Was uns wichtig ist ALPRO² LEISTUNGSORIENTIERTE WERTE. Ambition

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was uns wichtig ist ALPRO² LEISTUNGSORIENTIERTE WERTE. Ambition"

Transkript

1 Was uns wichtig ist Alpro hat ein deutliches Unternehmensleitbild, das seit mehreren Jahren unverändert geblieben ist: Wir schaffen wohlschmeckende, natürlich gesunde, pflanzliche Lebensmittel für das maximale Wohl aller Menschen und mit äußerstem Respekt vor unserem Planeten. Das Unternehmensleitbild reflektiert deutlich unser Bestreben, erstklassige Leistungen im Hinblick auf das Anbieten von Ernährungslösungen auf dem neuesten Stand zu erbringen, während wir gleichzeitig für Menschen und unseren Planeten sorgen. Das Unternehmensleitbild von Alpro wird durch 5 leistungsorientierte Werte und 5 mitarbeiterorientierte Werte ergänzt, die in der gesamten Organisation aktiv zum Ausdruck gebracht werden. ALPRO² PERFORMANCE-ORIENTED Ambition Leverage Professionalism Results Ownership PEOPLE-DRIVEN Authenticity Leadership Passion Respect Openness LEISTUNGSORIENTIERTE WERTE Ambition Unsere Wachstumsvision und unsere Pläne gründen in der Reife unseres Unternehmens - wir sind uns bewusst, dass wir individuell und kollektiv fähig und bereit sind, sie zu realisieren. Das Vertrauen in das Wachstum unseres Unternehmens gründet auf dem, was wir in den vergangenen Jahren realisiert haben. Unser anhaltendes Streben fordert uns alle heraus, durchdacht zu agieren - in geschäftlichen Entscheidungen, bei der Ausführung unserer Aufgaben und auch beim Umgang mit zwischenmenschlicher Dynamik unter Mitarbeitern - für die wir eine neugierige, lernbegierige, wertungsfreie Haltung benötigen. Wir werden uns selbst am Markt - breiter als der Sojamarkt - anhand von 3-P-gesteuerten KPIs bewerten. Ambition zeigt sich sowohl darin, WIE wir arbeiten (der Prozess) als auch in dem, WAS wir realisiert haben (Ergebnisse) und wird dementsprechend beurteilt.

2 Der Wille, uns von 'Gut' zu 'Hervorragend' zu entwickeln, wobei stets die langfristige Wirkung im Auge behalten wird. Fokus auf das breite Ziel, Verfolgung des A+ Plans. Mutig genug sein, um einen über unsere Ambition hinausgehenden Traum zu verfolgen. Leverage Multiplikation bewährter Praktiken, aufhören, neu zu erfinden und erneut zu diskutieren. Mit weniger Aufwand mehr erreichen. Aktion x Aktion= Aktion³ Professionalism Bei Professionalismus geht es darum, das richtige Gleichgewicht zwischen Perfektionismus und Pragmatismus zu finden. Das richtige Gleichgewicht zwischen Professionalismus und Unternehmerschaft ergibt Leistungskraft am Markt. Unternehmerschaft wird kraftvoll, wenn sie auf pragmatischem Professionalismus gegründet ist. Handeln, als ob es mein Unternehmen, mein Geld, meine Mitarbeiter wären. Ausführung meiner Arbeit im Einklang mit allen Rahmenbedingungen und Vorschriften. Die richtigen Dinge tun und die Dinge richtig tun. Deutlicher Fokus auf die Erfüllung hoher Standards Results Kurzfristige Ergebnisse auf Basis einer langfristigen Ambition schaffen. Unsere Ziele definieren und unsere Ergebnisse im Einklang mit OGSM messen. Einander bei der Erreichung von Ergebnissen mehr herausfordern und nötigenfalls Hilfe bieten. Ownership Übernehmen! Und dabei: Sensibel und reaktionsfähig sein im Hinblick auf die Wirkung, die Sie auf Ihre Kollegen haben (werden). Ganzheitlich sein Die Verantwortung für meinen Job bedeutet die Ausführung der Aufgaben und das Treffender Entscheidungen, die zu meiner Funktion gehören. Anderen ermöglichen, die Verantwortung zu übernehmen, die Sie ihnen übertragen haben. Als Anführer von Mitarbeitern Ihren persönlichen Bedarf an Problemlösung, Entscheidungsfindung und Kompensation für andere beherrschen. Vollständige, persönliche Verantwortung und Verantwortlichkeit für das Endergebnis im Hinblick auf ein lieferbares Ergebnis übernehmen. Wenn Sie etwas beginnen, alles Mögliche tun. Es ist wie ein schützenswertes Kind.

3 MITARBEITERORIENTIERTE WERTE Authenticity Seien Sie, wer Sie sind und handeln Sie entsprechend, wann immer und wo immer Sie sind, seien und bleiben Sie "wahrhaft Sie selbst" gemäß Ihren eigenen Werten. Akzeptieren Sie, dass Sie anders sind und akzeptieren Sie, dass andere anders sind, jeweils mit ihrer eigenen Persönlichkeit. Geben Sie offen und ehrlich Feedback. Seien Sie mutig genug, um Verletzlichkeit zu zeigen. Leadership 360 Grad rund um Sie zu coachen ist wesentlich, um die Reife bei Einzelpersonen und in Beziehungen zu steigern. Dies dient einem dreifachen Zweck: Unterstützung des Arbeitnehmers, um sein/ihr Potenzial zu entdecken, zu verstehen und zu manifestieren Steigerung des Komforts des Chefs beim 'Loslassen' - durch Auseinandersetzung mit dem, was kommen wird. Steigerung des Komforts unter Ihren Kollegen - Steigerung des gegenseitigen Verständnisses und Komforts. Stimulierung der Zusammengehörigkeit & Zusammenarbeit - sich als Teil eines Unternehmens fühlen - am besten mit einer Haltung der Unterstützung und im Stil inspirierender und dienender Führung. Die Courage haben, zu entscheiden, wenn Ihre Rolle verlangt, zu entscheiden! Die Courage haben, von anderen getroffene Entscheidungen zu akzeptieren! Aktiv Zeit in die Steigerung des gegenseitigen Vertrauens zu investieren! Authentizität stimulieren Das inspirierende Beispiel sein, das Ergebnisse mittels anderer erreicht. Führen, Coachen, Managen Muss man sich Tag für Tag beim Team verdienen und es beweisen. Ermutigung in Kombination mit Verantwortung für die Ergebnisse. Passion Die positive innere Treibkraft, die ausstrahlt, was Sie tun müssen: a man s got to do what a man s got to do Das Feuer im Bauch Sie können es voneinander fühlen und es ist ansteckend. Respect Verstehen vor verstanden werden - demonstrieren Sie aktives Zuhören Respekt folgt dem, was und wie wir beitragen. Seien Sie rücksichtsvoll und tiefgründig in Ihren Reaktionen - beherrschen Sie impulsive Reaktionen - konzentrieren Sie sich auf das, was gelernt werden kann, nicht auf den 'Fehler'

4 Authentizität - sowohl Sie selbst als auch Ihre Kollegen - alle haben eine einzigartige Manifestation und einen einzigartigen Ausdruck, für den sie geschätzt - und stimuliert/unterstützt werden, um diesen vollständig auszudrücken Ziehen Sie einander zur Rechenschaft und fordern Sie Ergebnisse voneinander Anerkennen Sie die Einzigartigkeit und den Wert von allen Menschen, verständnisvolle Vorgangsweise Seien Sie offen für andere Möglichkeiten und Meinungen Aktives Zuhören und konsultative Entscheidungsfindung Respekt vor sich selbst und Ihren eigenen Meinungen macht Sie authentisch Vertrauen ist das höchste Niveau von Respekt Openness Öffnen Sie Ihren Geist, um zu teilen und zu empfangen Wagen Sie es, Ihre Verletzlichkeit zu zeigen Stimulieren Sie freien Meinungsaustausch Offenheit ist die Grundlage von Vertrauen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Ich werde Chef meiner bisherigen Abteilung

Ich werde Chef meiner bisherigen Abteilung 12 Wie gestalte ich die ersten Tage in meiner neuen Position? Ich werde Chef meiner bisherigen Abteilung Sie sind innerhalb Ihrer Firma aufgestiegen und jetzt Leiter Ihrer bisherigen Abteilung. Das bedeutet:

Mehr

Glückliche Mitarbeiter erfolgreiche Unternehmen? StepStone Studie über Glück am Arbeitsplatz 2012/2013 - Ergebnisse und Empfehlungen -

Glückliche Mitarbeiter erfolgreiche Unternehmen? StepStone Studie über Glück am Arbeitsplatz 2012/2013 - Ergebnisse und Empfehlungen - Glückliche Mitarbeiter erfolgreiche Unternehmen? StepStone Studie über Glück am Arbeitsplatz 2012/2013 - Ergebnisse und Empfehlungen - Einführung Inhalt Sind Sie glücklich an Ihrem Arbeitsplatz? Für viele

Mehr

Was uns antreibt, was uns verbindet, wofür wir stehen. House of Orientation: Vision, Leitbild, Werte, Kernkompetenzen, Bosch Business System

Was uns antreibt, was uns verbindet, wofür wir stehen. House of Orientation: Vision, Leitbild, Werte, Kernkompetenzen, Bosch Business System Robert Bosch GmbH Postfach 10 60 50 D 70049 Stuttgart Germany Phone +49 711 811-0 Fax +49 711 811-45000 www.intranet.bosch.com Was uns antreibt, was uns verbindet, wofür wir stehen. House of Orientation:

Mehr

In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze

In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze In gegenseitigem Vertrauen Ethik- und Verhaltensgrundsätze Inhalt 1 Vorwort: Höchste Qualität, persönliche Integrität 2 Regeln für alle: unser globaler Ethik- und Verhaltensansatz 3 Unsere ethischen Grundsätze

Mehr

Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt

Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt Was Familien trägt Erfahrungen aus der Familienwerkstatt von Mathias Voelchert Was von uns verlangt wird, ist eine neue Ära der Verantwortung. Die persönliche Verantwortung ist der Feind aller autoritären

Mehr

Das Testament eines Möbelhändlers

Das Testament eines Möbelhändlers Das Testament eines Möbelhändlers 4 Inter IKEA Systems B.V. 1976-2007 Inter IKEA Systems B.V. 1976-2007 Das Testament eines Möbelhändlers. Kleine IKEA Wörterliste 5 Den vielen Menschen einen besseren Alltag

Mehr

Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - Regeln für Arbeitgeber & Arbeitnehmer

Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - Regeln für Arbeitgeber & Arbeitnehmer Wie flexibles Arbeiten zum Erfolg wird - n für Arbeitgeber & Arbeitnehmer Grußwort, Brigitte Hirl-Höfer IT ist dabei die Arbeitswelt zu revolutionieren. BYOD (Bring your own device) und COIT (Consumerization

Mehr

Die Core Protokolle V. 3.01

Die Core Protokolle V. 3.01 Die Core Protokolle V. 3.01 Die Core Protokolle werden unter den Bedingungen der GNUPL verbreitet. Die genauen Bestimmungen finden Sie unter http://www.gnu.org/licenses/gpl.txt. Die Core Protokolle werden

Mehr

Für Sie halten wir die besten Ideen fest.

Für Sie halten wir die besten Ideen fest. FAMILIENUNTERNEHMEN Für Sie halten wir die besten Ideen fest. Tradition wahren. Gegenwart genießen. Zukunft gestalten. Governance Assurance Unternehmensnachfolge Wachstumsstrategien Ausstiegsstrategien

Mehr

Beschwerdemanagement als Erfolgsfaktor

Beschwerdemanagement als Erfolgsfaktor whitepaper Beschwerdemanagement als Erfolgsfaktor Building Relationships You Can Bank On 2 Einleitung Wenn sich ein Kunde beschwert, wird die Beziehung zum Dienstleister oder Produktanbieter häufig auf

Mehr

Das C im Namen der CVP

Das C im Namen der CVP CVP SCHWEIZ Das C im Namen der CVP Lucrezia Meier-Schatz, Markus Arnold, Jacques Neirynck, Martin Schwegler Bern, im Dezember 2010 Abstract Das vorliegende Dokument soll dazu dienen, die Haltung und Aufgabe

Mehr

Betriebsklima geht jeden an!

Betriebsklima geht jeden an! Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit Betriebsklima geht jeden an! Von Prof. Dr. Lutz von Rosenstiel unter Mitarbeit von Dipl.-Soz. Rudolf Bögel mit

Mehr

Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude

Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude Coca-Cola Happiness-Studie: Die Megatrends unserer Gesellschaft und ihr PotenZial für Lebensfreude 1 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort Einfach happy so kann s gehen. 04 Einleitung Alles wird anders. Wie wird

Mehr

Bildungs- und Erziehungsempfehlungen

Bildungs- und Erziehungsempfehlungen Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz - 2 - Impressum: Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend, Referat "Kindertagesstätten" Wallstraße 3, 55122 Mainz - 3 -

Mehr

Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst

Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst 1 2 STANDARD Deine Rechte, wenn du nicht in deiner Familie leben kannst 3 Persönliches Exemplar für: STANDARD Was ist eine Kinderschutzbehörde?

Mehr

Ines Lemke. Empowerment. warum auch in der Pflege Führung neu gedacht werden sollte

Ines Lemke. Empowerment. warum auch in der Pflege Führung neu gedacht werden sollte Ines Lemke Hausarbeit zum Thema: Empowerment warum auch in der Pflege Führung neu gedacht werden sollte Kurs: Weiterbildung zur Pflegefachkraft im mittleren Leitungsbereich Veranstalter: Institut Freund

Mehr

Mitarbeitermotivation wie halten Sie es damit? Ein Leitfaden von Praktikern für Praktiker

Mitarbeitermotivation wie halten Sie es damit? Ein Leitfaden von Praktikern für Praktiker Mitarbeitermotivation wie halten Sie es damit? Ein Leitfaden von Praktikern für Praktiker Herausgeber Konzeption Autoren Redaktion Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart Jägerstraße 30, 70174 Stuttgart

Mehr

EIN GUTER MENSCH SEIN

EIN GUTER MENSCH SEIN Loden Sherab Dagyab Rinpoche EIN GUTER MENSCH SEIN Einige grundsätzliche Gedanken über menschliche Kommunikation Anmerkung der Herausgeber: Es war uns wichtig, Dagyab Rinpoches Notizen in ihrer ursprünglichen

Mehr

Wie weit wollen Sie kommen?

Wie weit wollen Sie kommen? Wie weit wollen Sie kommen? 2 Willkommen in einem Unternehmen, in dem Karrieren so individuell wie Persönlichkeiten sind. Das Konzept: Vielfalt, Herausforderung, Freiraum. Sie wollen viel erreichen. Hierfür

Mehr

100 Wege. um Recovery zu unterstützen. Ein Leitfaden für psychiatrische Fachpersonen Rethink Mental Illness-Serie Recovery: Band 1 von Mike Slade

100 Wege. um Recovery zu unterstützen. Ein Leitfaden für psychiatrische Fachpersonen Rethink Mental Illness-Serie Recovery: Band 1 von Mike Slade 100 Wege um Recovery zu unterstützen Ein Leitfaden für psychiatrische Fachpersonen Rethink Mental Illness-Serie Recovery: Band 1 von Mike Slade Inhaltsverzeichnis Vorwort der deutschen Herausgeber...3

Mehr

Grundvorgabe zu einem Ausbildungsleitfaden

Grundvorgabe zu einem Ausbildungsleitfaden Grundvorgabe zu einem Ausbildungsleitfaden Edith Burat-Hiemer und Heike Wils Einleitung In jedem Ausbildungsberuf gibt es festgelegte Ausbildungsziele. In sozialpädagogischen Berufen finden sich die Ausbildungsziele

Mehr

Karriere.ch AG Bundesstrasse 3 6300 Zug www.karriere.ch. Selbstmarketing: Sich selber erfolgreich verkaufen. www.karriere.ch

Karriere.ch AG Bundesstrasse 3 6300 Zug www.karriere.ch. Selbstmarketing: Sich selber erfolgreich verkaufen. www.karriere.ch Selbstmarketing: Sich selber erfolgreich verkaufen www.karriere.ch Inhaltsverzeichnis 1. Warum Selbstmarketing?... 3 1.1. Situationen und Fragen im Zusammenhang mit Selbstmarketing... 3 2. Sich selber

Mehr

Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14

Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14 Diese Ausgabe digital lesen auf ipad und Co. VERTRAUEN IST BESSER! Seite 14 EDITORIAL Ausgezeichnete Arbeitgeber Einen Top-Arbeitgeber zu haben wer wünscht sich das nicht? Aber auch wenn darüber allseits

Mehr

Viele Generationen - ein Team Wie man Mitarbeiter unterschiedlicher Altersgruppen bindet

Viele Generationen - ein Team Wie man Mitarbeiter unterschiedlicher Altersgruppen bindet Viele Generationen - ein Team Wie man Mitarbeiter unterschiedlicher Altersgruppen bindet Einleitung Die Denkweisen, Verhaltensmuster, Einschätzungen und Perspektiven der unterschiedlichen Generationen

Mehr

Behindert ist, wer behindert wird

Behindert ist, wer behindert wird Behindert ist, wer behindert wird Alle Menschen müssen lernen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt sind Auf der ganzen Welt leben sehr viele Menschen mit Behinderungen: über 1 Milliarde Menschen

Mehr

Eltern sein von Jugendlichen : Fahrt auf der Achterbahn?

Eltern sein von Jugendlichen : Fahrt auf der Achterbahn? Elternbrief Nr. 1 Liebe Eltern Eltern zu sein von Jugendlichen ist nicht immer einfach, das wissen Sie selber am besten! Natürlich freuen Sie sich, Ihr Kind heranwachsen zu sehen und ihm die Tür zur Welt

Mehr

kurz und klar: was wir wollen

kurz und klar: was wir wollen kurz und klar: was wir wollen Einfache Sprache Warum Einfache Sprache? Wir wollen, dass uns alle verstehen! Politik ist kompliziert und drückt sich oft unklar aus. Doch Politik betrifft uns alle. Jede

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

SKO-Ratgeber «Mitarbeitende als Mitunternehmer»

SKO-Ratgeber «Mitarbeitende als Mitunternehmer» SKO-Ratgeber «Mitarbeitende als Mitunternehmer» Die Schweizer Kader Organisation SKO vertritt die wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Interessen der Führungskräfte in der Schweiz. Sie

Mehr