Staatlich anerkannter Abschluss»Bachelor of Arts«

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Staatlich anerkannter Abschluss»Bachelor of Arts«"

Transkript

1 Staatlich anerkannter Abschluss»Bachelor of Arts«Wirtschaft und Management Business Administration in Berlin Bochum Bremen Darmstadt* Duisburg Essen Frankfurt a. M. Hagen Hamburg Magdeburg* Offenbach* *) in Vorbereitung» Das aufeinander aufbauende Studium der VWA hat mich super auf meinem Karriereweg unterstützt: Erst habe ich den Abschluss zur Betriebswirtin gemacht, um richtig im Beruf Fuß zu fassen und schnell voranzukommen. Als ich mich dann später noch auf internationaler Ebene weiterentwickeln wollte, war das Bachelor-Studium genau passend: Hier konnte ich mich fürs Management qualifizieren und mich so als Assistentin der Geschäftsführung empfehlen. ANNIKA HENGST BACHELOR-ABSOLVENTIN ASSISTENTIN DER GESCHÄFTSFÜHRUNG DÖRKEN MKS-SYSTEME GMBH & CO. KG

2 Kooperationsstudiengang Bachelor of Arts in Wirtschaft und Management Für bestimmte Positionen setzen Konzerne ebenso wie viele mittelständische Unternehmen einen Bachelor-Abschluss voraus. An der VWA selbst werden keine Bachelor-Studiengänge angeboten, jedoch können VWA-Absolventen eines sechssemestrigen Wirtschafts-Diplom Studiengangs den Abschluss in drei Semestern über die mit der VWA kooperierenden Open Business Schools erreichen. Ziel der Open Business Schools ist es, die Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung zu fördern und somit möglichst vielen Berufstätigen mit und ohne Abitur den Zugang zum Hochschulstudium zu öffnen. Dabei bauen die drei Semester bis zum Bachelor inhaltlich auf Ihrem Fachwissen aus dem VWA-Studium auf. Die wirtschaftswissenschaftlichen und rechtlichen Grundlagen wurden bereits in den ersten vier Semestern Ihres VWA-Studiums gelegt. Ebenso haben Sie Ihre persönliche Fachvertiefung gewählt und sich intensiv mit den entsprechenden Inhalten beschäftigt. Im fünften und sechsten Semester haben Sie den Weg vom Fachspezialisten zum Manager für bereichsübergreifende Unternehmensaufgaben eingeschlagen. In den verbleibenden drei Semestern vertiefen Sie Ihre wirtschaftswissenschaftlichen Kompetenzen und beschäftigen sich mit Fragen aus dem Bereich Informationsmanagement und E-Business. Um Ihre Entscheidungs- und Handlungskompetenz in praktischen Fragen der Unternehmensführung zu stärken, trainieren Sie die Umsetzung der Lerninhalte in umfassenden Fallstudien. Dabei wird stets Wert darauf gelegt, dass die Studierenden Themen aus dem eigenen Arbeitsumfeld einbringen. Der Bachelor-Abschluss an der Open Business School wird von der staatlich anerkannten gemeinnützigen FOM Hochschule vergeben. Studieninhalte im Gesamtüberblick (Auszug)* Hinweis: Wenn Sie bereits ein Wirtschafts-Diplom-Studium an der VWA absolviert haben, beginnen Sie Ihr Bachelor-Studium direkt im siebten Semester. Im Rahmen eines Einstufungsgesprächs sind ggf. noch individuell Module aus dem Grundlagenbereich im Laufe des verbleibenden Studiums nachzuholen. 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER Staatlich anerkannter Abschluss Bachelor of Arts in Wirtschaft und Management Business Basics Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Volkswirtschaftslehre Grundlagen Entrepreneurship Rechtliche Rahmenbedingungen Personalmanagement Organisation Personalwirtschaftliche Problembereiche Personalplanung Personalbeschaffung u. -freisetzung Grundlagen Organisation Arbeitsteilung Grundlagen Wirtschaftsprivatrecht BGB Allgemeiner Teil Schuldrecht Handelsrecht Wirtschaftsmathematik Basiswissen Wiederholung kaufm. Rechnen Grundlagen angewandte Wirtschaftsmathematik Details zum fachspezifischen Studium für eines der folgenden 14 Berufsfelder finden Sie in der beiliegenden Einzelbroschüre Betriebliches Rechnungswesen Buchführung Bilanzierung und Steuern Kostenrechnung Volkswirtschaftslehre Mikroökonomie Makroökonomie Finanzierung und Investition Finanzwirtschaftliche Grundlagen Außenfinanzierung Innenfinanzierung Grundlagen Investition Investitionsrechenverfahren Controlling Einkaufs- und Beschaffungsmanagement Energiemanagement Eventmanagement Finanzen und Investment General Management Gesundheits- und Sozialwesen IT-Systeme Immobilien Logistik Marketing und Kommunikation Marketing und Vertrieb Personalwesen Projektmanagement Methodenkompetenz Moderationstechniken Präsentationstechniken Projektmanagement Grundlagen Projektmanagement Instrumente des Projektmanagements Projektorganisation Integrationsmanagement Projekt Struktur Plan (PSP) Projektarbeit Abschluss 1: Ökonom/-in (VWA) für das von Ihnen gewählte Berufsfeld *Änderungen vorbehalten 02

3 STUDIUM AM ABEND UND SAMSTAGS Bochum Bremen Darmstadt* Duisburg Essen Frankfurt a. M. Hagen Hamburg Offenbach* Semester 1 bis bis 3 x wöchentlich abends 18:00-21:15 Uhr und/oder samstags 08:30-15:45 Uhr Den genauen Stundenplan für Ihren Standort erhalten Sie zum Semesterbeginn. *) in Vorbereitung Abschluss Bachelor of Arts in Wirtschaft und Management in Kooperation mit der FOM Hochschule Zielgruppen Berufstätige, z. B. Kaufleute und kaufmännische Angestellte; sonstige Berufstätige mit staatlich anerkannter Fachprüfung; (Fach-)Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen; Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst; Industrie- und Handwerksmeister; staatlich geprüfte Techniker, die sich für nationale und internationale Managementaufgaben qualifizieren wollen Voraussetzungen... Abitur/Fachabitur oder anerkannte Aufstiegsfortbildung (z. B. Meister oder Techniker) oder Fachoberschulreife (mittlere Reife) sowie eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und mindestens dreijährige Berufspraxis im erlernten Beruf; Teilnahme Einstufungsgespräch Studienbeginn September und März eines jeden Jahres Semesterferien..... August und Mitte bis Ende Februar Dauer Semester Zwischenabschlüsse. nach 4 Semestern: Ökonom/-in (VWA) für eines von 14 Berufsfeldern nach 6 Semestern: Wirtschafts-Diplom Betriebswirt/-in (VWA) Studiengebühren Monatsraten à 140 Euro (Semester 1-6), 18 Monatsraten à 295 Euro (Semester 7-9), zuzüglich einmaliger Immatrikulationsgebühr von derzeit 480 Euro zu Beginn des 7. Studiensemesters und einmaliger Prüfungsgebühr von 300 Euro, insgesamt Euro Die Gebühren für ein VWA-Studium und alle sonstigen mit dem Studium zusammenhängenden Kosten können bei Vorliegen der Voraussetzungen als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Für Details wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihren Steuerberater. 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER 8. SEMESTER 9. SEMESTER Aufbaumodul I Informationsprozesse oder Unternehmensführung im Mittelstand Aufbaumodul II Marketing oder Controlling Wirtschaftspolitik Ordnungspolitik Ökonomische Begründung des Staates Prozesspolitik spezielle Wirtschaftspolitik Geld- und Währungspolitik in der EWU Schlüsselqualifikationen Wirtschaftsethik, Persönlichkeits-Strategien, Emotionale Intelligenz Projektseminar Wirtschafts-Diplom und Kolloquium Unternehmensführung und Strategie Grundlagen zur Unternehmensführung im Mittelstand; Organisation, Netzwerke, virtuelle Unternehmen; Unternehmensziele; Aufgaben der strategischen Unternehmensplanung; Risikomanagement Bilanzierung und Steuern Grundlagen der handelsrechtlichen Rechnungslegung, Konzernrechnungslegung Grundzüge der internationalen Rechnungslegung, betriebliche Steuerlehre Turnaround Management Grundlagen Turnaround Management Außergerichtliches vs. Gerichtliches Verfahren Krisenfrüherkennung Haftungsrisiken der Geschäftsführung Quantitative Methoden Informationsmanagement und E-Business Grundlagen Informationsmanagement; Entwicklung von Anwendungssystemen; Internetbasierte Märkte; Rechtliche Rahmenbedingungen; Verbraucherschutz; Domainrecht Effizienz- und Arbeitstechniken Einführung Fallstudienbearbeitung Zeit- und Selbstmanagement Stressbewältigung Fallstudie Turnaround Management Kurzrepetitorium relevanter Lehrinhalte; Milestonesitzungen; Präsentation der Ergebnisse Dynamische Unternehmensorganisation Fallstudie Unternehmensfinanzierung Kurzrepetitorium relevanter Lehrinhalte; Milestonesitzungen; Präsentation der Ergebnisse Arbeits- und Vertragsrecht Individualarbeitsrecht; Arbeitsschutzrecht; Tarifvertragsrecht; Vertragsarten Projektseminar Bachelor-Thesis und Kolloquium Abschluss 2: Wirtschafts-Diplom Betriebswirt/-in (VWA) Angewandte Wirtschaftsmathematik Statistik Wissenschaftliches Arbeiten Arbeitsteilung und Verteilung; Abteilungsgliederung; Kommunikationssysteme; Change Management und lernende Organisationen; Unternehmenskultur Schlüsselqualifikationen Abschluss 3: Bachelor of Arts in Wirtschaft und Management 03

4 Kooperationsstudiengang Bachelor of Arts (Business Administration) An den Studienorten Berlin und Magdeburg kooperiert die VWA mit der staatlich anerkannten GoBS - German open Business School. Auch hier können Absolventen eines 6-semestrigen VWA-Studiums in nur weiteren drei Semestern den Hochschulabschluss Bachelor of Arts (Business Administration) erwerben. Die drei Semester bis zum Hochschulabschluss bauen dabei inhaltlich auf Ihrem im VWA-Studium erworbenen Wissen auf. Im Ökonom-Studium haben Sie bereits wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen erworben und sich in Ihrer Fachvertiefung spezialisiert. Im fünften und sechsten Semester standen bereichsübergreifende Managementkompetenzen und allgemeine Fragen der Unternehmensführung im Fokus. In den drei Semestern Ihres GoBS-Studiums legen Sie einen Schwerpunkt auf Ihre gesamtunternehmerischen Fähigkeiten. Sie vertiefen die Lehrinhalte anhand zahlreicher Fallstudien zu bereichsübergreifenden Themen wie beispielsweise dem Turnaround-Management. Sie arbeiten in kleinen Gruppen und präsentieren anschließend Ihre Ergebnisse. Darüber hinaus beschäftigen Sie sich intensiv mit arbeits- und vertragsrechtlichen Themen sowie aktuellen Inhalten aus dem Bereich E-Business. Im Fokus steht zudem die Weiterentwicklung Ihrer Soft Skills. Während des gesamten Studiums ist das Einbringen eigener berufspraktischer Fragestellungen ausdrücklich erwünscht. Der Abschluss wird von der staatlichen anerkannten Hochschule GoBS German open Business School vergeben. Studieninhalte im Gesamtüberblick (Auszug)* Hinweis: Wenn Sie bereits ein Wirtschafts-Diplom-Studium an der VWA absolviert haben, beginnen Sie Ihr Bachelor-Studium direkt im siebten Semester. Im Rahmen des Einstufungsgesprächs sind ggf. noch individuell Module aus dem Grundlagenbereich im Laufe des verbleibenden Studiums nachzuholen. 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER Staatlich anerkannter Abschluss Bachelor of Arts (Business Administration) Business Basics Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Volkswirtschaftslehre Grundlagen Entrepreneurship Rechtliche Rahmenbedingungen Personalmanagement Organisation Personalwirtschaftliche Problembereiche Personalplanung Personalbeschaffung u. -freisetzung Grundlagen Organisation Arbeitsteilung Grundlagen Wirtschaftsprivatrecht BGB Allgemeiner Teil Schuldrecht Handelsrecht Wirtschaftsmathematik Basiswissen Wiederholung kaufm. Rechnen Grundlagen angewandte Wirtschaftsmathematik Details zum fachspezifischen Studium für eines der folgenden 14 Berufsfelder finden Sie in der beiliegenden Einzelbroschüre Betriebliches Rechnungswesen Buchführung Bilanzierung und Steuern Kostenrechnung Volkswirtschaftslehre Mikroökonomie Makroökonomie Finanzierung und Investition Finanzwirtschaftliche Grundlagen Außenfinanzierung Innenfinanzierung Grundlagen Investition Investitionsrechenverfahren Controlling Einkaufs- und Beschaffungsmanagement Energiemanagement Eventmanagement Finanzen und Investment General Management Gesundheits- und Sozialwesen IT-Systeme Immobilien Logistik Marketing und Kommunikation Marketing und Vertrieb Personalwesen Projektmanagement Methodenkompetenz Moderationstechniken Präsentationstechniken Projektmanagement Grundlagen Projektmanagement Instrumente des Projektmanagements Projektorganisation Integrationsmanagement Projekt Struktur Plan (PSP) Projektarbeit Abschluss 1: Ökonom/-in (VWA) für das von Ihnen gewählte Berufsfeld *Änderungen vorbehalten 04

5 STUDIUM AM ABEND UND SAMSTAGS Berlin Magdeburg* *) in Vorbereitung Semester 1 bis bis 3 x wöchentlich abends 18:00-21:15 Uhr und/oder samstags 08:30-15:45 Uhr Den genauen Stundenplan für Ihren Standort erhalten Sie zum Semesterbeginn. Abschluss Bachelor of Arts (Business Administration) in Kooperation mit der GoBS - German open Business School Zielgruppen Berufstätige, z. B. Kaufleute und kaufmännische Angestellte; sonstige Berufstätige mit staatlich anerkannter Fachprüfung; (Fach-)Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen; Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst; kaufmännische Auszubildende mit (Fach-)Abitur; Industrie- und Handwerksmeister; staatlich geprüfte Techniker, die sich mit einem berufsbegleitenden Studium auf Universitätsniveau für nationale und internationale Managementaufgaben qualifizieren wollen Voraussetzungen... Abitur/Fachabitur oder anerkannte Aufstiegsfortbildung (z. B. Meister oder Techniker) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung mit kaufmännischem Bezug und mindestens dreijährige Berufspraxis im erlernten Beruf; Teilnahme Einstufungsgespräch Studienbeginn September und März eines jeden Jahres Semesterferien..... August und Mitte bis Ende Februar Dauer Semester Zwischenabschlüsse. nach 4 Semestern: Ökonom/-in (VWA) für eines von 14 Berufsfeldern nach 6 Semestern: Wirtschafts-Diplom Betriebswirt/-in (VWA) Studiengebühren Monatsraten à 140 Euro (Semester 1-6), 18 Monatsraten à 295 Euro (Semester 7-9), zuzüglich einmaliger Immatrikulationsgebühr von derzeit 480 Euro zu Beginn des 7. Studiensemesters und einmaliger Prüfungsgebühr von 300 Euro, insgesamt Euro Die Gebühren für ein VWA-Studium und alle sonstigen mit dem Studium zusammenhängenden Kosten können bei Vorliegen der Voraussetzungen als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Für Details wenden Sie sich bitte an Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihren Steuerberater. 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER 8. SEMESTER 9. SEMESTER Aufbaumodul I Informationsprozesse oder Unternehmensführung im Mittelstand Aufbaumodul II Marketing oder Controlling Wirtschaftspolitik Ordnungspolitik Ökonomische Begründung des Staates Prozesspolitik spezielle Wirtschaftspolitik Geld- und Währungspolitik in der EWU Schlüsselqualifikationen Wirtschaftsethik, Persönlichkeits-Strategien, Emotionale Intelligenz Projektseminar Wirtschafts-Diplom und Kolloquium Unternehmensführung und Strategie Grundlagen zur Unternehmensführung im Mittelstand; Organisation, Netzwerke, virtuelle Unternehmen; Unternehmensziele; Aufgaben der strategischen Unternehmensplanung; Risikomanagement Bilanzierung und Steuern Grundlagen der handelsrechtlichen Rechnungslegung, Konzernrechnungslegung Grundzüge der internationalen Rechnungslegung, betriebliche Steuerlehre Turnaround Management Grundlagen Turnaround Management Außergerichtliches vs. Gerichtliches Verfahren Krisenfrüherkennung Haftungsrisiken der Geschäftsführung Quantitative Methoden Informationsmanagement und E-Business Grundlagen Informationsmanagement; Entwicklung von Anwendungssystemen; Internetbasierte Märkte; Rechtliche Rahmenbedingungen; Verbraucherschutz; Domainrecht Effizienz- und Arbeitstechniken Ordnungspolitik; Ökonomische Begründung des Staates; Prozesspolitik; spezielle Wirtschaftspolitik; Geld- und Währungspolitik in der EWU Fallstudie Turnaround Management Kurzrepetitorium relevanter Lehrinhalte; Milestonesitzungen; Präsentation der Ergebnisse Dynamische Unternehmensorganisation Fallstudie Unternehmensfinanzierung Kurzrepetitorium relevanter Lehrinhalte; Milestonesitzungen; Präsentation der Ergebnisse Arbeits- und Vertragsrecht Individualarbeitsrecht; Arbeitsschutzrecht; Tarifvertragsrecht; Vertragsarten Projektseminar Bachelor-Thesis und Kolloquium Abschluss 2: Wirtschafts-Diplom Betriebswirt/-in (VWA) Angewandte Wirtschaftsmathematik Statistik Wissenschaftliches Arbeiten Arbeitsteilung und Verteilung; Abteilungsgliederung; Kommunikationssysteme; Change Management und lernende Organisationen; Unternehmenskultur Schlüsselqualifikationen Abschluss 3: Bachelor of Arts (Business Administration) 05

6 » Wissenserwerb ohne Anwendung bleibt Gehirnjogging. Das Bachelor-Modell der VWA bietet daher die kritische Auseinandersetzung mit der Wissensanwendung durch ein Projektteam anhand von Fallstudien mit internationalen Bezügen. PROF. DR. RER. OEC. RAINER ELSCHEN PROFESSOR AN DER UNIVERSITÄT DUISBURG-ESSEN UND WISSENSCHAFTLICHER STUDIENLEITER DER VWA ESSEN Verabschiedung der Bachelor-Absolventen in der alten Lohnhalle der Zeche Holland in Bochum. 06

7 Frau Assja Schaubert und Herr Jens Hinninger unterzeichnen ihre Bachelor Urkunden im Rahmen der feierlichen Verabschiedung in der alten Lohnhalle der Zeche Holland in Bochum. Prof. Dr. Dr. h. c. Günter Fandel, Dozent im Bachelor-Studiengang, beglückwünscht den Absolventen Herrn Atilla Yilmaztürk 07

8 Herzlichen Glückwunsch! Mit dem Bachelor verfügen Sie nun über einen international anerkannten Abschluss. Durch Ihre Fähigkeit, komplexe globale und gesamtunternehmerische Zusammenhänge zu überblicken, sind Sie bestens auf Führungsaufgaben vorbereitet. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und würden uns freuen, wenn Sie uns weiterempfehlen. Wer seine Karriere weiter zweigleisig voranbringen möchte, der kann nun ein berufsbegleitendes Master-Studium, z. B. an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder der GoBS German open Business School, absolvieren. Beide staatlich anerkannten Hochschulen gehören zum BildungsCentrum der Wirtschaft (BCW). Staatlich anerkannter Abschluss Noch Fragen? Unsere Studienberatung steht Ihnen gerne zur Verfügung: fon fax gebührenfrei vwa-gruppe-bcw.de VWA01f 11/12

in Berlin Bochum Bremen Darmstadt Duisburg Essen Frankfurt a. M. Hagen Hamburg Kassel

in Berlin Bochum Bremen Darmstadt Duisburg Essen Frankfurt a. M. Hagen Hamburg Kassel Informatik- in Berlin Bochum Bremen Darmstadt Duisburg Essen Frankfurt a. M. Hagen Hamburg Kassel Krefeld Magdeburg Oberhausen Offenbach» Der generalistische Studiengang zur Betriebswirtin (VWA) ermöglichte

Mehr

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Für Berufstätige: Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Bachelor of Arts (B.A.) - Studiengang Wirtschaft und Management Hochschulbereich Open Business School exemplarischer

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Wirtschaft und Management

Bachelor of Arts (B.A.) in Wirtschaft und Management Studium neben dem Beruf für Fachwirte, Fachkaufleute, Betriebswirte (IHK) und BTS-Absolventen Bachelor of Arts (B.A.) in Wirtschaft und Management In Kooperation mit der Chambre de Commerce Luxembourg

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes Herzlich Willkommen Beide Studiengänge im Vergleich Historie Rechtsform: Anstalt

Mehr

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium zur Sicherung der Zukunft Berufliche Weiterbildung

Mehr

In 3 Stufen zum Hochschulabschluss

In 3 Stufen zum Hochschulabschluss Hochschulbereich Open Business School Anders studieren In 3 Stufen zum Hochschulabschluss Studieren mit oder ohne Abitur! Zertifikate, Abschluss, Vertiefungsrichtungen im Überblick So individuell wie Sie

Mehr

Business Administration mit der Vertiefungsrichtung Maklermanagement Versicherungen und Finanzen Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.

Business Administration mit der Vertiefungsrichtung Maklermanagement Versicherungen und Finanzen Abschluss: Bachelor of Arts (B.A. Business Administration mit der Vertiefungsrichtung Maklermanagement Versicherungen und Finanzen Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Mit dem Bachelor-Studiengang Business Administration, Vertiefungsrichtung

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Durchlässigkeit im Hochschulsystem

Durchlässigkeit im Hochschulsystem Durchlässigkeit im Hochschulsystem Das FOM Open Business School-Konzept eine empirische Betrachtung Prof. Dr. Guido Pöllmann Agenda 1. Bildungspolitische Rahmenbedingungen 2. Durchlässigkeit - Umsetzung

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Angebot-Nr. 00245546 Angebot-Nr. 00245546 Bereich Studienangebot Preis Preisinfo Hochschule 9.410,00 (MwSt. fällt nicht an) Die

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5

Artikel 1 Änderungen. 80004 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II 6 80201 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre II V,Ü 5 Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für Externe für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Steuerfachschule Dr. Endriss vom

Mehr

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnung Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Betriebswirtschaft Stand: 20.06.2007

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Das individuelle und praxisnahe Akademie-Studium

Das individuelle und praxisnahe Akademie-Studium Wirtschafts-Studium für Berufstätige Das individuelle und praxisnahe Akademie-Studium Studieren auch ohne Abitur! 3: Bachelor of Arts Hochschulabschluss 2: Betriebswirt Generalistischer Akademie-Abschluss

Mehr

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes Herzlich Willkommen Die Studiengänge im Vergleich Historie Rechtsform: eingetragener

Mehr

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Liebe Studierende, aufgrund der Akkreditierungsverfahren zu den Bachelor- und Master-Programmen hat sich das Studienangebot

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb 21. Oktober 2014, Markus Lecke Group Performance Development, Deutsche Telekom AG, Bonn Diese Präsentation ist

Mehr

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Studienplan Inhaltsverzeichnis Seite 1 Aufteilung der Lehrveranstaltungsstunden 2 2 Aufteilung der Leistungspunkte 3 3 Zusammensetzung der Betriebspraxis-Zeiten

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014

Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014 Prüfungsordnung Sport- und Eventmanagement Stand: 14. Juli 2014 1. Semester GL-1 Wissenschaft und Methoden 6 6 wissenschaftliches Arbeiten Rhetorik und Präsentation Anwesenheitspflicht Selbstmanagement

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA) Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (VWA) Folienpräsentation zu den Informationsabenden am 22.05. und 24.05.2012 Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security 1971 Gründung der Steinbeis-Stiftung - Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft 1982

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences

Herzlich Willkommen. Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Studienzentrum Berlin in

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Industrie Gültig ab Matrikel 2012 Stand:

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Handwerk Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG In kleinen und mittleren Unternehmen nehmen Dienstleistungsorientierung

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 3 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Betriebswirtschaft (B.A) IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Betriebswirtschaft (B.A) SEITE 1 VON 25 Fach: Beschaffung 2872-1799 Beschaffung Lerneinheit 4 Beschaffungsmanagement,

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Sportmanagement (24.06.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Gesundheitsökonom (VWA)

Gesundheitsökonom (VWA) Infoveranstaltung zum Studiengang Gesundheitsökonom (VWA) VWA Ostbayern Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Ostbayern e.v. wurde 148 gegründet. Hauptakademie: Zweigakademien: Regensburg Landshut,

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 01.10.2011) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre

Bac helor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufsplan (8 Semes ster) Seite 1/4 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre 8 20 Betriebswirtschaftliche Basiskompetenz Methoden der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Studium oder Ausbildung? Beides zusammen bringt Sie weiter! Studium an der Fachhochschule für Oekonomie und Management in Berlin

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Beschreibung des Angebotes. Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts) - Zusatzzertifikat Logistik. Ansprechpartner. Angebot-Nr.

Beschreibung des Angebotes. Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts) - Zusatzzertifikat Logistik. Ansprechpartner. Angebot-Nr. Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts) - Zusatzzertifikat Logistik Angebot-Nr. 00130069 Angebot-Nr. 00130069 Bereich Studienangebot Hochschule Preis 1.434,00 (MwSt. fällt nicht an) Preisinfo 1.434,00 pro

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Gesundheits- & Sozialmanagement (Steinbeis-Hochschule) in Leipzig

Bachelor of Arts (B.A.) in Gesundheits- & Sozialmanagement (Steinbeis-Hochschule) in Leipzig Bachelor of Arts (B.A.) in Gesundheits- & Sozialmanagement (Steinbeis-Hochschule) in Leipzig Angebot-Nr. 00622943 Angebot-Nr. 00622943 Bereich Studienangebot Hochschule Preis 10,69 (MwSt. fällt nicht an)

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Prof. Dr. Jörg Baumgart. Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang

Prof. Dr. Jörg Baumgart. Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang WI-4: Softwaremethodik Wirtschaftsinformatik Prof. Dr. Jörg Baumgart Prof. Dr. Thomas Holey Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim für den Studienjahrgang

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

Beschreibung des Angebotes

Beschreibung des Angebotes Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts) - Zusatzzertifikat Personalmanagement Angebot-Nr. 00130064 Angebot-Nr. 00130064 Bereich Studienangebot Hochschule Anbieter Preis 1.434,00 (MwSt. fällt nicht an) Preisinfo

Mehr

3. Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management

3. Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Fakultät für Management, Kultur und Technik 3. Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015)

Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SPO 03.03.2015) Prof. Dr. Georg Fischer Studiengangleiter Ausgebildete Betriebswirte bewältigen mit Hilfe wissenschaftlicher Erkenntnisse praktische Aufgabenstellungen

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Januar,

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Berlin Informationsveranstaltung. Herzlich Willkommen an der VWA Erfurt

Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Berlin Informationsveranstaltung. Herzlich Willkommen an der VWA Erfurt Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Berlin Informationsveranstaltung Herzlich Willkommen an der VWA Erfurt Informationsveranstaltung Aufbaustudium zum Bachelor of Arts Bedeutung/Wertigkeit des Bachelorstudiums

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Betriebswirt/in (VWA) Mit der Möglichkeit zum Erwerb des akademischen Grades Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration

Mehr

Das Studium. Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA)

Das Studium. Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA) Das Studium Betriebswirt/ Betriebswirtin (BA) Studieren im Doppelpack Ulrich Mädge, Oberbürgermeister der Hansestadt Lüneburg und Akademieleiter der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Lüneburg e.v. In

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Information Systems" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehr- Prüfungs- Prüfungsveranstaltungs- 1. Semester

Mehr

Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005

Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005 Infoveranstaltung Bachelor of Science in Accounting 14. April 2005 Bachelor of Science in Accounting Empfehlungen für Studierende Prof. Dr. L. Schruff Dipl.-Kfm. Daniel Schiller Dipl.-Kfm. Michael Paarz

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO übersicht Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft neue SPO Stand: 17.09.2015 übersicht Bachelor Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt 1 Betriebsstatistik 8 6 2 schrp 120 2 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg!

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg! Bachelorstudiengänge Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis = Erfolg! Eisenbahnstr. 56 79098 Freiburg Tel.: 0761 38673-10 www.vwa-bs.de

Mehr

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft FIBAA akkreditiert Die VWA Rhein-Neckar e.v. gemeinnütziger Verein getragen von den Städten und Unternehmen der Region Studiengang Facts: Akkreditierter

Mehr

Herzlich willkommen in...

Herzlich willkommen in... Herzlich willkommen in... Das Studium der Betriebswirtschaftslehre (B. Sc.) am Campus Essen Essen, 21. Januar 2009 www.wiwi.uni-due.de www.marketing.wiwi.uni-due.de 1 Womit sich die Betriebswirtschaft

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Informationen zum Studiengang

Informationen zum Studiengang Informationen zum Studiengang Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule Harz Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Harz Der berufsbegleitende Studiengang

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 4. Juni 2007 Lesefassung vom 15. Juli 2013 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

Nachträglicher Erwerb des Bachelor-Abschlusses für VWA-Alt-Absolventen: Anschlussstudium zum Bachelor of Arts (BA)

Nachträglicher Erwerb des Bachelor-Abschlusses für VWA-Alt-Absolventen: Anschlussstudium zum Bachelor of Arts (BA) Dualer Studiengang Betriebswirtschaft (Bachelor of Arts) der Fachhochschule Südwestfalen in Iserlohn (Standort Meschede) in Kooperation mit der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Hellweg Sauerland GmbH

Mehr

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt

Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studiengang Business Administration (Bachelor) - Tagesstudium Musterstudienplan 1. Studienabschnitt Studieneinheiten Grundlagen Instrumente Lerngebiet 1. Semester sws LP 2. Semester sws LP 3. Semester

Mehr

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium Kaufmännische Ausbildung und Betriebswirtschaftliches Studium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Kaufmännische Ausbildung Hochschulzertifikat Projekt-Assistenz Bachelor Studium (B.A.) Ausbildung

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Kontaktdaten: Prof. Dr. Klaus Hahn, Steuerberater Studiengangsleiter Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW) Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Department für Management und Technik Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management in der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Stiftung Fachhochschule Osnabrück

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration

Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Modulhandbuch Studiengang Motorsport MBA (05.07.2016) Master of Business Administration Seite 1 Hochschule Kaiserslautern Standort Zweibrücken FB Betriebswirtschaft Amerikastr. 1 66482 Zweibrücken Telnr.:

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 332. Sitzung des Senats am 19. Februar 2014 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 332. Sitzung des Senats am 19. Februar 2014 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 332. Sitzung des Senats am 19. Februar 2014 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre JM Stand 23.02.2012 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Legende: K = Klausur / LA = Laborarbeit / M = Mündlich / PA = Praktische Arbeit / R = Referat / Ü = Übung / V = Vorlesung / S = Seminar

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr