WHO IS WHO BRANCHENGUIDE LOGISTIK. dispo. MESS & WÄGETECHNIK Tel:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WHO IS WHO BRANCHENGUIDE LOGISTIK. dispo. www.mt.com MESS & WÄGETECHNIK Tel: 01 604 19 80. www.industrieweb.at/logistik"

Transkript

1 dispo Das österreichische Logistikmagazin für Industrie & Handel WHO IS WHO 2011 Der Branchenguide Logistik vom WEKA-Verlag ERSCHEINUNGSORT WIEN I VERLAGSPOSTAMT 1200 WIEN I P.B.B. I SONDERAUSGABE EURO 7,00 I GZ 02Z M I AUSGABE 12 MESS & WÄGETECHNIK Tel: BRANCHENGUIDE LOGISTIK

2 Lifestyle ist nicht unser Thema,......aber: fertigung elektronik automatisierung logistik kommunikation forschung informationstechnologie industrieweb.at Die neue Website für Industrie und Technik WEKA-Verlag Dresdner Straße Wien Tel

3 Editorial Logisch logistisch So viel ist sicher: Unserer Branche geht es gut. Natürlich wollen wir es mit dem Frohlocken nicht übertreiben und das Knallen der Sektkorken auf Ereignisse wie Silvester beschränken zu tief sitzt noch der Schrecken aus den Jahren 2008 und 2009 aber die Zahlen aus dem zweiten Halbjahr 2010 lassen bei aller Vorsicht doch eine optimistische Prognose für den Beginn des neuen Jahrzehnts zu. Da kann es nicht schaden, das vielleicht mancherorts noch angeknackste Selbstbewusstsein des Wirtschaftszweigs Logistik mit einigen Fakten zu stützen, die seine Wichtigkeit nicht nur für die Industrie, sondern für unsere gesamte Gesellschaftsstruktur untermauern. Denn tatsächlich ist es bereits wieder so weit gekommen, dass besonders die Transportlogistik über einen deutlichen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften klagt, wobei die Lage in Deutschland besonders schlimm ist. Als Grund für die Schwierigkeiten, am Arbeitsmarkt geeignetes Personal zu finden, wird an oberster Stelle das schlechte Image der Logistik genannt; zu viele Menschen assoziieren damit lediglich wenig anspruchsvolle und zudem anstrengende Lagerarbeit und den angeblich eintönigen Alltag von Lkw-Fahrern. Wir wissen, dass die Realität ganz anders aussieht: Durch den Trend zu immer umfangreicherer Automatisierung erlebt speziell die Intralogistik seit Jahren eine grundlegende Veränderung, was das Arbeitsumfeld und den Anspruch der Arbeitsplätze betrifft. Der Umgang mit Kommissioniersystemen, Scannern und Auto-ID oder automatischer Routenplanung gehört längst zum Alltag und verlangt nach interessierten und lernwilligen Mitarbeitern, die an einem abwechslungsreichen Aufgabenumfeld Freude haben. Natürlich braucht es dazu auch eine geeignete Ausbildungsbasis, denn in die meisten Berufsgruppen der Logistik findet man den Zugang schon lange nicht mehr durch bloßes Anlernen. Dass sich der damit verbundene Aufwand nicht nur für die Auszubildenden, sondern auf lange Sicht auch für jene lohnt, welche die erforderlichen Ausbildungsplätze finanzieren, steht außer Frage. Denn ohne effiziente Logis tik kann die gesamte Wertschöpfungskette der industrialisierten Gesellschaft nicht funktionieren schon gar nicht unter dem positiven Vorzeichen der Globalisierung. Ein anregendes und erfolgreiches Jahr 2011 wünscht Ihnen Markus Reithofer ETIKETTENDRUCKER/-SPENDER ETIKETTENDRUCKER/-SPENDER *LASER-CODIERER *LASER-CODIERER *INKJET-CODIERER *INKJET-CODIERER *ETIKETTEN *ETIKETTEN *THERMOTRANSFER-DIREKTDRUCKER *THERMOTRANSFER-DIREKTDRUCKER *RFID-LÖSUNGEN *RFID-LÖSUNGEN anwendbar sind Etikettendrucker und spender von Bluhm Systeme für vielfältige sind Aufgaben Etikettendrucker der Kennzeichnung. und spender von Das intelligente Bluhm Systeme modular für vielfältige zusammenstellbare Aufgaben der Konzept Kennzeichnung. ermöglicht Das die Kennzeichnung intelligente modular aller Produkte, zusammenstellbare Formen und Konzept Größen ermöglicht von jeder die denkbaren Kennzeichnung Seite. Wir aller beraten Produkte, Sie gern Formen zur für und Sie optimalen Größen von Lösung. jeder denkbaren Seite. Wir beraten Sie gern zur für Sie optimalen Lösung. Weitere Infos unter: Weitere Infos unter: Tel.: +43 (0) / Tel.: (0) / /10 Who is Who Logistik

4 Who is Who LOGISTIK 2011 Inhalt Cover Story Standards 3 Editorial 4f Inhalt 6f Aktuell Gastkommentar Interview 82f Anbieterverzeichnis Alphabetisches Anzeigenregister 33 Allclick Austria GmbH 11 Automated Packaging Systems Deutschland 67 AutoPAK GmbH 12 bekuplast GmbH 34 Bizerba Waagen GmbH & Co. KG 68 Bluhm Systeme GmbH 78 BMÖ 69 BSR idware GmbH 35 Bulmor Technik GmbH 79 BVL, Bundesvereinigung Logistik Österreich 49 Ceva Logistics Austria GmbH 36 Demag Cranes & Components GmbH 50 Dematic GmbH 37 Denipro AG 16 DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH 17 EHG Ennshafen GmbH 70 ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH 18 Euro Logistik Service 19 FIEGE Austria GmbH 38 Fronius International GmbH 20 Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.h 80 GS1 Austria GmbH 39 HLF HEISS Ges.m.b.H, Lager- und Fördertechnik 51 Hörmann Logistik GmbH 52 Industrie-Logistik-Linz GmbH & Co. KG 44 Ing. M. Schurz GesmbH 21 JCL Logistics 40 Jungheinrich Austria Vertriebsges.m.b.H. 41 Kardex Austria GmbH 53 KNAPP AG 22 Kühne + Nagel Ges.mb.H. 42 Kuhn Ladetechnik GmbH 71 Labelmaker s.r.o. 43 Linde Fördertechnik GmbH 23 LKW WALTER Internationale Transportorganisation AG 24 Logistik Service GmbH 25 Logwin in Österreich 26 LTE Logistik- und Transport-GmbH 54 LTW Intralogistics GmbH 72 Metasyst Informatik GmbH 55 MLOG Logistics GmbH 73 Pago AG 27 Rail Cargo Austria AG 28 Schachinger Logistik Holding GmbH 13 Schoeller Arca Systems GmbH 44 Schurz Ing. M. GesmbH 56 SSI Schäfer Peem GmbH 45 Stapler Center Lang 46 Stow GmbH Austria 57 Swisslog AG 29 Teleroute Deutschland GmbH 58 TGW Logistics Group GmbH 30 TimoCom Soft- und Hardware GmbH 47 Toyota Material Handling Austria GmbH 74 unit-it Dienstleistungs GmbH & Co. KG 14 Utz Georg Kunststofftechnik 59 Vanderlande Industries GmbH 75 viastore systems GmbH 81 VNL, Verein Netzwerk Logistik Österreich 60 WALTER LAGER-BETRIEBE GmbH 61 Wanzl GesmbH 62 Westfalia Logistics Solutions Europe 63 WITRON Logistik + Informatik GmbH 64 xivise innovative logistics GmbH 4 12/10 Who is Who LOGISTIK 2011

5 Inhalt Who is Who Logistik 2011 z Impressum 41. Jahrgang Druckauflage Jahresschnitt 2009: Exemplare Dieses Magazin unterliegt der ÖAK Österreichische Ö A K Auflagenkontrolle 65 Aktuelles aus der Logistik 8 Foto statt Maßband Die automatische Volumenmessung von Mettler-Toledo spart Lagerbetreibern Zeit und Geld 15 Transport-Partner per Mausklick Lekkerland setzt erfolgreich auf die Dienstleisterauswahl bei TC ebid von TimoCom Interview: Hyundai Dirk Luyten, Verkaufsleiter für Hyundai-Gabelstapler in Europa, baut auf ein verbessertes Händlernetz 32 Live long and prosper Batterieladegeräte der Baureihe Selectiva mit Active Inverter Technology von Fronius 48 Lagerrestrukturierung 354 dm-filialen werden von einem neuen vollautomatischen Lager in Enns beliefert 65 Mode mobil erfasst Zur Modernisierung der Filiallogistik mit mobilen Datenerfassungsgeräten baut Fussl auf Barcotec 66 Flexible Auftragsabwicklung Das Warehouse-Management-System von viastore im Praxiseinsatz 76f Supply Chain in der Abfallwirtschaft Der globale Standard von GS1 sorgt für Transparenz und hilft Kosten zu sparen 15 Medieninhaber und Verleger: WEKA-Verlag Gesellschaft m.b.h., Dresdner Straße 45, 1200 Wien, Tel , Fax , Herausgeber: Dipl.-Bw.(FH) Kurt Skupin, M.B.A. Geschäftsführer: Dipl.-Bw.(FH) Kurt Skupin, M.B.A., Dipl.-Bw. Reiner Gebers, B.A., M.B.A., Dipl.-Kfm. Werner Pehland Verlagsleiter: Manfred Krejci dispo ist offizielles Organ der BVL Österreich. Weitere Medienpartner sind der BMÖ, GS1 und der VNL. Chefredakteur: Ing. Stefan Lenz, Tel , Leitender Redakteur: Markus Reithofer, Tel , Objektleiter: Sebastian Wegmann, Tel , Anzeigenverrechnung: Monika Berger, Tel , Irene Skala, Tel , Produktion: Gerhard Schartmüller, Tel , Art Direction: Karl Peherstorfer Grafik: Gaby Tully Lektorat: Monika Maurer Fotos: Falls nicht anders angegeben, WEKA-Verlag GmbH Druck: Friedrich VDV, Linz Abonnements: Kundenservice, Tel , Erscheinungsweise: 10 x pro Jahr Erscheinungsort: Wien Anzeigenpreise: lt. aktuellem Anzeigentarif. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Österreichischen Zeitungsherausgeberverbandes. Einzelpreis Inland: 3,80 inkl. 10 % MwSt. Jahresbezugspreis Inland (10 Ausgaben): 34, inkl. Porto und 10 % MwSt. Allgemeines: Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Gastkommentare geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Herausgebers. Alle Rechte, auch die Übernahme von Beiträgen nach 44 Abs. 1 und 2 Urheberrechts gesetz, sind vorbehalten. Bankverbindung: Bank Austria, BLZ 12000, Konto /00 Firmenbuchnummer: FN82687 z, Handelsgericht Wien UID-Nr.: ATU Gerichtsstand: Wien Verlagspostamt: 1200 Wien 12/10 Who is Who Logistik

6 Who is Who Logistik 2011 Aktuell z Gastkommentar Apotheken-Logistik mit dem Menschen im Mittelpunkt Ein Roboter hält Einzug in die Apotheken Landschaft. Seit Oktober 2010 arbeitet in der Rheinapotheke in Höchst (Vorarlberg) ein flinker Roboter. Er ist Bestandteil eines hochmodernen Logistiksystems. Für die Apotheke und ihre Kunden hat diese moderne Technik zwei große Vorteile: Sie schafft eine Lageroptimierung und vor allem haben die Mitarbeiter/innen der Apotheke mehr Zeit für die Kunden. Für den Chef der Rhein-Apotheke Mag. Jürgen Rehak ist mit dem Umbau der Apotheke und der Inbetriebnahme des neuen Robotersystems ein jahrelang geträumter Traum Wirklichkeit geworden. Für seine Mitarbeiter und ihn hat ein neues Apothekenzeitalter begonnen. Früher wurden die Medikamente aus einer der vielen Schubladen geholt. Es gab relativ lange Entnahme- und Auslagerungszeiten. Jetzt kommt das gewünschte Medikament automatisch direkt an den Verkaufstisch zum jeweiligen Kunden. Darko Plahuta ist Consultant bei Xvise innovative logistics GmbH in Lauterach Foto: x vise In der Rhein-Apotheke werden Medikamente jetzt nicht mehr in den klassischen Schubladen gelagert, sondern in einem Kommissionierautomaten hinter den Verkaufsflächen. Bei einem Kommissionierautomaten handelt es sich um eine innovative Lagertechnik für Arzneimittel. Für die Einlagerung werden die Medikamente automatisch gescannt, auf ein Förderband gelegt und elektronisch vermessen. Der Rechner teilt dann nach einem sogenannten chaotischen System den optimalen Lagerort zu. Die Packungen werden nicht nach dem Alphabet, sondern nach ihrer Größe und Ablaufdatum (FIFO Prinzip) geordnet und von einem Roboterarm automatisch einsortiert. Alle Eingabe- und Kontrollsysteme vom Bildschirm aus: Wird am Verkaufstisch von einem Kunden ein Arzneimittel gewünscht, erfolgt die Eingabe des Artikels über den Apothekencomputer, der Roboterarm holt die Packung aus dem Regalsystem und innerhalb von wenigen Sekunden steht das gewünschte Medikament im Verkaufsraum zur Verfügung. Der Kommissionierautomat weiß genau, welche Packung er wann eingelagert hat. Dadurch ist die Überwachung der Verfalldaten automatisiert und perfektioniert (FIFO Prinzip). Durch die Zusammenarbeit von Kommissionierautomat und dem ERP System geht jetzt auch die Bestellung von Medikamenten automatisch und effizient. Bevor der Startschuss für diese große Investition gegeben werden konnte, hat sich Mag. Jürgen Rehak ähnliche Roboter im ganzen Bundesland angesehen. Schließlich gibt es in ganz Österreich bisher nur etwa 60 derartiger Automatisationssysteme in den Apotheken im Einsatz. So ist das Handling mit den Schubladen in der Rhein-Apotheke Höchst jetzt nicht mehr in. Das gewünschte Medikament wird aus dem robotergesteuerten Warenlager über Förderbänder zu den jeweiligen Verkaufs- und Beratungsplätzen geliefert. Bei einem Bestand von über Medikamenten war diese Investition erforderlich und im Sinne des Apotheken-Beratungsservices wünschenswert und notwendig. Die Mitarbeiter/innen der Rhein-Apotheke Höchst sparen Zeit und Aufwand, um sich auf eine/n kompetente/n und intensive/n Beratung/Verkauf konzentrieren zu können. Aus der Sicht der Logistik-Brille: Apotheken-Logistik mit dem Menschen im Mittelpunkt. Herzlichst Darko Plahuta z Neues Code-Lesegeräte DataMan 8000 von Cognex Unübertroffene Leseleistung Die vielen Vorteile bildgestützter Code-Lesesysteme setzen sich immer stärker durch und sind ein entscheidender Faktor im Wettbewerb. Sie betreffen die ganze Einsatzbandbreite in Mobilität, Funktionssicherheit, Leistungsumfang, einfacher Handhabung, großer Anwendungsflexibilität, Wirtschaftlichkeit und simpler Installation. Die absolut sichere Identifikation damit Ausschluss jedweder Verwechslung von Produkten ist von großer Tragweite für die reibungslose Produktion, Normen- und Verordnungseinhaltung, Qualitätszertifizierung, Kundenzufriedenheit, Ersatzteillagerhaltung, Wirtschaftlichkeit, Fälschungssicherheit, Produkthaftung und das Marken-Image des Unternehmens. Die auf jedem einzelnen Produkt mit unterschiedlichen Auftragsverfahren angebrachten Codes ermöglichen eine lücken lose Rückverfolgbarkeit. Damit verfügt die neue Produktfamilie der ID-Handlesegeräte DataMan 8000 mit hochauflösendem Bildsensor (1.280 x Pixel) über zahlreiche attraktive Ausstattungsdetails. z Gastkommentar Priorität für Ressourcenund Energieeffizienz Die Reduzierung von Ressourcen- und Energiekosten sowie Effizienzerhöhungen sind Kernaufgaben der Unternehmen. Seit 2000 explodierten die Kosten für Industrierohstoffe um über 60 % und jene für Energie um über 100 % davon dürfen krisenbedingte Abweichungen nicht ablenken. Es gilt, die betriebs- und produktionsinternen Kosten mit den Zielen Verbrauchsreduzierung und Effizienzsteigerung anzugehen. Dafür sind Geschäftsprozesse stringent und hoch effizient zu gestalten. Schließlich liegt der Anteil der Ressourcen und Energie an den Produktionskosten im produzierenden Gewerbe im Schnitt bei 40 %, während jener für Löhne bei etwa der Hälfte liegt. Unternehmen müssen Berater früh in die Pflicht nehmen. Schon vor Investitionsentscheidungen sind Effizienzgrade zu bedenken, möchte man Beschaffung und Nutzung zukunftssicher machen. Das überwindet auch Hemmnisse wie mangelnde Kenntnis über technische Möglichkeiten, so dass sich fast überall Einsparpotenziale Dr.-Ing. Christian Jacobi ist geschäftsführender Gesellschafter der agiplan GmbH in D-Mülheim an der Ruhr. z realisieren lassen. Die volks- und betriebswirtschaftliche Notwendigkeit zur Effizienzsteigerung muss in konkreten Vorgaben für Berater münden. Diese gilt es früh bei Modernisierungen und Neubauten einzubinden, da so innerbetriebliche und übergeordnete Aspekte über die gesamte Supply Chain hinweg berücksichtigt werden. Dabei sind die Perspektiven (z. B. durch Einsatz regenerativer Energieträger, Eigenstromerzeugung aus Dampf, Optimierungen von Druckluftanlagen durch Kompressoren oder Nutzung von Abwärme in Kombination mit Wärmepumpen und Flächenheizsystemen zur Hallenbeheizung) lukrativ. Fazit: Solche Maßnahmen sind wirtschaftlich darstellbar und betriebswirtschaftlich interessant. Berater wiederum sind gefordert, innovative Strategien und Lösungen für Produktion und Logistik zu entwickeln und schnell umzusetzen. Sie müssen Fachwissen diverser Disziplinen zum Nutzen der Kunden bündeln und etwaige Dominoeffekte antizipieren. So entsteht eine klassische Win- Win-Situation /10 Who is Who Logistik 2011

7 Interview Who is Who Logistik 2011 z Interview mit Peter Kazander, Messeleitung LogiMAT Logistik im Aufschwung dispo: Herr Kazander, was erwarten Sie für die kommende LogiMAT vor dem Hintergrund der boomenden deutschen Wirtschaft? Peter Kazander: Die LogiMAT war immer schon das Stimmungsbarometer der Branche und von ihr geht gerade zu Jahresbeginn eine positive Wirkung aus. Dies wird im kommenden Jahr besonders deutlich werden, nachdem die Talsohle durchschritten ist. Wir rechnen mit 800 Ausstellern. Die meisten von ihnen haben die letzten Monate genutzt, um gezielt Innovationen voranzutreiben. Auf der anderen Seite ist die Investitionsbereitschaft auf Kundenseite da. Dies hören wir immer wieder bei unseren Akquisitionsgesprächen. Fachforen bilden auch 2011 ein starkes Rahmenprogramm der LogiMAT. Sehen Sie als Veranstalter einen generellen Trend hin zu einer Art Multierlebnismessen? Wenn Sie wollen, ist die LogiMAT durchaus eine Multierlebnismesse, aber keine Show-Veranstaltung. Die LogiMAT richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Beschaffung, Produktion, Lager, Versand und IT aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Das Rahmenprogramm mit 22 verschiedenen Fachforen ist gezielt auf ihre Informationsbedürfnisse abgestimmt und trifft den Nerv der Branche. Es reicht von Themen wie intelligenten Verpackungen, Sicherheit im Lager bis hin zu Batteriemanagement und Energieeffizienz nicht nur bei Staplern. Der Besucher kann unkompliziert reinhören und sein Wissen sozusagen updaten. Auf vier Sonderflächen werden zusätzlich wieder Lösungsansätze live präsentiert. Green Logistics ist ein Trend, der auch die Intralogistik erfasst hat. Auf welche Art wird sich die LogiMAT 2011 dieser Thematik widmen? Green, oder besser gesagt Nachhaltigkeit ist in diesem Jahr der Rote Faden. Nicht als Trend-Thema, sondern vor dem Hintergrund der öffentlichen Diskussion wird es bei uns sehr kritisch hinterfragt. Hierbei steht neben der ökonomischen und ökologischen Dimensionen außerdem die Frage nach der sozialen Nachhaltigkeit in den Unternehmen im Vordergrund. Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung stehen Methoden und Werkzeuge rund um die Ergonomie mehr und mehr im Fokus. Zu allen drei Aspekten der Nachhaltigkeit werden Foren angeboten. Am ersten Tag wird der Frage nach dem Sinn und Peter Kazander, Messeleiter LogiMAT Unsinn grüner Intralogistik nachgegangen, am zweiten Tag die Energieeffizienz in der Logistikplanung diskutiert und am dritten Tag werden energieeffiziente Intralogistiksysteme der Zukunft vorgestellt. Außerdem steht das Batteriemanagement bei Staplern auf dem Prüfstand. Es werden hierbei neue Technologien und hoch effiziente Ladegeräte präsentiert, die signifikante Einsparungen ermöglichen. Dem Aspekt der sozialen Nachhaltigkeit wird am zweiten Messetag im Forum Nachhalten mit Ergonomie! sowie am Donnerstag mit dem Forum Sicherheit im Lager Rechnung getragen. Wir denken, wer Antworten zu allen Aspekten im Zusammenhang mit Green erhalten möchte, für den lohnt sich der Messebesuch auf alle Fälle. Mit der Logistikbranche geht es steil aufwärts. Allerdings fehlen in vielen Bereichen qualifizierte Fachkräfte. Wie soll dieser Entwicklung begegnet werden? Ja, das stimmt. Auch die Logistik als eine der stärksten Branchen hat Schwierigkeiten, die Ausbildungslücken zu schließen. Die Anforderungen an die Qualifizierung von Mitarbeitern ändern sich außerdem ständig. Es besteht also dringend Handlungsbedarf, sowohl junge Leute für die unterschiedlichen Aufgabenbereiche der Logistik zu begeistern als auch Mitarbeiter im Arbeitsprozess zur ständigen beruflichen Weiterqualifizierung aufzufordern. Wir werden im kommenden Jahr zwei Fachforen haben, die sich dem Thema Weiterbildung widmen und spezielle Studienangebote vorstellen. Es geht dabei um die aktuellen Fragen der postgradualen Weiterbildung wie auch der Möglichkeit einer berufsbegleitenden Qualifizierung für verschiedene Lerntypen und Lernsituationen. Die Kennzeichnung und Identifikation ist längst zu einem unverzichtbaren Bestandteil intralogistischer Wertschöpfung geworden. Wie hoch wird der Ausstelleranteil in diesem Bereich 2011 sein und wo erwarten Sie an der Schnittstelle von Logistik und IT das größte Wachstum? Auf der LogiMAT 2011 sind rund 200 Aussteller aus dem Bereich Kennzeichnung und Identifikation vertreten, was einem Anteil von 25 Prozent am gesamten Ausstellungsangebot entspricht. Der Identifikations-Technologie kommt eine Schlüsselposition zu und ihre Bedeutung wird weiter wachsen. Nur mithilfe absolut verlässlicher und aktueller Daten kann der Warenfluss effizient geplant, optimiert und gesteuert werden. Passende AutoID-Systeme in ihren verschiedenen Ausprägungen bilden dabei sowohl die Quelle zur Gewinnung solch zuverlässigen Datenmaterials für die Logistik als auch eine effiziente Basis für das immer wichtiger werdende Internet. Damit wäre erstmalig die Vernetzung von virtueller und realer Welt überhaupt möglich. Visionen werden somit auf der LogiMAT Wirklichkeit. 12/10 Who is Who Logistik

8 Best Practice Cover Story z Volumen- und Wägetechnik von Mettler Toledo Foto statt Maßband Während automatisches Wägen und Vermessen von Paketen längst üblich ist, wird die Volumenmessung von Paletten zumeist noch manuell durchgeführt. Mit der automatisierten Lösung CSN840 Pallet von Mettler Toledo können Lagerbetreiber und Frachtunternehmen große Frachtstücke rund fünf Mal schneller vermessen und das mit fotografischer Präzision. Soll das Volumen einer Palette bestimmt werden, existieren dafür rein messtechnisch zahlreiche Lösungen. Branchenüblich ist nach wie vor die händische Vermessung per Maßband. Das ist zwar einfach und erfordert keine Investition in zusätzliche Infrastruktur, verursacht aber zahlreiche versteckte Nebenkosten. Diese beginnen schon bei den Messungenauigkeiten. Immerhin pflanzen sich Messfehler der Länge wie sie beim händischen Anlegen eines Maßbands zwangsläufig entstehen mit der dritten Potenz bei der Volumenberechnung fort. Für eine zügige Abwicklung ist die Messgeschwindigkeit sogar noch wesentlicher, da sich eine Steigerung des Tagesdurchsatzes unmittelbar auf die Umsatzmöglichkeiten des Dienstleisters auswirkt. Die manuelle Vermessung einer Palette inklusive der Aufzeichnung von Messdaten dauert im Durchschnitt 15 bis 30 Sekunden. Der CSN840 benötigt dafür lediglich fünf Sekunden, woraus eine deutliche Steigerung des Tagesdurchsatzes resultiert. Auch die Genauigkeit der Messdaten spielt eine wesentliche Rolle. Denn die manuelle Volumenmessung von Paletten birgt das Risiko der Aufzeichnung ungenauer oder falscher Daten durch menschliche Fehler oder notgedrungene Schätzungen. Bei manuellen Prozessen muss ein Mitarbeiter die Instrumente ablesen, die Messergebnisse schriftlich festhalten und sie anschließend in einen Computer eingeben. Dieser Vorgang birgt ein hohes Fehlerpotenzial. Faktoren wie Position, Reichweite und Blickwinkel der messenden Person können das Ergebnis beeinflussen. Wenn keine andere Messmethode zur Verfügung steht, müssen in vielen Fällen die Abmessungen geschätzt werden, was zu hohen Ungenauigkeiten führt. Amortisationsbeispiel des CSN840 Pallet Genaue und wiederholbare Messergebnisse Zuverlässige und reproduzierbare Messergebnisse sind nur mit einem zertifizierten System zu erreichen, das Objekte aus verschiedenen Winkeln erfassen kann. Der CSN840 Pallet erstellt aus drei verschiedenen Winkeln Bilder von Objekten, über die ihre Abmessungen eindeutig ermittelt werden. Die Messergebnisse werden direkt in die Datenbank des Kunden übertragen menschliche Fehler sind bei diesem Verfahren ausgeschlossen. Mettler Toledo hat kürzlich ein Pilotprojekt mit einem der größten Speditionsunternehmen der USA durchgeführt. CSN840 Pallet wurde in einer der größten Massenstückgut-Anlagen des Unternehmens installiert. Während des Tests wurden täglich zwischen 400 und 500 Paletten verschiedener Größen, Formen und Oberflächenbeschaffenheiten per Gabelstapler vermessen. Nach einem Monat konnten die erhobenen Daten mit den erstellten Frachtbriefen verglichen werden. Daraus lässt sich der zusätzliche Ertrag berechnen, der mit CSN840 nach der Integration in bestehende Betriebsprozesse zu erzielen ist. Die Ergebnisse waren weit besser als erwartet. Für den Test wurden verschiedenste Paletten ohne Beachtung ihrer Profitabilität verwendet. Kann ein Unternehmen ermitteln, welche Paletten nach Raumgewicht klassifiziert werden und die Anzahl der neu klassifizierten Paletten erhöhen, lassen sich weit höhere Umsätze erzielen, insbesondere bei internationaler Fracht, wo die Angabe der Abmessungen erforderlich ist. Durch die Automatisierung der Messverfahren sind rasche Kosteneinsparungen vorprogrammiert: Der CSN840 Pallet amortisiert sich bereits innerhalb weniger Monate. Durchschnittlich gemessene Paletten pro Tag Durchschnittliche Anzahl aufgrund des Raumgewichts neu klassifizierter Paletten 11 Durchschnittlicher Ertrag bei neu klassifizierten Paletten Durchschnittlicher zusätzlicher Ertrag pro Tag Amortisationszeitraum 130, USD 1.430, USD < 3 Monate Dynamische Wägesysteme Nicht nur in der Volumenbestimmung, sondern auch in der ureigenen Domäne von Mettler Toledo, dem Wägen, wurden innovative Lösungen zur Marktreife gebracht. So etwa dynamische Wägesysteme für hohe Lasten. Sie sind vielseitig, präzise, kostengünstig und eignen sich beispielsweise für größere Objekte wie Säcke, Kisten und Kartons. Ihr Haupteinsatzgebiet ist die Gewichtserfassung und -kontrolle sowie die Vollständigkeitskontrolle in Produktionsprozessen und Logistik-Applikationen. Die einfache Konstruktion mit wenigen bewegten Teilen und Standard-Kabelanschlüssen ermöglicht eine gute Zugänglichkeit aller Komponenten und die unkomplizierte Anbindung an vor- und nachgeschaltete Maschinen /10 Who is Who Logistik 2011

9 Cover Story Best Practice z Facts Mettler Toledo und der CSN840 Pallet Mettler Toledo Cargoscan Volumenmesslösungen werden von internationalen Transportunternehmen, kleineren Speditionen, Lagerbetrieben und Vertriebszentren in aller Welt eingesetzt. Die Zertifizierung nach internationalen Wäge- und Messstandards garantiert höchste Präzision und Leistung. Die Innovative Laser Range Finder-Technologie bietet branchenweite Spitzenwerte bei der Genauigkeit. Der CSN840 Pallet ist auch für die Vermessung von Objekten mit schwarzen Kunststoffoberflächen sowie weiteren dunklen, glänzenden oder in anderer Weise schwierig zu messenden Objekten zugelassen. Das garantiert eine hohe Leserate und maximalen Durchsatz. Das System kann problemlos in bestehende Abläufe integriert werden. Mettler Toldeo sorgt mit einem gut ausgebauten Servicenetz vor Ort inklusive Remote-Support für maximale Betriebszeiten. z fehlerlos ablaufen, so dass die Anlagenverfügbarkeit und Produktivität maximiert werden. Optionale Wasserschutz-Ausführungen bis hin zu IP69K und integrierte Metalldetektions- oder Röntgeninspektionstechnik vervollkommnen das aktuelle Garvens Produktportfolio. Erfolgreiche Anwendung bei Jägermeister Jägermeister ist trotz des modernen Images eine Traditionsmarke. Seit 1935 produziert das Unternehmen Mast-Jägermeister AG den Kräuterlikör Jägermeister, der sich in über 80 Ländern weltweit großer Beliebtheit erfreut. Er besteht aus insgesamt 56 Kräutern, Blüten und Wurzeln und wird von jeher in Wolfenbüttel hergestellt und abgefüllt. In jüngerer Zeit eröffnete die Mast-Jägermeister AG Werke im sächsischen Kamenz und in Wittmar bei Wolfenbüttel. Dass Jägermeister voll im Trend liegt, zeigen die stetig wachsenden Absatzzahlen. Über 81 Million Flaschen wurden im Jahr 2007 mit dem milden jedoch würzig schmeckenden Kräuterlikör befüllt. Mit dieser beeindruckenden Zahl untermauert das Unternehmen seine Position als international größter deutscher Spirituosenproduzent. Qualitätskontrolle im Vordergrund Für einen Monomarkenanbieter wie die Mast- Jägermeister AG ist Qualität einer der Schlüsselfaktoren für den Erfolg. Die Qualitätssicherung spielt eine äußerst wichtige Rolle bei der Jägermeister-Produktion, erklärt Jens Rießen, Werksleiter am Standort Kamenz. Als Markenartikler fühlen wir uns verpflichtet, unseren Kunden beste Qualität zu liefern, so Rießen weiter. Am Standort Kamenz in Sachsen werden jährlich über 20 Millionen Liter Jägermeister abgefüllt. Seit Entstehung dieses Exakte Volumsmessung innerhalb von fünf Sekunden vollautomatisch mit dem CSN840 Pallet CaseWeigher und Cargo-Systeme Die Garvens Kontrollwaagen für höhere Lasten, CaseWeigher und Cargo-Systeme sind flexibel ausgelegte Konstruktionen, die spezielle für die schnelle und verlässliche Übertragung von Einzelgewichten mittels einer Vielzahl von Daten-Ports konzipiert wurden, wie beispielsweise RS232-, Ethernet- und Profibus- Schnittstellen. Typische Applikationen für diese Wägesysteme sind das Kontrollwägen von Großgebinden in einer Transportlinie, die Vollständigkeitskontrolle am Linienende oder die Gewichts- und Volumenerfassung von Paketen und Paletten in Logistikprozessen. Die innovativen, tachoartigen Anzeigen und die intuitiv zu bedienende, mehrsprachige Benutzeroberfläche sorgen dafür, dass Artikeleinstellungen und Artikelwechsel schnell und Die Kontrollwaage IND kann bis zu 80 Wägungen pro Minute bei einem Wägebereich von 120 kg bewältigen 12/10 Who is Who Logistik

10 Best Practice Cover Story modernen Werkes vertraut die Mast-Jägermeister AG auf Kontrollwaagen von Mettler Toledo Garvens. Langjährige Erfahrung Mettler Toledo Garvens lieferte dynamische Kontrollwaagen zur Vollständigkeitskontrolle in der Endverpackung. Das Gewicht der fertig bestückten Kartons mit 1-Liter- oder 0,04-Liter -Flaschen wird kontrolliert, damit anhand des Kartongewichts nicht vollständig befüllte Flaschen erkannt und aussortiert werden, bevor sie das Werk verlassen. Darüber hinaus können durch die Gewichtsprüfung beschädigte und undichte Flaschen erkannt werden. Die Garvens Kontrollwaagen lassen sich in jede Produktionslinie integrieren, da sie sich mit geringem Aufwand individuell an die technischen Erfordernisse jeder Produktionslinie anpassen lassen. So wurden beispielsweise Bedienungsfreundliches IND439- Terminal die Wägeterminals von zwei Kontrollwaagen der E-Serie aus unterschiedlichen Produktionslinien abgesetzt von ihren Waagen nebeneinander platziert, damit beide Kontrollwaagen von einer Position aus bedient werden können. Eine Lösung, die vom Bedienpersonal der Jägermeister-Produktionlinien sehr geschätzt wird. Bei der Mast-Jägermeister AG ist noch eine weitere Kontrollwaage im Einsatz das Modell XE3. Diese kontrolliert 60 Kartons pro Minute. Dabei verwiegt die XE3 bei einer Höchstlast von g bis zu 1 g genau. Kartons mit zu geringem Gewicht den von der XE3 automatisch mit Hilfe eines wer- Pushers aussortiert, vom Bedienpersonal kontrolliert und neu bestückt. Auf diese Art wird garantiert, dass ausschließlich vollständig befüllte Flaschen zum Endverbraucher gelangen. Damit unterstützen die Kontrollwaagen von Mettler Toledo Garvens das Qualitätsmanagement der Mast-Jägermeister AG und schützen nicht zuletzt auch das Markenimage. z z Facts Garvens und Mettler Toledo Garvens ist der weltweit führende Hersteller dynamischer Kontrollwaagen und Teil der Mettler Toledo Product Inspection Division. Die Standard- und kundenspezifischen Lösungen zur Produktinspektion werden ganz nach Ihren spezifischen Applikationserfordernissen gebaut, damit sie dem Einsatzzweck und -umfeld ebenso wie den behördlichen Vorschriften und branchentypischen Anforderungen bestens gerecht werden. Die dynamischen Wägelösungen von Garvens erhöhen Produktivität und Profitabilität; es steht eine umfangreiche Palette von Kontrollwaagenmodellen für unterschiedliche Industriebranchen wie Lebensmittel, Getränke, Pharmazie, Chemie und Non-Food zur Wahl. Zahlreiche Größenabstufungen und Konfigurationsmöglichkeiten sind die Grundlage dafür, dass selbst bei sehr hohen Durchsatzraten nahezu jede Behälter- oder Verpackungsform perfekt transportiert wird, Ausschuss minimiert und der Produktionsprozess optimiert wird. z z Facts Qualitäts- und Produktivitätssicherung Eine mittlerweile historische Kontrollwaage OKL A20 zum automatischen Verwiegen und Sortieren Die Sicherung von Qualität, Konformität und Produktivität kann ohne den richtigen Partner zeitraubend und teuer werden. Mettler Toledo bietet hierfür ein umfassendes Dienstleistungsangebot, von der Beratung über die DKD-Zertifizierung bis zum Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems, um die Zuverlässigkeit effizient zu gewährleisten. Für eine anhaltende Zuverlässigkeit und Sicherheit bedarf es einer professionellen Instandhaltung. Gesetzliche Vorgaben, Regulationen und Richtlinien wie GMP, ISO, IFS und BRC zeugen ebenfalls von derer Wichtigkeit und definieren Standards und Anforderungen bis ins Detail. Allerdings fehlen meistens die nötigen Angaben zur korrekten und effizienten Umsetzung, was einen deutlichen Mehraufwand zur Folge hat. Mit einem umfangreichen Serviceangebot bietet Mettler Toledo eine sichere und kostengünstige Lösung zur stetigen Konformität und darüber hinaus zur optimalen Qualitäts- und Produktivitätssicherung. Beginnend mit einer Bedarfsabklärung kann ein individuelles Servicekonzept erstellt und der Bedarf sicher abgeschätzt werden. Dabei kann Mettler Toledo die langjährige Erfahrung eines führenden Anbieters von Wägesystemen einbringen, um auch die Umsetzung bestmöglich zu gestalten. Das reicht von Risikoanalysen, Eichungen, Qualifizierungen und Schulungen bis zur vereinfachten Administration. Eine effiziente Sicherstellung der Konformität beinhaltet auch die Durchführung von Nacheichungen und das Ausstellen von DKD-Kalibrierscheinen. Dank der Akkreditierung nach EN ISO/IEC 17025:2000 bietet Mettler Toledo dies seit 2004 als Teil des Serviceangebots an. Das österreichweite Netz von mehr als 20 bestens ausgebildeten Technikern, die nicht nur akkreditiert, sondern als solche durch den Physikalisch-Technischen-Prüfdienst (PTP) intensiv geschult sind, steht dabei zur Verfügung. z /10 Who is Who Logistik 2011

11 Verpackung Who is Who Logistik 2011 Automated Packaging Systems Deutschland Böttgerstraße 2 D Braunschweig Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Automated Packaging Systems Rechtsform: Ltd. Gründungsjahr: 1962 Geschäftsführung: Bernie Lerner Ansprechpartner: Jens Pfeiffer, Generalmanager Deutschland Mitarbeiterzahl: ca weltweit Vertriebswege: Außendienst, Distributoren Automated Packaging Systems wurde 1962 in den USA gegründet. Mit mehr als weltweit verkauften Verpackungsmaschinen entwickelte sich die Firma zum globalen Marktführer für Kleinteilverpackungstechnik. Heute sind weltweit über Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Unter dem Label Autobag werden Verpackungsmaschinen, Zuführ- und Zählgeräte sowie Wägeeinrichtungen und Drucker vermarktet. Die Niederlassung für Deutschland, Österreich, die Schweiz und die osteuropäischen Länder befindet sich in Braunschweig. Automated Packaging Systems bietet Maschinen, darauf abgestimmte Beutel und Service aus einer Hand. Die in den USA entwickelten Maschinen und peripheren Geräte sind flexibel einsetzbar, egal ob es sich um automatische oder halbautomatische Verpackung oder Losgrößen von zehn oder Stück handelt. Die in England produzierten Autobag-Kettenbeutel sichern eine hohe Qualität der Beutel-Verpackung, da nach dem Verpacken anders als bei Flachfolienmaschinen nur eine Beutelseite versiegelt wird. Automated Packaging Systems betrachtet die Bereiche Maschine, Material und Service als System. Kunden schätzen die Hilfestellungen beim Betrieb der Verpackungsanlagen aber auch die sehr kurzen Reaktionszeiten des eigenen weltweiten Servicebereiches. Leistungsspektrum Kompakte,bedienungsfreundliche Verpackungsmaschinen für Kleinteile Förder- und Zuführeinrichtungen Zählsysteme Wägeeinrichtungen Kleingeräte zu Herstellung von Luftpolstern Autobag-Kettenbeutel auf Rolle (vorgefertigt) Beratung und Planung von Verpackungslösungen Schwerpunkte Automobilindustrie Medizintechnik Sanitärindustrie Elektrotechnik und Elektronik Möbelindustrie Versandhandel Lebensmittelindustrie Sonst. kleinteilverpackende Industrie Referenzen Bosch Grohe Knorr Bremse Metabo Parker Siemens Thyssen Freudenberg John Deere Loewe Nokia Schüco tesa u.v.m. Produktpalette/Produktneuheiten One-Step-Verpackungsmaschine AB 180 für Beutelbreiten bis 280 mm zur Einzelbeutelbedruckung One-Step-Verpackungsmaschine AB 255 für Beutelbreiten bis 400 mm zur Einzelbeutelbedruckung Verpackungsmaschine AB 145 für Beutelbreiten bis 270 mm und 45 Beuteln/min. Verpackungsmaschine AB 180 für Beutelbreiten bis 270 mm und 80 Beuteln/min. Verpackungsmaschine AB 255 für Beutelbreiten bis 400 mm 55 Beuteln/min. Lebensmittelverpackungsmaschine (Beutel) FAS SPrint Lebensmittelverpackungsmaschine FAS SPrint Revolution hinzufügen (ist die neueste Maschine und wurde erst kürzlich auf der Fachpack vorgestellt) Tischverpackungsmaschine PS 125, PS 125 OneStep und PaceSetter Hochpräziser Vibrationsförderer AccuCount Zuführsystem Kitveyor Wägeeinrichtung AccuScale und ComCount Beutel-Thermotransferdrucker PI412c Luftpolstergerät AirPouch Autobag-Kettenbeutel von der Rolle 12/10 Who is Who Logistik

12 Who is Who Logistik 2011 Verpackung bekuplast GmbH Transport- und Lagerbehälter aus Kunststoff Industriestraße 1 D Ringe Tel. +49 (0) Fax +49 (0) bekuplast Transport- und Lagerbehälter aus Kunststoff Rechtsform: GmbH Gründungsjahr: 1985 Geschäftsführung: Wilhelm Roelofs, Josef Dworok Ansprechpartner: Jürgen Schultz (Vertriebsleiter) Mitarbeiterzahl: 170 Weitere Standorte: schiphorst, NL-Deventer bekuplast Polska, PL-Slupsk Produktionsstandort: D-Thüringen Zertifizierung: Qualitätsmanagement: DIN-EN-ISO 9001:2008 Umweltmanagement: ISO 14001:2004 Seit 25 Jahren überzeugen wir mit unserer Leistungsfähigkeit im Bereich der Transport- und Lagerbehälter aus Kunststoff und setzen unsere langjährige Erfahrung und unser Know-how erfolgreich für unsere Kunden ein. Wir bieten nicht nur Standards, sondern entwickeln projektbezogen sichere und effiziente Mehrweg-Transportverpackungen. Entscheidend für unser Erfolgskonzept ist es, die Marktanforderungen genau zu kennen. Dadurch können wir gezielt und optimal auf die individuellen Produktwünsche unserer Kunden reagieren, spezielle Lösungen erarbeiten und produzieren. Kompetente Mitarbeiter, marktorientierte Entwicklungen und moderne Technik bilden die Basis des Unternehmenserfolges. Unser Leistungsspektrum umfasst eine eigene Entwicklungsabteilung, einen leistungsfähigen Maschinenpark mit modular aufgebauten Werkzeugen und einen europaweiten Vertrieb. Dies ermöglicht ein innovatives und praxisnahes Lieferprogramm, das nach den individuellen Anforderungen der Kunden entwickelt und kontinuierlich optimiert wird. Ein Höchstmaß an Flexibilität, kundenorientiertes Denken und Handeln sowie Innovationskraft zeichnen bekuplast aus. Unsere Produktpalette umfasst u. a.: Stapelbehälter Drehstapelbehälter Big-Boxen Sonderlösungen VDA-KLTs Klapp-Behälter Paletten Sonderlösungen /10 Who is Who Logistik 2011

13 Verpackung Who is Who Logistik 2011 Schoeller Arca Systems GmbH Johannes Gutenbergstraße 4 A-2700 Wiener Neustadt Tel Fax Schoeller Arca Systems Rechtsform: GmbH Gründungsjahr: 1999 Geschäftsführung: Hans-Joachim Wiedmann Ansprechpartner: Ing. Mag (FH) Martin Gansterer Mitarbeiteranzahl: ca (weltweit) Jahresumsatz: weltweit ca. 470 Mio. Euro Vertriebswege: Außendienst, Distributoren (EuroBox) N E U Ein Beispiel dafür ist der neue MAGNUM OPTIMUM. Der im Baukastensystem entwickelte Großladungsträger beruht auf einem Plattformkonzept mit einer Basis im ISO-Palettenmaß x mm. Auf dieser können austauschbare Seitenwände aufgesetzt werden. Je nach Füllgrad, Produktdimensionen und Nutzlast stehen unterschiedlich hohe Wände zur Verfügung. Produktpalette/Produktneuheiten Faltbare Großladungsträger MAGNUM (800 x 600, x 800, x 1.000). NEU: MAGNUM OPTIMUM Faltbare Großladungsträger COMBO für Flüssigkeitstransport Eurobehälter, Kleinladungsträger (VDA R-/RL-KLT) Drehstapelbehälter INTEGRA/TELLUS mit/ohne (anschaniertem) Deckel faltbare Behälter PRELOG Kunststoffpaletten EOS und BIPP Lagersichtkästen, Regal- und Modulkästen SYSTEM 9000 Kundenspezifisches Innenleben (Werkstückträger, Tiefziehfolien, [Steck-] Gefache, Schaumstoff, Blister, uvm) Internationales Netzwerk für internationale Kunden Schoeller Arca Systems (SAS) ist Weltmarktführer im Bereich Kunststoffmehrwegverpackung. Mit einer Verkaufsniederlassung in Wiener Neustadt (NÖ) und weltweit mehr als 50 Produktions- und Vertriebsstandorten zählt man bei SAS namhafte Unternehmen zur zufriedenen Kundschaft. Egal ob in der Automobilindustrie (Magna, BMW), im Handel (Spar, Rewe) oder in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie (Heinz, Coca Cola, Ybbstaler), es sind die ganz Großen, welche auf die internationale Präsenz und Erfahrung von SAS vertrauen. SAS bietet eine breite Palette an Produkten zur Verbesserung logistischer Prozesse und unterstützt so seine Kunden bei der Reduzierung ihrer Logistikkosten. plant, berät und entwickelt maßgeschneiderte Verpackungs- und Logistiklösungen. Leistungsspektrum Kunststoffmehrwegbehälter: 300 x 200 bis x mm Kunststoffpaletten (auch für Export) Beratung und Planung von Verpackungslösungen Schwerpunkte Automobilindustrie und Zulieferindustrie Lebensmittelproduktion und -handel Getränkeindustrie, sonstige Industriezweige Referenzen Magna Volvo Ericsson Robert Bosch Heinz Unilever CocaCola Post (weltweit) Krombacher uvm 12/10 Who is Who Logistik

14 Who is Who Logistik 2011 Verpackung Georg Utz AG Augraben 2-4 CH-5620 Bremgarten Tel. +41 (0) Fax +41 (0) Produktpalette Geschäftsleitung: Ansprechpartner für Österreich: Rainer Grether Gebiet Ost und Süd: Martin Schärf: +43 (0) Gebiet Nord und West: Dietmar Dorninger: +43 (0) Stapelbehälter RAKO, EUROTEC, KLT VDA Klapp- und Faltboxen Schachtelbare Behälter NESCO Palettenbehälter KLAPA und PALOXE Versandbehälter POOLBOX Sichtlagerkästen SILAFIX Industriepalette UPAL-I Hygienepalette UPAL-S Universalpalette UPAL-U Smartpalette UPAL-S Displaypalette UPAL-D Isolierbehälter Spezialbehälter für diverse Branchen Transportroller Werkstückträger thermogeformt Technische Kunststoffteile Die weltweit operierende Utz Gruppe mit Sitz in Bremgarten/Schweiz ist führender Entwickler und Hersteller von Kunststoff-Produkten für Lager und Transport. Bekannt sind vor allem die seit vielen Jahren in der gesamten Industrie erfolgreich eingesetzten RAKO- und EUROTEC- Behälter. Aber auch die Mehrweg-Paletten und die Palettenbehälter KLAPA sind aus vielen Industriebetrieben in der Lebensmittel-, Pharma- und Chemiebranche nicht mehr wegzudenken. Utz entwickelt und produziert aber auch individuelle, speziell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene spritzgegossene Spezialbehälter. Einige dieser Produkte wurden sogar mit dem World-Star Verpackungspreis ausgezeichnet. Tiefgezogene Werkstückträger zur passgenauen Aufnahme von Halbund Fertigfabrikaten sind weitere Individualprodukte von Utz /10 Who is Who Logistik 2011

15 Transport Who is Who Logistik 2011 z Optimierte Dienstleisterauswahl für die Transportlogistik Transport-Partner per Mausklick Wenn man allein in Deutschland Verkaufsstellen beliefert, muss man schon über ein besonders ausgeklügeltes Konzept verfügen, um nicht nur pünktlich und bedarfsgerecht, sondern auch mit wirtschaftlichen Transportlogistikkosten arbeiten zu können. Der Convenience Großhändler Lekkerland setzt dazu auf die Dienstleisterauswahl bei TC ebid von TimoCom. Der kleine Snack an der Tankstelle oder in der Videothek ist eine praktische Annehmlichkeit, die heute nahezu überall verfügbar ist. Doch das damit verbundene Vertriebsnetzwerk ist entsprechend komplex. Zu den Großhändlern, die dafür sorgen, dass stets frische Ware in den Regalen zu finden ist, zählt auch der Convenience Distributor Lekkerland mit seinen ausgeklügelten Logistiksystemen. Seit einem Jahr nutzt Lekkerland für die einfache und schnelle Suche von geeigneten Logistik-Dienstleistern auch TC ebid, die webbasierte Plattform für europaweite Transport-Ausschreibungen. Alles aus einer Hand Die Lekkerland Deutschland GmbH & Co. KG sorgt dafür, dass allein in Deutschland Belieferungspunkte wie Tankstellen- Shops, Kioske, Tabakwarenfachgeschäfte und Getränkefachmärkte mit einem Vollsortiment aus Tabak- und Süßwaren, Getränken, Food- Artikeln und Non-Food eingedeckt sind. Europaweit sind es sogar Verkaufsstellen. In Deutschland sind aktuell 434 Lkw, Leichttransporter und Tiefkühlfahrzeuge im Einsatz. In 2009 erwirtschaftete Lekkerland Deutschland einen Umsatz von 6,72 Milliarden Euro. Deutschlandweit sorgen über Mitarbeiter in 16 Logistikzentren dafür, dass die Kunden ihre Warenlieferung nicht nur jederzeit vollständig, sondern auch in time und unbeschädigt erhalten. Das erfordert eine ausgeklügelte Mischung aus den Kernkompetenzen Logistik, Großhandel und Dienstleistung. Lekkerland arbeitet auch mit Dienstleistungspartnern zusammen und diese findet das Unternehmen beispielsweise über die webbasierte Ausschreibungsplattform TC ebid. Das praktische Tool ist seit Oktober 2009 auf dem Markt. Entwickelt wurde es von der Düsseldorfer TimoCom Soft- und Hardware GmbH, die auch die europaweit marktführende Frachtenbörse TC Truck&Cargo für den Spotmarkt anbietet. Prozesskosten sparen, Transparenz schaffen Bereits seit November 2009 profitiert Lekkerland vom Einsatz der TC ebid Software. Bequem, online und sicher schreibt das Unternehmen hier Teil- und Komplettladungen, Der komplette Ausschreibungsprozess wird elektronisch erfasst und wird übersichtlich und leicht verständlich in Excel dokumentiert wie beispielsweise für regionale Relationen zwischen den einzelnen Logistikzentren sowie auch für internationale Routen, aus. Auch für den Frischebereich findet der Convenience Großhändler dank der detaillierten Dienstleisterauswahl bei TC ebid problemlos passende Partner für Kühltransporte. Heiko Schreck, Head of Corporate Inbound Logistics der Lekkerland AG & Co. KG: TC ebid entspricht im vollen Umfang unseren Anforderungen: Die Software ist einfach und pragmatisch in der Anwendung. Wir können unsere Ausschreibung ganz nach unseren Bedürfnissen und in nur wenigen Schritten einstellen. Das Verfahren garantiert uns, dass wir ausschließlich relevante Ergebnisse erhalten. Alles läuft anwenderfreundlich und komplett online ab das spart Papier und bedeutet mehr Wirtschaftlichkeit für uns. Dank TC ebid erhält das ausschreibende Unternehmen eine optimierte Angebotsliste. Der komplette Ausschreibungsprozess wird elektronisch erfasst und wird übersichtlich und leicht verständlich in Excel dokumentiert. Im Anschluss an die Ausschreibung liefert das System aussagekräftige Auswertungsergebnisse und erstellt die für den Kunden relevanten Kennzahlen. Heiko Schreck ist von den Vorteilen überzeugt: Für unsere Beschaffungslogistik sind wir auf Geschäftspartner angewiesen, die unseren Qualitätsansprüchen entsprechen. Mithilfe von TC ebid haben wir bereits mehrere qualifizierte Dienstleister gefunden, mit denen wir neue langfristige Partnerschaften schließen konnten. z 12/10 Who is Who Logistik

16 Who is Who Logistik 2011 Transport DPD Direct Parcel Distribution Austria GmbH Arbeitergasse 46 A-2333 Leopoldsdorf Tel. 0810/ Fax 05/ gründen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger, damals noch unter dem Namen APS Austria Paket System, den ersten privaten Paketdienst Österreichs. Heute ist DPD Österreichs führender privater Paketdienst und spezialisiert auf nationalen und internationalen B2B Paketversand. Österreichweit beschäftigt DPD rund Mitarbeiter und verfügt über eine Transportflotte von 900 Fahrzeugen, die ,7 Millionen Pakete beförderten. Die Geschäftsführung liegt bei Georg Karoh und Rainer Schwarz. Zu den depothaltenden Gesellschaftern von DPD Austria mit einem mehrheitlichen Anteilsverhältnis von 74,5 Prozent zählen die Paketdienstgesellschaften der führenden österreichischen Speditionen Gebrüder Weiss, Lagermax und Schachinger. Die restlichen 25,5 Prozent der Gesellschafteranteile liegen bei dem nicht-depothaltenden Gesellschafter GeoPost International Management & Development Holding GmbH. DPD ist in Österreich mit 13 Depots und einem Hauptumschlagplatz in Linz/Hörsching vertreten. Über das internationale Netzwerk (rund 800 Depots in 40 europäischen Ländern) und Fahrzeugen, erreicht DPD alle wichtigen Wirtschaftsräume Europas und über 220 Länder weltweit. Täglich können so über 2 Millionen Pakete befördert werden. Österreichweit betreut DPD über Kunden. Mit DPD gelangt ein Paket verlässlich von A nach B. Das Paket wird in einer Regellaufzeit von 24 Stunden österreichweit und in ca. 72 Stunden in Europa zugestellt. Mit der Rückhol-Logistik sorgt DPD bei Bedarf dafür, dass ein Paket ebenso schnell zurückkommt. Zwei besondere Produkte sind die DPD Weinlogistik und der DPD Katalogversand. Kunden können bei der Weinlogistik 1er, 2er, 3er, 6er, 12er und Magnum Weinkartons versenden. Mit dem Katalogversand erreichen Drucksorten schnell und sicher B2B Kunden. Einfaches Handling, Full- Service und kurze Regellaufzeit optimieren den Ablauf. Auch bei den Zusatzservices bietet DPD eine besondere Bandbreite. Neben der Shuttle Box bietet der Paketdienst Zustellung per Nachnahme, Samstag Zustellung und Höherversicherung an. Eine Neuheit ist das SMS/ Aviso, welches den Zeitpunkt eines Paketes avisiert und sich in die DPD Online Services einreiht. Kunden stehen technische Supports wie, oder Paketschein-Selbstdrucker zur Verfügung. Die Paketverfolgung StarTrack, welche über Laufzeit, Empfängeradresse und Zustellzeitpunkt informiert, wurde speziell für Kunden entwickelt, um einen noch besseren Einblick in den Paketlebenslauf zu geben. DPD zählt mit den Online Services zu den innovativsten Paketdienstleister Österreichs /10 Who is Who Logistik 2011

17 Transport Who is Who Logistik 2011 EHG Ennshafen GmbH Donaustraße 3 A-4470 Enns Tel Fax Rechtsform: Gründungsjahr: Geschäftsführung: Ansprechpartner: EHG Ennshafen GmbH Gesellschaft mit beschränkter Haftung 2006 (länderübergreifende Marketinggesellschaft) Mag. Christian Steindl, Mag. Jörg Praher Mag. Christian Steindl Als öffentlicher Hafen und trimodale Logistikdrehscheibe verknüpft der Ennshafen die Bahnverkehre aus Nord, Süd, West und den LKW- Verkehr mit der Rhein-Main-Donau-Wasserstraße an einem Punkt. Er verbindet die Länder OÖ und NÖ und stellt einen wichtigen Wirtschafts- und Jobmotor in der Region Linz-Amstetten-Perg-Steyr dar. Im größten zusammenhängenden Industriebaugebiet an der oberen Donau sind über 50 Betriebe mit ca Mitarbeitern angesiedelt. Die Ennshafen OÖ GmbH und die Ennshafen NÖ GmbH sind zuständig für den Ausbau des Ennshafens, die Schaffung der Infrastruktur, Betriebsansiedelung sowie den Betrieb des trimodalen Containerterminals Enns. Der eigentliche Hafenbetrieb wird von angesiedelten Umschlagsunternehmen im Hafen durchgeführt. Die länderübergreifende Vermarktung wird von der EHG Ennshafen GmbH durchgeführt. Hafendienstleistungen m senkrechte Kaianlagen Trimodaler Containerterminal direkter Hub Schiff Bahn LKW Lagerung von Gefahrgut und Kühlcontainern Container Repair (GL-Zertifizierung) RoRo-Terminal Übergabe-Bahnhof mit Anschlussgleis an die Westbahn Automatisierte und elektrifizierte Gleisinfrastruktur Dienstleistungen am Standort Ennshafen Hafendienstleistungen im Transportbereich (Stückgut, Massengut, Schwergut) Spedition Verpackung Zollamt 12/10 Who is Who Logistik

18 Who is Who Logistik 2011 Transport Euro Logistik Service Internationale Spedition Ges.m.b.H. Regensburger Straße 7 A-4020 Linz Tel (0) Fax +043 (0) Geschäftsführung: Ansprechpartner: Walter Hintringer Hr. Prok. Josef Hammerl Hr. Wolfgang Koller Hr. Alexander Dreier EURO LOGISTIK SERVICE ist die etwas andere Spedition. Individuelle Beratung und persönliche Betreuung, optimale und kostengünstige Lösungen, hohe Leistungsqualität und absolute Pünktlichkeit geben unseren Kunden Sicherheit und Vertrauen. Verlässlichkeit auf ganzer Linie darauf kommt es an. Ihre Vorteile Wir lösen Ihren Transportauftrag flexibel und individuell. Sie stellen uns die Aufgabe. Wir erledigen alles Weitere. Sicher. Pünktlich. Verlässlich. Sie haben nur einen Ansprechpartner. Einen Spezialisten, der sich persönlich um Ihr Anliegen kümmert und für eine einwandfreie und problemlose Abwicklung Ihres Auftrages verantwortlich zeichnet. Wir bieten Ihnen unser persönliches Engagement. Wir versuchen unsere Aufgabe ganzheitlich zu sehen, daraus die beste Lösung zu entwickeln und unsere Kunden zu 100% zufrieden zu stellen. Jeder Transport ist uns gleich wichtig. Wir fragen nicht, wie groß Ihr Auftrag ist. Wir kümmern uns mit bestem Einsatz auch um kleine Dinge. 1. Teil- und Komplettladungen Wir wickeln Ihren Transport rasch und präzise ab. Von Westeuropa bis nach Zentralasien und Nordafrika. Wir finden die optimalen Wege. 2. Expresstransporte Sicher, pünktlich und verlässlich in ganz Europa und den GUS Staaten. Rund um die Uhr im Einsatz für Sie. 3. Spezial- und Sondertransporte Wir stellen uns jeder außergewöhnlichen Aufgabe und suchen nach individuellen Lösungen. 4. Seefracht Wir kümmern uns um Ihre Seefracht und haben bei der Abwicklung das Ruder fest in der Hand. 5. Bahnfracht Wir bringen Ihren Auftrag bei Bedarf auch auf Schiene. In alle GUS Staaten und bis nach Zentralasien. 6. Projektabwicklung Wir kümmern uns um alle begleitenden Maßnahmen für eine ordnungsgemäße und zuverlässige Abwicklung Ihres Auftrages. Qualität und Service stehen dabei im Vordergrund. Damit Sie hundertprozentig zufrieden sind und sich um Ihr Tagesgeschäft kümmern können, nehmen wir Ihnen folgende Leistungen ab: Kontakt mit Lieferanten Terminkoordination Zollabfertigung Transportversicherung Aviso beim Empfänger Verpackung Neutralisierung Lagerung Transport Dokumentation /10 Who is Who Logistik 2011

19 Transport Who is Who Logistik 2011 FIEGE Austria GmbH Schusslinie 3 A-1110 Wien Tel.+43 (0) Fax +43 (0) Repräsentanz Österreich: FIEGE Austria GmbH Unternehmen: FIEGE Group Gründungsjahr: 1873 Geschäftsführung: Thomas Peklar Ansprechpartner: Gudrun Heimpl Mitarbeiterzahl: Mitarbeiter Standorte: 210 Lager- und Logistikflächen: 3,1 Mio. m 2 Umsatz 2009: 1,5 Mrd. Euro FIEGE ist der Pionier der Kontraktlogistik Dahinter steckt mehr als eine lückenlose Logistikdienstleistung entlang der Wertschöpfungskette. Kontraktlogistik ist das Versprechen, dem Kunden genau die individuelle Logistiklösung anzubieten, die seine Wirtschaftlichkeit optimiert und die Marktversorgung garantiert. Deshalb ist es die Kernkompetenz von FIEGE, in Asien und Europa integrierte ganzheitliche Logistiksysteme in einem dichten Netz leistungsstarker Standorte zu entwickeln, zu realisieren und zu betreiben. Logistik in gleich hoher Qualität als Wettbewerbsvorteil der Kunden ist der Leitgedanke, der das inhabergeführte Unternehmen FIEGE zu einem der stärksten Kontraktlogistikdienstleister im Kernmarkt Europa macht. In Europa und Fernost ist FIEGE in 18 Ländern mit insgesamt 210 Standorten präsent. Durch einen funktionierenden Wissenstransfer zwischen den einzelnen Niederlassungen erhalten FIEGE Kunden überall die gleiche Logistikqualität. FIEGE als kompetenter Partner begleitet sie beim Eintritt in neue Marktsegmente. Der österreichische Multi-User-Standort fungiert als nationaler Logistikdienstleister und als Logistikdrehscheibe für die Nachbarländer in Osteuropa. Über m² Lagerflächen sowie unterschiedliche Manipulations- und Logistiklösungen stehen dem Kunden zur Verfügung. Kontraktlogistik Logistiktransport Value Added Services Reverse Logistik Personallogistik Lagerbewirtschaftung Air & Ocean Integrierte Lösungen IT-Lösungen E-Commerce/E-Fulfillment Spezialisierung schafft Differenzierung, denn Logistik ist alles andere als branchenunabhängig. Zwar scheint es immer um den Transport von Gütern zu gehen, doch so unterschiedlich wie die Güter selbst, sind auch die Anforderungen an deren logistische Bearbeitung. Für den Kunden maßgeschneiderte Lösungen, die aus der jeweiligen branchenspezifischen Supply Chain den höchsten Mehrwert schöpfen, sind die Kompetenzen von FIEGE. Referenzen Viessmann Royal Canin Rembrandtin Bridgestone Novartis Vorwerk Unilever Media Markt Saturn LG Henkel Herlitz 12/10 Who is Who Logistik

20 Who is Who Logistik 2011 Transport Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.h. Bundesstraße 110 A-6923 Lauterach Tel. +43 (0) Rechtsform: Gründungsjahr: Geschäftsführung: Gebrüder Weiss Gesellschaft m.b.h. Gesellschaft m.b.h (historische Wurzeln im 13. Jhdt.) Wolfgang Niessner, Peter Kloiber, Wolfram Senger-Weiss, Heinz Senger-Weiss Mitarbeiterzahl: Jahresumsatz: 830 Millionen Euro Standorte: Weltweit Besondere Serviceleistungen Gebrüder Weiss Tochterunternehmen Xvise innovative logistics: ist ein hochprofessionelles, praxisorientiertes Beratungsunternehmen, das sich auf die Analyse und Optimierung von Logistikprozessen spezialisiert hat inet-logistics Mit profundem Logistik-Know-how und tiefem Verständnis für die Entwicklung zukunftsorientierter IT-Systeme avanciert die Gebrüder Weiss-Tochter inet-logistics zum führenden Anbieter eines Transport Management Systems beyond standard. dicall Preisgekröntes Call Center für die Logistikbranche, Kundenumfragen, Direct Mailing, Telefon-, Verkaufs- und Kundenorientierung-Trainings Schwerpunkte Transport und Logistik Leistungsspektrum Gebrüder Weiss ist eines der führenden Transport- und Logistikunternehmen Mittel- und Osteuropas Weltweites Transportnetz für Landverkehre sowie Luft- und Seefracht mit 156 Standorten und ca. 150 Partnerspeditionen rund um den Globus Maßgeschneiderte Logistiklösungen konzipieren und entwickeln Branchenlösungen: automotive logistics, leisure+sports logistics, tectraxx, fashionet und Messe- und Möbellogistik IT-Solutions: Internet-Versandabwicklung via iorder und webbasierte Informationssysteme wie isis (Sendungs-Status jederzeit abrufbar) und iwis Internet-Warehouse-Informations-System (Lagerverwaltung per Mausklick) Gebrüder Weiss hat in den vergangenen Jahren über 100 Millionen Euro in den direkten Draht zu seinen Kunden investiert /10 Who is Who Logistik 2011

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel

PRESSEUNTERLAGEN. DS AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme. Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star. Fahrerlos ans Ziel PRESSEUNTERLAGEN AUTOMOTION: Lösungsführer für fahrerlose Transportsysteme Die Themen: Vom Krankenhaus zum Messe-Star Fahrerlos ans Ziel Kernbereiche: Automotive, Print & Paper, Hospital & Healthcare sowie

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie

VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie INDUSTRIE LOGISTIK Technische Information VERKEHRSTECHNIK FORSCHUNG Logistik VIPAC Kamerabasierte Identifikationstechnologie VIPAC im Überblick Barcode-Lese-Software höchste Leseraten bei Fördergeschwindigkeiten

Mehr

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION.

IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE FREIHEIT IST UNSER ELEMENT. IHR ERFOLG IST UNSERE PASSION. IHRE VORTEILE: Intelligente Software und individuelle Lösungen für Ihre Entscheidungsfreiheit Fundierte Fachkenntnisse und langjährige Erfahrung

Mehr

individuelle IT-Lösungen

individuelle IT-Lösungen individuelle IT-Lösungen Unternehmensprofil Als kompetenter IT Dienstleister ist HaKoDi EDV-Systeme für kleine und mittelständische Unternehmen in ganz Mitteldeutschland tätig. Wir planen und realisieren

Mehr

Beschaffung, Verkehr, Logistik

Beschaffung, Verkehr, Logistik Beschaffung, Verkehr, Logistik ein Berufsfeld mit Perspektive? Prof. Dr. Winfried Krieger krieger@wi.fh-flensburg.de www.fh-flensburg.de/logistik Agenda Was ist Beschaffung, Verkehr und Logistik? Was sind

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

Automotive ein bedeutender Industriezweig

Automotive ein bedeutender Industriezweig Verbindungselemente Automotive Branche Automotive Automotive ein bedeutender Industriezweig Die Automobilindustrie ist eine der größten und bedeutendsten Wirtschaftbranchen, somit nimmt auch die Sparte

Mehr

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung

Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Alles aus einer Hand Instandhaltung Analyse Modernisierung Betriebsunterstützung Hitachi Zosen Inova Ihr zuverlässiger Partner

Mehr

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT

PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT PRESS RELEASE FOR IMMEDIATE RELEASE PÜNKTLICH ZUR FACHPACK 2015: PAKi ALS TEIL VON POOLING PARTNERS BRINGT MIT DEM FALTBAREN GLT EINE WEITERE PRODUKTINNOVATION AUF DEN MARKT Mit dem faltbaren GLT, vornehmlich

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

Vorstellung des Offertsteller

Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil Vorstellung des Offertsteller Firmenprofil PROBYT SYSTEMS AG PROBYT SYSTEMS AG agiert als ein unabhängiges und Inhaber geführtes Informatik- und Dienstleistungs-unternehmen, das sich zum Ziel

Mehr

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics

DSV Automotive. Air & Sea Road Solutions. Global Transport & Logistics DSV Automotive Air & Sea Road Solutions Global Transport & Logistics Inhalt Einleitung 03 DSV Automotive 05 DSV Automotive Leistungen 07 Leistungen Air & Sea 09 Leistungen Road 11 Leistungen Solutions

Mehr

Treml & Sturm Datentechnik

Treml & Sturm Datentechnik Treml & Sturm Datentechnik Beratung, Realisierung, Support. Ihr Expertenteam für IT-Komplettlösungen aus einer Hand. Wir bieten Ihnen modernstes Know-how zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse und zur Entlastung

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

we take it personally transport + logistics

we take it personally transport + logistics we take it personally transport + logistics W a r e h o u s i n g & O u t s o u r c i n g E r f o l g a u f L a g e r I h r S p e z i a l i s t f ü r w e l t w e i t e T r a n s p o r t e : c a r g o -

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

icpdas europe Ideas for Automation

icpdas europe Ideas for Automation icpdas europe Ideas for Automation » durch persönliche, kompetente Betreuung und überzeugende Automatisierungslösungen den Kundennutzen steigern. Stéphane Sadai, Geschäftsführer ICPDAS-EUROPE GmbH Vorwort

Mehr

Systemlösungen für Pulverapplikationen. Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs

Systemlösungen für Pulverapplikationen. Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs Systemlösungen für Pulverapplikationen Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs 2 Verpackungslösungen für Sachets und Stick Packs Flexibel und effizient. Sie haben die Schnittstellen im Griff. Über

Mehr

IT-Development & Consulting

IT-Development & Consulting IT-Development & Consulting it-people it-solutions Wir sind seit 1988 führender IT-Dienstleister im Großraum München und unterstützen Sie in den Bereichen IT-Resourcing, IT-Consulting, IT-Development und

Mehr

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach.

Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Jungheinrich WMS. Warehouse Management System. Wir machen s einfach. Materialflussoptimierung ist komplex. Da haben Sie noch ganz schön was vor sich: Kostenoptimierung, Materialflussoptimierung, Durchsatz

Mehr

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service

EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service EffiLink Remote Service System Vernetzen Sie sich mit perfektem Service 2 Vernetzte Sicherheit EffiLink von Bosch Profitieren Sie von effektiven Serviceleistungen aus der Ferne Sicherheit ist nicht nur

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister

//// LOGISTICS2RUN. SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister //// LOGISTICS2RUN SAP-basierte Best Practice Lösungen für Logistikdienstleister d ie SAP Lösung der inconso AG für Logistikdienstleister inconso bietet passgenaue Best Practice Lösungen für Kontrakt-

Mehr

Kommissionierung 2020. Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 Prof. Dr.-Ing. N. Bartneck bartneck@hs-ulm.de

Kommissionierung 2020. Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 Prof. Dr.-Ing. N. Bartneck bartneck@hs-ulm.de Kommissionierung 2020 Logimat 2015 I.N.Vortragsforum Kommissionieren 4.1 bartneck@hs-ulm.de Logimat 2015 1 4 5 7 Bilder 1 Grenzebach 2 Topsystem 3 Still 4 Grün 5 SSI Schäfer 6 Safelog 7 Gebhardt 8 VDI

Mehr

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen

Industrie. Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie Mehrwerte schaffen mit klugen Geoinformationen Industrie GIS-Software Lösungen von Geocom: flexibel, performant, präzise Ein Blick auf die üblichen Prozessabläufe in Unternehmen zeigt, dass eine

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com

Premium-Qualität in Holz. Ressource und Werkstoff für morgen. www.rettenmeier.com Premium-Qualität in Holz Ressource und Werkstoff für morgen www.rettenmeier.com Liebe Leserin, lieber Leser, das Bewusstsein gegenüber und der Umgang mit unserer Umwelt befinden sich in einem umgreifenden

Mehr

APOSTORE. Kommissionierlösungen für die moderne Krankenhausapotheke

APOSTORE. Kommissionierlösungen für die moderne Krankenhausapotheke + APOSTORE Kommissionierlösungen für die moderne Krankenhausapotheke + Die Logistik-Komplettlösung für die Krankenhausapotheke + Schafft Freiräume bei der täglichen Arbeit + Geringe Personalbindung + Hohe

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

SAP BUSINESS ONE Versandhandel

SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE Versandhandel SAP BUSINESS ONE VON DER KOSTENGÜNSTIGEN LÖSUNG DES BRANCHENFÜHRERS PROFITIEREN SAP Business One ist eine integrierte und kostenorientierte Unternehmenslösung, die es Ihnen

Mehr

Infoblatt Business Solutions

Infoblatt Business Solutions NCC Guttermann GmbH Wolbecker Windmühle 55 48167 Münster www.nccms.de 3., vollständig neu bearbeitete Auflage 2013 2013 by NCC Guttermann GmbH, Münster Umschlag unter Verwendung einer Abbildung von 123rf

Mehr

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren.

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. case study Nr. 05 Projekt: Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. Der Kunde Style and More ist ein neu gegründeter

Mehr

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand

EINIGES AUF LAGER. Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand EINIGES AUF LAGER Maßgeschneiderte Kontraktlogistik Individuelle Leistungen aus einer Hand »Kontraktlogistik bedeutet für uns nicht nur, langfristige Verträge einzugehen, sondern vor allem auch, anhaltende

Mehr

Internet-Links. Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät. Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia.

Internet-Links. Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät. Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia. Internet-Links Prof. Dr.-Ing. Thomas Felsch Tel. 05341-875-51530 th.felsch@ostfalia.de Campus Salzgitter Karl-Scharfenberg-Fakultät 1 Informationsquellen (sehr günstig oder kostenlos als Student; Auswahl,

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung PRESSEINFORMATION Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung ICS zeigt zur LogiMAT 2014 Innovationen in der Supply Chain zur Prozesskostenoptimierung und

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Newsday IS INHALT. Newsticker 25% mehr Aufträge durch höhere Servicequalität

Newsday IS INHALT. Newsticker 25% mehr Aufträge durch höhere Servicequalität T o day Newsday IS IS Mauve informiert Ausgabe 04/2015 INHALT Newsticker 25% mehr Aufträge durch höhere Servicequalität Mauve sagt endgültig: bye, bye Windows XP Produktvielfalt als USP Konsequent regional

Mehr

Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe

Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe 15. April 2015, Pressegespräch des Forum Wellpappe Austria Boom-Markt E-Commerce Trend Treiber Wellpappe Ihre Gesprächspartner: Mag. Hubert MARTE Forum Wellpappe Austria, Geschäftsführer Rondo Ganahl Mag.

Mehr

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN

GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN GLOBAL DENKEN LOKAL HANDELN GUTE GRÜNDE FÜR DIE ZUSAMMENARBEIT MIT FUJITSU UND SEINEN PARTNERN Partner Ihres Vertrauens Sie sind Nutzer von Fujitsu-IT-Produkten, Lösungen und Services und Kunde einer der

Mehr

Klimaneutrale Logistik

Klimaneutrale Logistik Klimaneutrale Logistik CO 2 -Bilanz, CO 2 -Ausgleich und Kommunikation mit ClimatePartner www.climatepartner.com Speditionen stehen vor großen Herausforderungen: Neben dem steigenden Ölpreis und einer

Mehr

IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung. www.tup.com

IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung. www.tup.com Vorlesung: IT für Intralogistiksysteme 2013 Vorstellung & Einführung Prof. Dr.-Ing. Frank Thomas Dr. Thomas + Partner GmbH & Co. KG, Karlsruhe Karlsruhe, den 17.04.2013 www.tup.com 1 Einige Anmerkungen

Mehr

Klein Computer System AG. Portrait

Klein Computer System AG. Portrait Klein Computer System AG Portrait Die Klein Computer System AG wurde 1986 durch Wolfgang Klein mit Sitz in Dübendorf gegründet. Die Geschäftstätigkeiten haben sich über die Jahre stark verändert und wurden

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ s Technisches Büro / Competence Center Würzburg 2 SEW-EURODRIVE Driving the world SEW-EURODRIVE-Antriebstechnik hält die Welt in Bewegung.

Mehr

Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile

Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile AUTOMATICA-Neuheit: Der Griff in die Kiste mit 3D Sensor Mit 3D SHAPEscan wird die Zukunft greifbar: Neuer 3D Sensor ermöglicht einfache, hochflexible Entnahme unsortierter Bauteile Hochkomplexe Aufgabenstellungen

Mehr

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER

Ihre Perspektive: unser Blickwinkel. Canon Business Center Dresden GmbH. you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Ihre Perspektive: unser Blickwinkel Canon Business Center Dresden GmbH you can IT COMPETENCE IT AUS ERFAHRUNG CENTER Global Player: Canon in Ihrer Region Schon seit Jahrzehnten ist Canon einer der weltweit

Mehr

ZOLLER BUSINESS SOLUTIONS -2% +5% Messbar wirtschaftlicher produzieren. Effizienz

ZOLLER BUSINESS SOLUTIONS -2% +5% Messbar wirtschaftlicher produzieren. Effizienz ZOLLER BUSINESS SOLUTIONS -2% +5% Messbar wirtschaftlicher produzieren Effizienz Kosten senken Produktivität steigern Rundum profitabel Optimieren Sie Ihre Fertigung und maximieren Sie Ihren Gewinn: Mit

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de

lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de www.etimark.de lösungsgeschäft Kontakt Tel.: 06032 / 8091-0. E-Mail: wir@etimark.de inhalt 03 Lösungsgeschäft 04 Etikettengestaltungssoftware 05 Betriebliche Anwendungssysteme 06 Beratung/Projektabwicklung 07 Technischer

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU

ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU ToolCare Werkzeugmanagement by Fraisa NEU [ 2 ] Produktiver mit ToolCare 2.0 Das neue Werkzeugmanagementsystem service, der sich rechnet Optimale Qualität, innovative Produkte und ein umfassendes Dienstleistungsangebot

Mehr

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung

Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Werkzeugbau Projektmanagement Prototypenfertigung Deutsche Qualität - Made in China Das PSN-Netzwerk Zentrale bei Frankfurt Abwicklung & Logistik Zentrale Ningbo Projektleitung Coburg Technische Leitung

Mehr

PRESSEINFORMATION. E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung

PRESSEINFORMATION. E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung PRESSEINFORMATION E in Telematik-K omplettsystem für wirts chaftliche T rans portprozes s e mit aktiver Dis ponenten- und F ahrerunters tützung Neu-Anspach, 20.04.2011: Zur transport logistic 2011 in München

Mehr

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig

Professionelles. Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Professionelles Zeitschriften- Management Transparent flexibel preisgünstig Optimiertes Informationsmanagement schafft Kompetenz. So kommt die Information an die richtigen Stellen. Ihre Mitarbeiter sollten

Mehr

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider

Herzlich Willkommen. bei. The Powerful Serviceprovider Herzlich Willkommen bei The Powerful Serviceprovider Facts & Figures Firmengründung: 1997 Zentraler Standort: Tätigkeitsgebiet: Menschen: Hauptangebote: Zusatzangebote: Organisation: Strategische Ausrichtung:

Mehr

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette.

Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. NEUE ANTWORTEN FÜR IHRE SUPPLY CHAIN Sie suchen die perfekte Abstimmung? Wir optimieren Ihre gesamte Lieferkette. Globalisierung, sprunghaftes Wachstum neuer Märkte und steigender Wettbewerbsdruck stellen

Mehr

Ihr idealer IT-Dienstleister

Ihr idealer IT-Dienstleister Ihr idealer IT-Dienstleister hs 2 n die Unternehmensgeschichte 2001 schlossen sich Markus Huber, Michael Satlow und Gerald Novak zu einem gemeinsamen Unternehmen zusammen. Als Firmennamen wählten sie hsn

Mehr

KOORDINATION AN DER RAMPE

KOORDINATION AN DER RAMPE KOORDINATION AN DER RAMPE EURO-LOG Zeitfenstermanagement www.eurolog.com/zeitfenstermanagement [...] Im Ergebnis haben wir seit Einführung der Lösung 15 % Produktivitätssteigerung im Wareneingang und eine

Mehr

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel

E-Fulfillment. Logistik und mehr für den Online-Handel E-Fulfillment Logistik und mehr für den Online-Handel Vom elektronischen Marktplatz bis zur physischen Distribution. Wir machen das für Sie! Mit E-Fulfillment bietet Ihnen Logwin ein komplettes, gebündeltes

Mehr

IVT Logistik Systeme. Ihr individueller Beschaffungs-Service für Lager, Baustelle und unterwegs

IVT Logistik Systeme. Ihr individueller Beschaffungs-Service für Lager, Baustelle und unterwegs IVT Logistik Systeme Ihr individueller Beschaffungs-Service für Lager, Baustelle und unterwegs 2 3 IVT Lagermanagement Der Renditehebel für Ihren Erfolg Bei der Beschaffung von Kleinteilen entfallen nur

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

LOGISTIKDIENSTLEISTUNGEN FLEXIBEL UND SCHNELL!

LOGISTIKDIENSTLEISTUNGEN FLEXIBEL UND SCHNELL! LOGISTIKDIENSTLEISTUNGEN FLEXIBEL UND SCHNELL! Der Logistikdienstleister - internationale Spedition BERNARDS Ihr Ansprechpartner rund um Logistik, Lagerung, Transport, Umzüge, Displaybau, Konfektionierung

Mehr

E-LÖSUNGEN IM VERSAND

E-LÖSUNGEN IM VERSAND E-LÖSUNGEN IM VERSAND E-LÖSUNGEN IM ÜBERBLICK: ART DER LÖSUNG VERSAND-BEDARF S M L XL Online Lösung ONLINE MYTNT CONNECT PC Lösung SPEED BOOKING MANAGER INDIVIDUAL EFFIZIENZ, KOMFORT, QUALITÄT, TRANSPARENZ

Mehr

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies

Die ES4-Familie. Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung. Industrial Technologies Die ES4-Familie Noch mehr Flexibilität und Leistung für Zutritt, Zeit- und Betriebsdatenerfassung Industrial Technologies ES4: Die nächste Generation unserer Systemfamilie Die perfekte Ergänzung für Ihr

Mehr

Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft!

Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft! Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft! 1 Auszug aus unserer Kundenreferenzliste 2 Inhalt Pitney Bowes: Ihr Partner für Postbearbeitung 4 Postbearbeitung in 5 Schritten 5 Software rundum Post- und

Mehr

Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor

Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor Verpackungen aus Wellpappe ein Erfolgsfaktor Verpackungssymposium Wien 29.10.2014, Hotel Marriott Mag. Max Hölbl Mosburger GmbH INHALT 1. Das Unternehmen Mosburger GmbH / Prinzhorn Group 2. Der österreichische

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

SECURITY on Demand. by Hammer

SECURITY on Demand. by Hammer SECURITY on Demand PREMIUM CARGO by Hammer D Vorsprung durch Sicherheit 24 x7 SECURITY FIRST In dynamischen Märkten mit kosten- und zeitgetriebenem Wettbewerb bringt ein Plus an Flexibilität, Schnelligkeit

Mehr

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren

PRESSEINFORMATION. Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren PRESSEINFORMATION Mit neuen ruggedized Tablets und Scanterminals Wertschöpfung optimieren LogiMAT 2013: Die nächste Generation mobiler Industrieterminals eröffnet effiziente Prozesse in nahezu jedem Funktionsbereich,

Mehr

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte.

Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Immobilien sind bleibende Werte. Mit uns sogar steigende Werte. Large Asset Management Das Unternehmen Imtech Von Haus aus effizient. Eins haben wir in rund 160 Jahren Gebäude- und Anlagentechnik gelernt:

Mehr

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion

Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Agenda Industrie 4.0 - Herausforderungen und Chancen in der Elektronikproduktion Tägliche Herausforderungen & Chancen Industrielle Revolution Detailbeispiele Industrie 4.0 in der Elektronikproduktion Effizienzsteigerung

Mehr

Mit Teamgeist zu Spitzenleistungen. teampool personal service gmbh

Mit Teamgeist zu Spitzenleistungen. teampool personal service gmbh Mit Teamgeist zu Spitzenleistungen. teampool personal service gmbh Gut zu wissen, dass es teampool gibt. Die teampool personal service gmbh zählt zu den führenden und größten Personaldienstleistern in

Mehr

2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner

2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner SEITE INHALT 2 Über Evolaris 3 Industrie 4.0 4 Was wir bieten 5 Lösungen und Vorteile 6 Referenz Infineon 7 Referenz Knapp 8 Referenz AVL 9 Ihr Ansprechpartner Unsere Lösungen und deren Vorteile Seit der

Mehr

Komalog [Direkt] 4/2015

Komalog [Direkt] 4/2015 Komalog [Direkt] 4/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR TRANSPORT LOGISTIC 2015 3 KOMALOG IM EINSATZ: SPEDITION HEINRICH GUSTKE 4 TRANSDATA-SOFTWAREPARTNER OPTIMAL SYSTEMS 6 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir

Mehr

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche

Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche Die ERP-Lösung für die Automotive-Branche OXAION DIE LÖSUNG FÜR DIE ZULIEFERER DER AUTOMOBILINDUSTRIE Absolute Liefertreue und höchste Flexibilität: Das sind die Hauptanforderungen an die Automobilzulieferer.

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

Unser Unternehmen. www.everjoygift.com. Unser Service:

Unser Unternehmen. www.everjoygift.com. Unser Service: Unternehmen 02 Unser Unternehmen Ein Werbegeschenk ist ein unverzichtbares Instrument zum Aufbau und zur Festigung von Kundenbeziehungen. Wir bieten Ihnen eine komplette Beschaffungslösung, damit Sie mehr

Mehr

Donnerstag, 31. mai 2012 Siemens linz, Wolfgang-pauli-Straße 2, 4020 linz

Donnerstag, 31. mai 2012 Siemens linz, Wolfgang-pauli-Straße 2, 4020 linz forum energieeffizienz 2012 * * Aktionen gültig solange Vorrat reicht! VerAnSTAlTung mit uc-faktor eine Veranstaltung des netzwerkes ressourcen- und energieeffizienz: forum energieeffizienz 2012 Donnerstag,

Mehr

ROM-Kanban-Module und RFID-Lösungen

ROM-Kanban-Module und RFID-Lösungen REYHER Order Management ROM-Kanban-Module und RFID-Lösungen ROM REYHER Order Management Der kleinste Materialengpass, eine fehlende Schraube, kann die Montage zum Stillstand bringen. Daher steht bei ROM

Mehr

The cooling chain from farm to fork: Linde Gas auf der InterCool 2008

The cooling chain from farm to fork: Linde Gas auf der InterCool 2008 The cooling chain from farm to fork: Linde Gas auf der InterCool 2008 Pullach, August 2008 Linde Gas, der Spezialist für die Anwendung von Gasen in der Lebensmittelbranche, wird auch auf der InterCool

Mehr

Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand

Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand Industrie-Systeme Kompetenz, Wirtschaftlichkeit und Service aus einer Hand www.taf-industriesysteme.de 2 Über Uns Industrie-Systeme Förder- und Lagertechnik, Gebrauchtteile, Industriebedarf, Beratung und

Mehr

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S I H R P A R T N E R F Ü R F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S H E R Z L I C H W I L L K O M M E N! Seit mehr als 40 Jahren ist die Max Allemann Werkzeugbau AG in der Kunststoffindustrie

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING

Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING Produktinformation OUTSOURCING SERVICE & SUPPORT, SOFTWARE AS A SERVICE UND BUSINESS PROCESS OUTSOURCING DIE WICHTIGSTEN VORTEILE IM ÜBERBLICK ZUSAMMENFASSUNG Konzentration auf Ihre Kerntätigkeiten Investitionsschonend:

Mehr

Konzentrieren Sie sich...

Konzentrieren Sie sich... Konzentrieren Sie sich... ...auf Ihr Kerngeschäft! Setzen Sie mit sure7 auf einen kompetenten und flexiblen IT-Dienstleister und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kernkompetenz. Individuell gestaltete IT-Konzepte

Mehr

Elektronische Beschaffung

Elektronische Beschaffung e-procurement Automatisierter EIN- und Verkauf Elektronische Beschaffung Kalkulierbare und niedrige Kosten im operativen Einkauf eprocurement Anwendungsbereiche Prozesskosteneinsparung Materialkosteneinsparung

Mehr

WEIL WIR WISSEN, WAS SICH DER MODERNE VERSANDHANDEL WIRKLICH WÜNSCHT

WEIL WIR WISSEN, WAS SICH DER MODERNE VERSANDHANDEL WIRKLICH WÜNSCHT WEIL WIR WISSEN, WAS SICH DER MODERNE VERSANDHANDEL WIRKLICH WÜNSCHT JETZT KANN IHR VERSANDBUDGET TIEF LUFT HOLEN DIE AirBoy -SERIE VON FLÖTER FÜR JEDE ANFORDERUNG DIE OPTIMALE LÖSUNG Um auf die komplexen

Mehr

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012

Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo. Wien, 19. September 2012 Elektronischer Datenaustausch zwischen Novartis und Rail Cargo Wien, 19. September 2012 Gliederung 1. Begriffsbestimmung EDI 2. Beteiligte Unternehmen 3. Ausgangssituation 4. Projektvorgehen und Prozesse

Mehr

Alles aus einer Hand!

Alles aus einer Hand! Von nichts kommt nichts! Kompetent! Seit über 50 Jahren ist der Name Ebinger inzwischen in der 2. Generation mit dem Vertrieb, dem Service und dem Bau von Waagen aller Art verbunden. Eine Vielzahl regionaler

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business.

Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services. Kundenbegeisterung ist unser Business. Begeisterung hat viele Formen. Aber nur einen Namen. customer services Kundenbegeisterung ist unser Business. Eine Beratung, ein Engagement, ein Wissen. Eine Servicequalität, die begeistert. Wenn Wünsche

Mehr

HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG

HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG HOFMANN TRANSPORT-SERVICE GMBH FÜR SIE SETZEN WIR MEHR ALS UNSERE RÄDER IN BEWEGUNG DAS UNTERNEHMEN WENN QUALITÄT ENTSCHEIDET Das Unternehmen - Wenn Qualität entscheidet Seit der Firmengründung im Jahr

Mehr