Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte"

Transkript

1 Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine 2015 für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte

2 Vorwort Liebe Brauchtumsfreunde! Der Landesverband Salzburger Heimatvereine versucht, die verschiedenen Facetten der Volkskultur, angefangen von Musik, über Tanz und Handwerkstechnik Interessierten näher zu bringen. Auch die fachliche Unterstützung unserer Funktionäre ist uns ein großes Anliegen. Daher haben wir für dieses Jahr wieder ein umfang- und abwechslungsreiches Fortbildungsprogramm zusammengestellt. Immer wieder gibt es Vorschläge und Wünsche was die Zusammenstellung des Fortbildungsprogrammes betrifft und wir haben daher in diesem Jahr auch wieder einige neue e aufgenommen. Wir freuen uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die unser Programm nutzen und damit von der Möglichkeit zur persönlichen Weiterbildung Gebrauch machen. Ich wünsche euch dabei viel Spaß. Mit besten Grüßen Impressum: Landesverband Salzburger Heimatvereine, Zugallistraße 12, A-5020 Salzburg Tel , Fax ZVR-Zahl: AR Landesobfrau Salzburger Heimatvereine Seite 2 Seite 3

3 Hinweise: Für die e ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Die e sind nach Durchführungsdatum gereiht, daher bitte unbedingt die jeweilige Anmeldefrist beachten. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, bleibt es dem Veranstalter vorbehalten, den abzusagen. Anmeldungen zu den en bitte zeitgerecht unter mit Angabe folgender Daten: Vorname, Name, Adresse, Plz Ort, Handynr., Sollte ein Verein ein Angebot nutzen wollen, aber den angebotenen Termin nicht wahrnehmen können, so helfen wir euch natürlich gerne, einen für euch passenden Zeitpunkt zu vereinbaren. Bei ganztägigen en ist es sinnvoll, eine Mittagspause einzulegen. Die Kosten, die dafür entstehen, sind selbst zu tragen. Stornogebühr: Bis 2 Wochen vor Beginn 25%, dann 50%. orte: Adressen, die hier nicht angeführt sind, finden Sie in den Angaben beim jeweiligen. Saal der Salzburger Volkskultur Petersbrunnhof, Zugallistraße 12, 5020 Salzburg Hotel Königgut Oberfeldstraße 1, 5071 Wals Lainerhof Salzburg Gneiserstraße 14, 5020 Salzburg Hauswirtschaftsschule Winklhof Winklhofstraße 10, 5411 Oberalm Fachhochschule Salzburg Urstein Süd 1, 5412 Puch Vereinsheim Jung Alpenland Nonntaler Hauptstraße 86, 5020 Salzburg Inhaltsverzeichnis 6 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1, Salzburg 6 Klöppeln für Anfänger und Fortgeschrittene 7 Dirndlbluse selber nähen 7 Trachtenbörse Lainerhof 8 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1, Tamsweg 8 Stoffdrucken 9 Stoffdrucken 9 Rhetorikseminar 10 Trachtenbörse St. Michael/Lg. 10 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1, Leogang 11 Trachtenbörse St.Veit/Pg. 11 Goldhaubenstickkurs 12 Korbflechten 12 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1, Werfen 13 Sicherheit bei volkskulturellen Veranstaltungen 13 Meine persönliche Flechtfrisur zur Tracht 14 Pressearbeit, eine Form der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins 14 Gute Fotos - besondere Motive, Salzburg 15 Gute Fotos - besondere Motive, Goldegg 15 Musizierwoche Oberalm 16 Musizierwoche Mauterndorf 16 Trachtenbörse Bischofshofen 17 Aufgaben und Tätigkeiten eines Vereinskassiers 17 Metzgertasche herstellen 18 Stutzen stricken 18 Vorbereitungskurs Volkstanz-Leistungsabzeichen Silber 19 Vorbereitungskurs Volkstanz-Leistungsabzeichen Bronze 19 Aufgaben und Tätigkeiten eines Vereinsschriftführers 20 Einfache Homepage-Erstellung 20 Dirndl-Nähkurs 21 Prüfung Volkstanz-Leistungsabzeichen Bronze 21 Prüfung Volkstanz-Leistungsabzeichen Silber 22 Bordunseminar AUGUSTIN für Dudelsack und Drehleier 22 Stoffdrucken 23 Stoffdrucken 23 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1, Salzburg Seite 4 Seite 5 Seite

4 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1 Samstag, Meldeschluss: 16. Jänner Klöppeln für Anfänger und Fortgeschrittene Angesetzt sind 7 Dienstagabende: bis Meldeschluss: 6. Februar :00-17:00 Uhr Salzburg, Saal der Volkskultur - Kennenlernen überlieferter, altersgemäßer Tänze und Spiele - Altersspezifische Einteilung der Tänze - Methodische Anregung zur Weitergabe der Tänze - Kreativer Umgang mit Bewegungsformen - Grundliteratur Für den Abschluss mit Zertifikat von Modul 1 der Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung ist der Nachweis von drei Halbtagskursen erforderlich. mind. 10 Personen leiterinnen: Prof. Monika Högl, Manuela Schwaiger-Hofmeister :00-21:00 Uhr Salzburg, Vereinsheim Jung Alpenland Die Herstellung der Handklöppelspitze beruht auf einem systematischen Wechsel von Verdrehen Verkreuzen Verknüpfen Verschlingen der Fäden im Mehrfachsystem. Grundlage für die Fertigung einer jeden echten Spitze bildet die Mustervorlage, der Klöppelbrief. Diese Handarbeitstechnik erfreut sich wieder vermehrt besonderer Beliebtheit. Es entstehen einzigartige Spitzen, die vielfältig verwendet werden können. mind. 5 Personen leiterin: Anni Pfisterer gebühr: kostenlos gebühr: 5,00 je Abend Dirndlbluse selber nähen Donnerstag, und Meldeschluss: 13. Februar Hinweis :00-22:00 Uhr Oberalm, Hauswirtschaftsschule Winklhof Nähe dir unter fachkundiger Anleitung deine eigene Dirndlbluse. Auch für Anfänger geeignet. Stoff und sämtliches Nähzubehör (Knöpfe, Nähseide, Nadeln, Nähkreide, etc.) bitte selber mitbringen. mind. 5, max. 10 Personen leiterin: Andrea Maurer, Landestrachtenreferentin gebühr: 10,00 je Abend Trachtenbörse Salzburg, Lainerhof Annahme: Freitag von 10 bis 18 Uhr VERKAUF: Samstag von 9 bis 17 Uhr Sonntag von 10 bis 14 Uhr Rückgabe: Sonntag von 14 bis 17 Uhr Informationen: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Tel. 0664/ Angenommen werden: Trachten, Hüte, Dirndlkleider, Blusen, Röcke, Jacken, Lederhosen, Hosenträger, Stutzen, Ranzen, Janker. Keine Landhausmode! Seite 6 Seite 7

5 004 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1 Samstag, :00-17:00 Uhr Volksschule Tamsweg, Lasabergweg 6, 5580 Tamsweg Stoffdrucken Freitag, :30-20:30 Uhr Salzburg, Lainerhof - Kennenlernen überlieferter, altersgemäßer Tänze und Spiele - Altersspezifische Einteilung der Tänze - Methodische Anregung zur Weitergabe der Tänze - Kreativer Umgang mit Bewegungsformen - Grundliteratur Für den Abschluss mit Zertifikat von Modul 1 der Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung ist der Nachweis von drei Halbtagskursen erforderlich. mind. 10 Personen leiterin: Monika Santner Meldeschluss: 13. März gebühr: kostenlos Mit Modeln und Farbe werden individuelle Stücke bedruckt, die täglich Freude bereiten oder als Geschenke dienen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. bitte mitbringen: alte Woll- od. Vliesdecke, alter Polsterüberzug, Zeitungen, Schürze, Lineal od. Maßband, Bleistift, Schere, gewaschene Stoffe zum Bedrucken. Meldeschluss: 20. März leiterin: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Preis: 10,00 für Farbe und Modeln gebühr: kostenlos 005 Stoffdrucken Freitag, :30-16:30 Uhr Salzburg, Lainerhof Rhetorikseminar Samstag, :00-17:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Mit Modeln und Farbe werden individuelle Stücke bedruckt, die täglich Freude bereiten oder als Geschenke dienen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. bitte mitbringen: alte Woll- od. Vliesdecke, alter Polsterüberzug, Zeitungen, Schürze, Lineal od. Maßband, Bleistift, Schere, gewaschene Stoffe zum Bedrucken. Meldeschluss: 20. März Seite 8 leiterin: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Preis: 10,00 für Farbe und Modeln gebühr: kostenlos Sprechübungen zur Schulung der Stimme Abbau von Redehemmungen und Nervosität kein Blackout mehr vermeiden der störenden äh-pausen sicheres Auftreten vor mehreren Zuhörern richtiger Aufbau einer guten Rede Körpersprache und ihre Bedeutung mind. 10 max. 12 Personen leiter: Alexander Dittrich, Trainer Meldeschluss: 20. März gebühr: 40,00 Seite 9

6 Hinweis Trachtenbörse Festsaal, 5582 St. Michael/Lg. Hinweis Trachtenbörse Pfarrsaal, 5621 St. Veit/Pg. Annahme: Freitag von 10 bis 18 Uhr VERKAUF: Samstag von 9 bis 17 Uhr Sonntag von 10 bis 14 Uhr Rückgabe: Sonntag von 14 bis 17 Uhr Angenommen werden: Trachten, Hüte, Dirndlkleider, Blusen, Röcke, Jacken, Lederhosen, Hosenträger, Stutzen, Ranzen, Janker. Keine Landhausmode! Annahme: Freitag von 10 bis 18 Uhr VERKAUF: Samstag von 9 bis 17 Uhr Sonntag von 10 bis 14 Uhr Rückgabe: Sonntag von 14 bis 17 Uhr Angenommen werden: Trachten, Hüte, Dirndlkleider, Blusen, Röcke, Jacken, Lederhosen, Hosenträger, Stutzen, Ranzen, Janker. Keine Landhausmode! Informationen: Trachtenfrauen St. Michael/LG., Burgi Löcker Tel. 0676/ Informationen: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Tel. 0664/ Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1 Samstag, :00-17:00 Uhr Hauptschule Leogang, 5771 Leogang Nr Kennenlernen überlieferter, altersgemäßer Tänze und Spiele - Altersspezifische Einteilung der Tänze - Methodische Anregung zur Weitergabe der Tänze - Kreativer Umgang mit Bewegungsformen - Grundliteratur Für den Abschluss mit Zertifikat von Modul 1 der Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung ist der Nachweis von drei Halbtagskursen erforderlich. mind. 10 Personen leiterin: Marlene Margesin Meldeschluss: 3. April gebühr: kostenlos Goldhaubenstickkurs Samstag, die nachfolgenden Termine werden gemeinsam vereinbart Betrachter sind begeistert von der Schönheit alter Hauben und dem Glanz und der Wirkung von neuen Hauben. Besonders, wenn die Haube selber gefertigt wurde und nach alter Tradition in der Familie weitergegeben werden kann. bitte mitbringen: Butterbrotpapier, Bleistift, dunkler Filzstift, Nähzeug (Heftfaden, Nadel, Schere, Maßband), Stickrahmen (falls vorhanden) und gute Laune. nähere Informationen bei Monika Schlager: 0676/ Materialkosten: ca. 650,00 (Bezahlung beim 1. Treffen) 9:00-13:00 Uhr Seniorenwohnheim, Sonnenweg 9, 5301 Eugendorf mind. 5, max. 10 Personen leiterin: Monika Schlager gebühr: kostenlos Seite 10 Seite 11

7 Korbflechten Mittwoch, :00-22:00 Uhr Salzburg, Saal der Volkskultur Sicherheit bei volkskulturellen Veranstaltungen Mittwoch, :00-21:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Korbflechten ist eines der ältesten Handwerke der Welt. Vom Brotkorb bis zum Einkaufskorb, es gibt eine große Auswahl. Anhand von vorbereiteten Rohlingen können die verschiedenen Flechttechniken mit Peddig gelernt werden. Unter gibt es einen Katalog, aus dem der gewünschte Korb ausgewählt wird. Einige Kataloge liegen im Büro der Salzburger Heimatvereine auf. Auf Wunsch bitte anfordern. Unbedingt den Korbwunsch bei Anmeldung bekanntgeben. mind. 6, max. 10 Personen leiterin: Manuela Achleitner Meldeschluss: 25. März, damit die Körbe rechtzeitig bestellt werden können. gebühr: Materialkosten 011 Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1 Samstag, :00-17:00 Uhr Burg Hohenwerfen, Burgstraße 1, 5450 Werfen - Kennenlernen überlieferter, altersgemäßer Tänze und Spiele - Altersspezifische Einteilung der Tänze - Methodische Anregung zur Weitergabe der Tänze - Kreativer Umgang mit Bewegungsformen - Grundliteratur Für den Abschluss mit Zertifikat von Modul 1 der Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung ist der Nachweis von drei Halbtagskursen erforderlich. mind. 10 Personen leiterinnen: Uschi Schwed und Manuela Schwaiger-Hofmeister Meldeschluss: 17. April gebühr: kostenlos Ob Maibaumaufstellen, Jubiläumsfest, Sonnwendfeuer oder eine andere Veranstaltung, die Sicherheitsvorkehrungen darf man nicht außer Acht lassen. Die Sensibilität für Gefahren, Verantwortlichkeit und Sicherheit sind Grundvoraussetzungen um Besucher, sowie Funktionäre und Vereine zu schützen. Bei diesem werden Fragen zu diesem Aspekt beantwortet und hilfreiche Tipps gegeben. mind. 10 Personen leiter: Mag. Erich Schneglberger, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Meldeschluss: 22. April 013 Meine persönliche Flechtfrisur zur Tracht Samstag, :00-18:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Ziel ist, dass jede Teilnehmerin eine passende Trachtenfrisur lernt, die sie auch zu Hause und alleine flechten kann. Unbedingt eigene Vorschläge bzw. Vorstellungen mitbringen (Foto, etc.) und mit gewaschenen Haaren kommen. Bitte mitbringen: Spangen, Bürste, Haarschmuck, eigene Stylingprodukte, udgl., Hutträgerinnen auch den Hut mitnehmen. Meldeschluss: 30. April gebühr: kostenlos mind. 6, max. 10 Personen leiterin: Friseurmeisterin Pia Dertnig gebühr: 15,00 Seite 12 Seite 13

8 014 Pressearbeit, eine Form der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins Mittwoch, :00-21:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Verfassen von Pressemitteilungen Verfassen von Veranstaltungshinweisen Entwickeln von Medienverteilern Welche Informationen brauchen Medien zusätzlich Fotohinweis, Fototext leiter: Mag. Roland Hettegger 016 Gute Fotos - besondere Motive Freitag, :00-17:00 Uhr Schloss Goldegg, Hofmark 1, 5622 Goldegg Gute Fotos sind für jeden Verein von großer Wichtigkeit. Ein bisschen Planung hilft sehr. Lichtverhältnis, Abstand zum Motiv, richtige Aufstellung, etc. - auf vieles muss geachtet werden. Probefotos werden im Freien und drinnen probiert. bitte mitbringen: Digitalkamera mit vollem Akku und leerer Speicherkarte mind. 10, max. 15 Personen leiterin: Andrea Rachensperger, Fotografin Meldeschluss: 15. Mai gebühr: kostenlos Meldeschluss: 19. Juni gebühr: kostenlos 015 Gute Fotos - besondere Motive Freitag, :00-17:00 Uhr Salzburg, Lainerhof Gute Fotos sind für jeden Verein von großer Wichtigkeit. Ein bisschen Planung hilft sehr. Lichtverhältnis, Abstand zum Motiv, richtige Aufstellung, etc. - auf vieles muss geachtet werden. Probefotos werden im Freien und drinnen probiert. bitte mitbringen: Digitalkamera mit vollem Akku und leerer Speicherkarte 017 Musizierwoche Oberalm für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahren Sonntag bis Freitag Landwirtschaftliche Fachschulen Winklhof Besonders für Kinder und Jugendliche ist diese Woche ein großes Erlebnis. Gemeinsames Musizieren unter Gleichgesinnten, aufgelockert mit Spiel, Spass und reichlich Bewegung. mind. 10, max. 15 Personen leiterin: Andrea Rachensperger, Fotografin max. 90 Personen musikalischer Leiter: Gerhard Wildling-Radmacher Organisation: Walli Ebner und Angelika Reichl Meldeschluss: 12. Juni gebühr: kostenlos Meldeschluss: 30. Mai Preis: siehe Folder od. Homepage NUR ONLINE unter möglich! Seite 14 Seite 15

9 Musizierwoche Mauterndorf ab 16 Jahre, Ausnahme: FamilienmusikerInnen und vereinzelt bei Gruppen Sonntag bis Freitag Mauterndorf, Hotel Steffner-Wallner Aufgaben und Tätigkeiten eines Vereinskassiers Mittwoch, :00-21:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Das Referententeam - zusammengestellt aus herausragenden MusikerInnen und Musikantenpersönlichkeiten des gesamten Alpenraums - garantiert eine unvergleichlich individuelle Betreuung der TeilnehmerInnen unabhängig vom Ausbildungsstand. Neben dem Einzel- und Gruppenunterricht runden zahlreiche Zusatzangebote und gemeinsames Singen bzw. Tanzen das Fortbildungsangebot ganzheitlich ab. max. 90 Personen musikalischer Leiter: Stefan Prommegger Organisation: Walli Ebner und Angelika Reichl Meldeschluss: 30. April Preis: siehe Folder od. Homepage Worauf muss bei der Kassaführung geachtet werden? Organisation der Aufzeichungen Information über rechtliche Hintergründe Meldeschluss: 11. September leiter: Bernhard Schöchl, Landesverbandskassier gebühr: kostenlos NUR ONLINE unter möglich! Hinweis Trachtenbörse Annahme: Freitag von 10 bis 18 Uhr VERKAUF: Samstag von 9 bis 17 Uhr Sonntag von 10 bis 14 Uhr Rückgabe: Sonntag von 14 bis 17 Uhr Informationen: Seite 16 Andrea Maurer, Trachtenreferentin Tel. 0664/ Pfarrhof, 5500 Bischofshofen Angenommen werden: Trachten, Hüte, Dirndlkleider, Blusen, Röcke, Jacken, Lederhosen, Hosenträger, Stutzen, Ranzen, Janker. Keine Landhausmode! Metzgertasche herstellen immer Dienstag, , und :00-21:00 Uhr Salzburg, Vereinsheim Jung Alpenland Metzgertaschen sind schöne Accessoires zum Dirndl und zur Tracht. Nach fachkundiger Anleitung kannst du dir deine individuelle Tasche herstellen. Das Material für die Tasche wird nach Rücksprache mit den angemeldeten TeilnehmerInnen besorgt. Mitzubringen sind: Nähutensilien, wie Nadeln, Stecknadeln, Faden, Lineal, Schere... mind. 8 Personen leiterin: Kerstin Steinhagen Meldeschluss: 16. September Materialkosten: ca. 100,00 gebühr: 5,00 je Abend Seite 17

10 Stutzen stricken Freitag, , und Trachtenstutzen sind zum Dirndl oder der Lederhose nicht weg zu denken. Es gibt viele verschiedene Strickmuster, von denen eines ausgewählt und nach fachkundiger Anleitung gestrickt wird. Mitzubringen ist: Die Materialliste wird nach Anmeldeschluss mit jedem Teilnehmer telefonisch abgeklärt. mind. 3, max. 6 Personen leiterin: Brigitte Forsthofer Meldeschluss: 2. Oktober 15:00-17:00 Uhr Salzburg, Vereinsheim Jung Alpenland Materialkosten: ca. 25,00 gebühr: 5,00 je Einheit Volkstanz-Leistungsabzeichen BRONZE Polka, Walzer, Schritt - schau ma, wer ist fit? und/oder :00-17:00 Uhr Für alle zur Prüfung VTLA Bronze angemeldeten Teilnehmer. Keine Extraanmeldung nötig. Die Teilnahme am Vorbereitungswochenende ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung. Voraussetzung: empfohlenes Mindestalter 15 Jahre Die Entscheidung bei jüngeren Bewerbern erfolgt nach Absprache mit dem Gau-Tanzreferenten und dieser informiert das Organisationsteam. Meldeschluss: 31. August Veranstalter: Salzburger Heimatvereine und ARGE Volkstanz Salzburg Preis: Verpflegung Informationen: Volkstanz-Leistungsabzeichen SILBER Polka, Walzer, Schritt - schau ma, wer ist fit? Samstag ab 9 Uhr bis Sonntag Uhr 022 Für alle zur Prüfung VTLA Silber angemeldeten Teilnehmer. Keine Extraanmeldung nötig. Die Teilnahme am Vorbereitungswochenende ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung. Voraussetzung: erfolgreich abgelegtes Leistungsabzeichen in Bronze Veranstalter: Salzburger Heimatvereine und ARGE Volkstanz Salzburg 024 Aufgaben und Tätigkeiten eines Vereinsschriftführers Mittwoch, :00-21:00 Uhr Wals, Hotel Königgut Welche Aufgaben hat der Schriftführer? Wie schreibt man Einladungen an Vereine? Wie schreibt man der Presse? Wie schreibt man ein Protokoll - welche Arten gibt es? Wie macht man den Jahresbericht (mit Bilder, Gliederung,..)? leiterin: Mag. Birgit Schaupensteiner Meldeschluss: 30. Juni Preis: Nächtigung und Verpflegung Meldeschluss: 7. Oktober gebühr: kostenlos Informationen: Seite 18 Seite 19

11 Seite Einfache Homepage-Erstellung mit dem Online-Baukasten Jimdo.com Mittwoch, :00-22:00 Uhr Fachhochschule Salzburg, Raum LB 251 Grundregeln der Homepage-Gestaltung (Texten im Web, Bilder, Layout, ). Gemeinsame Schritt-für-Schritt Erstellung einer (kostenlosen) Jimdo.com Webseite, mit Erklärung der Grundeinstellungen, Präsentation der hilfreichen Elemente und weiteren Anwendungen. Computer- bzw. Webkenntnisse von Vorteil! Gearbeitet wird am Schul-PC (Wlan für eigenen Laptop vorhanden). Weitere Informationen folgen nach Anmeldung. Beispielseite: Meldeschluss: 14. Oktober Dirndl-Nähkurs Vorbesprechung Freitag, : Samstag, , , Beim ersten Treffen am 06. November wird der Schnitt gewählt, die Einzelheiten besprochen und die Materialliste für jede Teilnehmerin erstellt. Hinweis: Genäht werden kann ein Dirndlkleid, keine Tracht. Meldeschluss: 27. Oktober mind. 4, max. 10 Personen leiterin: Barbara Lackner, Gau-Schriftführerin Tennengau gebühr: 10,00 19:00-21:00 Uhr 09:00-18:00 Uhr Oberalm, Hauswirtschaftsschule Winklhof mind. 5, max. 10 Personen leiterin: Katharina Rettenwender, Trachtenreferentin gebühr: 70,00 Prüfung Prüfung Volkstanz-Leistungsabzeichen BRONZE Samstag, ab 8:00 Uhr Prüfungsort wird je nach Anmeldungen rechtzeitig bekannt gegeben. Die Prüfung besteht aus zwei Teilen in Form einer praktischen Tanzprüfung und einer mündlichen, kommissionellen Prüfung. Voraussetzung: empfohlenes Mindestalter 15 Jahre Die Entscheidung bei jüngeren Bewerbern erfolgt nach Absprache mit dem Gau-Tanzreferenten und dieser informiert das Organisationsteam. Veranstalter: Salzburger Heimatvereine und ARGE Volkstanz Salzburg Meldeschluss: 31. August Preis: 15,00 für Unterlagen Bei Gruppenanmeldungen von mehreren Teilnehmern eines Vereines bitte vorher Robert Leitgeb kontaktieren! Prüfung Prüfung Volkstanz-Leistungsabzeichen SILBER Samstag, Die Prüfung besteht aus drei Teilen in Form einer praktischen Tanzprüfung, einer schriftlichen und einer mündlichen, kommissionellen Prüfung. Voraussetzung: erfolgreich abgelegtes Leistungsabzeichen in Bronze Die Vorbereitung beginnt nach Anmeldeschluss unter Koordination des Gau-Tanzreferenten sowie Mithilfe von AbsolventInnen des Leistungsabzeichens in Gold und endet mit dem Vorbereitungswochenende im Oktober. Meldeschluss: 30. Juni ab 8:00 Uhr Prüfungsort wird je nach Anmeldungen rechtzeitig bekannt gegeben. Veranstalter: Salzburger Heimatvereine und ARGE Volkstanz Salzburg Preis: 19,00 für Unterlagen Bei Gruppenanmeldungen von mehreren Teilnehmern eines Vereines bitte vorher Robert Leitgeb kontaktieren! Seite 21

12 Bordunseminar AUGUSTIN für Dudelsack und Drehleier Donnerstag bis Sonntag Gasthof Zur Post, Hauptstraße 19, 5201 Seekirchen Stoffdrucken Freitag, :30-20:30 Uhr Salzburg, Lainerhof Ein Seminar für alle Begeisterten der Bordunmusik. Zahlreiche Spezialisten lehren am Böhmischen Bock, an der Drehleier, der Sackpfeife und dem Hümmelchen. Weiters besteht die Möglichkeit zum Ensemblespiel auch für Nicht-Borduninstrumente und es gibt Hinweise zur Instrumentenwartung. max. 35 Personen leiterin: Dr. Helga Vereno Mit Modeln und Farbe werden individuelle Stücke bedruckt, die täglich Freude bereiten oder als Geschenke dienen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mitzubringen sind: alte Woll- od. Vliesdecke, alter Polsterüberzug, Zeitungen, Schürze, Lineal od. Maßband, Bleistift, Schere, gewaschene Stoffe zum Bedrucken. leiterin: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Meldeschluss: 31. Oktober Preis: siehe Folder oder Homepage Meldeschluss: 13. November Preis: 10,00 für Farbe und Modeln gebühr: kostenlos Helga Vereno, Joh.Filzer-Straße 12/16, 5020 Salzburg Mobil: 0676/ Stoffdrucken Freitag, :30-16:30 Uhr Salzburg, Lainerhof Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung, Modul 1 Samstag, :00-17:00 Uhr Salzburg, Saal der Volkskultur Mit Modeln und Farbe werden individuelle Stücke bedruckt, die täglich Freude bereiten oder als Geschenke dienen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mitzubringen sind: alte Woll- od. Vliesdecke, alter Polsterüberzug, Zeitungen, Schürze, Lineal od. Maßband, Bleistift, Schere, gewaschene Stoffe zum Bedrucken. Meldeschluss: 13. November Seite 22 leiterin: Andrea Maurer, Trachtenreferentin Preis: 10,00 für Farbe und Modeln gebühr: kostenlos - Kennenlernen überlieferter, altersgemäßer Tänze und Spiele - Altersspezifische Einteilung der Tänze - Methodische Anregung zur Weitergabe der Tänze - Kreativer Umgang mit Bewegungsformen - Grundliteratur Für den Abschluss mit Zertifikat von Modul 1 der Kinder- und Jugendtanzleiterausbildung ist der Nachweis von drei Halbtagskursen erforderlich. mind. 10 Personen leiterin: Prof. Monika Högl Meldeschluss: 15. Jänner gebühr: kostenlos Seite 23

13

Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte

Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine 2016 für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte orte: Adressen, die hier nicht angeführt wurden, sind in den Angaben beim jeweiligen nachzulesen. Hotel

Mehr

Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte

Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine. für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte Fortbildungsprogramm der Salzburger Heimatvereine 2016 für Mitglieder, Funktionäre und Interessierte Vorwort orte: Adressen, die hier nicht angeführt wurden, sind in den Angaben beim jeweiligen nachzulesen.

Mehr

Eine Hausmarke von: Kursprogramm

Eine Hausmarke von: Kursprogramm Eine Hausmarke von: Kursprogramm Januar - April 2016 Herzlich Willkommen in der Nähschule der Stoffwelt Neu-Ulm! Liebe Nähbegeisterte, auf den folgenden Seiten finden Sie unser neues Nähkursprogramm für

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Strickkurse bei Tuttolana

Strickkurse bei Tuttolana Strickkurse bei Tuttolana Gemeinsames Stricken in ungezwungener Atmosphäre. Jede Teilnehmerin strickt an ihrer Arbeit und wird dabei professionell und Anhand der einzelnen Strickarbeiten werden aktuelle

Mehr

Aus- und Fortbildung 2016 in der Jugendfeuerwehr für

Aus- und Fortbildung 2016 in der Jugendfeuerwehr für Aus- und Fortbildung 2016 in der Jugendfeuerwehr für - Jugendfeuerwehrwarte - Ausbilder und Betreuer - Mitglieder der Jugendfeuerwehr Wertungsrichter Übersicht Übersicht... 1 Allgemeine Hinweise... 2 Lehrgangsanmeldungen...

Mehr

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein.

Das Freakstock findet dieses Jahr vom 29. Juli bis 2. August 2015 statt. Wir werden das erste mal auf neuem Gelände, auf dem Flugplatz Allstedt sein. Bewerbungen bis zum 1.05. 2015 an artland@freakstock.de oder an Tim Gerspach Neue Kasseler Str. 9 35039 Marburg Hallo, hiermit wollen wir euch gerne zum artland 2015 einladen! Das Freakstock findet dieses

Mehr

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminar mit Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17. Mai 2015 Infos unter: www.parabolaforum.com

Mehr

ÖVS-Bundeslandgruppe OÖ

ÖVS-Bundeslandgruppe OÖ Jahresprogramm 2016 ÖVS-Bundeslandgruppe OÖ Liebe ÖVS Mitglieder in OÖ! Das erste Jahr im neuen Landesteam ist vorüber und, nachdem es aus unserer Sicht gut gelungen ist, machen wir genau so weiter und

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Praktikumsbericht. Max Mustermann

Praktikumsbericht. Max Mustermann Praktikumsbericht Max Mustermann Inhaltsverzeichnis 1 Persönliche Daten 1 2 Berufsbild... 2 2.1 Inhalt und Ablauf der Berufsausbildung 3 2.2 Tätigkeiten im Berufsalltag 3 2.3 Möglichkeiten der beruflichen

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la

SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN. www.ooe-wb.at/la SEMINAR PROGRAMM FRÜHJAHR 2016 WIRTSCHAFTSBUND DER TEMPOMACHER EINE STARKE ORGANISATION FÜR IHRE INTERESSEN www.ooe-wb.at/la TEMPOMACHER FÜR DIE WIRTSCHAFT VORWORT Die oberösterreichischen Unternehmen

Mehr

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe)

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) Projektbeschreibung 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) An fünf spannenden Tagen, die über das Jahr 2015 verteilt sind, erlebst du jeweils eine

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

12. Seminar der Taekwondo Jugend Berlin und Brandenburg (TJBB)

12. Seminar der Taekwondo Jugend Berlin und Brandenburg (TJBB) 12. Seminar der Taekwondo Jugend Berlin und Brandenburg (TJBB) Organisation: Ausrichter: Veranstaltungsort: TJBB Taekwondo Jugend Berlin und Brandenburg Taekwondo Elite Berlin e.v. In der Sporthalle Kölner

Mehr

AGENTURSCHERER. Seminarprogramm Frühjahr 2013

AGENTURSCHERER. Seminarprogramm Frühjahr 2013 VORWORT Liebe Freundinnen und Freunde, Dipl. Des. Axel J. Scherer Das Frühjahr ist die Zeit der guten Vorsätze! Zugegeben, die meisten davon wirft man schnell über Bord. Wer sich jedoch vorgenommen hatte

Mehr

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen

Katalog 2015. Begleitende Maßnahmen Katalog 2015 Begleitende Maßnahmen 1 Inhaltsverzeichnis 1. Sport und Bewegung Walken Fußball Ausgleichssport Rhythmikgruppe Motorikgruppe Tanzgruppe Zumba 3. Bildung Lebenspraktischer Unterricht Computerkurs

Mehr

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage

Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Umfrage Erste Hilfe für Medizinstudenten(1)(2)(3) (4)(5) Ergebnisse der Umfrage Teilnehmer: Ausgefüllt: 18 15 (83%) Diese Umfrage wurde mit dem Ostrakon Online Evaluation System indicate2 durchgeführt.

Mehr

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach

Schnödewindchens Werkstatt Dipl. Ing. Barbara Schnödewind Kabelstrasse 119 41069 Mönchengladbach In schnödewindchens Werkstatt biete ich Ihnen die Möglichkeit, unter Anleitung, verschiedene Nähprojekte kreativ umzusetzten. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in kleiner Runde werden kreative und nützliche

Mehr

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau pepp PRO ELTERN PINZGAU & PONGAU die elternberatung Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau PEPP Die Elternberatung bietet zahlreiche Angebote rund ums Elternwerden und Elternsein.

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren

Train the Trainer für Schweizer Bier-Sommeliers Lust auf Bier machen - professionalisieren Detailliertes Seminarprogramm Durchführungsort GastroSuisse Blumenfeldstrasse 20 8046 Zürich Die Seminarzeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Programm Mitbringen Schreibzeug und Block Die Seminarunterlagen

Mehr

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter!

Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Liebe Bibliotheksleiterin, lieber Bibliotheksleiter! Die Bibliothekswelt ist in Veränderung begriffen. Zu den technischen Neuerungen und Problemstellungen der Informationsgesellschaft ( z. B.: Langzeitarchivierung)

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Blasorchester-Projekte

Blasorchester-Projekte 11/2015 NEWSLETTER NEWSLETTER Blasorchester-Projekte Der Kreismusikverband Bernkastel-Wittlich möchte sich anlässlich des 60. Geburtstages mit insgesamt drei Blasorchester-Projekten Hör mal, was ich kann,

Mehr

Leiter/in für Lernprojekte in der Kinder- und Jugendarbeit

Leiter/in für Lernprojekte in der Kinder- und Jugendarbeit Gemeinnütziger Verein Gegen Kinderarmut in Deutschland kunst-kids.de FORTBILDUNG Leiter/in für Lernprojekte in der Kinder- und Jugendarbeit Jedes Kind der Welt hat ein Recht auf Leben und Schutz, auf Gesundheit

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Webstube Klosters. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr Webstuhl (teilweise) eingerichtet wird. Je nach Aufwand entstehen dabei Mehrkosten.

Webstube Klosters. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Ihr Webstuhl (teilweise) eingerichtet wird. Je nach Aufwand entstehen dabei Mehrkosten. Webstube Klosters Die Webstube Klosters bietet Kurse in kleinen Gruppen an. In der Webstube haben max. 6 Personen Platz, die individuelle Betreuung ist also gewährleistet. Zudem arbeiten wir seit Jahren

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern!

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! CVJM Graf-Adolf-Str. 102 40210 Düsseldorf Düsseldorf, Februar 2012 FERIENANGEBOTE 2012 Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! In letzten Jahr durften wir mit Euch einiges erleben: Tolle Düsselferien,

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Die Macht der Empathie wertschätzende (gewaltfreie) Kommunikation in der Jugendberufshilfe

Die Macht der Empathie wertschätzende (gewaltfreie) Kommunikation in der Jugendberufshilfe Die Macht der Empathie wertschätzende (gewaltfreie) Kommunikation in der Jugendberufshilfe für Sozialpädagog/innen und Geschäftsführer/innen Einladung zur Fortbildung in Zusammenarbeit mit dem Lebensgarten

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Herbst/ Winter 2014/15

Herbst/ Winter 2014/15 TAUSCHMARKT für Kinderbekleidung und Kinderausstattung Gesucht werden Winterbekleidung für Kinder bis 16 J., Sportausstattung wie Schi, Eislaufschuhe, Kinderwägen, Autositze, Hochstühle, Spielzeug, Kinderbücher,

Mehr

Österreichische Trachtenjugend

Österreichische Trachtenjugend Vereinsdatenbank der österreichischen Trachtenjugend Diese Unterlage sollte eine Unterstützung für den ersten Einstieg sein. Erklärt wird die Bearbeitung der Vereinsdaten und der Daten der einzelnen Mitglieder.

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit

Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit KLVHS Petersberg und AGB-Akademie für Gruppe und Bildung Vorarlberg Lehrgang für Selbst-Coaching, soziale Kompetenz und kreative Gruppenarbeit Weiterbildung zur Gestaltpädagogin/ zum Gestaltpädagogen Jul.

Mehr

Teilnehmer-Information

Teilnehmer-Information Anmeldung offener Lehrgang: Zertifizierter Lehrlingscoach nach ISO 17024 Teilnehmer-Information Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Schreiben geben wir Ihnen einige wichtige Informationen über Inhalt,

Mehr

Expertinnen: Steffi ist studierte Diplom Fitnessökonomin. Sie arbeitet seit dem Jahr 2000 erfolgreich in der Fitness- & Gesundheitsbranche.

Expertinnen: Steffi ist studierte Diplom Fitnessökonomin. Sie arbeitet seit dem Jahr 2000 erfolgreich in der Fitness- & Gesundheitsbranche. 34 Expertinnen: Steffi ist studierte Diplom Fitnessökonomin. Sie arbeitet seit dem Jahr 2000 erfolgreich in der Fitness- & Gesundheitsbranche. Steffi ist Sportrehatrainerin, Vinyasa Yoga Master Trainerin

Mehr

Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb

Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb Freitag, 3. Juni 2016 Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb sowie 3. Tiroler Jagdhornbläserwettbewerb in Fügen/Zillertal Programm 18:00 Uhr Einzug der Jagdhornbläsergruppen in die Festhalle 20:00

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg

Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti in Bad Meinberg Das Seminarhaus Shanti ist eine Oase der Transformation und des Friedens. Es bietet mit 200 Gästebetten einen außergewöhnlichen Rahmen für Seminare, Workshops, Kongresse,

Mehr

Der Oberbürgermeister. Offene Ganztagsschule. Offene Ganztagsschule

Der Oberbürgermeister. Offene Ganztagsschule. Offene Ganztagsschule Der Oberbürgermeister Offene Ganztagsschule Offene Ganztagsschule Vorwort Liebe Eltern, mit dem Ausbau des Offenen Ganztags auf mittlerweile 18.800 Plätze in 160 Kölner Grund- und Förderschulen haben wir

Mehr

Angebot der Schule 2014/2015

Angebot der Schule 2014/2015 Fach Musik Gruppenmusizieren Anfängerinnen und Anfänger 1 Frau Luzia Troxler 2. - 4. Klasse Musizieren mit körpereigenen Instrumenten (Stimme, klatschen etc.) Orff-Instrumentarium (Xylophone, Fell- und

Mehr

68. Österreichischen Staatsmeisterschaften Ski Alpin für Körper- u. Sehbehinderte

68. Österreichischen Staatsmeisterschaften Ski Alpin für Körper- u. Sehbehinderte Österreichischer Behindertensportverband Österreichischer Schiverband Behindertensportverband Vorarlberg (BSV) Einladung zu den 68. Österreichischen Staatsmeisterschaften Ski Alpin für Körper- u. Sehbehinderte

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Dr. Gudrun Schwarzer / Potentialentfaltung & Erfolgsteams nach Barbara Sher AKTUELLE TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminare, Erfolgsteamworkshops, Einzelberatung >>Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17.Mai

Mehr

Kurse. für Menschen mit Behinderungen. Ein Projekt von biv, Volkshochschule Meidling und Fonds Soziales Wien

Kurse. für Menschen mit Behinderungen. Ein Projekt von biv, Volkshochschule Meidling und Fonds Soziales Wien Kurse für Menschen mit Behinderungen Ein Projekt von biv, Volkshochschule Meidling und Fonds Soziales Wien Frühjahr 2016 Impressum / Fördergeber Die Organisation der Kurse erfolgt durch biv die Akademie

Mehr

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder Grundschule Königslutter Das Lernen lernen Materialien für Eltern und Kinder Diese Informationen wurden von der Driebeschule entwickelt und zusammengestellt, um insbesondere die Eltern für den Bereich

Mehr

Peoplewelt Seite 2 Kinderwelt Seite 3 Hochzeits- und Eventwelt Seite 5 Weitere Dienstleistungen / Kontakt Seite 6

Peoplewelt Seite 2 Kinderwelt Seite 3 Hochzeits- und Eventwelt Seite 5 Weitere Dienstleistungen / Kontakt Seite 6 Preisliste Unsere Angebote beinhalten immer alle sorgfältig grundbearbeiteten Fotos auf CD/USB Stick, eine umfassende Beratung, eine gute Atmosphäre und viel Spass! Viele unserer Angebote beinhalten zudem

Mehr

20.APRIL 24. APRIL 2015

20.APRIL 24. APRIL 2015 KooperationspartnerInnen Meidling und Liesing Wir sind für Sie da: AMS Arbeitsmarktservice Wien Das AMS Wien unterstützt Arbeitsuchende und (Wieder-) EinsteigerInnen ins Berufsleben durch finanzielle Förderungen

Mehr

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN - Wishcraft-Basisseminar in München: "Herausfinden, was ich wirklich will" - 2 Tage intensiv. Am 19./20. September in München. Infos zum Seminar bitte

Mehr

Bass Fitness dein persönlicher Trainingsplan

Bass Fitness dein persönlicher Trainingsplan BASS FITNESS Bass Fitness dein persönlicher Trainingsplan In jedem guten Trainingscamp gibt es natürlich einen straff durchorganisierten Trainingsplan Von mehreren Spezialisten auf optimale Ergebnisse

Mehr

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2015/16 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH

WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2015/16 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH WOCHENENDSEMINARE UND BILDUNGSURLAUBSVERANSTALTUNGEN WINTERSEMESTER 2015/16 IN DER DEUTSCH-NIEDERLÄNDISCHEN HEIMVOLKSHOCHSCHULE IN AURICH Vorwort Die Bildungsurlaubsveranstaltungen und die Wochenendseminare

Mehr

KURS 5. BAROCK-KORSETT NACH EIGENMASS - TEIL 1 SCHNITTKONSTRUKTION, PROBEMODEL UND ANPROBE

KURS 5. BAROCK-KORSETT NACH EIGENMASS - TEIL 1 SCHNITTKONSTRUKTION, PROBEMODEL UND ANPROBE KURS 5. BAROCK-KORSETT NACH EIGENMASS - TEIL 1 SCHNITTKONSTRUKTION, PROBEMODEL UND ANPROBE KURSBESCHREIBUNG Thema des Kurses ist die Schnittkonstruktion für ein Barockkorsett. Ziel des Kurses ist das kennenlernen

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!!

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!! Newsletter 1/2011 Editorial Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein gesundes und gutes Jahr 2011. Mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Hier kommt der erste

Mehr

Herbstferienprogramm 2014

Herbstferienprogramm 2014 20.10.2014-24.10.2014 Herausgegeben durch die Jugendpflege der Stadt Schlitz Adresse: Stadt Schlitz Jugendpflege An der Kirche 4 36110 Schlitz www.jugendhaus-schlitz.de info@jugendhaus-schlitz.de 06642/

Mehr

ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN

ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN DEZENTRALE BASISWISSEN- UND PROFIL-LEHRGÄNGE (BAUSTEINE DER TEAMLEITER- UND TRAINER-C-AUSBILDUNG) ORGANISATIONSPLAN FÜR DIE VERBANDS- UND KREISMITARBEITER/INNEN UND DIE REFERENT/INN/EN Stand: 16.07.15

Mehr

Checkliste für dein Familienfotoshooting bei Sweet Moments Photography

Checkliste für dein Familienfotoshooting bei Sweet Moments Photography Checkliste für dein Familienfotoshooting bei Sweet Moments Photography Um aus deinem Fotoshooting bei Sweet Moments Photography so viel wie möglich herausholen zu können und am Ende unvergessliche Bilder

Mehr

Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien

Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien Systemisch-Kunsttherapeutische Supervisionsausbildung 2015/16, 100 EH, Wien ANMELDUNG: Anrede Titel Zuname Vorname Postleitzahl / Ort Adresse Bitte fügen Sie der Anmeldung ein Photo von Ihnen bei! e- Mail

Mehr

Berufliche Standortbestimmung Kurzberatung Persönliche Kurzberatung; 1 2 Stunden Pauschalpreis CHF 200.- für Privatpersonen

Berufliche Standortbestimmung Kurzberatung Persönliche Kurzberatung; 1 2 Stunden Pauschalpreis CHF 200.- für Privatpersonen BERATUNG UND KURSE FÜR EINZELPERSONEN UND GRUPPEN Liebe Leserin, Lieber Leser Stetige Weiterbildung wird im Beruf gefordert und ist heute auch für die Erhaltung der persönlichen Lebensqualität notwendig.

Mehr

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen

Tipps und Tricks für PowerPoint-Präsentationen und Tricks für Täglich werden weltweit Millionen von gehalten. PowerPoint bietet Dir die Möglichkeit, Deine Präsentation zu visualisieren. Hier sind einige und Tricks, um Deine PowerPoint- Präsentation

Mehr

Hörnle-Cup 2016 Balingen 20. Februar 2016. Ausschreibung. Hörnle-Cup 2016. *** ISU Judging System in allen Gruppen ***

Hörnle-Cup 2016 Balingen 20. Februar 2016. Ausschreibung. Hörnle-Cup 2016. *** ISU Judging System in allen Gruppen *** Ausschreibung Hörnle-Cup 2016 *** ISU Judging System in allen Gruppen *** Veranstalter Ort: Bahn: Datum: Meldeschluss: Zeitplan: Eiskunstlaufverein Balingen e.v. Kunsteisbahn Balingen Wasserwiesen 1 30

Mehr

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette Unser Angebot Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium neu Fagott Gesang Gitarre Klarinette Klavier neu Kontrabass Oboe Posaune Querflöte/Piccolo Saxophon Schlagzeug neu Sing and play Trompete

Mehr

Hauswirtschaftliche Fortbildungsschule Neftenbach

Hauswirtschaftliche Fortbildungsschule Neftenbach Hauswirtschaftliche Fortbildungsschule Neftenbach ADVENTSKURS FRÜCHTE UND GEMÜSE SCHNITZEN HANDTASCHEN SÜSSES & PIKANTES AUS DER BACKSTUBE SÜSSWASSERPERLENKETTEN WEIHNACHTSGUETZLI KURS Nr. 7: ADVENTSKURS

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Detektivparty 1. Einladung 2. Ankunft: 10:00 Uhr 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Bei der Ankunft der Kinder musste von jedem Kind ein Foto geschossen werden, damit später der Detektivausweis

Mehr

Aktuelle Termine ab Januar 2015:

Aktuelle Termine ab Januar 2015: Aktuelle Termine ab Januar 2015: = = Wishcraft-Basisseminar: Der nächste Termine wird in Kürze bekannt gegeben. = = Tag des persönlichen Durchbruchs: Infos zu diesem Einzelcoaching-Angebot finden Sie hier:

Mehr

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen.

Wir freuen uns, Ihnen hiermit unsere Ausbildungsmappe zu überreichen. Höhenstrasse 46 4533 Riedholz Telefon +41 (0)32 627 99 11 Telefax +41 (0)32 627 99 12 wallierhof@vd.so.ch www.wallierhof.ch Regula Gygax-Högger Leiterin hauswirtschaftliche Bildung Telefon +41 (0)32 627

Mehr

BDL-Onlineschulungen Termine 2015!

BDL-Onlineschulungen Termine 2015! BDL-Onlineschulungen Termine 2015! Sehr geehrte Damen und Herren, die Firma pegasus gmbh und der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine e.v. (BDL) haben bereits vor sieben Jahren erkannt, dass ein modernes

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen

Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen Klassenzimmer gegen Job tauschen und damit Kindern in Not helfen! Info für Jugendliche, Schulen und Unternehmen 10. Februar 2016 SchülerInnen übernehmen soziale Verantwortung! Mittwoch vor den Semesterferien

Mehr

Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie

Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie Letschert und Walz HeilpraktikerIn für Psychotherapie Die Seele eines anderen Menschen zu berühren, bedeutet immer, heiligen Boden zu betreten (Novalis) Schön...... dass Sie sich für unsere Arbeit und

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel Infoveranstaltungen für Schüler/innen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt

Mehr

Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller

Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller Ausbildung zum Familien- und Systemaufsteller Berufsbegleitende Weiterbildung Teilnahmevoraussetzungen Das Mindestalter für die Ausbildung beträgt 28 Jahre, wünschenswert ist eine mehrjährige Berufserfahrung.

Mehr

Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011. Gesundheit und Bewegung

Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011. Gesundheit und Bewegung Veranstaltungs- und Seminarprogramm 2011 Stressfrei mit und durch Bewegung Ziele und Inhalt Das Wort Stress ist in aller Munde. Unter Stress zu stehen gehört nahezu zum guten Ton in unserer schnelllebigen

Mehr

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Liebe Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Schule, auch in diesem Schuljahr bieten wir Euch ein breites Angebot mit 50 Kursen für den Nachmittag und viele Förderangebote. Sucht Euch etwas Interessantes

Mehr

4. Semester Freitag, 1. März

4. Semester Freitag, 1. März 4. Semester Freitag, 1. März Semesterbeginn Montag, 4. März Dienstag, 5. März Mittwoch, 6. März Donnerstag, 7. März Freitag, 8. März 14.00 17.00 Uhr 14.00 17.00 Uhr 15.45 18.00 Uhr Montag, 11. März Dienstag,

Mehr

Versicherung während des gesamten Tages ist Sache der Teilnehmer.

Versicherung während des gesamten Tages ist Sache der Teilnehmer. Anmeldeformular Kantonaler Jungstag St.Gallen 2016 Ablauf für die verantwortlichen Personen: 1. Anmeldeformular von Teilnehmern ausfüllen lassen (Leserlich schreiben oder direkt am Computer eintragen)

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr

ASSESSMENT - TRAINER

ASSESSMENT - TRAINER ASSESSMENT - TRAINER ZUR PROFESSIONELLEN DURCHFÜHRUNG VON KOMPETENZFESTSTELLUNGEN TERMINE: TEIL 1: 22.05.2014-24.05.2014 TEIL 2: 26.06.2014-28.06.2014 TEIL 3: PRAXISIMPLEMENTIERUNG NACH ABSPRACHE ASSESSORINNEN

Mehr

BASTEL-IDEEN DIE GELINGEN. Die Bastelzeit beginnt. Am besten gleich mit den richtigen Tipps und dem von uns erprobten Material.

BASTEL-IDEEN DIE GELINGEN. Die Bastelzeit beginnt. Am besten gleich mit den richtigen Tipps und dem von uns erprobten Material. 6 12 BASTEL-IDEEN DIE GELINGEN Die Bastelzeit beginnt. Am besten gleich mit den richtigen Tipps und dem von uns erprobten Material. * SPASS MIT KREATIV-BETON 6 1. Betongiessen ist der Renner schlechthin.

Mehr

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016

Schulpflege Richterswil. Schulsport- und Freizeitangebot. Herbst-/Winterkurse 2015/2016 Schulpflege Richterswil Schulsport- und Freizeitangebot Herbst-/Winterkurse 2015/2016 1 Tanz Aerobic Jazzercise Jazzercise = Tanz-Fitness! Coole Choreografien, lässige Rhythmen und gleichzeitig lernt man

Mehr

Zertifizierte Jugendbegleiter-Ausbildung. Konzept

Zertifizierte Jugendbegleiter-Ausbildung. Konzept Akademie für Bürgerschaftliches Engagement und Gemeinwesenarbeit Zertifizierte Jugendbegleiter-Ausbildung Konzept vh ulm engagiert in ulm Lothar Heusohn Gabriele Mreisi Einsteinhaus EinsteinHaus 89073

Mehr

Grundanleitung. Stricken

Grundanleitung. Stricken Grundanleitung Stricken Inhalt 2 Maschen anschlagen 4 Rechte Maschen 9 Randmaschen 12 Linke Maschen 13 Rippenmuster 16 Maschen zunehmen 17 Maschen reduzieren 18 Maschen abketten 19 Fehler beheben: falsche

Mehr

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wieder haben wir uns die Mühe gemacht ein Fortbildungsprogramm zusammenzustellen. Alle Angebote gelten für den Zeitraum von Januar bis Dezember 2008! Bitte melden Sie sich

Mehr

Bewerbung zum 1. Reiterinnen und Reitercontest 2010 DU UND DEIN PFERD

Bewerbung zum 1. Reiterinnen und Reitercontest 2010 DU UND DEIN PFERD Liebe Bewerberinnen, liebe Bewerber! Diesen Bewerbungsbogen bitte downloaden, ausdrucken, komplett ausfüllen und unterschrieben mit Fotos, DVD, Kopie des Personalausweises und der Haftpflichtversicherung

Mehr

Seminar Erfolgreich FREIberuflich

Seminar Erfolgreich FREIberuflich Referentin: Edburg Edlinger Seit 1999 arbeite ich nun selbstständig, beginnend neben Angestelltenverhältnissen bin ich nun seit vielen Jahren 100%ig FREIberuflich und genieße dieses Lebensgefühl. Profitieren

Mehr

WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM

WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM Nimm Platz am roten Sofa. WILL KOMMEN IM NR.1 TEAM LEHRE BEI Herzlich willkommen! kika die Erfolgsgeschichte einer Nr. 1. Wir freuen uns sehr über dein Interesse, Lehrling bei kika zu werden. Die folgenden

Mehr

L.13./13. II LEHRGANG: UNTERNEHMENSFÜHRUNG N@U VERMITTELN E-Kompetenz in der Agrar- und Ernährungswirtschaft BUCHHALTUNG MODUL 4

L.13./13. II LEHRGANG: UNTERNEHMENSFÜHRUNG N@U VERMITTELN E-Kompetenz in der Agrar- und Ernährungswirtschaft BUCHHALTUNG MODUL 4 DAS INSTITUT FÜR FORT- UND WEITERBILDUNG DER HOCHSCHULE FÜR AGRAR- UND UMWELTPÄDAGOGIK VERANSTALTET GEMÄß LEHRERFORTBILDUNGSPLAN 2013 DAS SEMINAR L.13./13. II LEHRGANG: UNTERNEHMENSFÜHRUNG N@U VERMITTELN

Mehr

Allgäuer Nadelstiche 2014 Kursprogramm

Allgäuer Nadelstiche 2014 Kursprogramm Allgäuer Nadelstiche 2014 Kursprogramm Kurs 2014/01 Wendetischdecke Zwei in eins Freitag, 14.03.14 09.00 15.30 Uhr Max. Teilnehmerzahl: 8 Personen 69,- (inkl. Mittagessen) Kursleitung: Renate Schindler

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Kulturrucksack in Wuppertal Kreativworkshops für 10-14-Jährige

Kulturrucksack in Wuppertal Kreativworkshops für 10-14-Jährige Kreativer Tanz Einfach mal Tanzen, Tanzen, Tanzen. Unter der Anleitung von Milton Camilo nähern wir uns der Kunstform Tanz an, indem wir dem eigenen Körper freien Lauf lassen. Improvisationen und andere

Mehr

Infoblatt Schnupperwochende

Infoblatt Schnupperwochende Der erste Tag Lieber Segelfluganfänger, nun ist der Tag gekommen, auf den Du Dich schon lange gefreut hast. Vielleicht hast Du in den Wochen vorher schon in Fliegerbüchern gelesen, theoretische Studien

Mehr