DATALINK. Auswertesoftware für Datenlogger Modell XL421, XL422, XL423, XL424. Bedienungsanleitung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DATALINK. Auswertesoftware für Datenlogger Modell XL421, XL422, XL423, XL424. Bedienungsanleitung"

Transkript

1 Auswertesoftware für Datenlogger Modell XL421, XL422, XL423, XL424 Bedienungsanleitung

2 - 2 - DATALINK

3 I HALT EINFÜHRUNG PC-KONFIGURATION ANSCHLÜSSE ZWISCHEN PC UND MEßGERÄT BESCHREIBUNG DER SOFTWARE SOFTWARE-INSTALLATION PROGRAMM STARTE Sprache einstellen Datenlogger Einstellen Datenaustausch mit dem PC Datenauswertung Daten kopieren / Exportieren

4 EI FÜHRU G Die mit den Datenloggern XL421, XL422, XL423 und XL424 ausgelieferte Software Datalink ermöglicht das Auslesen, Speichern und Ausdrucken der aufgezeichneten Messwerte. Es ist möglich den Geräte- und Batteriestatus zu überprüfen sowie das Messintervall per PC vorzugeben. Diese Software garantiert eine einfache Handhabung für jeden Anwender, der bereits mit Windows-Programmen vertraut ist. Diese Software richtet sich hauptsächlich nach den in Windows üblichen Funktionsweisen. Deshalb ist es sehr leicht die Funktionsweise zu verstehen und die Software zu benutzen. 1. PC-Konfiguration Betriebssystemsystem: Minimalkonfiguration: Optional: Windows 95/98, WindowsXP, Windows Vista 8 Mb RAM Arbeitsspeicher Festplatte ca. 3,5 MB CD-ROM Serieller Anschluß (COM-Port) Maus, Grafikkarte und Monitor mit einer Auflösung von mind. 800 x 600 Farbmonitor Drucker-Anschluß über Parallelausgang (LPT) 2. Anschlüsse zwischen PC und Meßgerät Die Verbindung zwischen Instrument und PC erfolgt mittels eines speziellen seriellen Kabels C2004, das dem Instrument beigefügt ist. Rundstecker Kupplung 9 polig PC Abb.1-4 -

5 3. Beschreibung der Software 3.1. Software-Installation Das auf der CD-ROM mitgelieferte Programm ermöglicht die automatische Installation der Software. Hierzu legen Sie die CD-ROM in das Laufwerk ein Nachdem das Installationsprogramm gestartet wurde, ist das Verzeichnis, in das die Software installiert werden soll, anzugeben. Danach erfolgt die Installation automatisch. Nach Abschluß der Installation kehrt das Programm zur WINDOWS-Oberfläche und auf das Laufwerk sowie in das Verzeichnis in das die Software installiert wurde zurück. Starten Sie das Programm durch Doppelklick auf das Programmsymbol Programm Starten Wählen Sie unter dem Programm-Manager die Programmgruppe "DATALINK" aus und klicken Sie doppelt auf das Programmsymbol DATALINK Sprache einstellen Wählen Sie den Button Settings und dann das Untermenue Sprache. Nun wird folgender Bildschirm angezeigt: Abb.2 Durch Auswahl der Sprachdatei Deutsch.lng wird der Programmtext in Deutscher Sprache angezeigt

6 Datenlogger einstellen Um die Aufzeichnugsparamter (Mess-Intervall, Datum und Zeit für den Datenlogger einzustellen, wählen Sie den Button Settings und dann den Menüpunkt Einstellungen. Der Datenlogger muss eingeschaltet sein, und korrekt mit dem PC verbunden sein um die Einstellungen vorzunehmen zu können. Danach erscheint folgendes Einstellungsfenster: Abb

7 Datenaustausch mit dem PC Schließen Sie den Datenlogger der Serie XL42x an den PC, auf dem die Software DATALINK installiert wurde über das mitgelieferte optische Schnitstellenkabel C2004 Kabel an. Schalten Sie den Datenlogger durch Drücken der ein ON/OFF Taste ein. Starten Sie die Software DATALINK auf Ihrem PC, wählen Sie ok auf dem Eingangsfenster und anschließend das Fenster Settings und dann die Auswahl Serielle Schnittstelle um die geeignete Schnittstelle com 1, com 2.. auszuwählen Abb. 4 Wählen Sie anschließend den ButtonDownload. Nun wird folgender Bildschirm angezeigt: Abb.5 Wählen Sie nun den ButtonDownload sofern Sie die aufgezeichneten Daten auf den PC herunterladen möchten

8 Abb.6 Nun werden Sie zunächst nach einem Dateinamen für Ihre Aufzeichnung gefragt. Vorgeschlagen wird Ihnen immer das Datum der Aufzeichnung. Nach Zustimmung oder Eingabe eines von Ihnen ausgewählten Dateinamen werden die Daten werden automatisch auf Ihren PC übertragen. Während der Datenübertragung wird folgender Bildschirm angezeigt: Abb.7 Nach erfolgtem Download können die Daten nun analysiert und ausgewertet werden

9 Datenauswertung Abb.8 Tabellarische Ansicht der Messdaten Ein Klick auf die RECHTE-Maustaste öffnet das Untermenue (siehe Abb.9) und ermöglicht die weitere Bearbeitung der markierten Spalten (durch Klicken auf den Spaltenkopf können die Spalten markiert werden) Die Spalte I1 (A) gibt den gemessenen Stromwert in A für das jeweils gewählte Intervall an. Die Spalte I1 AVG (A) gibt den Mittelwert der gemessenen Stromwerte aus Spalte I1 (A) über das vorangegangene Intervall von 10min an

10 Ein Klick auf die RECHTE-Maustaste öffnet das Untermenue (siehe Abb.9) und ermöglicht die weitere Bearbeitung der markierten Spalten (durch Klicken auf den Spaltenkopf können die Spalten markiert werden) Abb.9 Zeichnen Kopieren Exportieren Drucken ermöglich eine grafische Darstellung der Messdaten der von Ihnen markierten Spalten (siehe Abb. 10) kopiert die ausgewählten Daten in die Zwischenablage ( kann dann z.b. in eine Exceltabelle eingefügt werden und dann beliebig weiterverarbeitet werden (siehe Abb. 13). exportiert die Daten in ein txf. Dateiformat Druckt die Tabelle aus

11 Nach Auswahl des Befehls Zeichnen ( siehe Abb. 9) werden die ausgewählten Spalten (blau markiert) grafisch dargestellt (siehe Abb. 10). Abb. 10 : Grafische Ansicht der Messdaten Ein Klick auf die RECHTE-Maustaste öffnet das Untermenue (siehe Abb. 11) und ermöglicht die weitere Bearbeitung der Grafik: Abb

12 ZOOM-BEREICH : Die Abbildung 11 zeigt im rechten kleinen Bild den Gesamtzeitbereich und in der großen Darstellung: den dort durch senkrechte Balken eingegrenzten Zoom-Zeit-Bereich gedehnt. Dies erreicht man wiederum durch Drücken der RECHTEN Maustaste in Abb.10 - und Anwahl der Funktion schneller X Zoom in dem, sich öffnenden Untermenü. Es erscheint ein heller (weißer) senkrechter Cursor-Balken, den man mit dem Mauscursor zu einem Fenster auseinanderziehen kann. Mit der Maus auf die < / > oder << / >> Tasten getippt, kann dieses Zoom-Fenster über den Kurvenbereich bewegt werden. Genauso kann durch die Funktion schneller XY Zoom ein beliebig großes Fenster über einen Kurvenbereich aufgezogen werden, das dann gezoomt dargestellt wird. Dieses Fenster kann mit den oben erwähnten Richtungstasten ebenso über die Kurvendarstellung verschoben werden, wodurch sich das Zoom-Bild entsprechend ändert oder in der kleinen Gesamtdarstellung ein neues Fenster aufgezogen werden. Abb. 12 Über den Punkt Genauer Zoom (Abb ) kann der gedehnte Bereich mit Zahlenangaben für die Koordinaten bestimmt werden und über das Fenster im Menue Genauer Zoom mit der Bezeichnung Gesamter Graph erhalten Sie in der großen Darstellung wieder das ungedehnte Gesamtbild ( Ausgangs-Darstellung)

13 Daten kopieren / Exportieren Nach Auswahl des Befehls kopieren ( siehe Abb. 9) werden die ausgewählten Daten in die Zwischenablage kopiert und können z.b. in eine Exceltabelle eingefügt werden um dann beliebig weiterverarbeitet werden. Abb. 13 Darstellung der Messdaten nach dem Befehl Kopieren in die Zwischenablage und anschließendem Einfügen der Daten in Excel zur beliebigen Weiterverarbeitung

Bedienungsanleitung. Windows - Bedienungssoftware GSOFT 3050 für GMH 3xxx Handmeßgeräte. ab Version 2.3. 1 Allgemeine Hinweise 2

Bedienungsanleitung. Windows - Bedienungssoftware GSOFT 3050 für GMH 3xxx Handmeßgeräte. ab Version 2.3. 1 Allgemeine Hinweise 2 D07.0.0X.6B-05 Bedienungsanleitung Windows - Bedienungssoftware GSOFT 3050 für GMH 3xxx Handmeßgeräte ab Version 2.3 Inhalt: 1 Allgemeine Hinweise 2 1.1 Bedienung der Software 2 1.2 Softwarelizenzvereinbarung

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Bedienungsanleitung. LOG-Access für Windows. Version 2.70

Bedienungsanleitung. LOG-Access für Windows. Version 2.70 Bedienungsanleitung LOG-Access für Windows Version 2.70 Inhaltsverzeichnis 1 WAS IST LOG-ACCESS...3 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN...3 2.1 HARDWARE...3 2.2 SOFTWARE...3 3 INSTALLATION...4 3.1 DONGLE TREIBER...4

Mehr

1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect

1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect 1 WORD A4 D Data Manager - USB / 2014-04-05 / 6020 Alco-Connect Einleitung... 4 Was ist die Cosmos Software?... 4 Wozu dient die PC-Software?... 4 Kann ich all das nicht auch ohne eine zusätzliche Software?...

Mehr

Beschreibung Text - Display - Software

Beschreibung Text - Display - Software Beschreibung Text - Display - Software GIRA EIB Version 1.0 Stand 07/95 TDS 1.0 Seite 1/18 TDS 1.0 Seite 2/18 Stand 07/95 Inhaltsverzeichnis instabus... 5 Hardware - Voraussetzungen... 5 Software - Voraussetzungen...

Mehr

GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005

GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005 GAMMA-SCOUT ONLINE-VERSION 07.07.2005 Diese Beschreibung soll Sie bei der Installation der Gamma-Online Software unterstützen. EIN-/AUSSCHALTEN des ONLINE-Modus : Der GAMMA-SCOUT in der ONLINE-Version

Mehr

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise 1. Einleitung: Bei der Software PocketCOMPAS handelt es sich nicht um ein Navigationssystem mit Start-Ziel-Führung. PocketCOMPAS ermöglicht

Mehr

CardioChek Link Benutzerhandbuch

CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch CardioChek Link Benutzerhandbuch Dieses Softwareprogramm ist mit den Betriebssystemen Microsoft Windows 7, Windows 8.X, Vista kompatibel A. Verwendungszweck CardioChek

Mehr

Softwaredokumentation. PaCT V2.04

Softwaredokumentation. PaCT V2.04 Softwaredokumentation Januar 2009 INHALTSVERZEICHNIS 1 Systemvoraussetzungen... 2 2 Softwareinstallation... 3 3 Hardwareinstallation... 3 4 Start... 4 5 Drop Down Menüs... 6 6 Programmeinstellungen...

Mehr

GEOSOFT NAS-Editor-Handbuch

GEOSOFT NAS-Editor-Handbuch 1 Allgemeines GEOSOFT NAS-Editor-Handbuch 1 Allgemeines Impressum Westwall 8 47608 Geldern tel. 02831 89395 fax. 02831 94145 e-mail info@geosoft.de internet www.geosoft.de Handbuch-NAS-Editor_StandAlone.docx

Mehr

Kurzanleitung MicroLite II und DataSuite

Kurzanleitung MicroLite II und DataSuite Kurzanleitung MicroLite II und DataSuite 1. DataSuite durch doppelklicken des Desktopsymbols Launch DataSuite starten. 2. Danach den MicroLite II Logger an einer freien USB-Buchse am PC anschließen. In

Mehr

Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes.

Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes. EINFÜHRUNG in REPAIR TIMES SEARCHER (RTS) Diese CD ersetzt die ursprünglich auf der RAVE-CD enthaltenen Repair Operation Times (ROTs) und die auf der KSD-CD enthaltenen Fehlercodes. Sie wurde für Werkstattleiter

Mehr

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr.

Bedienungsanleitung. PC - Software. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte. TKW Armaturen GmbH Donaustr. Kupplungen Armaturen Monitore Standrohre Pumpen Schaumgeräte TKW Armaturen GmbH Donaustr. 8 63452 Hanau Telefon 0 6181-180 66-0 Telefax 0 6181-180 66-19 info@tkw-armaturen.de www.tkw-armaturen.de Bedienungsanleitung

Mehr

6(&$'/LWH. Electronic Support: WWW http://www.flygt.se

6(&$'/LWH. Electronic Support: WWW http://www.flygt.se 6(&$'/,7(,167$//$7,21 2.1 SYSTEMANFORDERUNGEN...3 2.2 CD-ROM INHALT...3 2.3 UNTERSTÜTZTE VIEWER-TYPEN...3 2.4 SECAD LITE INSTALLIEREN...4 2.5 SECAD LITE STARTEN...7 =(,&+181*(1$16(+(1 3.1 MAßBLÄTTER ANSEHEN...8

Mehr

Heiland electronic GmbH DensPC Software. Überträgt Densitometer Meßwerte an Windows Applikationen Bedienungsanleitung Version 1.5

Heiland electronic GmbH DensPC Software. Überträgt Densitometer Meßwerte an Windows Applikationen Bedienungsanleitung Version 1.5 Heiland electronic GmbH DensPC Software Überträgt Densitometer Meßwerte an Windows Applikationen Bedienungsanleitung Version 1.5 Urheberrecht Diese Bedienungsanleitung und das dazugehörende Programm sind

Mehr

Installation des COM Port Redirectors

Installation des COM Port Redirectors Installation des COM Port Redirectors Über die entsprechenden Treiber ist es möglich, die seriellen Schnittstellen eines IGW/400 als virtuelle COM-Ports eines Windows-PCs zu nutzen. Aus Sicht der PC-Software

Mehr

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box

Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Anleitung Installation und Kurzanleitung Tachostore/D-Box Inhalt 1 Installation Tachostore...2 2 Beseitigung der Installationsprobleme...2 3 Registrierung bei Micropross...3 4 D-Box USB Treiber Installation...3

Mehr

Installationshinweise. für den Etikettendrucker. Brother P-TOUCH PC. Stand 02.01.2004

Installationshinweise. für den Etikettendrucker. Brother P-TOUCH PC. Stand 02.01.2004 Installationshinweise für den Etikettendrucker Brother P-TOUCH PC Stand 02.01.2004 In dieser Dokumentation wird die Installation des Etikettendruckers Brother P-TOUCH PC beschrieben. Bitte beachten Sie,

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler SM 500 PC-Software PC-Software zur Kundenverwaltung und Onlinemessung mit Loggerfunktion für Wöhler SM 500

Bedienungsanleitung Wöhler SM 500 PC-Software PC-Software zur Kundenverwaltung und Onlinemessung mit Loggerfunktion für Wöhler SM 500 Bedienungsanleitung Wöhler SM 500 PC-Software PC-Software zur Kundenverwaltung und Onlinemessung mit Loggerfunktion für Wöhler SM 500 Best.-Nr. 22883 2012-11-08 Technik nach Maß Inhalt Inhalt 1 Systemanforderungen

Mehr

Bedienungsanleitung Software RLS-GD-CALIB-Scope V1.0

Bedienungsanleitung Software RLS-GD-CALIB-Scope V1.0 Bedienungsanleitung Software RLS-GD-CALIB-Scope V1.0 (PC-Software für Microsoft Windows XP, 2000, NT 4.0, Me, 98, 95) für die Kalibrierung der Glanzsensoren RLS-GD-60 Die Glanzsensoren vom Typ RLS-GD-60

Mehr

Anleitung. Einrichtung vom HotSync Manager für den Palm 1550 bis 1800 unter Windows 7. Palm SPT 1500 / 1550 Palm SPT 1700 / 1800. Bits & Bytes Seite 1

Anleitung. Einrichtung vom HotSync Manager für den Palm 1550 bis 1800 unter Windows 7. Palm SPT 1500 / 1550 Palm SPT 1700 / 1800. Bits & Bytes Seite 1 Anleitung Einrichtung vom HotSync Manager für den Palm 1550 bis 1800 unter Windows 7 Palm SPT 1500 / 1550 Palm SPT 1700 / 1800 Bits & Bytes Seite 1 1. Palm einrichten Für die nächsten Schritte nehmen Sie

Mehr

Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS. Inhaltsangabe

Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS. Inhaltsangabe Bedienungsanleitung Programmiersoftware Save `n carry PLUS Mit der Programmiersoftware Save `n carry PLUS lassen sich für die Schaltcomputer SC 08 und SC 88; SC 98 einfach und schnell Schaltprogramme erstellen

Mehr

Installationsanleitung Sander und Doll Mobilaufmaß. Stand 22.04.2003

Installationsanleitung Sander und Doll Mobilaufmaß. Stand 22.04.2003 Installationsanleitung Sander und Doll Mobilaufmaß Stand 22.04.2003 Sander und Doll AG Installationsanleitung Sander und Doll Mobilaufmaß Inhalt 1 Voraussetzungen...1 2 ActiveSync...1 2.1 Systemanforderungen...1

Mehr

easyident Configurator 1.0

easyident Configurator 1.0 easyident Configurator 1.0 Der easyident Configurator ist ein Programm zur Verwaltung von Transpondern und zur Konfiguration von easyident Modulen. Dazu werden die Transponder und Module zuerst in einer

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software

Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software Best.-Nr. 22415 2010-06-22 Technik nach Maß Inhalt Inhalt 1 Systemanforderungen an den Computer... 3 2 Anwendung... 3 3 Installation und Registrierung... 3

Mehr

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011)

Software- Beschreibung. PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Software- Beschreibung für PC- Programm SM7D zur Datenerfassung für das Strahlenmessgerät SM7D Version V1.0 de ( Stand: 28 Januar 2011) Inhalt: 1. Installation 2. Inbetriebnahme / Geräteanschluss / Programmstart

Mehr

Installationsanleitung. CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5

Installationsanleitung. CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5 Installationsanleitung CAPAX Dongle-Server V. 1.0.5 Alle Rechte bei DIGI-Zeiterfassung GmbH Seite 1 / 7 Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeine Hinweise 2. Systemanforderungen 3. Installations-CD 4. Installation

Mehr

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung

DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung DYNTEST-Terminal Bedienungsanleitung Schritt 1 (Software Installation): Entpacken und öffnen Sie dann die Setup -Datei. Wählen Sie Ihre Sprache und drücken dann den OK -Button, woraufhin die Installationsvorbereitung

Mehr

Infrarot Datenauswertung

Infrarot Datenauswertung Infrarot Datenauswertung Liebherr Temperature Monitoring Infrared Key Kälte-Berlin Inh.: Christian Berg Am Pfarracker 41 12209 Berlin Fon: +49 (0) 30 / 74 10 40 22 Fax: +49 (0) 30 / 74 10 40 21 email:

Mehr

I n s t a l l a t i o n s - a n l e i t u n g CAD- e D e m o v e r s i o n

I n s t a l l a t i o n s - a n l e i t u n g CAD- e D e m o v e r s i o n I n s t a l l a t i o n s - a n l e i t u n g CAD- e D e m o v e r s i o n CAD-e weltweit: kcs computer system ag Bahnhofstrasse 15 CH-5600 Lenzburg Tel +41 (0) 62 888 50 10 Fax +41 (0) 62 888 50 11 info@kcs-computer.ch

Mehr

EdisionTipps: Upgrade Software Edision Receiver argus HD

EdisionTipps: Upgrade Software Edision Receiver argus HD EdisionTipps: Upgrade Software Edision Receiver argus HD Voraussetzungen Sie haben einen Edision Digitalreceiver vom Typ argus sowie ein Nullmodem-Kabel, einen Windows- PC mit Internet-Anschluss und 20

Mehr

CRecorder Bedienungsanleitung

CRecorder Bedienungsanleitung CRecorder Bedienungsanleitung 1. Einführung Funktionen Der CRecorder zeichnet Istwerte wie unter anderem Motordrehzahl, Zündzeitpunkt, usw. auf und speichert diese. Des weiteren liest er OBDII, EOBD und

Mehr

1 Anschließen der Wiegeanzeige an den PC

1 Anschließen der Wiegeanzeige an den PC Agreto HD1 Desktop Der Agreto HD1 Desktop ist ein Programm, mit dem die Wiegeanzeige HD1 am PC-Bildschirm visualisiert werden, und von der Wiegeanzeige per Tastendruck das aktuelle Gewicht in jede beliebige

Mehr

Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische Kurzbeschreibung und Anwendungsbeispiele

Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische Kurzbeschreibung und Anwendungsbeispiele überreicht durch : SCHRIEVER & SCHULZ & Co. GmbH Eichstr. 25 B. D 30880 Laatzen Tel. ++49 (0)511 86 45 41 / Fax ++49 (0)511 86 41 56 www.schriever-schulz.de Datenlogger für Druck und Temperatur, Technische

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting

Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Allgemeine USB Kabel Installation und Troubleshooting Inhalt Installation der Treiber... 2 BrotherLink... 4 SilverLink... 5 Bei Problemen... 6 So rufen Sie den Geräte-Manager in den verschiedenen Betriebssystemen

Mehr

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net

SOFTWARE. ekey TOCAhome pc. Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net SOFTWARE ekey TOCAhome pc Herausgeber: ekey biometric systems GmbH Lunzerstraße 64 A-4030 Linz office@ekey.net n www.ekey.net Ihr Finger ist der Schlüssel Inhaltsverzeichnis 1. ZWECK DIESES DOKUMENTS 3

Mehr

PocketCOMPAS. Pocket-PC ( PDA ). In Verbindung mit einem GPS-Empfänger ( Global Positioning System )

PocketCOMPAS. Pocket-PC ( PDA ). In Verbindung mit einem GPS-Empfänger ( Global Positioning System ) Hinweise zur Installation von PocketCOMPAS 1. Einleitung: Bei der PocketCOMPAS Software handelt es sich nicht um eine Navigationssoftware mit permanenter Start-Ziel-Führung. PocketCOMPAS ermöglicht die

Mehr

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft

LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Das LEHR-SYSTEM für die Fahrschule der Zukunft Installationsanleitung für SCAN & TEACH next generation 2.0 Basissoftware, Klassen und Service Packs Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihnen liegt

Mehr

Oberli Engineering GmbH Software Entwicklung. TiffView V1.12. Benutzerhandbuch. Manual TiffView V1.12 www.obeng.ch Seite 1 / 18

Oberli Engineering GmbH Software Entwicklung. TiffView V1.12. Benutzerhandbuch. Manual TiffView V1.12 www.obeng.ch Seite 1 / 18 TiffView V1.12 Benutzerhandbuch Manual TiffView V1.12 www.obeng.ch Seite 1 / 18 Inhalt 1 Übersicht...4 1.1 Kurzbeschreibung...4 1.2 Funktionsumfang...4 1.3 Einsatzgebiete...4 1.4 Hersteller...4 2 Systemanforderungen

Mehr

Wir gratulieren ihnen zu dem Erwerb dieser hochkomplexen und funktionalen Profisoftware NetChat.

Wir gratulieren ihnen zu dem Erwerb dieser hochkomplexen und funktionalen Profisoftware NetChat. Vorwort Vorwort Wir gratulieren ihnen zu dem Erwerb dieser hochkomplexen und funktionalen Profisoftware NetChat. Unser Grundgedanke war es ein Programm zu entwickeln, dass Ihnen den Alltag am Rechner und

Mehr

BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink 6 Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* Prozessor Single Core 1 GHz oder höher (ev. Pentium

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Installationshandbuch zum MF-Treiber

Installationshandbuch zum MF-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum MF-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Informationen zu Treibern und Software.....................................................

Mehr

www.warensortiment.de

www.warensortiment.de PCE Deutschland GmbH Im Langel 4 Deutschland D-59872 Meschede Tel: 029 03 976 99-0 Fax: 029 03 976 99-29 info@warensortiment.de Bedienungsanleitung Software zum PCE-T800 Version 1.0 29.07.2010 BETRIEBSANLEITUNG

Mehr

PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe EINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS

PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe EINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe MODELL-Nr.: RZ910 Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS Einführung... 1 PC-Anforderungen...

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software

Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software Installations- und Bedienungsanleitung für die iks Datastar Software 1. Laden Sie die Software iks Datastar (komprimierte Datei datastar.exe; Dateigröße ca. 2000 kbyte) von unserer Internet-Seite http://www.iks-aqua.com/html/d/aquastarsoftware.htm

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware

BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware BERNINA ArtLink V7.0N Installationsanleitung der Sticksoftware System Voraussetzungen PC Software für Microsoft Windows XP * / Windows Vista * / Windows 7* / Windows 8 / Windows 8.1 Prozessor Single Core

Mehr

Hilfestellung: Allgemein Jede Beobachtung wird in eine Beobachtungskarte eingetragen.

Hilfestellung: Allgemein Jede Beobachtung wird in eine Beobachtungskarte eingetragen. Hilfestellung: Allgemein Jede Beobachtung wird in eine Beobachtungskarte eingetragen. Abb 1: Beobachtungskarte im Programm MiniAvi Die Beobachtungskarte wird mit dem Schalter in

Mehr

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt

Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt Verschlüsseln von USB-Sticks durch Installation und Einrichtung von TrueCrypt 1. Die Dateien truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/downloads.php)und langpack-de- 1.0.0-for-truecrypt-4.3a.zip (http://www.truecrypt.org/localizations.php)

Mehr

Audacity Ein kostenfreies Programm zur Audiobearbeitung

Audacity Ein kostenfreies Programm zur Audiobearbeitung Audacity Ein kostenfreies Programm zur Audiobearbeitung Audacity herunterladen Download Audacity: Audacity ist ein kostenloses Programm, sogenannte Open-Source- Software, mit dem man selbst Töne aufnehmen

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

Ansicht der Elektrik vom Laborgerät

Ansicht der Elektrik vom Laborgerät SCHEIB Elektrotechnik GmbH Laborgerät zur elektrophoretischen Tauchlackierung Ansicht der Elektrik vom Laborgerät 1.Allgemein Das Laborgerät zur elektrophoretischen Tauchlackierung soll die für einen Beschichtungsprozess

Mehr

Installation für Windows XP (2000 und höher)

Installation für Windows XP (2000 und höher) Installation für Windows XP (2000 und höher) Der Rechner sollte nur für Feuerwerksshows verwendet werden. Es sollten keine USB-Infrarot-Adapter oder andere Programme, die auf die COM-Schnittstellen zugreifen,

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

Update Anleitung I-STAT unter Windows 8 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden

Update Anleitung I-STAT unter Windows 8 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Update Anleitung I-STAT unter Windows 8 WICHTIG > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Aktivierung der Barcodelesefunktion am VetScan I-STAT 1 1. VetScan

Mehr

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle BESCHREIBUNG: MultiBox-Schnittstelle Stand: 16.11.2013 Seite 1 von 14 Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle 1. Vorarbeiten Öffnen Sie Excel. Die Schnittstelle ist eine Microsoft-Excel-Mappe mit Makros.

Mehr

Offerte / Angebotsprogramm für Bieter

Offerte / Angebotsprogramm für Bieter G&W Software Entwicklung GmbH München Offerte / Angebotsprogramm für Bieter (G&W Version von MWM Florenz) Installation und Bedienung G & W Software Entwicklung GmbH, München Stand 29.10.2002 1. Offerte

Mehr

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC?

Fingerpulsoximeter. A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-300 Fingerpulsoximeter A. Wie führt man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX PO-300 zum Computer durch und speichert diese Messdaten auf dem PC? B. Wie nimmt man mit dem PULOX PO-300

Mehr

ColpoSoft-Installations-CD

ColpoSoft-Installations-CD ColpoSoft-Installations-CD Die ColpoSoft-Installations-CD installiert Treiber für die Kameras Videology 3MV-USB, Videology 3 MVC und Point Grey Chameleon sowie ein Programm mit dem Fotos aufgenommen und

Mehr

Wählen Sie bitte START EINSTELLUNGEN SYSTEMSTEUERUNG VERWALTUNG und Sie erhalten unter Windows 2000 die folgende Darstellung:

Wählen Sie bitte START EINSTELLUNGEN SYSTEMSTEUERUNG VERWALTUNG und Sie erhalten unter Windows 2000 die folgende Darstellung: Installation Bevor Sie mit der Installation von MOVIDO 1.0 beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass der Internet Information Server (IIS) von Microsoft installiert ist. Um dies festzustellen, führen

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle 1. Funktion und Voreinstellung Der EFB-EXP-72a basiert auf der Funktionsweise des Funkempfängers EFB-RS232 mit dem Unterschied,

Mehr

Online-Ansichten und Export Statistik

Online-Ansichten und Export Statistik ACS Data Systems AG Online-Ansichten und Export Statistik (Version 10.08.2009) Buchhaltung für Schulen ACS Data Systems AG Bozen / Brixen / Trient Tel +39 0472 27 27 27 obu@acs.it 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Lesegerät am PC verwenden

Lesegerät am PC verwenden Lesegerät am PC verwenden Bedienungsanleitung Gültig für die Lesegeräte Plus Extra und den Minireader 1 Hinweis: Die verwendeten Bilder sind schematisch. Die Anleitung wurde exemplarisch unter Windows

Mehr

Anleitung zur Bedienung von Audacity in Windows. Audacity 1.3.3 kann auf der Homepage http://audacity.de heruntergeladen werden.

Anleitung zur Bedienung von Audacity in Windows. Audacity 1.3.3 kann auf der Homepage http://audacity.de heruntergeladen werden. Audiobearbeitung mit Audacity 1.3.3 Download und Installation: Anleitung zur Bedienung von Audacity in Windows Audacity 1.3.3 kann auf der Homepage http://audacity.de heruntergeladen werden. Die Auswahl

Mehr

Internet-Fortbildung Lektorensommertreffen des DAAD 2003: Kopieren und Weiterverabeitung von Materialien aus dem WWW auf dem eigenen PC

Internet-Fortbildung Lektorensommertreffen des DAAD 2003: Kopieren und Weiterverabeitung von Materialien aus dem WWW auf dem eigenen PC Internet-Fortbildung Lektorensommertreffen des DAAD 2003: Kopieren und Weiterverabeitung von Materialien aus dem WWW auf dem eigenen PC 1. Arbeitsschritt: Vorbereitung Einen eigenen Arbeitsordner im Windows-Explorer

Mehr

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy

Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy Installationsanleitung für das Touch Display: S170E1-01 LCD A170E1-T3 ChiMei - egalaxy 1. Schnellanleitung - Seite 2 2. Ausführlichere Anleitung - Seite 3 a) Monitor anschließen - Seite 3 Alternativer

Mehr

Universelle Wetter Display Software UWDS11

Universelle Wetter Display Software UWDS11 Bedienungsanleitung Universelle Wetter Display Software UWDS11 für Reinhardt Wetterstationen und Sensoren REINHARDT System- und Messelectronic GmbH Bergstr. 33 D-86911 Dießen-Obermühlhausen Tel. 0049 -

Mehr

Installation der VPN-Clientsoftware

Installation der VPN-Clientsoftware Installation der VPN-Clientsoftware 1. Schritt: Erforderliche Dateien Suchen Sie im Laufwerk K unter dem Verzeichnis MIZ DV WLAN Windows 2000, XP & Vista nach der Datei vpnclient-win-current.exe. Ebenfalls

Mehr

IntMess 3.0. Installationsanleitung

IntMess 3.0. Installationsanleitung IntMess 3.0 Auswertung von Intensivmessungen Installationsanleitung Lizenz: SW Mustergas GmbH 03.02.09 1 IntMess 3.0 Weilekes Elektronik GmbH Wanner Strasse 170 45888 Gelsenkirchen www.weilekes.de info@weilekes

Mehr

Bedienungsanleitung MINISOFT ab Version 7.8

Bedienungsanleitung MINISOFT ab Version 7.8 Bedienungsanleitung MINISOFT ab Version 7.8 INHALT 1 ALLGEMEINES... 1 2 INSTALLATION UND INBETRIEBNAHME... 2 3 LOGGERBEDIENUNG MIT MINISOFT SCHRITT FÜR SCHRITT... 2 4 DAS LOGGERFENSTER IM DETAIL... 4 5

Mehr

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter

Mini-FAQ v1.3 CMS-50E. Fingerpulsoximeter Mini-FAQ v1.3 CMS-50E Fingerpulsoximeter 1.) Wie macht man einen Echtzeitdatentransfer vom PULOX CMS-50E zum Computer und wie speichert man diese Messdaten auf Festplatte? 2.) Wie nimmt man mit dem PULOX

Mehr

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM

1.5 Arbeiten mit der CD-ROM Seite 1 1.5 1.5 Mit der CD-ROM Verwarnung, Kündigung und Entlassung haben Sie ein Produkt erworben, das Ihnen den Zugriff auf ein weites Feld unterschiedlicher Dokumentvorlagen ermöglicht. In einfacher

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

Betriebssystem installieren (Psion mx PRO)

Betriebssystem installieren (Psion mx PRO) Betriebssystem installieren (Psion mx PRO) (Volker Elbel - 03.01.2003; aktualisiert am: 24.06.2005) So sieht er aus, der Begrüßungsbildschirm, wenn der Psion mx PRO das aller erste Mal in Betrieb genommen

Mehr

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm Gnumeric Mittwoch, 8. Mai 2013 01:05 Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm In diesem Tutorial will ich Ihnen zeigen, wie man Gnumeric installiert und wie man

Mehr

Dokumentation IBIS Monitor

Dokumentation IBIS Monitor Dokumentation IBIS Monitor Seite 1 von 16 11.01.06 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein 2. Installation und Programm starten 3. Programmkonfiguration 4. Aufzeichnung 4.1 Aufzeichnung mitschneiden 4.1.1 Inhalt

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM- Seite 1 SESAM-Vertragsverwaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM - Vertrag Professional dient zur einfachen Erstellung und Verwaltung

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V.

Click-N-Type. Eine kurze Anleitung. Kommhelp e.v. 2014. Kontakt. Spendenkonto. Vereinsregister. Telefon: +49. (0)30 3260 2572. kommhelp e. V. Click-N-Type Click-N-Type Eine kurze Anleitung Kommhelp e.v. 2014 Kontakt Telefon: +49. (0)30 3260 2572 Vereinsregister Spendenkonto Fax: +49. (0)30 3260 2573 Amtsgericht Berlin Charlottenburg Nr. 10183

Mehr

Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software

Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software Best.-Nr. 22415 2015-05-18 Bedienungsanleitung Wöhler BC 21 PC-Software Technik nach Maß Inhalt Inhalt 1 Systemanforderungen an den Computer... 3 2 Anwendung... 3 3 Installation und Registrierung... 3

Mehr

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen

PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen PADS 3.0 Viewer - Konfigurationen Net Display Systems (Deutschland) GmbH - Am Neuenhof 4-40629 Düsseldorf Telefon: +49 211 9293915 - Telefax: +49 211 9293916 www.fids.de - email: info@fids.de Übersicht

Mehr

Online Batterie Tester MK2 Bedienungsanleitung und PC-Softwareanleitung

Online Batterie Tester MK2 Bedienungsanleitung und PC-Softwareanleitung Online Batterie Tester MK2 Bedienungsanleitung und PC-Softwareanleitung Bedienungsanleitung Online-Battery-Tester 2-2 Einleitung Der prozessorgesteuerte Batterietester misst die C20 Kapazität der 12V Batterie.

Mehr

Die neue TK Anlage T-Concept X311. T-Net Leistungen komfortabel nutzen. Konfigurationssoftware =========== " Deutsche Telekom

Die neue TK Anlage T-Concept X311. T-Net Leistungen komfortabel nutzen. Konfigurationssoftware ===========  Deutsche Telekom Die neue TK Anlage T-Concept X311. T-Net Leistungen komfortabel nutzen. Konfigurationssoftware Deutsche Telekom =========== " Inhaltsverzeichnis 1 Installation der Konfigurationssoftware...1 1.1 Systemvoraussetzungen...1

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA Access-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung Bitte

Mehr

Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter

Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter Bedienungsanleitung für den VM-1 MP-Dateibetrachter (Für Macintosh-Anwender) Wenn Sie ein Standbild mit einer Kamera aufnehmen, die über die Funktionen M-Serie Plus, Geschw.-Serie oder Multi-Messfeld AF

Mehr

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W

Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Funktionsbeschreibung Datenlogger DL28W Voreinstellungen des Datenloggers: Im Datenlogger sind folgende Aufzeichnungs und Alarmwerte voreingestellt: Aufzeichnung: Raumfühler T1 Verdampferfühler T2 Sollwert

Mehr

Software-Installation

Software-Installation Software-Installation Hardware und Betriebssystemanforderungen Mindestens Pentium CPU mit 166 MHz und 32 MB RAM, CD-Rom Laufwerk, COM Anschluss Microsoft Windows 95/98, NT 4, 2000 Professional, XP Microsoft

Mehr

Stellen Sie vor dem Installieren von SYMplus sicher, dass Ihr Computer die folgenden minimalen Systemanforderungen erfüllt:

Stellen Sie vor dem Installieren von SYMplus sicher, dass Ihr Computer die folgenden minimalen Systemanforderungen erfüllt: Installation von SYMplus SYMplus R Willkommen bei SYMplus, unserem seit langem bewährten Produkt für die CNC-Aus- und Weiterbildung. Diese Installationsanleitung richtet sich an alle Benutzer, die SYMplus

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Erweiterte Fernbedienung mit dem Tool M34-RC

Erweiterte Fernbedienung mit dem Tool M34-RC Mit dem Gigaset M34 USB wird eine Anwendung zum Fernsteuern von PC-Applikationen mitgeliefert und automatisch installiert ( PC-Fernsteuerung ). Dabei können Funktionen der PC-Applikation, die über Funktionstasten

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

RS232 to Ethernet Interface. COM-Server. B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961

RS232 to Ethernet Interface. COM-Server. B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961 RS232 to Ethernet Interface COM-Server B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961 Inhalt 1 Einleitung 3 1.1 Sinn und Zweck... 3 1.2 Systemvoraussetzungen... 3 2 Logoscreen vorbereiten 4 2.1

Mehr

Allgemeine Anleitung Treiber für CP2102

Allgemeine Anleitung Treiber für CP2102 Allg. Anleitungen CP2102 Seite 1 / 12 Allgemeine Anleitung Treiber für CP2102 Inhaltsverzeichnis 1 ALLGEMEINES ZUM USB-UART-UMSETZER (CP2102)...3 2 ERSTELLEN EIGENER USB-TREIBER...3 3 ÄNDERN DER PRODUCT-ID...7

Mehr

"Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor"

Memory Stick zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software scenes editor comfort 8+ IRPC "Memory Stick" zur Programmierung der comfort 8+ Lichtsteuranlage mit PC Software "scenes editor" 1: Programmstart, Einstellungen 1.1 Zuerst die Software der beiliegenden CD-ROM auf einem

Mehr