trend S Reisekasse im Urlaub richtig bezahlen Kundenservice OSPA-Angebote komplettiert Zinsdilemma Geld richtig anlegen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "trend S Reisekasse im Urlaub richtig bezahlen Kundenservice OSPA-Angebote komplettiert Zinsdilemma Geld richtig anlegen"

Transkript

1 trend S Das Magazin der OstseeSparkasse Rostock 7. Jahrgang 2. Ausgabe 2013 Reisekasse im Urlaub richtig bezahlen Kundenservice OSPA-Angebote komplettiert Zinsdilemma Geld richtig anlegen Kundenservice:

2 Jetzt NEU: Modernisierungs-Darlehen Mit sofortiger Auszahlung. Jetzt abschließen! keine Bearbeitungsgebühren ohne Grundbucheintrag schnell und unkompliziert bis zu 15 Jahre Laufzeit jederzeit Sondertilgungen möglich Aktuelle Konditionen finden Sie unter: Wintergarten Neue Heizungsanlage Garage Solaranlage Neue Kellerdecke Außendämmung Neues Bad Wärmeschutzverglasung Carport 06/2013 Immer ein gutes Gefühl mit der Provinzial an meiner Seite. In Ihrem s VersicherungsZentrum Alle Sicherheit für uns im Norden.

3 OSPA Magazin Editorial 3 Groß in Sachen Sicherheit und individuell in der Beratung Sehr geehrte Kundinnen und Kunden, liebe Leserinnen, liebe Leser, die Krise im Euro-Raum scheint kein Ende zu nehmen. Irgendwie jagt eine Hiobs botschaft die andere. Wieder sind die Menschen auch in Deutschland verunsichert: Ist ihr sauer Erspartes sicher? Bei uns ist es sicher! Wer bei der OSPA genauso wie bei allen Sparkassen und Genossenschaftsbanken sein Geld anlegt, kann ruhig schlafen: Er bekommt es hundertprozentig zurück. Zum einen, weil es umfassende Sicherungssysteme gibt. Vor allem aber, weil wir unsere Geschäftspolitik nicht nach rasch wechselnden Trends an internationalen Märkten ausrichten, sondern nach den Bedürfnissen unserer Kunden. Als traditionsreiche Sparkasse sichert die OSPA dabei nicht nur die Aufrechterhaltung einer umfassenden und flächendecken den Versorgung aller Bevölkerungskreise mit finanz wirtschaft lichen Dienstleis tungen. Zusätzlich konzentrieren wir uns bei der Kreditvergabe auf kleinere und mittelständische Unternehmen und tragen so zur Herausbildung eines starken Mittelstandes im Geschäfts gebiet bei. Sicherheit, Sta bilität und langfristige Begleitung unserer Kunden sind uns wichtig. Wir stellen die Ziele und Wünsche unserer Kunden in den Mittelpunkt der Beratung, nicht etwa eigene Unternehmensinteressen. Das können wir, weil wir unsere Kunden und ihre Pläne und Vorhaben kennen dank der Nähe durch die rund 400 Berater, die in den Filialen vor Ort auf Augenhöhe mit den Kunden wirken. Zudem setzen wir auf fachliche und soziale Kompe tenz der Kundenberater, die eine ganzheitliche, hoch qualitative Beratung bieten. Nicht zuletzt sind wir hier zu Hause, werden als regionales Ins titut nicht von irgendwo und irgendwem gesteuert. Wir setzen unsere Bemühungen auf eine langjährige und feste Beziehung zwischen Kunden und Berater und genau das schätzen und wünschen Kunden auch. Schließlich sind Geldthemen immer sensible Themen und für die persönliche und wirtschaftliche Zukunft von gro ßer Bedeutung. Für jeden Einzelnen. Herzlichst Thomas Metzke OSPA-Vorstandsmitglied Foto: Marc Klein Impressum Herausgeber: OstseeSparkasse Rostock, Am Vögenteich 23, Ros tock, Telefon: , Fax: , Inter net: V.i.S.d.P.: Karin Schönmeier, OstseeSparkasse Ros tock, Am Vögenteich 23, Rostock, Tele fon: , Fax: , Redaktion: Dörte Bluhm, Christine Klein Titelfoto: Rätsel: Dorit Schoop Karikatur: Ronny Sasse Satz und Layout: Martin Schröder, OstseeSparkasse Rostock Druck: ODR GmbH Ros tock Auflage: Alle Rechte vorbehalten. Wiedergabe, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung und unter Angabe des Herausgebers gestattet.

4 4 Top-Thema OSPA Magazin Die OSPA wünscht einen schönen Urlaub: Sonne satt und immer eine volle Urlaubskasse! Sommer, Sonne, Süden des Mecklenburgers liebste Reiseziele liegen nach wie vor jenseits des 48. Breitengrades! Vom Flughafen Laage aus startet 16-mal in der Woche ein Flieger nach Palma, Antalya oder Teneriffa; von Berlin und Hamburg aus geht s nach Kroatien, Griechenland oder Portugal. Hauptsache, es wird warm! So mancher hat schon im vergangenen Herbst den Urlaub für 2013 gebucht, etliche hat der lange Winter in die Reisebüros oder auf die einschlägigen Seiten im Internet geführt. Seit dem Frühjahr lässt jedoch die unsichere wirtschaftliche Lage in Südeuropa viele an der Wahl des Urlaubsziels zweifeln: Sonne satt, dafür aber kein Geld für Wasser und Eis, weil die Banken über Nacht dicht gemacht haben? Dorita Ressel, Leiterin der OSPA-Filiale in Warnemünde, versteht die Anfragen vieler Kunden. Mit einer guten fi - nan ziellen Planung sollte einem entspannten Urlaub aus ihrer Sicht jedoch nichts im Wege stehen egal, wohin es geht! Unsere Tipps in Punkto Urlaubskasse gelten für jede Region. Wenn jemand Fragen zu den so genannten Krisenländern hat, gehen wir darauf natürlich besonders ein, verspricht sie.

5 OSPA Magazin Top-Thema 5 Fotos (4): fotolia.com Bargeld mitnehmen ja oder nein? Ist das Geld einmal verschwunden, gibt es keinen Ersatz, sagt Dorita Ressel klipp und klar. Fühlt sich der Urlauber mit einem gut gefüllten Portemonnaie jedoch sicherer, sollte er die Barschaft schon auf der Anreise gut verwahrt am Körper tragen. Am besten in einem Brustbeutel unter der Kleidung, rät sie. Sobald man im Hotel angekommen ist, gehört das Geld in den Safe. Von dort kann die Tageskasse bestückt werden mit kleinen Scheinen! Das verhindert teure Missverständnisse beim Wechselgeld, ge - rade auf Märkten oder am Straßenstand. Gehört das Urlaubsziel nicht zur Euro-Zone, kann in jeder OSPA-Filiale die entsprechende Währung bestellt werden. Der Kunde sollte hier bereits sagen, dass er das Geld in kleiner Stückelung für den Urlaub benö tigt. Dorita Ressel, Leiterin der OSPA- Filiale in Warnemünde, hat ihr Urlaubsziel nicht wegen des Wetters ausgesucht, sondern wegen der tollen Landschaft: Irland. Auf Sonne hofft sie natürlich trotzdem. Foto: Kristina Becker Denn: Gerade, wenn man mit der jeweiligen Landeswährung nicht vertraut ist, kann es schnell zu Unsicherheiten kommen, weiß die OSPA-Fachfrau aus eigener Erfahrung. Und bei einer Diskussion mit dem einheimischen Händler zieht der Urlauber vermutlich den Kürzeren! Deshalb in Ruhe Schein für Schein, Münze für Münze vorzählen, bis die Kaufsumme erreicht ist. Wer im Land selbst tauschen möchte, sollte dies im Hotel, bei einer Bank oder in seriösen Wechselstuben tun niemals auf der Straße! SparkassenCard oder Kreditkarte? Karten sind in jedem Fall die sichere Alternative zum Bargeld! Mit der Sparkassen- Card erhält man europa- und zum Teil weltweit an Automaten Bargeld, garantiert Dorita Ressel. Außerdem kann sie in vielen Geschäften als Zahlungsmittel genutzt werden. Kommt die SparkassenCard weg, ist unter (0049) problemlos eine telefonische Sperrung möglich. Eine Kreditkarte wie eine Master- oder VisaCard hat gegenüber der SparkassenCard noch einige Vorteile. Muss für einen Mietwagen oder eine Spritztour mit einem Motorboot eine Kaution hinterlegt werden, wird diese über die Kreditkarte abgerechnet, nennt Dorita Ressel ein Beispiel. Außerdem haftet der Inhaber bei Missbrauch der Karte mit maximal 50 Euro, wenn er einen Verlust sofort meldet. Die Karten von Master und Visa bieten außer - dem einen Reisenotfall-Service fürs Ausland. Die Visa- Karte Gold, die MasterCard Gold und MasterCard Platinum beinhalten zusätzlich eine Reiserücktritts- und -ab - bruch versicherung, eine Auslandskrankenversicherung und einen Kfz-Schutzbrief für Europa. Ich habe immer die SparkassenCard und eine Kreditkarte im Gepäck, verrät die Finanzfachfrau, die es in diesem Jahr nach Irland zieht. Mit der SparkassenCard kann ich zu günstigen Konditionen am Automaten Geld abheben, mit der Kreditkarte bezahle ich in Hotels, Res - taurants und Geschäften. (Fortsetzung auf Seite 6)

6 6 Top-Thema OSPA Magazin Fotos (2): fotolia.com (Fortsetzung von Seite 5) Wer seine Kreditkarte nur selten benutzt, sollte prüfen, ob das Limit ausreicht. Denn wenn z. B. eine Autokaution hinterlegt werden muss, ist dieser Betrag für die Dauer des Mietvertrags nicht verfügbar. Zuzüglich der Leihgebühr sind dann schnell Euro gleich am Anfang des Urlaubs weg. Ich empfehle für einen normalen Urlaub ein Limit von etwa Euro, sagt Dorita Ressel. Nicht mehr ausgeben, als da ist Wer zu spontanen Shopping- Exzessen neigt und dem vorbeugen möchte, sollte sein Budget klar festlegen, solange die Versuchung noch nicht groß ist. Eine Prepaid- Karte der OSPA wird vor dem Urlaub aufgeladen das Geld muss dann reichen, ein Überziehen ist nicht möglich. Sehr gut geeignet ist die Karte auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren, die ohne Eltern unterwegs sind; natürlich auch in Guter Rat Notruf bei Kartenverlust im Urlaub Diese Telefonnummer sollten Sie unbedingt im Handy speichern und auch einmal schriftlich im Koffer hinterlegen: Karten-Notruf Deutschland und international: (0049) Tipp: Zusätzlich einen Zettel mit den Kartennummern dabei haben (nicht die PIN!), damit im Ernstfall die richtige Karte gesperrt wird und nicht vorsorglich alle. Deutschland. Geht die Karte verloren, ist nur der gebuchte Betrag weg. Und ist die Karte dann doch mal leer, kann von Zuhause aus noch einmal Geld überwiesen wer - den. Eltern haben so die volle Kostenkontrolle, und das Guthaben ist online einsehbar, nennt Dorita Ressel einen weiteren Vorteil. Urlaub auf Kredit? Wenn es der richtige ist! Erholung ist dringend nötig, das Konto aber leer? Neben der Inanspruchnahme des Dispokredits bieten sich hier ein OSPA-Privatkredit oder die SparkassenCard Plus an zu vorteilhaften Konditionen! Viele Reisebüros bieten mit einer Partnerbank die Finanzierung des Urlaubs an, weiß Dorita Ressel aus Gesprächen mit Kunden und mahnt zur Vorsicht. Denn so manch vermeintlich günstiges Angebot entpuppt sich beim Vergleich mit den Angeboten der OSPA als unverschämt teuer. Ich würde für ein Urlaubsdarlehen die SparkassenCard Plus wäh - len, nennt Dorita Ressel ih - ren Favoriten. Diese Karte biete einen Kreditrahmen mit der Möglichkeit der wiederholten Nutzung bei einer regelmäßigen Rückzahlung. Besonders geeignet ist der Kredit für Finanzierungen direkt beim Einkaufen. Günstige Zinsen und die flexible Rückzahlung in Raten oder eine jederzeitige Sondertilgung sind weitere Vorteile. Nicht zuletzt gibt es vorab eine gründliche Beratung und die Karte und die Bereitstellung des Kreditrahmens sind kostenfrei. Erst ins Reisebüro, dann zur OSPA In einem persönlichen Beratungsgespräch kann sich der Kunde über alle Fragen zu Bargeld und Co. informieren. Hat er noch keine Kreditkarte, kann diese gleich bestellt werden. Wir weisen auch auf Versicherungen hin, die im Rahmen einer Urlaubsreise empfehlenswert sind, sagt Dorita Ressel. Das reicht von einer Auslandskrankenversicherung bis zur Hausratversicherung. Schließ lich ist die Einbruchrate in der Urlaubszeit besonders hoch. Dörte Bluhm

7 OSPA Magazin Nachgefragt 7 Macht die Zypern-Rettung Schule? Wie wahrscheinlich ist es, dass auch in Deutschland künftig Sparer an der Rettung von Banken beteiligt werden können? Diese und weitere Fragen stellte trend S dem OSPA-Vorstands chef Frank Berg: Foto: fotolia.com Frank Berg: Deutschland ist mit Zypern nicht vergleichbar. Strukturell nicht und wirtschaftlich auch nicht. Dass Sparer für die Rettung maroder Banken zur Kasse gebeten werden, halte ich in unserem Land für unmöglich. Auch wenn der niederländische Eurogruppen- Chef Jeroen Dijsselbloem und andere Politiker das Zypern- Modell verlo ckend und in anderen Ländern einsetzbar finden. Was lässt Sie so sicher sein, dass Spareinlagen hierzulande unangetastet bleiben? F. B.: Schon jetzt gibt es umfassende Sicherungssysteme, die bei einer Bankenpleite greifen würden. Vor allem ist unser Land wirtschaftlich und strukturell stabil. Und genau das ist die Versicherung dafür, dass die gesetzlich versprochenen Euro je Anleger auch wirklich geschützt sind. Sparkassen und Genossenschaftsbanken garantieren ihren Kunden durch weitergehende eigene Sicherungen, dass Spareinlagen zu hundert Prozent zurückgezahlt werden. Bekomme ich mein Geld auch wieder, wenn ich es im Ausland angelegt habe? F. B.: Jein, denn die deutschen Regelungen greifen nur hier. Im Falle einer Bankenpleite gelten immer die Gesetze und Sicherungsversprechen des Landes, in dem die Bank ihren Sitz hat. Da sollten Sparer schon genau hinsehen, wem sie ihr Geld anvertrauen und sich im Zweifelsfall für ein einheimisches Institut entscheiden. Geldanlage ist Vertrauenssache: Ich würde mein Geld nur zu einem Institut geben, das ich kenne, dem ich vertraue und von dem ich auch erfahre, was mit dem Geld der Sparer geschieht. Was halten Sie von der in der Dis kus sion befindlichen einheitliche europäische Einlagen sicherung? F. B.: Ich lehne eine solche Sicherung wie die gesamte Sparkassen-Finanzgruppe im übrigen kategorisch ab. Die Sicherheit der Einlagen auf einem europäischen Mindestniveau ist richtig, Geschafft werden muss sie aber von jedem Mitgliedsstaat der Europäischen Union selbst. Nur so lassen sich mögliche Krisenfälle regional beschränken und die Sparer in ganz Europa werden nicht plötzlich komplett verunsichert. Woher kommt die schon so lang anhaltende Krise? Als Ver brau cher ist man geneigt, sie auf den Euro zu schieben. Hat der schuld? F. B.: Eher im Gegenteil: Die Einführung des Euro hat mehr Handel, günstigere Finanzierungsbedingungen, erhöhte Preisstabilität und einen stärkeren internationalen Wettbewerbs gebracht. Leider haben manche Mitgliedsländer es aber nicht vermocht, die günstige Ausgangslage zu nutzen, um ihre Wirtschaft zu stärken und den Staatshaushalt zu konsolidieren. Stattdessen haben sie zugelassen, dass private und öffentliche Verschuldungen unkontrollierbar ausgeweitet Frank Berg, Vorstandsvorsitzender der OSPA. Foto: Marc Klein wurden. Und genau ist die Ursache für die Probleme einiger Länder. Vertrauensverlust in Politik und Banken ist die Folge. Was muss ein Kreditinstitut tun, um das Vertrauen seiner Kunden zu rechtfertigen? F. B.: Ein verantwortungsbewusst und nachhaltig handelndes Kreditinstitut muss für äußerste Transparenz sorgen. Wenn die Kunden selbst beurteilen können, ob ihr Kapital in ihrem Sinn eingesetzt wird, ist die beste Basis für eine Zusammenarbeit geschaffen. Uns als regionale Sparkasse fällt Transparenz sehr leicht: Wir verwenden Kundeneinlagen sicher und verlässlich für Investitionen in der Region und stärken so die regionale Wirtschaft.

8 8 Werbemitteilung OSPA Magazin Wohin mit meinem Geld? Zinsdilemma: Wenn Anlagen nur noch wenig abwerfen Schon seit Juli vergangenen Jahres liegt der Zinssatz für Geld, das Banken und Sparkassen über Nacht bei der Europäische Zentralbank (EZB) parken, bei 0 Prozent. Zum Vergleich: Vor fünf Jahren im Sommer 2008, kurz vor der Insolvenz der angeschlagenen Investmentbank Lehman Brothers waren es 3,25 Prozent. Nüchtern betrachtet werden Sparer enteignet, wenn die Zinsen niedriger sind als die Inflationsrate. Viele Sparer wollen nun wissen: Wie lege ich mein Geld jetzt richtig an? Foto: fotolia.com Die schlechte Nachricht vorweg: Ein Ende der Zins-Flaute ist nicht in Sicht, ganz im Gegenteil: Die EZB hat Anfang Mai den bereits extrem niedrigen Leitzins noch einmal von 0,75 Prozent auf 0,5 Prozent zurückgenommen. Damit ist Zentralbankgeld im Euro raum so billig wie nie seit Einführung der Gemeinschaftswährung Europas Währungshüter hoffen, dass die Finanzbranche dieses Geld in Form von Krediten an Unternehmen und Verbraucher weiterreichen wird. Bisher ist die Rechnung nicht aufgegangen. Ob noch billigeres Geld tat sächlich die Konjunktur in Krisenländern wie Italien, Spanien, Portugal und Griechenland ankurbelt da gehen die Meinungen auseinander. Klar ist aber: Mit niedrigen Notenbankzinsen sind auch weiterhin sehr niedrige Zinsen für Sparkonten verbunden. In den kommenden Jahren muss daher das ernsthafte Ziel der Finanzanlage darin bestehen, mindestens die Inflationsrate zu erwirtschaften, sagt Karsten Pannwitt, Abteilungsleiter Wertpapiermanagement bei der OSPA. Dies sei mit den derzeit so beliebten sicheren Anlageformen nicht zu erreichen. Höhere Renditen gibt es in den kommenden Jahren nur dort, wo eng an der realen Wirtschaft investiert wird in Aktienunternehmen, bei Unternehmens an - leihen oder Gewerbe immo - bilien. All das sind Sachwerte in Wertpapier-Anlageformen. Karsten Pannwitt: Für das kurzfristige Zielsparen gibt es praktisch kein Entkommen aus dieser Zinsfalle. Konkret bedeutet das: Wer auf eine Anschaffung in einem, zwei oder drei Jahren hin spart, der muss auf die Unterstützung durch Zinsen verzichten. Da gebe es laut Karsten Pannwitt nur eine Konsequenz: mehr sparen als frü - her oder auf Kredit kaufen. Jetzt auf niedrige Zinsen reagieren. Inflationsrate über langfristiger Verzinsung: Das reale Vermögen sinkt. In % 5 Realzinsfalle Rendite 10-jähriger Bundesanleihen Inflationsrate Hinweis: Zur Veranschaulichung der Entwicklung einer sicheren langfristigen Verzinsung wird die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen genutzt. Die Entwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die Zukunft. Quelle: Statistisches Bundesamt, Bloomberg, DekaBank. Stand: Dezember Auf einen Blick. 1. Aktuell ist die Inflationsrate höher als die Verzinsung vieler Geldanlagen. 2. In der Realzinsfalle sitzen Anleger, deren Durchschnittsrendite unter der Inflationsrate liegt. Die Kaufkraft des Anlagevermögens sinkt. 3. Wer langfristigen Vermögenszuwachs anstrebt, sollte auch in Sachwerte investieren: Aktien, Immobilien, inflationsgeschützte Anleihen und Gold.

9 OSPA Magazin Werbemitteilung 9 Das Sparschwein ist prall gefüllt aber etwa 2/3 liegen in niedrig verzinsten Anlagen. In verschiedene Anlagen investieren. Foto: fotolia.com Gesamtvermögen: Mrd. 40 % Bargeld, Einlagen 5 % Anleihen 5 % Aktien 5 % Sonstige Beteiligungen 9% Investmentzertifikate 29 % Versicherungen 6% Pensionsrückstellungen 1% Sonstige Forderungen Anteile am Finanzvermögen privater Haushalte in Deutschland 20 % Immobilien 20 % Aktien 60% Renten Empfohlenes Soll-Portfolio für einen sicherheitsbewussten Anleger Beim Thema der langfristigen Vermögensanlage und dem Vermögenserhalt ist es anders. Hier kann eine veränderte Vermögensstreuung weg von Einlagen oder Bundesanleihen die Effekte negativer Realzinsen abmildern, empfiehlt der Experte. In der letzten Phase der so genannten finanziellen Repression in den 50-er und 60-er Jahren waren die Kapitalmärkte kaum in der Lage, neue Angebote und Produkte zu liefern. Das ist heute anders: Anleger haben Zugang zu Sachwerten wie Aktien oder Immobilien. Genau für diese Werte ist sowohl das konjunkturelle und länger fris tig betrachtet auch das Wachstums umfeld vorhanden. Selbst bei derzeit leicht abwärts korrigierten Gewinnprognosen sehe ich die Aktienmärkte als nicht zu teuer an, bewertet Karsten Pannwitt, da die Gewinne der Unternehmen stärker gestiegen sind als die Kurse. Ebenfalls im Kontrast zu früher ermöglichen die international offenen Kapitalmärkte heute auch eine weltweite Streuung der Anlagen. Ein hohes Grundwachstum in den aufstrebenden Volkswirtschaften ermöglicht auf lange Sicht deutlich höhere Renditen als in der Welt der alten Industriestaaten. Was bedeutet das für Anleger? Wer beispielsweise Euro anlegen und mit keiner Schwankung schlafen kann, sollte die Summe auf ein Tagesgeldkonto oder Sparbuch, z. B. bei der OSPA, einzahlen, rät Karsten Pannwitt. Alle anderen, empfiehlt er, sollten den Betrag auf Aktien, Renten und Immobilien aufteilen. Das allein zu tun, sei allerdings zu aufwendig, so der Fachmann. Es ist unmöglich das beste Produkt zu finden, aber das passende Produkt, in diesem Beispiel einen Dachfonds wie die Deka Basisanlage, gibt es schon. Vorteil für den Kunden: Die Risiken werden auf mehrere Bereiche verteilt und ein einmal erreichter Höchst - stand wird gesichert. Natürlich kann niemand die Risiken ganz wegstrukturieren oder Riesenrenditen herbeistrukturieren. Es geht immer um den Mittelweg. Des halb bleiben für jede Geldanlage die persönlichen Ziele, die Risikobereitschaft und die Vermögenssituation entscheidend. Wichtig: Eine kluge Vermögensanlage wird nicht über Nacht aufgebaut, sondern Schritt für Schritt. Die Kundenberater in den Filialen der OSPA ermuntern alle Sparer angesichts der Mini-Zinsen zu mehr Geld - anlagen in Aktien. Es hat schon seine Richtigkeit, wenn die Anleger in Deutschland auch an den deutschen Aktiengesellschaften Anteile haben, findet Karsten Pannwitt. Aber es ist wichtig, breit aufgestellt zu sein. Denn die Kursstürze nach dem Zusammenbruch der New Economy 2000 und der Finanzkrise 2008 haben uns allen die Risiken eines Aktieninvestments vor Augen geführt. Die optimale Anlage sei aus Sicht des OSPA-Experten aber nicht zwangsläufig die, wo der höchste Zins draufsteht. Denn Rückschläge seien nicht ausgeschlossen. Wer einen größeren Betrag anlegen will, zum Beispiel Euro, und das Risiko scheut, sollte zum Einen die Aktienquote entsprechend seiner Risikoneigung wählen also z. B. nur 15 bis 20 Prozent. Vor allem aber sollte er Lösungen wählen, die ganz individuelle Risikobegrenzungen zulassen. Unabhängig vom konkreten Anlagebetrag empfehlen wir dem Kunden immer das, was wir auch selbst bei der Anlage unserer Mittel als das wichtigste bewerten, fasst Karsten Pannwitt zusammen: Die Aufteilung des Anlagebetrages auf verschiedene Anlageklassen und eine Risikobegrenzung vor Renditejagd. Christine Klein

10 10 Trendig OSPA Magazin Im Überblick Wichtiger Hinweis Kunden können sich mit allen Fragen an den Kundenservice wenden. Im Gegenzug können die Mitarbeiter auch bei Kunden anrufen und über aktuelle Angebote informieren. Niemals aber werden OSPA- Mitarbeiter am Telefon PIN-Nummern erfragen. Vorsicht Enkeltrick Die OSPA rät ihre Kunden zu erhöhter Wachsamkeit bei unbekannten Telefonanrufern. Immer wieder versuchen Betrüger an Kon todaten oder sogar direkt an das Ersparte der Kunden zu kommen. Beim so ge nannten Enkeltrick geben sich die Täter am Telefon als Verwandte oder Freunde der Familie aus, schildern verschiedene Notsituationen und bitten dann vor allem ältere Menschen um hohe Geldsummen. Tipp: Der Angerufene sollte auf gar keinen Fall persönliche Daten preisgeben, sich dagegen aber die Telefonnummer des Anrufers merken und die Polizei informieren. Dollar & Co. rechtzeitig bestellen Wer fremde Währung in bar mit in den Urlaub nehmen möchte, sollte das Geld zwei Tage vorher bestellen. Das geht auch telefonisch unter der Nummer des OSPA-Kundenservice Immer die richtige Wahl Eine Region, eine Sparkasse, eine Telefonnummer Kundenservice der Ostsee- Sparkasse Rostock. Mein Name ist.... Wenn Sie diese Begrüßung hören, dann sind Sie in der 42. Filiale der OSPA gelandet beim telefonischen Service in der Sparkassenzentrale am Vögenteich in Rostock. Bequem von zu Hause aus oder von unterwegs können Kunden hier viele Dienstleis - tungsangebote ihrer Sparkasse nutzen. Alles, was Sie zum Erreichen dieser Filiale benötigen, sind ein Telefon und die richtige Rufnummer: Unter stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter montags bis freitags von 7.30 Uhr bis 19 Uhr beratend zur Seite. Neben den mehr als Anrufen pro Jahr werden im Kundenservice täglich auch unzählige s beantwortet oder an die zuständigen Spezia lis - ten weitergeleitet. Sehr professionell. So einen guten Service hat die Bank von meinem Mann nicht. Der landet immer irgendwo weit weg in Brandenburg. Einfach super. Jetzt weiß ich, wo ich kli cken muss. Danke für die Hilfe. An einer Wand im Kundenservice hängen Zettel mit vielen positiven Rückmeldungen von Kunden. Grit Bookholdt, stellvertretende Abteilungsleiterin Vertriebsmanagement freut sich über das Lob der Kunden und gibt es sofort an die 14 Mitarbeiter am anderen Ende der Strippe weiter. Sie sagt: Bereits durch den Begriff Kundenservice machen wir deut lich, dass die Leistungen weit über eine konventionelle Telefonzentrale hi nausgehen. Bei uns bleibt keine Frage offen. Das heißt natürlich nicht, dass die Fachfrauen und - männer hier alles wissen, aber sie kümmern sich rasch und umfassend. Das Telefon-Angebot gibt es bereits seit einigen Jahren. Zum Jahresbeginn wurde der Kundenservice ausgebaut durch neue Technik genauso wie personell. Der Grund: Einige Kunden wollen oder können aus zeitlichen Gründen nicht für jede Sache persönlich in die Filiale kommen, sagt Grit Bookholdt. Der Kundenservice gehört für uns zur ganzheitlichen Beratung unserer Kunden, die wir uns auf die Fahnen geschrieben haben. Die telefonische Hotline biete dem Kunden die Möglichkeit, finanzielle Dinge bequem von zu Hause, von der Arbeitsstelle oder von unterwegs aus zu regeln. Und das aus dem Inland von überall her zum Festnetzpreis und der ist ja heute durch die Flatrate bei vielen Telefonverträgen inklusive. Guter Service am Telefon, das ist auch für die Arbeit in den Filialen wichtig. Wenn in ei-

11 OSPA Magazin Trendig 11 Die Mitarbeiter aus dem Kundenservice der OSPA sind nicht nur die netten Stimmen am anderen Ende der Leitung sie verstehen ihr Fach und beraten Kunden via Telefon. V. l.: Anke Neubach, Jörg Thony, Gabriela Christen, Heide Holst, Sabine Lietzow, Birgit Hintze, Leiter Lars Holst, Marie- Louise Manthe, Isolde Stimm, Aileen Berles, Marion Kutschke, Rita Meyer, Toni Stolzenburg und Britta Schultz. Fotos (5): ner kleinen Filiale ständig die Telefone klingeln, kann das viel Unruhe bringen. Schön, dass uns die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundenservice den Rücken frei halten. Sie telefonieren sozusagen für uns, sagt Dagmar Liersch, OSPA-Filialleiterin in Krakow am See. Rund 60 Stunden in der Woche können beispielsweise Auskünfte am Telefon eingeholt werden. So lange haben wir hier nicht geöffnet. Auch damit stellt die telefonische Hotline eine wichtige Ergänzung der vielen Serviceangebote der OSPA dar. Und wer direkt mit seinem Kundenberater sprechen möchte, wird von ihm zurückgerufen. Auf Wunsch und bei Bedarf werden direkt Beratungstermine in der Filiale vereinbart. Wer über den Kundenservice nach Öffnungszeiten einer Filiale fragt oder allgemeine Auskünfte zu Girokonten und anderen Konditionen benö - tigt, braucht sich nicht auszuweisen. Wer aber am Telefon zu bestehenden Konten informiert werden möchte beispielsweise ob Rente oder Gehalt eingegangen sind, muss mehrere, vorher vereinbarte Sicherheitsfragen beantworten. Danach können telefonisch auch Lastschriften zurück gegeben oder Kontoauszugszweitschriften bestellt werden. Wenn sich OSPA-Mitarbeiter telefonisch bei den Kunden melden, dann geht es meist um Termine und Hinweise rund ums Konto zum Beispiel, wenn die Zinsbindung für einen Kredit ausläuft. Grit Bookholdt betont: Insgesamt steht bei der OSPA die Beratung im Mittelpunkt. Wir sind mit den Filialen dicht genug dran, für eine Beratung am Tisch. Vis-á-vis und auf Augenhöhe. ckl Neuer Ausbildungsberuf bei der OSPA Verona Pooths Spruch Da werden Sie geholfen hat sich zu einer festen Redewendung in der deutschen Sprache entwickelt. Wer im Kundenservice der OSPA in einer dreijährigen Ausbildung den Beruf einer Kauffrau/eines Kaufmanns für Dialogmarketing erlernen will, muss nicht nur Aktiv und Passiv auseinander halten können. Wir bieten ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet und daher auch eine fundierte und anspruchsvolle Ausbildung, verspricht Astrid Apel, Verantwortliche für Aus- und Fortbildung bei der OSPA. Es ist zwar ein großer Aufwand, einen neuen Ausbildungsberuf einzuführen. Aber es lohnt sich immer, den eigenen Nachwuchs selbst auszubilden, weiß sie. Und da der Bedarf an Fachleuten im Kundenservice in der Zukunft steigen wird, beginnen zwei Azubis im August mit der entsprechenden Ausbildung.

12 12 Ratgeber OSPA Magazin Pflegefall das unterschätzte Risiko Gegen ein Risiko, pflegebedürftig zu werden, ist jeder Bürger gesetzlich abgesichert. Das ist auch gut so, denn in Deutschland gibt es schon heute mehr als zwei Millionen Pflegefälle. Alarmierend: Jeder sechste davon ist nicht einmal 60 Jahre alt. Und es werden immer mehr! Trotz der alarmierenden Entwicklung ist Pflege ist für viele noch kein Thema. Dabei kann es jeden treffen, ob alt oder jung. Unverhofft kann ein Sport- oder Verkehrsunfall auch das eigene Leben verändern und plötzlich ist man auf Hilfe angewiesen. Die soziale Pflegeversicherung deckt die tatsächlichen Kosten nur zu etwa 50 Prozent. Es bleibt eine Lücke in Höhe von etwa Euro. Akuter Handlungs bedarf also. Aktuelle Studien zeigen, dass die Kosten im Pfle gefall immens sind und immer weiter steigen, erläutert der Leiter des OSPA VersicherungsZentrums Henri Martens. Rund Euro betragen sie bei betroffenen Männern und bei den statistisch gesehen länger lebenden Frauen mit Euro das Doppel te. Nach Abzug der gesetzlichen Absicherung bleibe jeder Einzelne auf etwa der Hälfte der Kosten sitzen. Mit dem so genannten Pflege-Bahr nach dem Bundes ge sund heits - minister Daniel Bahr fördert der Staat erstmals die private Pflegevorsorge. Die Förderung zielt darauf ab, dass Men schen mehr privat vorsorgen, wie es für die Rente bereits der Fall ist. Henri Martens: Wie wichtig das ist, wird klar, wenn man bedenkt, dass Betroffene mit ihrem gesamten Vermögen - Das rechnet sich Beispiele für die Deckung der Versorgungslücke durch eine Pflegezusatzversicherung Beispiel 1 Alter des Versicherten: Tarif FörderPflege zahlt einem 30-Jährigen bei stationärer Pflege in Pflegestufe III: Selbstbeteiligung: PflegePREMIUM Plus zahlt weitere: Jahre Euro im Monat 300 Euro im Monat 300 Euro im Monat Beispiel 2 Alter des Versicherten: Tarif FörderPflege zahlt einem 50-Jährigen bei stationärer Pflege in Pflegestufe III: Selbstbeteiligung: PflegePREMIUM Plus zahlt weitere: älter als 46 Jahre 600 Euro im Monat 900 Euro im Monat 900 Euro im Monat Die Versorgungslücke wird für nur 15,50 Euro im Monat geschlossen 5 Euro gibt der Staat dazu. Die Versorgungslücke wird für nur 48,86 Euro im Monat geschlossen 5 Euro gibt der Staat dazu.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus.

Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. Ihre Kontonummer sieht bald ganz anders aus. SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 SEPA: der neue Zahlungsverkehr zum 1. Februar 2014 Das SEPA-Verfahren (SEPA: Single Euro Payments Area =

Mehr

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger

SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. SEPA Auswirkungen für den Bürger SEPA Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr Ein Wort aber eine große Auswirkung. Auch wir als Kommune sind davon betroffen. Zahlreiche Vorarbeiten laufen bereits in Zusammenarbeit mit unserem Rechenzentrum

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS IDEENREICH Wer sein Konto wechselt, macht das nur, wenn er wesentliche Vorteile daraus ziehen kann. Das weiß auch

Mehr

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion

Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Ihre Fragen unsere Antworten zur Fusion Liebe Kundin, lieber Kunde, herzlich willkommen in der neuen Weser-Elbe Sparkasse! Sicherlich haben Sie im Zusammenhang mit der Fusion Ihrer Sparkasse einige Fragen.

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Europaweit überweisen. Mit SEPA.

Europaweit überweisen. Mit SEPA. SEPA Europaweit überweisen. Mit SEPA. Gut vorbereitet. Seit Februar 2014 gelten im Euroraum neue Verfahren für Überweisungen und Lastschriften. Wir haben Ihnen alles Wissenswertes zu SEPA zusammengestellt.

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013

SEPA-Workshop. Fragen und Antworten. 30. Oktober 2013 SEPA-Workshop Fragen und Antworten 30. Oktober 2013 Bundesverband deutscher Banken e. V. Burgstraße 28 10178 Berlin Telefon: +49 30 1663-0 Telefax: +49 30 1663-1399 www.bankenverband.de USt.-IdNr. DE201591882

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Pflege-Tagegeld (Tarif PZT-Komfort) Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Jetzt mit noch besseren Leistungen Unser Kooperationspartner: Möchten Sie Ihren Angehörigen die Pflegekosten

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

DIE SICHERE GELDANLAGE

DIE SICHERE GELDANLAGE Die flexible Sparcard! SPAREN BEI DER BAUGENOSSENSCHAFT BERGEDORF-BILLE DIE SICHERE GELDANLAGE HIER STECKT VIEL DRIN! Grußwort 3 Sparcard 4 Online-Banking 4 Basissparen Die clevere Geldanlage 5 Aktivsparen

Mehr

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept.

Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. s-sparkasse Finanziell in Topform mit dem Sparkassen-Finanzkonzept. Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen. Werden Sie zum Champion im modernen Finanz- Mehrkampf mit dem richtigen Trainings programm bringen

Mehr

Bankgeschäfte. Online-Banking

Bankgeschäfte. Online-Banking Bankgeschäfte über Online-Banking Norbert Knauber, Electronic Banking 47 % der deutschen Bankkunden nutzen Onlinebanking (Stand 12/2012) 89 % des Zahlungsverkehrs in der Sparkasse Germersheim-Kandel wird

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Privatkonto Bildung plus

Privatkonto Bildung plus Privatkonto Bildung plus Wir begleiten Studierende mit einem attraktiven Finanzpaket. www.zugerkb.ch Alles, was man für sein Geld braucht Als Studierender ist man auf ein gutes Finanzmanagement angewiesen.

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Ihr plus An Besser versorgt sein

Ihr plus An Besser versorgt sein Kranken- Versicherung Ihr plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Die teuersten Irrtümer rund ums Geld

Die teuersten Irrtümer rund ums Geld Escher. Der MDR-Ratgeber bei Haufe 02069 Die teuersten Irrtümer rund ums Geld 1. Auflage 2011 Die teuersten Irrtümer rund ums Geld schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

SEPA auf einen Blick

SEPA auf einen Blick SEPA auf einen Blick Sepa auf einen Blick ist erschienen in der Reihe Fit für SEPA mit der Bank 1 Saar als erste von insgesamt vier Broschüren. Dieser erste Band gibt einen Überblick über den einheitlichen

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Laufen Sie abgesichert durchs Leben und sorgen Sie für Ihren Lebensabend vor.

Laufen Sie abgesichert durchs Leben und sorgen Sie für Ihren Lebensabend vor. Generali 3-D Pflegevorsorge Ihr 3-D Wahlrecht: Pflegerentenschutz Kapitalauszahlung Altersrente Laufen Sie abgesichert durchs Leben und sorgen Sie für Ihren Lebensabend vor. Ein Unternehmen der Generali

Mehr

1. Was ist der Pflege - Bahr?

1. Was ist der Pflege - Bahr? BFFM GmbH & Co KG Normannenweg 17-21 20537 Hamburg www.bffm.de Januar 2013, Nr. 2 Pflegeversicherungen Stiftung Warentest hält den neuen Pflege - Bahr für sinnvoll Und die ersten Policen sind auch schon

Mehr

Die Freiheit zu leben, wie Sie wollen.

Die Freiheit zu leben, wie Sie wollen. SIGNAL IDUNA Bauspar AG Ein Unternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe Postfach 60 09 09 22209 Hamburg Kapstadtring 5 22297 Hamburg Kundenservice Finanzen: Telefon: (0 40) 41 24 71 13 Telefax: (0 40)41 24 66

Mehr

meine immer-erreichbar bank

meine immer-erreichbar bank Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche Postbank Finanzberatung, Ihr persönlicher

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

Die ARAG: Ihr Partner, auch im Pflegefall

Die ARAG: Ihr Partner, auch im Pflegefall Die ARAG: Ihr Partner, auch im Pflegefall Mit über 75 Jahren Erfahrung als unabhängiges Familienunternehmen und als Krankenversicherer wissen wir, dass echte Freiheit und Unabhängigkeit nur aus Sicherheit

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect

SEPA der aktuelle Status: Vier Fragen an Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect Die EU wächst immer weiter zusammen auch beim Zahlungsverkehr. In wenigen Monaten wird die Single Euro Payment Area (SEPA) eingeführt. Sabine Münster, Leiterin Banking bei comdirect, erklärt, was sich

Mehr

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen.

Die Parteien äußerten sich zu wahlentscheidenden Themen - in kurzen, einfachen und leicht verständlichen Sätzen. Wahlprüfsteine 2013 Aktuelle Themen, die bewegen leicht lesbar! Der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung bringt sich auch im Wahljahr 2013 ein und fragte bei den Parteien ihre politische Positionen

Mehr

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter.

Weitere Details erhalten Sie direkt bei Ihrem persönlichen Ansprechpartner vor Ort im Investment & FinanzCenter. Sehr geehrte Damen und Herren, die Deutsche Bank ist mit großer Dynamik in das Jahr 2011 gestartet. Dank Ihrer Unterstützung konnten wir unser Baufinanzierungsgeschäft im ersten Quartal erfreulich ausbauen.

Mehr

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern.

IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Kranken- Versicherung IHR Plus An Besser versorgt sein Mit den R+V-Pflegetagegeldern. Die finanzielle Absicherung für den Pflegefall. Jetzt die staatliche Förderung nutzen! Pflegebedürftigkeit kann jeden

Mehr

Schön, dass ich jetzt gut

Schön, dass ich jetzt gut Schön, dass ich jetzt gut versorgt werde. Und später? Unsere private Pflegezusatzversicherung ermöglicht im Pflegefall eine optimale Betreuung. Solange es geht sogar zu Hause und das schon für monatlich.*

Mehr

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem.

SEPA Single Euro Payments Area. Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. SEPA Single Euro Payments Area Das neue europaweit einheitliche Zahlungssystem. Das ist neu im europäischen Zahlungsverkehr. Sind Ihnen auf Ihrem Kontoauszug die Begriffe IBAN und BIC aufgefallen? Sie

Mehr

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen.

Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Vorsorge Plus Wichtig ist, dass eine Absicherung zu Ihrem Leben passt. Heute, morgen und übermorgen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Vorsorge Plus Begleiter in allen Lebenslagen. Rückhalt fürs

Mehr

Bankkonto und Finanzen

Bankkonto und Finanzen Bankkonto und Finanzen Konto Wenn Sie in Deutschland leben und arbeiten, brauchen Sie ein Bankkonto. Sie können Ihr Konto bei einer Bank oder bei einer Sparkasse eröffnen. Die meisten Banken und Sparkassen

Mehr

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz. junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz. junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. SV Start-Easy-BU. Sparkassen-Finanzgruppe Weiter mit im Leben dabei auch bei Berufsunfähigkeit. Die Start-Easy-BU. Mit dem Berufsleben beginnt ein

Mehr

MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG

MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG JUNGE KUNDEN 12 /18 MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG DIE BANQUE DE LUXEMBOURG FREUT SICH AUF SIE Sie sind zwischen 12 und 18 Jahre alt? Dann ist das Finanzpaket der Banque de Luxembourg genau das

Mehr

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz SV Start-Easy-BU.

Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz SV Start-Easy-BU. SV STart-easy-bu Der wachsende Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. SV Start-Easy-BU. Was auch passiert: Sparkassen-Finanzgruppe www.sparkassenversicherung.de Weiter mit im Leben dabei auch bei Berufsunfähigkeit.

Mehr

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Geld vom Staat Krankenversicherung Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Inhaltsverzeichnis Der Staat fördert Ihre private Pflegevorsorge.... 3 Warum ist

Mehr

Bank Tradition und Moderne. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht.

Bank Tradition und Moderne. Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. Bank Tradition und Moderne Verlässlich seit 1798. Das Wichtigste im Leben ist eine gute Beziehung auch in finanzieller Hinsicht. Wenn Sie auch bei Ihrem Geld auf Nummer sicher gehen wollen. Was die SIGNAL

Mehr

SEPA. kurz und knapp erklärt

SEPA. kurz und knapp erklärt SEPA kurz und knapp erklärt Was versteht man unter Sepa? Sepa ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, zu Deutsch: Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. Mit Sepa wird ab 1. Februar 2014 der

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank

PSD Bank. Wissen was Sinn macht. Informationen rund um Ihre PSD Bank PSD Bank Wissen was Sinn macht Informationen rund um Ihre PSD Bank 2 Ihre Direktbank für die Region. Wir über uns Ihren Ursprung hat die PSD Bank 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für alle Mitarbeiter der

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder!

Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder! LVM-Pflege-Bahr (Tarif PTG) Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder! \ Mit staatlicher Förderung \ Für alle Pflegestufen \ Sofortleistung bei Unfall Private Vorsorge tut not und wird

Mehr

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten!

Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Tatjana Ertl-Halilaj Sekretärin KreditCenter Ihre Sparkasse im Zeichen der neuen Möglichkeiten! Einfach mehr möglich machen. 025_01_Kundenbroschüre_RZ-Bonn.indd 1 Marion Siebigteroth Finanzberaterin Filialdirektion

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung

Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung Pflegeversicherung von AXA: Langfristige Erhaltung der Lebensqualität als zentrale Herausforderung E-Interview mit Lutz Lieding Name: Lutz Lieding Funktion/Bereich: Geschäfts- und Produktpolitik Organisation:

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung Vorsorge für den Pflegefall treffen. Absicherung Vorsorge für den Pflegefall treffen. Unsere Lebenserwartung steigt, unsere Lebensqualität heute ist hoch: wird es auch morgen so sein? Dank des medizinischen

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2013

Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2013 Gießen, 30. Januar 2014 Unsere Sparkasse steht für stabile und vor allem sichere Geldanlagen im Interesse der Menschen in unserer Region und für die

Mehr

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück!

Finanzdienstleistungen. Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Finanzdienstleistungen Extrazinsen? (K)ein Kunststück! Das Vorteilskonto: alle Vorteile in einem Konto Das Vorteilskonto ist perfekt für Geld, auf das Sie ständig zugreifen können möchten: Zum Beispiel,

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

Das Studenten Banking der Deutschen Bank

Das Studenten Banking der Deutschen Bank Das Studenten Banking der Deutschen Bank Angebot für Studierende der Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI) GmbH Finanzlösungen für Ihr erfolgreiches Studium Die Deutsche Bank bietet Studierenden vom

Mehr

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D Pflegevorsorge Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland 3-D Pflegevorsorge Gut ausgerüstet für 3 Richtungen.

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Prospekt & Antrag Prospekt & Antrag Vorsorge für den Pflegefall treffen. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen rechtzeitig vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Jetzt neu das Pflegetagegeld mit:

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später LVM-Pflege-Bahr (Tarif PTG) Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später \ Mit staatlicher Förderung \ Für alle Pflegestufen \ Sofortleistung bei Unfall Private Vorsorge tut not und wird

Mehr

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden

Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr. IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Gesetzliche Änderungen im Zahlungsverkehr IBAN und BIC die neue Kontonummer und Bankleitzahl. Informationen für Privatkunden Einheitlicher Zahlungsverkehr in Europa. Die Welt wächst immer mehr zusammen.

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen

Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt. Henry Ford, amerikanischer Großindustrieller (1863

Mehr

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-,

Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten Entwicklungen im Bereich SEPA dem zukünftigen Verfahren für den Überweisungs-, -Newsletter Newsletter Nr. 1 Stand: Juli 2012 Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen zur ersten Ausgabe unseres -Newsletters. Der -Newsletter Newsletter informiert Sie monatlich über die neuesten

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Zusatzversicherungen Pflege Ihre Vorteile im Überblick: Staatliche Förderung. Schutz vor hohen Pflegekosten. Solider Grundtarif mit leistungsstarkem

Zusatzversicherungen Pflege Ihre Vorteile im Überblick: Staatliche Förderung. Schutz vor hohen Pflegekosten. Solider Grundtarif mit leistungsstarkem Zusatzversicherungen Pflege Ihre Vorteile im Überblick: Staatliche Förderung Schutz vor hohen Pflegekosten Solider Grundtarif mit leistungsstarkem Aufbautarif DRK 3726 01.13... jemand, der mir Halt gibt

Mehr

NEWS. Ausgabe Nr. 01 /2015. Themen in dieser Ausgabe

NEWS. Ausgabe Nr. 01 /2015. Themen in dieser Ausgabe NEWS Ausgabe Nr. 01 /2015 Themen in dieser Ausgabe 1. Warum Immobilieninvestment 2. Der heiße Tipp zur Kapitalanlage 3. Ausbildungsplätze 4. Veranstaltungen 2015 5. Chancen für Branchenleute Sehr geehrte

Mehr

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank

SEPA Informationen zur Einführung. Mehr als eine Bank SEPA Informationen zur Einführung Mehr als eine Bank 1 Karin Karnitzschky Leiterin ebanking & Vereinsbetreuung SEPA WAS ÄNDERT SICH FÜR VEREINE? 2 Welche Änderungen erwarten uns? 3 Überblick: SEPA - Hintergrundinfos

Mehr

ratgeber SEPA, IBAN und BIC? Was bedeuten

ratgeber SEPA, IBAN und BIC? Was bedeuten Der Countdown läuft: In wenigen Monaten ist die gute, alte Kontonummer Geschichte. Ersetzt wird sie durch eine internationale Kontonummer mit bis zu 34 Stellen. Ab dem 1. Februar 2014 ist diese neue Zahlenkombination

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Achtung bei Überweisungen

Achtung bei Überweisungen Achtung bei Überweisungen Änderungen für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen treten zum 31. Oktober 2009 in Kraft Stand 26.10.2009 In den letzten Wochen haben viele Verbraucherinnen und Verbraucher

Mehr

Der db StudentenKredit

Der db StudentenKredit Der db StudentenKredit Angebot für Studierende der Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI) GmbH Sandra Gottschall 29. April 2008 Finanzlösungen für Ihr erfolgreiches Studium Die Deutsche Bank bietet Studierenden

Mehr

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg Bernsteinweg S Immobilien Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen Ihre Ansprechpartnerin Engelgard Borchert Tel.: 0234 611-4815 Liebe Interessentin, lieber Interessent, Sie

Mehr

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege.

Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. Früher gab es im Zahlungsverkehr viele Wege. GILT AUCH FÜR ÜBERWEISUNGEN IN ÖSTERREICH. Heute reicht einer. Infos zu IBAN und BIC. Zahlungsanweisung für Euro-Überweisungen. Ein Beleg für alle Euro-Überweisungen.

Mehr

Jahresabschlusspressekonferenz 2012

Jahresabschlusspressekonferenz 2012 Pressemitteilung Jahresabschlusspressekonferenz 2012 Gießen, 17. Januar 2013 Heute darf ich zum letzten Mal vor Ihnen stehen und die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres kommentieren. Und, ich freue

Mehr

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE.

Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall. Ich vertrau der DKV KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. KOMBIMED PFLEGE TARIFE KPEK/KPET KOMBIMED FÖRDER-PFLEGE TARIF KFP Schützen Sie sich und Ihre Familie im Pflegefall KOMBIMED PFLEGE. ZUSATZVERSICHERUNG FÜR GESETZLICH UND PRIVAT VERSICHERTE. FÜR TARIFE

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall.

Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. PROSPEKT Pflegetagegeld. Älter werden. Unabhängig bleiben. Wir schützen Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

Alles zur SEPA Umstellung

Alles zur SEPA Umstellung Europaweit gilt gemäß der EU Verordnung 260/2012 ab 01. Februar 2014 das SEPA Verfahren! Es ersetzt das bisher bekannte deutsche Lastschriftverfahren. Das neue SEPA Verfahren wird europaweit eingeführt

Mehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr

SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Stichtag: 01. Februar 2014 SEPA der neue einheitliche Zahlungsverkehr Warten Sie nicht bis zum 01. Februar 2014. Stellen Sie mit uns bereits jetzt Ihren Zahlungsverkehr um! 1822direkt Gesellschaft der

Mehr

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt

SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN SEPA DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN ZU SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften sowie

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall treffen.

Vorsorge für den Pflegefall treffen. Vorsorge für den Pflegefall treffen. Schützen Sie sich und Ihre Angehörigen rechtzeitig vor den finanziellen Folgen im Pflegefall. Kunden und Rating-Agenturen empfehlen die Württembergische Krankenversicherung

Mehr

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC

SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC fokus verbraucher SEPA ist da: einfach bezahlen mit IBAN und BIC Kontonummer und Bankleitzahl werden bis 1. Februar 2014 durch IBAN und BIC ersetzt. Vorteil: Zahlungen mit IBAN und BIC können sowohl im

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

SEPA. HIER steht Ihre Überschrift. TOP oder Produktname 20. Oktober 2011. Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen

SEPA. HIER steht Ihre Überschrift. TOP oder Produktname 20. Oktober 2011. Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen HIER steht Ihre Überschrift TOP oder Produktname 20. Oktober 2011 SEPA welche Neuerungen erwarten uns? Stefan Rohrbacher Spezialist Elektronische Bankdienstleistungen Vereinsforum Folie 17 Über welche

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr