Literatur. Kabarett-Anthologien

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Literatur. Kabarett-Anthologien"

Transkript

1 Literatur Kabarett-Anthologien Allos, Dr. (Hrsg.): Buntes Brettl Buch - eine Sammlung der besten Kleinkunstvorträge. Leipzig Bemmann, He!ga (Hrsg.): Immer um die Litfaßsäule rum - Gedichte aus acht Jahrzehnten Kabarett. Berlin (Hrsg.): Fürs Publikum gewählt - erzählt. Prosa aus sechs Jahrzehnten Kabarett. Berlin (Hrsg.): Das Herz auf der Zunge. Deutschsprachige Chansons aus 100 Jahren. Ber!in Bretteleien - Eine Sammlung der besten Brettlgedichte. Wien Budzinski, Klaus (Hrsg.): So weit die scharfe Zunge reicht - Die Anthologie des deutschsprachigen Cabarets. München (Hrsg.): Linke Lieder- Protestsongs. München-Bem-Wien (Hrsg.): Vorsicht - Die Mandoline ist geladen - Deutsches Kabarett seit Frankfurt/Main Deutsche Chansons - Brettl Lieder. Berlin Ehrenfe!d, Alexander (Hrsg.): Brettl-Almanach. Zürich Finck, Wemer (Hrsg.): Kavaliere, Käuze, Kerle - Ein Kabarettbuch. Frankfurt/Main 1947/1979. Glanzmann, Max-Jürg (Hrsg.): Mys nächschte Lied - 20 Jahre Schweizer Chanson. Zürich Gordon, Paul (Hrsg.): Das Kabarett - Eine Sammlung von Sketchen für die Kleinkunstbühne. Berlin (Hrsg.): Das Kabarett Eine Sammlung von Einaktern und Sketchen für die Kleinkunstbühne. Berlin Greul, Heinz (Hrsg.): Chansons der zwanziger Jahre. Zürich Die Elf Scharfrichter, Zürich Greuner, Ruth (Hrsg.): Zeitzünder im Eintopf- Antifaschistische Satire Berlin Hake!, Hermann (Hrsg.): Mein Kollege der Affe - Ein Kabarett. Wien (Hrsg.): Wigl Wogl- Kabarett und Variete in Wien. Wien Hoche, Karl (Hrsg.): Die Lage war noch nie so ernst - Eine Geschichte der Bundesrepublik in ihrer Satire. Frankfurt/Main Jahn, Hans I Kost, Kar! (Hrsg.): Herz an der Rampe - Ausgewählte Chansons, Songs und Dichtungen. Buenos Aires Kühn, Volker (Hrsg.): Kleinkunststücke - Eine Kabarett-Bibliothek in fünf Bänden. Weinheim Kruse, Georg Richard (Hrsg.): Kabarett. Eine Sammlung kleiner Stücke, Szenen und Vorträge für gesellige Kreise. 3 Bändchen. Leipzig Lamme!, luge (Hrsg.): Das Lied im Kampf geboren. Heft 2: Lieder der Agitprop-Truppen vor Leipzig Lehmann, Hyazinth (Hrsg.): Bänkel und Brettl- Ein Vortragsbuch für das Haus-Cabaret aus drei Jahrzehnten. Wiesbaden Lommer, Horst (Hrsg.): Das Tausendjährige Reich. Ber!in Pable, Elisabeth (Hrsg.): Rote Laterne - Schwarzer Humor. Chansons dieses Jahrhunderts. Salzburg 0.]. - (Hrsg.): Blutrote Laterne - Tiefschwarzer Humor. Ungeschminkte Liebeslieder. Salzburg Piotrowski, Gudrun/Biskupek, Matthias: Es sind alle so nett - Szenen, Lieder und Monologe aus dem Kabarett der Eidgenossen. Berlin Rösler, Walter (Hrsg.): Gehn ma halt a bisserl unter - Kabarett in Wien von den Anfängen bis heute. Berlin Salm, Carl (Hrsg.): Das Kabarettbuch. Köln (Hrsg.): Vom Brettl fürs Brettl- Verse, Prosa, Sketche. Leipzig 0.]. Schaeffers, Willi (Hrsg.): Bunte Palette. Vortragsbuch für Jedermann. Berlin Schütte, Wolfgang U. (Hrsg.): Vom Untergang des Abendlandes - Kabarett-Texte der zwanziger Jahre. Berlin Singer, Erich (Hrsg.): Bänkelbuch - Neue deutsche Chansons. Leipzig Sternstunden des Kabaretts. Von Peter Ensikat u.a. München Strohmeyer, Klaus (Hrsg.): Zu Hitler fällt mir noch ein - Satire als Widerstand. Reinbek 1989.

2 Anhang 45 Teller, Oscar (Hrsg.): Davids Witz-Schleuder. Jüdisch-politisches Cabaret - 50 Jahre Kleinkunstbühnen in Wien, Berlin, London, New York, Warschau und Tel Aviv. Darmstadt Tomayer, Horst / Volland, Ernst (Hrsg.): Lachend in die 80er? - Satire im bürgerlichen Deutschland. Berlin Veigl, Hans (Hrsg.): Luftmenschen - Jüdisches Kabarett in Wien Wien (Hrsg.): Nachtlichter- Sezessionistisches Kabarett. Wien Vom Brettl unserer Tage - Gedichte und Chansons. München Wenng, Walter (Hrsg.): Das schiefe Podium - Ein buntes Brettl Buch. Berlin 1921 Weys, Rudolf (Hrsg.): Wien bleibt Wien, und das geschieht ihm ganz recht - Cabaret-Album Wien Allgemeine Werke Ober das KabareH Appignanesi, Lisa: The Cabaret. London 1975 (Deutsch: Das Kabarett. Stuttgart 1976). Arp, Hans / Huelsenbeck, Richard / Tzara, Tristan: Die Geburt des Dada. Zürich Bartseh, Udo (Hrsg.): Unterhaltungskunst A-Z. Berlin Bayersdorfer, Hans Peter: Literatur und Theater im Wilhelminischen Zeitalter. Tübingen Bemmann, Helga: Berliner Musenkinder-Memoiren - Eine heitere Chronik von Berlin Berger, Manfred: Kabarett nach vorn - Zu einigen Problemen der Kabarettbewegung. Berlin Bergius, Hanne: Das Lachen Dadas - Die Berliner Dadaisten und ihre Aktionen. Gießen Beyer, Wolfgang: Lachhaft- Neues Kabarett in Österreich. St. Andrä-Wördern Bierbaum, Otto Julius: Stil pe (Roman). Berlin Bollinger, Hans / Magnaguagno, Guido u.a.: Dada in Zürich. Zürich Buchner, Eberhard: Variete und Tingeltangel in Berlin. Berlin/Leipzig Bühne und Brettl. Illustrierte Zeitschrift für Bühne und Kunst 1-4. Berlin Budzinski, Klaus: Die Muse mit der scharfen Zunge - Vom Cabaret zum Kabarett. München Die öffentlichen Spaßmacher - Das Kabarett in der Ara Adenauer. München Pfeffer ins Getriebe - So ist und wurde das Kabarett. München Das Kabarett Jahre literarische Zeitkritik - gesprochen, gesungen, gespielt (Lexikon). Düsseldorf Wer lacht denn da?- Kabarett von 1945 bis heute. Braunschweig BuIlivant, Keith (Hrsg.): Das literarische Leben in der Weimarer Republik. Königstein Carco, Francis: De Montmartre au Quartier latin. Paris Monmartre a vingt ans. Paris La Belle Epoque au temps de Bruant. Paris Cotta, Johannes: Der Kabarettkünstler nebst einem Abriß der Geschichte des deutschen Kabaretts- Praktische Anleitung zur Berufswahl. Leipzig Dachs, Robert: Sag beim Abschied... - Genies aus dem Wiener Kaffeehaus. Wien Deißner-Jenssen, Frauke (Hrsg.): Die zehnte Muse - Kabarettisten erzählen. Berlin Donnay, Maurice: Autour du Chat Noir. Paris Einsporn, Petra-Maria: Juvenals Irrtum - Über die Antinomie der Satire und des politischen Kabaretts. Diss. Frankfurt/Main Ewers, Hanns Heinz: Das Cabaret. Berlin/Leipzig Fleischer, Michael: Eine Theorie des Kabaretts - Versuch einer Gattungsbeschreibung (an deutschem und polnischem Material). Bochum Fräulein, Martin/I1g, Christiane: Kabarett ein Spiegel der Zeit. Münster Gebhardt, Horst (Hrsg.): Kabarett heute - Erfahrungen, Standpunkte, Meinungen. Berlin Greul, Heinz: Bretter, die die Zeit bedeuten - Die Kulturgeschichte des Kabaretts. Köln/Berlin Günther, Ernst/Hofmann, Heinz P./Rösler, Walter (Hrsg.): Kassette Ein Almanach für Bühne, Podium und Manege. Berlin Günther, Ernst: Geschichte des Varietes. Berlin Guilbert, Yvette: Autres temps, autres chants. Paris Die Kunst, ein Chanson zu singen (Hrsg. Walter Rösler). Berlin 1981.

3 Literatur Gumppenberg, Hanns von: Lebenserinnerungen - Aus dem Nachlaß des Dichters. Berlin/Zürich Heinrich-Jost, Ingrid: Hungrige Pegasusse - Anfänge des deutschen Kabaretts in Berlin. Berlin Herbert, Michel: La Chanson Cl Montmartre. Paris Herrmann-Neisse, Max: Kabarett - Schriften zum Kabarett und zur bildenden Kunst (Hrsg. Klaus Völker). Frankfurt/Main Hippen, Reinhard/Lücking, Ursula: Sich fügen heißt lügen - 80 Jahre deutsches Kabarett. Mainz Hippen, Reinhard: Das Kabarett-Chanson - Typen, Themen, Temperamente. Zürich Satire gegen Hitler - Kabarett im Exil. Zürich Es liegt in der Luft - Kabarett im Dritten Reich. Zürich Erklügelte Nervenkultur - Kabarett der Neopathetiker und Dadaisten. Zürich Hörburger, Christian: Nihilisten, Pazifisten, Nestbeschmutzer - Gesichtete Zeit im Spiegel des Kabaretts. Tübingen Hösch, Rudolf: Kabarett von gestern - Nach zeitgenössischen Berichten, Kritiken und Erinnerungen ( ). Berlin Kabarett von gestern und heute - Nach zeitgenössischen Berichten, Kritiken, Texten und Erinnerungen ( ). Berlin Hofmann, Gerhard: Das politische Kabarett als geschichtliche Quelle. Frankfurt/Main Hoffmann-Ostwald, Daniel: Auf der roten Rampe - Erlebnisberichte und Texte aus der Arbeit der Agitproptruppen vor Berlin Huff, Hartmut: Liedermacher, Songpoeten, Mundartsänger, Blödelbarden, Protestsänger. München Hyspa, Vincent: Souvenirs du cabaret - Du Chat Noir au Chien Noir. Paris Jaques-Charles: Cent Ans de Music Hall. Paris/Genf Jelavich, Peter: Munich and Theatrical Modernism - Politics, Playwriting and Performance London Berlin Cabaret- Studies in Cultural History. Cambridge/Mass. und London Jendricke, Bemhard: Die Nachkriegszeit im Spiegel der Satire. Frankfurt/Main Kalina,Jan L.: Svet Kabaretu (Die Welt des Kabaretts). Bratislava Keiser, Cesar: Herrliche Zeiten Jahre Cabaret in der Schweiz. Bem Kirchenwitz, Lutz: Folk, Chanson und Liedermacher in der DDR - Chronisten, Kritiker, Kaisergeburtstagssänger. Berlin Kirchhof, Peter K. (Hrsg.): Ein Spaß braucht keine(n) - Das Kabarett in Deutschland. Düsseldorf Klossowski, Erich: Die Maler von Montmartre. Berlin König, Ernst: Das Überbrettl Ernst von Wolzogens und die Berliner Überbrettl-Bewegung (Diss). Kiel Kothes, Franz-Peter: Die theatralische Revue in Berlin und Wien Typen, Inhalte, Funktionen. Wilhelmshaven Kühn, Volker: Das Kabarett der frühen Jahre. Berlin Die zehnte Muse Jahre Kabarett. Köln Lang, Manfred: Kleinkunst im Widerstand: Das»Wiener Werkei«- Das Kabarett im Dritten Reich (Diss.), Wien Lareau, Alan: An Unhappy Love - The Struggle for a Literary Cabaret in Berlin Diss. Wisconsin/Madison Lareau, Alan: The Wild Stage - Literary Cabarets of the Weimar Republik. Columbia Leimbach, Berthold (Hrsg.): Tondokumente der Kleinkunst und ihre Interpreten Göttingen Meerstein, Günter: Das Kabarett im Dienste der Politik. Dresden Mehring, Walter: Berlin Dada - Eine Chronik mit Fotos und Dokumenten. Zürich Meyer, Reinhard: Dada in Zürich und Berlin Literatur zwischen Revolution und Reaktion. Kronberg Moeller-Bruck, Arthur: Das Variete. Berlin Moszkowski, Alexander: Das Panorama meines Lebens. Berlin Mühsam, Erich: Namen und Menschen - Unpolitische Erinnerungen. Berlin Müller, C. Wolfgang/Hammer, Conrad: Narren, Henker, Komödianten. Bonn Müller-Müller (Hrsg.): Kabarett-Jahrbuch Düsseldorf I

4 Anhang (Hrsg.): Kabarett-Jahrbuch Düsseldorf Neef, Wilhelm: Das Chanson - Eine Monographie. Leipzig Osthoff, Otto (Hrsg.): Das literarische Kabarett (Heft 1-5). München 1946/1947. Otto, RainerlRösler, Walter: Kabarettgeschichte. Berlin Pacher, Maurus: Sehn Sie, das war Berlin - Weltstadt nach Noten. Frankfurt/Main Pelzer, ]ürgen: Kritik durch Spott - Satirische Praxis und Wirkungsprobleme im westdeutschen Kabarett ( ). Frankfurt/Main PEM (d.i. Paul Markus): Heimweh nach dem Kurfürstendamm - Aus Berlins glanzvollsten Tagen und Nächten. Berlin Reisner, Ingeborg: Kabarett als Werkstatt des Theaters - Literarische Kleinkunst in Wien vor dem Zweiten Weltkrieg (Diss.). Wien Richard, Lionel: Cabaret - Kabarett - Von Paris nach Europa. Paris 1991 (Deutsch: Leipzig 1993). Riha, Karl (Hrsg.): Dada Berlin - Texte, Manifeste, Aktionen. Stuttgart Moritat, Bänkelsong, Protestballade - Kabarettlyrik und engagiertes Lied in Deutschland. Königstein Kabarett - Weimarer Republik, Drittes Reich - Avantgardismus, Parteilichkeit, Exil Reinbek Wende-Hohenberger, Waltraud: Dada Zürich - Texte, Manifeste, Dokumente. Stuttgart Rösler, Walter: Das Chanson im deutschen Kabarett Berlin (Hrsg.): Hundert Jahre Kabarett - Sonderausstellung der DDR im Märkischen Museum. Berlin Rotermund, Erwin: Die Parodie in der modernen deutschen Lyrik. München Rothschild, Thomas: Liedermacher - 23 Porträts. Frankfurt/Main Ruttkowski, Wolfgang Victor: Das literarische Chanson in Deutschland. Bern/München Schäffner, Lothar: Das Kabarett, der Spiegel des politischen Geschehens. Diss. Kiel Scherbera, ]ürgen: Damals im Romanischen Cafe - Künstler und ihre Lokale im Berlin der zwanziger Jahre. Braunschweig Scheu, Friedrich: Humor als Waffe - Politisches Kabarett in der Ersten Republik. Wien Schifferli, Peter (Hrsg.): Die Geburt des Dada - Dichtung und Chronik der Gründer. Zürich Schmidt, Felix: Das Chanson - Herkunft, Entwicklung, Interpretation. Ahrensburg/Paris Schmitz, Walter (Hrsg.): Die Münchner Moderne - Die literarische Szene in der»kunststadt«um die Jahrhundertwende. Stuttgart Schulz-Koehn, Dietrich: Vive la Chanson - Kunst zwischen Show und Poesie. Gütersloh Schumann, Werner: Unsterbliches Kabarett. Hannover Schutte,]ürgen/Sprengel, Peter (Hrsg.): Die Berliner Moderne Stuttgart Schweizer Liedermacher - Porträts und Materialien. Bern Segal, Harold B.: Turn-of-the-Century Cabaret - Paris, Barcelona, Berlin, Munich, Vienna, Cracow, Moscow, St. Petersburg, Zürich. New York Shattuck, Roger: Die Belle Epoque - Kultur und Gesellschaft in Frankreich New York 1955 (Deutsch: München 1963). Valbel, Horace: Les Chansonniers et les Cabarets artistiques. Paris Veigl, Hans: Lachen im Keller - Von den Budapestern zum Wiener Werke!. Kabarett und Kleinkunst in Wien. Wien Vogel, Benedikt: Fiktionskulisse. Poetik und Geschichte des Kabaretts. Paderborn Weigel, Hans: Gerichtstag vor 49 Leuten - Rückblick auf das Wiener Kabarett der dreißiger Jahre. Graz/Wien/Köln Weihermüller, Manfred: Discographie der deutschen Kleinkunst. Band 1-3. Bonn Weys, Rudolf: Cabaret und Kabarett in Wien. München Wolzogen, Ernst von: Ansichten und Aussichten - Ein Erntebuch. Gesammelte Studien über Musik, Literatur, Theater. Berlin Wie ich mich ums Leben brachte - Erinnerungen und Erfahrungen. Brunswick/Hamburg Zimmermann, Hans-Dieter (Hrsg.): Lechzend nach Tyrannenblut- Ballade, Bänkelsang und Song. Colloquium über das populäre und das politische Lied. Berlin Zivier, Georg/Kotschenreuther, Hellmut/Ludwig, Volker: Kabarett mit K - Fünfzig Jahre große Kleinkunst. Berlin Kabarett mit K - Siebzig Jahre große Kleinkunst. Berlin 1989.

5 Deutscher Kleinkunstpreis vergeben vom Mainzer unterhaus seit 1972 Liste der Preisträger (chronologisch) 1972 Hanns Dieter Hüsch 1973 Franz Hohler (Kabarett) Guy Walter (Sonderpreis) 1974 Helmut Ruge (Kabarett) Hannes Wader (Chanson) Günther Lüders (Kleinkunst) 1975 Die Machtwächter (Kabarett) Schobert & Black (Chanson) Ernst Stankowski (Kleinkunst) 1976 Emil Steinberger (Kabarett) Christof Stählin (Chanson) Ortrud Beginnen (Kleinkunst) Gert Fröbe (Sonderpreis der Stadt Mainz) 1977 Dieter Hildebrandt (Kabarett) Konstantin Wecker (Chanson) Franz Josef Bogner (Kleinkunst) Michael Bauer (Förderpreis der Stadt Mainz) 1978 Jochen Steffen (Kabarett) Klaus Hoffmann (Chanson) Otto Grünmandl (Kleinkunst) Mathias Richling (Förderpreis der Stadt Mainz) 1979 Siegfried Zimmerschied (Kabarett) Wolf Biermann (Chanson) Loriot - Vicco von Bülow (Kleinkunst) Die Drei Tornados (Förderpreis der Stadt Mainz) 1980 Gcrhard Polt (Kabarett) Aernschd Born (Chanson) Floh de Cologne (Kleinkunst) Karl Napp's Chaos-Theater (Förderpreis der Stadt Mainz) 1981 Das Kom(m)ödchen (Kabarett-Ehrenpreis) Walter Mossmann (Chanson) Kaspar Fischer (Kleinkunst) Biermös'l-Blos'n (Förderpreis der Stadt Mainz) 1982 Hanns Dieter Hüsch (Kabarett-Ehrenpreis) Kristin Horn (Chanson) Jörg Hube (Kabarett) Der Wahre Anton (Förderpreis der Stadt Mainz) 1983 Wolfgang Neuss (Kabarett-Ehrenpreis) Franz Josef Degenhardt (Chanson) Die Schmetterlinge (Kleinkunst) Claudia Schlenger & Hanns Meilhamer (Förderpreis der Stadt Mainz) 1984 Dietrich Kittner (Kabarett-Ehrenpreis) Ulla Meinecke (Chanson) Werner Schneyder (Kleinkunst) Marianne Delgorge (Förderpreis der Stadt Mainz) 1985 Helen Vita (Kabarett-Ehrenpreis) Lukas Resetarits (Kabarett) Liederjan (Chanson/Lied) Erwin Grosche (Förderpreis der Stadt Mainz) 1986 Jockei Tschiersch & Ottfried Fischer (Kabarett) Dieter Süverkrüp (Chanson-Ehrenpreis) Sibylle und Michael Birkenmeier (Kleinkunst) Miki Malör (Förderpreis der Stadt Mainz) 1987 Mathias Richling (Kabarett) Gisela May (Chanson-Ehrenpreis) Clown Pello (Kleinkunst) Richard Rogler (Förderpreis der Stadt Mainz) 1988 Hannelore Kaub (Kabarett-Ehrenpreis) Georg Ringsgwandl (Lied/Chanson) Ernst Jandl und das Vienna Art Orchestra (Kleinkunst) Knobi-Bonbon-Kabarett (Förderpreis der Stadt Mainz) 1989 Martin Buchholz (Kabarett) Linard Bardill (Lied/Chanson) Theater Wilde Mischung (Kleinkunst) Theater Cache-Cache (Förderpreis der Stadt Mainz) 1990 Achim Konejung & Horst Schroth (Kabarett) Lisa Fitz (Lied/Chanson) Josef Hader (Kleinkunst) Hans-Eckardt Wenzel & Steffen Mensching (Förderpreis der Stadt Mainz) 1991 Georg Schramm (Kabarett) Manfred Maurenbrecher & Richard Wester (Lied/Chanson) Wolfgang Krause-Zwieback (Kleinkunst) Herrchens Frauchen (Förderpreis der Stadt Mainz) 1992 Richard Rogler (Kabarett) Mad Dodo (Lied/Chanson) Otto Grünmandl (Kleinkunst-Ehrenpreis)

6 Anhang 454 Sissi Perl in ger (Förderpreis der Stadt Mainz) 1993 Matthias Beltz (Kabarett) Georgette Dee & Terry Truck (Lied/ Chanson) Missfits (Kleinkunst) Musikgruppe Broadlahn (Förderpreis der Stadt Mainz) 1994 Matthias Deutschmann (Kabarett) Reinhard Mey (Lied/Chanson-Ehrenpreis) Gruppo di Valtorta (Kleinkunst) Rosa K. Wirtz (Förderpreis der Stadt Mainz) 1995 Volker Pispers (Kabarett) Tim Fischer (Lied/Chanson) Ars Vitalis (Kleinkunst) Stiller Has (Förderpreis der Stadt Mainz) Liste der Preisträger (alphabetisch) Ars Vitalis (Kleinkunst), 1995 Bardill, Linard (Lied/Chanson), 1989 Bauer, Michael (Förderpreis der Stadt Mainz), 1977 Beginnen, Ortrud (Kleinkunst), 1976 Beltz, Matthias (Kabarett), 1993 Biermann, Wolf (Chanson), 1979 Birkenmeier, Sibylle und Michael (Kleinkunst), 1986 Bogner, FranzJosef (Kleinkunst), 1977 Born, Aernschd (Chanson), 1980 Broadlahn (Förderpreis der Stadt Mainz), 1993 Buchholz, Martin (Kabarett), 1989 Cache Cache, Theater (Förderpreis der Stadt Mainz), 1989 Dee, Georgette (Chanson), 1993 Degenhardt, FranzJosef (Chanson), 1983 Delgorge, Marianne (Förderpreis der Stadt Mainz),1984 Deutschmann, Matthias (Kabarett), 1994 Dodo, Mad (Chanson), 1992 Drei Tornados, Die (Förderpreis der Stadt Mainz),1979 Fischer, Kaspar (Kleinkunst), 1979 Fischer, Ottfried & Tschiersch, Jockei (Kabarett), 1986 Fischer, Tim (Chanson), 1995 Fitz, Lisa (Lied/Chanson), 1990 Floh de Cologne (Kleinkunst), 1980 Fröbe, Gert (Sonderpreis der Stadt Mainz), 1976 Grosche, Erwin (Förderpreis der Stadt Mainz), 1976 Grünmandl, Otto (Kleinkunst-Ehrenpreis), 1992 Gruppo di Valtorta (Kleinkunst), 1994 Hader, Josef (Kleinkunst), 1990 Herrchens Frauchen (Förderpreis der Stadt Mainz), 1991 Hildebrandt, Dieter (Kabarett), 1977 Hoffmann, Klaus (Chanson), 1978 Hohler, Franz (Kabarett), 1973 Horn, Kristin (Chanson), 1982 Hube, Jörg (Kabarett), 1982 Hüsch, Hanns Dieter (1. Preis), 1972 (Kabarett-Ehrenpreis), 1982 Jandl, Ernst (Kleinkunst), 1988 Karl Napp's Chaos-Theater (Förderpreis der Stadt Mainz), 1981 Kaub, Hannelore (Kabarett-Ehrenpreis), 1988 Kittner, Dietrich (Kabarett-Ehrenpreis), 1984 Knobi-Bonbon (Förderpreis der Stadt Mainz), 1988 Kom(m)ödchen, Das (Kabarett-Ehrenpreis), 1981 Konejung, Achim und Schroth, Horst (Kabarett), 1990 Krause-Zwieback, Wolfgang (Kleinkunst), 1991 Liederjan (Lied/Chanson), 1985 Loriot - Vicco von Bülow (Kleinkunst), 1979 Lüders, Günther (Kleinkunst), 1974 Machtwächter, Die (Kabarett), 1975 Malör, Miki (Förderpreis der Stadt Mainz), 1986 Maurenbrecher, Manfred (Lied/Chanson), 1991 May, Gisela (Chanson-Ehrenpreis), 1987 Meinecke, Ulla (Chanson), 1984 Mey, Reinhard (Lied/Chanson-Ehrenpreis), 1994

7 Deutscher Kleinkunstpreis Missfits (Kleinkunst), 1993 Mossmann, Walter (Chanson), 1981 Neuss, Wolfgang (Kabarett-Ehrenpreis), 1983 Pello, Clown (Kleinkunst), 1987 Perlinger, Sissi (Förderpreis der Stadt Mainz), 1992 Pispers, Volker (Kabarett), 1995 Polt, Gerhard (Kabarett), 1980 Resetarits, Lukas (Kabarett), 1985 Richling, Mathias (Förderpreis der Stadt Mainz), 1978 (Kabarett) 1987 Ringsgwandl, Georg (Lied/Chanson), 1988 Rogler, Richard (Förderpreis), 1987 (Kabarett), 1992 Ruge, Helmut (Kabarett), 1974 Schlenger, Claudia & Meilhamer, Hanns (Förderpreis der Stadt Mainz), 1983 Schneyder, Werner (Kleinkunst), 1984 Schobert & Black (Chanson), 1975 Schramm, Georg (Kabarett), 1991 Schroth, Horst und Konejung, Achim (Kabarett), 1990 Stählin, Christof (Chanson), 1976 Stankovski, Ernst (Kleinkunst), 1975 Steffen,Jochen (Kabarett), 1978 Steinberger, Emil (Kabarett), 1976 Stiller Has (Förderpreis der Stadt Mainz), 1995 Süverkrüp, Dieter (Chanson-Ehrenpreis), 1986 Vita, Helen (Kabarett-Ehrenpreis), 1985 Wader, Hannes (Chanson), 1974 Wahre Anton, Der (Förderpreis der Stadt Mainz), 1983 Walter, Guy (Sonderpreis), 1973 Wecker, Konstantin (Chanson), 1977 Wenzel, Hans-Eckardt & Mensching, Steffen (Förderpreis der Stadt Mainz), 1990 Wilde Mischung (Förderpreis der Stadt Mainz),1989 Wirtz, Rosa K. (Förderpreis der Stadt Mainz), 1994 Zimmerschied, Siegfried (Kabarett), Salzburger Stier vergeben von der A UDS (Arbeitsgemeinschaft für Unterhaltung der deutschsprachigen Sender) seit 1982 Liste der Preisträger (chronologisch) 1982 Deutschland: Pate: Hanns Dieter Hüsch; Preisträger: Bernhard Lassahn Österreich: Pate: Werner Schneyder & Dieter Hildebrandt; Preisträger: Gerald Fratt & Christian Schacherreiter Schweiz: Pate: Franz Hohler; Preisträger: Joachim Rittmeyer 1983 Deutschland: Pate: Gerhard Polt; Preisträger: Claudia SchIen ger & Hanns Meilhamer Österreich: Pate: Gerhard Bronner; Preisträger: Erwin Steinhauer Schweiz: Pate: Emil (Steinberger); Preisträger: Osy Zimmermann 1984 Deutschland: Pate: Hannelore Kaub & Das Bügelbrett; Preisträger: Vorläufiges Frankfurter Fronttheater Österreich: Pate: Otto Grünmandl; Preisträger: Die Killertomaten Schweiz: Pate: Cesar Keiser & Margrit Läubli; Preisträger: Michael Birkenmeier 1985 Deutschland: Pate: Helmut Ruge & Dick Städtler; Preisträger: Jockel Tschiersch & Ottfried Fischer Österreich: Pate: Lukas Resetarits; Preisträger: Josef Hader Schweiz: Pate: Elsie Attenhofer; Preisträger: Mad Dodo 1986 Deutschland: Pate: Lore Lorentz; Preisträger: Harald Schmidt Österreich: Pate: Erwin Steinhauer; Preisträger: Andreas Vitasek Schweiz: Pate: Kaspar Fischer; Preisträger: sauce daire 1987 Deutschland: Pate: Jörg Hube; Preisträs.er: Georg Ringsgwandl Osterreich: Pate: Hans Peter Heinzl; Preisträger: Schlabarett Schweiz: Pate: Helen Vita; Preisträger: Sabine Rasser

8 Anhang 1988 Deutschland: Pate: Mathias Richling; Preisträger: Frieder Noegge Österreich: Pate: Georg Kreisler; Preisträger: Leo Lukas Schweiz: Pate: Osy Zimmermann; Preisträger: Kathrin Brenk 1989 Deutschland: Pate: Harald Schmidt; Preisträger: Wemer Koczwara Österreich: Pate: ]osef Hader; Preisträger: rrene So Schweiz: Pate: Vreni Schmidlin; Preisträger: Lorenz Keiser 1990 Deutschland: Pate: Biermös'l-Blos'n; Preisträger: Georg Schramm Österreich: Pate: Schlabarett; Preisträger: Menubeln Schweiz: Pate: Michael und Sibylle Birkenmeier; Preisträger: Linard Bardill 1991 Deutschland: Pate: Hanns Dieter Hüsch; Preisträger: Michael Quast Österreich: Pate: Otto Grünmandl; Preisträger: Thomas Maurer Schweiz: Pate: Franz Hohler; Preisträger: Birgit Steinegger & Viktor Giacobbo 1992 Deutschland: Pate: Die Distel; Preisträ Soer: Die Missfits Osterreich: Pate: Andreas Vitasek; Preisträger: Kar! Ferdinand Kratzl Schweiz: Pate: ]oachim Rittmeyer; Preisträger: Götterspaß 1993 Deutschland: Pate: Matthias Beltz; Preisträger: Gruppo di Valtorta Österreich: Pate: Cissy Kraner und Herbert Prikopa; Preisträger: I. Stangl Schweiz: Pate: Linard Bardill; Preisträger: Geschwister Pfister 1994 Deutschland: Pate: Lisa Fitz; Preisträger: Rüdiger Hoffmann Österreich: Pate: Gerhard Bronner; Preisträger: Dolores Schmidinger Schweiz: Pate: Franz Hohler; Preisträger: Acapickels 1995 Deutschland: Pate: Bruno ]onas; Preisträger: Faltsch Wagoni Österreich: Pate: Georg Kreisler; Preisträger: Afront Theater Schweiz: Pate: Osy Zimmermann; Preisträger: Stiller Has 1996 Deutschland: Pate: Dieter Hildebrandt Preisträger: Holger Paetz Österreich: Pate: Wemer Schneyder Preisträger: Günther Paul Schweiz: Pate: Sibylle und Michael Birkenmeier Preisträger: Massimo Rocchi Liste der Preisträger (alphabetisch) Acapickels, 1994 Afront Theater, 1995 Bardill, Linard, 1990 Birkenmeier, Michael, 1984 Brenk, Kathrin, 1988 Faltsch, Wagoni, 1995 Fratt, Gerald & Christian Schacherreiter, 1982 Geschwister Pfister, 1993 Götterspaß, 1992 Gruppo di Valtorta, 1992 Hader,]osef,1985 Hoffmann, Rüdiger, 1994 rrene So, 1989 Keiser, Lorenz, 1989 Killertomaten, Die, 1984 Koczwara, Wemer, 1989 Kratzl, Karl Ferdinand, 1992 Lassahn, Bemhard, 1982 Lukas, Leo, 1988 Mad Dodo, 1985 Maurer, Thomas, 1991 Menubeln, 1990 Missfits, Die, 1992 Noegge, Frieder, 1988 Paetz, Holger, 1996 Paul, Günther, 1996 Quast, Michael, 1991 Rasser, Sabine, 1987 Ringsgwandl, Georg, 1987 Rittmeyer,]oachim, 1982 Rocchi, Massimo, 1996 sauce daire, 1986 Schlabarett, 1987 Schlenger, Claudia & Hanns Meilhamer, 1983 Schmidinger, Dolores, 1994

9 Salzburger Stier Schmidt, Harald, 1986 Schramm, Georg, 1990 Stangl, 1., 1992 Steinegger, Birgit & Viktor Giacobbo, 1991 Steinhauer, Erwin, 1983 Stiller, Has, 1995 Tschiersch,Jockel & Ottfried Fischer, 1985 Vorläufiges Frankfurter Fronttheater, 1984 Vitasek, Andreas, 1986 Zimmermann, Osy,

10 Gastsplelstltten Altbau Irsee Kleinkunstbühne mit 120 Plätzen und mit Galerie in Irsee, Klosterring 9, seit unter Leitung von Klaus Michelfelder. Zur Unterstützung existiert ein Förderverein, da bisher alle Zuschußanträge abgelehnt wurden. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Theater, Liedermacher, Klassik, Folklore, Blues, Jazz u.a., sowie Ausstellungen. Alte Mälzerei Kulturzentrum mit Gastspielbühne in Regensburg, Galgenbergstraße 20, in der Trägerschaft des»kunst- und Kulturförderverein Alte Mälzerei e. Y.«unter der künstlerischen Leitung von Alex Bolland. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Folk, Blues, Jazz u.a veranstaltete die»alte Mälzerei«erstmalig ein Kleinkunstfestival, in dessen Rahmen ein Kabarett-Förderpreis (-+ Kabarett-Preise) in Höhe von 2000 DM an eine Kabarett-Gruppe (mindestens drei Personen) verliehen wurde. Alte Mühle Kulturzentrum mit Gastspielbühne in Bad Vilbel, Lohstraße 13, seit 1991 unter Leitung von Klaus Rother (Programmgestaltung). Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Freie Theatergruppen, Kindertheater, Variete, Literatur, Klassik, Tanz, Jazz u.a., sowie Ausstellungen, Theaterworkshops und Burgfestspiele. Atelier-Theater Gastspielstätte in Köln, Roonstraße 78, seit 1980 unter Leitung von Mehmet Fistik. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Freie Theatergruppen, Pantomime, Folk, Rock u.a. Bar jeder Vernunft Gastspielstätte in Berlin, Schaperstraße 24, eröffnet mit Gastronomie in einem holländischen Spiegelzelt im Juni 1992 unter künstlerischer Leitung von Holger Klotzbach und Lutz Deisinger. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Music-Comedy, Klassik, Lesungen u.a. Eigenproduktionen:»Tabanac«(1993);»Im weißen Rößl«(1994, auch als Buch);»Ich Dich ewig«, Briefwechsel zwischen Adele Sandrock und Arthur Schnitzler (1995). Freitags und Samstags wird ein»nachtsalon«veranstaltet. Das Bierkabarett Gastspielstätte in A 5162 Oberturm (Österreich), Seestraße 16, seit unter Leitung von Raoul Grabner. Veranstaltet werden nur Gastspiele aus dem Bereich Kabarett. Der Name ist dem Untertitel des 1912 von Egon Dom in Wien gegründeten -+ Simplicissimus (Simpl) entnommen. Raoul Grabners»Kabarettungsverein«bringt monatlich die Informationsbroschüre»Lachen im Keller«heraus. Blaue Biwwel Gastspielstätte mit 220 Plätzen in Koblenz, Entenpfuhl9, unter der künstlerischen Leitung von Berti Hahn. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Comedy, Variete u. a.

11 Gastspielstätten Bühne im Hof Gastspielstätte in A 3100 St. Pölten (Österreich), Linzer Straße 19, unter der künstlerischen Leitung von Mimi Wunderer. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Theater, Tanz, Pantomime, Comedy, Klassik, Jazz, Rock u.a. 459 BÜZ Kulturzentrum und Gastspielstätte in Minden, Seidenbeuteli, am Johanneskirchhof unter Leitung von Marianne Prodlo (Programmgestaltung). Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Theater, Musik u.a. Im Oktober 1995 veranstaltete das BÜZ erstmals ein»kabarett-festival«. Burgtheater Kleinkunstbühne in Nürnberg, Füll 13, in der Trägerschaft des Vereins»Burgtheater e. v.«unter der künstlerischen Leitung von Rolf Gerber. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Jazz, Blues, Puppen- und Figurentheater u.a. Seit 1991 wird hier einmal im Jahr der»deutsche Kabarettpreis«(---> Kabarett-Preise) in Höhe von 6000 DM und ein Kabarett-Förderpreis in Höhe von 4000 DM vergeben, der von der Stadt Nürnberg gestiftet und vom»burgtheater«verliehen wird. Cabaret Queue Gastspielstätte mit 120 Plätzen in Dortmund, Hermannstraße 74, seit 1995 unter Leitung von Georg Delfmann (Programmgestaltung) und Birgit Stade (Gastronomie). Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Performance, Variete, Jazz, Blues, Folk u.a., sowie seit 1994 einmal jährlich das»dortmunder Dilettanten Festival«. Cafe Hahn Gastspielstätte mit 200 Plätzen in Koblenz-Gülz, Neustraße 15, unter der künstlerischen Leitung von Berti Hahn und unterstützt von einem»förderverein Kultur im Cafe Hahn e. v.«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Folk, Soul, Blues, Rock u.a. Cafe Spielplatz Kleinkunstbühne in Schwäbisch Gmünd, Münsterplatz 12. Veranstaltet werden vorwiegend Gastspiele aus den Bereichen: Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Ballett, Comedy u.a. Comedia Colonia Gastspielstätte mit 300 Plätzen in Köln, Löwengasse 7-9, seit 1982 gegründet und geleitet von Klaus Schweizer und Hermann Jutkeit. Seit einigen Jahren wird das Theater von der Stadt Köln und vom Land Nordrhein-Westfalen finanziell unterstützt. Das Haus bietet theaterpädagogische und soziokulturelle Projekte für Kinder und Jugendliche sowie generationsübergreifende Workshops an. Das eigene Kinder- und Jugendtheater»Ömmes & Oimel«zeigt regelmäßig seine Programme im Haus, bevor es bundesweit auf Tournee geht. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Musik u. a., sowie Ausstellungen.

12 Anhang Daschi Kleinkunstbühne, Marstallstraße 12, Erfurt. Inhaber: Wolfgang Staub. Dieselstrasse Kultur- und Kommunikationszentrum mit Gastspielbühne in Esslingen (Pliensauvorstadt), Dieselstraße 26, in der Trägerschaft eines eingetragenen Vereins. Eröffnet in einem Haus in der Martinstraße 44, das am durch einen Brand vernichtet wurde, seitdem ab in der Dieselstraße. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Kindertheater, Jazz, Rock, Literatur u.a., sowie einmal im Jahr ein zweitägiges Open-Air-Festival auf der Esslinger Burg. Erasmus Kleinkunstbühne des Landesverbands Brandenburg des Humanistischen Verbands Deutschland (HVD), Kurfürstenstr. 14, Potsdam. Leitung: Gerhard Wruck. Fabrik Gastspielstätte in Hamburg, Barnerstraße 36, in einer stillgelegten Fabrik unter der künstlerischen Leitung von Horst Dietrich. Veranstaltet werden überwiegend Gastspiele aus dem musikalischen Bereich, daneben Kabarett, Kleinkunst und Comedy. Fauteuil Kellertheater in Basel, Spalenberg 12, gegründet 1957 von Roland Rasser, dem Sohn von ---> Alfred Rasser und damaligen Leiter des ---> Gigampfi; eröffnet am mit dem»gigampfi«programm»pscht-wytersage«. Hauptautoren: Bernhard Baumgartner, Walter Probst, Sabine Rasser, Hanspi Rittmann. Regie: Rolf Lansky. Komponist und Begleiter: Arth Pau!. Bis 1963 brachte das Theatre Fauteuil jährlich ein bis zwei»gigampfi«-programme. Seitdem dient es hauptsächlich als Podium für Kabarett- und Kleinkunst-Gastspiele mit eingeschobenen Eigenproduktionen wie dem Soloprogramm»Wisse Sie's Neyscht?«von Alfred Rasser (1958), der»basler Revue«(1974/75), der»fauteui!«-operette»offenbach am Spalebärg«(1976), der»neuen Basler Revue«(1976/77), den Fasnachtsprogrammen»Fauteuil-Pfyfferli«(seit 1976),»Kai Zyt - Staizyt«(1982),»Dr Komet kunnt«(1983/84). Im Theatre Fauteuil haben seit 1964 (und seit 1971 in dem im ersten Stock untergebrachten kleineren»tabourettli«sowie im reinen Gastspielhaus»Kaisersaa\«) fast alle namhaften Kabarettgruppen und Kabarettsolisten aus vielen europäischen Ländern gastiert. fools garden Kleinkunstbühne, Lerchenstraße 113,22767 Hamburg. Leitung: Hanne Mögler. Frankfurter Hof Gastspielstätte in Mainz, Augustinerstraße 55, seit in der Trägerschaft der Stadt Mainz, künstlerische Leitung: LudwigJamtzer. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Theater, Kabarett, Chanson, Comedy, Rock, Soul, Ethno, Literatur, Variete u.a. sowie Filme und Ausstellungen.

13 Gastspielstätten Fresche Keller Kleinkunstbühne in Orten berg, Alte Markt Straße 38, seit April 1988 unter Leitung von Hans Schwab. Der Name Fresche Keller kommt von der Bäckersfamilie, die einst am Ort ansässig war. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Theater, Kinder- und Puppentheater, Comedy u.a., sowie eigene Theaterproduktionen, die Hans Schwab inszeniert. Friedrichsbau Variete in Stuttgart, Friedrichstraße 24, seit 1994 unter der Leitung von Peter Schwenkow. Die Programme werden zum Teil vom... Wintergarten, Berlin, übernommen. Futura Kleinkunstbühne mit Galerie in Windischeschenbach, Hauptstraße 26, seit 1987 unter Leitung der»gruppe Futura" '87 e. v.". Geschäftsführer und künstlerischer Leiter ist Erwin Schlott. Die Gastspielstätte ist mit geringen Fördermitteln ausgestattet. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, experimentelles Theater, Musiktheater, Folk, Blues, Jazz, Liedermacher, Klassik und Ausstellungen, sowie die einzige Artothek (Verleih aktueller Kunst) Ostbayerns. HAI Gastspielstätte im Haidhauser Bürgersaal mit rund 220 Plätzen in München, Rosenheimer Straße 123. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Folk, Jazz, Literatur u.a. halbneun Kleinkunstbühne mit Galerie in Darmstadt, Sandstraße 32, seit Gründer und Leiter sind die Brüder Heinrich undjürgen Keller. Seit 1991 existiert ein»förderverein für das halbneun Theater e. v.«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Chanson, Folk, Liedermacher, Variete u. a. Hamburger Kammerspiele Theater und Gastspielstätte mit 417 Plätzen und mit»logensaal" (denkmalgeschützter, ehemaliger jüdischer Logensaal) mit 100 Plätzen in Hamburg, Hartungsstraße 9-11, seit künstlerisch geleitet von Otto Sander und Ulrich Waller, Geschäftsführer ist Jürgen Hunke. Das 1903 gebaute Theater, daß am unter Leitung von Ida Ehre eröffnet wurde, soll unter neuer Leitung (Ulrich Tukur) als Theaterbetrieb (mit eigenem Ensemble) und als Gastspielbühne betrieben werden mit Gastspielen aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Literatur, Comedy u.a. Heppel & Ettlich Kleinkunsttheater in München, Kaiserstraße 67, seit 1975, gegründet und geleitet von Wolfgang Ettlich, Henry Heppel und Lutz Neumann. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Chanson, Liedermacher u. a., sowie jeden Montag ein»fast-food-improvisationstheater ". Seit 1988 veranstalten sie jährlich ein»münchner Kabarettfestival«.

14 Anhang Hinterhaus Gastspielstätte mit Galerie in Wiesbaden, Karistraße entstanden aus dem Kabarett»Hinterhaus«, danach unter der Leitung der Gruppe Tripol e. v., Geschäftsführer: Klaus Siebolz. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Chanson, Theater, Musik u.a. Hinterhoftheater Kleinkunstbühne, gegründet 1978 im Rückgebäude Gabelsbergerstraße 50, München, 1980 verlegt nach München, Sudetendeutsche Straße 40 in das»wirtshaus am Hart«mit rund 130 Plätzen unter der künstlerischen Leitung von Günter Knoll. Veranstaltet werden überwiegend Kabarett- und Kleinkunst-Gastspiele sowie haus eigene Kabarett-Produktionen (z.b. -+ Aschentonnenquartett u.a.). Hoftheater Scherzheim Gastspielstätte in Lichtenau-Scherzheim, am eröffnet und geleitet von Rita und Elmar Bantz (Chefsprecher des SWF). Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen: Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Pantomime, Liedermacher u.a., außerdem alljährlich Talkshow»Leute vom Bau«. Hier gastierte zum erstenmal das Kabarett»BaBaRuFus«(Baden-Badener Rundfunksprecher) mit Jochen Barteis, Christine Davis, Edmund Högemann, Klaus Langer, Walter Netzsch (t), Baldur Seifert, Ludwig Thiesen, Ute Verhoolen, Lilo Winter, Ellen Xenakis, Wolfgang Zinke und dem musikalischen Leiter Rolf Hans Müller (t) am Klavier. Kammgarn Kulturzentrum mit Gastspielstätte in Kaiserslautern, am gegründet und geleitet von Richard Müller. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Comedy, Folk, Jazz, Rhythm & Blues u.a. Kampnagel Gastspielstätte in Hamburg,Jarrestraße 20-24, vornehmlich für Gastspiele von Tanz- und Theatergruppen sowie für Co-Produktionen mit freien Hamburger Gruppen, daneben Eigenproduktionen im Bereich des Kinder- und Tanztheaters. Seit 1986 findet hier unter der künstlerischen Leitung von Ulrich Waller einmal im Jahr ein»kabarett-festival«statt. Keller-Kunst-Keller Kleinkunstkeller in Ingelheim, Grundstraße 102. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Folk, Jazz u. a. KK (Kino und Kleinkunst) Gastspielstätte in Eschborn, Jahnstraße 3, in der Trägerschaft des»volksbildungswerkes Eschborn e. v.«. Neben dem Kino-Betrieb werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Chanson, Musik, Theater u.a. veranstaltet. Klappsmühl' am Rathaus Kleinkunstbühne in Mannheim, D 6,3 am Rathaus, seit unter Leitung von Klaus-Jürgen Hoffmann und Walter Schmitter, die hier die Uraufführungen der Programme ihres

15 Gastsplelstltten Kabaretts -+ Die Dusche veranstalten, außerdem Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Klein- 463 kunst und Chanson. Kleines Theater Gastspielstätte in A 5020 Salzburg, Hauptstraße 50, unter gleicher Adresse der»urbankeller«und das»schallmoos«. In allen Theaterräumen werden Gastspiele durchgeführt aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Theater, Chanson, Liedermacher u. a., sowie Veranstaltungen einmal im Jahr zur Kabarett-Woche»Motz-Art-Festival«. Kleines Theater Lyz Kleinkunstbühne in Siegen, St.-Johann-Straße 18. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Musik, Akrobatik, Zauberei u.a. Kochsmühle Gastspielstätte in Obernburg, Untere Wallstraße 8-10, unter der künstlerischen Leitung von -+ Urban Priol. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Folk u.a. Kresslerrnühle Kultur- und Kommunikationszentrum mit Gastspielbühne in Augsburg, Barfüßerstraße 4, seit 1977 in der Trägerschaft der Stadt Augsburg. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Theater, Literatur, Jazz u.a., sowie alljährlich ein Theaterfestival und Deutschkurse für Ausländer. Kulturfabrik Roth Gastspielstätte in Roth, Stiebenstraße 7, seit Mai 1992 in der Trägerschaft der Stadt Roth, unter der künstlerischen Leitung von Ruth Kiefer. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Comedy, Folk, Jazz, Blues, Tanz, Theater u. a. Kulturladen KFZ Soziokulturelles Zentrum mit Gastspielbühne in Marburg, Schulstraße 6, seit 1976 in der Trägerschaft des Vereins»Initiative Kommunikations- und Freizeit-Zentrum e. Y.«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Theater, Folk, Jazz, Blues, Rock, Comedy, Literatur u. a., sowie Vorträge und Diskussionen. Laboratorium Gastspielstätte in Stuttgart, Wagenburgstr. 147, unter künstlerischer Leitung von Rolf Graser. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Folk, Blues, Theater u. a. LeFou Kleinkunstbühne in Dortmund, Nordmarkt, seit Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Travestie, Chanson, Blues, Jazz, Variete, Literatur und das

16 Anhang»Dortmunder Marionettentheater«. In den Kellerräumen befindet sich auch eine Cocktail- und Tanzbar. Manufaktur Gastspielstätte mit 250 Plätzen in Schorndorf, Hammerschlag 8, unter der künstlerischen Leitung von Andrea Kostka. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Literatur, Tanz,Jazz, Blues, Rock u.a. Mehringhof-Theater Gastspielstätte in Berlin (Kreuzberg), Gneisenaustraße 2a, seit April 1985 unter Leitung von Christian Luschtinetz undjörg Born (bis 1993). In dem 1979 von einer eigenen Grundstücksverwaltungs-GmbH gekauften Mehringhof gibt es ca. dreißig selbstverwaltete Projekte, Betriebe und Vereine. Der Kaufpreis für Grund und Gebäude wurde über Kredite finanziert, die über die Miete aller Projekte getilgt werden. Seit April 1985 war das neueröffnete Theater Spielstätte des»cadewe«(cabaret des Westens) und wurde nach dessen Auflösung von dem Berliner Kabarett»Compagnia Mastodontica«übernommen. Daneben finden bis heute zahlreiche Gastspiele aus den Bereichen Kabarett und Kleinkunst statt. Meidricher Kleinkunstbühne Gastspielstätte in Duisburg, Werner-Wild-Straße 12, seit 1992 unter Leitung von Detlef Appenzeller (Geschäftsführer) in der Trägerschaft der Stadt Duisburg. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Jazz, Blues u.a. Mons Tabor e. V. Kleinkunstbühne in Oberelbert, Im Winkel 2, unter Leitung von Uli Schmidt. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Comedy, Folk u.a., sowie seit 1994 die»westerwälder Kabarettnacht«. Mousonturm Künstlerhaus mit zwei Gastspielstätten in Frankfurt, Waldschmidtstraße 4, seit 1989 unter der künstlerischen Leitung von Dieter Buroch, in der Trägerschaft der»kulturgesellschaft Frankfurt mbh«. Das Haus beherbergt Künstlerateliers, Ausstellungsbereiche und ein Cafe. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Tanztheater, Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Literatur u.a. Auf Initiative des Künstlerhauses Mousonturm wurde 1995 zum ersten Mal, zusammen mit elf Produzenten, der mit DM dotierte»deutsche Tanzpreis für Choreographie«vergeben. Neue Welt Gastspielstätte in Ingolstadt, Griesbadgasse 7, seit unter der Leitung von Walter Hader und Josef Janernig. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Folk, Jazz u.a. Neues Theater Höchst Gastspielstätte mit 275 Plätzen in Frankfurt am Main, Emmerich-Josef-Straße 46a seit unter der künstlerischen Leitung von Dusan Ointner und Ralf Ebert (Kabarett,

17 GastspielstäHen Kleinkunst), Gerald Zier (Variete), Bertold Dirnfellner (Literatur). Betreiber ist der»bund für 465 Volksbildung Frankfurt/Main e. Y.«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Variete, Chanson, Musik, Literatur, Comedy u. a. sowie eigene»variete-am-sonntag«produktionen. Niedermair Kleinkunstbühne mit Galerie in A 1080 Wien, Lenaugasse 1 a, in der Trägerschaft des»vereins zur Förderung der Kleinkunst«unter der Leitung von I. Stang!. Daneben Theaterverlag»Bunte Bühne«(Leitung: Barbara Klein). Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Kindertheater, Chanson u. a., sowie eigene Theaterproduktionen. Pantheon Gastspielstätte mit Galerie, Cafe und Cocktail-Bar in Bonn (Bonn-Center), Bundeskanzlerplatz, seit 1989 unter der künstlerischen Leitung von Rita Bals, Richard Herten, -> Heinrich Pachl und Rainer Pause. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Variete, Folk,Jazz, Kino u.a. Seit 1989 veranstaltet hier der WDR-Hörfunk das»wdr-kabarettfest« wurde erstmals der -> Kabarett-Preis»Prix-Pantheon«an den Sieger eines Kleinkunst- und Kabarett-Wettbewerbes vergeben, der jährlich stattfinden soll. Patet e.v. Verein»Kleinkunst im Odenwald«, 1. Vorsitzender: Dr. Lothar Mertens. Veranstaltungen in der Kellerbühne Michelstadt, Erbacher Straße 17, Michelstadt. Pinguin Kleinkunstbühne in Kulmbach, Röhrenplatz 1, seit 1985 unter der Leitung von Ulrich Wagner. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Jazz, Folk u.a. Podium Kleinkunstbühne mit Galerie in Kaufbeuren, Innere Buchleuthenstraße 28, seit 1982 zuerst in der Trägerschaft des»arbeitskreises Kultur SPD«, seit Juni 1993 in der Trägerschaft des»kulturvereins Podium Kaufbeuren e. Y.«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Theater, Folk, Jazz u.a., sowie Vorträge und Ausstellungen. Posthofkeller Kleinkunstbühne in Hattersheim, Saceller Straße 6, seit September 1984 in der Trägerschaft des»kulturforums Hattersheim der Kleinkunst«. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Comedy,Jazz u.a. Seit 1993 wird alle zwei Jahre ein»kabarett-festival«veranstaltet. Puls Kleinkunstbühne in Freising, zuerst von 1987 bis Frühjahr 1996 in der Kölbestraße 2, seit Herbst 1996 im»lindenkeller«, in der Trägerschaft des Kulturamts der Stadt Freising. Die künstlerische Leitung haben Hartmut Fischer (Kabarett) und Fritz Andersen (Musik). Veranstaltet werden Gastspiele in den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Pantomime, Folk, Liedermacher u. a.

18 Anhang Pumpe Die Gastspielstätte in Kiel, Haßstraße 22, seit 1979 in der Trägerschaft des Vereins»Die Pumpe e. V. «, Programmgestaltung: Beate Jänicke. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Folk, Rock u.a. Pumpwerk Kultur- und Kommunikationszentrum mit Gastspielbühne in Wilhelmshaven, An der Deichbrücke, in der Trägerschaft der Stadt als»freizeit in Wilhelmshaven GmbH«. Geschäftsführer: Helmut Bär. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Comedy, Musical, Kindertheater, Folk, Heavy Metal, Rock, Variete u.a., sowie seit 1991 einmal im Jahr ein»internationales Festival der Kleinkunst«. Seit 1986 wird hier einmal jährlich durch eine Jury der»kleinkunstpreis der Stadt Wilhelmshaven«, dotiert mit 5000 DM, (... Kabarett-Preise) als»knurrhahn«vergeben. Profil Kleinkunstbühne in Bad Wörishofen, Eichwaldsstraße 18, seit 1983 im Gasthof»Goldenes Rössle«in der Trägerschaft des»kleinkunstvereins ProfIl«, Vorsitzender Stefan Ibel, Programmgestaltung Jutta Quilitsch. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Comedy, Theater, Jazz, Lesungen u. a., sowie eigene Theaterproduktionen. Radieschen Kleinkunstbühne in Berlin, Am Köllnischen Park 6-7, seit 1990 unter der Leitung von Gerd Hoffmann und Matthias Kihr. Während Hoffmann und Kihr mit ihren selbstgeschriebenen Duo-Programmen (z.b. 1995»Schwarz-Rot-Geld«, 1996»Porentief deutsch«u.a.) auf Gastspielreisen unterwegs sind, finden auf ihrer Kleinkunstbühne Gastspiele anderer Solisten und Kabarettgruppen statt. Satirikon Gastspielstätte in Essen, Giradetstraße 2-38 (Giradet-Haus), in der Trägerschaft des Vereins»Theater im Giradet-Haus e. v.«unter Leitung von Andreas Kunze und Reiner Oldach. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Pantomime, Theater, Folk, Rock, Kindertheater u.a., sowie Schauspielkurse. Scala Gastspielstätte mit 510 Plätzen in Ludwigsburg, Stuttgarter Straße 2, unter der künstlerischen Leitung von Meinrad Huber. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Liedermacher, Folk, Blues, Jazz, Theater, Comedy u.a., sowie Filmvorführungen. Scharfrichterhaus... im Hauptteil des Lexikons Scheinbar Variete und Gastspielstätte mit ca. 60 Plätzen in Berlin, Monumentenstraße 9, seit Januar 1986 unter der künstlerischen Leitung von Stefan Linne. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Comedy, Musik, Variete, Musik u.a.

19 Gastsplelstltten Schlachthof Gastspielstätte im»wirtshaus im Schlachthof«mit ca. 370 Plätzen in München> Zenettistraße 9. Das Wirtshaus wurde erbaut und originalgetreu renoviert. Die künstlerische Leitung der Gastspielbühne hat Günter Knoll. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett> Kleinkunst> Chanson, Liedermacher, Folk, jazz, Soul u.a. Schmidt Gastspielstätte mit 250 Plätzen in Hamburg, Spielbudenplatz 24, seit Gegründet von Corny Littmann und Ernie Reinhardt und gemeinsam betrieben mit Mario Rispo und Sturl Salomon. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Travestie> Comedy, Musiktheater, Variete u.a., daneben Eigenproduktionen z.b.»blaue Jungs«(1988);»Edith Piaf: Ich bereue nichts - Revue meines Lebens«(1994);»Le Cirque«von Jacques Offenbach (1995) u.a. Am eröffnete Corny Littmann das größere Gastspielhaus -+ Schmidts Tivoli in Hamburg. Schmidts Tivoli Gastspielstätte mit ca. 600 Plätzen in Hamburg, Spielbudenplatz 27-28, seit Gründer und Leiter Corny Littmann, Geschäftsführer Johannes Wienand und Norbert Aust. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Comedy, Musiktheater, Variete u.a., sowie Eigenproduktionen, z.b.»marlene Jaschke ist Carmen«(1991);»Beiß mich«(1992);»cabaret«(1993);»ladybos«(1994);»fifty-fifty«(1994);»im weißen Rössl«(1995). Die in den dritten Programmen gesendete»schmidts-mitternachtsshow«, die zuerst 1990 aus der Gastspielstätte -+ Schmidt und dann aus Schmidts Tivoli übertragen wurde, machte das haus eigene Team mit Corny Littmann, Marlene Jaschke und Ernie Reinhardt populär. Am sendete der WDR 11 die»schmidts-mitternachtsshow«in verstümmelter Form, weil Moderator Littmann ein AIDS-Präventions-T-Shirt trug. Im Frühjahr 1993 sendete der BR III die Show nicht, da die Sendung in einer Sauna aufgenommen wurde. Spessartgrotte Kleinkunstbühne in Gemünden-Langenprozeiten, Mainuferstraße 4, seit 1986 unter Leitung von Helga Hartmann. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher, Folk, Jazz, Rhythm & Blues, Rock u.a., sowie Theater-Eigenproduktionen. Die Spindel Kleinkunstbühne in Mönchengladbach, Abteistraße 11 (Haus Erholung), unter Leitung von T. Binici. Freunde der Spindel gründeten am 6. Juli 1985 den Freundeskreis»Die Spindel«e. V. Veranstaltet werden Gastspiele aus den Bereichen Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Kindertheater u.a. TAK (Theater am Küchengarten) Gastspielstätte in Hannover, Stephaniesstraße 29; 1987 gegründet und dann geleitet von -+ Dietrich und Christel Kittner als Nachfolge-Spielstätte des»theater an der Bult«(tab) in Hannover. Diente ursprünglich als Bühne für die Kittner-Programme, daneben fanden Gastspiele statt. Seit 1993 als Theater GmbH von Horst Jantzen als geschäftsführendem Direktor als reines Gastspielhaus für Kabarett, Kleinkunst, Chanson, Liedermacher u.a. geleitet.

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS)

Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) Die Vorstände der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Sportämter (ADS) 28. 29. Oktober 1949 in Duisburg Gründungsversammlung der ADS (bis 1958) Sportrat Kabus, Hannover 24. Juli 1950 in Köln Rabe, Osnabrück

Mehr

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013

Lesetipps und Linksammlung. Liebe Leser, SPIELZEIT 2012/2013 SPIELZEIT 2012/2013 Lesetipps und Linksammlung DER HAUPTMANN VON KÖPENICK Ein deutsches Märchen in drei Akten von Carl Zuckmayer Premiere 30.06.2013, Wilhelmsburg Zusammengestellt von Daniel Grünauer d.gruenauer@ulm.de

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG

PHILOSOPHISCHER FAKULTÄTENTAG HOCHSCHULPOLITISCHE VERTRETUNG DER GEISTES-, KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN AN DEN DEUTSCHEN UNIVERSITÄTEN Plenarversammlungen des Philosophischen Fakultätentages seit 1950 und Verzeichnis der Vorsitzenden

Mehr

Spieler und Spielplan. Saison 2011/2012

Spieler und Spielplan. Saison 2011/2012 Spieler und Spielplan Saison 2011/2012 Die Mannschaft der Kabarettbundesliga Saison 2011/2012 Andreas Krenzke Barbara Ruscher Christian Hirdes Daniel Helfrich El Mago Masin Götz Frittrang Johannes Kirchberg

Mehr

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach

Meisterscheibe LP 1 von 6. Meisterscheibe Luftpistole Endstand. 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe SV Hubertus Obergriesbach Meisterscheibe LP 1 von 6 Meisterscheibe Luftpistole Endstand 1. Klaus Hopfensitz 96 Ringe 2. Helmut Braunmüller 96 Ringe 3. Johannes Nawrath 96 Ringe 4. Werner Barl 95 Ringe 5. Roland Kränzle 95 Ringe

Mehr

BASV Meisterschaft 2014

BASV Meisterschaft 2014 Meisterschaft des Bayerischen Armbrustschützen Verbandes 2014 und Wilhelm-Ruf-Wanderpreis Scheibe Einzel Juniorenklasse 1 Herold Korbinian 113 Ringe 2 Schmidt Teresa 10 Ringe 3 Soyer Martin 103 Ringe 4

Mehr

Sammlung Mehrfachexemplare

Sammlung Mehrfachexemplare a) 900 PWJ Publikationen: Felix von Weingartner Leo Blech 13 Ex. Felix von Weingartner. Ein Brevier. Anlässlich seines 70. Geburtstags. Hrsg. und eingeleitet von PWJ. Wiesbaden 1933. 1 Ex. Leo Blech. Ein

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013

Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (Fachhochschulen) 1996 bis 2013 Landeslehrpreise der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (n) 1996 bis 2013 * nichtstaatliche n 2013 Reutlingen Prof. Henning Eichinger 2012 Konstanz Prof. Dr. Thomas Stark 2011 Hochschule der Medien

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

1. Zuknftskongress des DStGB

1. Zuknftskongress des DStGB Albrecht, Jörg Stadtverwaltung Ludwigsburg, Technische Dienste Battenfeld, Jens ESO Offenbacher Diestleistungsgesellschaft mbh, Leiter Straßenreinigung Bleser, Ralf Betriebshof Bad Homburg, Betriebsleiter

Mehr

36. Internat. Wettkämpfe der Stadt- und Gemeindeparlamente um den Alpencup 2009 Langlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG

36. Internat. Wettkämpfe der Stadt- und Gemeindeparlamente um den Alpencup 2009 Langlauf OFFIZIELLE ERGEBNISLISTE MANNSCHAFTSWERTUNG Organisationsteam Techn. Daten ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Gesamtleitung

Mehr

Wettkampfklasse 5 - Damen Deutsche Meisterschaften 2014 der Sektion Classic im DBS in Augsburg / Bayern vom 18. - 20. Juli 2014 Titelverteidigerin: Seerig Kerstin - VSG Bergkristall Freiberg - Sachsen

Mehr

06. Juni 2008, Campus Sprint

06. Juni 2008, Campus Sprint Qualifikationszeiten 06. Juni 2008, Campus Sprint Hobby Damen Stnr. Name Hochschule Fahrzeit 1182 Janina Haas WG Gießen 00:01:32,93 1184 Verena Niebling UNI MARBURG 00:01:39,52 1188 Sabine Esters WG Aachen

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl

Diözese Augsburg. Vertreter. 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt. 2. Pfarrer Thomas Brom. 3. Diakon i. R. Alfred Festl Wahlliste zur versammlung der LIGA Bank eg 2015 Diözese Augsburg 1. Domdekan i. R. Prälat Dr. Dietmar Bernt 2. Pfarrer Thomas Brom 3. Diakon i. R. Alfred Festl 4. Monsignore Josef Fickler 5. Stadtpfarrer

Mehr

51.igstes 4-Städteturnier Zürich-Salzburg-Stuttgart- Mannheim Vom 02.06.-04.06.2011 in Mannheim bei der SG 1744 Mannheim

51.igstes 4-Städteturnier Zürich-Salzburg-Stuttgart- Mannheim Vom 02.06.-04.06.2011 in Mannheim bei der SG 1744 Mannheim 51.igstes 4-Städteturnier Zürich-Salzburg-Stuttgart- Mannheim Vom 02.06.-04.06.2011 in Mannheim bei der SG 1744 Mannheim Organisation: Stellvertretender Oberschiessleiter Stellvertretender Pistolen&Revolverabteilungsleiter

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144

Rangliste Mannschaften Firmen-Pokalschießen. Platz Mannschafts-Name Ergebnis SWHW Computer + Bleistift LG 144 1 2 3 4 5 6 7 8 SWHW Computer + Bleistift LG 144 Schröter, Hese Walker, Helmut 49 Holz, Klaus 48 Weberpold, Dietmar 47 Autohaus Bohnenberger 3 143 Seiler Andreas 48 Becker Hans 48 Bohnenberger Jörg Kaburek,

Mehr

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl.

F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. F. Pichler / L. Fischer 50 iger Schiessen S~~t Kreise - Nichtschützen weibl. IPlatz I Name I Verein Erg. I! I I I 1 Eidlhuber Maria 93 82 82 80 80 2 Pichler Elisabeth 82 75 72 72 71 3 Pichler Gertraud

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht Bilanzübersicht TV 1881 Bierstadt 1.1 Vogel, Stephan 11 11 16:4 16:4 +44 1.2 Ernstreiter, Hermann 11 11 8:11 8:11 +13 1.3 Töngi, Stefan 11 11 14:3 14:3 +25 1.4 Czichos, Peter 11 11 10:4 10:4 +16 1.5 Avieny,

Mehr

DM Kurzwaffen 2002 Mehrdistanz - Alters- und Seniorenklasse

DM Kurzwaffen 2002 Mehrdistanz - Alters- und Seniorenklasse MD Pistole b. 9 mm - Altersklasse 1 Heinz Euler KKS-Gilde-Bornheim 372 19 13 1 2 Gerhard Hof GSC Wittgenstein 369 17 10 1 3 Jürgen Dosch SV Homburg/Main e.v. 362 15 5 8 4 Jürgen Loscher Dilldorfer WSG

Mehr

Gewinner der Ehrenscheibe

Gewinner der Ehrenscheibe Ergebnisliste zum 27. Stutz n Schiaß n Heilige drei Könige 2015 Gewinner der Ehrenscheibe 1. 4 Mair Georg 114,4 T 2. 59 Klein Ursula 135,8 T 3. 51 Haberl Herbert 191,5 T Gewinner der Überraschungsscheibe

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS

INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS ENTWICKLUNGSTENDENZEN DES STRAFRECHTS INHALTSVERZEICHNIS I. ALLGEMEINER TEIL HANS WELZEL, BONN ZUR DOGMATIK IM STRAFRECHT SEITE 3 MANFRED MAIWALD. HAMBURG ZUM FRAGMENTARISCHEN CHARAKTER DES STRAFRECHTS SEITE 9 GÜNTHER KAISER, FREIBURG I. BR.

Mehr

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand)

Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Teilnehmer Logistik Masters 2013 (Zwischenstand) Hochschule Ort Anzahl Teilnehmer Hochschule Bremerhaven Bremerhaven 140 Universität Duisburg Essen Duisburg 97 DHBW Mannheim Mannheim 91 Friedrich Alexander

Mehr

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an:

Kärnten. Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Folgende Rechtsanwälte bieten einen Ehe- und Partnerschafts-Check an: Kärnten Dr. Manfred ANGERER, Rechtsanwalt Neuer Platz 5/II, 9020 Klagenfurt Tel. 0463/54155 Fax 0463/54155-44 angerer@a-h-t.at Dr.

Mehr

Bernd Falk (Hrsg.) Gewerbe-Immobilien. " ~" verlag moderne industrie

Bernd Falk (Hrsg.) Gewerbe-Immobilien.  ~ verlag moderne industrie Bernd Falk (Hrsg.) Gewerbe-Immobilien " ~" verlag moderne industrie Inhalt Vorwort 9 I. Institutionelle Betrachtung 11 Gewerbe-Großimmobilien des Handels Inhaber des Institut für Gewerbezentren, Bad Urach

Mehr

zenith-händlerliste 1>>10 12 13 14 15 17 01xxx 03xxx 04xxx 06xxx 1xxxx 2xxxx 3xxxx 4xxxx 5xxxx 6xxxx 7xxxx 8xxxx 9xxxx

zenith-händlerliste 1>>10 12 13 14 15 17 01xxx 03xxx 04xxx 06xxx 1xxxx 2xxxx 3xxxx 4xxxx 5xxxx 6xxxx 7xxxx 8xxxx 9xxxx zenith-händlerliste 01xxx 03xxx 04xxx 06xxx 1xxxx 2xxxx 3xxxx 4xxxx 5xxxx 6xxxx 7xxxx 8xxxx 9xxxx 01 c/o BHG Bahnh.Hand.Vertr.GmbH Wiener Platz 4 01069 Dresden Buchh. im Bf Dresden-Neustadt Schlesischer

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 109. 4. Rezeptionsgeschichte... 112. 5. Materialien... 116. Literatur... 120 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 15 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 27 2.1 Entstehung

Mehr

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305

BBK ADRESSEN. BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 BBK ADRESSEN BBK Bundesgeschäftsstelle Mohrenstraße 63 10117 Berlin Tel. 030 2640970 Fax 030 28099305 Büro Bonn Weberstr. 61 53113 Bonn Tel. 0228 216107 Fax 0228 96699690 BADEN-WÜRTTEMBERG BBK Landesverband

Mehr

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure)

Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Staatliche Wein- und Spirituosenprüfer (Weinkontrolleure) Adressbuch Lebensmittelüberwachung und -untersuchung Böhm, Hermann Institut für Lebensmittelchemie Koblenz Neverstraße 4-6 56068 Koblenz T: +49

Mehr

Liste der Austauschreferenten in Deutschland

Liste der Austauschreferenten in Deutschland Liste der Austauschreferenten in Deutschland Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Ref. II A 2 Frau Marita HEBISCH NIEMSCH Beuthstraße 6 8 10117 Berlin Tel. 030/9026 5945 Fax 030/9026

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544 Nach Postleitzahlen sortiert, sofern Internetpräsentation vorhanden auch verlinkt! Für die Richtigkeit der Adressen kann keine Garantie übernommen werden. 04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr.

Mehr

Zeitschrift Interne Revision

Zeitschrift Interne Revision Zeitschrift Interne Revision 37. Jahrgang 2002 ZIR Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis Jahresinhalts- verzeichnis- ERICH SCHMIDT VERLAG ISSN 0044-3816 Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE

2. GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE . GROßE FAHRRADDIEBSTAHLSTUDIE Fahrradklau in Deutschland, Österreich und Schweiz: Häufigste Diebstähle pro 1 Tsd. Einwohner u.a. in Münster, Bern, Oldenburg, Celle, Salzburg / Schadenshöhe allein in Deutschland

Mehr

Name Adresse PLZ/Ort Bezeichnung/ Fachgebiet / HWK/IHK

Name Adresse PLZ/Ort Bezeichnung/ Fachgebiet / HWK/IHK 1 Jochen Schulz Wettinstraße 19 01896 Pulsnitz öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger der Handwerkskammer Dresden (Textilien, Leder, Pelz, Teppiche, Heimtextilien) 2 Stefan Targatz Klandorfer

Mehr

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger

Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger Überblickswerke für den Studiengang Politikwissenschaft und Literaturtipps für Studienanfänger 1. Arbeitstechniken sowie Einführungs- und Überblickswerke Alemann, Ulich von/ Forndran, Erhard: Methodik

Mehr

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de

E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing. Leitung: geschaeftsfuehrer@barmherzige-straubing.de E-Mail-Verzeichnis Homepage Barmherzige Brüder Straubing Leitung: Hans Emmert Geschäftsführer Waltraud Katzer Sekretärin Geschäftsführer Michaela Werner Sekretärin Geschäftsführer Carmen Haas Stabsstelle

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh

Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Ankaufsprofil 2015 Assetklasse Immobilien LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbh Premiumimmobilien Portfolio Innerstädtische Büro- und Geschäftshäuser Core Core-Plus Volumina 5 bis 15 Mio. Neuwertige Objekte

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: St. Ruprecht/Raab Gemeinderatswahl am..5 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN und MANDATE

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Als Prüfingenieure für Standsicherheit in Bayern sind anerkannt:

Als Prüfingenieure für Standsicherheit in Bayern sind anerkannt: Als Prüfingenieure für Standsicherheit in Bayern sind anerkannt: lfd. 1. Herr Rainer Albrecht 2. Herr Thomas Ammer (Univ.) 3. Herr Andreas Bauer Univ. 4. Herr Bernhard Behringer 5. Herr Gerd Bellmann Univ.

Mehr

Autoren und Herausgeber

Autoren und Herausgeber Dr. Norbert Arnold Leiter des Teams Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Jens Christian Baas Mitglied des Vorstandes der Techniker Krankenkasse, Hamburg Prof. Dr. Hartwig

Mehr

VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste

VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste Junioren 1. 144 Greber, Michael 1988 LSG Vorarlberg 1:03:54,29 h Männer 1. 154 Felder, Hannes 1984 RLV Bregenzerwald 47:58,20

Mehr

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen:

In diesen Bahnhofsbuchhandlungen können Sie das VM kaufen: Bahnhofs-Buchhandlung Dresden Wiener Platz 4 01069 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Ludwig Bahnhof Dresden-Neustadt Schlesischer Platz 1 01097 Dresden Bahnhofs-Buchhandlung Filiale Eckert Bahnhof

Mehr

Plakatgalerie Fremde Heimat

Plakatgalerie Fremde Heimat Plakatgalerie Fremde Heimat Kunst in Baden-Württemberg Eine Ausstellung der Kunsthalle Mannheim in Kooperation mit dem Künstlerbund Baden-Württemberg Kulturförderung, Partner des Künstlerbundes Baden-Württemberg

Mehr

MITGLIEDERVERZEICHNIS

MITGLIEDERVERZEICHNIS Metall-Innung Gelnhausen-Schlüchtern Körperschaft des öffentlichen Rechts Hauptstelle: Verwaltungsstelle: Brentanostr. 2-4 Krämerstraße 5 Tel. (06051) 9228-0 - Fax (06051) 9228-30 Tel. (06661) 9613-0 -

Mehr

Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis. Herausgegeben vom Deutschen Institut für Interne Revision e.v., Frankfurt/M.

Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis. Herausgegeben vom Deutschen Institut für Interne Revision e.v., Frankfurt/M. Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis Herausgegeben vom Deutschen Institut für Interne Revision e.v., Frankfurt/M. 34. Jahrgang 1999 ISSN 0044-3816 Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag GmbH

Mehr

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004

Bestenliste Vorspiel SSL Berlin Langbahn ab 2004 weiblich... 2 50m Schmetterling... 2 100m Schmetterling... 2 200m Schmetterling... 2 50m Rücken... 2 100m Rücken... 2 200m Rücken... 2 50m Brust... 2 100m Brust... 3 200m Brust... 3 50m Freistil... 3 100m

Mehr

ZIR. Zeitschrift Interne Revision. Jahresinhalts- verzeichnis- 40. Jahrgang 2005. Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis ERICH SCHMIDT VERLAG

ZIR. Zeitschrift Interne Revision. Jahresinhalts- verzeichnis- 40. Jahrgang 2005. Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis ERICH SCHMIDT VERLAG Zeitschrift Interne Revision 40. Jahrgang 2005 ZIR Fachzeitschrift für Wissenschaft und Praxis Jahresinhalts- verzeichnis- ERICH SCHMIDT VERLAG ISSN 0044-3816 Alle Rechte vorbehalten Erich Schmidt Verlag

Mehr

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105

Organisation des IWH. Tätigkeitsbericht des IWH 2003 105 Organisation Tätigkeitsbericht 2003 105 Organisationsstruktur Mitgliederversammlung Vorstandsrat Kollegium Vorstand Präsident Geschäftsführer Wissenschaftlicher Beirat Forschungsabteilungen Konjunktur

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

sse 1 3 Teilnehmer 82 Automobilslalom, NA C CC-Jülich

sse 1 3 Teilnehmer 82 Automobilslalom, NA C CC-Jülich sse 1 3 Teilnehmer 82 Automobilslalom, NA C CC-Jülich Platz PL StNr. DAM-Nr. Name, Vorname Club / Ort Marke, Typ Laufz. 1 F1 Laufl Laufz.2 F2 Lauf 2 Wertung DAM-Pkt. 1 G 955 15264 Florian Henninger ASC

Mehr

Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011)

Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011) Auszug aus der Gästeliste Eröffnung und Premiere André Chénier 20. Juli 2011 (Änderungen vorbehalten, Stand: 19. Juli 2011) Aufgelistet sind jeweils die Spitzenvertreter sowie die Kulturzuständigen. Politik

Mehr

Kreismeisterschaften Einzel SENIOREN ILLER-DONAU-ROTH Kreis Damen A Einzel

Kreismeisterschaften Einzel SENIOREN ILLER-DONAU-ROTH Kreis Damen A Einzel Damen A Einzel Damen A Einzel Gruppe 1 Schneele Nicola (3.) Deitersen Sandra (4.) Oellingrath Miriam (1.) Wagner Julia (2.) [1] 28710221 Schneele, Nicola, 1987, LK9 TS Senden, BTV 6:1/6:3 2:6/0:6 1:6/1:6

Mehr

Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge

Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge Inhaltsverzeichnis Vorwort der Bundesministerin für Gesundheit Vorbemerkungen der wissenschaftlichen Redaktion Teil I - Referate und wissenschaftliche Vorträge Eröffnungsrede Bundesministerin für Gesundheit

Mehr

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019

Zusammensetzung des Zentralausschusses und der Dienststellenausschüsse an den OÖ. Berufsschulen in der 12. Periode von 2014 bis 2019 Zentralausschuss für berufsbildende Pflichtschulen Leonfeldner Straße 11, 4040 Linz, Tel.: 0732/71 97 00 150, Fax: 0732/7720-25 94 94 Email: judith.roth@ooe.gv.at, andreas.mascher@ooe.gv.at Homepage: www.za-berufsschule.at

Mehr

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch

Criminal Compliance. Nomos. Handbuch Prof. Dr. Thomas Rotsch [Hrsg.], Professur für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Umweltstrafrecht Begründer und Leiter des CCC Center for

Mehr

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1

JAHRGANG NIEDERBRECHEN 1943/44 WWW.JAHRGANG4344.DE ADRESSENLISTE. Geburtstage JANUAR Blatt 1 (aktualisiert 06/2015) Geburtstage JANUAR Blatt 1 Schwester Marica Falk Rheinstraße 9 56428 Dernbach (WW) Falk, Renate 04.01.1944 02602 684383 telefonisch anfragen Schmid Marlene Bergstraße 2 Kremer Karl-Heinz

Mehr

Kapitalmarkt und Finanzierung

Kapitalmarkt und Finanzierung Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in München 1986 Kapitalmarkt und Finanzierung DUNCKER & HUMBLOT / BERLIN Inhaltsverzeichnis Leitung: Herbert

Mehr

PLZ Name Titel Ort Kontaktdaten Ausbild ungsabs chluss A-6800 Gabriel, Albrecht Dipl.-Ing. Architekt. Feldkirch (Österreich)

PLZ Name Titel Ort Kontaktdaten Ausbild ungsabs chluss A-6800 Gabriel, Albrecht Dipl.-Ing. Architekt. Feldkirch (Österreich) Seite 1 Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung Mediation im Planungs-, Bau- und Umweltbereich der Bayerischen enkammer und der österreichischen Arch+Ing Akademie der Kammer der en und Ingenieurkonsulenten

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Autorenverzeichnis. Prof. Dr. Thomas Allweyer Fachhochschule Zweibrücken FB Informatik und Mikrosystemtechnik

Autorenverzeichnis. Prof. Dr. Thomas Allweyer Fachhochschule Zweibrücken FB Informatik und Mikrosystemtechnik Autorenverzeichnis Prof. Dr. Thomas Allweyer Fachhochschule Zweibrücken FB Informatik und Mikrosystemtechnik Amerikastraße 1 66482 Zweibrücken allweyer@informatik.fh-kl.de Prof. Dr. Jörg Becker Universität

Mehr

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1

Liste der am 10. Januar 2012 gewählten Vertreter festgestellt in der Sitzung des Wahlausschusses am 27. Januar 2012 Seite 1 Seite 1 22021 Dr. Lenore Ackermann Hausfrau Cohausenstraße 1 19210 Maria Ahlers-Kobossen Kfm. Angestellte Auf der Langwies 3 65510 Hünstetten-Walbach 21259 Heinz Allner Bankkaufmann i.r. Patrizierhof 1

Mehr

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name

ICE-Übersicht. Jahresfahrplan 2008. Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE-Übersicht Jahresfahrplan 2008 Quelle: Marcus Grahnert http://www.fernbahn.de Zug Startbahnhof Zielbahnhof ICE Name ICE 5 Hamburg Hbf Interlaken Ost ICE 1 ICE 10 Frankfurt(Main)Hbf Bruxelles/Brussel

Mehr

Jörg Zirfas Geschichte der Kulturpädagogik... 16. Stephan Ellingerund Lars Fengler Kreativitätund Kreativitätsförderung... 114

Jörg Zirfas Geschichte der Kulturpädagogik... 16. Stephan Ellingerund Lars Fengler Kreativitätund Kreativitätsförderung... 114 http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-407-83178-1 Inhalt 5 Vorwort... 13 I. Kulturpädagogik und Benachteiligung Jörg Zirfas Geschichte der Kulturpädagogik... 16 MaxFuchs

Mehr

... ein Stück Studium

... ein Stück Studium ... ein Stück Studium Die ostdeutschen Studentenwerke von 2000-2005 Inhalt 1. Einleitung 13 Geleitwort Achim Meyer auf der Hevde, Deutsches Studentenwerk 15 Vorwort Volkmar Thorn, Studentenwerk Halle 17

Mehr

Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 2011 Kirchdorf. Ausrichter: TSV Kirchdorf Spielplan 19.02.11

Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 2011 Kirchdorf. Ausrichter: TSV Kirchdorf Spielplan 19.02.11 Kirchdorf Spielplan 19.02.11 Gruppe A M 60 Gruppe B TSG Stuttgart 1. Süd TSV Bayer Leverkusen 1. Nord TSV Schwieberdingen 3. Süd TH 1852 Hannover LM NTB Neukirchener TV 2. Nord Titelverteidiger: TSG Stuttgart

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

Easy Drain. Waterstop. Waterstop

Easy Drain. Waterstop. Waterstop Easy Drain 2 WA duschbereich 100 % wasserdicht Einbauvideo Einbauvideo Die Easy Drain Duschrinne ist immer eine komplette Einheit bestehend aus: Rinnenkörper, Abdeckung, Siphon und vormontiertem Abdichtungsvlies

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Ideenmanagement in Wirtschaft und Verwaltung Herausgegeben vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft e.v. (DIB) 24.

Ideenmanagement in Wirtschaft und Verwaltung Herausgegeben vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft e.v. (DIB) 24. Ideenmanagement in Wirtschaft und Verwaltung Herausgegeben vom Deutschen Institut für Betriebswirtschaft e.v. (DIB) 24. Jahrgang 1998 ERICH SCHMIDT VERLAG Inhalt 1998 Impressum 2 Zeitschrift für Vorschlagswesen

Mehr

Mitglieder der Wirtschafts- und Steuerrechtlichen Vereinigung Bonn e.v.

Mitglieder der Wirtschafts- und Steuerrechtlichen Vereinigung Bonn e.v. Christoph Barth Linklaters LLP, Koenigsallee 49-51, 40212 Düsseldorf Ronny Baumgart Versicherungsbüro Baumgart, Steinstr. 4, 53175 Bonn Philipp Bender Endenicher Allee 70, 53113 Bonn Dr. Nicolai Besgen

Mehr

Rennen 207. Rothaus Riderman 28. August 2009 Männer 1. Etappe

Rennen 207. Rothaus Riderman 28. August 2009 Männer 1. Etappe 28. August 2009 Männer 1. Etappe 1 25 Peceny Team Lightweight Seerose Fried 2 20 Rogge Richard RSG Würzburg 3 15 Leischner Marc Team Strassacker 4 12 Schrot Christian Team Glatte Wade 5 10 Jacquemai Jerome

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

Mitglieder des Vereins

Mitglieder des Vereins Seite 1/11 Mitglieder des Vereins Mitte (mit Tiergarten und Wedding) Herr Dipl.-Med. Christian Andersen Oranienburger Straße 69 10117 Berlin Telefon: 030-28 38 69 27 Telefax: 030-28 38 69 28 E-Mail: urologie_andersen@t-online.de

Mehr

Schweiz. Firmensportverband

Schweiz. Firmensportverband Bank Vontobel Meisterschaft Dezember 2004 Kategoriensieger Name Vorname Verein Holz Kategorie A Meier Hanspeter Bank Vontobel 1 836 Kategorie B Terrasi Agostino Bank Vontobel 2 775 Kategorie C Keszthelyi

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE

ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE ALTGERMANISTISCHE LESELISTEESELISTE - BASISLISTE - DEUTSCHE LITERATUR DES MITTELALTERS Vorbemerkung: Die vorliegende Liste orientiert sich bei ihrer Auswahl an langjährigen Gepflogenheiten der bayerischen

Mehr

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert!

Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Erstmals wurde in unserer Fischerhalle gefeiert! Jugend Meister: Popp Dominik, 2012 Jungfischerkönig: Jäger Daniel, Fischerkönig: Geng Holger Vereinsmeister: Schmidt Markus 2012 Das Schafkopfturnier wurde

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Studiengang Bauwesen. Graduierung des Jahrgangs 2012. Mosbach, 04.12.2015. www.mosbach.dhbw.de

Studiengang Bauwesen. Graduierung des Jahrgangs 2012. Mosbach, 04.12.2015. www.mosbach.dhbw.de Studiengang Bauwesen Graduierung des Jahrgangs 2012 Mosbach, 04.12.2015 www.mosbach.dhbw.de Vom Oberen Mühlenweg Graduierung am 04.12.2015 Seite 2 ... in die Neckarburkener Straße Graduierung am 04.12.2015

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind

Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind Gründungsdaten der Universitäten/Technischen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland, die vor 1945 gegründet worden sind Aachen Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule 1870 Eröffnung als Königlich

Mehr

Parteiliste der. Wahlpartei: ÖVP

Parteiliste der. Wahlpartei: ÖVP F7 Seite 1 von 8 Reihenfolge: Wahlpartei: ÖVP Vorname: Karl Josef Nachname: Stegh Beruf: BAKIP Lehrer Geb.Jahr: 1964 Staatsangehörigkeit: Österreich 1 Adresse: Putznsiedlung 30, 4441 Behamberg Vorname:

Mehr

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden

Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit. nach Wohnort und Alter des Kunden Gebuchte Internet- Surfgeschwindigkeit nach Wohnort und Alter des Kunden CHECK24 2015 Agenda 1 2 3 4 Zusammenfassung Methodik Surfgeschwindigkeit nach Bundesland Surfgeschwindigkeit in den 30 größten deutschen

Mehr

Bürgerinitiative. WarburgerLand

Bürgerinitiative. WarburgerLand BI Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Herr Minister Johannes Remmel Schwannstr. 3 40476 Düsseldorf per Mail: poststelle@mkulnv.nrw.de

Mehr

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige im bdla, Stand 14.10.2015

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige im bdla, Stand 14.10.2015 Appel, Clemens Rastatter Straße 25 76199 Karlsruhe-Rüppurr Tel.: (07 21) 88 41 01 Fax: (07 21) 88 29 06 appel@stadtlandschaftplus.de www.stadtlandschaftplus.de Bischoff, Gert Prof. Eichenstraße 14 99334

Mehr