November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Save this PDF as:
Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT"

Transkript

1 November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

2 Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung veröffentlicht, vervielfältigt, gedruckt oder in Informations- und Dokumentationssystemen (information storage and retrieval systems) gespeichert, verarbeitet oder ausgegeben werden. Infratest dimap, Moosdorfstraße 7-9, Berlin

3 Inhaltsverzeichnis Studiensteckbrief... 1 Zusammenfassung... 2 US-Präsidentschaftswahl: Clinton trotz Einbußen klare Favoritin der Deutschen... 3 Bundesbürger rechnen bei Wahlsieg Trumps mit einer Verschlechterung der deutsch-amerikanischen Beziehungen... 4 Kaum Vertrauen in die Türkei als Partner für Deutschland... 5 Skepsis gegenüber CETA-Abkommen... 6 Regierungskoalition in der Kritik... 9 Kritik an fehlender Lösungsorientierung und der Rolle der CSU in der Großen Koalition Politikerzufriedenheit: Viele Regierungsmitglieder schwächer Sonntagsfrage: Große Koalition stabil Regierungskoalitionen: Dreier-Konstellationen überzeugen nicht... 16

4 ARD DeutschlandTREND November 2016 Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Studiensteckbrief Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl/Dual-Frame (Relation Festnetz-/Mobilfunknummern 70:30) WDR-Autor Ellen Ehni WDR-Redakteurin Friederike Hofmann Wissenschaftliche Betreuung / Durchführung infratest dimap Heiko Gothe Erhebungsverfahren Telefoninterviews (CATI) Fallzahl Befragte Sonntagsfrage: Befragte Erhebungszeitraum 31. Oktober bis 2. November 2016 Fehlertoleranz 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5 Prozent ** bei einem Anteilswert von 50 Prozent Durchführendes Institut: infratest dimap Ihre Ansprechpartner: Michael Kunert Reinhard Schlinkert ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

5 Zusammenfassung Rund eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in den USA bevorzugen drei Viertel der Deutschen (75 Prozent) Hillary Clinton. Lediglich 4 Prozent sprechen sich für den Republikaner Donald Trump aus. Clinton verliert im Vergleich zum Oktober merklich (-11 Punkte), während der Anteil der Unentschiedenen zunimmt (20 Prozent, +13). Bei einem Wahlsieg Trumps erwarten gut drei Viertel (77 Prozent) der Bundesbürger eine Verschlechterung der deutschamerikanischen Beziehungen. Sollte Clinton Präsidentin werden, rechnet hingegen die Mehrheit der Deutschen (80 Prozent) mit weitgehender Konstanz im deutsch-amerikanischen Miteinander. Nach der Reaktion der türkischen Regierung auf den gescheiteren Militärputsch sind die Beziehungen zur Türkei angespannt. Das ohnehin schon geringe Vertrauen in die Türkei als Partner für Deutschland ist nach Berichten über das zunehmend harte Vorgehen der türkischen Regierung gegenüber kritischen Medien und Oppositionellen in diesem Monat nochmals leicht zurückgegangen: Derzeit halten nur 6 Prozent der Bundesbürger (-1 Punkt im Vergleich zum Juli) die Türkei für einen vertrauenswürdigen Partner. 93 Prozent finden hingegen, dass man der Türkei nicht vertrauen kann. Beim Freihandelsabkommen CETA überwiegen nach Ansicht von 39 Prozent die positiven Seiten für Deutschland. 32 Prozent der Bürger befürchten eher Nachteile. Jeder Vierte (25 Prozent) gibt an, dies nicht beurteilen zu können. Die Befürworter des Abkommens zwischen Kanada und der EU argumentierten vor allem mit wirtschaftlichen Vorteilen. Dieser Meinung folgen vier von zehn Deutschen (41 Prozent), ein Drittel (35 Prozent) erwartet hingegen keine ökonomische Vorteile. Die Sorge, dass CETA den Verbraucherschutz in Deutschland schwächen wird, teilt gut die Hälfte der Bevölkerung (53 Prozent). Ein Drittel (32 Prozent) sieht hingegen keinen Anlass zur Beunruhigung. Die Kritik an der Bundesregierung hat in den letzten vier Wochen zugenommen: Aktuell sind gut vier von zehn Bürgern (43 Prozent, - 5) zufrieden, 56 Prozent (+4) äußern sich hingegen kritisch. 94 Prozent fordern von den Koalitionspartnern ein stärkeres Bemühen um gemeinsame Lösungen ein. 76 Prozent würden es begrüßen, wenn sich die Koalition auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten verständigen würde. Die politische Stimmung ist in diesem Monat weitgehend unverändert. Wenn bereits am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CSU/CSU unverändert auf 33 Prozent. Auch die SPD ist stabil mit 22 Prozent. Im Vergleich zur Bundestagswahl bedeutet das für beide Regierungsparteien ein deutliches Minus in der Wählergunst. Die AfD verliert leicht, bleibt mit 13 Prozent (-1) aber weiterhin drittstärkste Kraft. Knapp dahinter liegen die Grünen mit 12 Prozent (+1). Die Linke (9 Prozent) und die FDP (6 Prozent) halten ihre Stimmenanteile konstant. Eine Fortsetzung von Schwarz-Rot genießt die größte Unterstützung der Bundesbürger, wobei die Meinungen geteilt sind. Die eine Hälfte (48 Prozent) kommt zu einem positiven Urteil, während die andere Hälfte (50 Prozent) einer Fortsetzung der amtierenden Koalition kritisch gegenübersteht. Allerdings sehen die Bundesbürger derzeit keine überzeugenden Alternativen zur Großen Koalition, da alle abgefragten Alternativen lediglich von etwa einem Drittel positiv bewertet werden. Dies gilt auch für Schwarz-Grün, das sogar deutlich an Rückhalt verliert (36 Prozent, -10 Punkte im Vergleich zum September). Das sind die wichtigsten Ergebnisse des aktuellen ARD-DeutschlandTREND 2016, den infratest dimap im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT erstellt hat. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

6 US-Präsidentschaftswahl: Clinton trotz Einbußen klare Favoritin der Deutschen Rund eine Woche vor der Präsidentschaftswahl in den USA liegen die Präferenzen der deutschen Bevölkerung klar bei Hillary Clinton. Wenn sich die Bundesbürger an der Wahl des US- Präsidenten beteiligen könnten, würden sich 75 Prozent für die Kandidatin der Demokraten entscheiden. Lediglich 4 Prozent sprechen sich für Donald Trump aus. Während der Republikaner auf sehr niedrigem Niveau verharrt und nur von Anhängern der AfD in Deutschland nennenswert unterstützt wird (24 Prozent). Clinton verliert im Vergleich zum Oktober merklich (-11 Punkte), während der Anteil derer, die sich für keinen der beiden entscheiden können oder wollen zunimmt (20 Prozent, +13). US-Wahl: Direktwahl Präsident/-in (-11) Zum Vergleich: Oktober (+13) ( 0) 20 4 Hillary Clinton Donald Trump Spontan: für keinen von beiden Frage: Im der nächsten Woche findet die Präsidentschaftswahl in den USA statt. Wenn Sie sich an der Wahl des US-Präsidenten beteiligen könnten, für wen würden Sie stimmen: für Hillary Clinton oder für Donald Trump? Angaben in Klammern: Vergleich zu Oktober 2016 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe / interessiert mich nicht / ist mir egal / kenne Clinton/Trump nicht ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

7 Bundesbürger rechnen bei Wahlsieg Trumps mit einer Verschlechterung der deutsch-amerikanischen Beziehungen Einer der Gründe für die große Skepsis gegenüber Donald Trump dürfte darin liegen, dass gut drei Viertel (77 Prozent) der Bundesbürger im Falle seiner Wahl zum US-Präsidenten eine Verschlechterung der deutsch-amerikanischen Beziehungen erwarten. Rund ein Fünftel (19 Prozent) geht davon aus, dass sich mit Trump an der Spitze im transatlantischen Verhältnis nicht viel ändern würde. Eine Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und Deutschland erwartet im Falle seiner Wahl kaum jemand (2 Prozent). Sollte Hillary Clinton zur Präsidentin der Vereinigten Staaten gewählt werden, rechnet hingegen die Mehrheit der Deutschen (80 Prozent) mit weitgehender Konstanz im deutschamerikanischen Miteinander. 12 Prozent erwarten sogar eine Verbesserung der Beziehungen beider Länder. Lediglich 5 Prozent befürchten negative Auswirkungen auf das deutschamerikanische Verhältnis. US-Wahl: Auswirkungen auf die deutsch-amerikanischen Beziehungen Verbesserung Würde nicht viel ändern Verschlechterung Wenn Hillary Clinton gewinnt Wenn Donald Trump gewinnt Frage: Nehmen wir einmal an, Hillary Clinton/Donald Trump gewinnt die Präsidentschaftswahl. Glauben Sie, dass sich die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA mit einer Präsidentin Clinton / einem Präsidenten Trump verbessern würden, verschlechtern würden oder glauben Sie, dass sich da nicht viel ändern würde? Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe / spontan: interessiert mich nicht / kann ich nicht beurteilen ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

8 Kaum Vertrauen in die Türkei als Partner für Deutschland Nach der Reaktion der türkischen Regierung auf den gescheiteren Militärputsch sind die Beziehungen zur Türkei angespannt. Das ohnehin schon geringe Vertrauen in die Türkei als Partner für Deutschland ist in diesem Monat nochmals leicht zurückgegangen. Nach Berichten über das zunehmend harte Vorgehen der türkischen Regierung gegenüber kritischen Medien und Oppositionellen sowie Erwägungen, die Todesstrafe wiedereinzuführen, halten derzeit nur 6 Prozent der Bundesbürger (-1 Punkt im Vergleich zum Juli) die Türkei für einen vertrauenswürdigen Partner. 93 Prozent finden hingegen, dass man der Türkei nicht vertrauen kann. Vertrauenswürdige Partner Deutschlands Kann man vertrauen Kann man nicht vertrauen Frankreich (-3) 90 8 Großbritannien (+3) USA (+2) Russland (+3) Türkei (-1) 6 93 Frage: Ich nenne Ihnen jetzt einige Länder und Sie sagen mir bitte, ob das jeweilige Land ein Partner für Deutschland ist, dem man vertrauen kann oder nicht. Angaben in Klammern: Vergleich zu Juli 2016 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe Nahezu ungebrochen hoch ist das Vertrauen der Deutschen in Frankreich (90 Prozent, -3). Das Vertrauen in die britischen Nachbarn, das nach dem Brexit-Votum um 10 Prozentpunkte eingebrochen war, hat sich seit dem Sommer hingegen nur geringfügig erholt (62 Prozent, +3). Nach dem Gipfeltreffen zwischen Bundeskanzlerin Merkel und dem russischen Präsidenten Putin, der im Oktober das erste Mal seit vier Jahren Berlin besucht hat, ist das Vertrauen der Bundesbürger in Russland leicht gestiegen (25 Prozent, +3). Die Zahl derer, die Russland eher abwartend gegenüber stehen, überwiegt jedoch weiter deutlich. Das Vertrauen der Bundesbürger in den transatlantischen Partner USA, liegt kurz vor der Wahl des neuen US-Präsidenten bei 59 Prozent (+2). ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

9 Skepsis gegenüber CETA-Abkommen Nach jahrelangen Verhandlungen zwischen Kanada und der Europäischen Union wäre die Unterzeichnung des Freihandelsabkommens beinahe gescheitert, weil Belgien wegen der Bedenken des wallonischen Regionalparlaments nicht zustimmen konnte. Nach erneuten Beratungen und einigen Ergänzungen zum Vertragswerk kam die Unterzeichnung doch noch zustande. Dass aufgrund der Bedenken der belgischen Region Wallonie nachgebessert wurde, findet den Beifall einer breiten Mehrheit (70 Prozent) der Bundesbürger. Aussagen zum Freihandelsabkommen CETA Stimme eher zu Stimme eher nicht zu Kann ich nicht beurteilen Ich finde es gut, dass bei CETA nach den Bedenken der belgischen Region Wallonie auf die Sorgen der Bürger eingegangen und nachgebessert wurde Ich mache mir Sorgen, dass durch CETA der Verbraucherschutz in Deutschland geschwächt wird Ich glaube, dass CETA die Wirtschaft in Deutschland voranbringen wird Frage: Die Europäische Union und Kanada haben gerade ein Freihandelsabkommen, genannt CETA, unterzeichnet. Ich nenne Ihnen jetzt einige Ansichten zu CETA und Sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eher zustimmen oder eher nicht zustimmen. Wenn Sie eine Aussage nicht beurteilen können, sagen Sie mir das bitte. Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe Ein zentraler Aspekt, der von den Kritikern des Freihandelsabkommens immer wieder ins Feld geführt wurde, ist die Befürchtung, dass CETA den Verbraucherschutz in Deutschland schwächen wird. Diese Sorge teilt gut die Hälfte der Bevölkerung (53 Prozent), ein Drittel (32 Prozent) sieht hingegen keinen Anlass zur Beunruhigung. Die Befürworter des Abkommens zwischen Kanada und der EU argumentierten vor allem mit wirtschaftlichen Vorteilen. Dieser Meinung folgen vier von zehn Deutschen (41 Prozent), ein Drittel (35 Prozent) erwartet hingegen keine ökonomische Vorteile. Weitere 22 Prozent sehen sich außer Stande, die Frage zu beantworten. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

10 In der Europäischen Union gab es vor der Unterzeichnung von CETA viel Diskussionen über das Pro und Kontra. Von mancher Seite in der Öffentlichkeit wurden diese Debatten als Zeichen für die Handlungsunfähigkeit der EU in wichtigen Fragen gewertet. Dem schließt sich ein gutes Drittel an (36 Prozent). Knapp die Hälfte (45 Prozent) sieht darin jedoch ein Zeichen für funktionierende demokratische Prozesse in der EU. CETA-Verhandlungen: Zeichen für begrenzte Handlungsfähigkeit der EU oder für funktionierende Demokratie? Zeichen für Handlungsunfähigkeit in wichtigen Fragen Zeichen für funktionierende Demokratie Kann ich nicht beurteilen Frage: Es gab vor der Unterzeichnung von CETA viel Streit in der Europäischen Union, unter anderem weil die belgische Region Wallonie dem Vertrag nicht zustimmen wollte. Was denken Sie: War dieser Streit eher ein Zeichen dafür, dass die EU in wichtigen Fragen handlungsunfähig ist? Oder eher ein Zeichen dafür, dass demokratische Prozesse in der EU gut funktionieren? Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe / interessiert mich nicht Dass die Auseinandersetzungen im Vorfeld von CETA eher ein Indiz für das Funktionieren der Demokratie sind, ist Konsens in fast allen Parteianhängerschaften. Lediglich die Wähler der AfD sehen darin mehrheitlich ein Zeichen für Handlungsunfähigkeit. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

11 Ob das Freihandelsabkommen für Deutschland eher Vorteile oder eher Nachteile bringen wird, ist bei den Bürgern umstritten. Nach Ansicht von 39 Prozent überwiegen die positiven Seiten, 32 Prozent befürchten eher Nachteile. Jeder vierte Bürger (25 Prozent) gibt an, dies nicht beurteilen zu können. CETA-Abkommen: Eher Vor- oder Nachteile für Deutschland? Eher Vorteile Eher Nachteile Kann ich nicht beurteilen Frage: Was denken Sie: Bringt das Freihandelsabkommen CETA insgesamt eher Vorteile oder eher Nachteile für Deutschland? Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe Die Anhänger von FDP, Union und SPD glauben eher an positive Effekte, während die Wähler der Linken und der AfD eher Nachteile befürchten. Im Lager der Grünen halten sich beide Einschätzungen die Waage. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

12 Regierungskoalition in der Kritik Die Kritik an der schwarz-roten Bundesregierung hat in den letzten vier Wochen zugenommen: Aktuell sind gut vier von zehn Bürgern (43 Prozent, - 5) zufrieden mit der Arbeit des Berliner Kabinetts, 56 Prozent (+4) äußern sich hingegen kritisch. Klare Unterstützung erhält die Regierung lediglich von Anhängern der Union (64 Prozent). Im Lager des Koalitionspartners SPD überwiegen hingegen die negativen Stimmen (45:55 Prozent). Auch die Anhänger aller anderen Parteien sind mehrheitlich unzufrieden mit der Arbeit der Großen Koalition. Dies gilt insbesondere für die Anhänger der Linken (30:70 Prozent) und der AfD (10:90 Prozent). Regierungszufriedenheit Parteianhänger Sehr zufrieden / zufrieden Weniger / gar nicht zufrieden Gesamt (-5) (+4) Unions-Anhänger SPD-Anhänger Grüne-Anhänger FDP-Anhänger Linke-Anhänger AfD-Anhänger Frage: Wie zufrieden sind Sie mit der Arbeit der Bundesregierung? Sind Sie damit...? Angaben in Klammern: Vergleich zu Oktober 2016 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

13 Kritik an fehlender Lösungsorientierung und der Rolle der CSU in der Großen Koalition Ein entscheidender Grund für die Kritik an der Bundesregierung dürfte die in den Augen der Bundesbürger unzureichende Problemlösungsorientierung des Kabinetts sein. Nahezu einhellig wünschen sich die Bundesbürger (94 Prozent), dass die Koalitionspartner sich stärker um gemeinsame Lösungen bemühen. Der Wunsch nach mehr Zusammenarbeit kommt auch darin zum Ausdruck, dass es eine Dreiviertelmehrheit (76 Prozent) begrüßen würde, wenn sich die Koalition auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten verständigen würde. Diese Meinung teilen gut acht von zehn Anhängern der Union bzw. der SPD. Aussagen zur Großen Koalition Stimme zu Stimme nicht zu Die Koalitionspartner sollten stärker gemeinsame Lösungen vorantreiben Ich fände es gut, wenn die Koalition einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten vorschlagen würde Konflikte zwischen Politikern, wie sie derzeit in der Regierung zu beobachten sind, sind normal und kommen immer wieder vor Der CSU sind ihre eigenen Interessen wichtiger als der Erfolg der Regierung. (+4) Frage: Ich nenne Ihnen jetzt einige Aussagen zur großen Koalition aus CDU, CSU und SPD in Berlin. Sagen Sie mir bitte jeweils, ob Sie ihr zustimmen oder nicht zustimmen. Angaben in Klammern: Vergleich zu August 2016 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe / ist mir egal / betrifft mich nicht / interessiert mich nicht Auch wenn Konflikte zwischen Politikern, wie sie derzeit in der Regierung zu beobachten sind, mehrheitlich (76 Prozent) als normal bewertet werden, wird die Rolle der CSU in der Regierung durchaus kritisch gesehen. Zwei Drittel der Deutschen (68 Prozent, +4 im Vergleich zum August) sind der Ansicht, dass der CSU die eigenen Interessen wichtiger sind, als der Erfolg der Bundesregierung. Diese Meinung teilt auch knapp jeder zweite Anhänger der CSU in Bayern (45 Prozent). ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

14 Politikerzufriedenheit: Viele Regierungsmitglieder schwächer Die geringere Zufriedenheit mit der Bundesregierung spiegelt sich auch in einer etwas schwächeren Bewertung der meisten abgefragten Kabinettsmitglieder wider. Außenminister Frank-Walter Steinmeier kann trotz eines leichten Verlustes von 3 Punkten im Vergleich zum Vormonat seinen Spitzenplatz behaupten. Mit seiner Arbeit zeigen sich 72 Prozent der Bevölkerung zufrieden. Ihm folgt, wie schon im Vormonat, Finanzminister Wolfgang Schäuble mit 64 Prozent Zustimmung (+1). Mit einigem Abstand nimmt Bundeskanzlerin Angela Merkel den dritten Rang ein. Sie wird derzeit von 52 Prozent (-2) für ihre Leistungen gelobt. Knapp hinter der Regierungschefin rangiert der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit einem Wert von 51 Prozent, im Vergleich zum September dieses Jahres ein Minus von 5 Punkten. Verluste in gleicher Größenordnung seit Juli 2016 muss der Präsident des EU-Parlaments Martin Schulz hinnehmen. Er erreicht einen Zufriedenheitswert von 50 Prozent. Innenminister Thomas de Maizière muss im Vergleich zum Vormonat 2 Punkte abgeben und landet bei 49 Prozent. Politikerzufriedenheit Sehr zufrieden / zufrieden Weniger / gar nicht zufrieden Spontan: Kenne ich nicht / kein Urteil Frank-Walter Steinmeier (-3) Wolfgang Schäuble (+1) Angela Merkel (-2) Winfried Kretschmann* (-5) Martin Schulz** (-5) Thomas de Maizière (-2) Horst Seehofer (+5) Andrea Nahles (-2) Sigmar Gabriel (-2) Anton Hofreiter*** (+3) Sahra Wagenknecht (+1) Frauke Petry (+1) Frage: Und nun geht es um Ihre Meinung zu einigen Spitzenpolitikern. Wie ist das mit? Sind Sie mit ihrer/seiner politischen Arbeit sehr zufrieden, zufrieden, weniger zufrieden oder gar nicht zufrieden? Angaben in Klammern: Vgl. zu Oktober 2016 / * Vgl. zu September 2016 / ** Vgl. zu Juli 2016 / *** Vgl. zu März 2016 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe Merklich verbessert hat sich der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, mit dessen Arbeit 42 Prozent (+5 Punkte) einverstanden sind. Mit Arbeitsministerin Andrea Nahles sind 39 Prozent (-2) zufrieden. Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel kommt auf 37 Prozent Zustimmung, ein Minus von 2 Punkten gegenüber dem Vormonat. Für den Chef der Sozialdemokraten bedeutet dieses Ergebnis den schlechtesten Wert seit August Der Fraktionsvorsitzende der Grünen Andreas Hofreiter erzielt hingegen mit 30 Prozent, ein Plus von 3 Punkten im Vergleich zum März diese Jahres, einen neuen Spitzenwert. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

15 Aug 05 Jan 06 Jun 06 Nov 06 Apr 07 Sep 07 Feb 08 Jul 08 Dez 08 Mai 09 Okt 09 Mrz 10 Aug 10 Jan 11 Jun 11 Nov 11 Apr 12 Sep 12 Feb 13 Jul 13 Dez 13 Mai 14 Okt 14 Mrz 15 Aug 15 Jan 16 Jun 16 Nov 16 Gleichauf mit dem Grünen-Politiker liegt die Fraktionsvorsitzende der Linken Sahra Wagenknecht (+1). Am Ende der Skala rangiert mit 12 Prozent (+1) die Vorsitzende der AfD Frauke Petry. Die Sympathiekurven der beiden Spitzen der Großen Koalition zeigen seit Sommer 2015 mit gewissen Schwankungen einen deutlichen Trend nach unten, wobei Bundeskanzlerin Merkel stets vor Wirtschaftsminister Gabriel lag. Politikerzufriedenheit Angela Merkel / Sigmar Gabriel Zeitverlauf 90 Union/SPD Union/FDP Union/SPD Merkel 37 Gabriel Frage: Und nun geht es um Ihre Meinung zu einigen Spitzenpolitikern. Wie ist das mit Angela Merkel/Sigmar Gabriel? Sind Sie mit ihrer politischen Arbeit sehr zufrieden, zufrieden, weniger zufrieden oder gar nicht zufrieden? Fehlende Werte zu 100%: Weniger zufrieden / gar nicht zufrieden / weiß nicht / keine Angabe / kenne ich nicht / kann ich nicht beurteilen ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

16 Aug 05 Jan 06 Jun 06 Nov 06 Apr 07 Sep 07 Feb 08 Jul 08 Dez 08 Mai 09 Okt 09 Mrz 10 Aug 10 Jan 11 Jun 11 Nov 11 Apr 12 Sep 12 Feb 13 Jul 13 Dez 13 Mai 14 Okt 14 Mrz 15 Aug 15 Jan 16 Jun 16 Nov 16 Anders sieht die Entwicklung bei Außenminister Steinmeier und Finanzminister Schäuble aus, die als mögliche Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten im Gespräch sind. Ihre aktuellen Werte entsprechen in etwa denen zu Beginn der Legislatur, wobei der Außenminister meist höher Beliebtheitswerte vorweisen kann. Politikerzufriedenheit Frank-Walter Steinmeier / Wolfgang Schäuble Zeitverlauf Union/SPD Union/FDP Union/SPD 72 Steinmeier 64 Schäuble Frage: Und nun geht es um Ihre Meinung zu einigen Spitzenpolitikern. Wie ist das mit Angela Merkel/Sigmar Gabriel? Sind Sie mit ihrer politischen Arbeit sehr zufrieden, zufrieden, weniger zufrieden oder gar nicht zufrieden? Fehlende Werte zu 100%: Weniger zufrieden / gar nicht zufrieden / weiß nicht / keine Angabe / kenne ich nicht / kann ich nicht beurteilen ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

17 Sonntagsfrage: Große Koalition stabil Die politische Stimmung ist in diesem Monat weitgehend unverändert. Wenn bereits am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU und CSU wie im Vormonat auf einen Wähleranteil von 33 Prozent. Auch die SPD ist mit 22 Prozent stabil. Im Vergleich zur Bundestagswahl bedeutet das für beide Regierungsparteien aber ein deutliches Minus in der Wählergunst. Als einzige Partei in diesem Monat verliert die AfD leicht, bleibt mit 13 Prozent (-1) aber weiterhin drittstärkste Kraft. Knapp dahinter liegen die Grünen mit 12 Prozent, ein leichtes Plus von 1 Punkt. Die Linke (9 Prozent) und die FDP (6 Prozent) halten ihre Stimmenanteile konstant. Alle anderen Parteien kämen zusammen genommen auf 5 Prozent der Stimmen. ARD-DeutschlandTREND November 2016 Sonntagsfrage zur Bundestagswahl SPD 22 ( 0) CDU/CSU 33 ( 0) Grüne 12 (+1) Linke 9 ( 0) Sonstige 5 ( 0) AfD 13 (-1) FDP 6 ( 0) Frage: Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre? Angaben in Klammern: Vergleich zum ARD-DeutschlandTREND vom 6. Oktober 2016 Wäre dies das Ergebnis eines Urnengangs, wäre neben einer Fortführung von Schwarz-Rot auch eine sogenannte Jamaika -Koalition aus Union, Grünen und FDP möglich. Weder ein Bündnis aus SPD, Grünen und Linken noch eine schwarz-grüne Koalition hätten hingegen eine Mehrheit. Die Sonntagsfrage misst aktuelle Wahlneigungen und nicht tatsächliches Wahlverhalten. Sie ermittelt einen Zwischenstand im Meinungsbildungsprozess der Wahlbevölkerung, der erst am Wahlsonntag abgeschlossen ist. Rückschlüsse auf den Wahlausgang sind damit nur bedingt möglich. Viele Wähler legen sich kurzfristig vor einer Wahl fest. Eine große Bedeutung hat zudem der Wahlkampf mit der gezielten Ansprache von unentschlossenen und taktischen Wählern. ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

18 Jul 05 Mrz 06 Nov 06 Jul 07 Mrz 08 Nov 08 Jul 09 Mrz 10 Nov 10 Jul 11 Mrz 12 Nov 12 Jul 13 Mrz 14 Nov 14 Jul 15 Mrz 16 Nov 16 ARD-DeutschlandTREND November 2016 Sonntagsfrage zur Bundestagswahl: Zeitverlauf 50 BTW 05 BTW 09 CDU/CSU: 35,2 CDU/CSU: 33,8 SPD: 34,2 SPD: 23,0 Linke: 8,7 FDP: 14,6 Grüne: 8,1 Linke: 11,9 FDP: 9,8 Grüne: 10,7 BTW 13 CDU/CSU: 41,5 SPD: 25,7 Linke: 8,6 Grüne: 8,4 FDP: 4,8 AfD: 4, CDU/CSU SPD AfD 12 Grüne 9 Linke 6 FDP 0 Frage: Welche Partei würden Sie wählen, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre? ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

19 Regierungskoalitionen: Dreier-Konstellationen überzeugen nicht Eine Fortsetzung von Schwarz-Rot genießt die größte Unterstützung der Bundesbürger, wobei die Meinungen geteilt sind. Die eine Hälfte (48 Prozent) kommt zu einem positiven Urteil, während die andere Hälfte (50 Prozent) einer Fortsetzung der amtierenden Regierungskonstellation kritisch gegenübersteht. Allerdings sehen die Bundesbürger derzeit keine überzeugenden Alternativen zur Großen Koalition, da alle abgefragten Alternativen lediglich von etwa einem Drittel positiv bewertet werden. Am ehesten würden die Deutschen ein Bündnis aus Union und Grünen in Betracht ziehen, das derzeit jedoch nicht über eine rechnerische Mehrheit verfügen würde. Auch wird ein schwarz-grünes Bündnis im Vergleich zum September deutlich zurückhaltender bewertet (36 Prozent, -10), wobei insbesondere die Anhänger der Grünen deutlich weniger offen für Schwarz-Grün sind als noch vor zwei Monaten. Bewertung von Regierungskoalitionen Sehr gut / gut Weniger gut / schlecht CDU/CSU und SPD (+3) CDU/CSU und Grüne (-10) SPD, Grüne und Linke (+2) CDU/CSU, Grüne und FDP* Frage: Ich nenne Ihnen nun einige mögliche Zusammensetzungen einer künftigen Bundesregierung. Bitte sagen Sie mir jeweils, ob diese Zusammensetzung Ihrer Meinung nach sehr gut, gut, weniger gut oder schlecht für Deutschland wäre. Angaben in Klammern: Vergleich zu September 2016 / *Vergleich zu September 2009: +9 Fehlende Werte zu 100%: Weiß nicht / keine Angabe Von einem Bündnis aus SPD, Grünen und Linken erwartet ein Drittel der Bürger (33 Prozent, +2) positive Impulse für Deutschland. Ein rot-rot-grünes Bündnis würde derzeit aber ebenfalls keine Mandatsmehrheit erzielen können. Eine rechnerisch mögliche Jamaika-Koalition erhält mit 32 Prozent derzeit ähnliche Unterstützung wie rot-rot-grün. Anders als noch im September sehen die Unions-Anhänger ein erneutes Zusammengehen mit den Sozialdemokraten (71 Prozent sehr gut bzw. gut) positiver als ein Bündnis mit den Grünen (62 Prozent) - auch wenn eine Mehrheit der Unionsanhänger eine Koalition mit den ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

20 Grünen durchaus für einen gangbaren Weg hält. In der SPD-Anhängerschaft findet eine Neuauflage der Großen Koalition (55 Prozent) ebenfalls etwas größeren Zuspruch als ein Dreier- Bündnis mit Grünen und Linken (49 Prozent). -- Michael Kunert / Reinhard Schlinkert ARD-DEUTSCHLAN D T R E N D N OVEMBER

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung Im Auftrag der tagesthemen.

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung Im Auftrag der tagesthemen. ARD- DeutschlandTREND November 2016 Eine Studie zur politischen Stimmung Im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studiensteckbrief Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor WDR: Redaktion WDR: Betreuung und Durchführung infratest dimap: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai ARD- DeutschlandTREND Mai 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Mai ARD- DeutschlandTREND Mai 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Mai 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor WDR: Redaktion WDR: Betreuung und Durchführung infratest dimap: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober ARD- DeutschlandTREND Oktober 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Oktober ARD- DeutschlandTREND Oktober 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Oktober 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Juli 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND April 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor WDR: Redaktion WDR: Betreuung und Durchführung infratest dimap: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März ARD- DeutschlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: März ARD- DeutschlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND März 17 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor WDR: Redaktion WDR: Betreuung und Durchführung infratest dimap: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Dezember 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND April 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND September 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Juni 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Mai 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Mai 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Mai 17 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung veröffentlicht,

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Juni 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor WDR: Redaktion WDR: Betreuung und Durchführung infratest dimap: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND August 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Februar 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai ARD- DeutschlandTREND Mai 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Mai ARD- DeutschlandTREND Mai 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Mai 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Januar ARD- DeutschlandTREND Januar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Januar ARD- DeutschlandTREND Januar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Januar 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND April 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Repräsentative

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September DeutschlandTREND September ARD-DeutschlandTREND. Eine Studie im Auftrag der tagesthemen.

ARD-DeutschlandTREND: September DeutschlandTREND September ARD-DeutschlandTREND. Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. ARD-DeutschlandTREND DeutschlandTREND September 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Dezember 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März ARD- DeutschlandTREND März 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: März ARD- DeutschlandTREND März 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND März 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Juni 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Juni ARD- DeutschlandTREND Juni 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Juni 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Oktober 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Oktober 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Oktober 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Relation

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND September 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND August 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND September 2017 II / KW37 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND September 2017 II / KW37 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND September 2017 II / KW37 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Kernbefunde Direktwahl Bundeskanzler/in: Merkel mit großem Vorsprung vor SPD-Spitzenkandidat Schulz Jeder zweite Wahlberechtigte

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND November 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Repräsentative

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Dezember 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Dezember 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Dezember 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Relation

Mehr

ARD-DeutschlandTREND September 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND September 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND September 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland (Deutsche ab 18 Jahren) Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

Oktober 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Oktober 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Oktober 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

August 2013 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT. extra II

August 2013 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT. extra II August 2013 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT extra II Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen

Mehr

Juni 2010 EXTRA "Zustand der Koalition"

Juni 2010 EXTRA Zustand der Koalition Juni 2010 EXTRA "Zustand der Koalition" Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren:

Mehr

BrandenburgTREND September 2014 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

BrandenburgTREND September 2014 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse 1 Vor der Wahl in inbrandenburg: SPD SPD stärkste Kraft, Kraft, AfD AfD im Aufwind mit guten Chancen auf den Einzug in den Landtag

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Mai 2018 / KW 19. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Mai 2018 / KW 19. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Mai 2018 / KW 19 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative

Mehr

ARD-DeutschlandTREND August Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND August Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND August 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Stichprobe Autor WDR Redaktion WDR Erhebungsverfahren Fallzahl Erhebungszeitraum Fehlertoleranzen

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Juli 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Studieninformation Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Januar 2018 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Januar 2018 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Januar 2018 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame (Relation

Mehr

ARD-DeutschlandTREND EXTRA Koalitionsvertrag Februar 2018 / KW 07 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND EXTRA Koalitionsvertrag Februar 2018 / KW 07 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND EXTRA Koalitionsvertrag Februar 18 / KW 07 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Stichprobe Erhebungsverfahren

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2012 Untersuchungsanlage Februar 2012 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Juli Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Juli Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Juli 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND August II 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND August II 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND August II 2017 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Stichprobe Autor WDR Redaktion WDR Erhebungsverfahren Fallzahl Wahlberechtigte in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: September 2011 Untersuchungsanlage September 2011 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

Juni 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Juni 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Juni 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2012 Untersuchungsanlage Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Mehr

Oktober 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Oktober 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Oktober 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: November ARD- DeutschlandTREND November 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND November 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: September ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND September 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2011 Untersuchungsanlage Oktober 2011 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

HessenTREND Oktober 2018 Eine Studie im Auftrag der ARD

HessenTREND Oktober 2018 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Sonntagsfrage: CDU und SPD mit Verlusten, Grüne auf Rekordhoch Zehn Tage vor der Landtagswahl deuten sich kräftige Verschiebungen in der hessischen Parteienlandschaft an.

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Juni Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Juni Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Juni 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Dezember 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND April 2018 / KW 14. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND April 2018 / KW 14. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND April 2018 / KW 14 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Juli ARD- DeutschlandTREND Juli 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Juli 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND März 2018 / KW 09. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND März 2018 / KW 09. Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND März 2018 / KW 09 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative

Mehr

SaarlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD

SaarlandTREND März 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Studieninformationen Grundgesamtheit Wahlberechtigte im Saarland ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren Telefoninterviews

Mehr

ARD-DeutschlandTREND November Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND November Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND November 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: August ARD- DeutschlandTREND August 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND August 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: April 2011 Untersuchungsanlage April 2011 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahlen: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Juni 2013 / KW_23. ARD- DeutschlandTREND Juni 2013 Kalenderwoche Repräsentative 23 Erhebung zur politischen Stimmung

ARD-DeutschlandTREND Juni 2013 / KW_23. ARD- DeutschlandTREND Juni 2013 Kalenderwoche Repräsentative 23 Erhebung zur politischen Stimmung ARD-DeutschlandTREND Juni 201 / KW_2 ARD- DeutschlandTREND Juni 201 Kalenderwoche Repräsentative 2 Erhebung zur politischen Stimmung ARD-DeutschlandTREND Juni 201 / KW_2 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Januar Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Januar Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Januar 2019 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND September Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND September Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND September 018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND September 018 Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Dezember ARD- DeutschlandTREND Dezember 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Dezember 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

Nordrhein-WestfalenTREND Mai 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD

Nordrhein-WestfalenTREND Mai 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Nordrhein-Westfalen ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren Telefoninterviews

Mehr

Mai 2015 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

Mai 2015 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Mai 2015 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: September 2010 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: September 2010 Untersuchungsanlage September 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April 2010 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: April 2010 Untersuchungsanlage April 010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Dezember Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Dezember Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Dezember 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative

Mehr

NiedersachsenTREND Oktober 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD

NiedersachsenTREND Oktober 2017 Eine Studie im Auftrag der ARD NiedersachsenTREND Oktober 17 Eine Studie im Auftrag der ARD NiedersachsenTREND Oktober 17 Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte im Bundesland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame

Mehr

BayernTREND September I 2013 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

BayernTREND September I 2013 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Bayern ab 18 Jahren Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2011 Untersuchungsanlage Mai 2011 Untersuchungsanlage g Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahlen: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: April ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND April 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2010 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2010 Untersuchungsanlage Mai 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Juni 2012 Untersuchungsanlage Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Oktober Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Oktober Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Oktober 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juni 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Juni 2011 Untersuchungsanlage Juni 2011 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahlen: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

SaarlandTREND November 2010

SaarlandTREND November 2010 SaarlandTREND November 2010 Eine Erhebung von Infratest dimap im Auftrag des Saarländischen Rundfunks Ihre Ansprechpartner: Richard Hilmer 030 / 533 22 113 richard.hilmer@infratest-dimap.de Reinhard Schlinkert

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Januar ARD- DeutschlandTREND Januar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Januar ARD- DeutschlandTREND Januar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Januar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Juli 2015. ARD- DeutschlandTREND Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Juli 2015. ARD- DeutschlandTREND Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2011 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2011 Untersuchungsanlage Januar 2011 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahlen: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: November 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: November 2012 Untersuchungsanlage Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Mehr

Mecklenburg-VorpommernTREND August II 2016 Eine Studie im Auftrag der ARD

Mecklenburg-VorpommernTREND August II 2016 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren

Mehr

Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD

Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD Mecklenburg-VorpommernTREND August 2011 Eine repräsentative Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Mecklenburg-Vorpommern (Deutsche ab

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März 2016. ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: März 2016. ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

BayernTREND Oktober 2018 Eine Studie im Auftrag der ARD

BayernTREND Oktober 2018 Eine Studie im Auftrag der ARD Eine Studie im Auftrag der ARD Studieninformation Grundgesamtheit Stichprobe Erhebungsverfahren Wahlberechtigte in Bayern Repräsentative Zufallsauswahl Telefoninterviews (CATI) Erhebungszeitraum 01. bis

Mehr

ARD-DeutschlandTREND August Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND August Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND August 2018 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2016. ARD- DeutschlandTREND Mai 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2016. ARD- DeutschlandTREND Mai 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND Mai 016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: August 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: August 2012 Untersuchungsanlage Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Repräsentative

Mehr

November 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

November 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT November 2017 Eine Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar ARD- DeutschlandTREND Februar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Erhebungsverfahren: Repräsentative

Mehr

ARD- DeutschlandTREND extra Griechenland Blitzumfrage am 13. Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD- DeutschlandTREND extra Griechenland Blitzumfrage am 13. Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND extra Griechenland Blitzumfrage am 13. Juli 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober ARD- DeutschlandTREND Oktober 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Oktober ARD- DeutschlandTREND Oktober 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Oktober 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2012 Untersuchungsanlage Januar 2012 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

ARD-EuropaTREND: Mai 2014. ARD-EuropaTREND Mai 2014. Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-EuropaTREND: Mai 2014. ARD-EuropaTREND Mai 2014. Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD-EuropaTREND Mai 04 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl:

Mehr

September 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT

September 2016 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT September 06 Eine Umfrage zur politischen Stimmung im Auftrag der ARD-Tagesthemen und der Tageszeitung DIE WELT Der Inhalt dieses Berichtes darf ganz oder teilweise nur mit unserer schriftlichen Genehmigung

Mehr

ARD-DeutschlandTREND Februar Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND Februar Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen ARD-DeutschlandTREND Februar 2019 Repräsentative Studie zur politischen Stimmung im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Wahlberechtigte in Deutschland Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

Baden-WürttembergTREND März 2016 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

Baden-WürttembergTREND März 2016 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Baden-Württemberg ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe Erhebungsverfahren:

Mehr

HamburgTREND Februar 2015 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

HamburgTREND Februar 2015 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Hamburg ab 16 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren:

Mehr

ARD- DeutschlandTREND extra: SPD-Kanzlerkandidat Eine Umfrage im Auftrag der tagesthemen

ARD- DeutschlandTREND extra: SPD-Kanzlerkandidat Eine Umfrage im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND extra: SPD-Kanzlerkandidat Eine Umfrage im Auftrag der tagesthemen Studieninformation Grundgesamtheit Stichprobe Erhebungsverfahren Fallzahl Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr