Weststadtspiegel. Mitgliederversammlung am Weihnachtsfeier 2003 ein Rückblick mit Bildern. Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weststadtspiegel. Mitgliederversammlung am Weihnachtsfeier 2003 ein Rückblick mit Bildern. Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz"

Transkript

1 Weststadtspiegel Ausgabe Nr. 01, Februar Mitgliederversammlung am Weihnachtsfeier 2003 ein Rückblick mit Bildern Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz Europäische Glockentage 2004 Teil 2

2

3 Vorwort Weststadtspiegel Bürgerheft des Bürgervereins der Weststadt e.v. Ausgabe Nr. 1, Februar 2004 Inhaltsverzeichnis Einladung Mitgliederversammlung 2 Weihnachtsfeier Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz 4 Geburtstage 5 Europäische Glockentage 2004, Teil 2 6 Neues vom VdK 9 Termine des Damenkranzes 12 Die Polizei der Weststadt informiert 12 Wichtige Adressen und Tel.-Nummern 14 Der Kummerkasten 15 Beitrittserklärung 16 Herausgeber Bürgerverein der Weststadt e.v. Dr. Hans-Joachim Kessler, 1. Vorsitzender Geschäftsstelle: Weltzienstraße 4, Karlsruhe, Fon , Fax Bankverbindung: Sparkasse Karlsruhe, BLZ , Kto.-Nr Verteilte Auflage: Exemplare Redaktion: Karin Kloppenburg (verantwortlich) Geigersbergstraße 60, Karlsruhe, Fon Namentlich gekennzeichnete Artikel stellen nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion dar. Anzeigenservice: Michael Rainer (verantwortlich) Fon , Fax , Die Mediadaten sind unter abrufbar. Zur Zeit ist die Anzeigenpreisliste Nr.1 gültig. Erscheinungsweise: 6 x jährlich in den Monaten: Februar, März, Juni, Juli, Oktober und Dezember Redaktionsschluss: 20. Februar 2004 für Heft 2/2004 Vorwort Mit Spannung dürfen wir in der Weststadt in diesem Jahr auf die Politik unserer Stadt schauen: Die Parteien werden in den nächsten Tagen die Listen ihrer Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl vorstellen, darauf dürfen wir gespannt sein; und mit noch größerer Spannung sollten wir auf das Ergebnis der Wahl warten. Die finanzielle Situation in Karlsruhe wie in allen Kommunen ist äußerst eng, deshalb werden Investitionen nicht im vorgesehenen Umfang getätigt werden; daher ist wieder mit großer Spannung abzuwarten, welche Projekte der Weststadt realisiert werden, und welche verschoben werden. Wir haben also auf eine weiterhin gute Vertretung unserer Weststadt im Stadtparlament hin zu wirken. Wir machen hier schon auf die Jahreshauptversammlung am Donnerstag, um Uhr im Gemeindesaal der Markusgemeinde am Yorckplatz aufmerksam. Es werden zwei sehr interessante Vorträge gehalten von Herrn W. Kratzert, dem Direktor des Stadtmarketing zum Thema Ist Werbung für Karlsruhe überhaupt bezahlbar? Das Kommunikationskonzept für Karlsruhe Karlsruhe und auch von der Polizei. Die neuen drei jungen Damen werden vorgestellt, die als Königin und Prinzessinnen des kommenden Lindenblütenfestes agieren werden. Und es wird die Wahl des Vorstandes stattfinden. Das übliche gesellige Beisammensein wird die sicherlich wieder gut besuchte Jahreshauptversammlung abrunden. Karin Kloppenburg Redakteurin Wechsel der Druckerei Dieses Heft erscheint seit dieser Ausgabe in einem neuen Layout. Die Bürgervereine haben für Ihre Bürgerhefte die Druckerei gewechselt. Der Vorstand des Bürgervereins der Weststadt hofft, dass die Kunden der Weststadt auch der neuen Druckerei Ihr Vertrauen entgegen bringen. 1

4 Einladung Weihnachtsfeier 2003 Liebe Mitglieder und Freunde des Bürgervereins der Weststadt e.v., hiermit lade ich Sie herzlich zur Mitgliederversammlung und zwei Vorträgen am Donnerstag, den 22.April um Uhr In den Musiksaal am Yorkplatz ein. Tagesordnung: 1. Berichte des Vorstandes, Schatzmeisters und Kassenprüfers 2. Entlastung des Vorstandes 3. Neuwahlen des Vorstandes, der Beisitzer und Kassenprüfer 4. Vorstellung der Hoheiten für das Lindenblütenfest Programm für das laufende Geschäftsjahr 6. Erledigung gestellter Anträge 7. Verschiedenes Weihnachtsfeier 2003 ein Rückblick in Bildern Wie jedes Jahr feierte der Bürgerverein der Weststadt e.v. seine traditionelle Weihnachtsfeier im Markussaal in der Yorckstrasse. Jung und Alt aus unserem Stadtteil kamen und erlebten einen fröhlichen Nachmittag mit vielerlei Überraschungen. Der Rückblick in Bildern spricht für sich. Anträge zur Ergänzung der Tagesordnung können bis 8 Tage vor der Versammlung in der Geschäftsstelle entgegengenommen werden. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung finden zwei Vorträge statt: 1. Vortrag: Herrn Wolfram Kratzat, Direktor des Stadtmarketings Karlsruhe Kommunikationskonzept Karlsruhe 2. Vortrag: Polizeirevier der Weststadt Lagebild der Weststadt aus der Sicht der Polizei Anschließend geselliges Zusammensein. Auf ihr zahlreiches Kommen zu dieser Veranstaltung freue ich mich sehr. 2 Dr. Hans-Joachim Kessler 1.Vorsitzender Karlsruhe, den 7.Januar 2004

5 Weihnachtsfeier

6 Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz Neues Schmuckstück am Gutenbergplatz Mit dem Wochenmarkt und der Vielfalt an Läden, Cafes, Kneipen und Restaurants gehört der Gutenbergplatz sicher zu den schönsten Plätzen von Karlsruhe. Seit kurzem gibt es noch einen Grund mehr, dem Gutenbergplatz einen Besuch abzustatten: das neu eröffnete Goldschmiede-Atelier jul art in der Gutenbergstraße 5. Die Goldschmiedin Juliana Deggelmann hat mit ihrem neuen Atelier einen außergewöhnlichen Ort bemerkenswert geschaffen: ein Schmuckstück für ihre Schmuckstücke. Juliana Deggelmann, gebürtige Karlsruherin, ist eine Künstlerin, die das Goldschmiedehandwerk von der Pike auf gelernt hat. Sie verwendet neben Silber, Gold und Platin auch selten vorkommende Edelsteine. Juliana Deggelmann legt Wert darauf, dass jedes Schmuckstück auf seine zukünftige Trägerin zugeschnitten wird und immer auch ein Stück ihrer Persönlichkeit widerspiegeln soll. Das gilt auch für Männer! Der Erfahrungsschatz von Frau Deggelmann liegt neben dem handwerklichen vor allem im kreativen und künstlerischen Bereich. Mit dieser stilvoll und mit viel Liebe und handwerklichem Geschick eingerichteten Werkstatt hat unser schöner Gutenbergplatz wirklich eine weitere interessante und schöne Bereicherung erfahren, und es lohnt sich auf jeden Fall beim nächsten samstäglichen Markteinkauf einen kurzen oder längeren Blick in das neue Goldschmiedatelier jul art zu werfen und die überaus nette und sympathische Künstlerin Juliana Deggelmann und ihre Kunst kennenzulernen. Wenn Sie, liebe Weststädterin, schon immer von einem bestimmten Schmuckstück geträumt haben, es aber vielleicht noch nie gefunden haben: jul art ist der richtige Ort, um Träume endlich wahr werden zu lassen. Karin Kloppenburg Radakteurin 4

7 Geburtstage Geburtstagsliste Januar 2004 Huth, Martina, 45 Jahre Schmidt, Karl, 70 Jahre Herold, Edgar, 73 Jahre Siegel, Anneliese, 74 Jahre Schmauch, Cosima, 50 Jahre Stolz, Eberhard, 70 Jahre Speck, Anni, 78 Jahre Niemeyer, Günther, 79 Jahre Brädle, Egon, 75 Jahre Haag, Anton, 70 Jahre Lang, Johannes, 84 Jahre Berg, Herbert, 91 Jahre Rothfahl, Otto, 70 Jahre Februar 2004 Curca, Christine, 45 Jahre Gutmann, Werner, 78 Jahre Münster, Oswald Graf zu, 87 Jahre Rastätter, Roland, 60 Jahre Fein, Irmhild, 60 Jahre Linder, Wilhelm, 96 Jahre Lang, Almuth, 45 Jahre Mantz, Gustav, 76 Jahre Oanea, Alexander, 81 Jahre Schuster, Maria, 88 Jahre Mitze, Emilie, 90 Jahre Schweinfurth, Ria, 83 Jahre Cannavo, Vincenso, 65 Jahre Tropf, Heinz, 79 Jahre Zehnbauer, Philipp, 76 Jahre Emmert, Otto, 65 Jahre Weckesser, Horst, 70 Jahre Dannenmeier, Meinrad, 74 Jahre Eger, Ludwig, 90 Jahre Unger, Anita, 76 Jahre Jeromin, Ingrid, 72 Jahre Bellm, Thekla, 78 Jahre Zimmermann, Eufrosina, 65 Jahre Eckert, Günter, 77 Jahre Ringlage, Paul, 78 Jahre Misch, Edward, 55 Jahre Hein, Hans-Jürgen, 65 Jahre Fricke, Anne, 76 Jahre Berger, Gretel, 76 Jahre Schweitzer, Elfriede, 83 Jahre Bächle, Anneliese, 74 Jahre Siert, Anneliese, 83 Jahre Linder, Artur, 72 Jahre Nägele, Manfred, 75 Jahre Kofler, Barbara, 55 Jahre Fraeulin, Liselotte, 74 Jahre Henniger, Horst, 78 Jahre Müller, Karl, 81 Jahre Pfisterer, Gerhard, 79 Jahre Schaufler, Gaston, 76 Jahre Hoerl, Ernst, 65 Jahre Bachmann, Petra, 50 Jahre Jacobsen, Gudrun, 83 Jahre März 2004 Muehe, Lydia, 79 Jahre Döring, Paul, 87 Jahre

8 Europäische Glockentage 2004, Teil 2 6 Europäische Glockentage 2004, Teil 2 Aber das Lied der Glocke steht seit Jahrhunderten symbolisch für den Lauf menschlichen Lebens. Wie Glockentöne im Getöse unseres Alltags zuweilen ungehört verhallen, so bleibt auch die Stimme aus den Tiefen unserer Seele oft ohne Widerhall und verklingt, wie der Glocke Klang, im einsamen Gedränge unserer Städte. Glocken und ihr Schicksal sind wie Schiller in seinem Lied von der Glocke reimt Bilder und Symbole für uns Menschen, für unser Leben und vor allem für die Tiefen unseres Seins. Und die Glocke steht auch wie uns die Geschichte lehrt für Frieden, Freiheit und Hofffnung. So schreibt Dietrich Bonhoeffer im KZ in sein Tagebuch: Ich will die Wende der Zeiten sehen, wenn leuchtende Zeichen am Nachthimmel stehen, neue Glocken über die Völker gehen und läuten und läuten und läuten... Martin Luther King greift Bonhoeffers Gedanken auf und lässt Glocken des Friedens, der Freiheit und vor allem der Hoffnung in seiner legendären Rede I have a dream erklingen. Am 28. August 1963 ruft er den Teilnehmern des Marsches nach Washington zu: Ich habe einen Traum, dass eines Tages jedes Tal erhöht und jeder Hügel und Berg erniedrigt werden. Mit diesem Glauben werden wir den Berg der Verzweiflung zu einem Stein der Hoffnung behauen. Von jedem Berghang lasst deshalb die Glocken der Freiheit läuten. Wenn wir die Glocken der Freiheit von jedem Dorf und jedem Weiler, von jedem Staat und jeder Stadt läuten lassen, werden wir den Tag schneller erleben, dass alle Kinder Gottes, Schwarz und Weiß, Juden und Christen, Protestanten und Katholiken Hände halten können und die Worte des alten Neger-Spirituals singen: Endlich frei. Dank sei Gott, endlich frei. Aus der Feder des Schlagersängers und Komponisten Bob Dylan kommt eines der schönsten Lieder über die weitgefächerte Bedeutung der Glocke. In seinem Schlager Chimes of Freedom Die Glocken der Freiheit, hier in Auszügen, reimt er: Möchten Sie eine Anzeige schalten? Dann rufen Sie uns an unter: oder mailen Sie uns unter Wir beraten Sie gerne.

9 Europäische Glockentage 2004, Teil 2 Sie läuten für die Rebellen, läuten für die Entlassenen Läuten für die Glücklosen, Verbannten, Verlassenen Läuten für den Ausgestoßenen, den alle hassten Und wir schauten hinauf zu den leuchtenden Glocken der Freiheit. Sie erklingen für die Schwachen, die gebrechlichen Kranken Sie klingen für Wächter und Beschützer der Gedanken Für den vergessenen Maler, dessen Werke versanken Und wir schauten hinauf zu den leuchtenden Glocken der Freiheit. auf der ganzen weiten Welt Und wir schauten hinauf zu den leuchtenden Glocken der Freiheit Für die Tauben und Stummen und für die Blinden Für die alleinstehende Mutter, die sie als Hure empfinden Für den verurteilten Sträfling, den sie verfolgen und schinden Und wir schauten hinauf zu den leuchtenden Glocken der Freiheit. Sie leuchten den stummen gläubigen Suchern auf ihrem einsamen Weg Den verlassenen Geliebten, die Schmerz und Leid bewegt Und jeder harmlosen zarten Seele, die man in Ketten gelegt Und wir schauten hinauf zu den leuchtenden Glocken der Freiheit. Wir lauschten ein letztes Mal und warfen einen letzten Blick Überwältigt und verzaubert, bis die Glocken verklangen. Sie läuten für die Verletzten, die nichts und niemand heilt Für die Verirrten, Verwirrten und jeden, der ein ähnliches Schicksal teilt Und für jeden verzweifelten Menschen Friede sei ihr erst Geläute. Unter diesem Motto finden im nächsten Jahr vom September 2004 die Europäischen Glockentage in Karlsruhe und Strasbourg statt. Das buntgefächerte, vielgestaltige Programm soll mithelfen, den achtlos und manchmal widersprüchlich dahingesagten Redewendungen vom Einläuten eine neue Klangfarbe zu geben. Zu den Höhepunkten der Europäischen Glockentage 2004 zählen sicher zwei öffentliche Glockengüsse in Straßburg vor dem Münster und in Karlsruhe vor dem Schloss. Ein facettenreiches Programm rund um das Thema Glocke wird in den fünf Veranstaltungstagen Glocken von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchten: Ausstellungen u. a. zur Entwicklungsgeschichte sowie zur Herstellung von Glocken, die Glocke in der Karikatur, Konzerte von Klassik bis Rock Kabarett, Chöre, Filme, Theater, 7

10 Europäische Glockentage 2004, Teil 2 8 Praxis für Krankengymnastik und Physiotherapie Joachim Köhler von Homeyer Riefstahlstraße Karlsruhe Craniosacralbehandlung Klassische Massage Bindegewebsmassage Osteopathie Naturmoor ein internationaler Glockenmarkt auf dem Karlsruher Marktplatz oder beispielsweise der unter freiem Himmel durchgeführte Bau eines Glockenstuhls gehören zu den vielseitigen Programmpunkten. Die Europäischen Glockentage 2004 versprechen ein Glockenfest für alle, welche die Faszination der Glocke unter den unterschiedlichsten Aspekten kennen lernen möchten. Darüber hinaus treffen sich Wissenschaftler aus aller Welt, Glockengießer, Glockensachverständige und Spezialisten aller Glockenfachbereiche in der Fächerstadt zu einem Fachkongress. Wenn wir Karlsruher mittun, mit welcher Aktivität auch immer, können diese Glockentage zu einem Kulturfest für unsere Stadt, für unsere Region werden. Dann kann sich Karlsruhe im Hinblick auf die Bewerbung zur Europäischen Kulturhauptstadt 2010 im wahrsten Sinne des Wortes Gehör verschaffen und mit der Europäischen Glockenhauptstadt im Jahre 2004 nahtlos die Kulturhauptstadt Europas im Jahre 2010 einläuten. Schillers Glocke habe ich bewusst an den Anfang und ich möchte sie auch an das Ende dieses Beitrages stellen. Denn zu Unrecht wie ich meine kommt sie in den Schulund Lehrbüchern nicht mehr vor. Und das ist schade. Denn das Gedicht ist Erinnerung, ist tiefgründige Beschreibung einer Zeit, in der Glocken den Lebensrhythmus der Menschen bestimmten, in der Glocken die Aufgabe hatten, den individuellen Tagesablauf mit dem Leben der Gemeinschaft zu verbinden. Eine Zäsur und gleichzeitig eine Verbindung im Tagesablauf zu schaffen, die wir, wenn wir ehrlich sind, heute nötiger hätten, denn je. Und dies sei fortan ihr Beruf, Wozu der Meister sie erschuf: Hoch überm niedern Erdenleben Soll sie im blauen Himmelszelt, Die Nachbarin des Donners, schweben Und grenzen an die Sternenwelt, Soll eine Stimme sein von oben, Wie der Gestirne helle Schar, Die ihren Schöpfer wandelnd loben Und führen das bekränzte Jahr. Nur ewigen und ernsten Dingen Sei ihr metallner Mund geweiht, Und stündlich mit den schnellen Schwingen Berühr im Fluge sie die Zeit. Dem Schicksal leihe sie die Zunge; Selbst herzlos, ohne Mitgefühl, Begleite sie mit ihrem Schwunge Des Lebens wechselvolles Spiel. Und wie der Klang im Ohr vergehet, Der mächtig tönend ihr entschallt, So lehre sie, dass nichts bestehet, Dass alles Irdische verhallt. Jetzo mit der Kraft des Stranges Wiegt die Glock mir aus der Gruft, Dass sie in das Reich des Klanges Steige, in die Himmelsluft. Ziehet, ziehet, hebt! Sie bewegt sich, schwebt, Freude dieser Stadt bedeute, Friede sei ihr erst Geläute. Kurt Kramer (Glockeninspektion Erzbistum Freiburg) Ab dem können Sie dieses Bürgerheft und neun weitere im Internet unter als PDF abrufen.

11 Neues vom VdK Neues vom VdK Entgeltsicherung für ältere Arbeitnehmer Einen Anreiz zur Beschäftigungsaufnahme bieten die Arbeitsämter arbeitslosen und von Arbeitslosigkeit bedrohten Menschen ab dem 50. Lebensjahr. Ist die Aufnahme der neuen Tätigkeit mit finanziellen Einbußen im Vergleich zum Arbeitsentgelt der früheren Beschäftigung verbunden, zahlen die Arbeitsämter einen Aufstockungsbetrag. Nach Angaben des Landesarbeitsamtes (LAA) Baden-Württemberg werde die Differenz zwischen den Nettoentgelten der bisherigen und der neuen Arbeit zur Hälfte ausgeglichen. Außerdem werde ein Zuschuss zur Rentenversicherung geleistet. Die Förderungsdauer orientiere sich am Restanspruch auf Arbeitslosengeld. Sollte dieser weniger als 180 Tage betragen, so sei die Entgeltsicherung ausgeschlossen, betont das LAA. Eine Entgeltsicherung komme auch nicht bei den so genannten Minijobs (400- Euro-Jobs) in Frage. Weitere Auskünfte über die Entgeltsicherung geben die örtlichen Arbeitsämter. Aktuelle Infos gibt es auch unter im Internet. In allen sozialrechtlichen Angelegenheiten berät der Sozialverbund VdK im Rahmen seiner Sprechstunden und Außensprechtage. Mitglieder werden auch bei sozialrechtlichen Streitfällen juristisch vertreten. Sprechzeiten in Karlsruhe: Montag 8-12 Uhr, nachmittags nach Vereinbarung, Donnerstag 8-12 Uhr, in der Geschäftsstelle Karlsruhe, Karlstraße 53-55, (Straßenbahnlinie 2,4 und 5, Haltestelle Mathystraße). Anmeldung nicht erforderlich, Telefon: , Telefax: Internet: AUF DEM RICHTIGEN KURS INS INTERNET Konzeption > Screendesign > Programmierung > Content Management > e-commerce > Consulting > Marketing > e-government > Redaktion > Hosting > Unsere Referenzen > ALOHRA Familienbad Rastatt > CyberForum > DaimlerChrysler > BG Iceline > Schwabe Arzneimittel > Confiserie Endle > scicon > Das Jahr der Bibel. > Stadt Rastatt > FIDUCIA IT AG > WEB.DE > City 2015 Anschluss Zukunft > EnBW > softwarehouse.de > TechnologieRegion Karlsruhe > IHK-BIZ > Weltkloster Radolfzell > star.energiewerke > Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe > Technologie-Lizenz-Büro > Führungsakademie Baden-Württemberg A Member of the Navigate Group 9

12 Neues vom VdK Aktivitäten des Ortsverbandes Karlsruhe Weststadt Veranstaltungen des Kreisverbandes Karlsruhe für das Jahr Der beliebte monatliche Kaffee-Treff findet seit November 2003 im allseits bekannten Cafe-Schmidt, Kaiserallee 69 (Haltestelle Yorkstraße) an jedem dritten Donnerstag im Monat ab 14:30 Uhr statt. Am Samstag den 31. Januar 2004 um 14:30 Uhr treffen sich die Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes zum alljährlichen Theaternachmittag im Gemeindesaal der Markuspfarrei am Yorkplatz. Wie in der Vergangenheit will die D Wedderschbacher Kug lbire-biehn unter der bewährten Leitung von Frau Wally Henkenhaf mit dem Dreiakter Das verflixte Klassenzimmer einen Angriff auf unsere Lachmuskeln starten. Deshalb Termin unbedingt vormerken! Die weit bekannte und beliebte Faschingsveranstaltung für Mitglieder des VdK-Kreisverbandes Karlsruhe findet am Sonntag, 08. Februar 2004 Im Bürgerzentrum Karlsruhe-Südstadt wie gewohnt statt. Informationen nutzen - erfolgreich sein! Sie haben Defi zite in Ihrer Kundenbetreuung oder bei der Abwicklung Ihrer Kommunikation? Sie suchen eine Lösung zur Organisation und Abwicklung Ihrer Kunden- und Kommunikationsprozesse? 10 TeraSystems GmbH - zertifi zierter CAS genesisworld Development Partner - Beiertheimer Allee Karlsruhe Fon Kontakt: Kai Jesse Unsere Leistungen: Beratung und Konzeption Installation und Wartung Software-Entwicklung und Anpassungen Schulung, Coaching und Betreuung Wir bieten ganzheitliche IT-Lösungen zur Kundengewinnung und Kundenbetreuung sowie maßgeschneiderte Vertriebs- und Service-Unterstützungssysteme für kleine und mittelständische Unternehmen. Großen Wert legen wir auf eine ehrliche, effi ziente und kundenorientierte Lösung zu mittelstandsgerechten Preisen, mit denen Ihr Unternehmen erfolgreich im Markt agieren kann! Unsere Lösungen basieren auf Standardsoftware- Paketen, die wir bedarfsgerecht anpassen, erweitern und in Ihre Infrastruktur integrieren: CAS Contact (Kontaktmanagement für einen einfachen und kostengünstigen Einstieg) CAS genesisworld (CRM-Groupware für einen umfassenden CRM-Einsatz im kundenorientierten Unternehmen) CAS teamworks (Intranet-CRM für den optimalen Informationsfl uss im Unternehmen)

13 Neues vom VdK Service mit Im der Stadt rolladen strecker rolladen strecker rolladen rolladen strecker strecker Karlsruhe Leopoldstraße 31 Telefon alle Rollläden Markisen über 35 Jahre Jalousien Fenster Reparaturen Glasklar Glas Seiderer Glasexpress Glasreparaturen, Glasplatten, Spiegel, Glasschleiferei Sophienstraße Karlsruhe Telefon NOTDIENST Der Festausschuss Karlsruher Fastnacht (FKF) wird unter der bewährten Leitung seines Präsidenten Herrn Jürgen Olm die närrische Sitzung erneut gestalten. Karten zum Preis von 9,00 bzw. 12,00 Euro (kleines Vesper inbegriffen) sind ab Mittwoch, 07. Januar 2004 beim Kreisverband in der Karlstrasse 53-55, Telefon , Montag und Donnerstag von 9:00-12:00 Uhr erhältlich. Die alljährliche Mitgliederversammlung wird am Freitag, den 23. April 2004 in der Gaststätte Graf Zeppelin Yorkstrasse Ecke Sophienstrasse stattfinden. Eine entsprechende Einladung erfolgt rechtzeitig. Für die Monate Mai und- bzw. Juni 2004 sind sowohl eine Ausflugsfahrt an den Main (Miltenberg) als auch ein Besuch der Volksschauspiele in Ötigheim (Seniorenveranstaltung) in der Planung. Mitglieder welche an diesen beiden Veranstaltungen teilnehmen möchten können sich unter anderem beim Theaternachmittag am 31. Januar 2004 mit mir in Verbindung setzen. Darüber hinaus möchten wir Sie über zwei Mehrtagsfahrten, die der Kreisverband des VdK Karlsruhe durchgeführt, informieren: In der Zeit vom 11. Juni-18. Juni 2004 führt der VdK-Kreisverband Karlsruhe gemeinsam mit der Fa. Huber Reisen, Ottenhöfen eine 8tägige Busreise nach Baabe/Rügen durch. Der Gesamtpreis einschließlich Fahrt und 7 x Halbpension beträgt 525,00 Euro. Für Einzelzimmer wird ein Zuschlag in Höhe von 90,00 Euro erhoben. Die Reisebegleitung liegt in den Händen von unserem Kreisvorsitzenden Guntram Wolf und dessen Gattin Angelika. Die zweite Reise führt vom 14. August 21. August 2004 nach Wildschönau in Tirol/Österreich. Die 8tägige Busreise wird vom VdK-Kreisverband gemeinsam mit der Fa. Friedmann Reisen, Schweighofen durchgeführt. Der Gesamtpreis für Fahrt und 7 x Halbpension beträgt 399,00 Euro. Für Einzelzimmer ist ein Zuschlag von 42,00 Euro zu entrichten. Es wird ein altersentsprechendes Rahmenprogramm angeboten. Als kundige Reisebegleitung fungiert Manfred Müller, Vorsitzender des Ortsverband Eggenstein- Leopoldshafen, und dessen Gattin Ingrid. Mehr Informationen zu diesen, sowie zu weiteren geplanten Reisen, erhalten Sie ab Mittwoch, den 07. Januar 2004 beim VdK-Kreisverband Karlsruhe, Karlstrasse 53-55, Telefon , Montag und Donnerstag von 9:00-12:00 Uhr. Wir freuen uns schon Heute, Sie bei der einen oder anderen Veranstaltung im Jahre 2004 bei uns begrüßen zu dürfen. SOZIALVERBAND VdK Ortsverband Karlsruhe-Weststadt Im Namen der Vorstandschaft (Hugo Schaible) 11

14 Termine Damenkranz Polizei Weststadt Termine des Damenkranzes Wir treffen uns am 11. März 2004 im Cafe Schmidt und am 15. April 2004 in der Rheinterrasse (Straßenbahn S5, Haltestelle Maxau). Ursula Nähring Auch der Damenkranz feierte seine Weihnachtsfeier im Dezember 2003, wie diese schönen und stimmungsvollen Fotos zeigen. Die Polizei der Weststadt informiert Stalking Psychoterror aus Liebeswahn Psychoterror meist aus Liebeswahn dieses Phänomen ist in den letzten Jahren unter der Bezeichnung Stalking (engl. sich anpirschen, sich anschleichen ) bekannt geworden. Das Stalking-Opfer sieht sich hierbei einer ständigen Verfolgung durch den Täter ausgesetzt und wird beispielweise durch Belästigende Telefonanrufe, auch SMS oder s ( Cyberstalking ), Unerwünschte Briefsendungen, fingierte Warenbestellung Permanente Präsenz vor der Wohnung oder Ständiges Beobachten, Ausforschen und Auflauern Regelrecht terrorisiert. Die Folgen dieses Psychoterrors sind enorm belastend und können das Opfer nervlich zu Grunde richten. Stalking-Opfer finden sich in allen gesellschaftlichen Schichten. Der Stalker handelt oft aus einer Wahnidee oder Zwangsvorstellung heraus. Dabei lassen sich vor allem zwei Gruppen unterscheiden: die (zumeist männlichen) Ex- Partner, die z.b. eine Trennung nicht akzep- Die Weihnachstfeier 2003 des Damenkranzes 12

15 Polizei Weststadt tieren, und zum anderen flüchtige Bekannte, die sich eine Liebesbeziehung einbilden. Charakteristisch für beide Gruppen ist, dass sie versuchen, Macht und Kontrolle über ihre (meist weiblichen) Opfer zu erlangen und dabei im Einzelfall auch vor massiven (Gewalt-)Straftaten nicht zurückschrecken. Häufig lassen Stalker es nicht bei Belästigungen bewenden, sondern bedrohen ihre Opfer, begehen Sachbeschädigungen oder greifen ihr Opfer sogar körperlich an. Zu den Stalkern mit dem größten Gewaltpotenzial müssen hierbei verschmähte (Ex-)Liebhaber gerechnet werden. Was zunächst als vermeintlich harmlose Belästigung des Opfers beginnt, gipfelt in einigen Fällen in sehr gravierenden Straftaten: Durchtrennte Bremsschläuche oder gelockerte Radmuttern am Fahrzeug des Opfers können das Ergebnis gescheiterter Annäherungsversuche sein. Auch kam es in der Vergangenheit bundesweit zu einigen spektakulären Tötungsdelikten mit Stalking- Hintergrund. Die Polizei rät Stalking-Opfern: Machen Sie dem Stalker sofort und un missverständlich klar, dass Sie jetzt und in Zukunft keinerlei Kontakt wünschen. Ignorieren Sie ihn völlig, damit er das Interesse an Ihnen verliert. Dokumentieren Sie als Beweismittel alles, was der Stalker schickt, mitteilt oder unternimmt. Lassen Sie sich bei Opferhilfeeinrichtungen darüber beraten, welche Maßnahmen Sie gegen den Täter und zu Ihrem Schutz ergreifen sollten (evtl. Besuch eines Selbstbehauptungskurses etc.). Holen Sie sich bei Telefonterror Rat bei der Polizei oder Ihrer Telefongesellschaft über technische Abwehrmöglichkeiten (geheime Rufnummern, Fangschaltung, Anrufbeantworter, Handy, Zweitanschlüsse etc.). Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei (zum Beispiel wegen Beleidigung, Bedrohung, Nötigung, Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung oder Körperverletzung). Die Anzeigeerstattung bzw. Vernehmung kann auch in Begleitung einer Person Ihres Vertrauens stattfinden. Beantragen Sie beim Amtsgericht (Abt. Zivilsachen oder Abt. Familiensachen ) eine Einstweilige Verfügung/Schutzanordnung nach dem Gewaltschutzgesetz. Informieren Sie Ihre Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Nachbarn, wenn Sie Opfer eines Stalkers geworden sind. Machen Sie andere Personen bei einer konkreten Bedrohungslage auf ihre Situation aufmerksam. Öffentlichkeit kann Sie schützen! Verfolgt Sie ein Stalker im Raumgestaltung Teppichböden Fassadenanstriche Industrieanstriche Gerüstbau Steinreinigung Linder Mit Farben und Ideen gestalten Linder GmbH Malerfachbetrieb Sophienstraße Karlsruhe Fon Fax

16 Wichtige Adressen und Telefonnummern Auto, fahren Sie dirket zur nächsten Polizeidienststelle. Weitere Informationen zum Thema Stalking erhalten Sie im Internet u.a. unter und Wolfgang Hasel, Polizeihauptkommissar, Polizeirevier KA-Weststadt, Fon , Für Ihre Sicherheit. Für Ihr Vermögen. Sie suchen einen zuverlässigen Partner? Wir sind für Sie da Generalvertretung Pabel Jungmann Hübschstraße Karlsruhe Fon Wichtige Adressen und Telefonnummern Polizei 110 Polizeirevier Weststadt Feuerwehr 112 Rettungsdienst Ärztlicher Notfalldienst Drogenberatungsstelle Hänsel & Gretel Familienberatung Pro Familia Ab dem können Sie dieses Bürgerheft und neun weitere im Internet unter als PDF abrufen. 14

17 Kummerkasten Kummerkasten Dieses Blatt ist dazu erdacht worden, dass Sie, liebe Mitbürgerinne und liebe Mitbürger, Anregungen, Informationen etc. (für sich selber erwünschte oder für andere gedachte) niederschreiben und uns auf diese Art mitteilen. Einfach in einen Umschlag stecken und bei der Redaktion, Frau Karin Kloppenburg, Sophienstraße 164, Karlsruhe abgeben. Manusskripte, Fotos u. ä. werden auf Wunsch (sofern der Einsender bekannt ist) zurückgegeben. Text: Vorschlag: Hinweise: Kritik, betr.: Ideen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit): Fragen: Datum: Anschrift: 15

18 Beitrittserklärung Bürgerverein der Weststadt e.v. Weltzienstraße 4, Karlsruhe Fon , Fax BEITRITTSERKLÄRUNG Hiermit melde ich mich als Mitglied bei dem Bürgerverein der Weststadt e.v. an. Ich verpflichte mich, einen Jahresbeitrag von Euro zu bezahlen. Name, Vorname Geboren am Beruf Straße PLZ/Wohnort Telefon Nur auszufüllen bei Familienmitgliedschaft Ehepaar Ehepaar mit Kind(ern) Name des Ehegatten Geboren am Jahresbeitrag Einzelmitglied 7 Ehepaar 10 Ehepaar mit Kinde(rn) 12 Einzugsermächtigung Hiermit bevollmächtige ich den Bürgerverein der Weststadt e.v., von meinem Konto den von mir zu zahlenden jährlichen Vereinsbeitrag für mich/meine Familie auf das konto (BLZ ) bei der Sparkasse Karlsruhe abzurufen. Bank Kontoinhaber Mitgliedsbeitrag BLZ Kto.-Nr. Einzug ab 16 Karlsruhe, den Unterschrift

19 Druckerei Wussten Sie schon? Nicht nur farbig personalisiert, sondern variable Bilddaten je Exemplar im Digitaldruck. Verlag Mediengestaltung Full-Service Wilhelm Stober GmbH Industriestraße 12 D Eggenstein Fon Fax Jetzt möglich! Sprechen Sie uns an!

20 SCHÖN, WENN MAN SICH WIEDER SEIN ERSTES AUTO LEISTEN KANN. ª Sparkasse Karlsruhe Wer reich an Jahren ist, sollte es sich auch finanziell gut gehen lassen. Wir bieten eine umfassende Vermögensberatung und zeigen Ihnen, wie im Alter ein schönes Budget für Extrawünsche übrig bleibt. Besuchen Sie uns in Ihrer Sparkassen-Filiale. Wenn s um Geld geht Sparkasse ª