CS ETF (IE) plc 2 nd Floor, Block E, Iveagh Court, Harcourt Road, Dublin 2

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CS ETF (IE) plc 2 nd Floor, Block E, Iveagh Court, Harcourt Road, Dublin 2"

Transkript

1 (die Gesellschaft ) Hiermit wird bekannt gegeben, dass die Jahreshauptversammlung der Gesellschaft am Mittwch, dem 28. Dezember 2011 um 9.00 Uhr (GMT) in den Geschäftsräumen 2 nd Flr, Blck E, Iveagh Curt, Harcurt Rad, Dublin 2, Irland, zur Behandlung flgender Tagesrdnungspunkte stattfindet: Ordentliche Tagesrdnung 1. Entgegennahme und Annahme des Jahresberichts und des geprüften Jahresabschlusses für das am 31. Juli 2011 beendete Geschäftsjahr. 2. Wiederbestellung vn KPMG als Abschlussprüfer. 3. Ermächtigung des Verwaltungsrats zur Festlegung des Hnrars der Abschlussprüfer für das am 31. Juli 2012 endende Geschäftsjahr. Besndere Tagesrdnungspunkte 4. Genehmigung der Vergütung des Verwaltungsrats gemäß Angabe im Bericht des Verwaltungsrats. 5. Genehmigung der Änderung vn Artikel 7 der Satzung der Gesellschaft, wie im Anhang zu dieser Einladung angegeben. 6. Genehmigung der Änderung vn Artikel vn Anhang II der Satzung der Gesellschaft, wie im Anhang zu dieser Einladung angegeben. 7. Genehmigung der Änderung vn Anhang IV der Satzung der Gesellschaft, wie im Anhang zu dieser Einladung angegeben. 8. Zur Behandlung derjenigen anderen Tagesrdnungspunkte, mit denen sich rechtmäßig auf der Versammlung der einer Vertagung derselbigen befasst werden darf. IM AUFTRAG DES VERWALTUNGSRATS Sarah Murphy Für und im Namen vn Carne Glbal Financial Services Limited Gesellschaftssekretär

2 Mit Datum vm 5. Dezember 2011 HINWEIS Jeder zur Teilnahme und Abstimmung an der bigen Versammlung berechtigte Aktinär hat das Recht, einen Stimmrechtsbevllmächtigten zu ernennen, um an seiner/ihrer Stelle teilzunehmen und abzustimmen. Ein Stimmrechtsbevllmächtigter muss kein Aktinär der Gesellschaft sein.

3 Anhang 1 1 Es wird vrgeschlagen, dass der Wrtlaut in Artikel 7 der Satzung geändert wird, indem Teile des Textes wie nachstehend beschrieben gestrichen werden (und der Prspekt entsprechend aktualisiert wird): 7. Offenlegung vn Beteiligungen 7.1 Ungeachtet der Bestimmungen des unmittelbar vrangegangenen Artikels kann der Verwaltungsrat jederzeit und vn Zeit zu Zeit, sfern er nach seinem alleinigen Ermessen der Meinung ist, dass dies im Interesse der Gesellschaft liegt, den der die Inhaber einer Aktie (der einen der mehreren vn diesen) durch Mitteilung auffrdern, schriftlich innerhalb einer in der Mitteilung angegebenen Frist (die nicht weniger als achtundzwanzig Tage ab Zustellung der Mitteilung betragen darf) vllständige und genaue Angaben zu allen der einigen der flgenden Punkte zu machen: seine Beteiligung an dieser Aktie; falls seine Beteiligung an der Aktie nicht das gesamte wirtschaftliche Eigentum an dieser darstellt, die Beteiligungen aller Persnen, die ein wirtschaftliches Eigentum an der Aktie haben (unter dem Vrbehalt, dass ein gemeinschaftlicher Aktinär nicht dazu verpflichtet ist, Angaben über Beteiligungen vn Persnen an der Aktie zu machen, die nur durch einen anderen gemeinschaftlichen Aktinär entstehen); und sämtliche vn ihm der einer Persn mit wirtschaftlichem Eigentum an der Aktie getrffenen Vereinbarungen (gleich b rechtsverbindlich der nicht), mit denen vereinbart der zugesagt wurde der aufgrund derer vm Inhaber einer slchen Aktie verlangt werden kann, die Aktie der eine Beteiligung daran auf eine Persn (mit Ausnahme eines gemeinschaftlichen Aktinärs) zu übertragen der in Bezug auf eine Versammlung der Gesellschaft der in Bezug auf eine Aktienklasse der Gesellschaft auf eine bestimmte Weise der nach den Wünschen der Anweisungen einer anderen Persn (mit Ausnahme einer Persn, die ein gemeinschaftlicher Aktinär einer slchen Aktie ist) zu handeln Falls aufgrund einer gemäß Abschnitt 7.1 erteilten Mitteilung die Persn, die angibt, ein wirtschaftliches Eigentum an einer Aktie zu besitzen, der die Persn, zu deren Gunsten ein Aktinär (der eine andere Persn mit wirtschaftlichem Eigentum an der Aktie) eine in Unterabschnitt aufgeführte Vereinbarung getrffen hat, eine juristische Persn, ein Trust, eine Gesellschaft der ein snstiger Rechtsträger der eine Vereinigung vn natürlichen Persnen und/der Unternehmen ist, kann der Verwaltungsrat jederzeit und vn Zeit zu Zeit, sfern er nach seinem alleinigen Ermessen der Meinung ist, dass dies im Interesse der Gesellschaft liegt, den der die Inhaber dieser Aktie (der einen der mehrere vn diesen) durch eine Mitteilung auffrdern, schriftlich innerhalb einer in der Mitteilung angegebenen Frist (die nicht weniger als achtundzwanzig Tage ab Zustellung der Mitteilung betragen darf) vllständige und genaue Angaben zu Namen und Anschrift der natürlichen Persnen mitzuteilen, die

4 (b unmittelbar der mittelbar und durch jede beliebige Anzahl vn Gesellschaften, Unternehmen der snstigen Vereinbarungen) das wirtschaftliche Eigentum an allen Aktien, Beteiligungen, Besitzeinheiten der snstigen Eigentumseinheiten der juristischen Persn, des Trusts, der Gesellschaft der des snstigen Rechtsträgers der der Vereinigung, w auch immer diese gegründet der eingetragen sind der ihren Sitz haben der w auch immer die natürlichen Persnen ansässig sind, kntrllieren. Wird hierbei zur Zufriedenheit des Verwaltungsrats festgestellt, dass das wirtschaftliche Eigentum an einer Aktie auf irgendeiner Ebene der Eigentumskette bei einer juristischen Persn liegt, deren Grundkapital an einer anerkannten Wertpapierbörse, an einem Markt für nicht ntierte Wertpapiere der an einem OTC-Wertpapiermarkt ntiert ist der gehandelt wird, s ist eine Offenlegung vn Einzelheiten zu den natürlichen Persnen, die letztlich das wirtschaftliche Eigentum an den Aktien einer slchen juristischen Persn kntrllieren, nicht erfrderlich Der Verwaltungsrat kann, falls er dies für angemessen erachtet, gleichzeitig Mitteilungen gemäß Abschnitt 7.1 und 7.2 erteilen, da die Erteilung einer Mitteilung gemäß Abschnitt 7.2 vn der Offenlegung bestimmter Tatsachen aufgrund einer nach Abschnitt 7.1 erteilten Mitteilung abhängig ist Der Verwaltungsrat kann (vr der nach dem Erhalt vn schriftlichen Angaben gemäß diesem Artikel) eine Bestätigung dieser Angaben durch eine eidesstattliche Erklärung verlangen Der Verwaltungsrat kann eine Mitteilung nach den Bestimmungen dieses Artikels unabhängig davn zustellen, b der Aktinär, dem sie zugestellt werden sll, verstrben, bankrtt, inslvent der auf andere Weise geschäftsunfähig ist der nicht. Weder eine slche Geschäftsunfähigkeit nch die Nichtverfügbarkeit vn Infrmatinen der Schwierigkeiten der Unzumutbarkeit bei deren Erlangung stellen einen ausreichenden Grund für eine Nichterfüllung einer slchen Mitteilung dar, wbei der Verwaltungsrat, falls er dies nach seinem alleinigen Ermessen für angemessen erachtet, in einem Fall vn glaubhafter Nichtverfügbarkeit vn Infrmatinen der bei echter Unzumutbarkeit der falls er dies auf andere Weise für angemessen erachtet, ganz der teilweise auf die Erfüllung einer gemäß diesem Artikel erteilten Mitteilung in Bezug auf eine Aktie verzichten kann. Ein slcher Verzicht hat jedch keine Auswirkung auf eine Nichterfüllung in Fällen, in denen nicht verzichtet wird, ungeachtet dessen, b diese bei dem betreffenden Inhaber der einem anderen gemeinschaftlichen Aktinär der bei einer anderen Persn, der zu irgendeinem Zeitpunkt eine Mitteilung erteilt wird, eintritt Bei der Feststellung, b die Bestimmungen einer nach diesem Artikel zugestellten Mitteilung erfüllt wurden der nicht, ist die diesbezügliche Entscheidung des Verwaltungsrats endgültig, abschließend und für alle beteiligten Persnen bindend.

5 2 Es wird vrgeschlagen, dass der Wrtlaut in Artikel des Abschnitts Anhang II - Ausgabe vn Aktien der Satzung geändert wird, indem Teile des Textes wie nachstehend beschrieben ersetzt werden: Die ursprünglichen Fnds, in Bezug auf die Aktien ausgegeben und eingestuft werden wurden, sind nachstehend angegeben. Der Name jedes Fnds, einschließlich der nachstehend aufgeführten Namen, kann durch den Verwaltungsrat geändert werden, und eine slche Namensänderung bedarf nicht der Genehmigung der Aktinäre des betreffenden Fnds und hat den Anfrderungen der zuständigen Behörde zu entsprechen:- Xmtch CS ETF (IE) n MSCI UK Large Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI UK Small Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI USA Large Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI USA Small Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI Japan Large Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI Japan Small Cap Xmtch CS ETF (IE) n MSCI EMU Small Cap Xmtch CS ETF (IE) n ibxx USD Gvt 1-3 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx USD Gvt 3-7 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx USD Gvt 7-10 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx EUR Crp 1-3 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx EUR Crp 3-7 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx EUR Crp 7-10 Xmtch CS ETF (IE) n ibxx EUR Inflatin Linked Xmtch CS ETF (IE) n ibxx USD Inflatin Linked Aktien in Bezug auf andere Fnds können nach vrheriger Genehmigung der zuständigen Behörde vn Zeit zu Zeit ausgegeben und eingestuft werden;

6 3 Es wird vrgeschlagen, dass der Wrtlaut im Abschnitt Anhang IV Märkte in der Satzung geändert wird, indem Teile des Textes wie nachstehend beschrieben gestrichen werden: 1. Märkte In Übereinstimmung mit den Anfrderungen der zuständigen Behörde, die selbst keine Liste anerkannter Märkte und Börsen herausgibt, sind die Märkte und Börsen nachstehend aufgeführt. Mit Ausnahme vn zulässigen Anlagen in nicht börsenntierten Wertpapieren und Anteilen vn ffenen Organismen für gemeinsame Anlagen wird die Gesellschaft nur in Wertpapiere investieren, die an einer Börse der einem Markt gehandelt werden, die bzw. der die regulatrischen Vrgaben (reguliert, regelmäßige Abwicklungen, anerkannt und ffen für den Publikumsverkehr) erfüllt und im Prspekt aufgeführt ist. Die Börsen und/der Märkte werden der flgenden Aufstellung entnmmen Jede Börse, die: sich in einem Mitgliedsstaat befindet; der sich in einem Mitgliedsstaat des Eurpäischen Wirtschaftsraums (Nrwegen, Island und Liechtenstein) befindet; der sich in einem der flgenden Länder befindet:- Australien Kanada Hngkng Japan Neuseeland Schweiz Vereinigte Staaten vn Amerika Türkei der 1.2. jede Börse, die in der flgenden Liste enthalten ist:-

7 Albanien Tirana Stck Exchange; Algerien Algiers Stck Exchange ; Argentinien Blsa de Cmerci de Buens Aires, Crdba, Mendza, Rsari und La Plata Stck Exchange; Armenien - Yerevan Stck Exchange; Bahamas - Nassau Stck Exchange; Bahrain - Bahrain Stck Exchange; Bangladesch - Chittangng Stck Exchange und Dhaka Stck Exchange; Barbads - Bridgetwn Stck Exchange ; Weißrussland - Minsk Stck Exchange; Blivien - Mercada La Paz Stck Exchange und Santa Cruz Stck Exchange; Btswana - Serwe Stck Exchange; Brasilien - Brsa de Mercadrias e Futur, Blsa de Valres de Sa Paul, Blsa de Valres de Brasilia, Blsa de Valres de Bahia-Sergipe - Alagas, Blsa de Valres de Extrem Sul Prt Alegre, Blsa de Valres de Parana Curitiba, Blsa de Valres de Reginal Frtaleza, Blsa de Valres de Sants, Blsa de Valres de Pernambuc e Bahia Recife und Blsa de Valres de Ri de Janeir; Bulgarien - Sfia Stck Exchange; Cayman-Inseln - Cayman Islands Stck Exchange; Kanalinseln - Channel Islands Stck Exchange; Chile - Santiag Stck Exchange und Valparais Stck Exchange; China - Shanghai Securities Exchange, Fujian Stck Exchange, Hainan Stck Exchange und Shenzhen Stck Exchange; Klumbien - Blsa de Bgta und Blsa de Medellin; Tschechische Republik - Prague Stck Exchange;

8 Csta Rica - San Jse Stck Exchange und Blsa Nacinal de Valres; Kratien - Zagreb Stck Exchange; Zypern - Cyprus Stck Exchange; Kuba - Havana Stck Exchange; Ekuadr - Quit Stck Exchange und Guayaquil Stck Exchange; Ägypten - Egyptian Stck Exchange, Cair Stck Exchange und Alexandria Stck Exchange; El Salvadr - San Salvadr Stck Exchange; Estland - Talinn Stck Exchange; Ghana - Accra Stck Exchange; Guatemala - Guatemala City Stck Exchange, Blsa de Valres Nacinal SA Guatemala; Ungarn - Budapest Stck Exchange; Hnduras - Hnduran Stck Exchange; Indien - Mumbai Stck Exchange, Madras Stck Exchange, Delhi Stck Exchange, Ahmedabab Stck Exchange, Bangalre Stck Exchange, Cchin Stck Exchange, Guwahati Stck Exchange, Magadh Stck Exchange, Pune Stck Exchange, Hyrerabad Stck Exchange, Ludhiana Stck Exchange, Uttar Pradesh Stck Exchange, Calcutta Stck Exchange und die Natinal Stck Exchange f India; Indnesien - Indnesia Stck Exchange, Jakarta Stck Exchange und Surabaya Stck Exchange; Iran - Tehran Stck Exchange; Israel - Tel Aviv Stck Exchange; Elfenbeinküste - Abidjan Stck Exchange; Jamaika - Kingstn Stck Exchange; Jrdanien - Amman Stck Exchange; Kasachstan - Alma Ata Stck Exchange;

9 Kenia - Nairbi Stck Exchange; Krea - Krean Stck Exchange, Seul Stck Exchange; Kuwait - Kuwait Stck Exchange; Kirgisien - Bishkek Stck Exchange; Lettland - Riga Stck Exchange; Libann - Beirut Stck Exchange; Litauen - Vilnius Stck Exchange; Mazednien - Skpje Stck Exchange; Malaysia - Bursa Malaysia, Kuala Lumpur Stck Exchange; Malta - Valetta Stck Exchange; Malawi - Lilngwe Stck Exchange; Mldawien - Kishinev Stck Exchange; Mauritius - Prt Luis Stck Exchange; Mexik - Blsa Mexicana de Valres; Mnglei - Ulan Batr Stck Exchange; Markk - Casablanca Stck Exchange; Namibia - Windhek Stck Exchange; Nicaragua - Blsa de Valres de Nicaragua; Nigeria - Lags Stck Exchange, Kaduna Stck Exchange und Prt Harcurt Stck Exchange; Oman - Muscat Stck Exchange; Pakistan - Lahre Stck Exchange, Karachi Stck Exchange, Islamabad Stck Exchange; Papua-Neuguinea Lae Stck Exchange; Palästina - Nablis Stck Exchange; Panama - Brsa de Valres de Panama, Panama City Stck Exchange;

10 Peru - Blsa de Valres de Lima; Philippinen - Philippines Stck Exchange, Manila Stck Exchange und Makati Stck Exchange; Plen - Warsaw Stck Exchange; Puert Ric - San Juan Stck Exchange; Katar - Dha Stck Exchange; Rumänien - Bucharest Stck Exchange; Russland - RTS Stck Exchange, MICEX; Saudi-Arabien - Riyadh Stck Exchange; Singapur - Singapre Stck Exchange; Slwakei - Bratislava Stck Exchange; Slwenien - Ljubljana Stck Exchange; Südafrika - JSE Securities Exchange, Jhannesburg Stck Exchange; Sudan - Khartum Stck Exchange; Swasiland - Mbaene Stck Exchange; Sri Lanka - Clmb Stck Exchange; Taiwan - Taiwan Stck Exchange Crpratin, Taipei Stck Exchange Crpratin; Tansania - Dar-es-Salaam Stck Exchange; Thailand - The Stck Exchange f Thailand, Bangkk Stck Exchange; Trinidad & Tbag Prt f Spain Stck Exchange; Tunesien - Tunis Stck Exchange; Türkei - Istanbul Stck Exchange; Uganda - Kampala Stck Exchange; Ukraine - Kiev Stck Exchange; Vereinigte Arabische

11 Emirate Nasdaq Dubai, Dubai Financial Market, Abu Dhabi Securities Exchange; Uruguay - Mntevide Stck Exchange; Venezuela Caracas Stck Exchange und Maracaib Stck Exchange; Sambia - Lusaka Stck Exchange; Simbabwe - Harare Stck Exchange; 1.3. jeder der flgenden Märkte: Der vn der Internatinal Capital Markets Assciatin rganisierte Markt. Der (i) vn Banken und anderen Institutinen betriebene, durch die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Services Authrity, FSA) geregelte und der den Inter- Prfessinal Cnduct-Bestimmungen des Market Cnduct Surcebk der FSA unterliegende Markt, und (ii) der Markt für Nn-Investment Prducts, der den im Nn Investment Prducts Cde enthaltenen Vrgaben unterliegt, die vn Teilnehmern des Lndner Markts aufgestellt wurden, darunter auch die FSA und die Bank f England. Der Markt für US-Regierungspapiere, der vn Wertpapierhändlern für Staatspapiere (Primary Dealers) betrieben und vn der Federal Reserve Bank f New Yrk und der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchanges Cmmissin, SEC) geregelt wird. Der Freiverkehrsmarkt (OTC-Markt) in den Vereinigten Staaten, der vn Wertpapierhändlern für Staatspapiere und Sekundärhändlern (Secndary Dealers), die vn der US-Börsenaufsicht reguliert werden, und vn der Financial Industry Regulatry Authrity betrieben wird (und vn Bankinstitutinen, die vn der Bankenaufsichtsbehörde für landesweit tätige und ausländische Banken (US Cmptrller f the Currency), der US-Ntenbank Federal Reserve System der der Federal Depsit Insurance Crpratin reguliert werden). NASDAQ Eurpe (dies ist ein erst kürzlich geschaffener Markt, und das allgemeine Liquiditätsniveau steht möglicherweise im Vergleich zu anderen etablierten Börsen in keinem günstigen Licht da). NASDAQ. Der vn der Securities Dealers Assciatin f Japan regulierte japanische Freiverkehrsmarkt.

12 Der vn der Investment Industry Regulatry Organisatin f Canada regulierte Freiverkehrsmarkt für kanadische Staatsanleihen. Der französische Markt für Titres de Creance Negtiable (Freiverkehrsmarkt für handelbare Schuldtitel). AIM der Alternative Investment Market in Grßbritannien, der vn der Lndner Börse reguliert und betrieben wird jeder der flgenden elektrnischen Handelsplätze: NASDAQ. 2. In Bezug auf jeden börsengehandelten derivativen Finanzkntrakt jede Börse, an der ein slcher Kntrakt erwrben der verkauft werden kann und die reguliert ist, regelmäßig betrieben wird, anerkannt und ffen für den Publikumsverkehr ist und die (i) in einem EWR-Mitgliedsstaat, (ii) in Australien, Kanada, Hngkng, Japan, Neuseeland, der Schweiz, den Vereinigten Staaten liegt, (iii) die Channel Islands Stck Exchange, (iv) unter (c) der (d) ben aufgeführt ist der (v) jede der flgenden Börsen: The Chicag Bard f Trade; The Mercantile Exchange; The Chicag Bard Optins Exchange; EDX Lndn; New Yrk Mercantile Exchange; New Yrk Bard f Trade; New Zealand Futures and Optins Exchange; Hng Kng Futures Exchange; Singapre Cmmdity Exchange; Tky Internatinal Financial Futures Exchange.

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Inlandsgespräche (Vereinigte Staaten, Kanada & Guam): 1. Die Nummer 888-236-7527 wählen Internationale Gespräche: 1. Um EthicsPoint über

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

!!"!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014

!!!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE.

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Wir sind immer für Sie da! Unser wichtigstes Kapital sind unser Engagement und unser technisches Know-how. Peter Pauli, Head of After Sales (Mitte) Roland

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen

Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen Liste der bzgl. Meldepflicht anerkannten ausländischen Börsen Art. 15 Abs. 2 BEHG legt fest, dass Effektenhändler die für die Transparenz des Effektenhandels erforderlichen Meldungen erstatten müssen (Meldepflicht).

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013

Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Masta Max Plus ab 17.06.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile Austria

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Auslandsreisekostentabelle 2014

Auslandsreisekostentabelle 2014 Unterdürrbacherstr. 101 97080 Würzburg Telefon 0931/98183 Telefax 0931/98115 Email: stb-philipp-klein@t-online.de Auslandsreisekostentabelle 2014 Ab 2014 wird das neue Reisekostenrecht gelten. Mit der

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatlicher Grundpreis Monatlicher Mindestumsatz Mindestvertragslaufzeit 1 keiner keiner flexibel: täglich kündbar 1) Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Zur Beendigung

Mehr

1 n-tv go! Tarif 2. 3 n-tv go! Gespräche / SMS ins Ausland 5. 4 n-tv go! Roaming (Gespräche / SMS im Ausland) 5. 5 n-tv go! Servicerufnummern 6

1 n-tv go! Tarif 2. 3 n-tv go! Gespräche / SMS ins Ausland 5. 4 n-tv go! Roaming (Gespräche / SMS im Ausland) 5. 5 n-tv go! Servicerufnummern 6 n-tv go! Preisliste Stand: 22.5.2012 Leistungserbringer und Vertragspartner der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Die n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH tritt hierbei nur als Vermittler auf. Die nachstehenden

Mehr

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich SMS in alle deutschen Netze 2. 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich SMS in alle deutschen Netze 2. 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung Anrufe ins deutsche Festnetz 2 Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze 2 Anrufe in ausgewählte ausländische Festnetze 4 : Belgien, Bulgarien, China, Estland, Frankreich,

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Die Besonderen Vertragsbedingungen erhalten ab dem 01. Juli 2013 folgenden Wortlaut: BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN

Die Besonderen Vertragsbedingungen erhalten ab dem 01. Juli 2013 folgenden Wortlaut: BESONDERE VERTRAGSBEDINGUNGEN Wichtige Infrmatin für unsere Anteilinhaber Änderung der Besnderen Vertragsbedingungen des Credit Suisse (D) Optima Knservativ BI (WKN A0RC17, ISIN DE000A0RC174) Durch das OGAW IV-Umsetzungsgesetz sind

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos

FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung. Nur über Optionen möglich 0,09 Euro pro SMS Abfrage der Mailbox kostenlos FYVE Preise inkl. MwSt. Taktung Anrufe ins deutsche Festnetz 2 Anrufe in alle deutschen Mobilfunknetze 2 Anrufe in ausgewählte ausländische Festnetze 4 : Belgien, Bulgarien, China, Estland, Frankreich,

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder

Reisekosten. 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über. die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder 2 FMBl Nr. 1/2015 Reisekosten 2032.4-F Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift über die Festsetzung der Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn

Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn Presseinformation Sommervorteil für Kunden der E-Plus Gruppe: EU Roaming Preise sinken noch vor Urlaubsbeginn E-Plus Gruppe setzt Roaming-Vorgaben der EU frühzeitig für Prepaid- Kunden aller Marken und

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE

TARIFE - AUSLANDSTELEFONIE Afghanistan +93 0,46 Afghanistan-Mobil +93 0,46 Albanien +355 0,21 Albanien-Mobil +355 0,21 Algerien +213 0,14 Algerien-Mobil +213 0,16 Amerikanisch-Samoa +1684 0,13 Andorra +376 0,05 Andorra-Mobil +376

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Vontobel Handelsplätze

Vontobel Handelsplätze Bank Vontobel AG Vontobel Handelsplätze Die vorliegende Liste umfasst die wichtigsten Handelsplätze, welche zur bestmöglichen Ausführung von Kundenaufträgen berücksichtigt werden. Sie ist nicht vollständig.

Mehr

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat ONE PLUS 40 Jetzt ist Schluss mit wenig: Mit ONE Plus 40 telefonieren Sie mit 350 Freiminuten in alle Netze und haben 1.000 Freiminuten zu ONE und ins Festnetz! Und das zu einem Paketpreis von nur 40,-

Mehr

Zur Rechtslage nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) ist auf Folgendes hinzuweisen:

Zur Rechtslage nach dem Zerfall der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien (SFRJ) ist auf Folgendes hinzuweisen: Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: HAUSANSCHRIFT

Mehr

BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT

BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT TARIFE Sie können mit der BilliTel Simkarte derzeit zwei Pakete aktivieren (Paket all und Österreich- Paket). Für das Österreich-Paket benötigen Sie einen eigenen

Mehr

Tarifübersicht. Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de

Tarifübersicht. Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de Die ganze Welt von EDEKA mobil Tarifübersicht Aktuelle und vollständige Tarifi nformationen zu EDEKA mobil fi nden Sie im Internet unter www.edeka-mobil.de EINFACH GÜNSTIG TELEFONIEREN: EGAL WANN, EGAL

Mehr

congstar GmbH Preisliste congstar Prepaid

congstar GmbH Preisliste congstar Prepaid congstar GmbH Preisliste congstar Prepaid 1 Vorbemerkungen Die nachstehenden Preise gelten für congstar Prepaid Mobilfunkleistungen. Alle Preise sind in Euro angegeben. Die angegebenen Preise mit Umsatzsteuer

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Quellensteuer Merkblatt 6 ab 2015

Quellensteuer Merkblatt 6 ab 2015 Steuerverwaltung des Kantons Bern Merkblatt zur Quellenbesteuerung von Leistungen aus Vorsorgeeinrichtungen gestützt auf ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis oder aus einer gebundenen Selbstvorsorge

Mehr

Die CallYa Smartphone Fun Tarife

Die CallYa Smartphone Fun Tarife Die CallYa Smartphone Fun Tarife Das attraktive Angebot speziell für alle Smartphone-Nutzer Richtig günstig in alle deutschen Netze telefonieren! Dazu ein großes SMS-Paket in alle deutschen Netze und eine

Mehr

otelo Handy-Karte Preis Taktung

otelo Handy-Karte Preis Taktung (Preise in Euro inkl. MwSt.) - Kein monatlicher Basispreis - Flats und Optionen flexibel zu- und abwählen - Zusatzleistung: Bis zu 9 Wochen Sprach- & SMS-Flat zu otelo bei jeder Aufladung 1 otelo Handy-Karte

Mehr

Sunrise Festnetz Preise (National & International)

Sunrise Festnetz Preise (National & International) Nationale Nationale e (Festnetz) 0.040 0.050 Nationale e (Festnetz) 058 0.074 0.050 Nationale e (Festnetz) mit My Group 0.020 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz 0.260 0.050 Anrufe auf das Sunrise Mobilnetz

Mehr

Preisliste 1&1 Mobilfunktarife

Preisliste 1&1 Mobilfunktarife Preisliste 1&1 Mbilfunktarife Preis 1. Basisleistungen (Tariftabelle) 1&1 All-Net- Flat inkl. SMS-Paket 1&1 Mbilfunk-Tarife 1&1 All-Net- Flat inkl. Internet-Flat 1&1 All-Net- Flat XL inkl. Internet-Flat

Mehr

ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN

ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN Standardfinanzhilfevereinbarung: Anhang III_KA1_Erwachsenenbildung_Versin 23-06-2014 ANHANG III FINANZIELLE UND VERTRAGLICHE BESTIMMUNGEN I. EINFÜHRUNG Dieser Anhang ergänzt die Bedingungen, die für die

Mehr

Preisliste 1&1 Mobilfunktarife

Preisliste 1&1 Mobilfunktarife Preisliste 1&1 Mbilfunktarife Preis 1. Basisleistungen (Tariftabelle) 1 FreePhne Minutenpreise 2 Gespräche zu allen FreePhne- und 1&1 Mbilfunk-Anschlüssen Umleitung zu FreePhne- und 1&1 Mbilfunk-Anschlüssen

Mehr

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013

Preisliste Preisliste Voip Basic (1029) Stand von: 04.02.2013 In der Regel erfolgt die Abrechnung mit der Taktung 60/60. Taktungsabweichungen finden sich direkt im jeweiligen Eintrag. Die Preisangaben sind Netto-Minutenpreise zzgl. 19%MwSt. Interne Telefonie¹ kostenlos

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten

Übersicht über die ab 1. Januar 2013 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

Preise & Tarife für DSLund ISDN-Produkte

Preise & Tarife für DSLund ISDN-Produkte Diese Preisliste ist gültig ab: 01.01.2008. Alle früheren Preise für die unten aufgeführten Produkte verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Basis-Flatrate DSL 2000 Fon Basis-Tarif Basis-Tarif Basis-Flatrate

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance Überblick Governance, Risk & Compliance Corporate Risk & Compliance IT-Compliance & Datenschutz Forensic» Gestaltung und Verzahnung von Governance-Elementen

Mehr

WTS Unsere Geschichte

WTS Unsere Geschichte WTS Unsere Geschichte 2000 2003 2009 2012 Gründung der WTS in München und Erlangen Gründung des internationalen Netzwerks WTS Alliance Erweiterung um den Bereich Consulting Dachmarke WTS - Tax Legal Consulting

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Gründer, Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter: Jürgen Reiter, Diplom Kaufmann, Peter Schönhofen, Diplom Kaufmann

Gründer, Eigentümer und geschäftsführende Gesellschafter: Jürgen Reiter, Diplom Kaufmann, Peter Schönhofen, Diplom Kaufmann Daten und Fakten im Überblick / Chronologie / März Stand 2013 Überblick Die Kare Design GmbH in privater Hand ist ein international operierendes Groß- und Einzelhandelsunternehmen für Möbel, Leuchten,

Mehr

Kaufen Sie eine Weltmarke. Kauf Teilkauf Lizensierung

Kaufen Sie eine Weltmarke. Kauf Teilkauf Lizensierung Kaufen Sie eine Weltmarke Kauf Teilkauf Lizensierung Vorwort Diese Broschüre dient dem Verkauf der Marke Belinea. Alle Rechte vorbehalten. Für möglicherweise vorhandene Fehler kann keine Haftung übernommen

Mehr

Entgeltübersicht yesss! Wertkarte

Entgeltübersicht yesss! Wertkarte Entgeltübersicht yesss! Wertkarte 1. TARIFE UND PAKETE 1.1. Allgemeines Preisangaben in Euro, inklusive Umsatzsteuer, pro Min., pro SMS bzw. pro MB ausgenommen Mehrwertdienste. Die Tarife gelten österreichweit

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin Oberste Finanzbehörden

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Preisliste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung

Preisliste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung liste 1&1 Tarif-Optionen für die Auslandsnutzung Zum surfen und mailen: 1&1 Surf-Paket Ausland je Buchung 9,99 Leistung 50 MB Inklusiv-Volumen bis zu 30 Tage nutzbar Mindestlaufzeit keine Kündigungsfrist

Mehr

Deutsch als Fremdsprache

Deutsch als Fremdsprache Auswärtiges Amt Deutscher Akademischer Austauschdienst Goethe-Institut Inter Nationes Zentralstelle für das Auslandsschulwesen StA DaF Ständige Arbeitsgruppe Deutsch als Fremdsprache Deutsch als Fremdsprache

Mehr

congstar GmbH Preisliste congstar Daten Tarife

congstar GmbH Preisliste congstar Daten Tarife congstar GmbH Preisliste congstar Daten Tarife 1 Vorbemerkungen Die nachstehenden Preise gelten für Vertragsabschlüsse in den Tarifen congstar Daten S, congstar Daten M, congstar Daten L, congstar Daten

Mehr

Preisliste SC-Fan-Tarife Daten

Preisliste SC-Fan-Tarife Daten 1 Vorbemerkungen Die nachstehenden Preise gelten für Vertragsabschlüsse in den Fan-Tarifen scdaten S (750MB), scdaten M (2 GB) und scdaten L (5 GB). Alle Preise sind in Euro angegeben. Die angegebenen

Mehr

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10%

- Aktien - Gewichtungsfaktor Preis 40% Kosten 40% Wahrscheinlichkeit der Ausführung 10% Geschwindigkeit der Ausführung 10% Dezember 2013 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1.

Steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Steuerliche Behandlung Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2014 Aufgrund des 9 Absatz 4a Satz 5 ff. Einkommensteuergesetz werden

Mehr

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet:

unter Berücksichtigung der Merkmale des Kunden, des Kundenauftrages und des Finanzinstrumentes wie aus der folgenden Tabelle zu entnehmen gewichtet: Dezember 2014 Ausführungsgrundsätze der Bank Die Bank ermöglicht ihren Kunden die Ausführung der Aufträge für den Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten nach den folgenden Grundsätzen: A. Vorrang der

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

Preisliste. Ihre günstigen Tarifoptionen & alle Preise im Überblick

Preisliste. Ihre günstigen Tarifoptionen & alle Preise im Überblick Preisliste Ihre günstigen Tarifoptionen & alle Preise im Überblick IHR TARIF IM ÜBERBLICK EDEKA mobil Einfach für 9 Cent pro Minute 1 telefonieren. Ihre Vorteile mit EDEKA mobil: Beste D-Netzqualität Frei

Mehr

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland

Außenhandel. Statistisches Bundesamt. Rangfolge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland Statistisches Bundesamt Außenhandel folge der Handelspartner im Außenhandel der Bundesrepublik Deutschland 2014 Erschienen am 18.09.2015 Weitere Informationen zur Thematik dieser Publikation unter: Telefon:

Mehr

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen.

Fahrtkosten sind die tatsächlichen Aufwendungen, die dem Arbeitnehmer durch die persönliche Benutzung eines Beförderungsmittels entstehen. Reisekosten Ausland (gültig ab 01.01.2014) Reisekosten können nach den Lohnsteuerrichtlinien 2015 bei einer beruflich veranlassten Auswärtstätigkeit anfallen. Durch das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung

Mehr

Preisliste. Preisliste BILDmobil Prepaid. 1. BILDmobil-Nutzung und Preise im Inland:

Preisliste. Preisliste BILDmobil Prepaid. 1. BILDmobil-Nutzung und Preise im Inland: Preisliste BILDmobil Prepaid Die unten stehenden Preise gelten zum 01. März 2015. Eine aktuelle Preisübersicht erhalten Sie bei der BILDmobil-Kundenbetreuung oder im BILDmobil-Onlineshop. Alle Preise in

Mehr

simyo GmbH Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen Nutzungszeit simyo 9-Cent Tarif (Pre- und Postpaid)

simyo GmbH Preisliste für Mobilfunkdienstleistungen Nutzungszeit simyo 9-Cent Tarif (Pre- und Postpaid) liste für Mobilfunkdienstleistungen Die nachstehenden e sind in EURO Mehrwertsteuer angegeben und gelten ab dem 02.05.2012. Für die Berechnung der Verbindungsentgelte sind die Verbindungsdauer, die Verbindungsart

Mehr

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag

Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen. Stunden je. Kalendertag 1 Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 2014: Das Bundesfinanzministerium hat die Übersicht über die ab 1. Januar 2014 geltenden Pauschbeträge

Mehr

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015

und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2015 Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL FAX E-MAIL

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

FREIGEPÄCK UND ÜBERGEPÄCKGEBÜHREN FÜR AB 26. JANUAR 2015 AUSGESTELLTE TICKETS

FREIGEPÄCK UND ÜBERGEPÄCKGEBÜHREN FÜR AB 26. JANUAR 2015 AUSGESTELLTE TICKETS FRIGPÄCK UND ÜBRGPÄCKGBÜHRN FÜR AB 6. JANUAR 01 AUSGSTLLT TICKTS In der Spalte Übergepäckgebühren sind die Werte in den folgenden Währungen angegeben: UR (ab uropa, Osteuropa und Japan),CAD (ab Kanada)

Mehr