Inhalt. Vorwort 4. Sponsoren und Kooperationspartner 6. Neue Medien 9. Premieren und Wiederaufnahmen 10. Volksoper Spezial und Repertoire 38

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalt. Vorwort 4. Sponsoren und Kooperationspartner 6. Neue Medien 9. Premieren und Wiederaufnahmen 10. Volksoper Spezial und Repertoire 38"

Transkript

1 13/14

2 Inhalt Inhalt Vorwort 4 Sponsoren und Kooperationspartner 6 Neue Medien 9 Premieren und Wiederaufnahmen 10 Volksoper Spezial und Repertoire 38 TV und Hörfunk 52 Veranstaltungen für Kinder, Kooperationen mit Schulen, Führungen 64 Statistiken, Zyklen und Abonnements, Kartenpreise 70 Bericht der kaufmännischen Geschäftsführung 80 Impressum 87 Robert Meyer und Stephen Sondheim nach dem Schlussapplaus der Premiere Sweeney Todd 3

3 Vorwort Vorwort Vorwort Die Spielzeit 2013/14 liegt hier nun in Zahlen und Fakten zusammengefasst vor und die Geschäftsführung kann gemeinsam mit den Mitarbeitern der Volksoper Wien mit Recht stolz auf die Leistung dieser Saison sein, die in vielerlei Hinsicht eine ganz besonders erfreuliche war. Die Einnahmen aus dem Kartenvertrieb erreichten mit ,49 Euro den höchsten Wert in der Geschichte der Volksoper und auch die Sponsorenerträge haben mit fast Euro den Höchstwert des davorliegenden Jahres überschritten. Die Grundlage für diese überaus erfreuliche Entwicklung liegt im vielfältigen Spielplan und den großen Premierenerfolgen der letzten Monate begründet. In Anwesenheit von Stephen Sondheim eröffneten wir die Saison mit der Neuproduktion seines Musicals Sweeney Todd, das auch an unserem Haus rasch Kult-Status erreichte. Das Wiener Staatsballett zeigte zwei Uraufführungen: im Herbst Märchenwelt Ballett, besonders bei Familien und Kindern beliebt, und im April mit Ein Reigen eine Hommage an das Wien der Jahrhundertwende. Zwei Operetten des Kernrepertoires unseres Hauses wurden neu produziert: Eine Nacht in Venedig und Gräfin Mariza - beide große Erfolge bei Publikum und Presse. Unser spannendes Angebot an Opernproduktionen wurde durch gleich vier Werke erweitert. In Koproduktion mit dem Theater Bonn kam Giuseppe Verdis Il trovatore zur Premiere. Ebenfalls als Koproduktion, und zwar mit dem Tiroler Landestheater unter der Intendanz von KS Brigitte Fassbaender, hatte Benjamin Brittens Albert Herring Premiere. Ludwig van Beethovens Fidelio wurde in einer neuen Inszenierung ins Repertoire genommen und anlässlich des Richard- Strauss-Jahres zeigte die Volksoper Wien dessen Feuersnot in konzertanter Aufführung mit szenischer Gestaltung. Als besonders kinder- und familienfreundliches Haus war es uns ein Anliegen, auch wieder ein Werk speziell für Kinder ins Programm zu nehmen. In Ko produktion mit den Wiener Sängerknaben und MuTh Konzertsaal der Wiener Sängerknaben zeigten wir die österreichische Erstaufführung der Kinderoper Erwin, das Naturtalent von Mike Svoboda im MuTh. In den letzten Jahren hat das Musical an unserem Haus an Stellenwert gewonnen und ist von unserem Publikum ganz besonders gut angenommen worden. Aus diesem Grund haben wir in der letzten Saison erstmals einen Musical-Pass angeboten, mit dem bereits ab September Karten für 32 Vorstellungen innerhalb der Musical-Wochen im Dezember und Jänner im Vorverkauf erworben werden konnten. Viele unserer Kunden haben von diesem Angebot begeistert Gebrauch gemacht, weshalb wir es auch in den Folgesaisonen anbieten werden. Die Zahlen und Fakten nicht nur zum Musical, sondern auch allen anderen Genres unseres vielfältigen Angebots, eine Übersicht über unsere Premieren, Wiederaufnahmen, Sonder- und Repertoirevorstellungen finden Sie auf den nächsten Seiten dokumentiert. Kurz zusammengefasst sei an dieser Stelle nur gesagt: zwischen September 2013 und Juni 2014 haben Besucher 316 Vorstellungen in der Volksoper bei einer Sitzplatzauslastung von 82,17% gesehen und gehört. Diese erfreulichen Zahlen sind keine Selbstverständlichkeit! Unser Dank gilt unserem treuen Publikum, das seit nunmehr sieben Jahren unseren Weg mit uns geht! Selbstverständlich bedanken wir uns auch im Namen aller Mitarbeiter bei den Sponsoren und Kooperationspartnern sowie beim Förderkreis der Volksoper, die uns in dieser Spielzeit so tatkräftig unterstützt haben. Mit diesen zusätzlichen Einnahmen von privater Seite ist es uns möglich, künstlerische Vorhaben und Investitionen, die wir sonst nicht realisieren könnten, doch umzusetzen. Ein sommerliches Souper ist mittlerweile ein in diesem Zusammenhang zur schönen Tradition gewordener Fixpunkt. Mithilfe der Einnahmen aus dem Fundraising Dinner, das im Anschluss an eine Vorstellung auf der Bühne der Volks oper, begleitet von einem abwechslungsreichen Potpourri aus unserem Repertoire, stattfindet, konnte im Sommer 2014 der dringend notwendige Einbau einer Luftkühlanlage im großen Ballettsaal der Volksoper vorgenommen werden. Publikum, Mitarbeitern, Sponsoren und Unterstützern gilt unser Dank, aber wir wollen uns auch ganz ausdrücklich bei jenen bedanken, die den größten Teil unserer Aufwendungen finanzieren: den österreichischen Steuerzahlern! Die Maxime unseres Vorgehens war, ist und wird auch in Zukunft sein, durch sparsames, wirtschaftliches und zweckmäßiges Handeln täglich den Einsatz dieser Mittel zu rechtfertigen und ein vielfältiges, anspruchsvolles Programm für die ganze Familie zu bieten. Robert Meyer Direktor Mag. Christoph Ladstätter kfm. Geschäftsführer 4 5

4 Sponsoren und Kooperationspartner Sponsoren und Kooperationspartner Sponsoren und Kooperationspartner Sponsoren Parship GmbH Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien AG Raiffeisen Holding NÖ-Wien (Produktionssponsoren Il trovatore ) Stiegl Brauerei zu Salzburg GmbH voestalpine Edelstahl GmbH T-Mobile Austria AG (Produktionssponsor Fidelio ) Förderkreis der Volksoper Wien (Produktionssponsor Erwin, das Naturtalent ) Porsche Austria GmbH & Co OG (Automobiler Partner) Almdudler-Limonade A. & S. Klein GmbH & Co KG (Sponsoring der Kinder Workshops) Campari Austria GmbH card complete Service Bank AG CIRO Schmuck Coca-Cola HBC Austria Druckerei Walla Julius Meinl Austria GmbH Kattus Vertriebs GmbH Kremslehner Hotels GesmbH ÖBB-CI&M Werbeagentur GmbH Druckkultur seit 1961 Firmenkooperationen Art for Art - Theaterservice GmbH APCOA Parking Austria AG AUA - Austrian Airlines AG Ball der Wiener Kaffeesieder Café Weimar Confiserie Zum süßen Eck Culturall Handelsges.m.b.H. Franz Felber & Co GesmbH Hink Pasteten Manufaktur Josef Manner & Comp. AG Kaufleute des Volksopern Viertels Kremslehner Hotels GmbH Kronen Zeitung L Oréal Paris Marabu GmbH & Co. KG Österreich Werbung Pago Fruchtsäfte Radatz Fleischwaren Vertriebsges.m.b.H. Staud s Wien Vienna Experts International Von Feichtinger Blumen Weingut Stift Klosterneuburg Wien Tourismus Kulturkooperationen Festival Retz Gewista Werbeges.m.b.H. Grafenegg Festival ImPulsTanz Infoscreen Austria Lehár Festival Bad Ischl MuseumsQuartier Errichtungs- und BetriebsgesmbH Musikfestival Steyr Opera Europa Opernfestspiele St. Margarethen Österreichisches Theater Museum Universität Wien Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft Medienkooperationen Ab 5zig BALLTOTAL Heimspiel Kronen Zeitung Skylines Ö1 ORF Wien VOR Magazin 6 7

5 Sponsoren und Kooperationspartner Ein sommerliches Souper Am 4. Juni 2014 fand unter dem Titel Ein sommerliches Souper das nun bereits fünfte Fundraising Dinner auf der Bühne der Volksoper Wien statt. Die Einnahmen ermöglichten den dringend notwendigen Einbau einer Luft kühlanlage im großen Ballettsaal der Volksoper Wien in Zusammenarbeit mit der Bundestheater-Holding. Almdudler Familie Klein ART for ART Theaterservice GmbH Campari Austria Coca-Cola & Römerquelle Keith Coplen & Brian Kraft Familie Dr. Michel Piëch G4S Secure Solutions AG Hotel Regina Familie Kremslehner Kathrein Privatbank AG MRG Metzger Realitäten KR Prof. Alfons Metzger smart technologies GmbH DI Hansjörg Tengg sowie Sponsoren, die nicht namentlich genannt werden wollen. Förderkreis der Volksoper Wien Der Förderkreis der Volksoper Wien wurde im Dezember 2011 gegründet und zählte per 31. August Mitglieder: 82 Förderer, 21 Familienförderer, 8 Premiumförderer, 7 kleine Förderer, 2 junge Förderer, 2 Mäzene, 1 Stifter. Die Summe der Mitgliedsbeiträge betrug in der Saison 2013/14 EUR ,. Darüber hinaus wurden EUR 2.361, an Spenden eingenommen. Gemäß des Beschlusses der Generalversammlung wurden EUR , für die Produktion Erwin, das Naturtalent zur Verfügung gestellt. 13. November 2013: Teilnahme an der exklusiven Geburtstagsfeier von Ottfried Fischer nach seiner Vorstellung Wandogo. 30. November 2013: Einladung der kleinen Förderer und der Familienförderer zum vorweihnachtlichen Keksebacken in die Bäckerei Felber. 1. Dezember 2013: Künstler-Gesprächsrunde zu Eine Nacht in Venedig 9. Dezember 2013: Besuch der (nicht öffentlichen) Klavierhauptprobe Eine Nacht in Venedig inklusive anschließendem Treffen in der Künstlerkantine 12. Dezember 2013: Besuch der Generalprobe Eine Nacht in Venedig 2. Februar 2014: Backstage-Führung Spezial Bühne & Unterbühne 2. März 2014: Faschings-Brunch mit Robert Meyer und der Kantinenbrass in der Kantine der Volksoper 8. März 2014: Backstage-Führung Spezial Bühne & Schnürboden 7. Juni 2014: Backstage-Führung Spezial Bühnentechnik für die kleinen Förderer. 16. Juni 2014: Führung durch die Kostümwerkstätten der Bundestheater im Hanuschhof Neue Medien App Neue Medien Die Volksopern-App für iphone, ipad und Android-Geräte bietet die Volksopernzeitung, die Programmhefte der Neuproduktionen, die Saisonvorschau, den Spielplan sowie die Möglichkeit zum Kartenkauf. Videos, Interviews und Backstage-Berichte lassen die Publikationen multimedial werden und gewähren einen Einblick hinter die Kulissen der Volksoper Wien. In der Saison 2013/14 haben Personen die Volksopern-App auf einem ios Gerät installiert und diese dabei in Summe Mal aufgerufen. Auf Android Geräten wurde die Volksopern-App im gleichen Zeitraum von Personen installiert, die Mal auf die App zugriffen. Im Kiosk des Apple App Stores ist zudem die Volksopern-Zeitung als separate App erhältlich. Diese wurde in der Saison 2013/14 von Personen installiert und Mal aufgerufen. Neben monatlichen Kartenangeboten für Förderer wurden den Mitgliedern des Förderkreises folgende Veranstaltungen angeboten: 18. Oktober 2013: Meet & Greet Sweeney Todd (Wein- und Pastetenverkostung nach der Vorstellung) 8 9

6 Vincent Schirrmacher Eine Nacht in Venedig Premieren und Wiederaufnahmen

7 Premieren Sweeney Todd Barbier des Grauens aus der Fleet Street Ein Musical-Thriller Musik und Liedtexte von Stephen Sondheim Buch von Hugh Wheeler nach einer Adaption von Christopher Bond Deutsche Fassung von Wilfried Steiner für die Volksoper eingerichtet von Matthias Davids und Roman Hinze Robert Meyer, Morten Frank Larsen Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Inszenierung der Uraufführung von Harold Prince Orchestrierung von Jonathan Tunick Originalproduktion am Broadway von Richard Barr, Charles Woodward, Robert Fryer, Mary Lea Johnson, Martin Richards in Zusammenarbeit mit Dean und Judy Manos Sweeney Todd: Morten Frank Larsen / Marco Di Sapia, Mrs. Lovett: Dagmar Hellberg, Richter Turpin: Robert Meyer / Kurt Schreibmayer, Tobias Ragg: Tom Schimon, Anthony Hope: Alexander Pinderak / Daniel Ochoa, Johanna: Anita Götz, Büttel Bamford: Kurt Schreibmayer / Wolfgang Gratschmaier, Pirelli: Vincent Schirrmacher / Jeffrey Treganza, Bettlerin: Patricia Nessy, Jonas Fogg: Franz Suhrada / Gernot Kranner, Vogelhändler: Georg Wacks Debüt an der Volksoper Wien Alle Sängerinnen und Sänger gaben ihr Rollendebüt an der Volksoper Wien Orchester und Chor der Volksoper Wien Komparserie und Kinderkomparserie der Volksoper Wien Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz, Regieassistenz und Abendspielleitung: Susanne Sommer, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Eric Machanic, Inspizienz: Michael Weber, Celia Tafaj, Souffleuse: Veronika Kaiser, Bühnenbildassistenz: Eva-Maria Schwenkel, Kostümassistenz: Beate Kubes, Regiehospitanz: Carina Hofbauer-Hofmann, Bühnenbildhospitanz: Ksenia Koba Gogodze, Komparserie: Judith Leuenberger, Kinderkomparserie: Brigitte Lehr Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien; Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Milena Fina Aufführung in Übereinkunft mit Josef Weinberger Limited für Music Theatre International of New York Vertretung für Österreich: Josef Weinberger Wien GmbH 12 Dirigent: Joseph R. Olefirowicz Regie: Matthias Davids Bühnenbild: Mathias Fischer-Dieskau Kostüme: Susanne Hubrich Licht: Fabrice Kebour Choreographie: Florian Hurler Choreinstudierung: Thomas Böttcher Musical von Stephen Sondheim Sweeney Todd Premiere: 14. September 2013 in Anwesenheit des Komponisten Vorpremiere: 11. September 2013 Weitere Vorstellungen: 19., 21., 25., 27. September, 5., 12., 18. Oktober 2013, 6., 8., 13. Jänner, 3. und 9. Februar 2014

8 Una Zubović, Andrey Kaydanovskiy; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Das hässliche Entlein Choreographie: Andrey Kaydanovskiy Musik: Modest Mussorgski, Bilder einer Ausstellung, orchestriert von Maurice Ravel Dirigent: Guido Mancusi / Felix Lemke Dramaturgie: Richard Schmetterer Bühne und Kostüme: Karoline Hogl Licht: Vasil Lisichov Video: Balázs Delbó 1001 Nacht Choreographie: Vesna Orlic Musik: Nikolai Rimski-Korsakow, Scheherazade op. 35 Dirigent: Guido Mancusi / Felix Lemke Text: Nicolaus Hagg Dramaturgie: Monica Rusu Bühne und Kostüme: Alexandra Burgstaller Licht: Wolfgang Könnyü Video: Balázs Delbó Ballette von Andrey Kaydanovskiy Modest Mussorgski und Vesna Orlic Nikolai Rimski-Korsakow Märchenwelt Ballett Uraufführung: 19. Oktober 2013 Märchenwelt Ballett Ballette von Andrey Kaydanovskiy Modest Mussorgski und Vesna Orlic Nikolai Rimski-Korsakow Das hässliche Entlein: László Benedek / Felipe Vieria, Die Mutter: Rebecca Horner / Una Zubović, Der Truthahn: Patrik Hullman, Zwei Wildenten: Samuel Colombet / Michal Beklemdžiev, Keisuke Nejime, Das Huhn: Felipe Vieira / László Benedek, Die Katze: Suzanne Kertész / Tainá Ferreira Luiz, Die alte Frau: Martin Winter / Oleksandr Maslyannikov, Zwei Küken: Zuzana Kvassayova / Veronika Henschová, Mila Schmidt, Schwäne, Enten, Hühner: Ensemble, Küken: Studierende der Bellettakademie der Wiener Staatsoper Der gute Geist (Sprecher): Boris Eder, Prinzessin Budur: Rebecca Horner / Suzanne Kertész / Ilinca Gribicea, Aladin: Felipe Vieira / Gleb Shilov / Michal Beklemdžiev, Wesir: Samuel Colombet / Oleksandr Maslyannikov, Sultan: Thomas Mayerhofer, Zwei Freundinnen: Ekaterina Fitzka / Ilinca Gribincea, Una Zubović / Natalie Salazar Untertanen, Gäste des Geburtstagsfestes, Krieger, Damen des Harems, Gefolge des Sultans: Ensemble, Gefolge des Wesirs, Kinder: Studierende der Ballettakademie der Wiener Staatsoper Orchester der Volksoper Wien Violinsolo: Vesna Stankovic / Bettina Gradinger / Anne Harvey-Nagl Proben- und Abendspielleitung: Vesna Orlic, Sergey Ignatiev, Korrepetitoren: Josef Bezak, Béla Fischer, Choreographische Betreuung der Studierenden der Ballettakademie der Wiener Staatsoper: Jasmin Avissar, Inspizienz: Franziska Blauensteiner / Elisabeth Schubert, Szenische Betreuung: Susanne Sommer, Produktionsleitung: Elisabeth Bolius, Technische Leitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Kostümassistenz: Caterina Visconti di Modrone, Bühnenbildassistenz: Theresia Frass, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Dekoration: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Melanie Frost Notenmaterial Bilder einer Ausstellung : Boosey & Hawkes, London vertreten durch Thomas Sessler Verlags-GmbH, Wien, Musikverlag Premieren Voraufführung: 17. Oktober 2013 Weitere Vorstellungen: 20., 26., 29. Oktober, 23., 24., 29. November und 17. Dezember

9 Premieren Il trovatore Oper in acht Bildern Text von Salvatore Cammarano und Leone Emanuele Bardare nach dem Drama El trovador von Antonio García Gutiérrez Musik von Giuseppe Verdi In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Janina Baechle Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Koproduktion mit dem Theater Bonn Graf Luna: Tito You / Mathias Hausmann, Ferrando: Yasushi Hirano / Petar Naydenov, Leonora: Melba Ramos / Kristiane Kaiser / Irina Oknina, Ines: Eva Maria Riedl / Renate Pitscheider / Manuela Leonhartsberger, Manrico: Stuart Neill / George Oniani / Vincent Schirrmacher, Ruiz: Christian Drescher / David Sitka, Azucena: Chariklia Mavropoulou / Janina Baechle / Alexandra Kloose Debüt an der Volksoper Wien Alle Sängerinnen und Sänger gaben ihr Rollendebüt an der Volksoper Wien Orchester, Chor und Zusatzchor der Volksoper Wien Komparserie der Volksoper Wien Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Dramaturgie: Michaela Angelopoulos, Christoph Wagner-Trenkwitz, Regieassistenz und Abendspielleitung: Rudolf Klaban, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Felix Lemke, Inspizienz: Franziska Blauensteiner, Elisabeth Schubert, Souffleur: Mario Kaiser, Kostümassistenz: Caterina Visconti di Modrone, Komparserie: Judith Leuenberger, Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Milena Fina Dirigent: Enrico Dovico / Alfred Eschwé Regie: Dietrich W. Hilsdorf Co-Regie: Ralf Budde Bühnenbild: Dieter Richter Kostüme: Renate Schmitzer Choreinstudierung: Thomas Böttcher Oper von Giuseppe Verdi Il trovatore Diese Produktion widmet Ihnen Premiere: 16. November 2013 Weitere Vorstellungen: 19., 22., 27., 30. November, 3., 7., 13. Dezember 2013, 19., 21., 25. und 30. Juni 2014 Öffentliche Generalprobe: 14. November

10 Mara Mastalir, Vincent Schirrmacher; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Eine Nacht in Venedig Operette in drei Akten Text von F. Zell und Richard Genée Nach dem Libretto von Eugène Cormon und Michel Florentin Carré zu der Opéra-comique Le Château Trompette von François Auguste Gevaert Für die Volksoper eingerichtet von Helene Sommer und Hinrich Horstkotte Musik von Johann Strauß Premieren Guido, Herzog von Urbino: Vincent Schirrmacher* / Thomas Paul*, Bartolomeo Delacqua, Senator von Venedig: Wolfgang Hübsch*, Stefano Barbaruccio, Senator von Venedig: Gerhard Ernst*, Giorgio Testaccio, Senator von Venedig: Franz Suhrada*, Barbara, Delacquas Frau: Sera Gösch* / Manuela Leonhartsberger*, Agricola, Barbaruccios Frau: Regula Rosin / Sulie Girardi*, Constantia, Testaccios Frau: Susanne Litschauer, Annina, Fischerstochter: Mara Mastalir* / Anita Götz*, Caramello, des Herzogs Leibbarbier: Jörg Schneider* / Alexander Pinderak*, Pappacoda, Makkaronikoch: Michael Havlicek* / Roman Martin*, Ciboletta, Köchin bei Delacqua: Johanna Arrouas* / Claudia Goebl*, Enrico Piselli, Delacquas Neffe: Martin Fischerauer* * Rollendebüt an der Volksoper Wien Dirigent: Alfred Eschwé / Lorenz C. Aichner Regie, Bühnenbild und Kostüme: Hinrich Horstkotte Choreinstudierung: Holger Kristen Choreographische Mitarbeit: Florian Hurler Operette von Johann Strauß Eine Nacht in Venedig Premiere: 14. Dezember 2013 Weitere Vorstellungen: 18., 21., 26., 30. Dezember 2013, 4., 9., 17. und 21. Jänner 2014 Öffentliche Generalprobe: 12. Dezember 2013 Orchester und Chor der Volksoper Wien Komparserie der Volksoper Wien Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Dramaturgie: Helene Sommer, Regieassistenz und Abendspielleitung: Monika Steiner, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Margarita Vaiciulenas-Piss, Inspizienz: Celia Tafaj, Michael Weber, Souffleuse: Rita Oberparleiter, Sprachtraining: Günther Strahlegger, Bühnenbildassistenz: Eva-Maria Schwenkel, Mitarbeit Bühnenbildentwurf: Lisa Fütterer, Kostümassistenz: Christina Nehrer, Regiehospitanz: Monika Zirngast, Benedikt Simonischek, Bühnenbildhospitanz: Carina Hofbauer-Hofmann, Komparserie: Judith Leuenberger, Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder- Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Stephanie Freyschlag Aufführungsrechte: STRAUSS EDITION WIEN, vertreten durch Alkor-Edition Kassel 18 19

11 Albert Herring Komische Oper in drei Akten Text von Eric Crozier nach der Novelle Le Rosier de Madame Husson von Guy de Maupassant, deutsch von Carolyn Sittig und Waltraud Gerner Musik von Benjamin Britten Sebastian Kohlhepp; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Lady Billows, eine herrische ältere Dame: Barbara Schneider-Hofstetter / Elisabeth Flechl, Florence Pike, ihre Haushälterin: Martina Mikelić / Alexandra Kloose, Miss Wordsworth, Schulvorsteherin: Birgid Steinberger / Cornelia Horak, Mr. Gedge, Pfarrer: Morten Frank Larsen / Alexander Trauner, Mr. Upfold, Bürgermeister von Loxford: Jeffrey Treganza / Christian Drescher, Mr. Budd, Polizeichef: Andreas Daum / Andreas Mitschke, Sid, Metzgerbursche: Daniel Ochoa / Julian Orlishausen, Albert Herring, Bursche im Gemüseladen: Sebastian Kohlhepp / Daniel Johannsen, Nancy Waters, Bäckerstochter: Dorottya Láng / Christiane Marie Riedl, Mrs. Herring, Alberts Mutter: Elvira Soukop / Sulie Girardi; Schulkinder aus Loxford: Emmy: Antonia Pumberger^ / Vanessa Zips^ / Sarah Kancz^, Siss: Sarah Weidinger^ / Antonia Luksch^ / Anna Grobauer^, Harry: Leonid Sushon^ / Enzo Gaier^ / Daniel Mittag^ Debüt an der Volksoper Wien Alle Sängerinnen und Sänger gaben ihr Rollendebüt an der Volksoper Wien ^ Mitglied des Kinder- und Jugendchors der Volksoper Wien Orchester der Volksoper Wien; Komparserie der Volksoper Wien Dramaturgie: Eva Maskus, Christoph Wagner-Trenkwitz, Regieassistenz und Abendspielleitung: Karin Schynol-Korbay, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Eric Machanic, Inspizienz: Celia Tafaj, Elisabeth Schubert, Souffleuse: Rita Oberparleiter, Bühnenbild- und Kostümassistenz: Stefanie Muther, Regiehospitanz: Lukas Spinka, Komparserie: Judith Leuenberger, Leitung Kinderund Jugendchor: Brigitte Lehr Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorationsherstellung: Dekorationswerkstätten des Tiroler Landestheaters, Kostümherstellung: Repertoireschneiderei der Volksoper Wien in Zusammenarbeit mit den Kostümwerkstätten des Tiroler Landestheaters, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast Bühnenrechte: Boosey&Hawkes, London, in Österreich vertreten durch: Thomas Sessler Verlags-GmbH, Wien 20 Dirigent: Gerrit Prießnitz Regie: Brigitte Fassbaender Bühnenbild und Kostüme: Bettina Munzer Oper von Benjamin Britten Albert Herring Premiere: 15. Februar 2014 Weitere Vorstellungen: 19., 23., 25. Februar, 3., 9., 11. und 20. März 2014 Öffentliche Generalprobe: 13. Februar 2014 Koproduktion mit dem Tiroler Landestheater unter der Intendanz von KS Brigitte Fassbaender

12 Ein Wiener Sängerknabe; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Erwin, das Naturtalent Oper von Mike Svoboda, Libretto von Manfred Weiß nach Motiven von Volker Kriegels Geschichte Erwin mit der Tröte Koproduktion mit den Wiener Sängerknaben und MuTh Konzertsaal der Wiener Sängerknaben Premieren Dirigent: Gerald Wirth Regie: Susanne Sommer Bühnenbild: Sam Madwar Kostüme: Caterina Visconti di Modrone Choreographie: Florian Hurler Dramaturgie: Helene Sommer Mit freundlicher Unterstützung des Oper von Mike Svoboda Erwin, das Naturtalent Österreichische Erstaufführung: 23. Februar Weitere Vorstellungen: 25., 26., 27., 28. Februar, 3., 6. und 9. März 2014 Erwin, ein Naturtalent: Philipp Schiretz^ / Juri Weninger^, Rosa, eine geheimnisvolle Inselbewohnerin: Johanna Bleiweisº / Janaki Butterworthº / Katerina Dankevychº, Prof. Hoggins, ein forscher Forscher: Thomas Zisterer, Amalia-Bernadette, agile Assistentin von Prof. Hoggins: Martina Dorak, Gismo (Dschanglkings) / Gila (Giraffe) / Schnief Seng-Loreng (Modedesignerin) / Valentina Valantone, Carla Brulée, Linde D. Dee, Miri Pling Plong (Kritikerinnen): Manuela Leonhartsberger, Alex (Dschanglkings) / Leopold (Löwe) / Massimo Calvolino (Meisterfrisör) / Dottore Maculo, Docteur Rouspéter, Doc Carper, Dao Mä Klung (Kritiker): Roman Martin, Franz (Dschanglkings) / Ravi (Elefant) / Herr Schneider (Schneider) / Gianfredo Capado, Singesin Sangdane, Clint Copland, Hako Dum Chin (Kritiker): Sébastien Soulés, Heinzi (Dschanglkings) / Geier (the-geier-with-no-name) / Yasuhiko Suturobo (Fotograf) / Gian-Carlo Bastonelli (Komponist) / DWS (Showmaster): Wolfgang Gratschmaier, Äplies (Zimmermädchen), Lala & Lolo (Assistentinnen von Bastonelli), Yessir (Hotelboy), Drei Modeassistentinnen, Zwei Wärter: Chorsolisten ^ Wiener Sängerknabe, º Mitglied des Chorus Juventus Orchester der Volksoper Wien, Chorus Juventus, Komparserie der Volksoper Wien Regieassistenz und Abendspielleitung: Anna Maria Wagner, Studienleitung Volksoper: Klaus Busch, Musikalische Assistenz: Felix Lemke, Korrepetition: Felix Lemke, Wonseon Huh, Choreinstudierung Chorus Juventus: Norbert Brandauer, Inspizienz: Franziska Blauensteiner, Souffleur: Mario Kaiser, Leitung Komparserie: Judith Leuenberger, Direktion Muth: Elke Hesse, Administrative Leitung Wiener Sängerknaben: Walter Wieser, Produktionsleitung Volksoper: Karin Sonntag, Produktionsleitung MuTh: Otto Jankovich, Technische Gesamtleitung Volksoper: Hans-Joachim Rau, Technische Leitung MuTh: Harald Godula, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Peter Notz, Technische Produktionsleitung: Gabriele Attl-Niedermann, Beleuchtung: Harald Hahn, Stefan Pfeistlinger, Ton und Multimedia: Regina Holzmann, Moritz Lczynski, Heimo Korak, Lukas Hasitschka, Requisite: Alfred Krause, Christian Gerhart, Leitung Kostüm: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Herstellung der Bühnendekoration: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Herstellung der Kostüme: Repertoireschneiderei der Volksoper Wien und Rosa Simmerstätter Stoffrechte/Aufführungsrechte: Eichborn AG, Frankfurt am Main, 2002 und Kruse Verlag Basel

13 Premieren Gräfin Mariza Operette in drei Akten Text von Julius Brammer und Alfred Grünwald Musik von Emmerich Kálmán Astrid Kessler; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien, Sabine Stuewer Tierfotos Gräfin Mariza: Astrid Kessler / Ursula Pfitzner, Fürst Populescu: Toni Slama / Kurt Schreibmayer*, Baron Koloman Zsupán: Boris Eder* / Thomas Sigwald*, Graf Tassilo: Carsten Süss* / Daniel Prohaska*, Lisa, seine Schwester: Anita Götz* / Mara Mastalir*, Karl Stephan Liebenberg: Nicolaus Hagg*, Fürstin Božena: Helga Papouschek, Penižek, ihr Kammerdiener: Robert Meyer*, Tschekko, ein Diener: Michael Gempart, Manja, eine Zigeunerin: Annely Peebo* / Adrineh Simonian, Primas: Gregory Rogers, Ein Mädchen: Leonie Dareb*^ / Palome Siblik*^ Debüt an der Volksoper Wien * Rollendebüt an der Volksoper Wien ^ Mitglied des Kinder- und Jugendchors der Volksoper Wien Orchester und Chor der Volksoper Wien Kinderchor der Volksoper Wien Komparserie der Volksoper Wien Wiener Staatsballett Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz, Regieassistenz und Abendspielleitung: Angela Schweiger, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Brigitte Schüller, Choreographische Assistenz: Florian Hurler, Inspizienz: Michael Weber, Celia Tafaj, Souffleuse: Veronika Kaiser, Einstudierung Kinderchor: Lucio Golino, Leitung Kinderchor: Brigitte Lehr, Bühnenbildassistenz: Andrea Simeon, Kostümassistenz: Katharina Kappert, Regiehospitanz: Nuria Vallaster, Dramaturgiehospitanz: Larissa Kathol, Komparserie: Judith Leuenberger, Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Milena Fina Bühnenrechte: Josef Weinberger Wien GesmbH, aus dem Octava-Katalog Einlage im 2. Akt: Shimmy aus Die Bajadere Mit freundlicher Unterstützung von CIRO Schmuck Dirigent: Alexander Rumpf Regie: Thomas Enzinger Bühne und Kostüme: Toto Licht: Sabine Wiesenbauer Choreographie: Bohdana Szivacz Choreinstudierung: Holger Kristen Operette von Emmerich Kálmán Gräfin Mariza Premiere: 22. März 2014 Weitere Vorstellungen: 25., 30. März, 1., 8., 16., 22. April, 11., 15. und 21. Mai 2014 Öffentliche Generalprobe: 20. März

14 Mihail Sosnovschi, Maria Yakovleva; Foto: Wiener Staatsballett/Barbara Pálffy; Leopold Museum Wien Ein Reigen Ballett in zwei Akten von Antony McDonald und Ashley Page Premieren Musik AKT I: Gustav Mahler, Erich Wolfgang Korngold, Alban Berg, Alexander Zemlinsky, Erich Wolfgang Korngold AKT II: Alexander Zemlinsky, Alban Berg, Béla Fischer, Arnold Schönberg, Gustav Mahler, Maurice Ravel Die einzelnen Werke sind zum Teil durch von Béla Fischer erstellte Übergänge verbunden. Orchester der Volksoper Wien Der Tod/Arthur Schnitzler: Robert Gabdullin, Sigmund Freud: Kamil Pavelka, Gustav Mahler: Eno Peci; Alma Mahler: Ketevan Papava, Oskar Kokoschka: Kirill Kourlaev, Mitzi, ein Süßes Mädel : Alice Firenze, Peter Altenberg: András Lukács, Arnold Schönberg: Roman Lazik, Mathilde Schönberg: Nina Poláková / Ioanna Avraam, Richard Gerstl: Denys Cherevychko, Egon Schiele: Mihail Sosnovschi / Richard Szabó, Wally Neuzil: Maria Alati, Bertha Zuckerkandl: Dagmar Kronberger, Madame d Ora: Ioanna Avraam / Céline Janou Weder, Gustav Klimt: Christoph Wenzel, Emilie Flöge: Eszter Ledán, Alexander Zemlinsky: Alexis Forabosco / Marcin Dempc, Ensemble: Wiener Staatsballett Konzept: Antony McDonald und Ashley Page Choreographie: Ashley Page Bühnenbild und Kostüme: Antony McDonald Licht: Peter Mumford Dirigent: Gerrit Prießnitz Ballett von Antony McDonald und Ashley Page Ein Reigen Uraufführung: 29. April 2014 Weitere Vorstellungen: 2., 26. Mai, 5., 20., 26. und 29. Juni 2014 Öffentliche Generalprobe: 28. April 2014 Probenleitung: Jean Christophe Lesage, Albert Mirzoyan, Korrepetitoren: Laurene Lisaovich, Jiři Novak, Inspizienz: Franziska Blauensteiner / Celia Tafaj, Szenische Betreuung: Monika Steiner, Produktionsleitung: Julieta Richnovsky, Lukas Gaudernak, Technische Leitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Kostümassistenz: Caterina Visconti di Modrone, Bühnenbildassistenz: Eva Schwenkel, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Dekoration: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Melanie Frost Aufführungsrechte und Notenmaterial: Erich Wolfgang Korngold: Baby-Serenade op. 24: Universal Edition, Wien in Vertretung für Schott Music, Mainz. Alban Berg: Lulu Suite. Symphonische Stücke aus der Oper Lulu und Drei Orchesterstücke op. 6 (Neufassung 1929) sowie Alexander Zemlinsky: Ein Tanzpoem und Sinfonietta op. 23: Universal Edition, Wien. Arnold Schönberg: Fünf Orchesterstücke op. 16 (Neufassung): C. F. Peters / Henry Litolff s Verlag Frankfurt/Main Bildrechte: siehe Abendzettel der Vorstellungen 26 27

15 Premieren Fidelio Oper in zwei Aufzügen Text von Josef Sonnleithner und Georg Friedrich Treitschke Musik von Ludwig van Beethoven Mit deutschen Übertiteln Roy Cornelius Smith; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Don Fernando, Minister: Günter Haumer / Yasushi Hirano, Don Pizarro, Gouverneur: Sebastian Holecek / Karsten Mewes, Florestan, ein Gefangener: Roy Cornelius Smith, Leonore, seine Gemahlin, unter dem Namen Fidelio : Marcy Stonikas / Ausrine Stundyte, Rocco, Gefängnisvorsteher: Stefan Cerny / Andreas Daum, Marzelline, seine Tochter: Rebecca Nelsen / Mara Mastalir, Jaquino: Thomas Paul / JunHo You, 1. Gefangener: Marian Olszewski / Otoniel Gonzaga / David Busch, 2. Gefangener: Woo-Chul Eun / Tamas Patrovics Debüt an der Volksoper Wien Alle Sängerinnen und Sänger gaben ihr Rollendebüt an der Volksoper Wien Orchester, Chor und Komparserie der Volksoper Wien Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Dramaturgie: Helene Sommer, Regieassistenz und Abendspielleitung: Karin Schynol- Korbay, Angela Schweiger, Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Korrepetition: Margarita Vaiciulenas-Piss, Inspizienz: Michael Weber, Franziska Blauensteiner, Souffleur: Mario Kaiser, Sprachtraining: Günther Strahlegger, Bühnenbildassistenz: Mathieu Zahn, Kostümassistenz: Katharina Kappert, Regiehospitanz: Lukas Spinka, Muhamed Hrustanović, Komparserie: Judith Leuenberger Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Dekorations- und Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer, Produktionsbetreuung Bühne: Herbert Kienast, Produktionsbetreuung Kostüme: Benno Wand Mit freundlicher Unterstützung von Dirigentin: Julia Jones Regie: Markus Bothe Bühnenbild: Robert Schweer Kostüme: Heide Kastler Choreinstudierung: Thomas Böttcher Oper von Ludwig van Beethoven Fidelio Premiere: 25. Mai 2014 Weitere Vorstellungen: 28., 30. Mai, 1., 6. und 11. Juni 2014 Öffentliche Generalprobe: 23. Mai

16 Roman Sadnik; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien Feuersnot Ein Singgedicht in einem Akt Text von Ernst von Wolzogen Musik von Richard Strauss Premieren Konzertante Aufführung in deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln Schweiker von Gundelfingen, der Burgvogt: Roman Sadnik; Ortolf Sentlinger, der Bürgermeister: Andreas Daum; Diemut, seine Tochter: Kristiane Kaiser; deren Gespielinnen: Elsbeth: Elvira Soukop, Wigelis: Martina Mikelić, Margret: Birgid Steinberger; Kunrad, der Ebner: Dietrich Henschel ; Jörg Pöschel, der Leitgeb: Stefan Cerny; Hämmerlein, der Fragner: Alexander Trauner; Kofel, der Schmied: Yasushi Hirano; Kunz Gilgenstock, der Bäcker und Bräuer: Günter Haumer; Ortlieb Tulbeck, der Schäfflermeister: Alexander Pinderak; Ursula, seine Frau: Alexandra Kloose; Ruger Asbeck, der Hafner: Karl-Michael Ebner; Walpurg, seine Frau: Caroline Melzer; Ein Mädchen: Vanessa Zips^ Debüt an der Volksoper Wien Alle Sängerinnen und Sänger gaben ihr Rollendebüt an der Volksoper Wien ^ Mitglied des Jugendchors der Volksoper Wien Musikalische Leitung und Szenische Gestaltung: Hans Graf Choreinstudierung: Holger Kristen Einstudierung des Kinderchors: Lucio Golino Oper von Richard Strauss Feuersnot Chor, Kinder- und Jugendchor der Volksoper Wien Orchester der Volksoper Wien Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Musikalische Studienleitung: Klaus Busch, Regieassistenz und Abendspielleitung: Angela Schweiger, Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz, Leitung Kinder- und Jugendchor: Brigitte Lehr, Korrepetition: Felix Lemke, Inspizienz: Celia Tafaj, Technische Gesamtleitung: Hans-Joachim Rau, Technische Einrichtung: Andreas Tuschl, Technische Produktionsleitung: Peter Notz, Beleuchtung: Wolfgang Könnyü, Tontechnik und Multimedia: Martin Lukesch, Leitung Kostümabteilung: Doris Engl, Leitung Maske: Peter Köfler, Kostümherstellung: ART for ART Theaterservice GmbH, Wien, Leitung der Werkstätten: Paul Zündel, Elisabeth Binder-Neururer Premiere: 14. Juni 2014 Weitere Vorstellungen: 18. und 22. Juni

17 Wiederaufnahmen Antonia und der Reißteufel Pop-Oper für Kinder und Erwachsene Buch von Angelika Messner Musik von Christian Kolonovits Marco Di Sapia, Regula Rosin; Foto: Dimo Dimov/Volksoper Wien Auftragswerk der Volksoper Wien in Zusammenarbeit mit dem Wiener Mozartgroschen (Uraufführung am 13. Dezember 2009) Dirigent: Christian Kolonovits Regie: Robert Meyer Bühnenbild und Kostüme: Christof Cremer Licht: Guido Petzold Choreographie: Michael Kropf Einstudierung Kinderchor: Lucio Golino, Brigitte Lehr Antonia: Elisabeth Schwarz / Johanna Arrouas; Reißteufel: Thomas Sigwald* / Marco Di Sapia; Jonathan, stummer Diener: Martin Bermoser; Fledermäuse: Toby: Martina Dorak, Roby: Timo Verse ; Urstrumpftante: Ulrike Steinsky / Regula Rosin; Stimme des Urstrumpfs / Zeitenfresser: Martin Winkler / Yasushi Hirano; Die bösen Kumpane des Zeitenfressers: Eile: Julia Koci*, Sorge: Manuela Leonhartsberger*, Stress: Christian Drescher*, Neid: Thomas Zisterer*, Gier: Günter Haumer* Debüt an der Volksoper Wien * Rollendebüt an der Volksoper Wien Orchester der Volksoper Wien Kinderchor und Komparserie der Volksoper Wien Abendspielleitung: Karin Schynol-Korbay, Inspizienz: Michael Weber, Celia Tafaj, Souffleur: Mario Kaiser Pop-Oper von Christian Kolonovits Antonia und der Reißteufel 32 Wiederaufnahme: 13. Dezember 2013 Weitere Vorstellungen: 27. Dezember 2013, 2. Jänner, 3., 13. und 16. Juni

18 Robert Meyer, Sigrid Hauser; Foto: Dimo Dimov/Volksoper Wien Guys and Dolls Ein musikalisches Broadway-Märchen in zwei Akten Nach Kurzgeschichten von Damon Runyon Musik und Liedtexte von Frank Loesser Buch von Jo Swerling und Abe Burrows Deutsche Fassung von Alexander Kuchinka (Liedtexte) und Christoph Wagner-Trenkwitz (Dialoge) Wiederaufnahmen Dirigent: Joseph R. Olefirowicz / Lorenz C. Aichner Regie: Heinz Marecek Bühnenbild, Projektionen: Sam Madwar Kostüme: Ingrid Erb Choreographie: Ramesh Nair Choreinstudierung: Thomas Böttcher Super-Super Johnson: Gaines Hall; Benny Banana: Gernot Kranner; Rusty Charlie: Thomas Huber*; Heilsarmee: Miss Sarah Brown: Julia Koci* / Johanna Arrouas, Agata: Susanne Litschauer, Arvide: Sándor Németh, Corporal: Frederick Greene, Calvin: Hermann Lehr, Martha: Manuela Culka; Harry der Hengst: Nicolaus Hagg; Inspektor Brannigan: Gerald Pichowetz*; Nathan Detroit: Robert Meyer; Angie der Ochs: Michael Höfner*; Miss Adelaide: Sigrid Hauser; Sky Masterson: Axel Herrig; Stimme von Joey Biltmore: Heinz Marecek; Hot-Box Charlie: Christoph Wagner-Trenkwitz; General Cartwright: Regula Rosin; Big Jule: Gerhard Ernst * Rollendebüt an der Volksoper Wien Chor und Orchester der Volksoper Wien Wiener Staatsballett Komparserie und Kinderkomparserie der Volksoper Wien Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Musical von Frank Loesser Guys and Dolls Wiederaufnahme: 25. Jänner 2014 Weitere Vorstellungen: 31. Jänner, 4., 10., 17. und 21. Februar 2014 Dramaturgie: Christoph Wagner-Trenkwitz, Zusätzliche Arrangements: Joseph R. Olefirowicz, Abendspielleitung: Monika Steiner, Inspizienz: Michael Weber, Franziska Blauensteiner, Souffleur: Mario Kaiser Die Übertragung des Aufführungsrechtes erfolgt in Übereinkunft mit Josef Weinberger Ltd., London im Namen von Music Theatre International, New York. Vertretung für Österreich: Josef Weinberger Wien, Gesellschaft m.b.h

19 Wiederaufnahmen Turandot Lyrisches Drama in drei Akten und fünf Bildern ergänzt von Franco Alfano (gekürzte Version) Libretto von Giuseppe Adami und Renato Simoni Musik von Giacomo Puccini Neil Shicoff; Foto: Barbara Pálffy/Volksoper Wien In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln Dirigent: Guido Mancusi Regie und Choreographie: Renaud Doucet Bühne und Kostüme: André Barbe Licht: Guy Simard Choreinstudierung: Thomas Böttcher Turandot, chinesische Prinzessin: Jee-Hye Han / Melba Ramos*, Altoum, Kaiser von China: Otoniel Gonzaga* / Jeffrey Treganza*, Timur, entthronter König der Tartaren: Yasushi Hirano* / Petar Naydenov*, Calaf, sein Sohn: Neil Shicoff / Vincent Schirrmacher*, Liù, eine junge Sklavin: Kristiane Kaiser / Anja-Nina Bahrmann*, Ping, Minister: Günter Haumer* / Klemens Sander*, Pang, Minister: David Sitka* / Karl-Michael Ebner, Pong, Minister: JunHo You* / Alexander Pinderak, Mandarin: Einar Th. Gudmundsson / Yasushi Hirano Debüt an der Volksoper Wien * Rollendebüt an der Volksoper Wien Orchester der Volksoper Wien Chor, Zusatzchor und Kinderchor der Volksoper Wien Komparserie der Volksoper Wien Elevinnen der Ballettschule der Wiener Staatsoper Bühnenorchester der Wiener Staatsoper Abendspielleitung: Rudolf Klaban, Choreographische Assistenz: Lili Clemente, Inspizienz: Elisabeth Schubert, Michael Weber, Franziska Blauensteiner, Celia Tafaj, Souffleuse: Veronika Kaiser Bühnenrechte: Universal Edition AG, Wien in Vertretung für Universal Music Publishing, Ricordi S.R.L. Oper von Giacomo Puccini Turandot Wiederaufnahme: 28. Februar 2014 Weitere Vorstellungen: 4., 8., 12., 16. und 23. März

20 Ensemble Guys and Dolls Volksoper Spezial und Repertoire

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl.

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. IPlatz I Name I Verein Erg. I! I I I 1 Eidlhuber Maria 93 82 82 80 80 2 Pichler Elisabeth 82 75 72 72 71 3 Pichler Gertraud

Mehr

Ford Sinfonie-Orchester e.v.

Ford Sinfonie-Orchester e.v. Frühjahrskonzert 13. 04. 2008 Kölner Philharmonie Guiseppe Verdi Szenen aus Opern Nabucco, Otello, Rigoletto, u.a. Solisten: Claudia Mahner, Anja Lang, Berenicke Laangmaack, Ricardo Tamura, Sang Lee, Hans

Mehr

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Konzerte Messa per Rossini. Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125 22. November 2015, 18 Uhr Messa per Rossini Adréana Kraschewski, Sopran Julia Mattheis, Alt Niclas Oettermann, Tenor Krum Galabov, Bariton Ulrich Schneider, Bass Einstudierung: Christopher Brauckmann Leitung:

Mehr

Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011)

Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011) Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011) Aufgelistet sind jeweils die Spitzenvertreter sowie die Kulturzuständigen. Politik

Mehr

Mannschaftswertung Damen

Mannschaftswertung Damen Mannschaftswertung Damen Platz Start-Nr Mannschaft Schütze Einzel-Erg. Ergebnis 1 41 Nellenbruck-Rackratshofen Damen Marie Ortmann 118,6 1286,8 42 Nellenbruck-Rackratshofen Damen Brunhilde Buhmann 352,8

Mehr

SUMSI-SCHIRENNEN am Donnerstag 11.2.2010 Abtenau - Sonnleiten Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Abtenau - Sonnleiten, 11.02.2010

SUMSI-SCHIRENNEN am Donnerstag 11.2.2010 Abtenau - Sonnleiten Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Abtenau - Sonnleiten, 11.02.2010 MINI I weiblich 1 19 Rohrmoser Hannah 2005 W MINI I MI I 28,94 0,00 2 22 Gruber Ann-Kathrin 2005 W MINI I MI I 32,36 3,42 3 17 Sandtner Viktoria 2005 W MINI I MI I 33,16 4,22 4 3 Schwaighofer Teresa 2005

Mehr

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing Leitung: Hans Emmert Geschäftsführer Waltraud Katzer Sekretärin Geschäftsführer Michaela Werner Sekretärin Geschäftsführer Carmen Haas Stabsstelle

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt

2. Bad Vöslauer Porsche Tage Gesamt Gesamt Pl # Fahrer Beifahrer Fahrzeug BJ Freitag Samstag Gesamt 1 18 Steiner Karl Steiner Philipp 911 997 2005 1,670 1,010 2,680 2 15 Bousska Marc Schulz Rudolf 993 1994 4,540 1,780 6,320 3 8 Kaiser Hanspeter

Mehr

Dresdner Anrecht AF 01

Dresdner Anrecht AF 01 Dresdner Anrecht AF 01 Donnerstag, 04.09.2014 / 19:00 Uhr / Semperoper Così fan tutte Wolfgang Amadeus Mozart / Kategorie H Donnerstag, 09.10.2014 / 19:30 Uhr / Schauspielhaus Drei Schwestern Anton Tschechow

Mehr

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich.

Ergebnisliste Klasse. Bambini 1 weiblich. Bambini 1 männlich. Bambini 2 weiblich. Bambini 2 männlich. Kinder 1 männlich. Bambini 1 weiblich 1 5 502500233 PICHLER Lilo 2006 W Union Ski Passail 40,58 40,58 0,00 2 1 516600312 KNOLL Sophia 2006 W WSV St.Kathrein/Off 45,90 45,90 5,32 3 3 510100249 EISATH Valentina

Mehr

LG/LPi Gauschießen 2008

LG/LPi Gauschießen 2008 1 Wackerschützen Burghausen 81,8 Rapp, Helmut 4,5 Schiller, Marlies 7,0 Ertl, Gertraud 13,5 Enders, Johannes 14,6 Steiner, Walter 18,2 Wagner, Günter 24,0 2 Birkhahnschützen Eschetshub 90,0 Halmbacher,

Mehr

1 Mädchen 2008 und jünger

1 Mädchen 2008 und jünger Wertung Ski Alpin Rang Stnr Nachname Name Jrg Disziplin Laufzeit --------- 1 Mädchen 2008 und jünger 1 117 Obexer Greti 2008 Ski Alpin 1;21,33 2 2 Psaier Alina 2009 Ski Alpin 1;39,90 3 119 Schatzer Emely

Mehr

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG

CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG CARL-PHILIPP-EMANUEL- BACH-CHOR HAMBURG Konzerte 2014 2015 Der Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Chor kann als renommierter Hamburger Konzertchor auf eine beeindruckende Tradition zurückblicken. Die vielfältige

Mehr

SPIELPLAN JANUAR JULI 2017, KONZERT

SPIELPLAN JANUAR JULI 2017, KONZERT SPIELPLAN JANUAR 2017 - JULI 2017, KONZERT SA 14. JANUAR 2017 15:00-16:30 UHR WERKRAUM TSCHAIKOWSKY ÜBER "EUGEN ONEGIN" UND DIE JÜNGERE INSZENIERUNGSGESCHICHTE DIESER OPER VORTRAG MIT VIDEO-EINSPIELUNGEN

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

KALENDER September 2009

KALENDER September 2009 KALENDER September 2009 Sam 26.09.2009 Premiere: Bizet, Carmen Opernhaus Köln Son 27.09.2009 Bizet, Carmen Opernhaus Köln Mitt 30.09.2009 Bizet, Carmen Opernhaus Köln Oktober 2009 Sam 03.10.2009 Bizet,

Mehr

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur

Lore Blümel Opern- und Konzertagentur BIOGRAPHIE Benedikt Nawrath / Der Benedikt Nawrath wurde in Heidelberg geboren. Erste musikalische Erfahrungen sammelte er als Cellist im Joseph-Martin-Kraus Quartett und mit dem Kurpfalzorchester. Nach

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

6 201 it Spielze 5 201

6 201 it Spielze 5 201 05 Spielzeit 0 September 05. 0:00 Spielzeiteröffnungsfest»Schneewittchen und die 77 Zwerge«0. 9:0 all im voy Wiederaufnahme E. 9:0 Giulio Cesare in Egitto Wiederaufnahme D. :00 Führung Spezial Maske /

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

HSV ABSAM Sektion Fallschirmspringen

HSV ABSAM Sektion Fallschirmspringen HSV ABSAM Sektion Fallschirmspringen Ergebnislisten 30. Österreichische Verbandsmeisterschaften (ÖHSV), offene Tiroler Meisterschaften, Salzburger Landesmeisterschaft und Oberösterreichische Landesmeisterschaft

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Stiegl - Skitag 2015 Waidring - Steinplatte

Offizielle Ergebnisliste Stiegl - Skitag 2015 Waidring - Steinplatte Kitzbühel - Tirol Ort und Datum:, 07.03.2015 Veranstalter: SC Waidring (6110) Durchführender Verein: SC Waidring (6110) Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Gen.Nr. F-Wert: 980 Kampfgericht: Chefkampfrichter:

Mehr

zeitung Es hat beim Mondenscheine ja jeder schon poussiert, wenn ich nur reden würde, wär mancher arg blamiert. Juni 13 Sept 13

zeitung Es hat beim Mondenscheine ja jeder schon poussiert, wenn ich nur reden würde, wär mancher arg blamiert. Juni 13 Sept 13 zeitung Es hat beim Mondenscheine ja jeder schon poussiert, wenn ich nur reden würde, wär mancher arg blamiert. Julia Koci als Frau Luna 27 Juni 13 Sept 13 FÖRDER KREISvolksoper Liebes Publikum, Inhalt

Mehr

Gewinner der Ehrenscheibe

Gewinner der Ehrenscheibe Ergebnisliste zum 27. Stutz n Schiaß n Heilige drei Könige 2015 Gewinner der Ehrenscheibe 1. 4 Mair Georg 114,4 T 2. 59 Klein Ursula 135,8 T 3. 51 Haberl Herbert 191,5 T Gewinner der Überraschungsscheibe

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015??

Offizielle Ergebnisliste Wer hat den schnellsten BOB 2015?? Bobrennen Ort und Datum: Gezing, 06.02.2015 Veranstalter: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Durchführender Verein: SKICLUB RAIFFEISEN SEEKIRCHEN (4085) Kampfgericht: Streckenchef: Starter: Zeitnehmung:

Mehr

ERGEBNISLISTE SCHWIMMEN EISBÄR Eisbär Feldkirchen

ERGEBNISLISTE SCHWIMMEN EISBÄR Eisbär Feldkirchen ZWERGERL / WEIBLICH (2008/2009) 1 204 Laura Sophie Furtmüller W Zwergerl 00:00:55,36 2 3 Karina Kappl W Zwergerl 00:01:07,12 3 11 Karoline Reingruber W Zwergerl 00:01:08,70 4 4 Marlies Riepl W Zwergerl

Mehr

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019 Zentralausschuss für berufsbildende Pflichtschulen Leonfeldner Straße 11, 4040 Linz, Tel.: 0732/71 97 00 150, Fax: 0732/7720-25 94 94 Email: judith.roth@ooe.gv.at, andreas.mascher@ooe.gv.at Homepage: www.za-berufsschule.at

Mehr

Kostenlose Erstberatung für Jungunternehmer

Kostenlose Erstberatung für Jungunternehmer Kostenlose Erstberatung für Jungunternehmer Nachstehende Steuerberatungskanzleien führen kostenlose Erstberatungen für Jungunternehmer durch. Bitte wählen Sie selbst und vereinbaren Sie einen Termin mit

Mehr

Mannschaftsmeisterschaft 2015

Mannschaftsmeisterschaft 2015 Junioren (4er) MF: Philipp Zerzer; T 07366921068 mczerzer@web.de Ra. Name (Nat.) ID-Nr./Jg. LK DR Info 1 Kränzle, Marc 19750209 LK14 2 Eberhard, Max 19955517 LK22 3 Zerzer, Philipp 19760718 LK23 4 Zimmermann,

Mehr

KONZERTPROGRAMM KAMMERORCHESTER HOHENEMS

KONZERTPROGRAMM KAMMERORCHESTER HOHENEMS KONZERTPROGRAMM 2016 KAMMERORCHESTER HOHENEMS SEHR VEREHRTES KONZERTPUBLIKUM! Das Kammerorchester Arpeggione hat ein sehr erfolgreiches, arbeitsintensives und spannendes Jubiläumsjahr hinter sich. Es konnten

Mehr

Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon. Grandel, Frieder. 85 Abele, Daniel

Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon. Grandel, Frieder. 85 Abele, Daniel Mannschaftswertung Mannschaft Starter Einzel Ges. Hörner, Simon 1 Martin & Friends Grandel, Frieder 85 Abele, Daniel 89 334 Abele, Marcel 2 Hidde I 3 FC Hohenstadt II 4 Reservisten 5 Autohaus Bopp 6 FC

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

MaP Musik am Park Aufführungen 2014

MaP Musik am Park Aufführungen 2014 MaP Musik am Park Aufführungen 2014, Augsburg Imhofstr. 49 am Wittelsbacher Park Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Kinder, zum Jahresbeginn 2014 ist es gelungen, die große Orgel von St. Anton

Mehr

Mannschaftswertung (Klassen)

Mannschaftswertung (Klassen) Gosausee Jubiläum 10 Jahre Rundlauf Freitag 13.5.11 Off. Ergebnisliste SPORT ZOPF Bad Goisern Versicherungsbüro SCHMARANZER Veranstaltet von HOT! Koller Gosau Familienjahreskarte Hallenbad Gosau/ Wasserpark

Mehr

Saison 2015/ Gesamtrangliste Klasse Stock

Saison 2015/ Gesamtrangliste Klasse Stock Ost Süd Nord Mitte Süd Süd Nord Ost Mitte Süd Mitte Süd Ost West Süd Ost Süd Süd Ost Ost Mitte Nord West Süd Ost Mitte Nord Süd Süd Nord Mitte Ost Süd Nord Ost Mitte Süd Nord Ost Süd Ost Mitte Ost Mitte

Mehr

SITZKISSENKONZERT KARTENBESTELLUNG (ERW. 10,- / KINDER 4,- ) DIREKT ÜBER DAS KARTENBÜRO DER STAATSTHEATER STUTTGART ODER PER ONLINE-BESTELLFORMULAR

SITZKISSENKONZERT KARTENBESTELLUNG (ERW. 10,- / KINDER 4,- ) DIREKT ÜBER DAS KARTENBÜRO DER STAATSTHEATER STUTTGART ODER PER ONLINE-BESTELLFORMULAR SPIELPLAN FEBRUAR 2016 MO 1. FEBRUAR 2016 19:00-21:30 UHR OPERNHAUS ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT GIACOMO PUCCINI LA BOHÈME VON GIACOMO PUCCINI ABO 43/2 - / - / - / - / - / 63 / 78 / 94 / 109 / F

Mehr

Schülername Klasse Projektthema Foto

Schülername Klasse Projektthema Foto Schülername Klasse Projektthema Foto 1. Bayerhammer Florian BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 2. Harfmann Kevin BK 3a FC Barcelona - Red Bull 1 3. Hartmann Julia BK 3a Marken und Handelsketten im Vergleich

Mehr

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an:

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Kärnten Dr. Manfred ANGERER, Rechtsanwalt Neuer Platz 5/II, 9020 Klagenfurt Tel. 0463/54155 Fax 0463/54155-44 angerer@a-h-t.at Dr.

Mehr

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144 1 2 3 4 5 6 7 8 SWHW Computer + Bleistift LG 144 Schröter, Hese Walker, Helmut 49 Holz, Klaus 48 Weberpold, Dietmar 47 Autohaus Bohnenberger 3 143 Seiler Andreas 48 Becker Hans 48 Bohnenberger Jörg Kaburek,

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Vereinslauf Schiklub Raiffeisen Gröbming 2015

Offizielle Ergebnisliste Vereinslauf Schiklub Raiffeisen Gröbming 2015 Vereinslauf Schiklub Raiffeisen 2015 Ort und Datum: -Stoderzinken, 21.03.2015 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: SC Raiffeisen (5017) Alpiner Schilauf - Riesentorlauf Gen.Nr.

Mehr

Ergebnisse des Eingangstests zum Wahlfach Projektmanagement am 04. Oktober 2004

Ergebnisse des Eingangstests zum Wahlfach Projektmanagement am 04. Oktober 2004 Ergebnisse des Eingangstests zum Wahlfach Projektmanagement am 04. Oktober 2004 Exchange students: please see your results on page 3+4 and more information on page 5! Es wurden die 61 besten StudentInnen

Mehr

Fiaker-Milli. Erinnerungen an den Liebling von Wien. mit Susanne Marik. Am Klavier Béla Fischer. Buch und Regie: Gerald Szyszkowitz

Fiaker-Milli. Erinnerungen an den Liebling von Wien. mit Susanne Marik. Am Klavier Béla Fischer. Buch und Regie: Gerald Szyszkowitz Fiaker-Milli mit Susanne Marik Am Klavier Buch und Regie: Gerald Szyszkowitz Fiaker-Milli Die Fiaker-Milli alias Emilie Turecek kam mit ihrem männlichen und weiblichen Anhang überall dorthin, wo es a Hetz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. wien köln weimar

Inhaltsverzeichnis. wien köln weimar Inhaltsverzeichnis Vorwort des Herausgebers... 11 1. Einleitung... 13 2. Forschungsstand... 14 2.1. Rudolfine Krott... 14 2.2. Walter van Endert... 15 2.3. Alexander Hyatt King... 16 2.4. Maurice J. E.

Mehr

Bekanntmachung der Wahlergebnisse

Bekanntmachung der Wahlergebnisse Der Kanzler als Wahlleiter Bekanntmachung der Wahlergebnisse zu den Wahlen der Gruppenvertreter in die Universitätsorgane sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und Zentralen Einrichtungen

Mehr

Rodelrennen der Freiw. Feuerwehr Buch Rodeln OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Rodelrennen der Freiw. Feuerwehr Buch Rodeln OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE SCHÜLER / weiblich 48... UNTERLADSTÄTTER Selina 04... 2:33,89 63... FURTNER Lilli 02... 3:18,87 44,98 SCHÜLER / männlich 101... PFLUGER Simon 02... 2:19,70 JUGEND I / weiblich

Mehr

A U S S C H Ü S S E BAU-AUSSCHUSS (B)

A U S S C H Ü S S E BAU-AUSSCHUSS (B) BAU-AUSSCHUSS (B) Walter Naderer Dipl.-Ing. Willibald Eigner ÖVP Josef Balber Hermann Hauer Dipl.-Ing. Willibald Eigner Michaela Hinterholzer Richard Hogl René Lobner Martin Schuster SPÖ Helmut Schagerl

Mehr

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel

Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel. Komponisten Rätsel Medienpaket: Musik 1 Komponisten-Rätsel Komponisten Rätsel Versuche folgende Aufgaben zu lösen: Finde heraus, von welchen Komponisten in den Kästchen die Rede ist! Verwende dafür ein Lexikon oder/und ein

Mehr

Stand 2013 / Mag. a Art. Thurid Peine / Bühnenbild und Kostümbild 1

Stand 2013 / Mag. a Art. Thurid Peine / Bühnenbild und Kostümbild 1 Stand 2013 / Mag. a Art. Thurid Peine / und Kostümbild 1 THURID PEINE Kostümbild Mag. a Art. Thurid Peine Weserstraße 40 12045 Berlin t: 0049 (0)176 63805864 e: thurid.peine@gmail.com w: http://thurid-peine.com

Mehr

Gaudamenschießen 2008

Gaudamenschießen 2008 LG 40 Meister 1 Wittek Diana Schützenverein Ebershausen e.v. 24 390,0 2 Berthold Ellen S.Club 1881 Thannhausen e.v. 108 386,0 3 Rickmann Ricarda Schützenverein Breitenthal 114 383,0 4 Reisch Melanie Schützenverein

Mehr

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING

Ehrenhalber gewidmete bzw. ehrenhalber in Obhut genommene Grabstellen im Friedhof DÖBLING 1 AUSPITZ Rudolf Großindustrieller, Nationalökonom, Politiker 11.03.1906 I1 G1 13 ja 2 BERGAUER Josef, Schriftsteller 20.07.1947 29-139 - 3 BETTELHEIM (-GABILLON) Schriftstellerin Helene 22.01.1946 30

Mehr

Power Horse Zeitfahr-Cup 2005 Bergzeitfahren Donnerskirchen am ,3km - 215Höhenmeter

Power Horse Zeitfahr-Cup 2005 Bergzeitfahren Donnerskirchen am ,3km - 215Höhenmeter Bergzeitfahren Donnerskirchen am 26.8.2005 5,3km - 215Höhenmeter 1. Tuma Alexander 12:12 1. Ughy Anja 18:03 1. Ochsenhofer Peter 13:50 2. Rippl Stefan 12:41 2. Meidl Claudia 18:14 2. Yenewein 16:09 3.

Mehr

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative...

cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... cyan eventmanagement Künstler Portfolio 2012 agentur für kreative... KlassikPhilharmonie Hamburg Dirigent Robert Stehli gründete im Jahr 1978 das frei finanzierte Orchester, damals noch unter dem Namen

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: St. Ruprecht/Raab Gemeinderatswahl am..5 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN und MANDATE

Mehr

Ergebnis zum Salinental-Lauf 2014 In Klammern steht die für die Punktewertung des RVR entscheidende Platzierung.

Ergebnis zum Salinental-Lauf 2014 In Klammern steht die für die Punktewertung des RVR entscheidende Platzierung. Ergebnis Stand: 23.01.2014 20:56:26 Seite 1 Ergebnis zum Salinental-Lauf 2014 In Klammern steht die für die wertung des RVR entscheidende Platzierung. 10:00 Uhr Lauf 01 - Minis, JuM Jhg. 2004 und jünger

Mehr

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II

Offizielle Ergebnisliste Brumsi Kombi Race II Ort und Datum: Gosau Brumsiwiese, 24.02.2013 Veranstalter: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Durchführender Verein: ASKÖ Raiffeisen Gosau (3013) Alpiner Schilauf - Kombi-Race Gen.Nr. Kampfgericht: Gesamtleitung:

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Staffelreport. Herzlichen Glückwunsch dem Herbstmeister, den Sportfreunden der 2. Mannschaft der SG Steinigtwolmsdorf!

Staffelreport. Herzlichen Glückwunsch dem Herbstmeister, den Sportfreunden der 2. Mannschaft der SG Steinigtwolmsdorf! 1. Kreisklasse St. 2 Kreisfachverband Bautzen Saison 2009/2010 Staffelleiter: Hans-Jürgen Geipel Email: geipel.bz@t-online.de Paulistraße 42 02625 Bautzen Tel/Privat: 03591/530032 Staffelreport Herzlichen

Mehr

Donnerstag, 04.12., 19 Uhr im HAUS DES BADISCHEN WEINES, Münsterplatz Barbara Kiem, MHS Freiburg: WAGNER UND GOETHE Badischer Wein und Gebäck

Donnerstag, 04.12., 19 Uhr im HAUS DES BADISCHEN WEINES, Münsterplatz Barbara Kiem, MHS Freiburg: WAGNER UND GOETHE Badischer Wein und Gebäck Verehrte, liebe Mitglieder, www.rwv-freiburg.de Sonnhalde 123 79104 Freiburg Tel. 0761/53756 lienhart.rwvi@web.de hier finden Sie das Programm der Saison 2014/15: September Samstag, 20.09., im THEATER

Mehr

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A

Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Westdeutsche Betriebssportmeisterschaft Bowling 2016 TRIO Ergebnisse Gruppe A Nr. Name Vorname M/W BSG 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Vorrunde Endrunde 1 2 3 Su. Su. 1 2 3 Su. Su. Ahlers Jan m BASF 200 208 258 666

Mehr

Allgemeine Pflichtschulen Bezirk Gmunden

Allgemeine Pflichtschulen Bezirk Gmunden VS St. Agatha (06135) 8522 (06135) 8522-14 St. Agatha 19 s407011@lsr.eduhi.at VD Kienesberger Rudolf VS Altmünster (07612) 89264-11 (07612) 89264-20 Marktstraße 28 4813 Altmünster s407021@lsr.eduhi.at

Mehr

SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday "Newcomer" Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07.

SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday Newcomer Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07. SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday "Newcomer" Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07. Ergebnisse Einzel - Stableford; 9 Löcher vorgabenwirksames internes Wettspiel; Handicap-Grenze:

Mehr

Vorwort 4. Sponsoren und Kooperationspartner 6. Neue Medien 9. Premieren und Wiederaufnahmen 10. Gastspiel 36. Volksoper Spezial und Repertoire 38

Vorwort 4. Sponsoren und Kooperationspartner 6. Neue Medien 9. Premieren und Wiederaufnahmen 10. Gastspiel 36. Volksoper Spezial und Repertoire 38 14/15 Inhalt Inhalt Vorwort 4 Sponsoren und Kooperationspartner 6 Neue Medien 9 Premieren und Wiederaufnahmen 10 Gastspiel 36 Volksoper Spezial und Repertoire 38 TV und Hörfunk 56 Veranstaltungen für

Mehr

von und mit: junge Musiker Kompositions- und Improvisations-Team

von und mit: junge Musiker Kompositions- und Improvisations-Team von und mit: junge Musiker Lorenz Alber (Tuba), Belinda Marlene Antretter (Hackbrett, Gitarre), Lena Apelroth (Harfe), Benjamin Buchberger (Posaune), Florian Buchberger (Schlagwerk), Luisa Delazer (Posaune),

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 11. Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen... 13 Inhaltsverzeichnis Vorwort................................................................ 11 Kapitel 1: Leben und Lebenserinnerungen....................... 13 Lebenslauf.............................................................

Mehr

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse

Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Bestellung der Fachprüfungsausschüsse Fachprüfungsausschuss für Agrarrecht RA Alexander Hahn, Bamberg (Vorsitzender) RA Jürgen Kraft, Ansbach RA Hans-Georg Herrmann, Neutraubling RA Dr. Thomas Mayer, Fürth

Mehr

Stadtgemeinde Mank Bgm. Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger

Stadtgemeinde Mank Bgm. Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger Stadtgemeinde Amstetten in Ursula Puchebner Stadtgemeinde St. Valentin in Mag. a Kerstin Suchan-Mayr Stadtgemeinde Haag Josef Sturm Stadtgemeinde Mank Dipl.-Ing. Martin Leonhardsberger Stadtgemeinde Pöchlarn

Mehr

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at

Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011. man.weiss@mwave.at Placeoldertext Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Absdorf Kremserstraße 17 3462 Absdorf Betrifft: Erreichbarkeiten der FF Absdorf, 19201 Datum: Montag, 07. Februar 2011 Erreichbarkeiten der

Mehr

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank

Danksagung. Danke. Danke. Ein schöner Tag! Herzlichen Dank Muster d01 (60/2), 4c Danke...... für die vielen Geschenke... für die vielen guten Wünsche... für die vielen Blumen... für die vielen netten Worte... für die netten Besuche anlässlich meines 85. Geburtstages.

Mehr

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Diözesanverband Köln e.v. Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften. Diözesanverband Köln e.v. Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Diözesanverband Köln e.v. Bezirksverband Düsseldorf-Nord-Angerland Bezirksmeisterschaften 2009 Bezirksschießen 2009 der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Mehr

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn!

Offizielle Ergebnisliste 4. Mitterberger Triathlon den jeder konn! Mitterberg Ort und Datum: Mitterberg, 01.07.2012 Veranstalter: Steirischer Skiverband (5000) Durchführender Verein: Union Sportverein Mitterberg Triathlon Kampfgericht: Gesamtleitung: Chefkampfrichter:

Mehr

1.Preis Kompanie Obermais Urkunde Gold Rang 1 LG - Zögling - Jungschütze Höllrigl Max Ringe

1.Preis Kompanie Obermais Urkunde Gold Rang 1 LG - Zögling - Jungschütze Höllrigl Max Ringe Zöglinge / Jungschützen und Jungmarketenderinnen mit L G = 15 Preise 1.Preis Kompanie Obermais Urkunde Gold Rang 1 LG - Zögling - Jungschütze Höllrigl Max 9 8 97 96 Ringe 2.Preis Kompanie Marling Urkunde

Mehr

AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 ERGEBNISSE VOM

AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 ERGEBNISSE VOM ERGEBNISSE VOM 24.SCHWÄBISCHEN WI-4-KA 2008 AM 26./ 27. JANUAR IN DORNBIRN Gesamtwertung in der Frauenklasse Schwimmen Volleyball Riesentorlauf Langlauf Gesamt Mannschaft Zeit Punkte Zeit Punkte Zeit Punkte

Mehr

BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE

BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE BR-KLASSIK STUDIO- KONZERTE 2016/2017 Zeit für Musik Di. 18. Oktober 2016, Studio 2, 20.00 Uhr LIEDERABEND ANNA LUCIA RICHTER SOPRAN MICHAEL GEES KLAVIER Di. 15. November 2016, Studio 2, 20.00 Uhr KLAVIERABEND

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar 1 SUPHAHN Johann Caspar 1, Schmied, vermutet, * (s) 1725. oo... mit KÖHLER Christina Magdalena. 1) SUPHAN Anna Maria * 28.08.1752 in Frankenhausen

Mehr

VERANSTALTUNGEN IM KLEINEN MOZARTJAHR

VERANSTALTUNGEN IM KLEINEN MOZARTJAHR VERANSTALTUNGEN IM KLEINEN MOZARTJAHR 2016 Schloss Leitheim, Fresko Das Gehör Liebe Mozartfreunde, vor 260 Jahren, im Jahre 1756, wurde Wolfgang Amadé Mozart geboren. Vor 250 Jahren, also im Jahre 1766,

Mehr

Semperoper Spielplan

Semperoper Spielplan Semperoper Spielplan 2014-2015 Tickets auch buchbar über unser Büro: Reisebüro Anne Schwarz Gitterseer Str. 22f 01705 Freital Tel: 0351 6463246 Fax: 0351 6463247 Email: kommnachdresden@gmx.de August Fr

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Foto: Thomas von Aagh. -Wayne Carpendale-

Foto: Thomas von Aagh. -Wayne Carpendale- Foto: Thomas von Aagh -Wayne Carpendale- Fotos: Thomas von Aagh -Wayne Carpendale- Geburtstag Sprachen Ausbildung 23. März 1977, Köln Deutsch, Englisch, Französisch Abitur seit 2007 Schauspielcoaching

Mehr

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013

Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Einsatzplan Konzert Jugendmusik Willisau 2013 Samstag, 20. April 2013 19.30 Uhr Buffet / Küche / Service / Bar 1 Amrein Roman 2 Banz Pascal 3 Blaser Adrian 4 Brügger René 5 Bühlmann Madeleine 6 Häfliger

Mehr

Disziplin Platz Vorname Name Ringzahl Schuss. Mehrschüssige LP Schülerklasse weiblich 1 Paulina Weber 11 Treffer 2 Victoria Kansy 9 Treffer

Disziplin Platz Vorname Name Ringzahl Schuss. Mehrschüssige LP Schülerklasse weiblich 1 Paulina Weber 11 Treffer 2 Victoria Kansy 9 Treffer Mehrschüssige LP Schülerklasse weiblich 1 Paulina Weber 11 Treffer 2 Victoria Kansy 9 Treffer Mehrschüssige LP Jugend 1 Jens Elser 51 Treffer 2 Axel Hinderer 39 Treffer LP Schüler weiblich 1 Victoria Kansy

Mehr

Diese Gegend hier ist die schönste,...

Diese Gegend hier ist die schönste,... HERZLICH WILLKOMMEN IN DER STADT DER ROMANTIK Diese Gegend hier ist die schönste,...... die ich auf der ganzen Reise gefunden habe, urteilte der 20-jährige Dichter Ludwig Tieck 1793. Gemeinsam mit seinem

Mehr

Ergebnisse Weihnachts- und Königsschießen 2013

Ergebnisse Weihnachts- und Königsschießen 2013 Ergebnisse Weihnachts- und Königsschießen 2013 LG - Meister Weihnacht: Rein Christian 95 Nest Daniel 95 Schabenberger Simone 93 Schabenberger Lothar 91 LP Meister Weihnacht: Streidl Hermann 91 Schmidt

Mehr

Deutsche Biographie Onlinefassung

Deutsche Biographie Onlinefassung Deutsche Biographie Onlinefassung NDB-Artikel Reinking, Karl Wilhelm Ernst Eberhard Bühnenbildner, Architekt, * 18.10.1896 Aachen, 2.7.1985 Berlin-Zehlendorf. (evangelisch) Genealogie V Karl ( 1941), Dr.,

Mehr

Freitag, 19. 10. 2012

Freitag, 19. 10. 2012 Freitag, 19. 10. 2012 AULA BUNDESGYMNASIUM BACHGASSE Untere Bachgasse 8, Mödling Jubiläen - Konzert www. vocalensemble.at Leitung: Günther Mohaupt u. Sänger d. VEM Programm 4 33 Musik: C. Cage Geografical

Mehr

BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016

BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016 BÄRENCUP Jahres Rangliste 2016 Die besten 3 Ergebnisse im Salzburger Land addiert U12/ 9 Loch Bär Rang Mädchen U12 Golfclub Punkte 1 Hillebrand Lisa Open Golf 111 2 Winter Viktoria GC Gastein 96 3 Pfingstmann

Mehr

Abonnement A: 7 Konzerte. Abonnement B: 5 Konzerte. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.15 Uhr. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.

Abonnement A: 7 Konzerte. Abonnement B: 5 Konzerte. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20.15 Uhr. Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Abonnement A: 7 Konzerte Abonnement B: Konzerte Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Uhr Stadtcasino Basel, Hans Huber-Saal, 20. Uhr 9.0.200 Mozart Piano Quartet (Berlin) Mahler, Klavierquartettsatz

Mehr

EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten

EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten PRESSETEXT by MOUNTAIN.ART 3/2015 November 2015 EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL 2016 - Internationale Topstars aus Klassik und Jazz als Dozenten Die EVA LIND MUSIKAKADEMIE TIROL wird in den kommenden Jahren

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Jugend trainiert für Olympia WK II und III 2015 - Landesfinale Sachsen 24.03.2015

Jugend trainiert für Olympia WK II und III 2015 - Landesfinale Sachsen 24.03.2015 Kombinationswertung Seite 1 202015 WK II Mädchen Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg 06:27,86 Wettkampf 1-50m Rücken Frauen WK II: 00:33,98 (Fischer Franziska, 1999 W) Wettkampf 1-50m Rücken Frauen WK

Mehr

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze Ehrungen 2012 SPORT - MINIS Sportabzeichenminis 2012 - Bronze * Vincent Grau * Hannes Jüngst * Malte Kraus Sportabzeichenminis 2012 - Silber * Rosalie Grün * Angelina Hoß * Kim Büttner 1 Schwimmabzeichen

Mehr

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln:

Höchste Zeit zum Handeln: Gleiche Rente für gleiche Lebensleistung. Höchste Zeit zum Handeln: Abgeordneten aus Berlin abgestimmt: Dr. Gregor Gysi, DIE LINKE: Ja; Stefan Liebich, DIE LINKE: Ja; Dr. Gesine Lötzsch, DIE LINKE: Ja; Petra Pau, DIE LINKE: Ja; Azize Tank, DIE LINKE: Ja; Halina Wawzyniak,

Mehr

Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Mittlerer Erzgebirgskreis Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE

Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Mittlerer Erzgebirgskreis Slalom OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE Offene Wertung * Gaststarter, in Kreismeisterschaft nicht gewertet Kreismeisterschaft Ski Alpin 2006 Schüler 6 / weiblich 1. 1... DACHSELT Luise 99 1:02,70 57,90 2:00,60 2. 2... UHLIG Elisa 99 1:03,43

Mehr