Vom warmen Ofen. zum Pfingstfeuer. Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Frühjahr Gedanken zur Kirchenjahreszeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vom warmen Ofen. zum Pfingstfeuer. Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Frühjahr Gedanken zur Kirchenjahreszeit"

Transkript

1 Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Frühjahr 2013 Kuhbach Reichenbach Schönberg SEELBACH Wi elbach Schu ertal Dörlinbach Schweighausen Vom warmen Ofen zum Pfingstfeuer I n d i e s e r A u s g a b e : Gedanken zur Kirchenjahreszeit Theaterwerkstatt der Konfirmanden 2 4 Dank aus Jordanien 6 Jubiläum der Pfadfinder Gruß aus Tirgu Mures 7 15

2 Gedanken zur Kirchenjahreszeit Liebe Gemeinde, die Abende, an denen wir schlo ernd in den warmen Ofen blicken, liegen bald hinter uns. Das Frühjahr öffnet seine linde Gartenstube. Vor uns liegen Feiertage mit flammender Kra und mit einem efsinnigen rechnerischen Zusammenhang. Ich war nie begeistert von Mathe, aber das Zusammenspiel von Ostern, Himmelfahrt und Pfingsten macht selbst mich zu einer flammenden Rechnerin. Sieben mal sieben plus eins, diese Rechenaufgabe stellt uns Siegfried Macht, Professor für Kirchenmusik. Fünfzig sagen gewissenha e Rechner, aber Pfingsten lautet die rich ge Antwort. Es vergehen seit Ostern sieben mal sieben Wochen. In dieser Zeit hat sich viel ereignet: Die flammende Sonne am Ostermorgen hat den Weg der drei Frauen zum Grab Jesu begleitet. Vierzig Tage lang konnten seine Jünger die Gegenwart des Auferstandenen noch erleben, bis er dann an Himmelfahrt vor ihren Augen verschwand. Zehn Tage später feiern wir nun Pfingsten. Sieben mal sieben plus eins Pfingsten heißt fünfzig. Für viele ist Pfingsten eine freie Zeit mit höherer Sonnenwahrscheinlichkeit als Ostern. Pfingsten - die Zeit der Ausflüge und Fahrradtouren. Pfingsten der Vorgeschmack auf die Sommerferien. Doch bei Umfragen kommen viele ins Schleudern: Ach, in der Schule hab ich das nie so recht erklärt bekommen, irgendetwas mit Feuerflammen. 2

3 Gedanken zur Kirchenjahreszeit Dabei ist es doch kinderleicht Pfingsten zu feiern. An Pfingsten feiern wir Geburtstag! Den Geburtstag der Kirche. Der Evangelist Lukas berichtet uns von der Geburtsstunde. Nach Himmelfahrt waren die Jünger allein. Ihr großer Meister ha e sich in den Himmel verabschiedet. Sie fühlten sich wie eine Mannscha ohne Trainer. Aber er ha e versprochen, dass er Trost schickt. Was soll da kommen? Sie versteckten sich in einem ihrer Wohnzimmer, schon zehn Tage lang. Am zehnten Tag macht sich Mut bei ihnen breit: Eine Be-Geist-erung. Die einfachen Fischer können reden! Go es Geist gab ihnen Schwung und Sicherheit in fremden Sprachen zu sprechen. Sie waren Feuer und Flamme, die Erlebnisse mit Jesus unters Volk zu bringen wären sie weiterhin in ihrem Wohnzimmer gesessen, gäbe es heute keine Kirche. Mit den Pfadfindern feiern wir gleich doppelt: den 30. Geburtstag der Pfadfinder und die Geburtsstunde der Kirche. Unsere Kirche hat Geburtstag, Go hat seinen Geist geschenkt. Und sie wünscht sich von uns allen, dass ein jeder daran denkt. So hat es der oben erwähnte Siegfried Macht auf eine einprägsame Formel gebracht. Wir feiern diesen Geburtstag! Das ist unser schönstes Geburtstagsgeschenk für unser Pfingstliches Geburtstagskind. Feiern Sie mit! 3

4 Theaterwerksta der Konfirmanden Wollt ihr keine Predigt hören, müsst ihr unser Stück ansehen Am Konfirmandenwochenende im Februar tauchten die Jugendlichen ein in die Zeit des persischen Königs Xerxes. Esther Mut durch Vertrauen lautete das Mo o des Theaterstücks, das die Konfirmanden vorbereitet haben. Esther, eine Jüdin, wird die Frau des persischen Königs und verhindert durch ihr Vertrauen in Go die Ermordung der in Persien lebenden Juden. Die Konfirmanden erfuhren von den Bräuchen des Purimfestes, das an diese Geschichte erinnert. Sie salbten sich mit Myrrhe wie die Anwärterinnen bei der Miss Wahl im königlichen Harem und sie probten und tanzten. Wir machen einen Zeitsprung zurück in die Vergangenheit. Tauchen Sie ein in eine Geschichte voller emo onaler Momente und seien Sie überrascht, wie viele spannende Ge- Jasmin, ver e in Dieser Lacher stand Hier schlüp Moritz die biblische Geschichte nicht im Drehbuch in eine ganz andere Rolle 4

5 Theaterwerksta der Konfirmanden schichten es in der Bibel gibt - mit diesen Worten warben die Konfirmanden für ihr Theaterstück. Mancher Konfirmand war schon zu einem gewie en orientalischen Händler geworden und warb für das tradi onelle Gebäck, das nach dem Übeltäter Haman benannt ist : Zwei Haman-Öhrchen zum Preis von drei! Anke Doleschal Dominik als glatzköpfiger Eunuch im Harem Unsere Schauspielertruppe 5

6 G R O S S E R DA N K A U S J O R DA N I E N Mit drei vollen Koffern konnte unsere Reisegruppe im Februar au rechen. Sie waren voll gepackt mit wunderbaren Schulsachen, die in Jordanien sehr begehrt sind. Schon mit einem Kugelschreiber kann man große Freude auslösen. Jetzt können Sie sich die Freude ausrechnen, die unsere vollen Koffer beschert haben. Dazu noch Kleider, die wir an die Ärmsten in Jordanien weitergeleitet haben. Am ersten Abend trugen wir unsere karita ven Kofferinhalte zusammen. Das Ergebnis sehen Sie auf diesem Bild. Unser Reiseführer Yasen hat alles mit der Hilfe seiner Familie nach Größen geordnet. Sie haben Päckchen gepackt und die Sachen direkt zu bedür igen Familien gebracht. Im Gegenzug haben wir einen Koffer wieder mitgenommen. Der war allerdings auch reichlich gefüllt: Mit Wüstenkräutertee für unsere Gemeinde zugunsten unserer Kirchenrenovierung. 6

7 30 Jahre Stamm Walther von Geroldseck Christliche Pfadfinderschaft Deutschland Nicht alle Gemeindemitglieder wissen etwas von der Existenz der Pfadfinder vom Stamm Walther von Geroldseck. Doch viele kennen uns, gibt es uns doch schon seit Während die meisten Aktionen unseres Pfadfinderlebens, also Fahrten, Wanderungen, Lager im In- und Ausland eher unbemerkt stattfinden, gab und gibt es natürlich auch Ereignisse, wo wir unser Engagement für unsere Sache zeigen: etwa die Mithilfe beim Gemeindefest, bei der Renovierung der Kirche, bei vielen Arbeitsaktionen auf der Burg Geroldseck, beim Dorffest oder als Helfer bei vielen Evangelischen und ökumenischen Kirchentagen und Katholikentagen in ganz Deutschland. Das Jubiläumsjahr 2013 wollen wir mit vielen unterschiedlichen Aktionen feiern. Am Gemeindefest werden wir den Gottesdienst mitgestalten, eine Dorf-Rallye für Kinder anbieten. In unseren Räumlichkeiten werden wir einen Rückblick auf die Highlights der vergangenen 30 Jahre zeigen. Für den Sommer haben wir eine zweiwöchige Kanu-Tour auf der Loire geplant. Ein Stammeslager in der Heimat soll auch für die Wölflinge, die Jüngeren im Stamm und alle Eltern eine Möglichkeit bieten mit uns zu feiern. An Pfingsten werden wir in der Nähe der Burgruine Geroldseck ein Gaulager für die Pfadfinderstämme im Gau Alemannen (Badenweiler, Diersburg, Ettenheim, Heitersheim, Lahr, Seelbach und Staufen) ausrichten. Wir freuen uns, dass wir manche Höhen und Tiefen in diesen dreißig Jahren überwunden haben. Und wir danken der evangelischen Kirchengemeinde, dass sie den Pfadfindern hier in Seelbach ermöglicht, auf unsere Weise einen wichtigen Beitrag zur der kirchlichen Jugendarbeit zu leisten. (Text: Axel Friedrich Fotos: Markus Frey) 7

8 Beratung für Schwangere und junge Familien und Schwangerschaftskonfliktberatung Diakonisches Werk Lahr Das Diakonische Werk im Ortenaukreis ist eine staatlich anerkannte Konfliktberatungsstelle für Schwangere und junge Familien der evangelischen Kirche in Baden seit Das Beratungsangebot ist offen für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, unabhängig von ihrer Religionszugehörigkeit. Wir beraten in allen Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit. Wir beraten über Familienplanung und Empfängnisverhütung. Auch nach der Geburt bieten wir Beratung und Begleitung an. Fragen zu Schwangerschaft, Geburt, Verhütung und Familienplanung werden auch online beantwortet. Unter besteht die Möglichkeit, sich individuell beraten zu lassen, selbst wenn der Zeitplan durch berufliche und andere Termine eng gesteckt ist. Da Anfragen und Antworten verschlüsselt gespeichert werden, ist die Anonymität auch bei der online - Beratung sicher-gestellt. Die Beratungen des Diakonischen Werkes sind kostenlos und auf Wunsch anonym. Die Beraterinnen stehen unter Schweigepflicht. Susanne Wacker Claudia Mag Dipl.-Sozialarbeiterin Dipl.-Sozialarbeiterin Diakonisches Werk - Dienststelle Lahr - Doler Platz Lahr Telefon:

9 Hier ist Platz für Ihre Anzeige Informationen erhalten Sie im Pfarramt. Tel.: oder 9

10 Aus dem Kirchenchor Gruppen und Kreise Singen hält gesund und gibt der Seele Flügel. Dabei wollen wir es uns leicht machen, um uns leicht zu fühlen. Wir singen einfache Kanons, gut gesetzte Sätze und eingängige Melodien. Dienstags um 20 Uhr treffen wir uns im Evangelischen Gemeindehaus. Wir freuen uns auf Sie! 10

11 Gruppen und Kreise Aus der Krabbelgruppe Haben Sie Kinder im Krabbelalter? Sehnen Sie sich nach dem Austausch mit anderen Eltern? Freuen Sie sich über Abwechslung und Anregungen? Dann sind Sie in der Krabbelgruppe unserer Kirchengemeinde herzlich willkommen! Wir singen, spielen, basteln, essen gemeinsam und feiern auch unsere Geburtstage! Außerdem laden wir ein zu Krabbelgo esdiensten. Im Dezember hat uns sogar der Nikolaus besucht. Am Samstag, dem 20. April hören wir um 16 Uhr vom Verlorenen Schäflein mit Pfarrerin Doleschal. Besuchen Sie uns einfach unverbindlich. Wir treffen uns freitags von 9.45 bis Uhr im Evangelischen Gemeindesaal. Haben Sie Fragen? Dann bin ich für Sie da. Sibylle Welter, Tel:

12 Kinderseite Frühling ist da: Blumen fangen an zu blühen. Vögel trällern wunderschöne Lieder. Die Landwirte säen den Samen für das Müsli aus. Wir erinnern uns an ein Versprechen von Go. Findest Du Geschichte heraus? 1. Mose 8, 22 12

13 Unsere Konfirmanden 2013 Konfirma on am 17. März 2013 Judika Binner, Jasmin, Bergstr. 53 Böhringer, Michael, Fronma enstr. 10 Bumen, Carsten, Hochgerichtstr. 16/1 Christmann, Mirko, Sportplatzstr. 8 Damm, Evelyn, Breitma en 4/6 Fehrenbach, Johanna, Am Kirchberg 13 Glamazdin, Alexander, Fronma enstr. 11 Hauser, Dominik, Im Wiesengrund 20 Klement, Jennifer, Reichb. Hauptstr. 68 Kolling, Jaqueline, Eichgarten 16 Krischke, Anton, Zum Mühlgut 17 Neubauer, Regina, Markstr. 12 Petersen, Carsten, Hebelstr. 29 Steiert, Moritz, Reichenb. Hauptstr. 1 Woll, Ramon, Schindelstr. 3 Zöller, Jolanda, Hauptstr. 88/ Schweighausen LR-Reichenbach Seelbach LR-Reichenbach LR-Kuhbach LR-Kuhbach LR-Reichenbach Seelbach LR-Reichenbach LR-Kuhbach LR-Kuhbach Seelbach Seelbach LR-Reichenbach LR-Reichenbach Seelbach Go es Segen sei mit Dir auf dem gewundenen Pfad Deines Lebensweges, bei Deinen Aufgaben, in Familie und Beruf, bei Deinen Entscheidungen, die Du täglich triffst, bei jedem Schri, den Du ins Unbekannte tust. 13

14 L a n d e s k i r c h e : O n l i n e f ü r d i e S e e l e s o r g e n Die Internetseelsorge ist ein stabiler Re ungsring in Krisensitua onen Für immer mehr Menschen gehört das Internet zur alltäglichen Lebenswelt, in der viele auch Rat und Trost in schwierigen Situa onen suchen. Die Evangelische Landeskirche in Baden baut deshalb ihr seit 15 Jahren bestehendes Seelsorge-Angebot im Internet deutlich aus. Nach der Neuorganisa on der landeskirchlichen Website wird die Zahl der Internet-Seelsorgenden von fünf auf elf erhöht. Oberkirchenrat Ma hias Kreplin beau ragte die Seelsorgerinnen und Seelsorger am 7. November 2012 in einem Go esdienst in der Evangelischen Stadtkirche Emmendingen. Ratsuchende können über die Internetseite einen Ansprechpartner aussuchen und anonym Kontakt aufnehmen. Die Datensicherheit genügt höchsten Ansprüchen. Die Seelsorgenden - Pfarrerinnen und Pfarrer sind dem Seelsorgegeheimnis verpflichtet. Viele Menschen, die Hilfe benö gten, schätzen den einfachen Zugang zu diesem Beratungsangebot, berichtet Pfarrer i.r. Klaus Broßys: Eine Frau hat mir geschrieben, dass sie sich nach den Gesprächen mit ihrem Therapeuten allein fühlt und sich schämt. Nach unserem Mailwechsel hingegen sei das nicht so. Zwischen den Mails lassen die Seelsorgenden etwas Zeit verstreichen - das ermöglicht dem Ratsuchenden über sein Problem nachzudenken, wie Kirchenrä- n Monika Zeilfelder-Löffler erläutert: Es handelt sich nicht um einen Chat. Der Ratsuchende muss sein Problem schri lich ausdrücken können. Nach sechs oder sieben Mailkontakten wird er, falls es nö g sein sollte, an eine andere Stelle weitervermi elt. Der Bedarf nach Seelsorge im Internet steige, betont Frau Zeilfelder-Löffler. So sei die Zahl der Online-Beratungen im Jahr 2012 auf rund 160 anges egen. Mit den zusätzlichen Seelsorgenden, die alle eine qualifizierende Aus- und Fortbildung mitgemacht haben, verbessern wir die Erreichbarkeit. Das Angebot wird nicht nur von Menschen in Baden wahrgenommen. ==> <== 14

15 Tirgu Mures Aus den Partnergemeinden Pfarrer Lörincz gibt in seiner vom 23. Januar einen Eindruck vom ersten Monat als Dekan. Das Dekanat, Teil der ungarisch-reformierten Kirche in Rumänien, heißt nach dem Fluß Mures Es hat 44 Gemeinden mit Gemeindemitgliedern Zum Vergleich: Das Dekanat Lahr umfasst 28 Gemeinden mit Gemeindemitgliedern. Pfarrer/Dekan Lörincz schreibt: Ja, es war ein sehr heißer Monat im Winter. Meine Bi e am Anfang des Jahres war, dass ich Weisheit bekomme für die vielen Aufgaben. Das größte Problem war, dass ich rich g mit der Zeit umgehe in den drei Bereichen Familie Gemeinde und Dekanat. Momentan sind viele Sitzungen, Besprechungen im Dekanat und in der Gemeinde. Ich gehe zweimal in der Woche vormi ags ins Dekanatsbüro. Auch seitens der Poli k und der Massenmedien will man mich kennenlernen. Wir haben (im Dekanat) ein schlechtes (finanzielles) Erbe mit erheblichen Folgen: mussten wir für Gerichtskosten und eine Monatsmiete nachbezahlen, eine weitere zu zahlende Summe von rund steht noch aus. Das hat in unser Budget ein großes Loch gemacht. Auch die sons gen Finanzen bereiten erhebliche Kopfschmerzen. In der ungarisch-reformierten Kirche ist die Finanzierung des Dekanates so geregelt, dass jedes der Mitglieder des Dekanates über die Kirchengemeinde etwa 2 Euro/Jahr bezahlt. Davon geht die Häl e an den Oberkirchenrat. Einige Gemeinden konnten ihren Beitrag nicht bezahlen, so ist unser Defizit momentan Euro. (Anmerkung M. Schaal: Unsere Partnergemeinde hat geordnete Finanzen auch dank eines treuen Spenderkreises.) Andererseits ist die Arbeit (im Dekanat) interessant, das sind die Begegnungen mit Menschen und Gemeinden. Ein Wermutstropfen: Mit der Seelsorge in der Gemeinde selbst wird Pfr.Lörincz kürzer treten müssen: In der Gemeinde ich werde bes mmt weniger Hausbesuche machen. Weil am Anfang des Jahres viele Beerdigungen zu halten waren, sind so meine freien Tage zu kurz gekommen. Am 31. Januar werde ich zum ersten Mal mit den 15 anderen Dekanen zusammentreffen. Ich bin gespannt auf die Gespräche. Herzliche Grüsse Janos (Lörincz) 15

16 Palmsonntag 24.3 Gründonnerstag Freitag, Karfreitag Ostersonntag (Sommerzeit) Ostermontag 1.4. Veranstaltungen im Frühjahr März Uhr Gottesdienst Seelbach, Präd. Brasch-Duffner Uhr Gottesdienst Reichenbach, Präd. Brasch-Duffner Uhr Seniorennachmittag, Evang. Gemeindehaus Uhr Gottesdienst Seelbach mit Abendmahl, Kirchenchor Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Kirchenchor, Diakon i. R. Losch,Seniorenheim St. Hildegard Uhr Auferstehungsfeier auf dem Friedhof, im Anschluss Frühstück im Gemeindehaus Uhr Familiengottesdienst mit Abendmahl Seelbach April Uhr Osterüberraschungsgottesdienst Seelbach Mittwoch, Uhr Andacht im Seniorenheim St. Hildegard, Diakon i. R. Losch Sonntag, Uhr Uhr Gottesdienst Seelbach, Präd. Bayer Gottesdienst Kuhbach, Präd. Bayer Mittwoch, Uhr Grüner Gockel - Ausschuss Sonntag, Dienstag, Uhr Gottesdienst mit Abendmahl, Seelbach Uhr Sternschnuppe Mittwoch, Uhr Andacht im Seniorenheim St. Hildegard, Pfrin. Doleschal Samstag, Uhr Krabbelgottesdienst Seelbach Das verlorene Schäflein Sonntag, Uhr Gottesdienst Seelbach, anschließend Kirchkaffee Mittwoch, Uhr Besuchsdienstkreistreffen, Evang. Gemeindehaus Donnerst Uhr Seniorennachmittag, Evang. Gemeindehaus Freitag, Uhr Abendlob, Evang. Gemeindehaus mit Diakon i. R. Losch und Pfr. i. R. Schaal Sonntag, Uhr Gottesdienst Seelbach mit Kirchenchor, zeitgleich Kindergottesdienst Uhr Gottesdienst Reichenbach 16

17 Mai Mittwoch, Uhr Andacht im Seniorenheim St. Hildegard, Diakon i. R. Losch Sonntag, Uhr Uhr Gottesdienst Seelbach Gottesdienst Kuhbach Donnerst Uhr Gottesdienst Wittelbach zu Christi Himmelfahrt Sonntag, Uhr Mittwoch, Sonntag, Pfingstsonntag Montag, Pfingstmontag Dienstag, Sonntag, Uhr Donnerst Uhr Familiengottesdienst mit Abendmahl Seelbach Uhr Andacht im Seniorenheim St. Hildegard, Pfrin. Doleschal Uhr Anmeldung zur Konfirmation Uhr Familiengottesdienst mit Pfadfindern im Pfingstlager beim Geroldseck Uhr Ökum. Gottesdienst, Evang. Kirche Seelbach Sternschnuppe Gottesdienst Seelbach mit Diakon i. R. Losch Seniorennachmittag, Evang. Gemeindehaus Freitag, Uhr Abendlob, Evang. Gemeindehaus mit Diakon i. R. Losch und Pfr. i. R. Schaal Freud und Leid ( 25. November 19. Februar 2013) Es wurden bestattet Helmut Schlegel, Am Sonnenberg 24, Seelbach-Wittelbach Manuel Schorpp, Karl-Kromer-Str. 13, Mahlberg Günther Jänsch, Bertoldstr. 2, Seelbach Olinda Holzward, geb. Basner, Ludwig-Auerbach-Str. 9, Seelbach Rolf Gleichauf, Schlossweg 20, Seelbach Brigitte Kimmig, geb. Gerloff, Am Tretenbach 12, Seelbach Martin Bosch, Lindengraben 20, Seelbach Taufen, Trauungen gab es in dieser Zeit keine. Kircheneintritte oder Kirchenaustritte gab es ebenfalls keine. 17

18 Aus der Gemeinde Nachrichten Stellenanzeige Kirchendiener/Kirchendienerin Das Amt des Kirchendieners/ der Kirchendienerin ist ein ganz besonderes. Wir suchen einen Mitarbeiter/ eine Mitarbeiterin, der/die den Arbeitsplatz unserer Kirche schätzt, Verantwortung für den Ort und Raum mitbringt und Freude, diesen Raum für den Go esdienst vorzubereiten und den Altar zu schmücken. Drei Stunden pro Woche sind der zeitliche Rahmen. Bei Rückfragen wenden Sie sich bi e an Pfarrerin Doleschal, Tel: Herrn Wehrstein, Tel.: oder an Frau Anja Moßmann engagiert sich, seit sie Mitglied im Kirchengemeinderat ist, im Kindergo esdienst und an vielen anderen Stellen. Sie hat sich bereit erklärt, als Ansprechpartnerin für die Fragen der Kinder- und Jugendarbeit in unserer Kirchengemeinde zur Verfügung zu stehen. Herzlichen Dank an dieser Stelle und viel Freude bei dieser Aufgabe. Der Kindergo esdienst ist uns ein wich ges Anliegen. Umso glücklicher sind wir, dass seit einigen Jahren ein engagiertes Team diese Aufgabe organisiert. Vor wenigen Monaten haben wir Frau Susanne Janßen verabschiedet, nun verlässt auch Michael Kempf den Vorbereitungskreis. Wir danken Herrn Kempf für seine engagierte und zuverlässige Arbeit. Frau Sybille Welter und Frau Anja Moßmann freuen sich auf viele Kinder im Kindergo esdienst und auf Erwachsene, die den Kindergo esdienst gerne mitgestalten möchten. ÄNDERUNG: Die Internet-Adresse und die -Anschri en für die Evangelische Kirchengemeinde Seelbach sind geändert. Ab sofort erreichen Sie uns unter: Internetseite: / 18

19 A D R E S S E N H I N W E I S E I M P R E S S U M Evangelisches Pfarramt Seelbach Friedhofweg Seelbach Tel.: Fax: ÄNDERUNG: Internet: Pfarramtsbüro: Sprechzeiten: Frau Wörner: Mo. und Mi Uhr, Fr Uhr Pfarrerin Anke Doleschal nach Vereinbarung Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte den örtlichen Mitteilungsblättern. Mitglieder des Kirchengemeinderates Christian Fehse, Seelbach Ute Himmelsbach, LR-Kuhbach Ellen Janka, Seelbach Ingrid Mitlöhner, LR- Reichenbach Anja Moßmann, LR-Kuhbach Lilly Patzelt, Seelbach Wolfgang Wehrstein, Seelbach, KGR-Vorsitzender Walter Wickersheim, Seelbach Alle Kirchenältesten sind per erreichbar unter: Spenden überweisen Sie bitte auf das Konto der Evang. Kirchengemeinde Seelbach Nr Sparkasse Ortenau (BLZ ) Diesem Gemeindebrief liegt ein Info-Flyer für das Gustav-Adolf-Werk bei. Impressum: Nr. 147, Herausgeber: Evang. Pfarramt Seelbach, erscheint viermal im Jahr. Beiträge und Anregungen zur Gestaltung des Gemeindebriefes können Sie im Pfarramt abgeben oder an Hr. Fehse senden. Der nächste Gemeindebrief erscheint im Sommer Redaktionsschluss: Redaktion: Anke Doleschal, Christian Fehse, Christine Wörner. Auflage: Stück; Druck: Gemeindebriefdruckerei, Druckhaus Harms e.k., Gross-Oesingen. Bilder: Ch. Fehse S. 1, 17; A. Doleschal S. 2-6; M. Frey, S. 7; ohne Angabe S. 8, S. 10, S. 11. Rätsel S. 12 entnommen aus: Biblischer Rätselspaß für Kinder und Jugendliche, S. 22,mit freundlicher Genehmigung des Hänssler-Verlages. Kirchen-Links Kirche im Internet Regionalkirchenbezirk Lahr: Diakon. Werk Ortenaukreis/ Lahr, Tel.: 07821/ Evangelische Landeskirche in Baden: Evangelische Kirche in Deutschland: Kirchliche Friedensdienste: 19

20 Wenn jeder eine Blume pflanzte Jeder Mensch auf dieser Welt, Und, statt zu schießen, tanzte, Und mit Lächeln zahlte, statt mit Geld Wenn ein jeder einen andern wärmte, Keiner mehr von seiner Stärke schwärmte, Keiner mehr den andern schlüge, Keiner sich verstrickte in der Lüge Wenn die Alten wie die Kinder würden, sie sich teilten in den Bürden, Wenn dies Wenn sich leben ließ, Wär s noch lang kein Paradies Bloß die Menschenzeit hätt angefangen, Die in Streit und Krieg uns beinah ist vergangen. Peter Härtling 20

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 2-2017, März bis Mai 2 Andacht Jesus sprach zu seinen Jüngern: Ihr habt gehört, dass gesagt wurde: Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen

Mehr

Evangelisch im Schuttertal

Evangelisch im Schuttertal Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Winter 2015 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen In dieser Ausgabe: Mein größter Weihnachtswunsch

Mehr

Evangelisch im Schuttertal

Evangelisch im Schuttertal Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Winter 2016 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen In dieser Ausgabe: Konfirmanden 4 Weihnachtsgottesdienste

Mehr

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016 Mittwoch 2. März Kein Konfirmandenunterricht, Konfirmanden im Gemeindepraktikum 20.00 Uhr Bibelwochenabend im mit Pfarrer Sung Kim (Mähringen- Immenhausen) und Posaunenchor Freitag 4. März 20.00 Uhr Weltgebetstag

Mehr

EV. KIRCHENGEMEINDE DAHLERAU. GEMEINDEBRIEF Dez / Jan. / Feb. 2018

EV. KIRCHENGEMEINDE DAHLERAU. GEMEINDEBRIEF Dez / Jan. / Feb. 2018 EV. KIRCHENGEMEINDE DAHLERAU GEMEINDEBRIEF Dez. 2017 / Jan. / Feb. 2018 ANGEDACHT Liebe Leserinnen und Leser, nun hat sie wieder begonnen - die schöne Adventszeit - die Zeit des Lichtes in der Dunkelheit,

Mehr

Brot der Wüste, Pralinen des lieben Gottes

Brot der Wüste, Pralinen des lieben Gottes Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Pfingsten bis Herbst 2018 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen Brot der Wüste, Pralinen

Mehr

Jahresplanung Evang. Kirchengemeinde Enzberg

Jahresplanung Evang. Kirchengemeinde Enzberg Jahresplanung 2018 Evang. Kirchengemeinde Enzberg - ab Mitte Januar: vakant - Burgherrenstr. 17 75417 Mühlacker - Enzberg Tel.: 07041 / 34 20 Fax: 07041 / 86 11 49 Pfarramt.Enzberg@elkw.de Änderungen vorbehalten!

Mehr

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar

Willkomme. brief. Herzlich willkommen. in der. Evangelischen Kirchengemeinde Horb. Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar Willkomme n Evangelische Kirchengemeinde Horb am Neckar brief mit Altheim, Bildechingen, Eutingen, Grünmettstetten, Isenburg und Nordstetten s 1 Herzlich willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß

Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim. Ein kleiner Gemeindegruß Evangelische Kirchengemeinde Pfeddersheim Ein kleiner Gemeindegruß Advent / Weihnachten 2015 Ein kleiner Gemeinde-Gruß Seit gut einem Jahr bin ich nun Pfarrerin hier in Pfeddersheim. Als Ortspfarrerin

Mehr

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , März bis Mai. OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe

Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF. Ausgabe , März bis Mai. OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe Evangelische Melanchthongemeinde Mainz GEMEINDEBRIEF Ausgabe 2 2016, März bis Mai OSTERN: Gott schenkt unserer Hoffnung Farbe 2 Andacht Am Abend setzte Jesus sich zu Tisch mit den zwölf Jüngern. Und als

Mehr

Gottes Geist bewegt die Hände

Gottes Geist bewegt die Hände Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Pfingsten 2016 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen Gottes Geist bewegt die Hände In dieser

Mehr

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft.

Evangelische Salzertgemeinde Lörrach. zusammen leben - miteinander glauben. Unser Gemeindebrief. damit alle wissen, was bei uns läuft. Evangelische Salzertgemeinde Lörrach zusammen leben - miteinander glauben Unser Gemeindebrief damit alle wissen, was bei uns läuft Herbst 2016 Liebe Gemeinde, nach der Sommerpause hat uns der Alltag wieder.

Mehr

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Februar April 2019 Passionszeit Vorpassion bis Karsamstag Februar bis März 2019 So., 3.2.2019 5. Sonntag vor

Mehr

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen.

August + September Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. August + September 2016 Spielplatz Gröninger Straße 2016 Wir wünschen allen eine gute Sommerpause, Erholung und Zeit, gemeinsam zu spielen oder die Natur zu genießen. Reduzierte Gottesdienstordnung In

Mehr

DAZUGEHÖREN. Treten Sie ein! Die Evangelische Kirche der Pfalz

DAZUGEHÖREN. Treten Sie ein! Die Evangelische Kirche der Pfalz DAZUGEHÖREN Treten Sie ein! Die Evangelische Kirche der Pfalz Willkommen in der evangelischen Kirche Liebe Leserin, lieber Leser dieser Broschüre! Vielleicht sind Sie bereits getauft und haben irgendwann

Mehr

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand,

Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, Liebe Konfirmandin, lieber Konfirmand, in den kommenden beiden Jahren wirst du vieles erfahren über den christlichen Glauben und seine Geschichte. Du wirst sehen, wie die Menschen in deiner Kirchengemeinde

Mehr

Kinder. in unserer. Kreuzkirche

Kinder. in unserer. Kreuzkirche Kinder in unserer Kreuzkirche Unsere Angebote für Kinder Jesus spricht: "Lasst die Kinder zu mir kommen und hindert sie nicht daran; denn ihnen gehört das Reich Gottes. Markus 10,14 Im Sinne dieser Verheißung

Mehr

Wegweiser März April Mai`08 Gemeindebrief der Prot. Kirchengemeinde Frankeneck-Neidenfels-Esthal

Wegweiser März April Mai`08 Gemeindebrief der Prot. Kirchengemeinde Frankeneck-Neidenfels-Esthal Wegweiser März April Mai`08 Gemeindebrief der Prot. Kirchengemeinde Frankeneck-Neidenfels-Esthal Neidenfels Esthal Sattelmühle Erfenstein Iptestal Breitenstein Frankeneck Gottesdienst 19 Uhr Kath. Kirche

Mehr

Jahre Reformation 2017 Wir feiern und gedenken gemeinsam in Sendling.

Jahre Reformation 2017 Wir feiern und gedenken gemeinsam in Sendling. 1517 500 Jahre Reformation 2017 Wir feiern und gedenken gemeinsam in Sendling. Veranstaltungen zu 500 Jahre Reformation in Sendling und München Veranstaltungen in ökumenischer Trägerschaft Ökumenische

Mehr

STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim

STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim März Mai 2015 Liebe Gemeinde, leider können wir derzeit nur im Internet

Mehr

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach Pfarramt Backnanger Straße 56, 71546 Aspach Bürozeiten Pfarrbüro Dienstag, Freitag, 09:00 12:30 Uhr; Donnerstag 16.30 20.00 Uhr Kontakt Pfarrbüro (R. Lenz): pfarramt.grossaspach@elkw.de Tel. (07191) 92

Mehr

Liebe Eltern, Pfarrer N.N

Liebe Eltern, Pfarrer N.N Liebe Eltern, zur Geburt Ihres Kindes gratulieren wir Ihnen sehr herzlich und wünschen Ihnen und Ihrem Kind alles Gute. Foto Wir freuen uns, Ihnen dieses kleine Heft überreichen zu können. Möge es ein

Mehr

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein. Der neue Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Nauheim möchte das Angebot der Gemeinde überprüfen und erfahren, wo es ergänzt

Mehr

Sonntag, 6. Januar 2019 Ök. Gottesdienst mit Sternsingern Kirche

Sonntag, 6. Januar 2019 Ök. Gottesdienst mit Sternsingern Kirche Januar Sonntag, 6. Januar 2019 Ök. Gottesdienst mit Sternsingern Kirche Dienstag, 8. Januar 2019 Seniorennachmittag der Ev. Kirchengemeinde Stöckenburg Gemeindehaus Dienstag, 8. Januar 2019 Materialausgabe

Mehr

Gemeindebrief. Juni / Juli Wir stellen vor! Die Mitglieder des Kirchenvorstands.

Gemeindebrief. Juni / Juli Wir stellen vor! Die Mitglieder des Kirchenvorstands. Gemeindebrief Juni / Juli 2017 Nun steht in Laub und Blüte, Gott Schöpfer, deine Welt. Hab Dank für alle Güte, die uns die Treue hält. Tief unten und hoch oben ist Sommer weit und breit. Wir freuen uns

Mehr

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach

Herzlich willkommen. in Ihrer Kirchengemeinde Großaspach Pfarramt Backnanger Straße 56, 71546 Aspach Bürozeiten Pfarrbüro Dienstag, Freitag, 09:00 12:30 Uhr; Donnerstag 16.30 20.00 Uhr Kontakt Pfarrbüro (R. Lenz): pfarramt.grossaspach@elkw.de Tel. (07191) 92

Mehr

Gemeindebrief Bergisch Gladbach. Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde

Gemeindebrief Bergisch Gladbach. Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde Gemeindebrief Bergisch Gladbach Aktuelles aus der neuapostolischen Kirche, Gemeinde Bergisch Gladbach für Mitglieder & Freunde - Vorwort: Von Bezirksevangelist V. Schmidt - Aktuelles aus dem Gemeindeleben

Mehr

Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker)

Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker) Gottesdienste Sonntags 10 Uhr 31.5. Johannes 14,23-27 (Stumpf) Pfingstsonntag 01.6. Ökumenischer Gottesdienst (Knospe/Weber/EmK) Pfingstmontag 7.6. Johannes 3,1-16 Abendmahls-Gottesdienst (Strohhäcker)

Mehr

Oktober - November Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber

Oktober - November Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber Oktober - November 2015 Evangelisch - lutherische St. Johannes - Kirchengemeinde Davenstedt und Kapellengemeinde Velber 2 Freud und Leid ES KOMMT ALLES VON GOTT: GLÜCK UND UNGLÜCK, LEBEN UND TOD. Sirach

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 17.02.2017 26.02.2017 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 3 Wir starten miteinander in die Fastenzeit...

Mehr

Gemeindebrief Oktober/November 2016

Gemeindebrief Oktober/November 2016 Gemeindebrief Oktober/November 2016 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 2. Oktober 10.15 Uhr Erntedank 9. Oktober 10.15 Uhr 9 Uhr 16. Oktober 10.15 Uhr 23. Oktober 10.15 Uhr 9 Uhr

Mehr

Stadtkirche Gottesdienste

Stadtkirche Gottesdienste 13 Gottesdienste 02. Dez. 1.Advent 09. Dez. 2.Advent 16. Dez. 3.Advent 23. Dez. 4.Advent Mo.24. Dez. Hl. Abend 10 Uhr Einzug Jesu in Jerusalem, Matthäus 21, 1-11 (Schlue) 10 Uhr Heil-Land, Jesaja 35, 3-10

Mehr

Gottesdienste, Termine, Kreise Regelmäßige Gottesdienstzeiten Klinikum St. Marien 08.00 Uhr Jeden Sonntag, Hl. Abendmahl 1. Sonntag im Monat Martin-Schalling-Haus 09.00 Uhr Jeden Sonntag (wenn nicht anders

Mehr

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus

der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GEMEINDE-INFOBRIEF der Evangelischen Kirchengemeinde Mundelsheim Juni bis September 2017 Unser neues Projekt: Gemeinsames monatliches Mittagessen im CVJM-Haus GRUSSWORT Einmal im Monat miteinander essen

Mehr

Wochenspruch für die kommende Woche: "Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1)

Wochenspruch für die kommende Woche: Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1) WOCHENSPRUCH FÜR DIE KOMMENDE WOCHE: Wochenspruch für die kommende Woche: "Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Ps 98,1) ********************************************************* Samstag,

Mehr

Lukas 9,10-17: Die Speisung der Füntausend Predigt: Prädikantin Daniela Beisel Klassisch - Predigtreihe "Schlüsselelemente im Gottesdienst

Lukas 9,10-17: Die Speisung der Füntausend Predigt: Prädikantin Daniela Beisel Klassisch - Predigtreihe Schlüsselelemente im Gottesdienst Gottesdienste Juli August 2013 Gottesdienste Montag 1. Juli 8:15 Uhr 7. Juli 14. Juli 21. Juli 28. Juli 4. August Gottesdienst zum Schuljahresabschluss für Schüler, deren Familien und alle Interessierten

Mehr

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau

Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Gemeindebrief der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinden Wassermungenau und Dürrenmungenau Juli - September 2016 Sommer Trinitatiszeit bis Michaelis Juni - Juli 2016 Do., 30.6. Ab 20.30 Ökumenisches

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018

WANKHEIM. Samstag, 27. Januar 2018 WANKHEIM Alle Gruppen und Kreise finden, wenn nicht anders angegeben, immer im Gemeindehaus statt; über neue Teilnehmer/-innen würden wir uns freuen. Herzliches Willkommen! Samstag, 27. Januar 2018 Busch-

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016

Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Evangelische Kirchengemeinde Birkenfeld 29. Juli 4. September 2016 Schulferien vom 28. Juli bis 10. September 2016 Während der Sommerferien ist das Martin-Luther-Haus geschlossen. Freitag, 29. Juli 10.00

Mehr

Evang. Kirchliche Nachrichten

Evang. Kirchliche Nachrichten Evang. Kirchliche Nachrichten Evangelische Verbundkirchengemeinde Neuenbürg mit Arnbach und Waldrennach www.neuenbuerg-evangelisch.de Evangelisches Pfarramt Neuenbürg 1, Pfarrstraße 3, 75305 Neuenbürg,

Mehr

Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden bist und hast dem Tod zerstört sein Macht und uns zum Leben wiederbracht.

Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden bist und hast dem Tod zerstört sein Macht und uns zum Leben wiederbracht. STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim Februar Mai 2016 Wir danken dir, Herr Jesu Christ, dass du vom Tod erstanden

Mehr

Gemeindebrief August/September 2017

Gemeindebrief August/September 2017 Gemeindebrief August/September 2017 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 6. August 10.15 Uhr 9 Uhr 13. August 10.15 Uhr 20. August 10.15 Uhr 9 Uhr 27. August 10.15 Uhr 3. September

Mehr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr

Wochenschlussgottesdienste 18 Uhr Gottesdienste am Sonntag um 10 Uhr 4.10. Lukas 12, 16-21. Erntedankfest mit Kindergarten Justinus- Kerner-Str. und Alfredstr. (Müller) 11.10. Markus 12, 28-34, (Stumpf) Verband der Ev. Kirchenmusik 18.10.

Mehr

Der Taizé-Gottesdienst verhalf wieder zur Ausrichtung auf Gottes Gegenwart und Hilfe! Unsere beiden Konfigruppen pflanzten ihren Konfi-Gedächtnisbaum

Der Taizé-Gottesdienst verhalf wieder zur Ausrichtung auf Gottes Gegenwart und Hilfe! Unsere beiden Konfigruppen pflanzten ihren Konfi-Gedächtnisbaum 14 Mai Juli 2015 Für Sie da: Rückblick aus der Gemeinde Pfarrer Farnbacher erzählt von Aufbrüchen in den Kirchen asiatischer Länder Der Taizé-Gottesdienst verhalf wieder zur Ausrichtung auf Gottes Gegenwart

Mehr

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht

Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht 1 Predigt im Gottesdienst zur Konfirmation am 6.5.18 in der Cyriakuskirche in Illingen Pfarrer Wolfgang Schlecht Thema des Gottesdienstes: Wer sucht, der findet Predigt nach verschiedenen Aktionen und

Mehr

Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018

Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018 Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz Juni und Juli 2018 Eine gesegnete Sommerzeit! Monatsspruch Juni: Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige,

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 3

JAHRESPLANUNG Schulstufe 3 JAHRESPLANUNG Schulstufe 3 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Gott schenkt Zukunft: Josef und seine Brüder: Gen 37-44 Das Auf und Ab im Leben - Josef und seine Familie - Josef wird verkauft - Josef im

Mehr

Evangelisch im Schuttertal

Evangelisch im Schuttertal Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Sommer 2017 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen VOM WASSERFALL ZUM LEBENSQUELL In dieser

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Gönningen Gemeindebrief(le) Ostern 2008

Evangelische Kirchengemeinde Gönningen Gemeindebrief(le) Ostern 2008 Evangelische Kirchengemeinde Gönningen Gemeindebrief(le) Ostern 2008 Wir wünschen Ihnen eine gesegnete Karwoche und ein frohes Osterfest! Liebe Leserin, lieber Leser, ein Auf und Ab sei eben das Leben,

Mehr

KW Januar Montag 4.1. Donnerstag Neujahr

KW Januar Montag 4.1. Donnerstag Neujahr KW 1 1. - 7. Januar 2018 1.1. Montag 4.1. Donnerstag Neujahr 2.1. Dienstag 5.1. Freitag 3.1. Mittwoch 6.1. Samstag Heilige Drei Könige 7.1. Sonntag KW 2 8. - 14. Januar 2018 8.1. Montag 11.1. Donnerstag

Mehr

Gemeindebrief. der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz. August und September Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen.

Gemeindebrief. der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz. August und September Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen. Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Wenings / Merkenfritz August und September 2018 Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen. 30. September: Erntedankfest Gottesdienste zum Erntedankfest

Mehr

Gottesdienste. Lektorin Klingelhöfer Kollekte: Telefonseelsorge Marburg Uhr 10 Uhr 10 Uhr Konf. Misericord. Domini

Gottesdienste. Lektorin Klingelhöfer Kollekte: Telefonseelsorge Marburg Uhr 10 Uhr 10 Uhr Konf. Misericord. Domini Gottesdienste 27.03.16 Ostersonntag Josbach Wolferode Hatzbach Feier der Osternacht Beginn um 5.30 Uhr in der Kirche zu Josbach Achtung: Die Uhr wird umgestellt! Kollekte: Pädagogische Arbeit in ev. Kindertagesstätten

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

Pfarramt II Pfarrerin Dr. Eike Baumann, Neuffenblick 8, Tel.: Adresse:

Pfarramt II Pfarrerin Dr. Eike Baumann, Neuffenblick 8, Tel.: Adresse: Öffnungszeiten im Gemeindebüro Gustav-Werner-Str. 5,Angelika Vollmer Mo., Di.+ Do., Fr. von 10.00-12.00 Uhr Mittwochs geschlossen Tel.: 932390, Fax: 932398 Email-Adresse: info@kirche-wh.de Internetseite:

Mehr

Gottesdienstplan 2019 Bernstadt-Hörvelsingen Stand:

Gottesdienstplan 2019 Bernstadt-Hörvelsingen Stand: Gottesdienstplan 2019 stadt- Stand: 18.12.2018 Hö KGR B / 06.01.19 Epiphanias 13.01.19 1. So. 20.01.19 2. So. 27.01.19 3. So. 03.02.19 4. So. 01.01.19 Neujahr 16:30 Ofenloch Pfr. Ralf Häußler/

Mehr

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde

Willkommen in Bubikon. Portrait unserer Kirchgemeinde Willkommen in Bubikon Portrait unserer Kirchgemeinde herzlich willkommen Liebes Gemeindemitglied Wir begrüssen Sie herzlich bei uns! Mit dieser Broschüre zeigen wir Ihnen, wer wir sind und geben Ihnen

Mehr

Kirchliche Nachrichten

Kirchliche Nachrichten Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 10.02.2017 19.02.2017 Gottesdienste... 2 Informationen für Lützenhardt und Pfalzgrafenweiler... 3 Einladung zum Ökumenischen Bibelabend

Mehr

Kirchentag Barrierefrei

Kirchentag Barrierefrei Kirchentag Barrierefrei Leichte Sprache Das ist der Kirchen-Tag Seite 1 Inhalt Lieber Leser, liebe Leserin! Seite 3 Was ist der Kirchen-Tag? Seite 4 Was gibt es beim Kirchen-Tag? Seite 5 Was ist beim Kirchen-Tag

Mehr

Kirchengemeinde Haselau

Kirchengemeinde Haselau Juli bis September 2014 der Kirchengemeinde Haselau foto: frank boston / fotolia.com 1 Liebe Leserinnen und Leser, ich fahre los und nehme mit... Sie kennen das Spiel, oder? Einer fängt an und sagt etwas,

Mehr

KIRCHGEMEINDE THUN-STADT.

KIRCHGEMEINDE THUN-STADT. KIRCHGEMEINDE THUN-STADT www.ref-kirche-thun.ch HERZLICH WILLKOMMEN Wir begrüssen Sie in der Kirchgemeinde Thun-Stadt und heissen Sie herzlich willkommen. Wir wünschen Ihnen am neuen Wohnort viele gute

Mehr

Gottesdienst Trinitatis Dreieinheit und wir? Joh 14, Liebe Dreieinigkeits-Gemeinde, Alle guten Dinge sind drei die Zahl 3 hat

Gottesdienst Trinitatis Dreieinheit und wir? Joh 14, Liebe Dreieinigkeits-Gemeinde, Alle guten Dinge sind drei die Zahl 3 hat Gottesdienst 22.5.16 Trinitatis Dreieinheit und wir? Joh 14,1-7.16-17.26.27 Liebe Dreieinigkeits-Gemeinde, Alle guten Dinge sind drei die Zahl 3 hat es in sich. Seit uralten Zeiten ist sie die Zahl der

Mehr

Gottesdienste am Sonntag

Gottesdienste am Sonntag 02.12. 1. Advent 09.12. 2. Advent 16.12. 3. Advent 23.12. 4. Advent 24.12. Hl. Abend Gottesdienste am Sonntag 10 Uhr Abendmahlsgottesdienst, Lukas 1,67-69 (Strohhäcker) 10 Uhr CVJM-Gottesdienst mit Chor

Mehr

Ein Brief vom Bischof

Ein Brief vom Bischof Ein Brief vom Bischof Der Bischof von Mainz hat einen Brief geschrieben. Der Name vom Bischof ist Peter Kohlgraf. Der Brief ist für alle Katholiken im Bistum Mainz. Ein Bistum sind alle Orte für die ein

Mehr

Info-Brief. Gemeindezeitung. Februar 2018

Info-Brief. Gemeindezeitung. Februar 2018 Info-Brief Gemeindezeitung Februar 2018 2 Monatsspruch für den Februar: Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, dass du es tust. 5.Mose30,14 Was haben Worte schon alles

Mehr

Evangelisch-Lutherisches. Kirchespiel Mehna-Dobitschen. Kirchenbote

Evangelisch-Lutherisches. Kirchespiel Mehna-Dobitschen. Kirchenbote Evangelisch-Lutherisches Kirchespiel Mehna-Dobitschen Kirchenbote Mai 2018 Veranstaltungen und Informationen für die Kirchgemeinden des Pfarrbereichs Dobitschen Monatsspruch für Mai 2018 Es ist aber der

Mehr

Gottesdienste in Anzing und Forstinning

Gottesdienste in Anzing und Forstinning Anzing: Evangelische Familiengottesdienste in der Högerkapelle Einmal im Monat um 11.15 Uhr feiern wir einen kleinen, aber herzerfreuenden etwa halbstündigen Gottesdienst in der Högerkapelle. Alle Anzinger

Mehr

SEELSORGEEINHEIT RENCHEN

SEELSORGEEINHEIT RENCHEN Mittwoch, 17.02.2010 ASCHERMITTWOCH Seniorenhaus Fastenzeit: 10.00 1 WORT-GOTTES-FEIER an die Schulanfänger unseres Kindergartens Wort-Gottes-Feier mit Austeilung des Aschekreuzes Wort-Gottes-Feier Wir

Mehr

Newsletter. der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Selb

Newsletter. der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Selb Newsletter der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Selb Jahreslosung 2017 "Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch." Hesekiel 36,26 Hallo liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Das Kirchenjahr im Überblick. Advent Weihnachten Epiphanias Dreikönigstag 24. Dezember 6. Januar

Das Kirchenjahr im Überblick. Advent Weihnachten Epiphanias Dreikönigstag 24. Dezember 6. Januar Das Kirchenjahr im Überblick Advent Weihnachten Epiphanias Dreikönigstag 24. Dezember 6. Januar Aschermittwoch Passionszeit Palmsonntag Gründonnerstag Trinitatis Dreifaltigkeitsfest Ostersonntag Christi

Mehr

Von den Hirtenfeldern zum leeren Grab

Von den Hirtenfeldern zum leeren Grab Evangelisch im Schuttertal Infos aus der Gemeinde Winter 2017/2018 Kuhbach - Reichenbach - Schönberg - SEELBACH - Wittelbach - Schuttertal - Dörlinbach - Schweighausen Von den Hirtenfeldern zum leeren

Mehr

Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7)

Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7) Wochenblatt des Seelsorgeraumes Wienerwald - Mitte Nr. 06 25.03.2018 08.04.2018 Er geht euch voraus dort werdet ihr ihn sehen! (MK 16,7) Die Frauen finden nur das leere Grab, sie werden von einem Engel

Mehr

Lichterkirche am 1.Advent um Uhr

Lichterkirche am 1.Advent um Uhr Gemeindebrief der Evangelischen Kirchengemeinde Ohmtal Lahnberg für den Ortsteil Bürgeln ===================================================== Lichterkirche am 1.Advent um 17.00 Uhr für die ganze Familie

Mehr

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler

Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler Kirchliche Nachrichten Seelsorgeeinheit Waldachtal/Pfalzgrafenweiler 12.10.2018 21.10.2018 Gottesdienste... 2 Informationen für die gesamte Seelsorgeeinheit... 4 Unser Weg zur Erstkommunion (EK)... 4 Kirche

Mehr

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5

Donnerstag :00 Kinderchor Aich-Neuenhaus, Pfarrhaus Neuenhaus, Kanalstr. 5 Mitteilungsblätter und Homepages in Aichtal Nachrichten Evangelische Kirchengemeinde Aich-Neuenhaus 43. Woche 2018 18.10.2018 Evang. Pfarramt Aich-Neuenhaus I, Pfarrgarten 2, Aich Pfarrer Ralf Sedlak,

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 01.10., Erntedank - 16. So. n. Tr. 10.00 Familiengottesdienst zum Erntedankfest (Pfarrerin Sippel) Kollekte: Mission EineWelt 14.00 Erntedankgottesdienst

Mehr

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht?

FRAGEBOGEN. 1. Welche Angebote haben Sie bisher schon besucht? Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Herisau, 9100 Herisau Sekretariat, Poststrasse 14, 9100 Herisau, Telefon 071 354 70 60 www.ref-herisau.ch sekretariat@ref-herisau.ch FRAGEBOGEN 1. Welche Angebote

Mehr

Musterbeispiel jahresunabhängig. 20XX Wochenplaner

Musterbeispiel jahresunabhängig. 20XX Wochenplaner Musterbeispiel jahresunabhängig XX Wochenplaner Feiertage XX in Deutschland im Überblick 23.02. Weiberfastnacht.02. Valentinstag 06.01. Heilige Drei Könige 01.01. Neujahr (Fr) BW, BY, ST Karsamstag Ostersonntag

Mehr

MENSCH, WO BIST DU? FASTENZEIT UND OSTERN 2019 in Sassenberg und Füchtorf

MENSCH, WO BIST DU? FASTENZEIT UND OSTERN 2019 in Sassenberg und Füchtorf MENSCH, WO BIST DU? FASTENZEIT UND OSTERN 2019 in Sassenberg und Füchtorf IDENTITÄT Mensch, wo bist du? : Mit dieser Frage sucht Gott die ersten Menschen im Paradies. Das Hungertuch, das in unseren Kirchen

Mehr

Nr. 13/2017 St. Josef Cham St. Martin Untertraubenbach 0,30

Nr. 13/2017 St. Josef Cham St. Martin Untertraubenbach 0,30 Pfarrbrief Nr. 13/2017 St. Josef Cham 15.10. 05.11. St. Martin Untertraubenbach 0,30 Gottesdienste und Termine St. Josef Cham / St. Ägidius Katzberg / St. Martin Untertraubenbach / St. Michael Penting

Mehr

Das Jahr 2011 März April Mai

Das Jahr 2011 März April Mai Das Jahr 2011 März 11. Freitag Schützenverein-Anschießen. Beginn 19.00 Uhr 11. Freitag Passionsandacht 18.00 Uhr im Gemeindehaus Barskamp 18. Freitag Passionsandacht 18.00 Uhr im Gemeindehaus Barskamp

Mehr

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017

Gemeindebrief. Erntedank. Gottesdienste bei uns. Ev.-luth. Kirchengemeinden Essenrode und Grassel OKTOBER - NOVEMBER 4/2017 Gottesdienste bei uns Erntedankfest So., 1. Oktober 2017 9.30 Uhr Grassel Festgottesdienst 11.00 Uhr Essenrode Festgottesdienst Gemeindebrief So, 15. Oktober 2017 10.00 Uhr Essenrode So., 22. Oktober 2017

Mehr

G L A U B E N S W O C H E N in St. Marien und St. Johannes Bad Homburg v.d.höhe

G L A U B E N S W O C H E N in St. Marien und St. Johannes Bad Homburg v.d.höhe G L A U B E N S W O C H E N in St. Marien und St. Johannes Bad Homburg v.d.höhe 25. Februar bis 11. März 2012 DAS FEUER NEU ENTFACHEN - Wege christlichen Glaubens heute - Liebe Mitchristen in St. Marien

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 14.10., 20. So. n. Trinitatis 9.00 Gottesdienst (Lektor Bergmann) Kollekte: Diakonie Bayern Sonntag, 21.10., 21. So. n. Trinitatis Kirchenvorstandswahl

Mehr

STEPHANSBOTE. In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so wirst du mir einst geben des Himmels Wonn und Freud.

STEPHANSBOTE. In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so wirst du mir einst geben des Himmels Wonn und Freud. STEPHANSBOTE Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde in den Orten Schweinsberg, Niederklein, Erfurtshausen und Rüdigheim November 2012 In dir, Herr, lass mich leben und bleiben allezeit, so

Mehr

www.seelsorgeeinheit-kandern-istein.de Kath. Pfarramt St. Franz von Sales Kath. Pfarramt St. Michael Karl-Berner-Str. 5, 79400 Kandern Paul-Sättele-Weg 2, 79588 Efringen-Kirchen Tel. / Fax ( 0 76 26 )

Mehr

Kalender Aktuell, Seite 1 von 22, erzeugt am Sonntag, 27. Januar 2019 um 04:45 EKID Evangelische Kirche in Druck,

Kalender Aktuell, Seite 1 von 22, erzeugt am Sonntag, 27. Januar 2019 um 04:45 EKID Evangelische Kirche in Druck, Kalender Aktuell, Seite 1 von 22, erzeugt am Sonntag, 27. Januar 2019 um 04:45 KONTAKTE PFARRAMT Evangelische Pfarrgemeinde A. und. H.B. St. Pölten Heßstraße 20, 3100 St. Pölten, Tel.: 02742 310317 Fax:

Mehr

Jahreslosung 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14

Jahreslosung 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Hannover-Kronsberg Gemeindebrief Januar / Februar 2013 Jahreslosung 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 1 Bewahre

Mehr

Fislisbach St. Agatha

Fislisbach St. Agatha Fislisbach St. Agatha Pfarramt: Dorfstrasse 11, 5442 Fislisbach T: 056 493 11 66, (079 623 53 39) E-Mail: sekretariat@kathpfarreifislisbach.ch Internet: www.kathpfarreifislisbach.ch Vikar: Bartek Migacz

Mehr

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein:

Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Die Evang.-luth. Kirchengemeinde Weidenbach lädt ein: Sonntag, 31.03., Lätare Zeitumstellung! Mittwoch, 03.04. Sonntag, 07.04., Judika Dienstag, 09.04. 9.00 Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden Kollekte:

Mehr

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1

JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 JAHRESPLANUNG Schulstufe 1 INHALT / THEMEN Themenschwerpunkte Wer bin ich? Wer ich für andere bin LP / Kompetenzen 1 Das eigene Selbst- und Weltverständnis sowie den persönlichen Glauben wahrnehmen und

Mehr

Gemeindebrief. Danke, liebe Mitarbeiter! August / September Jahrgang Nr Foto: Ed Voll

Gemeindebrief. Danke, liebe Mitarbeiter! August / September Jahrgang Nr Foto: Ed Voll Gemeindebrief August / September 2015 38. Jahrgang Nr. 357 Danke, liebe Mitarbeiter! Foto: Ed Voll KREUZGEMEINDE ALT-LEHNDORF Adressen Veranstaltungen im August/September 2015 Pfarramt Kreuzgemeinde

Mehr

KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE ST. MAXIMIN PFARRNACHRICHTEN NR. 2

KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE ST. MAXIMIN PFARRNACHRICHTEN NR. 2 St. Joseph St. Maximin St. Petrus-Canisius St. Barbara KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDE ST. MAXIMIN PFARRNACHRICHTEN NR. 2 12.01. 20.01.2019 Taufe des Herrn Lesejahr C 1. Lesung: Jes 42,5a1-4.6-7 2. Lesung:

Mehr

Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde Gristow-Neuenkirchen

Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde Gristow-Neuenkirchen Gemeindebrief für die Evangelische Kirchengemeinde Gristow-Neuenkirchen Liebe Leserinnen und Leser, in diesem Jahr werden wir Werke des Künstlers Sieger Köder in den Passionsandachten betrachten. In großen

Mehr

Maria Königin Nusplingen

Maria Königin Nusplingen 17.01.2015 18.00 Uhr Vorabendmesse 18.01.2015 10.00 Uhr sgottesdienst 10.00 Uhr Wort-Gottes-Feier 8.30 Uhr Narrenmesse zum 30-jähringen Jubiläum der Narrenzunft Deichelmäuse 24.01.2015 18.00 Uhr Vorabendmesse

Mehr

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2014

Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing. Jahresprogramm 2014 Kirchenmusik an der Himmelfahrtskirche München-Pasing Jahresprogramm 2014 Liebe Musikfreunde, ich freue mich, Ihnen das neue kirchenmusikalische Jahresprogramm der Himmelfahrtskirche vorlegen zu können

Mehr

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe

Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Das Kernstück unserer Gemeinde Die gemeinsame Feier der Eucharistie in der Heiligen Messe Sommerzeit Normalzeit (Winter) An den Sonntagen: 09.00 Uhr 09.00 Uhr Vorabendmesse am Samstag 18.00 Uhr 17.00 Uhr

Mehr

Gemeindebrief Februar / März 2015

Gemeindebrief Februar / März 2015 Gemeindebrief Februar / März 2015 2 GOTTESDIENSTE IN UNSERER GEMEINDE Datum Wustrow Dierhagen 1. Februar 10.15 Uhr 9 Uhr 8. Februar 10.15 Uhr 15. Februar 10.15 Uhr 18. Februar 19 Uhr Aschermittwoch Gottesdienst

Mehr

Evangelium Apostelgeschichte Christi Geburt Taufe Christi Verklärung Palmsonntag

Evangelium Apostelgeschichte Christi Geburt Taufe Christi Verklärung Palmsonntag Das Evangelium ist der wichtigste Teil des Neuen Testaments. Es wurde von 4 Aposteln geschrieben: Matthäus (Abkürzung: Mt), Markus (Mk), Lukas (Lk), und Johannes (Joh). Die Apostelgeschichte (Apg) ist

Mehr

Pfarramt St. Edith Stein

Pfarramt St. Edith Stein Pfarramt St. Edith Stein Hasengasse 38, 63477 Maintal-Dörnigheim 06181.491302, 06181.423574 sankt-edith-stein-doernigheim@pfarrei.bistum-fulda.de www.edith-stein-maintal.de Bürozeiten Pfarrer Diakon Pfarrsekretärin

Mehr