Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2016

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2016"

Transkript

1 Detailprogramm Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2016

2 Was ist der MedAT? Seit 2013 erfolgt die Vergabe der Studienplätze für die Diplomstudien Human- und Zahnmedizin an den österreichischen Universitäten Innsbruck, Graz, Wien und Linz über neue Auswahlverfahren: MedAT-H, so lautet die Bezeichnung für den Eignungstest für das Humanmedizinstudium, und MedAT-Z, der Eignungstest für das Zahnmedizinstudium. Anfang Juli 2016 finden an den Medizinunis in Innsbruck, Graz, Linz und Wien zeitgleich die schriftlichen Aufnahmetests für das Studienjahr statt setzten sich die für das Humanmedizin-Aufnahmeverfahren aus 40% Wissenstest mit Fragen aus Biologie, Chemie, Physik und Mathematik auf Maturaniveau im Multiple-Choice-Format (Basiskenntnistest für Medizinische Studiengänge BMS), 40% kognitiven Fähigkeiten (Zahlenfolgen, Gedächtnis & Merkfähigkeit, Figuren zusammensetzen, Wortflüssigkeit, Implikationen erkennen), 10% Textverständnis (Lesekompetenz und Verständnis von Texten) und 10% Soziales Entscheiden (die Fähigkeit Entscheidungen in sozialen Kontexten hinsichtlich ihrer Bedeutung zu reihen) zusammen. Der Aufnahmetest fürs Zahnmedizinstudium bestand aus 30% Wissenstest, 30% kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten, 30% Manuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten (Draht biegen und Spiegelzeichnen) und 10% Soziales Entscheiden. Mit Hilfe des MedAT soll die individuelle Leistungsfähigkeit der Bewerber/innen herausgefunden werden, von denen mit hoher Wahrscheinlichkeit erwartet werden kann, dass sie das Medizinstudium mit Erfolg absolvieren. Es ist absolut sinnvoll und erforderlich, sich mit dem Test und den verschiedenen Aufgabentypen auseinanderzusetzen und diese gezielt zu trainieren. Entgegen der Meinung, man könnte wieder viel vergessen und sollte das Trainingsseminar erst kurz vor dem MedAT besuchen, empfiehlt sich für ernsthafte Bewerber/innen ein rechtzeitiger Einstieg in die Testvorbereitung. MedAT-Vorbereitungskurs Ziel des Kurses > Besprechen und Erstellen eines persönlichen Trainingsplans bevorzugt anhand der Testauswertung des Simulationstests > Nach Beendigung dieses Vorbereitungsseminars haben die Teilnehmer/innen Methoden und Wissen erworben, um die Untertests des Aufnahmeverfahrens eigenständig und effizient lösen zu können. > Ebenfalls sind die Teilnehmer/innen über alle Rahmenbedingungen und alles Wissenswerte über den MedAT bestens informiert. > Die verschiedenen Lernmethoden und Stressbewältigungstechniken können darüber hinaus in jeder weiteren Prüfungssituation angewandt werden. Zielgruppen > Maturant/innen > Student/innen > Alle, die an der Universität Innsbruck, Graz, Linz oder Wien Human- oder Zahnmedizin studieren möchten und sich optimal auf den Eignungstest vorbereiten wollen.

3 Aufbau und Modulinhalte Der Vorbereitungskurs setzt sich aus 3 Modulen zusammen: Modul I (Diplom Coach ) > Austesten des persönlichen Lernstils und Anwenden der daraus resultierenden, individuellen Lernstrategien > Training von kognitiven Fähigkeiten und Fertigkeiten (KFF) anhand von visuoanalytischen und visuokonstruktiven Übungen die es erleichtern die Untertests Figuren zusammensetzten und Wortflüssigkeit leichter zu lösen. > Gedächtnistraining: Aus mehreren vorgestellten Methoden findet jeder seine persönliche Strategie für den Untertest: Gedächtnis und Merkfähigkeit > Tipps, Methoden und Übungen zum Untertest Akademisches Denken > Powercoaching: Training von mentalen und arbeitstechnischen Fähigkeiten im Grenzbereich der persönlichen Belastbarkeit; Aufzeigen von individuell zugeschnittenen Wegen zur Stressbewältigung > Soziale und emotionale Kompetenz > Grundlagen der Kommunikation > Brainfood: nur ein richtig versorgtes Gehirn bringt eine optimale Leistung jeder Punkt zählt! > Auswahl von zusätzlichem Trainingsmaterial > Zeitmanagement Modul II () > Vermittlung des biologischen und naturwissenschaftlichen (mathematischen) Stoffinhaltes für den Test Basiswissen (BMS) > Information über die Inhalte der Testaufgaben (Stoffübersicht, Beispiele mit Lösungswegen), sowie Übungen für eine realistische Selbsteinschätzung > Übungen zu Zahlenfolgen zur Förderung von eigenständigem und logischem Denken > Vermittlung von Bearbeitungsstrategien für den Untertest Textverständnis Modul III (Cand. med. Adrian Knoflach) > Präsentation und Überblick der Stoffgebiete Chemie und Physik für den Test Basiswissen (BMS) > Besprechung der Teilgebiete mit Schwerpunkten > Trainieren mit Übungsfragen und Beispielen Referenten Cand. med. Adrian Knoflach ist Student der Humanmedizin an der Medizinischen Universität Graz Dipl. Coach ist NLP-Master-Practitioner, Kommunikations- und HBDI (HerrmanBrain- DominanzInstruments)-Trainerin, Practitioner f. Advanced Energy Psychology und hat u.a. mehrjährige Fortbildungen in Traditioneller Chinesischer Medizin absolviert. ist als Coach in Innsbruck tätig mit Schwerpunkt Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung. Sie hält seit knapp 9 Jahren Vorbereitungskurse für den Medizinaufnahmetest ab., ist wissenschaftlicher Projektmitarbeiter und Dissertant der Universität Innsbruck an der Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften. Er hält seit 2008 Vorbereitungskurse für den

4 Medizinaufnahmetest ab. Kursgebühr Testsimulation: 25,- EUR Vorbereitungskurs: 500,- EUR (inkl. Unterlagen und Mittagessen) Generalprobe: 25,- EUR für Kursteilnehmer/innen, 100,- EUR für externe Interessierte Halbpension im Kloster Neustift: 42,- EUR/Tag (vergünstigter Preis!) Veranstaltungsort für alle Termine ist das Bildungshaus Kloster Neustift in Neustift/Vahrn bei Brixen. Termine Änderungen bzw. Ergänzungen vorbehalten Testsimulation Termin Zeiten Referentin Sa Uhr Inhalte Bei der Testsimulation wird unter Originalbedingungen in Originallänge der Test mit seinen Untertests durchgeführt. Dieses Angebot ist als Vorbereitung und zur persönlichen Einschätzung gedacht und ist nicht Voraussetzung für den Besuch eines Kurses. Kurs 1 Sa Mi jeweils Uhr Adrian Knoflach, Inhalte Modul II Sa So , Modul I Mo Di , Modul III Mi Kurs 2 Mo Fr jeweils Uhr Adrian Knoflach, Inhalte Modul II Mo Di , Modul I Mi Do , Modul III Fr Kurs 3 Sa Mi jeweils Uhr Adrian Knoflach, Inhalte Modul II Sa So , Modul III Mo , Modul I Di Mi

5 Kurs 4 Do , Fr Sa , Fr Sa jeweils Uhr Adrian Knoflach, Inhalte Modul III Do , Modul I Fr Sa , Modul II Fr Sa Um eine optimale persönliche Betreuung zu gewährleisten, ist die max. Teilnehmerzahl pro Kurs auf 14 begrenzt. Generalprobe Termin Zeiten Referentin Sa Uhr Inhalte Rechtzeitig vor dem MedAT-H und dem MedAT-Z an den Universitäten Innsbruck, Graz, Linz und Wien wird bei uns eine weitere Testsimulation durchgeführt und gemeinsam ausgewertet. Als Service für Kursteilnehmer/innen kostet diese Generalprobe lediglich 25,- EUR. Für Interessierte, die nicht an einem MedAT-Vorbereitungskurs im Bildungshaus teilgenommen haben, kostet diese zweite Testsimulation 100,- EUR. Hinweis Da der Simulationstest und die Generalprobe unter Originalbedingungen und in Originallänge stattfinden, gibt es an diesen Tagen kein Mittagessen. Verpflegung ist selbst mitzubringen. Pünktlichkeit ist für einen reibungslosen Ablauf der Testsimulation absolut notwendig. Informationen und Anmeldung Für weitere Informationen bzw. um sich für den Kurs anzumelden bitten wir Sie, sich telefonisch oder per an uns zu wenden. Die Anmeldung ist über unsere Homepage möglich. Bildungshaus Kloster Neustift Ansprechpartnerin: Mag. Andrea Hauser Stiftstr. 1, I Vahrn (BZ) Tel , Fax Dieser Kurs wird unterstützt durch die Südtiroler Landesregierung, Abteilung Deutsche Kultur

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2018

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2018 Detailprogramm Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT 2018 Was ist der MedAT? Seit 2013 erfolgt die Vergabe der Studienplätze für die Diplomstudien

Mehr

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT-H/-Z 2014

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT-H/-Z 2014 Detailprogramm Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurse MedAT-H/-Z 2014 Was ist der MedAT? Seit 2013 erfolgt die Vergabe der Studienplätze für die

Mehr

Vorbereitungskurs EMS 2013

Vorbereitungskurs EMS 2013 Detailprogramm Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurs EMS 2013 Was ist der EMS Test? In Österreich findet seit Juli 2006 ein Eignungstest zur Zulassung

Mehr

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurs EMS 2012

Detailprogramm. Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurs EMS 2012 Detailprogramm Erfolgsorientierte Vorbereitung auf den Eignungstest für das Medizinstudium Vorbereitungskurs EMS 2012 Was ist der EMS Test? In Österreich findet seit Juli 2006 ein Eignungstest zur Zulassung

Mehr

Medtest GmbH www.mt-education.at info@mt-education.at Tel: +43 (0) 720 51 22 23

Medtest GmbH www.mt-education.at info@mt-education.at Tel: +43 (0) 720 51 22 23 Ihr Kurs MedAT-Vorbereitungskurs (3-Tage Workshop) Originalgetreue komplette Testsimulation; Fokus auf die Untertests Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (Zahlenfolge, Gedächtnis & Merkfähigkeit, Figuren

Mehr

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung... 3 Unterrichtslehrplan... 6 Kursinhalte... 7 Erwartungen... 8 Kurszeiten... 9 Vorbereitungslehrgang für

Mehr

ZUL A SSU NGSPRÜFU NG FÜR DIE STUDIEN HUMANMEDIZIN ZAHNMEDIZIN PSYCHOLOGIE

ZUL A SSU NGSPRÜFU NG FÜR DIE STUDIEN HUMANMEDIZIN ZAHNMEDIZIN PSYCHOLOGIE SCHLOSS HOFEN GESUNDHEIT UND SOZIALES ZUL A SSU NGSPRÜFU NG FÜR DIE STUDIEN HUMANMEDIZIN ZAHNMEDIZIN PSYCHOLOGIE I NFO-VERANSTALTUNGEN KURSE INTENSIVWOCHEN Vorarlberger Landesregierung in Kooperation mit

Mehr

Ihr Kurs MedAT Workshop Biologie & Chemie (2-Tage) - Basiskenntnistest für Medizinische Studiengänge BMS

Ihr Kurs MedAT Workshop Biologie & Chemie (2-Tage) - Basiskenntnistest für Medizinische Studiengänge BMS Ihr Kurs MedAT Workshop Biologie & Chemie (2-Tage) - Basiskenntnistest für Medizinische Studiengänge BMS Inhalt Wesentlicher Bestandteil der Aufnahmetests MedAT-H und MedAT-Z ist der Basiskenntnistest

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Medtest GmbH Tel: +43 (0)

Medtest GmbH  Tel: +43 (0) Ihr Kurs MedAT-Vorbereitungskurs (3-Tage Workshop) Originalgetreue komplette Testsimulation; Fokus auf die Untertests Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (Zahlenfolge, Gedächtnis & Merkfähigkeit, Figuren

Mehr

9 Mitteilungsblatt Nr. 12

9 Mitteilungsblatt Nr. 12 9 Mitteilungsblatt Nr. 12 Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Wien Studienjahr 2015/2016 9. Stück; Nr. 12 S t u d i u m 12. Verordnung über die Testinhalte und auswertung der Aufnahmetests Humanmedizin

Mehr

Ihr Kurs MedAT Workshop Mathematik & Physik (2- Tage) - Basiskenntnistest für Medizini- sche Studiengänge BMS

Ihr Kurs MedAT Workshop Mathematik & Physik (2- Tage) - Basiskenntnistest für Medizini- sche Studiengänge BMS Ihr Kurs MedAT Workshop Mathematik & Physik (2- Tage) - Basiskenntnistest für Medizini- sche Studiengänge BMS Inhalt Wesentlicher Bestandteil der Aufnahmetests MedAT- H und MedAT- Z ist der Basis- kenntnistest

Mehr

MedAT- Vorbereitungskurse. am IFS Innsbruck

MedAT- Vorbereitungskurse. am IFS Innsbruck MedAT- Vorbereitungskurse am IFS Innsbruck Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung... 3 Der MedAT 2017... 4 Unser Kursangebot... 5 Erwartungen... 10 MedAT-Vorbereitungskurse Innsbruck Seite 2 von 11 Einleitung

Mehr

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung... 3 Unterrichtslehrplan... 6 Kursinhalte... 7 Erwartungen... 8 Kurszeiten... 9 Vorbereitungslehrgang für

Mehr

Zulassungsprüfungen für Universitätsstudien

Zulassungsprüfungen für Universitätsstudien SCHLOSS HOFEN Gesundheit und soziales Zulassungsprüfungen für Universitätsstudien S t u d i u m d e r H u m a n m e d i z i n, Z a hn m e d i z i n u n d p s y cholo g i e Vorarlberger Landesregierung

Mehr

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin

Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Bachelor- und Masterstudium Humanmedizin Humanmedizin studieren in Linz Neu im Studienangebot der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz ist ab Herbst 2014 das Studium der Humanmedizin. Als erste österreichische

Mehr

Medtest GmbH Tel: +43 (0)

Medtest GmbH  Tel: +43 (0) Ihr Kurs MedAT- Vorbereitungskurs (3- Tage Workshop) Originalgetreue komplette Testsi- mulation; Fokus auf die Untertests Kognitive Fähigkeiten und Fertigkeiten (Zahlen- folge, Gedächtnis & Merkfähigkeit,

Mehr

Vorbereitungskurse auf Aufnahmeverfahren. MedAT, MCI, FHG, FH Kufstein, Polizei

Vorbereitungskurse auf Aufnahmeverfahren. MedAT, MCI, FHG, FH Kufstein, Polizei Vorbereitungskurse auf Aufnahmeverfahren MedAT, MCI, FHG, FH Kufstein, Polizei WIFI Tirol Vorbereitungskurse auf Aufnahmeverfahren Immer mehr Studienrichtungen und Berufsausbildungen setzen auf Auswahlverfahren

Mehr

9. Mitteilungsblatt Nr. 10

9. Mitteilungsblatt Nr. 10 9. Mitteilungsblatt Nr. 10 Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Wien Studienjahr 2016/2017 9. Stück; Nr. 10 S T U D I U M 10. Verordnung über die Testinhalte und auswertung der Aufnahmetests

Mehr

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck

Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Vorbereitungslehrgang Medizin-Studium (VLM) am IFS Innsbruck Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung... 3 Unterrichtslehrplan... 6 Kursinhalte... 7 Erwartungen... 8 Kurszeiten... 9 Vorbereitungslehrgang für

Mehr

ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z. Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin

ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z. Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin S T U D I E N ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin S T U D I E N ZULASSUNG Durch eine Bestimmung des Universitätsgesetzes ist der Zugang zu stark nachgefragten

Mehr

MEDIZINISCHE FAKULTÄT

MEDIZINISCHE FAKULTÄT MEDIZINISCHE FAKULTÄT Informationsveranstaltung für StudienwerberInnen der Humanmedizin am 25. April 2017 Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko Vizerektor für Lehre und Studierende AUFNAHMEVERFAHREN UND ZULASSUNG

Mehr

ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z. Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin

ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z. Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin S T U D I E N ZULASSUNG LEHRGANG ZUM AUFNAHMETEST MEDAT-H/Z Studium der Humanmedizin & Zahnmedizin S T U D I E N ZULASSUNG Durch eine Bestimmung des Universitätsgesetzes ist der Zugang zu stark nachgefragten

Mehr

Kursangebot zur Vorbereitung auf den MedAT 2018

Kursangebot zur Vorbereitung auf den MedAT 2018 www.medgurs.de Kursangebot zur Vorbereitung auf den MedAT 2018 für den Landesschulrat Tirol, Innrain 1, 6020 Innsbruck, Österreich vertreten durch Fr. Monika Gander Wir freuen uns, dass auch im kommenden

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ http://www.medunigraz.at/mitteilungsblatt Studienjahr 2012/2013 Ausgegeben am 09.01.2013 7. Stück 64. Leitungen: Bestellung zur Vorständin/zum Vorstand

Mehr

9. Mitteilungsblatt Nr. 11

9. Mitteilungsblatt Nr. 11 9. Mitteilungsblatt Nr. 11 Mitteilungsblatt der Medizinischen Universität Wien Studienjahr 2013/2014 9. Stück; Nr. 11 S t u d i u m 11. Verordnung über die Zulassungsbeschränkung zu den Diplomstudien Human-

Mehr

MEDIZINISCHE FAKULTÄT

MEDIZINISCHE FAKULTÄT MEDIZINISCHE FAKULTÄT Informationsveranstaltung für StudienwerberInnen der Humanmedizin am 28. April 2016 Univ.-Prof. Dr. Andreas Janko Vizerektor für Lehre und Studierende AUFNAHMEVERFAHREN UND ZULASSUNG

Mehr

Humanmedizin an der JKU

Humanmedizin an der JKU Humanmedizin an der JKU Informationsveranstaltung für StudienbewerberInnen 30. April 2015 o.-univ.-prof. DDr. Herbert Kalb, Vizerektor für Lehre Die JKU Linz wird noch bunter breiter bekannter Agenda Medizinische

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 810 80 67 Fax: +43 1 810 80 67 76 110 E-mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2016 Fr, 01 0:00 Sa, 02 0:00 So, 03 0:00 Mo, 04 0:00 Di, 05 0:00 Mi, 06 0:00 Do, 07 0:00 Fr, 08 0:00 Sa, 09 0:00 So, 10 0:00 Mo, 11 0:00 Di, 12 0:00 Mi, 13 0:00 Do, 14 0:00 Fr, 15 0:00

Mehr

6. Mitteilungsblatt Nr. 7

6. Mitteilungsblatt Nr. 7 6. Mitteilungsblatt Nr. 7 Mitteilungsblatt der Medizinische Universität Wien Studienjahr 2012/2013 6. Stück; Nr. 7 S t u d i u m Verordnung über die Zulassungsbeschränkung zu den Diplomstudien Human- und

Mehr

Verordnung über die Zugangsbeschränkung zum gemeinsamen Bachelorstudium Humanmedizin

Verordnung über die Zugangsbeschränkung zum gemeinsamen Bachelorstudium Humanmedizin Verordnung über die Zugangsbeschränkung zum gemeinsamen Bachelorstudium Humanmedizin der Johannes Kepler Universität Linz und der Medizinischen Universität Graz Das Rektorat der Johannes Kepler Universität

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ http://www.medunigraz.at/mitteilungsblatt 4. SONDERNUMMER Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 30.01.2015 12. Stück 60. Einteilung des Studienjahres 2015/16

Mehr

Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24

Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24 Vorbereitungen auf EMS & TMS das medtest - team Medtest Schweiz GmbH Aarau, Köln & Wien info@med-test.ch www.eignungstest.ch 0041 (0)62-839 11 24 3. Rundbrief zum EMS 2011 14. Mai 2011 Inhalt 1. Unser

Mehr

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit

Vorlage zur Dokumentation der täglichen Arbeitszeit Monat/Jahr: Januar 2015 Do, 01 Fr, 02 Sa, 03 So, 04 Mo, 05 Di, 06 Mi, 07 Do, 08 Fr, 09 Sa, 10 So, 11 Mo, 12 Di, 13 Mi, 14 Do, 15 Fr, 16 Sa, 17 So, 18 Mo, 19 Di, 20 Mi, 21 Do, 22 Fr, 23 Sa, 24 So, 25 Mo,

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

MedAT. Aufnahmeverfahren Medizin. Joachim Fritz Punter 25.6.2015. Medizinische Universität Wien

MedAT. Aufnahmeverfahren Medizin. Joachim Fritz Punter 25.6.2015. Medizinische Universität Wien MedAT Aufnahmeverfahren Medizin Joachim Fritz Punter Medizinische Universität Wien 25.6.2015 1/22 1 Aufgabenstellung Aufnahmeverfahren Studienplätze und Anmeldungen Ziel 2 3 K2: für Werber K3: für interne

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2014 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr

Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich. H. Lochs Medizinische Universität Innsbruck

Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich. H. Lochs Medizinische Universität Innsbruck Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich H. Lochs Medizinische Universität Innsbruck Problemstellung Rechtliche Ausgangslage Länderverteilung Asymmetrische Studierendenmobilität Sondertatbestände

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS)

EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS) Infos zum EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS) in Österreich an den medizinischen Universitäten in Innsbruck und Wien Schottenfeldgasse 59 A-1070 Wien www.studentenkurse.at 01 / 585 40 90 Zahlen und Fakten:

Mehr

Kundenbeziehungsmanagement

Kundenbeziehungsmanagement Detailprogramm 7 Module > Do. 17.09.2015 Sa. 06.02.2016 Berufsbegleitender Diplomlehrgang Kundenbeziehungsmanagement CRM Leitidee Unsere Unternehmen sehen sich heute mit einem immer schneller wandelnden

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen mit Interesse an ÖA Selbständige im Bereich der PR-Beratung Referentinnen und Referenten für Presse

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG VERKAUFSTRAINING

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG VERKAUFSTRAINING BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Zielgruppe Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis Zertifikat Investition

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Projektmanagement. Bildungscenter = Erfolgscenter = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Projektmanagement Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E:

Mehr

Auswirkungen eines Auswahlverfahrens für Medizinische Studien Erfahrungen an der Medizinischen Universität Graz

Auswirkungen eines Auswahlverfahrens für Medizinische Studien Erfahrungen an der Medizinischen Universität Graz TF Gender & Diversity, UNIKO 11.04.2013, TU Wien Auswirkungen eines Auswahlverfahrens für Medizinische Studien Erfahrungen an der Medizinischen Universität Graz Gilbert Reibnegger Österreich: Auswahlverfahren

Mehr

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung

Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung Sensorik in Produktentwicklung & Konsumentenforschung 07.-08. Juli 2015 in Hamburg Sensorik Workshops 2015 Sensorik in Produktentwicklung und Konsumentenforschung Inhalt Mit diesem Workshop soll eine Einführung

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten.

Wangerooge Fahrplan 2015 Fahrzeit Tidebus 50 Minuten, Schiff und Inselbahn ca. 90 Minuten. Fahrplan Dezember 2014 Januar Januar Februar Februar März März Sa, 27.12. 12.30 13.30 11.30 13.30 16.00 14.00 15.45 15.30 16.30 16.50 So, 28.12. 12.30 14.15 12.15 14.30 15.30 16.45 14.45 16.30 17.15 17.35

Mehr

ZULASSUNG ZULASSUNGSPRÜFUNGEN FÜR UNIVERSITÄTSSTUDIEN. Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin und Psychologie

ZULASSUNG ZULASSUNGSPRÜFUNGEN FÜR UNIVERSITÄTSSTUDIEN. Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin und Psychologie S T U D I E N ZULASSUNG ZULASSUNGSPRÜFUNGEN FÜR UNIVERSITÄTSSTUDIEN Studium der Humanmedizin, Zahnmedizin und Psychologie S T U D I E N ZULASSUNG Durch eine Bestimmung des Universitätsgesetzes ist der

Mehr

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013

Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Neu ab sofort: E-Learning für Windows 7, Office 2010 & 2013 Wann, wo, wie lange und wie Sie wollen, mit Online-Kursleiter Inklusive ECDL Diplom Training (Europäischer Computerführerschein) Inklusive Microsoft

Mehr

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung

Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung Diplom-Mentaltrainer-Ausbildung MENTALTRAINING Mentales Training ist in der Sportwelt bereits unverzichtbar geworden und wird auch immer mehr als ideales Instrument im privaten wie beruflichen Kontext

Mehr

Seminare für Studierende

Seminare für Studierende Seminare für Studierende Sommersemester 2012 Studentenwerk Gießen Außenstelle Fulda Daimler-Benz-Str. 5a Tel: 0661-96210486 Fax: 0661-607826 E-Mail: sozialberatung.fulda@studwerk.uni-giessen.de www.studentenwerk-giessen.de

Mehr

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office)

Vorlesungsverzeichnis (Anwendersoftware Microsoft Office) Anwendersoftware Microsoft Office Gruppe 1 wöchentlich Do 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr Raum: 1.08.0.69 Ausgehend von der Vermittlung von Windows-Grundlagen, wie Dateiverwaltung, Daten-sicherung u. a. werden

Mehr

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein

EBC*L Europäischer Wirtschaftsführerschein Die Wiener Volkshochschulen GmbH Volkshochschule Meidling 1120 Wien Längenfeldgasse 13 15 Tel.: +43 1 89 174 112 000 Fax: +43 1 89 174 312 000 E-Mail: office.meidling@vhs.at Internet: www.meidling.vhs.at

Mehr

EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS)

EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS) Infos zum EIGNUNGSTEST MEDIZINSTUDIUM (EMS) in Österreich an den medizinischen Universitäten in Innsbruck und Wien www.studentenkurse.at Schottenfeldg. 59, 1070 Wien Zahlen und Fakten: Die Erfolgsstory

Mehr

EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz

EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz EMS Eignungstest für das Medizinstudium: Umsetzung und Entwicklung in der Schweiz Prof. Dr. med. Dr. med. dent. K.W. Grätz Präsident des Collége des Doyens der Medizinischen Fakultäten der Schweiz Dekan

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2

Abteilung Berufsmaturität. Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Abteilung Berufsmaturität Allgemeine Informationen Prüfungsvorbereitungskurse für die BM2 Schuljahr 2015-2016 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait BMS Langenthal 3 2. Prüfungsvorbereitungskurs A für die

Mehr

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015

Skalierungsverfahren. 25. Juni 2015 in München. Überblick über verschiedene Meßmethodiken. Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken 25. Juni 2015 in München Sensorik Workshops 2015 Skalierungsverfahren Überblick über verschiedene Meßmethodiken Inhalt Im Mittelpunkt des

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG KONFLIKTMANAGEMENT

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG KONFLIKTMANAGEMENT BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis Zertifikat Investition in

Mehr

81 Übungsbeispiele für den Aufnahmetest zum Medizinstudium (MedAT) Für den Kognitiven Teil (aktualisiert am 9.2.2015)

81 Übungsbeispiele für den Aufnahmetest zum Medizinstudium (MedAT) Für den Kognitiven Teil (aktualisiert am 9.2.2015) 81 Übungsbeispiele für den Aufnahmetest zum Medizinstudium (MedAT) Für den Kognitiven Teil (aktualisiert am 9.2.2015) Lieber Testteilnehmer, liebe Testteilnehmerin, auch 2015 hat es wieder Änderungen beim

Mehr

Materialwissenschaft. Bachelor of Science

Materialwissenschaft. Bachelor of Science Materialwissenschaft Bachelor of Science Im Studiengang Materialwissenschaft werden alle notwendigen theoretischen und angewandten natur wissenschaftlichen Grundkenntnisse für die Herstellung und den Einsatz

Mehr

Zertifikatskurs MANAGEMENT VON NON-PROFIT ORGANISATIONEN. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs MANAGEMENT VON NON-PROFIT ORGANISATIONEN. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs MANAGEMENT VON NON-PROFIT ORGANISATIONEN Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Personen, die in Non-Profit-Organisationen arbeiten, mit diesen Organisationen zusammenarbeiten

Mehr

Mit professionellem Corporate Publishing und systematischem Content Marketing erfolgreich kommunizieren, effektiv werben und effizient verkaufen

Mit professionellem Corporate Publishing und systematischem Content Marketing erfolgreich kommunizieren, effektiv werben und effizient verkaufen Detailprogamm Fr. 22.01. Sa. 23.07.2016, 7 Module Zertifizierung zum Content Marketing Manager mit der Zusatz-Qualifikation Customer Relationship Communication Management Diplom-Lehrgang Corporate Publishing

Mehr

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich

Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Das Medizinstudium an der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich Prof. Dr. med. P. Groscurth, Prodekan Lehre Vorklinik Prof. Dr. med. W. Vetter, Prodekan Lehre Klinik UNIVERSITAS TURICENSIS MDCCC

Mehr

Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich

Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich Erfahrungen mit der Auswahl von Studienanfängern in Österreich Prof. Dr. Herbert Lochs Rektor der Medizinischen Universität Innsbruck Sehr geehrter Herr Hickel, sehr geehrter Herr Pfeilschifter, Magnifizenzen,

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

Ausbildung der Ausbilder ADA Online

Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Sie sind in Ihrem Unternehmen für die Ausbildung verantwortlich? Sie leiten und prägen die nächsten Generationen der Fach- und Führungskräfte?

Mehr

Informationen zum Aufnahmeverfahren

Informationen zum Aufnahmeverfahren Informationen zum Aufnahmeverfahren Bachelor Studiengang Physiotherapie Stand: 29. Oktober 2015 Fachhochschule St. Pölten GmbH, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, T: +43 (2742) 313 228, F: +43

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

bildungsangebot VOLKSSCHULE

bildungsangebot VOLKSSCHULE bildungsangebot VOLKSSCHULE Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer! Neben der Familie ist die Schule ein wesentlicher Raum der Sozialisation und somit ein wichtiger Ort, an dem vorbeugende Maßnahmen kindgerecht

Mehr

F I T4 C L I N I C MODUL III

F I T4 C L I N I C MODUL III F I T4 C L I N I C MODUL III (PRÄPARATIONEN) SA. 23.01.2016 SO. 24.01.2016 FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE W ORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER

Mehr

Optimal vorbereitet. Fit fürs Studium mit den Vorbereitungskursen der OHN. Fragen? Jetzt anmelden! www.offene-hochschule-niedersachsen.

Optimal vorbereitet. Fit fürs Studium mit den Vorbereitungskursen der OHN. Fragen? Jetzt anmelden! www.offene-hochschule-niedersachsen. Fragen? Für weiterführende Informationen sowie eine individuelle Beratung steht Ihnen das Team der Servicestelle Offene Hochschule Niedersachsen gerne zur Verfügung. Optimal vorbereitet Fit fürs Studium

Mehr

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G

F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G F I T4 C L I N I C S I M U L AT I O N K E N N T N I S P R Ü F U N G TERMINE: 21.05 / 22.05 11.06 / 12.06 16.07 / 17.07 IN FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE WORKSHOPS VERLEIH // SIE SIND INTERNATIONALER ZAHNARZT?

Mehr

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ

MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ MITTEILUNGSBLATT DER MEDIZINISCHEN UNIVERSITÄT GRAZ http://www.medunigraz.at/mitteilungsblatt 4. SONDERNUMMER Studienjahr 2014/2015 Ausgegeben am 30.01.2015 12. Stück 60. Einteilung des Studienjahres 2015/16

Mehr

Fortgeschrittenenschulung Gardetanz Lg-Nr. 03/15

Fortgeschrittenenschulung Gardetanz Lg-Nr. 03/15 Fortgeschrittenenschulung Gardetanz Lg-Nr. 03/15 Termin: 16.05.2015 Besenbinder-Arena, Lohmühlweg 11b, 91341 Röttenbach bei Erlangen Trainer/-innen, die bereits eine Grundschulung für Gardetanz (GSG) besucht

Mehr

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching)

Lehrgang. PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) PM-Lehrgang IPMA /pma Level C (5-Tage + ½ Tag Einzelcoaching) Lehrgang PM-Lehrgang IPMA /pma Level D (4-Tage) In diesem intensiven Lehrgang werden die Projektmanagement Grundlagen nach IPMA/pma vermittelt inkl. Zertifizierungsvorbereitung pma Level-D. ab EUR 1.100,-

Mehr

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von:

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von: Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium unterstützt von: Ansprechpartnerin für den Vorbereitungskurs an der Hochschule Anhalt Petra Kircheis Tel.: + 049 (0) 3496-67-2349 E- Mail:

Mehr

Einrichtung eines Universitätslehrgangs. "Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrer/-innen Naturwissenschaften" an der

Einrichtung eines Universitätslehrgangs. Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrer/-innen Naturwissenschaften an der BEILAGE 6 zum Mitteilungsblatt Stück 20c 2002/200 Einrichtung eines Universitätslehrgangs "Pädagogik und Fachdidaktik für Lehrer/-innen Naturwissenschaften" an der Universität Klagenfurt Institut für Interdisziplinäre

Mehr

Aufnahmeprüfung Psychologie. Studienjahr 2014 / 2015

Aufnahmeprüfung Psychologie. Studienjahr 2014 / 2015 Aufnahmeprüfung Psychologie Studienjahr 2014 / 2015 Konzept der Aufnahmeprüfung Orientiert an nationalem und internationalen ExpertInnenwissen und der empirischen Forschung zur Eignungsdiagnostik in der

Mehr

WEITERBILDUNGSANGEBOT HERBST 2014

WEITERBILDUNGSANGEBOT HERBST 2014 WEITERBILDUNGSANGEBOT HERBST 2014 für Mitarbeiterinnen von Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Interventionsstellen/Gewaltschutzzentren, Frauenhäusern, Frauennotrufen und anderen frauenspezifischen Beratungseinrichtungen

Mehr

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT

BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT BIC - DO IT YOURSELF LEHRGANG PERSONALMANGEMENT INHALTE: Qualifikations- und Leistungsziele Studienmaterialien Lehrform Zielgruppe Voraussetzung für die Teilnahme Voraussetzung für einen Leistungsnachweis

Mehr

COaching RAuchfreies LEben

COaching RAuchfreies LEben COaching Das Programm zu Ihrem Ziel DAS IST Die Diskussionen über rauchfreie Lokale und gesundheitliche Vorbeugung beleben unsere Gespräche im privaten wie im beruflichen Bereich. Wissenschaftlich fundierte

Mehr

Zertifikatskurs MITARBEITERSCHULUNG UND -MOTIVATION. Experience the World of Global Distance Learning

Zertifikatskurs MITARBEITERSCHULUNG UND -MOTIVATION. Experience the World of Global Distance Learning Zertifikatskurs MITARBEITERSCHULUNG UND -MOTIVATION Experience the World of Global Distance Learning ZIELGRUPPE Der Kurs richtet sich an alle Personen mit Interesse an professioneller Mitarbeiterausbildung

Mehr

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck

Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie. Harald Werneck Infoveranstaltung zum Masterstudium Psychologie Harald Werneck Übersicht Allgemeines (Aufnahme-, Zuteilungsverfahren, ) Drei Vertiefungen / Schwerpunkte: 1) Angewandte Psych.: Arbeit, Bildung & Wirtschaft

Mehr

Sie eignen sich Fähigkeiten und Kompetenzen auf folgenden Gebieten an: Trainingseinheiten zielgruppenorientiert planen und konzipieren

Sie eignen sich Fähigkeiten und Kompetenzen auf folgenden Gebieten an: Trainingseinheiten zielgruppenorientiert planen und konzipieren Train the Trainer Ihre Wirkung als Trainer und überzeugender Vermittler von Business-Werkzeugen steigern durch Skills aus der Methodik, Didaktik, Präsentation und Moderation, Gruppendynamik und Konfliktmanagement

Mehr

Step by Step Förderung und wissenschaftliche Begleitung der Qualifikationswege beruflich qualifizierter Studierender der Medizin

Step by Step Förderung und wissenschaftliche Begleitung der Qualifikationswege beruflich qualifizierter Studierender der Medizin Step by Step Förderung und wissenschaftliche Begleitung der Qualifikationswege beruflich qualifizierter Studierender der Medizin Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Ing. Stephan Letzel Berlin, 10. Juli 2015 Gliederung

Mehr

ASAS. austrian school of applied studies. Zertifikatskurs GESUNDHEITSBEZOGENE WERBUNG. 100 % Fernlehre - 100 % Service

ASAS. austrian school of applied studies. Zertifikatskurs GESUNDHEITSBEZOGENE WERBUNG. 100 % Fernlehre - 100 % Service ASAS Zertifikatskurs GESUNDHEITSBEZOGENE WERBUNG 100 % Fernlehre - 100 % Service Ziele ZIELGRUPPE Personen, die für die Werbung, Auslobung und Kennzeichnung von Gesundheitsprodukten verantwortlich sind.

Mehr

WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015!

WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015! WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015! Die Gründe Spanisch zu lernen können sehr vielfältig sein. Die einen wollen ein spanischsprachiges Land bereisen oder dort studieren und leben, die anderen wollen

Mehr

Zertifikatskurs GESUNDHEITSPRODUKTE. 100 % Fernlehre - 100 % Service

Zertifikatskurs GESUNDHEITSPRODUKTE. 100 % Fernlehre - 100 % Service Zertifikatskurs GESUNDHEITSPRODUKTE 100 % Fernlehre - 100 % Service Ziele ZIELGRUPPE Personen, die für die Produktqualifizierung von Gesundheitsprodukten verantwortlich sind. AUSBILDUNGSZIELE Den KursteilnehmerInnen

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache Informationsabende Deutsch als Fremdsprache R102D01 Frauenkirchen - VHS/ Amtshausgasse 9 Do. 01.10.2015, 18:00 Uhr R102D02 Kittsee - Verein KiKi/ Dr. Ladislaus Batthyány-Platz

Mehr

LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in

LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in LEHRGANG Ausbildung zur/m Lehrlingsausbildner/in Curriculum gemäß 29g Abs. 2 BAG (Die der Module entsprechen den gesetzlichen Bestimmungen laut BAG) Inhalt 1. Grundsätzliches... 2 Ziele Lehrgang... 2 Zielgruppe...

Mehr

Einführungsveranstaltung zum. Masterstudiengang Kundenbeziehungsmanagement

Einführungsveranstaltung zum. Masterstudiengang Kundenbeziehungsmanagement Einführungsveranstaltung zum Masterstudiengang Kundenbeziehungsmanagement 08.10.2015 Kundenbeziehungsmanagement Systematischer Aufbau und aktive Pflege von Kundenbeziehungen langfristige Bindung profitabler

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren:

Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: Häufig gestellte Fragen zum Aufnahmeverfahren: 1 Welche Zugangsvoraussetzungen müssen erfüllt werden?... 1 2 Ich habe keine Matura, kann ich bei Ihnen die Studienberechtigungsprüfung machen?... 1 3 Reicht

Mehr

ILUG-Akademie. Ausbildungen 2015-2016. Ernährung Bewegung Coaching Halle (Saale) Kassel (Bad Wilhelmshöhe) Partner

ILUG-Akademie. Ausbildungen 2015-2016. Ernährung Bewegung Coaching Halle (Saale) Kassel (Bad Wilhelmshöhe) Partner ILUG-Akademie Ernährung Bewegung Coaching Halle (Saale) Kassel (Bad Wilhelmshöhe) Ausbildungen 2015-2016 Partner Inhalt Universitätsgeprüfter Ernährungscoach Universitätsgeprüfter Bewegungscoach Grundlagen

Mehr

PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL)

PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL) Lehrgang von der Praxis in die Praxis PassivhausPlaner Plus (AT) / EcoPlaner (FL) November 2014 Jänner 2015 Ein Weiterbildungsangebot von Energieinstitut Vorarlberg, green academy, Energie Tirol, Passivhausinstitut

Mehr