In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München"

Transkript

1 In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München

2 In Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München Institut: Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik Theresienstrasse 90, München Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Wolf Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Alexander Scholz Telefon: 089/ Telefax: 089/ Kooperationspartner: Cellasys GmbH SenseInside GmbH Biocomfort GmbH & Co. KG SHZ Softwarehaus Zuleger GmbH Steinbeis GmbH & Co. für Technologietransfer Cell-Chip-Technologien sendsor GmbH sendsor GmbH telemetric personal health monitoring Karlstrasse München +49/89/ /89/

3 Eine komplette Lösung für die Datenübertragung speziell auf Ihre Anforderungen zugeschnitten als OEM-Lösung Die sendsor GmbH entwickelt Datenübertragungssysteme und passt diese speziell an Ihre Applikationen an. Hierbei verwenden wir die neuesten, jedoch etablierten Technologien wie Bluetooth, ZigBee, WLAN, GSM oder RFID. Die entsprechenden Funk-Module (Bluetooth, Zigbee, RFID) können in Ihr bestehendes oder neu entwickeltes Produkt integriert werden, um es für mobile Applikation zu verwenden. Diese Module übertragen die Daten an beispielsweise Mobiltelefone, PDAs oder Basisstationen. Ein von der sendsor GmbH speziell entwickelter Adapter ermöglicht das einfache Austauschen der Hardware-Module, egal ob Bluetooth, Zigbee oder WLAN. Damit ist das System zukunftstauglich auch für neuartige Technologien. Da die Hardware für die unterschiedlichsten Applikationen eingesetzt wird, ist die Verwendung der Module auch bei kleineren Stückzahlen attraktiv. Speziell abgestimmte Software für Symbian, Java und Windows Mobile bereiten die empfangenen Daten der Hardware auf und senden diese über Kommunikationsnetzwerke wie beispielsweise GSM weiter an einen zentralen Server. Die Verwaltung und Verarbeitung der gesammelten Daten kann sowohl über eigene Systeme, als auch über unsere zentrale Plattform realisiert werden. Diese ist insbesondere für kleinere Unternehmen eine kostengünstige Alternative.

4 Patientenbezogenes Diagnosesystem im Bereich der Hypertonie und anderer chronischer Krankheiten Die soziodemografische Situation einerseits sowie die Kostensituation im Gesundheitswesen andererseits erfordern zunehmend den Einsatz effizienter und gleichzeitig humaner Behandlungsstrategien. In diesem Zusammenhang kann die moderne Informations- und Kommunikationstechnik eine große Hilfe bei der Aufgabe darstellen, die Gesundheitsversorgung strukturierter und effizienter zu gestalten. Die sendsor GmbH arbeitet aus diesem Grund an mobilen, kabellosen biomedizinischen Sensor-systemen und forscht an miniaturi-sierten, am Körper getragenen Sensoren für die Messung medi-zinischer Gesundheitsdaten. Aufbauend auf der in den letzten Jahren entstandenen Telemetric Personal Health Monitoring Plattform, werden neuartige Sensoren und Sensorsysteme entwickelt. Durch die Verwendung unterschiedlichster körpernaher Sensoren kann der Gesundheitszustand des Patienten automatisiert überwacht und dokumentiert werden. Veränderungen des Gesundheitszustands können somit zeitnah erkannt werden. Telemetric Personal Health Systeme ermöglichen völlig neue Therapieformen, da die Wirkung der Therapie durch die kostengünstige und kontinuierliche Messung medizinischer Daten sichtbar gemacht werden kann. Die Telemetric Personal Health Monitoring Plattform macht tragbare Medizingeräte telemedizinfähig

5 Die Anwendung des Systems im Bereich kardiovaskulärer Erkrankungen Individualisiertes, vollautomatisches Blutdruckmeßsystem mit Datenbank- und Call-Center-Zugang (zweite Generation) Kardiovaskuläre Erkrankungen wie Bluthochdruck haben eine sehr hohe Mortalität und hohe Kosten für das Gesundheitswesen zur Folge. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken hat die sendsor GmbH in Zusammenarbeit mit dem Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik dessen Forschungen in die Tat umgesetzt. Mit Industriepartnern zusammen ist es gelungen, das erste geschlossene Feedbacksystem für Hypertoniker zu etablieren. Dieses System hat sich in Handhabung, Akzeptanz und Zuverlässigkeit bewiesen und wird ständig auf weitere Vitalparameter ausgedehnt.

6 Die Applikationen für das Telemetric Personal Health Monitoring Spirometrie und Inhalation Asthma bronchiale und chronische Lungenkrankheiten nehmen ständig zu. Aufgrund dieser alarmierenden Entwicklung hat die sendsor GmbH ein System zur Diagnose und Therapie von Lungenkrankheiten entwickelt. Dazu wurde ein miniaturisiertes, tragbares Spirometer mit einem Taschen-Inhalator kombiniert. Die Auswertung findet am PC des Arztes und am Mobiltelefon des Benutzers statt. Durch die Analyse und Interaktion von Spirometer und Inhalator sind völlig neue interaktive Therapien möglich. Das hochgenaue, mobile Gerät muss nicht kalibriert werden, was eine einfache Handhabung möglich macht. Aktivitätsmonitoring Bewegungsmangel und schlecht abgestimmte Bewegung zählt immer mehr zu den Ursachen weit verbreiteter Probleme in Bereichen wie dem Herz- Kreislauf-System, Fettleibigkeit und Rückenprobleme. Eine Therapie bei schon eingetretenen Symptomen mit einem ärztlich verordneten Bewegungs- (Aktivitäts-) Programm kann die Symptome lindern oder gar beseitigen. Um nun dieses Bewegungsprogramm effektiver zu gestalten und auch Patienten und Ärzten die Möglichkeit zu geben, das verordnete Bewegungsprofil mit der tatsächlichen Aktivität zu verifizieren, wurde ein Aktivitätssensor entwickelt, welcher aktuellen Ansprüchen an Komfort, Miniaturisierung und Leistungsfähigkeit genügt.

7 Innovationszentrum Medizinische Elektronik Eine Initiative des Heinz Nixdorf-Lehrstuhls für Medizinische Elektronik der TU-München Unter dem Begriff ambient medicine haben sich drei Firmen zusammengeschlossen, welche sich alle mit unterschiedlichen Schwerpunkten der individuellen Therapie widmen. Es wurden innovative Konzepte entwickelt, die eine autarke Lebensführung und die Erhaltung der Gesundheit in jedem Alter erlauben. Unter Einbeziehung sensorgestützter, personalisierter Telemedizingeräte und modernster IT-Technologie entstehen vielfältigste Produkte und Lösungen. Realisierungsbeispiele sind das Virtual Lab, Ambient Assisted Living und die Mobilitätserhaltung der Generation Plus. Die ambient medicine Plattform - bestehend aus dem TPHM - System, der Expertensoftware SyCare, sowie einem aktiven dialogorientierten telemedizinischen Service Zentrum - bietet eine innovative Therapieunterstützung von der personalisierten Diagnostik bis hin zur Intervention. Ebenso dient dieses wissensbasierte, mobile Assistenzsystem als Forschungs- und Erprobungsplattform für neue Applikationen oder Heilverfahren. Ein aktuelles Projektbeispiel ist die Entwicklung einer neuartigen Biofeedbacktherapie mit automatisierter Intervention in Form einer systemischen Therapie. Die sendsor GmbH entwickelt Sensorik und Telemetrielösungen für die Medizin und ist ein kompetenter Partner für Gesamtlösungen. Die Sendsor GmbH rüstet bereits bestehende Produkte seiner Kunden mit einer kompletten Telemedizinlösung aus, die auf die individuellen Ansprüche des Kunden ausgerichtet ist. Dabei wird für alle Kunden eine Plattform verwendet, wodurch das System auch in kleine Projekte kostengünstig eingebunden werden kann. Der Bereich der Telemedizin befasst sich mit der Einbindung von medizinischen Geräten, Sensoren und Sende-/Empfangseinheiten in ein Netzwerk, wobei bestehende Kommunikationsund Infrastrukturen genutzt werden.

8 Ansprechpartner: Dieter Dill, Tel 089/ , Der Gasmassenflussgenerator Features Simulation beliebiger Atemprofile. Bequeme Steuerung am PC Robuste Bauweise Kostengünstig Technische Daten Volumen: 10Liter Geschwindigkeit: Spannungsversorgung: 220V

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

knowledgepark Application Server

knowledgepark Application Server Telemedizin HomeCare Monitoring Cloud Computing 2009, 01. Dezember 2009 Köln Cloud Computing 2009, 02. Dezember 2009 Frankfurt am Main Cloud Computing 2009, 03. Dezember 2009 München Ihre Ansprechpartner

Mehr

IT-Lösung zum gesundheitsbezogenen Monitoring von Senioren in ihrer Wohnumgebung. Vorstellung der Ergebnisse des ProInno II-Projektes IT-SenWo

IT-Lösung zum gesundheitsbezogenen Monitoring von Senioren in ihrer Wohnumgebung. Vorstellung der Ergebnisse des ProInno II-Projektes IT-SenWo IT-Lösung zum gesundheitsbezogenen Monitoring von Senioren in ihrer Wohnumgebung Vorstellung der Ergebnisse des ProInno II-Projektes IT-SenWo Dipl.-Math. Cornelia Rataj Ein Beitrag zum MESEDA-Workshop

Mehr

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go.

Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Work-Life-Balance to go. Cardiac Monitoring in Motion. Moderne Medizin reicht über die Arztpraxis hinaus. Herzmessungen mit clue medical immer und überall. Ärzte und Patienten

Mehr

Telemedizin - Perspektive für die Pflege?

Telemedizin - Perspektive für die Pflege? Telemedizin - Perspektive für die Pflege? Christina Nikolowski und Michael Peckart Aktiengesellschaft Bad Neuenahr - Geschichte 1858 Quellenweihe durch Prinzessin Augusta von Preußen 1899 Eröffnung des

Mehr

TEDIANET Telemetrisches Diagnose-Netz für und ambulante Schlafdiagnostik. DGBMT - Workshop 23.09.2004 1

TEDIANET Telemetrisches Diagnose-Netz für und ambulante Schlafdiagnostik. DGBMT - Workshop 23.09.2004 1 TEDIANET Telemetrisches Diagnose-Netz für mobiles Patienten-Monitoring und ambulante Schlafdiagnostik Motivation und Ziele Frühzeitige Erkennung von lebensbedrohenden kardialen Ereignissen Überwachung

Mehr

BFS-Forschungsprojekt Schlaf-Home-Monitoring : Ergebnisse und Perspektiven

BFS-Forschungsprojekt Schlaf-Home-Monitoring : Ergebnisse und Perspektiven BFS-Forschungsprojekt Schlaf-Home-Monitoring : Ergebnisse und Perspektiven Hans-Joachim Mörsdorf Robert Couronné Fraunhofer Institut Integrierte Schaltungen IIS Abteilung Bildverarbeitung und Medizintechnik

Mehr

Apps zur Unterstützung der Datenerfassung und -verarbeitung in der Medizin

Apps zur Unterstützung der Datenerfassung und -verarbeitung in der Medizin Apps zur Unterstützung der Datenerfassung und -verarbeitung in der Medizin Prof. Dr. M. von Schwerin, N. E. Piro 13. DVMD-Fachtagung 11. 14.03.2015 in Ulm M. von Schwerin, N. Piro Apps Medizindaten 1 App

Mehr

sensave 24 Stunden 7 Tage in der Woche rundum sorglos

sensave 24 Stunden 7 Tage in der Woche rundum sorglos sensave 24 Stunden 7 Tage in der Woche rundum sorglos - Fraunhofer IIS - Fraunhofer IAO - Fraunhofer IBMT - Fraunhofer IPMS - Fraunhofer FIT Seite 1 sensave* Jeder zweite Mensch in Deutschland stirbt an

Mehr

Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr

Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr Predictive Maintenance und moderne IT Die Zukunft für den Service im Schienenverkehr Industry Siemens Sector, Mobility Rail Division Services We keep the rail world running Schutzvermerk / Copyright-Vermerk

Mehr

Inhalte: Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen

Inhalte: Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen 2004 Endlich ist das Profitrading auch mobil. Die Technologie dient nur dazu, die Dinge zu vereinfachen Inhalte: Leisten Sie sich die Toptechnologie und das Trading wird so einfach und schnell wie nie

Mehr

Der Arzt im Gepäck sensorgestützte telemedizinische Konzepte für Diagnostik und Therapie

Der Arzt im Gepäck sensorgestützte telemedizinische Konzepte für Diagnostik und Therapie Der Arzt im Gepäck sensorgestützte telemedizinische Konzepte für Diagnostik und Therapie P. Friedrich 1, A. Scholz 2, J. Clauss 1, H.-G. Gruber 1, B. Wolf 1 1) Heinz-Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische

Mehr

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS

Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Textile Integration medizinischer Sensorsysteme im Rahmen der Sitzung des AMA Wissenschaftsrates Andreas Tobola 25.9.2013 Textile Integration Vortragsthemen

Mehr

Chancen für die Versorgung durch Telemonitoring und ehealth

Chancen für die Versorgung durch Telemonitoring und ehealth Chancen für die Versorgung durch Telemonitoring und ehealth Dr. Günter Braun Gesundheitsversorgung der Zukunft, 16.04.2010, Bayerischer Landtag, Aristo Telemed ehealth, Telemedizin, Telemonitoring ehealth

Mehr

Schrittmacher- und ICD-Management Ein leistungsstarkes Modul von MediConnect

Schrittmacher- und ICD-Management Ein leistungsstarkes Modul von MediConnect Schrittmacher- und ICD-Management Ein leistungsstarkes Modul von MediConnect MEDICONNECT IST EINE HERSTELLERUNABHÄNGIGE PLATTFORM FÜR IMPLANTATDATEN EFFIZIENT IM EINSATZ DIE FUNKTIONALITÄTEN EINFACHER

Mehr

» Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert

» Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert » Ihre Bedürfnisse stehen im Mittelpunkt» Alle Fachdisziplinen in einem Haus» Medizinische Diagnostik & Therapie wissenschaftlich fundiert » PAN Prevention Center Prof. Dr. med. C. A. Schneider Ärztlicher

Mehr

Ideenskizze für die Nutzung einer IPv6-Infrastruktur zur Vitaldatenüberwachung von Menschen:

Ideenskizze für die Nutzung einer IPv6-Infrastruktur zur Vitaldatenüberwachung von Menschen: Ideenskizze für die Nutzung einer IPv6-Infrastruktur zur Vitaldatenüberwachung von Menschen: Oft sind chronisch kranke oder ältere Menschen in ihrer Lebensqualität erheblich eingeschränkt. Ältere Menschen

Mehr

Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit...,

Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit..., Bedside Monitor Modularität..., Flexibilität..., Zuverlässigkeit..., Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung hochwertiger medizinischer Geräte führt NIHON KOHDEN die erfolgreiche

Mehr

LOGILOC. Das intelligente Logistik-Informationssystem. ein Produkt der OECON Products & Services GmbH

LOGILOC. Das intelligente Logistik-Informationssystem. ein Produkt der OECON Products & Services GmbH LOGILOC Das intelligente Logistik-Informationssystem ein Produkt der OECON Products & Services GmbH 1 EFFIZIENZ LOGILOC, das intelligente Behältermanagementsystem für effiziente Ladungsträger-Logistik

Mehr

Tunstall GmbH. Telehealth Lösungen. Tunstall Telehealth. Tunstall RTX3370 Telehealth Monitor. Tunstall RTX3371 Telehealth Monitor

Tunstall GmbH. Telehealth Lösungen. Tunstall Telehealth. Tunstall RTX3370 Telehealth Monitor. Tunstall RTX3371 Telehealth Monitor Tunstall GmbH Telehealth Lösungen Tunstall Telehealth Durch der Kombination der Tunstall Telehealth Monitore RTX3370 und RTX3371 mit der CSO/Telehealth Software bietet Tunstall eine Telehealth-Lösung,

Mehr

White Paper Meditel TV

White Paper Meditel TV White Paper Meditel TV Edisonweb srl Der Kontext Dienstleister und Behörden können Web Signage als Informationsinstrument nutzen. Es ermöglicht eine zeitnahe Statusübermittlung von öffentlichen Dienstleistungen

Mehr

Telemedizin und Wohnungswirtschaft - Nutzen für den Mieter und Vorteile für die Wohnungswirtschaft

Telemedizin und Wohnungswirtschaft - Nutzen für den Mieter und Vorteile für die Wohnungswirtschaft Telemedizin und Wohnungswirtschaft - Nutzen für den Mieter und Vorteile für die Wohnungswirtschaft Frankfurt, den 3.4.2014 Holger Strehlau Geschäftsführer Med-con-professional GmbH Telemedizin Telemonitoring

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

Kooperation mit Telemedizinischen Versorgungszentren. Dipl.-Ing. Walter Schmid

Kooperation mit Telemedizinischen Versorgungszentren. Dipl.-Ing. Walter Schmid Kooperation mit Telemedizinischen Versorgungszentren Dipl.-Ing. Walter Schmid Agenda 1. Medizinische Versorgungsstruktur in Deutschland 2. Bedeutung von Telemedizinischen Versorgungszentren 3. Dienstleistungen

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context

Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context Mobilgeräte und Apps im medizinischen Kontext Mobile Devices and Apps in a Medical Context Auf dem Weg zur egesundheit elektronische Informationen für den sicheren Umgang mit Arzneimitteln 10. Juni 2015,

Mehr

Siemens Medical Solutions

Siemens Medical Solutions Siemens Medical Solutions Status der GSD-Integration und unsere zukünftige Strategie i.s.h.med Anwendertag 3. - 4 Juli 2007, Berlin Copyright Siemens AG 2007. All rights reserved. 1 Copyright Siemens AG

Mehr

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG

The Communication Engine. Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung. Swyx Solutions AG The Communication Engine Warum Swyx? Die TOP 10-Entscheidungskriterien für die Auswahl der richtigen TK-Lösung Swyx Solutions AG TOP10-Entscheidungskriterien für Swyx! 1 Komplettlösung Swyx passt sich

Mehr

Keep in Touch Mobiles Telemonitoring überschreitet die Grenzen von Bluetooth

Keep in Touch Mobiles Telemonitoring überschreitet die Grenzen von Bluetooth Keep in Touch Mobiles Telemonitoring überschreitet die Grenzen von Bluetooth Jürgen Morak, Robert Modre-Osprian, Günter Schreier AIT Austrian Institute of Technology GmbH Graz, Austria Übersicht Einleitung

Mehr

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie)

Computer & Medizin. Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Daten, Information und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Andere Herangehensweise um sich der MI zu nähern: Wo unterstützt der Computer Patienten und Ärzte? Und wo nicht? Wichtige Begriffe dazu sind, und Wissen (hier Diagnose & Therapie) Client Arzt Patient Patient

Mehr

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG

KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems KUBUS-SYSTEMS IT-BERATUNG Kubus-Systems // IT-Beratung IT-BERATUNG Mit jedem Erfolg eines Unternehmens gehen auch spezielle Anforderungen an die technische Infrastruktur und Netzwerkpflege

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei

Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei 1 Berichterstattung nachfolgend der Pressekonferenz am 28.1.2009 zum Start von Mit Herz dabei Artikel erschienen in: ABC-der-Krankenkassen.de, 3.Februar 2009 Ärzte Zeitung (Print und Online), 3. Februar

Mehr

Medizinische Informatik Bedarf der Industrie

Medizinische Informatik Bedarf der Industrie Medizinische Informatik Bedarf der Industrie GMDS-Jahrestagung 2014 Jörg Holstein joerg.holstein@bvitg.de holstein@visus.com Gliederung Industriezweige Arbeitsbereiche Anforderungen Berufsperspektiven

Mehr

Ruhr-Universität Bochum. Fakultät für Sozialwissenschaft. Telemedizin Notwendigkeit, Herausforderungen und Finanzierung in der Diskussion

Ruhr-Universität Bochum. Fakultät für Sozialwissenschaft. Telemedizin Notwendigkeit, Herausforderungen und Finanzierung in der Diskussion Ruhr-Universität Bochum Fakultät für Sozialwissenschaft Telemedizin Notwendigkeit, Herausforderungen und Finanzierung in der Diskussion Masterarbeit vorgelegt von Robert Schwanitz betreut durch Prof. Dr.

Mehr

Hat WLAN das Potential für neue, innovative Anwendungen?

Hat WLAN das Potential für neue, innovative Anwendungen? Hat WLAN das Potential für neue, innovative Anwendungen? Institut für Mobile und Verteilte Systeme (IMVS) Jürg Luthiger Agenda Ausganglage WLAN Technologien WLAN Anwendungen 2 Ziel Zeigen, dass eine geeignete

Mehr

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbh

JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbh JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbh JOANNEUM RESEARCH flashpics - Fotolia.com age@home Innovative Lösungen für selbstbestimmtes Altern in gewohnter Umgebung Maria Fellner, Peter Beck, Klaus Dobbler,

Mehr

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber

Themenblock Zielgerichteter Auswahl der Studienplatzbewerber Maßnahmenvorschläge der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS) und der Deutschen Region der Internationalen Biometrischen Gesellschaft (IBS-DR) Masterplan

Mehr

Ambient Assisted Living. Zukunftsmusik oder Wirklichkeit?

Ambient Assisted Living. Zukunftsmusik oder Wirklichkeit? Ambient Assisted Living Zukunftsmusik oder Wirklichkeit? Realität Technik besitzt höheren Stellenwert im Alltag Wer hat ein Smartphone, Tablet? Vernetzung ist allgegenwärtig Datenschutz auch im Bereich

Mehr

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Inhalt! Bombardier Transportation! Datenfernzugriff mit RDS (Remote Diagnostic

Mehr

Die intelligente Wohnung Altersgerechte Assistenzsysteme

Die intelligente Wohnung Altersgerechte Assistenzsysteme Die intelligente Wohnung Altersgerechte Assistenzsysteme Dipl.-Inform. Med. Holger Storf Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE, Kaiserslautern SophienHofAbend, Frankfurt am

Mehr

Gesundheits- und Versorgungsmanagement bei der AXA Krankenversicherung: Die PKV als Player?! Tübingen, 18.06.2015

Gesundheits- und Versorgungsmanagement bei der AXA Krankenversicherung: Die PKV als Player?! Tübingen, 18.06.2015 Gesundheits- und Versorgungsmanagement bei der AXA Krankenversicherung: Die PKV als Player?! Tübingen, 18.06.2015 Inhalt Die AXA Krankenversicherung Die derzeitige Situation zeigt Handlungsbedarf Unser

Mehr

GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der. Premium Health Care

GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der. Premium Health Care GesuNd schlafen: Das Schlaflabor der Diagnoseklinik München Premium Health Care Schlafstörungen Schlaf ist als Erholungs- und Aufbauphase für den Körper lebenswichtig. Ist er gestört, hat das fatale Folgen.

Mehr

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt

E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. erkannt E.He.R. versorgt E.He.R. ist ein Projekt zur Etablierung eines Versorgungskonzeptes für Patientinnen und Patienten mit Herzinsuffizienz und Herzrhythmusstörungen in Rheinland Pfalz. Das

Mehr

Quality Technology Improvement. Dedicated to bring Advances in Life Science by Data Management and Software

Quality Technology Improvement. Dedicated to bring Advances in Life Science by Data Management and Software Quality Technology Improvement Dedicated to bring Advances in Life Science by Data Management and Software INHALT 1. evimed 2. Das esystem und seine Module 3. Ihr Nutzen 4. evimed Services 2 evimed 3 evimed

Mehr

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung

Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Synergien des Energiemanagements mit der Heimvernetzung Connected Living Technologien für die intelligente Heimvernetzung Grzegorz Lehmann Competence Center Next Generation Services Vortrag beim Fachgespräch

Mehr

MedicalCenter. MedCubes. Die umfassende Lösung für Gesundheitszentren, Primary Health und Gemeinschaftspraxen

MedicalCenter. MedCubes. Die umfassende Lösung für Gesundheitszentren, Primary Health und Gemeinschaftspraxen MedCubes MedicalCenter Die umfassende Lösung für Gesundheitszentren, Primary Health und Gemeinschaftspraxen Workflow-basierte Vernetzung von Medizin, Pflege, Therapie, Administration und Patienten Markus

Mehr

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs

Qualitätsbericht. der IKK classic in der Region Sachsen. für das Behandlungsprogramm. IKK Promed Brustkrebs Qualitätsbericht der IKK classic in der Region Sachsen für das Behandlungsprogramm IKK Promed Brustkrebs Vom 01.01.2013 bis 31.12.2013 Präambel Patienten können in Deutschland auf eine leistungsfähige

Mehr

Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen?

Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen? Behandlungsprogramme für Diabetiker was bringt das Mitmachen? AOK Mecklenburg-Vorpommern Daniela Morgan, Vertragspartnerservice UNI - Greifswald, 02. Dezember 2009 Was sind Disease- Management-Programme?

Mehr

Es funktioniert... einfach.

Es funktioniert... einfach. Es funktioniert... einfach. Unternehmen LeP GmbH. Anwendungen Einfach und individuell. Produkte Communication Center. 2 Übersicht 4 Energieeffizienz 8 Communication Center Easy 3 Die LeP GmbH 5 Metering-To-Go

Mehr

Point of Information. Point of Information

Point of Information. Point of Information 1 Information & Kommunikation Ein ist keine neue Idee, die s.g. POI s haben ihren Platz in Unternehmen längst gefunden. Dieses System ist eine Weiterentwicklung der bisherigen Technik und Möglichkeiten.

Mehr

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung

Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Adipositasbegleiter: Einsatz einer Gesundheits-App und Complex Event Processing zur poststationären Therapiebegleitung Telemed 2013 Berlin 04.07.2013 Dipl. Inf. Tim Wilking Fraunhofer-Institut für Software-

Mehr

Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie

Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie conhit 2015 Jörg Holstein joerg.holstein@bvitg.de holstein@visus.com Gliederung Industriezweige Arbeitsbereiche Anforderungen

Mehr

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy White Paper IVY Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy Business Process Management (BPM) unterstützt den gesamten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen. BPM-Lösungen liefern Technologie

Mehr

DAS STARTERPAKET SIE HABEN ES IN DER HAND PROBLEMLOSER UMSTIEG GARANTIERT

DAS STARTERPAKET SIE HABEN ES IN DER HAND PROBLEMLOSER UMSTIEG GARANTIERT DAS STARTERPAKET SIE HABEN ES IN DER HAND PROBLEMLOSER UMSTIEG GARANTIERT STAND JÄNNER 2008 Sie wollen Ihren Wirtschaftshof mit den neuesten Technologien verwalten Controlling und Berichtswesen sollen

Mehr

Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen. Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch

Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen. Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch Vom Smart Dust zum Smart Phone: Verfügbare SensingPlattformen Adrian Friedli adrianfriedli@student.ethz.ch Verteilte Systeme Seminar, ETH Zürich, 24. Februar 2009 Übersicht Sensornetze Mobiltelefone Sensornetze

Mehr

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW.

Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Sicher. Schnell. Flexibel. Bargeldlos bezahlen mit KTW. Hardwareterminal E-Payment Prepaid Kreditkartenabwicklung Kundenkarten Geschenkkarten Rücklastschriftenservice Beim Geld hört der Spaß auf... deshalb

Mehr

Tipps und Tricks zur Installation von Java-basierten Programmen auf Handys

Tipps und Tricks zur Installation von Java-basierten Programmen auf Handys Tipps und Tricks zur Installation von Java-basierten Programmen auf Handys VORLÄUFIG Inhaltsverzeichnis 1.0 Allgemein...3 1.1 Voraussetzungen für die MODESCO BT-HandeySec Programme...3 2.0 Installation...3

Mehr

AlarmLocator. www.novatec-europe.net www.novatec-europe.net www.novatec-europe.net RFID-Objektschutz

AlarmLocator. www.novatec-europe.net www.novatec-europe.net www.novatec-europe.net RFID-Objektschutz AlarmLocator RFID-Diebstahlsicherung für mobile Güter wie Material, Fahrzeuge, Baumaschinen, etc. Drahtlose Überwachung Einfach Aktivierung und Deaktivierung über Pager Mobile Güter schnell und einfach

Mehr

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at

INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE. SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at INNOVATION IN DER ONLINE - ZUTRITTS- KONTROLLE SALTO SALLIS Die Lösung von ESSECCA www.essecca.at 02 03 EIN NEUES KONZEPT FÜR DIE ONLINE ZUTRITTS- KONTROLLE In der heutigen schnelllebigen und sich ständig

Mehr

Herzlich Willkommen. Das Pilotprojekt VM aktiv Aktives Versorgungsmanagement auf perfekter Basis. 18. März 2010 Ludger Davids

Herzlich Willkommen. Das Pilotprojekt VM aktiv Aktives Versorgungsmanagement auf perfekter Basis. 18. März 2010 Ludger Davids Herzlich Willkommen Das Pilotprojekt VM aktiv Aktives Versorgungsmanagement auf perfekter Basis. 18. März 2010 Ludger Davids Agenda Begrüßung und Vorstellung Das Unternehmen IKK-ISC eg in Münster Fallmanagementprodukte

Mehr

smart medication TM Hilfe zur Heimselbstbehandlung

smart medication TM Hilfe zur Heimselbstbehandlung Das elektronische Substitutionstagebuch für Hämophiliepatienten Dr.-Ing. Andreas Rösch M.S. 24. März 2015 Rahmenbedingungen Hämophilie Bluter substituieren Faktorpräparate ohne ärztliche Aufsicht (Heimselbstbehandlung)

Mehr

Foto: Grazer Parkraum Service. Systemlösung für die Parkraumüberwachung

Foto: Grazer Parkraum Service. Systemlösung für die Parkraumüberwachung Foto: Grazer Parkraum Service Systemlösung für die Parkraumüberwachung IDS. Der Spezialist Für Parkraumüberwachung IDS liefert als langjähriger Experte im Bereich Parkraumüberwachung die Software inklusive

Mehr

Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie

Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie Datenübertragung bequem und zeitgemäß Die neue Digitach Blue - Serie Digidown Blue mit Kartenleser Digidown CR Kartenleser Digidown Base Basisstation Neue Bluetooth Produkte mit folgenden Möglichkeiten:

Mehr

Monitoring mit Low-Cost GNSS-Empfängern

Monitoring mit Low-Cost GNSS-Empfängern Monitoring mit Low-Cost GNSS-Empfängern GNSS-Monitoring mit Low-Cost Empfängern 1 Warum GNSS? Ihre Vorteile! Kostenfrei und weltweit verfügbar Keine direkte Sichtverbindung zum Messpunkt erforderlich Robust

Mehr

Naturheilpraxis für Körper, Geist und Seele

Naturheilpraxis für Körper, Geist und Seele Naturheilpraxis für Körper, Geist und Seele Heidi Mehnert Heilpraktikerin Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare Christian Morgenstern Der Körper als Einheit URSACHENFINDUNG URSACHENFINDUNG

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Kennzahlen. UniCMS mit 1 000 Websites mit 75 000 Einzelseiten und 4 500 Autoren

Kennzahlen. UniCMS mit 1 000 Websites mit 75 000 Einzelseiten und 4 500 Autoren Informatikdienste 2 Kennzahlen Wir unterstützen Studierende, Institute und zentrale Dienste mit einer zuverlässigen IT-Infrastruktur, modernen Dienstleistungen und zeitgemässen Anwendungen. Wir leiten

Mehr

Health Communication Service. Die Plattform für sichere Kommunikation im Gesundheitswesen.

Health Communication Service. Die Plattform für sichere Kommunikation im Gesundheitswesen. Health Communication Service Die Plattform für sichere Kommunikation im Gesundheitswesen. HEALTH COMMUNICATION SERVICE GmbH ist seit 1995 Pionier und Triebfeder im Bereich der sicheren elektronischen Kommunikation

Mehr

Qualitätssicherung: Was ist Qualität in der hausärztlichen Versorgung? Attila Altiner Facharzt für Allgemeinmedizin

Qualitätssicherung: Was ist Qualität in der hausärztlichen Versorgung? Attila Altiner Facharzt für Allgemeinmedizin Qualitätssicherung: Was ist Qualität in der hausärztlichen Versorgung? Attila Altiner Facharzt für Allgemeinmedizin Dimensionen von Qualität in der Versorgung Struktur Prozesse Outcomes Räume Management

Mehr

VIS 5. Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de

VIS 5. Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de VIS 5 Elektronische Verwaltung so einfach wie nie. www.vis5.de 2 Liebe auf den ersten Klick. Das neue VIS 5 einfach, leicht und schnell. Wenn die elektronische Verwaltungsarbeit Spaß macht, schafft das

Mehr

Entwicklung einer mhealth-strategie für den KAV. ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth

Entwicklung einer mhealth-strategie für den KAV. ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth Entwicklung einer -Strategie für den KAV ehealth Summit Austria am 19.6.2015 Herlinde Toth Agenda Definition Klassifikation von Anwendungen Beispiele vorhandener Anwendungen und Apps Folie 2 Definition

Mehr

Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten. Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG

Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten. Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG Personalisierte Medizin Die richtige Therapie für den richtigen Patienten Monika Reuschling; Roche Diagnostics (Schweiz) AG Personalisierte Medizin: Was ist denn das? Februar 2011 Personalisierte Medizin:

Mehr

Zentrum für GefäSSmedizin und WundManagement

Zentrum für GefäSSmedizin und WundManagement Eine Information Der Chirurgischen Kliniken Für Patienten und Deren Angehörige Zentrum für GefäSSmedizin und WundManagement Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen Chirurgische Kliniken Auf moderne

Mehr

Wenn die Philosophien und die Ziele die gleichen sind: Sherpany und areg.ch

Wenn die Philosophien und die Ziele die gleichen sind: Sherpany und areg.ch Wenn die Philosophien und die Ziele die gleichen sind: Sherpany und areg.ch Profitieren Sie von der neuen modernen und ganzjährigen Kommunikation mit ihren Aktionären. Sherpany und areg.ch, eine Partnerschaft,

Mehr

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net

first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient www.first365.net first frame networkers SO GEHT CLOUD Modern, flexibel, kosteneffizient first frame networkers So profitieren Sie von Cloud-Services. Durch das Mietmodell können Sie die IT-Kosten gut kalkulieren. Investitionen

Mehr

COPD: Rehabilitation und disease management

COPD: Rehabilitation und disease management 4. Symposium Management von obstruktiven Lungenerkrankungen 10.9.15 Spiez COPD: Rehabilitation und disease management Nicht übertragbare Krankheiten (NCD) BAG Strategie: Gesundheit 2020 Dr. med. Alexander

Mehr

health communication service

health communication service health communication service Die Zukunft des elektronischen Dokumentenversands med connect v4 Das zukunftsweisende digitale Gesundheitsnetzwerk Elektronische Gesundheitsdaten und deren Vernetzung haben

Mehr

Mobile psychometrische Diagnostik

Mobile psychometrische Diagnostik Mobile psychometrische Diagnostik Eigenschaften von konventionellen und elektronischen Versionen von Fragebögen Otto B. Walter Psychologisches Institut IV, Westfälische-Wilhelms-Universität Münster otto.walter@psy.uni-muenster.de

Mehr

Aktiv gegen Rückenschmerz: Das BIRTH-Programm

Aktiv gegen Rückenschmerz: Das BIRTH-Programm Aktiv gegen Rückenschmerz: Das BIRTH-Programm Gut und aktiv leben trotz Rückenschmerzen Chronische Rückenschmerzen sind nicht nur weit verbreitet, sie gehören auch zu den häufigsten Ursachen für langfristige

Mehr

Widenmayerstr. 29 D-80538 München Germany Telefon: +49(0)89-210969-0 Telefax: +49(0)89-210969-99 E-mail: munich@eep-law.de www.eep-law.

Widenmayerstr. 29 D-80538 München Germany Telefon: +49(0)89-210969-0 Telefax: +49(0)89-210969-99 E-mail: munich@eep-law.de www.eep-law. Widenmayerstr. 29 D-80538 München Germany Telefon: +49(0)89-210969-0 Telefax: +49(0)89-210969-99 E-mail: munich@eep-law.de www.eep-law.de Meinekestr. 13 D-10719 Berlin Germany Telefon: +49(0)30-887126-0

Mehr

Sie suchen nach. maßgeschneiderten. Elektronikkomponenten. für Ihre Gerätetechnik?

Sie suchen nach. maßgeschneiderten. Elektronikkomponenten. für Ihre Gerätetechnik? Sie suchen nach maßgeschneiderten Elektronikkomponenten für Ihre Gerätetechnik? Sie sitzen auch immer zwischen den Stühlen... ... bei der Auswahl der elektronischen Steuerungs- Komponenten für Ihre Geräte

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Asthma bronchiale Autoren: Dr. med. Manfred Oestreicher Priv.-Doz. Dr. Mathias M. Borst Kerstin Siehr Prof. Dr. med. Christoph Frank

Mehr

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Telemedizin Chancen für die Pflegeversorgung in Deutschland Vernetzte ärztliche Pflegeheimversorgung Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf

Mehr

ELICARD Herz Telemonitoring System Einsatz von Telemedizin zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz

ELICARD Herz Telemonitoring System Einsatz von Telemedizin zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz ELICARD Herz Telemonitoring System Einsatz von Telemedizin zur Überwachung von PatientInnen mit Herzinsuffizienz Lebensqualität und Sicherheit durch moderne Technologie OA Dr. Christian Ebner 18.6.2009

Mehr

ELGA: Wie sich die IT-Industrie die Zukunft des Gesundheitswesens vorstellt

ELGA: Wie sich die IT-Industrie die Zukunft des Gesundheitswesens vorstellt ELGA: Wie sich die IT-Industrie die Zukunft des Gesundheitswesens vorstellt aus: Agenda Was bedeutet E-Health Was soll E-Health beinhalten Die wesentlichen Elemente von E-Health Was bedeutet ELGA Die Grundidee

Mehr

Mit ALSTER sicher kommunizieren

Mit ALSTER sicher kommunizieren Mit ALSTER sicher kommunizieren Fachkongress IT-Trends Medizin / Health Telematics 9.-10. September 2009, Essen Forum 8: Gesundheitsinformation und Datenschutz, 10.9.2009 Christian Hess ASKLEPIOS Konzernbereich

Mehr

Gelebte Zukunft: T-City Friedrichshafen. 1. Nationaler Fachkongress Telemedizin. 05. November 2010. Uta Bruns, T-Systems International GmbH.

Gelebte Zukunft: T-City Friedrichshafen. 1. Nationaler Fachkongress Telemedizin. 05. November 2010. Uta Bruns, T-Systems International GmbH. Gelebte Zukunft: T-City Friedrichshafen. 1. Nationaler Fachkongress Telemedizin. 05. November 2010. Uta Bruns, T-Systems International GmbH. Autor / Thema der Präsentation 04.11.2010 1 Das T-City Projekt.

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

Einreichung. TTE Therapeutic Training Environment (Therapeutische Traningsumgebung) HTL Mössingerstraße, 5 BHET, Mössingerstraße 25 9020 Klagenfurt

Einreichung. TTE Therapeutic Training Environment (Therapeutische Traningsumgebung) HTL Mössingerstraße, 5 BHET, Mössingerstraße 25 9020 Klagenfurt Einreichung TTE Therapeutic Training Environment (Therapeutische Traningsumgebung) HTL Mössingerstraße, 5 BHET, Mössingerstraße 25 9020 Klagenfurt Schüler: Florian Leitner, Peter Por, Eric Vollenweider,

Mehr

EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN

EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN EINE MODULARE TESTPLATTFORM FÜR DAS PROTOTYPING VON DRAHTLOSEN SYSTEMEN Einleitung Zunehmender Einsatz von Kurzstreckenfunk in Form drahtloser Datenkommunikation im Bereich IEEE Standard 802.15.4 - Zigbee

Mehr

ES-Projektseminar (SS 2010)

ES-Projektseminar (SS 2010) ES-Projektseminar (SS 2010) Endvortrag Team Car2Car Konstantin Fuchs Tobias Große-Puppendahl Steffen Herbert Sebastian Niederhöfer ES Real-Time Systems Lab Prof. Dr. rer. nat. Andy Schürr Dept. of Electrical

Mehr

ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH. www.ztg-nrw.de Rainer Beckers, Geschäftsführer Partner des Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen

ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH. www.ztg-nrw.de Rainer Beckers, Geschäftsführer Partner des Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen Impulsvortrag: Telemedizin Deutsch-Niederländisches Symposium. Optimierungspotenzial nutzen am Beispiel Telemedizin und Beschaffungsmanagement. 23. September 2015 ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin

Mehr

Grenzbereiche und Abgrenzung in der Grundversorgung zwischen Arzt und Apotheke die Sicht der Apothekerschaft

Grenzbereiche und Abgrenzung in der Grundversorgung zwischen Arzt und Apotheke die Sicht der Apothekerschaft Grenzbereiche und Abgrenzung in der Grundversorgung zwischen Arzt und Apotheke die Sicht der Apothekerschaft Dipl. pharm. FPH Pedro Erni Präsident Baselstädtischer Apotheker-Verband Seite 1 Seite 2 Apotheker

Mehr

und Forderungen an die Politik, GDK und

und Forderungen an die Politik, GDK und Perspektiven für Ärztenetze: Welche Wünsche und Forderungen an die Politik, GDK und Krankenversicherungen? A.v.Weymarn Ein paar begleitende tichworte Vertikale Integration Gesamtsicht Medizinische Vielfalt

Mehr

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK

GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK GEMEINSAM SIND WIR (KNOCHEN) STARK 1. Auflage 2008 WAS IST OSTEOPOROSE? In der Schweiz leiden rund 300000 Menschen an Osteoporose und jede zweite Frau sowie jeder fünfte Mann ab fünfzig muss heute damit

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Regionale Aktivitäten in der Telemedizin

Regionale Aktivitäten in der Telemedizin Regionale Aktivitäten in der Telemedizin Prof. Dr. Hans-Jochen Brauns alpheios GmbH Ausgangslage Fortschritte in den IuK-Technologien wie Digitalisierung Drahtlose Kommunikation Sprunghaft wachsende Übertragungskapazitäten

Mehr

SmartSenior Intelligente Dienste und Dienstleistungen für Senioren

SmartSenior Intelligente Dienste und Dienstleistungen für Senioren Title. Subtitle. SmartSenior Intelligente Dienste und Dienstleistungen für Senioren Xinnovations 2009 Michael. alasch, Deutsche Telekom Laboratories erlin, 16.09.2009 Selbstständig, sicher, gesund und

Mehr

Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien

Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien Von der mobilen Applikation zum mobilen integrierten Service Werkzeuge, Partner und Strategien Prof. Dr. Wolf Knüpffer Teamleiter ebusiness Lotse Metropolregion Nürnberg Hochschule für angewandte Wissenschaften

Mehr