MBA ARBEITSMEDIZIN Akademie für Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MBA ARBEITSMEDIZIN Akademie für Management"

Transkript

1 MBA ARBEITSMEDIZIN Akademie für Management Ihre perspektiven in der arbeitsmedizin: arzt und Manager MBA Master of Business Administration Fachrichtung: Health Care Management Ein berufsbegleitendes Studienangebot für arbeitsmedizinisch tätige Ärzte. MBA

2 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT inhalt / editorial INHALT 2 Impressum 2 Editorial I II IHRE PERSPEKTIVE in der arbeitsmedizin: Arzt und manager 4 Abschluss und Perspektive: Management in der Arbeitsmedizin. Ihre Chancen 8 Die Herausforderung: Beruf und Studium IHR STUDIUM 14 Die Idee: Theorie und Praxis 16 Studiengangstruktur 18 Studienmodule 26 Erfahrene Dozenten 10 Gute Gründe für den MBA: relevant, individuell, anerkannt, flexibel, finanzierbar 12 Statements: Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit! Dr. med. Wolfgang Panter Prof. Dr. med. Hans Drexler Impressum MBA Health Care Management für arbeitsmedizinisch tätige Ärzte Herausgeber: Akademie für Management in der Arbeitsmedizin GmbH Geschäftsstelle: Friedrich-Eberle-Str. 4a, Karlsruhe telefon 0721 / , Telefax 0721 / (HRB Mannheim) Geschäftsführer Jochen Protzer Eine Gesellschaft der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e. V. (DGAUM) und des Verbands Deutscher Betriebsund Werksärzte e. V. (VDBW) Liebe Kolleginnen und Kollegen, mit dem Wandel in der Arbeitswelt werden Betriebsärzte zunehmend zu Gesundheitsmanagern, denn auch die Anforderungen an die Arbeitsmedizin haben sich verändert. Mehr denn je können Aufgaben und Selbstverständnis von Betriebsärzten nicht mehr auf ärztliche Fragestellungen reduziert werden. Betriebsärzte sind mit ihrer Doppelrolle als Arzt der Beschäftigten und Berater der Unternehmen künftig verstärkt darauf

3 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT inhalt / editorial III IV IHRE PARTNER 28 Der Anbieter: VDBW und DGAUM 28 Die Hochschule IHRE NÄCHSTEN SCHRITTE 30 Rahmenbedingungen 30 Studienaufnahme angewiesen, neben der ärztlichen Qualifikation auch Managementkompetenzen nachzuweisen. Dazu haben VDBW und DGAUM eine gemeinsame Gesellschaft gegründet: die Akademie für Management in der Arbeitsmedizin GmbH. Zusammen mit unserem Kooperationspartner, der Hochschule Deggendorf, haben wir für alle ärztlichen Mitglieder ein modular aufgebautes berufsbegleitendes Fortbildungs- und Studienkonzept bis hin zur Möglichkeit eines akademischen Abschlusses als Master of Business Administration (MBA) entwickelt. Wichtig ist uns: Es geht nicht um Alternativen oder um Konkurrenz zu den bestehenden arbeitsmedizinischen Akademien, sondern um die Vermittlung von Managementqualifikationen. Hervorzuheben ist für arbeitsmedizinisch tätige Ärztinnen und Ärzte die Anerkennung der bereits in den theoretischen Weiterbildungskursen der arbeitsmedizinischen Akademien vermittelten Kompetenzen, sodass sich der Studienaufwand deutlich reduziert. Entsprechend der Nachfrage ist die Durchführung der Präsenzveranstaltungen an verschiedenen Orten Deutschlands möglich. Die Angebote richten sich sowohl an Teilnehmer, die den gesamten Studiengang belegen als auch an Teilnehmer, die nur an einzelnen Kursen oder Modulen interessiert sind. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Dr. med. Wolfgang Panter Prof. Dr. med. Hans Drexler (Präsident VDBW) (Präsident DGAUM)

4

5 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE Ihre Perspektiven in der Arbeitsmedizin: Arzt und Manager I Die Zusammenhänge zwischen Gesundheitswesen, betrieblichem Gesundheitsschutz und Management sind komplex, das Gesundheitswesen unterliegt regelmäßigen Neuausrichtungen. Neuartige Anforderungen und Herausforderungen sind die Folge. Sie treten zunehmend gleichberechtigt neben die ärztlichen Aufgaben von Betriebs- und Werksärzten. Der Ruf nach Managementorientierung im Gesundheitswesen wird daher immer lauter: Bei Betriebsärzten in leitender Funktion wird ein selbstverständlicher und kompetenter Umgang mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen mehr und mehr zur Voraussetzung. Abschluss und Perspektive: Management in der Arbeitsmedizin. Ihre Chancen Human Resources: Erfolgsfaktoren moderner Unternehmen Der wichtigste Erfolgsfaktor in modernen Unternehmen ist das Humankapital. Dabei wird Gesundheit heute mehr denn je als Grundlage hoher Wettbewerbsfähigkeit verstanden, wobei die Globalisierung zu einer verschärften Konkurrenzsituation oftmals auch innerhalb des gleichen Konzerns führt. Unternehmerischer Erfolg braucht ein intaktes soziales Klima sowie physisch und psychisch gesunde Beschäftigte als Voraussetzung für Kreativität und Produktivität. Dafür braucht es neben ärztlicher Fachkompetenz zunehmend mehr Führungskompetenz. Von Führungskräften wird im Berufsleben eine Reihe von Qualifikationen erwartet, die über fachliche Kompetenzen hinausgehen. Mit Managementkompetenz werden Unternehmen, Verwaltungen und Organisationseinheiten beraten, gestaltet und geführt. Führungskompetenz geht daher weit über Zielsetzen, Planen, Entscheiden, Realisieren und Kontrollieren hinaus. Kommunikation, Motivation, Empathie, soziale Intelligenz und Denken in Systemzusammenhängen machen aus einem Arzt eine Führungskraft mit Verantwortung für nachhaltige Strukturen, in denen die Menschen eine zentrale Bedeutung haben.

6 I MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE Management- und Führungskompetenzen entwickeln Um die wichtige Mittlerrolle zwischen Mitarbeitern in den Abteilungen und der Unternehmensleitung wahrzunehmen, brauchen Ärzte neben der anerkannten medizinischen Kompetenz auch Management- und Führungskompetenzen. Neben dem Verständnis für die betrieblichen Abläufe und Prozesse gehört dazu auch die eigene Führungsrolle in der Moderation, Information und Ausbildung von Beschäftigten und deren Vorgesetzten. Über die obligatorischen und regelmäßigen ärztlichen Fortbildungen hinaus erfordern auch die Soft Skills der Führungskompetenzen eine ständige Aus- und Weiterentwicklung, um an der Schnittstelle zwischen Arbeit und Gesundheit die beruflichen und menschlichen Herausforderungen aktiv zu gestalten. Doppelanforderung für arbeitsmedizinisch tätige Ärzte Die Arbeitswelt und das Gesundheitswesen sind gekennzeichnet durch einen stetigen Wandel. Der Gesundheit der Beschäftigten in Unternehmen und Verwaltungen kommt daher eine immer größere Bedeutung zu. Die Arbeitsmedizin nimmt als präventiv orientierte Fachdisziplin innerhalb der Medizin und als medizinische Disziplin auf dem Gebiet der Prävention jeweils eine wichtige Stellung ein. Der Elan, das Engagement und die sichtbare Arbeitsfreude vieler arbeitsmedizinisch tätiger Kolleginnen und Kollegen sind ermutigende Zeichen für dieses Fachgebiet und zeigen die hohe Attraktivität des Berufs. Die dynamische wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland, das technologische Innovationstempo, aber auch die demografische Entwicklung der Belegschaften erfordern künftig mehr Arbeitsmedizin.

7 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE Der Gesundheit der Beschäftigten in den Unternehmen und Verwaltungen kommt eine immer größere Bedeutung zu. Betriebsärzte sind mit der Doppelrolle als Arzt der Beschäftigten und Berater der Unternehmen künftig mehr denn je darauf angewiesen, neben der ärztlichen Qualifikation auch Managementkompetenzen zu erwerben und nachzuweisen. Bewältigungsstrategien Mit dem Wandel in der Arbeitswelt werden Betriebsärzte zu Gesundheitsmanagern, denn auch die Anforderungen an die Arbeitsmedizin haben sich verändert. Mehr denn je können Aufgaben und Selbstverständnis von arbeitsmedizinisch tätigen Ärzten nicht auf ärztliche Fragestellungen reduziert werden. Gegenüber Kollegen anderer Fachrichtungen sehen sich Betriebsärzte von Beginn an mit einer ständigen Doppelanforderung konfrontiert: Sie müssen gleichzeitig Arzt des Beschäftigten und Berater der Unternehmen sein. Betriebsärzte sind mit ihrer Doppelrolle künftig mehr denn je darauf angewiesen, neben der ärztlichen Qualifikation auch Managementkompetenzen zu erwerben und nachzuweisen. Medizinstudium, Approbation und eine abgeschlossene Weiterbildung in der Arbeitsmedizin sind herausragende Voraussetzungen für die ärztlichen Anforderungen. Beratungs- und Führungsaufgaben im Management der Arbeitsmedizin erfordern hingegen zusätzlich systematisch erworbene Qualifikationen und Fähigkeiten in ökonomischen und rechtlichen Fragen, zeitgemäßes Managementwissen und häufig einen international anerkannten Abschluss im Umfeld des Gesundheitswesens. Basierend auf den fachärztlichen Qualifikationen werden im Rahmen des modular aufgebauten Fortbildungs- und Studienkonzepts daher spezifische Kompetenzen erworben, die für die Bewältigung dieser Doppelfunktion unerlässlich sind: Der Fokus liegt auf den Zusammenhängen zwischen Gesundheitswesen, betrieblichem Gesundheitsschutz und Management, auf marktwirtschaftlichen Strukturen und der Berücksichtigung gesundheitspolitischer Neuausrichtungen.

8 I MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE DIE HERAUSFORDERUNG: BERUF UND STUDIUM Dank effizienter Planung kann der MBA-Studiengang Health Care Management mit Beruf, Familie und persönlichen Interessen in Einklang gebracht werden. Das Studium wechselt zwischen Präsenzphasen und einem Selbststudienanteil im Fernstudien-Charakter. Dabei werden die Studierenden durch die Professoren und Dozenten intensiv begleitet und betreut. MBA-Studierende müssen ihren Lebensmittelpunkt nicht wechseln, sondern können die dezentrale Struktur der Studienzentren nutzen. Im Verlauf des Studiums können die Standorte frei nach Terminsetzung oder Vorlieben gewählt und auch gewechselt werden. Präsenzveranstaltungen finden an denjenigen Orten Deutschlands statt, wo eine entsprechende Teilnehmergruppe zustande kommt. Es ist vorgesehen, zunächst an den Standorten Hamburg und Köln mit Präsenzangeboten zu beginnen. Moderne didaktische Methoden Die notwendigen Präsenzphasen sind komprimiert und die Blockveranstaltungen schließen Wochenenden mit ein. Dadurch bleibt die Zahl der Tage, für die die Teilnehmer Urlaub oder Freistellungen benötigen, überschaubar, und das Studium ist auch mit einem vollen Beschäftigungsumfang berufsbegleitend zu bewältigen. Moderne didaktische Methoden wie Blended Learning und Selbstlernphasen erlauben es, das persönliche Zeitbudget für das Studium flexibel und individuell einzusetzen und mit anderen Verpflichtungen und Bedürfnissen in Einklang zu bringen. Eine wichtige familienfreundliche Komponente ist, dass in den Schulferien in der Regel keine Präsenzphasen stattfinden.

9 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE Zeit- und Ressourceneffizienz Es ist eine große Herausforderung, neben Beruf, Familie und vielfältigen anderen Verpflichtungen ein Studium aufzunehmen und die notwendige Zeit und Energie dafür aufzubringen. Auf der anderen Seite sorgt diese Situation dafür, Prioritäten auf konstitutive gesunde Weise neu zu definieren. Das schafft zusätzliche Energien und neue Betrachtungsweisen im eigenen Umgang mit dem Thema Zeit und Ressourcen. Viele berichten über die positive Erfahrung, wenn bisherige Wege überprüft, der eingefahrene Lebens- und Arbeitsalltag hinterfragt und Wertigkeiten überdacht werden. Im beruflichen wie im persönlichen Bereich brauchen die Studierenden aber Verständnis und Unterstützung, denn die Zeiträume zwischen privaten Kontakten werden in der Zeit des Studiums wahrscheinlich größer. Gleichzeitig bereichern die Kontakte zu anderen Teilnehmern und zu Dozenten. Denn nicht selten fühlen sich arbeitsmedizinisch tätige Ärzte als Einzelkämpfer. Der Austausch im Rahmen des Studiums fördert wertvolle kollegiale Kontakte. Der MBA-Fernstudiengang Health Care Management an der Akademie für Management in der Arbeitsmedizin verbindet die zwei wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Hochschulabschluss: maßgeschneiderte Studieninhalte mit hohem Praxisbezug sowie eine effiziente Studienorganisation, die die Vereinbarkeit von Beruf und Studium erst ermöglicht. Die effiziente Planung und moderne didaktische Methoden machen es auch vielbeschäftigten arbeitsmedizinisch tätigen Ärzten möglich, den MBA-Studiengang Health Care Management neben Beruf, Familie und persönlichen Interessen zu absolvieren.

10 I MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE GUTE GRÜNDE FÜR DEN MBA RELEVANT Der MBA Health Care Management ist für arbeitsmedizinisch tätige Ärzte die zielführende Vorbereitung auf Managementaufgaben im Kontext der Arbeitsmedizin. Aufbauend auf den medizinischen Qualifikationen als Arzt werden die ökonomischen, rechtlichen und gesundheitspolitischen Studieninhalte vermittelt, um auf Führungsaufgaben vorzubereiten. INDIVIDUELL Der MBA ermöglicht eine systematische Vertiefung Ihrer bereits vorliegenden Managementerfahrungen. Er begleitet Sie auf dem Weg von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit und legt die Basis für eine Karriere als Arzt und Manager im Gesundheitsbereich. Interessenten können den gesamten MBA-Studiengang belegen oder sich für die Buchung einzelner Module entscheiden: Auf Basis Ihrer beruflichen Anforderungen bestimmen Sie, mit welchen Themen Sie sich vertieft auseinandersetzen möchten. Die fachspezifischen Brücken- und Wahlmodule sind individuell kombinierbar. Ein Wechseln der Studienorte und Unterbrechungen sind möglich. ANERKANNT Der Master of Business Administration (MBA) ist der international anerkannte akademische Abschluss für Führungskräfte und Manager. Der MBA-Studiengang Health Care Management ist von der FIBAA akkreditiert. Durch eine standardisierte europaweit einheitliche Bewertung mit ECTS-Punkten können bereits erworbene einschlägige Studienleistungen anerkannt werden.

11 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE Vom Arzt zur Führungskraft: Die wichtigsten Erfolgsfaktoren in modernen Unternehmen sind heute die Human Resources. Gesundheit wird mehr denn je als Grundlage hoher Wettbewerbsfähigkeit verstanden, wobei oftmals die Globalisierung zu einer verschärften Konkurrenzsituation auch innerhalb des gleichen Konzerns führt. Unternehmerischer Erfolg braucht ein intaktes soziales Klima sowie physisch und psychisch gesunde Beschäftigte als Voraussetzung für Kreativität und Produktivität. Dafür braucht es neben ärztlicher Fachkompetenz zunehmend mehr Führungskompetenz. FLEXIBEL Der Studiengang Health Care Management verbindet die zwei wichtigsten Voraussetzungen für einen erfolgreichen Hochschulabschluss: maßgeschneiderte Studieninhalte mit hohem Praxisbezug sowie eine effiziente Studienorganisation, die die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und persönlichen Interessen ermöglicht. Das Studium wechselt zwischen Präsenzphasen und einem Selbststudienanteil im Fernstudien- Charakter. MBA-Studierende müssen ihren Lebensmittelpunkt daher nicht wechseln, sondern können die dezentrale Struktur der Studienzentren nutzen. FINANZIERBAR Investitionen in die eigene Zukunft zahlen sich aus! Die Kosten des Studiengangs Health Care Management sind im Vergleich zu vielen anderen MBA-Angeboten überschaubar. Häufig fördern und unterstützen Arbeitgeber das MBA-Studium. Eigene Aufwendungen können steuerlich berücksichtigt werden. Bei Buchung des kompletten Studiengangs erhalten die Teilnehmer im Einführungsjahr zahlreiche Vergünstigungen. Alle Teilnehmer profitieren von einem begleitenden Karriere-Coaching! Der MBA Health Care Management in der Zusammenfassung» Sie erwerben praxisnahes Managementwissen.» Sie stärken Ihre Führungspersönlichkeit.» Sie werden Teil eines Netzwerkes von Führungspersönlichkeiten mit arbeitsmedizinischem Hintergrund.» Sie knüpfen wertvolle studiengangübergreifende Kontakte.» Sie studieren in einem innovativen Studienkonzept mit internationaler Anerkennung.» Sie haben individuelle Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrer Weiterbildung.

12 I MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE STATEMENTS Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit!» Ich habe 2006 den MBA Health Care Management an der Hochschule Deggendorf gewählt, weil ich als Sanitätsoffizier der Bundeswehr mit dem Schwerpunkt Führung / Organisation an der Schnittstelle zwischen dem zivilen und militärischen Gesundheitssystem arbeite. Der MBA hat die bis dahin erworbenen fachlichen Qualifikationen und Fähigkeiten perfekt ergänzt. Während meiner Einsätze in multinationalen Stäben war der MBA von großem Vorteil. Der MBA vermittelt die notwendigen Managementfähigkeiten, die Ärzte in Führungsverwendungen im nationalen und internationalen Umfeld benötigen. «Dr. med. Matthias Beste, MBA, Facharzt für Allgemeinmedizin, Ärztliches Qualitätsmanagement, Taucherarzt, Leiter Bordsanitätsdienst der Einsatzflottille 1 in Kiel» Der MBA mit der Fachrichtung Health Care Management hat mir nachhaltige Vorteile gebracht. Beim Führen eines Profitcenters in der Industrie war eine deutlich bessere Kommunikation zu den Schnittstellen innerhalb des Konzerns möglich, und die Managementaufgaben konnte ich dadurch strategisch ausrichten. Für die Gründung eines Arbeitsschutzzentrums habe ich das betriebswirtschaftliche Fundament erhalten. Als Geschäftsführerin dieses Unternehmens kann ich sehr gut strukturiert Kundenprojekte abwickeln. Das Erlernte im Qualitätsmanagement kann ich in den einzelnen Unternehmen immer wieder anwenden. Das Studium im Ausland lässt mich die gesamte politische Ausrichtung des Gesundheitswesens interessiert verfolgen. Ein neues wertvolles soziales Netz ist zu den Mitstudenten geschaffen. Die Fachhochschule Deggendorf habe ich aufgrund ihres wirtschaftsnahen Image ausgewählt. «Dr. med. Hildegard Peters, MBA, Ärztin für Innere Medizin, Arbeitsmedizin, Geschäftsführerin des Arbeitsschutzzentrums Sigema, Gesundheitscoach, Sicherheitsingenieurin

13 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHRE PERSPEKTIVE 12 13» Zum MBA-Studium Health Care Management habe ich mich entschlossen, um mich in optimaler Effizienz auf meine Aufgabe als Geschäftsführer der Trägergesellschaft eines katholischen Ordens vorbereiten zu können. Mit nunmehr einigen Jahren Alltagserfahrung im konkreten Tätigkeitsfeld sehe ich das Studium nach wie vor als ein wesentliches Fundament meines aktuellen beruflichen Handelns. Der Studiengang hat mir darüber hinaus nachhaltige Impulse für eine erfolgreiche Weiterentwicklung unserer Einrichtungen vermittelt. «Dr. Tobias Böcker, MBA, Geschäftsführer TGE, Neumarkt / OPf.» Meine Motivation, einen MBA Health Care Management zu absolvieren, war die Erkenntnis meiner bisherigen Berufstätigkeit, mich neben der fachlichen Qualifikation auf einer anderen Ebene professionalisieren zu müssen: Gerade der Arbeitsmediziner an der Schnittstelle zum Management muss zwingend auch die übergeordneten betrieblichen Prozesse und die Sprache der Entscheider verstehen, um das Thema Gesundheit nachhaltig voranzubringen. Im Rückblick war der MBA für mich sicherlich eine anstrengende Zeit in der berufsbegleitenden Bewältigung, aber am Ende gewinnbringend für meine persönliche und berufliche Entwicklung. «Dr. med. David Schönfeld, MBA, Leiter Healthmanagement Region Ost, Siemens AG» Das Studium hat meine betriebswirtschaftliche Kompetenz gerade auch in der praktischen Anwendung im BGM, aber auch hinsichtlich der Diskussionsfähigkeit auf Augenhöhe mit betrieblichen Entscheidungsträgern deutlich erhöht. Hinzu kam ein umfassender Einblick auch in andere Sektoren des (öffentlichen) Gesundheitswesens. «Dr. med. Jürgen Commessmann, MBA, Vorsitzender des VDBW e.v. Landesverbandes Bayern-Süd, Leiter Gesundheitsdienst und Konzernkoordinator Gesundheit, Wacker Chemie AG

14

15 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM ihr studium II Praxistransfer in einem innovativen Studienkonzept Der MBA Health Care Management ist ein innovativer, akkreditierter Studiengang, der die modernen Ansprüche an eine Weiterbildung mit internationaler Anerkennung in seinem Studienkonzept vereint. Demnach verfolgt das Studium eine erfolgserprobte Kombination aus akademischen Inhalten und einer praxisorientierten Umsetzung. Durch die berufsbegleitende Organisation wird die persönliche Praxisnähe gewahrt, welche für die zeitnahe Übertragung der theoretischen Inhalte in praktische Beispiele unabdingbar ist. Diese Praxisnähe kann in den verschiedenen Studienarbeiten und in der Masterarbeit genutzt werden, um konkrete Themen oder Probleme des persönlichen Berufsalltags mit einer umfassenden Betreuung durch praxisorientierte Professoren und Dozenten zu bearbeiten und zu lösen. Die Inhalte des MBA sind stets auf die Perspektive des Gesundheitswesens ausgerichtet. Ziel ist es, die Doppelanforderung an Betriebsärzte, gleichzeitig Arzt des Beschäftigten und Berater der Unternehmen zu sein, basierend auf den erworbenen fachärztlichen Qualifikationen mit einem modular aufgebauten Fortbildungs- und Studienkonzept zu bewältigen und Managementqualifikationen zu vermitteln. Die Teilnehmer sollen für die laufenden und anstehenden Veränderungen im Gesundheitswesen generell qualifiziert werden. Ihnen werden die komplexen Zusammenhänge zwischen Gesundheitswesen, betrieblichem Gesundheitsschutz und Management vermittelt. Der Fokus liegt dabei auf marktwirtschaftlichen Strukturen und der Berücksichtigung gesundheitspolitischer Neuausrichtungen. Die Idee: Theorie und Praxis Das Studium im Europäischen Punktesystem ECTS ermöglicht Transparenz des zeitlichen Aufwands durch Leistungspunkte. Sie sind Maßzahlen für die Gewichtung der mit dem Modulabschluss erworbenen Punkte im Abschlusszeugnis und geben in etwa den zeitlichen Aufwand an, der mit dem Studium des Moduls verbunden ist inklusive Präsenz-, Vor- und Nachbereitungszeit (1 Credit = 30 h studentische Arbeitszeit). Die Präsenzzeit für die einzelnen Studienmodule wird in Semesterwochenstunden (SWS) angegeben. Entsprechend diesem Perspektivenwechsel ist nicht der Lehrende und seine Präsenzzeit in der Veranstaltung der Maßstab, sondern der Studierende und seine effektive Lernzeit.

16 II MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM STUDIENGANG- STRUKTUR Die organisatorische Herausforderung, Beruf und Studium in Einklang zu bringen, wird erleichtert. Das Studium wechselt zwischen Präsenzphasen und einem Selbststudienanteil im Fernstudien- Charakter. Im Verlauf des Studiums können die Standorte frei nach Terminsetzung oder Vorlieben gewählt und auch gewechselt werden. Unterbrechungen von ganzen Semestern sind genauso möglich wie die Buchung einzelner Module und Kurse. Die Akademie für Management in der Arbeitsmedizin GmbH bietet berufsbegleitend ein modular aufgebautes Fortbildungs- und Studienkonzept bis zur Möglichkeit eines akademischen Abschlusses als Master of Business Administration (MBA) an. Inhalt und Aufbau des Studiengangs sind auf die Erwartungen und Bedürfnisse von Führungskräften mit arbeitsmedizinischem Hintergrund zugeschnitten. Im Mittelpunkt stehen unternehmerisches Denken, Entscheiden und Handeln. Das Studienangebot MBA Health Care Management besteht aus 4 Semestern mit einem Umfang von insgesamt 38 Semesterwochenstunden (SWS). Das entspricht einem Pensum von 570 Unterrichtseinheiten bzw. 90 ECTS. Die Angebote sind modular und flexibel und richten sich sowohl an Teilnehmer, die den gesamten Studiengang belegen, als auch an Teilnehmer, die nur an Kursen oder einzelnen Modulen interessiert sind. Die praxisorientierten Vorlesungen finden in der Regel als Präsenzblock (je 10 Unterrichtseinheiten pro Tag) einmal im Monat statt. Präsenzveranstaltungen werden zunächst in den Städten Köln und Hamburg angeboten und vorzugsweise am Wochenende durchgeführt. brückenmodule gesundheitsspezifische brückenmodule Gesundheitsökonomie Gesundheitswirtschaft Medizinrecht* Ethik und Moral* BASISMODULE Ökonomische Grundlagen MAnagementbasiswissen Rechtliches basiswissen projekt- und führungsmanagement Finanzen & controlling Forschungsmethoden Rechnungswesen Wirtschaftsrecht* Projektmanagement Finanzen und Investment Volkswirtschaftslehre Strategisches Management Steuern Führungsmanagement Controlling 1. Semester 2. Semester

17 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM Die theoretischen Weiterbildungskurse der arbeitsmedizinischen Akademien können in einem Umfang von 7 SWS bzw. 13 ECTS-Punkten anerkannt werden und reduzieren den Studienaufwand um ca. 20 %. Somit entfallen das Teilmodul Wirtschaftsrecht, die Brückenmodule Medizinrecht, Ethik und Moral sowie das Vertiefungsmodul Betriebliches Gesundheitsmanagement. In jedem Semester findet eine Woche Blockunterricht (6 Tage) an der Hochschule Deggendorf statt. Die Hochschule ist Kooperationspartner des Studienangebots und führend im Bereich der berufsbegleitenden akademischen Weiterbildung. ABSCHLUSS masterarbeit und kolloquium vertiefungsmodule Vertiefung health care management Masterarbeit Abschlusskolloquium Gesundheitspolitik Prävention und Gesundheitsbildung Internationale Gesundheitssysteme Global Health Care Management Betriebliches Gesundheitsmanagement* Medizinische Informatik und Telemedizin Medizinprodukte und Pharmawirtschaft Es stehen sechs Wahlpflichtmodule zur Verfügung, von denen vier frei ausgewählt werden können. MODUL KURS *Teilmodul kann anerkannt werden und muss nicht mehr belegt werden. 3. Semester 4. Semester

18 II MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM STUDIENMODULE Die einzelnen Module sind thematisch konsekutiv, also wissensaufbauend, auf die Semester verteilt. Dies ermöglicht einen methodischen und thematischen roten Faden, der sich über die gesamte Studienzeit erstreckt. Anfänglich wird Grundlagenwissen vermittelt, welches abschließend in der Masterarbeit mit fachlichen Verknüpfungen aller Module zielführend angewandt werden kann. Die Übergänge der jeweiligen Wissensvermittlungsstufen sind dabei fließend, sodass sie über die Semestergrenzen hinaus ineinander übergehen können. 1. Semester: Ökonomische Grundlagen Management-Basiswissen Rechtliches Basiswissen 2. Semester: Projekt- und Führungsmanagement Finanzen und Controlling Gesundheitsspezifische Brückenmodule 3. Semester: Global Health Care Management Vertiefungsfächer Health Care Management (Gesundheitspolitik, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Prävention & Gesundheitsbildung, Medizinische Informatik & Telemedizin, Intern. Gesundheitssysteme), Medizinprodukte und Pharmawirtschaft 4. Semester: Masterarbeit und Kolloquium Die Module im Studiencurriculum verstehen sich nicht als isolierte Vorlesungseinheit, sondern als ein das ganze Semester umfassender Lern- und Entwicklungsprozess, in dem die Präsenzphasen mit den angeleiteten Selbstlernphasen verknüpft werden. Dieses integrierte Lernkonzept stellt eine Kombination aus Elementen des Fern- und des Präsenzstudiums dar. In der Lehrmethodik wird Wert auf ein so genanntes Wegtragen des Wissens gelegt. Die Dozenten lehren auf die Art und Weise, dass der Lernprozess direkt in der Vorlesung stattfindet und das Wissen am Ende in den beruflichen Alltag hineingetragen werden kann. Der individuelle Lernprozess mit Hilfe von Skripten und Mitschriften nach den Präsenzveranstaltungen sowie eine umfangreiche Vor- und Nachbereitungszeit entfallen. Diese lernzentrierte Art der Wissensvermittlung stellt einen deutlichen Unterschied zum medizinischen Studium dar. Das Wissen wird direkt in der Vorlesung vermittelt. Für die Prüfungsvorbereitung sind persönliche zeitliche Ressourcen einzuplanen, wobei deren Umfang individuell abzuschätzen ist » Die Prüfungen der einzelnen Module sind vorrangig als Studienarbeiten, Klausuren oder Leistungsnachweise gestaltet.» In den modernen Lehrmethoden liegt der Fokus auf Seminararbeit, Kleingruppen und Fallbeispielen.» Die Qualitätssicherung des Studienablaufs hat einen hohen Stellenwert.» Die Module der einzelnen Semester folgen einem thematischen roten Faden. Fließende Übergänge ermöglichen nützliche Verknüpfungen der jeweiligen Fächer und Methoden.

19 MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM In den Studienablauf werden moderne Kommunikationsmöglichkeiten wie zum Beispiel Videosprechstunden, Chatroom-Diskussionen oder Webinare eingesetzt, um Nähe zu den Dozenten über räumliche Grenzen hinweg zu gewährleisten. Kleine Studiengruppen schaffen zudem Vertrauen und die Basis für den unerlässlichen Wissensaustausch unter Kollegen. Die Studierenden profitieren von einem einzigartigen Think Tank und erweitern so ihr professionelles Netzwerk. DIDAKTISCHES MODULKONZEPT MODUL WISSENSTEST KONTAKTZEIT SELBSTGESTEUERTES LERNEN Online-Test zur Kompetenzeinstufung PRÄSENZPHASE ONLINE- KONTAKTZEIT INDIVIDUELLES STUDIUM KOLLABORATIVES STUDIUM Theorie 20 % Fachkompetenz 60 % Social skills 20 % SOZIALE PROZESSE, MENSCHENFÜHRUNG, KOMMUNIKATION EVIDENZ-BASIERTES HANDELN, MANAGEMENT, ORGANISATION, FACHWISSEN Vorlesungen Seminaristische Übungen Fallstudien Teamarbeit Teletutoring Videosprechstunde Chat Webinare Video Audio Literatur Online-Diskussion Foren Chatroom Computer-supported Collaborative work

20 20 21 II MBA HEALTH CARE MANAGEMENT IHR STUDIUM STUDIENMODULE Die insgesamt neun Studienmodule verteilen sich auf vier Semester. Die Wissensvermittlung erfolgt jeweils anhand eines modernen didaktischen Konzepts, das auf eine ausgewogene Kombination verschiedener Lehr- und Lernformen setzt: Das Blended-Learning-Konzept mit einem virtuellen Anteil von 50 % verringert die Präsenzphasen und trägt zum selbstgesteuerten individuellen Studienverlaufsmanagement bei. 1. SEMESTER Modul 1: Ökonomische Grundlagen Pflichtmodul / Abschluss: Studienarbeit / 7 ECTS-Punkte Das Modul Ökonomische Grundlagen vermittelt Forschungsmethoden (methodische Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens) und Grundlagen der Volkswirtschaftslehre. Die Studierenden erwerben unverzichtbares Basiswissen über Märkte und Marktformen, Wirtschafts- und Außenwirtschaftsbeziehungen, Bestimmungsfaktoren wirtschaftlicher Entwicklung, Finanzmarktmodelle sowie Geld- und Fiskalpolitik. Vorkenntnisse Grundlagen der Wirtschaftsmathematik in linearer Algebra und Analysis sowie in Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung sind wünschenswert, aber nicht notwendig. Modul 2: Management-Basiswissen Pflichtmodul / Abschluss: schriftliche Prüfung / 7 ECTS-Punkte Das Modul Management-Basiswissen beinhaltet Lehrveranstaltungen in den Bereichen Rechnungswesen und Strategisches Management. Die Studierenden erwerben Kenntnisse über die Grundlagen ordnungsgemäßer Buchführung und internationaler Rechnungslegung. Sie erlernen die Unterschiede der Bilanzierung in der Handels- und Steuerbilanz und den Umgang mit Verrechnungspreisen. Nach Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, strategische Konzepte zur Analyse, Planung, Umsetzung und Kontrolle von Unternehmensstrategien im nationalen und internationalen Kontext kritisch zu bewerten.

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen

Studienprogramm. Inhalt. Methoden. » Ökonomie» Organisationslehre» Managementlehre. » Theorie-Praxis-Transfer» Internationalität» Moderne Lernformen Einführung Wettbewerb und Marktorientierung sind Schlüsselentwicklungen in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft. Gleichzeitig hat dieser Wirtschaftszweig hohe gesellschaftliche und ethische Kraft. Exzellent

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 7/200 vom 9. Juni 200 Änderung der Studienordnung für den Studiengang MBA Health Care Management am Institute of Management Berlin der Fachhochschule

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Syllabus: CON4012 Projektarbeit

Syllabus: CON4012 Projektarbeit Syllabus: CON4012 Projektarbeit Modulverantwortlicher Prof. Dr. Bernd Britzelmaier Hochschule Pforzheim / Pforzheim University Lehrveranstaltung: Workload: Level: Voraussetzungen: CON4012 Projektarbeit

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher

Hörsaal 11.00 Uhr Die Dresden International University Philosophie und Studienangebote Präsidentin der DIU, Professorin Dr. Irene Schneider-Böttcher Einladung zum Tag der offenen Türen am 13. Juni 2015 Beginn: Ende: Veranstaltungsort: 11.00 Uhr circa 16.00 Uhr Dresden International University (DIU) Freiberger Straße 37 01067 Dresden Programm des Tages

Mehr

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich

Management & Leadership. Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management & Leadership Aus- und Weiterbildung für Führungspersonen im Bildungsbereich Management und Leadership: unsere Angebote Welchen Führungsprinzipien folgen Sie im Umgang mit Ihren Mitarbeitenden?

Mehr

Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts)

Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts) Studienordnung Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik und Kommunikation (Master of Arts) Stiftungsuniversität Hildesheim Marienburger Platz 22 31141 Hildesheim 1 Grundlagen Die Studienordnung beschreibt

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014

Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau. Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Berufsbegleitend zum Wirtschaftsingenieur-Bau Technische Hochschule Ingolstadt 10.02.2014 Agenda Geplanter berufsbegleitender Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieur-Bau Wie funktioniert ein berufsbegleitender

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Auf Grund des 5 Abs. 2 Nr. 2 und des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05.

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05. Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen XI/2010 05. Oktober 2010 Beschlossen vom Akademischen Senat am 26. August 2010 Bestätigt

Mehr

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik

Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik Master-Studiengänge der Wirtschaftsinformatik 1 Akkreditierungsagenturen in Deutschland Akkreditierungsrat AQUAS Agentur Agentur für für Qualitätssicherung Qualitätssicherung durch durch Akkreditierung

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

Personalentwicklung. Master-Studiengang (M. A.)

Personalentwicklung. Master-Studiengang (M. A.) Personalentwicklung Master-Studiengang (M. A.) Allgemeine Informationen zum Studiengang Studiendauer: Studienbeginn: Anmeldeschluss: Zielgruppe: Ihre Investition: Studienort: Studienform: Wochenend-Präsenzen:

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule Hof Studien- und Prüfungsordnung Bachelor Wirtschaftsinformatik Seite 1 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Fachhochschule

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums.

Diese Studienordnung regelt auf der Grundlage der jeweils gültigen Prüfungsordnung Ziel, Aufbau und Inhalt des o.g. Studiums. NBl. MWV Schl.-H. 3/2008 vom 28. Mai 2008 S. 128 Tag der Bekanntmachung: 02. Juni 2008 Studienordnung (Satzung) für den internationalen Master of Business Administration (MBA)in Kooperation mit ausgewählten

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Vom 30.06.2001. 1 Geltungsbereich

Vom 30.06.2001. 1 Geltungsbereich Studienordnung der Hochschule Wismar Fachhochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung für den grundständigen Studiengang Wirtschaftsinformatik in der Studienform Fernstudium Vom 30.06.2001 geändert

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Studienordnung für den Masterstudiengang Law and Economics an der Universität Bayreuth (LLMSO) Vom 20. Juni 2008

Mehr

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät CHANCEN NUTZEN Die Bachelor-Studiengänge der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät DAS BACHELOR-STUDIUM AN DER WISO Starten Sie jetzt Ihre Karriere! Mit einem der drei Bachelor-Studiengänge

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Der Senat der Wirtschaftsuniversität hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014

ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014 ANKOM Übergänge-Abschlusskonferenz am 24./25.06.2014 Workshop 6: Zur Organisation und Gestaltung berufsbegleitender Studienprogramme Am Beispiel der beiden Weiterbildungsmaster Educational Media & Educational

Mehr

1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung

1 Zweck der Studien- und Prüfungsordnung Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Gesundheitsförderung an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg (SPO M GF) Vom 8.06.205 Auf Grund von Art.3 Abs., 43 Abs.5,

Mehr

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation

Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation Studienordnung für den postgradualen, berufsbegleitenden Master-Studiengang Mediation vom 4. Februar 2003 in der Fassung vom 6. Juli 2005 Inhaltsverzeichnis Präambel I. Allgemeines 1 Geltungsbereich 2

Mehr

Masterstudiengang Informatik

Masterstudiengang Informatik Masterstudiengang Informatik Studienordnung Universität zu Lübeck Seite 1 von 5 Studienordnung (Satzung) für Studierende des Masterstudienganges Informatik an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss

Mehr

SPO_MA_International Business_2014_12_18 1

SPO_MA_International Business_2014_12_18 1 Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Internationale Betriebswirtschaft / International Business an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut Vom 18. Dezember 2014 Auf Grund

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Vom 22.06.2015. g) In Abs. 1 Satz 1 lit. b wird nach dem Wort liegt das Wort insbesondere eingefügt.

Vom 22.06.2015. g) In Abs. 1 Satz 1 lit. b wird nach dem Wort liegt das Wort insbesondere eingefügt. Zweite Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang International Business für Ingenieurinnen und Ingenieure an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

B.A. Business Administration in Baden-Baden. Dual und Vollzeit

B.A. Business Administration in Baden-Baden. Dual und Vollzeit B.A. Business Administration in Baden-Baden Dual und Vollzeit Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin.

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd.

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de Stand 10/2012 Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. 2 3 Weniger Vorurteile. Das duale Master-Studienprogramm bei

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Prof. Dr. Thomas Joos Hochschule Pforzheim / Pforzheim University Lehrveranstaltung: Workload: Level: Voraussetzungen: CON5032 Bereichscontrolling 3 ECTS Credits (2

Mehr

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management?

Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Sie brauchen BWL-Kenntnisse für den Aufstieg ins Management? Masterstudiengänge und Weiterbildungs - maßnahmen für Nicht-Ökonomen GRADUATE SCHOOL Für den Aufstieg ins Management fehlt Ihnen wirtschaftswissenschaftliches

Mehr

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

www.fernuni.ch (BLaw) Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Schweizer Recht BACHELOR OF LAW Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Schweizer Recht BACHELOR OF LAW (BLaw) Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling

Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Bachelor-Studiengang RSW-Accounting & Controlling Kontaktdaten: Prof. Dr. Klaus Hahn, Steuerberater Studiengangsleiter Rechnungswesen Steuern Wirtschaftsrecht (RSW) Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015

Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Akademische Weiterbildung 2014 / 2015 Weiterbildungsmodule und Zertifikatskurse GRADUATE SCHOOL Warum akademische Weiterbildung mit Hochschulzertifikat? Weiterbildungsangebote gibt es wie Sand am Meer

Mehr

Satzung. des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. der Fachhochschule

Satzung. des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen. der Fachhochschule Satzung des Fachbereichs Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen der Fachhochschule Lübeck über das Studium im Bachelor - Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungsrichtungen Gesundheitswirtschaft

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot

Anbieter. Technische. Universität. Dresden. Angebot-Nr. 00072405. Angebot-Nr. Bereich. Studienangebot Hochschule. Termin. Permanentes Angebot Gesundheitswissenschaften- Public Health (Master of Public Health) in Angebot-Nr. 00072405 Bereich Angebot-Nr. 00072405 Anbieter Studienangebot Hochschule Termin Permanentes Angebot Technische Universität

Mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Erweiterung der Liste: Stand Juli 2008 Grundständige Bachelor- und Master-Studiengänge an den Juristischen Fakultäten/Fachbereichen Derzeit bieten 13 juristische Fakultäten/Fachbereiche

Mehr

Inhalt. 1. ALLGEMEINES 1.1 Ziele und Inhalte 1.2 Dauer und Umfang 1.3 Teilnahmevoraussetzungen 1.4 Organisatorisches

Inhalt. 1. ALLGEMEINES 1.1 Ziele und Inhalte 1.2 Dauer und Umfang 1.3 Teilnahmevoraussetzungen 1.4 Organisatorisches Ordnung für die Durchführung der Weiterbildung Gesundheitsförderung in Städten und Gemeinden mit dem Abschluss-Zertifikat Gesundheitsmanagerin/Gesundheitsmanager im Bereich kommunale Gesundheitsförderung

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien

Vorläufige Struktur. Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Vorläufige Struktur Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft im Staatsexamensstudiengang Lehramt für Gymnasien Der Studiengang wird nur als Hauptfach angeboten, kein Erweiterungsfach, kein Beifach Stand

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium Kaufmännische Ausbildung und Betriebswirtschaftliches Studium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Kaufmännische Ausbildung Hochschulzertifikat Projekt-Assistenz Bachelor Studium (B.A.) Ausbildung

Mehr

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft

YIN-Zertifikat. Academic Leadership Führung in der Wissenschaft YIN-Zertifikat Academic Leadership Führung in der Wissenschaft Stand 03.05.2011 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Diploma

Mehr

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht

Zugangs- und Prüfungsordnung. für das. weiterbildende Zertifikatsstudium. Management und Unternehmensrecht Zugangs- und Prüfungsordnung für das weiterbildende Zertifikatsstudium Management und Unternehmensrecht an der Fachhochschule Südwestfalen, Standort Hagen 1 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 62 Abs. 1 und

Mehr