19"TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "19"TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN"

Transkript

1 VIVCHS*04TFT 19" TFT inkl. 4Kanal M-JPEG DVR 19"TFT, DVR Kombination 4Ch M-JPEG 50FPS LAN Installationsanleitung und Inbetriebnahme SSAM INTERNATIONAL Die ganze Welt der Sicherheit unter Copyright by SSAM International V

2

3 1 ) Bedienfeld 1 Auswahl Rekorder oder AV Modus 2 Einstieg in das Menü 3 Ausstieg aus dem Menü bzw. zurück in das vorhergehende Sub Menü 4 Bestätigen (Menü) / Kanal Auswahl 5 Wiedergabe 6 Aufwärts (Menü) / Stop (Wiedergabe Modus) 7 Abwärts (Menü) / Pause (Wiedergabe Modus) 8 Rückwärts Abspielen / Wiedergabe Geschwindigkeit 9 Vorwärts Abspielen / Wiedergabe Geschwindigkeit 10 Aufnahme Modus 11 Ändern einer Einstellung im Menü 12 Ändern einer Einstellung im Menü 2 ) Anschlüsse EXT AV IN AV OUT LAN CAM AUDIO IN CAM 1 ~ CAM 4 MOUSE USB ALARM RELAY RS485 Video AV Eingang Video AV Ausgang Netzwerkanschluss Audio Eingang Kamera Eingänge RCA RCA RJ45 RCA und Kopfhörer BNC PS2 Maus Anschluss USB Anschluss Alarm Eingänge (Sensor) Alarm Ausgang PTZ Steuerung RS485 PS2 USB 2.0 Klemmen

4

5 3 ) Rekorder Modus Live Bild Wiedergabe Symbole Live Bild Live Bild Kein Video Bild (VideoLoss) Aufnahme HDD automatisch Überschreiben Bewegungs Erkennung Alarmeingang ausgelöst Kanal Sequenz Tastensprerre (Code werksseitig ) Wiedergabe (Rückwärts) Pause (1) Rechte Maustaste Doppel Klick 1. Auswahl eines Kamerabildes als Einzelbild. 2. Rückkehr von Einzelbild in den Quad Modus. (1) Rechte Maustaste Einzel Klick 1. Bestätigen bzw. Ändern von Einträgen im Menü Alarm Relais aktiviert (Bewegung od. Alarmeingang) Symbole Wiedergabe Wiedergabe (Vorwärts) Maus Steuerung

6 (3) Linke Maustaste Einzel Klick 1. Einzel Klick um in das Menü einzusteigen. 2. Einzel Klick im Menü um in das vorhergehende Sub Menü zurückzukehren. 4 ) IR Fernbedienung Monitor aus-/einschalten (Rekorder läuft weiter) Video Sequenz Auswahl Rekorder oder AV Modus Auswahl Kamerakanal für Einzelbildmodus Aufwärts (Menü) / Stop (Wiedergabe Modus) Abwärts (Menü) / Pause (Wiedergabe Modus) Rückwärts Abspielen / Wiedergabe Geschwindigkeit Vorwärts Abspielen / Wiedergabe Geschwindigkeit Bestätigen (Menü) / Kanal Auswahl Quad Bild Modus Ändern einer Einstellung im Menü Ändern einer Einstellung im Menü Ausstieg aus dem Menü bzw. zurück in voriges Sub Menü Einstieg in das Menü Wiedergabe Aufnahme Modus Tastensprerre (Code werksseitig ) PTZ Modus Video Export auf USB Speicher Zeit Suche

7 5 ) Haupt Menü 5.1 ) Camera Setup (Kamera Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Channel Kamera Auswahl Display Anzeige des Kamera Titels Title Benutzerdefinierter Kamera Titel, bis zu 5 Zeichen Brightness Helligkeit Contrast Kontrast Hue Farbton Saturation Farbsättigung

8 5.2 ) Record Setup (Aufnahme Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Schedule Record Frame rate Bildwiederholrate bei Zeitplan-Aufnahme Motion Record Frame rate Bildwiederholrate bei Bewegungs-Aufnahme Alarm Record Frame rate Bildwiederholrate bei Alarm-Aufnahme (Sensor) Record Quality Aufnahme Qualität (Hoch / Normal / Niedrig) Event Rec Duration Aufnahmedauer bei Ereignis (Bewegung/Sensor) 5, 10, 15, 20, 25, 30 Sekunden Auto Record Bei keiner Tasteneingabe startet Aufnahme automatisch (Verzögerung 1 bis 8 Minuten) Data Retention Automatisches Löschen von Aufzeichnungen nach 1 bis 15 Tagen. Schedule Record Eingabe eines Zeitplans für die Aufnahme Im Zeitplan Modus mit QUAD Taste Aufnahme Modus wählen: No Record... Keine Aufnahme Schedule Record... Zeitplan-Aufnahme Motion Record... Bewegungs-Aufnahme Alarm Record... Alarm-Aufnahme (Sensor) Schedule + MD + Alarm... Zeitplan + Bewegung + Alarm-Aufnahme

9 Aufnahmezeiten bei 250GB Festplatte Aufnahmequalität Niedrig, 5KB BPS Aufnahmezeit (Std.) Aufnahmequalität Normal, 10KB BPS Aufnahmezeit (Std.) Aufnahmequalität Hoch, 20KB BPS Aufnahmezeit (Std.) BPS... Bildwiederholrat bei Aufnahme von 4 Kamerabildern. Angegebene Werte sind Richtwerte, diese Werte können je nach Umgebung variieren. 20KB (Aufnahmequalität) x 25 (BPS) x 60 (Min.) x 60 (Sek.)= KB=1.800MB/Std MB / Std x 24 = MB = 43GB pro Tag Festplatte nach Einbau unbedingt formatieren. (Siehe HDD Menü) Empfohlene Festplatten: 80 bis 750GB SATA

10 5.3 ) Alarm Detection (Alarm Eingänge) Menü Punkt Erklärung Alarm Duration Alarmdauer (5 bis 30 Sek., Cont..so lange der Alarm ansteht) Alarm POP UP Setup Einzelbild bei Alarmauslösung. Wenn mehr als ein Alarmeingang gleichzeitig ausgelöst wird bleibt die Darstellung auf QUAD Bild. (1 bis 30 Sek., Cont...so lange der Alarm ansteht) Alarm Detection- 1 to 4* Eingangstyp (Disable..Deaktiviert, N/Open...normal geöffnet, N/Close...normal geschlossen) Alarm Eingänge werden gegen GND geschaltet. *Bei dieser Version gibt es nur Alarm Detection 1 bis 4 (4 Kanal Modell) 1 bis 4 Alarmeingänge für Video Bild 1 bis 4 5 bis 8 Nicht verwendet GND Gegenpotential für Alarmeingänge COM COM Anschluss Alarm Relais NO NO (normal geöffnet) Anschluss Alarm Relais NC NC (normal geschlossen) Anschluss Alarm Relais + TX+ RS485 - TX- RS485

11 5.4 ) Motion Detection (Bewegungs Erkennung) Menü Punkt Erklärung Channel Kanal Auswahl Sensitivity 1 bis 4 (unempfindlich bis sehr empfindlich) Motion Duration Alarmdauer bei Bewegung (5 bis 30 Sek., Cont..so lange der Alarm ansteht) Motion POP UP Setup Einzelbild bei Bewegung im Bild. Wenn in mehr als einem Bild gleichzeitig Bewegung stattfindet bleibt die Darstellung auf QUAD Bild. (1 bis 30 Sek., Cont...so lange der Alarm ansteht) Motion Area Bewegungs Erkennungs Bereich Motion Area (Bewegungs Erkennungs Bereich) Blauer Bereich... Bewegungs Erkennungs Bereich Mit dem Mauszeiger wird der Bewegungs Erkennungs Bereich festgelegt. Der Mauszeiger kann mit einer angeschlossenen PC Maus gesteuert werden, mit den Pfeiltasten der IR Fernbedienung oder den Pfeiltasten am Monitor. Startbereich bzw. Endbereich des Erkennungs Bereichs wird mit der linken Maustaste bzw. der ENTER Taste definiert.

12 5.5 ) Video Setup (Video Bild Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Border Anzeige des Rahmens zwischen den Videobildern. Video Adjustment Videobild vertikal verschieben Video System PAL oder NTSC (in Europa wird PAL verwendet) LCD Schedule Zeitplan für automatisches ein- bzw. ausschalten des Monitors (DVR läuft weiter) 5.6 ) Audio Setup (Ton Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Audio Record Eingehendes Audio Signal aufnehmen, Ein oder Aus Mute Mute... Lautsprecher des Monitors stumm schalten

13 5.7 ) System Setup (System Einstellungen) ) Hard Disk Setup (Festplatten Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Overwrite Enable Überschreiben der ältesten Video Sequenzen sobald die Festplatte voll ist. Format HDD Festplatte formatieren. (Standard Passwort ) Total Gesamter Speicherplatz auf der Festplatte Used Belegter Speicherplatz auf der Festplatte Disk0 Fesplattendaten (Größe und Seriennummer)

14 5.7.2 ) Security Protection (Zugangs Schutz und Passwort) Menü Punkt Erklärung Password Change Passwort ändern Menu Protection Passwortabfrage bei Menü Einstieg Auto Key Lock Automatische Tastensperre nach 1 bis 60 Sekunden ) Time Setup (Uhrzeit und Datums Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Time Zone Zeitzone (z.b. Vienne GMT+01:00) Time Setup Uhrzeit und Datums Eingabe Daylight Saving Time Sommer Winter Zeitumstellung (Abhängig von Zeitzone) Apply Uhrzeit und Datums Einstellungen übernehmen Sync. From NTP Server Zeit automatisch mit NTP Server synchronisieren. (Internet Zugang erforderlich) NTP Server IP NTP Server IP Adresse Date Format Datums Format

15 5.7.4 ) Dwell Time Setup (Video Sequenz Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Enable Video Sequenz Modus aktivieren (Bilder durchschalten) Dwell Time Setting Bild Verweildauer 0 bis 999 Sekunden ) Buzzer Setup (Einstellungen für akustische Signale) Menü Punkt Erklärung System Buzzer System Töne Alarm Buzzer Ton bei aktivierten Alarmeingang Motion Buzzer Ton bei Bewegungs Erkennung Video Loss Buzzer Ton bei Video Signal Verlust

16 5.7.6 ) Network Settings (Netzwerk Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Enable Netzwerkzugriff aktivieren / deaktivieren Local IP STATIC (manuelle Eingabe der Netzwerkdaten) DHCP (auto. Zuweisung durch DHCP Server) PPPOE (Direkte Anmeldung bei Modem) Port Netzwerk Port Mac Address Mac Adresse (nicht veränderbar) Password Passwort für Netzwerkzugriff Video Quality Bild Qualität bei Netzwerkübertragung DDNS Setup Einstellungen für DDNS (notwendig wenn externe IP Adresse nicht gleich bleibt)

17 5.7.7 ) RS-485 (Einstellungen für RS-485 PTZ Datenübertragung) Menü Punkt Erklärung Baudrate 1200, 1800, 2400, 4800, 9600, 14400, 19200, 38400, oder Bps Data Bit 7 oder 8 (Standard 8) Parity Bit None...Deaktiviert, Odd..ungerade, Even..gerade Stop Bit 1 oder 2 (Standard 1) ) PTZ Device (PTZ Kamera Einstellungen) Menü Punkt Erklärung Channel Kanal Auswahl ID PTZ Kamera ID Model PTZ Protokoll (Keines, Pelco-D, Pelco-P oder MERIT LI-LIN) PTZ LIVE PTZ Funktion testen

18 5.7.9 ) F/W Upgrade (Firmware Aktualisierung) Um die Firmware zu Aktualisieren muss die neue Firmware auf einen FAT32 formatierten USB Stick geladen werden und die Aufnahme am Rekorder muss gestoppt werden ) Load Active-X Control (Active-X Dateien für Netzwerkzugriff) Wenn bei Netzwerkzugriff die Active-X Dateien nicht gefunden werden, müssen folgende Stritte ausgeführt werden: 1) Alle Aufnahmen am Rekorder stoppen 2) Beigepackte CD in einen PC mit USB Anschluss legen 3) USB Stick mit FAT32 Formatierung an den PC anstecken 4) ActiveX.exe Datei von CD auf den USB Stick laden 5) USB Stick an den Rekorder anstecken 6) "Load Active-X Control" im "System Setup Menü" des Rekorders ausführen.

19 5.8 ) Search (Video Sequenzen Suchen) ) Time List (Zeitliste) Die gewünschte Videosequenz kann mit der ENTER Taste abgespielt werden. Mit der STOP Taste (Pfeiltaste aufwärts) gelangt der Benutzer zurück in das Menü ) Event List (Ereignis Liste) Die Videosequenz zu dem gewünschten Ereignis wird mit der ENTER Taste abgespielt. Mit der STOP Taste (Pfeiltaste aufwärts) gelangt der Benutzer zurück in das Menü.

20 5.8.3 ) Time Search (Suche nach Datum und Uhrzeit) Start... Älteste Aufzeichnung End... Neueste Aufzeichnung Eingabe des Beginns der gewünschten Videosequenz und mit SEARCH abspielen. Mit der STOP (Pfeiltaste aufwärts) Taste gelangt der Benutzer wieder zurück in den LIVE Bild Modus. 5.9 ) Exit (Ausstieg aus dem Menü) Ausstieg mittels der Taste "MENU" aus dem Hauptmenu. Wenn die geänderten Einstellungen übernommen werden sollen "Exit & Save Changes" wählen andernfalls "Exit & Disregard Changes " wählen ) Werkseinstellungen laden Mittels "Load Setup Default" werden die Werkseinstellungen geladen

21 6 ) Wiedergabe Vorwärts spulen: x 2 / x 3 / x 4 (Rechte Pfeiltaste) Rückwärts spulen: x 8 / x 16 / x 32 (Linke Pfeiltaste) Mit der PAUSE Taste (Pfeiltaste abwärts) wird die Wiedergabe pausiert und mit der STOP Taste (Pfeiltaste aufwärts) gelangt der Benutzer wieder in den LIVE Bild Modus. 7 ) BACKUP (Aufgezeichnete Videosequenzen auf USB Speicher exportieren) Backup Modus: Um Videosequenzen zu exportieren wird ein USB Speicher Medium mit FAT32 Formatierung benötigt (Kapazität max. 4GB). Wenn ein USB Speicher an den Rekorder angesteckt wird, unterbricht der Rekorder die Aufzeichnung automatisch für etwa 2 Sekunden. Die Größe der zu exportierenden Videosequenz darf 1GB nicht übersteigen 7.1 ) Variante 1 (Live Modus): Im Live Bild Modus drücke die BACKUP Taste auf der IR Fernbedienung um das Backup Menü zu öffnen.

22

23 Unter "Please Select Time" wird Start und Endzeitpunkt der gewünschten Videosequenz eingegeben und mit "Apply" bestätigt. Danach wird die Größe der zu exportierenden Video Sequenz bei "Size" angezeigt. Mit der Taste BACKUP auf der IR-Fernbedienung wird der USB Speicher geprüft. Dieser Vorgang benötigt einige Sekunden. Sobald der USB Speicher geprüft wurde erscheint "PRESS (BACKUP/ENTER) TO COPY" im Menü, diese Meldung wird mit der Taste BACKUP oder ENTER bestätigt um die Daten auf den USB Speicher zu kopieren. Sobald alle Daten vollständig exportiert wurden erscheint "COMPLETE.". Mit der Taste MENU wird das Backup Menü wieder geschlossen und der USB Speicher kann abgezogen werden.

24 7.2 ) Variante 2 (Wiedergabe Modus): PLAY Taste drücken um Wiedergabe zu starten. Die Wiedergabe startet bei der zuletzt aufgezeichneten Stunde. Durch drücken der BACKUP Taste kann nun diese Videosequenz exportiert werden. Der weitere Vorgang ist gleich wie bei Variante ) Variante 3 (Ereignis Liste): In der Ereignis Liste ein Ereignis auswählen und die BACKUP Taste auf der Fernbedienung drücken um die zugehörige Sequenz zu exportieren. On event list, choose an event record data, and then press backup button. Der weitere Vorgang ist gleich wie bei Variante 1.

25 USB Speicher Medien (Max. 4GB) Getestete Marken: ADATA / Transcend / San Disk / Kingston

26 8 ) Net viewer (Software für Fernzugriff) 8.1 ) Viewer Modus (Live Bild) ) Beschreibung Software Icons (Viewer Modus) Durch klicken auf "Viewer" wechselt die Software in den Live Bild Modus. Hier kann eine direkt Verbindung über das Netzwerk bzw. Internet zu dem Rekorder aufgebaut werden. (Netzwerkeinstellungen erforderlich, siehe Punkt 5.7.6) Zu Rekorder Verbinden bzw. Verbindung trennen Netzwerkeinstellungen erforderlich, siehe Punkt 5.7.6) QUAD Bild Darstellung Einzelbild Darstellung (Kamera 1 bis 4) Tastensperre ein bzw. ausschalten (Standard Passwort ) Sequenz Modus ein bzw. ausschalten Ton ein bzw. ausschalten (mute) Funktions Tasten (gleich wie bei Bedienfeld bzw. IR Fernbedienung) Navigations und PTZ Modus Tasten (gleich wie bei Bedienfeld bzw. IR Fernbedienung)

27 Lautstärkenregler ) Beschreibung Pop Up Menü (Viewer Modus) Player Wechsel zu Player Modus (Wiedergabe) NetViewer Wechsel zu NetViewer Modus (LiveModus) Connect / Disconnect Zu Rekorder Verbinden bzw. Verbindung trennen Netzwerkeinstellungen erforderlich, siehe Punkt 5.7.6) DVR Control Wiedergabe und Rekorder Steuerung Audio Ton Steuerung Local Recording Lokale Aufnahme Starten bzw. Stoppen (Video wird im Ordner C:/Capture abgelegt (Standard)) Always On Top Software immer im Vordergrund Full Screen Vollbild Darstellung aktivieren bzw. deaktivieren Maximize Software bildschirmfüllend darstellen Aspect Ratio Software in normaler Größe darstellen Options Software Optionen About Viewer Software Version Exit Software schließen

28 8.1.3 ) Software Einstellungen (Viewer Modus) Rechte Maustaste betätigen um POP Up Menü zu öffnen und Options... auswählen. Always on top (A) Software immer im Vordergrund anzeigen Auto Reconnection (C) Verbindung bei Unterbrechung neu herstellen Connection Timeout: Max. Unterbrechungszeit in Sekunden Repeat playback (R) Wiedergabe nach Ende der Sequenz automatisch neu starten Use DirectDraw DirectDraw verwenden DDNS configuration Einstellungen wenn ein DynDNS Service beim Rekorder verwendet wird (Keine Statische IP Adresse) Path for recal recording Ordner für die Ablage von Videos (Local Recording)

29 8.1.4 ) PTZ Modus (Live Modus) Der PTZ Modus wird mit dem PTZ Icon in der Task Leiste der Software aktiviert. Wenn der PTZ Modus aktiviert ist erscheint das PTZ Control Fenster. Mit CANCEL kann die PTZ Modus wieder deaktiviert werden. Pan / Tilt Schwenk- und Neige-Steuerung, bzw. Steuerung im PTZ Kamera Menü Zoom Ein- bzw. auszoomen (+ / -) Menu PTZ Kamera Menü (Kamera abhängig) Enter Bestätigungstaste für Menü Channel 1-4 Auswahl PTZ Kamera Kanal Preset Speicherbare PTZ Kamera Punkte SET Preset Punkt speichern CALL Preset Punkt aufrufen AUTO Preset Tour starten (Preset Punkte werden nacheinander angefahren) STOP Preset Tour stoppen CLEAR Preset Punkt löschen Preset Punkt speichern: Gewünschte PTZ Kamera Position anfahren (Pan / Tilt / Zoom). SET Taste drücken Gewünschten Preset Punkt wählen (1 bis 4) Mit SET Taste bestätigen PTZ Kamera Position gespeichert Preset Punkt aufrufen: CALL Taste drücken Gewünschten Preset Punkt wählen (1 bis 4) Mit CAL Taste bestätigen PTZ Kamera fährt zu gespeicherter Position Preset Punkt löschen: CLEAR Taste drücken Gewünschten Preset Punkt wählen (1 bis 4) Mit CLEAR Taste löschen betätigen PTZ Kamera Position gelöscht

30 8.2 ) Player Modus (Wiedergabe exportierter Sequenzen) ) Beschreibung Software Icons (Player Modus) Durch klicken auf "Player" wechselt die Software in den Wiedergabe Modus. Hier können bereits exportierte Videosequenzen abgespielt werden. Auswahl der exportierten Sequenz. Rückwärts Wiedergabe Rückwärts Wiedergabe (schnell) Letztes Einzelbild Pause Nächstes Einzelbild Wiedergabe Wiedergabe (schnell) Snapshot (Wird unter C:/Capture abgelegt (Standard)) Einzelbild Darstellung QUAD Bild Darstellung

31 8.2.2 ) Beschreibung Pop Up Menü (Live Modus) Player Wechsel zu Player Modus (Wiedergabe) NetViewer Wechsel zu NetViewer Modus (LiveModus) Open File... Video Sequenz auswählen Open Disk... Festplatte auswählen Export Video in avi Datei konvertieren Close Video Sequenz schliessen Show Time Datum und Uhrzeit im Bild darstellen Always On Top Software immer im Vordergrund Palyback Wiedergabe Steuerung Capture Snapshot (Wird unter C:/Capture abgelegt (Standard)) Audio Ton Steuerung Full Screen Vollbild Darstellung aktivieren bzw. deaktivieren Maximize Software bildschirmfüllend darstellen Aspect Ratio Software in normaler Größe darstellen Split Mode Split 1 (Einzelbild), Split 4 (QUAD Bild) Options Software Optionen About Viewer Software Version Exit Software schließen

32 8.2.3 ) Software Einstellungen (Player Modus) Rechte Maustaste betätigen um POP Up Menü zu öffnen und Options... auswählen. Always on top (A) Software immer im Vordergrund anzeigen Show playback time (T) Uhrzeit und Datum in Wiedergabe Bild anzeigen Repeat playback (R) Wiedergabe nach Ende der Sequenz automatisch neu starten Use DirectDraw DirectDraw verwenden On screen display date/time format Auswahl des Formates für Datum und Uhrzeit Path for still capture Ordner für die Ablage von ScreenShots

33 8.2.4 ) Export to AVI (Video in avi Format konvertieren), (Player Modus) Rechte Maustaste betätigen um POP Up Menü zu öffnen und Export > "AVI (Audio-Video Interleaved Files)" auswählen. Export Channel Auswahl der gewünschten Kanäle Audio Audio mit konvertieren Input File Zu konvertierende Video Sequenz Output File Ausgabe Datei Compression Codec für Komprimierung Progress Fortschritt Balken

34 9 ) IE Browser (Fernzugriff über Internet Explorer) IP Adresse, Port und Passwort (Netzwerkeinstellungen erforderlich, siehe Punkt 5.7.6) eingeben und mit Taste CONNECT die Verbindung herstellen. Die Verbindung wird mit DISCONNECT unterbrochen Die Tasten im Internet Browser entsprechen den Tasten am Gerät bzw. auf der IRFernbedienung.

35 10 ) Auswahl Video Quelle Mit der Taste SOURCE am Monitor oder der IR-Fernbedienung kann zwischen DVR Modus und AV Modus gewechselt werden. Im Modus AV wird das Video Bild dargestellt das beim AV Eingang angeschlossen ist. Im Modus AV können die Video Einstellungen mit der Taste MENU angepasst werden. Brightness Helligkeit Contrast Kontrast Saturation Farb Sättigung Tint Farbton Sharpness Bildschärfe Color Temperature Farbtemperatur H Position Horizontale Bild Position V Position Vertikale Bild Position

36 11 ) Technische Daten Rekorder Video System NTSC / PAL / Auto Komprimierungs Methode Aufnahme: MJPEG, LAN: MPEG4 S/N Rate über 40dB Farben 16,7 Millionen Videobild Darstellung Einzelbild, Quadbild Videobild Sequenz Modus aktivierbar Live Bildwiederholrate 100 Bps Aufnahme Auflösung 640 x 272 Aufnahme Bildwiederholrate 50 Bps Aufnahme Qualität Hoch, Normal, Niedrig Aufnahme Modus Automatisch / manuell / Zeitplan / Bewegung / Alarm Wiedergabe Modus Zeit Liste / Ereignis Liste / Datum&Uhrzeit suche Betriebsmodus Aufnahme / Wiedergabe / Netzwerkzugriff Bewegungs Erkennung 16x16 Raster Alarm Eingänge 4 Alarm Ausgang 1 Backup (Export) USB 1.1/2.0 Speicher und Netzwerk Sicherung Speicherplatz 1x SATA Festplatte Festplatten Aufnahme Modus bis HDD voll oder überschreiben PTZ Protokoll PELCO-D, PELCO-P, MERIT LI-LIN Tastensperre automatisch oder aus Netzwerk 10/100 Base-T Netzwerk Verbindungs Typen TCP/IP, PPPoE, DHCP, DDNS Netzwerk Fernzugriff Software oder Internet Explorer Netzwerk Fernzugriff Live Bild / Wiedergabe exportierter Sequenzen / DVR Steuerung / PTZ Steuerung NTP unterstützt Netzwerk Zeit Protokoll, Sommer/Winterzeit Umstellung Livebild Auflösung 640 x 544 Video Eingang 4Kanäle 1.0Vs-s, 75ohm (BNC) Audio Eingang 1x RCA

37 12 ) Technische Daten Monitor Darstellungs Auflösung 1280 x 1024 Aktiver Bereich (H) x (V) Pixel x mm LCD Verhältnis 5:4 Farbe 16.7 Millionen Helligkeit 300cd/m2 (*1) Kontrast 800:1 Typ Blickwinkel (von allen Seiten) 80 Ansprechzeit 5ms Betriebsspannung 96 bis 256VAC, 60Hz / 50Hz Eingangs / Ausgangs Signal 1Vs-s Composite Video, 75ohm System 625 Linien, 50 Felder / Sek. Video Eingang 1x RCA Video Ausgang 1x RCA Audio Eingang 1x Kopfhörer Anschluss Audio Ausgang 1x Kopfhörer Anschluss Lautsprecher 2W + 2W

Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006

Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006 Bedienungsanleitung Digitaler Videorecorder DVR 4 USB V01 12/2006 1 Allgemeine Hinweise Öffnen Sie das Gerät nicht! Es besteht die Gefahr eines elektrischen Schlages! Das Gerät muss geerdet sein! Setzen

Mehr

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide

SanStore: Kurzanleitung / SanStore: Quick reference guide SanStore Rekorder der Serie MM, MMX, HM und HMX Datenwiedergabe und Backup Datenwiedergabe 1. Drücken Sie die Time Search-Taste auf der Fernbedienung. Hinweis: Falls Sie nach einem Administrator-Passwort

Mehr

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

Inhalt 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7

Inhalt 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7 Inhalt 1. DVR-EIGENSCHAFTEN... 3 2. AUFBAU... 3 2.1 OBERES BEDIENFIELD... 3 2.2 FRONTBLENDE... 4 2.3 RÜCKSEITE... 6 2.4 GERÄTESEITE... 7 2.5 FERNBEDIENUNG... 7 3. INSTALLATION DES DVR... 8 3.1 FESTPLATTE

Mehr

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 Videoüberwachung & Zutrittssteuerung Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Smartphone Apps für SANTEC SanStore Rekorder und NUUO Systeme 2 Themen NUUO App NUUO iviewer SanStore App Mobile CMS 3

Mehr

DIGITAL VIDEO REKORDER

DIGITAL VIDEO REKORDER 2009 B&S Technology GmbH Lütjenburg Alle Rechte vorbehalten, insbesondere (auch auszugsweise) die der Übersetzung, des Nachdrucks, der Wiedergabe durch Kopieren oder ähnliche Verfahren. B&S Technology

Mehr

NUUO Titan Netzwerkrekorder

NUUO Titan Netzwerkrekorder NUUO Titan Netzwerkrekorder Agenda Installation IP-Kamera Einrichtung Aufzeichnung E-Mail Benachrichtigung RAID Auto Backup Netzwerk Command Chain NuClient Troubleshooting Software Installation Funktionen

Mehr

Digital Video Recorders

Digital Video Recorders Digital Video Recorders E Serie Digital Video Rekorder verfügen über die meisten fortgeschrittenen technischen Parameter, gegenüber anderen erhältlichen Rekordern. Alle Modelle basieren auf der selben

Mehr

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR. Software

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR. Software Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR Software Version 1.0 Juli 2008 Inhalt 1. Software Installation...3 2. Eytron JPEG2000 Dual Codec Software Suite...4 2.1 IRS SETUP...5 2.2 DVRSETUP...6 2.3 J2K Viewer...7

Mehr

Bedienungsanleitung -- 2 --

Bedienungsanleitung -- 2 -- Inhaltsverzeichnis Kapitel Thema Seite Sicherheitshinweise 3 1. DVR Features 4 2. Bedienelemente und Anschlüsse 4 2.1 Frontplatte 4 2.2 Rückseite mit Anschlüsse 5 2.3 Ferbedienung 5 3. Installation 6 3.1

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen Smartphone Apps, Internet, Netzwerk: SanStore Rekorder sind

Mehr

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor

HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor HD-SDI-Hybrid-CCTV 7 Servicemonitor Art. Nr. 21211 Der VC-Servicemonitor ist Monitor und Testbildgenerator in einem. Über den hochauflösenden 7 -LCD/LED- Monitor werden analoge (FBAS), VGA-, HDMI- sowie

Mehr

DVR. Digital Video Recorder. 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide

DVR. Digital Video Recorder. 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide DVR Digital Video Recorder 351.115 Netzwerk Einstellung Quick Guide 1. Netzwerk Einstellung Klicken Sie [Rechten Maustaste->Haupt Menu Einst.Netz Netzwerk Einstellung] für Netzwerk Einstellungen (siehe

Mehr

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos

Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Bedienungsanleitung SRX 2016 Datapos Ein Produkt der datapos GmbH Inhaltsangabe A.) Beschreibung der Frontbedienelemente - Ubersicht der Funktionen B.) Auffinden von Aufzeichnungen - Zeit und Datum - Bewegungsdaten

Mehr

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE

Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Benutzerhandbuch www.lingo-europe.de Zusätzlich zum Benutzerhandbuch Version 201107L.01DE Version 201111L.02DE 1 Musik-Wiedergabe (Die Wiedergabe der Musik erfolgt automatisch sobald Sie das Gerät einschalten,

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master ANLEITUNG Vers. 22.04.2014 EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master Allgemeine Beschreibung Das Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave Modbus RTU Master ist ein Gerät, welches

Mehr

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung

Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Technaxx Easy Security Camera Set TX 28 Bedienungsanleitung Die Konformitätserklärung für dieses Gerät ist unter dem Internet-Link: www.technaxx.de/ (in Leiste unten Konformitätserklärung ) Vor Nutzung

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Benutzerhandbuch. Kabelloser USB Videoempfänger. Modell BRD10

Benutzerhandbuch. Kabelloser USB Videoempfänger. Modell BRD10 Benutzerhandbuch Kabelloser USB Videoempfänger Modell BRD10 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Extech BRD10 Kabellos USB Videoempfängers für die Anwendung mit der Extech Endoskop Produktserie.

Mehr

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet.

Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. Schnellinstallations Anleitung: Dies ist eine Schritt für Schritt Anleitung wie man den Router anschließt und mit dem Internet verbindet. 1) Verkabeln Sie Ihr Netzwerk. Schließen Sie den Router ans Stromnetz,

Mehr

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Voreinstellungen des Datenloggers: Im Datenlogger sind folgende Aufzeichnungs und Alarmwerte voreingestellt: Aufzeichnung: Raumfühler T1 Verdampferfühler T2 Sollwert

Mehr

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 Benutzerhandbuch 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P 1 DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 1. Anschlüsse und Bedienelemente 3 1.1 Rückseite und Anschlüsse 3 1.2 Frontblende 3 1.3 Fernbedienung

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera

TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera TL-SC4171G Fernsteuerbare Überwachungskamera Rev.: 2.0.0 COPYRIGHT & HANDELSMARKEN Spezifikationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. ist ein eingetragenes Warenzeichen von TP-LINK TECHNOLOGIES

Mehr

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface

16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP (IP) 16 x Audio-IN, 1 x Audio-OUT USB 2.0, RS-485, RS-232 Interface DMR-5116/1TB Artikel-Nr.: 204949 Hybrid Video Rekorder, 16-Kanal analog, 16-Kanal IP, H.264, HDMI, DVD, Audio, 1TB Hauptmerkmale 16 Kanal IP,16 Kanal SD, H.264 Kompression Aufnahme 400fps@704x576 / 70fps@2MP

Mehr

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang

Connections. Step 1-Installation Schalten Sie das Gerät aus oder trennen sie alle Strom Quellen. Step 2-HDMI Eingang VSP 618 Schnell Start Für die Vollständige Installation, Konfiguration und Betriebs Details finden sie in der Bedienungsanleitung für VSP 618, erhältlich unter www.rgblink.com. Dieses Handbuch enthält

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP 5.0 5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur Überwachung

Mehr

Firmwareupdateinformation zu Update R1644

Firmwareupdateinformation zu Update R1644 Firmwareupdateinformation zu Update R1644 1 Veröffentlichung 22. Februar 2012 2 Version der Aktualisierung : R1644 1 Neuordnung der Menueinträge im Setup und Hinzufügen neuer Menupunkte Wir haben das Setup

Mehr

DIGITUS Plug&View OptiView

DIGITUS Plug&View OptiView DIGITUS Plug&View OptiView Bedienungsanleitung DN-16028 1. Einleitung: DIGITUS Plug&View bietet P2P Cloud-Dienste an, um die komplizierte Netzwerkeinstellung bei der Kamerainstallation zu vermeiden. Alles

Mehr

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301

VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 VXE 3010 Artikel-Nr. 150 8301 Software-Update - Verbesserung der Display/SWC/Fernbedienungs- Funktion - MPEG: V0.77 MPEG date: 150619 MCU: V0.77 MCU Date: 20150317 TFT Version: V000.103 Wichtige Hinweise

Mehr

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch

Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Podium View TM 2.0 Visual Presenter Bildsoftware Benutzerhandbuch - Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Systemvoraussetzungen... 2 3. Installation von Podium View... 3 4. Anschluss an die

Mehr

DCS-3110 EVENT SETUP

DCS-3110 EVENT SETUP DCS-3110 EVENT SETUP Diese Anleitung erklärt die notwendigen Schritte für das Einstellen der Funktion Event Setup der IP-Kamera DCS-3110. Die Konfiguration erfolgt in vier Schritten: 1) Anmeldung an der

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR

Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR Eytron JPEG2000 Dual Codec DVR Benutzerhandbuch Version: 1.1, 08/2008 TV8931-TV8933 Inhalt 1. Vorwort... 3 2. Lieferumfang... 4 3. Übersicht... 4 4. Sicherheitshinweise... 5 5. System Design... 6 5.1 Frontansicht...

Mehr

HowTo: Ereigniseinrichtung

HowTo: Ereigniseinrichtung HowTo: Ereigniseinrichtung [Szenario] Sobald die Kamera eine Bewegung erkennt soll ein Videoclip auf einem FTP Server gespeichert werden und eine Email Benachrichtigung mit Snapshots verschickt werden.

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7

5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 5.0 5.3.3.5 Labor - Überwachung und Verwaltung von Systemressourcen in Windows 7 Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

Firmware. Dokument-Version 1

Firmware. Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Datum 02/12/2011 11:01:00 Hersteller Modell Type(n) Fortinet Fortigate Firmware Copyright Autor Boll Engineering AG, Wettingen mp Dokument-Version 1 Fortinet TFTP Prozess Dieser Artikel

Mehr

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3 INHALT Nano-NAS-Server 1 Produktinformationen...1 2 Technische Daten...2 3 Systemanforderungen...3 4 Anschließen des Gerätes...4 5 Konfigurieren des DN-7023...5 6 Einstellungen...9 Bedienungsanleitung

Mehr

Bedienungsanleitung. für die LAN-Version des. Digital-Rekorders

Bedienungsanleitung. für die LAN-Version des. Digital-Rekorders Bedienungsanleitung für die LAN-Version des Digital-Rekorders Inhaltsangabe Hinweise für den sicheren Gebrauch...2 Anschlüsse und Bedienelemente...3 Gehäuseansicht...3 DVR Installation...4 DVR starten...5

Mehr

Gehäuse 3,5 Zoll IDE HDD USB 2.0 und LAN UA0028. Bedienungsanleitung

Gehäuse 3,5 Zoll IDE HDD USB 2.0 und LAN UA0028. Bedienungsanleitung Gehäuse 3,5 Zoll IDE HDD USB 2.0 und LAN UA0028 Bedienungsanleitung Einführung Je nachdem in welcher Netzwerkumgebung sich das Gehäuse befindet, gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten auf das Gehäuse

Mehr

Kurzanleitung der IP Kamera

Kurzanleitung der IP Kamera Kurzanleitung der IP Kamera Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen finden Sie als Download auf unserer Internetseite: www.jovision.de

Mehr

UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT

UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT Bluetooth Software Update Anleitung für UTE-72BT / CDE-173BT / CDE-174BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktuallisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten

Mehr

LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701

LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701 LAN-Radio/USB Player Art.Nr. 701 Mit diesem Modul ist es möglich, durch Eingabe von bis zu drei Internetadressen ein Online-Radioprogramm zu empfangen. Es wurde größtes Augenmerk darauf gelegt, dass bei

Mehr

Technical Note 0101 ewon

Technical Note 0101 ewon PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 59872 Meschede Telefon: 02903 976 990 E-Mail: info@pce-instruments.com Web: www.pce-instruments.com/deutsch/ Technical Note 0101 ewon ebuddy - 1 - Inhaltsverzeichnis 1

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Bedienungsanleitung. 1. Eine direkte (1 1) Verbindung muss mit einem gekreuzten (Crossover) Netzwerkkabel hergestellt werden.

Bedienungsanleitung. 1. Eine direkte (1 1) Verbindung muss mit einem gekreuzten (Crossover) Netzwerkkabel hergestellt werden. Bedienungsanleitung Backup/Restore Aufnahmen für die PVR-Set-Top-Box Diese Anleitung beschreibt die mögliche Sicherung für Film, Musik und Bilddateien welche sich auf der Harddisk Ihrer WWZ PVR-Set-Top-Box

Mehr

BIOS Setup Guide. für. ECOS Secure Bootstick. BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH

BIOS Setup Guide. für. ECOS Secure Bootstick. BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH BIOS Setup Guide für ECOS Secure Bootstick BIOS Setup Guide Version 1.3 (41935) ECOS Technology GmbH Copyright 2011-2014 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Hinweise zum Booten des ECOS Secure Boot Stick...3...4

Mehr

Bedienungsanleitung. PIXPRO SP360 (PC Version) Ver. 4

Bedienungsanleitung. PIXPRO SP360 (PC Version) Ver. 4 Bedienungsanleitung PIXPRO SP360 (PC Version) Ver. 4 Vor der Benutzung Konformitätserklärung Verantwortlicher: JK Imaging, Ltd. Adresse:JK Imaging, Ltd. 17239 South Main Street, Gardena, CA 90248, USA

Mehr

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer

Pictomat. Embedded Machine Vision. Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH. Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Pictomat Embedded Machine Vision Datenaustausch über FTP-Server IBN INGENIEURBÜRO BERND NEUMANN GMBH Eichendorffstraße 23 D-47626 Kevelaer Tel. +49(0) 28 32 / 97 95 62 Fax +49(0) 28 32 / 97 95 63 Internet:

Mehr

Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung

Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung Digitaler Videorekorder 8/16 Kanäle USB Anschluss für Datensicherung und Auswertung DVR8-USB DVR16-USB Bedienungsanleitung V. 1.0/08 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde. Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

InfoMedia-Player. Bedienungsanleitung

InfoMedia-Player. Bedienungsanleitung InfoMedia-Player Bedienungsanleitung InfoMedia-Player InfoMini 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen - Einstellungen der System-Daten 3 2. Timer-Programmierung 4 3. Internet-Verbindung 5 4.

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD

Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD Installations- und Bedienungshinweise Eycos 95.15 HD 1. Softwareupdate 2. Kanalliste (Settings) sichern und zurückspielen 2.1 Kanalliste sichern 2.2 Kanalliste zurückspielen 3. Installation Plugin 4. Plugin

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien

Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien Programmierung des MediaPlayers und Auswahl der Mediendateien Nach dem Starten der Software DV Studio 2 werden die entsprechenden Mediendateien per Drag & Drop in das Playlist-Fenster gezogen. Das native

Mehr

Software Benutzerhandbuch Model: D200

Software Benutzerhandbuch Model: D200 Software Benutzerhandbuch Model: D200 Inhalt 1 System Installation... 1 1.1 Voraussetzungen... 1 1.2 Software Installation... 1 2 Verwaltung... 3 2.1 Abteilungs Management... 5 2.1.1 Abteilung hinzufügen...

Mehr

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500

Direkter Internet-Anschluss für das PSR-3000/1500 PHONES PHONES PHONES Sie können Songdaten und andere Daten von der speziellen Website erwerben und herunterladen, wenn das Instrument direkt mit dem Internet verbunden ist. Dieser Abschnitt enthält Begriffe,

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1

Benutzerhandbuch. 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P. DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 Benutzerhandbuch 8 Kanal DVR Rekorder H.264 B-HDDVR08 720P B-HDDVR08D 1080P 1 DVR-Benutzerhandbuch Version 2.1 1. Allgemein 3 1.1 Rückseite und Anschlüsse 3 1.2 Frontblende 4 1.3 Fernbedienung 4 1.4 Anschluss

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

DENON DJ Music Manager

DENON DJ Music Manager DENON DJ Music Manager Der DENON DJ Music Manager verfügt über folgende Funktionen Datenbanken erstellen und aktualisieren Wiedergabe Dateiattribute ändern Dateisuche Wiedergabelisten erstellen und aktualisieren

Mehr

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung

Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Anleitung für die Firmware-Aktualisierung Diese Anleitung erläutert das Herunterladen der G800-Firmware von der Ricoh-Website und das Aktualisieren der Firmware. Nehmen Sie folgende Schritte vor, um die

Mehr

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902 Bedienungsanleitung Bearbeitung Kanalliste UFS 902 INHALT/WICHTIGE HINWEISE INHALT/WICHTIGE HINWEISE... 2 1. USB-STICK VORBEREITEN... 3 USB-STICK FORMATIEREN... 3 BENÖTIGTE ORDNER-STRUKTUR AUF USB-STICK

Mehr

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL

Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL ZyXEL OTP (One Time Password) mit IPSec-VPN Konfigurationsbeispiel USG & ZyWALL Die Anleitung beschreibt, wie man den ZyXEL OTP Authentication Radius Server zusammen mit einer ZyWALL oder einer USG-Firewall

Mehr

CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt

CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt Bluetooth Software Update Anleitung für CDE-177BT / CDE-178BT / ide-178bt 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktuallisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten

Mehr

DVR 351.155. Gebrauchsanweisung. Digital Video Recorder

DVR 351.155. Gebrauchsanweisung. Digital Video Recorder DVR Digital Video Recorder 351.155 Gebrauchsanweisung 351.155 Vor Inbetriebnahme des Geräts bitte erst die Anleitung durchlesen. Bitte alle Anweisungen befolgen, um den Garantieanspruch nicht zu verlieren.

Mehr

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide

TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide TBS MOI DVB-S2 Streaming Box - Quick Start Guide Inhalt 1. Übersicht 1.1. Auf einen Blick 1.2. Leistungsbeschreibung 1.3. Systemvoraussetzungen 1.4. Packungsumfang 2. Anschluss der Hardware 3. Software

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick

Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Recover Anleitung ONE XCELLENT-10 Tablet via USB Stick Um Ihr ONE T10-E1 Tablet wieder in den Auslieferungszustand zurück zu versetzen, wenn das vorinstallierte Windows 8.1 nicht mehr startet, führen Sie

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch

Leica icon Series. Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch. Version 1.0 Deutsch Leica icon Series Installations und Lizenzaktivierungs Handbuch Version 1.0 Deutsch Inhaltsverzeichnis Inhalt Kapitel Seite 1 icon robot 50 3 1.1 Aktualisieren der Firmware auf dem icon robot 50 3 1.2

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung http:// www.pcinspector.de Verzichtserklärung Wir haben unser Bestes getan um sicherzustellen, dass die aufgeführten Installationsanweisungen in korrekter Weise wiedergegeben wurden

Mehr

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers

Eingabe der IP in der Adresszeile des Routers Setup des Syscom GPRS/EDGE Alarm Unit - RED ALERT Datum: 09.04.10 Seite: 1 Einsetzen der SIM-Karte 1. Lösen Sie die vier Innensechskantschrauben und öffnen Sie das Gehäuse. 2. Lösen Sie die RS232 Steckverbindung

Mehr

Bedienungsanleitung DAS5

Bedienungsanleitung DAS5 Bedienungsanleitung DAS5 1. Voraussetzungen Messgerät ecom-en2 oder ecom-j2knpro PC mit Kartenlesegerät und Betriebssystem ab Windows XP USB-Treiber von rbr SD-Karten oder MM-Karten von rbr Kartengröße

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

PRODUKTÜBERSICHT 2014 DIGITAL SIGNAGE

PRODUKTÜBERSICHT 2014 DIGITAL SIGNAGE Klaus Belger Hoher Weg 8 72818 Trochtelfingen-Mägerkingen (Germany) T +49 (0) 7124 92 75-10 F +49 (0) 7124 92 75-50 Wir entwickeln individuelle Touchscreen-Lösungen für Sie PRODUKTÜBERSICHT 2014 DIGITAL

Mehr

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan

Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Beschreibung für das Solardatenerfassungs- und Überwachungssystem SolarCount Net Lan Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Komponenten des Net Lan Systems... 2 Anschlüsse und Verkabelung... 2 Konfiguration

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor

LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor LOFTEK IP-Kamera Schnellstart Anleitung 4 IPC Monitor Schritt 1a: Öffnen der CD, Doppelklick auf 'IPCMonitor_en'. Danach auf next klicken, um die Installation der Software abzuschließen und das folgende

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM

Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM. Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 1 Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM 2 Anleitung Gen2VDR Installationsanleitung für REYCOM Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein... 3 1.1 Systemvoraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Download der

Mehr

1. Start Homepage aufrufen

1. Start Homepage aufrufen Bitte folgende Webseite aufrufen: www.alpupdate.com 1. Start Homepage aufrufen Seite 1 2. Firmware upgrade aufrufen Seite 2 3. Seriennummer der Steuereinheit eingeben Nachdem Sie die Seriennummer eingegeben

Mehr

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden

LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen. Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden Beginn der Installation: Anschluß des Routers an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk (Beispiel anhand eines DI-614+, DI-624, DI-624+) WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Bitte lesen Sie die Anweisungen vor dem Einsatz dieses Gerätes sorgfältig durch und bewahren Sie dieses Handbuch für einen möglichen zukünftigen Gebrauch auf. CBC EINFÜHRUNG Die Serie

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr