Okt./Nov./Dez. 05/ ,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 WINDOWS SERVER 2003

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Okt./Nov./Dez. 05/2003 www.tecchannel.de. 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 WINDOWS SERVER 2003"

Transkript

1 SONDERHEFT Okt./Nov./Dez. 05/2003 NEU! Okt./Nov./Dez. 04/2003 K OMPENDIUM FÜR IT-PROFIS 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 Windows im Netzwerk und Internet Windows professionell einsetzen Know-How und Praxislösungen für Windows im Netzwerk und Internet PATCHES& WORKAROUNDS» XP/2000: Sicherheitslücken schließen, Bugs fixen und Fehler umgehen WEBSERVER» Windows-Webserver beschleunigen» IIS 6: Konfiguration und Wartung WINDOWS SERVER 2003» Die wichtigsten Netzwerk- und Server-Dienste im Detail UPDATE & AKTIVIERUNG» Das erfährt Microsoft über Sie» Alle Informationen entschlüsselt WIN XP / 2000 / ME» Windows-PCs einfach vernetzen» boot.ini-know-how: Flexibel starten.net UND C#» Das müssen Admins und Programmierer wissen

2 Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert, (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Chef vom Dienst: Kerstin Lohr Grafi k: stroemung, Köln, Michael Rupp, Oliver Eismann, h2design, München, Yvonne Reittinger Redaktion tecchannel: Leopoldstraße 252b, München, Tel. 0 89/ , Fax: -878 Homepage:, Autoren dieser Ausgabe: Mike Hartmann, Konstantin Pfl iegl, Thomas Rieske, Thomas Wölfer Textredaktion: Kerstin Lohr Copyright: Das Urheberrecht für angenommene und veröffentlichte Manuskripte liegt bei der IDG Interactive GmbH. Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Beiträge und Abbildungen, insbesondere durch Vervielfältigung und/oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Eine Einspeicherung und/oder Verarbeitung der auch in elektronischer Form vertriebenen Beiträge in Datensysteme ist ohne Zustimmung des Verlags nicht zulässig. Anzeigen: Anzeigenleitung: Dirk Limburg, Tel.: 0 89/ Leitung Anzeigendisposition: Rudolf Schuster, Tel. 0 89/ , Fax -328 Anzeigentechnik: Martin Mantel, Andreas Mallin Digitale Anzeigenannahme: Thomas Wilms, leitend, Tel. 0 89/ , Fax -328 Vertrieb: Vertrieb: Josef Kreitmair (leitend), Katrin Elsler Vertriebsmarketing: Peter Priewasser (leitend), Stefanie Kusseler Vertrieb Handelsaufl age: MZV Moderner Zeitschriften Vertrieb, Breslauer Straße 5, Eching, Tel.: 0 89/ , Fax: -113, Website: Produktionsleitung: Heinz Zimmermann Druck: Schoder Druck, Gutenbergstraße 12, Gersthofen Haftung: Eine Haftung für die Richtigkeit der Beiträge können Redaktion und Verlag trotz sorgfältiger Prüfung nicht übernehmen. Die Veröffentlichungen im tecchannel-compact erfolgen ohne Berücksichtigung eines eventuellen Patentschutzes. Auch werden Warennamen ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Verlag: IDG Interactive GmbH, Leopoldstraße 252b, München, Tel.: 0 89/ , Fax: -501 Geschäftsführer: York von Heimburg Verlagsleitung: Frank Klinkenberg Veröffentlichung gemäß 8, Absatz 3 des Gesetzes über die Presse vom : Alleiniger Gesellschafter der IDG Interactive GmbH ist die IDG Communications Verlag AG, München, eine 100-prozentige Tochter der IDG Inc., Boston, Mass., USA. Vorstand: Keith Arnot, York von Heimburg, Pat Kenealy Aufsichtsratsvorsitzender: Patrick McGovern tecchannel-compact erscheint im Verlag der PC-WELT. Leser- und Abo-Service: A.B.O Verlagsservice GmbH, Ickstattstraße 7, München, Tel: 0 89/ , Fax: 0 89/

3 Inhalt Editorial 3 Impressum 4 1. Windows im Netzwerk Mercury: Freewar server Mercury-Module Installation von Mercury Core Module General Core Module Local Domains Core Module Locations und Queue Settings Anlegen lokaler User MercuryS SMTP-Server MercuryC SMTP Relay Client MercuryD POP3 Client MercuryP POP3 Server Anlegen von Alias-Namen Konfiguration der -Clients Verbindung ins Internet Systemmeldungen und erster Test Sicherer Datentransfer via SSH Nachteile von VPN SSH für sichere Datenübertragung Installation von OpenSSH Einrichtung der Benutzer Port-Forwarding Port-Forwarding auf entfernte Rechner Remote Control via VNC Remote Control via Remote Desktop Doppeltunnel mit SSH Wake on LAN Webkonfiguration für DSL-Router sichern Server-Überwachung mit ASP Fernwartung per WMI Einige einfache Beispiele für WMI IP-Konfiguration auslesen Festplattenplatz mit WMI ermitteln Vorhandene Eigenschaften erfragen Echte Administration per WMI Ein Task-Manager mit ASP Der Dienste-Manager mit ASP 44 5

4 1.4 Geld sparen mit HTTP-Kompression Vorteil: Schneller surfen Seite komprimiert ausliefern Die Komprimierungsverfahren Transfer-Encoding mit Apache Apache konfigurieren Logfile-Format anpassen HTML komprimieren mit dem IIS Kompression bei IIS Probleme mit komprimierten Webseiten Volltextsuche mit Index-Server Daten in Katalogen einsammeln Index-Server per ASP nutzen Ein Beispiel-Script Windows Server Active Directory in Windows Unterschiedliche Informationsarten Single Logon mit Authentifizierung Die Rolle des globalen Katalogs Replikation zwischen Domain-Controllern Optimierung der Replikation Besondere Server Domain-weite Betriebs-Master Ausfall des Betriebs-Masters Ausfall des Schema-Masters Ausfall des Domänen-Namen-Masters Integrierte Gruppenrichtlinien DHCP in Windows Server Handarbeit nicht nötig Client für DHCP konfigurieren Installation des DHCP-Servers DHCP-Server autorisieren IP-Adressen sperren Optionen für DHCP-Bereiche Caching-DNS-Server vonwindows 2003 nutzen Gründe für eigene DNS-Dienste Spam-Blocker brauchenschnelle DNS-Antworten Windows 2003 kann DNS-Antworten cachen Konfiguration leicht gemacht Überwachung IIS 6 und Webanwendungen Installation des Webservers ASPX und ASP der Unterschied ist drastisch 82 6

5 2.4.3 Kernkomponenten des IIS Websites erstellen im IIS Mehrere Sites auf einem Server Mehrere Sites mit Host-Headern auf einer IP Standardseiten einstellen Erstellen einer ASP.NET-Anwendung Webserver verwalten: Terminal Services SMTP und POP3 mitwindows Server Installation Konfiguration der Dienste SMTP per Script verwenden: Ein Beispiel POP3 mit eigenständiger Konsole Clients und Sicherheit Profi-Know-how: Windows boot.ini Der Aufbau der boot.ini Aufbau eines ARC-Pfades ARC-Pfade Partitionszählung Bootdisketten und versteckte Installationen Diskettenboot als Menüeintrag Verschiedene Kernels und HALs booten Kernel- und HAL-Varianten Sonstige Optionen in der boot.ini Speicher begrenzen Windows-Update unter der Lupe Grundlegende Beobachtungen Einhaken in die WinInet-API Das Kommunikations-Protokoll Die Interaktion mit dem Microsoft-Server Parameter: Query Parameter: systeminfo Das pid-feld Produkt-ID im pid-feld Absicherung der Produkt-ID im pid-feld Die COM-Komponente Automatische Update-Aktualisierung GetSystemSpec() Das Utility teccontrol XP-Aktivierung per Internet entschlüsselt Die COM-Komponente HTML ruft COM Aktivierungs-Datenbank Das Protokoll Eine Beispielnachricht 122 7

6 Boxing und Unboxing im Beispiel COM-Wrapper automatisch erzeugen Eine weitere Klasse in Visual Basic VB-Objekte in C# benutzen Eine Einführung in C# Hello World in C# Beispiel für eine Konsolenapplikation Iteration mit foreach Namespaces als Ordnungsmodell Namespace-Beispiel Indizierung mit Indexern Atomare Typen können abgekürzt werden Programmieren mit Attributen:Metacode zum Code Properties Einfacheres Vererbungsmodell NET Server Controls verwenden Bäume darstellen mit dem TreeControl Knoten definieren: Inline oder per XML Erster Test des TreeControl Knoten auslagern mit XML Islands DataGrid-Control ASP bietet deutlich wenigerfunktionalität als ASP.NET Zeilen Code: Daten ans Grid binden Server-Check mit C# und.net Server-Status mit C# für ASP oder PHP testen Projektstart: Visual Studio anwerfen Konkret werden: Tests durchführen PHP oder ASP: Scripts anfordern CGI-Parameter nutzen, Caching umgehen Das Script auf dem Server Das Hauptfenster: Windows Forms mit C# Fenster ohne Rahmen bewegen Server-Daten speichern per.net Server-Status anzeigen Regelmäßige Updates: TimeControl nutzen Form initialisieren: Event FormLoad 222 Glossar 224 Index 229 tecchannel-leserumfrage Mitmachen und gewinnen! 232 9

Impressum. Impressum

Impressum. Impressum Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Chef vom Dienst / Textchef: Kerstin Möller Grafik: stroemung, Michael Oliver Rupp, Yvonne Reittinger, Bernd Maier-Leppla

Mehr

Linux. Komplettpaket. 32- und 64-Bit-Linux auf DVD! DVD! 4,4 GByte 2x Linux

Linux. Komplettpaket. 32- und 64-Bit-Linux auf DVD! DVD! 4,4 GByte 2x Linux DVD! 4,4 GByte 2x Linux Juli/Aug./Sept. 2005 www.tecchannel.de KOMPENDIUM FÜR IT-PROFIS 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 Linux Komplettpaket Mit 120 Seiten Praxis PDF-Server zum Nulltarif

Mehr

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Stellv. Chefredakteur / CvD: Albert Lauchner Grafik: stroemung, Michael Oliver Rupp, Bernd Maier-Leppla, Multimeda

Mehr

Linux-Server Komplettpaket

Linux-Server Komplettpaket SuSE Linux Office Server www.tecchannel.de PC-WELT Sonderheft August/Sept./Okt. 04/2003 KOMPENDIUM FÜR IT-PROFIS 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 Linux-Server Komplettpaket Einfach

Mehr

Storage- Technologie NEU! Massenspeicher in PC, Server und Netzwerk optimal einsetzen SERIAL-ATA RAID & TAPE FESTPLATTEN RISIKO DATEN SCSI-KOMPENDIUM

Storage- Technologie NEU! Massenspeicher in PC, Server und Netzwerk optimal einsetzen SERIAL-ATA RAID & TAPE FESTPLATTEN RISIKO DATEN SCSI-KOMPENDIUM NEU!»Serial-ATA»RAID»Ultra320-SCSI»Tape»iSCSI»SAN www.tecchannel.de PC-WELT Sonderheft Juni/Juli/August 03/2003 KOMPENDIUM FÜR IT-PROFIS Storage- 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 Technologie

Mehr

9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80. Netzwerk- Know-How. 100% Wissen kompakt und verständlich

9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80. Netzwerk- Know-How. 100% Wissen kompakt und verständlich Jan./Feb./März 2005 NEU! Empfohlen als Vorlesungsskript an Hochschulen K O M P E N D I U M F Ü R I T - P R O F I S 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 Netzwerk- Know-How 100% Wissen kompakt

Mehr

IT-Security NEU! Viren SPAM Clients Datensicherheit Netze Server. Unentbehrliches Know-How für den IT-Profi

IT-Security NEU! Viren SPAM Clients Datensicherheit Netze Server. Unentbehrliches Know-How für den IT-Profi NEU! www.tecchannel.de April/Mai/Juni 02/2003 KOMPENDIUM FÜR IT-PROFIS 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 IT-Security Schweiz SFR 19,80 Viren SPAM Clients Datensicherheit Netze Server Unentbehrliches

Mehr

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Stellv. Chefredakteur / CvD: Albert Lauchner Grafi k: stroemung, Michael Oliver Rupp, Yvonne Reittinger, Bernd

Mehr

Fritz!Box- Tuning. TV-Server. VoIP clever nutzen. 200 Seiten Praxis! NEU! kostenlos! Geheime Funktionen freischalten Voller Zugriff auf alle Interna

Fritz!Box- Tuning. TV-Server. VoIP clever nutzen. 200 Seiten Praxis! NEU! kostenlos! Geheime Funktionen freischalten Voller Zugriff auf alle Interna Jan./Feb./März 2006 NEU! 200 Seiten Praxis! K O M P E N D I U M F Ü R I T - P R O F I S Fritz!Box- Tuning Geheime Funktionen freischalten Voller Zugriff auf alle Interna TV-Server kostenlos! Fernsehen,

Mehr

9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80. PC, Netz & WLAN

9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80. PC, Netz & WLAN Nov./Dez. 2004 Jan. 2005 www.tecchannel.de NEU! K O M P E N D I U M F Ü R I T - P R O F I S 9,90 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 PC, Netz & WLAN professionell absichern Internet: Surfen

Mehr

Quad-Core: AMD vs. Intel

Quad-Core: AMD vs. Intel Januar/Februar/März www.tecchannel.de 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 Quad-Core: AMD vs. Intel Server-Quad-Cores im direkten Leistungsvergleich Harpertown-Xeon: Mehr Leistung, weniger

Mehr

EXCHANGE Sicherheit und Verfügbarkeit verbessern Von Exchange 2007 auf 2010 migrieren

EXCHANGE Sicherheit und Verfügbarkeit verbessern Von Exchange 2007 auf 2010 migrieren 03/2010 Microsoft 2010 Exchange Sharepoint Foundation System Center Essentials IT EXPERTS INSIDE 03/2010 www.tecchannel.de IT Experts Inside EXCHANGE Sicherheit und Verfügbarkeit verbessern Von Exchange

Mehr

Netzwerk. Experten- Wissen NEU! E-Mail- und IM-Server konfigurieren Suse SLES 10 oder Red Hat RHEL 5? 1:1-Kopien mit Clonezilla

Netzwerk. Experten- Wissen NEU! E-Mail- und IM-Server konfigurieren Suse SLES 10 oder Red Hat RHEL 5? 1:1-Kopien mit Clonezilla Juli/August/September 2007 www.tecchannel.de NEU! 200 Seiten plus CD 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 Kosten senken mit Linux E-Mail- und IM-Server konfigurieren Suse SLES 10 oder

Mehr

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Redaktion TecChannel: Lyonel-Feininger-Straße 26, 80807 München, Tel.: 0 89/3 60 86-897 Homepage: www.tecchannel.de,

Mehr

Ubuntu 8.04. Die besten Linux-Tools. Linux-Praxis

Ubuntu 8.04. Die besten Linux-Tools. Linux-Praxis Juli/August/September 2008 www.tecchannel.de 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 Ubuntu 8.04 Server installieren & bequem managen Axigen E-Mail-Server optimal konfigurieren KDE4 und

Mehr

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de. Gesamtvertriebsleitung IDG Deutschland: Josef Kreitmair Vertrieb: Jonas Triebel, Mirja Wagner, Claudia

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de. Gesamtvertriebsleitung IDG Deutschland: Josef Kreitmair Vertrieb: Jonas Triebel, Mirja Wagner, Claudia Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Redaktion TecChannel: Lyonel-Feininger-Straße 26, 80807 München, Tel.: 0 89/3 60 86-897 Homepage: www.tecchannel.de,

Mehr

Workshops zu XenServer, Hyper-V und VMware Tools & Tipps zur Server-Virtualisierung Planungshilfe: Migration ohne Ärger

Workshops zu XenServer, Hyper-V und VMware Tools & Tipps zur Server-Virtualisierung Planungshilfe: Migration ohne Ärger Januar/Februar/März 2009 www.tecchannel.de 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 Server Virtualisierung Workshops zu XenServer, Hyper-V und VMware Tools & Tipps zur Server-Virtualisierung

Mehr

Krawattenträger verstehen

Krawattenträger verstehen Juni/Juli/August 2009 www.tecchannel.de 14,90 Österreich 16,40 Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80 Krawattenträger verstehen Fakten für IT-Techniker ECM, CRM & BI erfolgreich einführen! Impressum Impressum

Mehr

Ratgeber Fehler bei Backup und Recovery vermeiden Datensicherung mit Deduplizierung optimieren Vorschriften beachten: Log-Files & Compliance

Ratgeber Fehler bei Backup und Recovery vermeiden Datensicherung mit Deduplizierung optimieren Vorschriften beachten: Log-Files & Compliance 08/2010 www.tecchannel.de Deutschland 14,90 Österreich 16,40 Schweiz SFR 29,80 IT Experts Inside STORAGE Ratgeber Fehler bei Backup und Recovery vermeiden Datensicherung mit Deduplizierung optimieren Vorschriften

Mehr

Internet Information Services v6.0

Internet Information Services v6.0 Internet Information Services v6.0 IIS History Evolution von IIS: V1.0 kostenlos auf der CeBit 1996 verteilt V2.0 Teil von Windows NT 4.0 V3.0 Als Update in SP3 von NT4.0 integriert V4.0 Windows NT 4.0

Mehr

Impressum. Impressum. 4 TecChannel für Smartphones: mobil.tecchannel.de

Impressum. Impressum. 4 TecChannel für Smartphones: mobil.tecchannel.de Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Redaktion TecChannel: Lyonel-Feininger-Straße 26, 80807 München, Tel.: 0 89/3 60 86-897 Homepage: www.tecchannel.de,

Mehr

INUX QPACHE ElYSQL QHP

INUX QPACHE ElYSQL QHP PC WELT März/April/Mai 02/2004 www.tecchannel.de SONDERHEFT KOMPENDIUM FUR SuSE 9.0 Webserver Edition IT-PROFIS 9, 9 0 Österreich 10,90 Benelux 11,40 Schweiz SFR 19,80 INUX QPACHE ElYSQL QHP DSL/ISDN-Router

Mehr

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de

Impressum. Impressum. 4 www.tecchannel.de Impressum Impressum Chefredakteur: Michael Eckert (verantwortlich, Anschrift der Redaktion) Redaktion TecChannel: Lyonel-Feininger-Straße 26, 80807 München, Tel.: 0 89/3 60 86-897 Homepage: www.tecchannel.de,

Mehr

Editorial. Liebe Leser,

Editorial. Liebe Leser, Editorial Editorial Liebe Leser, ein wichtiges Standbein von Unternehmen ist die eigene IT-Infrastruktur. Dabei spielt es keine Rolle, ob Tower-, Rack- oder Blade-Server eingesetzt werden. Alle diese Systeme

Mehr

IIS 6 und Webanwendungen: Konfiguration und Wartung (Gastbeitrag tecchannel)

IIS 6 und Webanwendungen: Konfiguration und Wartung (Gastbeitrag tecchannel) IIS 6 und Webanwendungen: Konfiguration und Wartung (Gastbeitrag tecchannel) Der Internet Information Server von Windows Server 2003 kann mehr als nur HTML-Seiten ausliefern. Lesen Sie, wie Sie ihn richtig

Mehr

Server. Virtualisierung. Netzwerk-Sicherheit

Server. Virtualisierung. Netzwerk-Sicherheit 05/2009 www.tecchannel.de 14,90 Österreich 16,40 Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80 Server Server-Fernwartung effizient einsetzen 10 Mythen über Hochverfügbarkeit NAS-Test: SSD gegen HD Disaster Recovery

Mehr

SICHERHEIT SERVER WINDOWS VISTA. 20 Banken im Online-Check Risiko externe Festplatten CRM 2.0 & Identity Management Webservice-Security

SICHERHEIT SERVER WINDOWS VISTA. 20 Banken im Online-Check Risiko externe Festplatten CRM 2.0 & Identity Management Webservice-Security September/Oktober/November 2007 www.tecchannel.de 10,90 Österreich 12,00 Benelux 12,55 Schweiz SFR 21,80 SICHERHEIT 20 Banken im Online-Check Risiko externe Festplatten CRM 2.0 & Identity Management Webservice-Security

Mehr

SMTP und POP3 mit Windows Server 2003 (Gastbeitrag tecchannel)

SMTP und POP3 mit Windows Server 2003 (Gastbeitrag tecchannel) SMTP und POP3 mit Windows Server 2003 (Gastbeitrag tecchannel) Windows Server 2003 ist der erste Server von Microsoft, der einen kompletten SMTP- und POP3- Dienst mitbringt. Wir zeigen, wie Sie diese Dienste

Mehr

NetzwerkPraxis. Windows 7 & Server 2008 R2

NetzwerkPraxis. Windows 7 & Server 2008 R2 14,90 Österreich 16,40 07/2009 www.tecchannel.de Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80 NetzwerkPraxis WLAN-Security für Unternehmen Sicherheitslücke Multifunktionsgeräte NAC- und Snort-Workshops Fehler im LAN

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Windows Server 2003. Dieses Dokument beschreibt einige Details zum Aufsetzen eines Windows Server 2003 (Andres Bohren / 05.06.

Windows Server 2003. Dieses Dokument beschreibt einige Details zum Aufsetzen eines Windows Server 2003 (Andres Bohren / 05.06. Dieses Dokument beschreibt einige Details zum Aufsetzen eines Windows Server 2003 (Andres Bohren / 05.06.2004) Inhalt Inhalt... 2 Konfiguration... 3 Features Konfigurieren... 3 Shutdown Event Tracker...

Mehr

VPN mit Windows Server 2003

VPN mit Windows Server 2003 VPN mit Windows Server 2003 Virtuelle private Netzwerke einzurichten, kann eine sehr aufwendige Prozedur werden. Mit ein wenig Hintergrundwissen und dem Server- Konfigurationsassistenten von Windows Server

Mehr

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick

Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Thomas Joos Microsoft Windows Server 2008 Die.Neuerungen im Überblick Microsoft i Einführung 11 Editionen 12 Neue Oberfläche in Windows Server 2008 13 Der neue Windows-Explorer in Windows Server 2008 13

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient

Mehr

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro

1. BILDUNG. Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Robert Ličen Slovenia 1. BILDUNG Phone: 051 33 88 73 robi.licen@linfosi.com http://www.linfosi.com Das letzte formale Bildungsgrad nach Abschluss der High School, electro Hochschulstudien (undergraduate

Mehr

28 Februar 2013 [PROJECT OVERVIEW THOMAS LIEFTUECHTER]

28 Februar 2013 [PROJECT OVERVIEW THOMAS LIEFTUECHTER] Below is a short overview about some of my past projects. Zeitraum: 02/2013 heute ThyssenKrupp AG Migration im Microsoft SharePoint Umfeld. Tätigkeiten: Migration von SharePoint Farmen Konsolidierung von

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43

Inhaltsverzeichnis. 1 Einführung... 11. 2 Installation, Aktivierung und erste Schritte... 43 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung............................................................................ 11 Editionen............................................................................... 12

Mehr

Deutschland 18,90. Business Intelligence Checkliste & Tipps für BI-Projekte Alles zu Berichtssystemen. Projektmanagement

Deutschland 18,90. Business Intelligence Checkliste & Tipps für BI-Projekte Alles zu Berichtssystemen. Projektmanagement 01/2010 01/2010 www.tecchannel.de Deutschland 18,90 Österreich 20,80 Schweiz SFR 37,80 ISBN 978-3-86850-567-2 tredition.de 9 7 8 3 8 6 8 5 0 5 6 7 2 IT EXPERTS INSIDE I T E x p e rt s I n s i d e BI BI,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator

Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator AUSBILDUNG Com Career Track: MCITP Windows Server 2008 R2 Enterprise Administrator Standardvariante: 28 Tage ITPEA inkl. Prüfungen Offizieller Preis 12.950,00 zzgl. MwSt. 15.410,50 inkl. MwSt. Unser Com

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

easylearn Systemvoraussetzungen

easylearn Systemvoraussetzungen - 1 - easylearn Systemvoraussetzungen Betriebssystem easylearn kann auf den folgenden Serverbetriebssystemen installiert werden. Windows 2000 Windows 2003 Windows 2008 Internetzugang zu easylearn Academy

Mehr

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht.

Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Webdeployment 2.0 Webanwendungen komfortabel bereitstellen, aus Hoster und Kundensicht. Bernhard Frank Web Platform Architect Evangelist bfrank@microsoft.com Was braucht es zu einem Webserver? Webserver

Mehr

Windows 7 - Unverzichtbare Netzwerk-Dienste

Windows 7 - Unverzichtbare Netzwerk-Dienste Windows 7 - Unverzichtbare Netzwerk-Dienste Windows 7 bringt einiges an hilfreichen Diensten mit, die jedoch nicht alle ständig laufen müssen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die wichtigsten und neuesten

Mehr

Windows Scripting lernen

Windows Scripting lernen Holger Schwichtenberg, Sven Conrad, Thomas Gartner, Oliver Scheer Windows Scripting lernen Anfangen, anwenden, verstehen An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19

Top-Themen. Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2. Seite 1 von 19 Top-Themen Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN... 2 Seite 1 von 19 Installation und Konfiguration Windows 8 - Remotezugriff mit DirectAccess und VPN von Thomas Joos Seite 2 von 19 Inhalt

Mehr

Windows Server 2008: Weniger ist mehr

Windows Server 2008: Weniger ist mehr Windows Server 2008: Weniger ist mehr oder: Windows fürs Spezielle Nils Kaczenski, MVP IT-Consultant Frau Bogen hat zwei Neue. Hallmackenreuther GmbH Server sind zu kompliziert!? DC, DNS, DHCP DC, DNS,

Mehr

XAMPP. Rundum-Sorglos Sorglos -Server-Paket für Linux,, Windows sowie Solaris und Mac O/S. Das Rundum PGP XII/07

XAMPP. Rundum-Sorglos Sorglos -Server-Paket für Linux,, Windows sowie Solaris und Mac O/S. Das Rundum PGP XII/07 XAMPP Das Rundum Rundum-Sorglos Sorglos -Server-Paket für Linux,, Windows sowie Solaris und Mac O/S Wo gibt es das? Bei den Apachefrieds Apachefrieds : http://www.apachefriends.org/de/index.html XAMPP

Mehr

Anleitung ACPcloud.rocks Registrierung und erste VM

Anleitung ACPcloud.rocks Registrierung und erste VM Anleitung ACPcloud.rocks Registrierung und erste VM Sie erreichen das Selfservice Portal unter http://manage.acpcloud.rocks. Beim erstmaligen Besuch einfach auf Registrieren klicken, Emailadresse eintragen

Mehr

Windows Scripting lernen

Windows Scripting lernen Holger Schwichtenberg, Sven Conrad, Thomas Gärtner, Oliver Scheer Windows Scripting lernen Anfangen, anwenden, verstehen ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

START - SYSTEMSTEUERUNG - SYSTEM - REMOTE

START - SYSTEMSTEUERUNG - SYSTEM - REMOTE Seite 1 von 7 ISA Server 2004 Microsoft Windows 2003 Terminal Server Veröffentlichung - Von Marc Grote -------------------------------------------------------------------------------- Die Informationen

Mehr

Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0

Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0 Überprüfen Active Directory und DNS Konfiguration Ver 1.0 Active Directory / DNS Windows 2003 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract

Mehr

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it

Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn. 2006 Egon Pramstrahler - egon@pramstrahler.it Neuigkeiten in Microsoft Windows Codename Longhorn Windows Server - Next Generation Derzeit noch Beta Version (aktuelles Build 5308) Weder definitiver Name und Erscheinungstermin sind festgelegt Direkter

Mehr

Maßnahmen zu Beschleunigung der cobra Adress Datenbanken unter SQL 2005. Entwurf

Maßnahmen zu Beschleunigung der cobra Adress Datenbanken unter SQL 2005. Entwurf Maßnahmen zu Beschleunigung der cobra Adress Datenbanken unter SQL 2005 Entwurf Herausgeber: Firma Eric Beuchel e. K. Autor: Eric Beuchel Version: 1 Erstellt: 6. Februar 2007 - Entwurf Stand: 6. Februar

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1 xiii Teil 1 Node.js... 1 1 Was ist Node.js? 3 1.1 Die Zeitalter des Webs................................... 3 1.1.1 1990 bis 2000: Das Web 1.0....................... 3 1.1.2 2000 bis 2010: Das Web 2.0.......................

Mehr

Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH

Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH von Dominick Baier (dbaier@ernw.de) und Jens Franke (jfranke@ernw.de) 1 Einleitung Dieses Dokument behandelt die flexible

Mehr

Linux & Security. Andreas Haumer xs+s. Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen

Linux & Security. Andreas Haumer xs+s. Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen Linux & Security Andreas Haumer xs+s Einsatz von Linux in sicherheitsrelevanten Umgebungen Einführung Netzwerksicherheit wichtiger denn je Unternehmenskritische IT Infrastruktur Abhängigkeit von E Services

Mehr

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006

Joomla! und Mambo. Open Source-CMS einsetzen und erweitern. von Tobias Hauser, Christian Wenz. 2., aktualisierte Auflage. Hanser München 2006 Joomla! und Mambo Open Source-CMS einsetzen und erweitern von Tobias Hauser, Christian Wenz 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2006 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 40690

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Windows 10 Sicherheit im Überblick

Windows 10 Sicherheit im Überblick Security im neuen Microsoft Betriebssystem Windows 10 Sicherheit im Überblick 04.08.15 Autor / Redakteur: Thomas Joos / Peter Schmitz Windows 10 hat viele neue Sicherheitsfunktionen, wie z.b. Optimierungen

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Authentication Policy. Konfigurationsbeispiel ZyXEL ZyWALL USG-Serie. Juni 2010 / HAL

Authentication Policy. Konfigurationsbeispiel ZyXEL ZyWALL USG-Serie. Juni 2010 / HAL Authentication Policy Konfigurationsbeispiel ZyXEL ZyWALL USG-Serie Juni 2010 / HAL LOKALE USER DATENBANK Über Authentication Policy verknüpft man ZyWALL-Dienste und Benutzer so, dass die Nutzung der Dienste

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Web Space Anbieter im Internet:

Web Space Anbieter im Internet: Linux Projekt Nr. 1 Web Space Anbieter im Internet: - Web-Server mit - PHP, MySQL u. phpmyadmin: - VirtualHost für jedem Benutzer: http://www.xxxxxxx.elop03.de - Jedem Benutzer speichert ihrem Web-Pages

Mehr

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation

ESET NOD32 Antivirus. für Kerio. Installation ESET NOD32 Antivirus für Kerio Installation Inhalt 1. Einführung...3 2. Unterstützte Versionen...3 ESET NOD32 Antivirus für Kerio Copyright 2010 ESET, spol. s r. o. ESET NOD32 Antivirus wurde von ESET,

Mehr

Fernwartung von Mac OS 9 u. X per VNC

Fernwartung von Mac OS 9 u. X per VNC Fernwartung von Mac OS 9 u. X per VNC Inhalt: Was ist VNC, und was bringt es uns? Vorraussetzungen Welche Schwierigkeiten warten auf uns IP- Adresse, per Mail, DynDNS Wie installieren wir VNC Server, Client

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

2 Konfiguration von SharePoint

2 Konfiguration von SharePoint 2 Konfiguration von SharePoint Server 2010 Umgebungen Prüfungsanforderungen von Microsoft: Configuring a SharePoint Environment o Configure SharePoint farms configuring inter-server communications server

Mehr

Windows XP. Windows.Net-Server NUBit 2002. experience the new Windows. Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg

Windows XP. Windows.Net-Server NUBit 2002. experience the new Windows. Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg XP Windows XP experience the new Windows Windows.Net-Server NUBit 2002 Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg Agenda.Net-Serverversionen Wichtigste Neuerungen Active Directory heute.net Server:

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

HLx Management Console

HLx Management Console HLx Management Console User s Guide v1.0.4a 1.1 Systemvoraussetzungen Microsoft Windows XP/7, Microsoft Windows Server 2003/2003R2/2008/2008R2.Net Framework Version 3.5 (bitte inkl. Service Packs; Kontrolle

Mehr

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9

bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 bintec Workshop Dynamic Host Configuration Protocol Copyright 8. November 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Version 0.9 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie

Mehr

Österreich 20,80 Schweiz SFR 37,80

Österreich 20,80 Schweiz SFR 37,80 02/2010 www.tecchannel.de Deutschland 18,90 Österreich 20,80 Schweiz SFR 37,80 ISBN 978-3-86850-589-6 tredition.de 9 7 8 3 8 6 8 5 0 5 9 8 6 I T E x p e rt s I n s i d e Server Performance-Test Ratgeber

Mehr

Installationsanleitung. TFSInBox

Installationsanleitung. TFSInBox Installationsanleitung TFSInBox HINWEIS Dieses Dokument dient nur zu Informationszwecken. Bei Verwendung des Dokumentes zu anderen Zwecken, lehnt COMPRA GmbH jede Gewährleistung wegen Sach- und Rechtsmängeln

Mehr

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte

Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Datenschutzerklärung / Haftungshinweis / Disclaimer: Haftung für Inhalte Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte

Mehr

NET.Compact Framework

NET.Compact Framework FRANZIS PROFESSIONAL SERIES Robert Panther Programmieren mit dem NET.Compact Framework Pocket PC - Smartphone - Handheld Mit 178 Abbildungen FRANZIS Vorwort 9 Einleitung 11 1.1 Warum dieses Buch? 11 1.2

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27).

Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Grundlegende Informationen zur Einrichtung des SSLVPN beim DSR-1000N/DSR-500N(FW 1.03B27). Szenario: Benutzer möchte aus dem Ausland eine verschlüsselte Verbindung über das Internet in sein Netzwerk herstellen

Mehr

Server-Überwachung mit ASP

Server-Überwachung mit ASP Server-Überwachung mit ASP Mittels WMI lassen sich Windows 2000 und 2003 per Script-Programmierung verwalten. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie zusammen mit ASP-Seiten des IIS ganz einfach eine Webkonsole

Mehr

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS

Modul 123. E-Mail und FTP. Unit 6. E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Modul 123 Unit 6 (V1.1) E-Mail und FTP Zielsetzung: E-Mail (pop / smtp), FTP (activ/passive Mode) FTP-Server mit Microsofts IIS Technische Berufschule Zürich IT Seite 1 Grundlagen : Das Store-and-Forward

Mehr

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3

Bedienungsanleitung INHALT. Nano-NAS-Server. 1 Produktinformationen...1. 2 Technische Daten...2. 3 Systemanforderungen...3 INHALT Nano-NAS-Server 1 Produktinformationen...1 2 Technische Daten...2 3 Systemanforderungen...3 4 Anschließen des Gerätes...4 5 Konfigurieren des DN-7023...5 6 Einstellungen...9 Bedienungsanleitung

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung der OutStart E-Learning GmbH unzulässig und

Mehr

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7

Installationsanleitung DSL Business Standleitung unter Windows 7 DSL Business Standleitung unter Windows 7 Inbetriebnahme einer DSL Standleitung unter Windows 7 Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - DSL-Modem - optional Router - Netzwerkkabel Diese

Mehr

2 Datei- und Druckdienste

2 Datei- und Druckdienste Datei- und Druckdienste 2 Datei- und Druckdienste Lernziele: Verteiltes Dateisystem (DFS) Dateiserver Ressourcen Manager (FSRM) Verschlüsseln Erweiterte Überwachung Prüfungsanforderungen von Microsoft:

Mehr

14,90 Österreich 16,40. Juli/August/September 2009 www.tecchannel.de. Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80. Alles. sicher!

14,90 Österreich 16,40. Juli/August/September 2009 www.tecchannel.de. Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80. Alles. sicher! Juli/August/September 2009 www.tecchannel.de 14,90 Österreich 16,40 Benelux 17,15 Schweiz SFR 29,80 Alles sicher! Web-Anwendungen vor Angriffen schützen Netzwerk abschotten Ausfallsicherheit erhöhen Schutzschild

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort 11 Schreiben Sie uns! 12 Arbeiten mit der Schnellübersicht Windows 2000 13 1 Einführung und Installation 15 1.1 Versionsüberblick 15 1.2 Windows 2000 für Umsteiger 16 1.3 Im

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

Mai 09 Okt. 2012. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at.

Mai 09 Okt. 2012. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at. Markus Zack EDV-Kaufmann Hauptstraße 86 2244 Spannberg Mobil: +43 664 / 245 70 64 Mail: markus@zack.co.at Persönliches Geboren am 18.08.1985 in Wien Verheiratet Berufliche Erfahrung Nov. 2012 - heute Keller

Mehr

Projektpräsentation. Abele Informatik David Mayr. Installation und Integration eines Linux Kommunikations-Servers in ein heterogenes Netzwerk.

Projektpräsentation. Abele Informatik David Mayr. Installation und Integration eines Linux Kommunikations-Servers in ein heterogenes Netzwerk. Projektpräsentation Abele Informatik David Mayr Installation und Integration eines Linux Kommunikations-Servers in ein heterogenes Netzwerk. PROJEKTPLANUNG: IST Zustand Kunde mit ca. 25 Arbeitsplätzen

Mehr

Hardware und Planungsübersicht Ver 1.0

Hardware und Planungsübersicht Ver 1.0 Hardware und Planungsübersicht Ver 1.0 Autor: Mag Georg Steingruber Veröffentlicht: August 2003 Feedback oder Anregungen:i-georgs@microsoft.com Abstract Dieses Dokument beschreibt im Überblick die Hard

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

Installation und Einrichtung eines Microsoft Exchange 2010 Servers

Installation und Einrichtung eines Microsoft Exchange 2010 Servers Installation und Einrichtung eines Microsoft Exchange 2010 Servers Fachhochschule Mainz Zentrum für Informations und Kommunikationstechnik 07.09.2010 Technische Facharbeit Berufsbildende Schule 1 Am Judensand

Mehr

Apache HTTP-Server Teil 2

Apache HTTP-Server Teil 2 Apache HTTP-Server Teil 2 Zinching Dang 04. Juli 2014 1 Benutzer-Authentifizierung Benutzer-Authentifizierung ermöglicht es, den Zugriff auf die Webseite zu schützen Authentifizierung mit Benutzer und

Mehr

Mitglied der: KNX Association OPC Foundation BACnet Interest Group Europe. Dokumentversion: 1.0.2

Mitglied der: KNX Association OPC Foundation BACnet Interest Group Europe. Dokumentversion: 1.0.2 Mitglied der: KNX Association OPC Foundation BACnet Interest Group Europe Dokumentversion: 1.0.2 Inhaltsverzeichnis 1. System Überblick 4 2. Windows Firewall Konfiguration 5 2.1. Erlauben von DCOM Kommunikation

Mehr

Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client)

Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client) Workstation Hardware Netzwerkbetrieb mit lokalen Workstations (Server Client) Prozessor: Arbeitsspeicher: Bildschirmauflösung: Netzwerkgeschwindigkeit: freier Festplattenspeicher: Drucker: min. 2 GHz min.

Mehr