Geschäftsbericht der PSD Bank Nürnberg eg 76. Geschäftsjahr. konditionen sind unsere Stärke

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Geschäftsbericht 2011. der PSD Bank Nürnberg eg 76. Geschäftsjahr. konditionen sind unsere Stärke"

Transkript

1 Geschäftsbericht 2011 der PSD Bank Nürnberg eg 76. Geschäftsjahr konditionen sind unsere Stärke

2 02 Geschäftsbericht 2011 Allgemein ALLGEMEIN Der Wald Das komplexe Ökosystem des Waldes, der unendlich vielen Arten einen Lebensraum bietet, ist in seiner Vielfalt und zeitlosen Beständigkeit Vorbild für unser Handeln.

3 03 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Vorstandes Seite Die deutsche Wirtschaft Seite Überzeugend: die Eckdaten der PSD Bank Seite Sicher: die Entwicklung der Kundeneinlagen Seite Aufbauend: die Entwicklung der Kundenkredite Seite Effizient: die Entwicklung im Bereich Steuerung Seite Ereignisreich: der Jahresrückblick Seite Engagiert: Wir in der Region Seite Richtungsweisend: Der Ausblick 2012 Seite Bericht des Aufsichtsrates Seite Jahresabschluss 2011 Anhang Lagebericht Allgemeines Rechtsform eingetragene Genossenschaft Handelsregister Amtsgericht Nürnberg, GnR Nr. 281 Hauptsitz Nürnberg, Willy-Brandt-Platz 8 Filialen Bankengruppe Vorstand Aufsichtsrat Verbandszugehörigkeit Zentralbank Ansbach, Martin-Luther-Platz 20 (Beratungsbüro) Aschaffenburg, Ludwigstr. 25 ( Beratungsbüro) Bamberg, Hauptwachstraße 11 Bayreuth, Wölfelstr. 7 (Beratungsbüro) Chemnitz, Markt 5 Dresden, Hauptstraße 36 Leipzig, Brühl 65 Würzburg, Ludwigstraße 22 Kreditgenossenschaften Johann Büchler (Vorsitzender) Günter Hörath (stellv. Vorsitzender) Helmut Hollweck Dipl.-Kfm. Josef Süß (Vorsitzender) Isolde Bräunling (stellv. Vorsitzende) Hartmut Distler Dr. Tilman Engel Hans-Joachim Gleim Dipl.-Ing. Bernhard Pfund Alfred Stegbauer Dipl.-Kfm. René Stein Edwin Then Verband der PSD Banken e.v. Dreizehnmorgenweg 36, Bonn DZ Bank AG (Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank), Frankfurt am Main

4 04 Geschäftsbericht 2011 vorwort Vorwort VORWORT SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, im Jahr 2011 waren die hoch verschuldeten Staaten Südeuropas das beherrschende Thema an den internationalen Finanzmärkten. Um den Bedarf an neuen Refinanzierungsmitteln für diese Staaten decken zu können, haben sowohl die europäische Notenbank EZB als auch das amerikanische Federal Reserve System Fed die Banken ausreichend mit niedrig verzinslichem Kapital versorgt. Der Markt wurde geflutet, nahezu jede Nachfrage wurde gedeckt. Die Auswirkungen für die Anleger waren weiter negativ; die ohnehin schon sehr niedrigen Einlagenzinsen wurden weiter nach unten gedrückt. Kreditnehmer hingegen konnten sich nach wie vor über historisch niedrige Zinssätze freuen. Die Flucht in sichere Immobilienanlagen nahm weiter zu, so dass in unseren Regionen Franken und Sachsen die Immobilienpreise für Bestandsimmobilien erstmals nach Jahren der Stagnation wieder zulegen konnten. Erwerber von Wohnimmobilien oder Bauherren konnten im günstigsten Falle Kreditzinsen mit Johann Büchler Vorstandsvorsitzender: Unser Jubiläumsjahr stand bedingt durch die europäische Staatsschuldenkrise ganz im Zeichen von niedrigen Zinsen. Dank fairer Konditionengestaltung fanden dennoch viele Neukunden den Weg zu uns. Die häufig zitierte Flucht in Betongold führte auch bei uns zu steigender Nachfrage im Kreditgeschäft. Wir können deshalb mit Überzeugung feststellen, dass unser genossenschaftliches Geschäftsmodell akzeptiert wird.

5 05 des Vorstandes einer festen Bindung von 10 Jahren um 2,60 % erreichen. Diese historisch niedrigen Zinssätze haben es vielen Menschen ermöglicht, sich ihren lange gehegten Traum von der eigenen Immobilie zu erfüllen. Erfreulich war, dass wir auch im Jahr 2011 eine große Nachfrage nach unseren Bankangeboten registrieren konnten. Wir haben mehr als 6000 neue Kunden und 3000 neue Mitglieder gewinnen können. Nach vielen Jahren des Mitgliederrückgangs konnten wir uns so erstmals seit langem wieder über steigende Mitgliederzahlen freuen. Wir sind mehrfach ausgezeichnet und für Preise nominiert worden und waren in den überregionalen Medien präsent. Auch im Jahr 2012 rechnen wir wieder mit einer steigenden Anzahl neuer Kundinnen und Kunden. Speziell bei privaten Wohnbaufinanzierungen, ob Neubauten oder Umschuldungen von anderen Banken, konnten wir viel Nachfrage gewinnen und haben uns in den Jahren 2010 und 2011 zum gefragten und anerkannten Baufinanzierer in der Region entwickelt. Die Neuzusagen im Kreditbereich haben dabei bereits zum zweiten Mal in Folge die Grenze von 300 Mio. Euro überschritten und dazu beigetragen, dass wir die neu gewonnenen Einlagen unverzüglich in Form von Krediten wieder an unsere Kunden ausleihen konnten. Zudem konnten die Eigenanlagen durch die gesteigerten Kredite reduziert werden. Innerhalb Europas nahm Deutschland im Jahr 2011 wirtschaftlich gesehen eine Spitzenstellung ein. Die Begriffe Wirtschaftswunder und Jobmaschine waren häufig gebrauchte Worte der europäischen Nachbarstaaten, mit denen sie die dynamische Entwicklung Deutschlands als Paradebeispiel anerkannten. Bei allen wirtschaftlichen Erfolgen dürfen wir weiterhin die soziale Gerechtigkeit, Sicherung unserer bestehenden sozialen Sicherungssysteme und die Probleme der demographischen Veränderungen nicht aus den Augen verlieren. Mündige Bürger melden sich engagiert zu Wort, Enttäuschungen führen schnell zu verändertem Wahlverhalten, die Parteienlandschaft verändert sich, bislang etablierte müssen neuen, frischen und noch unverbrauchten Parteien Wählerstimmen abgeben oder ganz weichen. Die ökonomischen Rahmenbedingungen waren gut und haben sich nochmals deutlich verbessert. Gefahren gehen jedoch nach wie vor von der europäischen Staatschuldenkrise aus; die Stabilität des Euro und der europäischen Wirtschafts- und Finanzwelt sind weiter gefährdet. Die Bürger in den finanzschwachen Ländern der EU leiden unter den Einsparbemühungen, Einsparbemühungen, die erforderlich werden, weil die politische Führung dieser Länder über Jahre teilweise über Jahrzehnte eine verfehlte Steuer- und Finanzpolitik verfolgte. Bürger in den finanzstarken Ländern verlieren zunehmend die Bereitschaft zur Quersubventionierung. Dauerhaft ist eine gegenseitige Hilfe vermutlich nur im Rahmen einer Art europäischer Wirtschaftsregierung möglich, in der nationale Interessen und Entscheidungen eingeschränkt sein werden. Abseits des Geschäftslebens versuchen wir da zu helfen, wo wir Not, Elend und Bedürftigkeit erkennen. Wir werden dies weiterhin mit einem starken Bezug zu unserem Geschäftsgebiet und unseren Kunden tun. So konnten wir im letzten Jahr mehr als Euro an soziale und karitative Einrichtungen in Franken und Sachsen spenden. Geld, das, wie wir glauben, gut und sinnvoll eingesetzt wird. Der Sozialbilanz können Sie beispielhaft die Adressaten der Spendenmittel entnehmen. Für die PSD Bank Nürnberg eg standen die Zeichen im Jahr 2011 weiterhin auf Wachstum. Über 75 Jahre hinweg haben die Mitglieder und Kunden mit ihrer Treue und ihrem Vertrauen dazu beigetragen, dass sich die Bank zu einer modernen und zukunftsorientierten Vollbank entwickeln konnte. Wir haben dabei den ursprünglichen Selbsthilfe- und Genossenschaftsgedanken stets aktiv praktiziert und bei allen Entwicklungen nicht aus den Augen verloren. Die PSD Bank Nürnberg eg wird weiterhin das in den letzten 20 Jahren etablierte Geschäftsmodell der regionalen Direktbank mit Beratung beibehalten und punktuell weiterentwickeln. Die Entwicklung sowohl im Vergleich mit der gesamten Bankenbranche als auch im Vergleich mit den weiteren 14 PSD Banken bundesweit ist überdurchschnittlich gut. Wir wollen neue Kundengruppen ansprechen und von den Leistungen der Bank überzeugen. Das stabile Wachstum der Kundengeschäftszahlen im Jahr 2011 bildet den Maßstab für das laufende Jahr. Wir wollen im hart umkämpften Bankenmarkt mit transparenten und guten Produkten neue Kunden von unseren Leistungen überzeugen. Sie können uns unterstützen: Empfehlen Sie uns weiter! Auch im Jahr 2011 haben wir die Förderung unserer Kunden und Mitglieder ganz oben auf der Agenda angesiedelt und in Form von zinsgünstigen Angeboten sowohl im Einlagen- als auch im Kreditbereich umgesetzt. Wir haben im Jahr 2010 das Mitgliederbonusprogramm eingeführt, das eine intensive Mitgliederbeziehung ab dem Geschäftsjahr 2011 belohnen wird. Wichtig war uns auch hier, dass wir die Rahmenbedingungen klar, eindeutig und transparent darstellen. Das Vorgehen der PSD Bank Nürnberg ist kunden- und mitarbeiterorientiert in die Zukunft ausgerichtet, das Handeln ist ökonomisch geprägt und stiftet für die Kunden Nutzen. Als Selbsthilfeeinrichtung gegründet, wollen und werden wir diese Schwerpunkte im genossenschaftlichen Sinne unserer Mitglieder weiterentwickeln.

6 06 Geschäftsbericht 2011 vorwort Der Baum VORWORT Fest verwurzelt in der Erde streckt sich der Baum Jahr für Jahr ein Stück weiter der Sonne entgegen. Stetiges, gesundes Wachstum auf einer soliden und beständigen Basis ist auch für uns als Bank das Ziel. Günter Hörath Vorstand Bereich Steuerung: Das Geschäftsjahr 2011 war wieder von der Erfüllung und Umsetzung vieler gesetzlicher Vorgaben gezeichnet. Mit viel Gewissenhaftigkeit und Engagement haben wir diese Anforderung erfüllt. Technische Neuerungen zur Sicherheit des Online-Bankings haben unsere Kunden gerne positiv aufgenommen. Wir sind stets bemüht alle erforderlichen Neuerungen im Bereich der Bank-Steuerung und Organisation zu prüfen und einzusetzen.

7 07 Mitglieder und Kunden erreichen uns in den Filialen persönlich und jederzeit über Telefon und Internet. In vielen Fällen erledigen wir das Vereinbarte einfach, schnell und unbürokratisch. Selbstverständlich soll und kann die verstärkte Nutzung der Informationstechnologie die persönliche Beratung nicht verdrängen. Unsere Kunden und Interessenten sollen lediglich die weitere Möglichkeit erhalten, schnell und einfach auch im Rahmen ihrer individuellen Bedürfnisse auf unsere Produkte und Dienstleistungen zuzugreifen. Wir wollen unsere Position als moderne Direktbank in den Regionen Franken und Sachsen mit persönlicher und kompetenter Beratung in den Filialen vor Ort stärken. Gerne begleiten wir Sie auf Ihrem Weg in die eigenen vier Wände, zu einer sinnvollen privaten Altersvorsorge, beim Vermögensaufbau oder zur Deckung einer kurzfristigen Finanzierungslücke. Wir bieten unseren Kunden mit attraktiven Produkten und günstigen Konditionen sinnvolle, überschaubare und nutzenstiftende Bankdienstleistungen. Gleichzeitig stehen wir in der Pflicht, diesen Gedanken täglich immer wieder aufs Neue unter Beweis zu stellen. Wir danken wie jedes Jahr gerne... unseren Mitgliedern, Kundinnen und Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit, den Verbundpartnern, den Mitarbeitern der Bausparkasse Schwäbisch Hall, der Investmentgesellschaft Union Investment, der DZ Bank und der R+V Versicherung für den steten und zukunftsorientierten Einsatz in der Zusammenarbeit, natürlich auch unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Leistungswillen und ihr Engagement. Sie haben mit Sachkompetenz und persönlichem Einsatz die Betreuung unserer Kunden in allen finanziellen Fragen sichergestellt. Die internen Abteilungen haben sie dabei tatkräftig unterstützt und günstige Rahmenbedingungen geschaffen. Ihr Johann Büchler Helmut Hollweck Vorstand Kredit und Marktfolge: Als regional verwurzelte Direktbank mit Beratung konnten wir unsere notwendigen Stärken weiter ausbauen: Verbindlichkeit am Point of Sale, geringe Kosten und dadurch günstige Konditionen und schnelle Durchlaufzeiten. Das sehen wir als sehr wichtigen Wettbewerbsvorteil. So können unsere Kunden auch weiterhin auf die Vorteile Ihrer PSD Bank bauen!

8 08 Geschäftsbericht 2011 Wirtschaftslage KONJUNKTUR WIRTSCHAFTSLAGE Der Farn Farne sind weltweit verbreitet und wachsen meist an schattigen und feuchten Stellen. Anpassungsfähigkeit und die optimale Ausnutzung von Ressourcen auch an schwierigen Standorten kennzeichnen auch unsere Unternehmenspolitik als Bank.

9 09 in Deutschland Allgemeine WirtschaftslagE Die deutsche Wirtschaft hat im Jahr 2011 ihren konjunkturellen Aufschwung fortgesetzt, jedoch kam diese Entwicklung im vierten Quartal des Jahres zum Stillstand. Das Bruttoinlandsprodukt belief sich im Jahr 2011 auf Mrd. Euro, was einer Zunahme von 3,0 Prozent gegenüber dem Jahr 2010 entspricht. Die Hauptantriebskraft dieser Entwicklung war der kräftig gestiegene Export. Der Saldo der Außenhandelsbilanz stieg im Jahr 2011 um 11,4 Prozent auf 158 Mrd. Euro. Insgesamt wurden Waren und Dienstleistungen im Wert von Mrd. Euro aus- und im Wert von 902 Mrd. Euro eingeführt. Im Inland nahm der private Konsum hingegen nur verhalten zu. Hier lagen die Ausgaben bei Mrd. Euro und damit um 3,6 Prozent höher als im Jahr zuvor. Die staatlichen Konsumausgaben expandierten moderat um 2,8 Prozent auf insgesamt 503 Mrd. Euro. Arbeitsmarkt verbessert Im Zuge der konjunkturellen Aufwärtsbewegung hat sich im Jahr 2011 die Lage am Arbeitsmarkt weiter verbessert. Die Arbeitslosenquote reduzierte sich nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 7,9 Prozent zu Jahresbeginn auf 6,6 Prozent zum Jahresende. Mit 2,78 Millionen arbeitsuchenden Personen erreichte die Arbeitslosenquote damit ihren niedrigsten Stand im wiedervereinigten Deutschland. Dahinter stand eine steigende Erwerbstätigkeit von 40,486 Millionen auf 41,416 Millionen Personen, wobei überwiegend sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen wurden. Zahlenmäßig bedeutsam war das Beschäftigungsplus im verarbeitenden Gewerbe, bei den wirtschaftlichen Dienstleistungen (ohne Leiharbeit) sowie im Gesundheits- und Sozialwesen. Griechenland, und das Krisenmanagement der Regierungen der Euro-Länder. Es gelang nicht, das Vertrauen der Investoren vorbehaltslos zu gewinnen. Der US-Leitindex Dow Jones war von diesen misstrauensinduzierten Verlusten über das gesamte Jahr betrachtet weniger betroffen und schloss mit einem Plus von 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr bei einem Punktestand von Von den Wirren an den Kapitalmärkten profitierte die Krisenwährung Gold. Die Entwicklung des Goldpreises reflektierte wie die Rendite europäischer Staatstitel das von Unsicherheiten bestimmte Marktumfeld. Die Sorge der Anleger vor einer zunehmenden Inflationsgefahr im Euro-Raum trieb den Goldpreis im August 2011 zeitweise auf über Euro je Unze und ließ ihn im Jahresverlauf um gute 13 Prozent steigen. Neben Gold haben Anleger im Euro- Raum vor allem die Schuldscheine des Bundes als sicheren Hafen entdeckt. Während Euro-Staaten wie Griechenland für langfristig laufende Titel weit mehr als 18 Prozent, Portugal oder Italien zeitweise mehr als sieben Prozent Rendite zahlen mussten, gelang der Bundesfinanzagentur zum Jahresende 2011 die Platzierung einer sechsmonatigen Anleihe zu einem Zinssatz von historisch niedrigen 0,0005 Prozent. Anstieg bei Verbraucherpreisen Die Verbraucherpreise nahmen im Verlaufe des Jahres 2011 um 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu. Maßgeblich hierfür war neben einer weiteren Verteuerung der Energie, der deutliche Anstieg der Preise anderer Industriewaren sowie von Nahrungsmitteln. Auch bei Dienstleistungen verstärkte sich der Preisanstieg etwas, während sich eine aufwärtsgerichtete Tendenz bei den Wohnungsmieten bisher nur moderat fortsetzte. Finanzmärkte unter Druck Die europäischen Finanzmärkte standen im Jahr 2011 unter dem Eindruck der Staatsschuldenkrise im Euro-Raum und schlossen zum Teil mit erheblichen Verlusten. Der deutsche Aktienindex DAX-30 büßte über das Jahr 15 Prozent ein und fiel von auf Punkte. Der EuroStoxx 50 verlor gut 18 Prozent und fiel von Punkten zu Jahresbeginn auf Punkte am Jahresende. Die massivsten Kurseinbrüche ereigneten sich dabei im dritten Quartal. Hintergrund hierfür war die sich seit der zweiten Jahreshälfte verschärfende Staatsschuldenkrise im Euro-Raum, hier namentlich

10 10 Geschäftsbericht 2011 eckdaten ECKDATEN Überzeugend: Die Akelei An der Akelei perlen Wasser und Schmutzpartikel einfach ab. Exaktheit, Genauigkeit und die penible Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben sorgen auch bei uns für ein lupenreines, verlässliches Ergebnis. Es war klar, dass das Geschäftsjahr 2011 bedingt durch die EU-weit schwierige Situation wiederum eine Herausforderung darstellen würde. Privatkunden reagierten verunsichert. Nicht umsonst wurde Stresstest zum Wort des Jahres gewählt. In der Bankenlandschaft sind Genossenschaften wie die PSD Bank Nürnberg eg etwas Besonderes, da sie mit ihrem Geschäftsmodell z. B. nicht für Aktionäre nach maximalem Gewinn streben müssen. In unserem Geschäftsgebiet Franken und Sachsen kennen wir die Bedürfnisse der Privatkunden genau. Wir sind solide und sicher aufgestellt und hatten uns anspruchsvolle Ziele gesetzt. Die Geschäftszahlen für 2011 zeigen, dass wir weiter auf das Vertrauen unserer Kunden bauen können. Teilweise wurden die Ziele zwar nicht ganz erreicht, dafür in anderen wichtigen Teilbereichen weit übertroffen. BilanzSUMME Auch in 2011 konnten wir trotz schwierigem Umfeld die Bilanzsumme erneut um 4,2 % ausweiten (Vorjahr: + 6,2 %); das werten wir als zufriedenstellendes Ergebnis. Im Berichtsjahr stieg das Bilanzvolumen um 99 Millionen auf den Endwert am Jahresultimo von 2,431 Milliarden Euro an. in Mio. Euro Bilanzsumme Zuwachs

11 11 Eckdaten 2011 Kundenanzahl KundenZUWACHS Günstig und sicher das sind Qualitäten, die Kunden an ihrer genossenschaftlichen PSD Bank seit langem schätzen. Wir sind attraktiver Finanzpartner mit überzeugenden Finanzkonzepten, großer Kompetenz im Bereich Baufinanzierung gepaart mit einem hohen Servicestandard Durch mehrere Außenkampagnen haben wir weiter an der Bekanntheit der Marke PSD Bank gearbeitet und konnten so über Neukunden von unserer Leistungsstärke überzeugen. Die Gesamtkundenanzahl konnte im Berichtsjahr weiter ausgebaut werden: der Zuwachs lag bei 1,93 % (Vj.: +1,38 %). In den dargestellten Zahlen zum Stichtag sind sowohl Mitglieder als auch Kunden ohne Mitgliedschaft enthalten. Die für das neue Geschäftsjahr vorliegenden Kündigungen von Mitgliedern sind hier bereits berücksichtigt. Von den Privatkunden betreuten die drei Filialen in Sachsen am Jahresultimo rund 27,5 %; das entspricht Kunden (Vorjahr: ). TRENDWENDE BEI MITGLIEDERN , entfallen auf den sächsischen Teil des Geschäftsgebietes. Das Mitglieder-BonusProgramm hat zum Ziel, Mitglieder mit einer intensiven Geschäftsbeziehung zur PSD Bank zu belohnen. Die Einführung wurde von den Bestandsmitgliedern einhellig gutgeheißen und wir konnten außergewöhnlich viele Neumitglieder begrüßen. Details zu dem Punkteprogramm stehen im Jahresrückblick. Bilanzprüfung Der Verband der PSD Banken mit Sitz in Bonn ist Prüfinstanz für seine 15 Mitgliedsbanken. Geprüft werden Vermögens-, Finanz- und Ertragslage der genossenschaftlichen PSD Banken zur Feststellung der wirtschaftlichen Verhältnisse und der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung. Die jährliche Bilanzprüfung der PSD Bank Nürnberg eg fand im Zeitraum statt. Dem Jahresabschluss 2011 wurde der uneingeschränkte Bestätigungsvermerk erteilt. Geschäftsergebnis 2011 Im Berichtsjahr wurde ein Gewinn in Höhe von 4,22 Mio. Euro erzielt (Vorjahr: 7,06 Mio. Euro). Trotz des Rückgangs ist dies vor dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld ein zufrieden stellendes Ergebnis. Für das Jahr 2011 werden die Mitglieder mit einer Dividende in Höhe von 5,0 % am Erfolg der PSD Bank beteiligt. Zusätzlich wird ein Jubiläums-Dividendenzuschlag in Höhe von 0,75 % gewährt. Erstmals werden zusätzlich zur Basisdividende auch die erzielten Punkte aus dem Bonusprogramm ausgeschüttet. Die Mitglieder erhalten für ihre Produktnutzung insgesamt knapp * Punkte. Die Ausschüttung aus Bonusprogramm, Dividende plus Jubiläumszuschlag übertrifft damit sogar die Vorjahresdividende. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorgaben und der Satzung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, den Bilanzgewinn 2011 folgendermaßen zu verwenden: AUSSCHÜTTUNG VON 5,0% DIVIDENDE AUF GESCHÄFTSGUTHABEN ,23 Euro Anzahl Mitglieder Bonuszahlung aus dem MitgliederBonusprogramm* ,00 Euro ZUFÜHRUNG ZUR GESETZLICHEN ,00 Euro RÜCKLAGE ZUFÜHRUNG an andere ,39 Euro ERGEBNISRÜCKLAGEN* Der Abwärtstrend bei den Mitgliedern konnte nicht nur gestoppt, sondern deutlich zum Positiven gewendet werden. Statt wie im Vorjahr leicht um 0,4 % zu sinken, stieg die Mitgliederanzahl um bemerkenswerte 6,55 %. Dabei standen Neuzugängen Kündigungen gegenüber, die jedoch erst mit der Generalversammlung 2012 wirksam werden. Etwa 22,5 % der Mitglieder, nämlich Jubiläums-Dividendenzuschlag 0,75% insgesamt ,08 Euro ,70 Euro * Die Anzahl der BonusPunkte wird durch die Fiducia AG ermittelt und stand bei Drucklegung nicht final fest. Die Zuführung an andere Ergebnisrücklagen wird sich entsprechend nach oben bzw. unten anpassen.

12 Entwicklung der K 12 Geschäftsbericht 2011 geschäftsbereich einlagen EINLAGEN Der Steinpilz Wie Pilze aus dem Boden schoss unser Einlagenzuwachs. Schnelles Wachstum und attraktive Konditionen für unsere Kundengelder zeichnen unsere Anlageprodukte auch weiterhin aus.

13 13 undeneinlagen in Mio. Euro Zuwachs beim Einlagenvolumen Im Berichtsjahr warben viele Geldinstitute um Neukunden mit Lockangeboten, die teilweise weit über den marktüblichen Konditionen lagen. Auf diesen Preiskampf haben wir uns bewusst nicht eingelassen, denn wir wollen weiter moderat aber nachhaltig wachsen. Unsere Devise, Bestands- und Neukunden gleich zu behandeln, schafft Vertrauen in unsere Leistungsstärke. Unseren genossenschaftlichen Auftrag, Kunden und Mitglieder zu fördern, nehmen wir ernst. Deshalb haben wir bei der Zinsgestaltung im Einlagenbereich trotz eingeleiteter Senkungsmaßnahmen der EZB die guten Konditionen weitgehend belassen. Das verstehen wir als Schulterschluss mit berechtigten Kundeninteressen. Diese kundenorientierte Philosophie wurde belohnt: auch im abgelaufenen Geschäftsjahr wuchs das Einlagenvolumen um 2,7%. Mit dieser Entwicklung sind wir zufrieden, auch wenn das hohe Vorjahresplus von 7,8% nicht wiederholt werden konnte in T Vorsichtige Anleger In erster Linie stand Sicherheitsdenken im Vordergrund von Anlageentscheidungen. Anleger bevorzugten im Berichtsjahr kurzfristige, risikolose Produkte mit überschaubaren Laufzeiten. Besonders die PSD SparBriefe mit ihrer garantierten Festverzinsung erfüllten diese Anforderungen. Viele Kapitalanleger schichteten daher Gelder um, die sie auf dem SparDirekt-Konto mit dreimonatiger Kündigungsfrist geparkt hatten. Zum Jahresultimo wuchs das Volumen der SparBriefe mit Laufzeiten unter vier Jahren spürbar um 14,1% auf 594,4 Mio. Euro (Vj.: 520,9 Mio. Euro). Bei den längeren Laufzeiten verzeichneten wir sogar ein Plus von 21,4 % auf nun 90,3 Mio. Euro. RegelmäSSiges Sparen im Trend Monat für Monat einen festen Betrag zur Seite zu legen und so zielbewusst Vermögen aufzubauen, gibt vielen Sparern ein beruhigendes Gefühl. Seit mehreren Jahren erfreut sich der PSD SparPlan stetig steigender Beliebtheit. Er wird zum einen attraktiv verzinst und bietet zusätzlich einen laufzeitabhängigen Bonus auf die Zinsen. Rückwirkend betrachtet hat sich seit 2004 das SparPlan-Volumen mehr als verdreifacht. Allein im Berichtsjahr wurden Sparverträge neu abgeschlossen. Besonders geschätzt werden die Produktvarianten SparPlan Wohnen, eine Kombination aus SparPlan mit Bausparvertrag und SparPlanPlus, wo je 50% in den Sparvertrag und 50% in Fondsanteile von Union Investment fließen PSD GiroDirekt bleibt ein Renner Das PSD GiroDirekt mit gestaffelter Guthabenverzinsung und täglicher Verfügbarkeit wurde von Anlegern weiter rege genutzt. Die Anzahl der Girokonten stieg um rund 4,6% auf Das Volumen jedoch ging um knapp 1,4% auf 198,3 Mio. Euro zurück (Vj.: 201,1 Mio. Euro). Der Anteil an Gehaltsgirokonten nahm ebenfalls um rund 4,8 % auf zu. Diese Entwicklung sehen wir positiv, denn wir wollen langfristig für unsere Kunden die Erstbankverbindung werden. Die zahlreichen Vorteile des Kontos wie bspw. die kostenlose Kontoführung ohne Mindestvoraussetzungen und das benutzerfreundliche, sichere OnlineBanking überzeugten viele von einer Kontoeröffnung. Wertpapierkunden zurückhaltend Die europäischen Finanzmärkte standen im Berichtsjahr bedingt durch die Staatsschuldenkrise im Euro-Raum beträchtlich unter Druck. Der deutsche Aktienindex DAX-30 büßte im Jahresverlauf 15 Prozent ein und das Vertrauen der Investoren war nachhaltig erschüttert. Auch unsere Wertpapierkunden übten sich in Zurückhaltung: das von uns betreute Volumen sank um rund 9,8% auf 213,2 Mio. Euro. Ab August 2011 schlug sich die Verunsicherung der Kunden dann messbar nieder Wertpapiere wurden allgemein eher als risikobehaftet angesehen und die Kaufbereitschaft war gering. Wenn Kunden in Wertpapiere investierten, dann in Sachwerte wie offene Immobilienfonds oder geschlossene Immobilienbeteiligungen. Obwohl ein ausgewogener Vermögensaufbau von der Streuung der Anlageformen lebt und der Wunsch nach Alternativen zu Euroanlagen bzw. nach inflationsgeschützten Anlageformen groß war, zeigten sich die wenigsten Kunden bereit, Risiken einzugehen.

14 14 Geschäftsbericht 2011 geschäftsbereich kredite Entwic KREDITE Das Buschwindröschen Wahre Blütenteppiche treibt nicht nur das ausdauernd und gesellig wachsende Buschwindröschen, sondern auch unser Baugeld, bei dem wir mit unseren starken Konditionen einen enormen Zuwachs verbuchen können.

15 15 klung der Kundenkredite in Mio. Euro Kreditvolumen nimmt Fahrt auf Auch im Kreditbereich war der Einfluss der Staatsschuldenkrise spürbar Kapitalanleger traten die Flucht in Sachwerte an. Auf der Suche nach wertbeständigen Anlagemöglichkeiten entdeckten Investoren die Immobilien für sich. Betongold lag voll im Trend. Neben den ganz normalen Bauherren, die ihren Wunsch nach den eigenen vier Wänden umsetzten sorgten solche Anleger für einen kräftigen Aufschwung bei der Kreditnachfrage. Dabei nahmen Immobilienkäufer zum Teil auch überteuerte Preise billigend in Kauf. Die Eurokrise gepaart mit der starken Wirtschaftsleistung Deutschlands sorgte für ein anhaltend niedriges Zinsniveau. Diese Faktoren wirkten ebenfalls als Verstärker bei der Nachfrage nach Baufinanzierungen. Die in 2010 eingeleitete Trendwende im Kreditbereich intensivierte sich im Berichtsjahr weiter. Die anspruchsvollen Ziele wurden in beeindruckender Weise übertroffen. Das Gesamtkreditvolumen schloss am Jahresultimo mit einem Plus von über 14,8% bei Mio. Euro. (Vj.: +5,8 %) In Sachsen war die Entwicklung ähnlich erfreulich. Das Kreditvolumen wuchs hier um 14,6 % (Vj.: + 8,2 %) und erreichte 383,0 Mio. Euro. Die treibende Kraft im Kreditgeschäft blieben unverändert die Baufinanzierungen. Ihr Anteil an gewährten Krediten erhöhte sich sogar noch marginal auf nun 97,3 % bzw. rund 1.274,7 Mio. Euro (Vj.: 1.109,2 Mio. Euro). Verglichen mit den meisten Wettbewerbern boten die Privatkredite im Berichtsjahr durchgehend günstige Konditionen. Die Kreditnachfrage stieg hier um knapp 10,8 % auf nun 29,7 Mio. Euro (Vj.: 26,8 Mio. Euro). Zur Kreditbilanz tragen sie jedoch nicht nennenswert bei Baufinanzierungen mit Potenzial Wir verfolgen im Bereich der Baufinanzierungen langfristig ausgelegte Ziele. Die Eckpfeiler der strategischen Ausrichtung kann man mit drei Schlagworten umschreiben: wir sind schnell, verbindlich und günstig. Schnell heißt, dass wir Maßnahmen zur Effizienzsteigerung weiter voran treiben werden. Wir sind überzeugt, dass noch viel Potenzial in den Arbeitsabläufen und Prozessen steckt, um den Automatisierungsgrad zu erhöhen. Schlanke Prozesse führen zu kurzen Durchlaufzeiten umso schneller hält der Bauinteressent seine Finanzierungszusage in Händen. Der Anfang ist gemacht und wir ernten die ersten Früchte: Im abgelaufenen Geschäftsjahr konnten rund 319,8 Mio. Euro beim PSD BauGeld neu zugesagt werden, im Vorjahr waren es 291 Mio. Euro. Verbindlich bedeutet, dass der angehende Bauherr von uns verlässliche Aussagen zu Konditionen und Zahlungsmodalitäten für seine Finanzierungsanfrage erhält. Und dabei ist es egal, ob der Interessent das persönliche Gespräch sucht oder sich vorab online auf unserer Homepage informiert. Diese Konditionenverbindlichkeit gibt es in der Form nur bei der PSD Bank. Günstige Zinsen im Kreditbereich sind schon seit langem eine unserer Stärken und diese Philosophie wollen wir beibehalten. Eine kompetente Beratung bildet die Basis dafür, dass sich Kunden auch auf lange Sicht den Weg ins eigene Heim leisten können. Der Marktbereich ist solide und zukunftsorientiert aufgestellt. Wir arbeiten außerdem erfolgreich mit externen Kreditvermittlern zusammen, die uns Neukunden zuführen. Alle Puzzleteile befinden sich auf dem richtigen Platz und sorgen dafür, dass wir die steigende Kreditnachfrage problemlos auch in den kommenden Jahren bewältigen werden. Als Direktbank legen wir Wert darauf, auch online userfreundliche Technologie einzusetzen. Über den Detail-Check im Internet beantragen potenzielle Bauherren, die genaue Vorstellungen von Objekt und Finanzierungsbedarf haben, ihre gewünschte Baufinanzierung fallabschließend. Wir arbeiten daran, den Prozess weiter zu optimieren und die Konvertierungsquote mittelfristig zu erhöhen. Marktfolge Einlagen Die Marktfolge Einlagen versteht sich als interner und externer Dienstleister. Die im Jahr 2010 in den drei KompetenzCentern eingeführten Service Level Agreements haben sich im Berichtsjahr fest etabliert. Bei diesen Vereinbarungen zur Servicequalität und Dienstleistungsgüte wurden für alle wichtigen Prozesse Standards festgelegt, was Reaktionszeiten, Schnelligkeit und Qualität der Arbeitsleistung angeht. In regelmäßigen Optimierungsgesprächen wurden die gesammelten Erfahrungen ausgewertet und auf den Prüfstand gestellt. Diese SLAs bringen spürbare Vorteile: für Kunden, die jederzeit verbindliche Aussagen zum Status ihres Anliegens erhalten. Für Mitarbeiter in der Marktfolge, die die Zuverlässigkeit, Planbarkeit und Qualität ihrer Arbeit transparent darstellen. Und nicht zuletzt für Marktmitarbeiter, die durch ihre hochwertige, einwandfreie Zuarbeit helfen, das Einhalten der Standards zu sichern. Möglichkeiten der Technik zur Effizienzsteigerung werden voll ausgeschöpft. Arbeitsprozesse werden zu Vorgängen gebündelt, die Bearbeitung so erleichtert und mögliche Fehlerquellen im Vorhinein eliminiert.

16 16 Geschäftsbericht 2011 geschäftsbereich betrieb Entwicklung BETRIEB Controlling Die überarbeiteten Mindestanforderungen an das Risikomanagement wurden fristgerecht zum umgesetzt. Schwerpunkte waren die Durchführung von Stresstests hinsichtlich der Risiken in der Bank sowie eine verstärkte zukunftsbezogene Betrachtung der Risikolage. Im jährlichen Bankenaufsichts-Gespräch wurde wieder ein konstruktiver Dialog mit den Vertretern der deutschen Bundesbank geführt. Die Bankenaufsicht bescheinigte uns im Rahmen der Risikoeinstufung eine solide Kapitalausstattung sowie eine gute Ertrags- und Risikolage. Im Rahmen der Anlage von Kundeneinlagen, denen keine Kundenkreditnachfrage gegenüber steht, hält die Bank auch Wertpapiere von europäischen Staatsanleihen. Für Risiken oder Wertverluste, die aus diesen Wertpapieren auftreten können, haben wir angemessene Vorsorge getroffen. Die Geschwindigkeit und der Umfang neuer regulatorischer Anforderungen nahmen weiter Der Schlehendorn Zahlreiche Dornen schützen den Schlehendorn vor Verbiss ein zentrales Beschwerdemanagement und ein strenges Controlling und Risikomanagement unsere Bank vor drohenden Gefahren.

17 17 im Bereich Steuerung zu. Insbesondere die Anforderungen der Europäischen Bankaufsichtsbehörde werden überwiegend undifferenziert an große, systemrelevante Banken genauso gestellt, wie an kleinere, regionale Kreditinstitute. Aufgabe des Controllings ist es, Risikomessungen vorzunehmen, um dem Vorstand jederzeitige Kenntnis über die Risikolage der Bank zu verschaffen und die rechtzeitige und zielgerichtete Durchführung von Risikosteuerungsmaßnahmen zu ermöglichen. Dabei ist stets sicher zu stellen, dass die Bank die eingegangenen Risiken beherrscht und wirtschaftlich tragen kann, so dass die Bank in ihrem Bestand nie gefährdet ist. Organisationsentwicklung Im Beschwerdemanagement wurden die Qualitätsstandards weiter ausgebaut. Anliegen von Kunden sind schnell, effizient und zu beiderseitiger Zufriedenheit zu bearbeiten. Fehlerquellen sollen identifiziert und möglichst schon vorab Gegenmaßnahmen eingeleitet werden. Eine der zentralen Aufgaben der Abteilung Organisationsentwicklung ist die stetige Weiterentwicklung der Banksoftware in enger Abstimmung mit unserem Karlsruher Rechenzentrum. Der Bereich IT war im Berichtsjahr geprägt vom Thema Sicherheit im Onlinebanking. Wir haben das sog. plus-verfahren eingeführt, bei dem zwei unterschiedliche Kommunikationsmedien - PC und TAN-Generator mit BankCard - eingesetzt werden. Dabei war es für uns selbstverständlich, unseren Kunden die neueste Version des TAN-Generators anzubieten. Datenschutz Datenschutz bzw. die Datensicherheit genießen bei der PSD Bank einen hohen Stellenwert. Dazu gehört ein verantwortungsvoller Umgang mit personenbezogenen Daten, der den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland in jeder Hinsicht entspricht. Die Datenerhebung, -verarbeitung und nutzung erfolgt zur Ausübung der Bankgeschäfte und aller mit der Verwaltung des Bankbetriebes erforderlichen Tätigkeiten. Alle Online-Kontaktmöglichkeiten auf unserer Website erfolgen verschlüsselt. Für Aufträge, die sensible und vertrauliche Daten enthalten, empfehlen wir Kunden das PSD OnlineBanking, da nur hier eine eindeutige Identifikation durch die PIN-Eingabe gewährleistet ist. Kunden steht ein kostenloses Auskunftsrecht hinsichtlich der bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu. Alle Mitarbeiter der PSD Bank werden gemäß 5 Bundesdatenschutzgesetz zur Einhaltung des Datengeheimnisses über die Beendigung ihrer Tätigkeit hinaus verpflichtet. Compliance Der Gesetzgeber hat Wertpapierhandelsunternehmen und damit auch der PSD Bank besondere Organisationspflichten auferlegt. 33 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) fordert die Einrichtung einer unabhängigen Compliance-Funktion in der Bank. Der Gesetzgeber beschreibt ein Best Practice zur Vermeidung von Rechtsverstößen und Haftungsfällen für das Unternehmen und seine Führungskräfte. Die Bank hat dafür zu sorgen, dass Börsengeschäfte ihrer Mitarbeiter in Wertpapieren, Derivaten, Devisen oder Edelmetallen nicht gegen die eigenen Interessen und die ihrer Kunden vorgenommen werden. Dies erfolgt durch Arbeitsanweisungen für solche Geschäfte und deren Überwachung durch eine eigens installierte Compliance-Stelle. Compliance ist eine vertrauensbildende Maßnahme zugunsten der Kapitalmärkte und deren Marktteilnehmer. Insidergeschäfte sollen damit verhindert werden. Rechnungswesen Mit dem Gesetz zur Umsetzung der geänderten Banken- und Kreditäquivalenzrichtlinie wurden die EU-Bankenvorschriften u.a. im Hinblick auf das Groß- und Millionenkreditwesen überarbeitet. Eine Konkretisierung des Gesetzes erfolgte im Juli Weiterer Handlungsbedarf ergab sich für die Prüfung und Bildung von Kreditnehmereinheiten auch bei wirtschaftlicher Abhängigkeit sowohl im Privatkunden- als auch im Eigengeschäft. Der Altbestand war bis Jahresultimo zu überprüfen. Bei der PSD Bank begleitete eine interne Projektgruppe den Prozess. Die betroffenen Mitarbeiter der Abteilung wurden zur komplexen Materie intensiv geschult. Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen mussten optimiert werden. Um Buchungen für Betriebsprüfer einfacher nachvollziehbar zu machen, wurden Buchungs-IDs eingeführt. Dafür waren marginale Anpassungen an die von der Rechenzentrale neu bereitgestellten Bausteine erforderlich; auch die Ablauforganisation im Rechnungswesen wurde modifiziert. Als Reaktion auf die im Rahmen der Finanzkrise offenbarten Schwächen der Bankenregulierung hat der Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht am die Endfassung des Rahmenwerkes Basel III veröffentlicht. Die Umsetzung hat Anpassungen in nahezu allen Meldewesenprodukten zur Folge, die im Jahr 2011 ihren Anfang fanden und in den kommenden Jahren eine zentrale Kernaufgabe der Abteilung darstellen. Revision Die interne Revision fungiert als Teil des bankinternen Überwachungssystems; die Abteilung ist dem Vorstand direkt unterstellt. Ihre Tätigkeiten und Aufgaben basieren auf einem vom Vorstand genehmigten umfassenden und jährlich fortgeschriebenen Prüfungsplan. Die Prüfungsplanung folgt risikoorientierten Gesichtspunkten; Umfang der Geschäftstätigkeit und Institutsgröße sind hierbei maßgebend. Grundsätzlich werden alle Aktivitäten und Prozesse der Bank, auch wenn sie ausgelagert sind, innerhalb von drei Jahren regelmäßig geprüft.

18 18 Geschäftsbericht 2011 Jahresrückblick Rückblick JAHRESRÜCKBLICK Die Schlüsselblume Die leuchtend gelben Schlüsselblumen verkörpern als Frühlingsboten Jugend, Freude und Zufriedenheit. Die stetige Erneuerung bei gleichbleibender Stabilität und Verlässlichkeit prägt auch unseren Außenauftritt als Bank und Finanzdienstleister. Januar: Jubiläum 75 Jahre PSD Bank Im Berichtsjahr blickte die PSD Bank auf ihr 75-jähriges Bestehen zurück. Unsere Entwicklung war immer geradlinig und regional orientiert eine echte Erfolgsgeschichte. JAHRE 1936 wurde die Selbsthilfeeinrichtung für Postbedienstete in Nürnberg gegründet. Die Reichspost setzte für geeignet befundene Beschäftigte stundenweise beim Post-Spar- und Darlehnsverein Nürnberg ein. Sie bearbeiteten in der Anfangszeit am Nürnberger Bahnhofsplatz die Anträge von Kollegen, die für Notzeiten sparen wollten oder ein Darlehen für kleine Anschaffungen brauchten. Bis zur PSD Bank von heute war es ein langer Weg. Die ersten Filialen entstanden in den 90er-Jahren, heute gibt es neben der Hauptstelle in Nürnberg acht weitere Standorte. Technische Neuerungen von der EC-Karte bis zum Onlinebanking wurden Zug um Zug umgesetzt. Mit der Wiedervereinigung wurde das Geschäftsgebiet auf das Bundesland Sachsen ausgedehnt. Seit 1999 sind wir Genossenschaft und arbeiten ausschließlich für Privatkunden. Unser Geschäftsmodell als beratende Direktbank ist gefragt: Rund 190 hoch qualifizierte Mitarbeiter begleiten mittlerweile über Kunden und Mitglieder bei allen Fragen rund ums Geld. Für deren uneingeschränktes Vertrauen und Treue bedankten wir uns im Jubiläumsjahr mit verschiedenen Sonderaktionen. April: Kampagne Wunscherfüller Das Jubiläumsjahr stand unter dem Motto Wunscherfüller. Als aufmerksamkeitsstarkes Motiv wählten wir eine sympathische Glücksfee, die viele Aktionen begleitete. Besonders große Resonanz löste das Gewinnspiel rund um Herzenswünsche aus. Teilnehmer

19 19 auf das Jahr 2011 sollten ihre originellen Wünsche nennen, die man mit Geld nicht so einfach kaufen kann. Die drei Gewinner erlebten dann ihren ganz persönlichen Traumtag: Die Lehrerin Katrin Lucke aus Dresden wünschte sich für ihre Klasse ein Fußballspiel mit den Kickern von Dynamo Dresden. Mit ihren Schülern verfolgte sie hautnah ein Spielertraining, beim anschließenden Meet & Greet gab es Autogramme, signierte Fußbälle, Elfmeterschießen gegen die Mannschaft und Karten für das nächste Heimspiel. Matthias Aßmann aus Heroldsberg wünschte sich eine Fahrt im Rennwagen mit seinem Idol Michael Ammermüller, GT-Pilot aus Passau. Der Gewinner erhielt VIP-Karten für das Masters-Weekend am Nürburgring, inklusive Führung durch Boxengasse und Fahrerlager. Absolutes Highlight: Eine Co-Pilotenfahrt im 420 PS-starken Aston Martin V8 Vantage über die Rennstrecke. Die leidenschaftliche Gitarrenspielerin Lena Wißmeier aus Georgensgmünd wünschte sich ein Wohnzimmerkonzert des Fingerstyle-Gitarristen Ulli Bögershausen. Ihr großes Vorbild gab bei ihr zu Hause ein Exklusiv-Konzert, einschließlich Autogramme, CDs und persönlicher Unterrichtsstunde. Mai: Nacht der Bewerber Unter dem Motto So bunt wie das Leben fand am 20. Mai die erste Nacht der Bewerber im Hauptgebäude der PSD Bank in Nürnberg statt. Von 18 Uhr bis 23 Uhr konnten sich junge Menschen über die Themen Ausbildung und Bewerbung informieren. Rund 450 Jugendliche und Studenten nutzten das Angebot. An den Messeständen kamen die Besucher in lockerer Atmosphäre mit den Firmen ins Gespräch und knüpften erste Kontakte zur Arbeitswelt. Insgesamt waren 26 Ausbildungsbetriebe vertreten. Als Highlight konnten die Jugendlichen kostenlos professionelle Bewerbungsfotos inklusive Styling machen lassen. Auch die Vorträge über korrekte Bewerbungsmappen-Gestaltung, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests kamen gut an. Im Barund Loungebereich ließ man anschließend bei alkoholfreien Cocktails die Eindrücke Revue passieren und tauschte sich untereinander aus. Juni/Dezember: Ausgezeichnet Die Meinung von Kunden ist das beste Spiegelbild. Wir können so objektiv überprüfen, wie unsere strategische Ausrichtung von externer Seite aus wahrgenommen wird. Zielen unsere Optimierungsbemühungen in die gewünschte Richtung? Was erwartet der Kunde wirklich von seiner Bank? Im Berichtsjahr erhielten wir Auszeichnungen, die bestätigen, dass wir den richtigen Weg eingeschlagen haben. Die PSD Bank wurde im Juni zur Besten Regionalbank des Jahres 2011 gekürt. An der Umfrage des Magazins BörseOnline und des Nachrichtensenders n-tv nahmen rund Bankkunden teil und bewerteten ihre Institute nach Schulnoten. Wir sind stolz auf die Traumnote 1,25. In den Kategorien Girokonto, Sparanlagen, Wertpapiergeschäft und Baudarlehen lagen wir ganz vorn. Im Dezember ließ die Kölner ServiceValue GmbH Filial- und Direktbanken von deren Kunden in sieben Qualitätsdimensionen auf den Prüfstand stellen. Für den ServiceAtlas Banken 2011 wurden knapp Kundenurteile ausgewertet. Wir konnten in den Bereichen Kundenzufriedenheit und Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Service T e S T PSD Bank Kundenurteil sehr gut in den Kategorien: Kundenzufriedenheit Preis-Leistungs-verhältnis im vergleich: 18 Banken Kundenurteile Oktober: mobiletan und Plus Als Direktbank legen wir großen Wert auf Sicherheit im OnlineBanking. Im Berichtsjahr wurde das alte listenbasierte itan-verfahren durch Plus und mobiletan abgelöst. Die neue Technik wehrt Manipulationsversuche noch effektiver ab: Die TAN wird jeweils neu erzeugt, ist nur für die aktuelle Transaktion und nur für wenige Minuten gültig. Zusätzlich sorgt für Sicherheit, dass immer zwei unterschiedliche Kommunikationsmedien verwendet werden. Für den Einsatz des benötigt der Kunde z. B. Computer und TAN-Generator mit BankCard. Vorteil: der TAN- Generator kann von mehreren Personen im Haushalt genutzt werden und für Bankgeschäfte bei allen Banken, die dieses Verfahren anbieten. Selbstverständlich konnten unsere Kunden den kabellosen TAN-Generator der neuesten Generation erwerben. Beim mobiletan-verfahren erfasst der Kunde wie gewohnt den Auftrag, beispw. die Überweisung, im OnlineBanking. Dann kommt die angeforderte neue TAN per SMS direkt auf das zuvor freigeschaltete Mobiltelefon. Die Umstellung ging reibungslos über die Bühne. Es ist unser Ziel, technisch immer die beste Lösung für unsere Kunden vorzuhalten. Beide Verfahren sind flexibel, komfortabel und aus unserer Sicht richtungsweisend.

20 20 Geschäftsbericht 2011 regionales engagement REGIONALES ENGAGEMENT Das Moos Wie das Moos als Keimbett für Blütenpflanzen dient, wollen wir als Genossenschaftsbank die Grundlage für gemeinnützige und soziale Initiativen in der Region stärken.

Statements von Helmut Hollweck. Mitglied des Vorstands der PSD Bank Nürnberg eg. anlässlich des Bilanzgespräches. am 21. Juni 2012 in Nürnberg

Statements von Helmut Hollweck. Mitglied des Vorstands der PSD Bank Nürnberg eg. anlässlich des Bilanzgespräches. am 21. Juni 2012 in Nürnberg Statements von Helmut Hollweck Mitglied des Vorstands der PSD Bank Nürnberg eg anlässlich des Bilanzgespräches am 21. Juni 2012 in Nürnberg Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Damen und Herren, auch

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Ort: Sparkassengeschäftsstelle Erkner Beuststraße 23 15537 Erkner Frankfurt (Oder), 11. März 2015 Ansprechpartner: Pressesprecher Holger Swazinna

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014

Pressemitteilung. Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran. Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Pressemitteilung Sparkasse bringt Mittelstand und Häuslebauer voran Friedrichshafen / Konstanz, 27. März 2014 Größtes Kreditinstitut am Bodensee legt Bilanz vor Immobiliengeschäft wächst Realwirtschaft

Mehr

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt

Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs. Kiel, 20. März 2015. Führende Marktposition gefestigt Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse auf erfolgreichem Kurs Kiel, 20. März 2015 Führende Marktposition gefestigt Das Geschäftsjahr 2014 zeichnete sich durch ein überdurchschnittliches Wachstum

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse festigt führende Marktposition. Kiel, 21. März 2014. Führende Marktposition gefestigt S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse festigt führende Marktposition Kiel, 21. März 2014 Führende Marktposition gefestigt Durch ein überdurchschnittliches Wachstum im Kundengeschäft konnte

Mehr

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG

VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 2004 AUSZUG VERBAND DER PSD BANKEN e.v. JAHRESBERICHT 24 AUSZUG Jahresbericht 24 (Auszug) DAS GESCHÄFTS Bilanzsumme Im Geschäftsjahr 24 konnte die Gruppe der PSD Banken das Wachstum der vergangenen Jahre erneut steigern.

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Sparkasse am Die Bilanzsumme übersteigt erstmals Mrd. Euro. Solides Wachstum im Kundengeschäft hält an! Seite 2 in Mrd. Euro Stetiger Anstieg der Bilanzsumme, Kredite und Einlagen 10,0 10,0 9,0 8,0 8,8

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen

Zahlen 2014: Region kann sich weiterhin auf MBS verlassen Presse-Information Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Eigenheime: Mehr Kreditzusagen Geldanlage:

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Einlagen bei Sparkassen sind sicher

Einlagen bei Sparkassen sind sicher S Finanzgruppe Deutscher Sparkassenund Giroverband Einlagen bei Sparkassen sind sicher Information für Kunden der Sparkassen Fragen und Antworten zu den Störungen auf den internationalen Finanzmärkten

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft

Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Hohe Zuwächse in der privaten Immobilienfinanzierung 2014 Sparkasse Nürnberg steigert Kundengeschäft Nürnberg (SN). Die Bilanz der Sparkasse Nürnberg für das zurückliegende Jahr fällt positiv aus: Zuwächse

Mehr

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld

Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Unternehmensfinanzierung in wirtschaftlich schwierigem Umfeld Peter Heckl Leiter Unternehmenskunden Regionalbereich Filder Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Zweitgrößte Sparkasse in Baden-Württemberg

Mehr

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten

Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 28. Februar 2013 Insgesamt verhaltende Nachfrage bei gutem Zugang zu Firmenkrediten Das Jahr 2012 endete mit einem konjunkturell schwachen Quartal, im laufenden Jahr

Mehr

s Stadtsparkasse Schwedt

s Stadtsparkasse Schwedt s Stadtsparkasse Schwedt Pressemitteilung Nr. 01/2015 vom 20. Mai 2015 Das Jahr 2014: Kreditgeschäft profitiert vom Zinstief Vorstandsvorsitzender Dietrich Klein (li.) und Vorstandsmitglied Jürgen Dybowski

Mehr

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität

Pressemitteilung 5/2015. Paderborn / Detmold, 30. Januar 2015. Sparkasse Paderborn-Detmold erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Pressemitteilung 5/2015 Paderborn /, 30. Januar 2015 erfolgreich durch Nähe und regionale Identität Geschäftsentwicklung 2014 leicht über Erwartungen Die zeigt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr

PRESSEMITTEILUNG. VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr PRESSEMITTEILUNG Bergisch Gladbach, 3. März 2015 VR Bank eg Bergisch Gladbach: Größte Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis mit Rekordjahr Bilanzsumme steigt um 4 Prozent auf rund 1,19 Milliarden

Mehr

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank.

Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Sparkasse Wolfach Kundennähe als Erfolgsrezept. Direkter als jede Direktbank. Die beiden Direktoren der Sparkasse Wolfach, Günter Rauber und Ulrich Kniep äußerten sich angesichts der herausfordernden Rahmenbedingungen

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Die wichtigste Bank in der Region

Die wichtigste Bank in der Region 28. März 2014 Bilanzpressekonferenz der Sparkasse Werl Die wichtigste Bank in der Region - Geschäftsentwicklung 2013 - Kreditgeschäft - Einlagen- und Wertpapiergeschäft - Dienstleistungsgeschäft - Mit

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion

Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Presse-Information Nürtingen, 25. Februar 2014 Im Jubiläumsjahr weiter gewachsen Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg mit Plus bei Krediten und Einlagen Jubiläumsjahr endete mit großer Spendenaktion Nürtingen.

Mehr

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012.

Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. 1 von 5 Vorläufige Geschäftsentwicklung der Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr 2012. Kulmbach, 21.02.2013 Die Sparkasse Kulmbach-Kronach ist mit der geschäftlichen Entwicklung 2012 zufrieden und informiert

Mehr

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

Mitreden, Mitglied werden! mitbestimmen, Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Jahresbericht Mitreden, mitbestimmen, Mitglied werden! Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Inhalt Vorwort des Vorstandes...4 Vorstandsnachfolge...5 Weiterbildung Mitarbeiter...6-7

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1

Ertragsentwicklung überrascht. Kundeneinlagen wachsen kräftiger als im Vorjahr. Erfreuliches Neugeschäft. Seite 1 Geschäftsentwicklung der Sparkassen in Hessen und Thüringen Trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase haben die Sparkassen in Hessen und Thüringen auch 2013 wieder ein gutes Geschäftsergebnis erzielt. Das

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014

Erwartungen übertroffen Sparkasse Hamm im Jahr 2014 Erwartungen übertroffen im Jahr 2014 19.03.2015 Gute Ergebnisse erzielt Die kann trotz historisch niedriger Zinsen auf eine erfreuliche Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 zurückblicken. Das Kundengeschäftsvolumen

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen

Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Zur Lage der Unternehmensfinanzierung 27. August 2012 Weiterhin gute Finanzierungsbedingungen Die deutschen Unternehmen profitieren aktuell von ausgesprochen guten Finanzierungsbedingungen. Sie haben einen

Mehr

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum?

Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Kreditgeschäft im Wandel: wie viel Geld braucht Wirtschaftswachstum? Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Eine Studie von Macro-Consult im Auftrag der Erste Bank und Sparkassen

Mehr

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg

Herzlich willkommen zur. Bilanz-Pressekonferenz. der Münchner Bank eg Herzlich willkommen zur Bilanz-Pressekonferenz der Münchner Bank eg 21. März 2014 Erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 Mit einem Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit in Höhe von 42,1 Mio. Euro (bereinigt)

Mehr

Presseinformation 17. Februar 2014

Presseinformation 17. Februar 2014 Presseinformation 17. Februar 2014 Sparda-Bank München präsentiert Geschäftszahlen 2013 Politik muss Gefährdung der Drei-Säulen-Struktur im Kreditwesen aktiv entgegenwirken Mehr als 18.000 neue Kunden

Mehr

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen

Gut für Lippstadt Warstein Rüthen Schlagzeilen 2013 erneut ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr o Ruhiges und sehr solides Jahr trotz steigender Regulierung o Gute Entwicklung trotz anhaltendem Niedringzinsumfeld o Marktführerschaft bestätigt

Mehr

HYPO MEDIEN INFORMATION

HYPO MEDIEN INFORMATION HYPO MEDIEN INFORMATION Generaldirektor Reinhard Salhofer zieht Bilanz für 2013 HYPO Salzburg hat hohe 13,6 % Eigenmittelquote Umfrage belegt außerordentliche Kundenzufriedenheit In einem wirtschaftlich

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden

Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden S Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Fakten, Analysen, Positionen 39 Sparkassen sind in der Finanzmarktkrise noch wichtiger geworden Die Stabilität der Sparkassen angesichts der Finanzmarktkrise

Mehr

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung

Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Ihr Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung Private Immobilienfinanzierung Die Münchener Hypothekenbank eg ist Experte für die langfristige Immobilienfinanzierung. Unsere Kerngeschäftsfelder

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Statement Herr Werner Netzel Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.v. Einordnung Green Economy Die Sparkassen-Finanzgruppe

Mehr

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen!

VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Jahresschluss-Pressekonferenz am 9. Jänner 2009 VKB-Bank: Österreichs unabhängige Bank steht auf eigenen Beinen! Die jahrzehntelange auf Sicherheit bedachte Geschäftspolitik wirkt sich aus: Die VKB- Bank

Mehr

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung

DANKE. für Ihr Vertrauen 2014. Sparkasse Beckum-Wadersloh. Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung DANKE für Ihr Vertrauen 2014 Ausgezeichnet als 1 VORAUS-Sparkasse für hohe Qualität in der Kundenberatung Sparkasse Beckum-Wadersloh Persönlich. Kompetent. Nah. Engagiert für unsere Kunden Mit 174 Mitarbeiterinnen

Mehr

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive

VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive VKB-Bank: Rekord-Kernkapitalquote und Kreditoffensive Die VKB-Bank ist die kapitalstärkste Bank Österreichs. Verbunden mit dem Alleinstellungsmerkmal der Unabhängigkeit bietet die VKB-Bank ihren Kunden

Mehr

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW steigert

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Sparkasse Saarbrücken: Kreditgeschäft spiegelt konjunkturellen Aufschwung wider Sparkasse Saarbrücken baut Aktivgeschäft deutlich aus Zufriedenstellendes Jahresergebnis Pressereferent Bernd Heinrichs Neumarkt

Mehr

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet

Größte Sparkasse Brandenburgs betont Nutzen für Geschäftsgebiet Für zukünftige Herausforderungen gewappnet Presseinformation Robert Heiduck Pressesprecher Mittelbrandenburgische 14459 Potsdam MBS weiter auf Erfolgsspur Telefon: (0331) 89-190 20 Fax: (0331) 89-190 95 pressestelle@mbs.de www.mbs.de Größte Brandenburgs

Mehr

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation

PRESSEINFORMATION. Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation PRESSEINFORMATION Pressekontakt: Martina Westholt Leiterin Unternehmenskommunikation T +49.511.907-4808 email: mwestholt@vhv-gruppe.de www.vhv-gruppe.de Der Gedanke der Gegenseitigkeit als Verpflichtung

Mehr

Sparkasse Merzig-Wadern

Sparkasse Merzig-Wadern Pressemitteilung Erfolgreiches Geschäftsjahr Sparkasse gut gerüstet für die Zukunft Merzig, 24. März 2015 Wir haben die notwendige Substanz erwirtschaftet, um auch in der Zukunft unsere Position als Marktführerin

Mehr

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen

Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Versorgungswerk der Steuerberater in Hessen Körperschaft des öffentlichen Rechts Lagebericht zum 31.12.2013 I. Gesetzliche und satzungsmäßige Grundlagen Das durch Gesetz über die Hessische Steuerberaterversorgung

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

s Sparkasse Germersheim-Kandel

s Sparkasse Germersheim-Kandel s Sparkasse Germersheim-Kandel Pressemitteilung Sparkasse weiter auf Erfolgskurs Ganzheitliche Beratung in allen Kanälen v.l.n.r.: Thomas Csauth, Direktor Vorstandssekretariat/Personal; Svend Larsen, Direktor

Mehr

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region

Presseinformation. Wachstumskurs wird fortgesetzt. Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Presseinformation Meppen, 20. Januar 2015 Wachstumskurs wird fortgesetzt Sparkasse Emsland größter Finanzierer der emsländischen Wirtschaft in der Region Mehr Beratung, mehr Kredit- und Einlagengeschäfte

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

Sparda-Bank Augsburg verstärkt Beratungsservice und wächst 2014 solide. Kundeneinlagen wachsen auf 1,2 Milliarden Euro

Sparda-Bank Augsburg verstärkt Beratungsservice und wächst 2014 solide. Kundeneinlagen wachsen auf 1,2 Milliarden Euro Presseinformation Genossenschaftsbank festigt Marktposition Sparda-Bank Augsburg verstärkt Beratungsservice und wächst 2014 solide Bilanzsumme steigt auf 1,4 Milliarden Euro Kundeneinlagen wachsen auf

Mehr

Orderschuldverschreibungen

Orderschuldverschreibungen Orderschuldverschreibungen Liebe Leserinnen, liebe Leser, Nachhaltigkeit ist in unserer heutigen Gesellschaft zu einem Schlüsselbegriff geworden, der in der Verantwortung gegenüber sich selbst, der Umwelt

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Möglichst viel draußen sein. Neue Orte kennenlernen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Werbemitteilung Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg

Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Wie viel Geld braucht das Wirtschaftswachstum? Die Zukunft der Kreditfinanzierung in Vorarlberg Studie von Macro-Consult im Auftrag von Erste Bank und Sparkassen Mai 2014 Konjunktur nimmt langsam wieder

Mehr

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7

Presse-Information Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 Karlsruhe, 19.04.2007 / Information Nr.15 / Seite 1 von 7 L-Bank stellt Land 207 Millionen Euro für Zukunftsaufgaben zur Verfügung 2 Milliarden für die Wirtschaft im Land - 11.000 neue Arbeitsplätze 5

Mehr

Metzler Vermögensverwaltungsfonds:

Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Michael, 43 Jahre: Kurator Erfahren Metzler Vermögensverwaltungsfonds: Die passende Kombination aus Vorsorge und Wertbeständigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Vorsorge ist Vertrauenssache

Mehr

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst

Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Stadtsparkasse München: Kundengeschäftsvolumen wächst Solides Betriebsergebnis von 106 Mio. Euro nach Bewertung erwirtschaftet Kredite an Unternehmen und Selbstständige wachsen um 2,6 Prozent Kundeneinlagen

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014

Bilanzpressekonferenz 2013. 12. Juni 2014 Bilanzpressekonferenz 2013 12. Juni 2014 1 Ergebnisse 2013 2 Ausblick Agenda 22 Wachstumskurs vorsichtig fortgesetzt Bilanzsumme in Mio. 4.142 4.293 3.893 2011 2012 2013 in + 249 + 151 in % + 6,4 + 3,6

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

Keine Kreditklemme in Deutschland

Keine Kreditklemme in Deutschland Februar 2009 Zur Lage der Unternehmensfinanzierung: Keine Kreditklemme in Deutschland Deutschland befindet sich gegenwärtig in einem außergewöhnlich starken und abrupten Wirtschaftsabschwung. Alles in

Mehr

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ

DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ Donnerstag, 25. April 2013, 10.00 Uhr DIE BILANZ- PRESSE- KONFERENZ www.hypo.at Wir schaffen mehr Wert. durch Nachhaltigkeit und Stabilität. SEHR GUTES GESCHÄFTS- JAHR 2012 Die HYPO Oberösterreich blickt

Mehr

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen

Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Österreichische Kreditkunden profitieren von attraktiven Zinskonditionen Entwicklung der Kundenzinssätze in Österreich und im Euroraum bis März 03 Martin Bartmann Österreich zählt derzeit zu jenen Ländern

Mehr

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis

Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Pressemitteilung Bankhaus Lampe KG mit gutem Jahresergebnis Düsseldorf, 08.05.2014 Jahresüberschuss unverändert bei 21 Millionen Euro Inhaberfamilie Oetker stärkt erneut Eigenkapitalbasis der Bank Strategische

Mehr

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH

EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN. Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH » EINFACH MEHR RENDITE GARANT FÜR KONTINUIERLICHE RENDITEN Genussrechtsbeteiligung der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH GENUSSRECHTSBETEILIGUNG Qualität ist kein Zufall; sondern immer das

Mehr

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei Pressemitteilung Vertreterversammlung 2015 Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven

Mehr

Steyler Missionssparinstitut

Steyler Missionssparinstitut Steyler Missionssparinstitut Die Bank mit doppelt guten Zinsen Steyler Bank Herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Steyler Bank Sie wollen für Ihr Geld gute Zinsen? Sie legen Wert auf kompetente Beratung

Mehr

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden,

Aus dem Vorstand. Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, Aus dem Vorstand Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, gerne informieren wir Sie in diesem Kurzbericht über ein Geschäftsjahr, in dem wir gemeinsam mit Ihnen erfolgreich waren. Trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Mehr

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba. Erfolgreich anders Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.de ING-DiBa in Zahlen 3.000 Mitarbeiter Bilanzsumme 109 Mrd. Euro 7,5

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten

Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Trotz Bilanzkonsolidierung der Kreditinstitute geringfügiges Wachstum von Einlagen und Krediten von privaten Haushalten Wesentliche Entwicklungen im inländischen Finanzwesen Jänner bis August Norbert Schuh

Mehr

kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der

kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der kundenorientiert kundennah kompetent kurze Wege Unternehmensleitbild der Seite 2 von 5 Inhaltsverzeichnis 1. Die Nufringer Bank eg ist lokal verwurzelt und unterhält enge Beziehungen zu ihren Mitgliedern....

Mehr

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.

S Finanzgruppe Sparkassenverband. Bayern. Wunschbarometer 2006 Sonderauswertung. Bayern. www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv. S Finanzgruppe Sparkassenverband Bayern www.sparkassenverband-bayern.de www.dsgv.de Wunschbarometer 200 Sonderauswertung Bayern Im Fokus: Bayern Das Wunschbarometer 200 Zum zweiten Mal veröffentlicht der

Mehr

Ihr Vertrauen Unser Versprechen

Ihr Vertrauen Unser Versprechen Ihr Vertrauen Unser Versprechen» Gut, FAIR, MENSCHLICH, NAH bedeutet für uns kein leeres Versprechen, sondern ist gelebter Auftrag. Auf unser Engagement für die Region können Sie sich verlassen. Geschäftsbericht

Mehr

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft

Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015. Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem. Wachstum im Kundengeschäft Presse-Information Lauenburg/Elbe,07.10.2015 Raiffeisenbank eg Lauenburg/Elbe mit starkem Wachstum im Kundengeschäft Solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2015 Zweite Führungsebene wird gestärkt Alte Wache

Mehr

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten

Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Weiterhin schwache Nachfrage nach Unternehmenskrediten Österreich-Ergebnisse der euroraumweiten Umfrage über das Kreditgeschäft vom Juli 205 Im zweiten Quartal 205 wurden im Unternehmenskundengeschäft

Mehr

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013 Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung Pressegespräch, 6. August 2013 Pressegespräch am 6. August 2013 Ihr Gesprächspartner ist: Mag. Manfred Url Generaldirektor

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr