wurden. Mit dreißig Tänzerinnen waren wir dann doch auch ein großer Kreis, der sich sehr schnell gut miteinander verstand. Jede Gruppe stellte einen Lieblingstanz vor und es wurden einige neue Tänze eingeübt. Zwischendurch wurde Kaffee getrunken und Kuchen gegessen, den wir als Dankeschön mitgebracht hatten, vernascht. Der Geräuschpegel, der beim Klönen entstand, sprach für sich. Um 18 Uhr endete der Nachmittag mit einem Schlusstanz und wir sprachen eine Gegeneinladung für den Herbst aus. Wer Lust bekommen hat, kann ja einmal bei uns vorbeischauen Liebe Grüße Ihr DRK-Tanzkreis, Heike Kreft, Tel /1656 Haus St. Anna Candlelight-Dinner im Haus St. Anna Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat das Haus St. Anna seine Bewohnerinnen und Bewohner zum zweiten Mal zu einem Candlelight-Dinner eingeladen. Die Bewohnerinnen und Bewohner betraten einen festlich hergerichteten Speisesaal und ließen sich erwartungsvoll und guter Dinge an den stilvoll dekorierten und mit Kerzen bestückten Tischen nieder. Den Menükarten konnten sie schon das Drei-Gänge-Menü entnehmen, das die Küche zu diesem Anlass zubereitet hatte: Als Vorspeise wurde den Bewohnerinnen und Bewohner eine Champignoncremesuppe gereicht. Als Hauptspeise konnten sie zwischen Wildragout und Blauem Karpfen wählen und abgerundet wurde das Essen durch eine Königsrolle als Dessert. Umrahmt wurde der Abend durch Musik und verschiedene vorgelesene Geschichten und Gedichte. Wir freuen uns sehr, dass das Candlelight- Dinner von den Bewohnerinnen und Bewohnern so gut angenommen wurde und wir so viele positive Rückmeldungen über den Rahmen der Veranstaltung und die Qualität des Essens insbesondere erhalten haben. Einige Bewohnerinnen und Bewohner hatten sich mit Anzug und Krawatte oder einem Abendkleid zu dem Anlass sogar besonders hübsch eingekleidet. Schließlich sollte sich auch im Pflegeheim, auch wenn viele der bei uns lebenden Menschen nicht mehr so mobil sein können, die Vielseitigkeit des Lebens widerspiegeln Seite 52

53 Vereine / Institutionen Passfotos sofort! Ihr Service vor Ort Mo - Fr 8:30-13 Uhr, Uhr Sa 9-13 Uhr, Mittwochnachmittag geschlossen Zum See 1, Schwentinental Tel.: , Innungsfachbetrieb Ist bei Ihnen öfter mal ne Sicherung locker? E-Check für Ihre Sicherheit elektrische Garagentorantriebe Elektroinstallation in und am Haus Rauchmelder sind Pflicht! Neu: Infrarotkamera mit Wärmebildkamera Ich kann Ihnen weiterhelfen!! ( ) Wilfried Pioch Ingenieurbüro für Elektrotechnik - Eschenweg Schwentinental / Klausdorf und das umfasst auch mal ein besonders gutes Essen, schicke Kleidung und ein gemütliches Beisammensein bei Musik und Kerzenschein! Mein abschließender Dank gilt den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Küche und aus der Sozialen Betreuung sowie unseren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die diesen Abend möglich gemacht haben. Moritz Wahl, Direktor Schleswig-Holsteinischer Heimatbund In Harmonie! In der Tat, die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Heimatbundes verlief sehr harmonisch. Die Berichte wurden mit Zufriedenheit zur Kenntnis genommen, zeigten sie doch das Bild eines erfolgreichen Vereinsjahres 2011/12. Immerhin hat es 29 Veranstaltungen und 10 Reisen gegeben, die alle kultureller, geschichtlicher und informatorischer Art waren und viel Zuspruch erfahren haben. Auch der Kassenbericht und die Kassenführung von Heinz Theede wurden mit Beifall aufgenommen. Die Mitgliederzahl ist mit 212 konstant geblieben und das will in der heutigen Zeit schon etwas heißen. Eine lebhafte Diskussion gab es zum leidigen Thema der Neugestaltung des Altarraumes in der St.-Martins-Kirche. Der Heimatbund kümmert sich auch um die Erhaltung historischer Bauten im Ort. Das ganz besonders, weil Schwentinental mit solchen Bauten nicht gerade gesegnet ist. Die St.-Martins-Kirche ist ein typisches Bauwerk der 50iger Jahre mit starkem Bezug zur St.-Martins-Kapelle des ehemaligen Lagers Karkkamp und stellt mit dem During-Kreuz ein einheitliches Bauwerk dar, das nicht verändert werden sollte. Der Heimatbund hatte der Kirchengemeinde 2010 für den Altarraum eine Spende zur Verfügung gestellt, allerdings unter anderen Voraussetzungen als sie vom Kirchenvorstand jetzt festgelegt worden sind. In großer Einmütigkeit beschloß die Versammlung, die Spende zurückzufordern, falls das Kreuz tatsächlich aus der Kirche entfernt werden sollte. Übereinstimmung herrschte auch hinsichtlich der Notwendigkeit, in Schwentinental altersgerechte Wohnungen zu schaffen. Vorschläge hatte der Heimatbund bereits im Jahre 2007 gemacht. In Seite 53

54 Vereine / Institutionen den vergangenen 5 Jahren ist nichts geschehen. Die Mitglieder forderten die Stadtvertretung auf, noch in diesem Jahr die Planungsvoraussetzungen für eine Weiterentwicklung des Projektes zu schaffen. Ansonsten stehen in diesem Jahr Jubiläen auf dem Programm. Am 10. April feierten wir den 25. Jahrestag der Partnerschaft mit dem österreichischen Raisdorf. Im Mai starten wir zu unserer 200. Reise. Am 6. Juni feiern wir gemeinsam mit der Raisdorfer Gilde ihren 150. Geburtstag und am 8. Juli sind wir auf Einladung des österreichischen Bürgermeisters Franz Huber in Raisdorf/ Niederösterreich und nehmen am Festakt 900 Jahre Gemeinde Pernegg teil. Wie in jedem Jahr pflanzen wir am Tag des Baumes den Baum des Jahres und das ist die Europäische Lärche. Unser April-Programm schließt mit unserem beliebten Volksliedersingen unter dem Motto Komm lieber Mai und mache.... Und das geschieht schon wenige Tage später, denn am 4. Mai fahren wir zu einem Spargelfest zum Kaiserhof Salem bei Ratzeburg. Helmut Ohl sammlung überreichte der Vereinsvorsitzende auch die Urkunden und Pokale für die Besten der abgelaufenen Jugendvereinsmeisterschaften. So wurde im diesen Jahr Alexander von Rohden bester Nachwuchsspieler. Während Viktorian Kramer den Titel Bester Jugendspieler des Vereins errang. Immer Freitags von Uhr findet im Rathaus in Raisdorf (Hintereingang) das Training der Schachjugend statt. Neugierige junge Schachspieler die gerne Schach spielen oder lernen wollen, sind gern wieder ab dem zum schnuppern Raisdorfer SG Raisdorfer Schachjugend mit guter Saison! Im Zuge der diesjährigen Hauptversammlungen der Raisdorfer Schachgemeinschaft blickte der Vereinsvorsitzende Dr. Michael Link in seiner Rede auf eine erfolgreiche Saison der Jüngsten im Verein zurück. So rüstet sich die Jugendmannschaft in der Bezirksliga derzeit für den Finalkampf um den Bezirksmeistertitel 2012 am 13.Mai in Kiel. Der Titel würde gleichzeitig den Aufstieg in die Verbandsliga bedeuten. Erfolgreich kämpften die Jugendlichen auch bei ihren zahlreichen Einsätzen in den Männermannschaften des Vereins. Dabei konnten die Jugendlichen den einen oder anderen Achtungserfolg erzielen. Die schachliche Entwicklung bei allen Kindern und Jugendlichen hat sich deutlich verbessert. Dies ist der jahrelangen kontinuierlichen Jugendarbeit des Vereins zu verdanken, die derzeit in Person des jetzigen Jungendwarts Steffen Kirstein weitergeführt wird. Im Zuge der Jahreshauptver- und probieren eingeladen. Gleichzeitig besteht auch die Möglichkeit wieder Mittwochs ab dem um 16:00 Uhr (Klassenzimmer der 4a) bei der Schul-Schach-AG der Grundschule Schwentinental reinzuschnuppern und mitzuspielen. Anfänger können dort auch das Schach-ABC erlernen. Die Kinder der Schach- AG kehrten erst kürzlich erfolgreich von den Landesschulschachmeisterschaften zurück und belegten dort den 55. Platz von 67.Mannschaften. Gleichzeitig bedeutete dieser Platz aber auch, dass die Mannschaft die beste Grundschulmannschaft des Landkreises Plön stellte. Seite 54

55 Vereine / Institutionen Frau Sinje Marohn, die sich in beispielhafter Weise für unsere Show- & Marchingband eingesetzt und die großzügige Spende ermöglicht haben. Vielen herzlichen Dank! Nun wird sich das Instrumentarium der Show- & Marchingband Green Lions um einige Instrumente erweitern. Schön wäre es, wenn unser Musikverein auch weitere Mitglieder aufnehmen würde, die diese Instrumente erlernen und spielen möchten. Denkbar wären beispielsweise auch ehemalige Musikerinnen und Musiker, die einen Wiedereinstieg in die Musik wagen möchten, aber bisher keine Musikgruppe gefunden haben, die zu ihnen passt. Das kann sich jetzt ändern, denn nun gibt es ja die Show- & Marchingband Green Lions, die mit ihrer interessanten Instrumentierung, einem ungewöhnlichen Sound und peppigen Songs für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Vielleicht müssen die Ehemaligen auch erst einmal ihren inneren Schweinehund überwinden, bevor sie bei einer Probe der Showband vorbeischauen, oder ein Probetraining absolvieren. Aber wenn der erste Schritt überwunden ist, werden unsere neuen Ehemaligen mäch- Diplom- Musiklehrerin erteilt Unterricht (Kinder und Erwachsene) Show- & Marchingband Green Lions Förde-Sparkasse unterstützt Showband Green Lions mit großzügiger Spende Verein zu gründen ist nicht schwer, Verein zu sein dagegen sehr! So könnte man die Situation junger Vereine beschreiben, die sich gerade erst gegründet haben und nun zeigen müssen, wie alltagstauglich sie sind. Die Show- & Marchingband Green Lions der Stadt Schwentinental e. V. bekommt das schon sehr gut hin, doch auch unser Musikverein kann eben nur effektiv wirtschaften, wenn ausreichend Kapital vorhanden ist. Und so sind wir natürlich dankbar für jede Zuwendung, sei sie ideeller oder auch finanzieller Art, um unsere kostenintensive und umfangreiche Vereinsarbeit fortführen und Schritt für Schritt erweitern zu können. Die Freude war groß, als der Vorstand unserer Showband die Nachricht erhielt, daß sich die Förde-Sparkasse mit einer großzügigen Spende am Aufbau unseres Musikvereins beteiligen wolle. Am 21. März wurde, im Rahmen einer feierlichen Übergabeveranstaltung in den Räumen des Finanzzentrums Kiel, dem Vorstand unserer Showband die finanziellen Mittel, aus dem PS-Zweckertrag der schleswig-holsteinischen Sparkassen, überreicht. Somit ist unser Musikverein nun in der bevorzugten Lage, fünf weitere Instrumente, einschließlich Zubehör, anzuschaffen. Welch ein Glücksfall! Unser ganz besonderer Dank gilt den Mitarbeiterinnen der Förde-Sparkasse Schwentinental, Frau Melanie Möhring und für Gitarre und Klavier Tel.: oder Seite 55

56 Vereine / Institutionen tig viel Spaß haben. Garantiert! Auf unserer Homepage kann man sich ausführlich informieren und sehen, wer wir sind und was wir machen. Über unsere Adresse können Interessierte jederzeit mit unserer Band Kontakt aufnehmen. Außerdem steht der 1. Vorsitzende, Marco Fritsche, auch weiterhin für persönliche Gespräche unter der Telefon-Nr gerne zur Verfügung. Einfach mal kontakten - es lohnt sich! Marco Fritsche Weltladen Raisdorf Schwere Entscheidung am Frühstückstisch Honig ist nicht gleich Honig. Denn gerade die Vielfalt der Sorten macht das Probieren von Honig immer wieder zu einem Erlebnis. Kleingärtnerverein e.v. Raisdorf Liebe Gartenfreunde. Das Frühjahr ist da und die Gartenarbeit wartet. Bitte denkt alle an die kleingärtnerische Nutzung. Wir haben das Wasser angestellt und auch unsere Sani-Station ist wieder in Betrieb. Aus gegebenem Anlass machen wir noch einmal darauf aufmerksam, dass in den Kleingartenparzellen Spültoiletten nicht erlaubt sind. Wir bitten alle Gartenfreunde, diese zurückzubauen. Ab dem 1. Mai sind wieder Ruhezeiten einzuhalten. Von Uhr ist im Gelände Mittagsruhe. Die Ruhezeiten morgens und abends richten sich nach den Zeiten der Stadtverwaltung. Bitte haltet Euch daran. Auch die Brenntonne hat jetzt Sommerpause, ebenso darf kein Stallmist mehr ausgebracht werden. Ab dem 4. Mai findet wieder an jedem 1. Freitag im Monat von Uhr die Sprechstunde statt. Bitte nutzt diese Zeit, um Anfragen, Bescherden usw. beim Vorstand loszuwerden. Am 2. Juni findet unser Sommerfest statt. Der Festausschuss wird rechtszeitig in den Schaukästen die Planung aushängen. Wir hoffen auf rege Beteiligung (hoffentlich bei besserem Wetter als letztes Jahr). Für Interesierte: Wir haben noch Pachtgärten frei. Meldet Euch bitte beim Vorstand oder Sonntags von Uhr im Vereinshaus. Viele Grüße Euer Vorstand Heike Marten Anzeigen: Das Etikett auf dem Glas der zahlreichen Sorten aus dem Deutschen Imkerbund gibt Auskunft, welche Köstlichkeit sich in ihm verbirgt, wie Raps, Heide, Linde oder Tanne u.v.m.. Die Deutschen sind Weltmeister im Honigschlecken. Fast 1,5 Kilogramm essen sie pro Person und Jahr. Mehr, als jede andere Nation. Honig ist ein Naturprodukt. Von Bienen gemacht und vom Menschen geerntet. Ohne Zusätze, ohne Veränderungen soll er in den Handel: Das schreibt die Honigverordnung vor. Aber nur etwa 20 Prozent des Honigs schaffen deutsche Bienen heran. Der Bärenanteil des in Deutschland verkauften Honigs wird übrigens importiert. Vornehmlich aus Mittel- und Südamerika, aber auch aus Europa. ( Zu den fairen und sortenreinen Honigen aus Lateinamerika gehören die leckeren Honige der GEPA. Ulmo? Eukalyptus? Oder lieber ein Länderhonig aus Mexico, Uruguay oder Guatemala? Flüssig oder fest? Die vielen Honigsorten der GEPA machen die Wahl wirklich zur Qual doch eins ist sicher: Sie werden fair und süß belohnt! Probieren Sie den Ulmo Honig aus der cemeweißen Blüte des im chilenischen Regenwald wachsenden Ulmobaumes oder die Länderhonige aus dem Hochland von Guatemala oder Mexiko mit ihrem milden, fruchtigen, herben oder tropischen Geschmack. Und wer sich nicht entscheiden kann probiert es mit Seite 56

57 SIMPLY CLEVER Frühlingsfrische Tageszulassungen Demnächst der neue Citigo ab sofort bei uns bestellbar! z.b. Fabia 1.2 Cool Edition 44 kw pazifik-blau EZ km Klima, ESP, Radio-CD-MP3, el. FH, höhenverst. Fahrersitz, Rücksitzbank geteilt u.v.m. Verbrauch l/100 km: kombiniert 5,7 - innerorts 7,5 - außerorts 4,7 CO 2 - Emission kombiniert: 132 g/km ,- z.b. Yeti 1.4 Activ Plus Edition 90 kw EZ km Klima, Sitzheizung, Einparkhilfe, el. FH, Radio-CD-MP3, abnehmb. AHK, Tempomat, MFA, Nebelscheinwerfer u.v.m. Verbrauch l/100 km: kombiniert 6,8 - innerorts 8,9 - außerorts 5,9 CO 2 - Emission kombiniert: 159 g/km ,- Günstige Finanzierungen über die Skoda Bank möglich! z.b. Roomster 1.4 Style Plus Edition 63 kw candyweiß/dach: schwarz EZ km Klima, Sitzheizg., ESP, Radio, MFA, NSW, el. FH, höhenverst. Fahrersitz, Rückfahrwarner u.v.m. Verbrauch l/100 km: kombiniert 6,4 - innerorts 8,3 - außerorts 5,3 CO 2 - Emission kombiniert: 149 g/km ,- z.b. Octavia Combi 1,2 TSI Family /Style 77 kw perleffekt EZ km Climatronic, LM-Felge, Sitzheizung, Xenon, Radio-CD-MP3, Regensensor, MFA, Innenspiegelabblendung, Nebelscheinwerfer u.v.m Verbrauch l/100 km: kombiniert 5,7 - innerorts 7,1 - außerorts 4,9 CO 2 - Emission kombiniert: 134 g/km ,- Tageszulassungen Octavia ab ,- sofort lieferbar! Weitere Skoda Tageszulassungen verschiedener Modelle und Top-Neuwagenangebote erwarten Sie bei uns. Kommen sie vorbei.... bärenstark Autohaus Ost GmbH Kiel Klausdorfer Weg 173 Tel. (04 31)

58 Vereine / Institutionen dem Set der drei Bio Sortenhonigen: Bio Flor de Acahual: blumig und würzig im Geschmack mit sanfter Vanillenote. Bio Orangenblütenhonig: zartsüß und blumig-frisch mit feiner Zitrusnote. Bio Eukalyptushonig: kräftig und intensiv würzig mit feiner Kräuternote. Für den süßen Honig leisten die Handelspartner von GEPA in Mexiko, Guatemala, Nicaragua, Chile, Argentinien und Uruguay harte Arbeit! Die GEPA bezieht ihren Honig von kleinen Imkergenossenschaften, zu denen sich Hunderte von Imkerfamilien zusammengeschlossen haben, die teilweise zu ethnischen Minderheiten gehören. Für sie ist die Bienenzucht eine wichtige Ein- Schwentinental schafft Badmosphäre Die schöne Stadt Schwentinental und Ihr regionales Umland sind ab dem um eine handwerkliche Attraktion reicher. Direkt gegenüber vom Rathaus im Ortsteil Raisdorf gelegen, öffnet an diesem Tag die Badmosphäre Ihre Pforten. Die Inhaber Christoph Lamp und Mike Hintz haben sich durch jahrelange Kooperation beider Firmen dazu entschlossen sich nun gemeinsam der Öffentlichkeit in Form einer umfassenden Austellung zu präsentieren.ein sorgfältig ausgesuchtes Sortiment gepaart mit außergewöhnlichen Gestaltungsmöglichkeiten erwartet Sie in diesen neuen Räumen.Ebenso erwartet Sie eine fachkompetente Beratung in den Bereichen Badsanierung, Heizungs-und Solaranlagen, sowie Fliesen,Mosaike und Natursteine. Ein großes Spektrum an Kreativität und Fachwissen liegen für Sie bereit. Durch die enge Zusammenarbeit beider Firmen, konnte auch der -bei Kunden unbeliebte- Zeitfaktor einer Badsanierung auf ein Minimum reduziert werden. Auch die Betreuung Ihres Projekts wird aus einer Hand gesteuert, so dass Sie für alle Neugestaltungen lediglich einen Ansprechpartner haben. Durch eine Vielzahl an Partnergwerken wie Maler, Elektriker und auch Tischler können Sie entspannt die Koordination der verschiedenen Gewerke beobachten. Die große Servicebereitschaft aller Mitarbeiter, die kostenlose Beratung vor Ort, das hohe Niveau an Kreativität, Fachkenntnis und Gestaltung sind der Garant dafür, dass auch bei Ihnen bald eine ruhige und entspannte Badmosphäre herrscht. Das gesamte Team der Badmosphäre lädt Sie am Eröffnungstag zu Kaffee & Kuchen ein und freut sich darauf, Sie kennen zu lernen. Badmosphäre, zum See 1, Schwentinental Seite 58

59 Vereine / Institutionen «S.WS Kundencenter, Ortsteil Klausdorf Seebrooksberg Schwentinental Telefon Störungsdienst S.WS Kundencenter, Ortsteil Raisdorf Theodor-Storm-Platz Schwentinental Telefon Störungsdienst Strom/Ökostrom Gas/Ökogas Wasser Wärme Freibad Starten Sie jetzt! Wir versorgen Sie nachhaltig und TÜV-geprüft: S.WS Ökogas unser Beitrag für eine saubere Zukunft! Klimaschutz ist eine große Aufgabe, der wir uns mit unserem neuen Produkt stellen: ab sofort liefern wir auch Ökogas TÜV-geprüft und genau kontrolliert. Gehen Sie mit der Zeit wir können alle etwas tun, für uns und die folgenden Generationen! Genießen Sie dabei kompetenten Service vor Ort! Einfach anrufen, informieren und kinderleicht wechseln unser Energiebündel Tine und wir sind gern für Sie da! ««««««««Gebündelte Energie ohne Umwege nahmequelle, zu der sie wenig oder kein eigenes Land benötigen. Die Imker sammeln und schleudern die Honige im Einklang mit der Natur.( Einfamilienhaus in Schwentinental oder Umgebung von privat gesucht. klein, fein und Südlage Angebote bitte an: Telefon: Ihre Weltladengruppe Raisdorf Erreichbar sind wir auch unter Weltladen Raisdorf, Klaus- Groth-Str. 3, Tel / Geöffnet Montag bis Samstag Uhr Uhr und Freitagnachmittag Uhr Uhr. Eingang vom Theodor-Storm-Platz. Seite 59

60 Service Die Rätselseite Kreuzworträtsel IHRE SPENDE MACHT UNS MUT Die Seenotretter hörunfähig Vorstechgerät (Schuhmacher) Attribut guten Stoffs abgetan Falltür Denkmuster (Mz.) internat. Polizeibehörde Kosename d. Großvaters Zündschnüre Filmheld: Ben... Abk.: Normalnull Abk.: Halbjahr wenig später Bereich, Gebiet Position bekleiden Fragefürwort betagt Finanziert nur durch Spenden Lichtbild vom nackten Körper anderer Name für Donar Plätze, Stellen volkstümlich: Ehefrau Segeln: 'Wendet' völlig erschöpft Garnfeinheitsgrad Bitte spenden auch Sie! Spendenkonto BLZ Sparkasse Bremen Fragewort: aus welcher Gegend? europ. Binnenmeer Schlagader Sender i. München L U N T E N M O D E L L E B A L D P O O P A R E E H J R W O B E I L U K E S R B E E N D E T O R T E N N A B R I E B F E S T T H O R G U U A K O A H L E A W G T Sudoku (Die Lösung finden sie auf der letzten Seite des Heftes) Frank-Michael Jacobsen Rolladen und Jalousiebaumeister Rollläden-Markisen-Tore Fenster-Türen Plissee-Jalousien Insektenschutz Telefon: Telefax: Seite 60

61 Service Private Kleinanzeigen Ankauf / Verkauf 51 R.-Fernseher, wenig gebraucht, zu verschenken. Tel.: 0431/ Dienstleistungen Suchen eine ältere deutsche Reinmachekraft für unser Haus im Heimstättenweg. 1x wöchentlich vormittags 2-3 Std. (Stundenlohn 10,00). Tel bis 18 Uhr. Individueller, intensiver Legastenieunterricht, Telefon Anzeigen: DienstleistungenrundumsHaus Dichtheitsprüfung von Hausanschlüssen und Rohrleitungen nach DIN 1610 & 1986 Kanal-TV Untersuchung Kanalinspektion und Zustandsanalyse Rohr- und Kanalreinigung Drainagespülung grabenlose Kanalsanierung Kellerwandabdichtung (Gel-Verfahren/Verkieselung) Fassadensanierung und -reinigung UnsereweiterenLeistungen Beton- und Stahlbetonarbeiten Maurer arbeiten Zimmerarbeiten Umbauarbeiten Neubauar beiten Sanierungsarbeiten Betonsanierungen Trocken legung feuchter Wände Hochbau Tiefbau Umwelttechnik Paradiesweg Schwentinental Tel.: Fax: Seite 61

62 Service Unser Gewinnspiel Ich unterstütze den Kleinen Lichtblick... Ab dem 1. Mai im Freibad: Warmes Wasser (23 Grad), Spiel und Spaß! - Anzahl der Schwimmbecken: 3 - Anzahl der Sprunganlagen: 3 - Länge der Wasserrutsche: 103 Meter - Höhe der Wasserrutsche: 8,5 Meter Machen sie mit bei unserem Gewinnspiel!: Gewinnen Sie 3 x je eine Zehnerkarte für das Freibad Schwentinental. Teilnahmebedingungen: Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen und pro Gewinnspiel nur einmal teilnehmen. Die Teilnahme an Gewinnspielen ist per an oder per ausreichend frankierte Postkarte möglich. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch den Verlag, deren Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder beauftragte Dritte. Einsendeschluss ist der 12. Mai Gewinnspielfrage des Monats: Wie hoch ist die Wassertemperatur der beheizten Schwimmbecken im Freibad Schwentinental? 21 Grad 22 Grad 23 Grad Persönliche Angaben:..weil es Freude macht zu sehen, wie gut ein gesundes und leckeres Frühstück aus Naturprodukten den Schulkindern schmeckt. Marion Hoffmann Bitte abschneiden und auf eine Postkarte kleben bzw. im Briefumschlag übersenden. Naxus MedienService -Gewinnspiel- Am Klosterforst Schwentinental Vorname, Name: Telefonnummer: Straße, Hausnummer: PLZ, Ort: Unsere vollständigen Teilnahmebedingungen finden sie unter Seite 62

63 1.Mai, ab 11 Uhr Jazz-Frühschoppen Biergarten-Eröffnung Bratwurst - Weißwurst - Brezel Weißbier frisch vom Fass Livemusik mit Dixieland Five Gesprächsrunden mit dem Ortsverband CDUSchwentinental Hotel Rosenheim Preetzer Str Schwentinental Tel /

64 Service Ärzteverzeichnis Schwentinental Allgemeinmedizin und Praktische Ärzte Dagmar Esch-Kabitzke Klaus-Groth-Str. 1, Schwentinental Tel /10 03 Dr. med. Volker Schuldt Eichendorffstr. 49, Schwentinental Tel /3 66 Dr. med. Karsten Pszolla Dirk Brauer Dr. med. Iria Pszolla Bahnhofstraße 9, Schwentinental Tel /50 68 Dr. med. Peter Lumbeck Albert-Schweitzer-Straße Schwentinental Tel / Dr. med. Klaus Rathke Dr. med Karin Waack Dorfplatz 10, Schwentinental Tel. 0431/ Jörg Schirrmacher Dr. med. Markus Sauerwald Dorfstraße 108, Schwentinental Tel. 0431/ Eduard Malinovski Zum See 2, Schwentinental Tel / Kinderarzt Dr. med. Uwe Blauert Zum See 2, Schwentinental Tel /17 71 Augenarzt Dr. med. P. E. Fritsch Zum See 2, Schwentinental Tel / Heilpraktiker Angela Ostermann, Klassische Homöopathie Südring 16, Schwentinental Tel / Zahnärzte Dr. med. dent. Karsten Kowallik Zum See 2, Schwentinental Tel / Ingela Chmill Martina Emsmann Südring 81, Schwentinental Tel. 0431/ Dr. med. dent. Helge Niss ToothworkS Dorfstraße 110, Schwentinental Tel. 0431/ Bärbel Stöckel, Dr. Peter Stöckel Bahnhofstraße 30, Schwentinental Tel / Vincent Weigand Klingenbergstraße Schwentinental Tel. 0431/ Michael Zahl Wakenitzstraße 2, Schwentinental Tel /67 07 Gunter Roller Mergenthalerstraße Schwentinental Tel / Dr. Heiner Stelter Dorfstraße 156, Schwentinental Tel. 0431/ Tierärzte Dr. Lutz Johannsen Eichenweg 22, Schwentinental Tel /67 24 Melanie Lamtjew Preetzer Chaussee Schwentinental Tel. 0431/ Psychotherapeuten Dipl. Psych. Ulrich Schlender Bahnhofstraße 26, Schwentinental Tel /70 30 Dr. med. Volker Schuldt Anschrift s. u. Allgemeinmedizin Dr. med. Peter Lumbeck Anschrift s. u. Allgemeinmedizin Seite 64

65 gesunde Zähne! schöne Zähne! Zahnarztpraxis Dr. med. dent. Karsten Kowallik Zum See Schwentinental Telefon Praxis: Telefon privat: zertifizierter Hypnose-Zahnarzt Ihr zuverlässiger und kompetenter Partner für Sanitätechnik, Bäder, Heizungsbau Solaranlagen und Komplettlösungen. Fliesenarbeiten Beratung - Planung - Ausführung Peter Sötje Liesenhörnweg Schwentinental Tel.: Fax: Bauträger. Malkler Hausverwaltung Ihr professioneller Partner für Einfamilienhausbau, Immobilienverkauf und Hausverwaltung in Schwentinental Schwentinehaus Wobau GmbH Preetzer Chaussee 23, Schwentinental Tel.: 0431/ Geschäftsführer: Günther Rahn Ich freue mich auf Ihren Anruf! Dorfstr Schwentinental Tel Fax täglich frische Backwaren - Lieferservice - Kommissionsware für Ihre Veranstaltungen - Lotto-Annahme - Hermes Versand - Chem. Reinigungsannahme

66 Service Telefonverzeichnis - Stadtverwaltung Schwentinental Stadtverwaltung Schwentinental Bürgermeisterin Susanne Leyk Büro der Bürgermeisterin, Redaktion Stadtmagazin Fax Regina Blöcker Silke Martin Jutta Heimann Beiträge Stadtmagazin Zentrale Ulrike Krumrei - Birgit Pöpelt Fax Amt I Hauptamt Amtsleiter Gerald Menz Personalangelegenheiten, Allgemeine Verwaltung Kirsten Kaireit Claudia Weihrauch Satzungsrecht, Gewerbewesen Manfred Milbrodt Hausmeister Detlef Heisch Reinhardt Hellberg Schulen, Kindergärten, Schülerbeförderung, Renten, Veranstaltungen Dirk Kemper Jugend, Sport, Büchereiwesen, Volkshochschule Mirco Frehse Amt II Finanzen - IT Amtsleiter Norbert Möller Kämmerei, EDV Ulrich Nebendahl EDV-Administration Martin Klyk Grundbesitzabgaben, Hundesteuer,Gew.Steuer OT Klausdorf Ramona Schwanbeck Grundbesitzabg.,Straßenreinigungs-/Winterdienstgebühren OT Raisdorf Hartmut Ewald Doppik,Vergnügungssteuer, Hundesteuer OT Raisdorf Annika Rauert Gebühren, Beiträge, kostenrechnende Einrichtungen Dörte Süfke Stadtkasse - Standesamt Andrea Stühmer Michael Ihms Amtskasse Selent-Schlesen Svenja Beck Vollstreckungsstelle Britta Felgendreher Amt III Stadtentwicklung, Bauwesen und Umweltangelegenheiten Amtsleiterin Sabine Conrad Gewerbevorhaben, Bauleitplanung Petra Finkeldey Hoch- und Tiefbau, Straßen- und Gebäudeunterhaltung Peter Einfeldt Gebäudeunterhaltung Jürgen Hamann Umweltangelegenheiten, Schwentinepark Klaus Uhde Einzelbaumaßnahmen, Kinderspielplätze, städt. Bauhof NN Amt IV Bürgeramt Amtsleiter Michael Stubbmann Seite 66

67 Service Meldeangelegenheiten, Ausweise, Lohnsteuerkarten, Bescheinigungen Mona Looks NN NN Ordnungs- u. Marktwesen, Wahlen, Gefahrenabwehr, Überw. Str.Reinigung u. Winterdienst Manfred Wollschläger Brand- und Zivilschut, Str.Verkehrsrecht, Parkausweise, Fundsachen Gudrun Ferst Gewerberecht, Wohnungsamt David Erdogan Sozialhilfe, Unterhalt, Wohngeld, Asylrecht Nadja Yigit Jan Skade Wohnberechtigungsscheine, Senioren-Parkausweise und Behindertenangelegenheiten Julia Waldinger Bürgerbüro Ortsteil Klausdorf Meldeangelegenheiten, Ausweise, Bescheinigungen NN Volkshochschule, allgemeine Verwaltung Bettina von Nessen Kontakte Bürgervorsteherin und Ausschussvorsitzende Vorsitzende der Stadtvertretung Bürgervorsteherin Angelika Lange-Hitzbleck Vorsitzender Hauptausschuss Volker Sindt Vorsitzender Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen Dr. Norbert Scholtis Vorsitzender Ausschuss für Bauwesen Herbert Steenbock Vorsitzender Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Sicherheit Uwe Janz Vorsitzende Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften Monika Vogt Vorsitzender Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales Bernd Petersen Vorsitzender Kleingartenausschuss Rainer Martens Weitere Anschlüsse Stadtbücherei OT Raisdorf Stadtbücherei OT Klausdorf Städtischer Bauhof Feuerwehr Schwentinental Gemeindewehrführer Jürgen Egerland Freiwillige Feuerwehr Raisdorf Gerätehaus Wehrführer Stefan Kühl stv. Wehrführer Dr.Lutz Johannsen Freiwillige Feuerwehr Klausdorf Gerätehaus Wehrführer Kai Lässig oder stv. Wehrführer Patrick Lösche Schulen Schulen OT Raisdorf Grundschule der Stadt Schwentinental Albert-Schweitzer Gemeinschaftsschule Schwentineschule Schule OT Klausdorf Astrid-Lindgren-Schule Offene Kinder- und Jugendarbeit OT Raisdorf Haus der Jugend Spieliothek OT Klausdorf Büro der Selbstverwaltung Kinder- und Jugendtreff Tim Steffen Spieliothek weitere wichtige Telefonnummern Uttoxeterhalle Schwentinehalle Seite 67

68 Service Dr. Hartmut Litwinski Rechtsanwalt Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht Marten Krüger Rechtsanwalt Dorfplatz Heikendorf Tel Fax Tätigkeitsschwerpunkte Familienrecht Erbrecht Verkehrsrecht Arbeitsrecht Mietrecht Sozialrecht Interessenschwerpunkte Strafrecht Forderungseinzug Insolvenzrecht Privates Baurecht Sportplatz Klinkenberg Volkshochschule OT Raisdorf Volkshochschule OT Klausdorf Seniorentagesstätte OT Raisdorf Wildpark (Mo-Do 7-16 Uhr, Fr 7-12Uhr): Wildpark, Notfallnummer Wildpark Schiedsmann Gerd Krützfeldt, OT Raisdorf Schiedsmann Peter Ketelsen, OT Klausdorf Seniorenbeirat Ilse Schmidt-Lassen, Vors Gerd Karez, stv. Vors Ehrenamtlicher Versichertenberater der DRV-Bund Norbert Pelikan (ab17 Uhr) Beauftragte für Menschen mit Behinderungen Axel Kreutzfeldt, Behindertenbeauftragter Antje Suchomski, stv. Behindertenbeauftrage Stadtwerke Schwentinental Servicenummer: Telefax Störungsdienst oder Kundencenter OT Raisdorf Bernd Meier, Geschäftsführer Rainer Pöhlmann, Betriebsleiter Kundenservice Gabriele Lübke Marlies Müller Martina Krist Sandy Seiler Vertrieb Sonderkunden Sebastian Poth Hüseyin Ali Yildiz Finanzbuchhaltung Helmut Raths Marina Voß Rechnungswesen / Controlling Annette Wehrmacher Guido Brandt Technik / Datenmanagement / IT Thomas Heimann Daniel Diebel Abwasserbeseitigung Petra Pöhlmann, André Spickermann Freibadkasse (nur in der Saison) Seite 68

69 Service Notdienste der Apotheken Schwentinental /Plön / Preetz (Mai 2012) A B C D E F 6 Kur-Apotheke Schillener Str Plön 04522/ Prinzen- Apotheke Eutiner Str Plön 04522/ Apotheke Lübsches Tor Lübecker Str Plön 04522/22 75 Hof-Apotheke Lange Str Plön 04522/ Schloss-Apotheke Markt Plön 04522/70 74 DocMorris Apotheke im REAL,- Mergenthalerstr Schwentinental 04307/ Apotheke am Dorfplatz Dorfstraße Schwentinental 0431/ G H J K L M 31 Löwen-Apotheke Markt Preetz 04342/ Schwentine- Apotheke Markt Preetz 04342/28 14 Apotheke am Rathaus Zum See Schwentinental 04307/ DI G 2. MI H 3. DO J 4. FR K 5. SA L 6. SO M 7. MO A DI B 9. MI C 10. DO D 11. FR E 12. SA F 13. SO G 14. MO H 15. DI J MI K 17. DO L 18. FR M 19. SA A 20. SO B 21. MO C 22. DI D 23. MI E 24. DO F 25. FR G 26. SA H 27. SO J 28. MO K 29. DI L 30. MI M 31. DO A Kgl. Priv. Apotheke Kirchenstr Preetz 04342/22 36 Apotheke an der Stadtkirche Kirchenstr Preetz 04342/53 50 Apotheke in Raisdorf Bahnhofstr Schwentinental 04307/70 55 Philippus- Apotheke Seebrookswiese Schwentinental 0431/ Notrufe Polizei 110 Feuerwehr 112 Notarzt- oder Rettungswagen 112 Rettungsleitstelle 112 Arztnotrufzentrale 01805/ (ab Uhr, falls Hausarzt nicht erreichbar ist) Kreis Plön 01805/ Kreiskrankenhaus Preetz 04342/80 10 Anlaufpraxis im KSK Preetz 01805/ (Öffnungszeiten: MO: Uhr, DI: Uhr, MI: Uhr, DO: Uhr, FR: Uhr, Wochenende und Feiertage: Uhr und Uhr) Sozialpsychiatrischer Dienst Gesundheitsamt Plön - mit Krisendienst tagsüber 04522/ sonst 110 Zahnärztlicher Notdienst 04342/ Diakonie Sozialstation Raisdorf 04307/1499 Sozial- und Diakoniestation Klausdorf 0431/ Die Philippus-Apotheke und die Apotheke am Dorfplatz halten für weitere Notdienste im Kieler Bereich Broschüren zur Abholung bereit. Liebe Leserinnen und Leser, bitte denken Sie daran: in Schwentinental gibt es in den beiden Ortsteilen noch einige Straße mit gleichem Namen. Wenn Sie die Polizei, die Feuerwehr oder den Rettungsdienst anrufen, sollten Sie unbedingt Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsteil benennen. Seite 69

70 Service Öffnungszeiten Rathaus, Theodor-Storm-Platz: Mo 08:30-12:30 Uhr Di 07:00-12:30 Uhr Do 08:30-12:30 Uhr + 14:00-18:00 Uhr Fr 08:30-12:30 Uhr Bürgerbüro, Seebrocksberg 1: Mo 08:30-12:30 Uhr Di 07:00-12:30 Uhr Do 08:30-12:30 Uhr + 14:00-18:00 Uhr Fr 08:30-12:30 Uhr Bücherei Ortsteil Klausdorf: Di 10:00-12:30 Uhr + 14:30-19:00 Uhr Do 10:00-12:30 Uhr + 14:30-18:00 Uhr Fr 14:30-18:00 Uhr Bücherei Ortsteil Raisdorf: Mo 15:00-18:00 Uhr Mi 10:00-12:00 Uhr + 15:00-18:00 Uhr Do 10:00-12:00 Uhr + 15:00-19:00 Uhr Fr 10:00-12:00 Uhr + 15:00-19:00 Uhr Volkshochschule Ortsteil Klausdorf: Mo 08:30-12:30 Uhr Di 07:00-12:30 Uhr Do 08:30-12:30 Uhr + 14:00-18:00 Uhr Fr 08:30-12:30 Uhr Volkshochschule Ortsteil Raisdorf: Mo 14:00-16:00 Uhr Di 14:00-16:00 Uhr Do 14:00-18:00 Uhr Sudoku Lösung Anzeigenpreisliste 2/1 Doppelseite (210 x 296 mm) 769,00 * 1/1 Seite (210 x 148 mm) 399,00 * 1/2 Seite hoch (180 x 62 mm) 219,00 * 1/2 Seite quer (87 x 130 mm) 219,00 * 1/3 Seite quer (56 x 130 mm) 149,00 * 1/4 Seite hoch (87 x 62 mm) 119,00 * 1/4 Seite quer (40 x 130 mm) 119,00 * 1/8 Seite quer (40 x 62 mm) 69,00 * Rabatte: Laufzeit: 3 Monate 5 % Laufzeit: 6 Monate 10 % Laufzeit: 12 Monate 20 % Premium-Seiten: Aufpreis Umschlagseite innen: 25 % Aufpreis Umschlag Rückseite: 50 % Anzeigenschluss: Jeweils der 12. des Vormonats *alle genannten Preise sind Nettopreise. zzgl. 19 % MwSt Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein professionelles Anzeigen-Layout Anzeigen-Hotline: Heft-Beilagen Option A (All-Inklusive): Wir gestalten Ihnen Werbeflyer (6 Seiten, DIN A4 lang, Glanz, 135 Gramm) Ca Exemplare werden dem Stadtmagazin beigelegt. Ca Exemplare liefern wir Ihnen zur freien Verfügung. Gesamt All-Inklusive-Preis: 999,00 (auf Wunsch auch andere Stückzahlen mögl.) Option B: Sie liefern uns ca Flyer oder Handezettel (DIN A4 lang oder DIN A5) bis 30 Gramm. Ihre Werbung wird dem Stadtmagazin beigelegt und von uns an alle Haushalte in Schwentinental verteilt. Preis: 490,00 Alle Preise finden Sie auch Online unter: Beachten Sie unsere AGB unter: Seite 70

71 Engagiert. Kompetent. Sozial. Am 6. Mai 2012 ERSTSTIMME! Werner Kalinka UNSER LANDTAGSABGEORDNETER Tel. (0431) Fax (0431) Bahnhofstraße Schwentinental Heizungsbau Schlotfeldt Modernisierung - Ihrer Heizungsanlage (z.b. Gas- u. Öl-Brennwert) - Ihres Badezimmers Nutzung von erneuerbaren Energien z.b. Solarthermie, Photovoltaik, Wärmepumpen usw. Wir sind Ihr kompetenter Partner im Bereich Haustechnik! Dorfstraße Schwentinental Neubau / Sanitär / Wartung & Reparatur / Solar Wir freuen uns auf Ihren Anruf und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot

72 Wagner s Spiel- + Technikwelt GmbH Mergenthalerstraße 1, Schwentinental/OT Raisdorf T F Montag Freitag Uhr, Samstag Uhr Jetzt neu! Melden Sie sich für unseren Pfiffikus-Newsletter unter an!

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe

Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Cornelia Zürrer Ritter Rotlicht-Begegnungen Impressionen aus zehn Jahren Sozialarbeit und Seelsorge der Heilsarmee für Frauen aus dem Sexgewerbe Bestellungen unter http://www.rahab.ch/publikationen.php

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch

Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch UNA- USA New York Vorbereitungstreffen In Berlin war es schön. Es wurde sehr langsam gearbeitet, damit wir alles verstanden. Sogar Hausaufgaben durften wir in Deutsch ausarbeiten. Wir fanden gut, dass

Mehr

Pilot Gymnasium-Sfax Schuljahr :2004-2005. Text:

Pilot Gymnasium-Sfax Schuljahr :2004-2005. Text: Pilot Gymnasium-Sfax Schuljahr :2004-2005 Fach :Deutsch Lehrer: Text: Mir schwebt vor, dass ich mal Wirtschaftsinformatik studiere, vielleicht in Mannheim. Vielleicht gehe ich dafür in die USA. Aber erst

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September

Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Veranstaltungen im Preuswald 2015 Juni - September Stadtteilbüro Preuswald Juni Juli August September Sa 08.08.2015 Springkraut Aktion 10.00- ca 12.00 h Treffpunkt: Reimser Straße vor dem Haus 33 Mi 12.08.2015

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei

AUSGANGSEVALUATION Seite 1. Lösung. Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Seite 1 Diese Ankündigung wurde in Ihren Briefkasten geworfen. Veranstaltung mit Musik und Tanz Eintritt frei Die Gemeinde von Vechta organisiert eine große Gala im Theater der Künste, Samstag, 28. Dezember

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Herzlich Willkommen im Entennest

Herzlich Willkommen im Entennest Herzlich Willkommen im Entennest FRISCH - SAFTIG DELIKAT Wir halten eine Vielzahl von Speisen für sie bereit. Von Fisch- und Fleischgerichten über Nudelgerichte bis hin zu leckeren Desserts. Durch die

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082)

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Seite 8 In der Schule Die Kinder arbeiten am Computer. Zwei Mädchen beobachten die Fische im Aquarium. Das Mädchen schreibt

Mehr

Lunch- und Dinnerbuffets

Lunch- und Dinnerbuffets Lunch- und Dinnerbuffets 19,50 als 2-Gang 2 Gang-Buffet 23,00 als 3-Gang 3 Gang-Buffet Sie können Ihr gewünschtes Buffet selbst zusammenstellen. Nachfolgend bieten wir Ihnen Suppen, Hauptgerichte und Desserts

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine

Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Angebote in Villingen-Schwenningen Kursangebote ab 02/2015 und im Schwarzwald Baar Kreis Stand Februar 2015 Kurstitel Kursbeschreibung Veranstaltungsort & Termine Veranstalter / Anmeldung / Kosten Kurs

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Abschlusstest Deutsch A1.1

Abschlusstest Deutsch A1.1 Abschlusstest Deutsch A1.1 (& Teile aus A1.2) Im Rahmen des Projekts Adelante vom 24.03.2014-02.06.2014 am Montag, 02. Juni 2014 in Hannover Dozierende: Cristina Isabel López Montero & René Nabi Alcántara

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand Indonesien Cerita rakyat oder Volksgeschichten - so nennen die Indonesier ihre Märchen und Fabeln. Im Vielvölkerstaat Indonesien gibt es tausende solcher Geschichten. Viele erzählen die Entstehung von

Mehr

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern,

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern, Korntal-Münchingen, im März 2011 Elternbrief Sehr geehrte Eltern, traditionell erhalten Sie zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres einen Elternbrief, der Sie über die wichtigsten Entwicklungen an unserer

Mehr

Gesünder unter 7" Uwe Seeler, Johann Lafer und Thomas Fuchsberger für eine bundesweite Diabetes-Aufklärung in Deutschland

Gesünder unter 7 Uwe Seeler, Johann Lafer und Thomas Fuchsberger für eine bundesweite Diabetes-Aufklärung in Deutschland Gesünder unter 7" Uwe Seeler, Johann Lafer und Thomas Fuchsberger für eine bundesweite Diabetes-Aufklärung in Deutschland Frankfurt am Main (5. Mai 2006) Mit einem feierlichen Banddurchschnitt durch FußballLegende

Mehr

Elterninformationen Projektwoche

Elterninformationen Projektwoche Elterninformationen Projektwoche Urla, den 11.11.2015 Liebe Eltern unserer Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler, wir wenden uns heute mit einer Vielzahl an Informationen zu unserer Projektwoche

Mehr

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format

capitoberlin Büro für barrierefreie Information Musterexemplar 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format capitoberlin Büro für barrierefreie Information 2 6= Werkstatt-Ordnung der faktura ggmbh im Leicht Lesen-Format Die faktura ggmbh ist eine anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen in Berlin-Mitte.

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Naturtage in der KiTa

Naturtage in der KiTa Woche vom 19.05.2014 Band 1, Ausgabe 1 Hand in Hand Naturtage in der KiTa In dieser Ausgabe: Gänseblümchen, Wasser, Wald und Landart Wildkräutersuppe 2 Kräuter-Brot-Würfel 2 Bildergalerie 2 Himbeer-Melisse-Joghurt

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie

fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie etwa noch nie Ihr Lenor-Gewissen ignoriert? Hanno lud mich

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE Dienstag, 11. Oktober 2011, 19.30Uhr im Rathausfoyer Aalen eine Kurzpräsentation der Knallerbsen Im Rahmen der Veranstaltung "Arbeit für Menschen mit Behinderungen"

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli Hauszeitung Nr. 47 September - Oktober 2014 1 Hauszeitung Alterswohnheim Möösli September - Oktober 2014 Früher war alles besser! War früher wirklich alles besser? Aktuell läuft im Schweizer Fernsehen

Mehr

Der rote Pirat. Verbinde die Satzteile richtig miteinander!

Der rote Pirat. Verbinde die Satzteile richtig miteinander! Der rote Pirat Verbinde die Satzteile richtig miteinander! Das kleine Nilpferd kam einem roten Helm. Am Himmel war ein das kleine Nilpferd. Am Steuer saß jemand mit gerade aus dem Wasser. Der rote Pirat!,

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Kinderbücherei auf der Springe. Bilder. Buch. Kino

Kinderbücherei auf der Springe. Bilder. Buch. Kino Kinderbücherei auf der Springe Bilder Buch Kino Termine 2. Halbjahr 2015 September 2015 Mittwoch, 23.09.2015 um 10.00 Uhr Donnerstag, 24.09.2015 um 9.15 Uhr Lisa will einen Hund Wie viele Kinder wünscht

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Mit Tradition die Zukunft sichern

Mit Tradition die Zukunft sichern Fax 05571/916723 www.ofn-uslar.de Einladung zum 7.Historischen Nutzfahrzeug Treffen mit Ausstellung in Uslar vom 5.Mai bis 8.Mai 2016 Mit Tradition die Zukunft sichern Liebe Oldtimer Freunde. Beständigkeit

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr