Wie sehen Hunde und WOElfe ihre Welt? Friederike Range Universität Wien, Wolf Science Center

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wie sehen Hunde und WOElfe ihre Welt? Friederike Range Universität Wien, Wolf Science Center"

Transkript

1 Wie sehen Hunde und WOElfe ihre Welt? Friederike Range Universität Wien, Wolf Science Center Barbara Krennmayr Gastgeberin - Montag, 14. März 2011 Beginn: 19:30

2 Kepler Salon Rathausgasse Linz Öffnungszeiten jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn Eintritt frei / begrenzte Platzanzahl

3 Das dritte Jahr des Kepler Salon hat begonnen! Und immer noch ist das Publikumsinteresse ungebrochen, nach wie vor entdecken neue Fans und BesucherInnen ihre Leidenschaft für das Programm. Mitten im Zentrum von Linz gelegen, wird der Kepler Salon auch 2011 wieder ein neutraler Ort der Wissensvermittlung in allen ihren Facetten sein. Linz09-Formats der Mittagslesungen, die 2009 im StifterHaus stattgefunden haben Zu Mittag in Linz. Neben etlichen anderen Linzer Institutionen und Unternehmen ist dabei natürlich auch das Stifterhaus mit von der Partie. Wie lange können wir uns unser Gesundheitssystem (noch) leisten? Die Freimaurer so geheimnisvoll wie ihr Ruf? Die Finanzkrise als Dauerkrise? Diese drei beispielhaft ausgewählten Fragen geben einen kleinen Einblick in die Vielfalt des Programms. Fortgesetzt und ausgebaut werden auch erfolgreiche Sonderformate: die Sonntagsmatineen und als Weiterführung des

4 Open Space? Zu kaum einer anderen Tierart hat der Mensch seit Jahrtausenden eine so enge Verbindung wie zum Hund. Wölfe und Hunde sind zudem interessante Objekte der Kognitionsforschung. Wie lassen sich die geistigen Fähigkeiten von Tieren untersuchen, welche Voraussetzungen müssen gegeben sein? Was genau nehmen die Caniden von ihrer Umgebung wahr?

5 Vortragender Friederike Range Friederike Range studierte Biologie an der Universität Bayreuth. Ihre Dissertation entstand an der University of Pennsylvania in Philadelphia. Die Forschungsarbeiten sowohl für die Diplom- als auch für die Doktorarbeit fanden an der Elfenbeinküste statt, wo Range das soziale Verhalten einer nur in Westafrika vorkommenden Affenart untersuchte. Nach ihrer Promotion kehrte die Wissenschaftlerin nach Europa zurück und arbeitete zunächst im oberösterreichischen Grünau in der Konrad- Lorenz-Forschungsstation. Es folgte eine Postdoc-Stelle an der Universität Wien. Im Rahmen dieser Tätigkeit beschäftigte sich Range vorwiegend mit Fragen der Nachahmung und des sozialen Lernens gründete sie gemeinsam mit einer Kollegin das mit der Abteilung Kognitive Biologie der Universität Wien verbundene Clever Dog Lab, in dem die geistigen Fähigkeiten von Hunden untersucht werden folgte schließlich der Aufbau eines Wolfsforschungszentrums.

6 Gastgeberin Barbara Krennmayr Barbara Krennmayr (geboren 1973) war nach ihrer Ausbildung zur Betriebswirtin und Organisationsentwicklerin viele Jahre in der Regionalentwicklung tätig. Sie hat Gemeinden und Regionen bei Strategieentwicklungsprozessen, Bürgerbeteiligung, Jugendthemen und der Lösung von Konflikten beraten. Als Geschäftsführerin hat sie die LEADER- Region uwe (Urfahr West) strukturell und inhaltlich aufgebaut und sich an der Regionalentwicklung des Mühlviertels beteiligt. Mittlerweile begleitet sie als selbstständige Moderatorin und Beraterin komplexe Veränderungsprozesse in Organisationen, betätigt sich journalistisch und moderiert öffentliche Veranstaltungen.

7 Impressum Kepler Salon Verein zur Wissensvermittlung Museumstraße 31, 4020 Linz ZVR: T F Wir danken unseren Sponsoren für die großzügige Unterstützung. Leitung Programm und Organisation Iris Mayr Team Kepler Salon Martina Helmel, Claudia Lachmair Veranstaltungsbetreuung Carina Edlbauer, Armin Gatterbauer Managed by forte FortBildungszentrum Elisabethinen Linz GmbH Geschäftsführer: Hermann Diller Advisory Board Vorsitzende: Christine Haiden Rudolf Ardelt, Peter Becker, Marianne Betz, Roland Gnaiger, Franz Gruber, Gerald Hanisch, Franz Harnoncourt, Claus Pias, Elfie Schulz, Constanze Wimmer Verein Freunde Kepler Salon Präsidentin Elfie Schulz Grafische Gestaltung / Internetservices Studio Bendl OG: Erich Bendl, Thomas Bendl Redaktion textstern*: Ulrike Ritter Kepler Salon nach einer Idee von Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas

8 Ausblick Dienstag, 15. März 2011, 19:30 Gastveranstaltung Wie designen wir unsere Zukunft? Michael Shamiyeh Architekt, Leiter des Zentrums für Design, Organisation und Medien an der Kunstuniversität Linz Gerfried Stocker Medienkünstler, künstlerischer Leiter der Ars Electronica Silvia Keller Gastgeberin

Uber die Freiheit im Islam

Uber die Freiheit im Islam Uber die Freiheit im Islam Musliminnen in Europa Necla Kelek Freie Autorin Christine Haiden Gastgeberin - Montag, 28. März 2011 Beginn: 19:30 www.kepler-salon.at/wahrheit Kepler Salon Rathausgasse 5 4020

Mehr

Braucht die Ethik die Religion?

Braucht die Ethik die Religion? Braucht die Ethik die Religion? Philosophische Matinee Anne Siegetsleitner Universität Salzburg Dominika Meindl Gastgeberin - Sonntag, 13. März 2011 Beginn: 10:30 www.kepler-salon.at/wahrnehmung Kepler

Mehr

Bewohnbare Erde ein glucklicher Zufall? Wie die Architektur unseres Sonnensystems die Bewohnbarkeit der Erde beeinflusst

Bewohnbare Erde ein glucklicher Zufall? Wie die Architektur unseres Sonnensystems die Bewohnbarkeit der Erde beeinflusst Bewohnbare Erde ein glucklicher Zufall? Wie die Architektur unseres Sonnensystems die Bewohnbarkeit der Erde beeinflusst Elke Pilat-Lohinger Universität Wien, Institut für Astronomie Alexander Wilhelm

Mehr

BAUMSTERBEN WEGEN HITZE?

BAUMSTERBEN WEGEN HITZE? BAUMSTERBEN WEGEN HITZE? Die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wald Helga Kromp-Kolb Universität für Bodenkultur Wien Christine Haiden Gastgeberin - Montag, 01. August 2011 Beginn: 19:30 www.kepler-salon.at/openspace

Mehr

Konnen Menschen retten?

Konnen Menschen retten? Konnen Roboter Menschen retten? Michael Zauner Raimund Edlinger FH OÖ Campus Wels Christine Haiden Gastgeberin - Montag, 4. April 2011 Beginn: 19:30 www.kepler-salon.at/openspace Kepler Salon Rathausgasse

Mehr

Was haben Vulkane, Eine Reise mit dem U-Boot zu den Oasen des Lebens in der Tiefsee. Monika Bright Universität Wien, Department für Meeresbiologie

Was haben Vulkane, Eine Reise mit dem U-Boot zu den Oasen des Lebens in der Tiefsee. Monika Bright Universität Wien, Department für Meeresbiologie Was haben Vulkane, ErdOEl und Walknochen gemeinsam? Eine Reise mit dem U-Boot zu den Oasen des Lebens in der Tiefsee Monika Bright Universität Wien, Department für Meeresbiologie Stefan Hametner Gastgeber

Mehr

DIE INTELLIGENZ DER RABEN

DIE INTELLIGENZ DER RABEN DIE INTELLIGENZ DER RABEN Thomas Bugnyar Universität Wien, Department für Neurobiologie und Kognitionsforschung Iris Mayr Gastgeberin - Montag, 05. September 2011 Beginn: 19:30 www.kepler-salon.at/wahrnehmung

Mehr

Linz, ungeschminkt. Martin Heller und Ulrich Fuchs suchen nach der Wahrheit.

Linz, ungeschminkt. Martin Heller und Ulrich Fuchs suchen nach der Wahrheit. Linz, ungeschminkt. Martin Heller und Ulrich Fuchs suchen nach der Wahrheit. Martin Heller Linz09, Heller Enterprises Ulrich Fuchs Linz09 Gastgeberin: Christine Haiden Montag, 12.04.2010 Beginn: 19.30

Mehr

Das Ende der Marktgläubigkeit oder wie Wirtschaftswissenschften sich neu orientieren müssen

Das Ende der Marktgläubigkeit oder wie Wirtschaftswissenschften sich neu orientieren müssen Das Ende der Marktgläubigkeit oder wie Wirtschaftswissenschften sich neu orientieren müssen Stephan Schulmeister Ökonom am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung WIFO, Experte zu den Themen

Mehr

Abschied von der Privatsphäre? Zur Technologie und Sozialpsychologie

Abschied von der Privatsphäre? Zur Technologie und Sozialpsychologie Abschied von der Privatsphäre? Zur Technologie und Sozialpsychologie des gläsernen Menschen Rima Ashour Johannes Kepler Universität Linz Michael Krieger RISC Software GmbH Gastgeber: Klaus Buttinger Montag,

Mehr

EU-Politik und ihre praktische Umsetzung. Nur ein Papiertiger?

EU-Politik und ihre praktische Umsetzung. Nur ein Papiertiger? EU-Politik und ihre praktische Umsetzung. Nur ein Papiertiger? Gerda Falkner Institut für europäische Integrationsforschung Gastgeberin: Elfie Schulz Montag, 26.04.2010 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/wahrnehmung

Mehr

Was ist ein Fahrstuhl? Über einen beweglichen Ort der Moderne

Was ist ein Fahrstuhl? Über einen beweglichen Ort der Moderne Was ist ein Fahrstuhl? Über einen beweglichen Ort der Moderne Andreas Bernard Süddeutsche Zeitung Magazin Gastgeber: Ferry Öllinger Montag, 21.06.2010 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

ASTEROIDEN. Gefahr aus dem All? Ronald Weinberger Universität Innsbruck. Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, Beginn: 19:30 Uhr

ASTEROIDEN. Gefahr aus dem All? Ronald Weinberger Universität Innsbruck. Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, Beginn: 19:30 Uhr ASTEROIDEN Gefahr aus dem All? Ronald Weinberger Universität Innsbruck Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, 03.08.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler Salon Rathausgasse 5 A-4020

Mehr

KEPLER UND DIE DUNKLE MATERIE Hans Michael Maitzen Universität Wien

KEPLER UND DIE DUNKLE MATERIE Hans Michael Maitzen Universität Wien KEPLER UND DIE DUNKLE MATERIE Hans Michael Maitzen Universität Wien Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, 08.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/wahrnehmung Kepler Salon Rathausgasse 5 A-4020

Mehr

MIT DEM STROM SCHWIMMEN

MIT DEM STROM SCHWIMMEN MIT DEM STROM SCHWIMMEN Eine Mediengeschichte der Schwarmforschung zwischen Biologie und Computersimulation Sebastian Vehlken Universität Wien Gastgeberin: Iris Mayr - Montag, 27.07.2009 Beginn: 19.30

Mehr

DIE GRENZEN MEINER SPRACHE BEDEUTEN DIE GRENZEN MEINER WELT.

DIE GRENZEN MEINER SPRACHE BEDEUTEN DIE GRENZEN MEINER WELT. DIE GRENZEN MEINER SPRACHE BEDEUTEN DIE GRENZEN MEINER WELT. Anna Mitgutsch, Thomas Mohrs Gastgeberin: Iris Mayr - Mittwoch, 18.02.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/kommunikation Kepler Salon

Mehr

SALON- OZEANE. Warum sich Menschen Wassertiere halten. Isabel Kranz Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Gastgeberin: Silvia Keller

SALON- OZEANE. Warum sich Menschen Wassertiere halten. Isabel Kranz Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Gastgeberin: Silvia Keller SALON- OZEANE Warum sich Menschen Wassertiere halten Isabel Kranz Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Gastgeberin: Silvia Keller - Mittwoch, 21.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/kunstundwissenschaft

Mehr

WAS IST QUANTEN- PHYSIK UND WARUM SOLLTE MICH DAS INTERESSIEREN?

WAS IST QUANTEN- PHYSIK UND WARUM SOLLTE MICH DAS INTERESSIEREN? WAS IST QUANTEN- PHYSIK UND WARUM SOLLTE MICH DAS INTERESSIEREN? Markus Arndt Universität Wien Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, 22.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/wahrnehmung Kepler

Mehr

AUF DER SUCHE NACH DEM HOROWITZ-FAKTOR

AUF DER SUCHE NACH DEM HOROWITZ-FAKTOR AUF DER SUCHE NACH DEM HOROWITZ-FAKTOR Eine ungewöhnliche Entdeckungsreise in die Welt der Musikinterpretation Gerhard Widmer Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Alexander Wilhelm - Montag, 18.05.2009

Mehr

HELMUTH GSOELLPOINTNER, DESIGN UND LINZ: EINE DREIECKS- BEZIEHUNG

HELMUTH GSOELLPOINTNER, DESIGN UND LINZ: EINE DREIECKS- BEZIEHUNG HELMUTH GSOELLPOINTNER, DESIGN UND LINZ: EINE DREIECKS- BEZIEHUNG Helmuth Gsöllpointner Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz Gastgeber: Martin Heller - Montag, 05.10.2009 Beginn:

Mehr

MECHATRONIK. Kurt Schlacher Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Ulrich Fuchs - Mittwoch, Beginn: 19:30 Uhr

MECHATRONIK. Kurt Schlacher Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Ulrich Fuchs - Mittwoch, Beginn: 19:30 Uhr W A S I S T E I G E N T L I C H MECHATRONIK Kurt Schlacher Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Ulrich Fuchs - Mittwoch, 21.01.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler Salon Rathausgasse

Mehr

GEFAHR VON DER SONNE?

GEFAHR VON DER SONNE? GEFAHR VON DER SONNE? Klimaänderungen durch die Sonne und das Weltraumwetter Arnold Hanslmeier Universität Graz Gastgeber: Alexander Wilhelm - Mittwoch, 16.09.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace

Mehr

DER STURZ IN EIN SCHWARZES LOCH

DER STURZ IN EIN SCHWARZES LOCH DER STURZ IN EIN SCHWARZES LOCH Spaghettifizierung und andere Erlebnisse Cornelia Faustmann Universität Wien Gastgeberin: Silvia Keller - Mittwoch, 16.12.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace

Mehr

WIE WIRD MAN DER MENSCH, DER MAN EIGENTLICH IST?

WIE WIRD MAN DER MENSCH, DER MAN EIGENTLICH IST? WIE WIRD MAN DER MENSCH, DER MAN EIGENTLICH IST? Eine Betriebsanleitung für die Seele Peter Spatt Seelen Spa - Institut für Persönlichkeitsentwicklung Gastgeber: Peter Becker - Mittwoch, 03.06.2009 Beginn:

Mehr

EINE REISE DURCH DIE HAND

EINE REISE DURCH DIE HAND EINE REISE DURCH DIE HAND Harald Schöffl, Franz A. Fellner, Ferdinand Reisinger Gastgeberinnen: Silvia Keller, Iris Mayr - Montag, 02.02.2009 Beginn: 19:30 Uhr Die Veranstaltung findet im maz Mikrochirurgisches

Mehr

BEFREIUNG FEIERN - ABER WIE?

BEFREIUNG FEIERN - ABER WIE? BEFREIUNG FEIERN - ABER WIE? Niko Wahl, Heidemarie Uhl, Peter Larndorfer Gastgeber: Alexander Wilhelm - Mittwoch, 27.05.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/wahrheit Kepler Salon Rathausgasse 5 A-4020

Mehr

DIAGNOSE HIRNTUMOR. Ein Leben zwischen Hoffnung und Grenzen. Besonderheiten im Umgang mit dieser Erkrankung. Josef Pichler, Gabriele Wurm

DIAGNOSE HIRNTUMOR. Ein Leben zwischen Hoffnung und Grenzen. Besonderheiten im Umgang mit dieser Erkrankung. Josef Pichler, Gabriele Wurm DIAGNOSE HIRNTUMOR Ein Leben zwischen Hoffnung und Grenzen. Besonderheiten im Umgang mit dieser Erkrankung Josef Pichler, Gabriele Wurm Gastgeber: Stefan Hametner - Montag, 09.11.2009 Beginn: 19:30 Uhr

Mehr

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN?

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? Andreas Quatember Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Alexander Wilhelm - Sonntag, 22.02.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/kommunikation

Mehr

MEDIEN UND POLITIK. Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch

MEDIEN UND POLITIK. Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch MEDIEN UND POLITIK Wer instrumentalisiert hier wen? Alexandra Föderl-Schmid, Walter Ötsch Gastgeberin: Constanze Wimmer - Montag, 06.07.2009 Beginn: 19:30 Uhr In Kooperation mit dem OÖ-Presseclub www.kepler-salon.at/openspace

Mehr

WIE DENKEN THINK TANKS?

WIE DENKEN THINK TANKS? WIE DENKEN THINK TANKS? Claus Pias Gastgeber: Georg Steker - Mittwoch, 11.11.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/kunstundwissenschaft Kepler Salon Rathausgasse 5 A-4020 Linz T +43 7070 2009 info@kepler-salon.at

Mehr

GLUECK AUF REZEPT. Gibt es eine intelligente Drogenpolitik? Thomas Mohrs, Christoph Lagemann

GLUECK AUF REZEPT. Gibt es eine intelligente Drogenpolitik? Thomas Mohrs, Christoph Lagemann GLUECK AUF REZEPT Gibt es eine intelligente Drogenpolitik? Thomas Mohrs, Christoph Lagemann Gastgeberin: Silvia Keller - Montag, 10.08.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse

Mehr

DESIGNLAND GIJS BAKKER: AUSNUECHTER- RUNG Design in den Neunzigern

DESIGNLAND GIJS BAKKER: AUSNUECHTER- RUNG Design in den Neunzigern DESIGNLAND GIJS BAKKER: AUSNUECHTER- RUNG Design in den Neunzigern Gijs Bakker Gastgeber: Martin Heller, Walter Bettens - Mittwoch, 28.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/kunstundwissenschaft

Mehr

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS?

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? Franz M. Wuketits, Thomas Mohrs Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 17.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN?

SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN? SIND RUSSLAND UND DIE EUROPAEISCHE UNION PARTNER ODER RIVALEN? Gemeinsame Werte - Gemeinsame Interessen - Interessengegensätze. Hans-Georg Wieck Ehemaliger Präsident des Bundesnachrichtendienstes Gastgeber:

Mehr

DIE MACHT DER GENE. ALTERN

DIE MACHT DER GENE. ALTERN DIE MACHT DER GENE. ALTERN Markus Hengstschläger Medizinische Universität Wien Gastgeber: Stefan Hametner - Montag, 17.08.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

DESIGNLAND ROLF FEHLBAUM: GOOD DESIGN IST GOOD BUSINESS

DESIGNLAND ROLF FEHLBAUM: GOOD DESIGN IST GOOD BUSINESS DESIGNLAND ROLF FEHLBAUM: GOOD DESIGN IST GOOD BUSINESS Rolf Fehlbaum Gastgeber: Martin Heller, Walter Bettens - Freitag, 30.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/kunstundwissenschaft Kepler Salon

Mehr

GRAVI- TATION. Motor der kosmischen Entwicklung - Motor der Forschung. Rudolf Dvorak, Christian Theis

GRAVI- TATION. Motor der kosmischen Entwicklung - Motor der Forschung. Rudolf Dvorak, Christian Theis GRAVI- TATION Motor der kosmischen Entwicklung - Motor der Forschung Rudolf Dvorak, Christian Theis Gastgeber: Georg Steker - Mittwoch, 02.09.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

CITY- THINKING. Fremdsprachige Matinee. Propuestas creativas para la ciudad. José María de Cárdenas Eddea

CITY- THINKING. Fremdsprachige Matinee. Propuestas creativas para la ciudad. José María de Cárdenas Eddea Fremdsprachige Matinee CITY- THINKING Propuestas creativas para la ciudad José María de Cárdenas Eddea Agustin Piferrer Gallego Gastgeber - Sonntag, 29. Mai 2011 Beginn: 10:30 Uhr www.kepler-salon.at/kommunikation

Mehr

LICHTVER- SCHMUTZUNG GEHT UNS ALLE AN.

LICHTVER- SCHMUTZUNG GEHT UNS ALLE AN. LICHTVER- SCHMUTZUNG GEHT UNS ALLE AN. Die dunkle Seite des Lichts Othmar Coser, Dietmar Hager, Günther Wuchterl Gastgeberin: Silvia Keller - Mittwoch, 08.04.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/wahrnehmung

Mehr

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug?

PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? PLASTISCHE CHIRURGIE Nutzen oder Unfug? Georg Huemer Allgemeines Krankenhaus Linz Gastgeber: Peter Becker - Montag, 26.10.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/koerper Kepler Salon Rathausgasse 5

Mehr

MATHEMATIK ALS LEUCHTFEUER DER AUFKLAERUNG

MATHEMATIK ALS LEUCHTFEUER DER AUFKLAERUNG MATHEMATIK ALS LEUCHTFEUER DER AUFKLAERUNG Rudolf Taschner Technische Universität Wien, math.space Gastgeber: Ulrich Fuchs, Martin Heller - Montag, 12.01.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/kunstundwissenschaft

Mehr

Herbert Baum, Margret Czerni, Nick-Robin Dietrich, Thomas Kasten, Manuel Klein, Verena Koch, Stefan Matousch, Wolfgang Pöckl

Herbert Baum, Margret Czerni, Nick-Robin Dietrich, Thomas Kasten, Manuel Klein, Verena Koch, Stefan Matousch, Wolfgang Pöckl MATINEE ZU FRIEDRICH DUERRENMATT: SZENISCHE LESUNGEN Die Komödie ist die einzig mögliche dramatische Form, das Tragische auszusagen. (Friedrich Dürrenmatt) Herbert Baum, Margret Czerni, Nick-Robin Dietrich,

Mehr

LANGE NACHT DER FORSCHUNG IM KEPLER SALON Christian Frauscher, Franz Gruber, Michael Krieger, Sabine Seymour, Peter Becker

LANGE NACHT DER FORSCHUNG IM KEPLER SALON Christian Frauscher, Franz Gruber, Michael Krieger, Sabine Seymour, Peter Becker LANGE NACHT DER FORSCHUNG IM KEPLER SALON Christian Frauscher, Franz Gruber, Michael Krieger, Sabine Seymour, Peter Becker GastgeberInnen: Christine Haiden, Silvia Keller, Iris Mayr, Elfie Schulz, Constanze

Mehr

CITYSCIENCETALK IM KEPLER SALON

CITYSCIENCETALK IM KEPLER SALON CITYSCIENCETALK IM KEPLER SALON Die Ästhetik des Energiesparens Wolfgang Modera, Heinz Ossenbrink, Heinz Plöderl, Martin Treberspurg Gastgeberin: Elisabeth J. Nöstlinger - Mittwoch, 29.04.2009 Beginn:

Mehr

DESIGNLAND SALON SPEZIAL: DESIGN ALS HALTUNG UND LEIDENSCHAFT

DESIGNLAND SALON SPEZIAL: DESIGN ALS HALTUNG UND LEIDENSCHAFT DESIGNLAND SALON SPEZIAL: DESIGN ALS HALTUNG UND LEIDENSCHAFT Alfredo Häberli, Ineke Hans, Konstantin Grcic, Cornel Windlin Gastgeber: Martin Heller, Walter Bettens - Freitag, 30.10.2009 Symposium: 13:00-17:00

Mehr

GERUCH IST INFORMATION

GERUCH IST INFORMATION GERUCH IST INFORMATION Ein Werkzeug für Kommunikation und Orientierung Sissel Tolaas IFF re_searchlab Berlin for smell & communication Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 30.09.2009 Beginn: 19.30 Uhr

Mehr

BEOBACHTENDENKEN-HANDELN. DAS IST DER 3-SCHRITT, IN DEM WIR UNS MIT IN DER UMWELT BE- DEM FASSEN UND

BEOBACHTENDENKEN-HANDELN. DAS IST DER 3-SCHRITT, IN DEM WIR UNS MIT IN DER UMWELT BE- DEM FASSEN UND OKTOBER-DEZEMBER 2012 BEOBACHTENDENKEN-HANDELN. DAS IST DER 3-SCHRITT, IN DEM WIR UNS MIT IN DER UMWELT BE- DEM FASSEN UND WISSENWIR UNS MIT DER SCHAFT UMWELT IST BEFASSEN UND WISSENSCHAFT IST Johannes

Mehr

Rhythmologie - Update 2017

Rhythmologie - Update 2017 Hauptprogramm Rhythmologie - Update 2017 17. März 2017, 09:00-15:30 Uhr forte FortBildungszentrum Krankenhaus der Elisabethinen, Museumsstraße 31, 4010 Linz Sehr geehrte KollegInnen! Mit Freude und ein

Mehr

Obfrau: GR Maj-Britt Fobian GR Martin Buchgeher

Obfrau: GR Maj-Britt Fobian GR Martin Buchgeher Seite 1 von 7 Ausschüsse und Entsendungen laut GR-Beschluss vom 20. Oktober 2009, 12. November 2009, 15. Dezember 2009, 3. Februar 2010, 20. Mai 2010, 14. Dezember 2010 und 17. Februar 2011 Prüfungsausschuss:

Mehr

Franz Lackner. Maria Stahl. Joseph Lorenz. Karl Harnoncourt Waltraud Klasnic. Otmar Binder. Doris Helmberger-Fleckl

Franz Lackner. Maria Stahl. Joseph Lorenz. Karl Harnoncourt Waltraud Klasnic. Otmar Binder. Doris Helmberger-Fleckl Am Ende. Leben. Franz Lackner Maria Stahl Joseph Lorenz Karl Harnoncourt Waltraud Klasnic Otmar Binder Doris Helmberger-Fleckl Am Ende. Leben. Ein Benefizabend zu Gunsten der Palliativstation im Krankenhaus

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zum Pressegespräch mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Stadträtin Susanne Wegscheider Dr. Patrick Bartos, Geschäftsführer der Creative Region GmbH MMag. Thomas Philipp, Liqua-Linzer

Mehr

Programm 6. Dialogforum Mauthausen KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen PROGRAMM - DETAILS

Programm 6. Dialogforum Mauthausen KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen PROGRAMM - DETAILS Programm 6. Dialogforum Mauthausen 22. - 23.09.2014 KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Erinnerungsstraße 1, 4310 Mauthausen PROGRAMM - DETAILS Montag, 22.09.2014 10:00-11:00 11:00-12:30 12:30-13:30 Eröffnung

Mehr

Behördenkegelrunde Augsburg - Gruppe 2 - Saison 2016/2017

Behördenkegelrunde Augsburg - Gruppe 2 - Saison 2016/2017 Bahnsozialwerk II Lammer Roland 10 197 143 54 5 2 1994 1416 578 43 17 Seehaus Achim S 9 172 129 43 12 0 1586 1169 417 86 9 Lenk Anett-Marita G 8 155 119 36 8 1 1429 1030 399 52 9 F. Szakos Attila 8 216

Mehr

Depressionen nach der Schwangerschaft

Depressionen nach der Schwangerschaft Geisteswissenschaft Friederike Seeger Depressionen nach der Schwangerschaft Wie soziale Beratung zur Prävention postpartaler Depressionen beitragen kann Diplomarbeit Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

CAMPUS LINZ. Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung. Alternativen zur Sachwalterschaft Dienstag, 20. Mai 2014 von 09:30 bis 17:00 Uhr

CAMPUS LINZ. Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung. Alternativen zur Sachwalterschaft Dienstag, 20. Mai 2014 von 09:30 bis 17:00 Uhr CAMPUS LINZ Einladung zur Tagung Selbstbestimmung statt Fremdbestimmung Alternativen zur Sachwalterschaft Dienstag, 20. Mai 2014 von 09:30 bis 17:00 Uhr Fachhochschule Oberösterreich www.fh-ooe.at/campus-linz

Mehr

STIFTER x 3 Die Künstlerfamilie Alfred, Georg und Wolfgang Stifter

STIFTER x 3 Die Künstlerfamilie Alfred, Georg und Wolfgang Stifter Museen der Stadt Linz NORDICO Museum der Stadt Linz Pressemappe STIFTER x 3 Die Künstlerfamilie Alfred, Georg und Wolfgang Stifter 7. Mai bis 29. August 2010 DVR-Nummer 0002852 NORDICO Museum der Stadt

Mehr

Pre Tour actb 2012 Landschaften nicht nur - für Winter Leidenschaften

Pre Tour actb 2012 Landschaften nicht nur - für Winter Leidenschaften Pre Tour actb 2012 Landschaften nicht nur - für Winter Leidenschaften 20. bis 22. Januar 2012 voestalpine Stahlwelt, LinzTourismus/Müller Pöstlingberg, LinzTourismus/Röbl Freitag, 20. Januar 2012 Ankunft

Mehr

Oktober-Dezember KEPLER SALON. Programm

Oktober-Dezember KEPLER SALON. Programm Oktober-Dezember 2013 KEPLER SALON Programm SPHÄREN GENERATION MAYBE NOTATION HOCHWASSER- FORSCHUNG RELATIFS KAPITALISMUS MITTAGSREISEN ARCHITEKTUR THANATOLOGIE QUANTENPHYSIK ELTERN SURPRISE! URBAN GARDENING

Mehr

FRAUEN MACHEN BÜCHER

FRAUEN MACHEN BÜCHER FRAUEN MACHEN BÜCHER Herausgegeben von Gabriele Kalmbach unter Mitarbeit von Petra Albers und Barbara Oh ULRIKE HELMER VERLAG Inhalt Vorwort 7»Ich kann mir meine Neugierde und Beweglichkeit erhalten«ute

Mehr

30 Jahre Katastrophenforschungsstelle (KFS)

30 Jahre Katastrophenforschungsstelle (KFS) Einladung zur Festveranstaltung 30 Jahre Katastrophenforschungsstelle (KFS) Wann? 14. September 2017 ab 13.00 Uhr Wo? TOPOI Villa der Freien Universität Berlin Konferenzraum 010 Hittorfstraße 18 14195

Mehr

Bezirkstagswahl Wahlkreis Oberbayern Gesamtstimmen je Bewerber für SPD

Bezirkstagswahl Wahlkreis Oberbayern Gesamtstimmen je Bewerber für SPD Seite 1 Stkr.Nr. Stimmkreis Parteistimmen SPD Asam, Michael Jordan, Elisabeth Wimmer, Gerhard Hügenell, Helga Dr. Murken, Jan Gesamtstimmen 8.447 768.018 130.713 48.346 31.822 34.101 38.883 Stimmkreisstimmen

Mehr

WOLF EXPERIENCE WAS MENSCHEN VON WÖLFEN LERNEN KÖNNEN 7. und 8. Mai 2014, 9.00 Uhr 16.00 Uhr

WOLF EXPERIENCE WAS MENSCHEN VON WÖLFEN LERNEN KÖNNEN 7. und 8. Mai 2014, 9.00 Uhr 16.00 Uhr WOLF EXPERIENCE WAS MENSCHEN VON WÖLFEN LERNEN KÖNNEN 7. und 8. Mai 2014, 9.00 Uhr 16.00 Uhr Auf wissenschaftlich fundierter Basis führen Sie die anerkannten Professionisten des Wolf Science Center Ernstbrunn,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl am 7. April 2014 im Presseclub, Saal A, Landstraße 31, 4020 Linz, 12:00 Uhr zum Thema App-solut familientauglich:

Mehr

Ausgeübter Beruf Geschäftsführerin der OGEL GmbH, Frankfurt/Main

Ausgeübter Beruf Geschäftsführerin der OGEL GmbH, Frankfurt/Main Dr. Cathrin Schleussner Dr. Cathrin Schleussner Ausgeübter Beruf Geschäftsführerin der OGEL GmbH, Frankfurt/Main Neu-Isenburg Geburtsjahr 1962 Studium der Biologie an der Universität Hamburg und Freiburg.

Mehr

Erkennen Sie den Weg, Gratis. um Ihre Wünsche zu erreichen. Coaching-Reihe. InfoAbend Uhr in Wien Anmeldung:

Erkennen Sie den Weg, Gratis. um Ihre Wünsche zu erreichen. Coaching-Reihe. InfoAbend Uhr in Wien Anmeldung: Coaching-Reihe Gratis InfoAbend 28.9.2015 18.00 Uhr in Wien Anmeldung: office@frauenkraft.info Erkennen Sie den Weg, um Ihre Wünsche zu erreichen. Coaching-Reihe Erkennen Sie Ihre persönlichen und beruflichen

Mehr

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Siegerliste Gemeindeschießen 2016 1. - 2.3 u. 4. - 5.3.2016 Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Mannschaftswertung: 1. Waldeslust Lappach 509.9 Punkte Georg Thalmaier

Mehr

Von der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltens- und Kognitionsbiologie zum Konrad Lorenz Research Center Behaviour and Cognition

Von der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltens- und Kognitionsbiologie zum Konrad Lorenz Research Center Behaviour and Cognition Von der Konrad Lorenz Forschungsstelle für Verhaltens- und Kognitionsbiologie zum Konrad Lorenz Research Center Behaviour and Cognition Eine Universität im Almtal Top-Grundlagenforschung in internationaler

Mehr

PRESSESPIEGEL WISSENS RAUM

PRESSESPIEGEL WISSENS RAUM www.science-center-net.at PRESSESPIEGEL WISSENS RAUM SCN/ Petra B. Preinfalk Christian Fürthner Christian Fürthner Wissens raum - Die Werkstatt für Neugierige startet in Wien Wissenschaft und Technik im

Mehr

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz

IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz IV. Gerichtsabteilungen der Außenstelle Linz Ger. L501 ALTENDORFER Irene Mag. SPF-L 1. LEITNER Hermann Mag. 2. NIEDERWIMMER Alexander Mag. Dr. 3. STEININGER Markus Dr. 1. HIRNSPERGER Christina Mag. Dr.

Mehr

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5

Anlage zum Tagesordnungspunkt 5 Dr. Hessa Sultan Al-Jaber Wohnort: Doha, Qatar Geboren: 15. Juli 1959 Ausbildung: Bachelor of Science in Engineering Master's Degree and PhD in Computer Science Berufliche Tätigkeit: Minister of State,

Mehr

13. Eisstock- Bundesmeisterschaften. 6. bis 9. November 2013 in Linz ENDERGEBNIS

13. Eisstock- Bundesmeisterschaften. 6. bis 9. November 2013 in Linz ENDERGEBNIS 13. Eisstock- Bundesmeisterschaften 6. bis 9. November 2013 in Linz A-Finale: ENDERGEBNIS Rang Mannschaft Punkte Quote 1. OÖ Marchtrenk/Linz AG 23 2. Kärnten Klagenfurt/Stadtgarten 17 3. NÖ Ternitz 16

Mehr

Die Vielfalt entdecken: Berufe in MINT!

Die Vielfalt entdecken: Berufe in MINT! Die Vielfalt entdecken: Berufe in MINT! Mit einem MINT-Ausbildungsberuf oder Studium stehen jungen Frauen und Männern viele Türen offen. Dies wird leider von Mädchen & Frauen viel zu selten genutzt. MINT

Mehr

Kontinent: EUROPE. Prag. München. Linz Budapest. 250 km

Kontinent: EUROPE. Prag. München. Linz Budapest. 250 km Kontinent: EUROPE Prag München 250 km Linz Budapest Prag 250 km Kontinent: EUROPE München Linz St. Pölten Wien Land: Österreich Bregenz Salzburg Eisenstadt Budapest Innsbruck Graz Umkreis von 250 km rund

Mehr

Rhythmologie - Update 2016

Rhythmologie - Update 2016 Hauptprogramm Rhythmologie - Update 2016 15. April 2016, 08:30-15:00 Uhr forte FortBildungszentrum Krankenhaus der Elisabethinen, Museumsstraße 31, 4010 Linz Sehr geehrte KollegInnen! Nach bislang 6 erfolgreichen

Mehr

Zweiter Jahreskongress der Österreichisch-Spanischen Juristenvereinigung (ÖSJV) Linz,

Zweiter Jahreskongress der Österreichisch-Spanischen Juristenvereinigung (ÖSJV) Linz, Zweiter Jahreskongress der Österreichisch-Spanischen Juristenvereinigung (ÖSJV) Linz, 07.-09.07.2011 1. Programm Am vergangenen Juli-Wochenende fand der Zweite Jahreskongress der Österreichisch- Spanischen

Mehr

Prof. Dr. Hannes Leopoldseder 4040 Linz, Blütenstraße 21/7/

Prof. Dr. Hannes Leopoldseder 4040 Linz, Blütenstraße 21/7/ Prof. Dr. Hannes Leopoldseder 4040 Linz, Blütenstraße 21/7/21 +43 664 3440199 Ausbildung und Laufbahn Publikationen Preise und Auszeichnungen Prof. Dr. Hannes Leopoldseder Ausbildung und Laufbahn I Hannes

Mehr

Dokumentation Fachtag Zweite Veranstaltung der Veranstaltungsreihe,14. Oktober 2017 Unterstützung von Wohnungssuchenden

Dokumentation Fachtag Zweite Veranstaltung der Veranstaltungsreihe,14. Oktober 2017 Unterstützung von Wohnungssuchenden Landratsamt Freising Dokumentation Fachtag Zweite Veranstaltung der Veranstaltungsreihe,14. Oktober 2017 Unterstützung von Wohnungssuchenden 09:30 Uhr Ankommen und Begrüßungskaffee 10:00 Uhr Begrüßung

Mehr

Kurzbericht Abteilung Statistik

Kurzbericht Abteilung Statistik Kurzbericht Die Wirkung von Vorzugsstimmen in den Regionalwahlkreisen Drei Kandidaten haben so viele Stimmen erreicht, dass sie ein Vorzugsstimmenmandat erhalten hätten. Jedoch waren alle drei die Erstgereihten

Mehr

T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung

T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung UT: Michael Schmidts von der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Mehr

Protokoll der Generalversammlung 2014 Am Mittwoch, den 5. März 2014, um Uhr, Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, Sitzungszimmer, 2. Stock.

Protokoll der Generalversammlung 2014 Am Mittwoch, den 5. März 2014, um Uhr, Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, Sitzungszimmer, 2. Stock. Protokoll der Generalversammlung 2014 Am Mittwoch, den 5. März 2014, um 16.15 Uhr, Kunstuniversität Linz, Hauptplatz 8, Sitzungszimmer, 2. Stock. Anwesend waren (Reihung nach Liste): Harald John, Gertrude

Mehr

Leben in alle Richtungen

Leben in alle Richtungen Leben in alle Richtungen www.weisskirchen-mitte.at /m i t t e Weißkirchen 4616 Weißkirchen a. d. Traun Wohnen im Mittelpunkt. Neues Lebensgefühl in Weißkirchen. Durch die offene Konzeption und der locker

Mehr

Ausflug zur Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas

Ausflug zur Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas Ausflug zur Gedenkstätte für die ermordeten Juden Europas Wir als Profil Politik haben am 22.09.2016-23.09.2016 eine Projektfahrt nach Berlin gemacht. Im Rahmen der Kursfahrt haben wir die Gedenkstätte

Mehr

veranstaltungsprogramm

veranstaltungsprogramm Tickets online bestellen veranstaltungsprogramm stand: 27.09.2017 suchparameter: Mittwoch, 01. Dezember, 18:00 Uhr Barbaramarkt am NHM Buchpräsentation, Mineralienflohmarkt, Fachbücher, Lebkuchen, Punsch

Mehr

Vom Higgs-Boson zur Weltformel

Vom Higgs-Boson zur Weltformel Ein Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises Energie der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft VORTRAGENDE Univ.-Doz in. Dipl.-Ing in. Dr in.claudia-elisabeth Wulz CMS Deputy Collaboration Board Chair

Mehr

Wenn s turbulent wird

Wenn s turbulent wird Wenn s turbulent wird - Coaching bei Veränderungen in Organisationen - Coaching - Forschung Wo stehen Sie... Forschungsprojekt Hier: http://coaching-forschung.uni-hd.de finden Sie nähere Informationen

Mehr

Lehrangebot Fachdidaktik SS 15

Lehrangebot Fachdidaktik SS 15 Fachdidaktik Becker Christian Fachdidakti I TEX 2 wird nur im WS angeboten Anmeldung Becker Christian Fachdidkatik I Übersetzten TEX 2 Freitag 20.03. 16:00-20:00 Sem. B Anmeldung Samstag 21.03. 10:00-18:00

Mehr

Care! Feminism Confronts Capitalism. Herrschaft, Protest, Visionen im Feld der Sorgearbeit

Care! Feminism Confronts Capitalism. Herrschaft, Protest, Visionen im Feld der Sorgearbeit Sektion Feministische Theorie und Geschlechterforschung www.sektionfthg.at Care! Feminism Confronts Capitalism. Herrschaft, Protest, Visionen im Feld der Sorgearbeit Jahrestagung der Sektion Feministische

Mehr

SEMINARINFORMATION FÜHRUNGSLABOR Ärztliche Führungskräfte von morgen treffen Profis von heute.

SEMINARINFORMATION FÜHRUNGSLABOR Ärztliche Führungskräfte von morgen treffen Profis von heute. SEMINARINFORMATION Ärztliche Führungskräfte von morgen treffen Profis von heute. EXKLUSIVSEMINAR DES WEITMOSER KREISES VOM 14. BIS 16. JUNI 2018 Sechs erfahrene Ärztinnen und Ärzte, die als Geschäftsführer,

Mehr

Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski

Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski Prof. Dr. Frank-Michael Chmielewski studierte nach seiner Ausbildung zum Technischen Assistenten für Meteorologie von 1982 bis 1987 Meteorologie an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), wo er 1990 über

Mehr

6. OBERÖSTERREICHISCHER DIABETESTAG für ÄrztInnen

6. OBERÖSTERREICHISCHER DIABETESTAG für ÄrztInnen 6. OBERÖSTERREICHISCHER DIABETESTAG für ÄrztInnen 11. März 2017 Schlossmuseum Linz 08.30 bis 13.30 Uhr Veranstalter: Prim. Univ. Prof. Dr. Martin Clodi OA Dr. Peter Grafinger Dr. Wolfgang Hockl Prim. Dr.

Mehr

Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen

Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen Einladung Einladung zur Werkstatt-Konferenz 2017 Mehr Teilhabe an Arbeit Neue Chancen für Menschen mit Behinderungen Sehr geehrte Damen und Herren, seit April gibt es ein neues Bundes-Teilhabe-Gesetz.

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Vizebürgermeisterin Dr. in Christiana Dolezal, Vorstandsdirektor Mag. Karl Lehner, MBA, gespag, Dr. Heinz Brock, MBA,

Mehr

BAUEN FÜR DIE NS-ELITE

BAUEN FÜR DIE NS-ELITE Einladung zum Obersalzberger Gespräch BAUEN FÜR DIE NS-ELITE Donnerstag, 25. Februar 2016 18 Uhr Einladung zum Obersalzberger Gespräch BAUEN FÜR DIE NS-ELITE Donnerstag, 25. Februar 2016 18 Uhr Vortrag

Mehr

Wandererlebnis. Oberösterreichische Kulturlandschaften NATUR NATUR. Geografische Situierung der beschriebenen Kulturlandschaften. Dr.

Wandererlebnis. Oberösterreichische Kulturlandschaften NATUR NATUR. Geografische Situierung der beschriebenen Kulturlandschaften. Dr. Geografische Situierung der beschriebenen Kulturlandschaften 1 2 3 Rohrbach 5 7 Schärding 8 Freistadt 4 9 Eferding Grieskirchen Braunau Ried 23 24 22 Perg 12 Linz 11 6 10 Wels 21 Vöcklabruck 13 Steyr 16

Mehr

ERGEBNISSE. zur Österreichischen Staatsmeisterschaft Österreichischen Meisterschaft Österreichischen B-Meisterschaft. für Behinderte.

ERGEBNISSE. zur Österreichischen Staatsmeisterschaft Österreichischen Meisterschaft Österreichischen B-Meisterschaft. für Behinderte. ERGEBNISSE zur Österreichischen Staatsmeisterschaft Österreichischen Meisterschaft Österreichischen B-Meisterschaft Schi Nordisch 8785 Hohentauern bei Trieben 25. u. 26. Februar 2017 Veranstalter: Para-Sport

Mehr

Newsletter/Nachlese Sept./Okt. 2014

Newsletter/Nachlese Sept./Okt. 2014 Newsletter/Nachlese Sept./Okt. 2014 Ergebnisse, Ernte, Fülle FEIERN. Tanzen- Singen- Dankbarkeit. ÜBERRASCHUNG... HAPPY BIRTHDAY! Verein Selbstheilkraft im September zu Gast bei Mirella Zamuner im Salon

Mehr

Unsere Arbeit. Unsere Zeit

Unsere Arbeit. Unsere Zeit Unsere Arbeit. Unsere Zeit Referentinnen und Referenten Moderation und Gesprächsführung Zeitdiebe und Zeiträuber Referenten/-innen und Gesprächspartner/-innen Daniel Bernmar ist stv. Bügermeister der Stadt

Mehr