Das IT-Wirtschaftsmagazin. Mediadaten In Kooperation mit dem deutschen CIO-Verband

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das IT-Wirtschaftsmagazin. Mediadaten 2014. In Kooperation mit dem deutschen CIO-Verband"

Transkript

1 Angriffe erfolgen täglich auf IT-Infrastrukturen Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Schnelle Prozesse allein führen uns in die Tempofalle Deutschland 9,80 Euro App-Economy: In Deutschland boomt mobiles Internet Deutschland 9,80 Euro Das IT-Wirtschaftsmagazin Mediadaten 2014 In Kooperation mit dem deutschen CIO-Verband Informationstechnologie für das Management Infomationstechnologie für das Management Das IT-Wirtschaftsmagazin Das IT-Wirtschaftsmagazin IT-SecurITy Unternehmen werden systematisch ausspioniert [Seite 30] BIg data Herausforderungen und Chancen der schnell wachsenden Datenflut [Seite 36] InTervIew Philipp Rösler, Minister für Wirtschaft und Technologie, über den IT-Standort Deutschland und seine Möglichkeiten [Seite 54] Shareconomy Nutzen statt Besitzen der neue Weg [Seite 52] Security uam qui aliqui temquos accusap edictis quodiss inctur, sintiantur Texte auf dem Titel maximpore sandit id qui conseriorio. [page 22] rfid Beschreibung exklusiv aliqui temquos accusap edictis quodiss inctur, mit sintiantur maximpore sandit id qui conseriorio. [page 33] BiG DAtA Qualität mehr aliqui temquos accusap edictis quodiss inctur, sintiantur maximpore sandit id qui conseriorio. [page 22] Faktor zeit Welche Geschäftsprozesse die IT als Nächstes beschleunigt und warum sich die Arbeitswelt immer schneller dreht [Seite 30] abhörskandal Prism und die Folgen für die deutsche Wirtschaft [Seite 40] privatsphäre 2.0 Interview mit Datenschützer Thilo Weichert [Seite 58] generation Y Wie junge Nachwuchskräfte zu Beruf und Karriere stehen [Seite 64] Vernetzte gesellschaft Digitales Leben revolutioniert Wirtschaft und Unternehmen auf breiter Front [Seite 30] cloud Die richtige Kombination für Mehrwert [Seite 36] Künstliche intelligenz Interview mit Zukunftsforscher Lars Thomsen [Seite 44] indien Wie ein Schwellenland es schafft, die globale IT-Welt zu erobern [Seite 50] // Security [Seite 30] // Big Data // Zeitdruck [page 22] [Seite 30] // Connect [Seite 30] // Thema [page 22] Deutschland 9,80 Euro

2 Informationstechnologie ist der Nervenstrang aller Unternehmen und Unternehmensbereiche. Themen wie IT-Security, Cloud-Computing, Social Media oder Web 2.0 haben unmittelbaren Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Top-Entscheider müssen wissen, wie IT-Strategien und Technologien dem Unternehmen Profit bringen. business impact ist das Leitmedium der CIO s in Deutschland. Es verbindet Informationstechnologie und Wirtschaft. Ihr Ralf Bretting Leitender Redakteur 2

3 Verlag Redaktion Verlag Media-Manufaktur GmbH Anschrift Liebigstraße Pattensen Fon Fax Redaktion Redaktion Gert Reiling Fon Werner Beutnagel Fon Homepage Anzeigenassistenz Andrea Pacoli Fon Direktor Sales Stephan Argendorf & Marketing PLZ 0,1,3,8,9 Fon Anzeigenleitung & International Clients Redaktionsassistenz Chefredaktion Leitender Redakteur Patrick Krumbach PLZ 2,4,5,6,7 & International Fon Birgit Niemann Fon Hilmar Dunker Fon Ralf Bretting Fon Verlagsassistenz Herausgeber Tanja Burmeister Fon Dominik Ortlepp Fon Jahrgang 2. Jahrgang 2014 Erscheinungsweise Abopreise Inland Europa Übersee Aboverwaltung Kompetenzbeirat Stellvertretende Geschäftsleitung 4 x jährlich siehe Themen- & Erscheinungsplan 39,20 Euro inkl. Porto und MwSt. 56,80 Euro inkl. Porto 66,80 Euro Inkl. Porto Franziska Wöhling Fon Verband der IT-Anwender Voice e.v. Christoph Hecker 3

4 Wer liest business impact? CIOs, CEOs, CTOs, Vorstände, Geschäftsleitung, IT-Leiter, Fachbereichsleiter, Gruppenleiter, Projektleiter, Spezialisten folgender Unternehmen (Auswahl). business impact erscheint in Kooperation mit dem größten deutschen CIO-Verband Voice e.v. 4

5 Wer liest business impact? Die Voice-Mitglieder verantworten 6 Millionen PC-Arbeitsplätze und IT-Budgets von 60 Milliarden Euro. 5

6 Themen- und Erscheinungsplan Heft Anzeigenschluss Erscheinungstermin Redaktionsschluss Druckunterlagen Titelthema/Schwerpunkte Messen 4 Wochen vor ET März 1/2014 Juni 2/ IT-Security Deutschland wird gehackt Quantencomputer CeBIT: Datability = Big Data & Business Itelligence Cloud Computing mein Unternehmen in der Wolke Internet der Dinge Smart Building E-Commerce CeBIT, Hannover Hannover Messe Hamburger Strategietage future thinking, Frankfurt Mitgliederversammlung Voice e.v Aachener ERP Tage September 3/ Titel: Industrie 4.0 CRM Der Kunde als Basis für den Unternehmenserfolg IFA, Berlin it-sa, Nürnberg IT&Business DSAG Kongress, Leipzig Dezember 4/ Big Data ERP-Systeme, Rückgrat des Unternehmens 6

7 Anzeigenpreisliste Format Satzspiegel Breite x Höhe Grundpreis schwarz/weiss Farbzuschlag 4farbig Preis 4farbig Anschnittformat Breite x Höhe 10% Zuschlag auf s/w Grundpreis 1/1 Seite 176 x 258 mm Euro Euro Euro 210 x 297 mm Euro 1/2 Seite quer 176 x 129 mm Euro Euro Euro 210 x 147 mm Euro 1/2 Seite hoch 86 x 258 mm Euro Euro Euro 103 x 297 mm Euro 2/3 Seite quer 176 x 172 mm Euro Euro Euro 210 x 190 mm Euro 2/3 Seite hoch 116 x 258 mm Euro Euro Euro 133 x 297 mm Euro 1/3 Seite quer 176 x 85 mm Euro Euro Euro 210 x 103 mm Euro 1/3 Seite hoch 56 x 258 mm Euro Euro Euro 73 x 297 mm Euro 1/4 Seite quer 176 x 65 mm Euro Euro Euro 210 x 83 mm Euro 1/4 Seite hoch 43 x 258 mm Euro Euro Euro 58 x 297 mm Euro Mal- und Mengenstaffel: * Farb- und Sonderzuschläge sind nicht rabattfähig? ab 2x 5 Prozent? ab 4x 15 Prozent 7

8 Formatanzeigen 1/1 Seite 1/2 Seite quer 1/2 Seite hoch 2/3 Seite quer 2/3 Seite hoch 176 x 258 mm 176 x 129 mm 86 x 258 mm 176 x 172 mm 116 x 258 mm 210 x 297 mm 210 x 147 mm 103 x 297 mm 210 x 190 mm 133 x 297 mm 1/3 Seite quer 176 x 85 mm 1/3 Seite hoch 56 x 258 mm 1/4 Seite quer 176 x 65 mm 1/4 Seite hoch 43 x 258 mm Für Anschnittformate ist eine Beschnittzugabe von mindestens 3 mm an allen Seiten notwendig. 210 x 103 mm 73 x 297 mm 210 x 83 mm 58 x 297 mm Dateiformat: Druck-PDF 8

9 Sonderwerbeformen Stellenmarkt Sonderwerbeformen Stellenmarkt (Können nur nach Verfügbar-/Machbarkeit gebucht werden) Exklusiv: 2. Umschlagsseite Euro Exklusiv: 4. Umschlagsseite Euro Exklusiv: Lesezeichen aufkleben (wird geliefert) Euro Exklusiv: Lesezeichen aufkleben (inkl. Druck) Euro Banderole Euro Beilage 2 stg. (zzgl. Postgebühren) Euro Beilage 4 stg. (zzgl. Postgebühren) Euro Beilage 8 stg. (zzgl. Postgebühren) Euro Exklusiv: Teaser Groß (Seite 2 + 3) Euro Aufgeklebte CD (zzgl. Trägeranzeige + Postgebühren) Euro Aufgeklebte Postkarte (zzgl. Trägeranzeige + Postgebühren) Euro Exklusiv: Inselanzeigen im Inhaltsverzeichnis auf Anfrage Exklusiv: Inselanzeigen im redaktionellen Teil auf Anfrage 4farbig, ausschließlich Satzspiegelformate Formate siehe Seite 10 Komplettpreis 4farbig, 1/1 Seite Komplettpreis 4farbig, 1/2 Seite Advertorial* Euro Euro Sie liefern uns für z.b. eine Best-Practice Story Ihres Unternehmens Texte und Bilder. Wir gestalten und kennzeichnen diesen Beitrag als Advertorial. Grundpreis 1/1 Seite Euro Grundpreis 2/1 Seiten Euro Advertorial mit Sonderdruck Zusätzlich zum Abdruck in business impact erhalten Sie einen 2- bzw. 4-seitigen Sonderdruck mit einer Auflage von Exemplaren. Booklet (DIN A6) auf Anfrage Preis 1/1 Seite inkl. 2stg Sonderdruck Preis 2/1 Seite inkl. 4stg Sonderdruck Euro Euro * Platzierung im redaktionellen Teil 9

10 Hewlett-Packard GmbH Herrenberger Straße 140 D Böblingen Tel.: M H P GmbH Königsallee 49 D Ludwigsburg Tel.: Fax: NTT DATA Deutschland GmbH Zamdorfer Straße 120 D München Tel.: Fax: PSIPENTA GmbH Dircksenstraße D Berlin Tel.: Fax: SAP Deutschland AG & Co KG Hasso-Plattner-Ring 7 D Walldorf Tel.: Fax: T-Systems International GmbH Hahnstraße 43 d D Frankfurt am Main Tel.: Ihr Unternehmen Zarndorfer Straße 120 D München T: F: E: W: NTT DATA ist ein weltweit führender IT- und Consulting-Konzern mit über Mitarbeitern in 35 Ländern. In Europa ist das börsennotierte Unternehmen mit mehr als Prozessund IT-Consultants für seine Kunden vor Ort. Die Automobilindustrie ist eine unserer Fokusbranchen. Renommierte Automobilhersteller vertrauen auf NTT DATA bei Customer Management, Innovation & Product Lifecycle Management, Finance Transformation, Business Intelligence, Supply Chain Management und i-mobility: Customer Management Effizientere Marketing-Kampagnen, eine stärkere Kundenbindung und mehr Umsatz dies sind die übergeordneten Ziele der Beratung und Dienstleistung von NTT DATA im Customer Management. Wir helfen Automobilherstellern, an den wesentlichen Punkten im Kontakt mit ihren Kunden den sogenannten Moments of Truth ein markenkonformes Leistungsversprechen zu bieten. Wir wissen, welche Faktoren für das Customer Management der Zukunft erfolgskritisch sind und haben unser Leistungsangebot daran ausgerichtet von der nachhaltigen Integration des Handels über die Verkaufsanbahnung in Online-Kanälen bis hin zur Margenoptimierung im Aftersales. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus, tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing sem neque sed ipsum. Wer wir sind: HP ist einer der weltweit führenden IT-Partner der Automobilindustrie. Wir kombinieren Automotive-Prozesswissen mit Technologie- und Service-Kompetenz. Gemeinsam mit unseren Kunden gestalten wir Lösungen für die globalen Herausforderungen der Automobilindustrie. Wer wir sind: MHP ist als Prozesslieferant, Porsche-Tochter und Branchenexperte die führende Prozess- + IT-Beratung im deutschen Automotive-Markt. Mit unserem Beratungsansatz der Symbiose aus Prozess- + IT-Beratung optimieren wir die Prozesse unserer Kunden über die komplette Werkschöpfungskette. Und sind erst zufrieden, wenn der Prozess perfekt läuft nicht nur die IT. Wer wir sind: NTT DATA ist ein weltweit führender IT- und Consulting- Konzern mit über Mitarbeitern in 35 Ländern. In Europa ist das börsennotierte Unternehmen mit mehr als Prozess- und IT-Consultants für seine Kunden vor Ort. Die Automobilindustrie ist eine unserer Fokusbranchen. Wer wir sind: PSIPENTA bietet der Fahrzeug- und Zulieferindustrie ein integriertes Portfolio für das Management der gesamten automobilen Supply Chain. Das Spektrum reicht von der Logistikabwicklung über Produktionsund Materialflusssteuerung bis zum Unternehmenslagezentrum. Wer wir sind: SAP-Lösungen optimieren all jene zentralen Geschäftsprozesse, die heute für den Erfolg entscheidend sind. Die Branchenlösung SAP for Automotive unterstützt Unternehmen bei der Optimierung ihrer Prozesse entlang der gesamten automobilen Wertschöpfungskette. Wer wir sind: Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Ihr Unternehmens-Kurzprofil Unsere Leistungen: Produktentwicklung Supply Chain Management Manufacturing Execution Customer Relationship Management Sales & After Sales Unsere Leistungen: Symbiose Prozess- + IT-Beratung Prozesslieferant Automotive-Experte Management Consulting System Integration Business Solutions Unsere Leistungen: Customer Management Innovation & Product Lifecycle Management Finance Transformation Business Intelligence, Analytics Supply Chain Management i-mobility Unsere Leistungen: ERP + MES Warehouse Management System (WMS) Transportation Management System (TMS) Supply Chain Managemet System (SCM) Just-in-Sequence/Just-in-Time (JIS/JIT) Sequencing/Reihenfolgeoptimierung Unsere Leistungen: Business Intelligence Integrierte Produktentwicklung Lieferantenmanagement Fertigung in Echtzeit steuern Service Parts Management SAP-Beratung Unsere Leistungen: ICT information technology IT-Dienstleister Netzwerke Outsourcing Cloud Computing Großkundengeschäft Ihre Leistungen Company Profile NTT Data Referenzkunden Namhafte OEMs aus der Automotivesowie Luft- und Raumfahrtindustrie Nam quam nunc, blandit vel, luctus Schlagworte pulvinar, hendrerit id, lorem. Maecenas Customer Management nec odio et ante tincidunt tempus. Innovation & Product Lifecycle Donec vitae sapien ut libero venenatis Management faucibus. Nullam quis ante. Etiam sit Finance Transformation amet orci eget eros faucibus tincidunt. Business Intelligence, Analytics Duis leo. Sed fringilla mauris sit amet Supply Chain Management nibh. Donec sodales sagittis magna. i-mobility Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo IT-Architecture Application/Infrastructure ligula eget dolor. Aenean massa. Cum Services sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Ansprechpartner Nulla consequat massa quis enim. Nam eget dui. Etiam rhoncus. i-mobility Informationen und Produkte sind stets zum richtigen Zeitpunkt an der richtigen Stelle das versteht NTT DATA unter intelligenter Mobilität, kurz i-mobility. Mit unserer i-mobility-strategie gehen wir über das hinaus, was heute gemeinhin unter E-Mobility verstanden wird. Für NTT DATA geht es also nicht nur Dr. Rainer Mehl, um Elektroautos, sondern um alles, was Senior Vice President, Automotive-Unternehmen in Zukunft Manufacturing Consulting NTT Data brauchen, um intelligent mobil zu T: sein, zum Beispiel Mobile Payments, F: Smart Grids, Car2x-Kommunikation oder Assistance Services. Ziel von NTT E: DATA ist, unsere Automotive-Kunden mit unserem i-mobility-angebot dabei zu unterstützen, sich im Ökosystem Mobilität differenzierend zu positionieren, ihre Business-Modelle anzupassen, neue Ideen erfolgreich umzusetzen und die dafür passende IT-Infrastruktur zu Zur Microsite: finden. Marktplatz Company Profile Marktplatz-Eintrag Sichern Sie sich mit einem Marktplatz-Eintrag Ihre effiziente Präsenz: 6 frei wählbare Schlagworte, unter denen Ihr Unternehmen im Schlagwortverzeichnis gefunden wird. Kontaktdaten: Alle Kommunikationswege für den schnellen Kontakt zu Ihnen. Ihr Logo: Prägnant und aufmerksamkeitsstark. Ihre Visitenkarte im Markt. Ihre Unternehmens-Beschreibung: Präsentieren Sie Ihr Know-how und Ihre TOP-Referenzkunden. Kosten pro Ausgabe: 1x 380 Euro ab 2 Ausgaben 280 Euro pro Ausgabe ab 4 Ausgaben 210 Euro pro Ausgabe Marktplatz Die Top-Anbieter für Business IT - Hardware, Software, Services. Ihr Logo Werben lohnt sich! Rufen SIe uns an, wir beraten Sie gern. Tel.: Company Profile* Sie haben auf einer Einzel- oder Doppelseite die Möglichkeit, Ihr Leistungsportfolio, Referenzkunden, Fotos z.b. der Sales- oder der Geschäftsleitung effizient zu platzieren. Sie erhalten ein Template und liefern uns Texte und Daten. Die Gestaltung ist im Preis enthalten. Kosten pro Ausgabe: 1/1 Seite Euro 2/1 Seite Euro * Platzierung im Marktplatz Unternehmensbeschreibung mit 2900 Zeichen (inkl. Leer- und Satzzeichen) max. 10 Referenzen max. 10 Schlagworte 10

11 Verbreitung Auflage Bahnhofs- / Flughafenbuchhandel Fachentscheider/Spezialist Druckauflage: Exemplare TvA (tatsächlich verbreitete Auflage): Fachbereichsleiter, Gruppenleiter, Projektleiter C-Level (CIO, CEO,CTO, CMO)* IT-Leiter, Geschäftsleitung, Vorstände IT & Fachbereichsleiter, Gruppenleiter, Projektleiter Geschä-sleitung, Vorstände, IT- Leiter C-Level (CIO, CEO,CTO, CMO)* IT-Leiter, Geschäftsleitung, Vorstände (40%) IT & Fachbereichsleiter, Gruppenleiter, Projektleiter (29%) Sons%ge 40% 29% Fachentscheider/Spezialist (14%) Bahnhofs-/Flughafenbuchhandel (13%) Sonstige 481 (4%) Sonstige 14% 13% Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel Fachentscheider Spezialist *Mitglieder im Verband der CIOs in Deutschland Voice e.v. 11

12 Das IT-Wirtschaftsmagazin Media-Manufaktur GmbH Liebigstraße Pattensen Wir haben unseren Ampeln das Sprechen beigebracht. Die können jetzt fließend Verkehr. Fon Fax Unsere Werbepartner (Auszug) Das Land der Pferdestärken. Wir machen Deutschlands Verkehrsnetze hochintelligent: Denn wenn Ampeln mit Autos reden und Smartphones automatisch Parkplätze finden, steckt oft Telematik aus Niedersachsen dahinter. Sie kennen unsere Pferde. Erleben Sie unsere Stärken. AUTOMOTIVEIT_ET_28_06_13_210x297mm.indd :21

BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015

BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015 BUSINESS MEETS IT MEDIADATEN 2015 business impact MEDIADATEN 2015 2 REDAKTION/VERLAG THEMENPLAN ANZEIGENPREISE FORMATE SONDERWERBEFORMEN MARKTPLATZ VERBREITUNG WERBEPARTNER Verlag Media-Manufaktur GmbH

Mehr

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting

Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Tipps & Tricks 3. Juli 2015 Felix Heckert felix-heckert.de Bewerbung bei den Big 4 und im Consulting Wie bewirbt man sich bei Den BIG 4 (KPMG, PWC, Deloitte, E&Y)

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual (C)V.Schuster 2013 Auf offiziellen Dokumenten wird der Claim immer mit gesetzt. Wie in dem unterem Beispiel gezeigt. Logo Die Puzzleteile wurden gewählt um die Verbundenheit der

Mehr

Mit dem wichtigsten Kongress der Branche MAGAZIN ONLINE KONGRESS. Mobilität 3.0 CONNECTED CAR DIE ZUKUNFT DER AUTOMOBILINDUSTRIE MEDIADATEN 2016

Mit dem wichtigsten Kongress der Branche MAGAZIN ONLINE KONGRESS. Mobilität 3.0 CONNECTED CAR DIE ZUKUNFT DER AUTOMOBILINDUSTRIE MEDIADATEN 2016 Mobilität 30 MAGAZIN ONLINE KONGRESS Mit dem wichtigsten Kongress der Branche CONNECTED CAR DIE ZUKUNFT DER AUTOMOBILINDUSTRIE MEDIADATEN 2016 Mobilität 30 02 WARUM carit? Warum carit? Veränderte Mobilitätskonzepte,

Mehr

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet

Magazin der Valeo-Verbundkliniken. Analysiert. Abgefahren. Ausgebildet N o 04 März 2013 Magazin der Valeo-Verbundkliniken Analysiert Die Betten sind meist alle belegt, die Schlangen in der Notaufnahme eher lang. Wie kommt es, dass die Kassen nicht auch prall gefüllt sind?

Mehr

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN

HOME ÜBER ALETSCHBAU KAUFEN VERKAUFEN WIR BAUEN FÜR SIE KONTAKT AKTUELL UNSER CREDO TEAM REFERENZEN ÜBER ALETSCH VER UNSER CREDO TEAM REFERENZEN AKTUELL ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ean commodo ligula eget dolor. Aenean massa ÜBER ALETSCH VER LOREMIP SUM LORE IPSUM LORE ÜBER ALETSCH VER

Mehr

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing

W&V Extra Automobil: Marken & Marketing W&V Extra Automobil: Marken & Marketing Zum Automotive Brand Contest 2014 Juni 2014 DAS KONZEPT Pünktlich zum Automotive Brand Contest 2014 am 02. Oktober 2014 erscheint erstmalig das W&V Extra zum Wettbewerb.

Mehr

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider

LAuF- TerMIne. aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine. Saisonstart. Ausrüstung Des Läufers neue Kleider Media-Information 2016 aktiv Laufen - SPEZIAL Die große Saisonvorschau 2016 inklusive aller Lauftermine Marken Verlag GmbH Pollenalarm: Laufspaß trotz Allergie Trailschuhtest 2015 Schlingentraining für

Mehr

Tagungs- und Seminarguide

Tagungs- und Seminarguide Tagungs- und Seminarguide Hotels und Veranstaltungsorte Tagungshotels Bildungszentren Kongresszentren Eine Verlagsbeilage von sieben kooperierenden Verlagen: Eine Verlagsbeilage von acht kooperirenden

Mehr

? Mediadaten 2013. Informationstechnologie für das Management. In Kooperation mit Voice e.v.

? Mediadaten 2013. Informationstechnologie für das Management. In Kooperation mit Voice e.v. Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Text z.b. für das Titelthema mit zwei Zeilen je nachdem. Text z.b. für das Titelthema mit

Mehr

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015

Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Mediadaten 2015 «take it» Preise und Leistungen gültig ab 01.01.2015 Verbandszeitschrift des Schweizerischen Bankpersonalverbands Der Schweizerische Bankpersonalverband SBPV vertritt und fördert die sozialen,

Mehr

Das Internet der Dinge

Das Internet der Dinge Das Internet der Dinge Horst Hellbrück Kompetenzzentrum CoSA Fachbereich Elektrotechnik & Informatik Fachhochschule Lübeck http://www.cosa.fh-luebeck.de 19.05.2014 Horst Hellbrück - Internet der Dinge

Mehr

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm.

Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. MEDIA geförderte Schweizer Projekte 2010 Herr Bundesrat, sagen Sie einfach, hinter jedem guten Film steht das MEDIA Programm. Der grosse Kater, Regie: Wolfgang Panzer, 2010 2010: Eine überzeugende Bilanz

Mehr

Logos, Wortmarken und Signets

Logos, Wortmarken und Signets Logos, Wortmarken und Signets das Kremer fragbenny BroCoaching BBQ-Linux Mitessa fahrlässig Dzoni s Logo-Redesign für ein Gästehaus am Dobben. Die verwendtete Schrift heißt NouvelleVague und ist für persönliche

Mehr

Unternehmenspräsentation. Wien 2012

Unternehmenspräsentation. Wien 2012 factsandfigures Unternehmenspräsentation Wien 2012 Unternehmensprofil factsandfigures Präsentations- Design Consulting Power- Point Training Trainings Videos Unser Portfolio (1/2) Präsentationsdesign PowerPoint

Mehr

Financial Controlling

Financial Controlling Financial Controlling Im Januar 2012 Financial Controlling Financial Controlling JDC Drewes Consulting unterstützt Ihr Unternehmen durch Bereitstellung von Managementkapazität in den Bereichen Finanzen

Mehr

Inhalte einsetzen und Formatieren

Inhalte einsetzen und Formatieren Inhalte einsetzen und Formatieren Damit wir die Standard Formatierung des Layouts/Templates sehen können, erstellen wir einen Beitrag und einen Menüpunkt Formate. In diesen Beitrag werden wir dann einen

Mehr

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren,

Spectabilität, sehr geehrter Herr Professor Bicker, sehr geehrte Damen und Herren, Universitätsmedizin, 68135 Mannheim An den Dekan der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg Habilitationsausschuss XXX UNIVERSITÄTSKLINIK DR. MED. XXX TEL.: +49-0621-383-XXX FAX: +49-0621-383-XXX

Mehr

Briefe und Rechnungen

Briefe und Rechnungen Briefe und Rechnungen LATEX-Kurs der Unix-AG Andreas Teuchert 24. Juni 2013 Briefe und L A TEX Vorteile Elemente werden automatisch richtig positioniert einfache Möglichkeit, Serienbriefe zu erstellen

Mehr

PORTFOLIO Kristin Klasinski

PORTFOLIO Kristin Klasinski PORTFOLIO Kristin Klasinski 1988 in Franken geboren wurde schon zu Schulzeiten jede langweilige Matheaufgabe mit kleinen Skizzen von mir verschönert. Nach der Schule beschloss ich, in Bamberg meiner Leidenschaft

Mehr

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012

Fallstudie Destinationsmarketing. München, April 2012 Fallstudie Destinationsmarketing München, April 2012 PLANSTAND hat sich in den letzten Jahren im Bereich des Destinationsmarketing sehr stark positioniert und auf die Beratung, Konzeption und Kreation

Mehr

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen

Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Einführung Einführung CD/CI Unser Engagement sichtbar machen Die ist eine humanitäre Organisation und ein Sportverband zugleich. Sie blickt auf eine lange Tradition zurück, die 1933 aus einem wichtigen

Mehr

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis

Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Donec eget tellus aliquam augue feugiat mollis Ch. des Lilas 8 1700 Fribourg Referenz: AA.12 DONEC EGET TELLUS ALIQUAM AUGUE FEUGIAT MOLLIS CH-1700 Fribourg, Ch. des Lilas 8 CHF 1'200'000.- Beschreibung

Mehr

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung:

UNSERE PRAXEN. unser höchstes Anliegen. Außer einer ersten fachkundigen, einfühlsamen Konsultation erwartet Sie daher eine umfassende Behandlung: UNSERE PRAXEN Wir heißen Sie herzlich Willkommen in unseren Zahnarztpraxen! In 1997 haben wir unsere erste Zahnpraxis im Herzen von Mosonmagyaróvar, in der Fußgängerzone, eröffnet. Seither ist es unser

Mehr

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen.

Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Vorhang auf... Zehn exklusive Template-Vorlagen für Ihr Xeasy-Projekt. Individuell angepasst für einzigartiges Aussehen. Cafe Winter Gerichte Events Geschichte e Gerichte Saisonale Gerichte Winterkarte

Mehr

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung. Andreas Hess 28.10.

SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung. Andreas Hess 28.10. SAP-INSIDE für kaufmännische Prozesse Effizienzsteigerung durch Digitalisierung Kleine Maßnahmen, große Wirkung Andreas Hess 28.10.2015 Agenda EINFÜHRUNG IN DIE DIGITALE TRANSFORMA- TION EFFIZIENZSTEIGE-

Mehr

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner

PowerPoint-Master. Titel der Säulengrafik (Entwicklung) In Tausend Euro. Der Untertitel ist etwas kleiner Titelvariante 2 Das Titelmotiv (Platzhalter) darf gegen ein qualitativ gleichwertiges Bild ausgetauscht werden. Bitte denken Sie an den Rechtehinweis ( Bildautor). Thema der Präsentation maximal zweizeilig

Mehr

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen

Design-Handbuch. für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Design-Handbuch für das Erscheinungsbild des Bundes der Freien Waldorfschulen Version 1.0 März 2015 Inhalt 1.0 Logo Bund... 4 1.1 Logo-Varianten... 6 1.2 Logo der Landesarbeitsgemeinschaften... 8 1.3 Logos

Mehr

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010

Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Manual der Landesregierung Stand Mai 2010 Gebrauchsanweisungen, Beipackzettel, Handbücher. Sie erweisen sich entweder als sehr praktisch oder sehr lästig. Gerade Handbücher, die zu viele Informationen

Mehr

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN?

SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? SUCHMASCHINEN - OPTIMIERUNG WORAUF KOMMT ES AN? 1 Was wollen wir? Wir wollen, dass unsere Zielgruppe unsere Website besucht und effizient für sich nutzen kann. 2 Wie kommt unsere Zielgruppe auf unsere

Mehr

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014

CD-HANDOUT. Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 CD-HANDOUT Das Corporate Design der Technischen Universität Chemnitz Version 5 Mai 2014 1 2 Inhalt Wort-Bild-Marke der TU Chemnitz Seite 5 Festlegung für den Einsatz und die Verwendung Hausfarben und Fakultätsfarben

Mehr

Guidelines für PR-Artikel

Guidelines für PR-Artikel JOURNAL KUNDENMAGAZIN JOURNAL DES CLIENTS Guidelines für PR-Artikel Text-Guidelines für PR-Artikel «Journal» Winterhalter + Fenner I. Vorbemerkung Nachfolgende Hinweise sind im Sinne von Richtlinien für

Mehr

Cyber Security das Titelthema.

Cyber Security das Titelthema. Sonderverbreitung & Hauptheft zur Themenvorschau 01 2015 Cyber Security das Titelthema. Exklusiv- Interview: Altana CIO Bernhard Koch Fog Comupting die Cloud Ergänzung IT revolutioniert die Logistik IT

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 40 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November Mai 20092014 bis 31. bis 30. Oktober April 2009 2015 Festpreisangebot Nr. 40 Gültig vom 1. November 2014 bis 30. April 2015 ALMRAUSCHSTRASSE

Mehr

MEDIADATEN 2012 DIE ZUKUNFT DES AUTOMOBILS IST VERNETZT. Infotainment & Apps. emobility, Smart Grid und IT. Fahrerassistenzsysteme.

MEDIADATEN 2012 DIE ZUKUNFT DES AUTOMOBILS IST VERNETZT. Infotainment & Apps. emobility, Smart Grid und IT. Fahrerassistenzsysteme. Mobilität 3.0 Die Zukunft des Automobils ist vernetzt MEDIADATEN 2012 Infotainment & Apps emobility, Smart Grid und IT Fahrerassistenzsysteme Embedded Systems Cloud Computing & Fahrzeugsicherheit Car-to-x

Mehr

Die Marktübersicht 2015 als Booklet

Die Marktübersicht 2015 als Booklet IT-Dienstleister in der Automobilindustrie Die Marktübersicht 2015 als Booklet Mehr Resonanz für Sie durch detaillierte Kategorien und Sparten Extreme Reichweite mit interaktivem E-Paper Schalten Sie jetzt

Mehr

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001

15th AnniversAry A BACkwArd glance edition BCC est. in 2001 The Place to Be 15th Anniversary A Backward glance edition BCC est. in 2001 BCC est. in 2001 6 Dinner Impressum Herausgeber: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula

Mehr

CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System. Markus Lebersorger

CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System. Markus Lebersorger CRM BEI FRONIUS: von der Kontaktverwaltung zum integrierten Vertriebs- und Servicemanagement System Markus Lebersorger Fronius International GmbH Strategic Planning Froniusplatz 1 4600 Wels Drei Sparten,

Mehr

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Ausgabe usgabe 12 28. NoVEMbEr November 2012 Basteln, Jetzt spielen, bei TeeGschwendner entdecken Kinder Herbstzeit willkommen ist Teezeit Seite Seite 3 2 Geschenkideen Trends für die für moderne Sie und

Mehr

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings

Trainingaktuell. Stressbewältigung wird zum Top Thema. Visualisierungstipps für Präsentationen und Trainings G 25220 Trainingaktuell Die Zeitschrift für Trainer, Berater und Coachs 22. jahrgang Nr. 2/2011, 31. januar 2011 www.trainingaktuell.de TrAININGSINHALTe 2011 Stressbewältigung wird zum Top Thema FLIPCHArTS

Mehr

Exklusiv-Interview: CRM Spezial: Cyber Security: Game Changer: Informationstechnologie

Exklusiv-Interview: CRM Spezial: Cyber Security: Game Changer: Informationstechnologie Exklusiv-Interview: Klaus-Hardy Mühleck, CIO ThyssenKrupp IT ohne technischen Ballast schnelle Orientierung zu den wichtigsten Trends der Business IT Edgar Aschenbrenner, CIO E.ON SE und Vorsitzender der

Mehr

Titel der Diplomarbeit

Titel der Diplomarbeit Diplomarbeit im Fachgebiet Wirtschaftsinformatik vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Wirtschaftsinformatik Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

www.automotiveit.eu Mediadaten Magazin Web Kongress Bücher Newsletter International

www.automotiveit.eu Mediadaten Magazin Web Kongress Bücher Newsletter International www.automotiveit.eu 2014 Mediadaten + Magazin Web Kongress Bücher Newsletter International Leserschaft, Zielgruppe & Konzept 2 Lieber Leser, die Informationstechnologie verändert als mächtigstes Unternehmenswerkzeug

Mehr

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences

Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Corporate Design FH Aachen University of Applied Sciences Aus dem Zusammenschluss mehrerer Aachener Ingenieurfachschulen und berufsbezogener Ausbildungsstätten

Mehr

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai

Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai ISSUE 00/2015 JULI AUGUST BEST BRD 8,90 AUT 8,90 BENELUX 8,90 CH 8.90 CHF VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE R E I S E N K U N S T K U L T U R B U S I N E S S Wunder MODERNER BAUKUNST von Dubai Klimatische Bedingungen

Mehr

westside, Bern Migros

westside, Bern Migros D/E Portrait Leistungen Referenzen Prime Tower, Zürich Prime Tower Kontakt D/E Portrait Leistungen Referenzen Kontakt Prime Tower, Zürich Prime Tower HC AG verfügt über ein breitgefächertes und internationales

Mehr

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender

Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Relaunch pdc Website Online Firmenpräsentation mit strukturiertem Blog, Galerie und Eventkalender Datum: 04. April 2012 Version: 1.3 Ersteller: Empfänger: Mirko Stanic Stefan Isliker, Pierre Keller, Morris

Mehr

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG

Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE. aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG Thema aktuell 01 15 1 ONLINE AUSGABE aktuell DAS KUNDENMAGAZIN JUNI 2015 13. JAHRGANG 2 aktuell 01 15 Thema Impressum Gemeinnütziger Spar- und Bauverein Friemersheim eg Kaiserstraße 53 47229 Duisburg Telefon

Mehr

Titel der Masterarbeit

Titel der Masterarbeit Masterarbeit im Fachgebiet Software-Engineering vorgelegt von: Studienbereich: Hans Meier Software-Engineering Matrikelnummer: 12 34 56 Erstgutachter: Zweitgutachter: Prof. Dr. Werner Berentzen Dipl.-Inf.

Mehr

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal!

Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf. Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Unsere Heimat stellt sich vor: Bollendorf Willkommen im Luftkurort Bollendorf im romantischen Sauertal! Lorem ipsum dolor sique Aenean commodo Grußwort ligula eget Cum sociis natoque penatibus et magnis

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Handhaben von Problemen mit Kivitendo

Handhaben von Problemen mit Kivitendo Handhaben von Problemen mit Kivitendo Fehler Eingrenzen, Bugreports erstellen, Ruhe bewahren Wulf Coulmann selbstständiger Kaufmann Berlin 11.10.2012 Wulf () Handhaben von Problemen mit Kivitendo 11.10.2012

Mehr

Apple App Store. ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag

Apple App Store. ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag Ich Apple App Store Apple App Store $ Apple App Store $ ~ 9 Mio. Umsatz pro Tag ~ 10 Mio. Downloads pro Tag Apple ios Apple ios Apple ios App Entwicklung Konzept Design Entwicklung Apple Approval Konzept

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 K U RZ A N LE IT U NG F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R E U ROPAWA H L 2 014 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio

XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio XPSNET. Xperts. Passion. Success. Unser Leistungsportfolio DAFÜR STEHEN WIR Als zuverlässiger und vertrauensvoller Partner setzen wir auf Qualität und Flexibilität gegenüber unseren Kunden und Mitarbeitern.

Mehr

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013

Festpreisangebot Nr. 29. Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 29 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2009 2013 bis 31. Oktober 2009 2013 Festpreisangebot Nr. 37 Gültig vom 1. Mai 2013 bis 31. Oktober 2013 ALMRAUSCHSTRASSE 5 D-82031 GRÜNWALD

Mehr

Technik des Internet

Technik des Internet Seminar Web 2 am Seminar für Medienwissenschaften Institut für Kulturwissenschaft Humboldt-Universität zu Berlin Technik des Internet Prinzipien, Formate und Technologien Thomas Kollbach kollbach@informatik.hu-berlin.de

Mehr

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt

MUSTER. culture connected 2015/16 Konzepteinreichung. EinreicherIn. Schule. Ansprechperson Schule. Projekt: Beispielhaftes Fotografieprojekt culture connected 2015/16 Konzepteinreichung Projekt: Beispielhaftes projekt Nr vor Jury: 010S EinreicherIn Einreichung, Projektleitung und Abrechnung durch Schule Schule Schulkennzahl 901011 Schulbezeichnung:

Mehr

Style Guide German Films Corporate Design

Style Guide German Films Corporate Design Style Guide German Films Corporate Design 2 Einleitung Um eine durchgängige Corporate Identity in allen Bereichen der Kommunikation aufzubauen, haben wir ein gesamtheitliches Gestaltungsprofil entwickelt,

Mehr

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013

F Ü R DA S. Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 K U RZ A N LE IT U N G F Ü R DA S Kampagnen Design Z U R B U N D ESTAGSWA H L 2 013 Das visuelle Erscheinungsbild der Kampagne beeinflusst den kommunikativen Erfolg. Je konsequenter die Elemente des Erscheinungsbildes

Mehr

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele.

AGENTUR PORTFOLIO. In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. AGENTUR PORTFOLIO In diesem Booklet erhalten Sie umfangreiche Einblicke in unsere Arbeiten und Referenzbeispiele. PLANSTAND GmbH & Co. KG Nymphenburgerstraße 58-60 80335 München www.planstand.com München,

Mehr

Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK

Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK Kampagne 150 Jahre Zivilingenieure Nutzungsoptionen für Mitglieder der BSIK Die Zivilingenieurin. Die Kampagne Aufgabe Entwicklung einer Kommunikationskampagne anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums der Österreichischen

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 2011 BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Leitfaden Kommunikation

Leitfaden Kommunikation Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre Partner planen ein Projekt im Rahmen

Mehr

Vorlagen in MediaWiki

Vorlagen in MediaWiki Vorlagen in MediaWiki Dieses Handout beschreibt, wie Sie Vorlagen in Ihr MediaWiki-System einbinden können. 1. Was sind Vorlagen? Eine Vorlage ist ein vorgefertigter Textbaustein, der in einen Artikel

Mehr

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY

Mindestumfang VWA. Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen. Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Mindestumfang VWA Verdeutlichung des Mindestumfanges von 40.000 Zeichen Vorwissenschaftliche Arbeit verfasst von Hans Probemuster Klasse XY Betreuer: Valentin Prüfer November 20.. BG/BRG Musterschule 1100

Mehr

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH

Sylvia Achenbach SAMedienberatung. Jürgen Walleneit MSH AND MORE Werbeagentur GmbH Auswahl und Realisierung sinnvoller online Werbemittel und Social Media am Beispiel Referenten: SAMedienberatung Eupener Str. 135-137, 50933 Köln 0221/4924-884, E-Mail, samedienberatung.de Jürgen Walleneit

Mehr

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo

Medical Monitor. Philips Healthcare. Ein Herz für die Stadt. Mieten, kaufen, warten. In eigener Sache 01/14. Echo Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Medical Monitor Heide Fest Medical Monitor Healthcare Report Der Wettlauf mit dem Tod Die wenigsten Herzen geraten im Beisein eines Arztes aus dem Takt.

Mehr

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013

VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 VIVA Publishing Lösungen: Produktübersicht 2012/2013 WE PUBLISH THE WORLD Machen Sie Ihren Kopf frei mit VIVA... Desktop Publishing Ihr kostenloser Einstieg in die Welt erstklassiger Layoutprogramme sowie

Mehr

Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de

Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de Willkommen! Schön, dass Sie reinschauen. www.anemonedesign.de Vita Hallo, ich bin Anita Evtuch. Geboren am 04.08.1988 in Kara-Balta, kirgisien in Zentralasien Sprache deutsch englisch französisch spanisch

Mehr

Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014

Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014 Kurzsteckbrief Stand: 05. Dezember 2014 Daten & Fakten Was Sie über uns wissen sollten * G E S C H Christoph Jakob 50 % Ä F T S F Ü H R U N G Marco Fernández 50 % * Gründung REIZWERK GbR 35m 2 GmbH Umfirmierung

Mehr

ANZEIGENMARKETING. Vivamus elementum semper

ANZEIGENMARKETING. Vivamus elementum semper ANZEIGENMARKETING Preisliste Nr. 62 Gültig ab 1.Januar 2015 Lorem ipsum dolor amet, consectetuer adipiscing elit. ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis parturient montes,

Mehr

Redaktionelles Profil

Redaktionelles Profil www.isreport.de 17. Jahrgang 1+2/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 4/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 5/2013 9 EUR 17 CHF www.isreport.de 17. Jahrgang 8+9/2013 9 EUR 17 CHF Redaktionelles

Mehr

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX

Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Setzen einer wissenschaftlichen Arbeit in L A TEX Daniel Hommel, Micha Koller STZ Softwaretechnik 12. September 2010 Organisatorisches Diese Präsentation beruht auf den Unterlagen von Thomas Nonnenmacher

Mehr

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation

Tipps und Tricks. für die PDF-Präsentation Tipps und Tricks für die PDF-Präsentation Um die Wirkung der einzelnen Punkte sehen zu können, muss die Präsentation zuerst heruntergeladen und dann mit folgenden Einstellungen im Adobe Acrobat Reader

Mehr

Abenteuer im L A T E X-Land

Abenteuer im L A T E X-Land Abenteuer im L A T E X-Land Neue und nicht ganz so neue Pakete auf CTAN Uwe Ziegenhagen 8. März 2013 Worum geht s? Schwer, den inhaltlichen Überblick bei CTAN Paketen zu behalten. Information dank Mail/RSS

Mehr

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b

Selbständige Projektarbeit 2008. Drogensucht. Kurzes Glück, langes Leiden. Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen. März 2008, Klasse s9b Selbständige Projektarbeit 2008 Drogensucht Kurzes Glück, langes Leiden Anja Neuhaus Oberstufenzentrum Stockhorn Konolfingen März 2008, Klasse s9b Drogensucht Selbständige Projektarbeit im Rahmen des Abschlussprojektes

Mehr

Fördern Sie Ihr. nachhaltig

Fördern Sie Ihr. nachhaltig Fördern Sie Ihr Geschäftswachstum nachhaltig ADVANCED Rayovac, Hersteller der weltweit meistverkauften Hörgerätebatterien, ist seit mehr als 100 Jahren in der Batteriebranche tätig. In dieser Zeit hat

Mehr

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer

Handreichung. Projektprüfung SJ2011/2012. Informationen für Schüler und Lehrer Handreichung Projektprüfung SJ2011/2012 Informationen für Schüler und Lehrer A. Ablauf des Projekts B. Merkblatt für Schüler C. Stundeninhalte D. Projektmappe (Vorlagen & Tipps) Marie-Pettenbeck-Schule

Mehr

PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH

PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH PHOTOVOLTAIK BEI FRONIUS ÖSTERREICH Andreas Wlasaty Fronius International GmbH Sparte Solarelektronik Froniusplatz 1 4600 Wels SATTLEDT GESAMT Steckbrief / Modulleistung 615 kwpeak / Modulfläche 3823 m²

Mehr

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System

Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet. Elestore Product Content Management System Eine einzigartige Software-Familie Elestore Product Content Management System Elecat Elektronischer Produkt-Katalog für intelligentes E-paper und Internet Konzipiert und entwickelt als ein homogenes System

Mehr

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013

WGD Tourismus GmbH Corporate Design. Gültig ab 2013 WGD Tourismus GmbH Corporate Design Gültig ab 2013 Das Inhaltsverzeichnis 01 I Vorwort 01 Allgemeine Hinweise 02 Die Begriffserklärungen 02 I Grundlagen 03 Das Logo 04 Das Logo für die Gemeinden 05 Die

Mehr

telekom rebell Director s Dealings Immofinanz So residieren Zehetner und sein Team 42 Schweizer Franken So lösen die Banken das Problem 11

telekom rebell Director s Dealings Immofinanz So residieren Zehetner und sein Team 42 Schweizer Franken So lösen die Banken das Problem 11 Wiener Börse Kuras neu im Vorstand Deloitte Verleiht CFO-Award 2012 wolf theiss Baut M&A DIVISION AUS Das Fachmagazin für den österreichischen Kapitalmarkt www.derboersianer.com 2. Quartal 2012 Director

Mehr

Kapitel 1 2 14. Februar 2010

Kapitel 1 2 14. Februar 2010 1 14. Februar 2010 Kapitel 1 2 14. Februar 2010 E-BusinessMarketing KPI MarketingOnline KPI Marketing Web Web Assessment Usability Benchmarking Controlling Controlling Benchmarking Usability E-Business

Mehr

PRODUKTINNOVATIONEN BEI FRONIUS

PRODUKTINNOVATIONEN BEI FRONIUS PRODUKTINNOVATIONEN BEI FRONIUS 2013 DAS JAHR DER INNOVATION / Wir wachsen an den Herausforderungen unserer Branche / In Zukunft wollen wir noch präsenter am Markt sein / 2013 bündeln wir unsere Kräfte

Mehr

Leistungen und Preise fotostudio

Leistungen und Preise fotostudio Über schrift Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Mehr

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung

P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung P r o f i l + das Tool für kompetenzbasierte Personalentwicklung Idee Die Firma hi-cons GmbH in Bern befasst sich mit Fragen der Personal- und Organisationsentwicklung. Neben Schulungs- und Beratungsangeboten

Mehr

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2016 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT

Trend. Gesundheits-IT 2014/15 EHEALTHCOMPENDIUM. Innovationen und Entwicklungen in der Gesundheits IT Trend Trend Guide guide Mediadaten Gesundheits-IT 2014/15 Innovationen und Entwicklungen in Innovationen der Gesundheits-IT Entwicklungen in der Gesundheits IT EHEALTHCOMPENDIUM Trend Guide Gesundheits-IT

Mehr

Exakt ausgerichtet. Das Fachmedium rund um die IT-Dienstleistung

Exakt ausgerichtet. Das Fachmedium rund um die IT-Dienstleistung powered by Ihr Systemhaus Das Fachmedium rund um die IT-Dienstleistung JETZT PLATZIERUNG SICHERN FÜR AUSGABE 1/2015 Fokussierte Ansprache der ITK-Entscheider in den Unternehmen. Erreichen Sie Ihre Zielgruppe

Mehr

(Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen?

(Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen? (Wie) kann man mit der IEC 82079-1 Anwenderfreundlichkeit erreichen? Roland Schmeling SCHMELING + CONSULTANTS Heidelberg FV 3 Fachvortrag für Experten tekom Frühjahrstagung Münster, 11. April 2013 Schmeling

Mehr

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie

Kongress 2014. IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie In Kooperation mit: Simultanuous translation available Kongress 2014 IT Treiber & Treibstoff der Automobilindustrie Top-Referenten Hochkarätige Networking Plattform Größter IT-Gipfel der Branche Seit Jahren

Mehr

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig

Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler....und andere Nicht-Designer..NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer.NET Developer Group Braunschweig Roland Weigelt Beruflich: Comma Soft AG 15 Jahre Software-Entwickler Bereich Enterprise-Anwendungen

Mehr

Ideen Visualisierung Realisation

Ideen Visualisierung Realisation Ideen Visualisierung Realisation Am Anfang steht das Wort Austausch und Dialog Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer Interesse elit, sed diam Planung nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam

Mehr

Informationen zum Netzausbau Wissen, wo es lang geht!

Informationen zum Netzausbau Wissen, wo es lang geht! Informationen zum Netzausbau Wissen, wo es lang geht! Deutsche Netzlandschaft im Umbruch Die moderne Stromversorgung hat viel mit einer Kette gemeinsam. Das eine Ende bilden die Erzeuger, also die Kraftwerke.

Mehr

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de

MEDIADATEN 2016. bilanz + buchhaltung. Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT. www.mediacenter.haufe.de MEDIADATEN 2016 Preise gültig vom 01.01. 31.12.2016 PRINT bilanz + buchhaltung Titelporträt 2 bilanz + buchhaltung Mit der Fachzeitschrift bilanz + buchhaltung erreichen Sie hoch qualifizierte Spezialisten

Mehr

Alle Anbieter für: Software. Hardware. Service. Infrastruktur Virtualisierung. Beratung. Zoll SCM. Web-Content-Management. Identity Management

Alle Anbieter für: Software. Hardware. Service. Infrastruktur Virtualisierung. Beratung. Zoll SCM. Web-Content-Management. Identity Management ITFORAUTOMOTIVE 2012 Eine Sonderbeilage der automotiveit Alle Anbieter für: Software. Hardware. Service. Digitale Fabrik Softwareentwicklung Server Software as a Service CIO Telematik Application Management

Mehr

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer

UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer Roland Weigelt UI / UX-Grundlagen für Entwickler...und andere Nicht-Designer UG-Tour Berlin, Leipzig, Dresden Roland Weigelt.NET Community User Group Bonn-to-Code.Net Konferenz dotnet Cologne Interesse:

Mehr

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013

Leitfaden Kommunikation. zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Leitfaden Kommunikation zur Durchführung von Projekten im Rahmen des INTERREG IV A-Programms Deutschland-Nederland 2007-2013 Version 2 - Gültig ab 01. Januar 2011 Sehr geehrter Lead Partner, Sie und Ihre

Mehr

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg

Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg Manual Logoanwendung Energiewende Hamburg INHALT 1.1 LOGOIDEE 3 1.2 LOGOVARIANTEN 4 1.3 LOGOANWENDUNG & SCHUTZZONE 5 1.4 LOGOFARBEN 6 1.5 LOGOABBILDUNGSGRÖSSE 7 1.6 NEGATIVE LOGOANWENDUNGEN 8 1.7 LOGOPLATZIERUNG

Mehr