Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG"

Transkript

1 Geschäftsbericht 2012 EFM Versicherungsmakler AG

2 Inhalt Vorwort 1 Kurzportrait 2 Unser Leitbild 4 Unsere Organe 5 Unser 2012 im Zeitraffer 6 Unsere Kunden 10 Unsere Produktpartner 14 Unser Franchising 16 Unsere Präsenz am Markt Verträge Neuverträge Neukunden Mitarbeiter 86 Franchiseunternehmer 69 Standorte Stand Dez Unsere Geschäftsergebnisse Ausblick 21 27

3 Die wichtigsten Kennzahlen in Tsd. Euro Umsatzerlöse (Leistungs- und Nebenerlöse) Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) Jahresgewinn/-verlust Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) Netto-Geldfluss aus lfd. Geschäftstätigkeit Endbestand der flüssigen Mittel Kennzahlen zur Vermögens- und Finanzlage Eigenkapitalquote (Equity Ratio) Verschuldungsgrad Mobilitätsgrad (Work Capital Ratio) Kennzahlen zur Ertragslage Umsatzrentabilität (Return on Sales, ROS) Gesamtkapitalrentabilität (Return on Investment, ROI) 39 % 61 % 156 % 3 % 7 % 41 % 59 % 174 % 5 % 12 % 33 % 67 % 137 % 3 % 8 % EFM Versicherungsmakler AG Geschäftsbericht 2012 Kennzahlen gemäß URG Eigenmittelquote Schuldentilgungsdauer 41 % 6 Jahre 42 % 3 Jahre 34 % 4 Jahre Personalentwicklung (Voll-/Teilzeitkräfte) Systemzentrale Kundenbüro Salzburg Kundenbüro Horn

4 Geschäftsbericht 1 Werte AktionärInnen, sehr geehrte Damen und Herren! 2012 war für die EFM Versicherungsmakler AG ein besonderes Jahr. Wir starteten gleich zu Beginn mit unserer Expansionsoffensive neues Team, neue Strategie, zwei Roadshows in ein erfolgreiches Jahr, welches uns 18 neue Versicherungsmakler und Versicherungsmaklerinnen im System brachte. Zeitgleich konnten wir mit dem 70. Standort das neunte Bundesland, Vorarlberg, erschließen. Somit ist die EFM seit Oktober 2012 in jedem Bundesland vertreten. Ein historischer Moment war außerdem die Gründung der EFM Beteiligungs GmbH & Co KG, die Franchiseunternehmergesellschaft, welche nun mit mehr als 25 % an der EFM Versicherungsmakler AG beteiligt ist. Diese Konstellation ist in der Franchisebranche einzigartig: Geber und Nehmer auf Augenhöhe und in gemeinsamer Partnerschaft. So können wir das unabhängige Agieren all unserer Versicherungsmakler auch langfristig gewährleisten. Auch in der Produktentwicklung konnten wir große Erfolge feiern. Nachdem die Lebensversicherungssparte bereits seit einigen Jahren im Mittelpunkt der Kritik steht, ist es uns im Herbst endlich gelungen ein transparentes und kostenschlankes Produkt zu entwickeln, das nicht nur den Forderungen der Kunden und Konsumentenschützer entspricht, sondern auch für die Versicherungswirtschaft langfristig umsetzbar ist. So zeigen wir der Branche und den Kunden, dass sich vorsorgen auch wirklich lohnen kann. Um auch alle Prozesse optimal für unsere Kunden zu gestalten, setzen wir seit dem Sommer auch verstärkt auf Compliance Management. Zwei Experten und ein Ausschuss sind nun schon einige Monate dabei die Arbeitsprozesse innerhalb der EFM zu evaluieren und zu verbessern. Somit soll einerseits die Haftungsproblematik für alle EFM Versicherungsmakler minimiert und andererseits die Qualität für Kunden optimiert werden. Hier sind wir auf dem besten Weg zur langfristigen Qualitätssicherung. Auch finanzielle Erfolge konnten gefeiert werden. Zum einen wurde erstmals die Millionengrenze bei den abgerechneten Provisionen geknackt und andererseits freut es mich besonders, dass wir dieses Jahr das erste Mal eine Gewinnausschüttung in Höhe von EUR vornehmen können. Ich war von Anfang an überzeugt, dass dieser Zeitpunkt zwischen 2012 und 2016 kommen wird und ich bin froh mein Wort halten zu können. Starke Expansion, die Beteiligung der Franchisenehmer an der AG, Meilensteine in der Lebensversicherung und vieles mehr machten 2012 zu einem besonderen Jahr für die EFM und mich persönlich. Auf diesem Wege möchte ich mich recht herzlich bei Franchiseexpertin Frau Mag. Waltraud Martius bedanken, dass sie in den letzten 25 Jahren nicht müde wurde, uns im Franchising zu unterrichten und uns zu begleiten. Außerdem ein herzliches Dankeschön an Dr. Michael Ehgartner und Mag. Michael Brandtner, als Aufsichtsräte der ersten Stunde. Ich danke dem Team der Systemzentrale, dem Aufsichtsrat, dem Beirat, den Ausschüssen, allen Franchiseunternehmern mit Team und allen Experten für das aktive Mitwirken in und an der EFM. Josef Graf, Vorstand

5 2 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 3 Kurzportrait Die EFM Versicherungsmakler AG besteht bereits seit 21 Jahren, in denen für die Versicherungsbranche und die Versicherungskunden viel erreicht wurde. Die EFM wurde 1991 gegründet. Die Gründungsidee entstand aber bereits im Jahr 1987 als Josef Graf auf einem Flug nach New York die Erfolgsgeschichte von McDonald s las. Er war fasziniert, wie einfach fünfzig Jahre zuvor das Unternehmenskonzept aus einem Zufall heraus entstanden ist und welcher Weltkonzern daraus geworden war. Daraus ist die Vision der EFM entstanden, die Versicherungsbranche nachhaltig im Sinne der Kunden über Qualitätsstandards zu verändern, wie es McDonald s geschafft hat. Bereits zu diesem Zeitpunkt erkannte Josef Graf, dass sich Vertrieb und Qualität grundsätzlich nicht vereinen lassen. Sein logischer Weg, um aus diesem Dilemma zu kommen: Franchising. Basierend darauf wurde im Jahr 1991 die EFM und im Jahr 1994 das erste EFM Büro in Schladming gegründet. Dieses bewährte sich und war bereits nach weiteren drei Jahren in seiner Region Ich wollte die Versicherungsbranche nachhaltig im Sinne der Kunden ändern. Marktführer im Privatkundengeschäft. Nach und nach kamen immer mehr Franchiseunternehmer in der Steiermark und bald auch in den angrenzenden Bundesländern hinzu. Im Jahr 1998 setzte die EFM mit der Einführung eines Maklerhonorars unter dem Namen Aktives Versicherungscontrolling einen Standard in der Versicherungsbranche wurde das Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Im Jahr 2006 zählte das Unternehmen bereits zu den Top 20 der österreichischen Versicherungsmakler. Im Jahr 2008 kam es durch den Automatisierungsprozess zu einer weiteren technologischen Innovation, welche es den EFM Versicherungsmaklern erlaubte die Arbeitszeit in einigen wichtigen Bereichen auf ein Siebtel herunterzubrechen. Das wiederum erlaubt den Maklern mehr Zeit für individuelle Beratungen ihrer Kunden zu verwenden und stärker zu wachsen. Zudem knackte das Unternehmen im selben Jahr die 50-Büro-Grenze und ist seit damals mit über 50 Standorten die Nr. 1 in Österreich gewannen Josef Graf und die EFM Versicherungsmakler als erstes Unternehmen den Franchisegeber-Award in Österreich. Heute gibt es bereits über 80 EFM Versicherungsmakler und mehr als 200 Beschäftigte an rund 70 Standorten in Österreich. Alle EFM Versicherungsmakler arbeiten mit dem ipad, mit welchem Risikoerfassung und Deckungsvergleichpräsentationen leichter als zuvor durchgeführt werden können. Viele arbeiten zusätzlich in Beiräten und Ausschüssen, um das System nachhaltig für unsere Kunden weiterzuentwickeln. Genau diese Philosophie soll früher oder später dazu führen, dass 300 EFM Versicherungsmaklerbüros in Österreich unter gemeinsamer Flagge auftreten. Innovationen in allen Bereichen sind wichtig um den Kunden eine bessere Betreuung bieten zu können. Diese Philosophie ist außerdem in unserem Leitbild niedergeschrieben, das von 200 Damen und Herren der EFM Gemeinschaft, vom Lehrling bis zum Aufsichtsrat, entwickelt wurde.

6 4 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 5 Unser Leitbild Unsere Organe Unser Tun und Handeln dient der Existenzsicherung für Menschen! (EFM) Um das zu erreichen, dienen wir alle unserer Unternehmensstrategie (Leitbild, Vision, Mission) und damit unserer Positionierung, jede(r) an seinem Platz in unterschiedlicher Funktion und Position vom Lehrling bis zum Aufsichtsrat, unter Einbezug der Lieferanten, Konsumentenschützer und Klientenanwälte und schaffen damit die aktuell höchstmögliche Form der Existenzsicherung. Vorstand Stand Dez Der EFM Versicherungsmakler - die evolutionäre Entwicklung der Branche: Früher: Versicherungsvertreter, Versicherungsagenten, Bankangestellte stehen für ihr Institut und deren Produkte Später: Herkömmliche Versicherungsmakler stehen für Produkt- und Preisvergleiche Heute: Der unabhängige EFM Versicherungsmakler steht für den besten Versicherungsschutz Der beste Versicherungsschutz entsteht durch: Die Fachleute vor Ort (vom Lehrling bis zum Makler) EFM Best Advice Produkte Systemzentrale als Erkenntnisschnittstelle Beiräte und Ausschüsse 1000 und eine Lösung: Wir haben durch das EFM Netzwerk internen und externen Zugang zum gesamten Branchenwissen Spezial Klientenanwälte EFM Supermaklerhaftpflicht Anwendungsportal In der Kundenbetreuung gilt die Sonnenuntergangsregel. Für länger dauernde Erledigungen gilt die Wochenabschlussregel, das heißt, die Kunden werden bei offenen Angelegenheiten spätestens vor dem Wochenende über die nächsten Schritte informiert. Wir versprechen unseren Kunden nur, was wir sicher halten können. Sollte danach eine neue Sichtweise oder neue Sachlage entstehen, informieren wir unsere Kunden umgehend darüber pro aktiv. Die gemeinsame Vision für das gesamte System Wir alle sind EFM. Gemeinsam sorgen wir für ein gesundes Wachstum des gesamten Systems. Jeder EFM Makler sorgt für ein kontinuierliches Umsatz- und Ertragswachstum. Die Vision, Mission und das Leitbild sind integrierter Bestandteil jeder EFM Veranstaltung. Wir nutzen alle vorhandenen Werkzeuge zu 100 %, treten einheitlich auf und tragen damit zur hohen Standardisierung der gesamten EFM bei. Dies führt auch bei neuen EFM Maklern nach Tagen zu mehr Lebensqualität. Durch das kontinuierliche Wachstum und die hohe Standardisierung sind wir in den Köpfen der Menschen die unumstrittene Nummer 1 auf dem Markt, mit genügend finanzieller Kraft, um flächendeckend in der Öffentlichkeit für die Endkunden präsent zu sein. Für einen EFM Makler der Zukunft heißt das: Im Monat kommen 15 AI Pakete für Privathaushalte und/bzw. für 3 Unternehmen von selbst dazu (einsammeln, wir vergeben Wartenummern, Anmeldung über Internet möglich). Dieses Wachstum setzt sich fort, bis ein EFM Büro jeden dritten Haushalt/Unternehmen seines regionalen Marktes als Kunden gewonnen hat. Dadurch ist jedes Franchiseunternehmen hoch profitabel. Durch diese Marktmacht verändert das Unternehmen EFM die Versicherungsbranche auch auf der Anbieterseite nachhaltig, was dem gesamten Kundenmarkt und auch der Versicherungswirtschaft zugute kommt. Die gemeinsame Mission für den Markt Wir wollen durch unsere Beratungstätigkeit unseren Kunden durch das EFM Gesamtprodukt All Inclusive mit Dreifachschutz im Sinne des Aktiven Versicherungscontrolling Gesamtlösungen bieten, die den besten Versicherungsschutz zum optimalen Preis gewährleisten und so die Existenzen von Familien sichern. Was für Familien gilt, soll sinngemäß auch für Kunden aus dem gewerblichen Bereich gelten. Auch Nichtkunden profitieren von unserer Tätigkeit, indem wir den gesamten Anbietermarkt zu günstigeren Konditionen und besseren Versicherungsschutz veranlassen. Mission für Franchiseunternehmer Wir bieten mit unserem Franchisesystem für herkömmliche Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter und Versicherungsagenten und deren Kunden eine weitaus höhere Sicherheit für ihre Existenz. Diese verbesserte Existenzabsicherung entsteht durch das Zusammenwirken aller Kräfte im EFM System. Dadurch werden herkömmliche Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter und Versicherungsagenten zu EFM Versicherungsmaklern und damit zu EFM Franchiseunternehmern. Wir begleiten die EFM Franchiseunternehmer mit dem EFM System zu mehr Gewinn als vergleichbare Mitbewerber auf dem Markt. Die Front Office Kräfte erhalten für die aktive Mitgestaltung des wirtschaftlichen Erfolgs des EFM Maklerbüros eine zusätzliche Einkommensmöglichkeit. Wir schaffen mit vielen Versicherungsanbietern eine unüblich gute Zusammenarbeit und so die dauerhafte Möglichkeit für den besten Versicherungsschutz zum günstigen EFM Preis. Durch eine umfassende Systemintegration, ganzheitliche Aus- und Weiterbildung, sowie laufendes Partnermanagement trägt die gesamte EFM zum Erfolg und zur Zufriedenheit der EFM Maklerbüros bei. Josef Graf, Vorstand Thomas Schwarzl, Vorstand Aufsichtsrat Mag. Waltraud Martius, Aufsichtsratsvorsitzende (SYNCON International Franchise Consultant) Josef Graf, Vorstand Richard Milla Ing. Franz Innerhuber, Abgesandter des FU Beirats Dr. Michael Ehgartner, Steuerberater Franchiseunternehmer Beirat Akad. Vkfm. Ronald Fürst, Beiratsvorsitzender Josef Graf, Vorstand Johann Berthold Andreas Hofer Ing. Franz Innerhuber Erich Mandl Paul Paukowitsch Florian Singer Ausschüsse Complianceausschuss Finanzkontrollausschuss Front Office Ausschuss Marketingausschuss Produktausschüsse (Privat, Gewerbe, Vorsorge- und Veranlagung)

7 EFM-Vorstand Josef Graf (m) mit den neuen Expansionsmanagern Helmut Egel (l) und Ernst Vallant (r) 6 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 7 Unser 2012 Jänner Neues Expansionsteam Gleich zu Beginn des Jahres lässt EFM durch die Aufnahme von zwei neuen Expansionsmanagern die Branche aufhorchen. Mit Akad. Vkfm. Ernst Vallant, Helmut Egel und einem verstärkten Expansionsteam starten die EFM Versicherungsmakler ins neue Jahr. Gemeinsam werden Ziele, Strategie und Prozesse festgelegt. Die erste Informationsveranstaltung 120 Minuten mit EFM findet noch im Jänner statt. Anfang Februar erscheint dazu außerdem ein Titelinterview in der Zeitschrift AssCompact mit Josef Graf und den beiden Expansionsmanagern. Fachmagazin für Risiko- und Kapitalmanagement EFM setzt auf antizyklisches Verhalten EFM auf Expansionskurs: Wer mit uns rechnet, merkt auch, es rechnet sich ,80 EFM präsentiert sich am ÖVM Forum in Linz Bereits traditionell sind die EFM Versicherungsmakler auch beim diesjährigen ÖVM Forum in Linz stationiert, wo sie nicht nur mit einem attraktiven Stand sondern auch mit zahlreichen EFM Maklern aus ganz Österreich vertreten sind. So können wieder viele Gespräche mit Versicherern geführt werden, für die man sonst oft wenig Zeit und Möglichkeiten hat. Außerdem bittet der ÖVM EFM Gründervorstand Josef Graf zur Podiumsdiskussion rund ums Thema Banken und Versicherungen - Verbündete, Mitbewerber oder Gegner?. April FEBRUAR Neue Ausstattung im Rechenzentrum Das Rechenzentrum der gesamten EFM wurde in den letzten Monaten um neue Gerätschaften im Gesamtwert von über EUR erweitert. Die Flotte der bisherigen Server, insgesamt 34 Stück, wurde hierbei um drei Neue mit den aktuell schnellsten Prozessoren und üppigem Arbeitsspeicher aufgestockt. Durch diese Investition wird noch schnelleres, effizienteres Arbeiten für alle EFM Versicherungsmakler und deren Mitarbeiter im Büro gewährleistet. Bereits 10 neue Makler dieses Jahr 2012 steht bei den EFM Versicherungsmaklern verstärkt im Zeichen der Expansion. So haben sich in den ersten fünf Monaten 2012 bereits 10 neue Franchiseunternehmer der EFM angeschlossen. Eine Versicherungsmaklerin unter ihnen war bereits einmal dabei und hat sich nach 10 Jahren wieder für die EFM entschieden. In Salzburg konnten zwei Büros mit je drei neuen Franchiseunternehmern eröffnet werden, in Niederösterreich waren es zwei Büros mit je einem Versicherungsmakler. Doch auch in der Bundeshauptstadt konnte ein weiteres Büro mit zwei Versicherungsmaklern eröffnet werden. MAI März EFM am FONDSprofessionell Kongress in Wien Anfang des Monats präsentieren sich die EFM Versicherungsmakler am Fachkongress der Finanzbranche mit einem Stand und einem Vortrag. Produktschulungsoffensive via Webinar startet Ganz nach dem Motto Qualitätssicherung durch Aus- und Weiterbildung startet im März die Webinarreihe Privatprodukte, in welcher Grundwissen zu jeder Sparte, Produktunterschiede am Markt aber auch Detailwissen zu EFM Produkten vermittelt werden. Mit dieser Ausbildung kommt die EFM dem langen Wunsch der Front Office Kräfte nach. Die Durchführung via Webinar sorgt für Interaktivität und Flexibilität und wird von allen Teilnehmern mit Begeisterung angenommen. Zwei 10-Jahres-Jubiläen Dieses Monat feiern zwei EFM Büros (Aspang und Neunkirchen) ihr 10-jähriges Bestehen in der EFM. 1. EFM Expertennachmittag in ganz Österreich Im März startet die erste groß angelegte Roadshow der EFM Versicherungsmakler, welche das Expansionsteam und Buchautor Reinhard Jesenitschnig durch ganz Österreich führt. An 7 verschiedenen Terminen werden Risiken und Chancen für Versicherungsvermittler im Spannungsfeld zwischen Kunden und Versicherungen diskutiert. EFM Jahreskongress & Produktmesse Nachdem 2011 der Jahreskongress im Zuge der Jubiläumsfeier auf einem Kreuzfahrtschiff im Mittelmeer stattfand, veranstaltet die EFM dieses Monat wieder einen Jahreskongress inkl. Produktmesse in Schladming. Neben 120 Maklern und Mitarbeitern waren auch wieder viele der Produktpartner dabei. Juni

8 8 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 9 August Startschuss für Compliance Die Franchiseunternehmertagung bildet den Auftakt zum Compliance Management innerhalb der EFM. Mit Hilfe von zwei Compliance Experten, Felix Riedl und Robert Tscheliesnig, möchte die EFM die Qualitätsstandards neu definieren und somit Haftungsfallen vermeiden. Kurz darauf wird ein eigener Ausschuss für diesen Zweck gegründet. So soll der optimale Versicherungsschutz für alle EFM Kunden gewährleistet werden. EFM Gewerbe- und Industrie wird gegründet Die 100 %ige Tochterfirma der AG, EFM Gewerbe- und Industrieversicherungsmakler GmbH, wird gegründet. Diese soll in Zukunft für die Weiterentwicklung des Gewerbe- und Industriegeschäfts innerhalb der EFM verantwortlich sein und die EFM Versicherungsmakler in diesem Bereich fachlich unterstützen. EFM erschließt 9. Bundesland Die EFM Versicherungsmakler haben den Westen nun vollständig erschlossen. Am 1. Oktober 2012 eröffnet das erste Büro in Vorarlberg, welches gleichzeitig das 70. Büro österreichweit ist. Die Entwicklung der letzten Jahre kann sich sehen lassen. Versicherungsradar rüttelt Branche wach Die EFM rüttelt mit der PR-Kampagne Versicherungsradar die Branche wach. Mit diesem Versicherungsradar werden 29 Versicherungsanbieter in 7 Sparten miteinander verglichen. Der Prämienunterschied von EUR jährlich ist erschreckend. Die PR-Kampagne soll der österreichischen Bevölkerung vor Augen führen wie wichtig es ist Versicherungen zu vergleichen. Mit einem Werbefaktor von 5,7 ist die Kampagne ein voller Erfolg. M Oktober September EFM setzt neuen Standard bei Vorsorgeprodukt Lebensversicherungsprodukte standen in letzter Zeit immer wieder im Mittelpunkt der Kritik. Nun haben die EFM Versicherungsmakler gemeinsam mit der Versicherungswirtschaft ein einzigartiges Vorsorgeprodukt entwickelt, das einen neuen Standard in der Branche setzt. Kurz vor dem Branchenevent des Jahres, dem AssCompact Trendtag, wird es fertig gestellt und präsentiert. Unter Einbindung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), der Arbeiterkammer und der Hypo Versicherung wurde ein transparentes Produkt entwickelt, das die Kosten bis zur Hälfte reduziert. Dabei verzichtet die Versicherung u. a. auf Kosten bei Kündigung oder Prämienfreistellung. Die Hypo Vitaldynamikpension mit EFM Kundenvorteil setzt einen Standard und ist ein wichtiges Signal an die Versicherungsbranche und an alle Kunden, dass sich vorsorgen auch wirklich lohnt. EFM auf der Franchisemesse Ende November präsentiert sich die EFM als einziges österreichisches Franchisesystem in der Versicherungsbranche auf der zweitägigen Franchisemesse in Wien. Nach vorangegangenen Gesprächen wird sogar ein Franchisevertrag unterschrieben. Relaunch der EFM Website Die Arbeiten in den letzten Monaten tragen endlich Früchte. Nach einer langen Konzeptions- und Designphase, kann am 5. Dezember die EFM Website in neuem Glanz frei geschaltet werden. Die Seite ist jetzt benutzerfreundlicher und entspricht den aktuellen Anforderungen an Technik & Design. Auch die dargestellten Informationen vervielfachen sich. Somit können die EFM Versicherungsmakler nun auch online ihre Nummer 1 Positionierung festigen. November EFM präsentiert sich am AssCompact Trendtag Wie auch in den letzten Jahren präsentieren sich die EFM Versicherungsmakler auf dem AssCompact Trendtag mit einem Stand und einem Workshop. EFM Franchiseunternehmer beteiligen sich an AG Ab sofort sind (fast) alle EFM Franchiseunternehmer zu mehr als 25 % an der EFM Versicherungsmakler AG beteiligt. Grund für den Eigentümerwechsel war eine langfristige Unabhängigkeit, Sicherheit und Mitspracherecht für alle Franchiseunternehmer zu gewährleisten. Kfz Assistent wird für alle Büros frei geschalten Nach rund 1000 Programmierstunden kann der Kfz Assistent im Dezember für alle frei geschaltet werden. Dieser Assistent erleichtert das Kfz Geschäft für alle Makler und Front Office Kräfte erheblich, da er monatlich die Kfz Haftpflicht-Verträge anzeigt, bei welchen z. B. aufgrund von neuen Produkten am Markt nachgebessert werden sollten. So erspart man sich aufwendige Arbeit, um regelmäßig alle Verträge einzeln zu überprüfen. EFM knackt die Million Das erste Mal in der Geschichte der EFM Versicherungsmakler kann über 1 Million Euro reine Provision (ohne Boni) abgerechnet werden. Ein gelungener Jahresausklang. Dezember

9 10 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 11 Projekt Ich kann mehr! Assistenz bei Volontariaten, Praktika und beim Erkunden des Sozialraums am Tagesstruktur-Standort Soho Unsere Kunden Die EFM Versicherungsmakler AG stellt ihre Kunden bei jeder Aktivität, Weiterentwicklung und Überlegung in den Mittelpunkt. Nur so kann ein optimaler Versicherungsschutz für jeden einzelnen Kunden gewährleistet werden. Ständige Produktweiterentwicklungen im Sinne unserer Kunden Best Advice per Gesetz, aber auch mit Leidenschaft. Durch die laufende Weiterentwicklung unseres internen Produktratings für die Produktvorauswahl für unsere Kunden, konnten wir in den letzten Jahren die Anzahl der reibungslos abgewickelten Schadensfälle erhöhen, weil wir viele für den Kunden negative oder unklare Formulierungen in den Bedingungen entfernt bzw. klargestellt haben. Wir sind hier stolz im Sinne unserer Kunden auf die Produktqualität zu achten und nicht in erster Linie auf die Höhe der Vergütung durch den Versicherer. Durch die breite Streuung der Anbieter haben wir es auch geschafft, von keinem Anbieter abhängig zu sein, was in weiterer Folge auch unseren Kunden zugute kommt. Neuer Standard bei Vorsorgeprodukten. Besonders im Bereich der Lebensversicherung konnten wir 2012 mit der Entwicklung eines einzigartigen Vorsorgeprodukts einen Standard in der Branche setzen. Unter Einbindung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), der Arbeiterkammer und der Hypo Versicherung wurde ein transparentes Produkt entwickelt, das die Kosten bis zur Hälfte reduziert. Dabei verzichtet die Versicherung u. a. auf Kosten bei Kündigung oder Prämienfreistellung. Die Hypo Vitaldynamikpension mit EFM Kundenvorteil setzt einen Standard und ist ein wichtiges Signal an die Versicherungsbranche und an alle Kunden, dass sich vorsorgen auch wirklich lohnt. Verstärktes Gewerbe- und Industriegeschäft. Nachdem die EFM Versicherungsmakler bereits in den letzten Jahren ihren Schwerpunkt auch in Richtung Gewerbegeschäft verlagerten, wurde 2012 mit der Gründung der Tochterfirma EFM Gewerbe- und Industrieversicherungsmakler GmbH ein weiterer Schritt in Richtung Optimierung des Gewerbe- und Industriegeschäfts getan. Die Aufnahme von mehreren Spezialisten in diesem Bereich runden diesen Schritt ab. Durch diesen Schritt wird eine optimale Ausbildung aller EFM Versicherungsmakler in diesem Bereich aber auch der optimale Versicherungsschutz für all unsere Gewerbe- und Industriekunden gewährleistet. Wie jedes Jahr unterstützten die EFM Versicherungsmakler auch 2012 wieder ein soziales Projekt. Das ganze Jahr über fließen aus den EFM Büros Gelder in den EFM Spendentopf, der dann zu Weihnachten an eine gemeinnützige Organisation übergeben wird. Koordiniert werden diese Projekte vom Front Office Ausschuss, der innerhalb der EFM die Weiterentwicklung der Büroorganisation und Arbeitsprozesse unterstützt wurde das Projekt Ich kann mehr!, welches von der Organisation Balance durchgeführt wird, unterstützt. Balance ist ein soziales Dienstleistungsunternehmen, das unterstütztes Wohnen und Tagesstätten-Plätze für Menschen mit Behinderung anbietet. Dieses Projekt findet am Standort Soho statt, wo derzeit 34 Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen wie Produktentwicklung, Produktvertrieb, Holz, Keramik, Papier oder Kochen & Service arbeiten. Um einen Schritt in Richtung Inklusion zu erreichen, ist es wichtig für Menschen mit Behinderung, dass sie den näheren Sozialraum für sich erkunden und präsent sein können, dort, wo auch andere Menschen sind. Der Wunsch nicht in isolierten Arbeitsstätten tätig zu sein, wo ausschließlich Menschen mit Behinderungen arbeiten, sondern dort beschäftigt sein zu können, wo andere Menschen auch arbeiten, ist mittlerweile in der UN-Konvention der Rechte behinderter Menschen festgelegt., so Frau Mag. Helga Hiebl, Verantwortliche für Presse & Öffentlichkeitsarbeit von Balance. Die Assistenten führen nicht nur Fahrtbegleitungen oder Hilfestellungen während der Arbeiten durch, sondern unterstützen auch in Hygienebelangen und anderen Dingen. Da die Finanzierung nicht über aktuelle Regelfinanzierung geleistet werden kann, unterstützten die EFM Versicherungsmakler im Jahr 2012 dieses Projekt. Abb.: Projekt Ich kann mehr! Alles aus einer Hand! Erstmals hatte ich das Gefühl genau die Versicherungen zu haben, die ich wirklich benötige und die zu meinem Vorteil sind. Sabine Keller, Kundin von D. Kollmann Engagement zum Wohl Unserer Gesellschaft Soziales Engagement. Jedes Jahr wird von der EFM Gemeinschaft ein soziales Projekt gefördert (siehe Kasten links), das zentral verwaltet wird. Doch auch die einzelnen Büros unterstützen tatkräftig diverse Vereine, Institutionen und karitative Einrichtungen. Der alljährliche Weihnachtspunsch ist in einigen EFM Büros bereits zur Tradition geworden. So werden jedes Jahr kurz vor Weihnachten Freunde, Bekannte und Kunden mobilisiert, um für einen guten Zweck Geld zu sammeln kamen die Spenden unter anderem den Institutionen Future4Children und Caritas Werkstätte Obergrafendorf zugute. Sportsponsoring Auch im Sportbereich waren sowohl die EFM Versicherungsmakler als auch die AG aktiv. Bereits seit mehreren Jahren sponsert die EFM Gemeinschaft Sportvereine, vor allem in den Bereichen Fußball, Radsport, Basketball und Wintersport. So wurden 2012 unter anderem die redwell Oberwart Gunners, der TSU Hafnerbach, das EFM cycling Team oder der Jugendlandesskiverband NÖ Mitte unterstützt.

10 12 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 13 Vorteile nur für EFM Kunden Immer top informiert. Die EFM Versicherungsmakler AG sieht es als ihre Aufgabe die österreichische Bevölkerung darüber aufzuklären, wie wichtig es ist auch im Versicherungsbereich zu vergleichen, da so sehr viel Geld eingespart aber auch sehr viele Deckungslücken vermieden werden können. Aus diesem Grund konzentrieren wir uns in unserer Kundenkommunikation auf Expertentipps, Versicherungsvergleiche und Aufklärungsarbeit. So erhalten alle AVC-Kunden vierteljährlich das EFM Journal mit aktuellen und saisonalen Versicherungstipps, aber auch Informationen zu Branchentrends und Produktneuheiten. Diese Informationen können auch einfach über die EFM Website oder Facebook abgerufen werden. Mit 40 Millionen Euro geschützt. Jeder EFM Versicherungsmakler haftet per Gesetz für die Beratung seiner Kunden und ist hierbei auch zu Schadensersatz verpflichtet. Sollte einer unserer Kunden also durch eine Fehl- oder eine Nichtberatung existenzbedrohende Schäden erleiden, haften wir dafür. Bereits seit mehreren Jahren verfügen wir über eine erhöhte Maklerhaftpflicht von EUR 10 Mio. Ende 2012 konnten wir diese nun auf die Höhe von EUR 40 Mio. anheben, was mehr als das 25fache des gesetzlichen Mindeststandards ist. Beste Beratung durch Weiterbildung aller Makler. Egal in welchem Bereich die EFM Versicherungsmakler in ganz Österreich bilden sich regelmäßig fort. Sei es EFM intern via Webinar zu einzelnen Produktsparten oder dem Thema Schaden oder extern über ÖVM-Schulungen oder Vorträge. Wir sorgen dafür, dass wir am Puls der Zeit leben und immer up to date sind. Nur so können wir gewährleisten, dass wir unseren Kunden die bestmögliche Beratung bieten. Prozessentwicklungen für mehr qualitative Beratungszeit beim Kunden. Die Tochterfirma EFM IT Services GmbH sorgt mit permanenten Weiterentwicklungen der Softwarelösungen für optimierte Arbeitsprozesse. So kann für jeden einzelnen EFM Versicherungsmakler Zeit eingespart werden, die dann jedem Kunden in Form von mehr Beratungszeit zugute kommt. Ein kostenloser Klientenanwalt für alle Fälle. All unseren AVC-Kunden steht der EFM Klientenanwalt unentgeltlich für Versicherungsstreitigkeiten zur Verfügung, was vor allem heutzutage ein wichtiger Aspekt ist. Die Klientenanwälte sind eine wesentliche Säule im Schadensmanagement bzw. in unserer Hauptdienstleistung in Zusammenarbeit mit internen und externen Experten. So werden die Klientenanwälte u. a. auch in die interne Weiterbildung - in Form von Webinaren - integriert. Dies garantiert eine optimale Zusammenarbeit zwischen Klientenanwalt und EFM und erleichtert somit den Schadensbearbeitungsprozess für jeden einzelnen Kunden. Des Weiteren dienen die Klientenanwälte auch für die EFM Versicherungsmakler und die AG als erste Ansprechpartner in kuriosen Fällen und Rechtsstreitigkeiten. Die EFM kann hier bereits auf eine mehrjährige und sehr zufriedenstellende Zusammenarbeit zurück blicken. Die EFM Klientenanwälte, Dr. Walter Niederbichler und Mag. Johanna Griesbeck aus dem Haus des Rechts, sind das ganze Jahr über für die Fragen der EFM Kunden und Makler da. Auch 2012 konnte vielen Kunden geholfen werden: 302 erfolgreich bearbeitete EFM Akten 106 Rechtsberatungen 96 Akten ohne Honorar für Klientenanwalt Insgesamt konnte für die EFM Kunden ein Betrag von EUR beschafft werden. Kundenreferenzen Sabine Zeller Kundin von Doris Kollmann, EFM Pregarten Alles aus einer Hand! Erstmals hatte ich das Gefühl genau die Versicherungen zu haben, die ich wirklich benötige und die zu meinem Vorteil sind. Die kompetente, freundliche und sehr zuverlässige Beratung durch Frau Kollmann gibt mir das Gefühl jeder versicherungstechnischen Angelegenheit gewachsen zu sein. Georg Fischler, Rodel-Europameister 2012 Kunde von Monika Kopf, EFM Eugendorf Ich arbeite nun schon seit 8 Jahren mit Monika Kopf und kann nur jedem die Zusammenarbeit mit einem EFM Versicherungsmakler empfehlen. Sobald man etwas mehr in der Öffentlichkeit steht, finden sich plötzlich viele Ratgeber. Ich kann mich bei Monika völlig darauf verlassen, dass sie alles genau prüft und mir ihren ehrlichen Rat gibt, welches Produkt zu unserem Leben passt. Durch ihre Ratschläge haben wir uns über die Jahre sehr viel Geld erspart und wir empfehlen sie seit Jahren erfolgreich an Freunde weiter. Kathrin Herunter Kundin von Andrea Feichtinger, EFM Graz-Attendorf Ich war noch sehr jung, als ich meine ersten Versicherungen abgeschlossen habe und wurde nicht genau informiert. Seitdem ich bei EFM bin, zahle ich gleich viel wie vorher, bin aber viel besser versichert. Und vor allem meine Kinder.

11 14 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 15 EFM Jahresnettoprämien Unsere Produktpartner Für jeden Versicherungsmakler ist eine gute Beziehung zu seinen Produktpartnern essentiell. So achtet auch die EFM Versicherungsmakler AG auf eine kontinuierliche, positive Zusammenarbeit gab es viele Themen, welche die Versicherungs- und Vermittlerbranche beschäftigten. Insbesondere wurden hier Solvency II sowie ein mögliches Provisionsverbot in der Lebensversicherung und die Provisionsoffenlegung heiß diskutiert. Gemeinsame Produktentwicklungen. Solvency II stellt höhere Anforderungen an die Versicherer. EFM versucht bereits seit Jahren hier auch die Versicherungspartner mit Rahmenvereinbarungen zu unterstützen, die nicht nur auf Prämiendumping abzielen, sondern Qualität in den Vordergrund stellen. Auch wir wollen so vernünftige Tarifkalkulationen forcieren - denn nur Tarife, die sich für die Versicherer rechnen, sind langfristig für unsere Kunden verfügbar. Im Privat- und KMU-Bereich. EFM hat im Privatkundenbereich sehr gute Standards in Produktqualität und Standardisierung erreicht. Dennoch wollen wir uns in diesem Bereich stetig weiterentwickeln. Seit einigen Jahren sind wir auch im Bereich KMU aktiv tätig und haben mit unseren Versicherungspartnern bereits einige Produktlösungen für unsere Kunden entwickelt. Auch hier möchten wir den Weg der Produktweiterentwicklung und Standardisierung weiter gehen und werden zukünftig verstärkt Synergien zwischen dem Privatkunden- und KMU-Bereich nutzen. Der Kunde im Fokus. In den letzten Jahren hat sich auch gezeigt, dass wir durch unseren Einsatz für Kunden und auch Nicht- Kunden der EFM große Erfolge erzielen können, die auf den ersten Blick für den Kunden nicht ersichtlich sind, aber enorme finanzielle Auswirkungen haben werden. Wir haben bereits erste Vorsorgeprodukte entwickelt, bei der die Kosten erheblich gesenkt wurden (bis zur 5-fachen Provisionshöhe). Weitere, für Kunden positive, Entwicklungen sind bereits absehbar. 115 Millionen Bestandswert bei mehr als 120 Versicherungsunternehmen. Die EFM Versicherungsmakler in ganz Österreich betreuten 2012 rund 115 Millionen Bestandsprämie bei allen relevanten Versicherungsunternehmen mit Sitz in Österreich. Bei Vereinbarungen mit über 120 Versicherungsunternehmen hält keines mehr als 12 % des Gesamtbestandes. Top-Vertragssparten. Die EFM Versicherungsmakler decken den Großteil aller Vertragssparten ab, jedoch zeigt die folgende Tabelle, dass ein großer Teil des Bestandes in den Sparten Kfz Haftpflicht, Unfall- und Rechtsschutzversicherung gemacht werden. Sparte Kfz Haftpflicht Unfallversicherung Rechtsschutzversicherung Kfz Bündel Haushaltsversicherung Fondsgeb. Lebensversicherung Eigenheim/Haushalt Haftpflicht Krankenversicherung Prämienpension Risikolebensversicherung Bündel Er- und Ablebensversicherung Eigenheimversicherung Sonst. Lebensversicherung Bausparen Betriebsbündel Rente Landwirtschaftsbündel Berufsunfähigkeit Fonds Erlebensversicherung Betriebshaftpflicht Weitere Sparten (unter 0,5 % Anteil) %-Anteil 19,8 % 12,5 % 11,4 % 9,8 % 7,0 % 5,2 % 4,0 % 3,5 % 2,5 % 2,4 % 2,0 % 2,0 % 1,9 % 1,9 % 1,8 % 1,6 % 1,4 % 1,1 % 1,0 % 0,9 % 0,6 % 0,6 % 0,5 % 4,8 % Tab.: Anteile der Sparten am Gesamtbestand Abkürzungen der Versicherungsunternehmen ARAG: ARAG Österreich Allg. Rechtsschutz, ARIC: Ariconsult Financial Provider, AVD: Allg. Versicherungsdienst, BACA: Bank Austria Creditanstalt, BCA: BCA Austria Finanzdienstleistungen (ab 08/2012 ARIC), CONTI: Die Continentale Lebensversicherung, DO: Donau Allgemeine, FILI: Finance Life Lebensversicherung, GEN: Generali, GERL: HDI Lebensversicherung AG, GRAWE: Grazer Wechselseitige, HAN: HDI Versicherung AG, HELVE: Helvetia, HYPOV: Hypo-Versicherung, MERK: Merkur, MUKI: MuKi Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, NUER: Nürnberger, OÖ: Oberösterreichische, PRO: protecta.at, RORS: Roland Rechtsschutz, STDLI: Standard Life, UNIQA: UNIQA Insurance Group AG, VAV: VAV, WA: Allianz Elementar, WST: Wiener Städtische, WÜ: Wüstenrot, ZK: Zürich A ns talte n unte r 1,5 % B e s tand ; 2 3 % G R A W E ; 2 % A R IC ; 2 % G E R L ; 2 % O Ö ; 2 % V A V ; 2 % B A C A ; 3 % W S T ; 3 % F IL I; 3 % Dieses Diagramm zeigt, dass jeder EFM Versicherungsmakler das Best Advice System, das ihm gesetzlich vorgeschrieben ist, auch mit Leidenschaft lebt. Best Advice wird gelebt. Durch unser internes Best Advice System und die Arbeiten in den Produktausschüssen ist es uns möglich den Markt im Auge zu behalten, neue Produkte zu bewerten, Rahmenvereinbarungen nach zu verhandeln und somit die besten Produkte am Markt für unsere Kunden zu finden konnten in drei Sparten neue Best Advice Produkte aufgenommen werden, womit EFM nun über 21 Best Advice Produktpartner in den folgenden Sparten verfügt: Bauwesen Berufsunfähigkeit Betriebsbündel Betriebshaftpflicht Eigenheim/Haushalt Kfz Krankenversicherung Lebensversicherung Privathaftpflicht Rechtsschutz Unfallversicherung B C A ; 3 % M E R K ; 4 % Z K ; 4 % D O ; 1 1 % G E N; 8 % UNIQ A ; 7 % W A ; 7 % A V D ; 5 % W Ü; 5 % S T D L I; 4 % Abb.: EFM Jahresnettoprämien, Stand Juni 2013 VAV CONTI, GERL, NUER DO, HELVE UNIQA DO, GEN, VAV, WA, WÜ GEN, MERK, VAV MERK, MUKI, UNIQA, WST DO, FILI, HYPOV, NUER, STDLI PRO, ZK ARAG, HAN, RORS MERK, UNIQA, WÜ Permanent arbeiten wir daran in allen Sparten Best Advice Produkte zu entwickeln, um unseren Kunden einen noch besseren Schutz bieten zu können.

12 16 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 17 Statements Unser Franchising Franchising ist eine auf gemeinsamen, langfristigen, wirtschaftlichen Erfolg ausgerichtete Partnerschaft, bei der die Selbständigkeit der beteiligten Partner im Vordergrund steht. Christian Profer EFM Franchiseunternehmer in Lienz, seit 2008 Am Anfang war mir der Begriff Franchising etwas suspekt. Nachdem ich aber Josef Graf und die Vorteile des EFM Franchisesystems kennengelernt hatte, wurde ich innerhalb eines Jahres Partner der EFM. Die großen Vorteile sehe ich in den abgeleiteten Vorteilen durch die starke Marke und die gemeinsame Systemzentrale, da ich organisatorische Sachen (EDV, Marketing, Produktentwicklungen etc.) ausgliedern kann. Alles in allem bekomme ich im Wesentlichen das, was ich als Versicherungsmakler brauche. Und ich weiß wovon ich spreche, denn ich bin seit fast 30 Jahren in der Branche. Neues Jahr, neues Team, neue Strategie. Das Jahr 2012 stand ganz im Zeichen der Expansion. So wurde bereits Anfang des Jahres das Expansionsteam durch zwei Mitarbeiter verstärkt. Das fünfköpfige Team war vom Start weg voll dabei. So wurde mit Unterstützung von der internationalen Franchiseconsulting Firma SYNCON der gesamte Rekrutierungsprozess aufgerollt und neu definiert. Dabei entstanden unter anderem die Expansionsstrategie, die Zielgruppendefinierung und die Expansionsziele der EFM. Zwei Roadshows im ersten Halbjahr. Basierend auf der neuen Expansionsstrategie wurden bereits in den ersten Monaten zwei Roadshows geplant. Während die erste Informationsveranstaltung 120 Minuten mit EFM eher klein angelegt war, war die zweite österreichweite Roadshow ein Auftakt für eine sich jährlich wiederholende Veranstaltung: der EFM Expertennachmittag. Im März und April tourten die Expansionsmanager gemeinsam mit Branchenkollegen Akad. Vkfm. Reinhard Jesenitschnig zum Thema Was Versicherungen verschweigen durch Österreich. Im Fokus der Veranstaltungsreihe standen Diskussion und Erfahrungsaustausch zum aktuellen Buch von Jesenitschnig. Das neue Konzept funktionierte und die Veranstaltung war mit rund 90 Besuchern ein voller Erfolg und wird in den kommenden Jahren regelmäßig wiederholt werden. 18 neue Franchiseunternehmer in einem Jahr. Die neue Strategie wirkt. Durch die Verstärkung des Teams haben sich im Jahr neue Partner der EFM angeschlossen. Ein besonderer Meilenstein war die Eröffnung des 70. Büros in Österreich, welches zugleich das erste in Vorarlberg war. Somit hat die EFM nun alle Bundesländer erschlossen. Am Jahresende umfasste das EFM Franchisesystem bereits 86 Franchiseunternehmer, wobei mit rund 60 Interessenten bereits mehrere Gespräche geführt wurden. Solidaritätsfonds für Franchiseunternehmer. Bei vorübergehender Berufsunfähigkeit eines EFM Versicherungsmaklers erhält dieser eine monatliche Rente aus dem Solidaritätsfonds. Dieser wird durch die EFM Gemeinschaft finanziert. Durch diesen Fonds war es möglich in den letzten acht Jahren sechs Franchiseunternehmer mit einer Summe von rund EUR zu unterstützen. Andrea Lichtenöcker EFM Franchiseunternehmerin in Mödling, seit 2004 Vor meinem Beitritt zur EFM hatte ich viel mehr Verwaltungsaufwand und konnte in derselben Zeit weniger Umsatz machen. Mit der EFM schaffte ich innerhalb eines Jahres mehr als den doppelten Umsatz als zuvor und konnte somit Personal aufstocken und mich auf mein Kernthema, Neukundenakquise und Vertrieb, konzentrieren. Ich kann dadurch auch qualitativ wesentlich besser arbeiten als zuvor. Nutzen Sie ab sofort all das, was die EFM Versicherungsmakler gemeinsam mit der Systemzentrale in den letzten 20 Jahren entwickelt haben. Johann Berthold EFM Franchiseunternehmer in Mannersdorf, seit 2005 Ich hätte nie gedacht, dass die Kunden ohne mein direktes, aktives Zutun von selbst ins Büro kommen. Aber es ist soweit. Im Schnitt kommen pro Woche 3-5 Personen, quasi als Laufkundschaft, zu mir ins Büro. Steter Tropfen höhlt den Stein... auch wenn man den Erfolg nicht immer gleich sieht, kontinuierliche Pressearbeit, Marketing und Präsenz in der Region sind wichtig und zahlen sich aus! Man muss nur ein gewisses Maß an Geduld haben und darf am Anfang nicht zu schnell zu viel erwarten. Jetzt bin ich die Nr. 1 vor Ort!

13 1 8 G esch ä f t s b er i ch t G esch ä f t s b er i ch t 1 9 PR-Kampagne Versicherungsradar Onlinebereich der EFM merklich weiterentwickelt. EFMVersicherungsratgeber Johann Schumich Hauptstraße Mannersdorf am Leithagebirge Tel.: 02168/ Johann Berthold Versicherungsmakler Einbrüche im Jahr Die Statistiken sind besorgniserregend: Jeden Tag werden in Österreich ca. 40 Einbrüche verübt. Davon betroffen sind nicht nur Wohnungen und Villen in der Stadt, sondern auch Einfamilienhäuser am Land. Sobald die Wohnung unbewohnt aussieht, haben Einbrecher ein leichtes Spiel. Jährliche Prämie , , , , ,00 149,04 163,94 204,12 207,00 382,27 233,23 * Beispiele bezogen auf: 30-jähriger Versicherungsnehmer, wohnhaft im städtischen Bereich, Wohnnutzfläche 90 m2; inkl. erw. Privathaftpflicht; Berechnungsbasis: Zahlweise jährlich, Stand Mai 13 Wann zahlt die Versicherung? Versicherer lehnen sehr oft ungerechtfertigt Schäden aufgrund grober Fahrlässigkeit ab. Beachten Sie bitte, dass die Versicherung, vor allem in der Kfz-Haftpflichtversicherung oder der Unfallversicherung, auch bei Vorliegen grober Fahrlässigkeit bezahlen muss. Bei Unfällen unter Alkoholeinfluss gibt es jedoch ganz eigene Richtlinien. Grundsätzlich kann man bei einigen Versicherungssparten die grobe Fahrlässigkeit mit einschließen. Sprechen Sie mit Ihrem Versicherungsmakler und lassen Sie Ihre Polizzen anpassen. Mehr Informationen dazu bei Ihrem EFM Versicherungsmakler. Johann Schumich Versicherungsmakler EFM Eisenstadt Hauptstraße 32, 7064 Oslip Tel: (02684) Anzeige Großes Unfallrisiko auf Skipisten Im vergangenen Winter ereigneten sich Unfälle auf Österreichs Pisten. Egal ob durch Fremdeinwirkung oder eigene Schuld die Kosten nach einem Unfall sind fast untragbar. Da die gesetzliche Unfallversicherung keine Unfälle, die in der Freizeit passieren, deckt, sollten Sie privat vorsorgen. Mit einer privaten Unfallversicherung bekommen Sie nach einem Unfall je nach Vertrag und Grad der erlittenen Invalidität eine Versicherungssumme ausbezahlt. Privathaftpflicht Sollten Sie auch einmal einen Unfall verursachen, sollten Sie mit einer Privathaftpflichtversicherung vorgesorgt haben. Diese Versicherung ersetzt alle Schäden, wenn Sie an dem Unfall schuld sind auch abseits der Piste. Sicherheitsplus gibt Ihnen die Ausfallversicherung, die einspringt, wenn der schuldige Unfallgegner nicht für Ihre Schäden aufkommen kann. Mehr Informationen dazu bei Ihrem EFM Versicherungsmakler. EFM Eugendorf Salzburgerstr. 7/Top Eugendorf / , WERBUNG Ist Ihr Auto wichtiger als Sie selbst? Viele Personen versichern ihre Güter (Auto, Wohnung, Haus etc.) besser als sich selbst. Das kann jedoch schwerwiegende Folgen mit sich bringen. Hier das kleine 1x1 der Personenversicherungen. Unfallversicherung? Eine Unfallversicherung kommt für etwaige Folgeschäden nach einem Unfall auf. Auf der einen Seite werden Heilkosten oder Verletztentransporte bezahlt. Auf der anderen Seite können mit den Leistungen aus der Unfallversicherung auch Umbauten an Ihrem Haus/Ihrer Wohnung (z.b. rollstuhlfreundliches Badezimmer) bezahlt werden. Berufsunfähigkeitsversicherung? Eine unerwartete schwere Krankheit oder ein Unfall können im schlimmsten Fall zu einer Berufsunfähigkeit führen. Das bedeutet, Sie können Ihrer Arbeit nicht mehr nachgehen. Die gesetzliche Pension reicht jedoch meist nicht aus, den Lebensstandard zu halten, denn Fixkosten (z.b. Miete, Strom, Kredite usw.) bleiben bestehen, während das gewohnte Gehalt ausbleibt. Um Ihre Existenz und die Ihrer Familie zu sichern, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung notwendig. Ablebensversicherung? Diese Versicherung dient in Ihrem Todesfall dazu, Ihre Familie ausreichend abzusichern, denn die gesetzliche Hinterbliebenenrente reicht selten aus, um den Lebensstandard zu halten. Krankenversicherung? Diese Versicherung erstattet Kosten für die Behandlung bei Erkrankung, Mutterschaft oder auch nach Unfällen. Außerdem wird bei einem Krankenhausaufenthalt mehr Komfort garantiert. Mehr Informationen erhalten Sie bei Ihrem EFM Versicherungsmakler. Paul Paukowitsch & Franz Eder Europaplatz 6 bzw. Schillerplatz 3/ St. Pölten Tel.: 02742/77425 bzw /26533 Werbung Jährliches Sparpotential für KURIER SONNTAG, 14. OKTOBER 2012 MEIN GELD 15 KURIER SONNTAG, 14. OKTOBER 2012 Gut abgesichert Haushalte Versicherungsradar: Bester Schutz für weniger Geld bis zu Euro Eine aktuelle Studie der EFM Ver- Risikolebensversicherung sowie Berufsunfähigkeitsrente für den Ernstfall vorgesorgt. hält man keine Beratung und Gegensatz zu einem Versisicherungsmakler, mit über 50 speziell verhandelte Produk- cherungsvertreter oder keinem te scheinen in all diesen Ver- agentdie Standorten Nr. 1Versichein Österreich, gleichen gar nicht auf. Falls rungsanbieter, sondern seiergibt enorme nem KundenPreisunterschiede und dem Bestsich jemand mit Versicherungen nicht gut auskennt, be- Advice Prinzip verpflichtet. bei Versicherungen. Viele österreisteht die Gefahr, dass man irr- Das bedeutet, dass der Makchische Haushalte bezahlen ler den Kunden das beste viel zu tümlich eine Versicherung Angebot aus gesamten abschließt, die manhohe eventuellprämien, dadem auf das Vergleigar nicht benötigt oder sogar österreichischen Versichechen wird.muss Für einen rungsmarkt anbieten bereits hat. Oder manvergessen und das zum besten Preis- ergibt schließt eine Versicherung durchschnittlichen Haushalt ab, die Deckungen enthält, Leistungs-Verhältnis. Der beivorteil einer richtig versicherist auch, dass Kunden die nicht notwendigsich sind und bei mehreren Anbietern ver- Sparextra Geld kosten. Die größte ten Familie ein erhebliches Gefahr ist jedoch, dass man sichert sein können, densprachen nur einen Ansprech-mit Gerzwar eine günstige potential. Versiche- nochwir partner haben. Roman Hosner rung abschließt, im Scha-Kreuzberger, traud densfall aber keine VersicheThomas Danklmaier, EFM Verrungsdeckung hat. und Etwa bei einem Trendsportunfall, sicherungsmakler im Ennstal. weiß Graf. Die wichtigen Informationen befinden sich oft im Kleingedruckten. Auf Details achten: Um sich und die Familie gut, aber kostengünstig abzusichern, ist eine Beratung empfehlenswert Entscheidungen abwägen: Gute Versicherungen ersparen Ärger und Geld EnnsSeiten: Stimmt es, dass man Vergleichen zahlt sich aus. Mit der richtigen Versicherung kann man in 30 Jahren bis zu Euro sparen.... VON CHRISTINA BADELT cher innerhalb dieser Bandbreite befin- W enn die Freude über das neue Auto groß ist, nimmt man vielleicht auch eine kostenintensivere KFZ-Versicherung in Kauf. Das kann jedoch schon bald teuer werden. Denn nur wer Versicherungsprämien und enthaltene Leistungen rechtzeitig vergleicht, gewinnt und spart langfristig. Das bestätigt auch eine aktuelle und umfassende Erhebung der EFM Versiche- rungsmakler. Verglichen wurden über bestehende Versicherungspolizzen, die in einem typischen Versicherungswarenkorb eines österreichischen Haushaltes zu finden sind: Kfz-, Familienunfall-, Eigenheim-, Haushalts-, Rechtsschutz- und Risikolebensversicherung sowie Berufsunfähigkeitsrente. Um für genau diese typischen Versicherungen die besten Angebote zu legen, wurden Service Wie Sie Versicherungsfallen vermeiden B ei Versicherungsverträgen hat das Kleingedruckte oft große Auswirkungen. Folgende Beispiele geben Einblick in mögliche Risken: Auflösung: Es handelt sich um eine Familienunfallversicherung. Für Kinder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr entfällt der Versicherungsschutz zur Gänze. Familienunfallversicherung Haushaltsversicherung Ihr Kind im Alter von 18 Jahren wird bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Aufgrund der vereinbarten Leistungen mussten Sie eine Entschädigungszahlung von Euro erhalten es wird aber nichts ausbezahlt. dort in einem Kasten verschlossen. Beides wird beim Einbruch gestohlen. Ihre Versicherung leistet nicht. Auflösung: Im Keller sind oft nur Möbel, Werkzeuge, Fahrräder, Reise- und Sportutensilien, Heizmaterial und so weiter versichert. Sie fahren auf Urlaub und in Ihrem Haus wird eingebrochen. Aus Sicherheitsgründen haben Sie Ihre Münzsammlung im Wert von 5000 Euro im Keller gelagert. Auch Bargeld in der Höhe von 3000 Euro haben Sie Gut beraten: Gemeinsam mit dem Experten Angebote vergleichen Fachgerecht Versicherungen pro Haushalt wirklich so viel bei schließt man nicht alle Versicherungen einsparen Tage ab und derden Markt ist riesig, kann? Paperboy auch was die auf bringt s Kreuzberger: In der Theorie, ja. Beratungsne! n! Smartpho IhrDer angebote fotografiere aktuelle Vergleich zeigt die maxishortcut diese Seite betrifft. kooaba Einfach Gratis-AppErsparnis App-Store zwischen teuerster und Die male Hier untergibt s im aus. scheidet zahlt sich günstigster Versicherung je Sparte auf. + Vergleichenzu den Angeboten man zwigsmakler Alle EsDetailinfos handelt sich dabei sicherlich um Extschen VersiVersicherun Ihr der EFM cherungsagendirekt aufaus Erfahrung wissen wir remfälle. Smartphone ten, -vertretern aber, dass sich über 90% der Österreiund -maklern: KFZ-Versicherung Sie haben ein Auto (Listenpreis Euro) gekauft. Nach einem Jahr haben Sie einen Unfall mit Totalschaden. Bergung und Transport kosten 550 Euro. Die Versicherung X leistet Euro Entschädigung. Von der Versicherung Y hätten Sie bei gleicher Prämie Euro erhalten. Auflösung: Die Höhe der Versicherungsleistung orientiert sich an den Eurotaxwerten. Der Wert Ihres Fahrzeuges sinkt in den ersten Monaten enorm. Es gibt jedoch Versicherungen, die sich bei der Entschädigung in den ersten Monaten am Kaufpreis orientieren (Versicherung Y). alle am Markt bedeutenden Versicherungsunternehmen berücksichtigt teilweise mit verhältnismäßig hohen Unterschieden: Bei den einzelnen Gesellschaften variieren die Prämien oft weit über 100 Prozent, bei der Familienunfallversicherung sogar um rund 250 Prozent. Musterfamilien Um das Spar- potenzial besser zu verdeutlichen, wurden für die Erhebung zwei Musterfamilien Erwachsene, 32 Jahre alt, zwei Kindern, zwei Kfz gegenübergestellt. Während die eine Familie immer gute Versicherungskonditionen erhält, ist die andere Familie immer beim teuersten Anbieter versichert. Hier liegt der Unterschied im Jahr trotz vergleichbarer Leistungen bei rund 3500 Euro. Das wären in 30 Jahren bis zu Euro, fasst Josef Graf, Vorstand der EFM Versicherungsmakler die Ergebnisse zusammen. Der aktuelle Vergleich zeigt die maximale Ersparnis zwischen teuerster und günstigster Versicherung je Sparte auf. Es handelt sich dabei sicherlich um Extremfälle. In der täglichen Praxis erleben wir aber regelmäßig Haushalte, die deutlich über 1000 Euro jährlich einsparen könnten, wenn sie die Versicherungen wechseln würden. Bei vielen Produkten des täglichen Lebens wie Lebensmittel, Urlaube oder Elektronikartikel vergleichen Österreichers Konsumenten immer wieder. Bei Versicherungsprodukten, wo ein deutliches Sparpo- tenzial vorhanden ist, jedoch eher selten. Das ist Folge der schwierigen Vergleichbarkeit der einzelnen Versicherungsprodukte, oft gepaart mit Unwissenheit, erklärt Graf. Preis ist nicht alles Neben dem reinen Preis muss auch auf die Leistungen der Versicherungen und die Gesamtlebenssituation geachtet werden. Aus diesem Grund ist es ratsam, sich von einem unabhängigen Experten beraten zu lassen. Graf: Herkömmliche Versicherungsvergleichsprogramme im Internet sind eine Orientierungshilfe für Preis-Leistungs-Vergleiche. Man kann dort gezielt nach einer Standardprämie für eine Versicherung suchen, jedoch er- Versicherungsprämienunterschiede für Haushalte Wie viel kann sich ein durchschnittlicher Haushalt an Versicherungskosten pro Jahr ersparen? Versicherung Familienunfall Risikolebensversicherung Mann Risikolebensversicherung Frau Berufsunfähigkeitsrente Mann Berufsunfähigkeitsrente Frau Kfz Versicherung Golf Kfz Versicherung Audi Rechtsschutz Eigenheim Haushalt Summe Differenz Familie A Familie B Differenz in Prozent Euro pro Jahr Nichtraucherhaushalte, die Erwachsenen sind 32 Jahre alt, die Kinder sind 5 Jahre und 3 Jahre alt. Familie A zahlt jährlich bei den selben Leistungen um rund 3500 Euro weniger Versicherungspräme als Familie B. Das heißt, in 30 Jahren kann sich der Haushalt Euro an Versicherungskosten ersparen. Quelle: EFM Versicherungsmakler, Stand Oktober 2012 EFM Admont, Gertraud Kreuzberger, Hall 299, 8911 Admont, 03613/20022, Versicherungsagenten den.verin der täglichen Praxis erleben wir sind selbstständig tätige sicherungsvermittler, die verregelmäßig Haushalte, bei denen deuttraglich an einen oder mehrere Versicherer gebunden lich und über tausend Euro jährlich eingevon diesen betraut sind, Verwerden können, wenn Versichesicherungsverträge spart zu vermitteln und abzuschließen. rungen gewechselt werden. Viele Leute Den Kunden gegenüber bevergleichen zu wenig und zahlen somit steht Deklarationspflicht sowie die Aufklärungsverpflichletztendlich Jahr für Jahr zu viel für ihre tung über die jeweiligen Agenturverhältnisse.Versicherungen. Versicherungsvertreter EnnsSeiten: Haben Sie deshalb ist bei einem Versicherungsunternehmen angestellt. den Versicherungsradar gemacht? Seine Aufgabe ist es, für sein Ja. Wir haben Unternehmen ProdukteHosner: zu verkaufen. bestehende Versicherungspolizzen durchforstet, Versicherungsmakler Ein Makler wiederum ist im um einen typischen Versicherungswarenkorb für österreichische Haushalte zu definieren. Andererseits EFM: In Zahlenhaben wir in den letzten zwölf MonaBest Advice Die EFM Versicherungsmakler sind mit über (detaillierter Vergleich unter 50 Standorten, 85 Versicherungsmaklern, über 300 Beschäftigten, ca Privatkunden und 3500 Unternehmen mit einem Prämienumsatz von ca. 110 Mio. Euro die Nr. 1 auf dem Markt in Österreich. Experten in Ausschüssen und Familienunfall Fachabteilung sondieren professionell alle österreichischen Risikolebensversicherung Mann Versicherungsprodukte und vergleichen Leistungen,Risikolebensversicherung VerFrau tragsklauseln und Preise der Branche und entwickelnberufsunfähigkeitsrente daraus Mann verbesserte Spezialprodukte. Die eruierten Best-Advice-VorBerufsunfähigkeitsrente Frau teile können so direkt und automatisch an Kunden weiterkfz Versicherung Golf gegeben werden. Mit den Klientenanwälten und derkfz eigeneversicherung Audi Spezialhaftpflicht, können die EFM Versicherungsmakler Rechtsschutz grundsätzlich den besten Gesamtversicherungsschutz ÖsEigenheim terreichs bieten. EFM wurde 1991 von Josef Graf gegründet. Haushalt EFM Irdning, Roman Hosner, Trautenfelserstr. 13, 8952 Irdning, 03682/22752, EFM Schladming, Thomas Danklmaier Lange Gasse 454, 8970 Schladming, 03687/24220, ten Fremdverträge überprüft, wobei die Prämienunterschiede signifikant sichtbar wurden. EnnsSeiten: Was sind denn typische Versicherungen für Haushalte? Hosner: Jeder Haushalt mit Kindern verfügt normalerweise über eine Familienunfall-, Haushalts-, Rechtsschutz- und ein bis zwei Kfz Versicherungen. Viele haben auch eine Eigenheimversicherung und mit einer Versicherungsradar der EFM Versicherungsmakler Summe Familie A, Graz 296,126,101,230,250,644,503,236,224,280,2.890,- Familie B, Kufstein Jährliche Ersparnis 1.028,336,198,332,443,1.386,1.066,487,537,612,6.425,- 732, 210, 97, 102, 193, 742, 563, 251, 313, 332, 3.535,- *Beispiele bezogen auf: Familie (Erwachsene, 32 Jahre, Kinder, 3 und 5 Jahre), Nichtraucherhaushalt, wohnhaft in Graz bzw. Kufstein, gerundete Jahresprämien, Stand: 10/2012 EnnsSeiten: Und Sie kamen auf ein theoretisches Sparpotential von bis zu Euro im Jahr? Kreuzberger: Erschreckenderweise ja. Um das Sparpotential besser zu verdeutlichen, wurden zwei Musterfamilien Erwachsene, 32 Jahre alt, zwei Kindern, zwei Kfz gegenübergestellt. Während die eine Familie immer gute Versicherungskonditionen erhält, ist die andere Familie immer beim teuersten Anbieter versichert. Bei den einzelnen Gesellschaften variieren die Prämien vom billigsten zum teuersten oft weit über 100 Prozent. Das heißt, man könnte sich in dreißig Jahren bis zu Euro ersparen. Man darf jedoch nicht vergessen die Leistungen auch zu beachten. Günstige, aber auch teure, Versicherungen können gravierende Deckungslücken enthalten. EnnsSeiten: Warum vergleichen so wenige bei Versicherungsprodukten? Danklmaier: Das ist vermutlich eine Folge von Bequemlichkeit und unter Umständen auch Unwissenheit, da Österreicher generell sehr oft vergleichen wenn man nur an Lebensmittel, Elektronikgeräte oder den nächsten Urlaub denkt. EnnsSeiten: Was ist mit OnlineVergleichsprogrammen? Danklmaier: Versicherungsvergleichsprogramme im Internet sind eine Orientierungshilfe für Preis-Leistungsvergleiche. Man erhält dort jedoch keine Beratung und speziell verhandelte Produkte scheinen in all diesen Vergleichen gar nicht auf. Man darf nicht einfach die günstigste Versicherung nehmen ohne auf die Leistungen zu achten, denn das könnte bedeuten, dass man vielleicht unzureichend versichert ist und die Versicherung im Ernstfall nicht bezahlt. Auch eine unnötige oder Doppelversicherung wäre dann möglich. Die wichtigen Informationen sind einfach oft im Kleingedruckten. Preis ist nicht alles. EnnsSeiten: Was würden Sie unseren Lesern raten? Hosner: Vergleichen, vergleichen, vergleichen. Und wer sich die Arbeit sparen und sicher gehen möchte, das beste Preis-Leistungsverhältnis am Markt zu bekommen, sollte zum Versicherungsmakler gehen. Jährliches Sparpotential für Haushalte bis zu Euro Eine aktuelle Studie der EFM Versicherungsmakler, mit über 50 Standorten die Nr. 1 in Österreich, ergibt enorme Preisunterschiede bei Versicherungen. Viele österreichische Haushalte bezahlen viel zu hohe Prämien, da auf das Vergleichen vergessen wird. Für einen durchschnittlichen Haushalt ergibt sich bei einer richtig versicherten Familie ein erhebliches Sparpotential. Wir sprachen mit Harald Horn, EFM Versicherungsmakler in St. Veit/Glan. Woche: Stimmt es, dass man pro Haushalt wirklich so viel bei den Versicherungen einsparen kann? Horn: In der Theorie, ja. Der aktuelle Vergleich zeigt die maximale Ersparnis zwischen teuerster und günstigster Versicherung je Sparte auf. Es handelt sich dabei sicherlich um Extremfälle. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass sich über 90% der Österreicher innerhalb dieser Bandbreite befinden. In der täglichen Praxis erleben wir regelmäßig Haushalte, bei denen deutlich über tausend Euro jährlich eingespart werden können, wenn Versicherungen gewechselt werden. Viele Leute vergleichen zu wenig und zahlen somit letztendlich Jahr für Jahr zu viel für ihre Versiche- zu verdeutlichen, wurden zwei rungen. Musterfamilien Erwachsene, 32 Jahre alt, zwei Kindern, zwei Woche: Haben Sie deshalb den Kfz gegenübergestellt. WähVersicherungsradar gemacht? rend die eine Familie immer gute Versicherungskonditionen Horn: Ja. Wir haben erhält, ist die andere Familie bestehende Versicherungspo- immer beim teuersten Anbieter lizzen durchforstet, um einen versichert. Bei den einzelnen typischen Versicherungswa- Gesellschaften variieren die renkorb für österreichische Prämien vom billigsten zum Haushalte zu definieren. An- teuersten oft weit über 100 Prodererseits haben wir in den zent. Das heißt, man könnte letzten zwölf Monaten sich in dreißig Jahren bis zu Fremdverträge überprüft, wo Euro ersparen. Man bei die Prämienunterschiede darf jedoch nicht vergessen die signifikant sichtbar wurden. Leistungen auch zu beachten. Günstige, aber auch teure, VersiWoche: Was sind denn typische cherungen können gravierende Versicherungen für Haushalte? Deckungslücken enthalten. Horn: Jeder Haushalt mit Kindern verfügt normalerweise über eine Familienunfall-, Haushalts-, Rechtsschutz- und ein bis zwei Kfz Versicherungen. Viele haben auch eine Eigenheimversicherung und mit einer Risikolebensversicherung sowie Berufsunfähigkeitsrente für den Ernstfall vorgesorgt. Horn: Erschreckenderweise ja. Horn: VersicherungsvergleichUm das Sparpotential besser sprogramme im Internet sind EFM St. Veit/Glan Harald Horn, Oktoberplatz 4/1, 9300 St. Veit/ Glan, Tel.: /285 58, eine Orientierungshilfe für Preis-Leistungsvergleiche. Man erhält dort jedoch keine Beratung und speziell verhandelte Produkte scheinen in all diesen Vergleichen gar nicht auf. Man darf nicht einfach die günstigste Versicherung nehmen ohne auf die Leistungen zu achten, denn das könnte bedeuten, dass man vielleicht unzureichend versichert ist und die Versicherung im Ernstfall nicht bezahlt. Auch eine unnötige oder Doppelversicherung wäre dann möglich. Die wichtigen Informationen sind einfach oft im Kleingedruckten. Preis ist nicht alles. *Beispiele bezogen auf: Familie (Erwachsene, 32 Jahre, Kinder, 3 und 5 Jahre), Nichtraucherhaushalt, wohnhaft in Klagenfurt bzw. Kufstein, gerundete Jahresprämien, Stand: 9/2012 Woche: Danke für das informative Gespräch. WERBUNG EnnsSeiten: Danke für das informative Gespräch. Vergleichen, vergleichen, vergleichen. Und wer sich die Arbeit sparen und sicher gehen möchte, das beste Preis-Leistungsverhältnis am Markt zu bekommen, sollte zum Versicherungsmakler gehen. tigster Versicherung je Sparte auf. Es handelt sich dabei sicherlich um Extremfälle. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass sich über 90% der Österreicher innerhalb dieser Bandbreite befinden. In der täglichen Praxis erleben wir regelmäßig Haushalte, bei denen deutlich über tausend Euro jährlich eingespart werden können, wenn Versicherungen gewechselt werden. Und Sie kamen auf ein theoretisches Sparpotential von bis zu Euro im Jahr? Das sind Euro in dreißig Jahren! Warum vergleichen so wenige bei Versicherungsprodukten? *Beispiele bezogen auf: Familie (Erwachsene, 32 Jahre, Kinder, 3 und 5 Jahre), Nichtraucherhaushalt, wohnhaft in Innsbruck bzw. Kufstein, gerundete Jahresprämien, Stand: 10/2012, nähere Details unter Das ist vermutlich eine Folge von Bequemlichkeit und unter Umständen auch Unwissenheit, da Österreicher generell sehr oft vergleichen wenn man nur an Lebensmittel, Elektronikgeräte oder den näch- Was würden Sie unseren Lesern raten? Danke für das informative Gespräch. Mehr unter KontaKt CHRONIK 12. JULI 2012 Jährliches Sparpotenzial für Haushalte bis zu Euro 17 Eine aktuelle Studie der EFM Versicherungsmakler, mit über 50 Standorten die Nr. 1 in Österreich, ergibt enorme Preisunterschiede bei Versicherungen. Viele österreichische Haushalte bezahlen viel zu hohe Prämien, da auf das Vergleichen vergessen wird. Beispiele bezogen auf: Familie (Erwachsene, 32 Jahre, Kinder, 3 und 5 Jahre), Nichtraucherhaushalt, wohnhaft in Klagenfurt bzw. Kufstein, gerundete Jahresprämien, Stand: 10/2012 Versicherungsradar der EFM Versicherungsmakler Familienunfall Risikolebensversicherung Mann Risikolebensversicherung Frau Berufsunfähigkeitsrente Mann Berufsunfähigkeitsrente Frau Kfz Versicherung Golf Kfz Versicherung Audi Rechtsschutz Eigenheim Haushalt Summe Familie A, Klagenfurt 290,126,101,230,250,634,510,236,224,280,2.881,- Familie B, Kufstein 1.028,336,198,332,443,1.386,1.066,487,537,612,6.425,- Jährliche Ersparnis 738, 210, 97, 102, 193, 752, 556, 251, 313, 332, 3.544,- haushalt, wohnhaft inwobei Klagenfurt Kufstein, gerundete Jahresprämien, 10/2012 Ganzer: Stand: Das ist vermutlich die bzw. Prämienunterschiede Für einen durchschnittlichen eine Folge von Bequemlichkeit Haushalt ergibt sich bei einer signifikant sichtbar wurden. richtig versicherten Familie ein Int.: Was sind denn typische und unter Umständen auch erhebliches Sparpotential. Wir Versicherungen für Haushalte? Unwissenheit, da Österreicher generell sehr oft vergleichen sprachen mit Peter Lindner, Profer: Jeder Haushalt mit wenn man nur an Lebensmittel, Akad. Vkfm. Christian Profer, Roland Gratl und Bernd Ganzer, Kindern verfügt normalerweise Elektronikgeräte oder den nächsefm Versicherungsmakler in Ost- über eine Familienunfall-, Haus- ten Urlaub denkt. halts-, Rechtsschutz- und ein bis tirol und Oberkärnten. Int.: Was ist mit Onlinezwei Kfz-Versicherungen. Viele Int.: Stimmt es, dass man pro haben auch eine Eigenheimver- Vergleichsprogrammen? Haushalt wirklich so viel bei sicherung und mit einer RisikoleGanzer: Versicherungsverden Versicherungen einsparen bensversicherung sowie Berufsgleichsprogramme im Internet kann? unfähigkeitsrente für den Ernstfall sind eine Orientierungshilfe für vorgesorgt. Preis-Leistungsvergleiche. Man Int.: Und Sie kamen auf ein erhält dort jedoch keine Beratung theoretisches Sparpotential von und speziell verhandelte Produkte scheinen in all diesen Vergleichen bis zu Euro im Jahr? gar nicht auf. Gratl: Erschreckenderweise ja. Um das Sparpotenzial besser Man darf nicht einfach die zu verdeutlichen, wurden zwei günstigste Versicherung nehmen Musterfamilien Erwachsene, 32 ohne auf die Leistungen zu achjahre alt, zwei Kindern, zwei ten, denn das könnte bedeuten, Kfz gegenübergestellt. Während dass man vielleicht unzureichend In der täglichen Praxis erleben die eine Familie immer gute versichert ist und die Versichewir regelmäßig Haushalte, bei Versicherungskonditionen erhält, rung im Ernstfall nicht bezahlt. denen deutlich über tausend Euro ist die andere Familie immer Auch eine unnötige oder Doppeljährlich eingespart werden kön- beim teuersten Anbieter versi- versicherung wäre dann möglich. nen, wenn Versicherungen ge- chert. Die wichtigen Informationen sind wechselt werden. Viele Leute verbei den einzelnen Gesellschaf- einfach oft im Kleingedruckten. gleichen zu wenig und zahlen Preis ist nicht alles. somit letztendlich Jahr für Jahr ten variieren die Prämien vom Int.: Was würden Sie unseren zu viel für ihre Versicherungen. billigsten zum teuersten oft weit über 100 Prozent. Das heißt, Lesern raten? Int.: Haben Sie deshalb den man könnte sich in dreißig Jahren Lindner: Vergleichen, vergleiversicherungsradar gemacht? bis zu Euro ersparen. chen, vergleichen. Und wer sich Profer: Ja. Wir haben Man darf jedoch nicht vergessen die Arbeit sparen und sicher bestehende Versicherungspoliz- die Leistungen auch zu beachten. gehen möchte, das beste Preiszen durchforstet, um einen typi- Günstige, aber auch teure, Versi- Leistungsverhältnis am Markt zu schen Versicherungswarenkorb cherungen können gravierende bekommen, sollte zum Versichefür österreichische Haushalte zu Deckungslücken enthalten. rungsmakler gehen. definieren. Andererseits haben Int.: Warum vergleichen so Int.: Danke für das informawir in den letzten zwölf Monaten wenige bei Versicherungsprotive Gespräch Fremdverträge überprüft, dukten? Lindner: In der Theorie, ja. Der aktuelle Vergleich zeigt die maximale Ersparnis zwischen teuerster und günstigster Versicherung je Sparte auf. Es handelt sich dabei sicherlich um Extremfälle. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass sich über 90 % der Österreicher innerhalb dieser Bandbreite befinden. EFM Terfens, Willi Purner Versicherungsmakler Umlberg 57, 6123 Terfens 05224/ OSTTIROLER BOTE EFM Großkirchheim Peter Lindner Döllach Großkirchheim Tel EFM Lienz Akad. Vkfm. Christian Profer & Roland Gratl Amlacher Str. 3/ Lienz Tel EFM Matrei Bernd Ganzer Pfarrangerweg Matrei Tel Nähere Infos zu weiteren Vorteilen auf: Abb.: Auszüge PR-Kampagne, 2012 Versicherung 3,80 Josef Graf: 2011 war das Rekordjahr unserer 21jährigen Firmengeschichte. Das Highlight dieses Jahres war sicher die Jubiläumskreuzfahrt im Sommer, bei der wir 660 Gäste an Bord einer Jungfernfahrt von Venedig nach Dubrovnik und über Koper zurück nach Venedig waren. JG: Im Vordergrund steht das Thema Expansion. Wir denken, dass wir in den nächsten drei bis fünf Jahren massiv wachsen werden, deshalb auch die Verstärkung durch die beiden Expansionsmanager Ernst Vallant und Helmut Egel. Darüber hinaus diskutieren wir intern über die Gründung einer Beteiligungsgesellschaft, bei der sich sozusagen die Franchiseunternehmer auch an der Muttergesellschaft beteiligen können. Und darüber hinaus möchten wir ein ernstes Wort mitreden, wenn in den nächsten 15 Jahren am Markt weit über Maklergesellschaften zum Kauf anstehen, weil eine Familiennachfolge nicht in Frage kommt. EFM auf Expansionskurs: Wer mit uns rechnet, merkt auch, es rechnet sich AC: Warum machen Sie das gerade jetzt, wo doch ein wirtschaftlich schwieriges Umfeld kommuniziert wird? JG: Ganz einfach, ich erachte ein antizyklisches Verhalten für sinnvoll. So verkaufe ich derzeit auch privat einige meiner Wohnungen, weil alle anderen momentan teuer kaufen. Wir sind nicht am Ende der Krise, sondern eher am Anfang. Da wird der Druck noch stärker. Deshalb wird unser Konzept noch interessanter und Professionalität in den verschiedenen Versicherungsbereichen immer wichtiger. Und der Wunsch unserer Kunden, dass wir auch das Großgeschäft professionell abdecken, ist da. In wirtschaftlich instabilen Zeiten erkennen wir einen klaren Trend: starke Systeme und starke Makler. Große Makler haben die Chance größer zu werden. Schwache werden einfach schwächer Josef Graf AC: Wie wird sich die Schuldenkrise aus Ihrer Sicht in den nächsten ein bis zwei Jahren auf das Geschäft in der Versicherungsbranche auswirken? JG: Die Menschen sind verunsichert, nicht nur die Berater, sondern vor allem die Endkunden. Sie brauchen deshalb ein Mehr an kompetenter Beratung. Das heißt, EFM-Vorstand Josef Graf (m) mit den neuen Expansionsmanagern Helmut Egel (l) und Ernst Vallant (r) EFM Vorstand Josef Graf hat große Ziele für die Zukunft Abb.: AssCompact Titelinterview, Februar 2012 In den Branchenmedien stets präsent. Die EFM Versicherungsmakler AG ist ein wichtiger Partner für die Fachmedien der Versicherungsbranche. Wir betreiben intensive Pressearbeit mit der primären Zielsetzung der Expansion. Dabei wollen wir über Neuigkeiten und Besonderheiten aus unserem Unternehmen kommunizieren egal ob mittels redaktionellem Bericht, Interview oder Statement. Nicht selten stößt das innovative Denken der EFM auf große Resonanz aus der Branche. Zusätzlich zu den monatlichen Aktivitäten in Printmedien, wird auch häufig in Onlinemedien über die EFM berichtet. Außerdem gibt es einen monatlich erscheinenden EFM Newsletter für Franchiseinteressenten. Unsere Medienaktivitäten sind auf unserer Website in der Rubrik Presse dokumentiert, außerdem können die Pressespiegel der letzten Jahre heruntergeladen werden. EFM versicherungsmakler neuer standard bei vorsorgeprodukten lebensversicherungsprodukte standen in letzter Zeit immer wieder im mittelpunkt der kritik. nun haben die efm versicherungsmakler, mit über 50 standorten die nr. 1 in Österreich, gemeinsam mit der hypo versicherung ein einzigartiges vorsorgeprodukt entwickelt, das einen neuen standard in der Branche setzt und die kosten bis zur hälfte reduziert. D ie Entwicklungen im Vorsorgebereich sowie die Diskussionen rund um dieses wichtige Thema veranlassten die EFM Versicherungsmakler die Branchenvertreter Mitte Juni zu einem Vorsorgeworkshop einzuladen. Hauptthema dabei war die Zukunft der Vorsorgeprodukte und deren Kostengestaltung. Der Verein für Konsumenteninformation, Arbeiterkammer, Kapitalanlagegesellschaften und Vertreter zahlreicher Versicherungsunternehmen waren sich bald darüber einig: es muss hier ein Umdenken stattfinden. Der Grund: Einfachheit, Transparenz und Fairness müssen in den Vordergrund rücken. Die neuen Tarife sollten einfach nachvollziehbar und verständlich sein. Ein mühsames Studieren der Bedingungen, um die Kosten zu ermitteln, muss reduziert werden. Dazu muss jeder Vertragspartner (Versicherung, Kapitalanlagegesellschaft, Makler) einen Schritt auf den Kunden zu gehen. Für die EFM Versicherungsmakler geht der zukünftige Weg eindeutig in Richtung geringerer und laufender Provisionen. Nach dem Workshop waren sich alle Teilnehmer über den neuen Weg einig. Viele habe jedoch eine abwartende Haltung eingenommen, eine Handvoll hat sich mit der EFM an den Verhandlungstisch gesetzt und einige wenige sind nun auf der Zielgeraden. Die Hypo Versicherung ist das erste Unternehmen, das die Vorgaben mit der Hypo Vitaldynamikpension mit EFM Kundenvorteil in die Tat umgesetzt hat. NAcH 10 JAHrEN WIEDErEINStIEG BEI EFM 55 riscontrol 09/12 Horn: Vergleichen, vergleichen, vergleichen. Und wer sich die Arbeit sparen und sicher gehen möchte, das beste Preis-Leistungsverhältnis am Markt zu bekommen, sollte zum Versicherungsmakler gehen. sten Urlaub denkt. In der Theorie, ja. Der aktuelle Vergleich zeigt die maximale Ersparnis zwischen teuerster und güns- KontaKt Woche: Was würden Sie unseren Lesern raten? Bis zu Euro sparen Stimmt es, dass man pro Haushalt wirklich so viel bei den Versicherungen einsparen kann? Woche: Warum vergleichen so wenige bei Versicherungsprodukten? Horn: Das ist vermutlich eine Folge von Bequemlichkeit und unter Umständen auch Unwissenheit, da Österreicher generell sehr oft vergleichen wenn man nur an Lebensmittel, Elektronikgeräte oder den nächsten Urlaub denkt. Woche: Und Sie kamen auf ein theoretisches Sparpotential von Woche: Was ist mit Online-Verbis zu Euro im Jahr? gleichsprogrammen? Eine aktuelle Studie der EFM Versicherungsmakler, mit über 50 Standorten die Nr. 1 in Österreich, ergibt enorme Preisunterschiede bei Versicherungen. Viele österreichische Haushalte bezahlen viel zu hohe Prämien, da auf das Vergleichen vergessen wird. Wir sprachen mit Willi Purner, EFM Versicherungsmakler in Terfens. EFM Abb.: Auszüge Lokal- und Regionalmedien, MEIN GELD AssCompact: Herr Graf, wie hat sich die EFM im vergangenen Jahr 2011 entwickelt sind Sie zufrieden mit dem Erreichten? AC: Was steht für Ihr Unternehmen im Jahr 2012 im Vordergrund was sind Ihre Ziele und wie möchten Sie diese erreichen? Nach dem Motto 3 mal 4% ist ein sehr transparentes, einfach nachvollziehbares und sehr kostengünstiges Produkt entstanden. Der Kunde bezahlt von der einbezahlten Prämie: 4% Versicherungssteuer 4% Vertriebskosten (lfd.) 4% Verwaltungskosten Dazu kommen nur noch Risikokosten. Die Veranlagung erfolgt in der Vitaldynamikpension der Security KAG. Die Security KAG veranlagt Milliarden an Eigenund Kundengeld höchst erfolgreich für den gesamten GRAWE Konzern, national und international. Deshalb genießen die Manager hier unser grundsätzliches Vertrauen. Wir würden uns mehr Häuser mit demselben kundenorientierten Weg wünschen., so Josef Graf, EFM Vorstand. Das Modell repräsentiert eine perfekte Lösung zur Risikoadaptierung hinsichtlich Lebensalter und Veranlagungserfolg. Die für die Pensionsveranlagung notwendigen 3 Risikophasen werden ausschließlich in risikoverträgliche und genau berechnete Lebensabschnitte gelegt. Die Anpassung des Risikos an die Restlaufzeit bewirkt, dass eine absolute Pensionssicherheit bei weitem wahrscheinlicher ist als bei herkömmlichen Modellen. Die jährlich verrechneten Management-Kosten betragen in Summe 0,75% der Deckungsrückstellung - damit stellt diese Vitaldynamikpension auch kostenseitig ein absolut einzigartiges Modell in Österreich dar. Nach Ablauf des Vertrages hat der Kunde neben der Auszahlung der Ablaufleistung die Möglichkeit, sich eine lebenslange Rente auf Basis der garantierten Rententafel AVÖ 2005R Unisex auszahlen zu lassen. Analog zur bereits 2010 entwickelten PZV mit EFM Kundenvorteil verzichtet die Hypo Versicherung auf Kosten bei Kündigung, Prämienfreistellung oder Prämienreduktion, sollte der Kunde eine schwere Erkrankung, Pflegebedürftigkeit oder Berufsunfähigkeit erleiden. Ebenso wird auf die Kosten der Prämienfreistellung in Folge von Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit, Antritt einer Elternkarenz und Familienhospizkarenz verzichtet. Die Hypo Vitaldynamikpension mit EFM Kundenvorteil setzt einen neuen Standard und ist ein wichtiges Signal an die Versicherungsbranche und an alle Kunden, dass sich vorsorgen auch wirklich lohnt. veranstaltung Versicherung A Versicherung B Versicherung C Versicherung D Versicherung E Mögliche Ersparnis Versicherungssumme Was fällt unter grobe Fahrlässigkeit? Wenn Sie eine rote Ampel oder ein Stoppschild überfahren oder sich nach einem herabgefallenen Handy bücken und somit einen Unfall verursachen, handeln Sie grob fahrlässig. Auch unbeaufsichtigte Kerzen, die einen Brand verursachen, können dazu führen, dass Sie von der Versicherung kein Geld sehen. EFM Eugendorf: Michael Kopf, Monika Hagspiel und Peter J. Greimeister Foto: KK Kronen Zeitung/Wien Morgen Versicherungsanbieter Versicherungsmakler Wenn Sie grob fahrlässig handeln, also Ihre allgemeinen Sorgfaltspflichten stark vernachlässigen und somit ein Versicherungsfall eintritt, kann das Versicherungsunternehmen tatsächlich die Leistung verweigern. Seite 54 / 3. November 2012 / Gesamtauflage: Artikel gleichlautend erschienen in allen Ausgaben Haushalt Vergleich der EFM Versicherungsmakler Paul Paukowitsch & Franz Eder Bis zu Euro Sparpotenzial Ein Einbrecher benötigt durchschnittlich vier Minuten, um in Ihr Heim einzubrechen und Schäden im Wert von durchschnittlich Euro zu verursachen. Dabei werden bevorzugt Bargeld, Handys und Schmuck aber auch Fernseher und Laptops gestohlen. Heutzutage sind die Verbrecher schon so gut organisiert, dass man in die Trickkiste greifen muss, um vor ihren Übergriffen sicher zu sein. So empfiehlt sich neben Sicherheitstüren, Zylinderschlössern und Alarmsystemen auch ein guter Nachbarschaftskontakt. In- formieren Sie keinesfalls die allgemeine Öffentlichkeit am Anrufbeantworter oder über Facebook über Ihre Abwesenheit. Achten Sie auch darauf, dass Ihr Postkasten regelmäßig geleert wird. Da Sie sich jedoch nie zu 100% absichern können, sollten Sie eine Haushaltsversicherung, die unter anderem auch Schäden durch Einbruch, Feuer und Sturm deckt, abschließen. Dadurch ist Ihr gesamter Wohnungsinhalt wie Möbel, Kleidung, elektronische Geräte, Bargeld und Schmuck versichert. Bei letzteren beiden gibt es bei Einbruch jedoch Entschädigungshöchstgrenzen. Wie bei allen Versicherungen, gibt es auch bei Haushaltsversicherungen unterschiedliche Leistungen und Prämien. Ihr EFM Versicherungsmakler ist keinem Versicherungsunternehmen verpflichtet und kann für Sie die optimale Versicherung finden. Wann die Versicherung nicht zahlt 2012 war die EFM regelmäßig in mehr als 50 lokalen und regionalen Medien vertreten. Darunter befinden EXPERTENTIPP: von Dieses Dokument dient ausschließlich Ihrer persönlichen Information. Die Weitergabe oder Übermittlung an Dritte ist nicht gestattet Aus diesem Grund konzentrieren wir uns in unserer Kundenkommunikation auf Expertentipps, Versicherungsvergleiche und Aufklärungsarbeit. Abgesehen von der groß angelegten Marketingkampagne, wenden sich die einzelnen EFM Versicherungsmakler so mit regelmäßigen Zeitungskolumnen, Vorträgen und Mailings an ihre Kunden, um sie über die wichtigsten Versicherungsthemen aufzuklären. Experten-Tipp FOTOLIA/PAVEL3949 Die EFM Versicherungsmakler AG sieht es als ihre Aufgabe die österreichische Bevölkerung darüber aufzuklären, wie wichtig es ist auch im Versicherungsbereich zu vergleichen, da so sehr viel Geld eingespart aber auch sehr viele Deckungslücken vermieden werden können. sich Medien wie Bezirksblätter, Woche, Platzhirsch, Niederösterreichische Nachrichten, Burgenländische Volkszeitung, St. Veiter und viele mehr. EFM Nach mehreren Jahren Pressearbeit werden alle EFM Versicherungsmakler bestätigen: Pressearbeit wirkt! Immer wieder gibt es Anfragen aufgrund der Artikel in den Zeitungen und Magazinen und nicht selten ergeben sich daraus neue Kundenbeziehungen. SHUTTERSTOCK Lokale Medienpräsenz. Viele Medien nahmen die Presseaussendung zur Versicherungsradar-Erhebung auf und berichteten davon. So war die EFM unter anderem auf mehr als einer Seite im Kurier und sogar auf Seite 5 der österreichweiten Kronen Zeitung vertreten. Außerdem wurde ein Interview mit dem Vorstand der EFM zu diesem Thema im ORF ausgestrahlt. Des Weiteren wurde die Aktion lokal und regional durch Einschaltungen der EFM Büros verstärkt. Viele der EFM Makler wurden auf die Artikel angesprochen, auch Neukunden konnten gewonnen werden. Insgesamt konnte ein Werbefaktor von 5,7 erreicht werden. Titelinterview mit EFM Vorstand Josef Graf und den neuen Expansionsmanagern Helmut Egel und Ernst Vallant Regina Brandstetter, Versicherungsmaklerin und Vermögensberaterin in Unter-Oberndorf/NÖ, überrascht mit Wiedereinstieg bei den EFM Versicherungsmaklern, mit über 50 Standorten die Nr. 1 in Österreich. Brandstetter war bereits vor zehn Jahren EFM Franchiseunternehmer, stieg dann aber wieder aus. Seit Mai 2012 ist sie wieder dabei. Frau Brandstetter, danke fürs Kommen. Ihr Wiedereinstieg in die EFM hat in der Branche einige Fragen aufgeworfen. Wie begann Ihre Geschichte mit der EFM eigentlich? Meine Karriere begann im Innendienst einer Versicherung, bei der ich mehrere Ausbildungen zum Sachspartenprofi genießen konnte. Ich wusste zum damaligen Zeitpunkt zwar wie ein Maklerbetrieb funktioniert, hatte aber wenig vertriebstechnisches Know how. Da ich damals immer nur im Innendienst tätig war, hatte ich auch keinen Kundenstock. Als ich den Entschluss gefasst hatte mich selbständig zu machen, habe ich u.a. auch die Franchisemesse besucht, wo ich die EFM kennen lernte. Die Entscheidung war damals für mich klar wenn ich es schaffen konnte, dann nur mit der Unterstützung von Josef Graf und seiner EFM. Ich habe in den ersten zwei Jahren wirklich sehr viel gelernt und bin bis heute überzeugt, dass die Entscheidung die ersten Schritte meiner Selbständigkeit mit EFM zu gehen, die richtige war. Warum haben Sie dann nach zwei Jahren die EFM verlassen? Nachdem ich gemeinsam mit der EFM den Sprung in die Selbständigkeit erfolgreich geschafft hatte, wollte ich es nach zwei Jahren im Alleingang versuchen und habe mich aus diesem Grund von dem Unternehmen getrennt. Abgesehen davon war die EFM damals nicht annähernd auf dem Stand von heute. Ich hatte das Gefühl, dass ich es auch alleine schaffe und ich wollte meinen eigenen Weg in der Selbständigkeit finden. Wie ist es dazu gekommen, dass Sie nun doch wieder bei der EFM sind? Da ich mich damals im Positiven von der EFM getrennt habe, war es für mich eine Freude zu sehen, wie gut sich das Unternehmen in den letzten Jahren in allen Bereichen entwickelt hat. Zu jener Zeit war es für mich die richtige Entscheidung zu versuchen mich als Einzelkämpferin durchzusetzen. In den letzten Jahren habe ich aber erkannt, dass meine wirklichen Stärken, nämlich der Vertrieb und der direkte Kontakt mit Regina Brandstetter meinen Kunden, leider viel zu kurz gekommen sind. Ich musste feststellen, dass es viele arbeitsintensive Tätigkeiten, wie Administration oder Werbung gibt, die als Versicherungsmakler rund um das eigentliche Versicherungsgeschäft zu erledigen sind. All die Tätigkeiten, die ich tagsüber nicht erledigen konnte, habe ich in den letzten Jahren in der Nacht oder am Wochenende aufgearbeitet. Das treibt einen manchmal an seine Grenzen und ich wollte mich einfach wieder auf das Kerngeschäft konzentrieren. 16 Versicherung setzen auf PR als wichtigstes Marketingmittel wurde jedoch auch der EFM auf Expansionskurs: Wer mit uns rechnet, merkt auch, es rechnet sich 2012 steht bei den EFM Versicherungsmaklern verstärkt im Zeichen der Expansion. So haben sich in den ersten fünf Monaten 2012 bereits 10 neue Franchiseunternehmer der EFM angeschlossen. Eine Versicherungsmaklerin unter ihnen war bereits einmal dabei und hat sich jetzt nach 10 Jahren wieder für die EFM entschieden. Die Expansion der EFM schreitet zügig voran. In Salzburg konnten zwei Büros mit je drei neuen Franchiseunternehmen eröffnet werden, in Niederösterreich waren es zwei Büros mit je einem Versicherungsmakler. Doch auch in der Bundeshauptstadt konnte ein weiteres Büro mit zwei Versicherungsmaklern eröffnet werden. Ernst Vallant, EFM Expansionsmanager für Versiche- Wie sind Ihre ersten Eindrücke nach der Heimkehr? Meine Erwartungen wurden bis jetzt in jedem Punkt übertroffen. Besonders die Professionalität der Systemzentrale hat mich bisher besonders begeistert. Ich habe das Gefühl, dass sich hier nur motivierte Mitarbeiter befinden, die professionell und mit Routine an ihre Aufgaben herangehen und vor allem mitdenken. Trotzdem fehlt die menschliche Komponente keinesfalls ganz im Gegenteil, wir wurden sehr herzlich aufgenommen und hatten auch gleich das Gefühl dazuzugehören. Vielen Dank für das informative Gespräch. EFM Salzburg: Walter Kumaus, Daniel Seidl, Stefan Svoboda (hinten), Verena Zefferer, Mag. Michael Miller und Renate Benedik (vorne) GEMEINSAM NOch ErFolGrEIcHEr! EFM auf Erfolgskurs bereits 10 neue Makler dieses Jahr Von der EFM Versicherungsmakler AG Und EFM nimmt Ihnen diese Arbeiten ab? Ja, genau da setzt das Konzept der EFM an. Es gibt so viele Vorteile, die uns Versicherungsmaklern durch einen Beitritt zuteil werden. Durch die zentralen Produktverhandlungen, Marketing und moderne EDV wird mir und meiner Mitarbeiterin sehr viel Arbeit abgenommen und ich kann mich nun endlich wieder meinem Kerngeschäft widmen. n Sie am : Bleibe. EFM News dazu online Ball! Mehr Interesse an einer Kooperation? Ernst Vallant Expansionsmanger für Versicherungsmakler/-agenten/-vertreter EFM - MIT über 50 STANDORTEN DIE NR. 1 IN ÖSTERREIch Juni 2012 Egal ob im Endkundenbereich oder in der Branche - die EFM Versicherungsmakler Fachmagazin für Risiko- und Kapitalmanagement EFM setzt auf antizyklisches Verhalten Titelinterview 27 Februar 2012 Unsere Präsenz am Markt Der Versicherungsradar zeigt grundsätzlich die erheblichen Prämienunterschiede bei einzelnen Versicherungsprodukten auf. Dazu wurden bestehende Versicherungspolizzen durchforstet, um einen typischen Versicherungswarenkorb für einen ideal versicherten Haushalt zu definieren. Anhand dieses Versicherungswarenkorbs wurden dann zwei Musterfamilien gegenübergestellt, wobei Familie A immer die günstigste und Familie B immer die teuerste Prämie zugewiesen wurde. Somit ergab sich ein theoretisches, jährliches Sparpotenzial von Euro für einen österreichischen Haushalt. Es handelt sich dabei sicherlich um Extremfälle. Aus Erfahrung wissen wir aber, dass sich über 90 % der Österreicher innerhalb dieser Bandbreite befinden Leider vergleichen Österreicher in Sachen Versicherungen noch immer viel zu wenig, obwohl ein enormes Einsparungspotenzial besteht. Wir wollten mit dieser Erhebung die Österreicher für dieses Thema sensibilisieren und gleichzeitig vermitteln, wie wichtig das Vergleichen von Versicherungen ist. Mit der Headline Jährliches Sparpotenzial für Haushalte bis zu Euro rüttelten die EFM Versicherungsmakler die Bevölkerung im Herbst 2012 wach. Mittels Versicherungsradar wurden dabei 29 Versicherungsanbieter miteinander verglichen, wobei sich ein erhebliches Sparpotenzial für österreichische Haushalte ergab. rungsvermittler, dazu: Auf der Seite der Versicherungsindustrie konnte ich die EFM in den letzten sechs Jahren als konsequenten aber sehr fairen Verhandlungspartner kennenlernen. Die professionelle Vorgehensweise, die Art und Weise wie die EFM Versicherungsmakler und die Systemzentrale zusammenarbeiten und sich ergänzen, hat mich vom ersten Augenblick an begeistert. Heute bin ich knapp vier Monate mit an Bord und kann erst jetzt den vollen Umfang des EFM Angebotes einschätzen. Das EFM Franchisesystem bietet ein Konzept für eine wirtschaftlich erfolgreiche und sichere Zukunft. Helmut Egel, EFM Expansionsmanager für Vermögensberater, weiter: Auf allen Kanälen muss sich die Beraterbranche mit Eingriffen des Gesetzgebers auseinandersetzen: bei Anforderungen zur Berufsausübung, bei Informations- und Dokumentationspflichten ebenso wie bei veränderten produktspezifischen Merkmalen. All das sind gute Gründe, mit einem starken Partner an der Sei- te zusammenzuarbeiten. Der Wiedereinstieg von Regina Brandstetter, EFM Versicherungsmaklerin, Vermögensberaterin und dipl. Versicherungstreuhänderin aus EFM Unter-Oberndorf in Niederösterreich bestätigt Qualität und Weiterentwicklung der EFM. Sie war bereits von 2000 bis 2001 Franchiseunternehmerin der EFM, verließ dann aber das Unternehmen. Ich wollte meinen Weg in der Selbständigkeit alleine suchen und habe deshalb die EFM nach zwei Jahren verlassen., so Brandstetter. Für mich hat die damalige Situation einfach nicht gepasst, allerdings war die EFM damals nicht annähernd auf dem Stand von heute. Zehn Jahre später kehrt die verlorene Tochter nun zurück. Auf der Seite der Versicherungsindustrie konnte ich die EFM in den letzten sechs Jahren als konsequenten aber sehr fairen Verhandlungspartner kennenlernen. Die professionelle Vorgehensweise, die Art und Weise wie die EFM Versicherungsmakler und die Systemzentrale zusammenarbeiten und sich ergänzen, hat mich vom ersten Augenblick an begeistert. Ernst Vallant Ich habe in den letzten zehn Jahren erkannt, dass man als Versicherungsmakler viele Dinge rund um das eigentliche Versicherungsgeschäft machen muss. Das treibt einen manchmal an seine Grenzen und ich wollte mich einfach wieder auf das Kerngeschäft, Ver- EFM Guntramsdorf: Helmut Tuma und Regina Brandstetter EFM Unter-Oberndorf Abb.: Auszüge Branchenmedien, 2012

14 20 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 21 Website in neuem Glanz. Um den aktuellen Anforderungen an Technik, Benutzerfreundlichkeit, Suchmaschinenoptimierung und Design zu entsprechen, wurde die Webpräsenz der EFM Versicherungsmakler überarbeitet. Gleichzeitig wurden die dargestellten Informationen optimiert und auch der Gewerbe- und Landwirtschaftsbereich (vorher eine eigene Website) wurden integriert. Der Relaunch fand Ende 2012 statt und sorgte nicht nur innerhalb der EFM für Begeisterung. Das Layout ist optisch ansprechender und auch die Leistung der Website im Bezug auf Serverkapazität und Schnelligkeit wurde verbessert. Ziel der Website ist es Kunden, Franchiseinteressenten und Presse aktuelle Informationen zukommen zu lassen und somit zum Ansprechpartner Nummer 1 in Versicherungsfragen zu werden. Abb.: EFM Website nach dem Relaunch, 2012 Facebook. Um auch jüngere Zielgruppen zu erreichen, konzentrieren sich die EFM Versicherungsmakler seit Anfang 2012 auf Social Media, vor allem Facebook. Die EFM Strategie dahinter ist es, soziale Aktivitäten der EFM Makler zu bewerben, aber auch informative Tipps zu saisonalen Themen zu geben und interne Informationen (Jubiläen, Eröffnungen etc.) zu geben. Hauptmedium dabei ist die Unternehmensseite von EFM, deren Beiträge von den EFM Maklern geteilt werden. Teilnahme an Messen. Ganz nach dem Motto Show your flag! war die EFM auch 2012 auf allen wichtigen Branchenmessen vertreten: 03/12: FONDSprofessionell Kongress, Wien 04/12: ÖVM Forum, Linz 09/12: AssCompact Trendtag, Wien 11/12: Franchisemesse, Wien Die Hauptzielgruppe bei diesen Messen sind Interessenten am Franchisesystem. Dieses Ziel spiegelt auch die inhaltliche und visuelle Standgestaltung wider. Neben innovativen Produkten und modernster Technik, ist unser Expansionsteam auch meist mit einem Vortrag oder an einer Podiumsdiskussion vertreten. Außerdem steht der persönliche Kontakt zu unseren Produktpartnern im Vordergrund, weshalb wir gewährleisten, dass kompetente Gesprächspartner aus den Fachabteilungen am Messestand zur Verfügung stehen. Des Weiteren bilden sich unsere Mitarbeiter auf diesen Messen auch immer wieder fort. Abb.: Impressionen Messen, 2012 Unsere Geschäftsergebnisse Trotz Stagnation der gesamten Versicherungsbranche, konnten die EFM Versicherungsmakler 2012 die Umsätze steigern und sogar erstmals eine Gewinnausschüttung vornehmen. Entwicklung der Versicherungsbranche* Im Jahr 2012 verzeichnete die österreichische Versicherungswirtschaft einen leichten Rückgang um 1 % auf EUR 16,3 Milliarden verrechnetes Prämienvolumen. Damit liegt Österreich hinter dem Aufwärts-Trend aller europäischen Versicherer, die einen Zuwachs von 1,6 % verzeichnen konnten. Die österreichischen Versicherungsleistungen 2012 betrugen EUR 12,8 Milliarden. Hauptgrund für das schlechte Ergebnis, verglichen mit Resteuropa, war wohl die Leben-Sparte. Hier sank das Prämienvolumen 2012 in Österreich um 6,9 %. Trotz leichten Anstiegs der Kranken- und Unfallsparte sank somit das Gesamtergebnis der Personenversicherungen um 4,2 % auf EUR 9,2 Milliarden. In der Sachversicherung hingegen konnte die österreichische Versicherungswirtschaft um 3,3 % auf EUR 7,1 Milliarden zulegen. Betrachtet man die Spartenanteile an den österreichischen Gesamtprämien, hat dennoch die Leben-Sparte mit 39,9 % die Nase vorne, gefolgt von Schaden (25,7 %), Kfz (18,1 %), Kranken (10,8 %) und Unfall (5,5 %). *Quellen: VVO, FMA, insurance europe Bilanzentwicklung Die Bilanzsumme der EFM Versicherungsmakler AG erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 16,9 % auf EUR 5,3 Millionen. Zum Jahresende weist die AG ein seit dem Vorjahr gestiegenes Eigenkapital von EUR 2,2 Millionen auf. Jedoch ist auch das Fremdkapital und somit die fiktive Schuldentilgungsdauer etwas angestiegen. Wir konnten 2012 erstmals seit Bestehen der EFM eine Gewinnausschüttung vornehmen. Ertragslage Die Umsätze der EFM Versicherungsmakler AG sind im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 % gestiegen. Durch einen erhöhten Personalaufwand im Expansionsbereich sind jedoch auch die Kosten angestiegen, weshalb sich das Betriebsergebnis zum Vorjahr geringfügig verschlechtert hat. Besonders erfreulich ist jedoch, dass man 2012 das erste Mal einen Gewinnvortrag übernehmen konnte und somit auch eine Gewinnausschüttung an die Aktionäre möglich war.

15 22 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 23 Jahresbilanz zum 31. Dezember 2012 BILANZ Veränderung TEUR % TEUR % TEUR % Immaterielle Vermögensgegenst , , ,1 Sachanlagen 79 1, , ,8 Finanzanlagen 66 1,2 31 0, ,9 Anlagevermögen , , ,9 Vorräte 65 1,2 71 1,6-6 -8,5 Lieferforderungen , , ,1 Konzernforderungen 29 0,5 0 0,0 29 0,0 Übrige Forderungen , , ,0 Liquide Mittel und eigene Anteile 441 8, ,8-2 -0,5 Umlaufvermögen , , ,2 Rechnungsabgrenzungsposten 67 1,3 66 1,5 1 1,5 AKTIVA , , ,9 BILANZ Veränderung TEUR % TEUR % TEUR % Grundkapital , ,7 0 0 Kapitalrücklagen , ,6 0 0 Gewinnrücklagen 171 3, , ,0 Bilanzgewinn 393 7, , ,6 Eigenkapital , , ,7 Unversteuerte Rücklagen* 3 0,1 3 0,1 0 0 Eigene Mittel , , ,7 Rückstellungen 84 1,6 65 1, ,2 Verbindlichkeiten , ,4 4 0,7 Langfristiges Fremdkapital , ,8 23 3,7 Rückstellungen 153 2, , ,3 Lieferantenverbindlichkeiten , , ,1 Übrige Verbindlichkeiten 215 4, , ,6 Konzernverbindlichkeiten 18 0,3 58 1, ,0 Kurzfristiges Fremdkapital , , ,0 Fremde Mittel , , ,1 PASSIVA , , ,9 * ohne Berücksichtigung von allfälligen latenten Steuern

16 24 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 25 Gewinn- und Verlustrechnung 1. Jänner bis 31. Dezember 2012 Erläuterungen zu Posten der GuV ERTRAGSLAGE Veränderung TEUR % TEUR % TEUR % Umsatzerlöse , , ,0 Sonst. betriebliche Erträge 85 0,7 50 0, ,0 Betriebliche Erträge , , ,3 Provisionsaufwand , , ,7 Personalaufwand , , ,7 Abschreibungen , , ,4 Sonst. betriebliche Aufwände , , ,9 Betriebsergebnis 283 2, , ,7 Finanzerträge 69 0,6 61 0,6 8 13,1 Finanzaufwendungen 0 0,0-1 0, ,0 Finanzergebnis 69 0,6 60 0,6 9 15,0 Ergebnis d. gewöhnlichen Geschäftstätigkeit 352 3, , ,6 Steuern von Einkommen u. Ertrag -92-0, , ,4 Jahresüberschuss 260 2, , ,7 Zuweisung von Rücklagen -31-0, , ,4 Gewinn-/Verlustvortrag aus Vorjahr 164 1, , ,9 Bilanzgewinn 393 3, , ,6 Aufspaltung Umsatzerlöse Veränderung TEUR % TEUR % TEUR % Provisionserlöse , , ,6 Boni , , ,6 EDV 117 1, , ,4 AVC , , ,8 Einmalige Franchisegebühr 100 0,9 33 0, ,2 Sonstige 300 2, , ,2 Umsatzerlöse , , ,0 Aufwand in Relation zum Umsatz Veränderung TEUR % TEUR % TEUR % Provisionsaufwand lfd , , ,2 Provisionsaufwand Boni , , ,3 Provisionsaufwand EDV 39 33, , ,4 Personalaufwand SZ Abschreibung Sonstiger betr. Aufwand Zinsenaufwand Aufwand , , ,7

17 26 Geschäftsbericht Geschäftsbericht 27 Ausblick Mit der neuen EU Vermittlerrichtlinie sind wesentliche gesetzliche Veränderungen zu erwarten. EFM ist aufgrund ihrer strategischen Ausrichtung der letzten Jahre auf diese neuen Branchenentwicklungen gut vorbereitet. Der weiters 2012 installierte Complianceausschuss überwacht zukünftig Qualitätssicherung und Kundenorientierung. Partnermanagement wird intensiv am Ausbau des Partnermanagements gearbeitet. Ziel ist es jedenfalls die Partner zukünftig in Partnermanagementaufgaben standardisierter und aktiver zu betreuen. Nur so kann im Sinne des Franchisings die größtmögliche Synergiewirkung durch effizientes und reibungsloses Zusammenwirken der Partner wie auch hohe und gleichbleibend steigende Qualität sichergestellt werden. Und damit auch der langfristige wirtschaftliche Erfolg der Partner. Organisation. Ab dem zweiten Halbjahr 2013 wird die EFM Systemzentrale an zwei Standorten tätig sein. EDV & IT. Im technischen Bereich erwarten wir spätestens 2014 ein neues Release der Verwaltungssoftware auf Web basierend. Strategisch bedeuten diese Veränderungen, dass EDV Weiterentwicklungen ausgelagert werden und es daher zur Verschmelzung der EFM IT Services GmbH mit der EFM AG kommen wird. Die restlichen 25 % der Gesellschaftsanteile der EFM IT Services GmbH wurden bereits erworben. Expansion. Um das Ziel der 300 Standorte in den nächsten 10 Jahren in Österreich zu erreichen, wurden durch das verstärkte Expansionsteam intensive Maßnahmen gesetzt. Aus heutiger Sicht kann aufgrund der gesetzten Maßnahmen von einer kontinuierlichen Entwicklung ausgegangen werden.

18 Impressum Herausgeber & Medieninhaber: EFM Versicherungsmakler AG, Keplerstraße 105/4, 8020 Graz, Tel.: , www. efm.at/impressum. Konzeption, Redaktion und grafische Gestaltung: Romana Sattler, MA (Marketing). Fotos: Ohne Kennzeichnung - EFM Versicherungsmakler AG, S. 11 beigestellt von BALANCE, S. 12 beigestellt von Niederbichler Rechtsanwälte GmbH. Druck: Medienfabrik Graz. Hinweis: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde in der Regel eine geschlechtsneutrale Schreibweise verwendet. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass mit diesen Begriffen sowohl Frauen als auch Männer angesprochen werden.

19 EFM Versicherungsmakler AG Keplerstraße 105/4, 8020 Graz T

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR

Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Pressemappe VERSICHERUNGSRADAR Österreichweite PR Kampagne Überregionale Beiträge Versicherungsmakler Oktober - Dezember 2012 MIT ÜBER 50 STANDORTEN DIE NR. 1 IN ÖSTERREICH Entscheidungen abwägen: Gute

Mehr

Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG

Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG Geschäftsbericht 2013 EFM Versicherungsmakler AG Inhalt Vorwort 1 Kurzportrait 2 Unser Leitbild 4 Unsere Organe 5 Unser 2013 im Zeitraffer 6 Unsere Kunden 10 Unsere Produktpartner 14 Unser Franchising

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Ausgaben senken. Worum geht es? Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind.

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind. ARISECUR Versicherungs-Provider GmbH Anzengrubergasse 6-8 8010 Graz Herrn Bernhard Anesi Ospelgasse 11/4/10 1200 Wien Graz, am 16.01.2012 Bestätigung Sehr geehrter Herr Anesi! Wir bestätigen, dass Sie

Mehr

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - ÖVM Gottfried-Alber-Gasse 5/Top 5-6 A-1140 Wien Tel.: +43 1 416 93 33 Fax: +43 1 416 93 33 4 www.oevm.at Ansprechpartner

Mehr

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen -

Versicherungsunternehmen. Blickpunkt der Versicherungsmakler. - Studieninformationen - Versicherungsunternehmen im Blickpunkt der Versicherungsmakler - Studieninformationen - Dritte Auflage der umfassenden Benchmarkstudie: Versicherungsmakler und -berater beurteilen 42 Versicherungsunternehmen

Mehr

Manchmal ist es besser...

Manchmal ist es besser... Manchmal ist es besser... eine Stunde über sein Geld nachzudenken, als eine Woche dafür zu arbeiten. André Kostolany Börsenexperte Ausgaben senken. Wie kann ich meine Ausgaben reduzieren? Wie mache ich

Mehr

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google

In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 6.11.2013 In 16 Kategorien: die bestgereihten Versicherer bei Google Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für das dritte

Mehr

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien

Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 24.2.2014 Versicherer-Suche: Gewinner und Verlierer in 16 Kategorien Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos

Mehr

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen

Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen Versichern > Finanzieren > Veranlagen > Vorsorgen versichern Studenten, Angestellte, Selbstständige oder Freiberufler jeder ist anders und lebt anders, doch jeder will das gleiche: Möglichst viel Versicherungsschutz

Mehr

Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG

Geschäftsbericht. EFM Versicherungsmakler AG Geschäftsbericht 2014 EFM Versicherungsmakler AG Inhalt Vorwort 1 Kurzportrait 2 Unser Leitbild 4 Unsere Organe 5 Unser 2014 im Zeitraffer 6 Unsere Kunden 10 Unsere Produktpartner 14 Unser Franchising

Mehr

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Richtig versichert viel Geld gespart Die computergestützte Versicherungsberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Sehr geehrte Damen und Herren, nachfolgend erhalten Sie den Fragebogen zur Analyse

Mehr

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung

VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung PRESSEINFORMATION 07. Jänner 2009 VAV Versicherung präsentiert Umfrage: Wie gut kennen die Österreicher ihre Versicherung? Die Befindlichkeit der Bevölkerung zu ihrer KFZ-Versicherung Wie intensiv sind

Mehr

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test

Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Zur Verfügung gestellt von Rechtsschutz - www.das.at Vertrieb & Marketing vom 21.8.2013 Auf- und Absteiger in zwölf Bereichen: Versicherer im Online- Test Der Versicherungs-Ranking-Check von Iphos für

Mehr

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien

Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Nachricht aus Vertrieb und Marketing vom 9.7.2012 Versicherer im Online-Test: Tops und Flops in elf Kategorien Kfz, Haushalt, Vorsorge und Co.: Für elf Kategorien an Versicherungsthemen erhoben IT- Experten,

Mehr

Ein Idealist ist ein Mensch,...

Ein Idealist ist ein Mensch,... Ein Idealist ist ein Mensch,... der anderen Menschen dazu verhilft, zu Wohlstand zu gelangen. Henry Ford Ausgaben senken. Worum geht es? Wie mache ich mehr aus meinem Geld? Wie spare ich richtig? Wie sorge

Mehr

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing Leasing und mehr Jetzt neu Mobilien-Leasing Kfz-Leasing Fuhrparkmanagement Mobilien- Leasing Immobilien- Leasing Kfz-Leasing für Privat- und Geschäftskunden Fahren statt kaufen. Wir finanzieren Ihr Wunschfahrzeug.

Mehr

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns.

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Weil jeder anders ist! Mit Sicherheit mehr Service! Lehramtsstudenten, Referendare, Lehrer und Angestellte im öffent lichen Dienst zeichnen

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt.

Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt. Das Mobilitätspaket Für eine sichere Fahrt, die Sie weiterbringt. Das schönste Zuhause unterwegs Ihr Auto ist nicht nur Ihr fahrbarer Untersatz, sondern vielmehr einer der Orte für positive Momente und

Mehr

Zukunft? «Große Vorhaben brauchen eine gute Absicherung.» Ihre Zukunft. Unsere Lösung. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da.

Zukunft? «Große Vorhaben brauchen eine gute Absicherung.» Ihre Zukunft. Unsere Lösung. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. Zukunft? «Große Vorhaben brauchen eine gute Absicherung.» Ihre Zukunft. Unsere Lösung. Was immer Sie vorhaben. Wir sind für Sie da. In Kooperation mit: Ihre Schweizer Versicherung. Helvetia ist Ihr erfolgreicher

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Das individuelle Versicherungspaket für junge Menschen. Generali SMART Start. Unter den Flügeln des Löwen.

Das individuelle Versicherungspaket für junge Menschen. Generali SMART Start. Unter den Flügeln des Löwen. Das individuelle Versicherungspaket für junge Menschen. Generali SMART Start Unter den Flügeln des Löwen. Besonderer Vorteil? Gerne! In jungen Jahren beschäftigt man sich mit ganz vielen Dingen, mit der

Mehr

Herzlich willkommen! ServiceTel: (kostenlos) 0800/20 11 30 mail@oebv.com www.oebv.com. Unser Angebot:

Herzlich willkommen! ServiceTel: (kostenlos) 0800/20 11 30 mail@oebv.com www.oebv.com. Unser Angebot: ServiceTel: (kostenlos) 0800/20 11 30 mail@oebv.com www.oebv.com Herzlich willkommen! Profitieren auch Sie von den Top Beamtenkonditionen der Österreichischen Beamtenversicherung. Wir bieten alles aus

Mehr

dein start ins echte leben.

dein start ins echte leben. dein start ins echte leben. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation!

Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? nachfolgenden Präsentation! Wo liegen Ihre finanziellen Vorteile einer Zusammenarbeit und welchen Problemen stehen Sie als Verbraucher gegenüber? Mehr dazu finden Sie in der Mehr dazu finden Sie in der nachfolgenden Präsentation!

Mehr

HELMUT KAISER IHR VERSICHERUNGSMAKLER MIT HANDSCHLAG-QUALITÄT VERSICHERUNGSMAKLER GESELLSCHAFT M.B.H. & CO KG

HELMUT KAISER IHR VERSICHERUNGSMAKLER MIT HANDSCHLAG-QUALITÄT VERSICHERUNGSMAKLER GESELLSCHAFT M.B.H. & CO KG VERSICHERUNGSMAKLER GESELLSCHAFT M.B.H. & CO KG IHR VERSICHERUNGSMAKLER MIT HANDSCHLAG-QUALITÄT www.helmut-kaiser.at A-5020 Salzburg Innsbrucker Bundesstraße 67 WARUM SIE EINEN VERSICHERUNGSMAKLER EINSCHALTEN

Mehr

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS.

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

PRESSEINFORMATION 18. Juni 2013

PRESSEINFORMATION 18. Juni 2013 PRESSEINFORMATION 18. Juni 2013 Reisen mit dem PKW: Sommer, Sonne, Schadensfall - VAV Umfrage: Österreicher schätzen Risiken falsch ein! - Unterschiedlicher Kfz-Versicherungsschutz im Ausland führt zu

Mehr

Versicherungschinesisch?

Versicherungschinesisch? Versicherungschinesisch? Sehr geehrter Leser, sehr geehrte Leserin, Sie brauchen überhaupt kein Versicherungschinesisch zu verstehen Sie benötigen nur jemanden der es für Sie übersetzt. Als erfahrener

Mehr

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12

sondernewsletter krankenversicherung lcc. ihr finanz-weiter-denker August 12 Einheitsgeschlecht Versicherung Getreu dem Motto Bald sind Frauen und Männer gleich, dürfen Versicherer ab 21.12.2012 in ihren Tarifen nicht länger nach dem Geschlecht unterscheiden. Bereits in unserer

Mehr

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung

Denk WAHRHEIT. die. wohnt, auch. wohnt. dasrecht. Recht & Vertreten. Private Rechtsschutz-Versicherung die wohnt Denk wo WAHRHEIT auch wohnt, dasrecht. Recht & Vertreten Private Rechtsschutz-Versicherung alles, Denk was RECHT ist. Ob ein Streit mit dem Nachbarn oder ein Fehlkauf im Internet: Irgendetwas

Mehr

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung

Der passende Schutz für alle Ansprüche. Zurich Kfz-Versicherung Der passende Schutz für alle Ansprüche Zurich Kfz-Versicherung Für jeden genau das Richtige Wenn es um den passenden Schutz für Sie und Ihr Fahrzeug geht, kommt es darauf an, eine Versicherung zu finden,

Mehr

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen

Übersicht Grundlagen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN. Grundlage Titel. M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08-G01 VERSICHERUNGEN GRUNDLAGEN Übersicht Grundlagen Grundlage Titel M08 G01 Grundsätzliches zum Thema Versicherungen M08 G02 Gesetzliche Versicherungen M08 G03 Übersicht Versicherungen Koordinierungsstelle

Mehr

Denk. dich die. andere. nur ein HAUS, für. für. Haushalts- und Eigenheimversicherung. Zuhause & Glücklich

Denk. dich die. andere. nur ein HAUS, für. für. Haushalts- und Eigenheimversicherung. Zuhause & Glücklich Denk für andere dich die nur ein HAUS, ganze WELT. für Zuhause & Glücklich Haushalts- und Eigenheimversicherung Denk wenn was passiert, nichts ist fast passiert. Unsere eigenen vier Wände sind der Ort,

Mehr

VAV Versicherungs-AG: Genuss-Biker fahren jetzt noch günstiger

VAV Versicherungs-AG: Genuss-Biker fahren jetzt noch günstiger PRESSEINFORMATION 6. April 2011 VAV Versicherungs-AG: Genuss-Biker fahren jetzt noch günstiger 51 Prozent günstiger Haftpflicht versichert als im österreichweiten Durchschnitt Besonderes Angebot für Freizeit-Biker

Mehr

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher 8 Versicherung ist Vorsorge Wer zahlt bei Haftpflichtansprüchen oder einem Unfall

Mehr

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG SICHERHEIT. VERTRAUEN. KOMPETENZ. WIR SORGEN DAFÜR, DASS SIE VORWÄRTS KOMMEN. Als Ihr vertrauensvoller und kompetenter Partner in Sachen Versicherungen bietet Ihnen

Mehr

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten?

Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? Allianz Elementar Lebensversicherungs-AG Was tun Sie, um Ihren Lebensstandard zu erhalten? hilft! Hoffentlich Allianz. hilft Ihnen, Ihren heutigen Lebensstandard zu erhalten. Sie haben ein monatliches

Mehr

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Basler ExistenzSicherung Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese drei Eigenschaften

Mehr

Für Skifahrer und Snowboarder. Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN. Mehr als eine. Skiversicherung. www.ski-online.

Für Skifahrer und Snowboarder. Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN. Mehr als eine. Skiversicherung. www.ski-online. Für Skifahrer und Snowboarder Ideal auch für Mietski/-snowboards NOCH MEHR LEISTUNGEN ER BESTER RUNDUMSC RUNDUMSCHUTZ Mehr als eine Skiversicherung SEIT ÜBER 50 JAHREN www.ski-online.de/dsvaktiv Die Originale:

Mehr

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer.

Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. WohnFinanzierungen, Seite 1 von 6 Manche Wünsche werden mit der Zeit größer. Jetzt einmalig niedrige Kreditzinsen sichern! Mit uns werden sie wahr. Mit den Wohn- Finanzierungen. WohnFinanzierungen, Seite

Mehr

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen MultiPlus Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall,

Mehr

Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome!

Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome! That, s welcome! Meine ganz persönliche Finanzierung. Meine ganz persönliche Versicherung. Und meine ganz persönliche Bank. That s welcome! Unsere größte Stärke: Wir nehmen s persönlich. Wir sprechen Ihre

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

Vorsorge. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit!

Vorsorge. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit! Vorsorge Berufsunfähigkeitsversicherung Work-Life-Airbag. Unsere Berufsunfähigkeitsversicherung Ihre Einkommenssicherung bei Berufsunfähigkeit! IHRE SORGEN MÖCHTEN WIR HABEN Das verkannte Risiko. Ihre

Mehr

So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung

So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung Herzlich Willkommen So clever einfach wird Ihr Kfz- Betrieb zur besten Versicherung Mehr Ertrag, erhöhte Kundenbindung und Vorteile der SchadenServiceQualität Referent: Hans Günther Löckinger Chart 1 In

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann.

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. UNIQA SafeLine Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. Eine Kfz-Versicherung, die einfach mehr kann. Über 40.000 Menschen sterben jedes Jahr in Europa bei Verkehrsunfällen. Bis zu 2.500 davon

Mehr

Merkblatt Risikolebensversicherung

Merkblatt Risikolebensversicherung Merkblatt Risikolebensversicherung Die Risikolebensversicherung (RL) bietet eine günstige Möglichkeit, Ihre Hinterbliebenen finanziell abzusichern. Außerdem eignet sie sich bei einer Finanzierung als Restschuldversicherung.

Mehr

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen

Ziele der Studien. Zusätzlich bietet die Studie eine Übersicht über die unabhängigen Ziele der Studien Diese Untersuchungen haben zum Einen das Ziel, Transparenz über die Angebote (BAV, BU und KFZ) zu schaffen. Und dies vor allem mit dem Blickwinkel der wichtigsten Intermediäre auf dem

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Denk. das LEBEN. selber. lenken. Versicherungsschutz rund ums Auto. Auto & Frei

Denk. das LEBEN. selber. lenken. Versicherungsschutz rund ums Auto. Auto & Frei Denk das LEBEN selber lenken. Auto & Frei Versicherungsschutz rund ums Auto Ein Leben ohne Auto? Für die meisten von uns undenkbar. Denn schließlich steht das eigene Fahrzeug für Unabhängigkeit und Freiheit.

Mehr

DURSTIN & KOLLEGEN VERSICHERUNGSBERATER

DURSTIN & KOLLEGEN VERSICHERUNGSBERATER Lebenslanges - und Vorsorgekonzept Erstellt von: Georg Pitzl, Versicherungsberater Kanzlei Durstin & Kollegen Johann-Lipp-Str. 6 86415 Mering Telefon: (0 82 33) 79 33-0 Telefax: (0 82 33) 79 33-19 E-Mail:

Mehr

Existenzgründung in der Musikbranche

Existenzgründung in der Musikbranche Existenzgründung in der Musikbranche Teil 4 Die wichtigsten Versicherungen im Überblick Popakademie Baden-Württemberg GmbH Sami Ahmed Hafenstr. 33 68159 Mannheim Tel.: 06 21/53 39 72 53 Fax: 06 21/53 39

Mehr

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE

VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE VERSICHERUNGEN RUND UM IHR FAHRZEUG RENAULT VERSICHERUNGS-SERVICE SICHERHEIT. VERTRAUEN. KOMPETENZ. WIR SORGEN DAFÜR, DASS SIE VORWÄRTS KOMMEN! Als Ihr vertrauensvoller und kompetenter Partner in Sachen

Mehr

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic.

Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Capital Classic der ERGO Versicherung AG, Seite 1 von 5 Der Klassiker unter den Lebensversicherungen: Capital Classic. Ein Produkt der ERGO Versicherung Aktiengesellschaft. BEWÄHRT, EINFACH UND GUT. Capital

Mehr

Das Plus für Ihren Erfolg

Das Plus für Ihren Erfolg Das Plus für Ihren Erfolg Vorwort Risiken managen Existenzen sichern Risiken existieren sowohl im geschäftlichen als auch im privaten Bereich. Sie zu managen haben wir uns zur Aufgabe gemacht mit innovativen,

Mehr

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de

OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de OPEL AUTOVERSICHERUNG VOLLE RÜCKENDECKUNG. opel-autoversicherung.de Direkt beim Opel Partner versichern und viele Vorteile nutzen. Bei Ihrem Opel Partner sind Sie in allen Fragen rund um Ihr Auto in besten

Mehr

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13.

Pressekonferenz. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit. Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich. Wien, 13. Existenzbedrohung durch Berufsunfähigkeit Pressekonferenz Manfred Baumgartl Vorstandsmitglied Allianz Gruppe in Österreich Wien, 13. Juni 2012 Private Vorsorge sichert Existenz. Absicherung des Einkommens

Mehr

Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015

Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015 Zukunftsthemen der Versicherungsbranche 2015 Auftraggeber der Studie: VAV Versicherungs-Aktiengesellschaft NÜRNBERGER Versicherung AG Österreich HDI Versicherung AG ARAG SE Direktion für Österreich Befragung

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben

Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben Vermittler mit eigener Buchhaltung oder echter Unternehmer? Sie werden sicher nicht über den Tisch gezogen, wenn Sie Ihre eigenen Unterlagen haben Was macht einen echten Unternehmer aus? Unternehmungslust

Mehr

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Merkur Versicherung AG Graz, 8. 5. 2012 Merkur Versicherung: Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Gesundheitsvorsorge 2011 stark ausgebaut zum 6. Mal in Folge Wachstum deutlich über

Mehr

Gemeinsam gut betreut

Gemeinsam gut betreut Gemeinsam gut betreut Unser Angebot für Familien Krankenkassen gut: 5.2 Kundenzufriedenheit 03/2014 Krankenkasse Effiziente Verwaltung < 4.2 % der Prämien 06/2014 Bis zu 78 % Kinderrabatt Für einen optimalen

Mehr

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler

in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler in Zusammenarbeit mit dem Finanzmarketing-Verband Österreich Fachverband Versicherungsmakler RECOMMENDER 2012 AUFTRAGGEBER: FINANZ-MARKETING VERBAND ÖSTERREICH AUSFÜHRENDES INSTITUT: TELEMARK MARKETING

Mehr

Employee Benefit Team / Expertise

Employee Benefit Team / Expertise Beispiele aus der Praxis Auch diese Firmen waren vor unserer Beratung der Ansicht, dass ihre Systeme schon optimiert seien Employee Benefit Team / Expertise Disability Versicherung für Nigeria kleine Prämie,

Mehr

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung

Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Fondsgebundene Basis-Rentenversicherung Ihre Vorsorge mit Steuervorteil Mit Bruttoprämiengarantie und Ertragssicherung*! Privat vorsorgen und Steuern sparen Für den Ruhestand vorsorgen wird für alle immer

Mehr

Aktiv leben - mit Sicherheit!

Aktiv leben - mit Sicherheit! Aktiv leben - mit Sicherheit! Unfallversicherung Leben mit Sicherheit gestalten. Ihr Partner. Ihre Unfallversicherung. Über 8 Millionen Menschen verunglücken jährlich in Deutschland. Die gesetzliche Unfallversicherung

Mehr

Information für Mieter. Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg

Information für Mieter. Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg Information für Mieter Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg Guter Service, wann immer Sie ihn brauchen. Mit einem dichten Netz von 500 Geschäftsstellen sowie den Sparkassen

Mehr

Plädoyer für höhere Versicherungen

Plädoyer für höhere Versicherungen 18 Juli 2009 Plädoyer für höhere Versicherungen Der Wunsch nach finanzieller Absicherung hat in Deutschland fragwürdige Ausmaße angenommen. In vielen Haushalten, auch bei Zahnärzten, ist in den letzten

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

GUTENBERGER GUTENBERGER WARTUNGSPLAN MAX MUSTERMANN GUTENBERGER

GUTENBERGER GUTENBERGER WARTUNGSPLAN MAX MUSTERMANN GUTENBERGER WARTUNGSPLAN MAX MUSTERMANN Versicherungsmakler Ges.m.b.H. 9020 Klagenfurt Gutenbergstraße 3 I T +43 (0)463 501455-0 I F +43 (0)463 501455-15 I M office@gutenberger.at Kunde: Ansprechpartner: Herrn Klagenfurt

Mehr

MORGEN & MORGEN RATGEBER. Versicherungen, klar und transparent. NEUTRAlE BERATUNGSBASIS

MORGEN & MORGEN RATGEBER. Versicherungen, klar und transparent. NEUTRAlE BERATUNGSBASIS MORGEN & MORGEN RATGEBER Versicherungen, klar und transparent NEUTRAlE BERATUNGSBASIS & EDITORIAl Liebe Leserinnen und Leser, dieser Ratgeber soll Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt der Versicherungen

Mehr

Münchener Verein Unternehmenspräsentation

Münchener Verein Unternehmenspräsentation Münchener Verein Der Münchener Verein auf einen Blick Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer Versicherer 750 Mitarbeiter/innen im Innendienst,

Mehr

Hauptsache, gut versichert!

Hauptsache, gut versichert! Allianz Kfz-Versicherung Hauptsache, gut versichert! Allianz ein Partner für alle Fälle. Allianz Kfz-Versicherung. Im Fall der Fälle können Sie sich auf uns verlassen. Denn egal, wie die Situation ausgeht:

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN

So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN So schnell kann s gehen. FlexibleInvest: Die Lebensversicherung, die sich nach Ihren Wünschen richtet. FINANZIEREN VORSORGEN VERSICHERN Geld allein macht nicht glückli es muss auch gut veranlagt w Im Leben

Mehr

Grenzenlos versichert.

Grenzenlos versichert. Grenzenlos versichert. Die Gesundheitsvorsorge für Auslandsaufenthalte. Unter den Flügeln des Löwen. Für Ihre Gesundheit nur das Beste. Auch im Ausland. Die Welt wird immer mehr zum Dorf, und immer mehr

Mehr

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit

Bodo Schäfer. Der Weg zur finanziellen Freiheit Bodo Schäfer Der Weg zur finanziellen Freiheit Bei den meisten Menschen unterscheiden sich Träume und Realität gewaltig. Und sie glauben, dass dies vollkommen normal sei. Um diesem Irrtum ein Ende zu setzen,

Mehr

Der clevere. Schutz. Einzigartige Versicherungsleistungen für DAIHATSU Kunden. Die DAIHATSU Kfz-Versicherung.

Der clevere. Schutz. Einzigartige Versicherungsleistungen für DAIHATSU Kunden. Die DAIHATSU Kfz-Versicherung. Der clevere Schutz Einzigartige Versicherungsleistungen für DAIHATSU Kunden. Die DAIHATSU Kfz-Versicherung. Die DAIHATSU Kfz-Versicherung Vorteile nutzen Optimaler Versicherungsschutz, der zu Ihrem DAIHATSU

Mehr

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist.

Lebensvorsorge Classic. Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic Der Vorsorgeklassiker mit Garantieverzinsung und Sofortschutz. Weil Sicherheit wichtig ist. Lebensvorsorge Classic: Die Vorsorge fürs Leben. Sie haben eine Familie gegründet und

Mehr

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung.

Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. Die Mercedes-Benz Autoversicherung plus. Besonderer Schutz für besondere Automobile mit einmaligen 4 Jahren Neuwertentschädigung. An Ihr Fahrzeug stellen Sie höchste Ansprüche. Warum nicht auch an Ihre

Mehr

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien PRESSEINFORMATION Neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung: Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien Die neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung (SV) zeigt, Eltern fürchten

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

30 SEKUNDEN ZUR BESTEN PRÄMIE

30 SEKUNDEN ZUR BESTEN PRÄMIE 30 SEKUNDEN ZUR BESTEN PRÄMIE DER NEUE KFZ-TARIF 2011 Fotos: sxc.hu/pixelio.de/montage ZÜNDUNG. ERSTE. BESCHLEUNIGEN. EINFACH BESSER FAHREN. TYPTOP-TARIF DAS TYPENKLASSENVERZEICHNIS Der KFZ-Tarif der VAV

Mehr

Unfall & Umsorgt Ihre private Unfallvorsorge

Unfall & Umsorgt Ihre private Unfallvorsorge Unfall & Umsorgt Ihre private Unfallvorsorge Wussten Sie, dass...... über 70 % aller Unfälle zu Hause und in der Freizeit passieren?*... Kinder bis zum Schulantritt, Hausfrauen und Pensionisten nicht gesetzlich

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk

DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk 2 WWK PremiumRisk Auf diese Lösung haben Sie gewartet. Die Ablebensversicherung WWK PremiumRisk vereint viele Highlights unter einem Dach.

Mehr

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen.

Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Actebis Network: more4more Synergien auf allen Ebenen. Unter dem Motto Gemeinsam sind wir stark! wurde vor nunmehr 15 Monaten das Actebis Network aus der Taufe gehoben. Aus einem ursprünglich losen Verbund

Mehr

Manche haben nur einen Grund, sich über das neue Auto zu freuen.

Manche haben nur einen Grund, sich über das neue Auto zu freuen. Seite 1 von 5. Manche haben nur einen Grund, sich über das neue Auto zu freuen. Sicher unterwegs mit Ihrem neuen Leasing-Auto! Bei uns haben Sie viele Gründe. SafeDriver Kfz-Versicherung der ERGO Versicherung

Mehr

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

Sparen 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel Sparen 3 einfach und systematisch vorsorgen. Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge

Mehr

Eigenheimversicherungen. Eine Zusammenstellung von Versicherungsangeboten

Eigenheimversicherungen. Eine Zusammenstellung von Versicherungsangeboten SIR-Infoblatt Eine Information des Salzburger Instituts für Raumordnung und Wohnen 1Versiche- Eigenheimversicherungen Eine Zusammenstellung von Versicherungsangeboten Feuerversicherung Sturmversicherung

Mehr

Es kann jeden treffen.

Es kann jeden treffen. Es kann jeden treffen. Generali Berufsunfähigkeitsversicherung Unter den Flügeln des Löwen. 4567_14_SBU_24059_k1_cb.indd 1 19.09.14 10:30 4567_14_SBU_24059_k1_cb.indd 2 19.09.14 10:30 Damit Ihr Leben nicht

Mehr

VORSORGE. WACHSEN LASSEN.

VORSORGE. WACHSEN LASSEN. VORSORGE. WACHSEN LASSEN. Direktversicherung durch Gehaltsumwandlung Menschen schützen. Werte bewahren. VORSORGE. FÜR IHR LEBEN. Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht

Mehr

zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung.

zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung. zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung. Ein treuer Begleiter auf dem Lebensweg Ihres Kindes.

Mehr

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung

KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung Einfach.Anders. KOKON Value plus Die fondsgebundene Lebensversicherung KOKON Value plus Ihre fondsgebundene Vorsorge Grüezi, die Schweizer sind Europameister des Sparens genau dies sind die Ergebnisse

Mehr