Wir danken den folgenden Firmen für die Unterstützung zur Erstellung dieses Handbuches: Klöckener (Unser Tagungshotel in Dörnholthausen)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wir danken den folgenden Firmen für die Unterstützung zur Erstellung dieses Handbuches: Klöckener (Unser Tagungshotel in Dörnholthausen)"

Transkript

1 Handbuch 2012

2 Inhaltsverzeichnis Seite Anschriften: Vorstand 3 Ausschüsse 4-5 Wichtige Anschriften 6 Vereine im Schwimm-Verband Südwestfalen 7-15 Termin: Seminar der Vereinsvorsitzenden 16 Termine: Südwestfälische Meisterschaften im Schwimmen und Wasserball 17 Fachteil Schwimmen: Terminkalender Ausschreibungen Meisterschaften Lehrgänge Förderkader 51 Lehrgänge Kampfrichter Schiedsrichter Lehrgänge Lizenzen 59 Fachteil Wasserball: Durchführungsbestimmungen 2011/ Anschriften der Wasserballwarte Schiedsrichter Wasserball 65 Südwestfalenliga und Kreisklasse, Jugend B + C + D, Pokal Stammspieler 71 Pokalrunde 72 Fachteil Schwimmjugend: Übungsleiter Helfer-Lehrgänge 73 Fachteil Breitensport: Lehrgänge 2012 und Kurse, Die Schwimmerische Grundausbildung Breiten- Freizeit und Gesundheitssport Nachweis der Rettungsfähigkeit Lehrgänge auf einem Blick 77 Anmeldeformular Lehrgänge 78 Fachwart Schule und Verein Anhang: Satzung und Antrag für die Südwestfalenstiftung Ehrungsordnung und Antrag für eine Ehrung durch den SV Südwestfalen Einladung zum Außerordentlichen Verbandstag Wir danken den folgenden Firmen für die Unterstützung zur Erstellung dieses Handbuches: Cafè-Bistro im Park, Unna; Kissing, Menden (Medaillen & Pokale) Klöckener (Unser Tagungshotel in Dörnholthausen) Langer (Steuerberatung) Pixmightfly GbR (Print & Webdesign) Rechtsanwälte Zapp & Vogel Impressum RDS-Data(EDV) SGZ (Physiotherapie) Sparkasse (Finanzen) Sport Kruse (Sportartikel) Sportwelt Dortmund Swim Total (Sportartikel) H e r a u s g e b e r : Schwimm-Verband Südwestfalen V e r a n t w o r t l i c h Fachwarte im Schwimm-Verband Südwestfalen L a y o u t : Fachwarte Handbuch 2012 Seite 2

3 ANSCHRIFTEN Vorstand Schwimm-Verband Südwestfalen Schwimm-Verband Südwestfalen Ehrenvorsitzender 1.Vorsitzender Klaus Henter Erhard Münstermann Rotdornallee 21, Dortmund Hansastr. 136, Unna Tel.: Tel.: Fax: Fax: Vorsitzender Geschäftsführerin Theo Springob Anna Papajewksi Am Hollenloch 28b/20, Attendorn Kleiststr. 13, Dortmund Tel.: Tel.: Fax: Schatzmeister Fachwart Schwimmen + Lehrwesen Jürgen Küper Bodo Hein Lohstr. 129, Werne Zum Königsholz 12, Kamen Tel.: Tel.: Fax: Fachwart Wasserball Fachwart Breiten- Freizeit- u. Gesundheitssport Georg Wienkötter Reinhard Milde Feuerdornstr. 85, Hamm Erlenbachstr. 148, Dortmund Tel.: Tel.: Fax: Fax: Fachwartin Synchronschwimmen Fachwart Öffentlichkeitsarbeit Gabriele Wohlgemuth Reimund Schönrock Dietrich-Benking-Str. 99, Bochum Märkische Str. 149, Dortmund Tel.: Tel: Fax: Fax: Fachwart Schule und Verein Vorsitzende der Schwimmjugend Michael Günzel Julia Koch, Auf der Heide 49, Witten Am Winterberg 36, Dortmund Tel.: Tel Geschäftsanschrift Bankverbindung Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Sparkasse Dortmund Beurhausstr , Dortmund Konto-Nr.: Tel.: Fax: BLZ: Internet: Öffnungszeiten: Dienstags & Freitags Uhr Mittwochs Uhr Handbuch 2012 Seite 3

4 Ausschüsse Schwimm-Verband Südwestfalen Schwimmausschuss Wasserballausschuss Vorsitzender und Diziplinarbeauftragter Vorsitzender Bodo Hein Georg Wienkötter Zum Königsholz 12, Kamen Feuerdornstr. 85, Hamm Tel.: Tel.: Fax: Fax: Kampfrichter Lehrgänge/ Stellv. Vorsitzender Rundenleiter Männer und Pokal Frank Brenner Michael Kassing Bochumer Str. 88, Bochum Dortmunder Allee 59, Kamen Tel.: Tel.: Veranstaltungswesen Rundenleiter Jugend Reimund Schönrock Jörg Dumke Märkische Str. 149, Dortmund Alter Henkhauser Weg 53, Hagen Tel.: Tel.: Fax: Fax: Lehrgänge Schiedsrichterobmann Michael Günzel Uwe Kuhn Auf der Heide 49, Witten Gotenweg 4, Hamm Tel.: Tel.: Fax: Synchronschwimmausschuss Masters Sport Jürgen Wiese Vorsitzende Gabriele Wohlgemuth Tockhausen 5, Lünen Dietrich-Benking-Str. 99, Bochum Tel.: Tel.: Fax: Kampfrichter Veranstaltungen Petra Hein Frank Nolte An der schwarzen Saline 6, Unna Poppelsdorfer Str. 12, Dortmund Tel.: Tel.: Fax: Kader Kati Hämmerich Stella Mukhamedova Fänkenstr. 2, Sprockhövel Schulze-Delitzschstr. 52, Witten Tel.: Tel.: Handbuch 2012 Seite 4

5 Ausschuss für Breitensport Schwimm-Verband Südwestfalen Schiedsgericht Vorsitzender Reinhard Milde Vorsitzender Erlenbachstr. 148, Dortmund Wolfgang Penning Tel.: Am großen Stück 5a Fax.: Tel.: (p) Tel.(d): Fax: Theo Springob Am Hollenloch 28 b / 20, Attendorn 1. Beisitzer Tel.: Christian Zapp Fax: Wilhelm-Hüsing-Str. 39, Lünen Tel.(p): Tel.(d): Marion Rößler Fax:(d) Rochollweg 3, Soest Tel.: Fax: Beisitzer Heiner Hebbelmann Unter Bank 41, Dortmund Günter Miele Tel.: Westendorfstr. 25, Dortmund Fax: Tel.: Jugendvorstand Jugendwartin Julia Koch Vertreter der Vereine Waldemar Vogt Am Winterberg 36, Dortmund Menglinghauser Str. 18, Dortmund Tel.: Tel.: Fax: Jugendwart Vertreter der Vereine Holger Maurer Christian Zapp Weiße-Ewald Str. 32a, Dortmund Wilhelm-Hüsing-Str. 39, Lünen Tel.: Tel.: Tel.(d): Fax: Fax: Fax(d): Südwestfalenstiftung Vertreter Schwimmverband NRW 1. Vorsitzender Dr. Fritz-Günter Schauwienold Erhard Münstermann Schinkelstr. 15, Bochum Hansastr. 136, Unna Tel.: Tel.: Fax: Fax: Fax: Geschäftsführerin Anna Papajewski Kleiststr. 13, Dortmund Tel.: Handbuch 2012 Seite 5

6 Wichtige Anschriften Deutscher Schwimm-Verband e. V. Geschäftsstelle Postfach , Kassel Korbacher Str. 93, Kassel Tel.: 0561 / Fax: 0561 / Internet: Schwimmverband Nordrhein-Westfalen e. V. Geschäftsstelle Postfach , Duisburg Friedrich-Alfred-Str. 25, Duisburg Tel.: 0203 / Fax: 0203 / Internet: Bezirk Aachen e. V. 1. Vorsitzender Ingo Braun, Krämer Str. 25, Simmerath Tel.: / Internet: Schwimmverband Rhein-Wupper e. V. 1. Vorsitzender Klaus Böhmer, Rönneterwinkel 21, Mönchengladbach Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmbezirk Mittelrhein e. V. 1. Vorsitzender Franz Alfter, Pommernstr. 8, Hennef Tel.: / Fax: / Internet: Bezirk Nordwestfalen e. V. 1. Vorsitzender Bernhard Tenvenne, Färberstr. 51, Hörstel Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmverband Ostwestfalen-Lippe e. V. 1. Vorsitzender Burkhard Schröder, Auf der Hude 18, Löhne Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmbezirk Ruhrgebiet e. V. 1. Vorsitzender Heinz-Theo Solty, Holthauser Höfe 15a, Mülheim Tel.: 0208 / Internet: Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. 1. Vorsitzender Erhard Münstermann, Hansastr. 136, Unna Tel.: / Fax: / Internet: Bezirksschwimmverband Südwestsachsen e. V. 1. Vorsitzender Harald Humbug, Reichenhainer Str. 154, Chemnitz Tel.: 0177 / E.Mail: Internet: Deutscher Olympischer Sport Bund Geschäftsstelle Otto-Fleck-Schneise 12, Frankfurt Tel.: 069 / Fax: 069 / Internet: Landessportbund Nordrhein-Westfalen e. V. Geschäftsstelle Postfach , Duisburg Friedrich-Alfred-Str. 25, Duisburg Tel.: 0203 / Fax: 0203 / Internet: Versicherungsbüro bei der Sporthilfe e. V. Geschäftsstelle Postfach 2540, Lüdenscheid Paulmannshöher Str 11 a, Lüdenscheid Tel.: / Fax: / Internet: Handbuch 2012 Seite 6

7 Vereine im Schwimm-Verband Südwestfalen Schwimm-Verband Südwestfalen Schwimm-Sport-Gem. Altena 08/47 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2911 Holger Friedrichs Markhahn 54, Lüdenscheid Tel.: / Fax: / Internet: SC "Gut Naß" Altena 1923 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2813 Bärbel Opderbeck In der Haardt 42, Nachrodt-Wiblingwerde Tel.: / Internet: TuS 06 Westf. Eiche Anröchte e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3082 Petra Rellecke Kapellenweg 14, Anröchte Tel.: / SV Neptun Neheim-Hüsten 1960 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2938 Dieter Langer Postfach 25 28, Arnsberg Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmverein Aegir e. V. Arnsberg VKZ: Vereins-ID: 2813 Christoph Löher Schloßstr.39, Arnsberg Tel.: / Internet: TuS 1896 Oeventrop e.v., Schwimmabteilung VKZ: Nicole Schürmann Dinscheder Str. 13, Arnsberg Tel.: / 2358 Fax: / SC "Schwarz-Weiß" e. V Attendorn VKZ: Vereins-ID: 2842 Geschäftsstelle Münchener Str. 1, Attendorn Tel.: / Fax: / Internet: TV Attendorn 1900 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 6061 Geschäftsstelle Breitestr. 10, Attendorn Tel.: / Internet: SV Wasserfreunde '79 Balve e. V. VKZ: Vereins-ID: 3038 Heinrich Thorwesten Steinweg 10, Balve Tel.: / Internet: Schwimmverein Heil von 1910 e.v. VKZ: Friedrich-Karl Knäpper Derner Str. 72, Lünen Tel.: / Wasserfreunde TuRa Bergkamen e. V. VKZ: Vereins-ID: 3229 Matthias Neumann Postfach 16 31, Bergkamen Tel.: / Internet: VfL Bad Berleburg 1863 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Markus Günter Südstr. 14, Bad Berleburg Tel.: / Schwimmverein Blau-Weiß Bochum e. V. VKZ: Vereins-ID: 2954 Geschäftsstelle Am Wiesengrund 18, Bochum Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Internet: Freie Schwimmer Bochum 1919 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2270 Gabriele Wohlgemuth Dietrich-Benking-Str. 99, Bochum Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Internet: Linden-Dahlhauser SV 1921 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2758 Lothar Middendorf Halfmannswiese 57g, Bochum Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Internet: SV Langendreer 04 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2995 Marc Höltner Geheimrat-Leuschner-Str. 21, Bochum Tel.: 0234 / Internet: Bochumer Schwimm- und Tauchverein 2009 e.v. VKZ: Vereins-ID: 6558 Bernd Tenner Eibergstr. 44, Bochum Tel.: 0234 / Mobil: 0163 / SV "Rot-Weiß" 04 e.v. Bochum-Stiepel, Schwimmabteilung VKZ: Rüdiger Edling Grimbergstr. 41, Bochum Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Handbuch 2012 Seite 7

8 Wassersportverein Langendreer-Werne e. V. VKZ: Vereins-ID: 3220 Frank Krämer Deutsches Reich 40, Bochum Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Internet: SV Delphin 58 e. V. Wattenscheid VKZ: Vereins-ID: 2963 Peter Westerdorf Postfach , Bochum Tel.: / Internet: Wassersportclub BG Delphin Bochum e. V. VKZ: Geschäftsstelle, Heinz Kammann Hüskenbörde 15 / 17, Essen Tel.: 0201 / Fax: 0201 / Internet: TV Grüne-Linde DO-Lütgendortmund, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3142 Karl Friedrich Bode Feldbank 39, Dortmund Tel.: 0231 / Handy: 0160 / Internet: TV Gut Heil 1865 e.v. DO - Aplerbeck, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3172 Holger Maurer Weiße-Ewald-Str. 32 a, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: SV Derne 49 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2966 Geschäftsstelle, Manfred Lesinski Gleiwitzstr. 279a, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Sportcl. Ruhr-Universität Schwimmen e.v. USC Bochum VKZ: Gabriele Renker-Eggeler Sauerbruchstr. 28, Bochum Tel.: 0234 / TuS Bönen 01 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Zechenstr. 8, Bönen- Altenbögge Tel.: / Fax: / Internet: Turn- u. Skiklub Breckerfeld e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3078 Petra Henn Hansering 32, Breckerfeld Tel.: / Internet: Turnverein 1884 Brilon e. V. VKZ: Vereins-ID: 3148 Gisela Wilk Ludwig-Wolker-Str. 12, Brilon Tel.: / 2116 E-Mai: TuS Madfeld 1912 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3124 H. J. Kersten Bruchstr. 10, Brilon Tel.: / Internet: SC Delphin Dortmund 1968 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2828 Andreas Burg Hohe Str. 97, Dortmund Tel.: 0231 / Internet: SV Westfalen Dortmund 1896 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2939 Geschäftsstelle, Marianne Kleff Schönhauser Str. 7, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: ASC 09 - Sport-Club Aplerbeck 09 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle, Nicole Fischel Schwerter Str. 238, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: SV Hellas Dortmund 1923 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2937 Anna Papajewski Kleiststr. 13, Dortmund Tel.: 0231 / Internet: Wassersportverein Dortmund-Nette e.v. VKZ: Vereins-ID: 3217 Lucas-Phillip Schmidt Altmengeder Str. 92, Dortmund Tel.: 0231 / Internet: Post- u. Telekom SV Dortmund, Schwimmabteilung VKZ: Brigitte Smolinski Bergelchen-Ort 19, Dortmund Tel.: 0231 / TuS Westfalia Hombruch 1891 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3136 Geschäftsstelle Kieferstr. 34, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Handbuch 2012 Seite 8

9 Freier Sportverein 1898 Dortmund e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2726 Jürgen Mirau Im Papenkamp 57, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / TuS Eving-Lindenhorst 1945 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Lothar Schneider Ötztaler Str. 17, Dortmund Tel.: 0231 / DJK Ewaldi Aplerbeck 1930 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2675 Ulrike Stock Melchiorstr. 4, Holzwickede Tel.: / Internet: ESV Rote-Erde Dortmund e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle, Martin Borkenfels Frankfurter Str. 14, Dortmund Tel.: Fax: 0231 / Internet: Schwimm- und Sport-Club Hörde 54 / 58 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2850 Wolfgang Lucka Stiftstr. 21, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: VfL Kemminghausen 1925 e.v. Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3207 Geschäftsstelle Postfach , Dortmund Tel.: 0231 / Internet: Allgemeiner Turnverein Dorstfeld 1878 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2655 Heiner Hebbelmann Unterbank 41, Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Schwimm-Verband Südwestfalen TRI-GECKOS Dortmund e.v. VKZ: Udo Antoniewicz In den Hüchten 75, Dortmund Tel.: 0231 / Internet: TuS 09 Drolshagen e.v. Abt.Schwimmfreunde VKZ: Vereins-ID: 2852 Martin Scheffler Röntgenstr. 14, Olpe Tel.: / Fax: / Schwimmgemeinschaft Ennepetal e. V. VKZ: Vereins-ID: 2868 Frank Mager Feldweg 8, Ennepetal Tel.: / Fax: 0233 / Internet: TuS 1895 e. V. Erndtebrück VKZ: Bärbel Schaumann Kampenstr.37, Erndtebrück Tel.: / Internet: Erwitter Schwimmverein "Blau-Weiß" 1930 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2709 Udo Trägler Burgstr. 25, Erwitte Tel.: / 6494 SV Wasserfreunde Finnentrop 1974 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3037 Cordula Jopke Killeschlader Weg 62, Finnentrop Tel.: / Fax: / Internet: TV 1862 e.v. Geseke, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3145 Rolf Kassner Cranestr. 42, Geseke Tel.: / 5361 Fax: / Internet: TuS 1891 e.v. Dortmund-Brackel, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3106 Heinz-Peter Weber Sendstr. 88, Dortmund Tel.: 0231 / Mobil: 0163 / Internet: Wasserfreunde Gevelsberg 1965 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3226 Thomas Theile Amselstr. 10a, Gevelsberg Tel.: / Fax: / Internet Schwimmgemeinschaft Dortmund - Süd 1983 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2863 Geschäftsstelle Postfach , Dortmund Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Schwimmverein Hagen v e. V. VKZ: Vereins-ID: 2979 Burkhard Knaup Birkenstr. 3, Hagen Tel.: 0160 / Internet: Handbuch 2012 Seite 9

10 Vorhaller Turn-u. Spielv. v e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3212 Geschäftsstelle Vossacker 27, Hagen Tel.: / Fax: / Internet: Maxi Swim-Team Hamm e. V. VKZ: Vereins-ID: 6366 Dr. Jürgen Ambrosy An der Barbaraklinik 9, Hamm Tel.: / Internet: TSV Hagen 1860 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Hoheleye 23, Hagen Tel.: / Fax: / Internet: Polizei-Sport-Verein Hagen 1927 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Hoheleye 3, Hagen Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmverein "Westfalen" Hagen 1923 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3035 Rainer Stoffels Selbecker Str. 120 A, Hagen Tel.: / Fax: / Internet: TSV Dahl 1878 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Peter Hagebeuker Degingstr. 22, Hagen Tel.: / 2041 Fax: / Internet Hohenlimburger Schwimmverein e. V. VKZ: Vereins-ID: 2740 Geschäftsstelle Hasselbach 30, Hagen Tel.: / Fax: / Internet: Hammer Sport-Club 2008 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 6462 Geschäftsstelle Am Südbad 9, Hamm Tel.: / Fax: / Internet: SC Rote Erde Hamm von 1919 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2841 Geschäftsstelle Postfach 23 23, Hamm Tel.: / Fax: / Internet: Waspo Herringen von 1929 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3219 Vanessa Wollny Ostfeldstr. 94, Hamm Tel.: / Internet: Schwimm-Verein Delphin Hamm 1980 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2965 Heike Alpmann Käthe-Kollwitz-Weg 29, Hamm Tel.: / Schwimm-Club Rhynern 1965 e.v. VKZ: K.-H. Kraemer Nonnenweg 8,, Hamm Tel.: / Schwimmverein Hattingen 1968 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2875 Jochen Lumbeck Bochumer Str. 47, Hattingen Tel.: / Fax: / Sportgemeinschaft Welper 1893 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2899 Angelika Ebbinghaus Sperberstr. 19, Gevelsberg Tel.: / Internet: Turnverein Hattingen e. V., Schwimmabteilung VKZ: Margot Dröge Damaschkestr. 7, Hattingen Tel.: / Fax: / Internet: VfL Niederwenigern 1963 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3208 Muriel Dewulf Am Kistner 19, Hattingen Tel.: / Internet: Förderverein Lehrschwimmbad Grundschule Bruchfeld VKZ: Carsten Herbertz Grünstr. 19, Hattingen Tel.: / Fax: / herbertzkneippbad-hattingen.de Internet: Schwimmverein Hemer 1921 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2987 Raimond Schaaf Jübergstr. 18, Hemer Tel.: / Internet: Handbuch 2012 Seite 10

11 TSV 1863 e.v. Herdecke, Schwimmabteilung VKZ: Thomas Kopf Lessingstr. 16, Herdecke Tel.: / Fax: / Internet: Herner Turn-Club 1880 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2737 Geschäftsstelle Postfach , Herne Tel.: / Internet: SC Hellas Wanne-Eickel e. V. VKZ: Vereins-ID: 2834 Karin Dircks Lortzingstr. 19, Herne Tel.: / Internet: Schwimm-Verein Neptun Herne 1923 e. V. VKZ: Vereins -ID: 3005 Wilhelm Erdmann Gartenstr. 38, Herne Tel.: / Internet: Sportgem. Friedrich der Große e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Postfach , Herne Tel.: / Internet: Schwimm-Club Wiking e. V. Herne VKZ: Vereins-ID: 2847 Thomas Braszka Vor dem Hofe 3, Herne Tel.: / Internet: SC Westfalia 04 e. V. Herne, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 5128 Roland Sökeland Flottmannstr. 79, Herne Tel.: / Fax: / Internet: SC AufRuhr Herne e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 5126 Guido Kissenbeck Weidefeldweg 16, Bochum Tel.: 0234 / Internet: Sport-Union Herne 63 / 76 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Margarete Osnabrügge An der Markscheide 19, Herne Tel.: / Fax: / Schwimmverein für muslimische Frauen Herne e.v. VKZ: Nevin Arslan Ulmenstr. 9, Herne Tel.: / Fax: / DSC Wanne-Eickel Wasser- u. Gesundheitssport e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2695 Michael Corneli Postfach , Herne Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Iserlohn Schleddenhofer Bade- und Schwimmverein e.v. VKZ: Vereins-ID: 2747 Geschäftsstelle Seeuferstr. 22, Iserlohn Tel.: / Fax: / Internet: Schwimm-Verein Iserlohn 1895 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2991 Geschäftsstelle Heidebad Postfach 23 33, Iserlohn Tel.: / Fax: / Internet: SV "Albatros" Letmathe 96 e. V. VKZ: Vereins-ID: 5169 Geschäftsstelle Postfach 71 16, Iserlohn Tel.: / Fax: / Internet: Wassersportverein Hennen e. V. VKZ: Udo Sonnenberg Karl-Meermannstr Iserlohn Tel.: / Internet: Schwimmverein Westick-Kaiserau 1952 e.v. VKZ: Vereins-ID: 3036 Gisela Schubert An der Körne 14, Kamen Tel.: / Internet: Turngemeinde Heeren-Werve 1926 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Postfach 4004, Kamen Tel.: / Fax: / Internet: Schwimmverein Kamen 1891 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2992 Peter Blasey Kalthof 61, Kamen Tel.: / Fax: / Internet: Handbuch 2012 Seite 11

12 Turn- u.sportverein Kierspe 1879/1904 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Jörg Eckey Hauptstr. 37, Meinerzhagen Tel.: / Internet: Lippstädter Spielverein "Teutonia" 08 e. V., Schwimmabt. VKZ: Vereins-ID: 2760 Oliver Ortmann Bruchstr. 55, Lippstadt Tel.: / Internet: Sportfreunde 1931 Oesdorf e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Bachstr. 16, Marsberg Tel.: Internet: Schwimmverein Marsberg 1961 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2999 Antonius Bigge Papenstr. 30, Marsberg Tel.: / Fax: / Internet: SV "Blau-Weiß" Eickelborn 1925 e.v. VKZ: Vereins-ID: 2955 Reinhold Backhaus Rosenstr. 33, Lippstadt Tel.: / Fax: / 5515 Turbo Schnecken Lüdenscheid e. V., Schwimmabteilung VKZ: Brigitte Klein Postfach 2865, Lüdenscheid Tel.: / Fax: / Internet: Wasserfreunde Lüdenscheid e. V. VKZ: Vereins-ID: 3227 Heike Schulte Buschloher Str. 60, Lüdenscheid Tel.: / Internet: Schwimmverein Brambauer 1950 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2960 Gustav Neuhäuser Am Voßdiek 10, Lünen Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: Schwimmverein Lünen 08 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2998 Geschäftsstelle, Antje Harder Dortmunder Str. 4a, Lünen Tel.: 0172 / SC Cappenberger See e. V. Altlünen VKZ: Vereins-ID: 2826 Carola Otto Fichtenweg 1b, Unna Tel.: / Internet: Schwimmsportclub "TUS" Lünen-Wethmar 1953 / 99 e. V. VKZ: Vereins-ID: 5453 Christian Zapp Wilhelm-Hüsing-Str. 39, Lünen Tel.: 0231 / Fax: 0231 / Internet: SV "Bieber" 67 Lendringsen e. V. VKZ: Vereins-ID: 2935 Ingeborg Bleidißel Bieberberg 86, Menden Tel.: / Fax: / Internet Mendener Schwimmverein 03 e. V. VKZ: Vereins-ID: 5170 Petra Dall'o Grevenhofstr. 8, Menden Tel.: / Internet: Tus Velmede-Bestwig 92 / 07 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3131 Dirk Thomas Galiläer Weg 11, Meschede Tel.: 0291 / 3658 Fax: / Spiel- und Sportverein Meschede e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2920 Verena Haselhoff Langelohweg 20, Meschede Tel.: 0291 / Internet: TuRa Freienohl e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3076 Hildegard Löper Oberer Ebbel 1, Meschede Tel.: / Internet: Schwimmverein Möhnewelle e. V. VKZ: Vereins-ID: 5928 Geschäftsstelle Postfach 01, Möhnesee Tel.: / Fax: / TuS Nachrodt-Obstfeld 1891 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Martina Wruck Finkenweg 4, Nachrodt Tel.: / Handbuch 2012 Seite 12

13 TuS Neuenrade 1862/1903 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3127 Sandra Guth Luciaweg 2 a, Neuenrade Tel.: / Internet: TV Olpe 1848 e.v., Schwimmabteilung "Wasserflöhe" VKZ: Vereins-ID: 3180 Geschäftsstelle Kolpingstr. 40, Olpe Tel.: / Fax: / Internet: TSV Bigge-Olsberg 06 / 08 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Edwin Stahlschmidt Kampstr. 8, Olsberg Tel.: / Schwimmverein Plettenberg e. V. VKZ: Vereins-ID: 3013 Marion Dunkel Auf dem Rode 17, Plettenberg Tel.: / Internet: Aqua-Sports Plettenberg e.v. VKZ:: Bettina Hübl Schlehenweg 20, Herscheid Tel: / SG Eintracht Ergste 1884 e.v. Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2867 Dirk Hüsken Am Derkmannsstück 71, Schwerte Tel.: / Internet: Schwimmverein Schwerte 06 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3024 Karoline Prawda Lichtendorfer Str. 11 b, Schwerte Tel.: 0176 / Polizeisportverein Bork 1945 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2785 Jürgen Wiese Zum Wegebild 44, Selm-Bork Tel.: / Fax: / Internet: SG Wellenbrecher TV Allenbach e.v / TuS Dahlbruch e.v VKZ: Jan Strackbein Dürerstr. 41, Hilchenbach Tel.: / Internet: TV Einigkeit Netphen e. V., Abt. Flipper VKZ: Vereins-ID: 3139 Peter Franke Postfach 14 50, Netphen Tel.: / 1368 Fax: / Internet: Schwimmvereinigung "Neptun" Siegerland 1913 e. V. VKZ: Vereins-ID: 5435 Geschäftsstelle Löhrtor 15, Siegen Tel.: 0271 / Fax: 0271 / Internet: TuS "Auf den Hütten" Weidenau e. V., Schwimmabteilung "Pinguin" VKZ: Vereins-ID: 6352 Patrick Jüngst Koblenzer Str. 8, Siegen Tel.: 0271 / Fax: 0271 / Internet: SV Wasserfreunde Soest von 1913 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3040 Birgit van den Eynden Steinkuhlerweg 18a, Soest Tel.: / Internet: TuS 1886 Sundern e.v., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3087 Carolina Hoff-Gehrke Im Hespel 38, Sundern Tel.: / Fax: / Internet: Wasserfreunde Massen 1925 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3228 Hans Dieter Fischer Kleine Buderusstr. 41, Unna Tel.: / Fax: / Schwimmfreunde Unna 01 / 10 e. V. VKZ: Vereins-ID: 2853 Wolfgang Jütte Von-Gahlen-Str. 7, Fröndenberg Tel.: / Fax: / Internet: TV Eintracht Lünern-Stockum e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3166 Geschäftsstelle Neuer Weg 7, Unna Tel.: / Fax: / Internet: Turnverein 1888 e.v. Warstein, Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3150 Geschäftsstelle Postfach 13 51, Warstein Tel.: / Fax: / Handbuch 2012 Seite 13

14 TuS Grün-Weiß Allagen 1926 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Franz Schulte Schrewenfeld 5, Warstein Tel.: / 1792 Fax: / Internet: TuS Belecke 1899/1945 e.v., Schwimmabteilung VKZ: Dirk Schürmann Hohler Weg 6, Warstein Tel.: / Fax: / Internet: DJK TuS "Westfalia" Werdohl 1920 e.v., Schwimmabt. VKZ: Geschäftsstelle Postfach 1772, Werdohl Tel.: / 3457 Fax: / Internet: SV 08 Werdohl e. V. im TuS "Jahn" VKZ: Vereins-ID: 2941 Susanne Guder Uferstr. 5, Werdohl Tel.: / Internet: Schwimm-Club Hellweg e. V. Werl VKZ: Vereins-ID: 2814 Meike Kaune Mailoh 2a, Werl Tel.: / Internet: TV Werne von 1903 "Wasserfreunde" e. V. VKZ: Vereins-ID: 3192 Stephan Biermann Lütkeheide 65, Werne Tel.: 0175 / Internet: Sporttaucher-Club Volmarstein e.v. VKZ: Jürgen Eickhoff Letterhausstr. 11a, Hagen Tel.: / Internet TuS Wengern 1879 e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 3134 Sonja Bozowicki Heimweg 7a, Herdecke Tel.: / Mobil: 0175 / SC Neuastenberg-Langewiese e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2839 Falko Diemel Wernsdorferstr. 17, Winterberg Tel.: / Internet: DJK TuS Ruhrtal Witten e. V., Schwimmabteilung VKZ: Michael Tigges Josefstr. 2, Witten Tel.: / Sport-Union Annen e. V., Schwimmabteilung Dagmar Kuhlmann In der Mark 226, Witten Tel.: / Internet: DJK "Blau-Weiß" Annen e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2674 Geschäftsstelle Diesterwegstr. 6, Witten Tel.: / Internet: Schwimmvereinigung Witten 1884/09 e. V. VKZ: Vereins-ID: 3043 Geschäftsstelle Postfach 23 47, Witten Internet: Sport- u. Naturfreunde Witten e.v., Schwimmabteilung VKZ: Geschäftsstelle Kermelberg 76 a, Witten Tel.: / Fax: / PV-Triathlon Witten e. V., Schwimmabteilung VKZ: Vereins-ID: 2802 Elke Goliath Postfach 2024, Witten Tel.: / Mobil:0172 / Internet: Trägerverein "Unser Freibad am See" Wetter e. V. VKZ: Geschäftsstelle Gustav-Vorsteher-Str. 38, Wetter Tel.: 0172 / Fax: / Internet: Handbuch 2012 Seite 14

15 Startgemeinschaften Schwimm-Verband-Südwestfalen Südwestfalen SG Dortmund e.v. SG Hagen 94 / TSV Vorhalle VKZ: Vereins-ID:2636 Vereins-ID: 6380 Geschäftsstelle Olaf Becker Schwimmweg 2, Dortmund Wiesenstr. 17 b, Breckerfeld Tel.:0231 / Fax: 0231 / Internet: SG Hattingen-Welper SG Lünen Vereins-ID:6378 Vereins-ID: 2881 Jochen Lumbeck Hans-Ulrich Mos Bochumer Str. 47, Hattingen Brucknerstr. 34, Lünen Tel.:02324 / Fax: / Tel.:02306 / SG Ruhr e. V. SG Siegen VKZ: Vereins-ID: 5454 Vereins-ID:6352 Renate Kippelt Klaus Zöller Am Koppstück 6 L, Bochum Am Siegenberg 18, Siegen Tel.:0234 / Fax: 0234 / Tel.:0271 / Fax: 0271 / Internet: Schwimmkreise Schwimmkreis Bochum Kreisverband Schwimmen Dortmund e. V. Lothar Middendorf Manfred Lesinski Halfmannswiese 57 G, Bochum Preußische Str. 18, Dortmund Tel.: 0234 / Fax: 0234 / Tel.: 0231 / Schwimmkreis Ennepe / Ruhr Schwimmkreis Hagen Dagmar Kuhlmann Tycho Oberste-Berghaus In der Mark 226, Witten Am Schlage 1, Hagen Tel.: / Tel.: / Fax: / Schwimmkreis Hamm Schwimmkreis Herne Lutz Wollny Theo Willing Ostfeldstr. 94, Hamm Holtgarde 51, Oer-Erkenschwick Tel.: / Tel.: / Fax: / Schwimmkreis Hochsauerland Märkischer Kreis Christoph Löher Peter Guder Schloßstr. 39, Arnsberg Uferstr. 5, Werdohl Tel.: / Tel.: / Schwimmkreis Olpe / Attendorn Schwimmkreis Siegen / Wittgenstein Gerd Kowalzik Stefan Kertscher Serkenroder Str. 108, Finnentrop Nachtigallweg 29, Siegen Tel.: / Tel.: 0271 / Fax: 0271 / Schwimmkreis Soest Schwimmkreis Unna Marion Rößler Dieter Vogt Rochollweg 3, Soest Ahornweg 6, Bergkamen Tel.: / Fax: / Tel.: / Fax: / Handbuch 2011 Seite 15

16 Seminar der Vereinsvorsitzenden Alle Vorsitzenden bzw. deren Stellvertreter werden hiermit herzlich zu unserem schon traditionellen Seminar am 14. und 15. Januar 2012 in Sundern-Dörnholthausen eingeladen. Beginn ist Samstag um Uhr im Landhaus Klöckener. Durch Referate und Diskussionen wollen wir über aktuelle Themen informieren. Außerdem ist eine VIBSS-Informationsveranstaltung geplant. Die Übernachtung erfolgt im Landhaus Klöckener und im nahe gelegenen Stockum. Die Hotel- und Zimmereinteilung erfolgt durch uns. Die Teilnehmerzahl ist aus räumlichen Gründen begrenzt. Sollten bis zum Meldeschluss mehr Anmeldungen eingehen, als wir verkraften können, müssen wir die Teilnehmerzahlen pro Verein reduzieren. In diesem Fall erhalten diese Vereine eine Mitteilung und zu viel gezahlte Seminargebühren erstattet. Verbindliche Anmeldungen müssen bis zum 1. Dezember 2011 bei Schwimm-Verband Südwestfalen, Geschäftsstelle, Beurhausstr , Dortmund, eingehen. Spätere Anmeldungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Der Anmeldung ist ein Verrechnungsscheck über die Seminargebühr in Höhe von 50, -- je Teilnehmer beizufügen. Der Betrag kann auch auf folgendes Konto überwiesen werden: Konto-Nr.: BLZ: Sparkasse Dortmund Diese Gebühr ist generell zu zahlen, also auch, wenn nicht übernachtet oder gegessen wird oder wenn nur eine zeitlich begrenzte Teilnahme erfolgt. Weitere Einzelheiten erhalten die Teilnehmer Anfang Januar Erhard Münstermann Theo Springob (1. Vorsitzender) (2. Vorsitzender) Handbuch 2012 Seite 16

17 Wichtige südwestfälische Termine 2012 von / am bis Veranstaltung Bad Bahnlänge 14. Jan. Außerordentlicher Verbandstag Sundern- Schwimm-Verband Dörnholthausen Südwestfalen 15.Jan Meldeschluss "Südwestfalenliga- Klasse" 04.Feb Südwestfalenliga "B" 25 m Schwimm-Verband Südwestfalen Ausrichter SVSW Waspo Nette Bad Landhaus Klöckener Sundern Do- Mengede 05.Feb Südwestfalenliga "A" 25 m SF Unna Unna 12.Feb Bezirksklasse "A" Endtermin 25 m Waspo Nette Do- Mengede 12.Feb Bezirksklasse "B" Endtermin 25 m NN 17.Feb 03.Mrz 04.Jun 04.Jun 16.Jun 16.Jun 18.Jun 30.Jun 06.Sep 21.Sep 22.Sep 04.Mrz 26.Jun 26.Jun 17.Jun 17.Jun 01.Jul Meldeschluss SVSW Lange Strecken & JMK SVSW-Meisterschaft "Lange Strecken & JMK" Meldeschluss SV NRW Meisterschaften "Freiwasser" Meldeschluss SVSW "Freiwasser" SV NRW Meisterschaften "Freiwasser" SVSW-Meisterschaft "Freiwasser" Meldeschluss SVSW "Offen & Jahrgang" SVSW Meisterschaft "Offen & Jahrgang" Meldeschluss SVSW "Masters" Technikertagung Wasserball Technikertagung Schwimmen Offenes Gewässer Offenes Gewässer 50 m 50 m SV Süd-- Westfalen Südbadvereine SVNRW SV Süd-- Westfalen SV NRW SV Süd- Westfalen SV Süd-- Westfalen Südbad Dortmund Regattastrecke Duisburg Südbad Dortmund Waspo Nette SV Südwestfalen Cafe "Bistro" Cafe "Bistro" Unna- Königsborn Unna- Königsborn 23.Sep SVSW-Meisterschaft "Masters" 25 m Sg Do Süd Do- Aplerbeck 02.Nov 03.Nov Wasserball-Lehrgang SVSW Landhaus Klöckener Sundern 10.Nov 11.Nov DSV Verbandstag Hamburg DSV Hamburg 03.Dez Meldeschluss SVSW "Kurzbahn" 15.Dez 16.Dez SVSW-Meisterschaft "Kurzbahn" 25 m SF Unna Unna Handbuch 2012 Seite 17

18 von / bis Veranstaltung Verein Badname / Frei- oder Bahnam Ort länge 2011 Dezember 01. Dez Meldeschluss Vorsitzenden- Tagung SV Südwestfalen Geschäftsstellle SV Südwestfalen Handbuch 2012 Seite Januar 01. Jan 06. Jan Winterferien 14. Jan Außerordentlicher Verbandstag SV Südwestfalen 14. Jan 15. Jan Vorsitzenden-Tagung SV Südwestfalen 15. Jan Meldeschluss "Südwestfalenliga-Klasse" 21. Jan 3. Hammer Allrounder-Meeting SV Südwestfalen Maxi Swim-Team Hamm e. V. Sundern- Dörnholthausen Sundern- Dörnholthausen Landhaus Klöckener Landhaus Klöckener Hamm Maximare 50 m 21. Jan Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen nn 25 m 21. Jan 22. Jan Basisausbildung Anfängerschwimmen 21. Jan 22. Jan Langstreckencup SV Südwestfalen Schwimmgem. Dortmund - Süd 1983 e.v. Sundern- Dörnholthausen Dortmund- Aplerbeck Landhaus Klöckener 21. Jan 22. Jan Masters-Vergleichskampf Südwestsachsen Herringen 25 m 22. Jan 38. Neujahrsschwimmfest 28. Jan 29. Jan 40. Junioren- und Jugendschwimmfest Spiel- und Sportverein Meschede e. V. Waspo Herringen von 1929 e. V. 28. Jan 29. Jan Trainer-Fortbildung SV Südwestfalen 28. Jan 24. Schwerter-Kinder- Schwimmfest Schwimmverein Schwerte 06 e. V. Meschede Lagune Herringen Sundern- Dörnholthausen Stadtbad Schwerte Landhaus Klöckener 28. Jan DMS "Vorkampf" DSV 25 m 29. Jan 42. Tag der Pokale Februar Wassersportverein Dortmund-Nette e.v. Do- Lütgendortmund 04. Feb 05. Feb DMS "Endkämpfe" DSV 25 m 04. Feb 05. Feb Sportassistent-Kurs Teil 1 SV Südwestfalen 04. Feb 23. Intern. ARENA- Schwimmfest / 22. Intern. Leikopfpokal Schwimmverein Aegir e. V. Arnsberg 04. Feb Südwestfalenliga "B" Waspo Nette Sundern- Dörnholthausen Landhaus Klöckener 25 m 25 m 25 m 25 m 25 m Arnsberg-Hüsten 25 m Do-Mengede 05. Feb Südwestfalenliga "A" SF Unna Unna 25 m 11. Feb 12. Feb 30. Dortmunder Schwimmfest SV Hellas Dortmund 1923 e.v. Südbad Dortmund 11. Feb 12. Feb Sportassistent-Kurs Teil 2 SV Südwestfalen Sundern- Landhaus Dörnholthausen Klöckener 12. Feb Bezirksklasse "A" Endtermin Waspo Nette Do-Mengede 25 m 12. Feb Bezirksklasse "B" Endtermin NN 25 m 17. Feb Meldeschluss SVSW "Lange Strecken" SV Südwestfalen 18. Feb 19. Feb 13. Herner Nachwuchsmeeting SV Westfalia 04 Herne Herne Südpool 25 m 25 m 50 m

19 von / Frei- oder Bahnbis Veranstaltung Verein Badname / Ort am Länge 18. Feb 19. Feb 36. Kamener Schwimmverein Kamen Hallenschwimmfest 1891 e. V. Kamen 25 m 18. Feb 19. Feb Dortmunder Kreisverband Südbad Stadtmeisterschaften lange Schwimmen Dortmund Dortmund Strecken u. JMK 50 m 20. Feb Rosenmontag 25. Feb 26. Feb 1. Internationales Schwimmfest um den Bochum-Cup Schwimmverein Blau- Weiß Bochum e. V. 24. Feb 26. Feb C-Lizenz "SWI Teil A SV NRW 25. Feb 26. Feb Sportassistent-Kurs Teil 3 SV Südwestfalen Unibad Bochum 50 m Übach- Palenberg Sundern- Dörnholthausen Sportschule Landhaus Klöckener 25. Feb Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m 25. Feb Wettkampfrichter Ausbildung SV Südwestfalen Dortmund 26. Feb Jugendschwimmfest Schwimm-Club Hellweg e. V. Werl 27. Feb Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen Dortmund März 03. Mrz Nachweis der Rettungsfähigkeit SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m Freizeitbad Werl 25 m 03. Mrz B-Lizenz "SWI " SV NRW Köln Sportschule 03. Mrz 04. Mrz 39. Frühlingsschwimmfest SC "Schwarz-Weiß" e. V Attendorn 03. Mrz 04. Mrz Sportassistent-Kurs Teil 4 SV Südwestfalen 03. Mrz 04. Mrz SVSW-Meisterschaft "Lange Strecken & JMK" Südbad-Vereine Attendorn 25 m Sundern- Dörnholthausen Südbad Dortmund Landhaus Klöckener 04. Mrz 23 nationales Schwimm-Meeting Linden-Dahlhauser SV 1921 e. V. Unibad Bochum 50 m 10. Mrz 11. Mrz Einführung "Kraul- und Sundern- Landhaus SV Südwestfalen Rückenschwimmen" Dörnholthausen Klöckener 10. Mrz 11. Mrz Förderkaderlehrgang - Wettkampf - SV Südwestfalen 50 m 10. Mrz Wettkampfrichter Ausbildung SV Südwestfalen Bochum 10. Mrz 11. Mrz Int. Hagener Schwimmfest Schwimmverein "Westfalen" Hagen Westfalenbad 50 m 1923 e. V. 11. Mrz 30. Nachwuchsschwimmfest SC Neuastenberg- Langewiese e. V. Winterberg 25 m 11. Mrz 4. Willi-Nickel- Gedenkschwimmen Schwimmverein Neptun Herne 1923 e.v. 50 m Südpool 25 m 17. Mrz 25. Ergster Schwimmfest SG Eintracht Ergste Schwerte 25 m 17. Mrz 18. Mrz Kreismeisterschaften SV "Albatros" Letmathe Aquamathe Märkischer Kreis 96 e. V. Letmathe 25 m SV NRW Meisterschaften 17. Mrz 18. Mrz "Lange Strecken mit Masters & SV NRW 50 m JMK 18. Mrz 31. Jugendschwimmfest TuS Madfeld 1912 e. V. Madfeld 25 m 18. Mrz Frühjahrsschwimmfest Wasserfreunde TuRa Bergkamen e. V. 23. Mrz 25. Mrz C-Lizenz "SWI Teil C SV NRW 24. Mrz 25. Mrz 21. internationales Osterpokal- Meeting Freie Schwimmer Bochum 1919 e. V. Bergkamen 25 m Übach- Palenberg Sportschule 25 m Bochum 50 m Handbuch 2012 Seite 19

20 von / am 24. Mrz 25. Mrz bis Veranstaltung Verein Badname / Ort 25. internationales Schwimmfest 24. Mrz 25. Mrz 5. Hammer Sparkassen-Cup 24. Mrz 25. Mrz 9. Dräulzer- Schwimmfest SV Westfalen Dortmund 1896 e.v. Maxi Swim-Team Hamm e. V. TuS 09 Drolshagen e.v. 24. Mrz 25. Mrz Fehlerkorrekturen Schwimmen SV Südwestfalen 24. Mrz 25. Mrz Hallenschwimmfest SV 08 Werdohl e. V. im TuS "Jahn" Südbad Dortmund Hamm Maximare Frei- oder Bahn- Länge 50 m 50 m Stadtbad 25 m Sundern- Dörnholthausen Landhaus Klöckener Werdohl-Riesei 25 m 24. Mrz 25. Mrz Kreismeisterschaften KR Unna Kreis Unna Lünen 25 m April 02. Apr 14. Apr Osterferien 20. Apr Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen 20. Apr 22. Apr 21. Apr 22. Apr DSV-Meisterschaften "Masters Lange Strecken" Internationales SPEEDO- Schwimm-Meeting Soest oder Finnentrop DSV Wetzlar 50 m Freier Sportverein 1898 Dortmund e.v. 21. Apr Wettkampfrichter-Ausbildung SV Südwestfalen 27. Apr 29. Apr Übungs-Helfer-Lehrgang I SV Südwestfalen 28. Apr 29. Apr 30. Apr 06.. Mai Kampfrichterlehrgang Auswertung B-Lizenz "SWI Wochenlehrgang" Mai SV Südwestfalen SV NRW Südbad Dortmund Soest oder Finnentrop Sportschulen Hachen Sundern- Dörnholthausen Übach- Palenberg Landhaus Klöckener Sportschule 05. Mai Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m 50 m 06. Mai 32. Sparkassen-Maipokal 12. Mai 13. Mai 42. Pokalschwimmfest 12. Mai AquaMagis-Cup Mai Herbert Scholven Pokalschwimmfest 13. Mai Jugendschwimmfest 19. Mai 20. Mai 19. Mai 20. Mai 25.Mai 27. Mai Dortmunder Stadtmeisterschaften SVSW-Sichtungslehrgang Jahrgänge internationales Pfingstschwimmfest 26. Mai 27. Mai 17. Internationaler Sprint Cup 29. Mai 29. Mai Pfingstferien SV Wasserfreunde Finnentrop 1974 e. V. TuS 1891 e.v. Dortmund-Brackel Schwimmverein Plettenberg e. V. SV Delphin 58 e. V. Wattenscheid Schwimmverein Westick-Kaiserau 1952 e.v. Kreisverband Schwimmen Dortmund "Finto" Südbad Dortmund 25 m 50 m AquaMagis 25 m Unibad Bochum 50 m Sportschule Kaiserau Südbad Dortmund 25 m 50 m SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m Neptun Neheim-Hüsten 1960 e.v. Schwimmverein Hagen v e. V. Neheim Freibad 50 m Erlebnisbad Hestert Freibad 50 m Handbuch 2012 Seite 20 Juni 01. Jun 03. Jun C-Lizenz "SWI Teil A SV NRW 01. Jun 03. Jun Wiesentalpokal Schwimmverein Blau- Weiß Bochum e. V. Übach- Palenberg Sportschule Bochum Freibad 50 m

21 02. Jun 03. Jun 32. Bergstadt-Schwimmfest 03. Jun Freiwassertest Wasserfreunde Lüdenscheid e. V. Wasserfreunde Gevelsberg 1965 e. V. Schwimm-Verband Südwestfalen Frei- oder Bahnlänge von/bis am Veranstaltung Verein Badname / Ort hallenbad Lüdenscheid- Nattenberg Freibad Stefansbachtal Freibad 04. Jun Meldeschluss SV NRW Meisterschaften "Freiwasser" SV NRW 04. Jun Meldeschluss SVSW "Freiwasser" SV Südwestfalen 07. Jun 20. Einladungsschwimmfest TV 1862 e.v. Geseke Freibad Geseke Freibad 25 m 09. Jun Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m 09. Jun Wettkampfrichter Ausbildung SV Südwestfalen Wetter? 10. Jun 16. Jun Weltmeisterschaften "Masters" FINA Riccione 10. Jun Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen Wetter? 15. Jun 17. Jun C-Lizenz "SWI Teil B SV NRW 16. Jun 17. Jun 16. Jun 17. Jun 16. Jun 17. Jun 21. Intern. Schwimmwettkampf um den Lippepokal SV NRW Meisterschaften "Freiwasser" SVSW-Meisterschaft "Freiwasser" 16. Jun 4. Int. Pokalschwimmen 18. Jun 23. Jun 24. Jun 24. Jun 28. Jun 01. Jul Meldeschluss SVSW "Offen & Jahrgang" 32. Swim Open und Masterspokal 27. Jahrgangsschwimmfest und 3. Kreismeisterschaften kurze Strecken DSV "Langstrecken- Meisterschaften" SG Lünen SV NRW SV Südwestfalen Iserlohn Schleddenh. Bade- u. SV e. V. SV Südwestfalen Schwimmverein Kamen 1891 e. V. TuS Neuenrade 1862/1903 e. V. 29. Jun 01. Jul C-Lizenz "SWI Teil C SV NRW Übach- Palenberg Freibad Cappenberger See Regattastrecke Duisburg Regattastrecke Duisburg Hallen- Freibad Sportschule Freibad offenes Gewässer offenes Gewässer 25 m 50 m 50 m 50m Seilerseebad 25 m Kamen Freibad 50 m Freibad Friedrichstal Freibad DSV Großkrotzenburg Freiwasser Übach- Palenberg Sportschule 30. Jun B-Lizenz "SWI " SV NRW Köln Sportschule 30. Jun 01. Jul 10. Pokalschwimmfest 30. Jun 01. Jul 38. Hochsauerlandschwimmfest 30. Jun 01. Jul 30. Jun 01. Jul 7. Internationales Altenaer Pokalschwimmfest 37. Jahrgangsschwimmfest SVSW-Meisterschaft "Offen & Jahrgang" Juli Schwimmvereinigung Witten 1884/09 e. V. Spiel- und Sportverein Meschede e. V. SC "Gut Naß" Altena 1923 e.v. Waspo Nette 50 m Witten-Annen Freibad 50 m Freibad Meschede Freibad Altena Dahle Südbad Dortmund Freibad Freibad 04. Jul 08. Jul JEM LEN Antwerpen 50 m 09. Jul 21. Aug Sommerferien 27. Jul 12. Aug Olympiade - Schwimmen - London FINA August 50 m 50 m 50 m Handbuch 2012 Seite 21

22 von/bis am Veranstaltung Verein Badname / Ort 19. Aug Sommer-Schwimmfest Schwimm-Club Hellweg e. V. Werl 24. Aug 26. Aug DSV Masters "Kurze Strecken" DSV Frei- oder hallenbad Bahnlänge Werl Freibad 25 m Südbad Dortmund September 01. Sep 02. Sep SV 08 Werdohl e. V. im Werdohl- 28. Internationales Schwimmfest TuS "Jahn" Ütterlingsen Freibad 25 m 06. Sep Meldeschluss SVSW "Masters" SV Südwestfalen 08. Sep Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen Dortmund- Aplerbeck 25 m 08. Sep 09. Sep 15. Hemeraner Schwimmverein Felsenmeerpokal Hemer 1921 e.v. Hademarebad 25 m 14. Sep Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen Finnentrop 15. Sep Wettkampfrichter-Ausbildung SV Südwestfalen Finnentrop 15. Sep B-Lizenz "SWI SV NRW Köln Sportschule 15. Sep 46. Arnsberger Kraulertag 15. Sep 15. Sep Baby- Kleinkindwassergewöhnung Schwerter Kinder u. Jugendschwimmfest 15. Sep 16. Sep 38. internationales Bergkamen 16. Sep 1. Herbstsprint 21. Sep Techniker-Tagung Wasserball: Schwimmverein Aegir e. V. Arnsberg Arnsberg- Hüsten SV Südwestfalen Do-Aplerbeck Schwimmverein Schwerte 06 e. V. Wasserfreunde TuRa Bergkamen e. V. TV Grüne-Linde DO-Lütgendortmund SV Südwestfalen 22. Sep Technikertagung SV Südwestfalen 23. Sep 23. Sep 23. Sep 15. Kurzbahn- und Sprintmeeting Kampfrichter Zusatzmodul Starter SVSW-Meisterschaft "Masters" SC Hellas Wanne- Eickel Stadtbad Schwerte 50 m 25 m 25 m Bergkamen 25 m Do- Lütgendortmund Unna- Königsborn Unna- Königsborn Cafe Bistro Cafe Bistro 25 m Südpool Herne 25m SV Südwestfalen Do-Aplerbeck Sg Do-Süd Do- Aplerbeck 24. Sep Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen Dortmund 28. Sep Wettkampfrichter Fortbildung SV Südwestfalen Lünen 25 m 29. Sep 29. Sep 56. Letmather Jugendschwimmfest Pokalschwimmfest u. Tag der kommenden Meister SV "Albatros" Letmathe 96 e. V. Aquamathe Letmathe 25 m SV Derne 49 e.v. Do-Scharnhorst 25 m 29. Sep Wettkampfrichter Ausbildung SV Südwestfalen Dortmund 30. Sep 31. Jakob-Koenen- Gedächtnisschwimmen 30. Sep Sprintpokal Oktober Lippstädter SV Teutonia 08 e. V. TV Gut Heil 1865 e.v. DO - Aplerbeck Jakob-Koenen- Bad 25 m Do-Aplerbeck 25 m 03. Okt Herbstschwimmfest TuRa Freienohl e. V. Meschede 25 m 06. Okt 07. Okt Masters DMS Vorkampf SV NRW 25 m 06. Okt 07. Okt 16. ATV-Pokalschwimmfest ATV 1878 Dorstfeld Do- Lütgendortmund 25 m Handbuch 2012 Seite 22

23 08. Okt. 20. Okt Herbstferien 15. Okt 19. Okt 15. Okt 21. Okt 20. Okt 21. Okt Förderkaderlehrgang - Herbstferien B-Lizenz "SWI Teil A - C" Einführung "Brust- und Delphinschwimmen" SV Südwestfalen SV NRW SV Südwestfalen Schwimm-Verband Südwestfalen Frei- oder Bahnlänge von/bis am Veranstaltung Verein Badname / Ort hallenbad Sundern- Dörnholthausen Übach- Palenberg Sundern- Dörnholthausen Landhaus Klöckener Sportschule Landhaus Klöckener 28. Okt 33. Mini-Schwimmfest SV Kamen 1891 e.v Kamen 25m November 03. Nov 4. Sprint- und Staffel-Cup Schwimm-Verein Neptun Herne 1923 e.v. 03. Nov 04. Nov Sportassistent-Kurs Teil 1 SV Südwestfalen 04. Nov 35. Nachwuchsschwimmfest und Sparkassen Junior-Cup 04. Nov Delphin Cup SV Wasserfreunde Finnentrop 1974 e. V. SV Delphin 58 e. V. Wattenscheid Südpool 25 m 04. Nov Nachweis der Rettungsfähigkeit SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 09. Nov 11. Nov C-Lizenz "SWI Teil A" SV NRW 10. Nov 26. Balver Treff SV Wasserfreunde '79 Balve e. V. 10. Nov 11. Nov Sportassistent-Kurs Teil 2 SV Südwestfalen 10. Nov 34. Bochumer Herbstprüfung SV Langendreer 04 e.v. Landhaus Klöckener 25 m Bochum Linden 25 m 27. Okt 31. Herbstschwimmfest TuS 1886 Sundern e. V. 25 m Sundern Dortmunder Kreisverband "Die Welle" 27. Okt 28. Okt 25 m Kurzbahnmeisterschaft Schwimmen Dortmund Scharnhorst Sundern- Landhaus 27. Okt 28. Okt Trainer-Fortbildung SV Südwestfalen Dörnholthausen Klöckener 27. Okt 28. Okt SV NRW Meisterschaften SV NRW Kamen 25 Sundern- Dörnholthausen "Finto" Übach- Palenberg Sportschule Murmkebad 25 m 10. Nov 11. Nov DSV Verbandstag DSV Hamburg Landhaus Klöckener 25 m 11. Nov Schiedsrichter-Fortbildung 1 SV Südwestfalen 11. Nov DSV offenes Pokalschwimmfest 11. Nov Herbstschwimmfest 11. Nov Sprintertag VfL Kemminghausen 1925 e.v. Wasserfreunde Gevelsberg 1965 e. V. Schwimmverein Westick-Kaiserau 1952 e.v. 16. Nov 18. Nov Übungs-Helfer-Lehrgang II SV Südwestfalen 17. Nov 18. Nov Sportassistent-Kurs Teil 3 SV Südwestfalen 18. Nov 2. Sprint- und Lagen-Meeting Linden-Dahlhauser SV 1921 e. V. 23. Nov 25. Nov C-Lizenz "SWI Teil B" SV NRW 24. Nov 25. Nov 37. Nationale Kurzbahnmeeting SC Delphin Dortmund 1968 e.v. 24. Nov 25. Nov Sportassistent-Kurs Teil 4 SV Südwestfalen Unna Königsborn Cafe-Bistro Dortmund-Eving 25 m Schwimm In Gevelsberg Sportschule Kaiserau Sundern- Dörnholthausen Hallenfreibad Langendreer Sportschule Hachen Sundern- Dörnholthausen Landhaus Klöckener 25 m 25 m Bochum-Linden 25 m Übach- Palenberg Dortmund- Brackel Sundern- Dörnholthausen Sportschule 25 m Landhaus Klöckener Handbuch 2012 Seite 23

24 von/bis am Veranstaltung Verein Badname / Ort Frei- oder hallenbad 24. Nov Förderkaderlehrgang SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m 24. Nov Kampfrichter Zusatzmodul Starter 24. Nov Nachwuchsschwimmfest 25. Nov 9. Karl-Heinz-Range Gedenkschwimmen Dezember SV Südwestfalen Do-Aplerbeck 25 m SV 08 Werdohl im TuS Jahn Werdohl-Riesei 25 m SC Wiking Herne Südpool 25 m 01. Dez 40. Adventschwimmen TV Attendorn 1900 e. V. Attendorn 25 m Bahnlänge 01. Dez B-Lizenz "SWI " SV NRW Köln Sportschule 01. Dez 02. Dez 44.Advent-Schwimmfest Neptun Neheim-Hüsten Freizeitbad 1960 e.v. Nass Arnsberg 25 m 02. Dez Menden Sprints Mendener Schwimmverein 03 e.v. Menden 25 m 03. Dez Meldeschluss SVSW "Kurzbahn" SV Südwestfalen 07. Dez 09. Dez C-Lizenz "SWI Teil C" SV NRW Übach- Palenberg Sportschule 08. Dez 09. Dez Schwimmverein Plettenberg e. V. 08. Dez 09. Dez Aquafitness SV Südwestfalen 08. Dez 09. Dez ISDO - Internationales Schwimmfest der Sparkasse 09. Dez 38. Adventschwimmfest SG Dortmund e.v. Schwimmverein "Westfalen" Hagen 1923 e. V. 15. Dez 16. Dez Schiedsrichter-Fortbildung Sv Südwestfalen 15. Dez 16. Dez SVSW-Meisterschaft "Kurzbahn" TuS 1886 Sundern SA 15. Dez Trainer-Tagung SV Südwestfalen 21. Dez 04. Jan Winterferien AquaMagis 25 m 43. Jahrgangsabschiedsschwimmen Sundern- Dörnholthausen Südbad Dortmund Landhaus Klöckener 50 m Lennebad 25 m Sundern Dörnholthausen Sundern Sundern Dörnholthausen Landhaus Klöckener Landhaus Klöckener 25 m Versenden von Vereins-Protokollen: Dateiformat DSV-Format - : DSV - lizenz.dsv.de; SV NRW - Dateiformat PDF mit Kampfgericht - : & Handbuch 2012 Seite 24

25 Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) für das Wettkampfjahr 2012 im Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) Allgemeine Durchführungsbestimmungen im Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) und Ausschreibung zum Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) der Südwestfalenliga und der Bezirksklasse Südwestfalen für das Wettkampfjahr 2012 im Schwimm-Verband Südwestfalen 1. Durchführungsbestimmung: Der DMS 2012 wird nach den Wettkampfbestimmungen ( 103 WB) des DSV ausgetragen und auf Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) Ebene in einem Durchgang durchgeführt, wobei die 2012 geänderten Ausführungsbestimmungen des DSV volle Gültigkeit haben. 2. Zusammensetzung der Ligen und Zeitpunkt der DMS-Veranstaltungen: Der DMS wird für Frauen und Männer einmal je Wettkampfjahr innerhalb des SV-SW in den Leistungsklassen Südwestfalenliga (10 Mannschaften) und Bezirksklasse durchgeführt: Teilnahmeberechtigt sind Mannschaften von Vereinen, die dem SVSW angehören. Der Durchführungstermin für die Südwestfalenliga ist Samstag 04. Febr Südwestfalenliga Teil B und Sonntag 05. Februar 2012 Südwestfalenliga Teil A. Die Anmeldungen zur Bezirksklasse muss bis zum 15. Jan beim SB Veranstaltungswesen eingegangen sein. Die Durchführungen der Veranstaltungen der Bezirksklasse sollten bis zum 12. Febr (letztmöglicher Termin) durchgeführt und müssen an einem Tag ausgerichtet werden. 3. Wettkampfprogramm: Für alle Landesverbandsligen einschließlich der Ligen in den Bezirken gilt dieses Wettkampfprogramm, welches in jedem Abschnitt jeweils vollständig in folgender Wettkampffolge auf einer 25m-Bahn ausgetragen wird: Abschnitt Wettkampfart Einschränkung WK-Nr.: m Freistilschwimmen Frauen WK-Nr.: m Freistilschwimmen Männer WK-Nr.: m Brustschwimmen Frauen WK-Nr.: m Brustschwimmen Männer WK-Nr.: m Rückenschwimmen Frauen WK-Nr.: m Rückenschwimmen Männer WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Frauen WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Männer WK-Nr.: m Brustschwimmen Frauen WK-Nr.: m Brustschwimmen Männer WK-Nr.: m Lagenschwimmen Frauen WK-Nr.: m Lagenschwimmen Männer WK-Nr.: m Freistilschwimmen Frauen (* ab 11 Jahre) WK-Nr.: m Freistilschwimmen Männer (*) WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Frauen WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Männer WK-Nr.: m Brustschwimmen Frauen WK-Nr.: m Brustschwimmen Männer WK-Nr.: m Rückenschwimmen Frauen WK-Nr.: m Rückenschwimmen Männer WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Frauen (*) WK-Nr.: m Schmetterlingsschwimmen Männer (*) WK-Nr.: m Freistilschwimmen Frauen WK-Nr.: m Freistilschwimmen Männer WK-Nr.: m Lagenschwimmen Frauen (*) WK-Nr.: m Lagenschwimmen Männer (*) WK-Nr.: m Rückenschwimmen Frauen WK-Nr.: m Rückenschwimmen Männer WK-Nr.: m Freistilschwimmen Frauen WK-Nr.: m Freistilschwimmen Männer WK-Nr.: m Freistilschwimmen Frauen WK-Nr.: m Freistilschwimmen Männer Handbuch 2012 Seite 25

26 4. Wertung und Platzierung Für die Ermittlung der Rangfolge der Mannschaften erfolgt die Punktwertung nach der schwimmsportlichen Leistungstabelle des DSV in der aktuellen Ausgabe, die Daten und Erläuterungen stehen auf der Homepage des DSV zur Verfügung. Sind am Ende des Endkampfes mehrere Mannschaften punktgleich, entscheidet die größere Zahl der besten Plätze aller Wettkämpfe über die Platzierung. 5. Auf- und Abstieg. Bei Verzicht auf den Aufstieg in die Südwestfalenliga verbleibt die Mannschaft in der Bezirksklasse Südwestfalen, die nächstplatzierte Mannschaft kann aufsteigen. Ein Verzicht auf den Aufstieg muss dem SB-Veranstaltungen umgehend gemeldet werden. Die zwei letztplatzierten Mannschaften der Südwestfalenliga steigen in die Bezirksklasse ab. Die zuvor von der Südwestfalenliga abgemeldeten Mannschaften zählen mit 0 Punkte. Die zwei punktbesten Mannschaften aus den Ligen Ostwestfalen, Nordwestfalen, Ruhrgebiet oder Südwestfalen steigen in die Landesliga Westfalen auf. Die zwei letztplatzierten Mannschaften aus der Landesliga Westfalen steigen in die jeweilige Bezirks-Liga ab. Steigen beide Mannschaften aus der Südwestfalenliga in die Landesliga Westfalen auf und keine in die Südwestfalenliga ab, steigen so viele Mannschaften aus der Bezirksklasse Südwestfalen1 auf bis die Liga wieder 10 Mannschaften beinhaltet. Die zuvor ermittelten Absteiger können dabei nicht wieder aufsteigen. Steigen zwei Mannschaften aus der Landesliga Westfalen in die Südwestfalenliga ab und keine auf, verbleiben die Mannschaften in der Bezirksklasse. Die Auf- und Abstiegsregelung aller Ligen ist analog zu der Auf- und Abstiegsregelung der übergeordneten Ligen durchzuführen. 6. Meldung zum DMS, Startkarten: Bis spätestens 3 Werktage vor Wettkampfbeginn ist der DMS Meldeund Ergebnisbogen DMS (Form 105), mit Vereins-ID, Namen, Jahrgängen und ID-Nummer der zum Einsatz kommenden Schwimmer, an den jeweiligen Ausrichter zu senden. Es ist je Verein / Startgemeinschaft nur eine Kontaktadresse zulässig. 1Die Startkarten sind von den Mannschaften bis spätestens 60 Minuten vor dem ersten Veranstaltungsabschnitt dem Ausrichter auszuhändigen. Ummeldungen für die einzelnen Wettkämpfe können jedoch unabhängig von dieser Regelung bis unmittelbar vor dem Start vorgenommen werden. 7. Meldegeld, erhöhtes nachträgliches Meldegeld: Das Meldegeld je Mannschaft und Durchgang beträgt 80,00 Euro. Der Gesamtbetrag ist vor Beginn des 1. Veranstaltungsabschnittes direkt beim Ausrichter zu entrichten oder auf das Konto des SVSW Fachwart Schwimmen Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Schwimmer des Vereins Startverbot! 8. Abmelden von Mannschaften: Die Abmeldung einer Mannschaft von der Teilnahme am DMS Südwestfalenliga muss bis spätestens 15. Jan 2012 erfolgen. Mannschaften, die sich für den DMS im SVSW gemeldet haben, jedoch nicht vor dem o.g. Termin abgemeldet haben, nicht teilnehmen oder bei denen mehr als fünf Wettkämpfe unbesetzt bleiben, haben neben dem Meldegeld ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld in Höhe von 160,00 Euro je Mannschaft zu zahlen. 9. Bahnverteilung: In den Gruppen der Bezirksklasse werden die Bahnenverteilungen der Wettkämpfe 1 (2) vom jeweiligen Ausrichter durch Los gesetzt, danach rollierendes System. Die Mannschaft, die im 1. Abschnitt auf Bahn 1 begonnen hat, beginnt im 2. Abschnitt auf Bahn 2. Für die Südwestfalenliga werden die Bahnenverteilungen entsprechend dem Punktestand des DMS 2011 gesetzt. Südwestfalenliga B generell Platz 06-10, Südwestfalenliga A generell Platz Die punktbesten Mannschaften beginnen in ihrem Wettkampf, auf der mittleren Bahn, danach rollierendes System innerhalb der Läufe. Die Mannschaft, die im 1. Abschnitt auf Bahn 1 begonnen hat, beginnt im 2. Abschnitt auf Bahn 2. Bei einem Tausch von Mannschaften bleiben die Platzierungen unberücksichtigt. 10. Anzahl der Starts der Schwimmer, Start und Zeitmessung: Jeder Schwimmer darf nur in fünf Wettkämpfen mit unterschiedlicher Streckenlänge je Durchgang starten, wobei eine Schwimmstrecke nur im Falle eines Nachschwimmens wiederholt werden darf. Das Nachschwimmen regelt die allgemeine Durchführungsbestimmung 2012 des DSV. Ein Nachschwimmen ist ebenfalls unzulässig, wenn ein Schwimmer eingesetzt war, eine der Voraussetzungen der 8 Abs.1 (Jugendschutz) und 15 WB (Lizenz) nicht erfüllt. Für 10-jährige sind die eingeschränkten Schwimmstrecken (*) zu beachten. Jeder Schwimmer darf im gleichen Wettkampfjahr nur für eine Mannschaft an den Start gehen. Wird er in verschiedenen Mannschaften eingesetzt, sind nur die Ergebnisse zu werten, die er in der Mannschaft Handbuch 2012 Seite 26

27 erzielt hat, für die er zuerst an den Start gegangen ist. Alle übrigen Ergebnisse dieses Schwimmers werden ersatzlos gestrichen. Entsprechend WB 125, Abs. 6, wird für die gesamte Veranstaltung die Ein-Start-Regel festgelegt. Die Wettkämpfe in allen DMS-Ligen werden mit Handzeitnahme gemäß WB 133 (6) durchgeführt. 11. Wettkampfgericht: Zwei Schiedsrichter und der Starter werden für alle Durchgänge vom Sachbearbeiter Kampfrichterwesen des Schwimm-Verbandes Südwestfalen benannt. Darüber hinaus ist wie folgt zu verfahren: Bei der Südwestfalenliga und den Gruppen der Bezirksklasse Südwestfalen wird das weitere Kampfgericht von den teilnehmenden Vereinen gestellt. Die teilnehmenden Vereine haben dabei zwingend je Mannschaft zwei Kampfrichter mit gültiger Lizenz für die gesamte Veranstaltungsdauer zu stellen. Bei Nichterfüllung dieser Bedingung wird eine Ordnungsgebühr von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein verhängt. Das Kampfgericht wird in Zusammenarbeit mit dem SB-Kampfrichterwesen SVSW und dem jeweils zuständigen Ausrichter vervollständigt. 12. Wettkampflizenzen und Sportfähigkeit: Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichern, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 13. Ergebnisdienst: Nach Beendigung des Wettkampfes ist vom jeweiligen Ausrichter umgehend das Ergebnis telefonisch, per oder an den SB-Veranstaltungswesen Reimund Schönrock zu senden. Das vollständige Protokoll mit den vom Schiedsrichter unterschriebenen Ergebnislisten ( DSV-Formblätter DMS) ist bis spätestens drei Tage nach der Veranstaltung ebenfalls an die genannte Anschrift per Post zu senden. Zur Auswertung für die DSV- Bestenliste ist die Ergebnisdatei per DSV-Lizenzsystem an Thomas Ehrhardt und für die NRW Bestenliste an Stefan Mark zu senden. Die Zusendung eines Papier- Protokolls entfällt in diesen Fällen. 14. Ligeneinteilungen und Ausrichter Südwestfalenliga: Ligeneinteilung: Pl Frauen A Pkt SO Pl Männer A Pkt SO 1. SSV Meschede SU Annen Wfrd. TuRa Bergkamen SSV Meschede SF Unna 01/ SG Siegen II SV Hagen SG Dortmund III SV Blau-Weiß Bochum SV Bieber Lendringsen Pl Frauen B Pkt SA Pl Männer B Pkt SA 6. SU Annen SF Unna 01/ SC Wiking Herne SG Ruhr III SV Bieber Lendringsen Wfrd. TuRa Bergkamen SG Ruhr III SV Neptun Herne TuS Brackel SG Dortmund IV 7030 = Aufsteiger aus Bezirksklasse = Absteiger aus Westfalenliga Südwestfalenliga: Gruppe A (Sonntag 05. Februar 2012) Südwestfalenliga: Gruppe B (Samstag 04. Februar 2012) Handbuch 2012 Seite 29

28 Südwestfalenliga: Gruppe A (Sonntag 05. Februar 2012) Ausrichter: Schwimmsportfreunde Unna e.v. Austragungsort: Stadtbad Unna, Bergenkamp 7, Unna; Tel.: (Schwimmbad) Bahnenlänge: 25m Anzahl Bahnen: 5 Wassertemp.: ca. 25 C Einlass 10:00 Uhr KARI 10:30 Uhr Beginn 11:00 Uhr Ansprechpartner: Südwestfalenliga: Gruppe B (Samstag 04. Februar 2012) Ausrichter: Wassersportverein Dortmund-Nette Austragungsort: DO-Nette, Zum, Dortmund; Tel: Schwimmbad) Bahnenlänge: 25m Anzahl Bahnen: 5 Wassertemp.: ca. 25 C Einlass 10:00 Uhr KARI 10:30 Uhr Beginn 11:00 Uhr Ansprechpartner: Bezirksklasse: Anmeldepflicht Termine werden frühzeitig bekannt gegeben Schwimm-Verband Südwestfalen Ausrichter Bodo Hein Reimund Schönrock entspr. Ligeneinteilung Fachwart Schwimmen SB Veranstaltungen Handbuch 2012 Seite 26

29 Südwestfälische Meisterschaften der Lang- und Mittelstrecken Offene Klasse, südwestfälische Jahrgangsmeisterschaften der Jahrgänge sowie südwestfälische Masters-Meisterschaften der langen Strecken Südwestfälischer Jugendmehrkampf (JMK) der Jahrgänge weiblich und männlich am 03. und 04. März 2012 Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Arbeitsgemeinschaft der Südbadvereine Städt. Südbad Dortmund, Ruhrallee 30, Dortmund Bad-Tel.: Startbahnen: 8, durch Wellenkillerleinen getrennt Bahnlänge: 50 m Wassertiefe: 4,50 m 1,30 m Wassertemperatur: ca. 26 C Zeitmessung: elektronische Zeitmessung/Handzeitnahme W E T T K A M P F F O L G E : 1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 03. März 2011 Jugendmehrkampf Einlass: 13:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 13:15 Uhr; Ende des Einschwimmen: 13:25 Uhr; Beginn: 13:30 Uhr. 41. Pflichtübung: 50 m Kraulbeinbewegung Frauen JMK 42. Pflichtübung: 50 m Kraulbeinbewegung Männer JMK 43. Pflichtübung: 15 m Delphinbewegung Frauen JMK 44. Pflichtübung: 15 m Delphinbewegung Männer JMK 45. Pflichtübung: 7,5 m Gleittest Frauen JMK 46. Pflichtübung: 7,5 m Gleittest Männer JMK 2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, den 03. März 2012 Einlass: 15:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 15:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 15:50 Uhr Beginn: 16:00 Uhr 1. 4x100 m Lagenstaffel Frauen Entscheidung (max. 8) 2. 4x100 m Lagenstaffel Männer Entscheidung (max. 8) m Freistilschwimmen Frauen JMK Pflicht m Freistilschwimmen Männer JMK Pflicht m Freistilschwimmen Frauen Entscheidung PflZeit m Freistilschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Freistilschwimmen Männer Entscheidung PflZeit m Freistilschwimmen Masters/Männer Entscheidung m Lagenschwimmen Frauen Entscheidung PflZeit m Lagenschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Lagenschwimmen Männer Entscheidung PflZeit m Lagenschwimmen Masters/Männer Entscheidung 13. 4x100 m Freistilstaffel Frauen Entscheidung (max. 8) 14. 4x100 m Freistilstaffel Männer Entscheidung (max. 8) Handbuch 2012 Seite 29

30 3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, den 04. März 2012 Einlass: 09:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 09:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 09:50 Uhr Beginn: 10:00 Uhr m Rückenschwimmen Frauen JMK Wahl m Rückenschwimmen Männer JMK Wahl m Freistilschwimmen Männer (nur offen) Entscheidung max 16 Tln m Freistilschwimmen Frauen (nur offen) Entscheidung max 16 Tln m Schmetterlingsschwimmen Frauen JMK Wahl m Schmetterlingsschwimmen Männer JMK Wahl m Brustschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Brustschwimmen Masters/Männer Entscheidung m Freistilschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Freistilschwimmen Masters/Männer Entscheidung 25. 4x200 m Freistilstaffel Frauen Entscheidung (max. 8) 26. 4x200 m Freistilstaffel Männer Entscheidung (max. 8) 4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, den 04. März 2012 ca, 60 Minuten nach Ende Abschnitt 3 ( Einschwimmpause) m Freistilschwimmen Frauen JMK Wahl m Freistilschwimmen Männer JMK Wahl m Schmetterlingsschwimmen Masters/Männer Entscheidung m Schmetterlingsschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Freistilschwimmen Masters/Männer Entscheidung m Brustschwimmen Frauen JMK Wahl m Brustschwimmen Männer JMK Wahl m Rückenschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Rückenschwimmen Masters/Männer Entscheidung m Freistilschwimmen Masters/Frauen Entscheidung m Lagenschwimmen Frauen JMK Pflicht m Lagenschwimmen Männer JMK Pflicht m Freistilschwimmen Frauen (bis JG 01) Entscheidung PflZeit m Freistilschwimmen Männer (bis JG 01) Entscheidung PflZeit 1. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungs-nachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Die geänderten Durchführungsbestimmungen 2012 für den Jugendmehrkampf des DSV/NRW haben vorrangig Gültigkeit und müssen umgesetzt werden. Gemäß 125, Abs. 6 WB, wird für die gesamte Veranstaltung die "Ein-Start Regel" angewandt. Teilnahme- und Startberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder von Vereinen, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Die Einschränkung des Wettkampfprogramms gemäß 8 (2) WB-AT ist zu beachten! (Unter 11 Jahre 5 Starts/Tag incl. Staffelstarts und Schwimmstrecken bis 400m). Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. Handbuch 2012 Seite 30

31 2. Setzen von Läufen: Alle Wettkämpfe sind sofortige Entscheidungen. Die Bahnverteilung erfolgt nach WB 123 und der bei der Meldung anzugebenden Meldezeit ( 121 WB). Bei 400m, 800m und 1500m Freistilschwimmen jeweils zwei Teilnehmer auf einer Startbahn (WB 121 (4)). Die Läufe werden generell vom Startblock zeitversetzt gestartet. Starten weniger als 3 Schwimmer in einem Masters- Wettkampf werden sie mit dem vorhergehenden Wettkampf der offenen Klasse zusammengelegt, aber getrennt gewertet. In den Wettkämpfen 17 und 18 werden Meldelisten erstellt und nur die max. 16 zeitschnellsten gemeldeten Schwimmer (ohne Jahrgangswertung) werden zugelassen. In den Staffelwettkämpfen die max. 8 zeitschnellsten Mannschaften. Bei den WK 5, 7, 9, 11, 39 und 40 wird eine Meldeliste erstellt. Für alle WK mit Meldelisten gilt: Bis 30 Min. von Abschnittbeginn sind Abmeldungen möglich. Der Veranstalter behält sich vor, je nach Anzahl der eingegangenen Meldungen die Anfangszeiten zu ändern. 3. Wertung: Südwestfälischer Meister werden die absolut schnellsten Teilnehmer in den Wettkämpfen mit Pflichtzeiten. Südwestfälische Jahrgangs-Meister werden die schnellsten Teilnehmer in den Jahrgängen 93/94 (Junioren), sowie einzeln in den Jahrgängen Teilnehmer am Jugendmehrkampf (Gesamtpunkte) erhalten den Titel Südwestfälischer Meister im Jugendmehrkampf. Masters-Wertung in den Masters-Wettkämpfen in den DSV-Altersklassen (lt. WB 152) 4. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 (Offene Klasse; Junioren; Jahrgänge (außer JMK), Masters und Gesamtsieger JMK). Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes und finden laufend zwischen den Wettkämpfen statt. Der meldende Verein hat mit der Abgabe der Meldungen bekanntzugeben, ob Urkunden erwünscht sind. Urkunden: Platz 1 bis 6 (Offene Klasse; Junioren; Jahrgänge, Masters und Gesamtsieger JMK). Medaillen und Urkunden werden nicht per Post nachgesandt. 5. Meldungen haben den Anforderungen des 119 WB zu entsprechen. Meldungen werden zurückgewiesen, sofern die Meldungen unvollständig sind. Meldungen können per an die zentrale Meldeanschrift des SV Südwestfalen gerichtet werden. Tel. Rückfragen Meldungen per sind mit der Meldedatei (gemäß DSV-Standard) sowie Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) als PDF-, TXT-, RTF- oder DOC-Datei zu versenden. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst nachfragen ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. - Definitionsdatei: Zur Erleichterung der Meldungserstellung wird auf der Homepage des SV Südwestfalen eine Definitionsdatei zur Abgabe der Meldung zu dieser Meisterschaft hinterlegt, mit dem die einfache Erstellung aller Meldeunterlagen möglich ist. Beim Versenden der Meldeunterlagen müssen aus der Betreffzeile der Nachricht der Name der Meisterschaft und der Vereinsname eindeutig hervorgehen. Ohne diese eindeutige Betreffzeile werden eingehende Nachrichten abgewiesen. - Schriftliche Meldungen sind ausschließlich per Postversand abzugeben und müssen Meldebogen (DSV-Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) bzw. Meldedatei (gemäß DSV-Standard) mittels USB-Stick oder SD-Card und einem zusätzlichen Ausdruck der Meldedatei (Meldeliste) enthalten. Schriftliche Meldungen an: Alexander Ziemski, Schlösserbusch 9, Hagen Tel.: Ergebnisse: Vereine, die ein Protokoll der SVSW-Meisterschaften als Papierprotokoll erhalten wollen, müssen dies auf dem Meldebogen vermerken. Die Protokolle und die DSV-Dateien werden den Vereinen(SG ein Vertreter) als PDF-Datei per zugeschickt und auf der Homepage des SV Südwestfalen bereitgestellt. - Meldeschluss: Freitag, 17. Februar 2012; an diesem Tage. Nach Ablauf dieser Frist sind Beanstandungen oder Rückfragen zu Meldungen direkt an den Fachwart Schwimmen zu richten. Handbuch 2012 Seite 31

32 Das Meldeergebnis wird zeitnah nach der Erstellung ins Internet eingestellt und kann unter www. sv-suedwestfalen.de eingesehen und heruntergeladen werden. 6. Das Meldegeld beträgt 4,50 Euro pro Meldung. Das Meldegeld für den Jugendmehrkampf beträgt: 25,00 Euro. Bei Post-Zusendung von Meldeergebnis und Protokoll in Papierform, beträgt das einmalige Teilnahmegrundentgeld je meldenden Verein 6,00 Euro. Das Meldegeld ist auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen oder als Verrechnungsscheck der Meldung beizufügen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Schwimmer Startverbot. 7. Nichterfüllung der Meldung: Bei Nichtantreten, Aufgabe oder Disqualifikation bzw. bei Nichterreichen der Pflichtzeit, wird ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM) in Höhe von 15,00 EUR erhoben. Das ENM entfällt in folgenden Fällen: - Erreichen von Medaillenrängen. Gesonderte Ausschreibung Jugendmehrkampf Anlage 1. Abmeldung spätestens 30 Minuten vor Beginn eines jeden Veranstaltungsabschnittes für den verbleibenden Teil der gesamten Meisterschaft. Die ausgewiesenen ENM-Veranlagungen werden den Vereinen incl. der zu zahlenden ENM Beträge und der Einzahlungsfrist schriftlich mitgeteilt. 8. Wettkampfgericht: Schiedsrichter, Starter, Zeitnehmer-Obmann, Zielrichter-Obmann und Wenderichter-Obmann werden vom Kampfrichterobmann des Schwimm-Verbandes Südwestfalen eingeladen. Das weitere Kampfgericht wird von den meldenden Vereinen gestellt. Die Vereine werden mit Erhalt des Meldeergebnisses über die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter pro Abschnitt informiert. Bei Nichtgestellung der Kampfrichter wird eine Ordnungsgebühr in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. Fortbildung: Für Kampfrichter der Gruppen Auswertung und Wettkampfrichter im letzten Jahr der Gültigkeit gilt die Teilnahme an dieser Veranstaltung als Fortbildungslehrgang und dient der Lizenz- Verlängerung. Diese Kampfrichter müssen bei der Meldung auf dem Meldebogen namentlich genannt werden und zählen zu den von den Vereinen nachträglich geforderten Kampfrichtern. 9. Pflichtzeiten: Für die Masters-Wettkämpfe keine Pflichtzeiten. Die Pflichtzeiten werden zeitnah vor dem Wettkampf veröffentlicht. Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. Ausrichter: Bodo Hein Reimund Schönrock Peter Papajewski Fachwart Schwimmen SB-Veranstaltungswesen S Hellas Dortmund Steuerberater ¼ Seite Steuerberater Langer Dieter Langer Steuerklärungen im privaten und unternehmerischen Bereich Jahresabschlüsse von Unternehmen aller Rechtsformen Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung (Baulohnabrechnungen) Existenzgründung Werler Str Ense-Bremen Fon / Fax Handbuch Seite 32

33 Anlage 1 Schwimm-Verband Südwestfalen Beschreibung des Jugendmehrkampfes vom 03. und 04. März 2012 Der Schwimmer mit der höchsten Punktzahl erhält den Titel Südwestfälischer Meister im Jugendmehrkampf Die geänderten Durchführungsbestimmungen 2012 für den Jugendmehrkampf des DSV/NRW haben vorrangig Gültigkeit und müssen umgesetzt werden. Der JMK besteht aus: Pflichtübung 1 50m Kraulbeinbewegung Pflichtübung 2 15m Delfinbewegung Pflichtübung 3 7,5m Gleittest Pflichtübung: 400m Freistilschwimmen Pflichtübung: 200m Lagenschwimmen Wahlübungen: Aus den vier 100m-Schwimmarten zwei nach Wahl aus Freistil- oder Brustschwimmen und Rücken- oder Schmetterlingsschwimmen. Die Bewertung der Pflichtübungen 1-3 erfolgt durch vom Fachwart Schwimmen benannte Fachkräfte (Trainer, Kampfrichter). Die zum JMK gemeldeten Schwimmer müssen an allen Mehrkampfdisziplinen teilnehmen. Die Schwimmwettkämpfe werden als Entscheidungen innerhalb der Jahrgänge (mit Auffüllung) ausgetragen. Die erzielten Zeiten werden nach der gültigen DSV-Tabelle in Punkten ausgedrückt. Allgemeine Hinweise Die teilnehmenden Schwimmer müssen Meldungen zu folgenden fünf Wettkämpfen abgeben: 50m Kraulbeinbewegung, 200m Lagenschwimmen, 400m Freistilschwimmen, 100m Freistil- oder Brustschwimmen und 100m Rücken- oder Schmetterlingsschwimmen. Beschreibung der Übungen Die Wertung der Pflichtübungen erfolgt an Hand der gültigen DSV-Punktetabelle. 1. Übung: 50m Kraulbeinbewegung Ziel der Übung ist es, 50m so schnell wie möglich mit Kraulbeinbewegungen in der Brustlage zurückzulegen. Der Wettkampf wird aus dem Wasser gestartet. Mit einer Hand hält sich der Schwimmer am Beckenrand fest, mit der anderen Hand wird ein Schwimmbrett gehalten. Die Füße befinden sich an der Startwand unter der Wasseroberfläche. Nach dem Kommando AUF DIE PLÄTZE erfolgt das Startsignal. Mit dem Startsignal stoßen sich die Schwimmer von der Beckenwand ab, wobei sie die Hand, die sich am Beckenrand befand, sofort nach vorn auf das Schwimmbrett nehmen. Das Schwimmbrett ist während der gesamten Wettkampfstrecke einschließlich Zielanschlag mit beiden Händen festzuhalten. Der Wettkampf ist beendet, wenn das mit beiden Händen gehaltene Schwimmbrett die Zielwand berührt. Es werden nur die vom Ausrichter bereitgestellten DIN-A 4 Schwimmbretter verwendet. Der Wechselbeinschlag wird in der Brustlage ausgeführt. Delphinkicks und Brustgrätschen (Schwunggrätschen) sind auf der gesamten Strecke nicht gestattet. Die Zeitmessung erfolgt wie bei den übrigen Schwimmwettkämpfen mittels elektronischer Zeitmessung vom Startsignal bis zum Berühren der Zielwand mit dem Schwimmbrett. 2. Übung: 15m Delfinbewegung Hauptanliegen ist die Kennzeichnung des individuellen Leistungsstandes in der Delfinbewegung. Dazu ist eine 15m-Strecke in schnellstmöglicher Zeit in Delfin-Beinarbeit zu durchschwimmen. Die 15m-Zeit wird als Differenz zwischen Start - beginnend mit dem Zeitpunkt des Lösens der Füße von der Beckenwand - und dem Kopfdurchgang bei 15m ermittelt. Die Schwimmer führen aus der Schwimmlage einen Versuch in der Bauchoder Rückenlage mit Abstoß von der Beckenwand durch. Der Fachwart Schwimmen oder eine von ihm autorisierte Person entscheidet vor Wettkampfbeginn, in welcher Körperlage zu schwimmen ist (für alle Schwimmer gleich!). Die Ermittlung der 15m-Zeit erfolgt durch Handzeitnahme (Stoppuhr). 3. Übung: Gleittest über 7,5m Ermittelt wird die Zeit zwischen dem Lösen der Füße von der Beckenwand und Erreichen der 7,5m- Marke bei Kopfdurchgang. Beeinflusst wird die Zeit von einem kraftvollen Abstoß und vom strömungsgünstigen Gleiten. Die Übung beginnt mit einem Abstoß von der Beckenwand in Bauchlage nach Startsignal mit anschließendem Gleiten in Strecklage. Der Kopf wird bis zur 7,5m-Linie zwischen den Armen gehalten. Nach Verlassen der Beckenwand sind keine dem Vortrieb dienenden Bewegungen zugelassen. Die Ermittlung der 7,5m-Zeit erfolgt durch Handzeitnahme (Stoppuhr). Eine Wiederholung des Tests ist nur in Ausnahmefällen mit Zustimmung des Fachwartes Schwimmen oder einer von ihm autorisierten Person möglich. Handbuch 2012 Seite 33

34 Wertung: Aus den 4 100m-Strecken werden die zwei punktbesten Strecken gewertet. Das Gesamtergebnis des Jugendmehrkampfes wird durch die Addition der Punkte ausgedrückt. Als Auszeichnung erhalten die Südwestfälischen Meister im Jugendmehrkampf für die Kombi-Wertung Medaillen für Platz 1 3 und Urkunden für Platz 1 bis 8. Medaillen und Urkunden werden nicht per Post nachgesandt. Nichterfüllung der Meldung: Das Gesamtergebnis des Jugendmehrkampfes wird durch die Summe der Punkte ausgedrückt, die in den Pflichtübungen und in den Schwimmwettkämpfen (400m Freistil, 200 m Lagen und die beiden 100m Strecken) erreicht werden. In den sieben Disziplinen müssen die Jahrgänge die vorgegebene Punktezahl erreichen. Bei Nichterfüllung einer Disziplin (Nichtantreten, Aufgabe oder Disqualifikation) wird diese mit null Punkten gewertet. Ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM) in Höhe von 30,00 EUR wird bei Nichterreichen der Punktezahl erhoben. Das ENM entfällt bei Erreichen von Medaillen- und Urkundenrängen und bei Abmeldungen bis spätestens 30 Min. vor Beginn der Veranstaltung für die gesamte Meisterschaft. Die Pflichtpunkte werden zeitnah vor dem Wettkampf auf der Homepage SV-Südwestfalen gesondert veröffentlicht. Handbuch 2012 Seite 34

35 Südwestfälische Offene und Jahrgangs - Meisterschaften der Jahrgänge weiblich und männlich am 30. Juni und 1. Juli 2012 Veranstalter: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Ausrichter: Wassersportverein Dortmund-Nette Austragungsort: Südbad Dortmund, Ruhrallee 30, Dortmund Bad-Tel.: Schwimmbecken Wettkampfbecken 50 m Startbahnen: 8 Wassertiefe: ca. 4,50 m 1,50 m Wassertemperatur: ca. 26 Art der Leinen wellenbrechende Leinen Zeitmessung: elektronische Zeiterfassung W E T T K A M P F F O L G E : 1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 30. Juni 2012 Einlass: 09:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 09:15 Uhr; Ende des Einschwimmen: 09:50 Uhr; Beginn: 10:00 Uhr m Rückenschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 2 200m Rückenschwimmen Männer Entscheidung in den JG 3 50m Freistilschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 4 50m Freistilschwimmen Männer Entscheidung in den JG 5 200m Schmetterlingsschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 6 200m Schmetterlingsschwimmen Männer Entscheidung in den JG 7 50m Brustschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 8 50m Brustschwimmen Männer Entscheidung in den JG Pause 9 100m Freistilschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Freistilschwimmen Männer Entscheidung in den JG 11 50m Schmetterlingsschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 12 50m Schmetterlingsschwimmen Männer Entscheidung in den JG m Brustschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Brustschwimmen Männer Entscheidung in den JG 2. Veranstaltungsabschnitt: Samstag 30. Juni 2012 Beginn: 45 min nach Ende Abs m Rückenschwimmen Frauen Finale offen m Rückenschwimmen Männer Finale offen m Freistilschwimmen Frauen Finale offen m Freistilschwimmen Männer Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Frauen Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Männer Finale offen m Brustschwimmen Frauen Finale offen m Brustschwimmen Männer Finale offen m Freistilschwimmen Frauen Finale offen m Freistilschwimmen Männer Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Frauen Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Männer Finale offen m Brustschwimmen Frauen Finale offen m Brustschwimmen Männer Finale offen (Nach jedem 2. Finale Siegerehrung) Handbuch 2012 Seite 35

36 3. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag 1. Juli 2012 Einlass: 09:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: 09:15 Uhr; Ende des Einschwimmen: 09:50 Uhr; Beginn: 10:00 Uhr m Rückenschwimmen Frauen Entscheidung in den JG 16 50m Rückenschwimmen Männer Entscheidung in den JG m Lagenschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Lagenschwimmen Männer Entscheidung in den JG m Schmetterlingsschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Schmetterlingsschwimmen Männer Entscheidung in den JG Pause m Rückenschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Rückenschwimmen Männer Entscheidung in den JG m Brustschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Brustschwimmen Männer Entscheidung in den JG m Freistilschwimmen Frauen Entscheidung in den JG m Freistilschwimmen Männer Entscheidung in den JG 4. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag 1. Juli 2012 Beginn: 45 min nach Ende Abs m Rückenschwimmen Frauen Finale offen m Rückenschwimmen Männer Finale offen m Lagenschwimmen Frauen Finale offen m Lagenschwimmen Männer Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Frauen Finale offen m Schmetterlingsschwimmen Männer Finale offen m Rückenschwimmen Frauen Finale offen m Rückenschwimmen Männer Finale offen m Brustschwimmen Frauen Finale offen m Brustschwimmen Männer Finale offen m Freistilschwimmen Frauen Finale offen m Freistilschwimmen Männer Finale offen (Nach jedem 2. Finale Siegerehrung) ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: 1. Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Gemäß 125, Abs. 6 WB, wird für die gesamte Veranstaltung die "Ein-Start Regel" angewandt. Der Veranstalter behält sich vor, je nach Anzahl der eingegangenen Meldungen die Anfangszeiten zu ändern. 2. Teilnahme- und Startberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind die Mitglieder von Vereinen, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 3. Setzen von Läufen und Qualifikation: Alle Entscheidungs-Wettkämpfe sind sofortige Entscheidungen für die Südwestfälische Jahrgangsmeisterschaft. Die Bahnverteilung erfolgt nach der bei der Meldung anzugebenden aktuellen Bestzeit nach 123 WB, innerhalb der Jahrgänge (mit Auffüllung). Für die Jahrgänge 1992 und älter gelten die Jahrgangs-Entscheidungswettkämpfe nur zur Qualifikation für die Finalläufe. Für das Finale der Südwestfälischen Meisterschaft qualifizieren sich die 8 zeitschnellsten Handbuch 2012 Seite 36

37 Schwimmer und 3 Reserveschwimmer. Die Abmeldung für das jeweilige Finale ist bis 30 Minuten nach Durchsage durch den Sprecher möglich. 4. Wertung: Südwestfälischer Meister wird der schnellste Teilnehmer der Finalläufe. Südwestfälische Jahrgangsmeister werden die schnellsten Teilnehmer in der Junioren-Klasse 93/94 und in den Jahrgängen weiblich und männlich jahrgangsweise in den Entscheidungswettkämpfen. 5. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 Die Siegerehrungen für die Südwestfälische Meisterschaft sind Bestandteil des Wettkampfes und finden laufend zwischen den Wettkämpfen statt. Medaillen und Urkunden werden nicht per Post nachgesandt. Der meldende Verein hat mit der Abgabe der Meldungen bekanntzugeben, ob Urkunden erwünscht sind. Urkunden: Platz 1 bis 6 6. Meldungen haben den Anforderungen des 119 WB zu entsprechen. Meldungen werden zurückgewiesen, sofern die Meldungen unvollständig sind (z.b. fehlende ID-Nr. Geschlecht und Jahrgang). Meldungen können per an die zentrale Meldeanschrift des SV Südwestfalen gerichtet werden. Tel. Rückfragen Meldungen per sind mit der Meldedatei (gemäß DSV-Standard) sowie Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) als PDF-, TXT-, RTF- oder DOC-Datei zu versenden. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst nachfragen ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. Definitionsdatei: Zur Erleichterung der Meldungserstellung wird auf der Homepage des SV Südwestfalen eine Definitionsdatei zur Abgabe der Meldung zu dieser Meisterschaft hinterlegt, mit dem die einfache Erstellung aller Meldeunterlagen möglich ist. Beim Versenden der Meldeunterlagen müssen aus der Betreffzeile der Nachricht der Name der Meisterschaft und der Vereinsname eindeutig hervorgehen. Ohne diese eindeutige Betreffzeile werden eingehende Nachrichten abgewiesen. Schriftliche Meldungen sind ausschließlich per Postversand abzugeben und müssen Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) bzw. Meldedatei (gemäß DSV-Standard) mittels USB-Stick oder SD-Card und einem zusätzlichen Ausdruck der Meldedatei (Meldeliste) enthalten. Schriftliche Meldungen an: Alexander Ziemski, Schlösserbusch 9, Hagen Tel.: Ergebnisse: Vereine, die ein Protokoll der SVSW-Meisterschaften als Papierprotokoll erhalten wollen, müssen dies auf dem Meldebogen vermerken. Das Protokoll und die DSV-Dateien werden dem meldenden Vereinsvertreter (SG ein Vertreter) per zugeschickt und auf der Homepage des SV Südwestfalen bereitgestellt. Meldeschluss: Montag, ; an diesem Tage. Nach Ablauf dieser Frist sind Beanstandungen oder Rückfragen zu Meldungen direkt an den Fachwart Schwimmen zu richten. Das Meldeergebnis wird zeitnah nach der Erstellung ins Internet eingestellt und kann unter www. sv-suedwestfalen.de eingesehen und heruntergeladen werden. Meldegeld und Bankverbindung: Das Meldegeld beträgt 4,50 Euro je Einzelstart. Bei Post-Zusendung von Meldeergebnis und Protokoll in Papierform, beträgt das einmalige Teilnahmegrundentgeld je meldenden Verein 6,00 Euro. Das Meldegeld ist als Verrechnungsscheck der Meldung beizufügen oder auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen, die Kopie des Einzahlungsbelegs ist den Meldungen beizulegen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Schwimmer Startverbot. Handbuch 2012 Seite 37

38 7. Nichterfüllung der Meldung: Bei Nichtantreten, Aufgabe oder Disqualifikation bzw. Nichterreichen der Pflichtzeit, wird ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM) in Höhe von 15,00 EUR erhoben. Bei Nichtantreten im Finale ohne vorherige Abmeldung wird ein ENM in doppelter Höhe erhoben. Das ENM entfällt in folgenden Fällen: - Erreichen von Medaillen/Urkundenrängen - Abmeldung spätestens 30 Minuten vor Beginn eines jeden Veranstaltungsabschnittes für den verbleibenden Teil der gesamten Meisterschaft. - Die ausgewiesenen ENM-Veranlagungen werden den Vereinen incl. der zu zahlenden ENM-Beträge und der Einzahlungsfrist schriftlich mitgeteilt. 8. Wettkampfgericht: Schiedsrichter, Starter, Zeitnehmer-Obmann, Zielrichter-Obmann und Wenderichter- Obmann werden vom Kampfrichterobmann des Schwimm-Verbandes Südwestfalen eingeladen. Das weitere Kampfgericht wird von den meldenden Vereinen gestellt. Die Vereine werden mit Erhalt des Meldeergebnisses über die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter pro Abschnitt informiert. Bei Nichtgestellung der Kampfrichter wird eine Ordnungsgebühr in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. Fortbildung: Für Kampfrichter der Gruppen Auswertung und Wettkampfrichter im letzten Jahr der Gültigkeit gilt die Teilnahme an dieser Veranstaltung als Fortbildungslehrgang und dient der Lizenzverlängerung. Diese Kampfrichter müssen bei der Meldung auf dem Meldebogen namentlich genannt werden und zählen zu den von den Vereinen nachträglich geforderten Kampfrichtern. 9. Pflichtzeiten: Die Pflichtzeiten werden zeitnah vor dem Wettkampf veröffentlicht. Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. Ausrichter: Bodo Hein Reimund Schönrock Klaus-Dieter Wohlfahrt Fachwart Schwimmen SB Veranstaltungswesen Waspo Nette Handbuch 2012 Seite 38

39 Südwestfälische Meisterschaften der Masters am 23. September 2012 Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Schwimmgemeinschaft Dortmund-Süd Dortmund Aplerbeck Diakon-Koch-Weg 6, Dortmund Badtelefon: Startbahnen: Bahnlänge: Wassertiefe: Wassertemperatur: Zeitmessung: 5; durch Wellenkillerleinen getrennt 25 m 1,30 m - 3,40 m ca. 26 C elektronische Zeitmessung/Handzeitnahme W E T T K A M P F F O L G E : 1. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 23. September 2012 Einlass: 09:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 09:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 09:50 Uhr Beginn: 10:00 Uhr m Freistilschwimmen Frauen AK 20 und älter m Freistilschwimmen Männer AK 20 und älter m Brustschwimmen Frauen AK 20 und älter m Brustschwimmen Männer AK 20 und älter m Rückenschwimmen Frauen AK 20 und älter m Rückenschwimmen Männer AK 20 und älter m Schmetterlingsschwimmen Frauen AK 20 und älter m Schmetterlingsschwimmen Männer AK 20 und älter m Lagenschwimmen Frauen AK 20 und älter *50 m Lagenstaffel Männer 160 Jahre und älter *50 m Lagenstaffel Frauen 160 Jahre und älter 12. 4* 50 m Lagenstaffel mixed 180 Jahre und älter 2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 23. September 2012 Beginn: 1 Stunde nach Ende Abs m Freistilschwimmen Männer AK 20 und älter m Freistilschwimmen Frauen AK 20 und älter m Brustschwimmen Männer AK 20 und älter m Brustschwimmen Frauen AK 20 und älter m Rückenschwimmen Männer AK 20 und älter m Rückenschwimmen Frauen AK 20 und älter m Schmetterlingsschwimmen Männer AK 20 und älter m Schmetterlingsschwimmen Frauen AK 20 und älter m Lagenschwimmen Männer AK 20 und älter *50 m Lagenstaffel Frauen 120 Jahre und älter *50 m Lagenstaffel Männer 120 Jahre und älter 24 4* 50 m Lagenstaffel mixed 140 Jahre und älter Altersklassen: Gemäß WB Schwimmen Masters 152, 2 Handbuch 2012 Seite 39

40 ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: 1. Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Gemäß 125, Abs. 6 WB, wird für die gesamte Veranstaltung die "Ein-Start Regel" angewandt. 2. Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 3. Setzen von Läufen: Alle Wettkämpfe sind sofortige Entscheidungen. Die Läufe werden nach Möglichkeit innerhalb der Altersklassen nach den angegebenen Meldezeiten gesetzt. Nicht volle Läufe werden zusammengelegt. Der Veranstalter behält sich vor, je nach Anzahl der eingegangenen Meldungen die Anfangszeit zu ändern. 4. Wertung: Jeweils in den Altersklassen. Die Staffeln gelten ohne Rücksicht auf die verschiedenen Altersklassen als ein Wettkampf, sodass ein Staffelteilnehmer nur in einer Altersklasse, in der männlichen /weiblichen Staffel und in der Mixedstaffel, schwimmen darf. Bei der Ermittlung des Alters der vier Staffelteilnehmer ist zu beachten: Bei der Berechnung ist das am 31. Dezember 2012 erreichte Lebensalter zu Grunde zu legen. 5. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 (in allen Wettkämpfen und Altersklassen) Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes und finden in Pausen zwischen den Wettkämpfen statt. Medaillen werden nicht per Post nachgesandt. 6. Meldungen haben den Anforderungen des 119 WB zu entsprechen. Meldungen werden zurückgewiesen, sofern die Meldungen unvollständig sind (z.b. fehlende ID-Nr. Geschlecht und Jahrgang). Meldungen können per an die zentrale Meldeanschrift des SV Südwestfalen gerichtet werden. Tel. Rückfragen Meldungen per sind mit der Meldedatei (gemäß DSV-Standard) sowie Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) als PDF-, TXT-, RTF- oder DOC-Datei zu versenden. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst nachfragen, ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. Definitionsdatei: Zur Erleichterung der Meldungserstellung wird auf der Homepage des SV Südwestfalen eine Definitionsdatei zur Abgabe der Meldung zu dieser Meisterschaft hinterlegt, mit dem die einfache Erstellung aller Meldeunterlagen möglich ist. Beim Versenden der Meldeunterlagen müssen aus der Betreffzeile der Nachricht der Name der Meisterschaft und der Vereinsname eindeutig hervorgehen. Ohne diese eindeutige Betreffzeile werden eingehende Nachrichten abgewiesen. Schriftliche Meldungen sind ausschließlich per Postversand abzugeben und müssen Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) bzw. Meldedatei (gemäß DSV-Standard) mittels Diskette und Handbuch 2012Seite 40

41 einem zusätzlichen Ausdruck der Meldedatei (Meldeliste) enthalten. Schriftliche Meldungen an: Alexander Ziemski, Schlösserbusch 9, Hagen Tel.: Ergebnisse: Vereine, die ein Protokoll der SVSW-Meisterschaften als Papierprotokoll erhalten wollen, müssen dies auf dem Meldebogen vermerken. Die Protokolle und die DSV-Dateien werden den Vereinen per zugeschickt und auf der Homepage des SV Südwestfalen bereitgestellt. Meldeschluss: Donnerstag, 06. September 2012; an diesem Tage. Nach Ablauf dieser Frist sind Beanstandungen oder Rückfragen zu Meldungen direkt an den Fachwart Schwimmen zu richten. Das Meldeergebnis wird zeitnah nach der Erstellung ins Internet eingestellt und kann unter www. sv-suedwestfalen.de eingesehen und heruntergeladen werden. Meldegeld und Bankverbindung: Das Meldegeld beträgt 4,50 Euro je Einzelstart. Das Meldegeld für die Staffelstarts beträgt: 9,00 Euro. Bei Post-Zusendung von Meldeergebnis und Protokoll in Papierform, beträgt das einmalige Teilnahmegrundentgeld je meldenden Verein 6,00 Euro. Das Meldegeld ist als Verrechnungsscheck der Meldung beizufügen oder auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen, die Kopie des Einzahlungsbelegs ist den Meldungen beizulegen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Schwimmer Startverbot. 7. Wettkampfgericht: Schiedsrichter, Starter, Zeitnehmer-Obmann, Zielrichter-Obmann und Wenderichter- Obmann werden vom Kampfrichterobmann des Schwimm-Verbandes Südwestfalen eingeladen. Darüber hinaus ist wie folgt zu verfahren: Bei Bedarf sind weitere geprüfte Kampfrichter durch die Vereine zu stellen. Die Vereine werden mit Erhalt des Meldeergebnisses über die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter informiert. Bei Nichtgestellung der Kampfrichter wird eine Ordnungsgebühr je fehlenden Kampfrichter in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. Schwimm-Verband Südwestfalen Ausrichter Bodo Hein Jürgen Wiese Reinhard Milde Fachwart Schwimmen SB Masterswettkämpfe Sg Dortmund-Süd Handbuch 2012 Seite 41

42 Schwimm-Verband Südwestfalen Ausschreibung für die Staffelsichtung Nachwuchs der Jahrgänge 2003 / 2004 Termin und Ausrichter sind noch nicht bekannt Veranstalter: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Ausrichter: Austragungsort: Startbahnen:?, durch Wellenkillerleinen getrennt Bahnlänge: 25 m Wassertiefe:?? m Wassertemperatur ca. 26 C Zeitmessung: Handzeitnahme W E T T K A M P F F O L G E: 1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, Einlass: 14:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 14:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 14:40 Uhr Beginn: 14:45 Uhr Wettk.-Nr. 1 4 x 50 m Kraul mixed Jg. 03/04 10 Minuten Pause 2 4 x 50 m Brust mixed. Jg. 03/04 10 Minuten Pause 3 4 x 50 m Rücken mixed. Jg. 03/04 2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, Einlass: 11:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 11:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 11:35 Uhr Beginn: 11:45 Uhr Wettk.-Nr. 4 4 x 25 m Schmetterling mixed Jg. 03/04 10 Minuten Pause Wettk.Nr. 5 4 x 25 m Lagen mixed Jg. 03/04 Siegerehrung ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: 1. Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV in der aktuellen Fassung. Die Allgemeinen Durchführungsbestimmungen DMS-J (DSV/NRW 2012) haben Gültigkeit und sind verbindlich. Für Behinderte mit entsprechendem klassifizierungsnachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Teilnahmeberechtigung für alle Wettkämpfe Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen /SG n, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. In jeder Staffel muss mindestens ein anderes Geschlecht starten. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 2. Qualifizierung: Für die Staffelsichtung Nachwuchs der Jahrgänge 2002/2003 des SV Südwestfalen qualifizieren sich so viele Mannschaften wie Bahnen x 2 im ausrichtenden Bad vorhanden sind (zehn bzw. zwölf) mit den niedrigsten Gesamtzeiten aller Vorausscheidungen auf SVSW-Ebene (Fernwertung). Handbuch 2012 Seite 42

43 3. Die Laufeinteilung erfolgt entsprechend der Vorausscheidungs-Gesamtzeit der Mannschaften und gilt für alle Wettkämpfe. Gemäß WB 125, Abs. 6, gilt für die gesamte Veranstaltung des Bezirkssichtungs-Wettbewerb die Zwei-Start-Regel. 4. Nachschwimmen: Wird eine Staffel disqualifiziert, kann die Staffel den Wettkampf, in dem sie disqualifiziert wurde, am Schluss des selben Veranstaltungsabschnitts wiederholen. Wird die nachschwimmende Staffel oder eine weitere Staffel in einem anderen Wettkampf disqualifiziert, scheidet die Vereinsmannschaft aus dem Bezirkssichtungs-Wettbewerb aus. Jeder Schwimmer kann nur in einer Mannschaft seines Vereins auf einer Wettbewerbsebene gewertet werden. Bei Nichteinhaltung dieser Bestimmung werden alle betroffenen Mannschaften dieses Vereins disqualifiziert. 5. Zur Zusammenstellung der an der SVSW-Endaustragung Staffelsichtung Nachwuchs teilnehmenden Mannschaften, sind durch die Veranstalter/Ausrichter der Vorausscheidungen auf Kreis-, Stadt- oder Vereinsebene (Durchführung nach WB 104) Melde- und Ergebnisbogen für den Bezirkssichtungs- Wettbewerb (DSV-Form 106) zu führen und durch den Schiedsrichter kontrolliert und unterschrieben unmittelbar nach Schluss der Veranstaltung gesammelt an den Sachbearbeiter Wettkampfwesen (s. unten) zu senden. Dabei ist auf den Formblättern die Kennzeichnung der Teil- oder Nichtteilnahme an der SVSW-Endaustragung der Staffelsichtung Nachwuchs eindeutig zu vermerken. Ist dieses nicht eindeutig vermerkt, wird eine Nichtteilnahme vorausgesetzt. Die Formblätter (DSV Form 106) müssen unbedingt die vollständige Anschrift des Vereins für die Zusendung des Qualifikationsergebnisse sowie eine Telefonnummer enthalten, unter der der Verein für Rückfragen telefonisch erreichbar ist. Qualifikationsergebnisse können ab Montag, dem xc. Monat 2012, ab 19:00 Uhr beim Sachbearbeiter Veranstaltungswesen erfragt werden. Dem Ausrichter ist bis Dienstag xv. Monat 2012 bis 19:00 Uhr eine Namensliste, getrennt nach Mädchen/Jungen, der eventuell infrage kommenden Staffelteilnehmer mit Namen und Jahrgang zur Verfügung zu stellen. Diese Namenslisten sind zu senden an: Meldeanschrift und Rückfragen: 6. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst bei o.g. Person nachfragen ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. 7. Das Meldegeld Endaustragung - beträgt pro Mannschaft 30,00 Euro. Es ist vor Beginn des ersten Veranstaltungsabschnitt an den Ausrichter zu zahlen oder auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen, die Kopie des Einzahlungsbelegs ist den Meldungen beizulegen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Mannschaft Startverbot. Mit der Bezahlung des Meldegeldes sind dem Ausrichter vollständig ausgefüllte Startkarten für jede Staffel und für die Mannschaften das Formblatt (DSV-Form 106) je Mannschaft mit vollständigen Vereinsangaben und den vollständigen Angaben aller zum Einsatz kommenden Aktiven für die entsprechenden Wettkämpfe sowie dem verbindlichen Vermerk der möglichen Teil- oder Nichtteilnahme an der Staffelsichtung Nachwuchs der Jahrgänge 2002/2003 im SV NRW vorzulegen. 8. Auszeichnungen, Siegerehrung. Die Siegerehrungen der Staffelsichtung Nachwuchs findet am Sonntag, den xx. Monat 2012, unmittelbar im Anschluss an den letzten Wettkampf statt. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 (alle Teilnehmer) Urkunden: Platz 1-10/12 (Teilnehmer an der Staffelsichtung Nachwuchs) Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes. Medaillen und Urkunden werden nicht per Post nachgesandt. 9. Nachträgliches Meldegeld: Vereine, die sich für die Staffelsichtung Nachwuchs im SVSW qualifiziert und eine Einladung erhalten haben, jedoch nicht teilnehmen trotz Teilnahmevermerk auf dem Staffelsichtung Nachwuchs -Ergebnisbogen des Vorentscheides, haben neben dem Meldegeld ein erhöhtes, nachträgliches Meldegeld in Höhe von 60,00 Euro pro Mannschaft zu zahlen. Handbuch 2012Seite 43

44 10. Wettkampfgericht: Schiedsrichter, Starter, Zeitnehmer-Obmann, Zielrichter-Obmann und Wenderichter-Obmann werden für die Endaustragung vom Sachbearbeiter Kampfrichterwesen des Schwimm-Verbandes Südwestfalen benannt. Darüber hinaus ist wie folgt zu verfahren: Jeder meldende Verein hat zwei geprüfte Kampfrichter zu stellen. Bei Nichtgestellung eines Kampfrichters wird eine Ordnungsgebühr in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. Das Kampfgericht wird in Zusammenarbeit mit dem jeweils zuständigen SB-Kampfrichterwesen SVSW vervollständigt. Ansprechpartner seitens des Veranstalters ist: Sb Veranstaltungswesen: Herr Reimund Schönrock Tel.: ; Schwimm-Verband Südwestfalen Bodo Hein Reimund Schönrock Fachwart Schwimmen SB Veranstaltungswesen Ausrichter Handbuch 2012 Seite 44

45 Schwimm-Verband Südwestfalen Endaustragung des Deutschen Mannschaftswettbewerbes Schwimmen der Jugend (DMSJ) Termin und Ausrichter noch nicht bekannt Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. Startbahnen: Bahnlänge: Wassertiefe: Wassertemperatur Zeitmessung:?, durch Wellenkillerleinen getrennt 25 m??? m W E T T K A M P F F O L G E: 1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, x1 Monat 2012 Einlass: Uhr; Kampfrichtersitzung: Uhr; Ende des Einschwimmens: Uhr; Beginn: Uhr. Wettk.-Nr.: 1 4 x 100m Freistilstaffel weibl. Jugend D (Jg.01/02) 2 4 x 100m Freistilstaffel männl. Jugend D (Jg.01/02) 3 4 x 100m Freistilstaffel weibl. Jugend C (Jg.99/00) 4 4 x 100m Freistilstaffel männl. Jugend C (Jg.99/00) 5 4 x 100m Freistilstaffel weibl. Jugend B (Jg.97/98) 6 4 x 100m Freistilstaffel männl. Jugend B (Jg.97/98) 7 4 x 100m Freistilstaffel weibl. Jugend A (Jg.95/96) 8 4 x 100m Freistilstaffel männl. Jugend A (Jg.95/96) Wettk.-Nr.: 9 bis 16 4 x 100m Bruststaffel Jugend D - A Wettk.-Nr.: 17 bis 24 4 x 100m Rückenstaffel Jugend D - A 2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, x2 Monat 2012 Einlass: 13:00 Uhr; Kampfrichtersitzung: Uhr; Ende des Einschwimmens: Uhr; Beginn: Uhr. Wettk.-Nr.: 25 bis 26 4 x 50m Schmetterlingsstaffel Jugend D 27 bis 32 4 x 100m Schmetterlingsstaffel Jugend C A Wettk.-Nr.: 33 bis 40 4 x 100m Lagenstaffel Jugend D - A Handbuch 2012Seite 45

46 ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: 1. Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV in der aktuellen Fassung. Die Allgemeinen Durchführungsbestimmungen DMS-J (DSV/NRW 2012) haben Gültigkeit und sind verbindlich. Für Behinderte mit entsprechendem klassifizierungsnachweis sinf zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. 2. Teilnahmeberechtigung für alle Wettkämpfe Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen /SG n, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 3. Allgemeine Regeln für den DMSJ-Wettbewerb. In einer Wettkampfveranstaltung müssen mindestens zwei Vereine antreten. Unter Berücksichtigung regionaler oder örtlicher Besonderheiten kann der zuständige Fachwart Schwimmen Ausnahmen genehmigen. Jeder Wettbewerb ist anzeigepflichtig und muss der DSV-Lizenzstelle gemeldet sein. 4. Nachschwimmen: Wird eine Staffel disqualifiziert, kann die Staffel den Wettkampf, in dem sie disqualifiziert wurde, am Schluss des selben Veranstaltungsabschnitts wiederholen. Wird die nachschwimmende Staffel oder eine weitere Staffel in einem anderen Wettkampf disqualifiziert, scheidet die Vereinsmannschaft aus dem DMSJ-Wettbewerb aus. Jeder Schwimmer kann nur in einer Mannschaft seines Vereins auf einer Wettbewerbsebene gewertet werden. Bei Nichteinhaltung dieser Bestimmung werden alle betroffenen Mannschaften dieses Vereins disqualifiziert. 5. Qualifizierung: Für die SVSW-Endaustragung des DMSJ qualifizieren sich soviele Mannschaften wie Bahnen im ausrichtenden Bad vorhanden sind (fünf bzw. sechs) mit den niedrigsten Gesamtzeiten aller Vorausscheidungen auf SVSW-Ebene (Fernwertung), in den Altersklassen der Jugend A, B, C und D. Die letztmögliche Austragung für die Vorausscheidungen ist am x3. Monat Meldeschluss für die Vorkämpfe ist Samstag, (Technikertagung) Die Laufeinteilung erfolgt entsprechend der Vorausscheidungs-Gesamtzeit der Mannschaften und gilt für alle Wettkämpfe. Gemäß WB 125, Abs. 6, wird für die gesamte Veranstaltung die Ein-Start-Regel festgelegt. Zur Zusammenstellung der an der SVSW-Endaustragung DMSJ teilnehmenden Mannschaften sind durch die Veranstalter/Ausrichter der Vorausscheidungen auf Kreis-, Stadt- oder Vereinsebene (Durchführung nach WB 104) Melde- und Ergebnisbogen für den DMSJ (DSV-Form 106) zu führen und durch den Schiedsrichter kontrolliert und unterschrieben unmittelbar nach Schluss der Veranstaltung gesammelt an den Sachbearbeiter Veranstaltungswesen (s. unten) zu senden. Dabei ist auf den Formblättern die Kennzeichnung der Teil- oder Nichtteilnahme an der SVSW-Endaustragung des DMSJ eindeutig zu vermerken. Ist dieses nicht eindeutig vermerkt, wird eine Nichtteilnahme vorausgesetzt. Die Formblätter (DSV Form 106) müssen unbedingt die vollständige Anschrift des Vereins für die Zusendung des Qualifikationsergebnisse sowie eine Telefonnummer enthalten, unter der der Verein für Rückfragen telefonisch erreichbar ist. Qualifikationsergebnisse können ab Montag, dem x3. Monat 2012, ab 19:00 Uhr beim Sachbearbeiter Veranstaltungswesen erfragt werden. Dem Ausrichter ist bis Dienstag x4. Monat 2012 bis 19:00 Uhr eine Namensliste, getrennt nach Mädchen/Jungen, der eventuell infrage kommenden Staffelteilnehmer mit Namen und Jahrgang zur Verfügung zu stellen. Diese Namenslisten sind zu senden an: 6. Meldeanschrift und Rückfragen: 7. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt 1werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst bei o.g. Person nachfragen, ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. Handbuch 2012 Seite 46

47 Das Meldegeld Endaustragung - beträgt pro Mannschaft 30,00 Euro. Es ist vor Beginn des ersten Veranstaltungsabschnittes an den Ausrichter zu zahlen oder auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen, die Kopie des Einzahlungsbelegs ist den Meldungen beizulegen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Mannschaft Startverbot. Mit der Bezahlung des Meldegeldes sind dem Ausrichter vollständig ausgefüllte Startkarten für jede Staffel und für die Mannschaften das DMSJ-Formblatt (DSV-Form 106) je Mannschaft mit vollständigen Vereinsangaben und den vollständigen Angaben aller zum Einsatz kommenden Aktiven für die entsprechenden Wettkämpfe sowie dem verbindlichen Vermerk der möglichen Teil- oder Nichtteilnahme an der DMSJ-Endaustragung des SV-NRW vorzulegen. 8. Auszeichnungen, Siegerehrung. Die Siegerehrungen des DMSJ findet am Sonntag, den x2 Monat 2012, unmittelbar im Anschluss an den letzten Wettkampf statt. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 (alle Teilnehmer) Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes. Medaillen werden nicht per Post nachgesandt. 9. Nachträgliches Meldegeld: Vereine, die sich für die DMSJ-Endaustragung im SVSW qualifiziert und eine Einladung erhalten haben, jedoch nicht teilnehmen trotz Teilnahmevermerk auf dem DMSJ- Ergebnisbogen des Vorentscheides, haben neben dem Meldegeld ein erhöhtes, nachträgliches Meldegeld in Höhe von 60,00 Euro pro Mannschaft zu zahlen. 10. Wettkampfgericht: Schiedsrichter, Starter, Zeitnehmer-Obmann, Zielrichter-Obmann und Wenderichter- Obmann werden für die Endaustragung vom Sachbearbeiter Kampfrichterwesen des Schwimm- Verbandes Südwestfalen benannt. Darüber hinaus ist wie folgt zu verfahren: Jeder meldende Verein hat zwei geprüfte Kampfrichter zu stellen. Bei Nichtgestellung eines Kampfrichters wird eine Ordnungsgebühr in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. Das Kampfgericht wird in Zusammenarbeit mit dem jeweils zuständigen SB-Kampfrichterwesen SVSW vervollständigt. Ansprechpartner seitens des Veranstalters ist: Sb Veranstaltungswesen: Herr Reimund Schönrock Tel.: ; Schwimm-Verband Südwestfalen Bodo Hein Fachwart Schwimmen Reimund Schönrock SB Veranstaltungswesen Ausrichter Handbuch 2012Seite 47

48 Schwimm-Verband Südwestfalen Südwestfälische Kurzbahn-Meisterschaften am 15. und 16. Dezember 2012 Veranstalter: Ausrichter: Austragungsort: Schwimm-Verband Südwestfalen e.v. TuS Sundern e.v. Sundern, Berliner Str. 61, Sundern Bad-Telefon: / 4947 Startbahnen: 5, durch Wellenkillerleinen getrennt Bahnlänge: 25 m Wassertiefe: 1,80 m 1,80 m Wassertemperatur: ca. 26 C Zeitmessung: elektronische Zeiterfassung/Handzeitnahme W E T T K A M P F F O L G E : 1. Veranstaltungsabschnitt: Samstag, 15. Dezember 2012 Einlass: 14:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 14:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 14:50 Uhr Beginn: 15:00 Uhr m Freistilschwimmen Frauen Entscheidungen m Freistilschwimmen Männer Entscheidungen m Brustschwimmen Frauen Entscheidungen m Brustschwimmen Männer Entscheidungen m Rückenschwimmen Frauen Entscheidungen m Rückenschwimmen Männer Entscheidungen m Schmetterlingsschwimmen Frauen Entscheidungen m Schmetterlingsschwimmen Männer Entscheidungen m Lagenschwimmen Frauen Entscheidungen x 50m Lagenstaffel (offen) Männer Entscheidungen x 50m Freistilstaffel (offen) Frauen Entscheidungen 2. Veranstaltungsabschnitt: Sonntag, 16. Dezember 2012 Einlass: 13:00 Uhr Kampfrichtersitzung: 13:15 Uhr Ende des Einschwimmens: 13:50 Uhr Beginn: 14:00 Uhr m Freistilschwimmen Männer Entscheidungen m Freistilschwimmen Frauen Entscheidungen m Brustschwimmen Männer Entscheidungen m Brustschwimmen Frauen Entscheidungen m Rückenschwimmen Männer Entscheidungen m Rückenschwimmen Frauen Entscheidungen m Schmetterlingsschwimmen Männer Entscheidungen m Schmetterlingsschwimmen Frauen Entscheidungen m Lagenschwimmen Männer Entscheidungen x 50m Lagenstaffel (offen) Frauen Entscheidungen x 50m Freistilstaffel (offen) Männer Entscheidungen Handbuch 2012 Seite 48

49 1. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN: Es gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO) die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des DSV. Für Behinderte mit entsprechendem Klassifizierungs-nachweis sind zusätzlich die Wettkampfbestimmungen des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) anzuwenden. Gemäß 125, Abs. 6 WB, wird für die gesamte Veranstaltung die "Ein-Start Regel" angewandt. 2. Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder von Vereinen, die dem Schwimm-Verband Südwestfalen (SVSW) angehören und im Besitz der Verbandsrechte sind. ). Mit der Abgabe der Meldung hat der meldende Verein zu versichert, dass der Unterzeichnende zur Erstellung und Abgabe der Meldungen ausdrücklich ermächtigt ist und zu versichern, dass die gemeldeten Schwimmer ihre Sportgesundheit gemäß 7 WB nachweisen können, die Schwimmer gemäß 11 und 15 WB im Lizenzregister des DSV erfasst sind und die Jahreslizenz bezahlt haben. Liegt diese Versicherung nicht vor, sind die Meldungen vom Veranstalter (Meldeanschrift) zurückzuweisen. Schwimmbekleidung: Es sind hierzu die FINA-Bestimmungen und die entsprechenden DSV- Erläuterungen zu beachten. 3. Setzen von Läufen: Alle Wettkämpfe sind sofortige Entscheidungen. Die Bahnverteilung erfolgt nach WB 123 und der bei der Meldung anzugebenden Meldezeit ( 121 WB). Startberechtigt sind Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2002 und älter. Der Veranstalter behält sich vor, je nach Anzahl der eingegangenen Meldungen die Anfangszeiten zu ändern. 4. Wertung: Offene Klasse: alle Jahrgänge - Junioren: Jahrgänge 1993/94 - Jugend A: Jahrgänge 1995/96 - Jugend B: Jahrgänge 1997/98 - Jugend C: Jahrgänge 1999/ Jugend D: Jahrgänge 2001/2002 Staffeln: Offene Klasse 5. Als Auszeichnung erhalten: Medaillen: Platz 1 bis 3 (Offene Klasse; Junioren; Altersklassen) Urkunden: Platz 1 bis 6 (Offene Klasse; Junioren; Altersklassen) Die Siegerehrungen sind Bestandteil des Wettkampfes und finden laufend zwischen den Wettkämpfen statt. Der meldende Verein hat mit der Abgabe der Meldungen bekanntzugeben, ob Urkunden erwünscht sind. Medaillen und Urkunden werden nicht per Post nachgesandt 6. Meldungen haben den Anforderungen des 119 WB zu entsprechen. Meldungen werden zurückgewiesen, sofern die Meldungen unvollständig sind (z.b. fehlende ID-Nr. Geschlecht und Jahrgang). Meldungen können per an die zentrale Meldeanschrift des SV Südwestfalen gerichtet werden. Tel. Rückfragen Meldungen per sind mit der Meldedatei (gemäß DSV-Standard) sowie Meldebogen (DSV- Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) als PDF-, TXT-, RTF- oder DOC-Datei zu versenden. Bei Meldungen per wird dem meldenden Verein eine Empfangsbestätigung per über den Eingang seiner Meldung zugesandt. Erhält der meldende Verein diese Bestätigung nicht, gilt die Meldung als nicht abgegeben. In diese Fall muss der meldende Verein bis zum Meldeschluss selbst tätigt werden. Bei Meldungen per Post muss der meldende Verein selbst nachfragen, ob seine Meldung angekommen ist. Eine Benachrichtigungspflicht besteht hier nicht. 8. Definitionsdatei: Zur Erleichterung der Meldungserstellung wird auf der Homepage des SV Südwestfalen eine Definitionsdatei zur Abgabe der Meldung zu dieser Meisterschaft hinterlegt, mit dem die einfache Erstellung aller Meldeunterlagen möglich ist. Beim Versenden der Meldeunterlagen müssen aus der Betreffzeile der Nachricht der Name der Meisterschaft und der Vereinsname eindeutig hervorgehen. Ohne diese eindeutige Betreffzeile werden eingehende Nachrichten abgewiesen. 9. Schriftliche Meldungen sind ausschließlich per Postversand abzugeben und müssen Meldebogen (DSV-Form 101) und Meldeliste (DSV-Form 102) bzw. Meldedatei (gemäß DSV-Standard) mittels Diskette und einem zusätzlichen Ausdruck der Meldedatei (Meldeliste) enthalten. Schriftliche Meldungen an: Alexander Ziemski, Schlösserbusch 9, Hagen Tel.: Handbuch 2012 Seite 49

50 10. Ergebnisse: Vereine, die ein Protokoll der SVSW-Meisterschaften als Papierprotokoll erhalten wollen, müssen dies auf dem Meldebogen vermerken. Die Protokolle und die DSV-Dateien werden den Vereinen per zugeschickt und auf der Homepage des SV Südwestfalen bereitgestellt. 11. Meldeschluss: Montag, , an diesem Tage. Das Meldeergebnis wird zeitnah nach der Erstellung ins Internet eingestellt und kann unter www. sv-suedwestfalen.de eingesehen und heruntergeladen werden. 12. Das Meldegeld beträgt 4,50 Euro je Einzel- und 9,00 Euro je Staffelstart. Bei Post-Zusendung von Meldeergebnis und Protokoll in Papierform, beträgt das einmalige Teilnahmegrundentgeld je meldenden Verein 6,00 Euro Das Meldegeld ist als Verrechnungsscheck der Meldung beizufügen oder auf das Konto Bodo Hein, Stadtsparkasse Kamen, Konto BLZ zu überweisen, die Kopie des Einzahlungsbelegs ist den Meldungen beizulegen. Erfolgt die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn, erhalten die Schwimmer Startverbot. 13. Nichterfüllung der Meldung: Bei Nichtantreten, Aufgabe oder Disqualifikation bzw. bei Nichterreichen der Pflichtzeit, wird ein erhöhtes nachträgliches Meldegeld (ENM) in Höhe von 15,00 EUR erhoben. Das ENM entfällt in folgenden Fällen: Erreichen von Urkundenrängen Abmeldung spätestens 30 Minuten vor Beginn eines jeden Veranstaltungsabschnittes für den verbleibenden Teil der gesamten Meisterschaft a. Die ausgewiesenen ENM-Veranlagungen werden den Vereinen incl. der zu zahlenden ENM- Beträge und der Einzahlungsfrist schriftlich mitgeteilt. 14. Wettkampfgericht: Das Kampfgericht wird vom Kampfrichterobmann des Schwimm-Verbandes Südwestfalen eingeladen. Darüber hinaus ist wie folgt zu verfahren: Bei Bedarf sind weitere geprüfte Kampfrichter durch die Vereine zu stellen. Die Vereine werden mit Erhalt des Meldeergebnisses über die Anzahl der zu stellenden Kampfrichter informiert. Bei Nichtgestellung der Kampfrichter wird eine Ordnungsgebühr je fehlenden Kampfrichter in Höhe von 35,00 Euro je Abschnitt und fehlendem Kampfrichter gegen den betreffenden Verein erhoben. 15. Pflichtzeiten: Die Pflichtzeiten werden zeitnah vor dem Wettkampf veröffentlicht. Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. Ausrichter: Bodo Hein Reimund Schönrock Carolina Hoff-Gehrke Fachwart Schwimmen SB-Veranstaltungswesen TuS Sundern Handbuch 2012 Seite 50

51 Schwimmen Schwimm-Verband Südwestfalen SVSW-Sichtungslehrgang Mai Sichtungslehrgang Do-Aplerbeck Jahrgänge Einladung auf der Homepage abfragen! SVSW-Förderkader-Lehrgänge 2012 Lehrgänge des Förderkaders Jan. Förderkaderlehrgang Do-Scharnhorst 25. Feb. Förderkaderlehrgang Do-Aplerbeck März Förderkader-Wettkampf Neustadt a.d. Weinstraße 05. Mai Förderkaderlehrgang Do-Aplerbeck 09. Juni Förderkaderlehrgang Do-Aplerbeck Lehrgänge des Förderkaders Sep. Förderkaderlehrgang Do-Aplerbeck Okt. Förderkaderlehrgang Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen 24. Nov.. Förderkaderlehrgang Do-Aplerbeck Die Einladung der Teilnehmer zu den Kaderlehrgängen und dem Wettkampf erfolgt durch den Fachwart Schwimmen. Die Berufung in den SVSW-Förderkader gilt vom 01. September 2011 bis 31. Juli Die Berufung in den SVSW-Förderkader gilt vom 01. September 2012 bis 31. Juli Weitere Lehrgänge, sowie Terminänderungen, werden kurzfristig bekannt gegeben! Einladungen und Auskünfte: Fachwart Schwimmen Bodo Hein, Zum Königsholz 12, Kamen Tel.: / Fax: / Auskünfte: Sachbearbeiterin Kaderwesen Kati Hämmerich, Fänkenstr. 2,45549 Sprockhövel Tel.: / Handbuch 2012 Seite 51

52 Schwimmen Kampfrichterlehrgänge Apr. Ausbildung Stufe 2 Auswerter Tagungsort: Dörnholthausen Meldeschluss: 02. April Sept. Kampfrichter Zusatzmodul Starter Ausbildungssort: Do-Aplerbeck Meldeschluss gem. Ausschreibung der SVSW Mastersmeisterschaften 11.Nov. Schiedsrichterfortbildung Tagungsort: Unna-Königsborn Meldeschluss: 24. Oktober Nov. Kampfrichter Zusatzmodul Starter Ausbildungssort: Do-Aplerbeck Meldeschluss 02. November / 16. Dez. Schiedsrichterfortbildung Tagungsort: Dörnholthausen Teilnehmer werden vom Kampfrichter-Obmann eingeladen. Ausbildung Schiedsrichter Tagungsort: NN Der genaue Termin wird auf der Internetseite SV Südwestfalen bekannt Kampfrichter-Obmann erfragen!!! gegeben oder beim Weitere Lehrgänge, sowie Terminänderungen, werden kurzfristig auf der Internetseite des SV Südwestfalen bekannt gegeben! Anmeldung und Auskünfte zu allen Lehrgängen: Geschäftsstelle SV Südwestfalen e. V. Beurhausstr Dortmund Tel: 0231 / Fax: 0231 / Auskünfte: Kampfrichterobmann Frank Brenner Bochumer Str. 88a Bochum Tel.: Handbuch 2012 Seite 52

53 Ausschreibung Fortbildung Kampfrichter Schwimmen Wettkampfrichter, Auswertung, Starter Personenkreis: Lehrgangsgebühr: Termine: Meldungen: Durchführung: Alle lizenzierten Kampfrichter, die ihre WB-Kenntnisse auffrischen wollen/müssen. Kampfrichter der ehemaligen Gruppe 1 werden durch diese Fortbildung auf die Stufe Wettkampfrichter angehoben. Wichtig: Alle Kampfrichter, deren Lizenz am abläuft, müssen zwecks Lizenzverlängerung eine Fortbildungsmaßnahme in 2012 besuchen. Außerdem gilt als Voraussetzung zur Lizenzverlängerung, dass Kampfrichter pro Jahr mindestens 3 Einsätze (Veranstaltungsabschnitte) nachweisen können. 15,00 je Teilnehmer. Fahrtkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Die Lehrgangsgebühren sind bis zum Lehrgangsbeginn zu begleichen. Bankverbindung: Bodo Hein Konto BLZ Sparkasse Kamen Bei Nichtteilnahme wird die Lehrgangsgebühr trotzdem eingefordert bzw. nicht zurück erstattet. Als feste Termine gelten die unten angegeben Meisterschaften des SV-Südwestfalen. Weitere Termine werden organisiert und rechtzeitig den Vereinen bekannt gegeben. Die Vereine melden die Teilnehmer zu Fortbildungen bei den Meisterschaften schriftlich mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift und evtl. Telefonnummer und - Adresse bis zum Meldeschluss der jeweiligen Meisterschaft an die Geschäftsstelle SV Südwestfalen e. V. Beurhausstr Dortmund Tel: 0231 / Fax: 0231 / Später eingehende Meldungen werden nicht berücksichtigt. Die meldenden Vereine erhalten rechtzeitig vor dem Lehrgang eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen. Die Kampfrichterlizenz ist zum Lehrgang mitzubringen. Um eine Lizenzverlängerung zu erhalten, sind die Mindesteinsätze nachzuweisen. Fortbildungen Wettkampfrichter, Auswertung, Starter: - Montag, in Dortmund (Ansprechpartner Reimund Schönrock) - Freitag in Soest oder Finnentrop (Ansprechpartner Gerhard Kowalzik) - Sonntag, in Wetter (Ansprechpartner Alexander Ziemski) - Montag, in Dortmund (Ansprechpartner Reimund Schönrock) - Freitag in Lünen (Ansprechpartner Karl Borgschulze) - Freitag in Finnentrop (Ansprechpartner Gerd Kowalzik) - Weitere Termine werden bei Bedarf frühzeitig bekannt gegeben Infos: Karl Borgschulze Tel: Gerhard Kowalzik Tel: Alexander Ziemski Tel: Reimund Schönrock Tel: Frank Brenner Tel: Handbuch 2012 Seite 53

54 Ausschreibung Neuausbildung Kampfrichter Schwimmen Stufe 1 Wettkampfrichter Personenkreis: Lehrgangsgebühr: Termine: Meldungen: Durchführung: 1) Vereinsmitglieder (Mindestalter 14 Jahre), die an einer Kampfrichtertätigkeit als Wenderichter, Zeitnehmer, Zielrichter und Schwimmrichter interessiert sind und aus eigenem Wunsch eine Kampfrichterlizenz erwerben möchten. 2) Teilnehmer von Trainerlehrgängen, die die Kampfrichterausbildung und -lizenz als Nachweis benötigen. Als Voraussetzung müssen die Teilnehmer die Wettkampfumgebung und die Schwimmlagen bereits kennen gelernt haben. Dies ist vom meldenden Verein sicherzustellen. 35,00 je Teilnehmer. Eingeschlossen sind ein Mittagessen, die Lehrgangsunterlagen und die Lizenz inkl. Versand. Fahrtkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Die Lehrgangsgebühren sind bis zum Lehrgangsbeginn zu begleichen. Bankverbindung: Bodo Hein Konto BLZ Sparkasse Kamen Bei Nichtteilnahme wird die Lehrgangsgebühr trotzdem eingefordert bzw. nicht zurück erstattet. Alle Termine werden von den Ansprechpartner organisiert und rechtzeitig den Vereinen bekannt gegeben. Die Vereine melden ihre Teilnehmer schriftlich mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift,Telefonnummer und -Adresse, sowie einem aktuellen Lichtbild an die Geschäftsstelle SV Südwestfalen e. V. Beurhausstr Dortmund Tel: 0231 / Fax: 0231 / Unvollständige Meldungen werden nicht berücksichtigt. Zum Lehrgang ist eine Stoppuhr für praktische Übungen mitzubringen. Der Lehrgang dauert ca. 8 Zeitstunden und schließt mit einer theoretischen Prüfung ab. Für den anschließenden praktischen Teil der Ausbildung sind innerhalb von 6 Monaten vier Einsätze zu belegen. Die Zulassung zu den Neuausbildungslehrgängen erfolgt nach dem Eingangsdatum der Meldungen. Die meldenden Vereine erhalten rechtzeitig vor dem Lehrgang eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen. Neuausbildungen Stufe 1 Wettkampfrichter: - Samstag, in Dortmund (Ansprechpartner Reimund Schönrock) - Samstag, in Bochum (Ansprechpartner Frank Brenner) - Samstag in Finnentrop oder Soest (Ansprechpartner Gerhard Kowalzik - Samstag, in Wetter (Ansprechpartner Alexander Ziemski) - Samstag, in Dortmund (Ansprechpartner Reimund Schönrock) - Samstag in Finnentrop (Ansprechpartner Gerhard Kowalzik) - Weitere Termine werden bei Bedarf frühzeitig bekannt gegeben Infos: Karl Borgschulze Tel: Gerhard Kowalzik Tel: Alexander Ziemski Tel: Reimund Schönrock Tel: Sebastian Guth Tel: Frank Brenner Tel: Handbuch 2012 Seite 54

55 Ausschreibung Ausbildung Kampfrichter Schwimmen Stufe 2 Auswertung Schwimm-Verband Südwestfalen Termin: April 2012, Sundern-Dörnholthausen Zeit: Beginn am : Uhr Ende am : ca Uhr Lehrgangsort: Landhaus Klöckener, Stockumer Str. 44, Sundern-Dörnholthausen Personenkreis: Vereinsmitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und für die Arbeit im Wettkampfbüro zum Protokollführer und Auswerter ausgebildet werden möchten. Das Vorhandensein einer Kampfrichterlizenz der Stufe 1 ist nicht erforderlich. Der Lehrgang kann somit auch als Einstieg in die Kampfrichtertätigkeit benutzt werden. Lehrgangsgebühr: 55,00 je Teilnehmer. Eingeschlossen sind Übernachtung, Verpflegung (Mittagessen nur am Sonntag) und Lehrgangsunterlagen. Fahrtkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Die Lehrgangsgebühren sind bis zum Lehrgangsbeginn zu begleichen Bankverbindung: Bodo Hein Konto BLZ Sparkasse Kamen Bei Nichtteilnahme wird die Lehrgangsgebühr trotzdem eingefordert bzw. nicht zurück erstattet. Meldungen: Die Vereine melden ihre Teilnehmer schriftlich mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift und evtl. Telefonnummer und -Adresse bis zum 02. April 2012 an: Schwimm-Verband-Südwestfalen, Beurhausstr , Dortmund Unvollständige Meldungen werden nicht berücksichtigt. Durchführung: Der Lehrgang schließt mit einer theoretischen Prüfung ab. Für den anschließenden praktischen Teil der Ausbildung sind innerhalb von 6 Monaten drei Einsätze zu belegen. Die Zulassung zum Lehrgang erfolgt nach dem Eingangsdatum der Meldung. Die meldenden Vereine erhalten rechtzeitig vor dem Lehrgang eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen. Die Kampfrichterlizenz und eine gültige WB sind zum Lehrgang mitzubringen. Ausbildung Kampfrichter Schwimmen Zusatzmodul Starter Personenkreis: Lizenzierte Kampfrichter der Stufe 1, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und zusätzlich zum Starter ausgebildet werden möchten. Als Voraussetzung zur Teilnahme gilt, dass der Kampfrichter mindestens seit 6 Monaten im Besitz der Lizenz Stufe 1 Wettkampfrichter ist und hierin mindestens 10 Einsätze (Veranstaltungsabschnitte) nachweisen kann. Lehrgangsgebühr: 15,00 je Teilnehmer. Fahrtkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Die Lehrgangsgebühren sind bis zum Lehrgangsbeginn zu begleichen Bankverbindung: Bodo Hein Konto BLZ Sparkasse Kamen Bei Nichtteilnahme wird die Lehrgangsgebühr trotzdem eingefordert bzw. nicht zurück erstattet. Meldungen: Die Vereine geben für ihre interessierten Mitglieder eine schriftliche Bedarfsmeldung mit Namen, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer und -Adresse an: Schwimm-Verband-Südwestfalen, Beurhausstr , Dortmund Bei Abgabe der Bedarfsmeldung haben die meldenden Vereine zu versichern, dass die Kampfrichter die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. Unvollständige Meldungen werden nicht berücksichtigt. Durchführung: Der Lehrgang wird als praktische Ausbildung am Beckenrand bei einem geeigneten Wettkampf oder in wettkampfähnlicher Umgebung durchgeführt. Anschließend findet vor Ort eine kleine theoretische Prüfung statt. Termine und Lehrgangsorte werden direkt mit den Vereinen bzw. den Teilnehmern abgestimmt. Diese erhalten rechtzeitig vor dem vereinbarten Termin eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen. Die Kampfrichterlizenz ist zum Lehrgang mitzubringen. Weitere Lehrgänge, sowie Terminänderungen, werden kurzfristig auf der Internetseite des SV Südwestfalen bekannt gegeben! Handbuch 2012Seite 55

56 Schiedsrichter Schwimmen Die aktuelle Liste der im Jahr 2012 gültigen Schiedsrichterlizenzen im Schwimm-Verband Südwestfalen wird zum im Internet unter veröffentlicht. Zwecks Verlängerung der Schiedsrichterlizenz muss pro Jahr mindestens ein Schiedsrichtereinsatz geleistet und pro Ausbildungsblock eine Schiedsrichter-Fortbildung besucht werden. Ein Ausbildungsblock besteht dabei aus drei aufeinanderfolgenden Schiedsrichterfortbildungen, die jeweils die gleichen Themen zum Inhalt haben. Ein Ausbildungsblock beginnt mit der Fortbildung im Oktober und endet mit der Fortbildung im Dezember. Die Termine in 2012 werden im Folgenden genannt. Fortbildung Kampfrichter Schwimmen Stufe 3 Schiedsrichter Angeboten werden zwei Lehrgänge: Lehrgang 1: 11. November 2012 Unna-Königsborn Beginn: Uhr Ende: ca Uhr Meldeschluss: 24. Oktober 2012 Lehrgang 2: 15./16. Dezember 2012 Sundern-Dörnholthausen Beginn: Samstag mittags Ende: Sonntag mittags (Gilt für Schiedsrichter, die nur am Lehrgang, aber nicht als Kampfrichter an den SVSW Kurzbahn-Meisterschaften teilnehmen wollen. Letztere werden vom Kampfrichterobmann zum Lehrgang und zur Veranstaltung eingeladen.) Lehrgangsgebühr: Meldeanschrift: Durchführung: 35,00 je Teilnehmer. Eingeschlossen ist ein Mittagessen. Fahrtkosten gehen zu Lasten der Teilnehmer. Die Lehrgangsgebühren sind bis zum Lehrgangsbeginn zu begleichen (Überweisung, Verrechnungsscheck, bar beim Lehrgang). Bei Nichtteilnahme wird die Lehrgangsgebühr trotzdem eingefordert bzw. nicht zurück erstattet. Bitte aktuelle Adressen mit der Meldung angeben. Schwimm-Verband-Südwestfalen, Beurhausstr , Dortmund Tel.: Die Teilnehmer erhalten rechtzeitig vor dem Lehrgang eine Anmeldebestätigung und detaillierte Informationen. Die Kampfrichterlizenz und eine gültige WB sind zum Lehrgang mitzubringen. Handbuch 2012 Seite 56

57 Handbuch 2012 Seite 57 SV Südwestfalen Schwimm Schiedsrichter Nachname Vorname Verein PLZ Ort Straße Telefon Ackermann Hans-Dieter SV 08 Werdohl Plettenberg Ohlwiese Augener Matthias SV 08 Werdohl Werdohl Mühlenweg Bauer Elke SV Hattingen 1968 e.v Bochum Deimkestr. 26a Bauer Klaus SV Hattingen 1968 e.v Bochum Deimkestr. 26a Beckmann Rolf Turn- und Spielverein Wengern 1879 e.v Wetter Amundsenstr. 10a Borgschulze Karl SC Cappenberger See e.v. Altlünen Lünen Wehrenboldstr Brenner Frank SV Delphin 58 e.v. Wattenscheid Bochum Bochumer Str. 88a Burdick Sascha SV Marsberg e.v Warburg Kehlberg 14 Drees Clemens SC Cappenberger See e.v. Altlünen Lünen Auf dem Osterfeld Fettin Bettina SV Aegir e.v. Arnsberg Arnsberg Alter Graben Fettin Sabrina SV Aegir e.v. Arnsberg Arnsberg Alter Graben Guder Hans-Peter SV 08 Werdohl Werdohl Uferstr Guth Sebastian Freie Schwimmer Bochum 1919 e.v Bochum Schützenstr Hebbelmann Heiner ATV 1878 Dorstfeld Dortmund Unterbank Heckmann Karla SV Hellas Dortmund 1923 e.v Dortmund Manteuffelstr Hein Petra SV Kamen 1891 e.v Unna An der Schwarzen Saline Hellmann (Salbach) Astrid TuS AdH Weidenau ev Pinguin Siegen Sießbergstr. 5 Holtrup Andreas TV Werne 03 Wasserfreunde e.v Werne Theodor-Fontane-Str Jankord Björn SSC TUS Lünen-Wethmar 1953/99 e.v Lünen Kranichweg Juds Torsten SV Neptun Neheim-Hüsten 1960 e.v Bergkamen Preinstr Kalkreuter Ralf SV Wasserfreunde 1974 e.v. Finnentrop Finnentrop Zur Fielbecke Kalkreuter Barbara SV Wasserfreunde 1974 e.v. Finnentrop Finnentrop Zur Fielbecke Katler Ulf TuS 1891 e.v. Dortmund-Brackel Dortmund Elisabeth-Wilms-Weg Kemper Sylvia Schwimm- und Sport-Club Hörde 54 / 58 e.v Dortmund Klöppelweg Kertscher Stephan SV Neptun Siegerland 1913 e.v Siegen Nachtigallweg Kipp Egbert Polizeisportverein Bork 1945 e.v Werne Lohstr Kippelt Renate SG Ruhr e.v Bochum Am Koppstück 6L Kissmann Klaus SV Kamen 1891 e.v Bergkamen Theodor-Haubach-Str Klar Harald SC Hellweg 1949 Werl e.v Werl Bockum Dolffs Str Kowalzik Gerhard SV Wasserfreunde 1974 e.v. Finnentrop Finnentrop Serkenroder Str Krakow-Kolberg Anja Schwimm- und Sport-Club Hörde 54 / 58 e.v Dortmund Siegfriedstr Krämer Frank Waspo Langendreer-Werne e.v Bochum Deutsches Reich Kuhlmann Dagmar Sport-Union Annen e.v Witten In der Mark Mende Holger SC Cappenberger See e.v. Altlünen Lünen Ernst-Weiß-Str. 24b Schwimm-Verband Südwestfalen

58 Miele Günter Schwimmgem. Dortmund - Süd 1983 e.v Dortmund Westendorfstr Mücke Dieter SV Schwerte 06 e.v Schwerte Märkische Str Neubürger Klaus TuS 1891 e.v. Dortmund-Brackel Dortmund Schübbestr Neuleben Annette TuS Neuenrade 1862/1905 e.v Neuenrade Auf dem Schlaute Nowak Anke Freier Sportverein 1898 Dortmund e.v Dortmund Rastenburger Str Philipp Dirk SV Westick-Kaiserau 1952 e.v Dortmund Kettelerweg Plötz Stefan SC Gut-Nass Altena Iserlohn Am Waldsaum Reimann Arnulf DSC Wanne-Eickel, Wasser- und Gesundheitssport Herne Corneliusstr Reinert Oliver SV Hellas Dortmund 1923 e.v Dortmund Breierspfad Reiter Thomas SV Hellas Dortmund 1923 e.v Dortmund Traugottweg Renze Veronika SC Cappenberger See e.v. Altlünen Lünen Am Katzbach 5 Röhrig Kurt TV Olpe 1848 e.v. Wasserflöhe Olpe Brabeckstr Rößler Jennifer SV Wasserfreunde e.v Soest Soest Rochollweg Roth Dirk SV 08 Werdohl Werdohl Schulweg 17a Schmidt Axel Wasserfreunde Gevelsberg 1965 e.v Ennepetal Fichtenstr Schönrock Reimund SV Hellas Dortmund 1923 e.v Dortmund Märkische Str Handbuch 2012 Seite 58 Schulze-Müller Heike SV Hellas Dortmund 1923 e.v Dortmund Flughafenstr. 46b Stöcker Bodo SV 08 Werdohl Lüdenscheid Paulmannshöher Str Thomas Dirk TuS Velmede-Bestwig 92/ Meschede Galiläaer Weg Tietz Volker Herner Turn - Club 1880 e.v Herne Kronprinzenstr Tietz Renate Herner Turn - Club 1880 e.v Herne Kronprinzenstr Vössing-Guth Anja SV Blau-Weiß Bochum 1896 e.v Bochum Grillostr Weißberg Thorsten Freier Sportverein 1898 Dortmund e.v Dortmund Gerader Weg 13a Welink Heinrich Waspo Herringen 1929 e.v Hamm Hoffgarten 9a Wende Helmut SV Kamen 1891 e.v Kamen Laubenweg Wietzke Hans- Joachim Freier Sportverein 1898 Dortmund e.v Dortmund Wellinghofer Hecke 9a Wille Erika SV Kamen 1891 e.v Unna Am Kastanienhof Willing Margot Sportgemeinschaft Friedrich der Große e.v Oer-Erkenschwick Holtgarde Willing Theodor Sportgemeinschaft Friedrich der Große e.v Oer-Erkenschwick Holtgarde Wohlfahrt Klaus-Dieter TuS 1891 e.v. Dortmund-Brackel Dortmund Davidisstr Ziemski Alexander SV Hellas Dortmund 1923 e.v Hagen Schlössersbusch Zumbrock Theodor Wassersportverein Dortmund-Nette e.v Dortmund Herpersbusch Schwimm-Verband Südwestfalen

59

60 Schwimm Verband Südwestfalen e.v. Sportassistenten-Ausbildung 2012 Grundlehrgang für Trainer-Lizenz C Schwimmen; Springen; Synchronschwimmen; Wasserball -, Fachübungsleiter-Lizenz Breitensport und Jugendleiter-Lizenz Feb. Sportassistent Teil 1 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Meldeschluss: 09. Januar Feb. Sportassistent Teil 2 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Feb. Sportassistent Teil 3 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Mrz. Sportassistent Teil 4 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Nov Sportassistent Teil 1 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Meldeschluss: 01. Oktober Nov. Sportassistent Teil 2 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Nov. Sportassistent Teil 3 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Nov. Sportassistent Teil 4 Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Trainer C-Lizenz-Fortbildung 2012 Anerkennung für Trainer-Lizenz C Schwimmen; Springen; Synchronschwimmen; Wasserball und Fachübungsleiter-Lizenz Breitensport Jan. Trainer-Fortbildung Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Meldeschluss: 02. Januar Okt. Trainer-Fortbildung Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Meldeschluss : 24. September 2012 Fortbildung für Vereins-Vorsitzende Jan. Vorsitzenden-Tagung Hotel Klöckener, Sundern-Dörnholthausen Meldeschluss: 01. Dezember 2011 Weitere Lehrgänge, sowie Terminänderungen, werden kurzfristig bekannt gegeben! Anmeldung und Auskünfte zu allen Lehrgängen: Geschäftsstelle SV Südwestfalen e. V. Beurhausstr Dortmund Tel: 0231 / Fax: 0231 / Auskünfte: Fachwart Lehrwesen Bodo Hein, Zum Königsholz 12,59174 Kamen Tel.: / Fax: / Handbuch 2012 Seite 59

61

62 Durchführungsbestimmungen Wasserballmeisterschaft Spielmodus Die Südwestfalenliga spielt bis zum eine einfache Hin- und Rückrunde. Die Bezirksliga spielt bis zum eine einfache Hin- und Rückrunde. Die Kreisklasse spielt bis zum eine einfache Hin- und Rückrunde. Die Jugend B spielt bis zum eine einfache Hin- und Rückrunde. Die männliche Jugend C spielt bis zum in zwei Gruppen eine einfache Hin- und Rückrunde. Die vier Teilnehmer dieser Gruppe spielen in einer Endrunde den Südwestfalenmeister aus. Die gemischte Jugend C spielt in einer doppelten Hin- und Rückrunde. Schwimm-Verband Südwestfalen Fachwart der Fachsparte Wasserball Georg Wienkötter Feuerdornstraße Hamm Datum: 16. September 2011 Die Jugend D spielt bis zum in zwei Gruppen in einem gemischten System jeweils in Turnierform die Platzierungen aus. Die drei bestplatzierten Mannschaften jeder Gruppe qualifizieren sich für die Endrunde Juli Alle anderen Platzierten spielen in einer Endrunde die Plätze 7 9 aus. 2. Mannschaften können nicht an der Endrunde Platz 1 6 teilnehmen. Die Endrunde findet im vereinsbad des SV Iserlohn 95 Heidebad statt. Bewerbungen für die Ausrichtung der Jugend-Endrunden bitte bis zum an den Fachwart der Fachsparte Wasserball senden. Anschrift siehe oben. Die Pokalrunde der Herren spielt ein gemischtes System gemäß Vorschlag vom Spielplanschema liegt als Anlage bei. Die Spiele werden nach den derzeit gültigen Wettkampfbestimmungen (WB) ausgetragen. Alle Spiele im SV Südwestfalen werden von einem Schiedsrichter (jedoch ohne Torrichter) geleitet. 2. Stammspielermeldung Gemäß 308 Abs. 3 WB müssen 7 Stammspieler, für Bundes- und 2. Liga-Mannschaften 9 Stammspieler gemeldet werden, falls ein Verein mit mehr als einer Mannschaft am Spielbetrieb des DSV und des SV-NRW, einschließlich des SV-Südwestfalen, teilnimmt. Die Stammspielermeldung muss den geforderten Bedingungen gem. 308 Abs. 4 entsprechen und ist bis zum beim Fachwart der Fachsparte Wasserball Anschrift siehe oben einzureichen. Die genehmigten Stammspieler werden nach der Meldung veröffentlicht. Eine Ummeldung während der laufenden Meisterschaft ist nur in ganz besonders begründeten Einzelfällen jeweils zum Monatsende möglich. Spielberechtigt sind: Jugend A ; Jugend B , Jugend C 1997 und jünger, Jugend D 1999 und jünger. 3. Spielplan und Spielverlegungen Die erstellten Spielpläne mit Schiedsrichteransetzungen sind Bestandteil dieser Durchführungsbestimmungen. In Abweichung von 311 (1) und (2) WB wird für Spielverlegungen folgender Modus festgelegt: 1. Spielverlegungen bedürfen grundsätzlich der Zustimmung des jeweiligen Rundenleiters. Dieser ist spätestens 48 Stunden vor der Anwurfzeit grundsätzlich telefonisch zu informieren. Nach Zustimmung müssen auch der SR-Obmann und der Schiedsrichter grundsätzlich telefonisch informiert werden. Nachrichten werden nicht mehr akzeptiert. 2. Der die Verlegung verursachende Verein informiert alle am Spiel Beteiligten (Schiedsrichter, Mannschaften und Schiedsrichterobmann) spätestens 48 Stunden vor der Anwurfzeit über die Verlegung schriftlich mit einem beigefügten Verlegungsformular. Sollte dieses Formular nicht innerhalb von 48 Stunden bei den Beteiligten vorliegen wird die Zustimmung vom jeweiligen Rundenleiter zurück genommen. 3. Den neuen Spieltermin vereinbaren die Vereine selbst. Er ist dem jeweiligen Rundenleiter spätestens 1 Woche nach der Absage mitzuteilen. Nach Genehmigung des neuen Termins informiert der Verursacher alle am Spiel Beteiligten. Handbuch 2012 Seite 60

63

64 4. Für den neuen Spieltermin gelten folgende Bedingungen: a) liegt der ursprüngliche Spieltermin vor dem muss das Spiel bis zum ausgetragen werden. b) liegt der ursprüngliche Spieltermin nach dem muss das Spiel spätestens 2 Wochen vor Abschluss der Runde ausgetragen werden. c) Vorverlegungen sind möglich. 5. Die Verlegungsgebühr beträgt 35,00 und ist sofort fällig. Sie ist unmittelbar an den Schwimm- Verband Südwestfalen, Wasserball-Konto , BLZ Sparkasse Dortmund einzuzahlen. Die Verlegung wird erst dann wirksam, wenn das Geld dem Konto gutgeschrieben ist. 6. Sollten die Punkte 1-5 nicht eingehalten werden, wird das Spiel gem. 314 (1) a gegen den verursachenden Verein gewertet und gem. 346 (2) eine Ordnungsgebühr von 75,00 erhoben. Bei Einberufung eines Stammspielers in eine Landes-, Verbands- oder Bezirksauswahl kann der betroffene Verein eine Spielverlegung beantragen, hierbei ist der 311 (3) WB genau zu beachten. Für den neuen Spieltermin gelten die Punkte 3 und 4 des vorherigen Absatzes. Die im Spielplan zuerst genannte Mannschaft ist Ausrichter gem. 316 Abs. 7 WB. 4. Wasserballkappen und Seitenwahl Es gelten die 320 und 321 WB. In Bädern mit einer Wassertiefe von 1,5m oder weniger werden in Abweichung von 329 (2) WB die Seiten in jeder Viertelpause gewechselt. 5. Schiedsrichter Die angesetzten Schiedsrichter reisen ohne besondere Aufforderung und Einladung zu dem angesetzten Spiel an. Im Fall eines Nichtantretens eines Schiedsrichters kann der Heimverein des Schiedsrichters gem. 346 WB mit einer Ordnungsgebühr belegt werden. Die Vergütung der Schiedsrichter besteht aus Fahrtkostenerstattung und einem Tagegeld. Für die Fahrtkosten beträgt die PKW-Kilometerpauschale 0,30 Tagegeld 17,00 6. Kampfgericht Das Kampfgericht besteht aus mindestens 3 Kampfrichtern und wird vom Ausrichter gestellt, wobei es sich um regelkundige Personen handeln soll (gem. Kampfrichterordnung des DSV). Ein Vertreter der Gastmannschaften ist berechtigt, im Kampfgericht als 35 Sek.-Zeitnehmer mitzuwirken, wenn er die oben genannten Punkte erfüllt. Alle Runden spielen ohne Torrichter, deren Aufgaben übernimmt der Schiedsrichter. Die Hereingabe der Reservebälle erfolgt durch Personen der am Spiel beteiligten Mannschaften auf Zeichen des Schiedsrichters. Die Hereingabe erfolgt für die eigene Mannschaft. Der gastgebende Verein muss zu jedem Spiel 5 Wasserbälle, des gleichen Fabrikates, zur Verfügung stellen. 7. Spielprotokoll Das Spielprotokoll ist bei jedem Spiel in vierfacher Ausfertigung zu erstellen. Die Originalausfertigung ist binnen 3 Tagen an den zuständigen Rundenleiter gem. 343 WB zu senden. Dies geschieht durch den Ausrichter. Durch den neuen Tabellendienst im Internet ist es erforderlich das Ergebnis unmittelbar nach Spielschluss dem Rundenleiter per mitzuteilen. 8. Auf- und Abstieg Südwestfalenliga Der Erstplazierte der Südwestfalenliga wird für die Aufstiegsrunde zur SV-NRW Verbandsliga gemeldet. Sollte der Südwestfalenmeister nicht aufsteigen wollen, bzw. gem. 302 Abs. 3 und 4 WB nicht können, ist der Zweitplazierte berechtigt, diesen Platz einzunehmen. Die beiden letztplatzierten Mannschaften der Südwestfalenliga steigen in die nächste niedrigere Klasse ab. Falls mehrere Bezirksmannschaften aus den SV-NRW Ligen absteigen sollten, werden je nach Bedarf die Nächstplatzierten in die nächste niedrigere Klasse absteigen. Handbuch 2012 Seite 61

65

66 Bezirksliga Aufsteiger in die Südwestfalenliga sind die beiden erstplatzierten Mannschaften. Sollte einer der erstplatzierten Mannschaften nicht aufsteigen wollen bzw. gem. 302 Abs. 3 und 4 WB nicht können, ist/sind somit der/die nächstplatzierte/n berechtigt, in die Südwestfalenliga aufzusteigen. Die beiden letztplatzierten Mannschaften der Bezirksliga steigen in die Kreisklasse ab. Kreisklasse Aufsteiger in die Bezirksliga sind die beiden erstplatzierten Mannschaften. Sollte einer der erstplatzierten Mannschaften nicht aufsteigen wollen bzw. 302 Abs. 3 und 4 WB nicht können, ist/sind somit der/die Nächstplatzierte/n berechtigt, in die Bezirksliga aufzusteigen. Jugendligen Die erstplatzierten Mannschaften der Jugendligen sind Südwestfalenmeister. Der Jugend A und Jugend B Südwestfalenmeister kann dem SV-NRW als Teilnehmer für das jeweilige Aufstiegsturnier zur SV-NRW Jugendliga gemeldet werden. Sollte der jeweilige Südwestfalenmeister nicht aufsteigen wollen bzw. gem. 302 Abs. 3 und 4 WB nicht können, kann jeder Verein eine solche Mannschaft dem Fachwart der Sparte Wasserball melden. Die beiden Erstplatzierten der Jugend D Endrunde werden dem SV-NRW für die NRW Endrunde gemeldet. Für die SV-NRW Jugendliga C kann frei gemeldet werden. 9. Meldegeld Für alle Mannschaften im Seniorenbereich die am Spielbetrieb des SV Südwestfalen teilnehmen, wird ein Meldegeld gemäß 20 Abs. 1 WB von 60,-- Euro. Sie nehmen automatisch an der Pokalrunde ohne weiteres Meldegeld teil. Für alle Mannschaften aus dem Bereich des SV Südwestfalen, die am Spielbetrieb der offenen Klasse der SV- NRW Oberliga und Verbandsliga teilnehmen, wird für die Teilnahme am Dieter-Mark Pokal ein Meldegeld von 60,-- Euro erhoben. Für alle Mannschaften im Jugendbereich, die am Spielbetrieb des SV Südwestfalen teilnehmen, wird ein Meldegeld gemäß 20 Abs. 1 WB von 30,-- Euro erhoben. Zieht ein Verein seine Mannschaft vor Beendigung der laufenden Meisterschaftsrunde/Pokalrunde 2012 zurück, wird gem. 20 Abs. 2 ein nachträgliches erhöhtes Meldegeld von 200,-- Euro fällig. 10. Allgemeine Hinweise Die Vereine informieren sich rechtzeitig über die Lage des Spielortes (Bad), besondere Verkehrsverhältnisse usw. Ein zu spätes bzw. Nichtantreten aus verkehrsbedingten Gründen (auch Pannen) kann nicht als höhere Gewalt im Sinne des 312 WB anerkannt werden. Sofern in diesen Durchführungsbestimmungen nicht abweichendes bestimmt ist, gelten die Wettkampf-Bestimmungen (WB), die Wettkampflizenzordnung (WLO), die Rechtsordnung (RO) und die Antidopingordnung (ADO) des Deutschen Schwimm-Verbandes. 11. Abweichungen von 316 WB Die angegebene Lichtstärke (600 Lux) für amtliche Spiele wird für die Meisterschaft 2012 aufgehoben. Die Spielfeldmaße gem. 316 Abs. 1 WB für amtliche Spiele werden aufgehoben. Bei amtlichen Spielen der Jugendklasse D dürfen die Höchstmaße von 25 * 20 m nicht überschritten werden. Bei einer Wassertiefe unter 1,50 m werden die Seiten nach jedem Spielabschnitt gewechselt. 12. Anschriften 1. Vorsitzender der Fachsparte Wasserball + Schiedsrichterobmann: Georg Wienkötter, Feuerdornstr. 85, Hamm, Tel: pr. Fax: Rundenleiter Männerligen und Pokalrunde Michael Kassing, Dortmunder Allee 59, Kamen, Tel + Fax: Rundenleiter Jugendligen Jörg Dumke, Alter Henkhauser Weg 53, Hagen, Tel: pr. Tel: Vorsitzender des Schiedsgerichtes Wolfgang Penning, Am großen Stück 5a, Dortmund, Tel: p d. Handbuch 2012 Seite 62

67

68 SV Aegir Arnsberg Anschriften der Wasserballwarte in den Vereinen Ademmer Richard Pröbstingstr. 14, Münster, Tel: 0251/ pr. Tel: 0251/ d. Handy: 0176/ SV Blau Weiß Bochum Schumacher, Jörn Herren 3 SV Derne 49 FS 1898 Dortmund? SV Westfalen Dortmund SV Westfalen Hagen 23 SV Hagen 94 SG Hagen 94 / TSV Vorhalle SGW Rote Erde Hamm/SV Brambauer 50 Hasenkampstr. 31, Bochum Tel: 0234/ pr. Handy: 0173/ Furmaniak, Peter - Herren 4 Am Ümminger Hang 53, Bochum Tel: 0234/ pr. Riecks, Andreas - Jugend Haldenplatz 4, Hattingen Tel: 02324/23145 pr. Handy: 0172/ Theis, Anna Lugaustr. 9, Dortmund Tel: 0231/ pr. Tel: 0231/ d. Geschäftsstelle Rotdornallee 21, Dortmund Tel: 0231/ Fax: 0231/ Ritter, Rainer Meininghausstr. 13, Dortmund Tel: 0231/421454, Fax: 0231/ Handy: 0173/ pr. Sendlinger, Michael Chemnitzer Str. 141, Dortmund Tel: 0231/ Handy: 0177/ Sand Oliver Auf der Höh 23, Nachrodt-Wiblingwerde Tel: 02352/ pr. Tel: 02351/ d., Fax: 02351/ d. Handy: 0160/ Becker, Olaf Pasternak, Arno Pivitt 6, Hagen Tel: 02331/ pr. Handy: 0163/ Glänzer, Hans-Werner Ostenallee 31b, Hamm Tel: 02381/21209 pr. Fax: 02381/ Handy: 0160/ Siemund Norbert Horster Str. 31, Werne Tel: 02389/51768 pr. Tel: 02307/ d. Fax: 02131/ d. Schwimm-Verband Südwestfalen Bad 1: Nass, Vogelbruch 30, Neheim-Hüsten, Nass Tel: 02931/ Bad 1: Uni-Bad Bo-Querenburg, Querenburger Höhe 157, Bochum, Tel: 0234/ Bad 2: Freibad Wiesental Bochum Tel: 0234/ Bad 3: Sportzentrum Westenfeld, Lohackerstr. 1, Bochum-Wattenscheid Tel: 02327/34915 Bad 1: Die Welle Scharnhorst, Gleiwitzstraße 279a, Dortmund, Tel: 0231/ Bad 1: Mengede, Neumarkstrasse 40, Dortmund, Tel: 0231/ Bad 2: Südbad Dortmund, Ruhrallee 30, Dortmund ; Tel: 0231/ Bad 1: Südbad Ruhrallee 30, Tel: 0231/ Bad 2: Lü-Dortmund Tel: 0231/ Bad 1: Ischeland-Freibad-Traglufthalle, Stadionstr., Hagen Tel: 02331/ Bad 2: Willi-Weyer-Bad, Bergstraße 83, Hagen, Tel: 02331/ Bad 3: Freibad Ischeland Tel: 02331/ Bad 1: Hagen-Mitte Bad 1: Henkhausen Tragluft-halle, Hasselbach 30, Hagen- Hohenlimburg Tel: 02331/53591 Bad 2: Hagen-Mitte Bad 1: Maximare Jürgen Graef Allee 2, Hamm, Tel: / 8780 Bad 2: Stadtbad Lünen, Dortmunder Str. 2, Lünen, Tel: 02306/13216 Bad 3: Freibad Brambauer, Am Freibad 12, Lünen Tel: 0231/ Handbuch 2012 Seite 63

69 Hohenlimburger SV Iserlohn Schleddenhofer SV SV Iserlohn 95 SV Kamen 91 Wasserfreunde Lüdenscheid SV Lünen 08 SF Unna 01/10 TV Werne 03 Wasserfreunde DSC Wanne-Eickel Schroth, Heinz-Werner 2. Mannschaft Hohenlimburger Strasse 80, Hagen, Tel: 02334/4534 pr. Fax: 02334/ Handy: 0179/ Schäfer, Carsten D- Jugend Reher Heide 21, Hagen Tel: 02334/ pr. Handy: 0171/ Tel: 02334/ d. Fax: 02334/ d. Schulte Christian Jugend C und D Im Wietloh 17, Schwerte, Tel: 0151/ Tel: 02371/ d. Fax: 02371/62002 Büro ISSV Dziura, Sarah Jugend Schwadeweg 29, Iserlohn, Tel: 02371/ pr. Handy : 0174/ Kassing, Michael Dortmunder Allee 59, Kamen Tel: 02307/ pr. Tel: 0231/ d. König, Ulrich Herren Fichtestr. 3, Herscheid Tel: 02357/2469 Tel: 02392/ d. Handy: 0170 / König, Steffen Jugend Fichtestr. 3, Herscheid Tel: 02357/2469 Fax: 02392/ Handy: 0151 / Stog, Felix In der Baut 9, Waltrop, Tel: 02309/3983 pr. Fax: d. Handy: 0160/ Baumhoff, Michael Am Kastanienhof 134, Unna Tel: 02303/86969 Handy: 01525/ Wagner, Jörg Kloppstockstr. 23, Unna; Tel: 02303/ pr. Horsthemke Rainer Brink 1, Werne Tel: 02389/ Handy: 0177/ Rasch, Carsten Eickeler Bruch 54, Herne Tel: 02325/ pr. Fax : Handy : 0163/ Bad 1: Henkhausen-Traglufthalle, Hohenlimburg Tel: 02331/53519 Bad 2: Freibad Henkhausen Hasselbach, Hagen Tel: 02334/53591 Bad 1: Seilerseebad, Seeuferstraße 26, Iserlohn, Tel: 02371/ Bad 2: Freibad Seilersee, Seeuferstraße 22, Iserlohn, Tel: 02371/62002 Bad 1: Seilerseebad Tel: 02371/ Bad 2: Freibad Heidebad, Heideplatz 4, Iserlohn Tel: 02371/30660 Bad 1: Gesamtschule Gutenbergstr.2, Kamen Tel: 02307/ Bad 2: Freibad Kamen-Mitte Am Schwimmbad 10, Kamen, Tel: 02307/ Bad 1: Nattenberg, Talstraße 59, Lüdenscheid, Tel: 02351/ Bad 1: Freibad Cappenberger See, Cappenberger See 1, Lünen Tel: 02306/53269 Bad 2: Lippe Bad Konrad-Adenauer-Str. 28, Lünen, Bad 3: Freibad Gahmen Bergstraße 721, Lünen Tel: 02306/3399 Bad 1: Unna, Ligusterweg 5, Unna, Tel: 02303/65622 Bad 1: Sole- Am Hagen 2, Werne, Tel: 02389/71553 Bad 2: Natur-Solebad Am Hagen 2, Werne, Tel: 02389/71518 Bad 1: Eickel Solbad in Herne, Am Solbad 7, Herne Tel: 02325/75585 Handbuch 2012 Seite 64

70 Handbuch 2012 Seite 65 Name Vorname Strasse PLZ/Ort Telefon privat Baier, Patrick Im grünen Winkel Unna (02303) (0176) Belov, Evgeniy Dinnendahlstr Castrop- Rauxel Blattau, Rainer Stolzestr Bochum (0234) (02305) (0163) Drucks, Holger Seilandstrasse Selm (02592) Dumke, Jörg Alter Henkhauser Weg Hagen (02334) (02381) (02381) (0179) nrw.de Hohenlimburger SV SV-NRW Heinemann, Martin Pappelstr Hagen (02331) (0160) Hoppe, Andrej Hevener Strasse 17a Bochum Kappich, Karsten Edmund-Weber-Str Herne (02325) (01212) (0171) Kassing, Michael Dortmunder Allee Kamen (02307) (0231) (0178) SV Kamen 1891 e.v. SV-NRW Kuhn, Uwe Gotenweg Hamm (02381) (02381) (02381) (0160) Löher, Christoph Schloßstraße Arnsberg (02931) (0291) 1633 (0171) Reek, Roman Weimarer Str Kamen (02307) Riedel, Karlheinz Feauxweg Arnsberg (02931) (02921) Schmälzger, Michael Schiedsrichterliste Wasserball Telefon dienstlich (0231) Telefax Handy (0157) (0178) Kantstr Lünen (02306) (02307) (0176) SV Lünen 08 e.v. DSV Spigarski, Christian Hessische Str Dortmund (0231) (0211) (0175) Spigarski, Stefan Friedrich-Hegel-Str Schwerte (02304) (0231) (0170) Stähler, Michael Marthastr Lünen (02306) (02330) (0177) Sterns, Robert (0231) (0175) Theis, Christian Lugaustr Dortmund (0231) (0171) Wienkötter, Georg Feuerdornstr Hamm (02381) (02381) (0171) Wojtas, Paul Mühlenstr. 105c Kamen (02307) (0163) Dziura, Sarah Hans-Böcklerstr Iserlohn (02371) Wortmann, Fabian Hermann-Löns-Str Werne (02389) (0151) Richter, Daniel Clemens-August-Str. 76A Arnsberg (02931) Hickert, Sebastian Magalinenstr Arnsberg (02932) Cieplinski, Cedric Eichkamp Dortmund (0231) (0163) (0157) Zoche, Florian Zittauer Strasse Dortmund (0231) (0173) SF Unna 01/10 Verein SV Aegir Arnsberg SV "Blau-Weiß" Bochum e.v. SV Lünen 08 e.v. SV "Westfalen" 1923 e.v. Hagen SV Blau Weiß Bochum DSC Wanne-Eickel Waspo Herringen SV "Aegir" Arnsberg e.v. SV "Aegir" Arnsberg e.v. FS 98 Dortmund SV Derne 1949 e.v. SV Lünen 08 e.v. DSC Wanne-Eickel SV Derne 1949 e.v. SV Lünen 08 e.v. SV Kamen 1891 e.v. SV Iserlohn 95 TV Werne 03 Wssfr. SV Aegir Arnsberg SV Aegir Arnsberg SV Derne 1949 e.v. SV Derne 1949 e.v. Kader SV-SWF SV-SWF SV-NRW SV-SWF SV-NRW SV-SWF SV-SWF SV-NRW SV-SWF SV-SWF SV-SWF SV-SWF SV-NRW SV-NRW SV-SWF SV-SWF SV-SWF SV-SWF Anwärter Anwärter Anwärter Anwärter Anwärter Anwärter Schwimm-Verband Südwestfalen Schiedsrichterfortbildung Wasserball am November 2011 in Dörnholthausen Teilnahme ist Pflicht. Rückmeldungen bitte bis zum an: Danach feste Buchung Uwe Kuhn, Gotenstr Hamm, Fax:

71 Südwestfalenliga SGW SC RE Hamm/SV Brambauer 4 Hohenlimburger SV 2 SV Lünen 08 2 Westf. Dortmund 1 SV BW Bochum 3 DSC Wanne-Eickel SV Kamen 1 Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad 1. So :00 DSC Wanne-Eickel Hohenlimburger SV 2 Solebad Herne 2. So :15 SV BW Bochum 3 SV Lünen 2 Westenfeld 3. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 Hohenlimburger SV 2 Südbad 4. So :15 SV BW Bochum 3 DSC Wanne-Eickel Westenfeld 5. Sa :45 DSC Wanne-Eickel SV Westfalen Dortmund 1 Solebad Herne 6. Sa :45 DSC Wanne-Eickel SV Lünen 2 Solebad Herne SGW SC RE Hamm/SV 7. So :15 SV BW Bochum 3 Brambauer 4 Westenfeld 8. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 SV Kamen 1 Südbad 9. Sa :45 SV Kamen 1 SV Lünen 2 Gesamtschule 10. So :30 SV BW Bochum 3 Hohenlimburger SV 2 Westenfeld 11. So :45 SV Kamen 1 SV BW Bochum 3 Gesamtschule 12. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 DSC Wanne-Eickel Südbad 13. So :00 DSC Wanne-Eickel SGW SC RE Hamm/SV Brambauer 4 Solebad Herne 14. Sa :45 SV Kamen 1 SGW SC RE Hamm/SV Brambauer 4 Gesamtschule 15. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 SV Lünen 2 Südbad 16. Sa :45 DSC Wanne-Eickel SV Kamen 1 Solebad Herne 17. So :30 SV Lünen 2 Hohenlimburger SV 2 Lippebad 18. So :45 SV Kamen 1 DSC Wanne-Eickel Gesamtschule 19. Sa :45 DSC Wanne-Eickel SV BW Bochum 3 Solebad Herne SGW SC RE Hamm/SV 20. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 Brambauer 4 Südbad 21. So :30 SV Lünen 2 DSC Wanne-Eickel Lippebad 22. So :45 SV Kamen 1 Hohenlimburger SV 2 Gesamtschule 23. Mi :30 SV Westf. Dortmund 1 SV BW Bochum 3 Südbad SGW SC RE Hamm/SV 24. Sa :00 Brambauer 4 SV Lünen 2 Freibad Brambauer 25. Do :15 SV BW Bochum 3 SV Kamen 1 Wiesentalbad 26. Fr :30 Hohenlimburger SV 2 SV BW Bochum 3 Freibad Henkhausen 27. So :30 SV Lünen 2 SV Kamen 1 Lippebad 28. Fr :30 Hohenlimburger SV 2 SV Lünen 2 Freibad Henkhausen 29. Fr :00 SGW SC RE Hamm/SV Brambauer 4 SV Westfalen Dortmund 1 Freibad Brambauer 30. Fr :00 SGW SC RE Hamm/SV Brambauer 4 SV BW Bochum 3 Freibad Brambauer 31. So :00 SV BW Bochum 3 SV Westfalen Dortmund 1 Wiesentalbad SGW SC RE Hamm/SV 32. So :00 Hohenlimburger SV 2 Brambauer 4 Freibad Henkhausen 33. Fr :30 Hohenlimburger SV 2 SV Westfalen Dortmund 1 Freibad Henkhausen SGW SC RE Hamm/SV 34. Sa :00 Brambauer 4 DSC Wanne-Eickel Freibad Brambauer 35. So :00 SV Lünen 2 SV BW Bochum 3 Freibad Gahmen SGW SC RE Hamm/SV 36. Fr :00 Brambauer 4 Hohenlimburger SV 2 Freibad Brambauer 37. Sa :45 SV Kamen 1 SV Westfalen Dortmund 1 Freibad Kamen - Mitte SGW SC RE Hamm/SV 38. So :00 SV Lünen 2 Brambauer 4 Freibad Gahmen 39. Fr :30 Hohenlimburger SV 2 DSC Wanne-Eickel Freibad Henkhausen SGW SC RE Hamm/SV 40. Fr :00 Brambauer 4 SV Kamen 1 Freibad Brambauer 41. So :00 SV Lünen 2 SV Westfalen Dortmund 1 Freibad Gahmen 42. Fr :30 Hohenlimburger SV 2 SV Kamen 1 Freibad Henkhausen Schiedsrichter Handbuch 2012 Seite 66

72 Bezirksliga Iserlohn Schleddenhof 2 Westf. Hagen 23 SV Derne 49 2 SV Kamen 2 TV Werne 03 Wfr. 1 SV BW Bochum 4 Wfr. Lüdenscheid 1 Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad 1. So :30 SV Derne 2 Westfalen Hagen 23 "Die Welle" 2. Fr :30 Westfalen Hagen 23 SV Kamen 2 Westfalenbad 3. Sa :15 SV BW Bochum 4 SV Derne 2 Westenfeld 4. Fr :30 Westfalen Hagen 23 SV Derne 2 Westfalenbad 5. So :15 SV BW Bochum 4 SV Kamen 2 Unibad 6. So :30 SV Derne 2 SV Kamen 2 "Die Welle" 7. Sa :45 SV Kamen 2 SV Derne 2 Gesamtschule 8. Fr :30 TV Werne 03 Wfr. 1 Westfalen Hagen 23 Solebad Werne 9. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 1 Iserlohn Schleddenhof 2 Nattenberg 10. Sa :15 TV Werne 03 Wfr. 1 Iserlohn Schleddenhof 2 Solebad Werne 11. Mo :30 Westfalen Hagen 23 Iserlohn Schleddenhof 2 Westfalenbad 12. So :15 SV BW Bochum 4 Iserlohn Schleddenhof 2 Westenfeld 13. Sa :45 SV Kamen 2 Westfalen Hagen 23 Gesamtschule 14. So :15 SV BW Bochum 4 TV Werne 03 Wfr. 1 Westenfeld 15. Fr :45 Wfr. Lüdenscheid 1 Westfalen Hagen 23 Nattenberg 16. Sa :45 SV Kamen 2 Wfr. Lüdenscheid 1 Gesamtschule 17. So :30 SV Derne 2 TV Werne 03 Wfr. 1 "Die Welle" 18. Mo :30 Westfalen Hagen 23 Wfr. Lüdenscheid 1 Westfalenbad 19. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 1 TV Werne 03 Wfr. 1 Nattenberg 20. Fr :30 Westfalen Hagen 23 SV BW Bochum 4 Westfalenbad 21. Sa :45 SV Kamen 2 SV BW Bochum 4 Gesamtschule 22. Di :15 Westfalen Hagen 23 TV Werne 03 Wfr. 1 Westfalenbad 23. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 1 SV BW Bochum 4 Nattenberg 24. Sa :15 TV Werne 03 Wfr. 1 SV BW Bochum 4 Solebad Werne 25. So :30 SV Derne 2 Wfr. Lüdenscheid 1 "Die Welle" 26. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 1 SV Kamen 2 Nattenberg 27. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 1 SV Derne 2 Nattenberg 28. So :30 SV Derne 2 Iserlohn Schleddenhof 2 "Die Welle" 29. So :30 SV Derne 2 SV BW Bochum 4 "Die Welle" 30. Mo :30 Iserlohn Schleddenhof 2 SV Derne 2 Freibad Schleddenhof 31. Mo :30 Iserlohn Schleddenhof 2 Wfr. Lüdenscheid 1 Freibad Schleddenhof 32. Do :15 SV BW Bochum 4 Westfalen Hagen 23 Unibad 33. Do :30 SV Kamen 2 TV Werne 03 Wfr. 1 Freibad Kamen - Mitte 34. Do :00 TV Werne 03 Wfr. 1 Wfr. Lüdenscheid 1 Solebad Werne 35. Mo :30 Iserlohn Schleddenhof 2 SV Kamen 2 Freibad Schleddenhof 36. Di :15 SV BW Bochum 4 Wfr. Lüdenscheid 1 Wiesentalbad 37. Mo :30 Iserlohn Schleddenhof 2 Westfalen Hagen 23 Freibad Schleddenhof 38. Do :30 SV Kamen 2 Iserlohn Schleddenhof 2 Freibad Kamen - Mitte 39. Sa :30 TV Werne 03 Wfr. 1 SV Kamen 2 Solebad Werne 40. Do :30 Iserlohn Schleddenhof 2 TV Werne 03 Wfr. 1 Freibad Schleddenhof 41. Mo :30 Iserlohn Schleddenhof 2 SV BW Bochum 4 Freibad Schleddenhof 42. Sa :30 TV Werne 03 Wfr. 1 SV Derne 2 Solebad Werne Schiedsrichter Handbuch 2012 Seite 67

73 Kreisklasse SV Westf. Dortmund 2 SV Aeg. Arnsberg 2 SG Hagen 94/TSV Vorhalle TV Werne 03 Wfr. 2 Wfr. Lüdenscheid 2 SF Unna 01/10 Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad Schiedsrichter 1. Mi :30 SV Aegir Arnsberg SG Hagen 94/TSV Vorhalle Nass Hüsten 2. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 2 SF Unna 01/10 Nattenberg 3. So :30 SV Westfalen Dortmund 2 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Lütgendortmund 4. Di :15 TV Werne 03 Wfr. 2 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Solebad Werne 5. Mi :30 SV Aegir Arnsberg SF Unna 01/10 Nass Hüsten 6. Fr :30 SG Hagen 94/TSV Vorhalle SV Westfalen Dortmund 2 Westfalenbad Am 7. Di :15 SF Unna 01/10 TV Werne 03 Wfr. 2 Bergenkamp 8. Mi :30 SV Aegir Arnsberg SV Westfalen Dortmund 2 Nass Hüsten 9. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 2 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Nattenberg 10. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 2 SV Aegir Arnsberg Nattenberg Am 11. Di :15 SF Unna 01/10 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Bergenkamp 12. Mi :30 SV Aegir Arnsberg TV Werne 03 Wfr. 2 Nass Hüsten Am 13. Di :15 SF Unna 01/10 Wfr. Lüdenscheid 2 Bergenkamp 14. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 2 TV Werne 03 Wfr. 2 Nattenberg 15. Sa :45 Wfr. Lüdenscheid 2 SV Westfalen Dortmund 2 Nattenberg 16. So :30 SV Westfalen Dortmund 2 Wfr. Lüdenscheid 2 Lütgendortmund 17. Di :15 SF Unna 01/10 SV Westfalen Dortmund 2 Am Bergenkamp 18. Fr :30 SG Hagen 94/TSV Vorhalle SV Aegir Arnsberg Westfalenbad 19. So :30 SV Westfalen Dortmund 2 TV Werne 03 Wfr. 2 Lütgendortmund 20. Do :00 TV Werne 03 Wfr. 2 Wfr. Lüdenscheid 2 Solebad Werne 21. Fr :30 SG Hagen 94/TSV Vorhalle SF Unna 01/10 Westfalenbad 22. Mi :45 SV Aegir Arnsberg Wfr. Lüdenscheid 2 Nass Hüsten 23. So :30 SV Westfalen Dortmund 2 SV Aegir Arnsberg Lütgendortmund 24. Fr :30 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Wfr. Lüdenscheid 2 Westfalenbad 25. Sa :15 TV Werne 03 Wfr. 2 SF Unna 01/10 Solebad Werne 26. So :30 SV Westfalen Dortmund 2 SF Unna 01/10 Lütgendortmund 27. Di :15 SF Unna 01/10 SG Hagen 94/TSV Vorhalle Am Bergenkamp 28. Di :00 TV Werne 03 Wfr. 2 SV Aegir Arnsberg Solebad Werne 29. Sa :30 TV Werne 03 Wfr. 2 SV Westfalen Dortmund 2 Solebad Werne 30. Fr :30 SG Hagen 94/TSV Vorhalle TV Werne 03 Wfr. 2 Westfalenbad Jugend B SV Derne SV Iserlohn 95 SV BW Bochum TV Werne Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad Schiedsrichter 1. So :30 SV BW Bochum B SV Iserlohn 95 B Westenfeld 2. So :30 SV Derne 49 B TV Werne B "Die Welle" Scharnhorst 3. So :30 SV Derne 49 B SV Iserlohn 95 B "Die Welle" Scharnhorst 4. Mo :30 TV Werne B SV Derne 49 B Solebad 5. So :15 SV BW Bochum B TV Werne B Westenfeld 6. Mo :30 TV Werne B SV BW Bochum B Solebad 7. Sa :30 TV Werne B SV Iserlohn 95 B Solebad 8. So :30 SV Derne 49 B SV BW Bochum B "Die Welle" Scharnhorst 9. Di :15 SV BW Bochum B SV Derne 49 B Wiesental 10. Do :00 SV Iserlohn 95 B SV BW Bochum B Heidebad 11. Mi :30 SV Iserlohn 95 B SV Derne 49 B Heidebad 12. So :00 SV Iserlohn 95 B TV Werne B Heidebad Handbuch 2012 Seite 68

74 Jugend C männlich SG Hamm/ Brambauer SV Kamen 91 ISSV SV Derne 49 Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad Schiedsrichter 1. Mo :00 SGW Hamm/Brambauer C SV Derne 49 C Maximare 2. So :30 SV Derne 49 C SGW Hamm/Brambauer C "Die Welle " Scharnhorst 3. Mo :00 SGW Hamm/Brambauer C ISSV C Maximare 4. Sa :45 SV Kamen 91 C SV Derne 49 C Kamen 5. Mo :00 SGW Hamm/ Brambauer C SV Kamen 91 C Maximare 6. Sa :30 ISSV C SGW Hamm/Brambauer C Seilerseebad 7. So :30 SV Derne 49 C SV Kamen 91 C "Die Welle" Scharnhorst 8. So :45 SV Kamen 91 C SGW Hamm/Brambauer C Kamen 9. Sa :30 ISSV C SV Kamen 91 C Seilerseebad 10. So :45 SV Kamen 91 C ISSV C Kamen 11. So :30 SV Derne 49 C ISSV C "Die Welle" Scharnhorst 12. Mi :00 ISSV C SV Derne 49 C Maximare Jugend C gemischt SV BW Bochum SV Iserlohn 95 Wfr. Lüdenscheid TV Werne 03 Nr. Tag Datum Uhrzeit Heimmannschaft Gastmannschaft Bad Schiedsrichter 1. So :00 SV BW Bochum C SV Iserlohn 95 C Westenfeld 2. So :15 SV BW Bochum C TV Werne 03 Westenfeld 3. Sa :15 TV Werne C SV BW Bochum C Solebad 4. Mo :30 TV Werne C Wssfr. Lüdenscheid C Solebad 5. Sa :30 Wssfr. Lüdensscheid C SV Iserlohn 95 C Nattenberg 6. Mo :30 TV Werne C SV Iserlohn 95 C Solebad 7. Sa :00 Wssfr. Lüdensscheid C TV Werne 03 Nattenberg 8. Sa :30 Wssfr. Lüdensscheid C SV BW Bochum C Nattenberg 9. Sa :30 Wssfr. Lüdensscheid C SV Iserlohn 95 C Nattenberg 10. Sa :30 Wssfr. Lüdensscheid C TV Werne 03 Nattenberg 11. So :30 SV BW Bochum C Wssfr. Lüdenscheid C Westenfeld 12. Sa :30 Wssfr. Lüdensscheid C SV BW Bochum C Nattenberg 13. Do :15 BW Bochum C SV Iserlohn 95 C Wiesental 14. Do :15 SV BW Bochum C TV Werne 03 Wiesental 15. Mo :30 TV Werne C Wssfr. Lüdenscheid C Solebad 16. Do :30 SV Iserlohn 95 C Wssfr. Lüdenscheid C Heidebad 17. Do :00 SV Iserlohn 95 C SV BW Bochum C Heidebad 18. Di :00 SV Iserlohn 95 C SV BW Bochum C Heidebad 19. Mo :30 TV Werne C SV Iserlohn 95 C Solebad 20. Di :00 SV Iserlohn 95 C TV Werne 03 Heidebad 21. Do :30 SV Iserlohn 95 C Wfr. Lüdenscheid C Heidebad 22. Di :00 SV Iserlohn 95 C TV Werne 03 Heidebad 23. Mo :30 TV Werne C SV BW Bochum C Solebad 24. Di :15 SV BW Bochum C Wfr. Lüdenscheid C Wiesental Jugend C Endturnier Platz 1-4 Nr. Tag Datum Uhrzeit Ausrichter Schiedsrichter Bad Turnierleiter Sa.-So. NN Jugend D A SV BW Bochum SV iserlohn 95 Wssfr. Lüdenscheid SG Hamm/ Brambauer I Handbuch 2012 Seite 69

75 Nr. Tag Datum Uhrzeit Ausrichter Schiedsrichter Bad Turnierleiter 501. So :00 SV BW Bochum Westenfeld 511. So :00 Wssfr. Lüdenscheid Nattenberg 521. Sa :00 SV Iserlohn 95 Heidebad 531. So :00 SGW Hamm/Brambauer i Freibad Brambauer Jugend D B HSV ISSV SV Lünen 08 SV Derne 49 SG Hamm/ Brambauer II Nr. Tag Datum Uhrzeit Ausrichter Schiedsrichter Bad Turnierleiter 551. Sa :00 SV Derne 49 "Die Welle" Scharnhorst 561. Sa :00 ISSV D Schleddenhof 571. So :00 SGW Hamm/Brambauer II Freibad Berge 581. Sa :00 SV Lünen 08 Freibad Gahmen 591. Sa :00 HSV Freibad Henkhausen Jugend D Endrunde + NRW Vorrunde Platz 1-6 Nr. Tag Datum Uhrzeit Ausrichter Schiedsrichter Bad Turnierleiter Fr.-So SV Iserlohn 1895 Jugend D Endturnier Platz 7-9 Nr. Tag Datum Uhrzeit Ausrichter Schiedsrichter Bad Turnierleiter Fr.-So SV Iserlohn 1895 Handbuch 2012 Seite 70

76 Handbuch 2012 Seite 71 Stammspielermeldung Saison 2011/2012 SV Blau Weiß Bochum I Wehner Scharf Ryabkin Schulte M. Motte M Grothues F. Canavan SV Blau Weiß Bochum II Altmann Meier P. Salamon Breuner Kewald Wehmeier Dahms SV Blau Weiß Bochum III Nölke Voss Lerner Höping Drescher Westbrock Koch SV Derne 49 I Urban J. Schemann Schäferbarthold Lieplinski Schippritt Theis Wulf SV Westfalen Dortmund I Korthals Beckschulte Dieckmann Ernst Schwemmer J Weigel Schwimm-Verband Südwestfalen Iserlohn Schleddenhof Goronzi Reiling Dorn Mikulla Nase Lapp Wiesemann SV Kamen 91 I Hensel Renner Stolecki Knoche Rothenspieler Gartmann Müller SV Lünen 08 I Navabpour Kampmann Grochla T. Wendel Stähler T. Götze K. Borgschulze J. SGW Hamm / Brambauer I Kersting A. Reek Siemund Blank Wüller Kohle B. Mennes Mennes Kersting SGW Hamm / Brambauer II Kosmalla Aufdemkamp Hillebrand Hillebrand Hunke Schröder Theismann SGW Hamm / Brambauer III Müller Kohle H. Grobelny Funk K. Kohle S. Berg Witt S. SGW Hamm / Brambauer DI Hohenlimburger SV I Krake Ottensmeyer Ottensmeyer Effele Sand Oberboßel Grobe SV Kamen 91 I Riese Wawrik Renner Krawzyk Lechky Sloboda Rodriguez Wasserfreunde LüdenscheidCremer Hübner König F. König S. König U. Macaluso Arendt TV Werne 03 I Räker Jendreieck Stube Littau Wördemann Görts Krietemeyer Gültig ab:

77 Pokal 2012 Termine: Spielnr. Tag Datum Uhrzeit Heim Gast Bad Schiedsrichter Pokalrunde 1 bis Sa :45 Wfr. SV Lünen 2 Nattenberg Pokalrunde 2 bis Lüdenscheid Di :15 SF Unna 01/ Mi :30 SV Aegir Arnsberg 304 So :30 SV Westf. Dortmund So :30 SV Derne 2 DSC Wanne-Eickel "Die Welle" 306 Fr :45 Wfr. SV BW Bochum 3 Nattenberg Lüdenscheid Fr :30 SV Westf Hagen Sa SGW RE Hamm/SV Brambauer Sa TV Werne 03 Wfr Sa TV Werne 03 WFR. 2 SG Hagen 94/TSV Viertelfinale bis Vorhalle "Am Bergenkamp" SV Kamen 1 Nass Hüsten Halbfinale bis Iserlohn Lütgendortmund Schleddenhof 2 SV Kamen 2 Hohenlimburger SV SV BW Bochum 4 SV Westfalen Dortmund 1 Westfalenbad 311 Sieger 301 SV Hohenlimburg Sieger 302 SV Derne Sieger 303 SV BW Bochum Sieger 304 SV Lünen Sieger 305 SV BW Bochum Sieger 306 SV Iserlohn Schleddenhof Sieger 307 Sieger Sieger 309 Sieger Sieger 311 Sieger 312 VF Sieger 313 Sieger 314 VF Sieger 315 Sieger 316 VF Sieger 317 Sieger 318 VF Sieger 319 Sieger 320 HF Sieger 321 Sieger 322 HF Verlierer 323 Verlierer 324 Spiel um Platz Sieger 323 Sieger 324 Finale Sieger Spiel 326 = Pokalsieger 2012 Spiel um Platz drei / Finale bis Gespielt wird im k.o.-system nach den aktuellen Regeln der WB und den Durchführungsbestimmungen des SV Südwestfalen. Die Paarungen der ersten Pokalrunde und die Spielnr. für die ab der 2.Pokalrunde teilnehmenden SV NRW Mannschaften wurden ausgelost. Eine Mannschaft kann, falls erforderlich, nur einmal ein Freilos bekommen. Die Klassenniedrigere Mannschaft hat Heimrecht. Sollte eine Mannschaft in einer Runde nicht antreten, scheidet sie aus dem Wettbewerb aus. Die 4 Halbfinalisten werden für den SV NRW-Pokal gemeldet. Für die 4 Teilnehmer am NRW-Pokal werden als Preise Geldgewinne ausgesetzt. Die Plätze gewinnen Medaillen, so wie der 1. Platz zusätzlich den Dieter-Mark-Gedächtnispokal. Meldegelder: Für die Mannschaften der Kreisklasse und der Bezirksliga ist das Startgeld für die Pokalrunde im Meldegeld für die jeweilige Liga enthalten. Für die Mannschaften der VL und OL wird ein Meldegeld in Höhe von 60,- erhoben. Die Gewinne werden anteilig ab dem Halbfinale ausgeschüttet: (Quoten lagen bei Redaktionsschluß noch nicht vor, werden nachgereicht) Michael Kassing, Rundenleiter Handbuch 2012 Seite 72

78 Schwimmjugend Schwimm-Verband Südwestfalen Die Schwimmjugend in SV Südwestfalen bietet auch im Jahr 2012 wieder zwei Übungsleiter-Helfer- Lehrgänge an. Diese Lehrgänge sollen in erster Linie dazu dienen, zukünftigen Helfern einen ersten Überblick über das notwendige Wissen für ein Mitwirken im Vereinsbetrieb zu vermitteln. Es handelt sich um Einsteigerlehrgänge! Übungsleiter-Helfer-Lehrgang *** April 2012 Ort: Mindestalter: Lehrgangsinhalte: Sportschule Hachen 14 Jahre * Kennen lernen bei Spiel und Sport * Einführung in die Strukturen im Sport * Vermeiden von Sportverletzungen / Bedeutung des Aufwärmen * Belastungs- und Leistungsfähigkeit im Kindes- und Jugendalter * Verhalten bei Sportverletzungen * Aufbau einer Übungsstunde * Aspekte der Aufsichtspflicht * Einführung in das Anfängerschwimmen * Einführung in die Schwimmarten (Kraul, Brust, Delphin und Rücken) Meldeschluss: 28. März 2012 TN-Gebühr: 75,00 Euro Übungsleiter-Helfer-Lehrgang *** November 2012 Ort: Mindestalter: Lehrgangsinhalte: Sportschule Hachen 14 Jahre wie im April Meldeschluss: 17. Oktober 2012 TN-Gebühr: 75,00 Euro Die Lehrgangsanmeldungen sind verbindlich mit Namen, kompletter Anschrift, Telefonnummer, Geburtsdatum und beigefügtem Verrechnungsscheck formlos vorzunehmen. Die verbindliche Teilnahmebestätigung erfolgt nach dem Meldeschluss, die Teilnehmer erhalten ca. 10 Tage vor dem Lehrgang per Mail Informationen zu dem Lehrgang. Anmeldungen und Informationen: Geschäftsstelle des SV Südwestfalen Beurhausstr ** Dortmund Handbuch 2012 Seite 73

79 Breitensport 2012 Lehrgänge und Kurse in Südwestfalen Bitte gleich kopieren und an den Fachwart Breitensport und die zuständigen ÜL/Breitensport weiterreichen, danke! Beachten Sie bitte, dass diese Lehrgänge, die im Fachbereich Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport angeboten werden, dazu dienen, künftigen Vereinshelfern oder auch späteren Übungsleiterinnen oder Übungsleitern das notwendige Wissen zu vermitteln, sinnvoll und fachgerecht im Vereinsübungsbetrieb mitzuwirken. In den Lehrgängen wird aber auch vielleicht verschüttetes Wissen aufgefrischt. Immer noch aktuell für alle ÜL die vom einseitigen Denken Abschied nehmen möchten: auch Lehrgänge im Breitensport werden mit einer entsprechenden Stundenzahl auf die ÜL- Lizenzverlängerung nicht nur im Breitensport, sondern auch im Schwimmen und auch auf die A-Lizenzen des LSB angerechnet. Nur Auskünfte: Fachwart Breitensport Reinhard Milde, Erlenbachstr. 148, Dortmund, Tel. : 0231/488878, FAX: 0231/ , Alle Lehrgangsanmeldungen sind mit kompletter Anschrift, Telefonnr., -Adresse, Geburtsdatum, und Vereinsnamen schriftlich vorzunehmen. Vereine, die das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT haben, erhalten pro Teilnehmer/in und Lehrgang an einem zweitätigen Lehrgang eine Ermäßigung von 6,00. Für eintägige Lehrgänge werden 35,00 berechnet, für zweitägige Lehrgänge 55,00 EUR. Wenn die fälligen Lehrgangsgebühren vom Verein an den SV Südwestfalen überwiesen wurden, sind die Banknachweise zum Lehrgangsbeginn mitzubringen. Barzahlung oder Bezahlung durch Verrechnungsscheck werden nur im Ausnahmefall angenommen. Schwimmerische Grundausbildung Januar 2012 BASISAUSBILDUNG ANFÄNGERSCHWIMMEN Ausbildungsort: Sundern - Dörnholthausen 15 LE /// Meldeschluss: Wassergewöhnung, Wasserbewältigung, Spiele im Wasser Fachübungsleiter C-Breitensport Inhaltliche Kurzbeschreibung: In diesem Seminar wird eine Vielzahl von praktischen Übungen vorgestellt, um die methodische Reihenfolge von der Wassergewöhnung zur Wasserbewältigung zu vermitteln. Die Ziele der Wassergewöhnung: z.b. die Gewöhnung an Nässe und Kälte, die Erfahrung von Wasserdruck und Wasserwiderstand, der Aufenthalt unter Wasser, die neue horizontale Schwimmlage, die Wirkung der Auftriebskräfte im Wasser und der regelmäßige Atemrhythmus werden durch Übungen und Spielformen verdeutlicht und erläutert. Neben den praktischen Inhalten werden die Vorbereitung und die Durchführung von Übungsstunden im Anfängerschwimmen ausführlich behandelt. Diese sehr umfangreichen Fragestellungen werden erörtert, um theoretische Kenntnisse zu fundieren. Die folgenden Lehrgänge werden auf SV-Südwestfalenebene und auf SV-NRW-Ebene angeboten und sind inhaltlich gleichwertig. Die Schwimmerische Grundausbildung für Kinder und Jugendliche ist ein zentrales Thema für jeden Schwimmverein. Die Vermittlung der vier Schwimmarten ist Kerninhalt dieses Moduls. Neben fundierten Grundkenntnissen in Bewegungs- und Trainingslehre werden methodische Reihen ausführlich behandelt. Bewegungsbeobachtung, Fehleranalyse und Fehlerkorrektur gehören u. a. zu den weiteren thematischen Schwerpunkten dieser Seminare. Handbuch 2012 Seite 74 Einführung in das Kraul- und Rückenschwimmen in Kooperation mit dem Fachbereich Schwimmen März LE /// Meldeschluss: 08. Februar 2012 Ausbildungsort: Sundern - Dörnholthausen

80 Inhaltliche Kurzbeschreibung: Der Einstieg über die Wechselschlagschwimmarten im Anfängerschwimmunterricht ist wissenschaftlich fundiert und nicht nur europaweit, sondern weltweit in der Praxis angewandt. Ziel des Seminars ist die Qualifikation der Ausbilder bei der Planung, Durchführung und Auswertung im Lern- und Anwendungsbereich Schwimm-Stil und -technik verbessern. Schwerpunkte sind methodische Reihen und vielfältige Bewegungsformen. Inhalte: - Die didaktische und die methodische Begründung zur Einführung der ersten Schwimmarten/-techniken - Vom Strampeln zum Beinschlag - Vom Windmühlenkreisen zum Armzug - Vom Luftholen zum Atmen Und alles richtig verbunden, ergibt je nach Lage das Kraul oder Rückenschwimmen. Fehlererkennung, Fehlerbehebung in den Bewegungsabläufen der Schwimmstile in Kooperation mit dem Fachbereich Schwimmen März LE /// Meldeschluss: 24. Februar 2012 Ausbildungsort: Sundern- Dörnholthausen Inhalte: Neben den Fertigkeiten, das Schwimmen in den Stilarten Brust, Delfin, Kraul und Rücken zu erlernen, müssen auch fehlerhafte motorische Bewegungen korrigiert werden, um den gesetzten Normen der Wettkampfbestimmungen (WB) des DSV gerecht zu werden. Dazu soll in diesem Lehrgang das nötige Wissen vermittelt werden. Einführung in das Brust- und Delfinschwimmen in Kooperation mit dem Fachbereich Schwimmen Oktober LE /// Meldeschluss: 10. September 2012 Ausbildungsort: Sundern - Dörnholthausen Die Gleichschlagschwimmarten werden anhand methodischer Reihen in Theorie und Praxis systematisch aufgebaut. Die anspruchsvolle Koordination der Arm- und Beinbewegungen werden durch vielfältige praktische Übungen vermittelt. Zusätzlich werden Methoden der Fehlererkennung und der - beseitigung besprochen. Inhalte: Vom Flippern zum Delfinschwimmen Vom Schüssel auskratzen zum Brustarmzug Vom Luftholen zum Atmen BREITEN- FREIZEIT- GESUNDHEITSSPORT Breiten- Freizeit- und Gesundheitssport für Jüngere und Ältere ist das Fundament für die kluge und weitsichtige Vereinsführung. Deshalb zukunftssicher den Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport fördern und damit auch den Leistungsschwimmsport finanzieren. Qualitätszertifikat Gesund & fit im Wasser des DSV und das Qualitätssiegel Sport pro Gesundheit des DSB Allen Fachübungsleitern C (Breitensport) wird bundesweit die Gelegenheit geboten, ihr Fachwissen zu vertiefen, zu aktualisieren und somit die eigene Kompetenz zu erweitern. Die Ausbildung zum Fachübungsleiter B Prävention - Bewegungsraum Wasser ist eine wesentliche Voraussetzung für die Beantragung der sportübergreifenden Dachmarke des DSB, dem Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT und des DSV Zertifikats GESUND & FIT IM WASSER. Diese Auszeichnungen sind wiederum Voraussetzung für eine Bezuschussung durch Krankenkassen. Auf den Breitensportübungsleiter kommt damit eine neue Qualifizierung zu, die 2. Lizenzstufe, Präventivsport von 60 UE. Handbuch 2012 Seite 75

81 Baby- und Kleinkindwassergewöhnung (Babyschwimmmen) 15. September 2012 Meldeschluss:17. August 2012 Ausbildungsort: Dortmund Aplerbeck Dauer des Lehrgangs: ca. : 8 Stunden inklusive Wasserarbeit Einführung in die Wasserarbeit mit Kleinkindern ab drei Monaten. Aquafitness Dieser Lehrgang umfasst 15 UE und dient der Verlängerung einer Übungsleiterlizenz und soll den Teilnehmer über die Möglichkeit des neuen Wasserangebotes informieren bzw. ihn für ein derartiges Gesundheitsangebot im Vereinsübungsbetrieb fit machen. Zur Orientierung - Die Lehrgänge zum Erwerb der 2. Lizenzstufe (B-Prävention) werden vom Schwimmverband NRW angeboten. Weitere Informationen über den Fachwart Breitensport in Südwestfalen AQUAFITNESS Dezember LE /// Meldeschluss: 12. November 2012 Ausbildungsort: Sundern - Dörnholthausen Das Aqua-Fitness-System ist eine Mixtur aus Aquarobic, Aquastep und Aquajogging und stellt eine richtungweisende, gesundheitsorientierte Weiterentwicklung der traditionellen Wassergymnastik dar. Neuartige, speziell für das Aquafitness-System entwickelte Geräte vermitteln dem Anwender ein völlig neues Bewegungsgefühl. Dabei handelt es sich um Aqua Handschuhe (Mitts), einen Auftriebsgürtel (Belt) sowie Aqua- Stepper (Stepbank) etc. Aquafitness-Angebote eignen sich für Hallen- und Freibäder, für Flach- bzw. Tiefwasser. Ziele des Seminars: Vermittlung prinzipieller Grundlagen (funktionale und medizinische Aspekte, Bewegungsreize, Formen der Belastung, Gefahren von Überlastung), Vorstellung, Erprobung und Nutzung der neuen Trainingsgeräte und Erprobung praktischer Angebote für unterschiedliche Zielgruppen (u.a. fürjugendliche und Erwachsene) in Tief- und Flachwasser und damit verbundene Zielsetzungen. Die besonderen Lehrgänge Nachweis der Rettungsfähigkeit Ausbildungsort: Dortmund-Aplerbeck Samstag, der 10. März 2012 Meldeschluss: 09. Februar 2012 Samstag, der 04. November 2012 Meldeschluss: 15. Oktober 2012 Zur Verlängerung einer Lizenz ist neben dem Nachweis des Besuchs von Fortbildungsveranstaltungen ( 15 UE) des Schwimmverbandes NRW, seiner Gliederungen oder vom SV NRW autorisierter und/oder anerkannter Institutionen auch der Nachweis der Rettungsfähigkeit einschließlich der Herz- Lungen-Wiederbelebung einzureichen. Vereinsmitglieder, die das RSA Silber- erwerben bzw. wiederholen wollen, müssen zusätzlich einen entsprechenden1. Hilfe-Nachweis erbringen. Zukünftige Helfer und Übungsleiter können den Nachweis der Selbst- und Fremdrettungsfähigkeit erwerben. Erfahrene Vereinsmitarbeiter können ihre Fähig- und Fertigkeiten auffrischen. Fester Bestandteil dieser beiden Lehrgänge ist die Herz-, Lungen-Wiederbelebung (HWL). Inhalte: Grundsätze der Sicherheit im Schwimmen Gefahrensituationen, Unfallverhütung Versicherungsschutz im Verein Praktische Überprüfung der Selbst- und Fremdrettung Erwerb bzw. Wiederholung DLRG Bronze oder Silber Handbuch 2012 Seite 76

82 LEHRGÄNGE im Breitensport auf einen Blick Breitensport / Schwimmen Meldeschluss: Hotel Klöckener Sundern-Dörnholthausen Thema: Basisausbildung / Anfängerschwimmen Breitensport / Schwimmen Meldeschluss: Hotel Klöckener Sundern-Dörnholthausen Thema: Einführung in das Kraul- und Rückenschwimmen Breitensport / Schwimmen Meldeschluss: Hotel Klöckener Sundern-Dörnholthausen Thema: Fehlerkorrekturen Breitensport / Schwimmen Meldeschluss: Hotel Klöckener Sundern-Dörnholthausen Thema: Einführung in das Brust- und Delphinschwimmen AQUAFITNESS Breitensport / Prävention Meldeschluss: Hotel Klöckener Sundern-Dörnholthausen Thema: Übungsformen zur gesundheitlichen Prävention Aquafitness, Wassergymnastik, Aquajogging, etc. Baby- und Kleinkindwassergewöhnung Dieser Lehrgang wird von einer sachkundigen Meldeschluss: Übungsleiterin durchgeführt und gestaltet. Nachweis der Rettungsfähigkeit Breitensport/Ausbildung in der Rettungsfähigkeit Meldeschluss: Bezirkshallenbad Dortmund-Aplerbeck Breitensport/Ausbildung in der Rettungsfähigkeit Meldeschluss: Bezirkshallenbad Dortmund-Aplerbeck Anmeldungen zu diesen Lehrgängen bitte nur an: Schwimm-Verband Südwestfalen Geschäftsstelle Beurhausstr Dortmund Tel.: Fax: Handbuch 2012 Seite 77

83 Schwimm-Verband Südwestfalen Anmeldung zum Lehrgang Pro Person und Lehrgang ein Exemplar Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit melde ich mich ( oder eine andere Person ) zu folgenden Lehrgang verbindlich an ( bitte in Druckbuchstaben ausfüllen): Lehrg.-Titel Lehrg.-Datum Gebühr Name Lehrg.-Nr. Bitte erst nach Aufforderung bezahlen Vorname Strasse PLZ Ort Tel., privat Tel., dienstl. -Adresse Geburtsdatum Verein Anlage Anlage Mitfahrgelegenheit für Personen Ort / Datum / Unterschrift Oben genannte Person ist Mitglied unseres/unserer Schwimmvereins/-abteilung Unterschrift des/der Verantwortlichen Vereinsstempel Anmeldung bitte an: Schwimm-Verband Südwestfalen Geschäftsstelle Beurhausstr Dortmund Tel.: , Fax: Steuer-Nummer: 314/5702/7565 Eingangsvermerk: Eingang am: Datum per Post / Fax / Unterschrift Handbuch 2012 Seite 78

84 Fachwart: Schule und Verein Schwimm-Verband Südwestfalen Ein wichtiger Termin für Sie - für uns!!! Bezirksregierung und SVSW Schule und Verein, Kooperationsmöglichkeiten mit kompetenten Partnern Referent: Dr. Rainer Fiesel Mittwoch 25. Januar Uhr im Mehrzweckraum Dortmund-Aplerbeck Diakon-Koch-Weg 6, Dortmund Als Fort- und /oder Weiterbildungsveranstaltung bietet der SVSW nunmehr im vierten Jahr für Lehrerinnen und Lehrer aller Schulformen, Primarstufenbereich, Sek. I und Sek. II Fähigkeit zur Selbst- und Fremdrettung beim Schwimmen Hilfen und Tipps zur Verbesserung der eigenen schwimmtechnischen Möglichkeiten Inhalte: Allgemeiner Schwerpunkt für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Erschließen, entwickeln und praktisches Umsetzen von Lösungsstrategien zur Selbst- und Fremdrettung im Wasser sowie die Thematisierung von Sicherheitsmaßnahmen an Land und beim Schwimmen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sollen grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in Selbst- und Fremdrettung vermittelt werden, so dass sie in der Lage sind, Schwimmer- und/oder Nichtschwimmergruppen im rechtlichen Rahmen verantwortungsbewusst zu beaufsichtigen und darüber hinaus zu mehr Handlungsfähigkeit zu kommen. Inhaltliche Schwerpunkte: Klärung von Rechtsfragen Rettungsfähigkeit im Wasser in Theorie und Praxis Hilfen und Tipps zur Verbesserung der eigenen schwimmtechnischen Möglichkeiten Wecken des Gefahrenbewusstseins bei Schülerinnen und Schülern Schulen einer verantwortungsbewussten Beobachtungsfähigkeit Kontrollieren und angemessenes Verhalten im Wasser bzw. in der jeweiligen Schwimmstätte Anregungen zum Mitdenken und zum Übernehmen von Verantwortung für SuS. Schwimmen lernen vermitteln können: Lehrgang 1 Die Gleichschlagtechniken: Brust und Delphin Inhalte: Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll die Möglichkeit gegeben werden auf vielfältige Art und Weise die Vermittlung der Gleichschlagtechniken in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Zielsetzung und methodische Vorgehensweise werden bestimmt durch den Wunsch, SuS. auf vielfältige Art und Weise die Brust- und/oder die Delphintechnik zu vermitteln und dabei differenzierte Vorgehensweisen in das Handlungskonzept mit einbinden zu können. Inhaltliche Schwerpunkte: Brustschwimmen: Technik, Koordination und Variationsmöglichkeiten Delphinschwimmen: Technik, Koordination und Variationsmöglichkeiten Mögliche Fehler in der Ausführung und deren Korrekturmöglichkeiten Wesentliche Technikmerkmale und Unterscheidungen der Grob- und Feinform Sinnvoller Einsatz von personalen und a-personalen Medien im Schwimmunterricht Spiele im Wasser Methodische Reihenplanungen Praxisorientierte Spiel- und Übungsformen Handbuch 2012 Seite 79

85 Schwimmen lernen vermitteln können: Lehrgang 2 Die Wechselschlagtechniken: Kraul und Rücken Inhalte: Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern soll die Möglichkeit gegeben werden auf vielfältige Art und Weise die Vermittlung der Wechselschlagtechniken in Theorie und Praxis kennen zu lernen. Zielsetzung und methodische Vorgehensweise werden bestimmt durch den Wunsch, SuS. auf vielfältige Art und Weise die Rücken- und Kraulschwimmtechnik zu vermitteln und dabei differenzierte Vorgehensweisen in das Handlungskonzept mit einbinden zu können. Inhaltliche Schwerpunkte: Kraulschwimmen: Technik, Koordination und Variationsmöglichkeiten Rückenschwimmen: Technik, Koordination und Variationsmöglichkeiten Mögliche Fehler in der Ausführung und deren Korrekturmöglichkeiten Wesentliche Technikmerkmale und Unterscheidungen der Grob- und Feinform Sinnvoller Einsatz von personalen und a-personalen Medien im Schwimmunterricht Spiele im Wasser Methodische Reihenplanungen Praxisorientierte Spiel- und Übungsformen Die Termine werden nach Absprache mit den Arnsbergern 2012 rechtzeitig ins Netz gestellt Und bitte nicht vergessen, wir sehen uns am 25. Januar!! Ihnen und euch Allen eine gute Zeit! Michael Günzel Handbuch 2012 Seite 80

86 Südwestfalen-Stiftung Der Vorstand des Schwimm-Verbandes Südwestfalen hat anlässlich des 50. Gründungstages am 11. Mai 1996 eine Südwestfalen-Stiftung gegründet. 1 2 Das Stiftungskapital beträgt mindestens EUR. Es kann durch Zuweisungen im Rahmen des Haushaltes des SVSW sowie durch zweckgebundene Spenden oder Zuwendungen Dritter aufgestockt werden. Das Stiftungskapital soll nicht zur Finanzierung von allgemeinen Aufgaben des SVSW in Anspruch genommen werden. 3 Schwimmvereine und Schwimmabteilungen aus dem SVSW sowie Fachsparten des Verbandes können jährlich Anträge auf Förderung stellen. Förderungsfähig sind innovative und beispielhafte Projekt für den Schwimmsport vor allem im sozialen Umfeld bzw. Maßnahmen, die die Entwicklung des Schwimmsports über das Normalmaß hinaus fördern. Förderungsfähige Anträge von Vereinen und Schwimmabteilungen genießen Priorität. Die Förderungssumme entspricht maximal der Höhe des Zinsertrages aus dem Stiftungskapital. Antragschluss für die schriftlich bei der Geschäftsstelle einzureichenden Anträge ist jeweils der 31. Dezember zur Förderung im folgenden Jahr Die Südwestfalen-Stiftung wird von einem Kuratorium begleitet und geführt Das Kuratorium besteht aus - - zwei Vertretern des Vorstandes des SVSW nach 26 BGB - - einem Vertreter des Schwimmverbandes NRW - - zwei auf dem ordentlichen Verbandstag des SVSW gewählten Vereinsvertretern. 4 Das Kuratorium tagt im ersten Quartal des Jahres. Die Mitglieder sind von dem Geschäftsführer des SVSW mit einer Frist von 2 Wochen unter Beifügung der vorliegenden Anträge nebst Begründung schriftlich einzuladen. Nach Sichtung und Bewertung der vorliegenden Anträge kann das Kuratorium mit einfacher Mehrheit der Anwesenden beschließen, die Fördersumme auf mehrere Antragsteller aufzuteilen, sie nur einem Antragsteller zuzusprechen, sie zu reduzieren oder von einer Ausschüttung abzusehen. Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 5 6 Der Förderbetrag kann im Rahmen einer Ehrungs-Veranstaltung des SVSW überreicht werden (möglichst am Gründungstag des Verbandes am 11. Mai). Die Überreichung kann aber auch am Ort des Förderungsempfängers bei einer Veranstaltung im würdigen Rahmen erfolgen. Diese Ordnung hat der Vorstand des Schwimm-Verbandes Südwestfalen beschlossen Dortmund, Handbuch 2012 Seite 81

87 Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. z. Hd. Herrn Erhard Münstermann Hansastr Unna Antrag auf Gewährung einer Zuwendung der Südwestfalen Stiftung Vorbemerkung zur Information des Antragstellers: Antragsberechtigt sind Schwimmvereine und abteilungen aus dem Schwimm-Verband Südwestfalen. Zuwendungen aus dem Zinsertrag der Südwestfalen-Stiftung können an innovativ und beispielhaft für den Schwimmsport im sozialen Umfeld tätige Vereine / Abteilungen vergeben werden. Wobei der Bereich der Sport- und Jugendpflege besondere Berücksichtigung findet. Stichtag für die die Abgabe des Antrages ist der 31. Dezember des Jahres. Die Ausschüttungssumme entspricht maximal der Höhe des Zinsertrages aus dem Stiftungskapital. Sie kann auf mehrere Bewerber verteilt oder reduziert werden. Ein Rechtsanspruch auf eine Zuwendung besteht nicht. Antragstellende (r) Schwimmverein / abteilung: VKZ: Anschrift: Ansprechpartner: Tel.: Fax: Maßnahme des Vereins/ der Abteilung (bitte ggf. auf gesondertem Beiblatt darstellen und / oder Programm beifügen!): Zeitraum der Maßnahme: Ort der Maßnahme: Adressatenkreis/-zahl: Besonderer Wunsch für den Ort und den Zeitpunkt der Zuwendungsvergabe (bitte kurze Begründung, ggf. auf gesondertem Beiblatt, angeben): Ort, Datum Unterschrift / Vereinstempel Handbuch 2012 Seite 82

88 Ehrungsordnung 1 Der Schwimm-Verband Südwestfalen kann an Mitglieder von Schwimmvereinen und Schwimmabteilungen die Silberne und Goldene Ehrennadel des Schwimm-Verbandes Südwestfalen verleihen. 2 In besonderen Ausnahmefällen können die Ehrennadeln für ganz überragende Verdienste um den Schwimmsport auch an Nichtmitglieder verliehen werden. 3 Die Silberne Ehrennadel kann Mitgliedern verliehen werden, die sich besondere Verdienste um die Förderung des Schwimmsports erworben haben. 4 Die Goldene Ehrennadel kann Mitgliedern verliehen werden, die durch eine langjährige, ununterbrochene und selbstlose Tätigkeit die Entwicklung des Schwimmens in allen seinen Teilen im Verband, in besonderen Fällen auch in einem oder mehreren Mitgliedsvereinen entscheidend gefördert haben. 5 Langjährige Mitgliedschaften in einem Verein oder langjährige Zugehörigkeit zu Organen des Schwimm- Verbands Südwestfalen bildet keinen Verleihungsgrund für sich allein. Ein Rechtsanspruch auf Verleihung einer Ehrennadel besteht nicht. Die Verleihung der Ehrennadel in Gold setzt den Besitz der Silbernen Ehrennadel voraus. Über die Verleihung der Ehrennadeln beschließt der Verbandsvorstand Antragsberechtigt sind die Mitglieder des Verbandsvorstandes. Vereine können Anregungen zu Anträgen an den Verbandsvorsitzenden richten. 10 Der Antrag ist schriftlich - formlos - an den Verbandsvorsitzenden mindestens zwei Monate vor dem Tag der beabsichtigten Verleihung zu richten. Die Begründung muß eine kurze und übersichtliche Schilderung der Verdienste, eine Charakterisierung der Persönlichkeit des zu Ehrenden, sowie die Angabe, daß die nötigen Ehrungen durch den Verein bereits erfolgt sind, enthalten. 11 Der Verbandstag kann auf Antrag Personen, die sich in überragender Weise um den Schwimm-Verband Südwestfalen verdient gemacht haben, zu Ehrenmitgliedern des Schwimm-Verbands Südwestfalen ernennen. Dies zieht nicht die Mitgliedschaft im Vorstand nach sich. 12 Diese Ehrungsordnung tritt mit dem in Kraft. Handbuch 2011 Seite 83

89 Schwimm-Verband Südwestfalen e. V. z. Hd. Herrn Erhard Münstermann Hansastr Unna Antrag für eine Ehrennadel des Schwimm-Verbands Südwestfalen Beantragender Verein:... Ehrennadel des Schwimm-Verbands Südwestfalen in Silber / Gold für: Name:...geb.... Anschrift:... Mitglied im:...seit:... Bisherige Ehrungen Verein:... SVSW:... SV NRW:... DSV:... Andere Ehrungen:... Begründung: Ort, Datum Unterschrift / Vereinsstempel des Antragstellers Nichtzutreffendes bitte streichen! Handbuch 2011 Seite 84

90 Außerordentlicher Verbandstag 2012 Lt. 18 und 32 unserer Satzung lade ich im Namen des Vorstandes alle unserem Verband angehörenden Schwimmverein und Schwimmabteilungen ein zum Außerordentlichen Verbandstag Am Samstag, den 14. Januar 2012 Um 10:00 Uhr Landhaus Klöckener, Stockumer Str. 44, Sundern Dörnholthausen Tagesordnung: 1. Verabschiedung der neuen Satzung des Schwimm- Verbandes Südwestfalen 2. Verabschiedung des Haushaltsplanes Anfragen und Mitteilungen Der Entwurf der vom Vorstand beantragten und zu verabschiedenden neuen Satzung geht den Vereinen / Schwimmabteilungen spätestens 6 Wochen vorher per Post zu Der Haushaltsplan 2012 wird als Tischvorlage ausgegeben. Anträge müssen dem Vorstand mindestens 3 Wochen vorher vorgelegt werden. Erhard Münstermann 1. Vorsitzender Handbuch 2012 Seite 85

91

Wasserball: Durchführungsbestimmungen 2012/2013 46-49 Anschriften der Wasserballwarte 50-51. Schwimmjugend: Übungsleiter Helfer-Lehrgänge 52

Wasserball: Durchführungsbestimmungen 2012/2013 46-49 Anschriften der Wasserballwarte 50-51. Schwimmjugend: Übungsleiter Helfer-Lehrgänge 52 Handbuch 2013 Inhaltsverzeichnis Schwimm-Verband Südwestfalen Sparte Inhalt Seite Anschriften: Vorstand 4 Ausschüsse 5-6 Wichtige Anschriften 7 Vereine im Schwimm-Verband Südwestfalen 8-16 Termine: Seminar

Mehr

Terminplan 2010 Schwimmen

Terminplan 2010 Schwimmen von / bis Veranstaltung Verein Badname / Frei- Bahnam Ort länge 2009 Dezember 01.Dez Meldeschluss Vorsitzenden-Tagung SV Südwestfalen 01.Jan 01.Jan 2010 01.Jan 01.Jan Januar 01.Jan 06.Jan Winterferien

Mehr

Wettkampfkalender 2016

Wettkampfkalender 2016 Wettkampfkalender 2016 Veranstaltungen Dezember 2015 23.12.2015 06.01.2016 Weihnachtsferien Sonstiges Art ME Januar 2016 02.01.2016 06.01.2016 Jahreseinstiegslehrgang Nachwuchs NRW 08.01.2016 10.01.2016

Mehr

Wettkampfkalender Schwimmen 2015

Wettkampfkalender Schwimmen 2015 Wettkampfkalender Schwimmen 2015 nichtamtliche und amtliche Veranstaltungen im Dezember 2014 22.12.2014 06.01.2015 Weihnachtsferien Sonstiges Januar 2015 02.01.2015 06.01.2015 Jahreseinstiegslehrgan g

Mehr

Wettkampfkalender 2013

Wettkampfkalender 2013 Wettkampfkalender 2013 Monat von/am bis Veranstaltung Int Ausrichtender Verein Badname Badart März 2013 08. Mrz. 13 09. Mrz. 13 Fachausschuss-Sitzung DSV Fulda Tagung 08. Mrz. 13 10. Mrz. 13 Übungsleiter-Helfer-

Mehr

Ulrike Siebrasse Referentin für Mannschaftswettbewerbe

Ulrike Siebrasse Referentin für Mannschaftswettbewerbe Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen 2015 Ergebnisse Kiel, den 12. Februar 2015 1.Bundesliga Ulrike Siebrasse Referentin für Mannschaftswettbewerbe 1. SG Essen 28.682 1. 1.Potsdamer SV 28.523 2. SV

Mehr

Grusswort. Meldeergebnis: NRW-Masters -Meisterschaften kurze-strecke und Staffeln 2001 09./10. Juni 2001 in Oelde

Grusswort. Meldeergebnis: NRW-Masters -Meisterschaften kurze-strecke und Staffeln 2001 09./10. Juni 2001 in Oelde Grusswort Die diesjährigen Meisterschaften des Schwimmverbandes NRW der Masters werden zeitgleich mit dem Verbandstag in Mönchengladbach-Rheydt und eingebettet in eine weitere Großveranstaltung in Oelde

Mehr

Wettkampfkalender 2014

Wettkampfkalender 2014 Wettkampfkalender 2014 Veranstaltungen Dezember 2013 22.12.2013 06.01.2014 Weihnachtsferien Sonstiges Januar 2014 11.01.2014 12.01.2014 Vorsitzendentreff SV Südwestfalen Sundern-Dörnholthausen Tagung 17.01.2014

Mehr

Wettkampfkalender 2013 Monat von/am bis Veranstaltung Int Ausrichtender Verein Badname Badart

Wettkampfkalender 2013 Monat von/am bis Veranstaltung Int Ausrichtender Verein Badname Badart Wettkampfkalender 2013 Monat von/am bis Veranstaltung Int Ausrichtender Verein Badname Badart Dezember 2012 01. Dez. 12 Meldeschluss Vorsitzendentreff SV-SW 22. Dez. 12 06. Jan. 13 Weihnachtsferien Januar

Mehr

Stand:21. September 2014. Landesprogramm NRW kann schwimmen Schwimmkurse in den Ferien Genehmigt zur Durchführung von Kursen in den Herbstferien 2014

Stand:21. September 2014. Landesprogramm NRW kann schwimmen Schwimmkurse in den Ferien Genehmigt zur Durchführung von Kursen in den Herbstferien 2014 1 Stand:1. September 01 Landesprogramm NRW kann schwimmen Schwimmkurse in den Ferien Genehmigt zur Durchführung von Kursen in den Herbstferien 01 Nr. Ort Trägerverein Ansprechpartner E-Mail Adresse Bad

Mehr

Regionales EinzelHandelsKonzept für das östliches Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche

Regionales EinzelHandelsKonzept für das östliches Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche Regionales EinzelHandelsKonzept für das östliches Ruhrgebiet und angrenzende Bereiche Haushalte am 1.1.2000 Stadt / Gemeinde Haushalte am 1.1.2000 Bergkamen 21610 200580 Bönen 8350 39242 302120 Fröndenberg

Mehr

Wettkampfkalender 2013

Wettkampfkalender 2013 Wettkampfkalender 2013 März 2013 Monat von/am bis Veranstaltung Int Ausrichtender Verein Badname Badart 15. Mrz. 13 17. Mrz. 13 Schiedsrichter-Neuausbildung des SV-NRW 16. Mrz. 13 Nachweis der Rettungsfähigkeit

Mehr

Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen. in Nordrhein-Westfalen

Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen. in Nordrhein-Westfalen Anhang C Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen in Nordrhein-Westfalen Gültig ab..007 Zu DIN 055-5 Land Landkreis KEY Gemeinde Schneelastzone Fußnote(n) NW Düsseldorf 05000 Düsseldorf

Mehr

Wettkampfkalender 2014

Wettkampfkalender 2014 Wettkampfkalender 2014 Veranstaltungen Dezember 2013 22.12.2013 06.01.2014 Weihnachtsferien Sonstiges Januar 2014 02.01.2014 06.01.2014 Jahreseinstiegslehrgang Nachwuchs NRW 10.01.2014 12.01.2014 Jahreseinstiegslehrgang

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 11

Tarifbestimmungen Anlage 11 Übergangsregelungen zwischen dem Kooperationsraum 4 (Ruhr-Lippe-Tarif) und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR (VRR) Teil A: Anwendung des VRR-Tarifs 1. Tarifsystematik Die dem VRR-Tarif zugrunde liegenden

Mehr

C3 Übergangsregelungen zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 4 (Ruhr-Lippe-Tarif)

C3 Übergangsregelungen zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 4 (Ruhr-Lippe-Tarif) C3 Übergangsregelungen zwischen dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Kooperationsraum 4 (Ruhr-Lippe-Tarif) Teil 1: Anerkennung des VRR-Tarifs 1. Tarifsystematik/Grundsätzliches Die dem VRR-Tarif

Mehr

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend)

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend) 1 Selm Unna + 380 825 2 Havixbeck Coesfeld + 168 581 3 Gladbeck Recklinghausen + 90 530 4 Rosendahl Coesfeld + 70 510 5 Bad Berleburg Siegen-Wittgenstein + 69 450 5 Bad Laasphe Siegen-Wittgenstein + 69

Mehr

Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440

Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440 0 16 Essen Hbf P+R Wattenscheid (BO) Bochum Hbf Ruhr-Sieg - Express DB-Kursbuchstrecke: 427, 440 P+R Witten Hbf P+R Wetter (Ruhr) Hagen Hbf Hohenlimburg (HA) Zugteilung in Letmathe Richtung Iserlohn und

Mehr

Arbeitslose im Ruhrgebiet

Arbeitslose im Ruhrgebiet Arbeitslose im Ruhrgebiet Gebiet Arbeitslosenquoten Arbeitslose im Berichtsmonat Januar 2016 insgesamt Veränderungen gegenüber... insgesamt Dezember 2015 Januar 2015 Januar 2016 Dezember 2015 Januar 2015

Mehr

Programm WINBEST (für Verbände), SchwimmveranstaltStand: 12.03.08 Seite 1 SV NRW

Programm WINBEST (für Verbände), SchwimmveranstaltStand: 12.03.08 Seite 1 SV NRW Programm WINBEST (für Verbände), SchwimmveranstaltStand: 12.03.08 Seite 1 3711 6. Winterseniorensch Chemnitz (S er\chemnitz.txt 06.01 06.01.07 25 Hand 3779 19. Int. Neujahrssch Meppen 6-meppen-pr.dsv 06.01

Mehr

VKU QuickGuide für Vorverkaufsstellen in Bönen

VKU QuickGuide für Vorverkaufsstellen in Bönen VKU QuickGuide für Vorverkaufsstellen in Bönen Ticke t 10 VKU QuickGuide Tages-Tickets 9 Uhr Ticket 9 Uhr Ticket Gruppe ab 9 Uhr bis 3 Uhr morgens, am Wochenende und feiertgs ganztägig,1 Erw. + bis zu

Mehr

Antwort. Drucksache 16/ LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Datum des Originals: /Ausgegeben:

Antwort. Drucksache 16/ LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Datum des Originals: /Ausgegeben: LANDTAG NORDRHEIN-WESTFALEN 16. Wahlperiode Drucksache 16/12421 05.07.2016 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 4826 vom 2. Juni 2016 der Abgeordnete Matthias Kerkhoff und Klaus Kaiser Drucksache

Mehr

Plätze für Unterdreijährige nach dem Kinderbildungsgesetz im Vergleich zum alten GTK

Plätze für Unterdreijährige nach dem Kinderbildungsgesetz im Vergleich zum alten GTK Kreisverwaltung Aachen 88 150 150 Stadtverwaltung Aachen 562 593 593 Stadtverwaltung Ahaus 50 121 121 Stadtverwaltung Ahlen 62 87 87 Stadtverwaltung Altena 27 35 35 Stadtverwaltung Alsdorf 46 72 72 Stadtverwaltung

Mehr

Anschriftenverzeichnis 2012/2013

Anschriftenverzeichnis 2012/2013 Kreis 4 Beckum Anschriftenverzeichnis 2012/2013 Kreisvorstand Kreisschiedsrichterausschuss Kreisjugendausschuss Kreisspruchkammer Kreisjugendspruchkammer Kreisleichtathletikausschuss Anschriften der VKSA

Mehr

Fachteil Schwimmjugend: Übungsleiter Helfer Lehrgänge 73

Fachteil Schwimmjugend: Übungsleiter Helfer Lehrgänge 73 Handbuch 2010 Inhaltsverzeichnis Anschriften: Vorstand 3 Ausschüsse 4-5 Wichtige Anschriften 6 Vereine im Schwimm-Verband Südwestfalen 7-15 Termin: Vorsitzendenseminar 16 Termine: Südwestfälische Meisterschaften

Mehr

Wettkampfkalender 2014

Wettkampfkalender 2014 Wettkampfkalender 2014 Veranstaltungen Dezember 2013 22.12.2013 06.01.2014 Weihnachtsferien Sonstiges Januar 2014 02.01.2014 06.01.2014 Jahreseinstiegslehrgang Nachwuchs NRW 10.01.2014 12.01.2014 Jahreseinstiegslehrgang

Mehr

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v.

Nordrhein-Westfalen. Aachen. Ahlener Anwaltsverein e.v. Nordrhein-Westfalen Aachen Aachener Anwaltverein Justizgebäude, Zi. D 1.318 Adalbertsteinweg 92 52070 Aachen Telefon: +49 (241) 50 34 61 Fax: +49 (241) 53 13 57 info@aachener-anwaltverein.de www.aachener-anwaltverein.de

Mehr

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 27.09.2014. Ehrenvorsitzender

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 27.09.2014. Ehrenvorsitzender ANSCHRIFTENLISTE Stand: 27.09.2014 Ehrenvorsitzender Bezirksratsvorsitzender Dietmar NEUFANG Tel.: 089/96189509 Geroldstr. 11 Fax: 089/96189511 85737 Ismaning E-Mail: dietmar.neufang@t-online.de Volker

Mehr

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013

Katasterfläche der Vermessungsverwaltung*) 2013 in ha Bochum 14.566 10.274 6.201 229 1.416 2.168 2.926 1.162 167 298 Bottrop 10.061 4.416 2.370 460 563 1.070 2.926 2.302 228 142 Dortmund 28.071 16.823 10.157 439 1.415 4.431 7.044 3.898 232 456 Duisburg

Mehr

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 02.01.2016. Ehrenvorsitzender

ANSCHRIFTENLISTE. Stand: 02.01.2016. Ehrenvorsitzender ANSCHRIFTENLISTE Stand: 02.01.2016 Ehrenvorsitzender Bezirksratsvorsitzender Dietmar NEUFANG Tel.: 089/96189509 Geroldstr. 11 Fax: 089/96189511 85737 Ismaning E-Mail: dietmar.neufang@t-online.de Volker

Mehr

3 Oster Oliver. 16 Disch Dirk

3 Oster Oliver. 16 Disch Dirk Wirtepaare/ Dienstplan 2017 1 Heidel Reinhard Schundelmeier Timo 2 Lahmann Axel Kury Christian 3 4 Hepp Jürgen Oster Oliver Frank Kosky Kaczynski Mathias 5 Moser Bernd Quade Volker 6 Huber Walter Kaczynski

Mehr

Grundschulen und Hauptschulen am

Grundschulen und Hauptschulen am Grundschulen und Hauptschulen am 15.10.2014 Grundschulen 1) Hauptschulen Gebietseinheit Schüler Schüler Schulen Schüler- Lehrkräfte2) je Schulen Schüler- Lehrkräfte2) je bestand Lehrkraft bestand Lehrkraft

Mehr

Verbandstag 2011 Schwimm-Verband Südwestfalen

Verbandstag 2011 Schwimm-Verband Südwestfalen Verbandstag 2011 Schwimm-Verband Südwestfalen Am Samstag 12. März 2011 fanden der Verbandsjugend- und der Verbandstag des Schwimm-Verband Südwestfalen in der Kamener Stadthalle statt. Die Veranstaltungen

Mehr

09.01.05 Wolfgang Rusch 1

09.01.05 Wolfgang Rusch 1 Schwimm-Club Hardtberg von 1968 e.v. Postfach 14 03 16 53058 Bonn Internet: www.sc-hardtberg.de E-Mail: sc-hardtberg@t-online.de Tel. 0228 / 61 12 18 Fax 0228 / 62 05 62 4 09.01.05 Wolfgang Rusch 1 Der

Mehr

BSV Hagen - Ennepe-Ruhr Anschriftenverzeichnis 16.04.2016

BSV Hagen - Ennepe-Ruhr Anschriftenverzeichnis 16.04.2016 BSV Hagen - Ennepe - Ruhr e.v. Adresse: Tel.: 02331 / 52677 BSV Hagen-Ennepe-Ruhr Geschäftsstelle: Eppenhauser Str. 1 - Eppenhauser Str. 1 Geschäftszeit: Dienstag 17.00-18.00 Uhr www.betriebssportverband-haenru.de

Mehr

Bevölkerungsentwicklung*) seit 1961

Bevölkerungsentwicklung*) seit 1961 BevEntw_1St sentwicklung*) seit 1961 sentwicklung Wohnbevölkerung VZ VZ VZ 31.12. 31.12. 31.12. Zensus 31.12. 31.12. Juni 1961 Mai 1970 Mai1987 1990 1) 2000 1) 2010 1) Mai 11 2012 2) 2013 2) Bochum 440.584

Mehr

Kreistag, Ausschüsse und Beiräte des Märkischen Kreises. Verwaltung des Märkischen Kreises. Rechtssammlung des Märkischen Kreises

Kreistag, Ausschüsse und Beiräte des Märkischen Kreises. Verwaltung des Märkischen Kreises. Rechtssammlung des Märkischen Kreises Kreistag, Ausschüsse und Beiräte des Märkischen Kreises Verwaltung des Märkischen Kreises Rechtssammlung des Märkischen Kreises Richtlinien des Märkischen Kreises Stand: 19. April 2016 Herausgegeben vom

Mehr

//

// Tabelle 1: Luchs- und Wolfsberater in NRW (Stand 02.10.2016). Name Region Telefon E-Mail Sauerland/Siegerland Manfred Albracht HSK: Marsberg, Brilon 8338411 manfred.albracht@t-online.de Philipp Bernholz

Mehr

Lokale Preisliste DerWesten Lokal. Angebotsübersicht - Gültig ab 01. Juni 2011

Lokale Preisliste DerWesten Lokal. Angebotsübersicht - Gültig ab 01. Juni 2011 Lokale Preisliste DerWesten Lokal Angebotsübersicht - Gültig ab 01. Juni Lokale Preisliste Im Überblick DerWesten: Das Nachrichtenportal aus dem Revier für die ganze Welt. Konzept: DerWesten bietet aktuelle

Mehr

MSW, Ref Juni 2013

MSW, Ref Juni 2013 MSW, Ref. 2 27. Juni 201 Projekt kann schwimmen Schwimmkurse in den Ferien Bewerbungen zur Durchführung von Kursen in den Sommer 201 Träger Ort Trägerverein Ansprechpartner e-mail-adresse Bad Anzahl Kurse

Mehr

Ausschreibung. 41. Hochsauerlandschwimmfest Am 20.06 21.06.2015 Im Freibad Meschede(50 m Bahn)

Ausschreibung. 41. Hochsauerlandschwimmfest Am 20.06 21.06.2015 Im Freibad Meschede(50 m Bahn) Ausschreibung 41. Hochsauerlandschwimmfest Am 20.06 21.06.2015 Im Freibad Meschede(50 m Bahn) A U S S C H R E I B U N G 41. HOCHSAUERLANDSCHWIMMFEST am 20.06. - 21.06.2015 im Freibad Meschede (50 m Bahn)

Mehr

Terminplan 2013. Schwimmen So 03. SV NRW DMS Oberliga (1.Herren) Endkampf (HSC) Bonn Frankenbad (25m) x

Terminplan 2013. Schwimmen So 03. SV NRW DMS Oberliga (1.Herren) Endkampf (HSC) Bonn Frankenbad (25m) x Schließzeiten Dezember: 10.12.2012 06.01.2013 Januar 2012 Schwimmen Di 01. Verein Winterfreizeit Wipperfürth Schwimmen Mi 02. Verein Winterfreizeit Wipperfürth Schwimmen Do 03. Verein Winterfreizeit Wipperfürth

Mehr

M E L D E E R G E B N I S. für das 16. Masters-Schwimmfest des SV Heiligenstadt 21 e. V. am 12. Mai 2007 im Vitalpark Heiligenstadt

M E L D E E R G E B N I S. für das 16. Masters-Schwimmfest des SV Heiligenstadt 21 e. V. am 12. Mai 2007 im Vitalpark Heiligenstadt 6. Masters - Schwimmfest des SV Heiligenstadt e. V. am. Mai 007 M E L D E E R G E B N I S für das 6. Masters-Schwimmfest des SV Heiligenstadt e. V. am. Mai 007 im Vitalpark Heiligenstadt Veranstalter:

Mehr

Wettkampfkalender Schwimmen 2015

Wettkampfkalender Schwimmen 2015 Wettkampfkalender Schwimmen 2015 nichtamtliche und amtliche Veranstaltungen im Dezember 2014 22.12.2014 06.01.2015 Weihnachtsferien Sonstiges Januar 2015 02.01.2015 06.01.2015 Jahreseinstiegslehrgan SV-NRW

Mehr

DJK Ewaldi Aplerbeck 1930

DJK Ewaldi Aplerbeck 1930 DJK Ewaldi Aplerbeck 1930 XII. Schnellschach Open 2015 Rangliste: Stand nach der 11. Runde Rang Teilnehmer NWZ Verein/Ort G S R V Punkte Buchh 1. Sandkamp,Ralph 2187 SV Unser Fritz 11 7 4 0 9.0 70.5 2.

Mehr

Gesamtergebnis sortiert nach Klassen Bergstadt Slalom

Gesamtergebnis sortiert nach Klassen Bergstadt Slalom Klasse: H Am Start: 0, gewertet: 0, nicht gewertet: 0 Seite 1 / 17 Klasse: Freestyle Am Start: 0, gewertet: 0, nicht gewertet: 0 Seite 2 / 17 Klasse: SE 1. 3 Yannick van Dijk / Brilon Opel Corsa 01:15:53

Mehr

PREISE 2012 LOKAL. Gültig ab

PREISE 2012 LOKAL. Gültig ab PREISE 2012 LOKAL Gültig ab 01.01.2012 INHALTSVERZEICHNIS Alles auf einen Blick 2 3 DERWESTEN.DE IM ÜBERBLICK 4 Reichweitenentwicklung 5 Soziodemographische Daten 6 WERBEMÖGLICHKEITEN 7 Preise und Buchungsoptionen

Mehr

Überregionale Anfahrtsbeschreibung

Überregionale Anfahrtsbeschreibung Anreise aus Richtung Norden (Münster/Osnabrück/Bremen) über die A1: - A1 bis Kreuz Dortmund/Unna (Ausfahrt 84) Richtung Kassel A44 - A44 bis Kreuz Unna-Ost (Ausfahrt 53) Richtung Menden B233 - B233 bis

Mehr

2016 JAN DSV / SSV / BSV

2016 JAN DSV / SSV / BSV JAN DSV / SSV / BSV Bezirk / Kreis Vereine 1 Fr Neujahr 2 Sa 3 So 4 Mo 5 Di 6 Mi Hl. 3 König Kinder-Tageslhg/Memmingen 7 Do 8 Fr SchiRi-Tagung 9 Sa Gfällmühle 10 So 11 Mo 12 Di 13 Mi 14 Do 15 Fr 16 Sa

Mehr

Spielplan 19.03.11. Ergebnis

Spielplan 19.03.11. Ergebnis Dg Zeit TSV Hagen 160 1. Nord Heidenauer SV. Süd Leichlinger TV. Nord TSV Ausrichter/LM NLV Vaihingen 1. Süd Titelverteidiger: TV Westfalia Hamm TV Westfalia Hamm. Nord TV Eibach 0. Süd FFW Offenburg 1.

Mehr

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63.

Sozialberatung bei Schwangerschaft Schloßstr. 16. D-48683 Ahaus. Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle. Zeppelinstraße 63. Marktstraße 16 D-48683 Ahaus Schloßstr. 16 D-48683 Ahaus Von Geismarstraße 4 D-59229 Ahlen Königsstr. 8 D-59227 Ahlen Varia Zeppelinstraße 63 D-59229 Ahlen sberatung Werdohler Str. 3 D-58762 Altena Beratung

Mehr

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v.

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v. Meister Vorjahr: Verein Oldenburger KBV Startrechte zum Land 2 4er-Verein Damen 4. 5. 6. Oldenburger KBV I 3585 VSK Segeberg 3584 Oldenburger KBV II 3571 ESV Insel Fehmarn 3486 TUS 93 Lübeck 3384 3295

Mehr

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v.

Schleswig-Holsteinischer Sportkeglerverband e.v. am 06.02.2016 Meister/-in Vorjahr: Helga Plötz : Eutiner Kegler Startr. zum Land: 2 Damen B 1. Brigitte Reimers Eutiner Kegler 0 Holz 866 Holz LM 2. Hannelore Ebbing ESV Insel Fehmarn 0 Holz 827 Holz LM

Mehr

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2 Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2 Daten Platz Team Sp. Pkt. Bon. Ges.Pkt.. 1 Finale Kassel 2 90 17931 30 18 48 199,23 2 TSV 1860 Hanau 1 90 17706 24 18 42 196,73 3 BC 67 Hanau 1 90 17550 20

Mehr

Schwimmen Kampfrichterlehrgänge 2006

Schwimmen Kampfrichterlehrgänge 2006 Schwimmen Kampfrichterlehrgänge 2006 28. Jan. Schiedsrichterfortbildung 1 Tagungsort: Sporthotel Kamen Meldeschluss: 13. Januar 2006 29. April EDV-Lehrgang Tagungsort: Sporthotel Kamen Meldeschluss: 14.

Mehr

ARBEITSGEMEINSCHAFT WALDORFPÄDAGOGIK NRW

ARBEITSGEMEINSCHAFT WALDORFPÄDAGOGIK NRW ARBEITSGEMEINSCHAFT WALDORFPÄDAGOGIK NRW Θ = Heilpädagogische Schulen = Ausbildung = Integrative Schule = Bündelschulen δ = Internat = mit Berufskolleg Aachen Freie Waldorfschule Aachen 0241-7 10 44 Anton-Kurze-Allee

Mehr

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer*) nach Sektoren 2014

Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer*) nach Sektoren 2014 nach Sektoren 2014 Gebietseinheit insgesamt 1) Land- und Forst- Produzierendes Handel, Verkehr sonstige wirtschaft, Gewerbe und Gastgewerbe Dienstleistungen Fischerei Anzahl 30.06.2014 % Anzahl % Anzahl

Mehr

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014

Landesprogramm. Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Landesprogramm NRW 2014 kann verwirrt evtl.. schwimmen! Vorschlag: Evaluationssitzung (2012 für das Jahr 2013 2015) Evaluationssitzung für das Jahr 2014 Video des gemeinsamen Ministerinnentermins am 3.

Mehr

Sonderveröffentlichung. Fahrplan

Sonderveröffentlichung. Fahrplan Sonderveröentlichung Fahrplan Dortmund Hauptbahnho Gültig:..009 bis.0.00 Castrop-Rauel, Scherte, Lünen, Unna, Holzickede, Witten Gültig:..009 bis..00 Wittener Straße Castrop-Rauel Tel 00 0900 und Lange

Mehr

Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen e. V. Kreis 32- Unna-Hamm; Kreisvorsitzender

Fußball- und Leichtathletik Verband Westfalen e. V. Kreis 32- Unna-Hamm; Kreisvorsitzender I. Kreisliga A Kreisliga A 1 Anzahl Kreisliga A 2 SVF Herringen 1 BSV Heeren TuS Uentrop 2 TSC Kamen TuS Wiescherhöfen II 3 VFK Weddinghofen Eintracht Werne 4 Königsborner SV BV 09 Hamm 5 SuS Kaiserau

Mehr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr

Beginn: 11:45 Uhr Ende: 13:50 Uhr Niederschrift zum Verbandstag des Schwimmverband Rhein-Wupper e.v. am 07. März 2009 im See-Hotel Geldern Seepark Janssen GmbH Danziger Straße 5 47608 Geldern Anwesend: Klaus Böhmer Andrea Heuvens Burkhard

Mehr

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3 Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3 Daten Platz Team Sp. Pkt. Bon. Ges.Pkt.. 1 Finale Kassel 2 135 26377 40 26 66 195,39 2 BC 67 Hanau 1 135 25887 32 22 54 191,76 3 TSV 1860 Hanau 1 135 25726

Mehr

Gesamtergebnis sortiert nach Klassen ADAC Slalom Kaiserkuhle DMSB RegNr. 2041/2016

Gesamtergebnis sortiert nach Klassen ADAC Slalom Kaiserkuhle DMSB RegNr. 2041/2016 Klasse: Klasse 1 LG 1 1. 21 2. 23 MSC Ruhr-Blitz Bochum Kris Behm / 58313 Herdecke Scuderia 700 Andrea Wolfertz / Wuppertal 9018 BMW 325 ti 01:38:73 [ 3 ] 01:39:58 [ 9 ] 03:30:31 9,00 Opel Corsa 01:47:60

Mehr

Protokoll der zur Technikersitzung des Bezirkes Mittelfranken am 27.09.2014 in Fürth

Protokoll der zur Technikersitzung des Bezirkes Mittelfranken am 27.09.2014 in Fürth Bayerischer Schwimmverband e.v. Mitglied des Deutschen Schwimm-Verbandes und des Bayerischen Landes-Sportverbandes Bezirk Mittelfranken Protokoll der zur Technikersitzung des Bezirkes Mittelfranken am

Mehr

RB53 RB53. Iserlohn - Schwerte - Dortmund. montags bis freitags RB53

RB53 RB53. Iserlohn - Schwerte - Dortmund. montags bis freitags RB53 montags bis freitags Iserlohn ab 5.23 6.17 6.47 7.17 7.47 8.17 16.17 16.47 17.17 17.47 18.17 19.17 Iserlohnerheide 27 21 51 21 51 21 21 51 21 51 21 21 Kalthof (Märkischer Kreis) an 5.30 6.24 6.54 7.24

Mehr

Durchführungsort Projektträger Straße PLZ Ort Name Tel. E-Mail. moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes. Am Walzwerk 19 Wickingplatz 2-4

Durchführungsort Projektträger Straße PLZ Ort Name Tel. E-Mail. moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes. Am Walzwerk 19 Wickingplatz 2-4 Teilzeitberufsausbildung - Einstieg begleiten - Perspektiven öffnen: TEP Projekte 2011 Hellweg- Hochsauerland Arnsberg- Neheim, Olsberg Soest moveo ggmbh Werler Str. 4a 59755 Arnsberg Anja Jolmes IHK-Bildungsinstitut

Mehr

DVG - Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine

DVG - Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine Vereine der Kreisgruppe Hagen- Sauerland / Landesverband Westfalen SPHV Gevelsberg e.v. 58285 Gevelsberg Westfelderstr. 57 Telefon: 02332-12699 Manfred Hoeppner 58285 Gevelsberg Lerchenstr. 23 Telefon:

Mehr

Fachseminar für Altenpflege

Fachseminar für Altenpflege Fachseminar FS-Nr. Ansprechpartner Telefon/Fax E-Mail Adresse Träger Ort Caritas-Verband Arnsberg-Sundern e.v. Möhnestr. 55 59755 Arnsberg-Neheim Kath. Krankenhaus St. Johannes- Hospital Springufer 7 59755

Mehr

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen

Durch Erkrankungen der Leber*) Verstorbene in Nordrhein-Westfalen IT.NRW Seite 1 von 10 55 55 60 60 65 65 70 70 75 75 80 80 85 Nordrhein-Westfalen 2004 4 483') 24,8 561') 333 361 541 698 604 622 468 295 2012 4 651') 26,0 432') 351 434 537 460 764 659 539 475 2013 4 668')

Mehr

Überkreisliche Juniorenligen - Spieljahr 2016/17

Überkreisliche Juniorenligen - Spieljahr 2016/17 A-Junioren-Bundesliga West DSC Arminia Bielefeld RW Oberhausen Fortuna Düsseldorf SC Preußen Münster MSV Duisburg FC Schalke 04 FC Hennef 05 TSV Bayer 04 Leverkusen VFL Bochum 1848 RW Essen Wuppertaler

Mehr

Sauerland Initiativ e.v.

Sauerland Initiativ e.v. Sauerland Initiativ e.v. Die Mitglieder für weitere informationen peter sieger, gf c/o sauerland initiativ sieger@sauerlandinitiativ.de postfach 1528 58545 halver tel.: 0 23 53 / 66 5 700 fax: 0 23 53

Mehr

Überkreisliche Juniorenligen - Spieljahr 2016/17

Überkreisliche Juniorenligen - Spieljahr 2016/17 A-Junioren-Bundesliga West 1 VFL Bochum 1848 2 1.FC Köln 01/07 3 Fortuna Düsseldorf 4 FC Viktoria Köln 5 MSV Duisburg 6 FC Schalke 04 7 RW Oberhausen 8 DSC Arminia Bielefeld 9 Wuppertaler SV Borussia 10

Mehr

Aufsichtsrat der Grundstücks- und Gewerbeentwicklung Kierspe GmbH

Aufsichtsrat der Grundstücks- und Gewerbeentwicklung Kierspe GmbH Aufsichtsrat der Alberts, Friedrich-Wilhelm Dieckmann, Heinrich Hermann Jung, Armin FDP Linde, Marie-Luise Reppel, Christian Reyher, Hermann Stubenrauch, Bernd Voswinkel, Marc Mitarbeitervertreter Rolf

Mehr

bochumer handball club 1976 e. v. Gesamtspielplan Saison 2005 / 06

bochumer handball club 1976 e. v. Gesamtspielplan Saison 2005 / 06 Damen I Damen II Damen III Herren I Spielklassen Verbandsliga Frauen St. 2 (0026) Bezirksliga Frauen St. 5 (0055) Kreisliga Frauen (810) 2. Kreisklasse Männer (802) Herren II 4. Kreisklasse Männer, St.

Mehr

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel West Spieljahr 2015/ 2016

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel West Spieljahr 2015/ 2016 Sonntag, 16. August 2015 11:00 Sonntag, 16. August 2015 11:00 1 1 Rot-Weiß Oberhausen Borussia Mönchengladbach Sonntag, 16. August 2015 11:00 1 2 Sportfreunde Siegen VfL Bochum Sonntag, 16. August 2015

Mehr

Hörgeschädigten Sportverein Wesel 1985 e.v. - Rommé Wesel 09 - Ergebnis

Hörgeschädigten Sportverein Wesel 1985 e.v. - Rommé Wesel 09 - Ergebnis - Rommé Wesel 09 - Ergebnis 3. Rommé Turnier in Voerde am 12. Mai 2012 Einzelwertung Name Verein : 1 74 Ferchichi, Dali GSRV München 01 437 36 122 64 200 60 759 160 2 55 Toprak, Hasan GLR Köln `01 344

Mehr

tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net

tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net tt-info Reportgenerator ->http://www.tt-info.net Datum : Dienstag, 14. Dezember 2004-22:42 Ausgabedatei: rep_hemat_200412142242.txt Titel : Auswertung 2. Bezirksliga Nord 2004/05 2. Bezirksliga Nord Herren

Mehr

Ergebnisse 16. Senioren-Stadtmeisterschaften

Ergebnisse 16. Senioren-Stadtmeisterschaften Ergebnisse 16. Senioren-Stadtmeisterschaften 4x50m Brust weiblich: 160-199 Jahre: 1. Waspo Herringen in 03:25,65min mit Melanie Bekteshi, Gabi Buschmann, Daniela Reimann, Annette Frederking 2. TuWa Bockum-Hövel

Mehr

Wettkampf- und Terminkalender 2010 für den Bezirk Leipzig

Wettkampf- und Terminkalender 2010 für den Bezirk Leipzig Schwimmsportverband Leipzig e.v. Stand nach Mitgliederversammlung 03.12.2009 Wettkampf- und Terminkalender 2010 für den Bezirk Leipzig Datum Einlasszeit / Ende Art Wettkampf / Veranstaltung Ort ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

1_1 Webmail Re_ Antrag Verbandstag Ausdruck https://email.1und1.de/appsuite/v=7.6.0-17.20150311.131753/print.ht...

1_1 Webmail Re_ Antrag Verbandstag Ausdruck https://email.1und1.de/appsuite/v=7.6.0-17.20150311.131753/print.ht... 1_1 Webmail Re_ Antrag Verbandstag Ausdruck https://email.1und1.de/appsuite/v=7.6.0-17.20150311.131753/print.ht... 1 von 1 16.03.2015 10:24 Markus Muckelmann 13.3.2015

Mehr

Gillerbergfest 2013- Leichtathletik -

Gillerbergfest 2013- Leichtathletik - Gillerbergfest 0- Leichtathletik - Disziplin Alexander Hoffmann 8,7 min Siegerland Turngau.07.0 90 0 km Lauf Männer 9-9 Jahre M 0 TG 909 Grund 90 Jonas Ostermann 78 90 0 km Lauf Männer 9-9 Jahre M 0 TV

Mehr

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts)

Kleine Anfrage 3427 Anlage 3 Deliktsgruppen und Orte von Straftaten der Allgemeinkriminalität, 2014 (Tatverdächtige REMO/GEWA Rechts) Aachen 26 Straftaten 7 Körperverletzungsdelikte 3 Bedrohungs-/Nötigungsdelikte 2 Sachbeschädigungsdelikte 3 Beleidigungsdelikte 11 sonstige Delikte 5 Betrugsdelikte 4 Diebstähle Ahaus 6 Straftaten 1 Körperverletzungsdelikt

Mehr

Stadtmeisterschaft 2011

Stadtmeisterschaft 2011 1 von 6 01.11.2011 16:47 2011 1 Kameradschaft 1 556 Paskert, Theo 77 74 151 Honvehlmann, Erwin 68 68 Menker, Günter 66 69 135 Paskert, Bernhard 68 66 134 2 Ludgerussch. Harwick 550 Finnah, Ulrich 81 66

Mehr

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am

Sport-Kegler-Verein Kelheim e.v. Kreis- und Vereinsmeisterschaften Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am Platz 1-3 qualifiziert für Bez.-Meisterschaft am 11.04.2015 in Regensburg Männer 1. Durchgang 2. Durchgang Endlauf Gesamt 1 Obermeier Mark. Okt 72 FSV Sandharlanden 375 196 5 571 351 205 1 556 405 215

Mehr

Terminliste Schwimmen 2012

Terminliste Schwimmen 2012 27.12.2011-10.01.2012 Trainingslager des - Landesstützpunkt Süd Teneriffa (E) Januar: bis 06.01. Weihnachtsferien 06.01.-08.01. Trainerausbildung C-Lizenz Landau 07.01. Schiedsrichterfortbildung Grünstadt

Mehr

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH)

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH) Länderwertung Compound 9. Verbandspokal des DBSV Platz Landesverband Name Klasse Einzelplatz Ringe Punkte 1 2 3 4 Schleswig- Holstein Sachsen Brandenburg Thüringen Jessica Jens Damen 2 1303 9 Danny Karl

Mehr

Kreismeisterschaft 2010 SK Greiz KK P/R am in Teichwolframsdorf

Kreismeisterschaft 2010 SK Greiz KK P/R am in Teichwolframsdorf Pl. Starter + Mannschaftswertung Verein Ges. 6.S 5.S 4.S 3.S 2.S 1.S 2.40.10 KK-Sportpistole Herren 1. Rohn Uwe 552, Otto Andreas 526, Hupfer Lars 527 Langenwetzendorfer SV I 1605 552 526 527 2. Hebel

Mehr

WESTFÄLISCHER SCHÜTZENBUND

WESTFÄLISCHER SCHÜTZENBUND Seite: 1 Herren - Spo Kennziffer: 6.20.10 1. 8C Wahl, Stephan 1972 273 271 30 21 544 2. 8D Baumann, Christian 1971 266 277 20 25 543 3. 8D Schulz, Dominik TuS Wengern 1990 272 247 17 22 519 4. 10D Wallis,

Mehr

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015)

Liste der Regionalagenturen (Stand: 18.11.2015) Region 1: Hellweg-Hochsauerland Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland e. V. (Hochsauerlandkreis/Kreis Soest) Hoher Weg 1 3, 59494 Soest Fax: 02921 302655 Ursula Rode-Schäffer (Leitung) Tel.: 02921 303499

Mehr

Trainer C Leistungssport Schwimmen 2011 Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011 Aufbau Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011

Trainer C Leistungssport Schwimmen 2011 Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011 Aufbau Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011 Trainer C Leistungssport Schwimmen 2011 Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011 Aufbau Trainer C Breitensport Bewegungsraum Wasser 2011 Achtung! Ab 2011 umfasst die Ausbildung zum Trainer C Breitensport

Mehr

Ausländerbeiräte NRW. Aachen. Verwaltungsgebäude Bahnhofplatz Aachen. Alsdorf. Stadtverwaltung/ Bürgerdienste Postfach Alsdorf

Ausländerbeiräte NRW. Aachen. Verwaltungsgebäude Bahnhofplatz Aachen. Alsdorf. Stadtverwaltung/ Bürgerdienste Postfach Alsdorf Ausländerbeiräte NRW Aachen Verwaltungsgebäude Bahnhofplatz 52064 Aachen Alsdorf / Bürgerdienste Postfach 1340 52463 Alsdorf Arnsberg Postfach 2340 59753 Arnsberg Bad Honnef Rathausplatz 1 53604 Bad Honnef

Mehr

Beschäftigte und Umsätze von Betrieben 1) in Nordrhein-Westfalen mit Waren sowie Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz

Beschäftigte und Umsätze von Betrieben 1) in Nordrhein-Westfalen mit Waren sowie Bau- und Dienstleistungen für den Umweltschutz Seite 1 von 9 und Umsätze von Betrieben 1) in mit Waren sowie mit 2012 964 27 555 24 454 008 5 296 748 21,7 % 2013 956 31 538 23 641 609 5 850 054 24,7 % 2014 1 013 30 210 24 989 441 5 881 456 23,5 % Zu-

Mehr

Faustball Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10

Faustball Deutsche Meisterschaft der Senioren Halle 09/10 Spieler Klasse: M 45 M 45 Stichtag: 30.06. 965 20.03.200 / 2.03.200 : Mannschaftsaufstellungen Gruppe A. Nord 3. Nord. West 2. Süd 2. Ost ETV Hamburg TV Bremen-Walle TV Dinglingen VfB Stuttgart MSV Buna

Mehr

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht

Bezirk West 06/07. Herren Bezirksklasse Gr. Süd 2. Bilanzübersicht Bilanzübersicht TV 1881 Bierstadt 1.1 Vogel, Stephan 11 11 16:4 16:4 +44 1.2 Ernstreiter, Hermann 11 11 8:11 8:11 +13 1.3 Töngi, Stefan 11 11 14:3 14:3 +25 1.4 Czichos, Peter 11 11 10:4 10:4 +16 1.5 Avieny,

Mehr

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen

Sozialdemokratische Partei Deutschlands Landesverband Nordrhein-Westfalen Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen Region Mittelrhein ASJ Aachen, Düren, Heinsberg Herr Joachim von Strempel ASJ Bonn, Rhein-Sieg Herr Daniel Draznin Sternstraße &( )%!!! Bonn Tel: +&* (##") *'*)&&& beruflich E-Mail: d.draznin@web.de ASJ

Mehr

Duisburger Schwimm Team

Duisburger Schwimm Team Duisburger Schwimm Team Ausschreibung Schwimmwettkampf des Duisburger Schwimm Team im Schwimmstadion am 05./06. März 2016 Liebe Schwimmfreunde, es ist wieder soweit das Duisburger Schwimm Team führt auch

Mehr

1039 km. Am Start t waren 36 Frauen. 97 Einzelstarts. 26 Frauen 1619 km 144 Einzelstarts. * Walking-Wettbewerbe einbezogen

1039 km. Am Start t waren 36 Frauen. 97 Einzelstarts. 26 Frauen 1619 km 144 Einzelstarts. * Walking-Wettbewerbe einbezogen Jahresrückblick 2013 Lauffreunde Bönen hier läuft s!!! Die Lauffreunde beim Silvesterlauf in Werl Unsere Wettkämpfe * Am Start t waren 36 Frauen. 1039 km 97 Einzelstarts * Walking-Wettbewerbe einbezogen

Mehr

Hauptausschuss (13 stimmberechtigte Mitglieder) Voswinkel, Marc

Hauptausschuss (13 stimmberechtigte Mitglieder) Voswinkel, Marc Hauptausschuss (13 stimmberechtigte Mitglieder) Emde, Frank Stellvertreter/in Linde, Marie-Luise Voswinkel, Marc Busch, Oliver SPD Ullrich, Ralf Grafe, Dieter UWG Weiland, Kirstine Jung, Armin FDP Dietrich,

Mehr

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel West Spieljahr 2015/ 2016

Terminliste B-JUNIOREN-BUNDESLIGA Staffel West Spieljahr 2015/ 2016 Sonntag, 16. August 2015 11:00 Samstag, 22. August 2015 11:00 Sonntag, 30. August 2015 11:00 Samstag, 5. September 2015 11:00 Sonntag, 20. September 2015 11:00 Sonntag, 27. September 2015 11:00 1 1 Rot-Weiß

Mehr

Termine 2016. Schließzeit Hardtbergbad (Halle): ab 30.05.2016 Stand: 14.11.2015

Termine 2016. Schließzeit Hardtbergbad (Halle): ab 30.05.2016 Stand: 14.11.2015 e 2016 Schließzeit Hardtbergbad (H): ab 30.05.2016 Stand: 14.11.2015 Januar Trainer Sa 02. Bezirk Trainer C Grundausbildung I/1 Köln LZ So 03. Bezirk Trainer C Grundausbildung I/1 Köln LZ Schwimmen Mo

Mehr