Der Pfarrgemeinde Heilig Geist lädt ein zum: Heilig Geist Kirche Es singt der Familienchor Murg/Niederhof

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Pfarrgemeinde Heilig Geist lädt ein zum: Heilig Geist Kirche Es singt der Familienchor Murg/Niederhof"

Transkript

1 Freitag, den 15. Februar 2013 Jahrgang 41 - Nr. 7 Der Pfarrgemeinde Heilig Geist lädt ein zum: Peru-Tag Sonntag PERU Virgen del Patrocinio Huanuco Deutschland Heilig Geist Laufenburg Uhr Familiengottesdienst Heilig Geist Kirche Es singt der Familienchor Murg/Niederhof Uhr Essen im Pfarrheim vegetarische Minestrone Geflügelcremesuppe mit Curry Flädlesuppe peruanischer Nachtisch Uhr Abenteuer Peru Claudia Weber-Wagner erzählt über Peru Musikalische Foto-Präsentation von Sarah Weber über ihre Zeit in Peru zusätzlich: Bücher und Spiele Flohmarkt!!! NEU!!! Eine-Welt-Stand Basteln für Kinder Kaffee und Kuchen Tombola Infos zu unseren Projekten Der Erlös geht an die Familienküchen in Tablada de Lurin Lima Herausgeber: Bürgermeisteramt Laufenburg (Baden), Verlag und Druck: Primo-Verlag, Postfach 1254, Stockach Tel 07771/ , Fax 07771/ Verantwortlich f.d. amtlichen Teil und alle sonstigen Veröfentlichungen der Stadt: Stadtverwaltung Laufenburg; für den übrigen Teil Primo-Verlagsdruck Anton Stähle, Stockach Internet:

2 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Notruf Notruf Polizei 110 Polizeiposten Lfbg Notruf Feuerwehr 112 Giftnotruf Freiburg (0761)19240 Ärztlicher Notdienst Zahnärztlicher Notdienst Unfallrettungsdienst 112 Krankenhaus Bad Säckingen (07761)530 Krankenhaus Waldshut (07751)850 Frauen- und Kinderschutzhaus Kreis Waldshut od Tierschutzverein Tierärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. M. Engel u. Dr. U. Marquart, Andelsbachstr Dr. W. Abel, Bad Säckingen (07761)57798 Allgemeines Technisches Hilfswerk (THW) Störung Erdgas Badenova AG & Co. KG Störung Stromversorung Energiedienst Netze GmbH Störung Wasserversorgung Stadtwerke Laufenburg Telefonseelsorge ökum. Einrichtung Alkohol- & Drogenberatung Tierkörperbeseitigung Umweltmeldestelle Sorgentelefon für Erwachsene Ambulante Plegedienste Sozialstation Heilig Geist e.v. od 7869 Plegedienst Henschke 7622 Caritas Sozialdienst Beratung für Menschen in Konliktsituationen 7869 Dorfhelferinnenstation Regionale Einsatzleitung Frau Gunkel Örtliche Einsatzleitung Herr Stadelberger donum vitae Schwangerschaftsberatungsstelle Hospizdienst Hochrhein e.v od Recycling Laufenburg Gewerbegebiet Ost Steinmatt 4a Mo-Fr Uhr und Sa Uhr Murg Mo-Fr Uhr und Sa 9-13 Uhr Görwihl Mi Uhr und Fr Uhr Sa Uhr Kindergarten Rappenstein, Codmanstr Binzgen, Ledergasse Luttingen, Seilerweg Rhina, Schulstr Rotzel, Rotzler Str Hochsal, St. Mechthild Schulkindergarten, Schulstr Stadtverwaltung Zentrale: Telefon / Telefax / Bitte Durchwahl nutzen! Sprechzeiten: Montag bis Freitag Donnerstag Tourismus- und Kulturamt: Montag bis Freitag Donnerstag Bücherei: Montag Donnerstag 8-12 Uhr Uhr 9-12 Uhr Uhr Uhr Uhr BÜRGERMEISTER Ulrich Krieger -10 HAUPTAMT Sekretariat -12 Amtsleiter Hr. Henninger -11 Einwohnermeldeamt / Passamt / Gewerbe -15/-16 Bestattungswesen -41 Sozialamt, Rentenwesen -17 Ordnungsamt / Personalamt -18 Grundbuchamt -20 Standesamt -21 (Dienstag geschlossen) Tourismus- / Kulturamt -49/-51 Stadtbücherei -53 KÄMMEREI Sekretariat -31 Amtsleiterin Frau Tröndle -30 Liegenschaften -32 Steuern und Abgaben -33 Stadtkasse Kassenverwalter -35 Stadtkasse Buchhaltung -34 BAUAMT Sekretariat -41 Amtsleiter Hr. Merz -40 Hochbau -40 Bauverwaltung -40 Beiträge -43 Gebäudeunterhaltung -46 Stadtwerke Verbrauchsabrechnung (Strom, Wasser) -37 Kaufmännische Verwaltung Telefax -39 Technische Betriebe Betriebsleitung -70 Verwaltung Telefax -79 Winterdienst -71 Ortschaftsvertretung Luttingen Gemeinschaftshaus Schefelstr. 2, Ortsvorsteher Bernhard Gerteis Sprechzeiten: dienstags Uhr Rotzel Rathaus Rotzler Str. 28 Ortsvorsteher Manfred Ebner Sprechzeiten: dienstags Uhr 7736 Schulen Hans-Thoma-Schule (Grund-, Haupt- und Realschule) Rappensteinstr Hebelschule Rhina (Grundschule) Schulstr Hebelschule Luttingen (Grundschule) Schloßbergstr. 3, 7109 Laufenschule (Schule für geistig Behinderte) Schulstr Sonstige Anschlüsse Zentrales Klärwerk Rhina 4897 Gartenstrandbad Stadtjugendpleger Balder Wentzel Sprechzeiten: mittwochs im Jugendraum Lfg./Bd bis Uhr Kontakt: 0041/62/ Revierförster Karl Ulrich Mäntele 5873 Gaißbühlstraße 29, Binzgen-Hammer Fax Mobiltelefon: Sprechzeiten: donnerstags bis Uhr Feuerwehr Stadtkommandant Markus Rebholz Mobiltelefon Mehrzweckhallen Stadthalle Möslehalle Luttingen 4800 Sofern Sie keinen Anschluss bekommen wählen Sie bitte die Zentrale unter Redaktionsschluss Amtsblatt Ausgabe 8/2013 Montag, , Uhr Apothekendienste vom Samstag, Apotheke Am Markt Schopfheim, Tel / Sonntag, Bergsee-Apotheke Bad Säckingen, Tel / 7486 Montag, Zeisersche Apotheke Laufenburg, Tel / 7724 Dienstag, Fridolins Apotheke Bad Säckingen, Tel / Mittwoch, Park Apotheke Bad Säckingen, Tel / 8966 Donnerstag, Schwarzwald Apotheke Bad Säckingen, Tel / 7321 Freitag, Apotheke im Laufenpark Laufenburg, Tel / Samstag, Stadt-Apotheke Bad Säckingen Bad Säckingen, Tel / Änderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr-

3 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Kinder Kleider Börse! Kindergarten Rappenstein Codmanstrasse 9, Laufenburg Samstag 2. März Uhr Mit großer Kaffee- und Kuchenstube Anmeldungen Fr. Spall 07763/ , Fr. Leuenberger 07763/ Beschlussfassungen aus der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom Montag, 4. Februar 2013 Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Rhina - Erteilung des Einvernehmens gem. 54 LBO Beschluss: Das Einvernehmen für den vorliegenden Bauantrag Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Rhina wird nicht erteilt. Neubau der Kinderkrippe Rappenstein - Arbeitsvergabe für Elektroarbeiten Beschluss: Die Firma Elektro Knab aus Laufenburg wird mit den Elektroarbeiten auf Grundlage der VOB/B beauftragt. Die Bruttoauftragssumme beträgt ,50. - Arbeitsvergabe für Lüftungstechnik Beschluss: Die Firma Hierholzer GmbH aus Albbruck wird mit den erforderlichen Arbeiten für die Lüftungstechnik auf Grundlage der VOB/B beauftragt. Die Bruttoauftragssumme beträgt ,82. - Arbeitsvergabe für Sanitärarbeiten Beschluss: Die Firma Freter Haustechnik aus Görwihl wird mit den Sanitärarbeiten auf Grundlage der VOB/B beauftragt. Die Bruttoauftragssumme beträgt ,57. - Arbeitsvergabe für Heizungsarbeiten Beschluss: Die Firma Maier GmbH aus Laufenburg wird mit den Heizungsarbeiten auf Grundlage der VOB/B beauftragt. Die Bruttoauftragssumme beträgt ,01. Beschlussfassung über die Annahme von Spenden Beschluss: Der Gemeinderat stimmt der Annahme bzw. Vermittlung der Spenden zu. Bekanntmachung nach 34 Abs. 1 des Meldegesetzes Gruppenauskünfte an Parteien und andere Trägern von Wahlvorschlägen anlässlich der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag 2013 Nach 34 Abs. 1 Satz 1 des Meldegesetzes (MG) für Baden-Württemberg darf die Meldebehörde Parteien und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag 2013 in den sechs vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschriften von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, für deren Zusammensetzung das Lebensalter der Betrofenen bestimmend ist. Den Betrofenen ist gegen die Weitergabe oder Nutzung ihrer Daten ein Widerspruchsrecht eingeräumt. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich nicht telefonisch bei der Stadt Laufenburg (Baden), Einwohnermeldeamt Zimmer 10, Hauptstraße 30, Laufenburg (Baden) bis Montag, 18. März 2013 eingelegt werden. Der Widerspruch hat bis zu seinem ausdrücklichen Widerruf Gültigkeit, d.h. bereits früher im Zusammenhang mit Wahlen eingelegte Widersprüche haben weiterhin Gültigkeit. Laufenburg (Baden), Ulrich Krieger, Bürgermeister

4 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Bürgermeister- Sprechstunde Donnerstag, von 17:00 bis 18:00 Uhr im Rathaus Laufenburg Wir bitten um Beachtung: Das Rathaus bleibt am Freitag, den 22. Februar 2013 wegen einer internen Fortbildung geschlossen. Sprechstunden des Jugendamtes in Laufenburg Die Sprechstunden des Jugendamtes inden am ersten und dritten Donnerstag eines jeden Monats an folgenden Tagen statt: , Uhrzeit: Uhr Ort: Rathaus Laufenburg (Zi. 28) Sommerbelegung für die städtischen Sporthallen 2013 Ab 1. April 2013 gilt für die Rappensteinhalle, Möslehalle und Turnhalle Rhina der Sommerbelegungsplan. Die interessierten Sport-Vereine und Gruppen werden deshalb gebeten, ihre Belegungswünsche bis spätestens 1. März 2013 beim Liegenschaftsamt schriftlich oder per an einzureichen. Folgende Angaben sind zwingend erforderlich: Name des Vereins, Abteilung/Gruppe, Name des verantwortlichen Übungsleiters mit Telefonnummer und -Adresse, ungefähre Teilnehmerzahl, gewünschter Hallenraum und Belegungszeit. Ein entsprechendes Formular wurde per an die Vereine versendet, kann aber auch im Liegenschaftsamt, Zimmer 30, abgeholt werden. Als Orientierung wird die Vorjahresbelegung angewendet. Geschäftsräume zu vermieten Die Laufenburg Invest GmbH, Tochtergesellschaft der Stadt Laufenburg(Baden), vermietet in der ehemaligen Russenvilla, einem verkehrsgünstig gelegenen, historischen Wohn- und Geschäftsgebäude, 3 helle Büroräume, Teeküche, Flur und WC im Dachgeschoss (Nutzläche 75 m 2 ) als Geschäftsräume. Die Kaltmiete beträgt 450,00 netto pro Monat zuzüglich Nebenkosten. Einzug nach Vereinbarung. Ihre Anfragen sowie eine schriftliche Bewerbung richten Sie an die Laufenburg Invest GmbH, Geschäftsführer Markus Rebholz, Hauptstraße 30, Telefon oder per an Veränderungen der Personenzahlen in der Stadt Laufenburg (Baden) für den Monat Januar: Anmeldungen: 64 Umzüge innerhalb von Laufenburg: 34 Abmeldungen: 6 Geburten: 8 Sterbefälle: 11 Gesamteinwohnerzahl (Stand: ) Kinderkleiderbasar der Krabbelgruppe Luttingen Am Samstag, den 23. Februar 2013, zwischen und Uhr, veranstaltet die Luttinger Krabbelgruppe MAMMAMIA ihren 45. Kinderkleiderbasar. Jeder, der gerne seine gut erhaltene Frühjahrs- und Sommerkinderbekleidung, Spielsachen, Autositze etc. (keine Schuhe, Kinderwagen, Möbel) verkaufen möchte, kann maximal 40 Artikel am Donnerstag, , Uhr oder am Freitag, , Uhr in der Luttinger Pfarrscheuer abgeben. Die Artikel müssen mit gut befestigten Preisschildern (ohne Stecknadeln) versehen sein und mit einer Aulistung abgegeben werden! Die Nummernvergabe erfolgt durch Frau Erne, Tel /4633 oder Frau Küpfer, Tel / % des Verkaufserlöses (80 % erhält der Anlieferer) verwendet die Krabbelgruppe für einen wohltätigen Zweck. In unserer Kafeestube auf der Galerie der Pfarrscheuer erwartet Sie eine reich gedeckte Torten- und Kuchentafel! Kuchen auch zum mitnehmen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Krabbelgruppe MAMMAMIA, Luttingen Kinderkleiderbörse im Kindergarten Rappenstein Es ist wieder soweit! Der Kindergarten Rappenstein in Laufenburg veranstaltet am 02. März 2013 eine Kinderkleiderbörse. Der Verkauf indet von 9:30 bis 12:30 Uhr im Kindergarten statt. Die Standgebühr beträgt 5,- Euro. Mitmachen kann jeder, der gut erhaltene Frühjahrs-/ Sommer-Kinderkleidung, Schuhe, Spielsachen, Roller oder Ähnliches verkaufen möchte. Für das leibliche Wohl ist mit einer gemütlichen Kafeestube gesorgt. Anmeldungen können bei Frau Manuela Spall 07763/ oder Frau Sarah Leuenberger 07763/ abgegeben werden. Kinder Kleider Börse! Kindergarten Rappenstein Codmanstrasse 9, Laufenburg Samstag 2. März Uhr Mit großer Kaffee- und Kuchenstube Anmeldungen Fr. Spall 07763/ , Fr. Leuenberger 07763/ Technische Betriebe Laufenburg Gartentipp im Februar Die Gartenarbeit im Februar ist stark wetterabhängig, da sich dieser Monat oft durch starke Temperaturschwankungen auszeichnet. Unser aktueller Tipp: Frostschutz überprüfen Bei milden Temperaturen sollten die Winterquartiere von Kübelplanzen ausreichend gelüftet werden; die Planzen bitte momentan aber nur mäßig feucht halten. Tagsüber kann auch bei Kleingehölzen und Stauden die Abdeckung gelockert werden, damit Licht und Luft an die Planzen kommen. Der nächtliche Frostschutz darf aber auf keinen Fall vernachlässigt werden, gegebenenfalls müssen die Abdeckungen nochmals überprüft und erneuert werden.

5 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Einsätze , 14:50 Uhr Am 3. Faiße musste das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 unter Leitung von Gruppenführer Michael Berger nach einem Verkehrsunfall auf der B34 mit zwei Kleintransportern den eingeklemmten Fahrer mit hydraulischem Gerät befreien, damit Rettungsdienst und First Responder ihn zur Übergabe an die Hubschrauberbesatzung aus dem Fahrzeug nehmen konnten , 16:00 Uhr Zusammen mit dem THW wurde bei sehr unangenehmen Temperaturen und starkem Schneefall die Salmanlandung auf dem Rhein mit den Booten von Feuerwehr und THW abgesichert , 14:11 Uhr Absicherung des Fasnachtsumzuges in Rotzel Termine , Uhr Frühjahrsversammlung des Ausrückebereichs Süd im Probelokal der Stadt- und Feuerwehrmusik. Abfahrt an den Feuerwehrhäusern Grunholz und Luttingen um 19:15 Uhr. Anzug: zivil , Uhr First Responder Übungsabend , Uhr Motorsägen-Grundlehrgang gemäß Einberufung im FWGH Brunnenmatt (Theorie für beide Gruppen) , Uhr Motorsägen-Grundlehrgang gemäß Einberufung (Gruppe 1) , Uhr Motorsägen-Grundlehrgang gemäß Einberufung (Gruppe 1) Mehr Infos unter Graf Hans lädt ein zur Stadt(ver)-führung Graf Hans Dinner Fr., , Uhr/Hotel Rebstock Fr., , Uhr/Taverne zum Adler Anmeldung/Tickets/Gutscheine: Tourismus- u. Kulturamt Laufenburg(Baden) Hauptstr. 26, Tel od. -49 Öfnungszeiten: Mo-Fr Do Uhr Uhr Verkehrsbüro Laufenburg/CH, Am Laufenplatz CH-5080 Laufenburg/CH, Tel. +41 (0) 62/ Öfnungszeiten: Di-Fr Uhr Ausleuchten des Guggenmusik-Platzkonzerts bei der Möslehalle , 14:11 Uhr Absicherung des Fasnachtsumzuges in Binzgen , 17:50 Uhr Auf dem Waldfriedhof ist eine Mülltonne in Brand geraten. Das Feuer ist auf den daneben stehenden Grünabfallbehälter übergesprungen. Das Feuer wurde von der Besatzung des ausgerückten Löschgruppenfahrzeuges LF 16/12 unter Leitung von Gruppenführer Peter Schwindt gelöscht. Haben sie schon Ihren Urlaub geplant? Lassen sie sich inspirieren von unseren neu eingetrofenen Reiseführern für Italien, Spanien, Frankreich, Irland, Norwegen, Niederlande, Dänemark, Dubai, Thailand,... Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Öfnungszeiten: Montag Donnerstag Tel / Das Bücherei-Team 10 bis Uhr 15 bis 19 Uhr Öfnungszeit: Montags Uhr Katholisch öfentliche Bücherei St. Pelagius, Lindenstr. 14, Hochsal (Pfarrhaus) Kontakt u. Info: Elke Peick Tel.: oder per Mail: Hochsal Montag, 18. Februar wegen Umzug geschlossen Am Montag, 18. Februar bleibt die Bücherei aufgrund des Umzugs geschlossen. Bitte beachten: alle bereits entliehenen Medien mit dem Rückgabedatum 18. Feb. wurden im Entleihsystem auf den 25. Feb. verlängert! Laufenburger Einkaufsgutscheine Sie suchen eine Geschenkidee für einen besonderen Anlass, oder ein perfektes Geburtstagsgeschenk? Mit Laufenburger Einkaufsgutscheinen schenken Sie immer Freude, weil er

6 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar in 58 Firmen und Gaststätten eingelöst werden kann. Ab sofort ist er erhältlich bei der Sparkasse Hochrhein, Waldshuter Str. 9, Volksbank Rhein- Wehra im Laufenpark, Bettenhaus Gerteis, Laufenpark 16, Genuss und Geschenke Bauer, Hauptstr. 32 oder im Tourismus- und Kulturamt, Hauptstr. 26. Einfach den gewünschten Betrag eintragen lassen. Achten Sie beim Einkauf auf den Schaufenster- Aufkleber. Eine Liste der teilnehmenden Firmen liegt dem Geschenkgutschein bei oder inden Sie aktuell unter einkaufsgutschein. Verschenken Sie Freude! Tageselternverein e.v. Bad Säckingen Suchen Sie eine Tagesmutter für Ihr Kind/Ihre Kinder oder möchten Sie selbst gerne Kinder betreuen? Frau Frauke Giebson, Dipl. Sozialpädagogin beim Tageselternverein e.v. Bad Säckingen, informiert und berät Sie in allen Fragen rund um die Tagesbetreuung. Kontakt: Tel.: 07761/ Wochenmarkt Freitags von 8.30 Uhr bis Uhr auf dem Rathausvorplatz. Wochenmarktangebot erweitert Angeboten werden Fleisch und Wurstwaren vom Bauernhof, verschiedene Käsesorten, ofenfrischer Fleischkäse, Obst- und Gemüse der Saison frisch und auch fertig zubereitet, frisches Holzofenbrot sowie Hefezopf, Honig und Propolis, Rohmilchkäse eigener Herstellung, Raclettkäse, Biogemüse und eingelegte Oliven, Nudelspezialitäten, Eier, Eierlikör, Butterschmalz und verschiedene Kräutersalze. Teeverköstigung, jede Woche. Gönnen Sie sich marktfrische Produkte und unterstützen damit die regionalen Anbieter. Auf Ihren Besuch freuen sich die Markthändler. Jubiläumsglas Laufenburg Le Croisic 3,50 Laufenburg Tasse 9,90 Laufenburg 2013 Tischkalender 4,95 Laufenburg Schlüsselanhänger 4,50 Laufenburgerin Tasche 19,90 Laufenburg Puzzle 12,00 Laufenburg Memory 18,00 Graf Hans-Tour Gutschein (p.p.) 18,00 Graf Hans-Dinner Gutschein (p.p) 42,00 Laufenburg Bildband 14,00 u.v.m. Tourismus- u. Kulturamt (Montag bis Freitag 9 Uhr bis 12 Uhr, Donnerstag zusätzlich von Uhr bis Uhr) 93. Geburtstag Frau Else Königer 16. Februar 2013 Andelsbachstraße Geburtstag Herr Josef Hermann Tröndle 19. Februar 2013 Rappensteinstraße Geburtstag Frau Ingeburg Pfeil 20. Februar 2013 Andelsbachstraße Hochzeitstag Peter und Lydia Magdalena Küster 14. Februar 2013 Steigmattstraße Hochzeitstag Helmut und Brigitte Pape 21. Februar 2013 Rappensteinstraße 5 Bürgermeister Ulrich Krieger wünscht im Namen der ganzen Stadt alles Gute! Datum Uhrzeit Veranstalter Titel der Veranstaltung Ort ==================================================================================================== Uhr Wochenmarkt Rathausvorplatz Uhr Verkehrsverein Laufenburg CH Sagenhafte Altstadt-Nachtführung Laufenburg/CH Uhr Pfarrei Heilig Geist Perutag Kirche/Pfarrsaal Heilig Geist Uhr Ökumenisches Bildungswerk Die Kunst des Missverstehens Hans-Thoma-Schule, Anbau Nord Uhr Evangelische Kirchengemeinde Vorsorgevollmacht u. Evangelische Versöhnungskirche Patientenverfügung Uhr Connaissez-vous Konzertreihe Connaissez-vous Kirche St. Johann/CH Konzert II Uhr Wochenmarkt Rathausvorplatz Uhr Krabbelgruppe Mammamia Kinderkleiderbasar Pfarrscheuer Luttingen Uhr die brücke Erzählungen mit Ferruccio Cainero Schüüre CH

7 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Heinz Eugen Enderle, zuletzt wohnhaft Stadtweg Klara Mathilda Tröndle, zuletzt wohnhaft Andelsbachstraße Joseph Albin Böhler, zuletzt wohnhaft Rotzler Straße Emilie Frieda Margareta Schwarz, zuletzt wohnhaft Andelsbachstraße Elsbeth Renate Denz geb. Malleis, zuletzt wohnhaft Hochstraße 5 NEU Abo Schlössle Trio Danzón Kultur im Schlössle 2013 Drei Konzerte im Abopreis 33 (minus 20%). Abos sind auch für zwei Konzerte erhältlich. Info und Verkauf Abos, Einzeleintrittskarten im Tourismus- u. Kulturamt Laufenburg, Tel od. 49 Susanne Hagen (Klavier) Monica Forster Corrêa (Violincello) Peter Geisler (Klarinette) Musik von Ludwig van Beethoven, Nino Rota, Michael Sonntag, 3. März 2013, 17 Uhr Susanne Hagen, Monica Forster Corrêa und Peter Geisler, drei Lehrkräfte an den beiden Musikschulen Lörrach und Mittleres Wiesental, kennen sich seit mehreren Jahren aus der Orchester- und Kammermusik sowie aus anderen musikalischen Projekten. Im Laufenburger Schlössle spielt das Trio eine interessante Mischung an Werken verschiedenster Epochen. AK 12/ 10 VVK 10/ 8 (reservierte Plätze) Konzert im Rahmen der Laufenburger Salmwochen Beethoven Duo Alina Kabanova (Piano) Fjodor Elesin (Cello) Tänze der Welt von Gavotte zu Tango Sonntag, 21. April 2013, 17 Uhr Das Beethoven Duo zählt spätestens seit seinem Debüt in der CARNEGIE HALL New York im April 2008 zu Deutschlands Kammermusikensembles der Spitzenliga. Der Ursprung aller Tänze liegt in der Neigung der Menschen sich zu amüsieren, zu zeigen und dabei vielleicht den oder die Richtige zu inden. Diesem Teil aller Feste spürt das Programm in einer chronologischen Reise der Geschichte der Tanzmusik vom Barock zur Avantgarde nach. Eintritt 15 /ermäßigt 12 über Vorverkauf reservierte Plätze Stefan Grasse Trio Stefan Grasse (Gitarre) Radek Szarek (Vibraphon/Percussion) Tobias Kalisch (Kontrabass) Brisas de Mar Meeresbrise Tango, Bossa, Son, Valse und Flamenco Sonntag, 20. Oktober 2013, 17 Uhr Der Gitarrist und Bandleader Stefan Grasse hat seit vielen Jahren einen hervorragenden Ruf in der deutschen Musikszene. Nun legt er mit seiner neuen CD Brisas de Mar die Quintessenz seiner bisherigen musikalischen Laufbahn. Frisch und nuancenreich erklingen die Bossa Novas der Sandstrände Copacabana und Ipanema, die Tangos der Bars von Buenos Aires und die Boleros der Altstadt Havannas. Das Trio wurde bereits zu den bedeutenden Gitarrenfestivals nach London und Breslau eingeladen. AK 15/ ermäßigt 12 über Vorverkauf reservierte Plätze Akkorde Gitarrenfestival Hochrhein Konzertreihe Connaissez-vous Unbekanntes bekannter Komponisten Die Konzerte 2013: SCHUBERTIADE Im Zentrum des zweiten Konzertes der SCHU- BERTIADE bei Connaissez-vous am Donnerstag, 21. Februar, 19:30 Uhr in Laufenburg, in der Stadtkirche St. Johann/CH, stehen die junge Basler Pianistin Aglaia Graf und ein deutscher Cellist mit schweizerischen Wurzeln, Emanuel Graf. Zum Programmauftakt führen dieser als Ausnahmetalent geltende Cellist und die bekannte Pianistin mit Schuberts Arpeggione Sonate musikalisch nach Wien. Danach wird Aglaia Graf in Schuberts selten gespielter Klaviersonate eine Sommerstimmung im Jahre 1819 erahnen lassen; Franz Schubert umschrieb sie mit den Worten: Innere Zufriedenheit, ein warmes mildes Sonnenlicht, Heiterkeit und Ruhe - A-Dur eben... die beste Medizin gegen Trübsinn. Schuberts Klaviertrio in B-Dur bildet Höhepunkt und Abschluss des Konzertes mit Aglaia Graf (Klavier), Thomas Wicky-Stamm (Violine) und Emanuel Graf (Violoncello). Konzertkarten zu 25 gibt es im Vorverkauf beim Tourismus- und Kulturamt der Stadt Laufenburg (Baden), Telefon oder an der Konzertkasse ab Uhr. Publikum bis 25 Jahre 12. Schüler bis 16 Jahre in Begleitung Erwachsener haben freien Eintritt. die brücke Erzählungen Morgengeschichten am Abend Ferruccio Cainero Samstag, 23. Februar Uhr, Schüüre CH Ferruccio Cainero liest eine Auswahl seiner Erzählungen, die er für die beliebte DRS1-Rubrik «Morgengeschichte» geschrieben hat. Der vielfach ausgezeichnete Geschichtenerzähler schreibt zu seinem neuen Programm: «Am Abend Morgengeschichten lesen ist wie ausserhalb der Badesaison ans Meer gehen. Alles wirkt grösser, wilder, ursprünglicher, gleichzeitig aber auch intimer und mit einem Hauch von Melancholie überzogen. Ich stelle mir vor, am menschenleeren Strand spazieren zu gehen und im Sand ein Tagebuch zu inden, von wer weiss wem verloren oder wer weiss warum weggeworfen. Darin stehen viele kurze Erzählungen, Notizen, Erinnerungen, Gedichte, musikalische Skizzen, alles von Hand aufgeschrieben, in einer zarten,

8 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar eigenwilligen, impulsiven Handschrift, unterteilt in die vier Jahreszeiten. Ich lese laut, während der Sand von den Seiten über meine Hände rieselt. Ichbegeistere, amüsiere, empöre mich und die Zeit verliegt, knappe zwei Stunden vergehen, ohne dass ich es merke.» Geschichten, Lieder und Musik von Ferruccio Cainero Eintritt 15 /18 CHF Reservierung oder oder +49 (0) Gelber Sack Laufenburg mit allen Ortsteilen, Dienstag, Grenzüberschreitende Ludothek Spieleverleih Öfnungszeiten: Mittwoch Uhr und Donnerstag Uhr im Alten Grundbuchamt. Jeder letzte Sonntag im Monat ist Spielenachmittag von Uhr. Weitere Infos zur Laufenburger Ludothek inden Sie im Internet unter Öfnungszeiten Brockenstube im alten Grundbuchamt Grundsätzlich ist sie immer am ersten Samstag im Monat.von 09:00 bis 11:30 und 13:30 bis 16:00 Uhr geöfnet: 02. März Sagenhafte Altstadt- Nachtführung von und mit Benjamin Schwitter Bei einem nächtlichen Gang durch die Gassen und Gemäuer von Laufenburg lässt Benjamin Schwitter die geschichtsträchtige Vergangenheit wieder auleben. Steigen Sie hinab in die unterirdische Wehranlage aus dem Mittelalter und werfen Sie einen Blick in das alte Gefängnis im Wasentor. Im Schein der Kerzen in den mitgetragenen Laternen folgen Sie dem Altstadt-Nachtführer auf seinem speziellen Weg. Öfentliche Führungen Samstag, 16. Februar 2013 um Uhr Samstag, 16. März 2013 um Uhr Dauer: 1½ Stunden Preis: Euro pro Person, eine Anmeldung ist erforderlich Gruppenführungen auf Anfrage ganzes Jahr möglich. Gruppen bis 15 Personen Fr Verkehrsbüro am Laufenplatz, CH-5080 Laufenburg Tel. +41 (0) Ateliermuseum und Skulpturengarten Schimelrych 12 CH-5080 Laufenburg Begleitveranstaltung: So 17. Feb. 14 Uhr Rundgang mit Künstlerinnen der Ausstellung Ökumenisches Seniorenwerk Zu einem Filmnachmittag am Dienstag, 26. Februar um Uhr lädt das Seniorenwerk recht herzlich in das Kath. Pfarrheim ein. Gezeigt wird ein 68-minütiger Film über die beiden 5-Tage-Fahrten 2012 in die Pfalz von Hr. Ludwig Schobner. Auch Nichtfahrt-Teilnehmer sind herzlich eingeladen! Berufsinformationstag 2013 im Berufsschulzentrum Bad Säckingen Die Berulichen Schulen Bad Säckingen, das sind die Kaufmännischen Schulen (Rudolf- Eberle-Schule), die Gewerbeschule und die Hauswirtschaftlichen Schulen führen am Samstag, 23. Februar 2013, 9:00-13:00 Uhr, im Berufsschulzentrum Bad Säckingen, Rippolinger Str. 1 3, einen Berufsinformationstag durch. Ziel ist es, kommenden Schulabgängern, Eltern und der interessierten Öfentlichkeit einen konzentrierten Überblick über das Ausbildungsangebot in der Region zu vermitteln. An den Informationsständen haben die Besucher die Möglichkeit, sich im direkten Kontakt mit den Unternehmen und Einrichtungen über Bildungswege und deren Anforderungsproile in den Bereichen Industrie, Handel, Banken, Dienstleistungen und Handwerk, bei Behörden, weiterfüh renden berulichen Schulen und Hochschulen zu informieren und so Unterstützung für Berufswahlentscheidungen zu erhalten. Die drei Berulichen Schulen geben in ihren Schulgebäuden gleichzeitig Einblick in Werkstätten, Fach- und Praxisräume und nehmen Anmeldungen für das Schuljahr 2013/14 entgegen. Auch Besucher, die sich für Weiterbildungsmöglichkeiten interessieren, bekommen umfangreiche Informationen. Zur Orientierung liegt eine Broschüre mit einem detaillierten Stellplan und einer ausführlichen Darstellung der ca. 70 Aussteller aus. Ein umfangreiches Verplegungsangebot wartet ebenfalls auf die Besucher. Anmeldungen für das Schuljahr 2013/2014 sind ebenfalls am Montag, 25. Februar 2013 zwischen 13:00 und 16:00 Uhr an den Berulichen Schulen Bad Säckingen möglich. Bündnis 90 / Die Grünen Ortsverband Albbruck, Laufenburg, Murg Wir laden alle an Kommunalpolitik interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger zu unserer nächsten Mitgliederversammlung ein: Mittwoch, 20. Februar 19:30 Uhr in der Gärtnerklause in Laufenburg Storchenmatt, Zufahrt über den Parkplatz südlich des Waldfriedhofs) Themen werden Brennpunkte im OV-Gebiet mit speziell Grünem Interesse sein: *Atom-Klo, RegionalkonferenzJura-Ost, Bericht(e) und Aussprache über den Verfahrensverlauf * Kleine Wasserkraft: Impulsreferat von Herrn Oskar Kreuz ; Herr Kreuz betreibt in Emmendingen einige kleine und mittlere Wasserkraftanlagen und kann sicher wertvolle Anregungen für die Planung, das Genehmigungsverfahren, den Bau und den Betrieb solcher Anlagen geben.

9 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Auch in Laufenburg, Albbruck und Murg inden sich mögliche Standorte für solche Anlagen, z.b. frühere Kraftwerke, die auf ihre Wiedererweckung warten. Worauf warten wir eigentlich? Wenn noch Zeit bleibt: *Fahrradwegenetz: Planungen des Regierungspräsidiums in Rhina Kontakt: H.-E. Tritschler, Telefon: SEELSORGEEINHEIT HEILIG GEIST LAUFENBURG ST. PELAGIUS HOCHSAL ST. MARTIN LUTTINGEN Telefon 07763/7866 Fax 07763/ / Samstag, Lfb Goldene Hochzeit des Jubelpaares Rosa und Giuseppe Giambanco Lut Eucharistiefeier zum Sonntag (Gedenken für Rainer Böhler, Jahrtag für Berzida Baras, Jahrtag für Wilhelm Pyczak) SONNTAG, Fastensonntag Peru-Sonntag in Heilig Geist Laufenburg Ho 9.00 Eucharistiefeier Lfb Familiengottesdienst zum Peru- Sonntag mit dem Familienchor Murg-Niederhof, anschließend Peru-Tag im Pfarrheim Heilig Geist Lut Rosenkranz Dienstag, Bz 9.00 Hl. Messe Mittwoch, Ho Hl. Messe Donnerstag, Sta Hl. Messe Freitag, Kathedra Petri Fest Lfb Hl. Messes Samstag, Ho Taufeier: Liam Waßmer Ho Eucharistiefeier zum Sonntag (Gedenken für Berta Hofmann) SONNTAG, Fastensonntag Lut Eucharistiefeier mit dem Kirchenchor St. Martin, Kindergottesdienst im Pfarrhaus Luttingen Lfb Keine Eucharistiefeier Ab (Albbruck) Firmeröfnungsgottesdienst der Firmanden der SE Laufenburg- Albbruck Lut Rosenkranz VERKAUF VON FASTENKALENDERN Am Wochenende nach Aschermittwoch, 16./17.Februar 2013, werden nach den Gottesdiensten Fastenkalender zum Preis von 2,70 angeboten. Der Kalender ist vom Hilfswerk MISEREOR erstellt und umfasst viele gute Impulse aus aller Welt für eine sinnvolle Gestaltung der Zeit vor Ostern. SCHOLA DER SE LAUFENBURG Die Schola lebt Jonas Ebner neuer Leiter Die Schola wird auch nach der Verabschiedung der Gründerin und langjährigen Leiterin Gertrud Müller weiter bestehen. Den Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Werner Eckert (Hochsal) und Peter Meister (Laufenburg) ist es gelungen, den jungen Dirigenten und Musiker Jonas Ebner aus Luttingen als neuen Leiter zu gewinnen. Und die Aussichten auf ein gemeinsames Gelingen sind gut. Zu einem ersten Kennenlern-Tref hatten sich 15 bisherige Sängerinnen und Sänger in Hochsal eingefunden, weitere waren fasnachtsmäßig oder krankheitshalber entschuldigt, sind aber bereit, auch bei Jonas Ebner mitzusingen. Am Suppensonntag der Pfarrgemeinde St. Pelagius in Hochsal am 3. März 2013 wird im Gottesdienst um Uhr der erste Auftritt mit dem neuen Leiter sein. Geprobt dazu wird am Freitag, 1. März, Uhr, im Pfarrheim St. Mechthild in Hochsal. Dabei wird auch vereinbart, zu welcher Zeit am Samstag, 2. März, die 2. Probe stattindet. Selbstverständlich sind auch neue Sängerinnen und Sänger herzlich willkommen. pm- PFARRBÜRO HOCHSAL Am Montag, 25. Februar 2013 ist das Pfarrbüro Hochsal geschlossen. Wir bitten um Beachtung. SOZIALAUSCCHUSS DER SE LAUFENBURG - Umgang mit Demenz - Viele Menschen kommen im Laufe Ihres Lebens in der einen oder anderen Form mit Demenz in Berührung. Demenz ist eine Krankheit, die jeden trefen kann. Wir möchten Sie über diese Erkrankung informieren wie verändert sich der Betrofene wie können wir besser damit umgehen und vieles begreifen? Was sollten wir dabei beachten? Als fachlich kompetente Referentin wird uns Frau Ochs, Leiterin des ASB-Plegheims in Laufenburg dazu viele Informationen und Ratschläge aus der täglichen Praxis geben. Termin: , Uhr im Pfarrheim Heilig-Geist in Laufenburg. Wir freuen uns, möglichst viele Interessierte zu begrüßen. Der Vortrag ist kostenlos. Für den Sozialausschuss der Seelsorgeeinheit Ursula Ruch WELTGEBETSTAG Einladung zum Weltgebetstags-Gottesdienst Die ökumenische Vorbereitungsgruppe möchte Sie alle ganz herzlich einladen zu unserem Gottesdienst in Luttingen am Freitag, dem 1. März, um 18 Uhr, in die St. Martins-Kirche. Frauen aus Frankreich haben die Gebetsordnung verfasst und sich mit dem Thema auseinandergesetzt: Ich war fremd ihr habt mich aufgenommen. Gerade im Jahr der 50jährigen Völkerfreundschaft zwischen Frankreich und Deutschland und dem 40jährigen Bestehen unserer Städte- Partnerschaft Le Croisic Laufenburg ist es sehr spannend, sich mit den Sorgen und Lebensumstände unserer französischen Nachbarinnen zu beschäftigen. Nach einem bunt gestalteten Gottesdienst begeben wir uns ins Pfarrhaus, lassen uns mit Köstlichkeiten verwöhnen und können uns über unsere eigenen Erfahrungen und Gedanken austauschen. Selbstverständlich sind auch alle interessierten Männer herzlich eingeladen. Der Pfarrgemeinderat St. Pelagius informiert: Die St. Karl Borromaeuskapelle in Rotzel ist nun komplett fertig saniert und erstrahlt in neuem Glanz. Diese Glanzleistung die von vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie den Handwerksbetrieben erbracht wurde, ist aller Ehren wert und absolut vorbildlich. Es wurden ca Stunden unentgeltlich geleistet. Ohne diese Hilfe von ehrenamtlichen tätigen Bürgerinnen und Bürgern wäre dieses Projekt nicht zu realisieren gewesen. Ebenso haben zahlreiche Spenden zu diesem Erfolg beigetragen. Der Pfarrgemeinderat St. Pelagius möchte für dieses enorme Engagement, das unter der Leitung des Vorsitzenden des Fördervereins, Gerhard Meier erbracht wurde, ein von Herzen kommendes Vergelt`s Gott sagen. Dieser Dank gilt selbstverständlich allen, die in einer Weise zum Gelingen dieses Projektes beigetragen haben. Neu werden wir auf unserer Homepage unter der Rubrik: Kirchen und Kapellen der Pfarrei Hochsal eine Chronik über dieses tolle Projekt veröffentlichen. Die Bauarbeiten im Erdgeschoss (Bücherei und Pfarrbüro) sind jetzt nahezu abgeschlossen. Nun kann der Umzug, bei dem es wieder freiwillige Helferinnen und Helfer braucht, in Angrif genommen werden. Bilder des Umbau`s inden Sie auf der Homepage der Seelsorgeeinheit. Rubrik Bildergalerie Bücherei Hochsal Voranzeige: Die oizielle Einweihungsfeier der neuen Bücherei und des Pfarrbüros ist am Suppensonntag geplant. Dieser wird am 3. März 2013 stattinden. Hierzu möchten wir sie jetzt schon einladen und würden uns über einen regen Besuch sehr freuen. Für den Pfarrgemeinderat Werner Eckert Evangelische Kirchengemeinde Laufenburg Säckinger Str. 29 Pfr. Detlev Jobst Tel.-Nr.: / 7841 Fax-Nr.: / Homepage: evangelische-kirche-laufenburg.de Sonntag, Invokavit h Gottesdienst mit Abendmahl (Wein);Pfr. Jobst Dienstag, h Jugendgruppe; Pfarrheim Hlg. Geist

10 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar h Bibel- und Missionskreis; Dorfzelgstr. 5, (König) Mittwoch, h Konirmandenunterricht; Ref. Gemeindehaus Lfbg./Schweiz Donnerstag, h Vortrag: Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung Referent: Tilman Elsässer, Notar in Bad Säckingen; in der Versöhnungskirche; Eintritt frei Kollekte erbeten für den neuen Gemeindesaal. Samstag, h Abendgebet (Taizé); Pfr. Jobst; Versöhnungskirche Sonntag, Reminiszere h Gottesdienst; Pfr. Jobst; Versöhnungskirche h Kindergottesdienst; Pfarrhaus Luttingen Pfarrer Jobst grüßt Sie mit dem Wochenspruch: 1. Johannes 3, 8b: Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre. Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung»Wer trift die Entscheidungen? Wird in meinem Sinne entschieden, wenn ich zu einer eigenen Entscheidung nicht mehr in der Lage bin?«diese Fragen sind in jedem Lebensalter wichtig, nicht nur für die ältere Generation. Notar Tilman Elsäßer vom Notariat Bad Säckingen wird am Donnerstag, 21. Februar, um 19 Uhr in der Evangelischen Versöhnungskirche in Laufenburg, Säckinger Straße 29, zu diesen Fragen die rechtlichen Grundlagen von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen vorstellen. Der Vortrag indet im Rahmen der Beneizreihe zugunsten der Renovierung des Evangelischen Gemeindehauses Laufenburg statt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Jehovas Zeugen Hochstr. 9, Laufenburg, Telefon mit Anrufbeantworter Freitag, , Uhr Uhr Versammlungs-Bibelstudium: Was Gott uns durch Jeremia sagen möchte Thema: Was für Freunde suchst Du Dir? Unterthemen: Gibst Du Dich mit Zweilern ab? und Was für Freunde suchte sich Jeremia? Uhr Schulkurs für Evangeliumsverkündiger Uhr Ansprachen und Tischgespräche Sonntag, , Uhr Uhr Bibl. Vortrag Ein gottergebenes Leben führen Uhr Bibel- und Wachtturm Studium Alle Zusammenkünfte sind öfentlich. Interessierte Personen sind jederzeit Willkommen. Keine Kollekte keine Geldsammlungen freier Zutritt. Mehr Infos, Publikationen und aktuelle Pressemitteilungen inden Sie im Web unter: und Außerdem inden Sie über com unter dem Suchbegrif Jehovas Zeugen Königreichssaal Versammlung Laufenburg weitere Infos zu Jehovas Zeugen in Laufenburg. Aktuelle Pressemitteilung vom 15. Januar 2013 Zyklon Evan fegt über Südpaziik- Inseln hinweg SUVA (Fidschi): Mitte Dezember 2012 fegte ein Zyklon der Kategorie 4 über Fidschi und Samoa hinweg. Der seit 70 Jahren schlimmste Zyklon auf Fidschi hinterließ eine Spur der Verwüstung: Tausende wurden obdachlos, die Infrastruktur wurde lahmgelegt. Ein Kommentator verglich die Schäden auf Samoa mit dem, was dort 2009 der Tsunami angerichtet hatte. Wenn auch viele Häuser von Zeugen Jehovas zerstört wurden, wurde zum Glück aber keiner verletzt oder getötet. Nach ersten Einschätzungen sind auf Fidschi über 80 Häuser von Zeugen Jehovas entweder beschädigt oder völlig zerstört worden. Auf Upolu, der Hauptinsel Samoas, mussten 47 Zeugen Jehovas ihre Häuser verlassen. Sie fanden vorübergehend bei ihren Glaubensbrüdern und in den Königreichssälen oder Gotteshäusern von Jehovas Zeugen Unterschlupf. Das Zweigbüro von Jehovas Zeugen in Australien startete weitere Hilfsaktionen für Samoa. Bis zum 18. Dezember hatte man an vier Versammlungen (Gemeinden) vor Ort Nahrungsmittelpakete verteilt. Das Übersetzungsbüro von Jehovas Zeugen sorgte für sauberes Trinkwasser. Ein Hilfstrupp machte sich dann daran, beschädigte Häuser instand zu setzen sowie durch Schlammwasser verschmutzte Häuser mit Hochdruckreinigern zu säubern und zu desinizieren. Auf Fidschi sorgten Katastrophenhilfe- Komitees umgehend für Soforthilfe. Jetzt wird untersucht, wie man Zeugen Jehovas, deren Ernten durch den Zyklon vernichtet wurden, auf lange Sicht weiterhelfen kann. Tevita Sadole, ein Pressesprecher von Jehovas Zeugen auf Fidschi, sagte: Wir haben alle Hände voll zu tun, aber wir sind guter Dinge. Es ist uns ein echtes Bedürfnis, unseren Glaubensbrüdern, Freunden und Nachbarn in den nächsten Tagen und Wochen zur Seite zu stehen. Andere Pressemitteilung inden Sie auch auf Ev. Chrischona Gemeinde Hotzenwald Rickenbach So, 17. Feb. 10:00 12:00 Mitbring-GOTTESDIENST, H auptstr. 13 Mittwoch 20 Uhr Hauskreis in Schweikhof (Info Tel /96680) Donnerstag 20 Uhr Hauskreis in Rickenbach-Hennematt (Info Tel ) Freitag 20 Uhr JUGENDTREFF in Bad Säckingen (Info Tel ) Elferrat 1911 e.v. Laufenburg Allen wohl niemand Wehe Der Elferrat sagt DANKE!!! Laut Wilhelm Busch, ist s alter Brauch, wer was geschenkt bekommt, bedankt sich auch. Nach einer wunderschönen Fasnacht 2013 möchten wir uns bei allen Gönnern und Freunden der Fasnacht, für Ihre Unterstützung: Sei es durch Spenden oder Besuche unserer Veranstaltungen z.b Wiiberklatsch, Kinderball usw. bedanken. Narri-Narro Präsident: Robert I. Möchtest auch Du aktiv an der Fasnacht teilnehmen, und Mitglied des Elferrates werden,dann melde Dich beim Präsident, oder jedem anderen Elferrat Tel.: 07763/ oder Sing mit! Chorprojekt - Kirchenchor St. Martin lädt zum Mitsingen an Ostern ein - Der Chor St. Martin, Luttingen, lädt für Ostern 2013 wieder zum Mitsingen ein. Am Ostersonntag werden Teile aus der Bläsermesse Missa brevis von Jacob de Haan gesungen. Bereichert werden diese klassischen Messgesänge durch neugeistliches Liedgut - eine Mischung, die sich in den letzten Jahren sehr bewährt hat. Des Weiteren wirkt der Chor dieses Jahr auch in der Karfreitagsliturgie mit. So wird das Projektsingen am Karfreitag und dann an Ostern - durch die vielen verschiedenen Charaktere der Stücke - sicherlich zu einem spannenden Erlebnis. Der Chor freut sich auf Ihr Mitsingen. Die Termine in der Übersicht: Projektstart: Freitag, 15. Feb. 2013,19.45 Uhr (von da an regelmäßige Freitagsproben am 22.2., 1.3., 8.3., und ) Hauptprobe mit Orchester: voraussichtlich Mi, 27. März um Uhr Karfreitag, 29. März 2013: Singen in der Karfreitagsliturgie um Uhr Ostersonntag, 31. März 2013: Singen im Gottesdienst in Luttingen um Uhr Probelokal: Pfarrscheuer in Luttingen (neben der Kirche) Für weitere Auskünfte und Fragen kontaktieren Sie gerne: Michael Ebner (Chorleiter), Tel.: Es grüßt Sie herzlichst das Vorstandsteam mit Chor und Chorleiter Hotzenwälder Wanderfreunde Wanderung am 16./ in Markolsheim/ Frankreich

11 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar Schwarzwaldverein Ortsgruppe Laufenburg Einladung zur 91. Jahreshauptversammlung Hiermit laden wir alle Mitglieder recht herzlich zu unserer 91. Jahreshauptversammlung am Freitag, den 22. Februar 2013 um Uhr in das Restaurant Kranz nach Luttingen ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Totengedenken 3. Rückblick auf die 90. Jahreshauptversammlung 4. Berichte aus dem Vereinsjahr Kassenbericht 6. Prüfbericht 7. Entlastung der Vorstandschaft 8. Ehrungen 9. Nachwahlen 10. Wünsche und Anträge (bitte bis zum schriftlich beim 1. Vorsitzenden einreichen) 11. Die Gäste haben das Wort 12. Vorschau auf das 91. Vereinsjahr 13. Laufenburger Lied Anschließend gemütliches Beisammensein. Auf Ihr Kommen freut sich das gesamte Vorstandsteam. Besuchen Sie uns auf unserer homepage Obst und Gartenbauverein Laufenburg Zu unserer Hauptversammlung am Mittwoch, den 27. Februar 2013 um Uhr, im Gasthaus Engel in Luttingen lade ich Sie alle recht herzlich ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den Vorsitzenden - Gedenken an verstorbene Mitglieder 2. Protokoll der letzten Hauptversammlung 3. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden 4. Kassenbericht. 5. Bericht der Kassenprüfer 6. Anpassung der Beiträge 7. Bericht des Bezirksvorsitzenden 8. Anträge - Vorschläge - Vorschau Im Anschluss an die Regularien hören wir einen Vortrag zum Thema Heilende Unkräuter im heimischen Garten Den Vortrag hält Herr Manfred Kumpf, Inhaber der Murgtal-Apotheke in Murg. Die Vorstandschaft hoft, dass dieses Thema viele Mitglieder anspricht und zu einem guten Besuch der Mitgliederversammlung führt. Mit freundlichen Grüßen, für den Vortstand, Fridolin Wassmer SV Luttingen Fussball Kreisliga B4 Hochrhein Gesamtvorstand: Der Gesamtvorstand trift sich zu seiner nächsten Sitzung am Montag, 18. Februar, um 19:30 Uhr im Vereinsheim. Einladung zur Vereinsjugendversammlung am Freitag, 22. Februar 2012, um Uhr im Vereinsheim. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Begrüßung 2. Bericht des Jugendleiters 3. Bericht des Kassierers 4. Bericht des Kassenprüfers 5. Entlastung des Kassierers 6. Bericht der Schriftführerin 7. Berichte der Trainer 8. Bestimmung des Wahlleiters 9. Neuwahl eines Kassierers 10. Ansprache des Jugendleiters 11. Anträge zur Tagesordnung 12. Verschiedenes 13. Schließung der Versammlung Anträge zur Tagesordnung bitte bis zum 15. Februar einreichen. Hallenfussballtraining: F-Jugend und Bambinis: Möslehalle Luttingen, Freitag, von 15:00-16:30 Uhr. SG A-Jugend: Rappensteinhalle Laufenburg, Dienstag, von 20:30 22:00 Uhr Herren Möslehalle Luttingen, Mittwoch, von 20:15 22:00 Uhr Internet: Bei Ansicht unserer Homepage sind immer Neuigkeiten zu erfahren. Klicken Sie sich rein unter Einladung zur Jahres-Hauptversammlung am Freitag, 8.März 2013 um Uhr im Vereinsheim. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Begrüßung 2. Bericht der Vorsitzenden 3. Bericht des Kassierers 4. Bericht der Kassenprüfer 5. Entlastung des Kassierers 6. Bericht des Schriftführers 7. Bericht des Trainers 8. Bericht des Jugendleiters 9. Entlastung des Gesamtvorstands 10. Ansprache des Vorsitzenden 11. Anträge zur Tagesordnung 12. Verschiedenes 13. Schließung der Versammlung Anträge zur Tagesordnung bitte bis zum 27. Februar einreichen. i.a. Kurt Oberländer Vereinsheim: Geschäftsstelle: Mail: Internet: FC Rotzel Der FC Rotzel bietet Entspannungskurse für Kinder an immer montags Uhr bis Uhr. Kinder, die gerne mal reinschnuppern möchten sind herzlich Willkommen. Ab Dienstag, den 2 April Uhr beginnt ein neuer Kurs Autogenes Training für Erwachsene 10 Abende a. 90 min. Die Kurse inden im Bürgerhaus Rotzel statt. Anmeldungen und nähere Infos bei Brigitte Mutter Tel oder SV 08 Laufenburg Info Bezirksliga Hochrhein 2. Mannschaft Kreisliga A DIE SPIELE DER AKTIVEN DRSTE Mannschaft Die 1. Mannschaft des SV 08 steckt mitten in der Vorbereitungsphase. Leider muss der Trainingsplan wegen einer geschlossenen Schneedecke stets geändert werden. Das Testspielprogramm Souverän und ungeschlagen gewann die ERS- TE beim Wehrer Hallenturnier den Brennet Cup 2013 und mit 3:2 Toren gewann man das erste Testspiel gegen den Landesligisten FC Tiengen. Das geplante Testspiel gegen des SV Herten musste dann aber wetterbedingt ausfallen. Die nächsten Spieltermine (sofern schneebedingt möglich) Donnerstag, , 19:30 Uhr SV 08 Laufenburg - FC Wehr Samstag, , Uhr SV 08 Laufenburg SV Weil Mittwoch, , 20:00 Uhr SV 08 Laufenburg - FC Pratteln Donnerstag, , Uhr SV 08 Laufenburg FC Bergalingen Mittwoch, , 20:00 Uhr SV 08 Team Aargau (U 21) Erstes Plichtspiel nach der Winterpause ist ein Derby Samstag, 02. März 2013, Uhr SV BW Murg SV 08 Laufenburg ZWEITE Mannschaft Seit Fasnachtsmontag ist auch die 2. Mannschaft des SV 08 wieder im Training. Michael Wasmer wird die SV 08 Reserve ein weiteres Jahr trainieren. Henning Mönig wird ihn dabei als Co-Trainer unterstützen. Sonntag, , Uhr SV 08 II SV Waldhaus JUGENDABTEILUNG Freitag, , 18:30 Uhr SV 08 B-Junioren- SG Schlüchttal Gastspiel Samstag, , Uhr FC Binzgen SpVgg Wehr Achten Sie auf unsere stets aktuelle Homepage! Ein angenehmes und erholsames Wochenende wünscht Ihnen Jürgen Rudigier SV 08 Laufenburg e.v. Organisation + Information

12 Laufenburg Kommunal Freitag, den 15. Februar SV Laufenburg Abt. Gewichtheben Mit 301,7 zu 373,0 Punkten verliert unsere Heberstafel gegen eine hervorragend aufgestellte Donaueschinger Mannschaft. Durch den krankheitsbedingten, kurzfristigen Ausfall von Dennis Gottstein fehlten den SV08tern gute 70 Punkte, die von den ausgezeichnet, aber in der Unterzahl kämpfenden Mannschaftskollegen nicht aufgefangen werden konnten. Nach dem Reissen mit 100,1 zu 120,0 war der Rückstand von 20 Punkten noch gering, vergrößerte sich dann aber im Stoßen mit 201,6 zu 253,0 Punkten doch erheblich. Für die Donaueschinger war dieses Ergebnis Saisonbestleistung und gleichzeitig Saison-Ligarekord und sie festigten damit ihren 1.Tabellenplatz. Trotz dieser Niederlage zeigten unsere Heber vor ca. 50 Zuschauern ausgezeichnete Leistungen. Einmal mehr Tobias Strittmatter, der mit 115 kg Reissen u. 150 kg im Stoßen auf 104,7 Punkte kam und Tagesbester war. Gefolgt von Florian Gottstein 73 Punkte (101/120) sowie Andreas Albiez 72 Punkte (72/92), beide mit 6 gültigen Versuchen. Daniel Stiller, nach seinem Schlüsselbeinbruch noch nicht voll leistungsfähig, konnte 45 Punkte (70/90) beisteuern. Nachdem noch mehr aus dem Mannschaftskader fehlten, musste Nachwuchsheber Alexander Gruner (7,5 Pkt.) einspringen, damit die Mannschaft wenigstens die 5 erforderlichen Heber stellen konnte. Beste Donaueschinger waren Braunbart Ettore mit 83,0 und Feist Christian mit 78 Punkten. Ob sich der derzeitige 2. Tabellenplatz der SV08Heber halten lässt, wird sich nach dem nächsten Heimkampf am 23. Febr. gegen den SV Flözlingen entscheiden. Alle Infos: Wolfgang Fräßle, Abt.Leiter TTC Laufenburg Alle Teams im Einsatz Nach der Fasnachtspause hat der TTC am Wochenende in der Rappensteinhalle ein volles Programm zu absolvieren. Laufenburg I erwartet den TTV Schönau-Todtnau, muss aber auf seinen Spitzenspieler Jürgen Müller verzichten. In der Vorrunde gab es beim 6:9 einen knappen Laufenburger Sieg. Laufenburg II hat den Tabellenführer TTC Klettgau zu Gast und Laufenburg III erwartet den SV Rickenbach II. Die U 18 spielt gegen Klettgau und die Schüler messen sich mit dem Rickenbacher Nachwuchs. In einem Nachholspiel musste unter der Woche Laufenburg III bei der Tsch. Langenau antreten und kehrte mit einem 8:3-Sieg zurück. Hierfür sorgten Scheibengruber/Kutzsche im Doppel sowie Scheibengruber (3), Kutzsche (2), Bächle und Bannasch im Einzel. Vorschau: Samstag, : 14,30 Uhr U 18 gegen Klettgau, Schüler gegen Rickenbach; 18 Uhr Laufenburg I gegen Schönau-Todtnau, Laufenburg II gegen Klettgau, Laufenburg III gegen Rickenbach, Rappensteinhalle. Si. Mal. Internet: www. ttc-laufenburg.de Schützenverein 1926 e. V. Laufenburg Unsere 1. Mannschaft erreichte mit dem Luftgewehr in der Bezirksliga den Endkampf in Egringen. Leider verlor sie im 1. Wettkampf gegen den späteren Gesamtsieger Egringen mit 0:5 Punkten. Im kleinen Finale Kampf um Platz 3 unterlag unsere Mannschaft den Todtnauern ebenfalls. Mit dem 4. Platz konnten wir aber auch sehr zufrieden sein. Die Einzelergebnisse: Michael Schmidt 372 (1. Wettk)./ 375 Ri (2. Wettk.), Thomas Würth 367 / 369 Ri, Stefan Jehle 368 / 365 Ri, Thomas Ranz 350 / 344 Ri und Johannes Lauber 330 / 335 Ringe. Wir möchten uns bei allen Besuchern an den tollen Fasnachtstagen in unseren neuen Bar in den Arkaden im Städtle recht herzlich bedanken. Unser Jugendluftgewehr-Training ist jeden Mittwoch vor dem allg. Training ab Uhr. Neulinge/Anfänger sind hierzu herzlich willkommen. Auf unserer Homepage: laufenburg.de können alle Ergebnisse sowie Termine nachgelesen werden. Manfred Frei TV Laufenburg Verleihung Sportabzeichen 2012 Die Verleihung des Sportabzeichens 2012 indet für alle Erwachsenen am Donnerstag, den 21. Februar 2013 um Uhr in der Gaststätte Adler in Hauenstein statt. Außerdem Informiert das Sportabzeichenteam über die Neuerungen beim Sportabzeichen HORN-WOCHENENDE TODTMOOS 2013 indet das HORN-WOCHENENDE TOD- TMOOS vom 28. Februar bis 03. März bereits zum zehnten Mal statt. Seit 2011 bietet das Horn-Wochenende eine Masterclass an. Für das 10-jährige Jubiläum wird Frau Frøydis Ree Wekre (Professorin an der Hochschule für Musik Oslo) wieder nach Todtmoos kommen. Eine weitere Besonderheit anlässlich des 10-jährigen Jubiläums wird das Konzert des weltbekannten Jazz-Hornisten und Alphornspielers Arkady Shilkloper am Freitagabend (01. März 13) in der Wehratalhalle sein. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Homepage. Die Probenarbeit, diverse Vorträge und die Masterclass inden im Europäischen Gästehaus sowie in der Wehratalhalle in Todtmoos statt und können von interessierten Personen als passive Zuhörer besucht werden. Genauere Auskunft hierzu erteilt Takashi Sugimoto: Das Abschlusskonzert des HORN-WOCHENEN- DE TODTMOOS, an dem alle Teilnehmenden mitwirken, indet am Sonntag, den 03. März 2013 um 15:00 Uhr in der Wehratalhalle in Todtmoos statt. Der Eintritt ist frei. Das HORN-WOCHENENDE TODTMOOS wird seit 2009 oiziell von der Jugendmusikschule Bad Säckingen veranstaltet, die auch einen Großteil der administrativen Arbeiten seither übernimmt. Außerdem wird das Horn-Wochenende durch die großzügige Unterstützung der Gemeinde Todtmoos (Schirmherr des Hornwochenendes ist der Bürgermeister der Gemeinde Todtmoos: Herbert Kiefer) sowie durch zahlreiche Helfer und Förderer ermöglicht. Dazu gehören ebenso die Musikschule Südschwarzwald, das Europäische Jugendgästehaus, Musik-Atelier Tiengen, die Sparkasse Hochrhein und Volksbank Rhein-Wehra e.g., der Blasmusikverband Hochrhein e.v. sowie der Notenversand Blechbläsersortiment Köbl. Weitere Informationen inden Sie auch unter: oder Waldshuter Tarifverbund (WTV) 4 Monate fahren nur für 3 Monate den günstigen Abo-Preis bezahlen Der Waldshuter Tarifverbund (WTV) bietet von März bis Mai die Möglichkeit eines Schnupperabos an. Mit einem Schnupperabo geniest der Kunde vier Monate die Fahrt mit Bus und Bahn und bezahlt nur für drei. In diesen drei Monaten gilt der um ca. 15% gegenüber der Monatskarte günstigere Abo-Preis. Das Schnupperabo endet nach vier Monaten automatisch. Bestellbar sind als Schnupperabo folgende Tickets: wtticket, wtsuperticket und wtgold- Ticket. Nähere Informationen erhalten Sie unter folgender Telefonnummer: 07751/ oder unter Infos rund um den Beruf der Tagesmutter/des Tagesvaters oder der Tagesoma/des Tagesopas Sie leben oder arbeiten gern mit Kindern? Sie können sich vorstellen, stunden- oder tageweise Kinder zu betreuen? Am 21. Februar 2013 von Uhr können alle Interessierten im Rathaus Todtmoos Einblick in den Alltag einer Tagesmutter und die Voraussetzungen für diesen abwechslungsreichen Beruf bekommen. Gern beantworten eine Tagesmutter und eine Mitarbeiterin des Tageselternvereins e.v. Bad Säckingen alle Fragen. Kinderbetreuung für diese Zeit ist möglich, Bedarf bitte vorher anmelden, Tel / oder per an Ende des redaktionellen Teils

13 Laufenburg-Rotzel Tel /7786 Schlachtplatte Sonntag, 17. Februar 2013 Brot des Monats KÖNIG LUDWIG BROT mit dem malzig-aromatischenbayrisch-kräftigen Geschmack 750 g 2,80 Mmmh - da schmeckt s richtig gut! LAUFENBURG KIRCHGASSE 8 Tel /71 05 Unser Angebot gültig von Montag, bis Samstag, BERLINER mit feiner Schokoglasur 0,90 WIR BIETEN IHNEN AUCH EINE FEINE AUSWAHL AN BELEGTEN BRÖTCHEN UND BUTTERBREZEL; AUCH AUF VORBESTELLUNG IN GRÖSSEREN MENGEN. Eine Anzeige im Primo-Amts-, Mitteilungs- oder Infoblatt hilft beim Kaufen oder Verkaufen

14 NACHRUF Wir trauern um unser Gründungsmitglied Josef Böhler Josef war ein Vereinsmitglied der ersten Stunde. Bei der Vereinsgründung im Jahr 1954 wirkte er aktiv mit und unterstützte uns seitdem als förderndes Mitglied. Wir bedanken uns für seine langjährige Treue und seine Hilfe und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Musikverein Rotzel e.v. Schönes, neues Ladengeschäft mitten in Schluchsee per sofort zu vermieten: EG Verkaufsfl. ca. 277 m²; EG Büroraum ca. 25 m²; UG Nebenfläche 22 m² Tel Hundebetreuung gesucht Wer nimmt meinen Hundesenior Mitte August bis Anf. September bei sich auf? Tel oder Haushaltshilfe nach Laufenburg gesucht Ältere Dame sucht für 2-3 Std. tägl., 5-Tage/Woche eine zuverlässige Haushaltshilfe. Tel /7810 Reinigungskraft für zahntechnisches Labor in Murg, 2 x wöchentlich 2-3 Std., ab März 2013 gesucht. Zahntechnisches Labor Mühling, Telefon / HAUSHALTSHILFE für 2-4 Std./Woche in Laufenburg (Privathaushalt) gesucht. Zuschriften erbeten unter Chiffre Nr an Primo Verlag, Postfach 1254, Stockach Schöne, neue, leer stehende Zahnarztpraxis mitten in Stühlingen per sofort zu vermieten. Tel Wir suchen für einen Mitarbeiter 1-2-Zi.-Wohnung bis 450,- warm in WT oder Umgebung (10 km). Gerne auch möbl. oder eine Ferienwohnung. Auf Ihren Anruf freuen wir uns: TOP Gebäudeservice GmbH Tel / Separates Zimmer zur Miete gesucht. Tel Mmmh - da schmeckt s richtig gut! KRAFTFAHRER GESUCHT. Wir suchen eine Arbeitskraft zur Mithilfe im Versand und bei der Auslieferung, auf Teilzeitbasis. Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sowie Pkw-Führerschein Bedingung. Arbeitszeit: Montag - Samstag ca bis 8.00 Uhr. Bewerbungen erbeten an: Bäckerei Paul Dörflinger Kirchgasse 8, Laufenburg Tel vormittags oder ab Uhr

15 Fürs zweite Frühstück oder den Hunger zwischendurch haben wir für Sie im Angebot: Butterbrezel, Schinkenwecken, Salami-Brötchen, Schinkenhörnchen Wollen Sie Ihren Mitarbeitern, Kollegen oder Freunden eine kleine Freude machen? Diese Snacks sind dafür bestens geeignet! Aprés-Ski-Party am Samstag, ab Uhr mit DJ Raffi und der Guggebrass-Band Vorankündigung: Magische Unterhaltung mit kulinarischen Köstlichkeiten am 9. März 2013 ab 19 Uhr 3-Gang-Menü inkl. Apero für 36 Die Gastgeber Michael Brutsche und Klaus Schacht Elektroinstallationen Antennenbau Industrieanlagen Haushaltsgeräte Kundendienst Verkauf von Elektromaterial Thomas Müller Landstr Murg-Hänner Telefon / Telefax / D1: Schöne 3-Zi.-Whg. mit Balkon Parterre (behindertengerecht) in Niederhof zu vermieten, frei ab , KM 500 Euro + Garage 40 + NK. Tel /6091

16 GmbH Duttlinger GmbH Gartenweg Laufenburg Tel Schlüsselfertiges Bauen Qualität muss nicht teuer sein: Freistehendes Einfamilienhaus im Laufenburger Zentrum Schlüsselfertiger Festpreis des Hauses ,00 Inklusive aller Gewerke wie z.b. Wand- und Bodenbeläge! Besichtigung nach Absprache Weitere Objekte auf unserer Homepage JAHRE«Heinrich E. Oeschger, Bäckerei- Konditorei, Kaffee-Depot - Lebensmittel Laufenburg-Hochsal: Tel./Fax 07763/7737 Filiale Niederhof: Tel /6073 DEMETER-Bäckerei Aus der Region - für die Region Hochsaler Bauernbrot - hergestellt mit Mehl aus der Albtalmühle Tiefenstein WOCHEN-HIT von Fr., Do., KÖRNERBRÖTCHEN-Angebot: 5 Stück 2,50 DINKELBROT und DINKELBRÖTCHEN in Demeter-Qualität immer dienstags und freitags

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Sonntag, 13.11.2011 PfarrgemeindeSt. Martin Luttingen. anschließend lädt der Pfarrgemeinderat ein zu einem gemütlichen Nachmittag in der Pfarrscheuer

Sonntag, 13.11.2011 PfarrgemeindeSt. Martin Luttingen. anschließend lädt der Pfarrgemeinderat ein zu einem gemütlichen Nachmittag in der Pfarrscheuer Freitag, den 11. November 2011 Jahrgang 39 - Nr. 45 Volkstrauertag 2011 Die Frage des Friedens ist keine Frage an die Welt, sondern eine Frage an jeden selbst. Karl Jaspers Am Volkstrauertag denken wir

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern Musikschul- Post Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern 02/2014 1 2 Inhaltsverzeichnis SchülerInnen-Konzerte 4 Gespräche mit Lehrpersonen 4 Förderprogramm 6 Neue Preise

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung

30. Juni und 1. Juli 2011 nach Essen. Die Tagung beginnt am Donnerstag, den 30. Juni 2011 um 17.00 Uhr mit der Mitgliederversammlung Deutsche Vereinigung für Internationales Steuerrecht Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association (I.F.A.) - Der Generalsekretär - Deutsche Landesgruppe der International Fiscal Association

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon

Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus. Gemeinde Fischbach-Göslikon Informationen rund um den geplanten Neubau Gemeindehaus Gemeinde Fischbach-Göslikon Vorwort Gemeinderat Eine Investition in die Zukunft Das neue Gemeindehaus mit einem vorgelagerten Platz für Veranstaltungen

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

30. März 2015-5. April 2015

30. März 2015-5. April 2015 30. ärz 2015-5. April 2015 ärz 2015 9 1 10 2 3 4 5 6 7 8 11 9 10 11 12 13 14 15 12 16 17 18 19 20 21 22 13 23 24 25 26 27 28 29 14 30 31 April 2015 14 1 2 3 4 5 15 6 7 8 9 10 11 12 16 13 14 15 16 17 18

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen

Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen Der offizielle Fasnachtsführer der Dachorganisation Siebner Fasnacht Ausgabe 2015, Herausgeber Waldhexen Siebnen INTERNATIONALES HOL ZL ARVENTREFFEN Liebe Freunde der Waldhexen und der Siebner Fasnacht

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen

Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Gemeinde Reichartshausen 74934 Reichartshausen Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Reichartshausen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Reichartshausen sind sich ihrer Verpflichtung

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Sitz Berlin. Geschäftsstelle: Konrad-Adenauer-Ufer 11. RheinAtrium. 50668 Köln. Telefon (0221) 650 65-151 Protokoll Protokoll der

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Seite 14 Januar MÄRZ 2014 2013 Amtsanzeiger Lupsingen Jahresprogramm Schützengesellschaft Lupsingen Amtsanzeiger Lupsingen Januar MÄRZ 2014 2013 Seite 15 Schützengesellschaft Lupsingen Hobbywirt für Schützenstube

Mehr

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung

Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege. Betreuungsvereinbarung Vereinbarung für die Aufnahme eines Kindes in Tagespflege Betreuungsvereinbarung zwischen (Frau, Herr) (Anschrift) (Telefon) und der Betreuungsperson (Kinderfrau) (Frau/ Herr) (Anschrift) (Telefon) 1.

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim

Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim Informationen zu den Taufgottesdiensten der Evangelischen Kirchengemeinde Malmsheim In der Regel finden Taufen im Gemeindegottesdienst am Sonntagmorgen (10 Uhr) statt. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten

Mehr

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23.

INFORMATION. zur Pressekonferenz. mit. Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer. und. Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl. 23. INFORMATION zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Generaldirektor Oö. Versicherung Dr. Wolfgang Weidl am 23. Mai 2011 zum Thema "Freiwillig Helfen. Gratis versichert" Land Oberösterreich

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011

Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 Sitzung des Hauptausschusses am 08.06.2011 im Sitzungssaal des Rathauses Vorsitzender: Erster Bürgermeister Horst Krebes Stadträte (stimmberechtigt): StR Hans Werner Bauer StRin Brigitte Gruber StRin Heidi

Mehr

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v.

Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Vereinigung Europäischer Journalisten e.v. Karl SCHNITZLER, Vertreter des Präsidenten der Hauptverwaltung in Bayern der Deutschen Bundesbank Liebe Mitglieder und Freunde der Europa-Union, die Europa-Union

Mehr

Festkonzert. Samstag, 29. Oktober 2011 20.00 Uhr Möslehalle Luttingen Eintritt 7,00 Euro

Festkonzert. Samstag, 29. Oktober 2011 20.00 Uhr Möslehalle Luttingen Eintritt 7,00 Euro Freitag, den 28. Oktober 2011 Jahrgang 39 - Nr. 43 Festkonzert Samstag, 29. Oktober 2011 20.00 Uhr Möslehalle Luttingen Eintritt 7,00 Euro Mitwirkende: Gesangverein Albbruck Männerchor Schwaderloch (CH)

Mehr

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015

Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 Fahrplanheft 2015 14. Dezember 2014 bis 12. Dezember 2015 MVV-Companion und MVG-Fahrinfo München Die kostenlosen Fahrplanauskunft-Apps des MVV und MVG im App-Store und bei Google Play für München und die

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach

Flüchtlingsunterbringung im Landkreis Lörrach im Landkreis Lörrach Einrichtung einer vorübergehenden Notunterkunft für Flüchtlinge in Zelten beim Schwimmbad in Steinen Bürgerinformationsveranstaltung am 8.9.2015, 19:00 Uhr, Meret-Oppenheim-Halle Flüchtlingsunterbringung

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Die TBU Fan-Card Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie sich für die TBU-Fan-Card interessieren. Das Ziel, welches hinter der TBU-Fan-Card steht ist einfach zu erklären: Wir

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie!

Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Spenden/Mitmachen: Ihre Hilfe zählt. Wir brauchen Sie! Online-Spenden Sie rufen die sichere Seite unserer Partnerbank Sparkasse Singen-Radolfzell auf und tragen dort Ihre Daten und den Betrag Ihrer Spende

Mehr

Hallo Mac-Mitglieder,

Hallo Mac-Mitglieder, Quelle: www.das-pinocchio.de Hallo Mac-Mitglieder, Besucherzähler: ich wünsche Euch einen guten Start ins neue Jahr 2014. Grundlage - Schulung am 25. Mai 2013 in Mölln wegen die Anfragen biete ich diesjährige

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof

ZAMMA-KEMMA. Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof ZAMMA-KEMMA Integratives Sommerfest am 18. Juli von 12 bis 18 Uhr im Pfarrhof Gemeinsam feiern, essen, spielen, musizieren und tanzen mit Menschen aus aller Welt unter dem Motto: Damit aus Fremden Freunde

Mehr

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren

Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren An: Straße/Postfach PLZ Ort Verwaltungsservice Bayern Antrag auf Einrichtung von Auskunfts-/ Übermittlungssperren Antragsteller nach dem Gesetz über das Meldewesen (Meldegesetz - MeldeG) vom 08.12.2006

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben

ERSTE SÄTZE - FIRST SENTEN CES - PREMIÈRES PHRASES - PRIME FRASI. Können Sie das buchstabieren?/ Name schreiben Willkommen Herzlich Willkommen Guten Tag / Grüß Gott (Süddeutsch) / Begrüßung Guten Morgen / Guten Tag / Guten Abend / Gute Nacht / Auf Wiedersehen / Hallo (informell) / Tschüss (informell) Gesprächsbeginn

Mehr