PD.Dr. Harald Bertram Prof. Dr. Robert Cesnjevar Prof. Dr. Ingo Dähnert. Auto Tissue, medizinischer Berater (ehrenamtlich/keine Vergütung)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PD.Dr. Harald Bertram Prof. Dr. Robert Cesnjevar Prof. Dr. Ingo Dähnert. Auto Tissue, medizinischer Berater (ehrenamtlich/keine Vergütung)"

Transkript

1 PD.Dr. Harald Bertram Prof. Dr. Robert Cesnjevar Prof. Dr. Ingo Dähnert 1 Auto Tissue, medizinischer Berater (ehrenamtlich/ Vergütung) Berater für Boston Scientific - Bildgebung bei LAA- Verschluss 2 im Auftrag eines Xenios-AG (Vortragshonorare) Proctor für St-Jude Medical - Amplatzer Produkte, Proctor für Medtronic - Melody- Klappen 3 4 Seiten eines Köhler Chemie (allgemeine Forschungsförderung 2011) Verkaufslizenz) Occlutech - MPG-Studie, Ozuka - AMG-Studie, Pfizer - AMG-Studie 5 6 Gesundheitswirtschaft Gesundheitswirtschaft 7 der relevanten DGPK, DGKJ DGPK, DGTHG DGPK, DGK, DGTHG, AEPC, DGKJ, DEGUM, SCAI, Kompetenznetz AHF, 8 Konflikte begründen könnten 9 Universitätsklinikum Erlangen Herzzentrum Leipzig GmbH (Helios-Klinik), Medizinische Fakultät der Universität Leipzig

2 PD Dr.Oliver Dewald Prof. Dr. Sven Dittrich Raphael Dorka Siemens Adivsory Board, Berlin Heart Advisory Board im Auftrag eines Actelion, Orion Pharma, St. Jude Medical, Medtronic Seiten eines Siemens (Forschungsvertrag), Ozuka (AMG-Studie), Servier (AMG-Studie) Verkaufslizenz) Keine Gesundheitswirtschaft Keine Gesundheitswirtschaft Keine der relevanten DGTHG, DGPK, DGK, EACTS, AHA Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie (DGPK), Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK), Kompetenznetz für Angeborene Herzfehler, 8.4. European Association for Pediatric and Congenital Cardiology (EAPC) persönliche Interessen, die mögliche Konflikte begründen könnten Keine UK Bonn Universitätsklinikum Erlangen, FAU Erlangen-Nürnberg Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Landau Cornichon-Str Landau

3 PD Dr. Nikolaus Haas Prof.Dr. Alfred Hager Dr. Liliane Känderl Occlutech, PFM, Philips, Siemens, Medtronic, St. Jude Med., Edwards, GE, Hoechst, Bayer, Actelion, Pfizer, Cook, Osypka, Toshiba, NuMed, Ventripoint, Med update, Acelion im Auftrag eines Occlutech, PFM, Philips, (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Finanzierung von Mitarbeitern der Einrichtung von Seiten eines Siemens, Medtronic, St. Jude Med., Edwards, GE, Hoechst, Bayer, Actelion, Pfizer, Cook, Osypka, Toshiba, NuMed, Ventripoint, Med update, AbbottVirology, Abbott, Encysive, Pfizer, Actelion, GlaxoSmithKline, AOP Orphan Pharmaceuticals AG, OMT, Schiller, Medtronic Actelion, Pfizer, GlaxoSmithKline, Abbott, Occlutec, Medtronic, Edwards, Lilly Verkaufslizenz) Gesundheitswirtschaft Celgen, Gilead, Vertex, Abbvie, Pfizer, Novartis, Johnson & Johnson, Amgen, Cerner, Lilly, Baxter, Merck, Biogen... Gesundheitswirtschaft der relevanten Fachgesellschaften/Berufsverbänd e DGPK, BvKJ, DGPK, AEPC, DIVI, SICP, DGPK, AG Belastungsuntersuchungen, AG-PH (DGK), AG-PH (DGK/DGP/DGPK) ESC / EACRP, CPX International AG- Spiroergometrie (DGP) persönliche Interessen, die mögliche Konflikte begründen könnten DGPK, AEPC HDZ NRW bis , LMU ab DHM, TUM Paul-Gerhardt Diakonie und Pflege GmbH, Paul-Gerhardt- Straße 42-45, Lutherstadt Wittenberg

4 Prof. Dr.Angelika Lindinger Dr. Peter Murin Prof. Dr. Thomas Paul ja ja im Auftrag eines ja Seiten eines Verkaufslizenz) Gesundheitswirtschaft ja Gesundheitswirtschaft der relevanten ja EACTS persönliche Interessen, die mögliche Konflikte begründen könnten DGKJ, DGPK, DGK, AEPC, ACC, (FACC), HRS, (FHRS) 1.Kinderarztpraxis Dr. Handke, Trier; 2.Kinderklinik Kaiserslautern DKHZ Sankt Augustin bis , DHZ Berlin seit UMG Göttingen

5 Dr. Prof. Karl-Robert Dr. Carsten Schirmer Rickers Kai Rüenbrink oder bezahlte Mitarbeit in einem im Auftrag eines Seiten eines Verkaufslizenz) Patent: Hochfrequenzresonante Stents für das nichtinvasive Restenose-Monitoring DPMA # Gesundheitswirtschaft Gesundheitswirtschaft der relevanten Mitglied der DGPK und der ANKK Konflikte begründen könnten fehlt Universitätsklinikum Schleswig- Holstein, Campus Kiel. Klinik für angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie Deutsche Herzstiftung e.v. Niedergelassen Hamburg

6 Dr.Stefan Dr.Marc Stuhrmann Schlez Prof. Dr. Achim Schmaltz oder bezahlte Mitarbeit in einem 1. Quartal 2014 für Fa. Bayer im Auftrag eines (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Finanzierung von Mitarbeitern der Einrichtung von Seiten eines B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz) Aktien, Fonds mit Beteiligung von Gesundheitswirtschaft Bankgeheimnis Gesundheitswirtschaft der relevanten n, Mandatsträger im Rahmen der DGPK, DGK, BVKJ, AEPC DGPK, DGK, DGJK, AEPC DGPK, DGKJ Konflikte begründen könnten Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Neustadt Ruhestand in NRW, Ehrenamt DGPK Städt. Klinikum Karlsruhe

7 Prof. Dr. Elisabeth Sticker Prof. Dr. Jochen Weil oder bezahlte Mitarbeit in einem im Auftrag eines GSK, Actelion (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Finanzierung von Mitarbeitern der Einrichtung von Seiten eines B. Patent, Urheberrecht, Verkaufslizenz) Aktien, Fonds mit Beteiligung von Gesundheitswirtschaft Gesundheitswirtschaft der relevanten n, Mandatsträger im Rahmen der DGPK, DGK, DGKJ, AEPC Konflikte begründen könnten relevante frühere Arbeitgeber der letzten 3 Jahre Universität Siegen Deutsches Herzzentrum München,vorher:Universitäres Herzzentrum Hamburg

023/008 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Aortenklappenstenose akuteller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/008 Klasse: S2k

023/008 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Aortenklappenstenose akuteller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/008 Klasse: S2k 023/008 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Aortenklappenstenose akuteller Stand: 08/2013 publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/008 Klasse: S2k Leitlinie: Aortenklappenstenose AWMF-Registernummer: 023-008

Mehr

Leitlinie: Arterielle Hypertonie, AWMF-Registernummer

Leitlinie: Arterielle Hypertonie, AWMF-Registernummer publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/040 Klasse: S2k Leitlinie: Arterielle Hypertonie, AWMF-Registernummer Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Zielorientierung der Leitlinie Diese Leitlinie

Mehr

AWMF-Register Nr. 023/031 Klasse: S2k

AWMF-Register Nr. 023/031 Klasse: S2k 023/031 S2k-Leitlinie: Rehabilitation bei Herz- und Kreislauferkrankungen bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/031 Klasse: S2k Leitlinie: Familienorientierte

Mehr

AWMF-Register Nr. 023/007 Klasse: S2k

AWMF-Register Nr. 023/007 Klasse: S2k publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/007 Klasse: S2k Leitlinie: valvuläre Pulmonalstenose (vps) AWMF-Registernummer: 023-007 Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Begründung für die Auswahl

Mehr

023/011 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Vorhofseptumdefekt aktueller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/011 Klasse: S2k

023/011 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Vorhofseptumdefekt aktueller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/011 Klasse: S2k publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/011 Klasse: S2k Leitlinie: Vorhofseptumdefekt AWMF-Registernummer: 023-011 Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas

Mehr

023/022 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Tachykarde Herzrhythmusstörungen aktueller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/022 Klasse: S2k

023/022 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Tachykarde Herzrhythmusstörungen aktueller Stand: 08/2013. AWMF-Register Nr. 023/022 Klasse: S2k 023/022 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie: Tachykarde Herzrhythmusstörungen aktueller Stand: 08/2013 publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/022 Klasse: S2k Leitlinie: Tachykarde Herzrhythmusstörungen AWMF-Registernummer:

Mehr

Leitlinie: Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt (PA mit VSD) AWMF-Registernummer:

Leitlinie: Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt (PA mit VSD) AWMF-Registernummer: 023/018 Leitlinienreport zur S2k-Leitlinie Pulmonalatresie mit Ventrikelseptumdefekt bei Kindern und Adoleszenten aktueller Stand: publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/018 Klasse: S2k Leitlinie: Pulmonalatresie

Mehr

Leitlinie: Rheumatisches Fieber - Poststreptokokkenarthritis AWMF-Registernummer:

Leitlinie: Rheumatisches Fieber - Poststreptokokkenarthritis AWMF-Registernummer: publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/027 Klasse: S2k Leitlinie: Rheumatisches Fieber - Poststreptokokkenarthritis AWMF-Registernummer: Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck Begründung für die

Mehr

W. Paulus Name des Autors* Danish Agency for Science, EBS Technologies GmbH, Deutsches Stiftungszentrum,

W. Paulus Name des Autors* Danish Agency for Science, EBS Technologies GmbH, Deutsches Stiftungszentrum, Auflage 5, September 2012 oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat eines Unternehmens der (z.b. Arzneimittelindustrie, Medizinproduktindustrie), eines kommerziell orientierten Auftragsinstituts

Mehr

Prof.Dr.med. Dieter Buchheidt GSK. Sanofi Pasteur, 3M Astellas. Astellas. Gilead Sciences. MSD Sharp & Dohme Pfizer Pharma Schering.

Prof.Dr.med. Dieter Buchheidt GSK. Sanofi Pasteur, 3M Astellas. Astellas. Gilead Sciences. MSD Sharp & Dohme Pfizer Pharma Schering. Leitlinienkoordinator: Prof. Dr. Andreas H. Groll; Cornelia Lass-Floerl Leitlinie: Diagnose und Therapie von Candida Infektionen Registernr: 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in

Mehr

Darlegung potentieller Interessenkonflikte

Darlegung potentieller Interessenkonflikte Darlegung potentieller Interessenkonflikte 1. Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat eines Unternehmens der Gesundheitswirtschaft (z.b. Arzneimittelindustrie,

Mehr

Darlegung potentieller Interessenkonflikte

Darlegung potentieller Interessenkonflikte Darlegung potentieller Interessenkonflikte Darlegung potentieller Interessenkonflikte 137 1. Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat eines Unternehmens

Mehr

Leitlinie: Chronische Herzinsuffizienz Leitlinienreport

Leitlinie: Chronische Herzinsuffizienz Leitlinienreport publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/006 Klasse: S2k Leitlinie: Chronische Herzinsuffizienz Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas Die chronische

Mehr

Leitlinie: Persistierender Ductus arteriosus Leitlinienreport

Leitlinie: Persistierender Ductus arteriosus Leitlinienreport publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/014 Klasse: S2k Leitlinie: Persistierender Ductus arteriosus Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas Der persistierende

Mehr

Name des Autors* Prof. Dr. Zaza Katsarava. Name des Autors* Dr. Dagny Holle. PD Dr. Martin Marziniak

Name des Autors* Prof. Dr. Zaza Katsarava. Name des Autors* Dr. Dagny Holle. PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Diener PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Zaza Katsarava Dr. Dagny Holle Auftrag eines Addex Pharma, Allergan, Almirall, AstraZeneca, Bayer Vital, Berlin Chemie, Boehringer Ingelheim, Bristol-Myers

Mehr

Ja Beratertätigkeit für Boehringer Ingelheim

Ja Beratertätigkeit für Boehringer Ingelheim Leitlinie: Spirometrie / Registernr: 020 017 Unternehmens der Auftragsinstituts oder einer 2 Vortrags- und Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag eines Unternehmens der, eines 3 Finanzielle Zuwendungen

Mehr

Konsensuskonferenz 2008

Konsensuskonferenz 2008 Konsensuskonferenz 2008 Name Funktion Dienstanschrift Telefon Fax E-Mail Professorin Dr. med. Angelika Lindinger Vertreterin für Pädiatrische Kardiologie (DGPK) Universitätsklinikum des Saarlandes Klinik

Mehr

PD Dr. Ulrich Baumann. Behring, Baxter und Abbott. Vortragshonorare von Wyeth, CSL Behring, Baxter, The Binding Site; Autorenhonorar von Talecris

PD Dr. Ulrich Baumann. Behring, Baxter und Abbott. Vortragshonorare von Wyeth, CSL Behring, Baxter, The Binding Site; Autorenhonorar von Talecris Leitlinienkoordinator: Prof. Dr. Stephan Ehl, Dr. Ilka SChulze Leitlinie: Diagnostik von Primären Immundefekten Registernr: 027/050 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen

Mehr

Leitlinie: Thoraxschmerzen im Kindes- und Jugendalter. Leitlinienreport

Leitlinie: Thoraxschmerzen im Kindes- und Jugendalter. Leitlinienreport publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/003 Klasse: S2k Leitlinie: Thoraxschmerzen im Kindes- und Jugendalter Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung (z.b. Schulungstätigkeiten oder bezahlte Autoren- oder Co- Autorenschaften im Auftrag eines 3 Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Finanzierung von Mitarbeitern der

Mehr

Prof. Dr. Peter E. Lange - Berlin

Prof. Dr. Peter E. Lange - Berlin Projekt: Lebendige Kinderkardiologie Berufsbiografische Interviews mit den Ehrenmitgliedern der DGPK Leitung: Prof. Dr. Jochen Weil (Hamburg) Mitarbeit: Dr. Johanna Meyer- Lenz (Hamburg) Datum des Interviews:

Mehr

S2k Leitlinie: Pulmonal Arterielle Hypertonie (PAH) im Kindes- und Jugendalter

S2k Leitlinie: Pulmonal Arterielle Hypertonie (PAH) im Kindes- und Jugendalter publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/038 Klasse: S2k S2k Leitlinie: Pulmonal Arterielle Hypertonie (PAH) im Kindes- und Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas

Mehr

Leitlinienkoordinator: Dr. Astrid K. Gnekow Leitlinie: Gliome niedrigen Malignitätsgrades im Kindes- und Jugendalter Registernr: 025/024

Leitlinienkoordinator: Dr. Astrid K. Gnekow Leitlinie: Gliome niedrigen Malignitätsgrades im Kindes- und Jugendalter Registernr: 025/024 Leitlinienkoordinator: Dr. Astrid K. Gnekow Leitlinie: Gliome niedrigen Malignitätsgrades im Kindes- und Jugendalter Registernr: 025/024 (z.b. Autoren- oder Co-Autorenschaften im Auftrag eines 3 Finanzielle

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung Boris A. Stuck Beraterhonorare Firmen: Aspire Medical, Celon AG Medical Products, Philips Healthcare Reinhard Müller Armin Steffen Creativ Centical (Hypersalivation) Michael Herzog Auftrag eines Referentenhonorare

Mehr

Leitlinie: Synkopen im Kindes- und Jugendalter. Leitlinienreport

Leitlinie: Synkopen im Kindes- und Jugendalter. Leitlinienreport publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/004 Klasse: S2k Leitlinie: Synkopen im Kindes- und Jugendalter Leitlinienreport 1. Geltungsbereich und Zweck o Begründung für die Auswahl des Leitlinienthemas Die

Mehr

AFI/Diamed ALK Scherax Allergen Therapeutics/Bencard Almirall ASTA Medica/Meda ASTRA AB Asche Sanofi/Aventis Bayer Bionorica

AFI/Diamed ALK Scherax Allergen Therapeutics/Bencard Almirall ASTA Medica/Meda ASTRA AB Asche Sanofi/Aventis Bayer Bionorica Leitlinienkoordinator: Prof. Stuck, Mannheim Leitlinie: Rhinosinusitis Registernr: 017/049 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat eines Gesundheitswirtschaft

Mehr

15 JAHRE CHIEMGAUER KARDIOLOGIETAGE CKT G U T I S I N G 24.-25. September 2016 CHIEMGAUER KARDIOLOGIE T A G E 2 0 1 6 2016 P R O G R A M M WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG P r o f. D r. W. M o s h a g e PD Dr.

Mehr

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030

S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 S2k Leitlinie zur Therapie pathologischer Narben (hypertrophe Narben und Keloide) AWMF Registernummer 013-030 Erklärungen über Interessenkonflikte 1 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit

Mehr

Name Gruppenmitglied potentieller Interessenskonflikt laut Formblatt Eigenbewertung Bewertung der Leitlinienleitung

Name Gruppenmitglied potentieller Interessenskonflikt laut Formblatt Eigenbewertung Bewertung der Leitlinienleitung Name Gruppenmitglied potentieller laut Formblatt Eigenbewertung Bewertung der Leitlinienleitung Prof. Dr. med. Frank- Michael Müller, Klinik für Kinder- Jugendmedizin, Neonatologie Päd. Intensivmedizin,

Mehr

Interessenkonflikterklärungen S2e Leitliniengruppe Retinale Arterienverschlüsse (eingeholt mit dem AWMF -Formblatt)

Interessenkonflikterklärungen S2e Leitliniengruppe Retinale Arterienverschlüsse (eingeholt mit dem AWMF -Formblatt) Interessenkonflikterklärungen S2e Leitliniengruppe Retinale Arterienverschlüsse (eingeholt mit dem AWMF -Formblatt) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Berater- bzw. Gutachtertätigkeit oder bezahlte Mitarbeit in einem

Mehr

Univ. Prof. Dr. med. Hendrik Treede. Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale)

Univ. Prof. Dr. med. Hendrik Treede. Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale) C U R R I C U L U M V I T A E Univ. Prof. Dr. med. Hendrik Treede Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale) Mitteldeutsches Herzzentrum Universitätsklinik

Mehr

Prof. Marzi Prof. Schlickewei. Nein Nein Arthrospec Nein Bayer Pharma. Nein Nein. Grundlagenforschung. Knochen- Bruchheilung. Nein. Nein.

Prof. Marzi Prof. Schlickewei. Nein Nein Arthrospec Nein Bayer Pharma. Nein Nein. Grundlagenforschung. Knochen- Bruchheilung. Nein. Nein. Leitlinienkoordinator: Prof.Dr.P.P.Schmittenbecher Leitlinie: Intraartikuläre Frakturen des distalen Humerus im Kindesalter /126 (z.b. Auftragsinstituts Auftrag eines Auftragsinstituts Auftragsinstituts

Mehr

Name des Autors* Dr. Tobias Freilinger

Name des Autors* Dr. Tobias Freilinger Dr. Tobias Freilinger PD Dr. Martin Marziniak Prof. Dr. Zaza Katsarava Dr. Dagny Holle Unternehmens oder einer Auftrag eines relevanten Biogen Idec, Merck Serono, Novartis Pharma, Teva Biogen Idec, Merck

Mehr

1. Anhalter Herz-Kreislauf-Tag

1. Anhalter Herz-Kreislauf-Tag n e t r l a r u Einladung zum 1. Anhalter Herz-Kreislauf-Tag am 25.-26.11.2011 in WITTENBERG wissenschaftliche Leitung: PD Dr. H. Hausmann, Dr. T. Giesler, A. Bauer, ECCP, MCT MediClin Herzzentrum Coswig

Mehr

Zusammenfassung der Kongresse DGK und ACC 2013

Zusammenfassung der Kongresse DGK und ACC 2013 Highlights von den Jahrestagungen der deutschen Gesellschaft für Kardiologie und des American College of Cardiology Kardiologie, Angiologie, Pneumologie, Sport- und Rehabilitationsmedizin Universitätsklinikum

Mehr

Interessenkonflikte Seite 1 von Mihatsch Pohlandt Heep Kehl Lawrenz

Interessenkonflikte Seite 1 von Mihatsch Pohlandt Heep Kehl Lawrenz 024-022 Interessenkonflikte Seite 1 von 7 9.3.2016 Leitlinie: Registernr: 024-022 Prophylaxe von VKM-Blutungen Unternehmens der Unternehmens der, Auftragsinstituts oder einer der, eines oder einer Mihatsch

Mehr

Leitlinie: Infektiöse Endokarditis und Endokarditisprophylaxe im Kindes- und Jugendalter

Leitlinie: Infektiöse Endokarditis und Endokarditisprophylaxe im Kindes- und Jugendalter publiziert bei: AWMF-Register Nr. 023/024 Klasse: S2k Leitlinie: Infektiöse Endokarditis und Endokarditisprophylaxe im Kindes- und Jugendalter AWMF-Registernummer: 023/024 Leitlinienreport 1. Geltungsbereich

Mehr

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen

CF-EINRICHTUNGEN Nordrhein-Westfalen Kinderarztpraxis Laurensberg Mukoviszidose Behandlungszentrum Rathausstraße 10, 52072 Aachen Tel. (02 41) 17 10 96 Fax (02 41) 17 43 49 Luisenhospital Aachen Innere Medizin CF-Ambulanz für Erwachsene Boxgraben

Mehr

Hummler, H. Chiesi,Surfac tanttherapie, Linde, ino- Therapie

Hummler, H. Chiesi,Surfac tanttherapie, Linde, ino- Therapie 024-003 Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung Seite 1 von 6 Leitlinienkoordinator: Pohlandt. Frank Leitlinie: Registernr: 024-003. Autoren Bohn, A. 2/2012, Vortragshonorar

Mehr

Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich

Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich Ergebnisse zur Pharmig-Umfrage Klinische Forschung in Österreich 216 Ein Überblick zu den Leistungen der pharmazeutischen Industrie in Österreich Stand: Juli 217 Klinische Forschung in Österreich 216 Anzahl

Mehr

Kardiologie zwischen Innovationen und Limitationen. 14. Lüdenscheider Kardiologie- Symposium Einladung

Kardiologie zwischen Innovationen und Limitationen. 14. Lüdenscheider Kardiologie- Symposium Einladung Kardiologie zwischen Innovationen und Limitationen Samstag, 1. Juli 2017, Einladung 14. Lüdenscheider Kardiologie- Symposium 2017 Märkische Kliniken Klinik für Kardiologie und Angiologie Liebe Kolleginnen

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung, LL Suizidalität im Kindes- und Jugendalter; Registernummer 028/031

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung, LL Suizidalität im Kindes- und Jugendalter; Registernummer 028/031 (z.b. Auftrag eines 3 Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Einrichtung von Seiten eines 5 Besitz von Geschäftsanteilen, Aktien, Fonds mit Beteiligung von Unternehmens

Mehr

Dr Katinka Albrecht. Prof. Dr. Rieke Alten. Abbott, BMS; Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Roche, UCB. BMS; GSK, Lilly, Mundiphar ma; Novartis; Pfizer;

Dr Katinka Albrecht. Prof. Dr. Rieke Alten. Abbott, BMS; Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Roche, UCB. BMS; GSK, Lilly, Mundiphar ma; Novartis; Pfizer; Leitlinienkoordinator: Klaus Krüger Leitlinie: Leitlinie zur sequenziellen medikamentösen Therapie der rheumatoiden Arthritis 2012: adaptierte - oder Co-schaften im Auftrag eines relevanten Dr Katinka

Mehr

Rosenheimer Kardiologietage

Rosenheimer Kardiologietage DMP-KHK-zertifiziert CME- Punkte: Samstag: 7 Freitag: 2 Rosenheimer Kardiologietage 2017 Samstag, 08.07.2017 9.00 17.15 Uhr Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim Freitag, 07.07.2017 Workshop im Die Veranstaltungen

Mehr

Norddeutscher. Herzrhythmustag. 4. November Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH

Norddeutscher. Herzrhythmustag. 4. November Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH Norddeutscher Herzrhythmustag 4. November 2017 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Roland Richard Tilz, Lübeck Prof. Dr. med. Hendrik Bonnemeier, Kiel Prof. Dr. med. Stephan Willems, Hamburg Veranstaltungsort:

Mehr

CKT G U T I S I N G 16.-17. September 2017 CHIEMGAUER KARDIOLOGIE T A G E 2 0 1 7 2017 P R O G R A M M WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG P r o f. D r. W. M o s h a g e PD Dr. Dr. H.-R. Neuberger K l i n i k u

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung Auftrag eines 3 Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel) für Fonds mit Beteiligung von Unternehmen der Gesundheitswirtschaft 7 Mitglied von in Zusammenhang mit der relevanten Zugehörigkeit zu bestimmten Schulen

Mehr

7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! -

7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! - 15. September 2017 Leipzig 7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! - FOCUS ON HEART AND BRAIN PROGRAMMKOMITEE: PD Dr. Sven Möbius-Winkler Dr. med. Marcus

Mehr

PD Dr. Michael. Prof.Dr. Jörg Fegert Ja Johnson & johnson: Beratung ADHD ADIR: Beratung Paediatric Investigations Plans

PD Dr. Michael. Prof.Dr. Jörg Fegert Ja Johnson & johnson: Beratung ADHD ADIR: Beratung Paediatric Investigations Plans Leitlinienkoordinator: PD Dr. Plener Paul Leitlinie: S2K LL Nicht-suizidales selbstverletzen verhalten im Kin- und Jugendalter Registernr: 028/029 (z.b. Arzneimittelindustrie, Medizinproduktindustrie),

Mehr

Rosenheimerer Kardiologietage

Rosenheimerer Kardiologietage DMP-KHK-zertifiziert CME- Punkte: Samstag: 8 Freitag: 2 Rosenheimerer Kardiologietage Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2015 Samstag, 27.06.2015 von 9.00 17.00 Uhr Kultur+Kongress

Mehr

* nein * nein. Uniklinik Tübingen, Abt. f. Kinderchirurgie und Kinderurologie, Tübingen

* nein * nein. Uniklinik Tübingen, Abt. f. Kinderchirurgie und Kinderurologie, Tübingen Dr. med. Verena Ellerkamp Fr. Ute Hirsch 2 Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten oder * nein * nein orientierten * nein * nein 4 Eigentümerinteresse an Arzneimitteln/Medizinprodukten (z. * nein

Mehr

Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung, DGK

Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung, DGK UPDATE Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? 18. Februar 2012 Porsche Leipzig GmbH Unter Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung,

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G Pressemitteilung 50.000ster Herzspezialist registriert Berlin/Leipzig, 31. Oktober 2016 Der einjährige Jonas aus Leipzig ist das 50.000ste registrierte Mitglied im Nationalen Register für angeborene Herzfehler.

Mehr

Boehringer Ingelheim, Bayer heathcare, Sanofi Aventis, Bristol-Myers. Squibb, MSD, Pfizer. Boehringer Ingelheim, Ingelheim, Bayer healthcare,

Boehringer Ingelheim, Bayer heathcare, Sanofi Aventis, Bristol-Myers. Squibb, MSD, Pfizer. Boehringer Ingelheim, Ingelheim, Bayer healthcare, J Röther M Endres HC Diener M Hänsel EB Ringelstein Gesundheitswirtschaft (z.b. Arzneimittelindustrie, Auftragsinstituts oder einer Auftrag eines kommerziell orientierten 3 Finanzielle Zuwendungen (Drittmittel)

Mehr

Deutsche Gesellschaft für Neurologie: "Conflict of Interest" (COI) Erklärung

Deutsche Gesellschaft für Neurologie: Conflict of Interest (COI) Erklärung Seite 1 von 8 Ein "Conflict of Interest" (COI) kann vorliegen, wenn ein Referent oder Autor eine Bindung an oder ein finanzielles Interesse an irgendeiner Organisation/Unternehmung hat, welche die DGN,

Mehr

Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland. AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen. AACHEN/Multicenter

Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland. AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen. AACHEN/Multicenter Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen Mobile Ultraschalluntersuchung herzkranker Kinder Verbesserung der Diagnostik von Herzfehlern schon

Mehr

Ulf Darsow. Sonja Ständer Beiersdorf AG, Maruho, Pierre Fabre, Serentis. Keine

Ulf Darsow. Sonja Ständer Beiersdorf AG, Maruho, Pierre Fabre, Serentis. Keine wissenschaftlichen Beirat eines Unternehmens der Gesundheitswirtschaft (z.b. Arzneitelindustrie, Medizinproduktindustrie), eines kommerziell orientierten Auftragsinstituts oder einer 2 Honorare Vortrags-

Mehr

7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! -

7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! - 15. September 2017 Leipzig 7. Workshop Interventioneller Verschluß des linken Vorhofohrs - für Anfänger und Erfahrene! - FOCUS ON HEART AND BRAIN PROGRAMMKOMITEE: PD Dr. Sven Möbius-Winkler Universitätsklinikum

Mehr

AWMF S2k-Leitlinie Diagnostik auf Vorliegen eines primären Immundefekts Registernr

AWMF S2k-Leitlinie Diagnostik auf Vorliegen eines primären Immundefekts Registernr oder bezahlte Mitarbeit in einem wissenschaftlichen Beirat eines Unternehmens der Gesundheitswirtschaft (z.b. Arzneimittelindustrie, Medizinproduktindustrie), eines 2 Honorare für Vortrags- und Schulungstätigkeiten

Mehr

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Myokard-Perfusions-Szintigraphie Stand: 2/2017 AWMF-Registernummer:

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Myokard-Perfusions-Szintigraphie Stand: 2/2017 AWMF-Registernummer: Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Myokard-Perfusions-Szintigraphie Stand: 2/2017 AWMF-Registernummer: 031-006 Autoren F. Bengel 1, W. Burchert 2, R. Dörr 3, M. Hacker 4, O. Lindner

Mehr

Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland. AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen. AACHEN/Multicenter

Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland. AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen. AACHEN/Multicenter Projekte der Stiftung KinderHerz Deutschland AACHEN: Kinderherzzentrum am Universitätsklinikum Aachen Mobile Ultraschalluntersuchung herzkranker Kinder Verbesserung der Diagnostik von Herzfehlern schon

Mehr

Prof. Dr. Stefan Andreas Anil Batra Prof. Dr. Jürgen Behr Prof. Dr. Jean-François Chenot Ja GSK COPD, Pfizer Tabakentwöhnung bei COPD.

Prof. Dr. Stefan Andreas Anil Batra Prof. Dr. Jürgen Behr Prof. Dr. Jean-François Chenot Ja GSK COPD, Pfizer Tabakentwöhnung bei COPD. Unternehmens der oder einer, eines Unternehmens der, Prof. Dr. Stefan Andreas Anil Batra Prof. Dr. Jürgen Behr Prof. Dr. Jean-François Chenot GSK COPD, Pfizer Tabakentwöhnung bei COPD Boehringer Ingelheim;

Mehr

* Zu den Interessenkonflikterklärungen der Autoren beachten Sie bitte den Anhang.

* Zu den Interessenkonflikterklärungen der Autoren beachten Sie bitte den Anhang. Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Peptid-Rezeptor-Radionuklid-Therapie (PRRT) somatostatinrezeptorexprimierender Tumore Stand: 12/2013 AWMF-Registernummer: 031-045 Autoren T.

Mehr

Dr. Oliver Andres Dr. Tamam Bakchoul Frauke Bergmann

Dr. Oliver Andres Dr. Tamam Bakchoul Frauke Bergmann Dr. Oliver Andres Dr. Tamam Bakchoul Frauke Bergmann Unternehmens Nein Anwenderbesprechu ngen mit Beraterfunktion für die Fa. Instrumentation Laboratory Nein Bezahlte Vorträge für die IL, Roche und Fa.

Mehr

Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg Ja Berater bei Merz Aesthetics & Allergan. Ja Herausgeber Ästhetische Chirurgie, ecomed

Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg Ja Berater bei Merz Aesthetics & Allergan. Ja Herausgeber Ästhetische Chirurgie, ecomed (z.b. Auftrag eines Unternehmens der relevanten Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg Ja Berater bei Merz Aesthetics & Allergan Ja Herausgeber Ästhetische Chirurgie, ecomed Prof. Dr. P.-M. Vogt Dr. Torio-Padron

Mehr

Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013?

Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013? UPDATE Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013? 2. März 2013 Porsche Leipzig GmbH Unter Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung,

Mehr

Sanofi Pasteur MSD, Johnson & Johnson GmbH, Sonten Mithra

Sanofi Pasteur MSD, Johnson & Johnson GmbH, Sonten Mithra (z.b. Auftrag eines der relevanten Gille Krause Messmer Schmidt Sanofi Pasteur Fa. Dompé, Fa. Advisory Board Fa. MSD, Johnson & Allergan, Fa. Vertex Johnson GmbH, Sonten Mithra Gedeon Richter GmbH, Johnson

Mehr

CKT G U T I S I N G 21.-22. September 2013 CHIEMGAUER KARDIOLOGIE T A G E 2 0 1 3 2013 WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG Prof. Dr. med. W. Moshage K l i n i k u m T r a u n s t e i n Kreisklinik Bad Reichenhall

Mehr

Ja, Ja Honorare für Beratertätigkeit (Advisory Board) für Boehringer Ingelheim, Ja Honorare für Vortragstätigkeiten für Boehringer Ingelheim,

Ja, Ja Honorare für Beratertätigkeit (Advisory Board) für Boehringer Ingelheim, Ja Honorare für Vortragstätigkeiten für Boehringer Ingelheim, Unternehmens der oder einer 2 Vortrags- und, eines Unternehmens der, Prof. Dr. Roland Buhl Prof. Dr. Otto Burghuber Prof. Dr. Carl-Peter Criée Prof. Dr. Santiago Ewig Prof. Dr. sminka Godnic- Cvar Beratertätigkeit

Mehr

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg 8 CME-Punkte beantragt 4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg Programm 8:30-9:00 Uhr Registrierung 9:00 9:15 Uhr Begrüßung und Moderation Prof. Dr. med. Rüdiger

Mehr

S e i t e 1. Leitlinienkoordinator: Pohlandt. Frank Leitlinie: Registernr: Hyperbilirubinämie

S e i t e 1. Leitlinienkoordinator: Pohlandt. Frank Leitlinie: Registernr: Hyperbilirubinämie S e i t e 1, Auftragsinstituts oder einer oder einer Singer Mildenbe Felderhoff v.d. Wense Schlößer rg Chiesi 15.000 Fa UCB DGPM DGPM DGKJ DGPM, DGKJ, Altonaer Kinderkrankenhaus ggmbh Land Hessen Uni Frankfurt

Mehr

Prof. Dr. N. H. Brockmeyer Dr. O. Degen * Gilead, MSD * AbbVie, Boehringer Ingelheim, BMS, Gilead, Janssen- Cilag, MSD, Roche

Prof. Dr. N. H. Brockmeyer Dr. O. Degen * Gilead, MSD * AbbVie, Boehringer Ingelheim, BMS, Gilead, Janssen- Cilag, MSD, Roche der (z.b. im Auftrag eines der Seiten eines der Prof. Dr. N. H. Brockmeyer Dr. O. Degen * Gilead, MSD * AbbVie, Boehringer * Gilead, MSD * AbbVie, Boehringer * AbbVie, Boehringer Gilead, GSK, MSD, Janssen-Cilag,

Mehr

Hanse-Herz- 3.Kreislauftage

Hanse-Herz- 3.Kreislauftage Hanse-Herz- 3.Kreislauftage 23. bis 24. März 2018 Media Docks Willy-Brandt-Allee 31 23554 Lübeck Anmeldung und Informationen unter www.hanse-herz-kreislauf-luebeck.de Eine Veranstaltung der C.T. I. GmbH

Mehr

Rosenheimer Kardiologietage

Rosenheimer Kardiologietage DMP-KHK-zertifiziert CME- Punkte: Samstag: 8 Freitag: 2 Rosenheimer Kardiologietage Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2016 Samstag, 02.07.2016 9 17 Uhr Kultur+Kongress

Mehr

YOUNG TOPIC S IN C ARDIOLOGY. und klinisches Update CASE BASED LEARNING. Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH MÜNCHEN LITERATURHAUS

YOUNG TOPIC S IN C ARDIOLOGY. und klinisches Update CASE BASED LEARNING. Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH MÜNCHEN LITERATURHAUS MÜNCHEN LITERATURHAUS 10. 11. FEBRUAR 2017 YOUNG TOPIC S IN C ARDIOLOGY CASE BASED LEARNING und klinisches Update Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Steffen Massberg Prof. Dr. med. Axel Bauer Prof.

Mehr

1. Gegenwärtiger Arbeitgeber, relevante frühere Arbeitgeber der letzten 3 Jahre

1. Gegenwärtiger Arbeitgeber, relevante frühere Arbeitgeber der letzten 3 Jahre Erklärung von: Jana Isfort (Februar 2014) Erklärung zu Interessenkonflikten Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) unterstützt die Initiative der Arbeitsgruppen Interessenkonflikte

Mehr

Veranstalter: C.T. I. GmbH

Veranstalter: C.T. I. GmbH UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Campus Lübeck Campus Kiel Veranstalter: C.T. I. GmbH Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Norbert Frey, Kiel Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Hamburg Prof. Dr. Joachim

Mehr

27. JAHRESTAGUNG EINLADUNG & PROGRAMM MECKLENBURG-VORPOMMERN ROSTOCK, 9. DEZEMBER 2017 DES LANDESVERBANDES

27. JAHRESTAGUNG EINLADUNG & PROGRAMM MECKLENBURG-VORPOMMERN ROSTOCK, 9. DEZEMBER 2017 DES LANDESVERBANDES 27. JAHRESTAGUNG DES LANDESVERBANDES MECKLENBURG-VORPOMMERN ROSTOCK, 9. DEZEMBER 2017 EINLADUNG & PROGRAMM GRUSSWORT Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr findet unsere Landestagung zum 27. Male

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 Aus der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2008 mit 100 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

Abbott, Astellas, Boehringer Ingelheim, Janssen-Cilag, MSD, ViiV. Abbott, Boehringer, Ingelheim, Hexal, MSD, ViiV

Abbott, Astellas, Boehringer Ingelheim, Janssen-Cilag, MSD, ViiV. Abbott, Boehringer, Ingelheim, Hexal, MSD, ViiV der (z.b. im Auftrag eines der, eines Seiten eines der, eines 8 Politische, akademische (z.b. Dr. F. Audebert Abbott, Astellas, Boehringer Ingelheim, Janssen-Cilag, MSD, ViiV BMS, Gilead, Janssen- Cilag,

Mehr

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Hirnperfusions-SPECT mit Tc-99m-Radiopharmaka Stand: 7/2013 AWMF-Registernummer: 031-016

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Hirnperfusions-SPECT mit Tc-99m-Radiopharmaka Stand: 7/2013 AWMF-Registernummer: 031-016 Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Hirnperfusions-SPECT mit Tc-99m-Radiopharmaka Stand: 7/2013 AWMF-Registernummer: 031-016 Autoren* T. Kranert 1, C. Menzel 2, P. Bartenstein 3,

Mehr

Programm 9. Westfälischer Kardiochirurgentag für Kardiologen. Kardiovaskuläre Medizin im Team

Programm 9. Westfälischer Kardiochirurgentag für Kardiologen. Kardiovaskuläre Medizin im Team Programm 9. Westfälischer Kardiochirurgentag für Kardiologen Kardiovaskuläre Medizin im Team Bad Oeynhausen, 10. - 11. März 2017 Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, auch 2017, bei der 9. Auflage

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Bei der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 mit 75 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

Festsymposium St. Radegund

Festsymposium St. Radegund Festsymposium St. Radegund Anlässlich der Eröffnung der neuen Reha-Klinik der Pensionsversicherung 13. bis 14. Juni 2014 Reha Risiko Chirurgie und Intervention SKA-RZ St. Radegund Quellenstraße 1 8061

Mehr

med updata GmbH Wiesbaden * Gilead, MSD Vertragshonora r, Abbott, BI, BMS, Gilead, Janssen, MSD, ViiV *nein nein nein * nein nein

med updata GmbH Wiesbaden * Gilead, MSD Vertragshonora r, Abbott, BI, BMS, Gilead, Janssen, MSD, ViiV *nein nein nein * nein nein Leitlinienkoordinatoren: Prof. Dr. Norbert H. Brockmeyer, Dr. Petra Spornraft-Ragaller Leitlinie: Gonorrhoe bei Erwachsenen und Adoleszenten Register Nr. 059/004 Prof. Dr. N. H. Brockmeyer Dr. Spornraft-

Mehr

Der Markt für Medizintechnologien

Der Markt für Medizintechnologien Der Markt für Medizintechnologien Umsätze Exporte Arbeitsplätze Unternehmen Manfred Beeres, Leiter Kommunikation, BVMed Berlin, 7. März 2016 Medizinprodukte: eine heterogene Branche MedTech-Branche als

Mehr

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung. Bräuninger Bremer Brockmeyer nein nein nein. nein nein ja.

Erklärungen über Interessenkonflikte: Tabellarische Zusammenfassung. Bräuninger Bremer Brockmeyer nein nein nein. nein nein ja. (z.b. im Auftrag eines der, eines (Drittmittel) für Forschungsvorhaben oder direkte Finanzierung von Mitarbeitern der Einrichtung von Seiten eines, eines 5 Besitz von Geschäftsanteilen, Aktien, der relevanten

Mehr

Herztagung. 1. Düsseldorfer. Düsseldorf. 16. Januar Einladung zur. Rheingoldsaal Rheinterrasse. Unter der Schirmherrschaft von

Herztagung. 1. Düsseldorfer. Düsseldorf. 16. Januar Einladung zur. Rheingoldsaal Rheinterrasse. Unter der Schirmherrschaft von Einladung zur 1. Düsseldorfer Herztagung 16. Januar 2010 Rheingoldsaal Rheinterrasse Düsseldorf Unter der Leitung von Univ.- M. Kelm für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie Univ.- A. Lichtenberg für

Mehr

Essener Herztagung 20. Januar 2017

Essener Herztagung 20. Januar 2017 Essener Herztagung Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, Thomas Willemsen / Stiftung Zollverein Essener Herztagung Tagungsort: Zeche Zollverein, SANAA Gebäude wir freuen uns, Sie

Mehr

17. ZÜRCHER HERZ-KURS

17. ZÜRCHER HERZ-KURS 17. ZÜRCHER HERZ-KURS CARDIOLOGY TODAY HerzGefässStiftung Zürich DONNERSTAG 28.09.2017 14.00 18.00 Uhr LAKE SIDE CASINO Zürichhorn, Zürich ANMELDUNG UNTER www.herz-kurs.ch UNTERSTÜTZT DURCH Abbott AG Amgen

Mehr

Ja, Meda, ALK, Novartis, Stallergenes, Allergopharma, Bencard. Ja, Meda, ALK, Novartis, Stallergenes, Allergopharma, Bencard

Ja, Meda, ALK, Novartis, Stallergenes, Allergopharma, Bencard. Ja, Meda, ALK, Novartis, Stallergenes, Allergopharma, Bencard Leitlinienkoordinator: Prof. Dr. med. Margitta Worm Leitlinie: Vorgehen bei Verdacht auf Unverträglichkeit gegenüber oral aufgenommenem Histamin Registernr: 061/030 (z.b. Auftrag eines der relevanten Margitta

Mehr

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang. Prof. Dr. med. Steffen Desch

Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang. Prof. Dr. med. Steffen Desch Beruflicher und wissenschaftlicher Werdegang Prof. Dr. med. Steffen Desch Geburtsdatum/Ort Kontakt dienstlich: 10.3.1971 in Nürnberg Universitätsklinikum Schleswig-Holstein Campus Lübeck Universitäres

Mehr

Wie gut sind Herzpatienten in Deutschland versorgt?

Wie gut sind Herzpatienten in Deutschland versorgt? Wie gut sind Herzpatienten in Deutschland versorgt? Deutscher Herzbericht Wie hat sich die Herzinfarktsterblichkeit in den einzelnen Bundesländern entwickelt? Wo ist sie am höchsten, wo am niedrigsten?

Mehr

Klinische Erfahrungen mit neuen Techniken in der Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Mammographie

Klinische Erfahrungen mit neuen Techniken in der Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Mammographie Klinische Erfahrungen mit neuen Techniken in der Computertomographie, Magnetresonanztomographie und Mammographie Fortbildung in Radiologischer Diagnostik Programm Maternushaus, Köln 9. und 10. November

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Wissenschaftliche Organisation. Prof. Dr. Dr. H. Kaemmerer PD Dr. A. Eicken Prof. Dr. J. Hess Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler

Wissenschaftliche Organisation. Prof. Dr. Dr. H. Kaemmerer PD Dr. A. Eicken Prof. Dr. J. Hess Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler Deutsches Herzzentrum München des Freistaates Bayern Klinik für Kinderkardiologie und angeborene Herzfehler 4. D-A-CH- Symposium Crashkurs: Probleme und Komplikationen bei angeborenen Herzfehlern im Erwachsenenalter

Mehr

Tabelle1. Krankenhaus Hedwigshöhe, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik PP Höhensteig Berlin 1800

Tabelle1. Krankenhaus Hedwigshöhe, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik PP Höhensteig Berlin 1800 Krankenhaus Hedwigshöhe, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Höhensteig 1 12526 Berlin Psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus Große Hamburger Str.

Mehr

Kardiologie Update 2017

Kardiologie Update 2017 CME Punkte 8 zertifiziert Kardiologie Update 2017 24. 25. März 2017 Kurhaus Bad Krozingen Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Franz-Josef Neumann Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen Ärztlicher

Mehr

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin

50. Jahrestagung. 8. und 9. Mai 2015. der Gesellschaft der Internisten Mecklenburg-Vorpommerns e. V. IHK zu Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 1 50. Jahrestagung der IHK zu Schwerin 8. und 9. Mai 2015 Schwerin Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015 15:39 Seite 2 Tagungsprogramm_Layout 1 17.04.2015

Mehr

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Beta-Amyloid-PET-Bildgebung des Gehirns Stand: 10/2015 AWMF-Registernummer:

Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Beta-Amyloid-PET-Bildgebung des Gehirns Stand: 10/2015 AWMF-Registernummer: Leitlinienreport zur DGN-Handlungsempfehlung (S1-Leitlinie) Beta-Amyloid-PET-Bildgebung des Gehirns Stand: 10/2015 AWMF-Registernummer: 031-052 Autoren 1 H. Barthel 1, P. T. Meyer 2, A. Drzezga 3, P. Bartenstein

Mehr