Informiere dich komm rein!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informiere dich komm rein!"

Transkript

1 Nr. 5 - Mai/Juni 2014 CHECK N Berufswelt 2014 Unternehmen öffnen ihre Türen Informiere dich komm rein! Berufsorientierung, Praktikum Berufsausbildung, Duales Studium Kreis Viersen Mönchengladbach Krefeld Rhein-Kreis Neuss

2

3 Inhalt SPARKASSE KREFELD Bond-Girls erfolgreich beim Börsenspiel 32 STÜNINGS MEDIEN Ich rücke Inhalte ins richtige Licht 33 GOB Von der Schulbank zum Traumberuf 34 AGENTUREN FÜR ARBEIT Raus aus der Schule, rein in die Arbeitsagentur 35 TÖLKE & FISCHER Der ErklärPeer 36 HOCHSCHULE NIEDERRHEIN Alles eine Frage der Erfahrung 38 ALDI Täglich spannende Aufgaben 40 BÖHLER UDDEHOLM DEUTSCHLAND GMBH Ziele statt Aufgaben 42 NEW AG Ein breites Betätigungsfeld 44 CHECK IN Schülermagazin 2014 Editorial Informiere Dich komm rein! 4 Überblick CHECK IN Unternehmen öffnen ihre Türen. Wer? Wann? Wo? 5 Gesucht gefunden: CHECK IN Azubis 6 Puzzle dir deine Bewerbung 10 Ausbildung als Multitalent 13 Lust aufs Handwerk 14 Praktikum und Schnuppertage 16 dasbringtmichweiter.de 18 ehealth IT im Gesundheitswesen 20 Studium + Praxis: Das duale Studium mit internationalen Karrierechancen 21 4 Fragen an Lennart Hense Kurzinterview 22 Vor Ort in Neuss studieren 23 Unternehmensporträts ACADON AG Auf dem Weg zum Gipfel 24 F. SCHAFFRATH GMBH & CO. KG Ihr Sprungbrett in den Möbelfachhandel 25 3M DEUTSCHLAND GMBH Vielfalt und Leidenschaft Ausbildung bei der 3M 26 VOLKSBANK KREFELD EG Gute Ausbildung tolles Team 28 RHEINHOTEL VIER JAHRESZEITEN Mit einer Ausbildung im Hotel 29 BUNDESWEHR Arbeitgeber Bundeswehr Karriere mit Zukunft 30 STADTSPARKASSE MÖNCHENGLADBACH Gute Ausbildung. Gute Karriere. Gute Zukunft. 45 ST. AUGUSTINUS KLINIKEN Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten 46 AIR LIQUIDE Luft braucht man nicht nur zum Atmen 47 KKR Louwen Ein eiskalter Job 48 VOLKSBANK MEERBUSCH Jeden Tag etwas dazulernen 48 SOZIAL-HOLDING Mönchengladbach Krisenfeste Jobs mit anständigem Gehalt 49 CARITASVERBAND RHEIN-KREIS NEUSS Kein Beruf, eher eine Berufung 50 FINANZVERWALTUNG NRW Vorteile statt Vorurteile 51 MÜHLHÄUSER Ausbildung mit Aussicht 52 OUTUKUMPU NIROSTA Investition in die Zukunft 52 FOM Hochschule Hochschulstudium und Ausbildung clever kombinieren 53 WOHNSTÄTTE KREFELD Willkommen zu Hause 55 SPEDITION KLEINE Gute Chancen für Azubis 56 HEINRICH SCHMIDT Hier stellt der Chef sein Unternehmen noch persönlich vor 57 ANDRITZ KÜSTERS GMBH Nach der Ausbildung ein fester Job 58 MERCEDES BENZ Talent trifft Stern 59 STADT KREFELD Bist du krass? 60 IHK Mittlerer Niederrhein Alles eine Frage des Willens 61 C. THYWISSEN Da ist Thywissen drin 62 CARGILL Sprungbrett CHECK IN Day 63 Verzeichnis der CHECK IN Unternehmen IMPRESSUM / INSERENTENVERZEICHNIS 71

4 Editorial CHECK IN Berufswelt ist eine dezentrale Schule- Wirtschaft-Initiative, die bei den teilnehmenden Unternehmen stattfindet. Die Unternehmen öffnen für interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 13 am CHECK IN Day in ihrer Region ihre Türen von Uhr (im Rhein-Kreis Neuss Uhr). An vier Tagen haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Unternehmen und Institutionen in der unmittelbaren Umgebung und in den Nachbargebieten zu besuchen. Die Aktion wird getragen von: Agentur für Arbeit Krefeld Agentur für Arbeit Mönchengladbach Agentur für Arbeit Neuss 23. bis 26. Juni 2014 Informiere dich komm rein! Liebe Schülerinnen und Schüler, zwei Wochen vor den Sommerferien laden wir euch zu einem Blick in eure berufl iche Zukunft ein. Bei der CHECK IN Berufswelt öffnen mehr als 230 Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Institutionen im Kreis Viersen, in Mönchengladbach, in Krefeld und im Rhein-Kreis Neuss ihre Türen. Lernt die dualen Ausbildungsangebote und dualen Studiengänge in eurer Umgebung kennen. Macht euch euer eigenes Bild von eurem Traumberuf oder den vielfältigen alternativen Möglichkeiten. Wer will, kann sich umfassend informieren und an vier Nachmittagen auch die Angebote der Nachbarregionen in der Praxis kennenlernen. CHECK IN unterstützt euch bei der Berufsorientierung und auf eurem Weg in die Berufswelt: Zunächst geht es darum, eure vorhandenen Interessen zu vertiefen oder neue zu entdecken. In der zweiten Phase absolviert ihr idealerweise ein Praktikum. Am Ende steht eure Bewerbung und danach der Beginn eurer Ausbildung. CHECK IN Day im Kreis Viersen: (14 18 Uhr) Rund 40 Unternehmen präsentieren eure Berufschancen bei der 5. Aufl age der CHECK IN Berufswelt im Kreis Viersen. CHECK IN Day in Mönchengladbach: (14 18 Uhr) In Mönchengladbach öffnen in diesem Jahr mehr als 50 Unternehmen ihre Türen. CHECK IN Day in Krefeld: (14 18 Uhr) Krefeld präsentiert im 5. Teilnahmejahr die Ausbildungsmöglichkeiten bei 65 Unternehmen und öffentlichen Institutionen. CHECK IN Day im Rhein-Kreis Neuss: (12 16 Uhr) Mehr als 80 Unternehmen öffnen bereits ab 12 Uhr ihre Türen, da um 18 Uhr die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der Fußball-WM spielt. Als Schirmherren bedanken wir uns für das große Engagement der Unternehmen, die euch mit dem diesjährigen Aktionsmotto Informiere dich komm rein! zu sich einladen. Die CHECK IN Unternehmen, die Initiatoren und nicht zuletzt wir Schirmherren freuen uns auf euren Besuch. Die Schirmherren Gregor Kathstede Oberbürgermeister Stadt Krefeld Norbert Bude Oberbürgermeister Stadt Mönchengladbach Herbert Napp Bürgermeister Stadt Neuss Peter Ottmann Landrat Kreis Viersen Hans-Jürgen Petrauschke Landrat Rhein-Kreis Neuss 4 Dr. Dieter Porschen Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein Dr. Dieter Porschen Hauptgeschäftsführer der IHK Mittlerer Niederrhein

5 CHECK IN Unternehmen öffnen ihre Türen. Wer? Wann? Wo? KREFELD KREIS VIERSEN Montag Uhr ALDI SÜD Alfons Stelzer GmbH AOK Rheinland/Hamburg Finanzverwaltung NRW Gebr. Laumans GmbH & Co. KG Groschopp AG Drives & More Hermann Meyer KG Kaiserhof Willich KKR Louwen GmbH Kohlschein GmbH & Co. KG Kompetenztraining Bork Konditorei Café Poeth Kreisverwaltung Viersen Mars GmbH mertens NEW AG OTTO FUCHS Dülken GmbH & Co. KG PARAS Lifestyle GmbH Renk Systemhaus GmbH Schloss Krickenbeck GmbH Sparkasse Krefeld (Viersen) Tischlerei Stappen GmbH & Co. KG Vermessungsbüro Rox & Mertens Volksbank Kempen-Grefrath eg Volksbank Krefeld (Brüggen-Nettetal) Volkswagen Zentrum Viersen Xaver Schmid GmbH MÖNCHENGLADBACH Dienstag Uhr ALDI SÜD Adam-Romboy-Seniorenzentrum Agentur für Arbeit Mönchengladbach ALSTOM Grid GmbH AOK Rheinland/Hamburg ATB-Schorch GmbH Autohaus Kirsch GmbH Bundeswehr Ev. Stiftung Hephata F. Schaffrath GmbH & Co. KG Finanzverwaltung NRW GARDEUR GmbH Gebr. Vetten GmbH & Co. KG Hartmann Architekten Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG Hepp-Schwamborn GmbH Hochschule Niederrhein IBG Monforts Fluorkunststoffe In Time Personal-Dienstleistungen Junkers & Müllers GmbH Krankenhaus Neuwerk Maria von den Aposteln Mercedes-Benz Mühlhauser GmbH NEW AG RAEDER Straßen- und Tiefbau GmbH Santander Consumer Bank AG Scheidt & Bachmann GmbH SMS Meer GmbH Sozial-Holding Mönchengladbach Stadt Mönchengladbach Stadtsparkasse Mönchengladbach Togrund GmbH Trützschler GmbH & Co. KG Wartmann Siebdruck GmbH Wirtschaftsförderung Mönchengladbach Mittwoch Uhr ALDI SÜD acadon AG Agentur für Arbeit Krefeld AIR LIQUIDE Deutschland GmbH ANDRITZ Küsters GmbH Bönders GmbH Bundespolizei Bundeswehr Cargill Deutschland GmbH Caritas Krefeld CGW GmbH CURRENTA GmbH & Co. OHG Deutsche Bank Deutsche Rentenversicherung Finanzverwaltung NRW First Reisebüro Esser Fressnapf Tiernahrungs GmbH GOB Software & Systeme Hannen u. Stein GmbH & Co. KG Haus Raphael / Klinik Königshof / St. Augustinus-Behindertenhilfe Heinrich Schmidt GmbH & Co. KG Hochschule Niederrhein IHK Mittlerer Niederrhein INCAS AG KCT Krefelder Container Terminal Mercedes-Benz Mercure Parkhotel Krefelder Hof Motorrad Faßbender Oberlandesgericht Outokumpu Nirosta GmbH Pawlowski Malermeister GmbH & Co. KG Polizei Krefeld Röhr + Stolberg GmbH RSM Verhülsdonk GmbH Siemens Professional Education Siempelkamp Sparkasse Krefeld Stadtverwaltung Krefeld Stünings Medien GmbH SWK Stadtwerke Krefeld AG Tölke & Fischer GmbH & Co. KG TRW Automotive GmbH Varion GmbH Voith Paper GmbH & Co. KG Volksbank Krefeld eg von Ameln Finanzkonzepte GmbH Wohnstätte Krefeld Wohnungs-AG Zoll RHEIN-KREIS NEUSS Donnerstag Uhr M Deutschland GmbH A.B.S. Fahrsicherheitszentrum GmbH Agentur für Arbeit Neuss allrounder mountain resort Autohaus Schwab-Tolles Autohaus Timmermanns Böhler Uddeholm Deutschland GmbH C. Thywissen GmbH Caritasverband Rhein-Kreis Neuss CURRENTA GmbH & Co. OHG EUFH Rhein-Erft GmbH Finanzverwaltung NRW FOM Hochschule für Oekonomie Hanser + Pfafferott GmbH Hochschule Neuss Holiday Inn Düsseldorf-Neuss IKEA Deutschland Johanna-Etienne-Krankenhaus Johannes von Gott Seniorenpfl egeheim Lebenshilfe Neuss GmbH Lidl Vertriebs GmbH & Co. KG LUTZ Büro- und Datentechnik GmbH maxence business consulting gmbh Nestlé Deutschland AG Neusser Bauverein Parker Hannifi n GmbH Rhein-Kreis Neuss Rheinhotel Vier Jahreszeiten Rosenberger GmbH Sanitätshaus Brockers GmbH Seniorenhaus Korschenbroich Spedition Kleine GmbH & Co. KG St. Alexius-/St. Josef-Krankenhaus St. Augustinus-Behindertenhilfe St. Augustinus Kliniken Neuss Stadt Neuss Swissôtel Düsseldorf-Neuss Teepack Spezialmaschinen 5

6 BERUFSAU An den CHECK IN Days öffnen alljährlich Unternehmen und Institutionen in Krefeld, in Mönchengladbach, im Rhein-Kreis Neuss und im Kreis Viersen für rund vier Stunden am Nachmittag ihre Türen. Schülerinnen und Schüler können dabei an vier Veranstaltungstagen die Ausbildungsmöglichkeiten live und vor Ort kennenlernen. Die Ausbildungsbetriebe lernen im Idealfall den eigenen Nachwuchs kennen. Das funktioniert, wenn die Vorbereitung stimmt. Paradebeispiel: Der Global Player 3M in Neuss. Gleich fünf junge Abiturienten mussten im vergangenen Jahr nicht lange überlegen, als sie sich am Deutschland- Sitz des amerikanischen Unternehmens ein Bild von Perspektiven und Produkten machen konnten. PRAKTIKUM Alle Informationen waren gut aufbereitet, ich war eigentlich sofort überzeugt, hier bei dem richtigen Arbeitgeber gelandet zu sein, sagt die 18-jährige Joline Mostert, die eine Ausbildung als Industriekauffrau Gesucht gefunden: CHECK IN Azubis Engagierte Jugendliche fi nden ihren Ausbildungsweg im gesamten Aktionsgebiet DUALES STUDIU 6

7 SBILDUNG bei 3M beginnen wird. Sarah Hübner, ein Jahr jünger, stimmt ihr zu: Ich hatte mich vorher natürlich schon im Internet informiert und muss sagen: Mein ohnehin guter Eindruck wurde nur bestätigt. Der Umgang mit Zahlen liegt Thomas Hanneke, daher dachte er, eine Ausbildung als Industriekaufmann sei für ihn die richtige Wahl: Beim CHECK IN Day war ich dann der Auffassung, dass das Anforderungsprofi l von 3M geradezu auf mich zugeschnitten ist, erzählt der 19-Jährige und ergänzt: Ich bin absolut überzeugt, dass hier ein nettes Berufsklima herrscht und ich auf freundliche und kompetente Ausbilder treffe. Dass CHECK IN Berufswelt bei 3M so perfekt funktioniert, liegt an den Auszubildenden selbst. Jugendliche, die im ersten Ausbildungsjahr bei dem Multi-Technologieunternehmen sind, bereiten den Weiterlesen auf Seite 8 Informationstag vor. M Melanie Nickel das CHECK IN Gesicht 2014 ORIENTIER CHECK IN Gesicht 2015 gesucht! Der Initiatorenkreis der CHECK IN Berufswelt möchte der Aktion auch im nächsten Jahr wieder ein Gesicht geben. Wir suchen das CINFF das CHECK IN Next Foto Face. Bewerbt Euch! Alle Schülerinnen und Schüler, die 2014 an CHECK IN teilnehmen oder schon einmal teilgenommen haben, können mitmachen. Das CHECK IN Face 2015 wird in einer Finalrunde durch die Initiatoren ausgewählt. In einem Profi-Shooting werden die Fotos für die Gestaltung von Plakaten, Magazin-Titel, Anzeigen, Web-Site und Facebook erstellt. Der oder die ausgewählte Kandidat(in) erhält eine Aufwandsentschädigung. Bewerbungen bitte mit Foto und euren persönlichen Angaben an: 7

8 DUALES STUDIU Gesucht gefunden : CHECK IN Azubis nicht nur bei den Großen Azubis bilden das Orgateam Wir bilden ein sechs- oder siebenköpfi ges Organisationsteam, übernehmen bestimmte Bausteine unserer Vorgänger aus dem vergangenen Jahr, etwa das Speed-Dating, haben aber auch die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen, erläutert die 20-jährige Josephine Bayazid. So würden für den nächsten CHECK IN Day die Informationsstände für die verschiedenen Ausbildungsberufe nicht mehr in der Empfangshalle, sondern in der ersten Etage aufgebaut und es gebe neue Führungen. Ein Schwerpunkt soll in diesem Jahr der Nachhaltigkeitsaspekt von 3M im Allgemeinen und die Funktionsweise des Elektroautos im Besonderen sein, erzählt die ebenfalls 20-jährige Julia Gesse. Jugendliche sprechen mit Jugendlichen Das Konzept kommt bei den Schulabgängern, die auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle sind, an. Das war eine fast schon professionelle, aber auch sehr lockere Atmosphäre. Es gab keinerlei Berührungsängste, da die 3M-Repräsentanten ja nur unwesentlich älter sind als man selbst, berichtet die 19-jährige Nadja Goertz von ihren Erfahrungen. Und Christoph Geisler (18) war überrascht, in welch kurzer Zeit er sein Bild, das er zuvor von 3M hatte, abgerundet sah. So erfuhren die Jugendlichen auch, dass die Übernahmechance bei dem innovativen Technologieunternehmen groß ist. Es gibt natürlich keine Garantie, aber wir machen eine jährliche Bedarfsplanung und stellen auf dieser Basis die Auszubildenden ein. Viele studieren im Anschluss auch und bleiben uns als Werksstudenten erhalten, erklärt die kaufmännische Ausbildungsleiterin Diana Klömpgen. Dass bei 3M Englisch eine große Rolle spielt, liegt auf der Hand. Aber man lernt schnell, sich die 3M-Sprache anzueignen, das kommt fast von selbst, sagt Josephine Bayazid. Der Identifi kationsfaktor mit dem Unternehmen, der ist praktisch vom ersten Tag an vorhanden. Man muss als Auszubildender auch keinen Kaffee kochen, sondern wird quasi sofort in die Abläufe eingebunden und darf eigenständig arbeiten, fügt Julia Gesse hinzu. CHECK IN Azubis bei vielen Unternehmen Nicht wenige heutige Auszubildende haben ihren Ausbildungsplatz durch ihre Teilnahme an einem der CHECK IN Days gefunden bei kleinen, mittleren und großen Unternehmen. Der 17-jährige Marcel Sauerland informierte sich im vergangenen Jahr über den Ausbildungsberuf Kaufmann für Bürokommunikation. Am CHECK IN Day 2013 im Rhein-Kreis Neuss besuchte er die *A*B*S Fahrsicherheitszentrum GmbH in Grevenbroich und konnte sich anschließend bewerben und einen Ausbildungsvertrag abschließen. Sarah Lemmen wird in der Krefelder Innenstadt ausgebildet. Im First Reisebüro Esser an der Rheinstraße erlernt sie die notwendigen Fähigkeiten für den Beruf der Touristikkauffrau. Auch sie hat sich beim CHECK IN Unternehmen Esser zunächst informiert und danach erfolgreich beworben. Melanie Nickel ist das Gesicht der CHECK IN Berufswelt Die heute 22-Jährige war dem CHECK IN Organisationsteam im 2013er-Unternehmensporträt von Stünings Medien aufgefallen. Melanie erklärte sich sehr schnell bereit, als Leitmotiv zu fungieren, zumal sie selbst schon von der Schule-Wirtschaft-Aktion profi tiert hatte: Sie fand den Einstieg in ihren Wunsch-Ausbildungsplatz über den Besuch des CHECK IN Days ORIENTIER Die angehende Mediengestalterin Melanie Nickel einen Tag lang Fotomodel. Aus dem CHECK IN Schülermagazins 2013: Melanie Nickel und Jerome Pfennings - Azubis bei Stünings Medien. 8 Ich bin darauf über Werbung an meiner Schule aufmerksam geworden. Zudem hat die Firma von meinem Papa daran teilgenommen. Ich fand die vorab verteilten Informationen sehr gut aufbereitet und hatte schnell drei Favoriten, die ich mir näher anschauen wollte, erzählt die 22-Jährige. Ihre Berufswahl: Mediengestalterin Digital und Print. Weil dieser Job viel Abwechslung und gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt bietet und ich in der Schule im Leistungskurs Kunst bereits gemerkt habe, dass ich ein gewisses Talent

9 M für derart kreative Aufgaben habe, erläutert Melanie Nickel. Drei Unternehmen hat sie sich schließlich näher angeschaut, an Führungen teilgenommen, mit den Beschäftigten geredet, dann stand ihr Entschluss fest: Ich hatte vorher bereits Stünings Medien in Krefeld als meinen Favoriten auserkoren, und die Erkenntnisse, die ich beim CHECK IN Day gewinnen durfte, haben mich in meinem Entschluss nur weiter bestärkt. Nach Vorstellungsgespräch, Probearbeitstag, einem Test in Allgemeinbildung und einem weiteren, in dem die 22-Jährige Fehler korrigieren musste ( Nicht ganz unwichtig in dem Beruf ) war der Ausbildungsvertrag auch schon unterschrieben. Sie ist jetzt im zweiten Lehrjahr, und meine bisherigen Erfahrungen sind ausschließlich positiv. Es ist wirklich alles so gekommen, wie ich es vorher erwartet und mir erhofft hatte. Weitersagen hilft Natürlich erzählte Melanie Nickel auch ihrem Bruder vom CHECK IN Day, als sich dessen Schulzeit dem Ende neigte. Und Marcel Nickel machte nahezu identische Erfahrungen. Ein Praktikum in der Firma seines Vaters hatte Marcel Nickel in seiner Absicht bestärkt, eine Ausbildung als Industriekaufmann anzugehen. Wo genau, dabei half der CHECK IN Day. Das war wirklich ein Super- Tipp von meiner Schwester, sagt der 20-Jährige. Beim Krefelder Lebensmittelkonzern Cargill in Krefeld fühlte er sich sofort heimisch: Alle waren sehr freundlich und zuvorkommend, ein echtes Familienunternehmen eben. Der Abiturient bewarb sich auf die offene Azubi-Stelle und wurde sofort genommen. Teilnahme lohnt sich Nicht jeder Besuch bei einem CHECK IN Unternehmen führt direkt zum Abschluss eines Ausbildungsvertrages. Aber die Beispiele zeigen, dass Schülerinnen und Schüler, die die Möglichkeit nutzen, sich umfassend zu informieren und die Unternehmen kennenzulernen, ihre Chancen deutlich verbessern können. Das trifft auch auf Simon Cox zu, der seit August 2013 ein duales Studium zum Bachelor of Science Informatik/Wirtschaftsinformatik bei der acadon AG absolviert. Der 19-jährige hatte sich am CHECK IN Day 2011 erstmals bei den Krefelder IT-Spezialisten über die Ausbildungsmöglichkeiten informiert. Nach einem Schülerpraktikum und einem nachfolgenden freiwilligen Praktikum nahm er das Angebot an, eine Informatiker-Ausbildung mit einem Studium an der Hochschule Niederrhein zu kombinieren. Gute Noten. Neugierig und zielstrebig. Ausbildung zum Steuerfachangestellten (m/w) mit dualem Studium Die Ausbildung beginnt am Sie erfolgt in unserer Niederlassung Krefeld und im Rahmen eines dualen Studiums zum Bachelor of Arts (Steuern und WirtschaftsprŸ fung). Informationen zum Studium finden Sie auf der Homepage der Hochschule Niederrhein: Die RSM VerhŸ lsdonk GmbH ist eine mittelstš ndische WirtschaftsprŸ fungsund Steuerberatungsgesellschaft mit internationalen Verbindungen. Wir betreuen Unternehmen aller Grš en und Rechtsformen. Wir freuen uns auf Ihre aussagekrš ftige Bewerbung bei Frau BŠ rbel Spie RSM VerhŸ lsdonk GmbH Eichendorffstra e 46 á Krefeld Tel.: / VerhŸ lsdonk WirtschaftsprŸ fung á Steuerberatung Standorte: Berlin, Bremen, Chemnitz, Dresden, DŸ sseldorf, Erfurt, Hamburg, Iserlohn, Koblenz, Kš ln, Krefeld, Rostock Marcel Nickel wird bei Cargill Deutschland zum Industriekaufmann ausgebildet. 9

10 1 Der Bewerber ist ein Fremder Sie kennen dich nicht. Die Chefs, die Personal- oder Ausbildungsleiter, die Inhaber, die Meister, die Filialleiter, die Inhaber kurz, die Personen, die darüber entscheiden, ob du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst; ob du einen Praktikumsplatz erhältst; oder ob mit dir ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird. Aber sie lernen dich kennen, wenn du dich bewirbst. Deine Bewerbung vermittelt dabei den ersten Eindruck, für den man keine zweite Chance bekommt. Eine gute Bewerbung kann Türen öffnen. Es lohnt sich also, Gehirnschmalz und Zeit zu investieren, um deinem Traumjob ein Stückchen näher zu kommen. Puzzle dir deine B Von sich überzeugt sein 2 Basis jeder Bewerbung sollte der Glaube an die eigenen Fähigkeiten und Stärken sein. Du musst hinter Deiner Bewerbung stehen und an den Erfolg glauben. Selbstvertrauen ist das Zauberwort. Wenn du eine Absage bekommst, ist Aufgeben der falsche Weg. Vielleicht musst du noch einmal an deinen Unterlagen und an dir selbst arbeiten. Es gilt also, mit Rückschlägen gelassen umzugehen und die eigenen Bemühungen fortzusetzen. Eine Bewerbung ist das Angebot der eigenen Arb geber. Die Bewerbung selbst gilt häufig bereits a Es lohnt sich daher, sich eingehend mit dem T 10 Du kennst die berufliche Richtung?! 4 Handwerks. Du hast dich informiert und weist jetzt, in welche Richtung es gehen soll. Jetzt heißt es, Ausbildungsunternehmen zu finden, die deinen Wunschberuf anbieten. Auch hier kann die CHECK IN Berufswelt weiterhelfen. An vier Tagen kannst du live und vor Ort Kontakte zu Unternehmen und Institutionen knüpfen. Hilfreich bei der Suche sind aber auch lokale Ausbildungsbörsen sowie die Internetangebote der Arbeitsagenturen, der Industrie- und Handelskammer und des Klarmachen Mach Dir klar, dass die Unterlagen, die du einem Unternehmen schickst, so etwas wie deine persönliche Visitenkarte sind, und dass du nicht der Einzige bist, der seine Visitenkarte dort abgibt. Wer sich jetzt nicht von seiner besten Seite zeigt, wird es sehr wahrscheinlich sein Leben lang bereuen. Es ist sicherlich nicht der richtige Weg, deine Ziele zu hoch zu stecken. Daher solltest du dir folgende Fragen stellen: Erfülle ich die in der Stellenbeschreibung genannten Voraussetzungen, insbesondere was den Schulabschluss betrifft? Aber auch: Bin ich ein Teamplayer oder arbeite ich lieber für mich? Kann ich gut auf Menschen zugehen oder bin doch eher schüchtern? 5

11 ewerbung Dein Ausbildungsberuf muss nicht mehr erfunden werden Rund 350 duale Ausbildungsberufe und hunderte duale Studiengänge bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, deine Neigungen und Fähigkeiten in der beruflichen Praxis zu nutzen. Um sich selbst richtig einzuschätzen und eine erste berufliche Ausrichtung ins Auge zu fassen, muss man zunächst die eigenen Vorzüge erkennen und bereit sein, sich die eigenen Schwächen einzugestehen. Schulische Leistungen sind dabei ein wichtiger Anhaltspunkt aber eben nur einer von vielen. Welche Interessen und Hobbys hast du? Wie betrachten dich andere? Was raten dir dei- ne Freunde, Eltern und Lehrer? Stärken und Schwächen aufzuschreiben, Anregungen und Meinungen hinzuzufügen wird dir bei der Ori- helfen. 3 entierung eitskraft an einen Arbeitls erste Arbeitsprobe. hema zu beschäftigen. EXTRATIPPS Dein Licht nicht unter den Scheffel stellen TIPP Die Berufsinformationszentren der Arbeitsagenturen bieten persönliche Beratungen an, in denen gemeinsam mit Dir eine grundlegende berufliche Ausrichtung erarbeitet werden kann. Hilfreich ist auch, sich im Internet auf den Ausbildungsseiten der Industrie- und Handelskammer, des Handwerks und der Arbeitsagenturen umzusehen. Eine besondere Möglichkeit, festzustellen, ob du eher ein handwerklicher Typ bist oder dich vielleicht im Büro wohler fühlst, sind Schülerpraktika und Veranstaltungen wie die CHECK IN Berufswelt, bei denen du in die Berufe hineinschnuppern kannst. ne Menge Arbeit... 6 Ein gewisses Maß an Selbstbewusstsein solltest du aber ebenso einbringen. Also sind auch Fragen entscheidend wie: Entsprechen die Ausbildung und der sich anschließende Beruf überhaupt meinen vorab notierten Wünschen und Vorstellungen? Passt das ausgewählte Unternehmen mit der dazugehörigen Branche wirklich zu mir? Der Kreis der infrage kommenden Unternehmen engt sich damit ein. Wichtige Aspekte des ausgewählten Unternehmens wie das Leistungsspektrum, die Mitarbeiterzahl, die Zukunftsfähigkeit oder die einzelnen Niederlassungen zählen ebenso zu den Kriterien, die du beachten solltest. Wenn du das alles für dich geklärt hast, besitzt du eine gute Ausgangslage, jetzt die Bewerbung konkret anzugehen. Weiterlesen auf Seite 12 11

12 12 Puzzle dir deine Bewerbung 7 Du musst dich positiv von der Masse abheben Der Personalleiter eines Unternehmens hat einen ganzen Stapel von Bewerbungsunterlagen vor sich auf dem Tisch liegen. Warum soll seine Wahl jetzt ausgerechnet auf deine fallen? Zunächst einmal geht es darum, bestimmte Grundregeln für eine schriftliche Bewerbung zu beachten: Natürlich zählen Sauberkeit, Fehlerfreiheit, Vollständigkeit und die richtige Reihenfolge der Unterlagen dazu. Das Anschreiben sollte informativ, aber auch nicht zu ausschweifend ausfallen, sonst fällt deine Bewerbung bei dem Personalleiter vorzeitig durch das Sieb. Wichtig: Die Bewerbung sollte sich in einer aufklappbaren Mappe befinden. Und: Ausreichend frankieren nicht vergessen! muss das Unternehmen Porto nachzahlen, hast du dir bereits den ersten Minuspunkt eingehandelt.... die sich lohnt Motivation steht im Vordergrund 9 Was mit Sicherheit besonders interessiert, ist Deine Motivation, Dich auf die Ausbildungsstelle zu bewerben. Ein Ich bin bald mit der Schule fertig ist nicht ausreichend. Beschreibe Deine Stärken und Interessen und erkläre, warum Dein Profil geradezu maßgeschneidert ist für die Stelle. Gerate aber nicht ins Schwafeln, länger als eine Seite sollte das Anschreiben nicht werden. Beantworte die nicht gestellte Frage, was Dich sicher macht, die Ausbildung erfolgreich bis zum Ende zu absolvieren. Du schließt das Anschreiben mit einem Satz, in dem du Deine Vorfreude auf ein persönliches Vorstellungsgespräch zum Ausdruck bringst und unterschreibst mit Deinem Vor- und Zunamen. 8 Das Anschreiben kann dein Türöffner sein Während es bei Zeugnissen oder dem Lebenslauf schwerfällt, sich in der Form von anderen Mitbewerbern zu unterscheiden, kann das selbstverständlich auf dem PC verfasste - Bewerbungsanschreiben Dein persönlicher Türöffner sein. Das Einhalten bestimmter Regeln ist dabei ein Muss: Die genaue Bezeichnung und Adresse des Unternehmens sollte nicht fehlen, beim Namen des Ansprechpartners hast du auf die richtige Schreibweise geachtet und dabei berücksichtigt, ob dieser männlich oder weiblich ist. Kennst du den Ansprechpartner nicht namentlich, hast du ein allgemeines Sehr geehrte Damen und Herren verwendet. Woran viele nicht denken: Weil die gewünschte Rückmeldung auf deine Bewerbung auch telefonisch erfolgen kann, sollte dein Anrufbeantworter einen seriösen Text enthalten. TIPP Sicher ist sicher: Vier Augen sehen mehr als zwei Bestimmte Fehler werden immer wieder gerne gemacht. Hier die Top Ten: Rechtschreib-, Grammatik- oder Tippfehler. Daher solltest du die fertige Bewerbung lieber noch einmal deinen Eltern oder einem Lehrer zeigen. Standardanschreiben zu nutzen, die womöglich gar nicht zum ausgewählten Unternehmen passen, ist nicht sinnvoll. Angebliche Stärken hervorzuheben, die nicht der Wahrheit entsprechen, hat noch keinem etwas gebracht und ist ein K.o.-Kriterium, wenn du auffliegst. Ein auffälliger Schrifttyp oder unnötige Hintergrundgrafiken lenken nur vom Wesentlichen ab. Lebenslauf: Jetzt keinen 10 Fehler mehr machen Wenn du jetzt noch im Rennen bist, schaut man sich sehr wahrscheinlich deinen tabellarischen Lebenslauf näher an, der folgendes enthalten sollte: Den Begriff Betreff solltest du dir ebenfalls sparen. Das Anschreiben von einer anderen Person oder gar deinen Eltern anfertigen zu lassen, ist nicht ratsam. Bei Serienbewerbungen läufst du Gefahr, dass nicht der richtige oder gar kein Ansprechpartner im Kopf steht. Achte darauf, dass das Datum immer aktuell ist. Und: Unterlagen, denen man ansieht, dass sie schon mehrfach verwendet wurden, solltest du lieber erneuern. Angaben zur Person (Name, Anschrift, Telefon, , Geburtstag und -ort), Schulbildung (Schulen und Abschlüsse, bzw. angestrebter Schulabschluss), freiwilliger Wehrdienst, Bundesfreiwilligendienst oder Freiwilliges Soziales bzw. Ökologisches Jahr, Ausbildung/Studium (ggf. entsprechende Angaben zur Dauer und zum erreichten Abschluss), Praktika und Aushilfstätigkeiten, Fortbildung (Kurse und Schulungen mit entsprechenden Zertifizierungen), sonstige Kenntnisse (Fremdsprachen und EDV- Kenntnisse mit Angabe des Niveaus), Hobbys, Interessen und Aktivitäten (ggf. Mitgliedschaften und Ehrenämter aufführen). Ein Foto beizufügen, ist in der Regel keine Pflicht, schaden kann es aber auch nicht du musst dich ja nicht verstecken. Es sollte am Lebenslauf rechts oben befestigt sein, am besten mit Fotoecken und nicht geklebt. Wenn jetzt noch alle aussagekräftigen Zeugnisse dabei sind, kann eigentlich nichts mehr schiefgehen.

13 NEU ab : Kaufmann/-frau für Büromanagement Branchenübergreifende Ausbildung sorgt für vielfältige Perspektiven Ausbildung als Multitalent Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation und Fachangestellte(r) für Bürokommunikation drei besonders beliebte Ausbildungsberufe werden zukünftig nicht mehr angeboten. Zusammengefasst im neuen Ausbildungsentsteht ein attraktiver und moderner Ausbildungsweg für unterschiedliche beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement Branchen. Angehende Kaufl eute für Büromanagement erlernen die Organisation und Koordination des Büroalltags. Sie erstellen Rechnungen und überwachen gänge; sie werden zu Profi s in der Informationsverarbeitung, bereiten Daten auf und achten auf Datenschutz und Datensicherheit. Sie erstellen Präsentationen, verwalten Termine, sind im Personalbereich tätig, kommunizieren intern mit Kollegen Zahlungsein- und extern mit Kunden (auch fremdsprachlich). Kaufl eute für Büromanagement sind in Unternehmen, Betrieben und Institutionen unterschiedlicher Größe in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Dienst tätig. Sie unterstützen betriebliche Prozesse und bearbeiten daraus entstehende Fachaufgaben. Ausbildungsstruktur Die Ausbildung fi ndet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Die Ausbildungsdauer beträgt grundsätzlich drei Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist bei entsprechender Vor- Qualifi kation möglich. Der schulische Rahmenplan sieht 13 für alle identische Lernfelder vor. Während der Ausbildung wird eine Differenzierung der betrieblichen Lerninhalte durch Wahlqualifi kationen vorgenommen, die sich jedoch nicht im schulischen Rahmenlehrplan wiederfi ndet. Leistungsstarke Jugendliche können eine dritte Wahlqualifi kation als Zusatzqualifi kation absolvieren. Zur betrieblichen Differenzierung stehen insgesamt zehn Wahlqualifi kationen mit einer Dauer von jeweils fünf Monaten zur Auswahl. Zwei davon wählt der Ausbildungsbetrieb aus: 1. Auftragssteuerung und -koordination 2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 3. Kfm. Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen 4. Einkauf und Logistik 5. Marketing und Vertrieb 6. Personalwirtschaft 7. Assistenz und Sekretariat 8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement 9. Verwaltung und Recht 10. Öffentliche Finanzwirtschaft Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 der Abschlussprüfung fi ndet Mitte des zweiten Ausbildungsjahres, Teil 2 am Ende des dritten Ausbildungsjahres statt. Die bisherige Zwischenprüfung entfällt. 13

14 14 Lust aufs Handwerk VIDEOSERIE Von Azubis für Azubis Was haben Konditoren, Metzger, Bierbrauer, Bäcker, Schornsteinfeger, Friseure, Kunstschmiede und Schreiner gemeinsam? Ganz einfach: Azubis aus diesen Handwerksberufen geben im Rahmen einer Videoserie Metzger/-in Schreiner/-in Optiker/-in Friseur/-in Bäcker/-in auf den Webseiten der Deutschen Handwerks Zeitung einen Einblick in ihre Ausbildungsberufe. Über den Dächern der Stadt bei den Schornsteinfegern, in den frühen Morgenstunden in Backstuben oder hautnah beim Friseur die Azubis erzählen in den Videos von ihrem Alltag. Sie berichten davon, wie sie ihren Traumberuf gefunden haben, wie sie sich beworben haben und welche Voraussetzungen sie mitbringen mussten. So lernt man die angehende Friseurin Anja kennen, die ihre Leidenschaft für Haare, Makeup und Mode in ihrer Ausbildung auslebt. Schornsteinfeger-Azubi Jonas schätzt an seinem Beruf neben dem reinen Handwerk nicht nur das Arbeiten an der frischen Luft, sondern auch den täglichen Kundenkontakt. Schon seit frühester Jugend backt Timo. Den Bäcker-Azubi erfreut die Vielseitigkeit seines Berufs. An das frühe Aufstehen hat er sich gewöhnt. Aber auch die Unternehmer kommen zu Wort und berichten über die Besonderheiten der Berufe und die Anforderungen, die an Bewerber gestellt werden. Ein Händchen für Autos 3. Platz beim Bundeswettbewerb für die angehende Kfz-Mechatronikerin Bianca Sobik Eine der besten angehenden Kfz-Mechatronikerinnen in Deutschland erlernt ihr Handwerk bei Tölke & Fischer in Krefeld: Bianca Sobik belegte jetzt beim Bundeswettbewerb der talentiertesten weiblichen Auszubildenden den dritten Platz. Es war ein harter Tag für Bianca: Sie und sieben weitere angehende Kfz-Mechatronikerinnen mussten beim Wettbewerb zeigen, was sie können. Jede von uns arbeitete an zehn verschiedenen Autos, die alle irgendeine Macke hatten, erzählt die 24-Jährige. Es galt, in jeweils einer knappen halben Stunde den Zahnriemen an einem Motor zu wechseln, einen Massefehler in einer Lichtanlage aufzuspüren, einen Urlaubscheck durchzuführen und herauszufi nden, warum ein Motor nicht ansprang.

15 S P I N N I N G NONWOVENS MAN-MADE FIBERS CARD CLOTHING Lust auf Haariges? Haarakiri, Haarem, Haareszeiten oder Schnittstelle Kaum eine andere Branche zeigt so viel Kreativität wie die Friseure, wenn es um die Namensgebung geht. Kein Wunder, denn es gilt, sich aus Betrieben in Deutschland hervorzuheben. Wer glaubt, ein Friseur schneide den ganzen Tag nur Haare, liegt falsch. Gefragt sind das Gespür für Trends und Stil, Kreativität und handwerkliches Geschick. Azubis erlernen in der 3-jährigen Ausbildungszeit neben verschiedensten Schneide- und Färbetechniken den Umgang mit Menschen. Bei guten Leistungen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit um sechs Monate möglich. Unter den Handwerksberufen belegte die Ausbildung zum(r) Friseur/-in 2013 mit knapp Ausbildungsverträgen den vierten Platz. Das Handwerk bewirbt den beliebten Ausbildungsberuf mit dem abgebildeten Anzeigenmotiv. Weitere Infos unter: Es war eine interessante Erfahrung, sich mit den anderen Mädchen zu messen und zu vergleichen, berichtet Bianca Sobik. Eingeladen hatte sie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, der bereits zum siebten Mal die talentierteste Frau in der Ausbildung zur Kfz-Mechatronikerin suchte. Die Atmosphäre beim Bundeswettbewerb beschreibt sie als angespannt: Wir waren alle am Vorabend schon da und haben uns gegenseitig verrückt gemacht, erinnert sie sich lächelnd, einige haben bis in die Nacht noch gelernt. Sie selbst war bestens vorbereitet nach Koblenz gereist. Bernd Bongartz, Ausbildungsleiter bei Tölke & Fischer, sowie Wolfgang Mennen und Jürgen Kröll vom Überbetrieblichen Ausbildungszentrum der Innung des Kraftfahrzeuggewerbes in Krefeld hatten intensiv mit ihr trainiert. Und sie wussten: Bianca verfügt nicht nur über Talent, sondern auch über Kampfgeist, wie Bongartz es ausdrückt. Mit diesen Tugenden belegte sie am Ende den dritten Platz. Damit hatte ich nicht gerechnet, sagt sie. Ausbildung bei Trützschler JETZT DURCHSTARTEN UND SICH BEWERBEN Trützschler ist im Bereich der Spinnereivorbereitung weltweiter Technologie- und Markt führer. Unsere Kompetenz, unsere Internationalität und unser kontinuierlicher Erfolg im Markt sind beste Voraussetzungen für Deinen Start ins Berufsleben. Im Anschluss an Deine Ausbildung stehen Dir zahlreiche Türen bei uns offen: Qualifiziere Dich durch Weiterbildungsprogramme und nutze die Chance zu eigenverantwortlichem Arbeiten. Folgende Ausbildungsberufe bieten wir an: Konstruktionsmechaniker/in Zerspanungsmechaniker/in Industriekauffrau/mann Industriemechaniker/in* Mechatroniker/in* Technische/r Produktdesigner/in* * auch als kooperative Ingenieurausbildung Deine Bewerbung sende bitte an: Hast Du noch Fragen, dann rufe uns gerne an. Tel oder unter der Durchwahl Gewerbliche und technische Berufe: Ralph Thannisch (- 361) Kaufmännische Berufe: Ariane Blix (- 455)

16

17

18 Arbeitsagenturen dasbringtmichweiter.de Neue Aktionspage In Deutschland gibt es ungefähr 350 anerkannte Ausbildungsberufe - und mehr als Studiengänge. Ganz schön schwierig da das Richtige zu finden. Die Arbeitsagenturen helfen dabei: mit der Berufsberatung und allen Themen rund um Ausbildung und Studium. CHECK IN hat die neue Kampagnenseite der Arbeitsagentur unter die Lupe genommen. 18 Seit Jahresbeginn präsentieren sich die Arbeitsagenturen mit einer neuen Aktionspage. Die Seite wendet sich an vier Zielgruppen: Arbeitgeber, Menschen über 55 Jahre, Wiedereinsteiger und an Jugendliche. Zentrales Thema der Kampagne ist der Fachkräftebedarf. Großformatige Bilder, plakative Überschrifen, Sound (abschaltbar) - frisch und modern kommt die Seite daher und und präsentiert die Arbeitsagenturen als modernen Dienstleister. Wichtig dabei: Es geht nicht allein um das Erscheinungsbild. Die Webgestalter haben es verstanden die coole Optik mit den sachlichen Inhalten gekonnt zu verquicken. Nach der Auswahl des Themenbereiches (in unserem Fall Jugendliche) wird der Betrachter an die unterschiedlichen Themen für die Zielgruppe herangeführt. In der Rubrik Beratung geht es unter anderem um die Tätigkeit der Berufsberater und deren vielfältige Angebote. Aber auch die Berufsinformationszentren (BIZ) und die digitalen Angebote werden vorgestellt und sind mit einem Klick erreichbar. Unter Vermittlung geht es um Rat und Tat rund um das Thema Bewerbung. Auch hier bieten weiterführende Links umfachreiche Informationen, Tipps und Tricks. Der Bereich Unterstützung ist von der Aussage: Die haben mir mega geholfen überschrieben. In diesem Bereich geht es um fi nanzielle Fördermöglichkeiten der Arbeitsagenturen. Insgesamt präsentiert sich dasbringtmichweiter.de im CHECK IN-Sinne als nützliches Portal für Jugendliche. Wir präsentieren einige Bestandteile in Text und Bild. Kontakt zu einem Berufsberater? Agentur für Arbeit in deiner Nähe? Anmeldung per Telefon? Im Bereich Beratung fi ndet man alle Infos auf einen Blick oder Klick. Beratung Wer die zahlreichen Möglichkeiten der Berufswelt selbst entdecken möchte, der kommt einfach in unser Berufsinformationszentrum, das BiZ. Hier fi ndest du alles rund um die Berufs- und Studienwahl. Und was davon besonders gut zu deinen Interessen und Talenten passt. Außerdem kannst du selbst nach Arbeits- und Ausbildungsplätzen oder Studienmöglichkeiten suchen. Übersichtlich aufgelistet: Links für alle Altersklassen und Schüler aller Schulformen. IM BERUFENET fi ndest du umfangreiche Infos zu mehr als Berufen.

19 Vermittlung Unterstützung Quelle: Aktionspage der Bundesagnetur für Arbeit Die Bewerbungsunterlagen sind das Erste, was dein zukünftiger Arbeitgeber oder deine zukünftige Arbeitgeberin von dir sieht. Darum solltest du dir dafür besonders viel Zeit nehmen. Wir helfen dir, dich zu verbessern! Und unterstützen dich mit ausbildungsbegleitenden Hilfen. Das heißt, du erhältst genau die Unterstützung, die dich weiterbringt. Zum Beispiel kannst du während der Ausbildung Nachhilfe in Theorie und Praxis bekommen, Deutschunterricht oder vermittelnde Gespräche mit deinen Ausbildern, Lehrern oder Eltern. Viele Berufe kennen wir aus unserem Alltag. Doch was macht ein Biologe eigentlich genau? Und hat eine Drogistin etwa etwas mit Drogen zu tun? Auf Berufe.tv werden Hunderte von Berufen in einzelnen Videos vorgestellt. Von Altenpfl eger bis Zweiradmechaniker. 19

20 Das Gesundheitswesen ist bereits heute geprägt vom Zusammenspiel zwischen Medizin, IT und Management. Um optimale Abläufe zu erreichen und damit eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten, ist die weitere Entwicklung und Vertiefung dieser Vernetzung zwingend erforderlich. Dabei geht es nicht zuletzt auch um den Umgang mit sensiblen Patientendaten. Die Hochschule Niederrhein bietet im Krefelder Fachbereich Gesundheitswesen den Bachelor-Studiengang ehealth-it im Gesundheitswesen als Voll- oder Teilzeitstudium an. Studienschwerpunkte: Interdisziplinarität: technischer Schwerpunkt vor dem Hintergrund medizinischer und betriebswirtschaftlicher Fragestellungen im Gesundheitswesen Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen im Gesundheitswesen Mathematische Grundlagen Grundlagen der Informatik Informationssysteme und -technik im Gesundheitswesen Ökonomie und Management im Gesundheitswesen Prozessgestaltung im Gesundheitswesen Neuer Studiengang ehealth IT im Gesundheitswesen Studienfächer: Mathematik, Physik und Chemie Informatik und Programmierung Computer-Architektur, Softwaretechnik Datenbanken, Webtechnologien Medizintechnik ehealth-konzepte und Anwendungen Telemedizin und Ambient Assisted Living Klinische Medizin Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Wirtschaftsmathematik Strukturen und sektorübergreifende Versorgung im Gesundheitswessen Managementlehre Sekundärprozessgestaltung im Gesundheitswesen Soft Skills Studienverlauf: Das Studium ist modular gegliedert. Es umfasst insgesamt 17 Module mit defi nierten Zielen und Themengebieten. Jedes Modul oder Teilmodul schließt nach einem oder zwei Semestern mit einer Prüfung ab. Zusätzlich ist für die Studierenden im sechsten (Vollzeit) / achten (Teilzeit) Semester eine zwölfwöchige Praxisphase Pfl icht. Studierende im Teilzeitstudium besuchen an 2 Tagen die Hochschule und gehen den Rest der Woche einer Berufstätigkeit nach. Studieninformationen Regelstudienzeit: Vollzeit: 6 Semester - Teilzeit: 8 Semester Bewerbungsverfahren: Beginn: jeweils zum Wintersemester Zulassungsvoraussetzungen: Ziel des Studiums: Mit dem in den ersten Semestern theoretisch erworbenen Strukturwissen in den naturwissenschaftlichen, informationstechnischen, gesundheitswissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen (u. a. Wirtschaftsmathematik, Kostenrechnung) Fächern werden die Studierenden darauf vorbereitet, ihre Kenntnisse methodisch und systematisch auf praxisorientierte Problemstellungen anzuwenden. Dazu wird das berufsfeldrelevante Basiswissen unter Berücksichtigung schnittstellenbezogener Kompetenzen vermittelt. Berufsfeld Nach Abschluss des Studiums können im berufl ichen Alltag Probleme mit wissenschaftlich basierten Methoden gelöst werden. In IT-Abteilungen oder IT-Unternehmen werden Sie mit Ihrem Schnittstellenwissen aus IT, Medizin und BWL IT-Projekte umsetzen und leiten. Fachberater: Frau Prof. Dr. Sylvia Thun Tel.: Dipl.-Ges.oec. Heike Koß-Hülsen Tel.: Fachbereich 10: Allgemeine Studienberatung: Kirsten Möller Tel.: Fax:

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben

FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger. Praktikums - FAQs. Dräger. Technik für das Leben FAQs zur Ausbildung / zum dualen Studium bei Dräger Praktikums - FAQs Dräger. Technik für das Leben Inhalt Welche Ausbildungsberufe und dualen Studiengänge bietet Dräger an? Was muss ich für eine Ausbildung

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

Du liebst das Geschäftsleben?

Du liebst das Geschäftsleben? Du liebst das Geschäftsleben? Make great things happen Perspektiven für Schüler die kaufmännischen Berufe Willkommen bei Merck Du interessierst dich für eine Ausbildung bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch.

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Wer am Ende vorne sein will, sollte rechtzeitig starten. Wer gerne die Pole Position haben will, muss zeigen, was in ihm steckt. Einsteigen. Und Gas geben.

Mehr

Jetzt bewerben und durchstarten.

Jetzt bewerben und durchstarten. Jetzt bewerben und durchstarten. Inhalt Das Unternehmen... 4 Unsere Erwartungen unser Angebot... 5 Die Ausbildung zum Verkäufer (m/w); Kaufmann im Einzelhandel (m/w)... 6 Die integrierte Aus- und Fortbildung

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

FINDE DEINEN TRAUMBERUF!

FINDE DEINEN TRAUMBERUF! 048 AUSBILDUNGSSPECIAL AUSBILDUNGS SPECIAL 049 FINDE DEINEN TRAUMBERUF! WEB: WWW.EINSTIEG.COM/ DORTMUND Hast du schon mal einen mobilen Roboter programmiert? Oder fehlt dir noch das perfekte Bewerbungsfoto

Mehr

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de

Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie..de Wir sind miteinanderstark! Kommen Sie ins Team. Willkommen in der Familie.de Kaufmann für Büromanagement (m/w) Die Voraussetzung Die Dauer Der Ort Ab mittlerer Reife 3 Jahre Berufsschule und Zentrale in

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie

an der DHBW Duale Studiengänge Bachelor of Engineering Bachelor of Engineering Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor of Arts Industrie Duale Studiengänge an der DHBW Bachelor of Engineering Holz- und Kunststofftechnik Bachelor of Engineering Internationales Technisches Vertriebsmanagement Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Bachelor

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG

Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Ausbildung & Duales Studium Dein Berufsstart bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Vorwort» Herzlich willkommen... bei Gebr. Schulte GmbH & Co. KG Lieber Berufseinsteiger, mit deinem Schulabschluss hast du den

Mehr

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAV O N Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAV O N schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Stuttgart Marburg Braunschweig Graz Tokyo Detroit Stellen Sie

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

LEHRE macht Karriere. Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium. Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de

LEHRE macht Karriere. Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium. Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de LEHRE macht Karriere Mehr Infos unter www.lehre-macht-karriere.de Abi und dann? Karriereplaner FOS/ Gymnasium Nach dem Abi stehen dir alle Wege offen. Finde deinen Weg mit der IHK! PLAN A: Ausbildung und

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

PRAKTISCHE INFORMATIK

PRAKTISCHE INFORMATIK PRAKTISCHE INFORMATIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM PRAKTISCHE INFORMATIK STUDIEREN? Der Computer und

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN

schon gehört? DAVON Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure HOCHSCHULEN & HOCHSCHULEN Partnerschaftsmodell für zukünftige Ingenieure DAVON schon gehört? Berufsbegleitend zum Hochschulabschluss! Karlsruhe München Ingolstadt Stuttgart Frankfurt Marburg Braunschweig Graz Barcelona

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w)

Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als. Industriekaufmann (m/w) Start up Deine Zukunft Deine Chance bei der GTÜ als Industriekaufmann (m/w) Wer ist die GTÜ? Qualität und Servicebereitschaft haben uns in nur zwei Jahrzehnten zur bekanntesten Überwachungsorganisation

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung

Mission Zukunft. Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon. www.infineon.com/ausbildung Mission Zukunft Ausbildung und duale Studiengänge bei Infineon www.infineon.com/ausbildung Duales Studium: eine Super-Startposition für eine erfolgreiche Berufskarriere Das duale Studium zum Bachelor of

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Ausbildung und duales Studium bei Connext

Ausbildung und duales Studium bei Connext und duales Studium bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Deine Zukunft bei Connext Lernen, was Zukunft hat! Mehr Infos auch im Netz unter www.connext.de/karriere Hier findest du auch Erfahrungsberichte

Mehr

Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir.

Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir. Gesucht: Persönlichkeiten, so vielseitig wie wir. Attraktive Ausbildungsund Studienmöglichkeiten Die etwas andere Bank sucht etwas andere Azubis und Studierende. 2 Wer wir sind 4 6 8 10 12 14 Bankkauffrau/-mann

Mehr

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR!

Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Mathefreak? WIR RECHNEN MIT DIR! Karriere mit Köpfchen Du hast Spaß an Zahlen, möchtest selbstständig zu Kunden begeistert Dich? Du suchst nach einer Ausbildung mit Perspektive? Dann bist Du bei uns genau

Mehr

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium?

LEKTION 1: Was ist ein Duales Studium? LEKTIN 1: Was ist ein Duales Studium? In dieser Lektion lernst du die typischen Merkmale des Dualen Studiums kennen. Das Duale Studium verbindet ein Studium mit einer beruflichen Ausbildung bzw. Weiterbildung.

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Weichen stellen Ihre Kinder befinden sich auf der letzten Etappe zum Abitur. Mit diesem Schulabschluss

Mehr

Mit dem. zum Traumjob

Mit dem. zum Traumjob Mit dem zum Traumjob Die passende Ausbildung finden. Aber wie? Bevor du dir Gedanken zu einem speziellen Ausbildungsberuf oder einer Studienrichtung macht, ist es wichtig dich mit deiner eigenen Person

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24.

TransferZentrum Harz. Duale Bachelorstudiengänge an der Hochschule Harz, Wernigerode Hier: Veranstaltungshinweis - 24. Hochschule Harz, Friedrichstraße 57-59, 38855 Wernigerode Hochschule für angewandte W i s s e n s c h a f t e n (FH) TransferZentrum Harz Ansprechpartner: Steffi Priesterjahn Telefon 03943 659-871 Fax

Mehr

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur

1. Aktuelles Neue Organisationsstruktur Ausgabe 02/2014 Liebe Studierende, Lehrbeauftragte, Professoren und Mitarbeiter der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, liebe Interessierte, vor wenigen Wochen sind wir in ein neues Wintersemester gestartet.

Mehr

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m)

dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) dspace bildet aus! Ausbildung zum Industriekaufmann (w/m) Unser Ausbildungsangebot Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, mit der erfolgreichen Beendigung der Schullaufbahn haben Sie den ersten großen Meilenstein

Mehr

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten!

Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Ein erfolgreicher Ausbildungsbetrieb seit Jahrzehnten! Wir suchen Dich! Seit der Firmengründung im Jahr 1932 trägt unser Unternehmen die Handschrift der Familie Müssel, und das bereits in der dritten Generation.

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt

FAQ. Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung. Inhalt FAQ Häufig gestellte Fragen rund um Schülerpraktikum, Ausbildung, Studium und Bewerbung Inhalt Schülerpraktikum Seite 2 1. Welche Möglichkeiten habe ich, um ein Praktikum bei der Sparkasse Scheeßel zu

Mehr

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Industrial Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum

Mehr

Ausbildung und/oder Studium?

Ausbildung und/oder Studium? Coach Camp 2015 Ausbildung und/oder Studium? Robin Kemner Student Fachbereich WiSo Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Berufsbereich Wirtschaft Wohin soll der Weg führen? Studium Duales

Mehr

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an

Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an Ausbildung bei der Magnetfabrik Bonn GmbH eine gute Wahl von Anfang an In diesen Berufen bilden wir aus Industriekaufmann (m/w) Industriemechaniker (m/w) Werkzeugmechaniker (m/w) Technischer Produktdesigner

Mehr

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation

Katharina Hölzer, Auszubildende zur Kauffrau für Bürokommunikation Ausbildung Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Informatikkaufmann/Informatikkauffrau Steuerfachangestellter/Steuerfachangestellte Fachinformatiker/Fachinformatikerin Das meint Ihre Vorgängerin: Die Ausbildung

Mehr

Aktuelle Marktforschungsergebnisse von Bildungsweb

Aktuelle Marktforschungsergebnisse von Bildungsweb Aktuelle Marktforschungsergebnisse von Bildungsweb Welche Entscheidungskriterien und Erwartungen spielen eine Rolle bei der Suche nach dem richtigen Studium? Worauf achten Schüler, angehende Studenten

Mehr

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung

So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Nach dem Abi erst mal weg - So nutzen Jugendliche die Auszeit auch zur beruflichen Orientierung Die Wahlmöglichkeit ist groß über 12.000 unterschiedliche Tätigkeiten gibt es in Deutschland. Die Entscheidung,

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Ein Tag im Leben eines Studenten Lukas Rübenach studiert Chemie. Zusätzlich zu seinen Vorlesungen an der Universität macht er auch ein Praktikum, in dem er das theoretische Wissen anwenden kann. Durch

Mehr

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

Dualer Studiengang. we focus on students. Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang SOFTWARE- UND SYSTEMTECHNIK DEN TECHNISCHEN FORTSCHRITT MITGESTALTEN we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN

FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN » So spannend kann Technik sein!«> www.technikum-wien.at FACHHOCHSCHULE TECHNIKUM WIEN GRÖSSE IST NICHT IMMER EIN VERLÄSSLICHES GÜTEZEICHEN. Hier hat man eine große Auswahl. Die FH Technikum Wien ist die

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm

Lange Nacht der Ausbildung. am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum. Programm Lange Nacht der Ausbildung am 24. April 2015, 17:00-21:00 Uhr Campus Kleve, Gebäude 01 Hörsaalzentrum Programm Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge berufsbegleitend

Mehr

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger

Gesucht: Jobs mit Zukunft. Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger Gesucht: Jobs mit Zukunft Gefunden: Karrierechancen für Einsteiger 2 Die Stuttgarter über 100 Jahre Erfahrung für die Zukunft Der erste Schritt auf einem guten Weg mit der Stuttgarter Die Schule liegt

Mehr

Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule

Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule Ausbildungswege an der Vinzenz-von-Paul-Schule Du bist bereit, Menschen in verschiedenen Lebens- und Krankheitssituationen zu begleiten? Du interessierst Dich für soziale und pfl egerisch-medizinische

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Lange Nacht der Ausbildung. Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr

Lange Nacht der Ausbildung. Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr Lange Nacht der Ausbildung Programm zur Langen Nacht der Ausbildung am 9. Mai 2014 Campus Kleve 17:00 bis 21:00 Uhr Hochschule Rhein-Waal An der Hochschule Rhein Waal können Sie verschiedene Studiengänge

Mehr

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen

tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen tipps für schülerinnen und schüler Fragen und Antworten Interview mit Unternehmen Fragebogen Interview mit Unternehmen Antwortbogen Fragen und Antworten 1. Warum dieser Zukunftstag? Uns, dem Organisationsteam,

Mehr

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung STATISTISCHES LANDESAMT 2016/17 Fachinformatiker/-in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung Ausbildung im Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz 119 l Trinkwasserverbrauch täglich 91,8 Mrd. Euro Umsatz

Mehr

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Flexibilität. Flexibilität ist SWM. Ausbildung zum IT-Systemelektroniker (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Flexibilität. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende

Mehr

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Mobility and Logistics, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik Das beste aus Wirtschaft und informatik we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM wirtschaftsinformatik studieren? Der Computer ist

Mehr

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design

WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design WirtschaftsNetze (ebusiness) Bachelor of Science Vertiefungen Tourismus, Marketing, ebusiness-design DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Ingenieurwissenschaften, Medien, Informatik,

Mehr

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014

Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement Start: 1. August 2014 1 IHK in Zahlen (Stand 31.12.2012) 144.715 Mitgliedsunternehmen 22.053 eingetragene Ausbildungsverhältnisse 8.783 neu eingetragene Berufsausbildungsverträge

Mehr

Ausbildung und Studium bei RÖHM. Eine spannende Zukunft

Ausbildung und Studium bei RÖHM. Eine spannende Zukunft Ausbildung und Studium bei RÖHM Eine spannende Zukunft Herzlich willkommen in einer spannenden Zukunft. So vielfältig wie RÖHM Eine gute Ausbildung dein Schlüssel zum Erfolg Und warum bei RÖHM? Unsere

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland So füllen Sie den Fragebogen aus: Bei den meisten Fragen müssen Sie als Antwort nur ein (für dich zutreffendes) Kästchen

Mehr

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt

Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kamp-Lintfort Fakultät Kommunikation und Umwelt Usability Engineering, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kamp-Lintfort Start des

Mehr

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement

Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Bring Energie in Dein Leben. Kaufmann/-frau für Büromanagement Das Berufsfeld Sie sind ein Kommunikationstalent? Sie arbeiten gern im Team? Sie lieben es zu koordinieren und zu organisieren? Sie suchen

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf

Neuordnung der Büroberufe. Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf Neuordnung der Büroberufe Informationen zum Novellierungsverfahren und zum neuen Ausbildungsberuf DIHK 2013 Historie 1989/92: 3 Büroberufe entstanden: Bürokaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere

[Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere [Gestaltungskraft] Gestalten Sie mit uns Ihre Karriere } Wir wollen, dass bei uns etwas Besonderes aus Ihnen wird. 3 Wir über uns Wir sind eine dynamische deutsche Geschäftsbank mit Hauptsitz in München

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als

Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Durchstarten als 1 Durchstarten als Kauffrau/-mann? Industriekauffrau/-mann Kauffrau/-mann für Büromanagement (auch mit Zusatzqualifikation Englisch und Multimedia) Energielösungen für den Norden 2 Energielösungen für

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT

A. u. K. Müller. Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG. Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT A. u. K. Müller Elektromagnetventile Steuergeräte Spezialarmaturen AUSBILDUNG Starten Sie Ihr Zukunftsprojekt ZUKUNFT Mechatroniker/-in 2 Mechatroniker/-innen bewegen sich im Spannungsfeld der Mechanik

Mehr

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo

Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008. Veranstaltungen in Dortmund. Gymnasium 16 START INS STUDIUM! Logo Gymnasium 16 Woche der Studienorientierung 3. bis 7. November 2008 Veranstaltungen in Dortmund START INS STUDIUM! Logo START INS STUDIUM In einer bundesweiten Informationswoche wollen das Netzwerk Wege

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen

im Beruf Gespräche führen: Über seinen beruflichen Werdegang sprechen 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner und ergänzen Sie die Wörter. Wie heißt das Lösungswort? a Ein anderes Wort für Foto ist. b Wenn man eine Arbeit finden will, muss man sich. c Ich bin

Mehr

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Inhalt Berufsfachschule...5 Höhere Berufsfachschule...7 Berufliches

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Chance und Verantwortung Endlich Abi! Und dann? Ob Uni, Ausbildung oder duales Studium: Das Abitur öffnet

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.)

Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.) Ausbildung: Pflege Dual Bachelor of Science (B.Sc.) Allgemeine Informationen Für alle, die künftig Verantwortung übernehmen wollen. In Kooperation mit der Evangelischen Fachhochschule Nürnberg bietet das

Mehr

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.

s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo. s Sparkasse Lemgo Werden Sie Bankkauffrau/-mann. Werden Sie Bachelor of Science. Herzlich willkommen bei uns 2016! www.sparkasse-lemgo.de Es erwartet Sie in der Sparkasse Lemgo eine interessante und vielseitige

Mehr