Programm. Stadtrundgänge Stadtrallyes Barkassenfahrten Fahrradtouren Theaterspaziergänge Jugendprogramme Beatlestouren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. Stadtrundgänge Stadtrallyes Barkassenfahrten Fahrradtouren Theaterspaziergänge Jugendprogramme Beatlestouren"

Transkript

1 Programm 2015 Stadtrundgänge Stadtrallyes Barkassenfahrten Fahrradtouren Theaterspaziergänge Jugendprogramme Beatlestouren

2 2 Jede Woche: die Klassiker Anmeldung empfohlen St. Pauli-Quickie In 66 Minuten über die heiße Meile Ein knackiger Streifzug mit vielen Tipps und Hintergründen zum Vergnügungsviertel! Tauchen Sie mit uns in die Kiez- Atmosphäre ein und erfahren Sie Interessantes über das weltberühmte Rotlichtviertel, die Spielorte der Beatles und die besten Clubs. Es geht über die Reeperbahn, in die Große Freiheit, zum Hans-Albers-Platz sowie durch einige Seitenstraßen. Und zwischendurch gibt s einen Kurzen. donnerstags bis samstags 18 h und 20 h ganzjährig Treffpunkt: Spielbudenplatz vor der Davidwache Dauer: ca. 1¼ Std. Kosten: 14, (inkl. Kurzer ) Die Beatles auf St. Pauli Der Rundgang mit Livemusik und Barbesuch Die Weltkarriere der Beatles begann in Hamburg auf der Großen Freiheit. Mitten im Rotlichtviertel, umgeben von Prostituierten, Seemännern und boxenden Kellnern wurden die jungen Beatles auf dem Kiez erwachsen, wie John Lennon sagte. Wir führen Sie auf dem Rundgang bis zur Reeperbahn u. a. zum Star-Club, Indra und Kaiserkeller. Dazu präsentieren wir die frühen Beatles-Songs live und zum Abschluss kehren wir für weitere Live-Songs in eine Gaststätte ein. samstags 19 h Mai bis Ende Oktober, außer am und 26.9., Zusatztermine: 14.2., 14.3., 18.4., Treffpunkt: vor der U-Bahnstation Feldstraße Dauer inkl. Live-Musik im Lokal: ca. 2½ 3 Std. Kosten: 18, Hafenrundfahrt»Abenteuer Hafen«Die Stattreisen-Barkassenfahrt Vis à vis der Stadt liegt einer der größten Häfen der Welt. Wir zeigen Ihnen die Speicherstadt, die kaiserzeitlichen Hafenanlagen, die Docks, den Altonaer Holzhafen, die Terminals mit ihren riesigen Containerschiffen sowie die Köhlbrandbrücke und schippern durch die Hafencity und zur Elbphilharmonie. Sehen Sie, wie die Stadt auf alten Hafenbrachen an die Elbe heranwächst und erleben die besondere Spannung von neuer Architektur am Wasser und traditioneller Hafenwelt. samstags 15 h April bis Ende Oktober Treffpunkt: Anleger Elbphilharmonie Dauer: 2 Std. Kosten: 20, Wintertermine inkl. Glühwein siehe S. 9 Stattreisen-Geschenke Für alle Programme bieten wir Geschenkgutscheine an, die wir Ihnen gern zuschicken. Außerdem empfehlen wir unsere Stattreisen-Bücher ( s. ) und die Stattreisen-Card ( s. Rückseite ).

3 3 Vom Rathaus zur Elbphilharmonie Von Kaufmannsstolz und Katastrophen Gängeviertel und Kontorhäuser, Fleete, Speicher sowie die Cholera und der Große Brand von 1842 markieren Hamburgs Weg zur Millionenstadt. Wir erzählen vom Leben in der ehemaligen Altstadt, von Fleetenkiekern, Bier und Pfeffersäcken und zeigen den historischen Hafen, die Kirchenruine St. Nikolai, die Deichstraße mit den traditionellen Kaufmannshäusern, die prachtvolle Speicherstadt und die Hafencity. samstags 15 h ganzjährig sonntags 11 h Februar bis Ende November Treffpunkt: vor dem Haupteingang des Rathauses Dauer: ca. 2 Std. Kosten: 12, / erm. 10, Rundgang durch die Speicherstadt & Hafencity Kaffee, Fleete, alte Lagerhäuser, neue Kaipromenaden, Backsteinfassaden, Teppichspeicher, Gewürzproben, historische Kaufmannshäuser und Ausblicke auf die Elbe und den Hafen diese einzigartige Vielfalt erleben Sie auf unserem Rundgang von der traditionellen Deichstraße zur modernen Architektur am Wasser. Wir gehen auch zur prominentesten Baustelle, der Elbphilharmonie. mittwochs bis sonntags jeweils 15 h Februar bis Ende November Treffpunkt: Deichstraße, Ecke Steintwiete Dauer: ca. 2 Std. Kosten: 12, / erm. 10, Themen Wenn nicht anderes angegeben: Dauer: 2 Std. Kosten: 10, / erm. 8, NEU: Aufgesprüht und hingeklebt StreetArt in Hamburg Eine Entdeckungstour durch Hamburgs größte Freiluftgalerie, das Karolinen- und Schanzenviertel. Was hat Goethe mit Graffiti zu tun und wer war eigentlich dieser OZ? Entdecken Sie die facettenreiche Welt der StreetArt von den Anfängen bis zum Aufstieg als etablierte Kunst, die Künstler, deren Hintergründe und ihre Techniken. sonntags 14 h 29.3., 3.5., , donnerstags 19 h 21.5., 2.7., Treffpunkt: U2 Messehallen (Ausgang Hamburg Messe - Eingang Süd, Marktstraße) Hamburg im Mittelalter Ein Rundgang durch die Altstadt Bis heute ist das mittelalterliche Hamburg durch Überreste und Hinweise in der modernen Innenstadt präsent, die uns einen Weg in jene Zeit weisen. Kirchen und Klöster, Brücken und alte Wasserläufe, Handwerkerviertel, Alltagseinblicke, Pilgerwege und alte Gemäuer lassen uns bis in die Tage der Hammaburg zurückblicken. samstags 14 h 4.4., 30.5., donnerstags 15 h 21.5., 25.6., 3.9. Treffpunkt: Auf der Heiligengeistbrücke beim Hotel»Steigenberger«

4 4 Von Kaffeemietschen und Stifterinnen Ein historischer Frauenrundgang durch die Altstadt Die Rolle der Frau im Laufe der Jahrhunderte lässt sich an Statuen, Straßennamen und Brunnen in der Stadt ablesen. Die Führung berichtet von Dienstmädchen, Tippmamsells, Kaufmannsfrauen und Stifterinnen sowie vom Heiratsmarkt am Jungfernstieg und den neuen Berufs bildern wie z. B. dem der Stöpseljule. sonntags 14 h 8.3., 26.7., 30.8., montags 14 h 6.4. mittwochs 19 h 20.5., Treffpunkt: Ecke Colonnaden / Neuer Jungfernstieg (Ende: Krameramtsstuben beim Michel)»O Dichtkunst, die das Leben lindert!«literatur und Kultur an der westlichen Alster Auf unserem Weg vom alten Harvestehuder Klosterland entlang der Außenalster bis zum Panorama an der Lombardsbrücke erlaufen und erlesen wir Orte der literarischen Kultur Hamburgs. Mit kurzen Abstechern, etwa ins kleine Pöseldorf und das frühere Dammtorvorland, ist unser Gang eine Erkundung, die manch ungewohnten Blick auf Literaten und Werke der letzten 200 Jahre bietet. sonntags 14 h 12.4., 31.5., 19.7., 23.8., Treffpunkt: Auf der Krugkoppelbrücke, Ecke Eichenpark Kosten: 12, / erm. 10,»Ein einzig Wort enthält mein ganzes Glück«Literatur und Elbblicke in Altona In diesem Sinne wandeln wir auf den Wegen und Treppenanlagen des Altonaer Elbhangs mit seinen Ausblicken auf Elbe und Hafen. Wir hören u. a. vom Neumühlener Kreis der Aufklärer um G. H. Sieveking, vom ehemals berühmten Restaurant»Rainville«und dem besonderen Begräbnis des Dichters Klopstock. Dazu kommen Heine, Borchert, P. Rühmkorf u.v.a. auf dem Weg zum Fischmarkt mit gelesenen Texten zu Wort, wodurch wir en passant auch etwas von der Geschichte der ehemals selbständigen Stadt Altona erfahren. sonntags 14 h 7.6., 12.7., 9.8., 6.9., Treffpunkt: Stuhlmannbrunnen Museumstraße (Nähe Bahnhof Altona) Kosten: 12, / erm. 10, Tippmamsells und Paternoster Das Kontorhausviertel Eine Zeitreise in eine der spannendsten Epochen Hamburgs: Die herausragenden Kontorhäuser zeugen von Wirtschaftswachstum und Weltgeltung und erzählen Geschichten von Kontoristinnen, Geldzähltischen, Proletenbaggern und Klinkerstickern. Wir besuchen einige der beeindruckendsten Häuser und Treppenhäuser: Laeiszhof, Afrikahaus, Meßberghof, Chilehaus, Sprinkenhof und das Kontorhausensemble Mönckebergstraße. freitags 17 h 13.3., 10.4., 8.5., 5.6., 10.7., 21.8., 18.9., , donnerstags 15 h 18.6., 3.9., Treffpunkt: Ecke Rathausstraße / Kleine Johannisstraße

5 5»Hamburg geht unter«die Operation Gomorrha im Zweiten Weltkrieg Die Welle alliierter Bombenangriffe auf die Metropole der deutschen Rüstungsindustrie im Juli / August 1943 war bis zu diesem Zeitpunkt der schwerste Luftschlag in der Geschichte des Krieges. Wir begeben uns auf die Spur der Verwüstung im damals fast vollständig zerstörten Stadtteil Hammerbrook entlang Bunkeranlagen, Stätten des NS-Terrors bis ins Zentrum des Feuersturms. Neben vielen historischen Fakten werden Tondokumente, philosophische und künstlerische Annäherungen präsentiert. samstags 15 h 23.5., 20.6., 29.8., Treffpunkt: S-Bahn Berliner Tor, Ausgang Beim Strohhause Die Hamburger Hauptkirchen in der Altstadt Die Kirchen in der Altstadt prägen bis heute die Silhouette Hamburgs. Sie erzählen aber auch von der Geschichte der Stadt: dem Leben im Mittelalter, der Reformation, der napoleonischen Belagerung, dem Großen Brand und den Zerstörungen des 2. Weltkriegs. Doch sie künden auch von Musik und Kunst, Geisteshaltung und Politik einer hanseatischen Handelsstadt. samstags 15 h 9.5., 13.6., 25.7., 5.9., , Treffpunkt: St. Jacobi Kirchhof, Rückseite der St. Jacobi Kirche Jüdisches Leben im Grindelviertel Etwa die Hälfte der Hamburger Juden lebte bis zu den Verfolgungen in der NS-Zeit im Grindelviertel. Betstuben, Schulen und Geschäfte mit hebräischen Büchern oder koscheren Lebensmitteln belebten die Straßen rund um die Bornplatzsynagoge. sonntags 14 h 29.3, 19.4., 3.5., 28.6., 26.7., 30.8., 27.9., , Treffpunkt: Grindelhof, am Abaton-Kino Basare, Moscheen und Barbiere Muslimisches Leben in St. Georg St. Georg hat sich zu einem Zentrum islamischen Gemeindelebens entwickelt; mehr als 10 der rund 50 Hamburger Moscheen befinden sich hier. Neben unerwarteten Sehens - würdigkeiten geht es um soziokulturelle und religiöse Aspekte einer Einwanderungsgesellschaft mit anschließendem Besuch der Centrum-Moschee in der Böckmannstraße. samstags 15 h 18.4., 6.6., 11.7., 12.9., Treffpunkt: Kirchenallee, Schauspielhaus Dauer: ca. 3 Std. inkl. Moscheebesuch Kosten: 14, / erm. 12, (inkl. Tee)

6 6 Parks Dauer: 2 Std. Kosten: 10, / erm. 8, Der Altonaer Volkspark Der wenig beachtete Stadtpark Altonas bietet viele Möglichkeiten, in eine andere Welt einzutauchen: auf der Liegewiese, im Wald, im Schulgarten, auf der großen Allee und dem Aussichtsberg, am Trafohäuschen oder bei der Milchhalle. Noch heute erfüllen die verschiedenen Bereiche die Funktionen, wie es sich der Landschaftsplaner Tutenberg Anfang des 20. Jahrhunderts vorgestellt hat. sonntags 14 h 10.5., 14.6., 6.9. samstags 15 h 8.8. samstags 14 h Treffpunkt: Ecke August-Kirch-Straße / Kielkamp (Buslinien M2 + M3) Lichtbad, Heckenzimmer, Liebesinsel Der Stadtpark Das Freiluft-Volkshaus hat im letzten Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert. Auf den Wegen durch diese für Deutschland wegweisende Parkanlage beschäftigen wir uns mit schönen Blickachsen, Licht- und Luftbädern, Brezelwegen und Sprunggärten sowie der Idee des sozialen Grüns. montags 14 h 6.4. sonntags 14 h freitags 17 h 3.7., 7.8. samstags 15 h 5.9., Treffpunkt: vor der U-Bahnstation Borgweg Der Hammer Park Vielseitigkeit auf kleinem Raum Vom Landschaftsgarten zum Volkspark: Der Hammer Park hat eine spannende Geschichte und ist noch heute ein bedeutendes Gartendenkmal, geschaffen von Hamburgs erstem Gartendirektor Otto Linne. Die Ideen der 20er Jahre finden sich auch im Stadtviertel wieder, das wir beim Spaziergang einbeziehen und das sich zunehmender Beliebtheit erfreut. samstags 15 h 30.5., 27.6., 11.7., 29.8., Treffpunkt: Parkplatz vor dem Restaurant»Hammer Park«, Hammer Hof 1a Der Ohlsdorfer Friedhof Auf einem Spaziergang über den landschaftlich reizvollen Friedhof folgen wir den Spuren seiner Entstehungsgeschichte, die mit der Raumnot und den Zuständen der alten inner - städtischen Friedhöfe ihren Ausgang nahm. Die landschaftsgärtnerische Gestaltung sowie kunsthistorische Aspekte der Begräbniskultur stehen im Mittelpunkt dieses Rundgangs durch den zentralen Bereich des Parks. sonntags 14 h 5.4., freitags 17 h 15.5., 26.6., sonntags 11 h 31.5., 19.7., Treffpunkt: Haupteingang Fuhlsbütteler Straße

7 7 Radtouren Wenn nicht anderes angegeben: Dauer: 3 3 ½ Std. Kosten: 14, / erm. 12, Bitte bei allen Touren das Fahrrad selbst mitbringen! NEU: Radtour über den Ohlsdorfer Friedhof Um die Ausmaße und die Vielseitigkeit des Parkfriedhofs zu erleben, fahren wir mit dem Rad durch diese abwechslungsreiche und z. T. weite Landschaft, die von Wilhelm Cordes und später Otto Linne gestaltet wurde. Wir sehen Mausoleen, das anonyme Urnenfeld, das neu gestaltete Bestattungsforum, den Friedwald, den Wasserturm, den Rosengarten sowie die vielen Kapellen. montags 14 h sonntags 14 h 21.6., 23.8., 20.9., Treffpunkt: Haupteingang Fuhlsbütteler Straße (Ende auch hier) Dauer: ca. 2½ Stunden, Kosten: 12, / erm. 10, NEU: Die große Hafentour per Rad Von Steinwerder bis zum Harburger Binnenhafen Wir erleben den Facettenreichtum des Hafens: Deiche, alte Schleusen, Brücken, Kaimauern, Hafentunnel, Containerberge, verlassene Siedlungen, Lagerhäuser, die Alte Süderelbbrücke und schließlich die Schlossinsel im neuen Binnenhafen. Und kleine Abstecher in Wohngebiete zeigen das Leben am Hafenrand. freitags 14 h 1.5. sonntags 14 h 31.5., 28.6., 12.7., 2.8., Treffpunkt: Aussichtsplattform Steinwerder, Alter Elbtunnel Süd (Ende: Nähe S-Bahn Harburg Rathaus) Länge: ca. 25 km Dorfidylle und Containerbrücken Nach Moorburg, Altenwerder und Finkenwerder Beeindruckende Szenerien, die gleichsam Konflikte vermitteln, begegnen uns auf dieser kontrastreichen Radtour: bunte Containerberge vor idyllischer Landschaft, die Kirche inmitten der Hafenlogistik, die Deichsiedlung neben den Obstplantagen und ein spektakulärer Ausblick auf die Containerverladung. donnerstags 14 h sonntags 14 h 7.6., 19.7., 16.8., Treffpunkt: S-Bahn Heimfeld, vor der Kirche (Ende: Finkenwerder) Länge: ca. 20 km Die Kulturlandschaft Vierlande Die Vier- und Marschlande gehören zu den ältesten Kulturlandschaften Deutschlands. Deiche, Wettern, prachtvolle Hufnerhäuser und viel Wasser prägen das Bild auf unserer Fahrt über alte Bahndämme und an Flussarmen entlang durch Curslack, Neuen- und Altengamme bis zum Elbstrom. Auf dem Weg besuchen wir zwei Kirchen mit bemerkenswerter historischer Ausstattung. sonntags 14 h 10.5., 14.6., 6.9. Treffpunkt: vor der S-Bahnstation Bergedorf, Ausgang Bergedorf (Ende auch hier) Dauer: 4 Std. Länge: ca. 25 km Kosten: 14, / erm. 12,

8 8 In den Hamburger Osten! Kasematten, Flussidyll und bunte Brücken Das Marschgebiet im Osten mit der Bille und seinen Kanälen bietet viele Überraschungen. Gewerbetreibende nutzen diese scheinbar abseitige Lage, aber Wohnungsbauprojekte zeugen von einer neuen Entwicklung. An kaum bekannten Hafenbecken und Flussläufen entlang, über Brücken, Inseln und Kaianlagen geht die Fahrt durch die Stadtteile Hammerbrook, Rothenburgsort, Hamm und Borgfelde. sonntags 14 h 3.5., 24.5., 5.7., 9.8., Treffpunkt: Deichtorhallen vor dem»haus der Photographie«(Ende: Berliner Tor) Länge: ca. 15 km Die Elbinsel Wilhelmsburg Entdeckungsfahrt per Rad durch die Kulturlandschaft Entlang der Deiche im grünen Osten der Insel führt die kontrastreiche Tour zu Windmühlen, IBA-Projekten, verwunschenen Flussarmen, alten Bauernhäusern und Naturschutzgebieten bis ins Kirchdorfer Zentrum, wo historischer Dorfkern und Hochhaussiedlung benachbart sind. samstags 14 h 25.4., 13.6., 11.7., Treffpunkt: vor der S-Bahnstation Veddel, Ausgang Harburger Chaussee (Ende: S-Bahnstation Wilhelmsburg) Länge: ca. 15 km Die Hafentour per Rad Der Hafen bietet mit seinen Kaianlagen, Brücken und Kanälen überraschende Kleinode und eröffnet ungewöhnliche Ausblicke auf die Stadt. Nach Passage des Elbtunnels fahren wir durch den fast menschenleeren Hafen mit seinen Bahngleisen, Hafenbecken, Kränen und Schuppen.Über die Elbbrücken geht es zurück bis zur Hafencity. sonntags 14 h 26.4., 17.5., 26.7., 30.8., Treffpunkt: Landungsbrücken / Alter Elbtunnel (Ende: Hafencity) Dauer: 2½ 3 Std. Länge: ca. 15 km Kosten: 12, / erm. 10, Hamburg für Kinder Wie geht denn das? Der Hafen für Kinder Wie kommt das riesige Schiff in das Trockendock? Wie haben die Menschen den Elbtunnel gebaut und was ist eigentlich in den Container-Kisten im Hafen? Wir gehen durch den Alten Elbtunnel, steigen auf ein hohes Dach im Hafen und fahren mit den Hafenfähren. Ein Programm für Kinder (6 10 Jahre) in Begleitung Erwachsener. dienstags 14 h 21.7., 28.7., 4.8., 11.8., 18.8., 25.8., , donnerstags 14 h 23.7., 30.7., 6.8., 13.8., 20.8., , Treffpunkt: Fußgängerbrücke vor der U-Bahnstation Landungsbrücken Dauer: ca. 1½ Std. Kosten: Kinder 7, / Erwachsene 6, HVV-Ticket erforderlich

9 9 Kindergeburtstage mit Stattreisen Hamburg Die Hafendetektive Auf der Suche nach dem Schatz der Likedeeler Eine abenteuerliche Tour für echte Detektive, die sich am Hafen auf die Suche nach dem legendären Schatz machen. Der Weg führt zu den Landungsbrücken mit dem Alten Elbtunnel und mit einer Fährfahrt zum Ziel. Unterwegs sind viele Herausforderungen zu bewältigen. für Kinder von 6 9 Jahren Das Stadtquiz für Kinder Bei dieser Schnitzeljagd durch das Herz der Stadt zum Hafen sind die Kinder in Teams auf eigene Faust unterwegs und lösen kniffelige Fragen, deren Antworten zum nächsten Ziel führen. Unterwegs treffen die Teams den Guide wieder, um weitere Punkte zu ergattern und neue Botschaften zu erhalten. für Kinder von Jahren Hamburg winterlich Wir empfehlen bei den Programmen eine Anmeldung. Pfeffernüsse und Kinderbischof Weihnachtsbräuche in der Altstadt (inkl. Glühwein) Auf einem Streifzug durch die vorweihnachtliche Altstadt, die Speicherstadt und rund um die Kirchen geht es um hamburgische Weihnachtsbräuche wie den Adventskranz, um den Kinderbischof des Mittelalters und den ersten Weihnachtsmarkt um den alten Dom herum. Wir besuchen die Katharinenkirche, haben Gewürzproben dabei und unterwegs machen wir eine kleine Rast, um uns bei einem Glühwein zu stärken. samstags h 5.12., , sonntags h 6.12., , Treffpunkt: Hauptportal St. Katharinen (Ende: Jungfernstieg) Dauer: 2 Std. Kosten: 14, (inkl. Glühwein) Die Stattreisen-Barkassenfahrt findet im Winter als Glühweinfahrt statt. Eine Fahrt durch die Abenddämmerung und die Lichter des Hafens (siehe S. 2). samstags 15 h , 5.12., , Dauer: 2 Std. Kosten: 24, inkl. 1 Becher Glühwein

10 10 Stadtteile Dauer: 2 Std. Kosten: 10, / erm. 8,. Weitere Infos unter NEU: Rotherbaum Mehr als nur ein Villenviertel samstags 15 h 11.4., 4.7., mittwochs 19 h 13.5., 29.7., Treffpunkt: Rundbunker am Dammtor, Rothenbaumchaussee 2 NEU: Alsterdorf Flussinseln, Bleicherhäuser, Klinkervillen sonntags 14 h 19.4., sonntags 11 h 5.7., 6.9. Treffpunkt: U-Bahnstation Lattenkamp, Ausgang Lattenkamp Wandsbek Manufakturen, Herrenhäuser und die verlorene Mitte samstags 15 h 13.6., 18.7., donnerstags 15 h 25.6., Treffpunkt: Ausgang S-Bahnstation Friedrichsberg Das Karolinenviertel Mode, Werber, Subkultur montags 11 h 6.4. donnerstags 15 h 11.6., 23.7., sonntags 11 h 30.8., Treffpunkt: U-Bahnstation Feldstraße / vor der»schanzenbäckerei«eidelstedt Großstadtlärm und dörflicher Charme samstags 15 h 21.3., montags 15 h Treffpunkt: vor der S-Bahnstation Elbgaustraße, Ausgang Elbgaustraße Altona-Altstadt Zwischen Ottensen und Kiez samstags 15 h 14.3., 30.5., 25.7., 15.8., freitags 15 h 1.5. Treffpunkt: Bahnhof Altona, Ausgang Paul-Nevermann-Platz, vor dem»intercity-hotel«blankenese Sommersitze, Treppenviertel, Badegäste sonntags 14 h 1.3., 12.4., 20.9., , freitags 11 h 1.5. sonntags 11 h 7.6., 12.7., samstags 11 h Treffpunkt: vor dem Hauptausgang S-Bahnhof Blankenese Ottensen Von Piependreihern und schicken Fabrikhallen samstags 15 h 18.4., 1.8., mittwochs 19 h 6.5., 24.6., donnerstags 15 h 4.6., Treffpunkt: vor dem Bahnhof Altona, Ottenser Hauptstraße Barmbek Basch! Problocks, Prolls und Palomaten samstags 15 h 4.4., 9.5., , donnerstags 15 h 21.5., 2.7. Treffpunkt: vor dem Bahnhof Barmbek, Ausgang Wiesendamm

11 11 Uhlenhorst Villen, Waisen, Wasserwege samstags 15 h 28.3., 23.5., 19.9., donnerstags 19 h 16.7., Treffpunkt: Ecke Papenhuder- / Hartwicusstraße St. Georg Kontraste einer Metropole samstags 15 h 7.3., 2.5., 20.6., 8.8., 26.9., mittwochs 19 h 27.5., 15.7., Treffpunkt: St. Georgskirche, Spadenteich / Ecke Koppel Die Vorstadt St. Pauli Kaschemmen, Neonlicht und Katholiken sonntags 14 h 15.3., 5.7., donnerstags 14 h mittwochs 19 h 10.6., 5.8. Treffpunkt: Landungsbrücken am Uhrturm Das Schanzenviertel Zwischen Schlachthof und Amüsierbetrieb sonntags 14 h 22.3., sonntags 11 h 12.4., 21.6., 16.8., donnerstags 15 h 7.5., donnerstags 19 h 4.6., 9.7. Treffpunkt: vor der U-Bahnstation Sternschanze Winterhude Von Bauern, Bleichern, Bodenspekulanten samstags 15 h 25.4., 22.8., donnerstags 15 h 28.5., Treffpunkt: Winterhuder Marktplatz vor dem»forum«die Veddel und der Kleine Grasbrook Von Klinkern und Bananen sonntags 14 h 5.4., 10.5., 14.6., Treffpunkt: S-Bahnstation Veddel, Ausgang Wilhelmsburger Platz, am Kiosk Stattreisen für Gruppen Alle Programme können Sie auch zu individuell vereinbarten Terminen für Betriebsausflüge, Tagungen, Events oder Familienfeiern buchen. Barkassenfahrten mit Landgängen Stadtquiz und Rallyes quer durch die Stadt Suchen Sie nach dem Schlachter in der Rathausfassade und nach den Ratten im Alten Elbtunnel. Entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust! Unser dynamisches Stadtquiz und die Rallyes durch die Innenstadt, den Hafen, die Speicherstadt / Hafencity, durch St. Pauli sowie die Kanurallye können Sie zu individuellen Terminen für Gruppen buchen. Winterprogramme Kurze Versionen der Stadtführungen, Beatles-Winterprogramm mit Lokalbesuch, St. Pauli-Quickie, Stadtrallyes mit Restaurantbesuch. Weitere Infos unter

12 12 Architektur und Stadtplanung Veranstaltungen im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers Wenn nicht anderes angegeben: Dauer: 2 Std. Kosten: 10, / erm. 8, NEU: Renaissance der Innenstadt Vom Emporio zum Katharinenquartier Große Projekte in exponierter Lage verändern zurzeit nicht nur das Gesicht der Stadt sondern auch das Leben im öffentlichen Raum: der Valentinskamp, die Stadthöfe, der Alte Wall, der Große Burstah, der alte Hafen, das Katharinenquartier sowie auch das sog. Gängeviertel. Das Leitbild ist die europäische Stadt. Der Rundgang schließt ab mit einem Ausblick auf die Hafencity. samstags 15 h 16.5., 5.9., donnerstags 19 h 25.6., 23.7., 6.8. Treffpunkt: Caffamacherreihe / Valentinskamp, U-Bahnausgang Emporio NEU: Unesco-Weltkulturerbe Kontorhausviertel und Speicherstadt Noch ist es nicht soweit. Aber die Chancen stehen gut für die Auszeichnung dieses herausragenden Stadt- Ensembles, das nach dem Wegfall der Freihafen-Zollgrenze erstmalig als ein Stadtraum erlebt werden kann. Wir entdecken das Herz der Speicherstadt mit seinen eindrucksvollen Backsteinfassaden und Fleeten, überqueren Brücken und erreichen das Chilehaus, den Sprinkenhof und den Messberghof. Beide Viertel verbinden Geschichten über Kontoristinnen, Geldzähltische, Proletenbagger sowie herausragende Architektur. sonntags 14 h 15.3., freitags 17 h 17.4., 12.6., samstags 15 h 9.5., 4.7., Treffpunkt: Ecke Osakaallee / Brooktorkai am Dar-Es-Salam-Platz NEU: Wilhelmsburg Ein grünes Zentrum für die Insel Das viel diskutierte Wilhelmsburg hat eine zusätzliche Attraktion: Aus dem igs-gelände ist in zentraler Lage der vielseitige Inselpark geworden. Für die Entstehung eines lebendigen Zentrums ist nun die Verlegung der Reichsstraße wichtig. Wir sehen das bunte Gebäude der BSU, die verwunschenen Wettern und Bracks der Marschinsel, das Feenwäldchen, die Waterhouses, das Algenhaus sowie das immer noch etwas einsame Rathaus. sonntags 14 h 19.4., 5.7., 2.8., 16.8., montags 14 h Treffpunkt: vor der S-Bahnstation Wilhelmsburg, Ausgang Neuenfelder Straße

13 13 City Nord Eine Reise ins Wirtschaftswunderland»Baut eine Geschäftsstadt im Grünen!«, hieß es In rascher Folge entstanden feudale Büropaläste Perlen der Architekturgeschichte: Architektonisches Freilichtmuseum oder Synonym verfehlter Stadtplanung? In der City Nord erkennen wir den Geist ihrer Zeit. Unsere Reise führt auch durch die zentrale Zone, einen der urbansten Orte der Stadt? samstags 15 h 2.5., 20.6., 18.7., Treffpunkt: U-Bahnstation Sengelmannstraße, Ausgang City-Nord Die Wasserkunstinsel Kaltehofe Industrie, Kultur, Natur Die Insel Kaltehofe ist ein Naturidyll mitten in der Stadt. Der rund 3 km lange Weg führt um die grün eingewachsenen Filterbecken der Wasserkunst von Zu den Themen gehören die Badeanstalt, die Cholera und die Sandfiltration, ein Chemie-Skandal sowie der Prozess zur Umnutzung des Wasserwerk-Geländes. Unsere Tour endet im Park- und Ausstellungs-Areal mit dem Café in der historischen Villa. sonntags 14 h 5.4., 26.4., 7.6., 28.6., 19.7., 9.8., donnerstags 14 h Treffpunkt: Sperrwerk Billwerder Bucht, gegenüber vom Ausschläger Elbdeich 3 Expedition durch den Harburger Binnenhafen zur Schlossinsel Harburgs Keimzelle lag im Sumpf des Elbestroms. Wo einst die Zitadelle stand und später Gummi- und Ölindustrie den Hafen prägten, wächst heute Hamburgs wenig bekannte zweite Hafencity mit umgebauten Silos und Speichern. Wir begeben uns auf unserer Expedition unter Straßen und Gleise, an Kais und Kanäle, über Dreh- und Klappbrücken auf die Schlossinsel. sonntags 14 h 22.3., 21.6., 27.9., samstags 15 h 16.5., Treffpunkt: S-Bahnstation Harburg Rathaus / Ausgang Neue Straße (Endpunkt: Bushaltestelle Schlossinsel) Fährfahrt zur Elbinsel Zu Fuß durchs Reiherstiegviertel Das Viertel auf der Elbinsel Wilhelmsburg bietet viele Überraschungen: verwunschene Kanäle, Deiche, umgenutzte Fabriken, lebendige Straßen, interessante Architektur, multi-kulturelles Leben, den Spreehafen und zahlreiche IBA-Projekte. Zu Fuß geht s durchs Quartier und mit der Fähre zurück. donnerstags 14 h 7.5., 11.6., 27.8., Treffpunkt: Landungsbrücken, Brücke 1, auf dem Ponton Dauer inkl. Fährfahrten: 3 Std. Kosten: 12, / erm. 10, HVV-Ticket erforderlich

14 14 Köhlbrand, Duckdalben & Container Per Schiff und zu Fuß durch den Hafen Mit der Fähre geht es bei dieser abenteuerlichen Tour über den Köhlbrand in den Hafen hinein. Wir laufen an riesigen Containerterminals vorbei und besuchen inmitten von Straßen, Schienen und Containerstapeln einen Seemannstreff mit einem multireligiösen Gebetsraum. Sie erfahren dabei viel über die Arbeit auf den Schiffen und erleben den Hafen aus einer ganz neuen, spektakulären Perspektive! Über die Köhlbrandbrücke fahren wir mit dem Bus zurück in die Stadt. donnerstags h 28.5., 18.6., 20.8., 10.9., 24.9., Treffpunkt: Landungsbrücken, Brücke 1, auf dem Ponton Dauer inkl. Fährfahrten: 3 Std. Kosten: 12, / erm. 10, HVV-Ticket erforderlich Theaterspaziergänge Wir empfehlen bei den Programmen eine Anmeldung. Die Fleetenkiekertour Ein Schauspielrundgang durch die nächtliche Stadt Adolph Schiller hat viel erlebt: Er ist Fleetenkieker, der letzte seiner Zunft. Er erzählt uns von den Abgründen der Stadt, von schaurigen Fundstücken, von Engelmacherinnen, Waisenkindern und anderen menschlichen Schicksalen. Er weiß auch Delikates aus den Abgründen des Abwassersystems zu berichten und über die Unsitte, alles ins Fleet zu werfen. Eines Tages findet Adolph einen Ring im Fleet: Ist das der Schlüssel zu seinem Glück? samstags 20 h 20.6., 4.7., 8.8., 22.8., 5.9. Treffpunkt: vor dem Haupteingang des Rathauses Dauer: 1½ Std. Kosten: 16, (inkl. Saurer ) Die historische Theaternacht Ein inszenierter Spaziergang am Hafen Hamburg um die Jahrhundertwende: die Speicherstadt ist gerade erbaut und der Hafen floriert. Gerda arbeitet als Dienstmagd bei einer Kaufmannsfamilie. Eine willkommene Abwechslung ist das Einkaufen. Und dabei macht sie allerlei Bekanntschaften: nicht nur mit dem Hafenarbeiter Dieter und dem pfiffigen Fleetenkieker, sondern auch mit einem Kaufmannssohn. Doch damit begibt sie sich in gefährliches Fahrwasser... samstags 20 h , 1.8., 15.8., 29.8., Treffpunkt: St. Katharinen, Turmportal Dauer: 2 Std. Kosten: 22,

15 15 Programmübersicht 2015 Jede Woche: die Klassiker Vom Rathaus zur Elbphilharmonie s. S. 3 samstags 15 h (ganzjährig) sonntags 11 h (Febr. Ende Nov.) Speicherstadt & Hafencity s. S. 3 mittwochs sonntags 15 h (Febr. Nov.) Barkassenfahrt Abenteuer Hafen s. S. 2 samstags 15 h (Apr. Ende Okt.) St. Pauli-Quickie s. S. 2 donnerstags samstags 18 h / 20 h (ganzjährig) Die Beatles auf St. Pauli s. S. 2 samstags 19 h (Mai Ende Okt.) Januar/Februar März So h Blankenese s. S. 10 Sa h St. Georg s. S. 11 So h Frauen s. S. 4 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Altona-Altstadt s. S. 10 So h St. Pauli s. S h UNESCO-Erbe s. S. 12 Sa h Eidelstedt s. S. 10 So h Schanzenviertel s. S h Harb. Schlossins. s. S.13 Sa h Uhlenhorst s. S. 11 So h Jüd. Leben s. S h StreetArt s. S. 3 April Sa h Mittelalter s. S h Barmbek s. S. 10 So h Friedh.Ohlsdorf s. S h Veddel & Kl. Grasbrook s. S h Kaltehofe s. S. 13 Mo h Karoviertel s. S h Stadtpark s. S h Frauen s. S. 4 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Rotherbaum s. S. 10 So h Schanzenviertel s. S h Blankenese s. S h Literatur Alster s. S. 4 Fr h UNESCO-Erbe s. S. 12 Sa h Musl. Leben s. S h Ottensen s. S. 10 So h Jüd. Leben s. S h Wilhelmsburg s. S h Alsterdorf s. S. 10 Sa h Wilhelmsburg s. S h Winterhude s. S. 11 So h Hafen s. S h Kaltehofe s. S. 13 Mai Fr h Blankenese s. S h Gr. Hafentour s. S.7 15 h Altona-Altstadt s. S. 10 Sa h City Nord s. S h St. Georg s. S. 11 So h Jüd. Leben s. S h In den Osten s. S h StreetArt s. S. 3 Mi h Ottensen s. S. 10 Do h Schanzenviertel s. S h Wilhelmsb. s. S.13 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Hauptkirchen s. S h UNESCO-Erbe s. S h Barmbek s. S. 10 So h Vierlande s. S h Volkspark s. S h Veddel & Kl. Grasbrook s. S. 11 Mi h Rotherbaum s. S. 10 Do h Dorfidylle s. S h St. Pauli s. S h Kaltehofe s. S. 13 Fr h Friedh.Ohlsdorf s. S. 6 Sa h Harb. Schlossins. s. S h Renaissance City s. S.12 So h Hafen s. S. 8 Mi h Frauen s. S. 4 Do h Mittelalter s. S h Barmbek s. S h StreetArt s. S. 3 Sa h Feuersturm s. S h Uhlenhorst s. S. 11 So h In den Osten s. S h Stadtpark s. S. 6 Mo h Ohlsdorf s. S h Wilhelmsburg s. S h Eidelstedt s. S. 10 Mi h St. Georg s. S. 11 Do h Winterhude s. S h Duckdalben s. S.14 Sa h Mittelalter s. S h Hammer Park s. S h Altona-Altstadt s. S. 10 So h Friedh.Ohlsdorf s. S h Gr. Hafentour s. S.7 14 h Literatur Alster s. S. 4

16 16 Juni Do h Ottensen s. S h Schanzenviertel s. S.11 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Musl. Leben s. S. 5 So h Blankenese s. S h Dorfidylle s. S h Literatur Elbe s. S h Kaltehofe s. S. 13 Mi h St. Pauli s. S. 11 Do h Karoviertel s. S h Wilhelmsb. s. S.13 Fr h UNESCO-Erbe s. S. 12 Sa h Wilhelmsburg s. S h Hauptkirchen s. S h Wandsbek s. S. 10 So h Vierlande s. S h Veddel & Kl. Grasbrook s. S h Volkspark s. S. 6 Mi h Frauen s. S. 4 Do h Kontorhäuser s. S h Duckdalben s. S.14 Sa h Feuersturm s. S h St. Georg s. S h City Nord s. S h Fleetenkieker s. S. 14 So h Schanzenviertel s. S h Ohlsdorf s. S h Harb. Schlossins. s. S.13 Mi h Ottensen s. S. 10 Do h Wandsbek s. S h Mittelalter s. S h Renaissance City s. S.12 Fr h Friedh.Ohlsdorf s. S. 6 Sa h Hammer Park s. S h Theaternacht s. S. 14 So h Jüd. Leben s. S h Gr. Hafentour s. S.7 14 h Kaltehofe s. S. 13 Juli Do h Barmbek s. S h StreetArt s. S. 3 Fr h Stadtpark s. S. 6 Sa h Rotherbaum s. S h UNESCO-Erbe s. S h Fleetenkieker s. S. 14 So h Alsterdorf s. S h In den Osten s. S h Wilhelmsburg s. S h St. Pauli s. S. 11 Do h Schanzenviertel s. S.11 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Wilhelmsburg s. S h Hammer Park s. S h Musl. Leben s. S. 5 So h Blankenese s. S h Literatur Elbe s. S h Gr. Hafentour s. S.7 Mi h St. Georg s. S. 11 Do h Ottensen s. S h Uhlenhorst s. S. 11 Sa h Wandsbek s. S h City Nord s. S. 13 So h Friedh.Ohlsdorf s. S h Literatur Alster s. S h Dorfidylle s. S h Kaltehofe s. S. 13 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Do h Hafen f. Kinder s. S h Karoviertel s. S h Renaissance City s. S.12 Sa h Hauptkirchen s. S h Altona-Altstadt s. S. 10 So h Jüd. Leben s. S h Hafen s. S h Frauen s. S. 4 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Mi h Rotherbaum s. S. 10 Do h Hafen f. Kinder s. S h Winterhude s. S. 11 August Sa h Ottensen s. S h Theaternacht s. S. 14 So h Gr. Hafentour s. S.7 14 h Wilhelmsburg s. S. 12 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Mi h St. Pauli s. S. 11 Do h Hafen f. Kinder s. S h Renaissance City s. S.12 Fr h Stadtpark s. S. 6 Sa h Volkspark s. S h St. Georg s. S h Fleetenkieker s. S. 14 So h Literatur Elbe s. S h In den Osten s. S h Kaltehofe s. S. 13 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Mi h Rotherbaum s. S. 10 Do h Hafen f. Kinder s. S h Karoviertel s. S h StreetArt s. S. 3 Fr h Friedh.Ohlsdorf s. S. 6 Sa h Altona-Altstadt s. S h Harb. Schlossins. s. S h Theaternacht s. S. 14 So h Schanzenviertel s. S h Dorfidylle s. S h Wilhelmsburg s. S. 12 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Mi h St. Georg s. S. 11 Do h Hafen f. Kinder s. S h Wandsbek s. S h Duckdalben s. S.14 Fr h Kontorhäuser s. S. 4

17 17 Sa h UNESCO-Erbe s. S h Winterhude s. S h Fleetenkieker s. S. 14 So h Blankenese s. S h Literatur Alster s. S h Ohlsdorf s. S. 7 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Mi h Ottensen s. S. 10 Do h Schanzenviertel s. S h Wilhelmsb. s. S h Uhlenhorst s. S. 11 Sa h Hammer Park s. S h Feuersturm s. S h Eidelstedt s. S h Theaternacht s. S. 14 So h Karoviertel s. S h Jüd. Leben s. S h Hafen s. S h Frauen s. S. 4 September Do h Kontorhäuser s. S h Mittelalter s. S. 3 Sa h Hauptkirchen s. S h Stadtpark s. S h Renaissance City s. S h Fleetenkieker s. S. 14 So h Alsterdorf s. S h Literatur Elbe s. S h Vierlande s. S h Volkspark s. S. 6 Do h Duckdalben s. S.14 Sa h Hammer Park s. S h Musl. Leben s. S h Altona-Altstadt s. S h Theaternacht s. S. 14 So h Gr. Hafentour s. S.7 Do h Wilhelmsb. s. S.13 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Mittelalter s. S h Uhlenhorst s. S h City Nord s. S. 13 So h Literatur Alster s. S h Ohlsdorf s. S h Blankenese s. S. 10 Do h Duckdalben s. S.14 Fr h UNESCO-Erbe s. S. 12 Sa h Wilhelmsburg s. S h Feuersturm s. S h St. Georg s. S. 11 So h Friedh.Ohlsdorf s. S h Jüd. Leben s. S h In den Osten s. S h Harb. Schlossins. s. S.13 Oktober Do h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Blankenese s. S h Volkspark s. S h Winterhude s. S. 11 So h Karoviertel s. S h Dorfidylle s. S h Wilhelmsburg s. S h Alsterdorf s. S. 10 Sa h Rotherbaum s. S h Renaissance City s. S.12 So h Schanzenviertel s. S h Ohlsdorf s. S h Kaltehofe s. S h Literatur Elbe s. S. 4 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Hauptkirchen s. S h Barmbek s. S. 10 So h Jüd. Leben s. S h Hafen s. S h StreetArt s. S. 3 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Do h Hafen f. Kinder s. S h Duckdalben s. S.14 Sa h St. Georg s. S h Stadtpark s. S. 6 So h Blankenese s. S h Veddel & Kl. Grasbrook s. S h St. Pauli s. S. 11 Di h Hafen f. Kinder s. S. 8 Do h Hafen f. Kinder s. S. 8 Sa h Wandsbek s. S. 10 November So h Frauen s. S h Friedh.Ohlsdorf s. S. 6 Sa h Musl. Leben s. S. 5 So h StreetArt s. S. 3 Fr h Kontorhäuser s. S. 4 Sa h Hauptkirchen s. S h Uhlenhorst s. S. 11 So h Jüd. Leben s. S h Harb. Schlossins. s. S.13 Sa h Barmbek s. S. 10 So h Blankenese s. S h UNESCO-Erbe s. S. 12 Sa h Glühweinf. s. S h Ottensen s. S. 10 So h Schanzenviertel s. S.11 Dezember Sa h Glühweinf. s. S h Pfeffernüsse s. S. 9 So h Pfeffernüsse s. S. 9 Sa h Glühweinf. s. S h Pfeffernüsse s. S. 9 So h Pfeffernüsse s. S. 9 Sa h Glühweinf. s. S h Pfeffernüsse s. S. 9 So h Pfeffernüsse s. S. 9

18 Grafik: heimlichstillundleise Fotos: Martyn Leder Der Stattreisen -Verband Forum Neue Städtetouren Auch in anderen Städten gewähren Ihnen Experten besondere Einblicke in ihre Stadt: Aachen, Berlin, Bern/CH, Bonn, Bremen, Dessau, Dresden, Erfurt, Freiburg, Halle, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mainz, München, Münster, Nürnberg, Saarbrücken, Stuttgart. Die neue Stattreisen-Card! Mit dieser Jahreskarte können Sie ein Jahr lang an allen Programmen von Stattreisen Hamburg kostenlos teil - nehmen, inkl. der Barkassenfahrten, Beatlestouren und Theaterspaziergänge. Außerdem können Sie an den 2-stündigen Rundgängen in allen anderen Stattreisen- Städten (s. o.) kostenlos teilnehmen. Sie kostet 95,- und ist ein Jahr lang gültig. Stattreisen Hamburg e.v. ist ein gemeinnütziger Verein, der seit über 25 Jahren Programme durchführt: Nach dem Motto»statt zu reisen«geht es auf kleinen, ungewöhnlichen Entdeckungstouren durch die Hafenmetropole. Erleben Sie auf Rundgängen, Barkassenfahrten und Radtouren lebendige Stadtviertel, neue Architektur, Containerberge und Flusslandschaften sowie Kultur und Geschichte der vielfältigen Hafenstadt. Alle Programme können Sie auch zu individuellen Terminen buchen. Gern organisieren wir für Sie n Betriebsausflüge n Tagungsprogramme n Familienfeiern Unseren Extraprospekt für n Schulklassen und Jugendgruppen schicken wir Ihnen gern zu. Stattreisen Hamburg e.v. Kuhberg Hamburg Tickets buchbar: Fon 0 40 / Fax 0 40 /

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Ausländische Bevölkerung in Hamburg am 31.12.2013

Ausländische Bevölkerung in Hamburg am 31.12.2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: A I 4 j /13 H Ausländische Bevölkerung in Hamburg am 31.12.2013 Herausgegeben am: 26. März 2014 Impressum Statistische

Mehr

HAMBURG: DAS TOR ZUR WELT MANUSKRIPT UND GLOSSAR ZUM VIDEO

HAMBURG: DAS TOR ZUR WELT MANUSKRIPT UND GLOSSAR ZUM VIDEO HAMBURG: DAS TOR ZUR WELT MANUSKRIPT UND GLOSSAR ZUM VIDEO Der Hamburger Hafen Deutschlands größter Seehafen. Die Landungsbrücken früher einmal Abfahrtsstelle für viele, die von hier aus nach Übersee aufbrachen,

Mehr

Beste Aussichten. Am Sandtorkai 74 77 20457 Hamburg

Beste Aussichten. Am Sandtorkai 74 77 20457 Hamburg Beste Aussichten Am Sandtorkai 74 77 20457 Hamburg WILLKOMMEN HAMBURG Das Tor zur HafenCity Direkt gegenüber der Elbphilharmonie markiert die Kehrwiederspitze das westliche Ende der HafenCity. Hier, am

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Internationale Bauausstellung IBA Hamburg Stadt neu bauen

Internationale Bauausstellung IBA Hamburg Stadt neu bauen Internationale Bauausstellung IBA Hamburg Stadt neu bauen Die Zukunft der Stadt im 21. Jahrhundert gestalten: Dieser Aufgabe stellt sich die Internationale Bauausstellung IBA Hamburg und liefert mit ihren

Mehr

Auch im dritten Quartal setzte sich der positive Trend am Hamburger Büromarkt fort und resultiert in einem zufriedenstellenden

Auch im dritten Quartal setzte sich der positive Trend am Hamburger Büromarkt fort und resultiert in einem zufriedenstellenden hamburg Oktober 2013 Auch im dritten Quartal setzte sich der positive Trend am Hamburger Büromarkt fort und resultiert in einem zufriedenstellenden Umsatz von 326.000 m² und einem leichten Plus von drei

Mehr

Hamburg 1. 2. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht.

Hamburg 1. 2. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht. Hamburg 1. 2. Quartal 214 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Bürovermietung Kennzahlen Büro Q1 2 Q1 2 213 214 Büroflächenumsatz in m²... 22...225. + 2 % Spitzenmiete

Mehr

Hansestadt Hamburg 31.5. 3.6.07

Hansestadt Hamburg 31.5. 3.6.07 Hansestadt Hamburg 31.5. 3.6.07 Buchung und Information bei: Riesige Ozeandampfer, eine steife Brise an der Elbe, kleine Segelboote auf der Alster und viel Grün zum Entspannen und Auftanken so werben die

Mehr

Ihr Porsche Park Service von Avis in Berlin-Tegel.

Ihr Porsche Park Service von Avis in Berlin-Tegel. Ihr Porsche Park Service von Avis in Berlin-Tegel. Bitte parken Sie Ihren Porsche im Parkhaus P2 auf der Avis Mietwagenfläche. Danach begeben Sie sich bitte an den Avis und zeigen Ihre Porsche Card S vor.

Mehr

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück)

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) 1. Tag. Samstag Ankunft in. Ein-Check auf der Yacht. Die erste Sicherheitseinweisung. Nach der Verproviantierung

Mehr

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro

H39. Flensburg : flexibles Arbeiten. Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro H39 Flensburg : flexibles Arbeiten Im Zentrum der Stadt - die neue Generation Büro Moin Moin und herzlichen Willkommen! Das H39 stellt sich vor Im Businesscenter der nächsten Generation finden sich Unternehmen

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum München

Willkommen im TOP Tagungszentrum München Willkommen im TOP Tagungszentrum München Valentin-Linhof-Straße 10 81829 München Sie sollen sich bei uns wohl fühlen Was erwartet Sie im Tagungszentrum? FÜR IHRE VERPFLEGUNG IST GESORGT Im Tagungszentrum

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

LBS-Immobilienmarktatlas 2014 Hamburg und Umland

LBS-Immobilienmarktatlas 2014 Hamburg und Umland LBS-Immobilienmarktatlas 2014 Hamburg und Umland Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause. 1 Vorwort LBS-Immobilienmarktatlas 2014 Hamburg und Umland Die LBS Bausparkasse Schleswig-Holstein-Hamburg AG fasst

Mehr

Präsentation vom 02. November 2012 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH

Präsentation vom 02. November 2012 INTERNATIONALE BAUAUSSTELLUNG IBA HAMBURG GMBH Upgrading in der Siedlungsentwicklung als umfassende Aufgabenstellung zu Zukunftsthemen einer Region/Stadt Uli Hellweg Geschäftsführer der IBA Hamburg GmbH Dialogforum Chancen und Perspektiven für die

Mehr

Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom

Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom Märkische Allee 176-178 in 12681 Berlin Eckdaten Bundesland: Berlin Stadtteil: Marzahn-Hellersdorf Grundstücksfläche: 29.973 m² Mietfläche: 581 m² Mietdauer

Mehr

Hamburg 1. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung

Hamburg 1. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung Hamburg 1. Quartal 214 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Bürovermietung Kennzahlen Büro Q1 Q1 213 214 Büroflächenumsatz in m²...11...15. - 5 % Spitzenmiete

Mehr

VI. TOP MANAGEMENT PROGRAMM. Informationsreise nach Berlin und Hamburg vom 17.-21. Februar 2014 PROGRAMM

VI. TOP MANAGEMENT PROGRAMM. Informationsreise nach Berlin und Hamburg vom 17.-21. Februar 2014 PROGRAMM VI. TOP MANAGEMENT PROGRAMM Informationsreise nach Berlin und Hamburg vom 17.-21. Februar 2014 PROGRAMM Montag, 17. Februar 2014 BERLIN 07.55 Uhr Abflug mit LH 2032 09.10 Uhr Ankunft am Flughafen Berlin-Tegel

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Hamburg 1. Quartal 2013. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht.

Hamburg 1. Quartal 2013. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht. Hamburg 1. Quartal 213 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Marktbericht Gewerbe Hamburg 1. Quartal 213 Bürovermietung Bürovermietung Kennzahlen Büro 212 213

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der

Wannsee VILLA THIEDE. Location-Partner der Wannsee VILLA THIEDE Location-Partner der willkommen Direkt am schönen Wannsee befindet sich die Villa Thiede. Im Jahr 1906 wurde diese von dem Architekten Paul Baumgarten für den Erfinder Johann Hamspohn

Mehr

Schlieren Zürich Weinplatz

Schlieren Zürich Weinplatz Exkursionsvorschlag Schweizer Mozartweg Schlieren Zürich Weinplatz Exkursionsweg Beginn Bahnhof Schlieren. Auf dem Wanderweg kommt man zu einem Platz, geht geradeaus durch die Unterführung (Richtung Uetliberg)

Mehr

ANLAGEIMMOBILIEN IN HAMBURG MARKTBERICHT 2015. zinshausteam-kenbo.de

ANLAGEIMMOBILIEN IN HAMBURG MARKTBERICHT 2015. zinshausteam-kenbo.de ANLAGEIMMOBILIEN IN HAMBURG MARKTBERICHT 2015 zinshausteam-kenbo.de INDEX EDITORIAL ZINSHÄUSER DER HAMBURGER ZINSHAUSMARKT Marktvolumen mangels Angebot rückläufig In 2014 weniger Transaktionen in bevorzugten

Mehr

Anreise Unterkunft/Tagungsräume Auto:

Anreise Unterkunft/Tagungsräume Auto: Anreise Unterkunft/Tagungsräume Auto: Adressen BVT Mainz 2011 Campus Uni Mainz, der Campus selbst ist für die Autos Nicht-Angestellter gesperrt! Tagungsräume: großer Hörsaal der Chemie C01-C05, Duesbergweg

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg

Freie und Hansestadt Hamburg Freie und Hansestadt Hamburg Erster Bürgermeister 30. April 2014: Smart City Initiative / Memorandum of Understanding Meine sehr geehrten Damen und Herren, Wir schaffen das moderne Hamburg. Unter diese

Mehr

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren,

Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, Bischofsweihe und Amtseinführung von Erzbischof Dr. Stefan Heße am 14. März 2015 Sehr geehrter Herr Erzbischof, sehr geehrter Herr Nuntius, meine sehr geehrten Damen und Herren, heute bekommen die Katholiken

Mehr

ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER

ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER STANDORT BERLIN - MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER A 113 in Richtung Berlin Zentrum, dann der B 96a in Richtung Berlin-Mitte folgen. Der Mühlenstraße bis zur Kreuzung Alexanderstraße

Mehr

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung

& DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS. Über 1 Million begeisterte Besucher! Die. Ausstellung & DAS VERMÄCHTNIS DES EWIGEN KAISERS Die Über 1 Million begeisterte Besucher! Ausstellung Die Ausstellung Die Ausstellung Die Terrakottaarmee & das Vermächtnis des Ewigen Kaisers zog bereits seit 2002

Mehr

Ihr Weg zum Studien-/Lehrgangszentrum München-Haidhausen

Ihr Weg zum Studien-/Lehrgangszentrum München-Haidhausen ANFAHRTSBESCHREIBUNG und UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN Studien- und Lehrgangszentrum: DHfPG / BSA-Akademie München Rosenheimer Str. 145h 81671 München-Haidhausen Telefon: 089-45029048 Fax: 089-45029050 Ihr

Mehr

Auflagenstärkste Wochenzeitungskombination in und um Hamburg. Preisliste Nr. 40 gültig ab 1. Januar 2015

Auflagenstärkste Wochenzeitungskombination in und um Hamburg. Preisliste Nr. 40 gültig ab 1. Januar 2015 Auflagenstärkste Wochenzeitungskombination in und um Hamburg Preisliste Nr. 40 gültig ab 1. Januar 2015 Unser Objektprofil Mit 26 Lokalausgaben sind wir als Medium mittendrin. Wir sind dort, wo der Stadtteil

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking

E-Bike-Spaß im Havelland. www.havelland-tourismus.de. e-biking E-Bike-Spaß im Havelland www.havelland-tourismus.de e-biking DIE MOVELO-REGION Havel 3 5 8 9 Herzlich willkommen in der Elektrofahrradregion Havelland. Havelland Genussradeln an der Havel westlich von

Mehr

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag. in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit! Internationaler Museumstag in den Museen und Sammlungen im Landkreis Unterallgäu und in der Stadt Memmingen Internationaler Museumstag in

Mehr

Hamburg 1. 3. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung

Hamburg 1. 3. Quartal 2014. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung Hamburg 1. 3. Quartal 214 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Bürovermietung Kennzahlen Büro Q1 3 Q1 3 213 214 Büroflächenumsatz in m²... 325... 38. + 17 %

Mehr

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum

Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Geschichte vor Ort erleben im Hohenloher Freilandmuseum Die 70 Gebäude, große und kleine Bauernhäuser, Scheunen, Mühlen und Keltern, Forsthaus, Kapelle und Schule aus fünf Jahrhunderten vermitteln mit

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Raum für Sie und Ihre Ideen

Raum für Sie und Ihre Ideen Blick vom 7. Stock der MULTIFABRIK: Mit einer solchen Aussicht auf See, Rigi und Berge lassen sich Ideen verwirklichen. Raum für Sie und Ihre Ideen Weit herum ist der Turm sichtbar: die MultiFabrik steht

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Mehrsprachige Stadtrallye für Kinder durch Köln. Hinweise und Tipps für begleitende Erwachsene

Mehrsprachige Stadtrallye für Kinder durch Köln. Hinweise und Tipps für begleitende Erwachsene Mehrsprachige Stadtrallye für Kinder durch Köln Hinweise und Tipps für begleitende Erwachsene Liebe begleitende Erwachsene, Sie möchten eine Gruppe von Kindern zwischen 7 und 12 Jahren dabei unterstützen

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015

BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 BÜHNE. BAR. RESTAURANT. CASINO. EVENTKALENDER 2015 WILLKOMMEN JAHRESKALENDER JANUAR FEBRUAR MÄRZ Ich begrüße Sie sehr herzlich in der Spielbank Bad Füssing! Hier in unserem Haus im niederbayerischen Drei-Thermen-Kurort

Mehr

Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008

Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008 Studienfahrt Prag 16. 19- April 2008 Voraussichtlicher Ablaufplan Stand 20.02.2008 Mittwoch, 16.April 2008 : Abfahrt : 7.00 Uhr gegen 11.00 Uhr Abfahrt Darmstadt Ankunft Froschgundteich Fachvortrag durch

Mehr

Qualität und Präzision. Seit 1873.

Qualität und Präzision. Seit 1873. Qualität und Präzision. Seit 1873. SÜDERELBBRÜCKE 1899 MAIFEIER 1913 HARBURGER RATHAUS 1892 FAMILIE AUGUST PRIEN 1927 Pioniere seit 1873. AUG. PRIEN VERBINDET TRADITION UND FORTSCHRITT Gründerzeit passender

Mehr

Kartographie der HCU Bereitstellung von Daten und Kartenmaterial

Kartographie der HCU Bereitstellung von Daten und Kartenmaterial Deutsche Stadtgrundkarte - DSGK - nur Hamburger Gebiet Basismaßstab 1:1000, nur aktuellste Ausgabe Gauß-Krüger-Koordinaten - 7-stellig georeferenziert - gekachelt als 1x1km - Basismaßstab 1:1 (1ZE = 1m

Mehr

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in am Rhein Der Name steht in der Deutschen Bundesbank für Aus- und Fortbildung, die in Zeiten des schnellen

Mehr

Theoriebildung und Methodenentwicklung in der Hochschulforschung

Theoriebildung und Methodenentwicklung in der Hochschulforschung Theoriebildung und Methodenentwicklung in der Hochschulforschung 10. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung Kassel, 08. 10. April 2015 TAGUNGSINFORMATIONEN Kontakt: Susanne Höckelmann International

Mehr

Hamburg 1. Quartal 2012. Marktbericht Gewerbe. Büro Investment. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht.

Hamburg 1. Quartal 2012. Marktbericht Gewerbe. Büro Investment. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht. Hamburg 1. Quartal 212 Marktbericht Gewerbe Büro Investment Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Marktbericht Gewerbe Hamburg 1. Quartal 212 Büro Büro Kennzahlen Büro Q1 211 Q1 212 Büroflächenumsatz

Mehr

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011

Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Pressemappe 16. Oktober 2010 9. Januar 2011 Ausstellungsdaten Ausstellungstitel: C&A zieht an! Impressionen einer 100-jährigen Unternehmensgeschichte Ausstellungsdauer: 14. Mai 2011 bis 8. Januar 2012

Mehr

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet)

Sprachschule ILA (Institut Linguistique Adenet) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Montpellier Sprachschule ILA (Institut

Mehr

Veranstaltungskalender 2014 / 2015

Veranstaltungskalender 2014 / 2015 Veranstaltungskalender 2014 / 2015 1. Gesellschaftsfrühstück Do, 23.10.2014 Keine Eigenkosten 10.00 Uhr Danach Frühstück im Caldero Donnerstag 23.10.2014 Vorstellung des Veranstaltungskalender 2014 / 2015

Mehr

Universität Hamburg - Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung Vogt-Kölln-Straße 30, Haus E - 22527 Hamburg

Universität Hamburg - Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung Vogt-Kölln-Straße 30, Haus E - 22527 Hamburg Anfahrt zum (public trsport from Hamburg main (Public trsport from hotel to AWW) Lilienhof Ernst-Merck-Str. 4 20099 Hamburg Tel.: 040 / 241087 Fax: 040/ 2801815 www.hotel-lilienhof.de Vom Hbf in 2 Minuten

Mehr

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg

Philip Schwinn. Erasmussemester FS 14 Hochschule für angewandte. Hamburg Philip Schwinn Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg 1 Ich möchte euch in meinem Bericht einen kleinen Einblick über meinen sechs monatigen Aufenthalt in Hamburg und das Studium an der HAW geben.

Mehr

DIE FREIE TRÄGERSCHAFT hat sich der Verein bis heute erhalten, und diese Organisationsform

DIE FREIE TRÄGERSCHAFT hat sich der Verein bis heute erhalten, und diese Organisationsform DAS WANNSEEFORUM DIE LAGE direkt an einem See der Kleinen Wannsee-Kette hatte schon den Berliner Bankier überzeugt, als er hier vor fast 100 Jahren ein gediegenes LANDHAUS errichten ließ. DAS ZIEL des

Mehr

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen

der Präsident des BVS, Herr Willi Schmidbauer, lädt alle Mitglieder gemäß 12.1 der Satzung zur ordentlichen Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin An alle Mitgliedsverbände im BVS RA Wolfgang Jacobs Geschäftsführer Charlottenstraße 79/80 10117 Berlin T + 49 (0) 30 255 938 0 F + 49 (0) 30 255 938 14 E info@bvs-ev.de

Mehr

Deutschland im Überblick

Deutschland im Überblick 10 ª Städte Von den rund 82 Mio. Einwohnern Deutschlands lebt der al lergrößte Teil, nämlich über 71 Mio., in Städten. Es ist ein Kennzeichen unseres Landes, dass die Städte nach Aussehen, Geschichte und

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Fit ab Fifty mehr Bewegung für mehr Gesundheit. Hamburgs Sportvereine und ihre Angebote für Menschen ab 50

Fit ab Fifty mehr Bewegung für mehr Gesundheit. Hamburgs Sportvereine und ihre Angebote für Menschen ab 50 Fit ab Fifty mehr Bewegung für mehr Gesundheit Hamburgs Sportvereine und ihre Angebote für Menschen ab 50 Inhaltsverzeichnis Seite Sport-Lexikon... 4 Sportangebote Bezirk Altona... 6 Sportangebote Bezirk

Mehr

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost

farbenfrohe träume Hotelbroschüre parkinn.de/hotel-muenchenost farbenfrohe träume Park Inn by Radisson München Ost Musenbergstraße 25-27, D-81929 München, Deutschland T: +49 (0) 89 95729-0, F: +49 (0) 89 95729-400 info.muenchen-ost@rezidorparkinn.com parkinn.de/hotel-muenchenost

Mehr

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE Investieren mit Maßen Exposé Nr. 10011 ALA Anklam Objekt: Das Haus wurde ca.1900 erbaut und nach 1997 bis 2008 umfassend saniert. Es hat eine reine Wohnfläche von ca. 177 m² und einer Nutzfläche von ca.

Mehr

[Platz für Ihre veranstaltung]

[Platz für Ihre veranstaltung] [GÖTTINGEN] [Platz für Ihre veranstaltung] [EINE HALLE MIT VIELEN GESICHTERN] Direkt am ICE-Bahnhof in Göttingen gelegen, ist die Lokhalle Mittelpunkt des Otto-Hahn-Zentrums (OHZ) mit Tagungs- und Kongresshotel,

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

OLYMPIAPARK MÜNCHEN // TOUREN.TEAMBUILDING.TAGEN OLYMPIAPARK.DE

OLYMPIAPARK MÜNCHEN // TOUREN.TEAMBUILDING.TAGEN OLYMPIAPARK.DE OLYMPIAPARK MÜNCHEN // TOUREN.TEAMBUILDING.TAGEN OLYMPIAPARK.DE Ihre Olympische Location Der Olympiapark München ein Ort mit Geschichte Seine einzigartige und unnachahmliche Atmosphäre schafft ein außerordentliches

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 34: DAS MINIATURWUNDERLAND

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 34: DAS MINIATURWUNDERLAND HINTERGRUNDINFOS FÜR LEHRER Speicherstadt Die Speicherstadt ein Wahrzeichen Hamburgs Die Speicherstadt ist ein Teil Hamburgs und gleichzeitig ein Wahrzeichen dieser Großstadt. Ab 1883 wurde sie erbaut.

Mehr

Bildquelle: IBA Hamburg GmbH EnEff:Stadt IBA Hamburg 7. Projektleiter-Meeting am 01.07.2014 Dipl. Ing. Jennifer König

Bildquelle: IBA Hamburg GmbH EnEff:Stadt IBA Hamburg 7. Projektleiter-Meeting am 01.07.2014 Dipl. Ing. Jennifer König Bildquelle: IBA Hamburg GmbH EnEff:Stadt IBA Hamburg 7. Projektleiter-Meeting am 01.07.2014 Dipl. Ing. Jennifer König Kurzdarstellung Titel: Konzeption, Qualitätssicherung und wissenschaftl. Messprogramm

Mehr

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD<

NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD< NECKAR-SCHATZSUCHE GEOCACHING IN BAD WIMPFEN >DIE SUCHE NACH DEM WEIßEN GOLD< Einführung zur Neckar-Schatzsuche in Bad Wimpfen Die Suche nach dem weißen Gold CACHE ME IF YOU CAN! Willkommen in der 800

Mehr

Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig

Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig Forum am Mariannenpark Postbank Leipzig Die Stadtstruktur vom grofsen Wachstum Jahrhundertwende. von Leipzig ist gepragt Leipzigs um die So stieg die Zahl der Einwohner zwischen 1891 und 1941 von 106.000

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011

Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011 Veranstaltungen, Wanderungen und Ausstellungen des Naturparks, der Naturführer und der regionalen Partner 2011 Natur erleben mit unseren Naturführern Der Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens

Jüdisches Zentrum Jakobsplatz. Das neue Gemeindeund Kulturzentrum in der Mitte Münchens Jüdisches Zentrum Jakobsplatz In München entsteht das neue Jüdische Zentrum Jakobsplatz, erbaut von der Israelitischen Kultusgemeinde und der Landeshauptstadt München: Die Renaissance öffentlichen jüdischen

Mehr

Heidenkampsweg 66, Hamburg

Heidenkampsweg 66, Hamburg Heidenkampsweg 66, Hamburg Besuchen Sie uns auch unter heidenkampsweg66.de weg Gut angebunden. Und mit besten Aussichten. Mit seiner Lage in der City Süd attraktiver und zweitbeliebtester Bürostandort

Mehr

GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer

GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer GdH-Reise 2006 GdH-Rheine wandelt auf den Spuren der alten Römer Reisebericht einer viertägigen Reise nach Trier Nach einer ruhigen Busfahrt erreichten wir am frühen Nachmittag unser Quartier, die Alte

Mehr

Marktbericht Bauträger

Marktbericht Bauträger Hamburg Marktbericht Bauträger Beste Perspektiven mit Neubauwohnungen in Hamburg Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Marktbericht Bauträger Hamburg Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

Mehr

Soma Morgensterns Wohnorte in Wien

Soma Morgensterns Wohnorte in Wien G.B. Deutsch: Morgensterns Wohnorte in Wien in: Soma Morgenstern.at (über S.Morgenstern & Freunde ) Oktober 2012 p1 Soma Morgensterns Wohnorte in Wien Soma Morgenstern war 26 Jahre, von 1912 bis 1938 in

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

WERBEFLÄCHEN ZUR ISS GUT! FÜR MEHR BESUCHER AN IHREM STAND

WERBEFLÄCHEN ZUR ISS GUT! FÜR MEHR BESUCHER AN IHREM STAND WERBEFLÄCHEN ZUR ISS GUT! FÜR MEHR BESUCHER AN IHREM STAND MERO-Turm vierseitig Bringen Sie Ihre Werbebotschaft groß raus! Die 8 Meter hohen vierseitigen Werbetürme sind verteilt auf dem gesamten Messegelände

Mehr

Hamburg 1. 4. Quartal 2012. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung Investment. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht.

Hamburg 1. 4. Quartal 2012. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung Investment. Märkte transparent. Grossmann & Berger macht. Hamburg 1. 4. Quartal 212 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Investment Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Bürovermietung Kennzahlen Büro Q 1 4 Q 1 4 211 212 Büroflächenumsatz in m²... 54...

Mehr

LL-JurGAP ÖR 8/12 - Zugenähter Mund = konkludente Meinungsäußerung Extremschweigedemo

LL-JurGAP ÖR 8/12 - Zugenähter Mund = konkludente Meinungsäußerung Extremschweigedemo Karriere-Newsletter hemmer.club-news Mit wichtigen Gerichtsentscheidungen Liebe hemmer.club-mitglieder, auch im neuen Jahr unterstützt Sie der hemmer.club- Newsletter mit wichtigen Gerichtsentscheidungen,

Mehr

Hamburg 1.-2. Quartal 2013. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung

Hamburg 1.-2. Quartal 2013. Marktbericht Gewerbe. Bürovermietung Hamburg 1.-2. Quartal 213 Marktbericht Gewerbe Bürovermietung Grossmann & Berger macht. Märkte transparent. Bürovermietung Kennzahlen Büro Q1 2 Q1 2 212 213 Büroflächenumsatz in m²... 215...22. + 2 % Spitzenmiete

Mehr

Willkommen im TOP Tagungszentrum Darmstadt Ein Unternehmen der REFA Group

Willkommen im TOP Tagungszentrum Darmstadt Ein Unternehmen der REFA Group Willkommen im TOP Tagungszentrum Darmstadt Ein Unternehmen der REFA Group Wittichstraße 2 64295 Darmstadt Sie dürfen sich bei uns wohlfühlen! Sehr geehrte Seminarteilnehmerin, sehr geehrter Seminarteilnehmer,

Mehr

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn

Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Umwelt Mit dem Fahrrad in der U-Bahn Die Stadt gehört Dir. 5/2012 Ein umweltfreundliches Kombi-Angebot Fahrradregeln für die U-Bahn Wer in Wien schnell, sicher und kostengünstig unterwegs sein will, hat

Mehr

René Salathé, Daniel Schaub, Michael Martin. Baselland von A-Z. Mediendokumentation. Baselland von A-Z www.von-a-z.ch

René Salathé, Daniel Schaub, Michael Martin. Baselland von A-Z. Mediendokumentation. Baselland von A-Z www.von-a-z.ch René Salathé, Daniel Schaub, Michael Martin Baselland von A-Z Mediendokumentation Das Buch Der Kanton Basel-Landschaft hat einiges mehr zu bieten als die Wasserfallen, Augusta Raurica und den Chienbäse

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein

Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein Tagungszentrum der Deutschen Bundesbank in Eltville am Rhein Tagungszentrum in Eltville am Rhein 3 Willkommen Eltville steht in der Deutschen Bundesbank für Aus- und Fortbildung, die in Zeiten schnellen

Mehr

Remscheider Heimatdetektive 2014

Remscheider Heimatdetektive 2014 1 Begehen Sie die Sperrmauer der ältesten Trinkwassertalsperre Deutschlands. A: Wie heißt der hier abgebildete Ehrenbürger der Stadt Remscheid? Robert Böker B: In welchem Jahr wurde die Talsperre errichtet?

Mehr

Ferienhütten f ür Gross und Klein!

Ferienhütten f ür Gross und Klein! Ferienhütten f ür Gross und Klein! Brand i h r U r l a u b s z i e l Erleben Sie eines der schönsten Alpendörfer Österreichs! Die idyllische Lage im Herzen von Brand macht die Ferienhütten zu einem idealen

Mehr

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt

9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt SCHIENENKREUZFAHRT DURCH DIE SCHWEIZ 9 Tage unterwegs mit Panoramazügen durch die Schweizer Bergwelt Erleben Sie die beeindruckende Bergwelt der Schweiz bei einer Rundreise von St. Moritz bis nach Zürich.

Mehr

Informationen über die British Library

Informationen über die British Library Deutsch Informationen über die British Library Was ist unsere Aufgabe? Die British Library ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs. Seit 250 Jahren sammeln wir Publikationen und erhalten

Mehr

12. + 13. September 2015

12. + 13. September 2015 12. + 13. September 2015 Messe Freiburg Seit 2013 findet jährlich die FREI-CYCLE Designmesse für Recycling & Upcycling in Freiburg statt. Dahinter steht die Idee, Kunst & Design, nachhaltige Produktion

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr