Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components"

Transkript

1 Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1

2 Java Legacy Code in der Fusion Middleware 11g Einbindung mittels des Spring Components 4 Alexander Rüsberg, Berater OPITZ CONSULTING Essen GmbH Essen, Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 2

3 Agenda 1. Java Code in der Enterprise Welt 2. Java in der Fusion Middleware 11g 3. Das Spring Component als Brücke zwischen Java Legacy Code und der Fusion Middleware 11g 4. Vorgehen anhand eines Beispiels Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 3

4 Java Code in der Enterprise Welt Unternehmensweite Java Bibliotheken, z.b. Validatoren Lose Kopplung mittels Spring Verwaltung der Bibliothek mittels Maven Automatische Tests Continous Integration App 1 App 2 App 3 util.jar Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 4

5 Java in der Fusion Middleware 11g Mediator Callout Interface muss implementiert werden Allgemeines Datenformat BPEL Embedding Nur Code Schnipsel Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 5

6 ! Das Spring Component als Brücke zwischen Java und der Fusion Middleware 11g Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 6

7 Überblick Integration von Spring Komponenten in SOA Composites Bereitstellen von Java Klassen als Services Feature Preview im Patchset 1 Standardmäßig deaktiviert Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 7

8 Vorteile Einfache Integration bestehender Funktionalität Dependency Injection / Lose Kopplung Automatische Erstellung von WSDLs auf Basis der Java Klasse Erlaubt den Import bestehender Java Archive mit Spring-Definitionen (ApplicationContext) Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 8

9 Einsatzmöglichkeiten Wiederverwendung bestehender Funktionalität Konvertierung Validierung Mapping Logging Aufruf von REST Services Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 9

10 Vorgehen Import eines JARs mit ApplicationContext Definition der JARs als Library Anpassen des Deployment Profile damit das JAR mit deployed wird Erstellen eines Spring Context Components Import des im JAR enthaltenen Contexts Bereitstellen von Spring Beans als Service Integration der neuen Services in den Workflow Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 10

11 Spring Context <?xml version = '1.0' encoding = 'UTF-8'?> <beans xmlns= > <import resource="classpath:/application-context.xml"/> <sca:service name="auftragsnummerngeneratorservice" target="auftragsnummerngenerator" type="util.auftragsnummerngenerator"/> </beans> Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 11

12 Composite & BPEL Process Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 12

13 Fragen und Antworten Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 13

14 Kontakt Alexander Rüsberg Berater OPITZ CONSULTING Essen GmbH Altendorfer Straße Essen Tel. +49 (201) Nuhad Shaabani Berater OPITZ CONSULTING Essen GmbH Altendorfer Straße Essen Tel. +49 (201) Integration von Java Legacy Code in die Fusion Middleware 11 mittels des SOA Suite Spring Components OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 14

Gemeinsam mehr erreichen.

Gemeinsam mehr erreichen. Gemeinsam mehr erreichen. Mavenize SOA Templates Nürnberg 19. November 2015 "Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. EINFACH MEHR > BEGEISTERUNG

Mehr

Workflows ganz einfach Einführung in die Process Cloud

Workflows ganz einfach Einführung in die Process Cloud Workflows ganz einfach Einführung in die Process Cloud Dr. Thomas Schuster DOAG Konferenz 2015-18. November 2015 EINFACH MEHR > BEGEISTERUNG "Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen

Mehr

Projektgruppe. Thomas Kühne. Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi

Projektgruppe. Thomas Kühne. Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi Projektgruppe Thomas Kühne Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi Anforderungen der PG IDSE an ein Komponenten- Client Nativer Client Web Client Alternativen IDSE Nutzer Szenario Pipe IDSE

Mehr

Oracle Web Center 11g

Oracle Web Center 11g Oracle Web Center 11g Erstellung von Enterprise Self Service Portalen Alexander Däubler, Senior Consultant Sven Bernhardt, Solution Architect OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH München, 05.11.2014 OPITZ

Mehr

BPEL und seine Kinder

BPEL und seine Kinder 1 BPEL und seine Kinder Marcel Amende Leitender Systemberater - Business Unit Middleware Oracle Deutschland B.V. & Co. KG The following is intended to outline our general product

Mehr

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1

PRODATIS CONSULTING AG. Folie 1 Folie 1 Führend im Gartner Magic Quadranten für verteilte, interagierende SOA Projekte Oracle ist weltweit auf Rang 1 auf dem Markt der Enterprise Service Bus Suiten (ESB) für SOA Software 2010 26,3 %

Mehr

<Insert Picture Here> Performance Tests in der Praxis am Beispiel von Oracle BPM/BPEL

<Insert Picture Here> Performance Tests in der Praxis am Beispiel von Oracle BPM/BPEL Performance Tests in der Praxis am Beispiel von Oracle BPM/BPEL Alexander Fox Senior Berater Agenda Dauer ca. 45 Minuten Begriffsbestimmung Software-Tests

Mehr

Erfahrungsbericht. Donatas Valys Client Architect SOA. Bildquelle: KUKA Roboter GmbH. DOAG2012 Arbeiten am Enterprise SOA-Fließband D.

Erfahrungsbericht. Donatas Valys Client Architect SOA. Bildquelle: KUKA Roboter GmbH. DOAG2012 Arbeiten am Enterprise SOA-Fließband D. 1 Arbeiten am Enterprise SOA Fließband - Erfahrungsbericht Donatas Valys Client Architect SOA 2 Bildquelle: KUKA Roboter GmbH Program Agenda Fachlicher Kontext SOA vom Fließband Arbeiten am SOA Fließband

Mehr

Überblick Produkte. ORACLE AS 10g R3 JAVA Programming. (5 Tage)

Überblick Produkte. ORACLE AS 10g R3 JAVA Programming. (5 Tage) Überblick Produkte Überblick Zielgruppen SOA SOA/BAM Bootcamp (4 Tage) Human Workflow, Oracle BPEL, OWSM, BAM, UDDI, Services Registry Zielgruppe: Partner SOA Essentials Human Workflow, Oracle BPEL, OWSM

Mehr

Architecture Blueprints

Architecture Blueprints Architecture Blueprints Daniel Liebhart, Peter Welkenbach, Perry Pakull, Mischa Kölliker, Michael Könings, Markus Heinisch, Guido Schmutz Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET,

Mehr

Maintenance von Formsmodulen mit dem Entwicklungswerkzeug UniForms Überblick über UniForms Live Demo

Maintenance von Formsmodulen mit dem Entwicklungswerkzeug UniForms Überblick über UniForms Live Demo Maintenance von Formsmodulen mit dem Entwicklungswerkzeug UniForms Überblick über UniForms Live Demo - Einstieg, Darstellung der Daten - Suchen und Bearbeiten von Formsobjekten mit UniSelect - Beispiel:

Mehr

1 Überblick. Alles geregelt Alles geregelt: Einsatz von Rule Engines in SOA Projekten. Heiko Spindler Senior Architekt

1 Überblick. Alles geregelt Alles geregelt: Einsatz von Rule Engines in SOA Projekten. Heiko Spindler Senior Architekt Alles geregelt Einsatz von Rule Engines in SOA Projekten Heiko Spindler Senior Architekt OPITZ CONSULTING GmbH DOAG SIG SOA Frankfurt, 03.05.2010 OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 1 Überblick OPITZ CONSULTING

Mehr

Servicebeschreibung. mit der Oracle BPA Suite. Andreas Grasmüller Senior Berater OPITZ CONSULTING München GmbH

Servicebeschreibung. mit der Oracle BPA Suite. Andreas Grasmüller Senior Berater OPITZ CONSULTING München GmbH Servicebeschreibung mit der Oracle BPA Suite Andreas Grasmüller Senior Berater OPITZ CONSULTING München GmbH Nürnberg, 06.11.2009 OPITZ CONSULTING GmbH 2009 Seite 1 Agenda 1. Überblick 2. Prozesse als

Mehr

SCA & SDO Konzepte und Design

SCA & SDO Konzepte und Design Berthold Maier Oracle Consulting Deutschland Torsten Winterberg OPITZ CONSULTING GmbH DOAG, November 2010, Nürnberg Page 1 The Team: Masons-of-SOA www.soa-community.com Bernd Trops (Sopera): bernd.trops@sopera.com

Mehr

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Gerd Wütherich freiberuflicher Softwarearchitekt Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Server Anwendungen mit Spring und Eclipse Equinox Agenda OSGi Technologie: OSGi Technologie im Überblick

Mehr

20. Deutsche Anwenderkonferenz 2007 Software Entwicklung 2.0

20. Deutsche Anwenderkonferenz 2007 Software Entwicklung 2.0 20. Deutsche Anwenderkonferenz 2007 Software Entwicklung 2.0 Raus aus dem Chaos mit der kollaborativen Open Source- Entwicklungsumgebung. Nürnberg 21. November 2007 Robert Szilinski PROMATIS software GmbH

Mehr

1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Entwicklung von Services mit Oracle SOA Suite oder JEE Markus Lohn SOA/Integration Architect 2 Copyright 2011, Oracle and/or its affiliates.

Mehr

Orchestrator. IT-Paradigmenwechsel im Zeitalter des Cloud Computing. Mohammad Esad-Djou, Solution Architect OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH

Orchestrator. IT-Paradigmenwechsel im Zeitalter des Cloud Computing. Mohammad Esad-Djou, Solution Architect OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Orchestrator IT-Paradigmenwechsel im Zeitalter des Cloud Computing Mohammad Esad-Djou, Solution Architect OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Mainz, 06. Juni 2013, DOAG 2013 IM Community Summit Agenda Problemstellung

Mehr

Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis

Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis Markus Trenkle, Lyubomir Yordanov InterFace AG, Yordanov Consulting Nürnberg Schlüsselworte Systemarchitektur, Composed Services,

Mehr

Oracle SOA Suite 11g Mediator vs. Oracle Service Bus (OSB)

Oracle SOA Suite 11g Mediator vs. Oracle Service Bus (OSB) Oracle SOA Suite 11g Mediator vs. Oracle Service Bus (OSB) Guido Schmutz Trivadis Bern, Schweiz Schlüsselworte: Oracle SOA Suite 11g, Mediator, BPEL, ESB Einleitung Mit der SOA Suite 11g wurde der frühere

Mehr

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung IBM WebSphere Process Server Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung AGENDA 1. Überblick 2. WebSphere Process Server 3. Komponenten 4. Präsentation

Mehr

Metadata Service Respository (MDS) - Sehen, lernen, verstehen!

Metadata Service Respository (MDS) - Sehen, lernen, verstehen! Metadata Service Respository (MDS) - Sehen, lernen, verstehen! Carsten Wiesbaum esentri AG Schlüsselworte Metadata Service Repository, MDS, Oracle Fusion Middleware Einleitung Früher oder später wird jeder

Mehr

Oracle Fusion Middleware 11g

Oracle Fusion Middleware 11g Oracle Fusion Middleware 11g Erfahrungen bei der Migration von Oracle BPEL PM 10.1.x auf 11g Danilo Schmiedel, Berater OPITZ CONSULTING Berlin GmbH Nürnberg, 17.11.2009 OPITZ CONSULTING GmbH 2009 Seite

Mehr

Testen von SOA-Anwendungen mit dem BPEL Testframework

Testen von SOA-Anwendungen mit dem BPEL Testframework Testen von SOA-Anwendungen mit dem BPEL Testframework Stefan Kühnlein IBM Deutschland Enterprise Application Solution GmbH Hollerithstr. 1 81829 München 0160/8848611 Stefan.Kuehnlein@de.ibm.com IBM Deutschland

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Dirk Reinemann Working Student Sales Consulting

Dirk Reinemann Working Student Sales Consulting JDeveloper 12c in 30 Minutes Dirk Reinemann Working Student Sales Consulting Program Agenda 1. Integrated Development Environment 2. Java Development 3. Web Development 4. Team Development 5. Application

Mehr

Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis

Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis Konzeption und Implementierung von SOA Composed Services in der Praxis Thema des Vortrags Was, wie, warum? Ziel Die Vorteile bei der Verwendung der Oracle SOA Suite für die Entwicklung von Composed Services

Mehr

Web-Anwendungen mit JavaServer Faces

Web-Anwendungen mit JavaServer Faces Web-Anwendungen mit JavaServer Faces Seminarunterlage Version: 3.06 Version 3.06 vom 1. September 2016 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

SOA Blueprint. Ordnung im SOA Werkzeugkasten. Tobias Krämer OPITZ CONSULTING München GmbH

SOA Blueprint. Ordnung im SOA Werkzeugkasten. Tobias Krämer OPITZ CONSULTING München GmbH SOA Blueprint Ordnung im SOA Werkzeugkasten Tobias Krämer OPITZ CONSULTING München GmbH München, 25.02.2010 OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Agenda 1. Was beinhaltet das Thema SOA? 2. Eigenschaften einer

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into

The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into The following is intended to outline our general product direction. It is intended for information purposes only, and may not be incorporated into any contract. It is not a commitment to deliver any material,

Mehr

IDM: Identity Connector Framework (ICF) und SAP Connectors

IDM: Identity Connector Framework (ICF) und SAP Connectors überraschend mehr Möglichkeiten! IDM: Identity Connector Framework (ICF) und SAP Connectors Mohammad Esad-Djou, Solution Architect OPITZ CONSULTING 2016 Agenda 1 2 3 Oracle Identity Governance: Architektur

Mehr

Gemeinsam mehr erreichen.

Gemeinsam mehr erreichen. Gemeinsam mehr erreichen. Oracle ESS 12c Client Application mit ADF ADF Spotlight 6. März 2015 Ihr Ansprechpartner Carsten Wiesbaum Principal Consultant carsten.wiesbaum@esentri.com @CWiesbaum Schwerpunkte:

Mehr

Modernizing Oracle Forms. Gerd Volberg OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH

Modernizing Oracle Forms. Gerd Volberg OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Gerd Volberg OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Nürnberg, 21. November 2012 OPITZ CONSULTING GmbH Seite 1 Agenda 1. : Why? 2. Projekt Look and Feel Grundlagen 1 Installation Features 3. Projekt OraFormsFaces

Mehr

DOAG SIG Day. E-Business Suite und SOA: Was ist heute schon möglich? Thomas Karle PROMATIS software GmbH. Frankfurt 26. April 2007

DOAG SIG Day. E-Business Suite und SOA: Was ist heute schon möglich? Thomas Karle PROMATIS software GmbH. Frankfurt 26. April 2007 DOAG SIG Day E-Business Suite und SOA: Was ist heute schon möglich? Frankfurt 26. April 2007 Thomas Karle PROMATIS software GmbH 1 E-Business Suite und SOA Agenda Geschäftsprozesse auf Basis von SOA Business

Mehr

Mohammad Esad-Djou OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH

Mohammad Esad-Djou OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH IDM: Identity Connector Framework (ICF) und SAP Connectors Schlüsselworte Mohammad Esad-Djou OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Oracle Identity Governance, Oracle Fusion Middleware, Identity Connector Framework

Mehr

Forms 12c und der Oracle SB

Forms 12c und der Oracle SB Forms 12c und der Oracle SB Gerd Volberg OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Nürnberg, 19. November 2015 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Seite 1 Agenda 1. Oracle Service Bus 2. Installation Pre-built Virtual

Mehr

Abb. 1: Klassische P2P Integration. Abb. 2: Integration über einen Service Bus

Abb. 1: Klassische P2P Integration. Abb. 2: Integration über einen Service Bus SOA Suite und AIA als Integrationsplattform für heterogene Anwendungen Marcel Mertin ec4u expert consulting (schweiz) ag Pfäffikon (Schweiz) Schlüsselworte SOA, AIA, 11g, MDS, WebServices, Technology Adapters,

Mehr

Oracle SOA Siebel in der Praxis, Projekterfahrung und Demo

Oracle SOA Siebel in der Praxis, Projekterfahrung und Demo Oracle SOA Siebel in der Praxis, Projekterfahrung und Demo DOAG SIG Siebel Day 02.10.2008 Gregor Bublitz, Director Expert Services / Principal Consultant Einführung Meine Person und die ec4u Gregor Bublitz

Mehr

Komponentenorientierte Software-Entwicklung. Seite 1 / 42

Komponentenorientierte Software-Entwicklung. Seite 1 / 42 Seite 1 / 42 Wiederholung Messaging Java Messaging Service (JMS) Pub/Sub P2P Messaging Middleware XMPP-Protokoll Java API for XML-Processing (JAXP) Java API for XML-Binding Webservices / SOA Simple Object

Mehr

BPA Suite und SOA - vom fachlichen Prozessmodell zur Anwendung. Bernhard Fischer-Wasels Leitender Systemberater

BPA Suite und SOA - vom fachlichen Prozessmodell zur Anwendung. Bernhard Fischer-Wasels Leitender Systemberater BPA Suite und SOA - vom fachlichen Prozessmodell zur Anwendung Bernhard Fischer-Wasels Leitender Systemberater Safe Harbor Statement The following is intended to outline our general product direction.

Mehr

Formulare in Papierform ablösen mit der BPM Suite 11g

Formulare in Papierform ablösen mit der BPM Suite 11g Formulare in Papierform ablösen mit der Oracle BPM Suite 11g OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Praxisbericht BPM Suite 11g Formulare in Papierform ablösen mit der Oracle BPM Suite 11g Sven Hellmann, Bereichsleiter

Mehr

UnitTest mit dem SQL-Developer Testgetriebene Entwicklung mit Oracle Werkzeugen

UnitTest mit dem SQL-Developer Testgetriebene Entwicklung mit Oracle Werkzeugen Testgetriebene Entwicklung mit Oracle Werkzeugen Thomas Papendieck, Consultant OPITZ-CONSULTING Bad Homburg GmbH Vodafone D2 GmbH. Alfred-Herrhausen-Allee 1, 65760 Eschborn, 02.11.2010 OPITZ CONSULTING

Mehr

Architecture Blueprints

Architecture Blueprints Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen

Mehr

Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET, ADF, Forms und SOA

Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen mit Java Spring,.NET, ADF, Forms und SOA Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach Architecture Blueprints Ein Leitfaden zur Konstruktion von Softwaresystemen

Mehr

Spring IDE. Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party

Spring IDE. Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party Spring IDE Torsten Jürgeleit, J Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party Agenda? Überblick? Spring Beans Unterstü? Spring Web Flow Unterstü? Geplante Erweiterungen? Demonstration Überblick? Spring gibt

Mehr

Immer in Bewegung bleiben Oracle Managed File Transfer

Immer in Bewegung bleiben Oracle Managed File Transfer Immer in Bewegung bleiben Oracle Managed File Transfer Michael Stapf DOAG 2014 Oracle Deutschland B.V. & Co. KG 18. November 2014 Safe Harbor Statement The following is intended to outline our general

Mehr

REST-Services mit Dropwizard ruck-zuck erstellt, dokumentiert und getestet

REST-Services mit Dropwizard ruck-zuck erstellt, dokumentiert und getestet .consulting.solutions.partnership REST-Services mit Dropwizard ruck-zuck erstellt, dokumentiert und getestet Alexander Schwartz, Principal IT Consultant Berlin Expert Days 2015 REST-Services ruck-zuck

Mehr

Test eines frei verfügbaren Webservices mit SAP PI

Test eines frei verfügbaren Webservices mit SAP PI Projektpräsentation Test eines frei verfügbaren Webservices mit SAP PI Mirko Neubert Aufgabenstellung Suchen Sie einen frei verfügbaren Webservice, der sich sinnvoll in einem SAP PI Szenario einsetzen

Mehr

Weblogic Server: Administration für Umsteiger

Weblogic Server: Administration für Umsteiger Weblogic Server: Administration für Umsteiger Björn Bröhl Direktor Strategie & Innovation OPITZ CONSULTING GmbH Oracle Weblogic: Administration für Umsteiger Seite 1 Inhalt Oracle Weblogic Server für Umsteiger

Mehr

Persistente Prozesse mit ADF und BPMN 2.0

Persistente Prozesse mit ADF und BPMN 2.0 Persistente Prozesse mit ADF und BPMN 2.0 Markus Grünewald Practice Manager Consulting People at Work Systems AG Feringastrasse 10b, 85774 Unterföhring DOAG - November 2012 Oracle BPM 11g Rollenübergreifende

Mehr

Automatisierter Java EE Entwicklungs-Lifecycle mit WebLogic Server 12c. Robin Müller-Bady Systemberater, Oracle Deutschland

Automatisierter Java EE Entwicklungs-Lifecycle mit WebLogic Server 12c. Robin Müller-Bady Systemberater, Oracle Deutschland Automatisierter Java EE Entwicklungs-Lifecycle mit WebLogic Server 12c Robin Müller-Bady Systemberater, Oracle Deutschland The following is intended to outline our general product direction. It is intended

Mehr

Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services

Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services Etablierung serviceorientierter Architekturen mit Web Services Vorlesung im (Entwicklung von Serviceangeboten) 1 Agenda Einsatzbereiche von Web Service basierten Angeboten Übersicht zur Java-System Application

Mehr

Real World BPM. Markus Grünewald. Practice Manager Consulting. People at Work Systems AG Feringastrasse 10b, Unterföhring DOAG - November 2013

Real World BPM. Markus Grünewald. Practice Manager Consulting. People at Work Systems AG Feringastrasse 10b, Unterföhring DOAG - November 2013 Real World BPM Markus Grünewald Practice Manager Consulting People at Work Systems AG Feringastrasse 10b, 85774 Unterföhring DOAG - November 2013 Produktüberblick Oracle BPM 11g Prozessmodellierung im

Mehr

FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen

FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen Sommersemester 2018 Michael Theis, Lehrbeauftragter 2 Servlet API Websockets JSF JAX-WS JAX-RS JMS JAXB JSON-P JEE Enterprise Application

Mehr

SOA Testing. Tobias Bosch OPITZ CONSULTING GmbH München

SOA Testing. Tobias Bosch OPITZ CONSULTING GmbH München SOA Testing Tobias Bosch OPITZ CONSULTING GmbH München Schlüsselworte SOA, SOA Suite, OSB, Testing, Mock Einleitung SOA-Anwendungen sind verteilte Systeme und verwenden viele Schnittstellen, um zu kommunizieren:

Mehr

UML Modellierung und Model Driven Architecture (MDA) für Java mittels Rational Software Architect (RSA)

UML Modellierung und Model Driven Architecture (MDA) für Java mittels Rational Software Architect (RSA) UML Modellierung und Model Driven Architecture (MDA) für Java mittels Rational Software Architect (RSA) IBM Software Group, Rational Austria 2011 IBM Corporation Agenda Was ist MDA und welche Probleme

Mehr

ORACLE CLOUD VERLEIHT ADF ANWENDUNGEN FLÜGEL. Andreas Koop CEO & Consultant Oracle Technologies

ORACLE CLOUD VERLEIHT ADF ANWENDUNGEN FLÜGEL. Andreas Koop CEO & Consultant Oracle Technologies ORACLE CLOUD VERLEIHT ADF ANWENDUNGEN FLÜGEL CEO & Consultant Oracle Technologies DOAG 2013 Development, Bonn, 19.06.2013 ÜBER MICH CEO & Consultant Oracle Technologies Beratung, Training Oracle Technologie

Mehr

Upgrade von Java Anwendungen von OracleAS 10g auf FMW 11g

Upgrade von Java Anwendungen von OracleAS 10g auf FMW 11g Upgrade von Java Anwendungen von OracleAS 10g auf FMW 11g Michael Bräuer & Thomas Robert Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Schlüsselworte: OC4J, Oracle AS 10g, Upgrade, Migration, Oracle WebLogic Server,

Mehr

Oracle WebCenter 11g und ADF 11g Erfahrungsbericht

Oracle WebCenter 11g und ADF 11g Erfahrungsbericht Oracle WebCenter 11g und ADF 11g Erfahrungsbericht 12.11.2009 virtual7 GmbH 1 Ansprechpartner virtual7 GmbH Jochen Rieg Geschäftsführer Zeppelinstraße 2 76185 Karlsruhe Tel.: 0721-619 017 0 Fax: 0721-619

Mehr

<Insert Picture Here> Oracle Forms Roadmap in Richtung SOA

<Insert Picture Here> Oracle Forms Roadmap in Richtung SOA 1 Oracle Forms Roadmap in Richtung SOA Jürgen Menge Oracle Deutschland Entwicklung mit Oracle JDeveloper und ADF 3 Optionen für Forms-Applikationen Forms..., 6.0, 6i Migrate U p g

Mehr

Einführung ORACLE BI Suite 11g

Einführung ORACLE BI Suite 11g Einführung ORACLE BI Suite 11g Alexander Stolz Consultant OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Gummersbach, 07.10.2010 OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 1 Einführung in die Komponenten OPITZ CONSULTING GmbH

Mehr

Contexts and Dependency Injection. W3L AG info@w3l.de

Contexts and Dependency Injection. W3L AG info@w3l.de 1 Contexts and Dependency Injection W3L AG info@w3l.de 2015 2 Inhaltsverzeichnis Teil 1: Motivation Teil 2: Inversion of Control Teil 3: Contexts and Dependency Injection Teil 4: Beispiel zurück 3 Motivation

Mehr

Best Practices für das Testen von SOAbasierten

Best Practices für das Testen von SOAbasierten Best Practices für das Testen von SOAbasierten Systemen am Beispiel mit Oracle SOA Suite 11g DOAG Konferenz 2009 Guido Schmutz, Technology Manager / Partner Trivadis AG 18.11.2009, Nürnberg Basel Baden

Mehr

Oracle E-Business Suite Konfigurationsmanagement leicht gemacht mit dem Application Change Management Pack

Oracle E-Business Suite Konfigurationsmanagement leicht gemacht mit dem Application Change Management Pack Oracle E-Business Suite Konfigurationsmanagement leicht gemacht mit dem Application Change Management Pack Thomas Fricke Oracle Deutschland GmbH Hamburg Schlüsselworte: E-Business Suite, Change Management,

Mehr

Praktikum aus Softwareentwicklung 2. Web Services. Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com

Praktikum aus Softwareentwicklung 2. Web Services. Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com Web Services Java Praktikum SS 2010 Gerald.Ehmayer@borland.com 1 Web Services Einführung Definition, Eigenschaften, Anwendungen... JAX-RPC Überblick, Architektur... JAX Übersicht, Architektur Java Praktikum

Mehr

JavaServer Faces 2.2

JavaServer Faces 2.2 D3kjd3Di38lk323nnm Michael Kurz Martin Marinschek JavaServer Faces 2.2 Grundlagen und erweiterte Konzepte 3., vollständig überarbeitete Auflage Michael Kurz / Martin Marinschek, JavaServer Faces 2.2, dpunkt.verlag,

Mehr

Gemeinsam mehr erreichen.

Gemeinsam mehr erreichen. Gemeinsam mehr erreichen. Microservices in der Oracle SOA Suite Baden 10. September 2015 Ihr Ansprechpartner Carsten Wiesbaum Principal Consultant carsten.wiesbaum@esentri.com @CWiesbaum Schwerpunkte:

Mehr

AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG MIT ORACLE ADF

AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG MIT ORACLE ADF AGILE SOFTWAREENTWICKLUNG MIT ORACLE ADF Robert Szilinski Andreas Koop DOAG 2012 ÜBER MICH Andreas Koop CEO & Consultant Oracle Technologies Beratung, Training Oracle Technologie ADF Certified Implementation

Mehr

Oracle Fusion Middleware Überwachung mit Oracle BAM

Oracle Fusion Middleware Überwachung mit Oracle BAM Oracle Fusion Middleware Überwachung mit Oracle BAM Schlüsselworte Monitoring, BAM, Fusion Middleware Einleitung Markus Lohn esentri AG Ettlingen Oracle BAM wird vor allem für das fachliche Überwachen

Mehr

Best Practices und Tools für Upgrades aus der Sicht der Applikation

Best Practices und Tools für Upgrades aus der Sicht der Applikation Best Practices und Tools für Upgrades aus der Sicht der Applikation Jan-Peter Timmermann Principal Consultant Trivadis GmbH 3. Trivadis Oracle Forms Community 07.07.2011 Zürich Basel Bern Lausanne Zürich

Mehr

Weblogic Server - Administration für Umsteiger

Weblogic Server - Administration für Umsteiger Weblogic Server - Administration für Umsteiger Björn Bröhl OPITZ CONSULTING GmbH Gummersbach Schlüsselworte: Weblogic Server, Application Server, Administration, Umsteiger Einleitung Das Kernstück der

Mehr

Vorgehensmodell. Vorgehensmodell für die Prozessautomatisierung mit der Oracle BPM Suite 11g

Vorgehensmodell. Vorgehensmodell für die Prozessautomatisierung mit der Oracle BPM Suite 11g Vorgehensmodell für die Prozessautomatisierung mit der Oracle BPM Suite 11g Benedikt Wolf, Senior Consultant OPITZ CONSULTING München GmbH Nürnberg, 17. November 2010 OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1

Mehr

Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant. DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011

Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant. DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011 Business Management: Grundlagen, Business Process Life Cycle, Überblick Oracle BPM Suite 11g Dr. Jens Hündling Senior Sales Consultant DOAG Apps 2011 Berlin, 05. Mai 2011

Mehr

Insight 2011. Anforderungsanalyse für SOA Services. Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH

Insight 2011. Anforderungsanalyse für SOA Services. Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH Insight 2011 Anforderungsanalyse für SOA Services bei einer deutsche Behörde Dr. Gregor Scheithauer OPITZ CONSULTING München GmbH Björn Hardegen MID GmbH Nürnberg, 29. November 2011 MID Insight 2011 Seite

Mehr

20. DOAG-Konferenz. Wohlstrukturierte Prozesse auf SOA-Basis. mit der Oracle E-Business Suite. Thomas Karle PROMATIS software GmbH

20. DOAG-Konferenz. Wohlstrukturierte Prozesse auf SOA-Basis. mit der Oracle E-Business Suite. Thomas Karle PROMATIS software GmbH 20. DOAG-Konferenz Wohlstrukturierte Prozesse auf SOA-Basis mit der Oracle E-Business Suite Nürnberg 21. November 2007 Thomas Karle PROMATIS software GmbH E-Business Suite und SOA Agenda Geschäftsprozesse

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

Infrastruktur des WebLogicServer

Infrastruktur des WebLogicServer Infrastruktur des WebLogicServer Forms unter 11g und Konfiguration der JavaVirtuellMachine Jan-Peter Timmermann OPITZ CONSULTING Hamburg GmbH OPITZ CONSULTING Hamburg GmbH 2010 Seite 1 Agenda 1. Warum

Mehr

SOA Testing. Tobias Bosch, Technical Architect Mitglied SOA Competence Center OPITZ CONSULTING München GmbH. OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1

SOA Testing. Tobias Bosch, Technical Architect Mitglied SOA Competence Center OPITZ CONSULTING München GmbH. OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Tobias Bosch, Technical Architect Mitglied SOA Competence Center OPITZ CONSULTING München GmbH OPITZ CONSULTING GmbH 2010 Seite 1 Agenda 1. Einleitung 2. Aktueller Tool-Status 3. Neue Möglichkeiten OPITZ

Mehr

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen

Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Lizenzierung des Oracle Application Servers und der Optionen Michael Paege OPITZ CONSULTING Lizenzierung Oracle Application Server, Juni 2005 Seite 1 Agenda Oracle AS Java Edition / Top Link Oracle AS

Mehr

About me. Hajo Normann SOA/BPM Architect at EDS, an HP company. Oracle ACE Director

About me. Hajo Normann SOA/BPM Architect at EDS, an HP company. Oracle ACE Director About me Hajo Normann hansjorg.normann@eds.com SOA/BPM Architect at EDS, an HP company Oracle ACE Director Speaker on several IT conferences: Jax, W-Jax, OOP Co-Author of several SOA/BPM articles, e.g.

Mehr

09:35 10:20 Die SOA Strategie von Oracle (Oracle Forms und Fusion Middleware) Forms Roadmap to SOA Entwicklung mit JDeveloper und Oracle ADF

09:35 10:20 Die SOA Strategie von Oracle (Oracle Forms und Fusion Middleware) Forms Roadmap to SOA Entwicklung mit JDeveloper und Oracle ADF Herzlich Willkommen Agenda 09:00 09:30 Registrierung 09:30 09:35 Begrüßung ORACLE / PITSS 09:35 10:20 Die SOA Strategie von Oracle (Oracle Forms und Fusion Middleware) Forms Roadmap to SOA Entwicklung

Mehr

FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen. Sommersemester Michael Theis, Lehrbeauftragter 1

FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen. Sommersemester Michael Theis, Lehrbeauftragter 1 FWP Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen Sommersemester 2017 2017 Michael Theis, Lehrbeauftragter 1 2 Servlet API Websockets JSF JAX-WS JAX-RS JMS JAXB JSON-P JEE Enterprise

Mehr

Releasemanagement in Integrationsprojekten für den OSB

Releasemanagement in Integrationsprojekten für den OSB Releasemanagement in Integrationsprojekten für den OSB Sven Bernhardt OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Gummersbach Schlüsselworte Integration, Middleware, Service Bus, Releasemanagement Einleitung In

Mehr

Java Message Service im J2EE-Kontext

Java Message Service im J2EE-Kontext Java Message Service im J2EE-Kontext Im Folgenden soll kurz das Konzept der nachrichtenorientierten Kommunikation mit Hilfe von Messaging Services vorgestellt, und im Anschluss deren Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Sven Haiges Marcel May. JavaServer Faces. Web Development mit dem Standardframework. entwickier.press

Sven Haiges Marcel May. JavaServer Faces. Web Development mit dem Standardframework. entwickier.press Sven Haiges Marcel May JavaServer Faces Web Development mit dem Standardframework entwickier.press Vorwort 1 Einführung in JavaServer Faces 1.1 Ein paar Zahlen und Hintergründe 1.2 Kompakt: Wesentliche

Mehr

Integration im Enterprise Umfeld

Integration im Enterprise Umfeld Integration im Enterprise Umfeld Sven Tissot pdv Technische Automation + Systeme GmbH Hamburg DOAG 2007 pdv Technische Automation + Systeme GmbH, 2007 1 Eckdaten Individual-Software Client/Server- und

Mehr

Deep Dive in WebLogic Server und Multi- Tenancy

Deep Dive in WebLogic Server und Multi- Tenancy überraschend mehr Möglichkeiten! Deep Dive in WebLogic Server 12.2.2.1 und Multi- Tenancy Mohammad Esad-Djou, Solution Architect Borys Neselovskyi, Solution Architect OPITZ CONSULTING 2016 Agenda 1 2 3

Mehr

Richard Oates Thomas Langer Stefan Wille Torsten Lueckow Gerald Bachlmayr. Spring & Hibernate. Eine praxisbezogene Einführung HANSER

Richard Oates Thomas Langer Stefan Wille Torsten Lueckow Gerald Bachlmayr. Spring & Hibernate. Eine praxisbezogene Einführung HANSER Richard Oates Thomas Langer Stefan Wille Torsten Lueckow Gerald Bachlmayr Spring & Hibernate Eine praxisbezogene Einführung HANSER 1 Einleitung 1 1.1 Für wen ist dieses Buch? 1 1.2 Organisation des Buches

Mehr

Anforderungsanalyse für SOA Services

Anforderungsanalyse für SOA Services Anforderungsanalyse für SOA Services mittels BPMN 2.0 und UML Björn Hardegen b.hardegen@mid.de Dr. Gregor Scheithauer gregor.scheithauer@opitz consulting.com München, 29.02.2012 I N H A L T 1. Herausforderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach

Inhaltsverzeichnis. Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach sverzeichnis Daniel Liebhart, Guido Schmutz, Marcel Lattmann, Markus Heinisch, Michael Könings, Mischa Kölliker, Perry Pakull, Peter Welkenbach Integration Architecture Blueprint Leitfaden zur Konstruktion

Mehr

Enterprise JavaBeans Überblick: 8. Test-Driven Development. 8.1 Einleitung 8.2 Beispiel 8.3 Anwendung mit Eclipse und dem JBoss Application Server

Enterprise JavaBeans Überblick: 8. Test-Driven Development. 8.1 Einleitung 8.2 Beispiel 8.3 Anwendung mit Eclipse und dem JBoss Application Server Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Komponententechnologien 2. Einführung 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5. Java Persistence: Entity Manager 6.

Mehr

Perspektiven für Oracle Forms & Reports

Perspektiven für Oracle Forms & Reports 1 Perspektiven für Oracle Forms & Reports Christoph Blessing Server Technologies Customer Center Stuttgart Oracle Deutschland GmbH Agenda Forms & Reports heute Upgrade & Integrate

Mehr

Oracle Database Cloud Service

Oracle Database Cloud Service 1 Oracle Database Cloud Service Gerd Schoen Senior Leitender Systemberater 2 Copyright 2012, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. Insert Information Protection Policy Classification from

Mehr

Oracle Integration Cloud Service

Oracle Integration Cloud Service überraschend mehr Möglichkeiten! Oracle Integration Cloud Service Closed Loop Ordermanagement with SAP, SFDC and Oracle ICS Cornelia Spanner Consultant Alexander Däubler Managing Consultant OPITZ CONSULTING

Mehr

Spring & OSGi: Plattform der Zukunft. Bernd Kolb (Kolbware) Martin Lippert (akquinet agile GmbH) Gerd Wütherich (comdirect bank AG)

Spring & OSGi: Plattform der Zukunft. Bernd Kolb (Kolbware) Martin Lippert (akquinet agile GmbH) Gerd Wütherich (comdirect bank AG) Spring & OSGi: Plattform der Zukunft Bernd Kolb (Kolbware) Martin Lippert (akquinet agile GmbH) Gerd Wütherich (comdirect bank AG) 0 Inhalt Warum Spring & OSGi? Die Grundidee Der Stand der Dinge Ein praktisches

Mehr

<Insert Picture Here> Einführung in SOA

<Insert Picture Here> Einführung in SOA Einführung in SOA Markus Lohn Senior Principal Consultant SOA? - Ideen Selling Oracle To All SAP On ABAP Increasing Sales Of Applications 3 Agenda Motivation SOA-Definition SOA-Konzepte

Mehr

Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO

Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO Erstellen von PDF-Dokumenten für Business-Anwendungen mit XSL-FO Ich über mich Rudi Gast (rgast@ghs-software.de) seit 2000 angestellt bei der GHS Tätigkeiten: Projektleitung Softwareentwicklung F&E ca.

Mehr

Einbettung von Geoinformationen in E-Government-Prozesse

Einbettung von Geoinformationen in E-Government-Prozesse Einbettung von Geoinformationen in E-Government-Prozesse grit - graphische Informationstechnik Beratungsgesellschaft mbh Büro Berlin: Maxstr. 3a D-13347 Berlin +49-30-46606280 +49-30-46606282 Status und

Mehr