Im Juli zeigt sich der Sommer 2013 endlich von seiner Schokoladenseite

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Im Juli zeigt sich der Sommer 2013 endlich von seiner Schokoladenseite"

Transkript

1 Donnerstag, 25. Juli 2013 Woche 30/2013 Jahrgang 55 Amtl. Bekanntmachungsorgan der Gemeinde Quierschied Nachrichtenblatt der Quierschieder Vereine Der Quierschieder Anzeiger erscheint wöchentlich. Er wird in allen Haushaltungen der Ortsteile Quierschied, Fischbach-Camphausen und Göttelborn kostenlos zugestellt. Für Anzeigen gilt die Preisliste Nr. 14 vom , Anzeigenannahme: Büro der Saarland Versicherung, Quierschied, Rathausstraße 12, Tel / , Fax: 06897/ und Verlag und Druck Linus Wittich KG, Föhren, Europaallee 2 (Industriegebiet), Tel / , Fax: 06502/ , Fax für redaktionelle Beiträge: 06825/ Verantwortlicher Herausgeber: Heimat- und Verkehrsverein Quierschied e.v., Paul Pendorf, Friedrich-List-Straße 8, Quierschied, Tel /966600, Im Juli zeigt sich der Sommer 2013 endlich von seiner Schokoladenseite Die Wasserratten im Freibad Quierschied freut s, sie genießen die Sommerferien in vollen Zügen und können vom kühlen Nass nicht genug bekommen. Nach dem verregneten Mai und dem durchwachsenen Juni steigen die Besucherzahlen im Juli kontinuierlich. Zwischen dem 1. und 16. Juli haben bereits Gäste das Freibad Quierschied besucht.

2 Quierschieder Anzeiger Seite -2- Woche 30/2013 Bereitschaftsdienst Notrufnummern Ärztlicher Notdienst für die Einheitsgemeinde Quierschied insgesamt (um telefonische Anmeldung wird gebeten) Bereitschaftsdienst Ärzte Während der Woche wenden Sie sich bitte zuerst an Ihren Hausarzt. Sollte dieser nicht erreichbar sein, wenden Sie sich bitte an den ärztlichen Hintergrunddienst abends ab 18 Uhr, sowie am Mittwochnachmittag von Uhr. Donnerstag, 25. Juli 2013 Dr. Tigiser, Tel: Freitag, 26. Juli 2013 ab 13 Uhr Dr. Kiefer, Tel: Samstag, 27. Juli 2013 Bereitschaftsdienstpraxis, Tel: * Sonntag, 28. Juli 2013 Bereitschaftsdienstpraxis, Tel: * Montag, 29. Juli 2013 Dr. Tigiser, Tel: Dienstag, 30. Juli 2013 Dr. Schroeter, Tel: Mittwoch, 31. Juli 2013 ab 13 Uhr Dr. Müller, Tel: Donnerstag, 01. August 2013 Dr. Schneider, Tel: (* Festnetzpreis 14 ct/ Min.; Mobilfunkpreis max. 42 ct/ Min.) Urlaub Praxis Drs. Lenthe/ Günder: bis einschl Vertretung: Praxis Drs. Schäfer/ Lenthe-Schäfer. Urlaub Praxis Drs. Schäfer/ Lenthe-Schäfer: bis einschl Vertretung: Praxis Drs. Lenthe/ Günder. Kinderärztlicher Notdienst Am Wochenende von samstags 8 Uhr bis montags 8 Uhr, an Feiertagen und an den sog. Brückentagen von 8 Uhr morgens bis um 8 Uhr des Folgetages: Notdienst-Praxis für Kinder und Jugendliche der niedergelassenen Kinder- und Jugendärztinnen des Regionalverbandes Saarbrücken im Klinikum Saarbrücken, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Tel. Nr Zahnärztlicher Notdienst 27./ Dr. Koch, Spiesen-Elversberg, Tel: Tierärztlicher Notdienst 27./ Dr. Mebs, Eppelborn, Tel: Augenärztlicher Notdienst 27./ Dr. Posenauer, Saarbrücken, Tel: HNO-ärztlicher Notdienst 27./ Dr. Alhomsi, Saarbrücken, Tel: Notdienst der Apotheken Die Apotheken in der Gemeinde Quierschied sind regelmäßig mittwochs nachmittags geöffnet. Der jeweilige Notdienst beginnt um 8 Uhr und endet am Folgetag um 8 Uhr. Bitte beachten: Samstags beginnt der Notdienst erst um Uhr. Donnerstag, 25. Juli 2013 Berg-Apotheke, Merchweiler, Allenfeldstraße 3, Telefon Freitag, 26. Juli 2013 Calendula-Apotheke, Quierschied, Alter Markt 1, Telefon Samstag, 27. Juli 2013 Marien-Apotheke, Quierschied, Marienstraße 5a, Telefon Sonntag, 28. Juli 2013 V-Plus-Apotheke, Merchweiler, Auf Pfuhlst 6, Telefon Montag, 29. Juli 2013 Stern-Apotheke, Hühnerfeld, Grühlingstraße 58a, Telefon Dienstag, 30. Juli 2013 Löwen-Apotheke, Merchweiler, Hauptstraße 129, Telefon Mittwoch, 31. Juli 2013 Markt-Apotheke, Sulzbach, Am Markt 4, Telefon Donnerstag, 01. August 2013 Markt-Apotheke, Bildstock, Illinger Straße 1, Telefon Feuer Überfall, Verkehrsunfall oder Polizei Sulzbach /9330 DRK-Rettungsdienst (über`s Handy 0681/19222) oder Notruf Gemeindewerke / oder / Telefonseelsorge Tag und Nacht gebührenfrei Beratungsdienst Saarbrücken Paul-Marien-Str. 22, persönliche Beratung Mo -Fr kostenfrei Pflegestützpunkt Regionalverband Ost Besucherzeiten: Mo Do Uhr u Uhr, Fr Uhr Tel.: 06897/ , Fax.: 06897/ Sulzbachtalstr. 81, Sulzbach Energis-Netzgesellschaft mbh Störungsnummer Strom: 0681/ Störungsnummer Erdgas: 0681/ Sprechstunden Frauenbeauftragte Birgit Biehl Rathaus 2. OG, Raum 2.07 nach Vereinbarung (Tel: ) od. Integrationsbeauftragte Waltraud Spaniol Rathaus 1. OG, Raum 1.05 Tel: od. Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen Wolfgang Schmidt DI, 9-12 Uhr, Tel: Rathaus 1. OG/ Glasbüro od. Tel: (privat) Seniorenbeiratssprecher Peter Wengler nach Vereinbarung (Tel: ) Seniorensicherheitsberater Jeden 1. Donnerstag im Monat, Uhr, Rathaus (1. OG/ Glasbüro) Rosemarie Klein, Tel: Hans Peter Dörr, Kinder- u. Jugendbeauftragte Katharina Fischer nach Vereinbarung (Tel: ) oder Ortsvorsteher Quierschied Michael Bost, nach Vereinbarung (Tel: ) Ortsvorsteher Fischbach-Camphausen Harald Quirin, Fischbachhalle DI + DO, Uhr Tel: Ortsvorsteher Göttelborn Peter Saar, Hauptstr. 164 MO, Uhr, Tel: nach Vereinbarung (Tel: ) Schiedsmänner: Quierschied, Karlheinz Mazet Tel: Fischbach-Camphausen, Hans-Werner Rech Tel: Göttelborn, Dieter Kröner, Tel: nach telef. Vereinbarung

3 Quierschieder Anzeiger Seite -3- Woche 30/2013 Die Gemeinde informiert Rathaus Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: Mo. - Mi.: Do. : Uhr Uhr Uhr Der Bereich Bürgerservice/Ordnungswesen und das Standesamt sind dienstags ab Uhr für den Publikumsverkehr geschlossen Öffentliche Bekanntmachung Sitzung des Verbandsausschusses des Zweckverbandes Landschaft der Industriekultur Nord (LIK.Nord) Im Projekt Landschaft der Industriekultur Nord haben sich die Kommunen Neunkirchen, Schiffweiler, Merchweiler, Friedrichsthal, Quierschied und Illingen sowie die Industriekultur Saar (IKS) zusammengeschlossen, um eine zukunftsfähige Entwicklung der altindustriellen und vom Bergbau geprägten Landschaft mit Unterstützung des von Bund und Land geförderten Naturschutzgroßprojektes zu gestalten. Die 11. Sitzung des Verbandsausschusses des Zweckverbandes Landschaft der Industriekultur Nord (LIK.Nord) findet am Donnerstag, , 15:30 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Illingen, Großer Sitzungssaal, Hauptstraße 84-86, Illingen, statt. Die Sitzung ist nicht öffentlich. Tagesordnung: 1. Feststellung der Beschlussfähigkeit Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung Annahme der Tagesordnung 2. Annahme der Niederschrift der Sitzung vom Jahresabschluss Zukünftige Vorgehensweise bei der Rechnungsprüfung 5. Haushaltssatzung, Haushalts- und Stellenplan Vorschuss auf die Verbandsumlage Projektantrag Phase II 8. Kündigung der Mitgliedschaft im Zweckverband LIK.Nord durch die Stadt Friedrichsthal 9. Beitritt des Landkreises Neunkirchen zum Zweckverband LIK.Nord 10. Tagesordnung Verbandsversammlung 11. Anfragen, Mitteilungen Dr. Armin König Stellvertretender Verbandsvorsteher Standfestigkeit der Grabsteine Bei einer Nachkontrolle wurde festgestellt, dass die Grabsteine auf den in der Örtlichkeit gekennzeichneten Grabstätten immer noch mangelnde Standfestigkeit aufweisen. Am Mittwoch, , beginnend auf dem Friedhof Quierschied, findet gemeinsam mit einer Fachfirma eine abschließende Überprüfung statt. Grabsteine, von denen eine akute Unfallgefahr ausgeht, werden nach diesem Termin von einer Fachfirma abgehoben und auf der Grabstätte gelagert. Es wird nochmals darauf hingewiesen, dass der Nutzungsberechtigte für jeden Schaden, der durch die mangelnde Standfestigkeit des Grabsteines entsteht, haftbar ist. Quierschied, Die Bürgermeisterin: Karin Lawall Information der Gemeindewerke Quierschied Vermessung von Straßenabläufen, Kastenrinnen usw. im Gemeindebezirk Fischbach-Camphausen Der Eigenbetrieb Gemeindewerke Quierschied hat ein Vermessungsbüro damit beauftragt, alle vorhandenen Straßenabläufe, Kastenrinnen usw., die der Straßenentwässerung sowie der Fassung von Niederschlagswasser aus den Außeneinzugsgebieten dienen, im Gemeindebezirk Fischbach- Camphausen lage- und höhenmäßig einzumessen. Die Vermessungsdaten werden anschließend in die Datenbank der Gemeindewerke Quierschied eingearbeitet und dienen der Aktualisierung und Vervollständigung des Kanalkatasters. Die Vermessungsarbeiten werden in Kürze beginnen und einige Wochen Zeit in Anspruch nehmen. Bevölkerung und Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Rücksichtnahme gebeten. Die Werkleitung Standesamtliche Nachrichten Gestorben sind Christa Rosalia Ehrlich Hauptstraße 116, Quierschied Annahmeschluss für die nächste Ausgabe: Montag: Uhr

4 Quierschieder Anzeiger Seite -4- Woche 30/2013 Kirchliche Nachrichten Pfarreien Maria Himmelfahrt Quierschied und St. Josef Göttelborn Gemeinsame Gottesdienstordnung Die hl. Messen an den Wochentagen entnehmen Sie bitte dem Pfarrbrief oder den Vermeldungen Samstag, , Göttelborn: Uhr Trauung Göttelborn: Uhr Vorabendmesse Quierschied: Uhr Vorabendmesse Sonntag, , Quierschied: Uhr Hochamt für die Pfarrgemeinde Mittwoch, , Seniorenresidenz Taubenfeld: Uhr Wortgottesdienst Freitag, , Göttelborn: Uhr Rosenkranzandacht, gestaltet vom Lebendigen Rosenkranzkreis Gemeinschaft Kath. Frauen St. Josef Am Dienstag, , feiern wir gemeinsam um Uhr die hl. Messe in unserer Pfarrkirche St. Josef. Im Anschluss laden wir herzlich zum Grillnachmittag ein. Pfarrei St. Paul Quierschied Unsere Gottesdienste Samstag, Uhr Vorabendmesse Sonntag, Uhr Hochamt Montag, Uhr Totengebet für Frau Ingrid Maurer, geb. Glod Dienstag, Uhr Sterbeamt für Frau Ingrid Maurer geb. Glod anschl. Urnenbeisetzung Donnerstag, Uhr Eucharistische Anbetung Uhr Abendmesse als Dankamt der Familie Bühler- Dörr Samstag, Uhr Vorabendmesse zugleich 1. Sterbeamt für Herrn Artur Theres Sonntag, Uhr Hochamt in St. Josef, Fischbach Die Krankenkommunion wird am Donnerstag, 1. August in St. Paul zu den gewohnten Zeiten gebracht. Pfarrei St. Josef Fischbach Unsere Gottesdienste Samstag, Uhr Vorabendmesse Sonntag, Uhr Hochamt in St. Paul Freitag, Uhr Euch. Anbetung Uhr Abendmesse Hinweis: In den Sommerferien ist nur freitags ein Werktagsgottesdienst. Vorbesprechung Pfarrwallfahrt 5. bis 10. August Am Samstag, 27. Juli 2013, sind alle Teilnehmer an der Pfarrwallfahrt nach Franken und Altötting zu einer Vorbesprechung eingeladen. Beginn ist nach der Vorabendmesse im Pfarrheim St. Josef. Krankenkommunion Die Krankenkommunion wird am Freitag, dem 2. August, zu den gewohnten Zeiten gebracht. Ev. Kirchengemeinde Fischbach-Quierschied Gottesdienst in der ev. Kirche Fischbach: Sonntag, 28. Juli, Uhr. Ev. Kirchengemeinde Wahlschied-Holz Gemeindeteil Göttelborn Gemeindebüro: Alleestr. 20, Holz, Tel.: 06806/81963 Pfr. Jens Wilke, Tel.: 06806/ Öffnungszeiten: Mo, Mi, Do, Fr Uhr, Di: Uhr Samstag, 27.7.: Uhr Gottesdienst im Pflegeheim Fröhnwald in Holz Uhr Abendgottesdienst in Wahlschied Sonntag, 4.8.: Uhr Gottesdienst in Wahlschied Uhr Kurzgottesdienst in Holz Die Erinnerung ist ein Fenster, durch das ich dich sehen kann, wann immer ich will. In tiefer Trauer nehmen wir Abschied von meiner Mutter, Schwiegermutter und Oma Ingrid Maurer geb. Glod Dienstag und Donnerstag 9.00 bis Uhr Alexander Seel geb. Maurer mit Ehefrau Sandra Seel und Tochter Amy Seel Quierschied, im Juli 2013 Das Sterbeamt findet am 30. Juli um Uhr statt, anschl. die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in Quierschied.

5 Quierschieder Anzeiger Seite -5- Woche 30/2013 Blumenhaus - Gärtnerei Bestattungshaus RettenBeRGeR Im Trauerfall sind wir für Sie da! Quierschieder Weg 31a Sulzbach Tel.: / Mobil: / FIlIale: Neunkircher Straße 4, Quierschied tel / ausstellungsräume: Im Hessenland Sulzbach tel.: / 21 04» erd-, Feuer-, See-, Baumbestattungen» erledigung sämtlicher Formalitäten» Überführung im In- und Ausland Bestattungsfinanzierung möglich. Tag und nacht zu erreichen Vereinsnachrichten Seniorenkreis St. Paul Dienstag, 6. August 2013: Nach der gelungenen Halbtagesfahrt nach Hirzweiler, St. Wendel, St. Ingbert und Bayrisch Zell laden wir herzlich ein zu einem unterhaltsamen Nachmittag mit zahlreichen Überraschungen. Kommen Sie - machen Sie mit! Wir beginnen um Uhr mit Kaffee und Kuchen. Vor dem Heimweg gibt es noch eine Rostwurst. Neu - Kochgruppe Gesunde Leckereien Gesundheit bekommt man nicht im Handel, sondern durch den Lebenswandel. (Pfarrer Kneipp) Schon Pfarrer Kneipp wusste von der Bedeutung und dem Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit. Wer gesund leben und sich wohl fühlen möchte, der sollte sich ausgewogen mit vorwiegend frischen und pflanzlichen Nahrungsmitteln ernähren. Deshalb startet der Kneipp-Verein mit einer neuen Kochgruppe, die sich ganz dem Thema Gesunde Ernährung widmet. Die Teilnehmer/innen machen eine Entdeckungsreise quer durch die Angebotsvielfalt saisonaler und regionaler Lebensmittel und kochen / backen mit Spaß und Genuss Gesunde Leckereien. Die Gruppe wird geleitet von Frau Stefanie Schneider, Gesundheitsberaterin, GewichtsCoach und Gruppenleiterin Gewichtsreduktion. Die Gruppe trifft sich 4 mal, jeweils 1 mal monatlich, samstags. Beginn ist am Samstag, 7. September, (5. Oktober, 2. und 30. November). Treffpunkt ist in den Schulungsräumen von Frau Schneider in der Bodelschwinghstraße la (Eingang Lasbachstraße). Nähere Information und Anmeldung bei Frau Morbacher Telefon (06897) Zimmer frei geworden für den Kururlaub in Bad Wörishofen Für den Kururlaub in Bad Wörishofen vom 10. bis 24. August 2013 ist ein Doppel- und ein Einzelzimmer frei geworden. Nähere Information und Anmeldung bei Frau Roswitha Riechert (06897) informiert Am Sonntag, 4. August um 15 Uhr ist im Gasthaus Didion unser nächster Kaffeenachmittag. Kommen Sie bitte recht zahlreich, es erwartet Sie eine musikalische Überraschung. Für unsere Halbtagesfahrt nach Saarburg sind noch einige Plätze frei. Sie findet am 19. September statt. Der Fahrpreis beträgt 12. Anmeldung können sie sich bei Frau Gisela Piro, Tel / Nachtschwimmen 2013 Das traditionelle Nachtschwimmen des Fördervereins Quierschieder Bäder e.v. findet in diesem Jahr am Samstag, , in der Zeit von 20 bis 24 Uhr im Quierschieder Freibad statt. Der Verein und die Gemeinde hoffen, dass sich das ideale Badewetter, das die Badbesucher im Juli genießen konnten, auch an diesem Abend im August noch von seiner besten Seite zeigt. Wie üblich wird der Verein mit seiner Organisationsleiterin Hilde Nau dafür sorgen, dass alle Besucher der Veranstaltung an den Ständen am Becken und auch an dem Kiosk des Bades angemessen zu essen und zu trinken bekommen. Wie im vergangenen Jahr wird das 50m-Schlauchbootrennen zusätzlich für Gaudi sorgen. Quierschied Aqua-Fitness und Wassergymnastik im Freibad Auch in den Ferien Aqua-Fitness und Wassergymnastik. Das Training findet dienstags von 9.30 bis Uhr unter Leitung von Frau Martina Schaum im Freibad in Quierschied statt.

6 Quierschieder Anzeiger Seite -6- Woche 30/2013 Freitag 26. Juli Cocktail-Abend Freunde treffen und lecker Stoff genießen. Im KOE ab 19 Uhr. Quierschied, Holzerstr. 98, Tel.: / Öffnungszeiten: Di-So ab 18 Uhr Der große Andrang der Paddler macht allerdings eine Vorqualifikation notwendig, so dass am Abend des Nachtschwimmens nur noch die Endläufe stattfinden werden. Wer sich also auf das Siegerpodest stellen möchte, hat am Samstag, 3.8., und am Sonntag, 4.8., jeweils zwischen 9.30 und Uhr im Freibad Gelegenheit, sich in den Vorläufen zu beweisen. Der Eintritt beim Nachtschwimmen beträgt 1 Euro je Badegast, unabhängig von sonstigen Berechtigungen, und wird ganz dem Vereinszweck, also dem Erhalt unseres Freibads, zukommen. Eingeladen sind selbstverständlich auch Kinder und Jugendliche, allerdings nur in Begleitung der Erziehungsberechtigten. Schwimmen und gewinnen - Marseille erreicht! Dank des schönen Wetters und reger Teilnahme konnten wir bislang über 700 km schwimmen und hätten damit die Hafenstadt Marseille erreicht. Möchten Sie etwas für Ihre Gesundheit tun, unsere Aktion unterstützen und zusätzlich eine Saisonkarte für das kommende Jahr gewinnen??? So einfach funktioniert s: In die Teilnehmerliste eintragen lassen und die an diesem Tag geschwommenen (Kilo)meter dem Schwimmmeister oder unserem Kassenpersonal mitteilen. ChristianKLEIN Eine Kilometerliste wird regelmäßig aktualisiert und hängt im Eingangsbereich des Freibades aus. Sie zeigt die von jedem Teilnehmer bisher geschwommenen und die von allen Teilnehmern insgesamt zurückgelegten Kilometer. Am Ende der Freibadsaison verlost der Förderverein Schwimmen 12statt4 unter allen Erwachsenen, die insgesamt mehr als 5 km und allen Kindern oder Jugendlichen, die insgesamt mehr als 2 km geschwommen haben, jeweils zwei Saisonkarten für das kommende Jahr. Auch wer nicht zu einem der Preise gelost wird hat trotzdem gewonnen... ein dickes Plus an Gesundheit! Weitere Informationen erhalten Sie auch von unseren Schwimmmeistern und unserem Kassenpersonal. Ortsverein Quierschied Die Wanderung auf dem Schmugglerpfad bei Namborn, die für Sonntag, , vorgesehen war, wird vorverlegt auf Sonntag, Treff: Uhr am REWE-Parkplatz (12 km, Rucksackverpflegung). Wanderführer: B. Gelzleichter. Am Dienstag, , fröhliche Alltagswanderung. Treff: Uhr. Es wird darauf hingewiesen, dass die für den angekündigte Vereinsfahrt nach Michelstadt und Erbach vorverlegt werden muss auf Sonntag, Anmeldungen bei der 1. Vorsitzenden Chr. Schorr, Tel.: oder der Wanderwartin L. Gelzleichter, Tel.: Kreis für geistige Lebenshilfe e.v. Veranstaltungshinweis: Informationsvortrag über Hilfe und Heilung auf dem geistigen Weg mit einer Einführung in die Lehre Bruno Grönings. Am Mittwoch dem , oder nach vorheriger Absprache, in der Holzer Str. 126 b, Quierschied. Beginn 13 Uhr. Der Eintritt ist frei. Kontakt: Internet: DRK Ortsverein Fischbach Unter den vielen Tätigkeitsfeldern des Roten Kreuzes ist die Blutspende eins der bekanntesten. Regelmäßig lädt der DRK-Ortsverein Fischbach zur Blutspende ein. Zum Blutspendetermin im DRK-Stützpunkt, Schulstraße 39 am 30. Juli 2013 von 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr und einen anschließenden Imbiss möchten wir Sie herzlich einladen. Lebensrettend Tatsächlich ist der Bedarf an Bluttransfusionen hoch. Trotz massiver Sparmaßnahmen im Gesundheitswesen wird er aller Voraussicht nach weiter wachsen. Hauptsächlich aus zwei Gründen: Die Lebenserwartung steigt. Und je älter ein Mensch wird, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Bluttransfusion braucht - zum Beispiel beim Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks. Zum anderen nimmt die Zahl der Krebserkrankungen zu, und entgegen allgemeiner Vermutungen wird das meiste Blut nicht für Unfallopfer gebraucht. Mehr als 20 Prozent aller Blutkonserven werden für die Behandlung von Krebspatienten, z.b. während der Chemotherapie, benötigt. Sicherheit Für den DRK-Blutspendedienst ist Sicherheit das höchste Gebot - das beginnt bei der Spenderauswahl und hört bei den sorgfältigen Tests noch lange nicht auf. Nach jeder Blutspende wird die Blutgruppe des Spenders bestimmt bzw. bestätigt. Untersucht wird außerdem, ob eine Lebererkrankung (Hepatitis), die Geschlechtskrankheit Syphilis oder eine HIV-Infektion (AIDS) vorliegt. Sicherheit spielt auch eine große Rolle bei der Herstellung von Medikamenten aus dem gespendeten Blut. Eine regelmäßige Qualitätskontrolle garantiert, dass die Blutpräparate hochwirksam sind. Aus jeder Blutspende werden in der Regel ein Konzentrat roter Blutkörperchen und ein Blutplasma-Präparat hergestellt. Regelmäßiges Blutspenden ist so wichtig, weil die Blutpräparate nur kurze Zeit haltbar sind. Ein Konzentrat roter Blutzellen kann maximal 42 Tage lang gelagert werden. Blutplättchen, die insbesondere für Tumorpatienten benötigt werden, können nur fünf Tage lang verwendet werden. Vermietung in Quierschied zum ½ Zi., Kü., 2 Bäder auf 2 Etagen, 150 m 2, Balkon, Garten, Partyraum und Keller, kalt 500,- + NK, Garage 50,-. Tel

7 Quierschieder Anzeiger Seite -7- Woche 30/2013 Heiligenwald, Gewerbegebiet Klinkenthal Urexweiler, Remmesweilerstr. 8 Ottweiler, Im alten Weiher 10 Quierschied, Holzer Str. 98 Quierschied, Mühlenberg 35a Illingen, Gymnasialstraße 14 Angebote gültig vom bis Fischbach- Camphausen informiert Liebe Mitglieder, Freunde und Nichtmitglieder! Wie schon berichtet führt uns unsere diesjährige Tagesfahrt am 3. August in die Pfalz bei Landau, zur Nudelfabrik Gutting. Dort erwartet uns eine Besichtigung mit Führung. Anschließend nehmen wir dort gemeinsam ein Mittagessen zu uns. Von 6 verschiedenen Gerichten kann man auswählen, wie zum Beispiel: Käsespätzle Rollbraten mit Nudeln und Salat, Flammkuchen oder Lasagne, nur um einige zu nennen. Zum Einkaufen wird nach dem Mittagessen noch genügend Zeit sein. Von dort geht es nach Hinterweidental zum Teufelstich. Mit großem Biergarten, gemütlichen Räumen können wir uns ca. 2 Stunden bei Kaffee und Kuchen oder Eis die Zeit vertreiben, wie es jedem gefällt. Preis pro Person: 32,- Euro. Darin enthalten sind: Busfahrt, Mittagessen, Tagesreiseversicherung und Besichtigung mit Führung. Abfahrt ist um 8.45 Uhr bei Huwig Reisen in Fischbach. Nähere Auskünfte unter Tel. Nr. 0175/ Der Vorstand Weinwanderung Freinsheim Kulinarischer Weinwanderweg Schwarzes Kreuz am 21. September 2013 Der Shanty Chor Saarshipper Fischbach fährt in diesem Jahr zum 9. Mal zur kulinarischen Weinwanderung nach Freinsheim. Wie im vergangenen Jahr, wollen wir auch diesmal mit einem Reisebus fahren. Natürlich will sich der Chor in bewährter Manier ebenfalls wieder gesanglich einbringen. Die kulinarische Wanderung mit seinem alljährlichen Streifzug durch Wein und Küche bietet Freinsheim seinen Besuchern nahezu all seine Reize auf einmal. Wer also mitfahren möchte, der kann sich bei Erich Holzmann (Tel.: ), nähere Informationen erfragen oder sogar schon anmelden. Freie Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Ahoi Quierschied: 2 ZKB, Diele, Kellerraum, ca. 75 m2, KM 350,-, frei ab Telefon / DA-ZI Norbert Heinz GmbH Ausführung sämtlicher Dachdeckerund Zimmererarbeiten Reparatur-Schnelldienst Quierschied-Fischbach Winkelstraße 15 Tel.: 06897/61319 u od. 0171/ , Fax: 06897/ x 0,33 l Pfand 3,42 20 x 0,5 l Pfand 3, inkl. 1 Gründels-Fresh-Sportarmbad (solange Vorrat reicht) 24 x 0,33 l Pfand 3,42 20 x 0,50 l Pfand 3, Weißbier versch. Sorten 20 x 0,50 l Pfand 3, Preise gelten nur bei Abholung und Barzahlung. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung Pensionärverein Göttelborn Es sind noch Plätze frei!!! Bei unserer Ausflugsfahrt am 6. August (siehe unten) sind noch einige Plätze frei. Wer gerne mitfahren möchte (auch Nichtmitglieder) melde sich bitte umgehend bei Christel Göddemeyer, Hermann-Löns-Str. 2, Tel /6467. Halbtagsfahrt am Unsere diesjährige Halbtagesfahrt findet am Dienstag, 6. August statt. Zunächst fahren wir mit 2 Bussen der Firma Huwig nach Saarlouis. Dort steigen wir auf das Fahrgastschiff RIVER LADY um und werden eine 3stündige Flussfahrt mit vielen interessanten Eindrücken unternehmen, in deren Verlauf wir auch Kaffee trinken werden (belegtes Brötchen und 1 Tasse Kaffee). In Mettlach erwarten uns wieder die Busse und bringen uns weiter an die Mosel Classic, Medium oder Naturelle 12 x 0,7 l Pfand 3, oder Spritzig oder Feinperlend 12 x 0,7 l Pfand 3, Kombikiste 12 x 1,00 l + Pfand 3, zum gemütlichen Abschluss mit Abendessen ins Restaurant Greimerather Forst. Die beiden Busse fahren gemeinsam um 13 Uhr am Alt Göttelborn ab. Ein Bus fährt wieder über das Gewerbegebiet Pfuhlst und nimmt die Fahrgäste bei den Einstiegsstellen Hauptstr. 10, Evang. Kirche, Casino und Marktplatz auf. Der 2. Bus fährt unmittelbar die Haltestelle Alt Göttelborn an. Wir bitten also alle Mitfahrenden rechtzeitig vor 13 Uhr an den jeweiligen Haltepunkten bereit zu stehen. Der Fahrpreis beträgt einschl. Schifffahrt mit Kaffee 20,- Euro und ist bei Anmeldung zu entrichten. Die Anmeldungen werden nach dem Zeitpunkt des Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen bei Christel Göddemeyer, Hermann-Löns-Str. 2, Tel /6467 oder bei den Kaffeenachmittagen.

8 GÜTEZEICHEN Quierschieder Anzeiger Seite -8- Woche 30/2013 Regionalgeschäftsstelle DVAG Barbara Jung-Kiefer Holzer Straße 126 A, Quierschied Tel.: 06897/924370, Mobil: 0160/ Zur Erweiterung meines Teams suche ich zum nächstmöglichen Termin eine zuverlässige Bürokraft 2 x wöchentlich für 3-4 Stunden vormittags. Die Parteien teilen mit SPD Fischbach- Camphausen auf Ortstermin in Camphausen Die SPD Fischbach-Camphausen beschloss auf ihrer letzten Vorstandssitzung die Sommermonate zu nutzen, um einzelnen Straßen oder Ortsteilen einen Besuch ab zu statten. Ziel dieser Aktion ist es sich ein aktuelles Bild unseres Ortes zu machen und mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, um mögliche Sorgen und Probleme aus erster Hand zu erfahren, teilte die Vorsitzende der SPD, Sabine Kügler, mit. Am Mittwoch, besuchte der Vorstand der SPD den Fischbacher Ortsteil Camphausen. Die Mandatsträger aus Orts- und Gemeinderat sowie die Vorstandsmitglieder begannen ihren Rundgang auf dem Camphausener Spielplatz. Dieser ist in einem sehr guten Zustand. Er bietet spielenden Kinder ausreichend Schutz durch den intakten Zaun und Schatten durch die dort stehenden Bäume. Der Spielplatz wird durch die Mitarbeiter des Bauhofes gepflegt, hierfür möchten wir auf diesem Wege bedanken. Bei unserem Rundgang wurden wir von Anliegern auf den Lärm durch die angrenzende Autobahn aufmerksam gemacht. THEOBALD & KRÄMER G M BH KANALSYSTEMTECHNIK A u ch Sonn - und Fe iertags Ebenso wurde uns mitgeteilt, dass Autofahrer sich öfter nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten bzw. durch nur für Anlieger frei gegebene Straßen fahren. Deshalb an dieser Stelle unser Appell: Bitte halten Sie sich an die bestehende Straßenverkehrsordnung und helfen Sie mit unseren Ort für alle sicherer zu machen. Tempolimits dienen auch der Lärmverringerung. 24-STUNDEN-ABFLUSSREINIGUNG-NOTDIENST SAARLANDWEIT Kanalreinigung TV-Inspektion Fräsroboter Kanalsanierung (o.aufgraben) Dichtheitsprüfung Auch sonnund feiertags Sebastian-Bach-Str Quierschied Saarbrückerstraße Völklingen Klärgruben- Kurzschliessungen Verbundsteinarbeiten Bau- und Kanalreparaturen Telefon ( ) RAL Freie Wähler Quierschied Politik ist für die Menschen da! Sauberes Quierschied Mit der Aufstellung von Hundetoiletten wollen wir als FREIE WÄHLER den Hunde-Besitzern entgegenkommen. Damit soll es leichter werden, Hinterlassenschaften der Vierbeiner zu Elektroinstallationen Planung von Installationen Verkauf von Elektroartikeln beseitigen und unsere spielenden Kinder, Bürgerinnen und Bürger, sowie die Gemeindemitarbeiter vor Viren, Bakterien und Würmer zu schützen. Hundeführer haben jetzt die Möglichkeit, beim Spaziergang mit ihrem Vierbeiner eine Plastiktüte zu entnehmen, mit welcher die Hinterlassenschaft des Hundes aufgenommen und im nächsten Abfallbehälter entsorgt werden kann. Eine saubere Sache im Kampf gegen Tretminen. Für Anregungen oder Anfragen stehen wir Ihnen unter gerne zur Verfügung. Ihre FREIEN WÄHLER ElEktro Armin Grohs GmbH Am Bahnhof Quierschied Tel.: / Fax: / Beratung und Planungsunterstützung bei Eigenleistung des Bauherrn Verkauf von Sammler-, Jagd- und Taschenmessern Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis Uhr, Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von bis Uhr Samstags geschlossen

9 Quierschieder Anzeiger Seite -9- Woche 30/2013 H.-W. LANDER Seit über 50 Jahren Ihr Partner am Bau Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel! Gips - Verputz - Stuck Wärmedämmung Trockenausbau Fliesen Malerarbeiten Garten - u. Landschaftsbau Franziskaschacht Qu.-Fischbach Sportinformationen Ökodorf 2013 Endlich ist es wieder soweit. Die Volleyballer vom TV Quierschied schlagen für eine ganze Woche ihr Lager am Losheimer Stausee auf. In diesem Jahr sind es die Hobbys die ab Freitag ins Ökodorf einziehen und am Samstag, die vom lonely-heart-cooking- Fon / Mobil / club zubereitete Köstlichkeit fürs Beachturnier kosten dürfen. Natürlich wird auch Sackloch gespielt und eine Wanderung um Losheim ist auch eingeplant. Wir wünschen den Hobbys eine schöne Zeit. Am Montag kommt dann die Jugend Abteilung der Volleyballer ins Dorf, um wie in den vergangenen Jahren eine Woche mit, Tretboot fahren, Minigolf, Volleyball, Lagerfeuer, Nachtwanderung, Schwimmen, Jugenddisco uvm. und zum Schluss auf hoher See zur alles entscheidenden Seeschlacht Entern oder Kentern anzutreten. Die Kids sind schon voller Vorfreude auf die Woche des Jahres und unser Koch Matze mit den Küchenhelfern Joachim und Timo freuen sich ebenso, auf viele hungrige Volleyballer. Auf der Webseite ist ein link eingestellt mit einer Checkliste fürs Ökodorf, also mal drauf klicken und nichts vergessen. Bis Montag, viele Grüße von euren Betreuern Ökodorf 2013 Ein Dorf beacht Volleyball 2013 Am 10. und 11. August heißt es endlich wieder ran an die Bälle und rein in den Sand. Denn in A und B Feld lassen es wie gewohnt 24 Beachvolleyball begeisterte Teams aus aller Welt richtig krachen. Für das Ambiente rund um den Sport scheuen die Volleyballer des TV Quierschied erneut keine Kosten und Mühen und schmeißen die Willi Meiser Beacharena auch dieses Jahr ins Strandoutfit. Nur für Euch legen wir Getränke auf Eis und machen Würstchen schön heiß. Wir zünden Fackeln an, bestellen wunderbares Wetter und karren für Schatten sogar einen ganzen Palmenwald ran. Los geht es Samstagvormittag um Uhr, mit der Eröffnung unserer Schirmherrin und Bürgermeisterin Karin Lawall, die mit dem Startschuss des Turniers das Event der Superlative ins Rollen bringt. Ist der Spieltag erfolgreich verbracht haben wir natürlich auch an die Party gedacht. Denn der insgeheime Höhepunkt des Tages ist unsere legendäre Beachparty. Bei kulinarischen Köstlichkeiten unseres lonely-heart-cookingclub servieren wir neben der gewöhnlichen Getränkepalette auch fruchtige Cocktails. Natürlich mit Schirmchen.

10 Quierschieder Anzeiger Seite -10- Woche 30/2013 Wir haben unser Angebot erweitert und bieten Ihnen an: Mittagsmenü 7 Tage in der Woche frisch zubereitet Auch an Sonn- und Feiertagen Warmhaltebox aus hochwertigem Kunststoff Porzellan-Geschirr Tagessuppe / Hauptgericht / Nachtisch Normalkost und Schonkost Kalorienreduzierte Kost Bei Bedarf passierte Kost Bei Anruf bis Uhr liefern wir noch bis Mittag bei Ihnen an Und das alles für nur 5,00 Euro GESA GmbH, Klostergasse 2, Quierschied, Tel.: / Danach bringt DJ Blockshadow auch den letzten Tanzmuffel auf die Beine. Schließlich begrüßen wir frisch aus dem Grab um Uhr Elvis Presley, der bei Fackellicht unter Palmen die Beacharena in einen Hexenkessel verwandeln wird. Sonntagmorgen geht es dann für die Meisten ein wenig angeschlagen um Uhr in die Finalrunden, wo nach 1-2 Bällen die Konzentration auf dem Spielfeld erneut Spitzenwerte erreicht. Während unserer Finalspiele haben wir dieses Jahr ab Uhr noch ein ganz besonderes Highlight in petto. Mehr wird aber noch nicht verraten. Folgende Teams gehen an den Start: 1. Gastspieler ( Hobbykicker Schiffweiler ) 2. Rohrdesigner ( Fa. Stoos ) 3. Wambe ( Karnevalsverein Quierschied ) 4. Montagsmaler ( Fa. Daniel ) 5. Dienstagskünstler ( Fa. Daniel ) 6. Dachtiger ( Patrick Meyer, Dachdecker ) 7. Dachkater ( Patrick Meyer, Dachdecker ) 8. Ohne Schläger (TC67 Tennisclub) 9. Eisenreiser 1 ( Sportstudio Thielen ) 10. Funbeacher ( Wolle & Team ) 11. Funbeacher Gastbeacher ( Hobbykicker Schiffweiler ) 13. Eisenreiser 2 ( Sportstudio Thielen ) 14. Los Morenos ( SB Hobbies ) 15. FireFighter Beachteam 1 (Feuerwehr Quierschied) 16. FireFighter Beachteam 2 (Feuerwehr Quierschied) 17. Senior Kickers ( AH Fußballer SVQ ) 18. F.R.A.S.S. ( Club für ital. Esskultur ) 19. Die Nippons (Judo-Club Quierschied) 20. Chicoree Kano ( Judo-Club Quierschied) 21. Retzmänner ( Fam. Retzmann & Friends ) 22. Mir gugge nur ( Bäckerei Schaum ) 23. Die Bazis ( Bayern München Fans ) 24. TT-Players ( Tischtennis-Sparte TVQ ) Somit ist die Meldeliste voll besetzt, was aber nicht heißen soll, dass Sie sich mit Ihrem Team nicht mehr anmelden können. Auf einer Nachrückliste werden bis zum Freitag vorm Turnier die Möglichkeiten offen bleiben, doch noch dabei zu sein. Wir freuen uns auf ein sportliches Wochenende sowie auf zahlreiche Besucher. Alle weiteren Infos finden Sie unter www. volleyball-quierschied.de Ist Ihnen Ihr Haus zu groß geworden oder wollen Sie sich verändern? Wir suchen dringend Häuser und Wohnungen Finanzierung gesichert. Kostenlose Objektbewertung. Nutzen Sie unsere 30-jährige Erfahrung! Immobilien Roschel Püttlingen, Tel.: 06898/ Riegelsberg, Tel.: 06806/ Plus Party Freitag, 26. Juli, Uhr im Tanzcafé Thomé Quierschied, Marienstr. 16 (0rtsmitte) Abt. Boule Turnier am 20. Juli Strahlend blauer Himmel und Wohlfühl-Temperatur waren der Garant für ein Turnier an dem alle ihre Freude hatten. Eine überschaubare Zahl von 22 Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlieh dem Turnier einen familiären Charakter. Nach vier ausgetragenen Runden belegten Stefanie und Albert Klee den Dritten Platz. Platz Zwei errangen Hermann Pinter, Gerd Stenger und Alois Weisenbach. Den begehrten Ersten Platz sicherten sich Marianne Treib und Bernd Schröder. Unser Chefkoch Hermann Pinter brachte als Grillmeister die aufgelegte Grillware genau auf den Punkt. Nach dem alle gudd gess han gab es bei der folgenden Siegerehrung wie gewohnt für alle kleine Preise unter dem Motto kan ma beim Grille gudd gebraure. Die Spvgg. Quierschied informiert Dritter Platz in Bildstock - Zweite schlägt sich wacker Am vergangenen Wochenende waren sowohl unsere 1. als auch unsere 2. Mannschaft im Einsatz. Nach Siegen gegen den ASC Dudweiler (7:1, Tore: 2x Wirth, 2x Kadrija, Konrad, Schaum K., Allard) und den SV Hellas Bildstock (8:2, Tore: 3x Grätz, 2x Fernsner, 2x Kadrija, Schaum K.) wurde die Erste als Titelverteidiger beim Zurich Cup in Bildstock Dritter. Beim Sportfest des SV Habach traf unsere Zweite am Sonntag auf Saarlandligist FV Eppelborn und schlug sich bei der 0:3-Niederlage auch dank der Unterstützung einiger Erstmannschafts-Spieler beachtlich. Am Mittwoch steht um 19 Uhr für unsere 1. Mannschaft das nächste Testspiel auf dem Programm. Dabei geht es am Franzenhaus gegen den Verbandsligisten SV Habach. Am Samstag tritt die Erste um 19 Uhr beim Gemeindepokal in Göttelborn an. Dieser wird in diesem Jahr in einem Spiel über 90 Minuten zwischen unserer Spvgg und der SG Fischbach/ Göttelborn 1 ausgetragen. Am Sonntag finden dann in Quierschied weitere Spiele statt, um 14:15 Uhr trifft die 2. Mannschaft auf Schaffhausen, danach um 16:00 Uhr die 1. Mannschaft auf Marpingen. Die Spvgg. ist im Bilde! Die Quierschieder Fussballer sind neben ihren Hauptaufgaben auf dem Fussballplatz auch neben dem Spielfeld für ihre oftmals außergewöhnlichen und einfallsreichen Aktivitäten bekannt. Als vor zwei Wochen die Tageszeitung BILD Saarland gemeinsam mit der Karlsberg-Brauerei eine Aktion startete, war klar: da machen wir mit! Es ging darum, ein originelles und lustiges Mannschaftsfoto zu machen. Die beiden Trainer Markus Woll und Hans Eiler waren für diese Aktion zu haben und verlegten eine Trainingseinheit ins Quieschieder Freibad. Mit vielen Wasser-

11 Quierschieder Anzeiger Seite -11- Woche 30/2013 spielzeugen bewaffnet postierten unsere Jungs, sodass ein schönes Foto zustande kam. Vielen Dank an Dennis Merl, der sich als Fotograf zur Verfügung stellte! Die Jury - bestehend aus Stefan Kuntz (Vorstandsvorsitzender des 1. FC Kaiserslautern), Karlsberg Chef Christian Weber und Steffen Mayer (BILD Saarland) wählte die besten 5 Bilder aus, darunter auch das unserer Spvgg. Der Preis: 111 Liter Karlsberg Ur-Pils, 11 Kasten Gründels-Fresh, 11 Freikarten für ein Spiel des FCK und ein Karlsberg-Überraschungspaket. Damit können unsere Kicker ein schönes Fest zusammen feiern! Weitere Informationen auf: www. spvgg-quierschied.de Der Sportverein Germania 1913 Göttelborn e.v. richtet am Samstag, im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen, auf dem Sportplatzgelände in Göttelborn den diesjährigen Gemeindepokal aus. Das Programm gestaltet sich wie folgt: 15:00 Uhr SG Fischbach/Göttelborn 2 - ASC Dudweiler (Vorbereitungsspiel) 17:00 Uhr Gemeindepokal der drei AH- Mannschaften AH Göttelborn AH Quierschied AH Quierschied AH Fischbach AH Fischbach AH Göttelborn 19:00 Uhr SG Fischbach/Göttelborn 1 Spvgg Quierschied (Gemeindepokal) Wir würden uns freuen, Sie während den Spielen um den Gemeindepokal als Gäste bei uns begrüßen zu können. Am 20. September treffen in der 4-Mining Arena des SV Göttelborn die Traditionsmannschaft des 1 FC Köln und die Saar- Ruhr-Legenden aufeinander. Das Vorspiel hierzu bestreitet der FC Union Saar (CDU-Saar) gegen die Roten Hosen (SPD- Saar). In der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln sind u.a. nominiert, Heinz Simmet (Heher Bub), Bernd Cullmann (Welt- und Europameister), Wolfgang Overath (Weltmeister), Stefan Engels, Hannes Löhr,...Für die Mannschaft der Saar- Ruhr-Legenden sind nominiert, Klaus Fischer (Torschütze des Jahrhunderts), Klaus Fichtel (Rekordspieler FC Schalke04), Rüdiger Abramczik (Flankengott aus dem Kohlenpott) Martin Max (UEFA-Cup. Sieger), Dieter Ferner (1. FC Saarbrücken, Borussia Neunkirchen), Wolfgang Seel (Fortuna Düsseldorf), Bernd Franke (Eintracht Braunschweig), Willi Erz (Borussia Neunkirchen),...Trainiert und betreut wird die Legenden Mannschaft von Uwe Klimaschefski. Ein ganz besonderer Tag für den SV Göttelborn. Karten zu diesem Ereignis können sie bereits erwerben über die Homepage des SV Göttelborn, bzw. werden wir verschiedene Vorverkaufstage (Gemeindepokal , Dorffest) die Karten anbieten. Vorverkaufsstellen sind u.a. Gaststätte Alt Göttelborn und Drogerie Thewes. Der nächste Höhepunkt in diesem Festjahr ist die Klaus Fischer Fußballschule für Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 15 Jahre. Sie findet in den Herbstferien vom Oktober in der 4-Mining Arena statt. Die ersten fünfzig Anmeldungen erhalten das Komplettpaket zum Preis von 95, dank der Unterstützung des Handwerker und Gewerbevereins Göttelborn und der Firma Energis. Zudem werden die ersten 26 Kids die Eskortkinder (Einlaufkinder) beim Legendentag sein. Anmeldungen zur Klaus Fischer Schule können sie direkt über die Homepage der Fußballschule machen, dort ist ein entsprechender Link für die Veranstaltung in Göttelborn geschaltet. Bei Fragen und weiteren Informationen wenden Sie sich an den Organisationsleiter Herrn Jörg Gruber, Tel Flyer und Anmeldebögen erhalten Sie auch bei unserem Jugendleiter Dirk Groß. Informationen VVB: Auszeichnung für vorbildliche Kommunikation v.l.n.r.: Guido Cloos, Mathias Beers, Jochen Volz, Uli Starck. Menschen schätzen es, in regionalen Publikationen über aktuelle Themen und am Kundenbedarf orientierte Anlagelösungen zu lesen. Für ihre ganzheitliche Kommunikationsarbeit wurde die Vereinigte Volksbank eg im Regionalverband Saarbrücken (...meine VVB) jetzt von der Fondsgesellschaft Union Investment mit dem PR-Award in Gold ausgezeichnet. Die Besonderheiten von Volksbanken und Raiffeisenbanken sind die große Nähe und das wertvolle Vertrauen ihrer Kunden und Mitglieder. Die vertrauensvolle Hausbankverbindung basiert dabei auf einer einfachen und sachlichen Kommunikation vor Ort. Weil die WB erfolgreich und klar kommuniziert, wurde sie mit dem PR-Award 2013 von Union Investment ausgezeichnet. Der Fondsgesellschaft, die selbst von der renommierten Finanzzeitschrift Capital im Februar 2013 als einzige zum elften Mal in Folge die Höchstnote Fünf Sterne erhielt und zur besten Fondsgesellschaft unter den Universalanbietern gekürt wurde. Untersucht werden die Fondsqualität, die Produktpalette, das Management sowie der Kundenservice und das Internetangebot. In all diesen Bereichen beweist Union Investment seit Jahren eine konstant hohe Qualität. Und das mit dem Ziel, privaten Anlegern langfristig Nutzen zu stiften, informiert Guido Cloos, Bereichsleiter für das Vertriebsmanagement bei der Vereinigten Volksbank. Nachhaltig und passend informieren Mit bedarfsorientierter Berichterstattung sei es der VVB frühzeitig gelungen, nachhaltig aufzuzeigen, dass es nicht nur eine richtige Anlageform gibt. An erster Stelle stehe die passende Anlagestrategie, die man sich individuell und möglichst mithilfe von Experten erarbeiten muss. Am Ende entscheidet der richtige Mix. Dann kann man auch erfolgreich durch bewegte Zeiten kommen, so Cloos. Schließlich könnten die Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk der genossenschaftlichen FinanzGruppe zum Wohle ihrer Mitglieder und Kunden agieren und in ihrer starken Kundenkommunikation vor Ort ein Grundgefühl von Sicherheit und Stabilität sowie verlässliche Orientierung geben. Weitere Informationen:

12 Quierschieder Anzeiger Seite -12- Woche 30/2013

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Infomappe Haus Schweizer

Infomappe Haus Schweizer Infomappe Haus Schweizer Ferienwohnung Monita Haus Schweizer Ferienwohnungen Dorf- Dorstraße 22 79872 Bernau im Schwarzwald Telefon +49 (0) 7675-929055 Telefax +49 (0) 7675-929054 Mobil 0175-3427376 E-Mail:

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015

Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015 Busfahrt zum Heimattreffen nach Rode 05.08. 12.08.2015 1. Tag Mittwoch: 05.08.2015 Abfahrt : 6:00 Uhr in Würzburg bei Neubert Abfahrt : 6:30 Uhr in Kitzingen, Gaststätte Köberlein Abfahrt : 7:30 Uhr in

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben.

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen. Geburtstag. Lehrerin. Hausmann. zu Hause bleiben. Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg

Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Rückblick auf den 12.Erzgebirgspokal in Mauersberg Freie Presse Marienberg vom 30.06.09 Freie Presse Stollberg vom 30.06.09 Freie Presse Zschopau vom 30.06.09 Zum 12.Erzgebirgspokalturnier fanden auch

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Sich der Göttlichen Liebe öffnen 5-Tagesseminar in der Steiermark/Österreich Mi. 30. September bis So. 4. Oktober 2015 Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Familientreffen.

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013

Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Einladung und Anmeldung zum 1. Büsumer Drachenbootrennen am 13. Juli 2013 in der Familienlagune Perlebucht 04.03.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Drachenbootfreunde, wir freuen uns, Ihnen in diesem

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel

Mit sportlichen Grüßen Sportverein Noswendel Liebe Leichtathletikfreunde, liebe Volksläufer! Zum 22. Mal führt der Sportverein Noswendel am Sonntag, 29. Juli 2007, seinen Deko-Volkslauf durch. Hierzu sind Sie, liebe Laufsportfreunde, herzlich eingeladen.

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Erholsame Tage wünscht Ihnen Fam. Heimerdinger

Erholsame Tage wünscht Ihnen Fam. Heimerdinger Wir freuen uns, dass Sie sich für unser Haus entscheiden haben und hoffen Ihren Erwartungen zu entsprechen. Hier haben wir einige Dinge aufgeführt, die wichtig sind und es uns leichter machen Missverständnissen

Mehr

14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8. Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung.

14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8. Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung. 14. Juni bis 11. Juli 2014 Nr. 8 Die Stille ist die Sprache Gottes, alles andere ist schlechte Übersetzung. Gottesdienste Seite 2 14. Juni - Samstag Dreifaltigkeitssonntag für Johann Weger; Franz Stuefer

Mehr

K I R C H E N B L A T T

K I R C H E N B L A T T Homepage: http://kath-kirche.voelkersweiler.com K I R C H E N B L A T T DER PFARRGEMEINDEN Gossersweiler, Silz, Waldhambach Woche von 04.11.2007 bis 11.11.2007 ( Nr.43 /07) ST. MARTIN ST. SILVESTER STEIN

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

familienzentrum.trokirche.de

familienzentrum.trokirche.de Newsletter für Familien mit kleinen und ganz kleinen Kindern Troisdorf, August 2014 Liebe Familien, pünktlich zum Beginn des Schul- und Kindergartenjahres erreicht Sie der neue Newsletter mit Terminen

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

satt Themenreihe Essen & Trinken

satt Themenreihe Essen & Trinken satt Themenreihe Essen & Trinken In diesem Sommer veranstaltet die BAF eine Themenreihe rund um das Thema Essen und Trinken. Dabei werden viele verschiedene Veranstaltungen angeboten, die sich mit diesem

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung!

Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unser Auto: So individuell wie unsere Versicherung! Unsere neue Kfz-Versicherung bietet individuell auf Sie zugeschnittenen Schutz, wie Sie ihn sich wünschen. Die Sicherheit, die Sie wünschen. Ganz persönlich.

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Der nächste Schritt: keine Ausreden mehr Gönn dir eine Unterbrechung vom Alltag, so oft du willst und lass die Zeit im FIVELEMENTS zu einem selbstverständlichen

Mehr

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert.

Andrea Mast aus Bernkastel hat vor der IHK-Stuttgart die Prüfung als Köchin mit der Note sehr gut absolviert. 1 von 8 28.01.2015 11:33 Liebe Gourmet Wagner-Freunde, wir freuen uns, Sie zu unserer neuen Ausgabe des kulinarischen Newsletters begrüßen zu dürfen. Der Sommer ging viel zu schnell vorüber, in der Natur

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu

Offene Hilfen. Offenburg-Oberkirch e.v. Lebenshilfe. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt. ... für ALLE www.fuer-alle.eu Offene Hilfen Lebenshilfe Offenburg-Oberkirch e.v. Fortbildungen für Mitarbeiter im Ehrenamt 2015... für ALLE www.fuer-alle.eu Ehrenamt Sie haben Zeit? Wollen etwas zurückgeben? Sinnvolles tun, Spaß haben

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Spielberechtigt: Spieler mit gültigem gelben DVV-Jugendspielerpass, die am 01.01.1995 der später geboren sind.

Spielberechtigt: Spieler mit gültigem gelben DVV-Jugendspielerpass, die am 01.01.1995 der später geboren sind. Juniors 2011 - AUSSCHREIBUNG - --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Jugendklasse: U 17 männlich / weiblich Spielberechtigt:

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Hochzeits- Kostenlose Infobroschüre. Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien

Hochzeits- Kostenlose Infobroschüre. Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien Hochzeits- karten Kostenlose Infobroschüre Preise, Textbeispiele, Schriftmuster und vieles mehr! Gestaltung Druck Verarbeitung Neue Medien Was bietet printaholics an? Wir bieten Ihnen eine umfangreiche

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg

Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Workshop Blühende Landschaft Seminar für NBL-Mitarbeiter und Referenten auf Gut Hohenberg Liebe Freunde und NetzwerkerInnen der Blühenden Landschaft, der Termin unseres NBL-Referenten-Workshops "Blühende

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

St. Paulus - Gemeindebrief

St. Paulus - Gemeindebrief St. Paulus - Gemeindebrief für Oktober 2016 Kath. St. Paulus-Gemeinde, Varreler Feld 7, 28816 Stuhr-Moordeich 0421-561046 0421-5668465 Kindergarten 0421-563170 e-mail: pfarrbuero@st-paulus-stuhr.de Internet:

Mehr

Die zahlreichen geladenen Gäste füllten den Servicebereich mit Leben und

Die zahlreichen geladenen Gäste füllten den Servicebereich mit Leben und Ausgabe 41 10/2015 Rückblick: Feierliche Eröffnung am 19.06.2015 Am 19. Juni hat der Vorstand und Aufsichtsrat zur feierlichen Eröffnung und Segnung des neuen Bankgebäudes eingeladen. Die zahlreichen geladenen

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Italien 4b 29.06-03.07

Italien 4b 29.06-03.07 Italien 4b 29.06-03.07 Inhaltsverzeichnis Italien Woche: Montag: Abreise um 08.00 vor der Schule Nachmittag schwimmen Freizeitpark und Fußball gemeinsames Abendessen Dienstag: Frühstück, Strand Stand-up-paddling

Mehr

Veranstaltungsplan INSEL. September 2015 DOMIZIL ^ ^ (CMA) Tagestreff WOHNPROJEKT

Veranstaltungsplan INSEL. September 2015 DOMIZIL ^ ^ (CMA) Tagestreff WOHNPROJEKT Veranstaltungsplan September 2015 Alkoholbereich: 67 SGB XII und 53 SGB XII WONPROJEKT DOMIZIL ^ ^ (CMA) Sport + Spiel Spielenachmittag jeden Di. 13:00 Uhr Grit/ Dorit/ Mach mit, machs nach, machs besser

Mehr

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE

KREATIVE KÜNSTLER PAUSE KREATIVE KÜNSTLER PAUSE Moderne Snacks flexibel genießen Sie planen eine Tagung, einen Workshop oder eine Konferenz im finden Sie die richtige Arbeitsatmosphäre. Dort, wo sonst Künstler und Dirigenten

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Level 5 Überprüfung (Test A)

Level 5 Überprüfung (Test A) Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Staatsminister Helmut Brunner Stefan Marquard das Gesicht der Schulverpflegung in Bayern Start des Projekts Mensa-Check mit Stefan

Mehr

Rundschreiben 02/2014 März/April

Rundschreiben 02/2014 März/April KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln Heiligenstock 7 b - 53797 Lohmar Heiligenstock 7 b 53797 Lohmar Tel.: (0 22 06) 9 36 06 31

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen.

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen. TUM. Dekanat Weihenstephan Alte Akademie 8. 85350 Freising. Germany Technische Universität München Grundinformationen Ferienbetreuung 2015 TUM Familienservice Weihenstephan Betreuungszeiträume 2015 Osterferien:

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein.

VitaProtekt Sicher und unabhängig leben. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Ein gutes Gefühl: leben wie ich will. Ein besseres Gefühl: dabei sicher sein. Wir achten darauf, dass es Ihnen jetzt gut geht. Jeden Tag. Zuhause und unterwegs. VitaProtekt Sicher und unabhängig leben.

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Wichtige Wörter und Wendungen für Geschäftsbriefe

im Beruf Schriftliche Kommunikation: Wichtige Wörter und Wendungen für Geschäftsbriefe 1 Wie nennt man solche Texte? Lesen Sie und ergänzen Sie. (die) Kündigung (die) Anfrage (die) Absage (das) Anschreiben (die) Adressänderung (das) Angebot (das) Anschreiben a Sehr geehrte Frau Storch, mit

Mehr

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Mehrtägige Ferienbetreuungs treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Diese Zusammenstellung soll Kindern, Jugendlichen und Eltern aus Ellwangen einen Überblick über vorhandene Ferienbetreuungsmöglichkeiten

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr