Öffentlichkeit Schule Religion. Abendforum und Tagung. 15. und 16. Mai 2014 Französische Friedrichstadtkirche und Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Öffentlichkeit Schule Religion. Abendforum und Tagung. 15. und 16. Mai 2014 Französische Friedrichstadtkirche und Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus"

Transkript

1 Öffentlichkeit Schule Religion Abendforum und Tagung 15. und 16. Mai 2014 Französische Friedrichstadtkirche und Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus

2 Der Platz der Religion im öffentlichen Raum ist umstritten. Wie öffentlich kann, darf, muss Religion sein? Welche religiösen Feste werden künftig öffentlich gefeiert? In einer hitzig geführten Debatte ist es an der Zeit, einen Schritt zurückzutreten und das Verständnis von Öffentlichkeit aus der Distanz genauer zu beleuchten. Das Abend forum verortet daher verschiedene Graduierungen von Öffentlichkeit in einem philosophisch-soziologischen Kontext und bearbeitet die Frage nach der Öffentlichkeit von Schule und der Öffentlichkeit von Religion. Im Anschluss an die öffentliche Auftaktveranstaltung wird am darauf folgenden Tag die Debatte um das Verständnis von Öffentlichkeit und Religion im spezifischen Kontext der Schule mit rechtlichen, theologischen, methodischen und pädagogischen Impulsen vertieft. Gefragt wird insbesondere: Was bedeutet es, wenn Religion im Religionsunterricht einer öffentlichen Schule ein- und ausgeübt wird? Wie sehen Religionskonflikte im Schulalltag aus, und was sind die Möglichkeiten und Grenzen religiös konnotierter Gestaltung des öffentlichen Raums der Schule? TheologInnen, PädagogInnen, ErziehungswissenschaftlerInnen, JuristInnen und Themeninteressierte sind herzlich eingeladen, diese Fragen zu diskutieren. Dr. Christian Staffa Evangelische Akademie zu Berlin Europäisches Institut für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Liechtenstein PD Dr. Dr. Joachim Willems Humboldt-Universität Berlin OKR Dr. Friedhelm Kraft Konsistorium der EKBO, Berlin Gefördert durch

3 Programm Donnerstag, 15. Mai 2014 Auftakt Abendforum in der Französischen Friedrichstadtkirche Uhr Ankunft und Anmeldung Uhr Begrüßung Dr. Christian Staffa Grußworte Dr. Werner Höbsch, Georges-Anawati-Stiftung, Köln Dr. Michael Borchard, Hauptabteilungsleiter Politik und Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin Uhr Schule und Religion Auslaufmodell? Zur Situation von Öffentlichkeit, Schule und Religion Prof. em Dr. Micha Brumlik, Johann Wolfgang Goethe-Universität, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Frankfurt a.m Uhr Die Öffentlichkeit der Schule und die Öffentlichkeit von Religion Zum Problem der Institutionalisierung von Religionsunterricht im Bildungssystem Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Dietrich Benner, Humboldt- Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaft Uhr Diskussion Moderation: Dr. Christian Staffa Uhr Ende der Veranstaltung Freitag, 16. Mai 2014 Fortsetzung mit Tagung im Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus 8.15 Uhr Anmeldung 9.00 Uhr Begrüßung und einleitende Gedanken zum Tag 9.30 Uhr Monokulturelle Verfasstheit und interkulturelle Wirklichkeit Erfahrungen mit dem Schulpreis Trialog der Kulturen Dr. Bernadette Schwarz-Boenneke, Herbert-Quandt- Stiftung, Bad Homburg Moderation: Uhr Religionskonflikte im Schulleben Werkstattgespräch Heidrun Böhmer, Regenbogengrundschule Berlin, Anke Bachmann, Ev. Schule Neuruppin Dr. Noga Hartmann, Heinz-Galinski-Schule, Berlin Moderation: Dr. Friedhelm Kraft

4 11.45 Uhr Kaffeepause Uhr Fremdkörper? Religion im Schulleben. Möglichkeiten und Grenzen religiös konnotierter Gestaltung des öffentlichen Raums in der Schule Prof. Dr. Heinrich de Wall, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Hans-Liermann-Institut für Kirchenrecht Moderation: PD Dr. Dr. Joachim Willems Uhr Mittagessen Uhr Bekenntnis am bekenntnisneutralen Ort Individuelle religiöse Praxis in den innerschulischen Formen von Öffentlichkeit Ein Forschungsbericht PD Dr. Dr. Joachim Willems, Humboldt-Universität Berlin Moderation: Dr. Friedhelm Kraft Uhr Kaffeepause Uhr Zwang zur Freiheit Öffentlichkeit von Religion. Die Transformation des Religiösen im Religionsunterricht Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Köln Prof. Dr. Rolf Schieder, Humboldt-Universität Berlin, Theologische Fakultät, Praktische Theologie/Religionspädagogik und -didaktik Impulse und Disputation Diskussion Moderation: Dr. Karlies Abmeier Uhr Wohin des Wegs? Impuls Prof. Dr. Henning Schluß, Universität Wien, Empirische Bildungsforschung und Bildungstheorie/Universität Potsdam, Lehrstuhl für Politische Bildung Moderation: Dr. Christian Staffa Abschlusspodium Heidrun Böhmer, Prof. Dr. Heinrich de Wall, PD Dr. Dr. Joachim WiIllems, Moderation: Uhr Ausblick, Dr. Christian Staffa Uhr Ende der Tagung

5 Abendforum und Tagung Öffentlichkeit Schule Religion Tagungsleitung Dr. Christian Staffa PD Dr. Dr. Joachim Willems OKR Dr. Friedhelm Kraft Tagungsorganisation Silke Ewe Evangelische Akademie zu Berlin Tel. (030) mobil 01577/ (während der Tagung) Preise Abendforum am Donnerstag: Eintritt frei Tagung am Freitag: 50, EUR (ermäßigt 20, EUR) bestehend aus Teilnahme 30, EUR (ermäßigt 0, EUR) Verpflegung 20, EUR inkl. 19 % Mwst Zahlbar zu Beginn der Tagung (EC-Kartenzahlung nicht möglich). Ermäßigung für Studierende (bis 35 Jahre) und Arbeitslose oder auf vorherige Anfrage. Keine Ermäßigung bei teilweiser Teilnahme. Anmeldung Schriftlich mit der Anmeldekarte oder online unter bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Abendforum: Es erfolgt keine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Tagung: Erst mit unserer Bestätigung wird Ihre Anmeldung verbindlich. Abmeldung Bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn kostenfrei möglich. Anschließend erheben wir folgende Stornogebühren: bis einen Tag vor Veranstaltungsbeginn 30 %, danach 100 % der von Ihnen bestellten Leistungen. Evangelische Akademie zu Berlin ggmbh Charlottenstraße 53/ Berlin Tel. (030) Fax (030) Internet Präsident Prof. Dr. Paul Nolte Direktor Dr. Rüdiger Sachau

6 Tagungsort Abendforum: Französische Friedrichstadtkirche (Französischer Dom) Gendarmenmarkt 5, Berlin (Mitte) Anreise S-Bahn / U-Bahn S-Bahn bis Bahnhof Friedrichstr., von dort mit der U6 Richtung Alt Mariendorf bis Französische Straße. Vom U-Bahnhof Französische Straße sind es nur ein paar Minuten zu Fuß bis zum Tagungsort. PKW Parkplätze in unmittelbarer Nähe nur gebührenpflichtig. Vom Flughafen Tegel Bus TXL Richtung Mollstr. / Prenzlauer Allee bis Haltestelle Unter den Linden / Friedrichstraße, Fahrtzeit: ca. 40 Minuten. Vom Flughafen Schönefeld S-Bahn S45 Richtung S+U Gesundbrunnen bis S+U-Bhf. Tempelhof, weiter mit der U-Bahn U6 bis U-Bhf. Französische Straße, Fahrtzeit: ca. 60 Minuten. Tagungsort Tagung: Hotel Dietrich Bonhoeffer Haus Ziegelstrasse 30, Berlin Anreise S-Bahn bis S-Bahnhof Friedrichstraße, von dort ca. 5 Minuten Fußweg. U-Bahn U6 bis Oranienburger Tor, von dort ca. 5 Minuten Fußweg. Vom Flughafen Tegel Bus TXL bis S Hauptbahnhof ca. 30 Minuten, S-Bahn S7, S5, S75 bis Friedrichstraße. Vom Flughafen Schönefeld S-Bahn S9 Richtung Pankow bis Ostkreuz, weiter mit S2 Richtung Buch bis S-Friedrichstraße, Fahrtzeit: ca. 50 Minuten. Die Akademie unterstützen Die Evangelische Akademie zu Berlin bringt evangelisches Profil in aktuelle Diskurse ein. Sie können unsere Arbeit für die Zukunft stark machen. Darum bitten wir um Spenden und Zustiftungen. Unser Spendenkonto: Empfänger: Stiftung zur Förderung der Evangelischen Akademie zu Berlin Kontonummer: 5665 Bankleitzahl: KD Bank eg, Berlin IBAN: DE BIC: GENODED1DKD Überzeugen Sie sich von unserer Arbeit unter: Gestaltung: Grafik: VRD / fotolia

Qualifiziert handeln Flüchtlinge im Gemeinwesen

Qualifiziert handeln Flüchtlinge im Gemeinwesen Qualifiziert handeln Flüchtlinge im Gemeinwesen Zusammenleben in Kommunen gestalten 29. und 30. Januar 2015 Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Berlin www.eaberlin.de Flüchtlinge brauchen Perspektiven. Mehr

Mehr

Das Krankenhaus neu denken

Das Krankenhaus neu denken Das Krankenhaus neu denken Innovative Führungskultur 9. Mai 2014 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Führungskräfte im Krankenhaus stehen vor vielfältigen ökonomischen und ethischen

Mehr

Was ist gutes Sterben?

Was ist gutes Sterben? 43. Workshop Medizinethik Was ist gutes Sterben? Zum Umgang mit Idealen und Wünschen im Krankenhaus 12. November 2016 Französische Friedrichstadtkirche, Berlin-Mitte www.eaberlin.de Die gesellschaftlichen

Mehr

Freikirchen und Landeskirchen vor dem Reformationsjubiläum

Freikirchen und Landeskirchen vor dem Reformationsjubiläum Evangelische Identitäten Freikirchen und Landeskirchen vor dem Reformationsjubiläum 9. bis 10. Dezember 2016 Französische Friedrichstadtkirche (George-Casalis-Saal) www.eaberlin.de Wer feiert eigentlich

Mehr

Christliche und islamische Perspektiven auf Blasphemie

Christliche und islamische Perspektiven auf Blasphemie Religiöse Identität und Verletzung Christliche und islamische Perspektiven auf Blasphemie 28. bis 29. November 2016 Französische Friedrichstadtkirche (Casalis), Berlin-Mitte www.eaberlin.de Beim Thema

Mehr

Wahrheit am Krankenbett?

Wahrheit am Krankenbett? 37. Workshop Medizinethik Wahrheit am Krankenbett? Ethische Aspekte der Patientenaufklärung 26. Oktober 2013 von 9.45 bis 15 Uhr Französische Friedrichstadtkirche Berlin (Mitte) Wahrheit am Krankenbett?

Mehr

Das Friedens potenzial der Religionen nutzen

Das Friedens potenzial der Religionen nutzen Das Friedens potenzial der Religionen nutzen Das Friedensgutachten 2014 4. Juni 2014 Französische Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt in Berlin www.eaberlin.de Das Gutachten der fünf führenden

Mehr

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte

Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte Curriculum Medizinethik Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte 16. bis 18. Oktober 2014 Ev. Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Entscheidungen zur Künstlichen Ernährung, Therapiebegrenzungen

Mehr

Welche Behandlung tut gut?

Welche Behandlung tut gut? 38. Workshop Medizinethik Welche Behandlung tut gut? Ethische Überlegungen zur Therapiebegrenzung 15. März 2014 von 9.45 bis 15 Uhr St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Welche Behandlung tut gut? Ethische

Mehr

Nichtohnedas AlteTestament

Nichtohnedas AlteTestament Nichtohnedas AlteTestament Die Bedeutung der Hebräischen Bibel für Christentum und Judentum 8. bis 10. Dezember 2015 Französische Friedrichstadtkirche www.eaberlin.de Dieser alte Text gibt keine Ruhe.

Mehr

Behandlung im Akkord?

Behandlung im Akkord? 42. Workshop Medizinethik Behandlung im Akkord? Ethische Überlegungen zum Umgang mit Zeit im Krankenhaus 12. März 2016 Behandlung im Akkord? Ethische Überlegungen zum Umgang mit Zeit im Krankenhaus Der

Mehr

Religion im Rechtsextremismus

Religion im Rechtsextremismus Religion im Rechtsextremismus Die Neue Rechte und das Verhältnis zur Transzendenz 2. bis 3. Juni 2014 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Wie hält es die extreme Rechte mit der

Mehr

Was willst Du, dass ich Dir tun soll? Geistesgegenwärtigkeit in der medizinischen Praxis

Was willst Du, dass ich Dir tun soll? Geistesgegenwärtigkeit in der medizinischen Praxis Was willst Du, dass ich Dir tun soll? Geistesgegenwärtigkeit in der medizinischen Praxis 28. und 29. April 2016 Französische Friedrichstadtkirche, Berlin-Mitte Eine akute, chronische oder gar lebensbedrohliche

Mehr

Das Gerücht über die Juden

Das Gerücht über die Juden Das Gerücht über die Juden Antisemitismus heute 4. September 2015 Französische Friedrichstadtkirche auf dem Gendarmenmarkt 5. und 6. September 2015 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de

Mehr

Brandenburger Kommunen als globale Akteure

Brandenburger Kommunen als globale Akteure Brandenburger Kommunen als globale Akteure Zuwanderung, Klima und die Zukunftsfähigkeit der Städte 6. April 2016 Hochschule für nachhaltige Entwicklung Stadtcampus / Eberswalde www.eaberlin.de Die Welt

Mehr

Der Wert von Medizinprodukten:

Der Wert von Medizinprodukten: Der Wert von Medizinprodukten: Die Neuordnung der Nutzenbewertung hoher Risikoklassen mit invasivem Charakter 21. April 2015 1. Plenumsveranstaltung Langenbeck-Virchow-Haus Berlin www.bbraun-stiftung.de

Mehr

Leg doch bitte mal das Ding weg!

Leg doch bitte mal das Ding weg! Leg doch bitte mal das Ding weg! Familie und digitale Alltagsbegleiter 28. April bis 1. Mai 2017 Schloss Gollwitz Die Digitalisierung krempelt unser Leben um. Computer, Internet und Smartphone sind aus

Mehr

Die Aktualität des Kapitals

Die Aktualität des Kapitals Die Aktualität des Kapitals Karl Marx und die Politische Ökonomie für das 21. Jahrhundert 15. bis 16. Juni 2018 Schwanenwerder Der Blick auf die großen Krisen der Weltwirtschaft und auf die Dynamik der

Mehr

Antisemitismus als politische Theologie

Antisemitismus als politische Theologie Antisemitismus als politische Theologie Typologien und Welterklärungsmuster 24. bis 26. Januar 2017 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder 26. Januar 2017, 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr Französische

Mehr

Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung. Am 24. und 25. September 2012 in Berlin

Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung. Am 24. und 25. September 2012 in Berlin Intelligent, innovativ, nachhaltig Verkehrsforschung für das 21. Jahrhundert. Eine Standortbestimmung Am 24. und 25. September 2012 in Berlin Programm Montag, 24. September 2012 Moderation: Alexandra Tapprogge

Mehr

Heilig, aber ungerecht?

Heilig, aber ungerecht? Heilig, aber ungerecht? Evangelische und katholische (Frauen-) Perspektiven auf die Kirche 26. bis 27. Oktober 2017 Berliner Dom www.eaberlin.de Sind die Kirchen gut? Tun sie der Gesellschaft gut? Die

Mehr

IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE

IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE Institut für Kunst und Recht IFKUR e.v. IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE 30. & 31.10.2015 AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN HEIDELBERG Kultur im Recht - Recht als Kultur Mit freundlicher Unterstützung: UNIQA

Mehr

Ethik in der Psychiatrie

Ethik in der Psychiatrie Ethik in der Psychiatrie Erster nationaler Kongress 17. u. 18. Oktober 2013 in Magdeburg Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie sehr herzlich zum ersten nationalen

Mehr

Visionen von Liebe und Gerechtigkeit. Von Angesicht zu Angesicht. Geschlechterbewusste theologische Sommerakademie

Visionen von Liebe und Gerechtigkeit. Von Angesicht zu Angesicht. Geschlechterbewusste theologische Sommerakademie Geschlechterbewusste theologische Sommerakademie Von Angesicht zu Angesicht Visionen von Liebe und Gerechtigkeit 1. bis 3. Juli 2016 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Fragen

Mehr

Tagung Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur Erfolgsfaktoren für eine internationale Stadt Donnerstag, 3. April 2014

Tagung Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur Erfolgsfaktoren für eine internationale Stadt Donnerstag, 3. April 2014 Tagung Interkulturelle Öffnung und Willkommenskultur Erfolgsfaktoren für eine internationale Stadt Donnerstag, 3. April 2014 Moderation: Dr. Nkechi Madubuko, Journalistin (ZDF und 3sat) Ort: Haus der Stadtgeschichte

Mehr

Religiöse Identitäten in politischen Konflikten

Religiöse Identitäten in politischen Konflikten Religiöse Identitäten in politischen Konflikten Theoretische Zugänge und empirische Beispiele 21. bis 22. November 2014 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Die Ambivalenz religiöser

Mehr

Bildungsabteilung. Reformator, Ketzer, Judenfeind TAGUNG. Jüdische Perspektiven auf Martin Luther Juni 2015 Berlin

Bildungsabteilung. Reformator, Ketzer, Judenfeind TAGUNG. Jüdische Perspektiven auf Martin Luther Juni 2015 Berlin TAGUNG Reformator, Ketzer, Judenfeind Jüdische Perspektiven auf Martin Luther 10. - 12. Juni 2015 Berlin Bildungsabteilung im Zentralrat der Juden in Deutschland Reformator, Ketzer, Judenfeind Jüdische

Mehr

So kommen Sie zu T-Systems. Mit Bahn, Flugzeug oder Auto

So kommen Sie zu T-Systems. Mit Bahn, Flugzeug oder Auto So kommen Sie zu T-Systems. Mit Bahn, Flugzeug oder Auto Wenn Sie von außerhalb Berlins anreisen, können Sie sich für Bahn, Flugzeug oder PKW entscheiden. Die nachfolgende Übersicht zeigt, wo Sie in Berlin

Mehr

P r o g r a m m. Soziale Marktwirtschaft - woher, wozu, wohin? 70 Jahre Denkschrift des Freiburger Bonhoeffer-Kreises

P r o g r a m m. Soziale Marktwirtschaft - woher, wozu, wohin? 70 Jahre Denkschrift des Freiburger Bonhoeffer-Kreises P r o g r a m m Soziale Marktwirtschaft - woher, wozu, wohin? 70 Jahre Denkschrift des Freiburger Bonhoeffer-Kreises Forum 2015 des Arbeitskreises Evangelischer Unternehmer vom 20. bis 22. November 2015

Mehr

Holiday Inn Express Frankfurt-Airport

Holiday Inn Express Frankfurt-Airport Tagungspauschalen Bitte verstehen Sie unsere Tagungspauschalen als Vorschläge, die wir in den Details gern gemäß Ihren persönlichen Vorstellungen gestalten. Meeting I 1 Kaffeepause Ihrer Wahl (siehe Kaffeepausen-Varianten)

Mehr

Jahrestagung des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung vom 23.05. 24.05.2014 in München Einzelhandelsgutachten und Berichte aus der Praxis

Jahrestagung des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung vom 23.05. 24.05.2014 in München Einzelhandelsgutachten und Berichte aus der Praxis Jahrestagung des Arbeitskreises Geographische Handelsforschung vom 23.05. 24.05.2014 in München Einzelhandelsgutachten und Berichte aus der Praxis Freitag 23.05.13 Innenstadtexkursion München: Aktuelle

Mehr

Persönlichkeiten für den. Teil 1. 10. Juli 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften,

Persönlichkeiten für den. Teil 1. 10. Juli 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Persönlichkeiten für den Arbeitsmarkt wissenschaftlich qualifizieren Teil 1 10. Juli 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin Die Beschäftigungsfähigkeit ( employability ) von Hochschulabsolventen

Mehr

Die Evangelische Akademie zu Berlin ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.v., Berlin

Die Evangelische Akademie zu Berlin ist Mitglied der Evangelischen Akademien in Deutschland (EAD) e.v., Berlin Nicht jüdisch, noch griechisch Rassismuskritische Perspektiven auf Selbstbilder und Abgrenzungsmuster 30. September bis 2. Oktober 2016 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de In

Mehr

Die Rolle der Religionen in der Einwanderungsgesellschaft

Die Rolle der Religionen in der Einwanderungsgesellschaft Ernstfall Schule Die Rolle der Religionen in der Einwanderungsgesellschaft 20. 22. bis November 21. Juni 2016 Evangelische Französische Friedrichstadtkirche, Bildungsstätte auf Berlin-Mitte Schwanenwerder

Mehr

Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt 10117 Berlin Tel: +49-30-20309-2333 www.konzerthaus.de kontakt@konzerthaus.de

Konzerthaus Berlin Gendarmenmarkt 10117 Berlin Tel: +49-30-20309-2333 www.konzerthaus.de kontakt@konzerthaus.de Kongressorte Der Kongress findet im Auditorium Friedrichstraße statt 11.11.2015 9.30-17.00 Uhr Auditorium Friedrichstraße IGES Institut GmbH Friedrichstraße 180 Tel: +49-30-230809-905 www.auditorium-friedrichstrasse.de

Mehr

Datenblätter. Inhalt. [ ] Grundriss & Flächenaufteilung. [ ] Deckenhöhen & Installationshöhen. [ ] Technische Ausstattung.

Datenblätter. Inhalt. [ ] Grundriss & Flächenaufteilung. [ ] Deckenhöhen & Installationshöhen. [ ] Technische Ausstattung. Datenblätter Inhalt [ ] Grundriss & Flächenaufteilung [ ] Deckenhöhen & Installationshöhen [ ] Technische Ausstattung [ ] Setpläne [ ] Setpläne / Dinner [ ] Setpläne / Reihenbestuhlung [ ] Setpläne / Parlamentarische

Mehr

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de

Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin. Informationen zu Ihrem Seminar. www.forum-berufsbildung.de Ihr Partner für Aus- und Weiterbildung in Berlin Informationen zu Ihrem Seminar www.forum-berufsbildung.de Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, auf den folgenden Seiten finden Sie Anregungen

Mehr

Tagung, Preisverleihung & Demokratietag

Tagung, Preisverleihung & Demokratietag für demokratische Schulentwicklung De Ge De Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik Tagung, Preisverleihung & Demokratietag Demokratiepädagogik neu aufgestellt am 16. und 17. November 2015 in Berlin

Mehr

Einkehrzeiten für Männer

Einkehrzeiten für Männer Einkehrzeiten für Männer 20 Die Einkehrzeiten für Männer sollen dazu dienen, inne zu halten und über Leben und Glauben nachzudenken und zu sprechen. Sie geben Gelegenheit, vor Gott zur Ruhe zu kommen und

Mehr

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln

TIEFKUHL TAGUNG16. 20.-21.6.2016, Köln TIEFKUHL TAGUNG16 20.-21.6.2016, Köln DIE ZUKUNFT IM BLICK Perspektiven für die Tiefkühlbranche Liebe dti-mitglieder, sehr verehrte Gäste der TIEFKÜHLTAGUNG 2016, zum 60. Geburtstag laden wir Sie herzlich

Mehr

HANNS MARTIN SCHLEYER-STIFTUNG OTTO-WOLFF-INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSORDNUNG. Konferenz Berlin, 9. Februar 2009

HANNS MARTIN SCHLEYER-STIFTUNG OTTO-WOLFF-INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSORDNUNG. Konferenz Berlin, 9. Februar 2009 HANNS MARTIN SCHLEYER-STIFTUNG OTTO-WOLFF-INSTITUT FÜR WIRTSCHAFTSORDNUNG Konferenz Berlin, 9. Februar 2009 Bürgerprivatversicherung als Reformkonzept für das Gesundheitssystem Die umlagefinanzierte gesetzliche

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren Autorinnen und Autoren Prof. Dr. Rolf Arnold, Technische Universität Kaiserslautern, Fachbereich Sozialwissenschaften, Lehrstuhls für Pädagogik, insbesondere Berufs- und Erwachsenenpädagogik, Erwin-Schrödinger-Straße,

Mehr

Reformation und Islam

Reformation und Islam Reformation und Islam Im Spiegel der anderen 25. bis 26. September 2017 Berliner Dom www.eaberlin.de In öffentlichen Debatten über die Muslime werden religiöse und politische Aspekte häufig miteinander

Mehr

Senatsverwaltung für Finanzen Der Senator

Senatsverwaltung für Finanzen Der Senator Senatsverwaltung für Finanzen Der Senator Senatsverwaltung für Finanzen, Klosterstraße 59, 10179 Berlin September 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, die Erfahrung vieler Städte und Gemeinden bei der Vergabe

Mehr

Warum gerade ich? Fragen zu Gerechtigkeit, Schicksal und Ungewissheit im Krankenhaus. 45. Workshop Medizinethik

Warum gerade ich? Fragen zu Gerechtigkeit, Schicksal und Ungewissheit im Krankenhaus. 45. Workshop Medizinethik 45. Workshop Medizinethik Warum gerade ich? Fragen zu Gerechtigkeit, Schicksal und Ungewissheit im Krankenhaus 11. November 2017 St. Joseph Krankenhaus Berlin Tempelhof Warum gerade ich? Fragen zu Gerechtigkeit,

Mehr

Mind the Gap. Kulturelles Kapital und Studium. 21. bis 23. August 2017 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Mind the Gap. Kulturelles Kapital und Studium. 21. bis 23. August 2017 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder Mind the Gap Kulturelles Kapital und Studium 21. bis 23. August 2017 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Die Frage, ob die Eltern selbst ein Hochschulstudium absolviert haben

Mehr

Ankündigung Thementag Usher-Syndrom

Ankündigung Thementag Usher-Syndrom Ankündigung Thementag Usher-Syndrom Darmstadt 18. Oktober 2014 Wir freuen uns, Sie zum Thementag am Samstag, den 18. Oktober 2014 in Darmstadt begrüßen zu können. 1914 beschrieb der englische Augenarzt

Mehr

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland

Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Friedens- und Konfliktarbeit im Ausland als Thema für die Bildungsarbeit in Deutschland Einladung zum Netzwerktreffen zurückgekehrter Friedensfachkräfte oder Fachkräfte aus dem Bereich Konfliktbearbeitung

Mehr

Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil 6 24.03. 29.03.2014

Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil 6 24.03. 29.03.2014 Europa entsteht durch Begegnung 13.01.2014/Br-dh PG-1 Seminarnummer: Fördernummer: Thema: Arbeiten in Europa: mobil, flexibel, grenzenlos? Eine Option auch für uns? - Teil 6 Datum: 24.03. 29.03.2014 Mit

Mehr

Politische Herbstakademie 2012

Politische Herbstakademie 2012 Budapester Str. 61, 01069 Dresden, Tel.: 0351/32387028, www.ehu-verein.de, info@ehu-verein.de Politische Herbstakademie 2012 der Europäischen Humanistischen Universität Förderinitiative e. V. Demokratie,

Mehr

Das Programm Änderungen vorbehalten! Tag Zeit Veranstaltungsteil / Thema Mit Freitag, 14. Oktober

Das Programm Änderungen vorbehalten! Tag Zeit Veranstaltungsteil / Thema Mit Freitag, 14. Oktober Die Tagung wird vom ND veranstaltet in Kooperation mit dem Bildungswerk der Erzdiözese Köln. Die Tagung findet statt im Hörsaalgebäude der Universität zu Köln, Universitätsstraße 35, 50931 Köln Das Programm

Mehr

Einladung zur Sitzung der Arbeitsgruppe Revenue Management und Dynamic Pricing am 13.2.2009 in Grünwald bei München

Einladung zur Sitzung der Arbeitsgruppe Revenue Management und Dynamic Pricing am 13.2.2009 in Grünwald bei München Gesellschaft für Ope rations Research e.v. Am Steinknapp 14 b, 44795 Bochum, Tel.: 0234/ 462246, Fax: 0234/462245 Arbeitsgruppe Revenue Management und Dynamic Pricing Leiter: Prof. Dr. Robert Klein Lehrstuhl

Mehr

Praktische Hinweise zum Science on Stage Auswahlevent 2014

Praktische Hinweise zum Science on Stage Auswahlevent 2014 Datum, Ort und Programm 7.11.2014, 13 Uhr - 8.11.2014, 13 Uhr Campus Berlin-Buch Max Delbrück Communications Center (MDC.C), Haus 83 Robert-Rössle-Str. 10 13125 Berlin www.mdcberlin.de/3247/de/about_the_mdc/mdc_c

Mehr

F I T4 C L I N I C MODUL III

F I T4 C L I N I C MODUL III F I T4 C L I N I C MODUL III (PRÄPARATIONEN) SA. 23.01.2016 SO. 24.01.2016 FRANKFURT NETWORKING ERFOLGE W ORKSHOPS VERLEIH // SIE STUDIEREN ZAHNMEDIZIN UND SIND AKTUELL IN DER VORKLINIK? // IHR FACHLICHER

Mehr

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche

Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Informationen zum Tagungswerk Jerusalemkirche Die Clusterfortbildung im Qualtitätsmonitoring findet im Tagungswerk Jersualemkirche in Berlin statt. Die Jerusalemkirche ist eine der ehemals ältesten Kirchen

Mehr

Extremismus als islamische und gesellschaftliche Herausforderung

Extremismus als islamische und gesellschaftliche Herausforderung Konferenz zur Woche der islamischen Einheit: Extremismus als islamische und gesellschaftliche Herausforderung Samstag, 10. Januar 2015 09.45 Uhr IZH Islamisches Zentrum Hamburg SCHURA Rat der Islamischen

Mehr

Nationale Tagung zur Bedeutung des Forschungsratings als Instrument der strategischen Steuerung und Kommunikation. wissenschaftsrat. tagung.

Nationale Tagung zur Bedeutung des Forschungsratings als Instrument der strategischen Steuerung und Kommunikation. wissenschaftsrat. tagung. wr wissenschaftsrat tagung Freitag, 21. September 2012 Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstraße 45 53175 Bonn programm Nationale Tagung zur Bedeutung des Forschungsratings als Instrument der strategischen Steuerung

Mehr

Donnerstag, 7. Mai 2015

Donnerstag, 7. Mai 2015 Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz Abklärungsinstrumente und aktuelle Gesetzgebungsprojekte Donnerstag, 7. Mai 2015 Messe Luzern, Horwerstrasse 87, 6005 Luzern www.hslu.ch/fachtagung-kes

Mehr

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment

Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment Einladung zur Veranstaltung Doppelte Dividende Trends im nachhaltigen Investment 21. Oktober 2010 im Japan Center, Frankfurt am Main in Kooperation mit Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte

Mehr

Einladung. 7 Fortbildungspunkte. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf

Einladung. 7 Fortbildungspunkte. des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf Einladung des Fachkreises Versicherungsmedizin, Risiko- und Leistungsprüfung am 19. und 20. Mai 2014 in Düsseldorf VERSICHERUNGSMEDIZIN 7 Fortbildungspunkte Einladung und Programm zur Veranstaltung des

Mehr

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

EINLADUNG HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0. 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade EINLADUNG 1. 2. Juni 2016, Berlin HERAUSFORDERUNGEN FÜR DAS PERSONALMANAGEMENT IN DER ARBEITSWELT 4.0 1. 2. Juni 2016 in Berlin, Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

Mehr

ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER

ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER STANDORT BERLIN - MIT DEM AUTO ANFAHRT AUS RICHTUNG DRESDEN UND FRANKFURT/ODER A 113 in Richtung Berlin Zentrum, dann der B 96a in Richtung Berlin-Mitte folgen. Der Mühlenstraße bis zur Kreuzung Alexanderstraße

Mehr

Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg. Wege zum Bosch Communication Center. Security Systems

Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg. Wege zum Bosch Communication Center. Security Systems Wege zum Bosch Communication Center Das Bosch Communication Center sind wir! Wegebeschreibung Magdeburg 1 ST-CC-CFA1 07.06.2007 Wegbeschreibung Magdeburg Alle Rechte bei Robert Bosch GmbH, auch für den

Mehr

Hotel Imperial Berlin Lietzenburger Straße 79-81 10719 Berlin

Hotel Imperial Berlin Lietzenburger Straße 79-81 10719 Berlin Hotel Imperial Berlin Lietzenburger Straße 79-81 10719 Berlin Tel. +49 (0)30 88 00 50 Fax +49 (0)30 882 45 79 E-Mail: info@hotel-berlin-imperial.de www.hotel-berlin-imperial.de Raum Lietzenburg managed

Mehr

Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter wo steht die Kirche? 2. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern

Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter wo steht die Kirche? 2. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter wo steht die Kirche? 2. Medienforum der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vom 5. bis 6. November 2014 in der Evangelischen Akademie Tutzing Digitale

Mehr

Mitarbeitergewinnung durch Employer Branding. Kirche eine attraktive Arbeitgeberin? Studienkonferenz. 11. Mai 2016 (Mi.)

Mitarbeitergewinnung durch Employer Branding. Kirche eine attraktive Arbeitgeberin? Studienkonferenz. 11. Mai 2016 (Mi.) Studienkonferenz Kirche eine attraktive Arbeitgeberin? Mitarbeitergewinnung durch Employer Branding 11. Mai 2016 (Mi.) Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg Einladung Für die Kirche ist

Mehr

Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung

Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung IfLS-Tagung am 11. März 2004 Ökologischer Landbau und nachhaltige Regionalentwicklung Strategien, Erfolge, Probleme, Forschungs- und Handlungsbedarf Das Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS)

Mehr

DURCH TANZ UND BEWEGUNG ZUM ARBEITSPLATZ

DURCH TANZ UND BEWEGUNG ZUM ARBEITSPLATZ DURCH TANZ UND BEWEGUNG ZUM ARBEITSPLATZ ABSCHLUSSKONGRESS des bundesweiten Inklusionsprojektes der Patsy & Michael Hull Foundation, am 26. Januar 2016, im Kleisthaus, Mauerstraße 53, 10117 Berlin GRUSSWORT

Mehr

Rassisten sind immer die Anderen. Über Verstrickung und Handlungsfähigkeit. 13. bis 15. März 2015 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder

Rassisten sind immer die Anderen. Über Verstrickung und Handlungsfähigkeit. 13. bis 15. März 2015 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder Rassisten sind immer die Anderen Über Verstrickung und Handlungsfähigkeit 13. bis 15. März 2015 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Rassismus wird vorwiegend als Problem anderer

Mehr

Tagung über Hilfen für Menschen mit Behinderung Infos in Leichter Sprache

Tagung über Hilfen für Menschen mit Behinderung Infos in Leichter Sprache Es gibt ein Treffen. Dort reden Menschen über ein Thema. Das Treffen nennt man: Tagung. Tagung über Hilfen für Menschen mit Behinderung Infos in Leichter Sprache Worum geht es bei der Tagung? Jeder soll

Mehr

Organisatorische Hinweise DVG-Vet-Congress

Organisatorische Hinweise DVG-Vet-Congress Veranstalter Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft DVG Service GmbH Friedrichstr. 17, D-35392 Gießen E-Mail: info@dvg.de web: www.dvg.de, www.dgk-dvg.de Tel.: +49 (0641) 24466, Fax: +49 (0641) 25375

Mehr

1. Frankfurter ProstitutionsTage

1. Frankfurter ProstitutionsTage - Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten - Elbestraße 41 Tel/Fax: 069/ 7675 2880 email:donacarmen@t-online.de www.donacarmen.de Frankfurt, 2. Juli 2012 1. Frankfurter ProstitutionsTage

Mehr

Sprachliche Heterogenität: Schul- und Unterrichtsentwicklung. Jahrestagung am 22. und 23. Februar 2016 in Köln

Sprachliche Heterogenität: Schul- und Unterrichtsentwicklung. Jahrestagung am 22. und 23. Februar 2016 in Köln Sprachliche Heterogenität: Schul- und konkret Jahrestagung am 22. und 23. Februar 2016 in Köln PROGRAMM Sprachlich heterogene Klassen sind an den meisten Schulen in Deutschland Alltag. Gerade Schülerinnen

Mehr

Composite Serienfertigung

Composite Serienfertigung Forum Composite Technology Composite Serienfertigung Branchenübergreifend automatisieren Composite Serienfertigung 7. Mai 2012 VDMA, Frankfurt am Main Composite Serienfertigung Branchenübergreifend automatisieren

Mehr

Zum 40. Todestag von Erich Kästner (1899-1974)

Zum 40. Todestag von Erich Kästner (1899-1974) Offene Akademietagung Leben ist immer lebensgefährlich Zum 40. Todestag von Erich Kästner (1899-1974) 18. bis 19. Oktober 2014 (Sa.-So.) Thomas-Morus-Akademie/Kardinal-Schulte-Haus, Bensberg Einladung

Mehr

Vortragsveranstaltung. Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung. Berlin, 18./19. Oktober 2011. Programm

Vortragsveranstaltung. Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung. Berlin, 18./19. Oktober 2011. Programm Vortragsveranstaltung Die neue ICC-Schiedsgerichtsordnung Berlin, 18./19. Oktober 2011 Veranstaltungsort: Kempinski Hotel Bristol Berlin Kurfürstendamm 27 Programm 18. Oktober 2011 19.30 24.00 Uhr Auftakt

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Fuzzy Systeme, neuronale Netze und betriebswirtschaftliche Prognose Berlin, 18. und 19. März 2010

Fuzzy Systeme, neuronale Netze und betriebswirtschaftliche Prognose Berlin, 18. und 19. März 2010 Seite 1 von 6 Veranstaltungsübersicht zur gemeinsamen Tagung der Arbeitsgruppen Prognoseverfahren und Fuzzy Systeme, Neuronale Netze und künstliche Intelligenz Fuzzy Systeme, neuronale Netze und betriebswirtschaftliche

Mehr

Agrarfinanztagung 2015

Agrarfinanztagung 2015 Agrarfinanztagung 2015 des Deutschen Bauernverbandes und der Landwirtschaftlichen Rentenbank Trendwende oder Delle auf den Agrarmärkten? - Auswirkungen auf das Agrarbanking - 22. April 2015 in Berlin Anmeldung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Für den Besuch unserer Stadt bieten wir Ihnen eine attraktive und günstige Möglichkeit der Unterkunft.

HERZLICH WILLKOMMEN. Für den Besuch unserer Stadt bieten wir Ihnen eine attraktive und günstige Möglichkeit der Unterkunft. BED& BREAK FAST HERZLICH WILLKOMMEN Fünf schöne Zimmer unterschiedlicher Größe, ein Gemeinschaftsraum und das alles im Erdgeschoss eines Wohnhauses mit denkmalgeschützter Fassade: Das ist das BED & BREAKFAST

Mehr

Mobilität wozu? Die Bedeutung von Mobilitätserfahrungen für die Integration junger MigrantInnen

Mobilität wozu? Die Bedeutung von Mobilitätserfahrungen für die Integration junger MigrantInnen Einladung zur Tagung Mobilität wozu? Die Bedeutung von Mobilitätserfahrungen für die Integration junger MigrantInnen Fachtagung der aej, der BAG EJSA, des CJD sowie Jahrestagung der Jugendmigrationsdienste

Mehr

AK KLIMA 33. Jahrestagung 7. 9. November 2014, Basel. Einladung

AK KLIMA 33. Jahrestagung 7. 9. November 2014, Basel. Einladung 2014 Basel AK KLIMA 33. Jahrestagung 7. 9. November 2014, Basel Einladung Wir laden Sie herzlich ein zur 33. Jahrestagung des Arbeitskreises Klima der DGfG, die vom 07. 09. November 2014 stattfindet und

Mehr

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar

Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Fachbereich Rechtswissenschaft Einladung zum Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar Wintersemester 2014/15 Prof. Dr. Wolf-Dietrich Walker Professur für Bürgerliches Recht,

Mehr

5R-Doktorandentag. 13. 14. November 2014 in Erkner und Berlin. Organisation. Kontakt. Leibniz-Institut für Regionalentwicklung

5R-Doktorandentag. 13. 14. November 2014 in Erkner und Berlin. Organisation. Kontakt. Leibniz-Institut für Regionalentwicklung Raumwissenschaftliches Netzwerk 5R-Doktorandentag 13. 14. November 2014 in Erkner und Berlin Karen Axelrad/flickr.com Organisation Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) Flakenstraße

Mehr

22.10.2014-24.10.2014. Hochschule Bochum. Fachbereich Wirtschaft

22.10.2014-24.10.2014. Hochschule Bochum. Fachbereich Wirtschaft 22.10.2014-24.10.2014 Hochschule Bochum Fachbereich Wirtschaft Grußworte Sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie herzlich in Bochum zur 86. Bundesdekanekonferenz. Sie hätten für Ihre Tagung unter

Mehr

Gesundheit und Pflege der Zukunft

Gesundheit und Pflege der Zukunft Übersicht der Veranstaltungsräume Gesundheit und Pflege der Zukunft MDK-Kongress 2014 Termin: 6. November 2014 Veranstaltungsort: Gesundheit und Pflege der Zukunft 10.00 11.00 Uhr 11.30 12.45 Uhr Plenum

Mehr

GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G. zum BRANCHENTREFF. 5. Mai 2014 in Frankfurt. Bonn, 25.

GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G. zum BRANCHENTREFF. 5. Mai 2014 in Frankfurt. Bonn, 25. GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G zum BRANCHENTREFF am 5. Mai 2014 in Frankfurt Bonn, 25. März 2014 Willkommen zum Branchentreff 2014 Sehr geehrte Mitglieder, liebe Kolleginnen

Mehr

Theologische Aspekte für die Zusammenarbeit von beruflich und ehrenamtlich Engagierten

Theologische Aspekte für die Zusammenarbeit von beruflich und ehrenamtlich Engagierten Gemeinsam engagiert! Theologische Aspekte für die Zusammenarbeit von beruflich und ehrenamtlich Engagierten 16. bis 18. Mai 2018 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Das Verhältnis

Mehr

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Potenziale und Handlungsfelder von Benchmarking Benchmarkingtagung 17. und 18. November 2005, Berlin Informationszentrum Benchmarking (IZB) am Fraunhofer IPK

Mehr

Zwischen Reform und Notstand

Zwischen Reform und Notstand Zwischen Reform und Notstand Bilanz und Perspektiven für die Pflege 21. September 2017 Evangelische Bildungsstätte auf Schwanenwerder www.eaberlin.de Das Pflegesystem in Deutschland wird stufenweise umgebaut.

Mehr

Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin

Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin Ihre Veranstaltung im Pegasus Hostel Berlin Straße der Pariser Kommune 35 10243 Berlin Tel.: +49 30 29 77 36 36 Fax: +49 30 29 77 36 33 veranstaltungen@pegasushostel.de Inhalt Was macht uns für Sie interessant?...

Mehr

Tagungsthema. Tagungsorganisation

Tagungsthema. Tagungsorganisation Tagungsthema Der Europäisierung von Ökonomie und Politik so eine gängige These sei bislang noch keine gleichwertige Europäisierung von Öffentlichkeit gefolgt. Defizite europäischer Öffentlichkeit gelten

Mehr

6. tagung. Religion: DiskuRse Reflexionen BilDungsansätze. 8./9. Juni 2015 rathaus kassel

6. tagung. Religion: DiskuRse Reflexionen BilDungsansätze. 8./9. Juni 2015 rathaus kassel 6. tagung Religion: DiskuRse Reflexionen BilDungsansätze 8./9. Juni 2015 rathaus kassel 6. TAGUNG Religion: Diskurse Reflexionen Bildungsansätze In jüngsten Debatten zu Antisemitismus wird immer wieder

Mehr

SOMMERTAGUNG 22. 26. Juni 2015

SOMMERTAGUNG 22. 26. Juni 2015 ARBEIT 4.0 Beschäftigung im digitalen Wandel Tagungszentrum Weiße Wiek Boltenhagen, Ostsee PROGRAMM A f A SOMMERTAGUNG 22. 26. Juni 2015 Dabei sein und mitreden Erforderlich gemäß 37 Abs. 6 BetrVG Arbeit

Mehr

Industrie 4.0 Regional. Vernetzt.

Industrie 4.0 Regional. Vernetzt. Industrie 4.0 Regional. Vernetzt. Mittelstandstag Rheinland-Pfalz 22. Oktober 2015, Kaiserslautern Einladung Im Namen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie laden wir Sie herzlich im Rahmen

Mehr

Landkreise gestalten den demografischen Wandel. MARITIM Hotel Berlin Stauffenbergstraße 26 10785 Berlin

Landkreise gestalten den demografischen Wandel. MARITIM Hotel Berlin Stauffenbergstraße 26 10785 Berlin Landkreise gestalten den demografischen Wandel MARITIM Hotel Berlin Stauffenbergstraße 26 10785 Berlin 13. Landkreisversammlung 10./11.1.2013 EINLADUNG Der Deutsche Landkreistag gibt sich die Ehre, Sie

Mehr

E-Learning: Realtität heute und morgen?! VIWIS e-learning Forum am 26. und 27. November 2008 in Billerbeck. Programmheft

E-Learning: Realtität heute und morgen?! VIWIS e-learning Forum am 26. und 27. November 2008 in Billerbeck. Programmheft E-Learning: Realtität heute und morgen?! VIWIS e-learning Forum am 26. und 27. November 2008 in Billerbeck Programmheft VIWIS e-learning Forum E-Learning: Realität heute und morgen?! Agenda 26. November

Mehr

Hochschulratsarbeit professionalisieren

Hochschulratsarbeit professionalisieren EINLADUNG Hochschulratsarbeit professionalisieren Was können wir von guten Beispielen aus dem In- und Ausland lernen? Forum Hochschulräte Kreis der Vorsitzenden 15. März 2016, Berlin Sehr geehrte Damen

Mehr

Übergänge im Lebenslauf mit Behinderungen: Hochschulzugang und Berufszugang mit Behinderung

Übergänge im Lebenslauf mit Behinderungen: Hochschulzugang und Berufszugang mit Behinderung Fachtagung Übergänge im Lebenslauf mit Behinderungen: Hochschulzugang und Berufszugang mit Behinderung Veranstaltungsreihe Inklusive Hochschulen in Hessen Erkenntnisse, Voraussetzungen, Konzepte 08. Juni

Mehr

Tagen auch Sie im. Holiday Inn Berlin City East

Tagen auch Sie im. Holiday Inn Berlin City East Tagen auch Sie im Holiday Inn Berlin City East Ihr Ansprechpartner Hotelinformationen So finden Sie uns Konferenzräume Pauschalen Technik Ihr Ansprechpartner Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an, wir

Mehr