Auch wir sind immer in Bewegung und können uns so neuen Anforderungen schnell anpassen ohne dass die Qualität leidet.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auch wir sind immer in Bewegung und können uns so neuen Anforderungen schnell anpassen ohne dass die Qualität leidet."

Transkript

1 Firmenpräsentation

2 WAS ZEICHNET LPL AUS Erstklassiger Service ist für uns das elementare Kennzeichen unserer Leistung. Unser Verständnis von erstklassigem Service wird durch die vier Grundelemente allen Lebens und Seins sehr treffend beschrieben. Feuer bedeutet Energie & Leidenschaft. Mit Energie und Leidenschaft erfüllen wir Ihre Anforderungen. Mit der gleichen Energie und Leidenschaft erarbeiten wir Ihre Anforderungen vorher gemeinsam mit Ihnen. Wasser ist immer in Bewegung. Auch wir sind immer in Bewegung und können uns so neuen Anforderungen schnell anpassen ohne dass die Qualität leidet. Erde bedeutet Verlässlichkeit & Beständigkeit. Mit genau dieser Verlässlichkeit liefern wir, was wir versprochen haben zeitlich und inhaltlich. Luft bedeutet Transparenz. Durch unsere gelebte Transparenz ist unser Handeln nachvollziehbar und unser Nutzen für Sie messbar.

3 Seit mehr als 140 Jahren haben wir namhafte Unternehmen auf ihrem Weg zum Erfolg begleitet - aus allen Branchen, national und international, von inhabergeführten Kleinunternehmen bis zu börsennotierten, multinationalen Konzernen Lassen Sie uns auch ein Teil Ihrer Erfolgsgeschichte werden! 1872 HEUTE Carl Lehnkering gründet ein Transportunternehmen im Ruhrgebiet: Lehnkering & Cie. Marc de Waele leitet ein erfolgreiches, mittelständisches Logistikunternehmen: LPL Projects + Logistics GmbH

4 LPL ORGANIGRAMM Geschäftsführung MARC DE WAELE Controlling & Finance (C. Adams) Finance (AIS) Controlling (C. Adams) Bremen (M. de Waele) Frankfurt (M. de Waele) Hamburg (Ch. Schultz/ B. Hagemann) Hamburg/ Forschungsschifffahrt (K. Bohn) Duisburg (R. Albrecht) Sales (M.Oberg) Tender Management (M. Mühlöder) Strategischer Frachteneinkauf (A. Kollmann) Offenbach (R. Haas) Transporttechnik (M. Mühlöder) Compliance Beauftragte Personen (Ch. Schultz / M. Gatz) Zoll und Arbeitssicherheit (H.-D. Maaß) IT (AIS) Human Resources/ Ausbildung (AIS) Marketing (Y. Körner) QM Beauftragte (Y. Körner) Recht/ Versicherung (AIS)

5 LPL GROUP NETZWERK EIGENE BÜROS AGENTEN Brasilien Algerien Iran Deutschland Angola Irland Italien Argentinien Israel Malaysia Australien Japan Saudi Arabien Ägypten Kanada Spanien Äthiopien Katar VAE Bahrain Kolumbien Bangladesh Kuwait Belgien Mexiko Bulgarien Niederlande Süd Afrika Chile Norwegen Süd Korea China Oman Taiwan (R.C.) Costa Rica Pakistan Thailand Dänemark Panama Trinidad & Tobago Dom. Republik Peru Tunesien Ecuador Polen Türkei Finnland Portugal U.K. Frankreich Rumänien USA Hong Kong (R.C.) Russland Venezuela Indien Schweden Vietnam Indonesien Singapur Spanien Italien Brasilien Deutschland (Hauptsitz) VAE Saudi Arabien Malaysia Unser globales Netzwerk von eigenen Niederlassungen und zuverlässigen Partnern ermöglicht es uns, Ihnen einen ausgezeichneten Service anzubieten, wo immer er benötigt wird.

6 GLOBALE PRÄSENZ DEUTSCHLAND LPL Projects + Logistics GmbH Am Sandtorkai Hamburg Deutschland (Hauptsitz) Kontakt: Marc de Waele EIGENE NIEDERLASSUNGEN Deutschland Hamburg (Zentrale) Bremen Frankfurt Offenbach Duisburg

7 GLOBALE PRÄSENZ ITALIEN LPL Italia S.r.l. Via Fieschi 8/ Genoa Kontakt: Federico Massone Italien

8 GLOBALE PRÄSENZ SPANIEN LPL Projects Logistics Spain, S.L. Calle Entenza Of Barcelona Spanien Kontakt: Thorsten Schultz, Klaus Hoffmann, Christian Sievers ************** Sales Departments: C/San Francisco 10-3B Aviles Kontakt: David Gigosos ************** Paseo de la Castellana Madrid Kontakt: José María Framis Lissón

9 GLOBALE PRÄSENZ MALAYSIA LPL Projects & Logistics (M) Sdn Bhd Suite 26-5, 26th Floor, Wisma UOA II No. 21 Jalan Pinang Kuala Lumpur Kontakt: Douglas Davidson, Jaafar Top Malaysia

10 GLOBALE PRÄSENZ SAUDI ARABIEN LPL Saudi Arabia Ltd. LPL Saudi Arabia Ltd. Al-Mohamadyiah Area Novotel Business Park Al-Juwaria Bint Al-Harith Street Dammam - Khobar Highway Riyadh Al-Khobar Kontakt: Nakaba Arroyo Saudi Arabien

11 GLOBALE PRÄSENZ VEREINIGTE ARABISCHE EMIRATE LPL Saudi Arabia Ltd. LPL Middle East LLC Muroor Road, ADCB Building, 1 st Floor Abu Dhabi VAE Kontakt: Christian Schultz

12 GLOBALE PRÄSENZ SÜDAMERIKA LPL Projetos e Organização Logística do Brasil Ltda. Rua Arthur de Azevedo, floor Sao Paulo Kontakt: Michael Kröger Brasilien

13 WAS WIR ANBIETEN UNSERE LEISTUNGEN PROZESS PROZESS- PLANUNG Präzise Informationen bzgl. Machbarkeit Bestmögliche Beratung Geeignete Verkehrsmittel- und Verpackungsauswahl Genaue Terminplanung PROZESS- STEUERUNG Direkter Ansprechpartner/Projektmanager Festlegung der gesamten Ablauforganisation inkl. IT Erstellung, Besorgung und Verteilung von Dokumenten und Genehmigungen Organisation von Transport und Lagerung PROZESS- ÜBERWACHUNG Moderne IuK-Systeme Kontinuierliche Überwachung der relevanten Prozesse, der Zeitpläne und Liefertermine Erstellung von Statusreports Kostenkontrolle

14 WAS WIR ANBIETEN ÜBERSICHT PROJECTS Unser Projektteam denkt immer über die jeweiligen Projektgrenzen hinaus und sucht ständig nach Optimierungspotenzialen. Die logistische Beratung langjährig erfahrener Mitarbeiter, IT-gestütztes Projekt-Management ( ), Fundamentsetzung und auch Reporting zeichnen uns auf diesem Gebiet besonders aus. Bestehende Konzepte gibt es nicht das Hauptaugenmerk liegt bei den Kundenbedürfnissen und unserer Anpassung an diese, wodurch wir uns deutlich vom Wettbewerb unterscheiden. Wir funktionieren eben anders!

15 WAS WIR ANBIETEN ÜBERSICHT PROJECTS Die Steuerung aller Aktivitäten ist bei uns in sicheren Händen, denn wir denken immer über Grenzen hinaus. Zum Vorteil unserer Kunden! Individuelle Beratung und Betreuung des Kunden, weltweite Verschiffungen, Container-Stauung, sowie die zolltechnische Abwicklung stellen nur einige unserer Leistungen dar.

16 WAS WIR ANBIETEN ÜBERSICHT LOGISTICS SOLUTIONS Wir bieten Ihnen individuelle Gesamtlösungen für Kontrakt- und Inhouse-Logistik, JIT-Versorgung, bei Warehousing- und Distributionslösungen, für produktionsnahe Tätigkeiten und Finanzdienstleistungen. Gerne kümmern wir uns dabei auch um folgende Aspekte: Vendor Management Gesamte Dokumentation Gefahrgutlagerung Thermolagerung Versandtechnische Projektabwicklung

17 WAS WIR ANBIETEN CONSULTING Wir planen und steuern den Warenfluss vom Lieferanten bis zum Endkunde. Dabei können Sie sich 100%ig auf uns verlassen! Beratung bereits in der Projektierungsphase, Erarbeitung von Transportvarianten und Machbarkeitsstudien verhelfen zu einem reibungslosen Ablauf. Hervorragende Leistung. Modern. Fokussiert. So arbeitet LPL!

18 ONLINE PROJEKT LOGISTIK MANAGEMENT LPconnect! LPL bietet eine gemeinsame IT-Plattform für alle Beteiligten an: WEB-BASIERTER ZUGRIFF EINFACHE ANPASSUNG AN INDIVIDUELLE KUNDENANFORDERUNGEN Planungs- und Verschiffungsprogramm basierend auf line items Terminüberwachung Statistiken zum Projektfortschritt Informationen zum Abwicklungsstatus einzelner Lots Liste aller Schwergutstücke Überwachung von kritischen Positionen Kundenspezifische Anforderungen, z.b. Überwachung der Zollbefreiung Generierung von Logistik-Budgets Berichte zur Kostenkontrolle Vollständige Dokumentation (z.b. commercial invoices, Packlisten, usw.) Direkter Datenaustausch durch Anpassung an kundenseitige Systeme (EDI) ANGEPASST AN VERSCHIFFUNGS- UND PROJEKTBEZOGENE KPI-MESSUNGEN (KPI s (Schlüsselkennzahlen, die die unternehmerische Leistung widerspiegeln) werden entweder durch die LPL, durch den Kunden oder gemeinsam vereinbart.)

19 FUNDAMENTSETZUNG Ein wesentlicher Teil unserer Logistikkomplettlösungen ist die Fundamentsetzung, das Aufstellen oder Einbringen von Anlagenteilen. Auch hier können Sie sich auf unsere jahrelange Erfahrung und Expertenwissen verlassen. Auswahl des richtigen Equipments o Hydraulisches Hubgerüst o Verschubbahn o Kräne o Litzenheber-Gerüst Komplette Planung des Hebe-, Absenken- und Schiebeprozesses o Bodengutachten / Bodenbeschaffenheit o Statistischer Nachweis o Konstruktion und Herstellung sämtlicher Unterstützungsmaßnahmen o Luftkissen

20 VLM - VERKEHRSLENKENDE MAßNAHMEN ROUTE SURVEY 1 Ein erfolgreiches Projekt bedarf einer genauen, gründlichen und sorgsamen Planung. Unser speziell dafür ausgebildetes Projektteam nimmt sich dieser Aufgabe in allen Ländern an. Und bietet Ihnen so die bestmögliche, sicherste und kostengünstigste Transportstrecke an.

21 VLM - VERKEHRSLENKENDE MAßNAHMEN ROUTE SURVEY 2 Im Rahmen unserer Streckenstudien prüfen wir: Bestmögliche Route Brücken- und Tunnelbedingungen Lokale geografische Bedingungen Länderspezifische Restriktionen Verkehrsaufkommen und Zusammensetzung Gefahr- bzw. kritische Stellen Equipment Verfügbarkeit Hafenanlagen Strommäste, Ampeln, Beschilderungen Vorschriften und Bedingungen Streckendistanz Straßenbeschaffenheit Umschlagmöglichkeiten Grenzübergänge Sonstige Konditionen

22 TENDERMANAGEMENT Eine kundenindividuelle Darstellung, ein systematischer Aufbau und eine nutzen- und lösungsorientierte Gestaltung sind die ausschlaggebenden Qualitätskriterien der LPL Group. Vertrauen Sie einem Tendermanagement Team, das Ihnen nicht nur zuverlässig und präzise während der gesamten Planungs- und Detaillierungsphase zur Seite steht, sondern auch die Übergabe an die Operations in der Abwicklungsphase koordiniert und auch in der Abwicklungsphase selbst für Sie zu konzeptionellen, vertrags- oder kostenspezifischen Themen ansprechbar bleibt. Planungsphase Detaillierungsphase Abwicklungsphase Abschluss/ Kontrolle

23 PROJEKTMANAGEMENT PHASE 1 Projektmanagement Planungsphase Länderspezifische Informationen Informationen zur Transportdurchführbarkeit Transportstudien für Groß- und Schwerkolli Beratung bei Verpackung und Transportversicherung Unterstützung bei Kalkulation des Transportbudgets Prüfung auf Transportprobleme

24 PROJEKTMANAGEMENT PHASE 2 Projektmanagement Planungsphase Detaillierungsphase Definition Leistungsumfang/ Schnittstellen/ Organisationsmittel Endgültiges Transportkonzept Verkehrsmittel- und Verpackungsauswahl sowie Terminplanung Endgültiges Dienstleistungsangebot Speditionsvertrag Besorgung der Transportgenehmigungen

25 PROJEKTMANAGEMENT PHASE 3 Projektmanagement Planungsphase Detaillierungsphase Abwicklungsphase Festlegung Ablauforganisation Gestellung eines Projektkoordinators Organisation, Durchführung und Steuerung der Transporte, Lagerung, Verpackung, Umschlag und Verzollung Erstellung, Besorgung und Verteilung der Dokumente

26 PROJEKTMANAGEMENT PHASE 4 Projektmanagement Planungsphase Detaillierungsphase Abwicklungsphase Abschluss/ Kontrolle Überwachung von Zeit- und Lieferterminen Physische Kontrolle aller relevanten Prozesse Zeitgerechte Information aller relevanten Parteien durch moderne Informations- und Kommunikationsmittel Statusberichterstattung Kostenkontrolle

27 STRATEGISCHER FRACHTENEINKAUF Der Strategische Frachteneinkauf kümmert sich spezifisch um die Einkaufsbündelung und verfügt über Kontakte und spezielles Know how im Bereich Charter, Cross-trade, Breakbulk, Container und konventionelle Verschiffungen. Dieses fundierte Wissen wird vor allem im Zuge von Projekten benötigt. Vorteile sind: Eine Realisierung besserer Konditionen Umfangreiche Unterstützung bei der Vertragsgestaltung Begleitung der Operativen durch spezielle Erfahrung in der Technik im Teil- und Vollcharterbereich Und noch viele mehr

28 REFERENZEN GLOBAL I Brauereitanks für Ak Nar Brewery Huismann, Kranteile für das Offshore- Schiff BOREALIS KUNDE PROJEKT/ BESCHREIBUNG BESTIMMUNGSORT PROJEKTUMFANG Lurgi AG PML Methanolanlage Labuan, Malaysia frt bis zu 514 to Lurgi AG Natpet PDH Anlage, Al-Yer Yanbu, Saudi Arabien frt bis zu 100 to MAN Ferrostahl Onshore Kompressor Station #3 Map Ta Phut, Thailand Ziemann + Bauer GmbH Brauereitanks für Ak Nar Brewery Almaty, Kasachstan frt frt bis zu 65 to sehr lange Teile (ODC) Siemens AG Power Seraya Singapur frt bis zu 310 to Huismann Outotec GmbH Kranteile für das Offshore-Schiff BOREALIS Schwefelsäureanlage, Codelco Projekt Singapur frt bis zu to Chile frt bis zu 110 to Nuovo Pignone Italien NP Webb Projekt China frt bis zu 110 to SIDEM France Meerwasserentsalzungsanlage Abutaraba, Libyen frt bis zu 140 to Meerwasserentsalzungsanlage, Abutaraba, Libyen

29 REFERENZEN GLOBAL II Schwefelsäureanlage Ma aden Saudi Arabien KUNDE PROJEKT/ BESCHREIBUNG BESTIMMUNGSORT PROJEKTUMFANG Methanolanlage Methanex IV, Chile Alfanar Regelmäßige Verschiffungen von Heavy lifts Saudi Arabien bis zu 191 to Outotec GmbH Schwefelsäureanlage Ma aden Saudi Arabien frt bis zu 290 to Daewoo E+C Korea Kraftwerk für Bengasi Nord CCPP Libyen frt bis zu 205 to Siemens AG Power Seraya Jurong Island Singapur frt bis zu 310 to Lurgi AG PDH Anlage, Alfasel Saudi Arabien frt bis zu 500 to Uhde Kermapol HDPE Anlage Kermanshah, Iran frt bis zu 95 to Lurgi AG Methanol Anlage Methanex IV Chile frt bis zu 390 to Hitachi Japan Petro Rabigh Komplex Rabigh Saudi Arabien frt bis zu 220 to Lurgi AG 2 Methanolanlagen Assaluyeh Iran frt bis zu 500 to Envirotherm/ Lurgi/ Lentjes Eisenmann/ M+W Zander Entsorgung von chemischen Waffen, Gorny + Kambarka Russland frt Kraftwerk Bengasi, Libyen

30 FALLBEISPIEL PET-ANLAGE NACH BRASILIEN Transfer von Schwerteilen vom Seeschiff auf Hydrauliktrailer im Hafen von Suape Logistische Eckdaten Projektumfang: Frt inkl. H/ L (350, 180, 150 und 90 to) Lieferländer: u.a. Italien, Korea, Nordeuropa, USA, Indien, China, Japan Leistungsumfang Logistik-/ Projektmanagement Transport-/ Verpackungsberatung Lieferantenkoordination Vorlauf zu den Seehäfen Seetransport Koordination Zollabfertigung Nachlauf bis Baustelle Positionierung auf Tieflader

31 FALLBEISPIEL MEGA-KRAN NACH CHINA Logistische Eckdaten Anhebung der Slew-Section mit 2 x 950 to Spreadern Projektumfang: Frt 1 Mast-Base (1.163 to; 18 x 19 x 24 m) 1 Slew-Section (1.002 to; 18 x 23 x 20 m) 1 Kranausleger (956 to; 97 x 19 x 14 m) 1 Mast (723 to; 52 x 12 x 12 m) Zubehör, teilweise in Containern Enger Zeitplan, da Fertigstellung des Schiffes von pünktlicher Lieferung des Krans abhängig war Leistungsumfang Verladung der Mast-Base (1.163 to; 18 x 19 x 24 m) Logistik-/ Projektmanagement Transport-/ Verpackungsberatung Erarbeitung des gesamten technischen Ablaufprozesses in Absprache mit allen Beteiligten Erstellung der technischen Ablaufanweisung (über 80 Seiten) Speditionstechnische Abwicklung

32 FALLBEISPIEL KRAFTWERK IN DIE VAE Logistische Eckdaten Anlieferung des Generators auf der Baustelle Projektumfang: Frt inkl. H/ L bis 343 to Lieferländer: Primär Deutschland, Schweiz, USA, Korea, China Leistungsumfang Logistik-/ Projektmanagement Transport-/ Verpackungsberatung Technische Dokumentation nach Kundenstandard Vorläufe zu den Seehäfen Seetransport Barging H/ L bis Kraftwerks-Jetty Koordination Zollabwicklung/ Duty Exemption Nachlauf zur Baustelle Fundamentsetzung des Generators

33 ZERTIFIZIERUNG UND STANDARDS Erstklassiger Service mit Leidenschaft, Dynamik, Zuverlässigkeit und Transparenz in der Planung, Umsetzung und Durchführung zeichnet alle Produkte unseres Unternehmen aus - angetrieben von internationalen Standards und Zertifikationen: LPL Projects + Logistics GmbH (Hamburg und die deutschen Niederlassungen) wurde durch Bureau Veritas für das Qualitätsmanagementsystem nach den ISO 9001:2008 Standards zertifiziert, gültig bis LPL Middle East LLC (Abu Dhabi) wurde durch Bureau Veritas für das Qualitätsmanagementsystem nach den ISO 9001:2008 Standards zertifiziert, gültig bis LPL Saudi Arabia wurde ebenfalls durch Bureau Veritas für das Management of Logistics Services nach den ISO 9001:2008 Standards zertifiziert, gültig bis 2015 Als eines der ersten deutschen Unternehmen hat die LPL am 23. Mai 2008 den AEO Status (Authorized Economic Operator zollrechtliche Vereinfachungen/ Sicherheit) erlangt. LPL hat eine eigene HSE-Richtlinie (Health and Safety Executive) erstellt, welche noch nicht zertifiziert ist, aber bereits für das gesamte Unternehmen gilt. Darüber hinaus hält sich die LPL an die HSE-Regeln und Anforderungen von unseren Vertragspartnern beim Eintreffen auf einer Baustelle oder einem anderen Bereich in dem technische Arbeiten ausgeführt werden.

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner

Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner Kurzanleitung Pro Focus 2202 Farbscanner 2 Buchse für mechanischen Schallkopf Standby-Schalter Buchse für Array-Schallkopf Array-Schallköpfe Zum Anschließen: 1. Den Schallwandlerstecker in die Buchse stecken.

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen

Ideen die verbinden. Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Ideen die verbinden Fixieren Kaschieren Heißprägen Thermoformen Maschinenfabrik Herbert Meyer GmbH Die Firma MEYER wurde 1949 gegründet und ist bis heute einer der bedeutendsten Hersteller von Spezialmaschinen

Mehr

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE.

Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Stark im Service. Weltweit. CHOOSE THE NUMBER ONE. Wir sind immer für Sie da! Unser wichtigstes Kapital sind unser Engagement und unser technisches Know-how. Peter Pauli, Head of After Sales (Mitte) Roland

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich

Division Automation. Gemeinsam erfolgreich Division Gemeinsam erfolgreich Die Division in der Feintool-Gruppe Eingebunden in die Schweizer Feintool Gruppe vereint die Division Kompetenzen in verschiedenen Teilbereichen der Automatisierung. In den

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie

Preis- und Leistungsbeschreibung für Internet und Telefonie Preis- und Leistungsbeschreibung für ie - / Telefonanschluss 10 20 30 50 10 20 30 50 Telefon Preis*- und Leistungsmerkmale Download bis zu 10 Mbit/s Upload bis zu 1 Mbit/s 12,90/Monat in den ersten 6 Monaten,

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS

WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS WILLKOMMEN HELLMANN AGRICULTURAL LOGISTICS Vorteile Eine Logistiklösung, die sich auf die spezifische Bedarfsstruktur der landwirtschaftlichen Industrie konzentriert Konzeption von Individuallösungen Verlässliches

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Siemens Business Services

Siemens Business Services Siemens Business Services RFID in Verkehr & Logistik 4. Mai 2006 Copyright Siemens Business Services GmbH & Co. OHG 2006. Alle Rechte vorbehalten. Siemens Business Services: Ein Siemens Unternehmen innerhalb

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens.

Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. SVP-Experten wissen, was die Märkte von morgen treibt. Entscheidungsgrundlagen: Schnell. Persönlich. Kreativ. Market Intelligence für die Erfolgsfaktoren Ihres Unternehmens. 2012 SVP-Experten. Was sie

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA)

Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Fachbereich Thematik Abzugsteuerentlastung Übersicht über das deutsche Besteuerungsrecht an Lizenzgebühren nach Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) Bitte beachten Sie: - Diese Liste erhebt keinen Anspruch

Mehr

News Release. What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA

News Release. What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA News Release What s new? www.pcvuesolutions.com ALLEMAGNE CHINE FRANCE ITALIE JAPON MALAISIE SINGAPOUR SUISSE UK USA Neue Bibliotheken Optimieren Sie Ihre Entwicklungszeiten und reduzieren Sie den Wartungsaufwand!

Mehr

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology

Beckhoff Kurzprofil. Einsatz kommen. vertreten. BECKHOFF New Automation Technology Beckhoff Kurzprofil Beckhoff realisiert offene Automatisierungssysteme auf Grundlage der PC- und EtherCAT-basierten Steuerungstechnik Das Produktspektrum umfasst die Hauptbereiche Industrie-PC, I/O- und

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.

ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare. ATTRAKTIVE EXPORTMÄRKTE 2014 FÜR PV, SOLARTHERMIE UND CSP Florian Schmidt, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) www.export-erneuerbare.de AGENDA 1. Über die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) 2. dena-marktanalyse

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement

Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid. Joachim Förderer SAP Produktmanagement Zukunftsfähiges HR-Management mit SAP Cloud, On-Premise, Hybrid Joachim Förderer SAP Produktmanagement Core HR und Abrechnung Talent Management Analytische Anwendungen Wege in die Cloud Ausblick und Neuerungen

Mehr

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN

MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN Google Consumer Barometer MEHR GLOBALE INSIGHTS, TRENDS UND STATISTIKEN EINFÜHRUNG Vor neun Monaten haben wir das Consumer Barometer veröffentlicht, unser interaktives digitales Tool, das globale Trends

Mehr

Assessing Mathematical Competencies within the Luxembourgish School Monitoring Program: Covering the range from 1 st to 9 th grade

Assessing Mathematical Competencies within the Luxembourgish School Monitoring Program: Covering the range from 1 st to 9 th grade Assessing Mathematical Competencies within the Luxembourgish School Monitoring Program: Covering the range from 1 st to 9 th grade Sonnleitner, P., Gamo, S., Hornung, C., Hoffmann, D., Dierendonck, C.,

Mehr

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems

Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems Praxisbeispiel SCHOTT AG 2 Agenda SCHOTT im Überblick Compliance@SCHOTT Die nachhaltige Implementierung eines Compliance-Systems SCHOTT im Überblick

Mehr

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork:

(c) SoftwareONE. Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: 13:35 Das neue Office: Annette Ryser, Microsoft Schweiz Produktivität und Zusammenarbeit für Unternehmen 14:20 officeatwork: Martin Seifert, officeatwork Vorlagenmanagement effizient umgesetzt! 15:05 Kaffeepause

Mehr

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich.

Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte! Schnell. Vielseitig. Persönlich. SVP Lassen Sie kluge Köpfe für sich arbeiten Wir unterstützen Fach- und Führungskräfte im Tagesgeschäft und bei strategischen

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands

Allgemeine Konditionen. Abgehende Verbindungen innerhalb Deutschlands Allgemeine Konditionen Monatlicher Grundpreis Monatlicher Mindestumsatz Mindestvertragslaufzeit 1 keiner keiner flexibel: täglich kündbar 1) Der Tarif hat keine Mindestvertragslaufzeit. Zur Beendigung

Mehr

!!"!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014

!!!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt:

1.3 In der Handelsform Continuous Auction (CA) werden folgende Wertpapiergruppen gehandelt: Die Geschäftsführung hat auf Grundlage der Ermächtigungen in Abschnitt VII der Börsenordnung Bestimmungen zur Durchführung der Preisfeststellung an der Börse München erlassen, die im Folgenden informatorisch

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Ausbildungskonzept zum Dale Carnegie Business Coach. München, Juni 2015

Ausbildungskonzept zum Dale Carnegie Business Coach. München, Juni 2015 Ausbildungskonzept zum Dale Carnegie Business Coach München, Juni 2015 Über uns Ablauf der Ausbildung Kriterien der Zertifizierung Nutzen der Ausbildung 2 Internationalität Egal wo unser Kunde ist wir

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. CONEC Elektronische Bauelemente GmbH

HERZLICH WILLKOMMEN. CONEC Elektronische Bauelemente GmbH HERZLICH WILLKOMMEN CONEC Elektronische Bauelemente GmbH CONEC Unternehmen im Überblick 1978 gegründet in Lippstadt Inhabergeführtes Unternehmen Geschäftsführender Gesellschafter Raimund Carl Geschäftsführender

Mehr

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA

UNIORG SAP mit Leidenschaft. UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA UNIORG SAP mit Leidenschaft UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Agenda UNIORG auf einen Blick Dienstleistungen UNIORG Package for operational reporting for SAP HANA Kontakt 2 UNIORG auf

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance Überblick Governance, Risk & Compliance Corporate Risk & Compliance IT-Compliance & Datenschutz Forensic» Gestaltung und Verzahnung von Governance-Elementen

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014

Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Team Voice und Data ab 1.11.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009

Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife. Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstiger in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife Medien-Telefonkonferenz 12. Mai 2009 Günstig in der Welt verbunden Swisscom senkt erneut die Roamingtarife 2 Agenda der Telefonkonferenz:

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung

Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Transporteinkauf und -Abwicklung Transportoptimierung Transportberatung Ihr Partner für Logistiklösungen Frische Werte = Mehr Schwung > Analyse der aktuellen Struktur und Abläufe > Strategie Definieren

Mehr

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat

Preis in Euro inkl. USt. Freiminuten in alle Netze - - 350 Minuten pro Monat. Freiminuten ins Festnetz - - 1.000 Minuten pro Monat ONE PLUS 40 Jetzt ist Schluss mit wenig: Mit ONE Plus 40 telefonieren Sie mit 350 Freiminuten in alle Netze und haben 1.000 Freiminuten zu ONE und ins Festnetz! Und das zu einem Paketpreis von nur 40,-

Mehr

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen

Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Dole Food Company Internationale, gebührenfreie Wählanweisungen Inlandsgespräche (Vereinigte Staaten, Kanada & Guam): 1. Die Nummer 888-236-7527 wählen Internationale Gespräche: 1. Um EthicsPoint über

Mehr

Willkommen in der Welt der Logistik.

Willkommen in der Welt der Logistik. 1 Willkommen in der Welt der Logistik. Unsere Stärken sind Ihr Gewinn. Wo unkomplizierte Lösungen auf hohe Ansprüche treffen. Seit 1945 Erfahrung in Logistik, Spedition und Transport Gegründet als Schweizer

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen

Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Willkommen! Einblick in ein internationales Industrieunternehmen Floridsdorf, 31.03.2013 Agenda 1. Das Unternehmen Zahlen, Daten, Fakten 2. Unsere Produkte, Branchen und Lösungen 3. Weidmüller als Arbeitgeber

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1

Wer ist ATOTECH. Ralph Cassau. IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH. Tel 030/34985-875. Email: Ralph.Cassau@atotech.com. Image_01_2005_d / Slide 1 Wer ist ATOTECH Ralph Cassau IT-Leiter Atotech Deutschland GmbH Tel 030/34985-875 Image_01_2005_d / Slide 1 Email: Ralph.Cassau@atotech.com TOTAL Fakten Viertgrößtes Mineralölunternehmen der Welt Führendes

Mehr

WTS Unsere Geschichte

WTS Unsere Geschichte WTS Unsere Geschichte 2000 2003 2009 2012 Gründung der WTS in München und Erlangen Gründung des internationalen Netzwerks WTS Alliance Erweiterung um den Bereich Consulting Dachmarke WTS - Tax Legal Consulting

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen

Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen S CountryDesk Chancen und Risiken im Auslandsgeschäft mit dem internationalen Netzwerk der Sparkassen richtig managen Unternehmerfrühstück der Sparkasse Kleve 17. März 2011 Deutschlands wichtigste Abnehmer

Mehr

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG

Axpo Informatik AG. Firmenpräsentation Dezember 2014. Axpo Informatik AG Axpo Informatik AG Firmenpräsentation Dezember 2014 Axpo Informatik AG Agenda 1. Unsere Vision 2. Unsere Strategische Ausrichtung 3. Unser Profil 4. Unsere Organisation 5. IT-Kundenportal 6. Axpo Informatik

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Bachelor Plus - Programm Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015/2016

Bachelor Plus - Programm Geförderte Projekte im Hochschuljahr 2015/2016 1 Humanmedizin Medizin Universität Tübingen BACHELOR PLUS Molekulare Medizin & Foreign Exchange Medizinische Fakultät Kroatien, Niederlande, Italien, Schweden, Belgien, Großbritannien, Polen, Südkorea,

Mehr

BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT

BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT BilliTel Mobildienste - ENTGELTÜBERSICHT TARIFE Sie können mit der BilliTel Simkarte derzeit zwei Pakete aktivieren (Paket all und Österreich- Paket). Für das Österreich-Paket benötigen Sie einen eigenen

Mehr

Goldpreis fällt unter die Marke von 900 Euro

Goldpreis fällt unter die Marke von 900 Euro 28. Juli 2010, 19:53 Uhr Rohstoffe (39) Drucken Versenden Bewerten Goldpreis fällt unter die Marke von 900 Euro Beim Krisenmetall Gold zeichnet sich eine Trendwende ab. Profi-Investoren stoßen Gold ab,

Mehr

Gewerblicher Rechtsschutz Statistik für das Jahr 2010

Gewerblicher Rechtsschutz Statistik für das Jahr 2010 Gewerblicher Rechtsschutz Statistik für das Jahr 2010 1 Entwicklung der Anzahl der Aufgriffe 25000 23.713 20000 15000 10000 8.564 7.217 9.164 7.752 10.888 9.622 5000 506 973 2.013 1.368 3.178 3.427 3.461

Mehr

ISO Recruiting Consultants

ISO Recruiting Consultants ISO Recruiting Consultants IT-Fachkräfte für Ihr Unternehmen Die ISO-Gruppe Beständig. Innovativ. Zuverlässig. am Markt seit 1979 international etablierter IT-Dienstleister mit Hauptsitz in Nürnberg 2

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner

Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Automatisierungstage Industrie 4.0: Herausforderung für Volkswagen und Partner Herausforderung in der Automobilindustrie Rahmenbedingungen Produkt Klimaschutz Normen/ Vorschriften Wettbewerb regionsspezifische

Mehr

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht)

Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ Medizinrecht (Biorecht, Recht des Gesundheitswesens, Arznei- und Medizinprodukterecht, Medizinstrafrecht, Apothekenrecht) PJ 0001-2340 Allgemeines PJ 0001 PJ 1999 Zeitschriften, Entscheidungssammlungen,

Mehr

DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION

DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION DRINGENDE SICHERHEITSINFORMATION Unerwartete Vermischung von Bildern bei Hitachi APERTO Eterna Systemen mit der Software V2.1A Nr. : FCO-MR-15-0001Z Kontroll-Nr.:QAM15-016 Art der Maßnahme : Rückruf 17.Aug.2015

Mehr

Mobile Lösungen zur Wasseraufbereitung

Mobile Lösungen zur Wasseraufbereitung Mobile Lösungen zur Wasseraufbereitung Aquamove TM die Sicherheit für Veolia Water Solutions & Technologies hat den Aquamove TM Service entwickelt und im Lauf mehrerer Jahre kontinuierlich weiter verbessert.

Mehr

2008 BNP Paribas auf einen Blick

2008 BNP Paribas auf einen Blick 2008 BNP Paribas auf einen Blick CORPORATE AND INVESTMENT BANKING 16.800 Mitarbeiter Netto-Gewinn: 8.293 Milliarden Euro Führend bei Derivaten sowie in der Rohstoff- und Anlagenfinanzierung Ein vertrauenswürdiger

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

STANDORTPRÄSENTATION RODGAU. GEODIS Logistics Germany Kurzportrait Lager Kassel

STANDORTPRÄSENTATION RODGAU. GEODIS Logistics Germany Kurzportrait Lager Kassel STANDORTPRÄSENTATION RODGAU GEODIS Logistics Germany Kurzportrait Lager Kassel SNCF GEODIS: ein Supply Chain Operator, hundertprozentige Tochtergesellschaft der SNCF Gruppe SNCF Nahverkehr Lokale und regionale

Mehr

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif)

Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Entgeltbestimmungen bob balkan (bob Vertrags-Tarif) Anmeldbar bis auf Widerruf A1 Telekom Austria AG 1020 Wien, Obere Donaustraße 29 EB bob balkan, Stand 10.05.2012 Seite 1 Preisplan bob balkan Preise

Mehr

1 n-tv go! Tarif 2. 3 n-tv go! Gespräche / SMS ins Ausland 5. 4 n-tv go! Roaming (Gespräche / SMS im Ausland) 5. 5 n-tv go! Servicerufnummern 6

1 n-tv go! Tarif 2. 3 n-tv go! Gespräche / SMS ins Ausland 5. 4 n-tv go! Roaming (Gespräche / SMS im Ausland) 5. 5 n-tv go! Servicerufnummern 6 n-tv go! Preisliste Stand: 22.5.2012 Leistungserbringer und Vertragspartner der Mobilfunkleistung ist die GTCom GmbH. Die n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH tritt hierbei nur als Vermittler auf. Die nachstehenden

Mehr

Einleitung - Was ist Wave?

Einleitung - Was ist Wave? 1 Einleitung - Was ist Wave? Wave ist eine UM-Studie, die sich ausschließlich mit dem Thema Social Media beschäftigt Die Untersuchung beinhaltet Informationen zur Geräteausstattung und generellen Nutzung

Mehr

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170

Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe, deren globales Netzwerk unter anderem über 170 Perfektes Timing für ihre Eröffnung unsere Shop Construction Services Starkes Netzwerk für starke Logistiklösungen Die LEHNKERING Euro Logistics GmbH gehört zur IMPERIAL Logistics International-Unternehmensgruppe,

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

Überblick: Cisco CRM Communications Connector

Überblick: Cisco CRM Communications Connector [PDF page Lösungsüberblick Überblick: Cisco CRM Communications Connector Unternehmen aller Größenordnungen sind bereits dabei, ihre Netzwerkinfrastruktur aufzurüsten, um IP-Kommunikation (IP- Communications

Mehr

Kompetenznetzwerk. Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern

Kompetenznetzwerk. Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern Kompetenznetzwerk Germany Trade & Invest und die Deutschen Auslandshandelskammern Inhaltsverzeichnis Germany Trade & Invest (GTAI) 04 Deutsche Auslandshandelskammern (AHK) 05 Grundlagen der Zusammenarbeit

Mehr

BGBl. Nr. 27/1961 BGBl. Nr. 467/1975 BGBl. Nr. 71/1984 BGBl. III Nr. 7/2006 (NR: GP XXII RV 846 AB 935 S. 109. BR: AB 7253 S. 722.

BGBl. Nr. 27/1961 BGBl. Nr. 467/1975 BGBl. Nr. 71/1984 BGBl. III Nr. 7/2006 (NR: GP XXII RV 846 AB 935 S. 109. BR: AB 7253 S. 722. Kurztitel Weltgesundheitsorganisation - Satzung Kundmachungsorgan BGBl. Nr. 96/1949 Inkrafttretensdatum 07.04.1948 Langtitel (Übersetzung) 1. Schlußakt der Internationalen Gesundheitskonferenz StF: BGBl.

Mehr

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber

Communications.» Social Media. Digital zum attraktiven Arbeitgeber Communications» Social Media Digital zum attraktiven Arbeitgeber » Online & Social Media Recruiting verstärkt Ihre Präsenz Um im Informationsdschungel des World Wide Web den Überblick zu behalten, ist

Mehr

LESER Order Services. Sicherheitsventile von LESER jetzt noch schneller und einfacher bestellen! The-Safety-Valve.com

LESER Order Services. Sicherheitsventile von LESER jetzt noch schneller und einfacher bestellen! The-Safety-Valve.com LOS LESER Order Services Sicherheitsventile von LESER jetzt noch schneller und einfacher bestellen! The-Safety-Valve.com LESER Order Services Einfache Bestellung und schnelle Lieferung Um den Kundenanforderungen

Mehr