Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 73 b SGB V"

Transkript

1 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V lfd. Nr Indikationsgruppe Abrechnungsausschluss Alkohol- oder Drogenabhängigkeit F0., F., F., F., F4., F5., F6., F8., F9. Alkohol- oder drogeninduzierte Psychose F0., F0.4, F0.5, F0.6, F0.7, F0.8, F0.9, F., F.4, F.5, F.6, F.7, F.8, F.9, F., F.4, F.5, F.6, F.7, F.8, F.9, F., F.4, F.5, F.6, F.7, F.8, F.9, F4., F4.4, F4.5, F4.6, F4.7, F4.8, F4.9, F5., F5.4, F5.5, F5.6, F5.7, F5.8, F5.9, F6., F6.4, F6.5, F6.6, F6.7, F6.8, F6.9, F8., F8.4, F8.5, F8.6, F8.7, F8.8, F8.9, F9., F9.4, F9.5, F9.6, F9.7, F9.8, F9.9 Andere angeborene Herzfehler Q.0, Q., Q.0, Q., Q., Q., Q.4, Q.5, Q.6, Q.8, Q.9, Q.0, Q., Q., Q., Q.4, Q.8, Q.9, Q5., Q5., Q5., Q5.4, Q89. 4 Andere Neubildungen C00.0, C00., C00., C00., C00.4, C00.5, C00.6, C00.8, C00.9, C45.7, C45.9, C5.0, C5., C5., C5.8, C5.9, C5, C5.0, C5., C5.8, C5.9, C54.0, C54., C54., C54., C54.8, C54.9, C55, C57.7, C57.8, C57.9, C60.0, C60., C60., C60.8, C60.9, C6.0, C6., C6.9, C6.0, C6., C6., C6.7, C6.8, C6.9, C64, C65, C69.0, C69., C69., C69., C69.4, C69.5, C69.6, C69.8, C69.9, C76.0, C76., C76., C76., C76.4, C76.5, C76.7, C76.8, D7.0, D7., D7., D7., D7.4, D7.5, D7.6, D7.7, D7.9, D8.0, D8., D8., D8., D8.4, D8.5, D8.6, D9.0, D9., D9., D9.7, D9.9, D40.0, D40., D40.7, D40.9, D4.0, D4., D4., D4., D4.4, D4.7, D4.9, D44.0, D44., D44., D44.6, D44.7, D44.8, D44.9, D47.0, D47., D47., D47., D47.7, D47.9, D48.0, D48., D48., D48., D48.4, D48.5, D48.6, D48.7, D48.9, L94.5, Q85.0, Q85., Q85.8, Q Andere schwerwiegende bösartige Neubildungen C5.0, C5., C5., C5., C5.4, C5.5, C5.8, C5.9, C47.0, C47., C47., C47., C47.4, C47.5, C47.6, C47.8, C47.9, C49.0, C49., C49., C49., C49.4, C49.5, C49.6, C49.8, C49.9, C70.0, C70., C70.9, C7.0, C7., C7., C7., C7.4, C7.5, C7.6, C7.7, C7.8, C7.9, C7.0, C7., C7., C7., C7.4, C7.5, C7.8, C7.9, C74.0, C74., C74.9, C75., C75., C75. 6 Angina pectoris / Z. n. altem Myokardinfarkt I0., I0.8, I0.9, I5., I5.0, I5., I5., I5.9 7 Atherosklerose mit Ulkus oder Gangrän I70., I Atherosklerose, arterielles Aneurysma und sonstige, nicht näher bezeichneten Krankheiten der Arterien und Arteriolen I70.0, I70., I70., I70.0, I70., I70., I70.5, I70.8, I70.9, I7.0, I7., I7., I7.4, I7.8, I7.9, I77.8, I Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom F90.0, F90., F90.8, F Bipolare affektive Störungen, Anorexia nervosa, Bulimie F0.0, F0., F0., F0.8, F0.9, F.0, F., F., F., F.4, F.5, F.6, F.7, F.8, F.9, F4.0, F4.8, F4.9, F50.0, F50., F50., F50. Bösartige Neubildung des Dünndarms, Peritoneums, Gallenblase, Leber, Pankreas C7.0, C7., C7., C7., C7.8, C7.9, C.0, C., C., C., C.4, C.7, C.9, C, C4.0, C4., C4.8, C4.9, C5.0, C5., C5., C5., C5.4, C5.7, C5.8, C5.9, C45., C48.0, C48., C48., C48.8 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen K50.0, K50., K50.8, K50.9, K5.0, K5., K5., K5., K5.4, K5.5, K5.8, K5.9 BA- Pauschale

2 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V Chronische Hepatitis B8.0, B8., B8., B8.8, B8.9, K7.0, K7., K7., K7.8, K7.9, B6., B6.9, B7.0, B7., B7., B7.8 4 Chronische obstruktive Bronchitis / Emphysem J4.0, J4., J4., J4.8, J4.9, J44.0, J44.00, J44.0, J44.0, J44.0, J44.09, J44., J44.0, J44., J44., J44., J44.9, J44.8, J44.80, J44.8, J44.8, J44.8, J44.89, J44.9, J44.90, J44.9, J44.9, J44.9, J44.99, J45.0, J45., J45.8, J45.9, J98., J98. 5 Delir und Enzephalopathie F05.0, F05.8, F05.9, F06.0, F06., F06., F06., F06.4, G9, G9.4, K7.7, K7.7, K7.7, K7.7, K7.74, K Depression F.0, F., F., F., F.0, F., F., F., F.4, F4. 7 Depressive Episoden (nicht näher bezeichnet) F.8, F.9, F.8, F.9, F8.0, F8., F8.8, F9, F4. 8 Diabetes mit peripheren zirkulatorischen Manifestationen oder Ketoazidose E0.5, E0.50, E0.5, E.5, E.50, E.5, E.5, E.50, E.5, E.5, E.50, E.5, E4.5, E4.50, E4.5 9 Diabetes mit renalen oder multiplen Manifestationen E0., E0.0, E0., E0.7, E0.70, E0.7, E., E.0, E., E.7, E.70, E.7, E., E.0, E., E.7, E.70, E.7, E., E.0, E., E.7, E.70, E.7, E4., E4.0, E4., E4.7, E4.70, E4.7 0 Diabetes mit sonstigen Komplikationen E0., E0.0, E0., E0.4, E0.40, E0.4, E0.6, E0.60, E0.6, E0.8, E0.80, E0.8, E., E.0, E., E.4, E.40, E.4, E.6, E.60, E.6, E.8, E.80, E.8, E., E.0, E., E.4, E.40, E.4, E.6, E.60, E.6, E.8, E.80, E.8, E., E.0, E., E.4, E.40, E.4, E.6, E.60, E.6, E.8, E.80, E.8, E4., E4.0, E4., E4.4, E4.40, E4.4, E4.6, E4.60, E4.6, E4.8, E4.80, E4.8, G59.0, G6. Diabetes ohne oder mit nicht näher bezeichneten Komplikationen E0.9, E0.90, E0.9, E.9, E.90, E.9, E.9, E.90, E.9, E.9, E.90, E.9, E4.9, E4.90, E4.9, O4.0, O4., O4., O4., O4.4, O4.9 Dialysestatus N8.0, N8.84, Z49.0, Z49., Z49., Z99. Diplegie der oberen Extremitäten, Monoplegie und andere Lähmungen G80., G80.4, G80.8, G80.9, G8.0, G8., G8., G8., G8.8, G8.88, G8.9 4 Enzündung / Nekrose von Knochen / Gelenken / Muskeln A54.4, A66.6, M00.0, M00.00, M00.0, M00.0, M00.0, M00.04, M00.05, M00.06, M00.07, M00.08, M00.09, M00., M00.0, M00., M00., M00., M00.4, M00.5, M00.6, M00.7, M00.8, M00.9, M00., M00.0, M00., M00., M00., M00.4, M00.5, M00.6, M00.7, M00.8, M00.9, M00.8, M00.80, M00.8, M00.8, M00.8, M00.84, M00.85, M00.86, M00.87, M00.88, M00.89, M00.9, M00.90, M00.9, M00.9, M00.9, M00.94, M00.95, M00.96, M00.97, M00.98, M00.99, M0.0, M0.00, M0.0, M0.0, M0.0, M0.04, M0.05, M0.06, M0.07, M0.08, M0.09, M0., M0.0, M0., M0., M0., M0.4, M0.5, M0.6, M0.7, M0.8, M0.9, M0.4, M0.40, M0.4, M0.4, M0.4, M0.44, M0.45, M0.46, M0.47, M0.48, M0.49, M0.5, M0.50, M0.5, M0.5, M0.5, M0.54, M0.55, M0.56, M0.57, M0.58, M0.59, M0.6, M0.60, M0.6, M0.6, M0.6, M0.64, M0.65, M0.66, M0.67, M0.68, M0.69, M0.8, M0.80, M0.8, M0.8, M0.8, M0.84, M0.85, M0.86, M0.87, M0.88, M0.89, M0., M0.0, M0., M0., M0., M0.4, M0.5, M0.6, Nicht abrechenbar, wenn Diabetes mit peripheren zirkulatorischen Manifestationen oder Ketoazidose, Diabetes mit renalen oder multiplen Manifestationen, Diabetes mit sonstigen Komplikationen

3 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V M0.7, M0.8, M0.9, M0.0, M0.00, M0.0, M0.0, M0.0, M0.04, M0.05, M0.06, M0.07, M0.08, M0.09, M0., M0.0, M0., M0., M0., M0.4, M0.5, M0.6, M0.7, M0.8, M0.9, M46., M46.0, M46., M46., M46., M46.4, M46.5, M46.6, M46.7, M46.8, M46.9, M86.0, M86.00, M86.0, M86.0, M86.0, M86.04, M86.05, M86.06, M86.07, M86.08, M86.09, M86., M86.0, M86., M86., M86., M86.4, M86.5, M86.6, M86.7, M86.8, M86.9, M86., M86.0, M86., M86., M86., M86.4, M86.5, M86.6, M86.7, M86.8, M86.9, M86., M86.0, M86., M86., M86., M86.4, M86.5, M86.6, M86.7, M86.8, M86.9, M86.4, M86.40, M86.4, M86.4, M86.4, M86.44, M86.45, M86.46, M86.47, M86.48, M86.49, M86.5, M86.50, M86.5, M86.5, M86.5, M86.54, M86.55, M86.56, M86.57, M86.58, M86.59, M86.6, M86.60, M86.6, M86.6, M86.6, M86.64, M86.65, M86.66, M86.67, M86.68, M86.69, M86.8, M86.80, M86.8, M86.8, M86.8, M86.84, M86.85, M86.86, M86.87, M86.88, M86.89, M86.9, M86.90, M86.9, M86.9, M86.9, M86.94, M86.95, M86.96, M86.97, M86.98, M86.99, M87.0, M87.00, M87.0, M87.0, M87.0, M87.04, M87.05, M87.06, M87.07, M87.08, M87.09, M87., M87.0, M87., M87., M87., M87.4, M87.5, M87.6, M87.7, M87.8, M87.9, M87., M87.0, M87., M87., M87., M87.4, M87.5, M87.6, M87.7, M87.8, M87.9, M87.8, M87.80, M87.8, M87.8, M87.8, M87.84, M87.85, M87.86, M87.87, M87.88, M87.89, M87.9, M87.90, M87.9, M87.9, M87.9, M87.94, M87.95, M87.96, M87.97, M87.98, M87.99, M90., M90.0, M90., M90., M90., M90.4, M90.5, M90.6, M90.7, M90.8, M90.9, M90.4, M90.40, M90.4, M90.4, M90.4, M90.44, M90.45, M90.46, M90.47, M90.48, M90.49, M90.5, M90.50, M90.5, M90.5, M90.5, M90.54, M90.55, M90.56, M90.57, M90.58, M Epilepsie G40.0, G40.00, G40.0, G40.0, G40.08, G40.09, G40., G40., G40., G40.4, G40.5, G40.6, G40.7, G40.8, G40.9, G4.0, G4., G4., G4.8, G4.9 6 Erkrankungen / Verletzungen des Rückenmarks G.0, G., G., G., G.8, G.9, G.0, G., G., G.8, G.0, G8.4, G8.40, G8.4, G8.49, G90., G95.0, G95., G95., G95.8, G95.80, G95.8, G95.8, G95.8, G95.84, G95.85, G95.88, G95.9, G99., Q00.0, Q00., Q00., Q0.0, Q0., Q0., Q0.8, Q0.9, Q0, Q0.0, Q0., Q0.8, Q0.9, Q04.0, Q04., Q04., Q04., Q04.4, Q04.5, Q04.6, Q04.8, Q04.9, Q05.0, Q05., Q05., Q05., Q05.4, Q05.5, Q05.6, Q05.7, Q05.8, Q05.9, Q06.0, Q06., Q06., Q06., Q06.4, Q06.8, Q06.9, Q07.0, Q07.8, Q07.9, T9. 7 Erworbene Erkrankungen der Herzklappen und rheumatische Herzerkrankungen I05.0, I05., I05., I05.8, I05.9, I06.0, I06., I06., I06.8, I06.9, I07.0, I07., I07., I07.8, I07.9, I08.0, I08., I08., I08., I08.8, I08.9, I4.0, I4., I4., I4.8, I4.80, I4.88, I4.9, I5.0, I5., I5., I5.8, I5.9, I6.0, I6., I6., I6.8, I6.9, I7.0, I7., I7., I7.8, I7.9, I8, I9.0, I9., I9., I9., I9.4, I9.8 8 Hämophilie D66, D67 9 Hautulkus (ohne Dekubitalulzera) L97, L Hemiplegie / Hemiparese G80., G8.0, G8., G8.9 Herzinsuffizienz I.0, I.00, I.0, I.0, I.00, I.0, I., I.0, I., I5.5, I7.0, I7., I7., I7.0, I7.8, I7.8, I7.9, I8.0, I8., I8.8, I8.9, I4.0, I4., I4., I4.8, I4.0, I4., I4., I4., I4.4, I4.5, I4.6, I4.7, I4.8, I4.80, I4.88, I4.9, I4.0, I4., I4., I4.8, I50.0, I50.00, I50.0, I50., I50., I50., I50., I50.4, I50.9, I50.9, I5.4, I5.5 HIV/AIDS B0, B, B, B.0, B.8, B4, U60., U60., U60., U60.9, U6., U6., U6., U6.9, U85, Z Hypertensive Herz- und Nierenerkrankung oder Enzephalopathie I.9, I.90, I.9, I.9, I.90, I.9 4 Hypertonie bzw. Hypertensive Herzerkrankung

4 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V I.9, I.90, I.9, I0.0, I0.00, I0.0, I0., I0.0, I0., I0.9, I0.90, I0.9, I5.0, I5.00, I5.0, I5., I5.0, I5., I5., I5.0, I5., I5.8, I5.80, I5.8, I5.9, I5.90, I5.9 5 Infektionen durch opportunistische Erreger A.0, B5.0, B5., B5., B5.8, B5.9, B7., B7.7, B7.8, B4 B44.0, B44., B44., B44.7, B44.8, B44.9, B45.0, B45., B45., B45.7 B45.8, B45.9, B46.0, B46., B46., B46.4, B46.5, B46.8, B59 6 Koma, Hirnödem / hypoxische Hirnschäden G9.0, G9., G9., G9.8, G9.9, G9., G9.5, G9.6, G Koronare Herzkrankheit / andere chronischischämische Erkrankungen des Herzens I5.0, I5., I5.0, I5., I5., I5., I5.4, I5.5, I5.6, I5.9, I5., I5.4, I5.6, I5.8, I5.9 8 Leberzirrhose K70., K70., K70.4, K7.7, K74.0, K74., K74., K74., K74.4, K74.5, K Lungenmetastasen und Metastasen der Verdauungsorgane C78.0, C78., C78., C78., C78.4, C78.5, C78.6, C78.7, C Lymphknotenmetastasen C77.0, C77., C77., C77., C77.4, C77.5, C77.8, C Metastasten sonstiger Lokalisation, Kaposi-Sarkom C46.0, C46., C46., C46., C46.7, C46.8, C46.9, C79.0, C79., C79., C79., C79.4, C79.5, C79.6, C79.7, C79.8, C79.8, C79.8, C79.8, C79.84, C Morbus Alzheimer, normotensiver Hydrozephalus G0.0, G0., G0.8, G0.9, G.0, G., G.9, G.8, G9., G9.0, G9., G9.9, G9.7, G94.0, G94., G94. 4 Morbus Parkinson und Chorea Huntington G0, G0.0, G0.00, G0.0, G0., G0.0, G0., G0., G0.0, G0., G0.9, G0.90, G0.9, G.0, G., G., G., G.8, G.9, G, G.0, G., G., G.8, G.9, G4.0, G4., G4., G4., G4.4, G4.5, G4.8, G4.9, G5.0, G5., G5., G5., G5.4, G5.5, G5.6, G5.8, G5.9, G6 44 Mukoviszidose E84.0, E84., E84.8, E84.80, E84.87, E84.88, E Multiple Sklerose G5.0, G5., G5.0, G5., G5., G5.0, G5., G5., G5.0, G5., G5.9, G6.0, G6., G6.8, G6.9, G7.0, G7., G7., G7.5, G7.8, G Multiples Myelom, akute lymphatische Leukämie C90.0, C90.00, C90.0, C90., C90.0, C90., C90., C90.0, C90., C9.0, C9.00, C9.0, C9.0, C9.00, C9.0, C94.0, C94.00, C94.0, C94., C94.0, C94., C95.0, C95.00, C Muskeldystrophie G7.0, G7. 48 Myelodysplastisches Syndrom und andere schwerwiegende hämatologische Erkrankungen D46., D46., D46., D46.4, D46.7, D46.9, D59.0, D59., D59., D59., D59.4, D59.5, D59.6, D59.8, D59.9, D64.0, D64., D64., D Myeloische Leukämie C9.0, C9.00, C9.0, C9., C9.0, C9., C9., C9.0, C9., C9., C9.0, C9., C9.4, C9.40, C9.4, C9.5, C9.50, C9.5, C9.7, C9.70, C9.7, C9.9, C9.90, C9.9, C9., C9.0, C9., C9., C9.0, C9., C9.7, C9.70, C9.7, C9.9, C9.90, C9.9, C94., C94.0, C94., C94., C94.0, C94., C94.4, C94.40, C94.4, C94.7, C94.70, C Näher bezeichnete Arrhythmien I47.0, I47., I47., I48.0, I48.00, I48.0, I48.09, I48., I48.0, I48., I Nephritis A98.5, N00.0, N00., N00., N00., N00.4, N00.5, N00.6, N00.7, N00.8, N00.9, N0.0, N0., N0., N0., N0.4, N0.5, N0.6, 4

5 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V N0.7, N0.8, N0.9, N0.0, N0., N0., N0., N0.4, N0.5, N0.6, N0.7, N0.8, N0.9, N04.0, N04., N04., N04., N04.4, N04.5, N04.6, N04.7, N04.8, N04.9, N05.0, N05., N05., N05., N05.4, N05.5, N05.6, N05.7, N05.8, N05.9, N06., N06., N06.4, N06.5, N06.7, N07.0, N07., N07., N07., N07.4, N07.5, N07.6, N07.7, N07.8, N07.9, N08.0, N08., N08., N08., N08.4, N08.5, N08.8, N0, N.0, N., N.8, N.9, N, N5.0, N5.8, N5.9, N6.0, N6., N6., N6., N6.4, N6.8 5 Neurogene Blase N.0, N., N., N.8, N.80, N.8, N.8, N.88, N.9 5 Nicht näher spezifizierte Spätfolgen zerebrovaskulärer Erkrankungen G09, I69.0, I69., I69., I69., I69.4, I Nicht postmenopausale Osteoporose M8., M8.0, M8., M8., M8., M8.4, M8.5, M8.6, M8.7, M8.8, M8.9, M8.4, M8.40, M8.4, M8.4, M8.4, M8.44, M8.45, M8.46, M8.47, M8.48, M8.49, M8.5, M8.50, M8.5, M8.5, M8.5, M8.54, M8.55, M8.56, M8.57, M8.58, M8.59, M8.6, M8.60, M8.6, M8.6, M8.6, M8.64, M8.65, M8.66, M8.67, M8.68, M8.69, M8.8, M8.80, M8.8, M8.8, M8.8, M8.84, M8.85, M8.86, M8.87, M8.88, M8.89, M8.9, M8.90, M8.9, M8.9, M8.9, M8.94, M8.95, M8.96, M8.97, M8.98, M8.99, M8.0, M8.00, M8.0, M8.0, M8.0, M8.04, M8.05, M8.06, M8.07, M8.08, M8.09, M8., M8.0, M8., M8., M8., M8.4, M8.5, M8.6, M8.7, M8.8, M8.9, M8.8, M8.80, M8.8, M8.8, M8.8, M8.84, M8.85, M8.86, M8.87, M8.88, M Nierenfunktionsstörung N4.0, N4., N4., N4., N4.4, N5.0, N5., N5.8, N5.9, N6, N7.0, N7., N Nierenversagen I.0, I.00, I.0, I., I.0, I., N8.8, N8.80, N8.8, N8.8, N8.8, N8.89, N8.9, N9, Q6. 57 Non-Hodgkin-Lymphom, Morbus Hodgkin, chronisch lymphatische Leukämie C8.0, C8., C8., C8., C8.7, C8.9, C8.0, C8., C8., C8.7, C8.9, C8.0, C8., C8., C8., C8.4, C8.5, C8.6, C8.7, C8.8, C8.9, C84.0, C84., C84., C84., C84.4, C84.5, C85.0, C85., C85.7, C85.9, C88.0, C88.00, C88.0, C88., C88.0, C88., C88., C88.0, C88., C88., C88.0, C88., C88.7, C88.70, C88.7, C88.9, C88.90, C88.9, C9., C9.0, C9., C9., C9.0, C9., C9., C9.0, C9., C9.4, C9.40, C9.4, C9.5, C9.50, C9.5, C9.7, C9.70, C9.7, C9.9, C9.90, C9.9, C95., C95.0, C95., C95., C95.0, C95., C95.7, C95.70, C95.7, C95.8, C95.9, C95.90, C95.9, C96.0, C96., C96., C96., C96.7, C Ösophagitis, Reflux und andere Erkrankungen der Speiseröhre (ohne Ulkus und Blutung) K0, K.0, K.9, K.0, K., K., K.4, K.5, K.7, K.8, K.9, K., K.8 59 Osteoarthritis der Hüfte oder des Knies M6.0, M6., M6., M6., M6.4, M6.5, M6.6, M6.7, M6.9, M7.0, M7., M7., M7., M7.4, M7.5, M7.9, M9.05, M9.5, M9.85, M Pathologische Fraktur des Humerus, der Schulter, der Tibia oder Fibula M80.0, M80.0, M80.06, M80., M80., M80.6, M80., M80., M80.6, M80., M80., M80.6, M80.4, M80.4, M80.46, M80.5, M80.5, M80.56, M80.8, M80.8, M80.86, M80.9, M80.9, M80.96, M84.4, M84.46, M90.7, M Periphere Gefäßerkrankungen I7.9, I77.0, I77., I77., I77., I77.4, I77.5, I77.6, I79. 6 Polyneuropathie G60.0, G60., G60., G60., G60.8, G60.9, G6.0, G6., G6.8, G6.9, G6.0, G6., G6., G6.8, G6.80, G6.88, G6.9, G6.0, G6., G6., G6.4, G6.5, G6.6, G6.8, G64, G7., G7., G7.8, G7.9, G7.0, G7., G7., G7., G7.4, G7.8, G7.80, G7.88, G7.9, G7.4, G7.5, G7.6, G7.7 6 Postmenopausale Osteoporose 5

6 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V M8.0, M8.00, M8.0, M8.0, M8.0, M8.04, M8.05, M8.06, M8.07, M8.08, M8.09, M8., M8.0, M8., M8., M8., M8.4, M8.5, M8.6, M8.7, M8.8, M8.9, M8., M8.0, M8., M8., M8., M8.4, M8.5, M8.6, M8.7, M8.8, M Quadriplegie, andere ausgeprägte Lähmungen G.0, G., G., G.8, G.9, G80.0, G8., G8.0, G8., G8., G8., G8.9, G8.4, G8.40, G8.4, G8.4, G8.4, G8.49, G8.5, G8.50, G8.5, G8.5, G8.5, G8.59, G8.60, G8.6, G8.6, G Querschnittslähmung G04., G.4, G80., G8.0, G8.00, G8.0, G8.0, G8.0, G8.09, G8., G8.0, G8., G8., G8., G8.9, G8., G8.0, G8., G8., G8., G8.9, G8.6, G8.6, G8.64, G8.65, G8.66, G8.67, G Rheumatoide Arthritis und entzündliche Bindegewebserkrankungen M05.0, M05.00, M05.0, M05.0, M05.0, M05.04, M05.05, M05.06, M05.07, M05.08, M05.09, M05., M05.0, M05., M05., M05., M05.4, M05.5, M05.6, M05.7, M05.8, M05.9, M05., M05.0, M05., M05., M05., M05.4, M05.5, M05.6, M05.7, M05.8, M05.9, M05., M05.0, M05., M05., M05., M05.4, M05.5, M05.6, M05.7, M05.8, M05.9, M05.8, M05.80, M05.8, M05.8, M05.8, M05.84, M05.85, M05.86, M05.87, M05.88, M05.89, M05.9, M05.90, M05.9, M05.9, M05.9, M05.94, M05.95, M05.96, M05.97, M05.98, M05.99, M06.0, M06.00, M06.0, M06.0, M06.0, M06.04, M06.05, M06.06, M06.07, M06.08, M06.09, M06., M06.0, M06., M06., M06., M06.4, M06.5, M06.6, M06.7, M06.8, M06.9, M06., M06.0, M06., M06., M06., M06.4, M06.5, M06.6, M06.7, M06.8, M06.9, M06., M06.0, M06., M06., M06., M06.4, M06.5, M06.6, M06.7, M06.8, M06.9, M06.4, M06.40, M06.4, M06.4, M06.4, M06.44, M06.45, M06.46, M06.47, M06.48, M06.49, M06.8, M06.80, M06.8, M06.8, M06.8, M06.84, M06.85, M06.86, M06.87, M06.88, M06.89, M06.9, M06.90, M06.9, M06.9, M06.9, M06.94, M06.95, M06.96, M06.97, M06.98, M06.99, M08.0, M08.00, M08.0, M08.0, M08.0, M08.04, M08.05, M08.06, M08.07, M08.08, M08.09, M08., M08.0, M08., M08., M08., M08.4, M08.5, M08.6, M08.7, M08.8, M08.9, M08., M08.0, M08., M08., M08., M08.4, M08.5, M08.6, M08.7, M08.8, M08.9, M08., M08.4, M08.40, M08.4, M08.4, M08.4, M08.44, M08.45, M08.46, M08.47, M08.48, M08.49, M08.7, M08.70, M08.7, M08.7, M08.7, M08.74, M08.75, M08.76, M08.77, M08.78, M08.79, M08.8, M08.80, M08.8, M08.8, M08.8, M08.84, M08.85, M08.86, M08.87, M08.88, M08.89, M08.9, M08.90, M08.9, M08.9, M08.9, M08.94, M08.95, M08.96, M08.97, M08.98, M08.99, M09.0, M09.00, M09.0, M09.0, M09.0, M09.04, M09.05, M09.06, M09.07, M09.08, M09.09, M09., M09.0, M09., M09., M09., M09.4, M09.5, M09.6, M09.7, M09.8, M09.9, M09., M09.0, M09., M09., M09., M09.4, M09.5, M09.6, M09.7, M09.8, M09.9, M09.8, M09.80, M09.8, M09.8, M09.8, M09.84, M09.85, M09.86, M09.87, M09.88, M09.89, M., M.0, M., M., M., M.4, M.5, M.6, M.7, M.8, M.9, M0.0, M0., M0., M0., M0.8, M.0, M., M., M., M.4, M.5, M.6, M.7, M.8, M.9, M.0, M., M.8, M.9, M.0, M., M., M.9, M4.0, M4., M4., M4.8, M4.9, M5., M5., M5., M5.5, M5.8, M5.9, M6.0, M6.8, M45.0, M45.00, M45.0, M45.0, M45.0, M45.04, M45.05, M45.06, M45.07, M45.08, M45.09, M46.0, M46.00, M46.0, M46.0, M46.0, M46.04, M46.05, M46.06, M46.07, M46.08, M46.09, M46.8, M46.80, M46.8, M46.8, M46.8, M46.84, M46.85, M46.86, M46.87, M46.88, M46.89, M46.9, M46.90, M46.9, M46.9, M46.9, M46.94, M46.95, M46.96, M46.97, M46.98, M46.99, M49., M49.0, M49., M49., M49., M49.4, M49.5, M49.6, M49.7, M49.8, M49.9, M49.4, M49.40, M49.4, M49.4, M49.4, M49.44, M49.45, M49.46, M49.47, M49.48, M49.49, M49.8, M49.80, M49.8, M49.8, M49.8, M49.84, M49.85, M49.86, M49.87, M49.88, M Schädlicher Gebrauch von Alkohol / Drogen ohne Abhängigkeitssyndrom F0.0, F0., F.0, F., F.0, F., F.0, F., F4.0, F4., F5.0, F5., F6.0, F6., F8.0, F8., F9.0, F9., F55.0, F55., F55., F55., F55.4, F55.5, F55.6, F55.8, F55.9 Nicht abrechenbar, wenn Alkohol- oder Drogenabhängigkeit 68 Schizophrenie 6

7 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V F0.0, F0., F0., F0., F0.4, F0.5, F0.6, F0.8, F0.9, F, F5.0, F5., F5., F5.8, F Schwere angeborene Herzfehler Q., Q.4, Q4.0, Q4., Q4., Q6.0, Q6., Q6., Q6., Q6.4, Q6.5, Q6.6, Q6.8, Q6.9, A9., D89.0, D89., D89., E0.0, E0., E0.8, E0.9, E.0, E., E., E., E.4, E.5, E.0, E., E., E.8, E.9, E.0, E., E., E., E.6, E.7, E4.0, E4., E4., E4., E4.4, E4.8, E4.9, E5.0, E5.00, E5.0, E5.08, E5.09, E5.8, E5.9, E6.0, E6., E6.8, E6.9, E7.0, E7., E7., E7., E7.4, E7.5, E7.8, E7.9, E.0, E., E.8, E.9, E.0, E., E.8, E.9, E5., E70.0, E70., E70., E70., E70.8, E70.9, E7.0, E7., E7., E7., E7.0, E7., E7., E7., E7.4, E7.5, E7.8, E7.9, E74.0, E74., E74., E74., E74.4, E74.8, E74.9, E75.0, E75., E75., E75., E75.4, E75.5, E75.6, E76.0, E76., E76., E76., E76.8, E76.9, E77.0, E77., E77.8, E77.9, E8.0, E8., E8., E8.0, E8., E8.8, E8.9, E85.0, E85., E85., E85., E85.4, E85.8, E85.9, E88.0, Q89., Q schwere Stoffwechselstörungen A06.7, A0., A.0, A6.0, A., A.0, A6., A4., A44., A46, B8., B40., B4.0, B4., B45., B46., B55., B78., L00.0, L00., L0.0, L0., L0.0, L0., L0., L0., L0.4, L0.8, L0.9, L0.0, L0.0, L0.0, L0., L0.0, L0., L0., L0., L0.8, L0.9, L04.0, L04., L04., L04., L04.8, L04.9, L05.0, L05.9, L08.0, L08., L08.8, L08.9, L88, N49.80, N Schwerwiegende bakterielle Infektionen der Unterhaut und des Fettgewebes A06.7, A0., A.0, A6.0, A., A.0, A6., A4., A44., A46, B8., B40., B4.0, B4., B45., B46., B55., B78., L00.0, L00., L0.0, L0., L0.0, L0., L0., L0., L0.4, L0.8, L0.9, L0.0, L0.0, L0.0, L0., L0.0, L0., L0., L0., L0.8, L0.9, L04.0, L04., L04., L04., L04.8, L04.9, L05.0, L05.9, L08.0, L08., L08.8, L08.9, L88, N49.80, N Schwerwiegende Komplikationen K5.0, K6.7 7 Sonstige Demenzerkrankungen F00.0, F00., F00., F00.9, F0.0, F0., F0., F0., F0.8, F0.9, F0.0, F0., F0., F0., F0.4, F0.8, F0, F04, F05., F06.5, F06.6, F06.8, F06.9, F09, G. 74 Sonstige ernste bösartige Neubildungen C0, C0.0, C0., C0., C0., C0.4, C0.8, C0.9, C0.0, C0., C0.9, C04.0, C04., C04.8, C04.9, C05.0, C05., C05., C05.8, C05.9, C06.0, C06., C06., C06.8, C06.9, C07, C08.0, C08., C08.8, C08.9, C09.0, C09., C09.8, C09.9, C0.0, C0., C0., C0., C0.4, C0.8, C0.9, C.0, C., C., C., C.8, C.9, C, C.0, C., C., C.8, C.9, C4.0, C4., C4.8, C6.0, C6., C6., C6., C6.4, C6.5, C6.6, C6.8, C6.9, C8.0, C8., C8., C8., C8.4, C8.5, C8.6, C8.7, C8.8, C8.9, C9, C0, C.0, C., C., C.8, C6.0, C6., C6.8, C6.9, C0.0, C0., C.0, C., C., C., C.8, C.9, C.0, C., C., C., C.8, C.9, C, C4.0, C4., C4., C4., C4.8, C4.9, C7, C8.0, C8., C8., C8., C8.4, C8.8, C9.0, C9.8, C9.9, C40.0, C40., C40., C40., C40.8, C40.9, C4.0, C4.0, C4.0, C4., C4., C4., C4.4, C4.8, C4.9, C45.0, C45., C50.0, C50., C50., C50., C50.4, C50.5, C50.6, C50.8, C50.9, C56, C57.0, C57., C57., C57., C57.4, C58, C6, C66, C67.0, C67., C67., C67., C67.4, C67.5, C67.6, C67.7, C67.8, C67.9, C68.0, C68., C68.8, C68.9, C80, C97, D05., D4.0, D4., D4.9, D4.0, D4., D4., D4., D4.4, D4.7, D4.9, D44., D44.4, D Sonstige Gerinnungsstörungen D65.0, D65., D65., D65.9, D68.0, D68., D68., D68., D68.4, D68.8, D68.9, D69.0, D69., D69., D69., D69.0, D69., D69.4, D69.40, D69.4, D69.5, D69.5, D69.5, D69.57, D69.58, D69.59, D69.6, D69.60, D69.6, D69.8, D Sonstige Pneumonien, Empyem, Lungenabszess A06.5, A0., A., A., A4.0, A4.0, B0., B05., B.4, B8.0, B8., B8., B9., B9., B40.0, B40., B40., B4.0, B58., B67., J0.0, J.0, J.0, J., J., J.8, J.9, J, J5., J5.4, J5.7, J5.8, J5.9, J6.0, J6.8, J7.0, J7., J7., J7., J7.8, J8.0, J8., J8., J8.8, J8.9, J85.0, J85., J85., 7

8 Anhang zu Anlage 4 zum Vertrag über die Hausarztzentrierte Versorgung nach 7 b SGB V J85., J86.0, J86.9, U Spinalkanalstenose M48.0, M48.00, M48.0, M48.0, M48.0, M48.04, M48.05, M48.06, M48.07, M48.08, M48.09, M99., M99.0, M99., M99., M99., M99.4, M99.9, M99., M99.0, M99., M99., M99., M99.4, M99.9, M99.4, M99.40, M99.4, M99.4, M99.4, M99.44, M99.49, M99.5, M99.50, M99.5, M99.5, M99.5, M99.59, M99.6, M99.60, M99.6, M99.6, M99.6, M99.64, M99.69, M99.7, M99.70, M99.7, M99.7, M99.7, M99.74, M Status asthmaticus (Alter > 7 Jahre), postinflammatorische Lungenfibrose J84.0, J84., J84.8, J84.9, J99.0, J99., J Terminale Lebererkrankung I85.0, I85.9, I98., I98.0, I98., K7., K76.7, K Transplantation der Niere (inkl. Registrierung) T86., T86.0, T86., T86., T86.9, Z Transplantation sonstiger Organe K9., K9., K9., K9., K9.4, L99., L99., L99., L99., L99.4, N6.5, T86.5, T86.50, T86.5, T86.5, T86.59, T86.8, T86.8, T86.88, T86.9, Z94.5, Z94.6, Z94.7, Z94.8, Z94.80, Z94.8, Z94.88, Z Transplantation von Leber, Herz oder Pankreas K77., K77., K77., K77., K77.4, T86., T86.4, T86.40, T86.4 T86.49, T86.8, Z94., Z Transplantation von Lunge, Graft-versus-host- Krankheit, Registrierung zur Organtransplantation sonstige Organe T86.0, T86.00, T86.0, T86.0, T86.0, T86.04, T86.09, T86., T86.8, Z94., Z Traumatische Amputation S48.0, S48., S48.9, S58.0, S58., S58.9, S68.0, S68., S68., S68., S68.4, S68.8, S68.9, S78.0, S78., S78.9, S88.0, S88., S88.9, S98.0, S98., S98., S98., S98.4, T05.0, T05., T05., T05., T05.4, T05.5, T05.6, T05.8, T05.9, T.6, T.6, T87.0, T87., T87., T87., T87.4, T87.5, T Wahn, Psychosen, psychotische und dissoziative Störungen F.0, F.8, F.9, F.0, F., F., F., F.8, F.9, F4, F8, F9, F60.0, F60., F60., F60., F60.0, F60., F60.4, F60.5, F60.6, F60.7, F60.8, F60.9, F6, F6.8, F6.80, F6.88, F6.9, F68., F68.8, F69 86 Wirbelkörperfrakturen M48.4, M48.40, M48.4, M48.4, M48.4, M48.44, M48.45, M48.46, M48.47, M48.48, M48.49, M48.5, M48.50, M48.5, M48.5, M48.5, M48.54, M48.55, M48.56, M48.57, M48.58, M48.59, M49.5, M49.50, M49.5, M49.5, M49.5, M49.54, M49.55, M49.56, M49.57, M49.58, M49.59, M80.08, M80.8, M80.8, M80.8, M80.48, M80.58, M80.88, M Zerebrale Ischämie oder nicht näher bezeicheter Schlaganfall G46.0, G46., G46., G46., G46.4, G46.5, G46.6, G46.7 8

Hausärzte-Strukturvertrag

Hausärzte-Strukturvertrag Hausärzte-Strukturvertrag Indikationsgruppe / Diagnose Alkoholabhängigkeit F10.2 G Alkohol- oder drogeninduzierte Psychose F10.3 G; F10.4 G; F10.5 G; F10.6 G; F10.7 G; F10.8 G; F10.9 G Alkohol / Drogen

Mehr

Hierarchisierte Morbiditätsgruppen im Ausgleichsjahr 2013 im Morbi-RSA Nach Zuschlagshöhe (Jahreswerte) absteigend sortiert

Hierarchisierte Morbiditätsgruppen im Ausgleichsjahr 2013 im Morbi-RSA Nach Zuschlagshöhe (Jahreswerte) absteigend sortiert Hierarchisierte Morbiditätsgruppen im Ausgleichsjahr 2013 im Morbi-RSA Nach Zuschlagshöhe (Jahreswerte) absteigend sortiert Risikogruppe Bezeichnung Zuschlag pro Jahr HMG202 Glykogenspeicherkrankheit,

Mehr

Morbiditätsorientierter tsorientierter Risikostrukturausgleich

Morbiditätsorientierter tsorientierter Risikostrukturausgleich Morbiditätsorientierter tsorientierter Risikostrukturausgleich Ziehen Krankenkassen und Krankenhäuser bei der Verschlüsselung sselung zukünftig an einem Strang? Verkehrte Welt? Verkehrte Welt? Risikostukturausgleich

Mehr

Was kostet die Versorgung? Und wie viel erhalten die Krankenkassen?

Was kostet die Versorgung? Und wie viel erhalten die Krankenkassen? Neuer Risikostrukturausgleich Teil 2 Was kostet die Versorgung? Und wie viel erhalten die Krankenkassen? Seit 2009 erfolgt über den Gesundheitsfonds eine Mittelverteilung an die Krankenkassen anhand morbiditätsorientierter

Mehr

Agenda. Abrechnungsergebnisse III/2008 Erstanalyse der Honorarreform Gesundheitsfonds und Co. Basis-Rollout der egk

Agenda. Abrechnungsergebnisse III/2008 Erstanalyse der Honorarreform Gesundheitsfonds und Co. Basis-Rollout der egk Agenda Abrechnungsergebnisse III/2008 Erstanalyse der Honorarreform Gesundheitsfonds und Co. Basis-Rollout der egk Seite 1 1. Das gesundheitsökonomische Fundamentalproblem aller Industriestaaten u. die

Mehr

Bipolare affektive Störung, gegenwärtig manische Episode ohne psychotische Symptome F31.1 F311. Affektive Störungen

Bipolare affektive Störung, gegenwärtig manische Episode ohne psychotische Symptome F31.1 F311. Affektive Störungen F31.0 F310 Bipolare affektive Störung, gegenwärtig hypomanische Episode F31.1 F311 Bipolare affektive Störung, gegenwärtig manische Episode ohne psychotische Symptome F31.2 F312 Bipolare affektive Störung,

Mehr

AGENDA. HZV AOK Vertragsinhalte. Basis ist der 73 b SGB V (Hausarztzentrierte Versorgung)

AGENDA. HZV AOK Vertragsinhalte. Basis ist der 73 b SGB V (Hausarztzentrierte Versorgung) AGENDA Landesverband Niedersachsen e.v. Hausarztvertrag mit der AOK Hameln, 08.03.2010 Nina Bertram, KVN BZ Hannover Dr. Matthias Berndt, Hausärzteverband Inhalte des Vertrages Einführung in SGB V 73b

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 17. 21. Juni 2014 Technopark Zürich Änderungen vorbehalten DIENSTAG, 17. Juni 2014 07:45 Uhr Anmeldung am Tagungsort Diabetologie 08:30 Uhr Neues aus der Diabetologie Workshop 1:

Mehr

Anhang 1. Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung: Lymphknoten des Kopfes, des

Anhang 1. Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung: Lymphknoten des Kopfes, des ohne B25.0+ B250 Pneumonie durch Zytomegalieviren Zytomegalie B25.1+ B251 Hepatitis durch Zytomegalieviren Zytomegalie B25.2+ B252 Pankreatitis durch Zytomegalieviren Zytomegalie B25.8- B258 Sonstige Zytomegalie

Mehr

G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z

G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z G+Z ICD Bezeichnung I20.0 Instabile Angina pectoris G+Z I20.1 Angina pectoris mit nachgewiesenem Koronarspasmus G+Z I20.8 Sonstige Formen der Angina pectoris G+Z I20.9 Angina pectoris, nicht näher G+Z I21.0

Mehr

Inhaltsverzeichnis nach Fächern

Inhaltsverzeichnis nach Fächern Inhaltsverzeichnis nach Fächern Hier findest du noch einmal alle Themen - dieses Mal nach Fächern sortiert. Da unsere Lernkarten fächerübergreifend gestaltet sind, findest du manche Themen mehrmals. Bspw.

Mehr

Zu dokumentierende Leistungsziffern des HzV-Vertrags mit der TK

Zu dokumentierende Leistungsziffern des HzV-Vertrags mit der TK Zu dokumentierende Leistungsziffern des HzV-Vertrags mit der TK Arzt-Patienten-Kontakt 0000 Zu dokumentieren, wenn ein Arzt-Patienten-Kontakt (APK) stattfindet und keine andere Leistung dokumentiert wird

Mehr

Inhaltsverzeichnis BAND 1

Inhaltsverzeichnis BAND 1 Inhaltsverzeichnis BAND 1 Inhaltsverzeichnis BAND 2 Inhaltsverzeichnis BAND 3 Inhaltsverzeichnis nach Fächern Hier findest du noch einmal alle Themen - dieses Mal nach Fächern sortiert. Da unsere Lernkarten

Mehr

Protokollnotiz zu den DMP-Verträgen Anlage 1 Katalog der DMP-begründenden Diagnosen Diagnosen für DMP-Prüfung KHK Stand: 17.07.2014 ICD ICD_Bezeichnung I11.0 Hypertensive Herzkrankheit mit (kongestiver)

Mehr

Freitag , Sonntag , Samstag ,

Freitag , Sonntag , Samstag , Prüfungsvorbereitung Hp-Physiotherapie: Termine und Curriculum WE 1 Innere Medizin - Herz, Kreislauf, Gefäße - Haut, Psychiatrie, Gesetzeskunde I Freitag 02.9.2016, 18.00-21.15 LE21 18.00-19.30 Innere

Mehr

Katalog Primär und Sekundärindikationen

Katalog Primär und Sekundärindikationen Katalog Primär und Sekundärindikationen Im Haus Möhringsburg werden Frauen und Männer mit folgenden behandelt: Primärindikationen ICD Nr. F10 F12 F13 Psychische und Verhaltensstörung durch Alkohol Psychische

Mehr

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Adipositas Indikationsgruppe 1. Affektive Störungen Indikationsgruppe 2

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Adipositas Indikationsgruppe 1. Affektive Störungen Indikationsgruppe 2 Anlage 1 zum Strukturvertrag gemäß 73a SGB V zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1.0 Indikationsgruppe/ Adipositas Indikationsgruppe

Mehr

Diagnosen zur Abrechnung des Zuschlags für die Behandlung multimorbider Patienten (P4)

Diagnosen zur Abrechnung des Zuschlags für die Behandlung multimorbider Patienten (P4) Diagnosen zur Abrechnung des Zuschlags für die Behandlung multimorbider Patienten (P4) ICD ICD-Text Gruppe Gruppe_Name I70.21 Atherosklerose der Extremitätenarterien: Becken-Bein-Typ, mit 1 Atherosklerose

Mehr

Diagnosecode für ambulante Behandlungen

Diagnosecode für ambulante Behandlungen Diagnosecode für ambulante Behandlungen 1. Hauptcode A. Herz- / Kreislaufsystem A 1 A 2 A 3 A 4 A 5 A 6 A 7 A 9 Kardiale Vitien / Herzklappen Erkrankungen der Herzkranzgefässe, inklusive Myokardinfarkt

Mehr

Anlage 1a zum Vertrag zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1.

Anlage 1a zum Vertrag zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1. Anlage 1a zum Vertrag zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1.0 Indikationsgruppe/ Alkoholabhängigkeit - Indikationsgruppe 1 F10.2

Mehr

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene. Reha und danach...? Selbsthilfegruppen helfen weiter

Freie Hansestadt Bremen. Gesundheitsamt. Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene. Reha und danach...? Selbsthilfegruppen helfen weiter Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen Sozialmedizinischer Dienst für Erwachsene Reha und danach...? Selbsthilfegruppen helfen weiter Nach der REHA... Die Leistungen der medizinischen Rehabilitation (Reha)

Mehr

Typisierungsaktion Ablauf und Information für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma

Typisierungsaktion Ablauf und Information für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Typisierungsaktion Ablauf und Information für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Mittwoch, 09.11.2016 von 09.00 16.00 Uhr beim Betriebsärztlichen Dienst Für eine möglichst rasche und fehlerfreie

Mehr

Morbi-RSA und Onkologie Impulsreferat zum derzeitigen Sachstand

Morbi-RSA und Onkologie Impulsreferat zum derzeitigen Sachstand Morbi-RSA und Onkologie Impulsreferat zum derzeitigen Sachstand Dr. Frank Verheyen Direktor WINEG (Wissenschaftliches Institut der TK für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen) 7. Lilly Deutschland

Mehr

Krankheitenauswahl versicherbar Maßnahme/Klausel zu beachten. Alkoholismus. Allergie. Anämie. Arthritis. Arthrose. Atemwegserkrankung.

Krankheitenauswahl versicherbar Maßnahme/Klausel zu beachten. Alkoholismus. Allergie. Anämie. Arthritis. Arthrose. Atemwegserkrankung. Aids Alkoholismus Allergie Anämie Apoplexie Arthritis Arthrose Atemwegserkrankung Augenfehler Autismus Bandscheibenvorfall, - prolaps Ausschluss von Verletzungen der Bandscheiben Bechterew sche Krankheit

Mehr

Liste häufig verwendeter ICD-Codes

Liste häufig verwendeter ICD-Codes Liste_Diagnose-Code Seite 1 Version 1.0 von Juli/2005, gültig ab Abrechungszeitraum 01/2006 Liste häufig verwendeter ICD-Codes Diagnose -CODE NEUROLOGIE/PSYCHIATRIE G45.- TIA/Schlaganfall/Hirnblutung G40.-

Mehr

Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung gemäß 73b Abs. 4 Satz 1 SGB V zwischen BHÄV und AOK Bayern. 1 von 122

Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung gemäß 73b Abs. 4 Satz 1 SGB V zwischen BHÄV und AOK Bayern. 1 von 122 Anhang 2 zur Anlage 3: Krankheitsbilder, Stand 18.05.2016 * enthaltene Krankheitsbilder 1 Alzheimer und Demenz angeborene, obstruktive und infektiöse Lungenerkrankungen und deren Komplikationen 2 3 Arrhythmien

Mehr

N19 Nicht näher bezeichnete Niereninsuffizienz E11.80. Q61.1 Polyzystische Niere, autosomal-rezessiv E11.81

N19 Nicht näher bezeichnete Niereninsuffizienz E11.80. Q61.1 Polyzystische Niere, autosomal-rezessiv E11.81 Gruppe 1 Atherosklerose der Extremitätenarterien, Becken-Bein-Typ Gruppe 3 Chronischer Schmerz Gruppe 4 Diabetes mellitus mit Komplikationen I70.20 I70.21 I70.22 Atherosklerose der Extremitätenarterien:

Mehr

Umschlüsselungstabellen

Umschlüsselungstabellen Liste_Diagnose-Code Seite 1 Version 1.0 von Juni/2004, gültig ab Abrechungszeitraum 07/2004 Umschlüsselungstabellen ICD-10 HV-Code Diagnose ICD-10-CODE 000 NEUROLOGIE/PSYCHIATRIE G45.- 001 TIA/Schlaganfall/Hirnblutung

Mehr

Krankheiten/körperliche Gebrechen

Krankheiten/körperliche Gebrechen Aids Alkoholismus Allergie Anämie Apoplexie Arthritis Arthrose Atemwegserkrankung Augenfehler Autismus Bandscheibenvorfall, - prolaps Ausschluss von Verletzungen der Bandscheiben Bechterew sche Krankheit

Mehr

Die vereinbarten ICD s zu den Krankheitsbildern entnehmen Sie dem folgenden ICD-Katalog

Die vereinbarten ICD s zu den Krankheitsbildern entnehmen Sie dem folgenden ICD-Katalog * enthaltene Krankheitsbilder 1 Alzheimer und Demenz angeborene, obstruktive und infektiöse 2 Lungenerkrankungen und deren Komplikationen 3 Arrhythmien 4 Herzinsuffizienz inkl. Ätiologie und Komplikationen

Mehr

Rahmenstrukturvertrag Versorgungsentwicklung (TK) Modul Betreuungsstruktur

Rahmenstrukturvertrag Versorgungsentwicklung (TK) Modul Betreuungsstruktur Information [gültig ab 01.01.2016] 8.9. 1/30 Anlage 2 zum Versorgungsentwicklung zwischen und TK Weiterentwicklung Strukturen für Patienten mit gesteigertem Versorgungsbedarf () 1 Ziel Patienten mit besonen

Mehr

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Adipositas Indikationsgruppe 1. Affektive Störungen Indikationsgruppe 1

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Adipositas Indikationsgruppe 1. Affektive Störungen Indikationsgruppe 1 Anlage 1 zum Strukturvertrag gemäß 73a SGB V zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1.2 Indikationsgruppe/ Adipositas Indikationsgruppe

Mehr

Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage. Indikationen

Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage. Indikationen Indikationen und Kontraindikationen der Bindegewebsmassage Bei allen Indikationen spielt das Stadium der Erkrankung eine wichtige Rolle. Akute stürmische Erkrankungen gehören im Allgemeinen nicht zu den

Mehr

Anlage 3: Indikationsliste für Chronikerpauschalen C 1 bis C 3. Nr. Diagnosegruppe ICD- ICD-Diagnose

Anlage 3: Indikationsliste für Chronikerpauschalen C 1 bis C 3. Nr. Diagnosegruppe ICD- ICD-Diagnose Anlage 3: Indikationsliste für Chronikerpauschalen C bis C 3 Nr. Diagnosegruppe ICD- ICD-Diagnose Stufe Code der Lunge/Luftwege, strukturell A06.5 Lungenabszess durch Amöben oder durch Infektionen der

Mehr

Anhang 5 zu Anlage 12

Anhang 5 zu Anlage 12 Gruppe 1 Atherosklerose der Extremitätenarterien, Becken-Bein-Typ Gruppe 4 Diabetes mellitus mit Komplikationen Gruppe 4 Diabetes mellitus mit Komplikationen I70.21 Atherosklerose der Extremitätenarterien:

Mehr

Der Risikostrukturausgleich in Deutschland - Was kann die Schweiz davon lernen?

Der Risikostrukturausgleich in Deutschland - Was kann die Schweiz davon lernen? Der Risikostrukturausgleich in Deutschland - Was kann die Schweiz davon lernen? BARMER GEK Hauptverwaltung Lichtscheider Str. 89 42285 Wuppertal Datum: 07. April 2010 Ansprechpartner: Claudia Schulte claudia.schulte@barmer-gek.de

Mehr

Freya Banning

Freya Banning Heilpraktiker Multiple Choice Prüfungsfragen mit Lösungen Es gibt 3 Antwortvarianten: Nur eine Antwort ist richtig 2 Antworten sind richtig Antwortkombination (eine der vorgeschlagen Antworten ist richtig)

Mehr

Nr. Krankheitsbild ICD Beschreibung GOP Wert 1 Adipositas

Nr. Krankheitsbild ICD Beschreibung GOP Wert 1 Adipositas 1 Adipositas E66.01 Adipositas durch übermäßige Kalorienzufuhr: Body Mass Index [BMI] von 35 bis unter 40 99421 2,00 E66.02 Adipositas durch übermäßige Kalorienzufuhr: Body Mass Index [BMI] von 40 und

Mehr

Anhang 2 zu Anlage 3: Krankheitsbilder TK HzV

Anhang 2 zu Anlage 3: Krankheitsbilder TK HzV : Krankheitsbilder TK HzV * enthaltene Krankheitsbilder 1 Alzheimer und Demenz angeborene, obstruktive und infektiöse 2 Lungenerkrankungen und deren Komplikationen 3 Arrhythmien 4 Herzinsuffizienz inkl.

Mehr

Ärztliche Fortbildung

Ärztliche Fortbildung Ärztliche Fortbildung Eine nicht unerhebliche Gefahr einer Honorarkürzung stellt der mangelnde Nachweis von Fortbildungspunkten gegenüber den Kassenärztlichen Vereinigungen dar. Sollten nicht alle 5 Jahre

Mehr

Gesundheit. Statistisches Bundesamt. Todesursachen in Deutschland. Fachserie 12 Reihe 4

Gesundheit. Statistisches Bundesamt. Todesursachen in Deutschland. Fachserie 12 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 12 Reihe 4 Gesundheit Todesursachen in Deutschland 2012 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 12.12.2013 Artikelnummer: 2120400127004 Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Erläuterungen zu den Diagnosen

Erläuterungen zu den Diagnosen Erläuterungen zu den Diagnosen Diagnose Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenabhängigkeit Alzheimer Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) Aneurysma Angina pectoris Armamputation Arterielle Verschlusskrankheit

Mehr

Gesundheit. Statistisches Bundesamt. Todesursachen in Deutschland. Fachserie 12 Reihe 4

Gesundheit. Statistisches Bundesamt. Todesursachen in Deutschland. Fachserie 12 Reihe 4 Statistisches Bundesamt Fachserie 12 Reihe 4 Gesundheit Todesursachen in Deutschland 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 15.12.2015, Tabellen 2.1.3, 2.3.2, 2.5.2 (Sterbefälle je 100 000 Einwohner)

Mehr

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Affektive Störungen Indikationsgruppe 1. Aplastische und sonstige Anämien Indikationsgruppe 2

Indikationsgruppe/ ICD 10-Code. ICD 10-Bezeichnung. Affektive Störungen Indikationsgruppe 1. Aplastische und sonstige Anämien Indikationsgruppe 2 Anlage 1 zum Strukturvertrag gemäß 73a SGB V zur Weiterentwicklung der Strukturen für Patienten mit erhöhtem Versorgungsbedarf Derzeitiger Stand Version 1.3 Indikationsgruppe/ Affektive Störungen Indikationsgruppe

Mehr

Absolute Neuerkrankungszahlen und Neuerkrankungsraten je Einwohner

Absolute Neuerkrankungszahlen und Neuerkrankungsraten je Einwohner Durchschnittlich erfasste Erkrankungszahlen Zeitraum Geschlecht N rohe Rate altersstandardisierte Rate (ESR)* arithm. Alter Jahre medianes Alter Jahre Vergleich medianes Alter Vergleichsquelle 2010-2014

Mehr

Praktische Erfahrungen mit der ambulanten Kodierrichtlinie. Dr. med. Uwe Popert

Praktische Erfahrungen mit der ambulanten Kodierrichtlinie. Dr. med. Uwe Popert Praktische Erfahrungen mit der ambulanten Kodierrichtlinie Dr. med. Uwe Popert Kodierrichtlinie SGBV 295 Absatz 3 Satz 2 Stationär = SKR seit 15.11.2000 Ambulant = AKR zum 01.01.2011 Für Kollektiv- und

Mehr

Zwischen. der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg. und. dem BKK-Landesverband NORDWEST. wird folgender. 41. Nachtrag

Zwischen. der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg. und. dem BKK-Landesverband NORDWEST. wird folgender. 41. Nachtrag Zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg und dem BKK-Landesverband NORDWEST wird folgender 41. Nachtrag zum Gesamtvertrag vom 1. April 1996 vereinbart: Hinweis: Die Bekanntmachung erfolgt gem.

Mehr

Indikationen der Betreuungsstrukturpauschale im hausärztlichen*- und fachärztlichen** Bereich

Indikationen der Betreuungsstrukturpauschale im hausärztlichen*- und fachärztlichen** Bereich Indikationen der Betreuungsstrukturpauschale im hausärztlichen*- und fachärztlichen** Bereich ICD ICD_Bezeichnung A31.0 * / ** Infektion der Lunge durch sonstige Mykobakterien A31.1 * / ** Infektion der

Mehr

2 Reiten und therapeutisches Reiten bei neurologischen Erkrankungen...23

2 Reiten und therapeutisches Reiten bei neurologischen Erkrankungen...23 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 7 1 Einleitung 15 2 Reiten und therapeutisches Reiten bei neurologischen Erkrankungen...23 Empfehlungen 23 Multiple Sklerose (MS) 24 Hippotherapie bei Multiple Sklerose (MS)

Mehr

Hochdruck Mikrozirkulation

Hochdruck Mikrozirkulation Hochdruck Mikrozirkulation Teil I C.M. Schannwell Häufigkeit von Bluthochdruck in Deutschland ca. 16 Millionen insgesamt (20%) 11 Millionen bekannt 5 Millionen unbekannt 9 Millionen therapiert 2 Millionen

Mehr

INHALT. Vorworte 12. Zur Einführung 17. Schulisches 19 Geschichtliches 23. Basis 25

INHALT. Vorworte 12. Zur Einführung 17. Schulisches 19 Geschichtliches 23. Basis 25 INHALT Vorworte 12 Zur Einführung 17 Schulisches 19 Geschichtliches 23 Basis 25 Voraussetzungen /..... 27 Das Bindegewebe 28 Der vegetative Organismus 35 Das neurovegetative Spannungsfeld und seine lebendigen

Mehr

Anhang 5 zu Anlage 12

Anhang 5 zu Anlage 12 Gruppe 1 Atherosklerose der Extremitätenarterien Gruppe 4 Diabetes mellitus mit Komplikationen Gruppe 4 Diabetes mellitus mit Komplikationen I70.21 Atherosklerose der Extremitätenarterien: Becken-Bein-Typ,

Mehr

(BVA) die im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich. zu berücksichtigenden Krankheiten durch das Bundesversicherungsamt

(BVA) die im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich. zu berücksichtigenden Krankheiten durch das Bundesversicherungsamt Festlegung der im morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich zu berücksichtigenden Krankheiten durch das Bundesversicherungsamt I. Rechtliche Grundlagen und Verfahren Nach 31 Abs. 4 Satz 1 Risikostruktur-Ausgleichsverordnung

Mehr

Nachtrag vom zur Fortschreibung der 301-Vereinbarung vom mit Wirkung zum

Nachtrag vom zur Fortschreibung der 301-Vereinbarung vom mit Wirkung zum Nachtrag vom 27.02.2009 zur Fortschreibung der 301-Vereinbarung vom 01.02.2008 mit Wirkung zum 01.10.2009 Nachträge zu Anlage 1 Nachtrag 1 Rechnungssatz Ambulante Operation wird wie folgt geändert: Segment

Mehr

Der "Omega-3-lndex": ein neuer Biomarker tür den Gesu nd heitsstatus

Der Omega-3-lndex: ein neuer Biomarker tür den Gesu nd heitsstatus . ein neuer Biomarker für den Gesundheitsstatus Der "Omega-3-lndex": ein neuer Biomarker tür den Gesu nd heitsstatus Was schlussendlich für unsere Gesundheit zählt, ist die Menge der Omega-3-Fettsäuren,

Mehr

Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet des Gemeinsamen Krebsregisters - Jahresbericht - Anhang

Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet des Gemeinsamen Krebsregisters - Jahresbericht - Anhang Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der Freistaaten Sachsen und Thüringen (Herausgeber) Krebsinzidenz und Krebsmortalität 2007-2008 im Erfassungsgebiet

Mehr

Diagnosen-Codierung: Es geht auch anders! Right-Coding? Up-Coding? Kein Coding? ICPC statt ICD?

Diagnosen-Codierung: Es geht auch anders! Right-Coding? Up-Coding? Kein Coding? ICPC statt ICD? Diagnosen-: Es geht auch anders! Right-? Up-? Kein? ICPC statt ICD? Ärzte + Kassen = Die Krankmacher? RSA? SPIEGEL ONLINE 05. Oktober 2009, 00:00 Uhr Gesundheitspolitik- Die Krankmacher Von Alexander Neubacher

Mehr

Die Ernstfall-Versicherung bei schwerer Erkrankung.

Die Ernstfall-Versicherung bei schwerer Erkrankung. Die Ernstfall-Versicherung bei schwerer Erkrankung. Risikovorsorge bei schweren Krankheiten und Tod Die Einkommenssicherung wird von vielen Menschen in Deutschland immer noch vernachlässigt. Neben einer

Mehr

Anlage 1 zu Anlage 7

Anlage 1 zu Anlage 7 Anlage 1 zu Anlage 7 zum Honorarvertrag 2015 über die Vergütung vertragsärztlicher Leistungen für das Vertragsgebiet Bremen für den Zeitraum vom 01. Januar 2015 bis 31. Dezember 2015 Bereich I: Schilddrüsen

Mehr

Anlage 2 zu den Festlegungen nach 31 Abs. 4 RSAV vom 30.09.2015 DxGruppen-spezifische Aufgreifkriterien nach Krankheit

Anlage 2 zu den Festlegungen nach 31 Abs. 4 RSAV vom 30.09.2015 DxGruppen-spezifische Aufgreifkriterien nach Krankheit Anlage 2 zu den Festlegungen nach 31 Abs. 4 RSAV vom 30.09.2015 DxGruppen-spezifische Aufgreifkriterien nach Krankheit Krankheit 1: Sepsis / SIRS 003 Sepsis 004 Sepsis beim Neugeborenen 006 SIRS ohne Organkomplikationen

Mehr

Checkliste Verordnung Ergotherapie

Checkliste Verordnung Ergotherapie BEDVOCheck I: Checkliste Verordnung Ergotherapie 1. Patientendaten vollständig? 2. Datum der Verordnung >spätester Behandlungsbeginn nach 14 Kalendertagen!! Ausnahme bei Eintragung durch den Arzt in das

Mehr

Arztinformation für Sachsen und Thüringen

Arztinformation für Sachsen und Thüringen Arztinformation für Sachsen und Thüringen zu den Kooperationsverträgen zwischen der AOK PLUS und den Kassenärztlichen Vereinigungen Sachsen und Thüringen über Sekundärprävention und deren Befürwortung

Mehr

RSA-relevante F und G-Diagnosen

RSA-relevante F und G-Diagnosen F00.0 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, mit frühem Beginn (Typ 2) F00.1 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, mit spätem Beginn (Typ 1) F00.2 Demenz bei Alzheimer-Krankheit, atypische oder gemischte Form F00.9

Mehr

Aktuelle Übersicht der gesundheitlichen Lage von Männern und Frauen in Deutschland (Stand Nov. 2013)

Aktuelle Übersicht der gesundheitlichen Lage von Männern und Frauen in Deutschland (Stand Nov. 2013) Aktuelle Übersicht der gesundheitlichen Lage von Männern und Frauen in Deutschland (Stand Nov. 2013) Anna-Lisa Vinnemeier Praktikantin des Studienganges Health Communication der Fakultät Gesundheitswissenschaften

Mehr

Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen

Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen Anlage 1b behandlungsrelevante kardiologische Erkrankungen I05.0 Mitralklappenstenose I05.1 Rheumatische Mitralklappeninsuffizienz I05.2 Mitralklappenstenose mit Insuffizienz I05.8 Sonstige Mitralklappenkrankheiten

Mehr

Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Hamburg

Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Hamburg Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Hamburg zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg (nachfolgend KV Hamburg) und der (nachfolgend TK genannt) vertreten

Mehr

Diagnoseübersicht (ICD 10)

Diagnoseübersicht (ICD 10) Modul 1: Chronische Herzinsuffizienz Diagnoseübersicht ( 10) I11.0 Hypertensive Herzkrankheit mit (kongestiver) Herzinsuffizienz I13.0 Hypertensive Herz- und Nierenkrankheit mit (kongestiver) Herzinsuffizienz

Mehr

Die Angabe einer gesicherten Diagnose in Form eines endstelligen und korrekten ICD-10-Codes ist Bestandteil der kardiologischen Leistungen.

Die Angabe einer gesicherten Diagnose in Form eines endstelligen und korrekten ICD-10-Codes ist Bestandteil der kardiologischen Leistungen. ertrag vom 8. Mai 2008 idf. vom 01.07.2013 Anlage 17 ertrag zur Hausarztzentrierten ersorgung in Baden-Württemberg Anhang 2.3 zu Anlage 17 Diagnosenliste (CD 10 Kodierungen) Die Angabe einer gesicherten

Mehr

Veränderungen bei Diagnoseprävalenz und Arzneimittelverordnungen bei GKV-Versicherten im Zusammenhang mit dem Morbi-RSA

Veränderungen bei Diagnoseprävalenz und Arzneimittelverordnungen bei GKV-Versicherten im Zusammenhang mit dem Morbi-RSA Veränderungen bei Diagnoseprävalenz und Arzneimittelverordnungen bei GKV-Versicherten im Zusammenhang mit dem Morbi-RSA PD Dr. med. Volker Arndt, M.P.H. Bundesversicherungsamt Bonn Symposium Routinedaten

Mehr

Beilage B1 zum Erlass für die körperliche Eignung Polizeiärztlicher Fragebogen

Beilage B1 zum Erlass für die körperliche Eignung Polizeiärztlicher Fragebogen Beilage B1 zum Erlass für die körperliche Eignung Polizeiärztlicher Fragebogen Polizei-(Amts)ärztlicher Fragebogen zur Erkrankungsvorgeschichte Kennzahl Untersuchungsdatum Sie werden ersucht, alle nachstehenden

Mehr

Gesundheitsamt. Vermittlung von Selbsthilfegruppen durch das Gesundheitsamt

Gesundheitsamt. Vermittlung von Selbsthilfegruppen durch das Gesundheitsamt Gesundheitsamt Freie Hansestadt Bremen GSozialmedizinischer Dienst für Erwachsene Gesundheitliche Selbsthilfe Vermittlung von Selbsthilfegruppen durch das Gesundheitsamt Das Gesundheitsamt Bremen vermittelt

Mehr

Gemäss Art. 11 Abs. 8 lit. 9 des Rahmenvertrages TARMED vereinbaren die Parteien folge1ndes:

Gemäss Art. 11 Abs. 8 lit. 9 des Rahmenvertrages TARMED vereinbaren die Parteien folge1ndes: /' 2. Gemäss Art. 11 Abs. 8 lit. 9 des Rahmenvertrages TARMD vereinbaren die Parteien folg1ndes: :11 Als Grundlage für den anzuwendenden Diagnosecode für die gesamte ambulaf1te Praxistätigkeit gilt zur

Mehr

Heilpraktiker für Psychotherapie Hörbuch 14 Audio CDs Vollständiges Prüfungswissen zur Psychiatrie und Psychotherapie. 4.

Heilpraktiker für Psychotherapie Hörbuch 14 Audio CDs Vollständiges Prüfungswissen zur Psychiatrie und Psychotherapie. 4. Heilpraktiker für Psychotherapie Hörbuch 14 Audio CDs Vollständiges Prüfungswissen zur Psychiatrie und Psychotherapie 4. Auflage 2015 CD 1 Psychopathologie Grundlagen und Symptome Qualitative und quantitative

Mehr

Augenheilkunde Entzündungen Glaukom Konjunktivitis Sehschwächen Bewegungsapparat Arthrose I Arthritis Bandscheibenvorfall akut Epicondilitis Tennisarm I Golferarm Gelenkbeschwerden Hexenschuss I Lumbago

Mehr

Rheinisches Ärzteblatt

Rheinisches Ärzteblatt /Therapie Diabetes mellitus Typ- Generell ICT- und Pumpentherapie Generell Strukturvertrag Verordnungsfähigkeit von 400 Blutzuckerteststreifen pro Quartal 600 Blutzuckerteststreifen pro Quartal tragsärztlichen

Mehr

Anstieg spezifischer ambulanter Diagnosestellungen nach Bekanntgabe der im Morbi-RSA 2009 berücksichtigten Diagnosen und Aufgreifkriterien

Anstieg spezifischer ambulanter Diagnosestellungen nach Bekanntgabe der im Morbi-RSA 2009 berücksichtigten Diagnosen und Aufgreifkriterien Anstieg spezifischer ambulanter Diagnosestellungen nach Bekanntgabe der im Morbi-RSA 2009 berücksichtigten Diagnosen und Aufgreifkriterien Volker Arndt, Lisa Tennie, Dirk Göpffarth GMDS 07.09.2010 Bundesversicherungsamt

Mehr

Vereinbarung über Diagnose / Diagnosecode

Vereinbarung über Diagnose / Diagnosecode Version vom 27.03.02 Anhang 4 Vereinbarung über Diagnose / Diagnosecode Gemäss Art. 9 Abs. 7 lit. g des Rahmenvertrages TARMED vom 27.03.02, KVG Art. 42 und KVV Art. 59 vereinbaren die Parteien betreffend

Mehr

Das Risiko pflegebedürftig zu werden ist hoch, 48% der Männer und 67% der Frauen werden in ihrem Leben einmal pflegebedürftig.

Das Risiko pflegebedürftig zu werden ist hoch, 48% der Männer und 67% der Frauen werden in ihrem Leben einmal pflegebedürftig. Die vigo Krankenversicherung VVaG wurde 1985 ursprünglich als Beamtenversicherer in Düsseldorf gegründet. Durch die Kooperation mit Gesetzlichen Krankenkassen hat sich die vigo schon vor vielen Jahren

Mehr

Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein. (Hippokrates, 460 v. Chr.)

Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein. (Hippokrates, 460 v. Chr.) Eure Lebensmittel sollen Eure Heilmittel sein (Hippokrates, 460 v. Chr.) Aufgaben von mehrfach ungesättigten Fettsäuren sie werden für die Hormonproduktion benötigt sie helfen bei der Entgiftung fettlöslicher

Mehr

PROGRAMM. Innere Medizin

PROGRAMM. Innere Medizin PROGRAMM Innere Medizin 11. 15. November 2009 Leopold Museum Wien Wissenschaftliche Gesamtleitung Univ. Prof. Dr. G. Krejs Änderungen vorbehalten PROGRAMMÜBERSICHT Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag,

Mehr

Indikation ICD-Bezeichnung ICD

Indikation ICD-Bezeichnung ICD Affektive Störungen Alter Myokardinfarkt Anämien Atherosklerose Bakterielle Infektionen Candidose Chronische gastrointestinale Erkrankungen Bipolare affektive Störung, gegenwärtig hypomanische Episode

Mehr

DRGs bei onkologischen Interventionen

DRGs bei onkologischen Interventionen DRGs bei onkologischen Interventionen Stand 2011 Claus Nolte-Ernsting Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der Ruhr 1 DRG-Systematik Eingruppierung Hauptdiagnose ICD 10-GM-2011

Mehr

INSTITUTION. Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über die Tätigkeit des Transplantationszentrums im Jahr 2005

INSTITUTION. Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über die Tätigkeit des Transplantationszentrums im Jahr 2005 Adresse INSTITUTION TRANSPLANTATIONSZENTRUM Bad Oeyenhausen Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über

Mehr

Vorwort... XI Abkürzungsverzeichnis... XIII

Vorwort... XI Abkürzungsverzeichnis... XIII Inhaltsverzeichnis Vorwort...................................... XI Abkürzungsverzeichnis.......................... XIII 1. Einführung............................. 1 1.1. Hauptdiagnose..........................

Mehr

AHB - Indikationskatalog

AHB - Indikationskatalog 1 Anlage 1 AHB - Indikationskatalog des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) in der Fassung des Beschlusses des Fachausschusses für Rehabilitation vom 25.09.1996 2 Indikationsgruppe 1 Krankheiten

Mehr

INSTITUTION. Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über die Tätigkeit des Transplantationszentrums im Jahr 2004

INSTITUTION. Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über die Tätigkeit des Transplantationszentrums im Jahr 2004 Adresse INSTITUTION TRANSPLANTATIONSZENTRUM Bad Oeynhausen Ruhr Universität Bochum Herzzentrum Nordrhein-Westfalen Bericht nach 11 Abs. 5 Transplantationsgesetz über die Tätigkeit des Transplantationszentrums

Mehr

Fahreignung. bei Krankheit, Verletzung, Alter, Medikamenten, Alkohol und Drogen

Fahreignung. bei Krankheit, Verletzung, Alter, Medikamenten, Alkohol und Drogen Fahreignung bei Krankheit, Verletzung, Alter, Medikamenten, Alkohol und Drogen Ein Leitfaden für Betroffene, Ärzte, Psychologen, Rechtsanwälte, Behörden Herausgegeben von Wolfgang Fries, Florian Wilkes,

Mehr

Landkreis Potsdam-Mittelmark Belzig, den Fachdienst Soziales und Wohnen

Landkreis Potsdam-Mittelmark Belzig, den Fachdienst Soziales und Wohnen Landkreis Potsdam-Mittelmark Belzig, den 10.01.2002 Fachdienst Soziales und Wohnen Förderrichtlinie für die Unterstützung der Arbeit der Selbsthilfegruppen, deren Aktivitäten sich auf die gemeinsame Bewältigung

Mehr

Prinzipien der topischen Diagnostik

Prinzipien der topischen Diagnostik Prinzipien der topischen Diagnostik 1 Unterschiede zu anderen medizinischen Gebieten Indirekte, schlussfolgernde Untersuchungsweise Organ nicht direkt zugänglich 2 Prinzip: Genaues Erfassen der Symptome

Mehr

Diagnosen gemäß ICD-10 und daraus resultierende adäquate

Diagnosen gemäß ICD-10 und daraus resultierende adäquate Psychische- und Verhaltensstörungen F00-F99 Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen Schizophrenie, schizotype und

Mehr

Praxis für Ergotherapie Johann Endelmann Bobath- und SI Therapie

Praxis für Ergotherapie Johann Endelmann Bobath- und SI Therapie Praxis für Ergotherapie Johann Endelmann Bobath- und SI Therapie Meine Mitarbeiter und ich verfügen über langjährige Berufserfahrung, sind zertifiziert, motiviert und nehmen regelmäßig an Fortbildungen

Mehr

Umfang alkoholbezogener Störungen in Mitteldeutschland im Spiegel der amtlichen Statistik

Umfang alkoholbezogener Störungen in Mitteldeutschland im Spiegel der amtlichen Statistik Umfang alkoholbezogener Störungen in Mitteldeutschland im Spiegel der amtlichen Statistik Umfang alkoholbezogener Störungen in Mitteldeutschland im Spiegel der amtlichen Statistik Alkoholbedingte Krankheiten

Mehr

Indikationen für die TCM

Indikationen für die TCM Indikationen für die TCM Indikationen für die Akupunktur nach Empfehlung der WHO Atemwegserkrankungen akute Sinusitis akute Rhinitis Erkältungen akute Tonsillitis akute Bronchitis Bronchialasthma Augenerkrankungen

Mehr

DIAGNOSEÜBERSICHT Osteoporose

DIAGNOSEÜBERSICHT Osteoporose M80.0 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur M80.00 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer Fraktur: Mehrere Lokalisationen M80.01 Postmenopausale Osteoporose mit pathologischer

Mehr

Schwere Krankheiten können jeden treffen

Schwere Krankheiten können jeden treffen Schwere Krankheiten können jeden treffen Schwere Erkrankungen nehmen keine Rücksicht auf Herkunft, Alter, Bildungsgrad oder Beruf. Schwere Krankheiten können Menschen in allen Lebenslagen und allen Lebensabschnitten

Mehr

Hinweis: Wird ein Diagnoseschlüssel bei paarigen Organen zweimal abgerechnet, bedarf es der Angabe unterschiedlicher Seitenlokalisationen (R, L).

Hinweis: Wird ein Diagnoseschlüssel bei paarigen Organen zweimal abgerechnet, bedarf es der Angabe unterschiedlicher Seitenlokalisationen (R, L). Diagnosekatalog gemäß 4 des Vertrages (Stand 01.10.2015) Hinweis: Wird ein Diagnoseschlüssel bei paarigen Organen zweimal abgerechnet, bedarf es der Angabe unterschiedlicher Seitenlokalisationen (R, L).

Mehr

Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in der ärztlichen Praxis: Normalität und Besonderheit in Diagnostik und Behandlung

Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in der ärztlichen Praxis: Normalität und Besonderheit in Diagnostik und Behandlung Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in der ärztlichen Praxis: Normalität und Besonderheit in Diagnostik und Behandlung Jeanne Nicklas-Faust Ambulante gesundheitliche Versorgung 24. Juni 2006

Mehr

Nierenerkrankungen Teil 2

Nierenerkrankungen Teil 2 Nierenerkrankungen Teil 2 Chronische Nierenerkrankungen Gemeinschaftspraxis Drs. Gäckler/ Jäkel/ Fricke/ Reinsch Nephrologische und diabetologische Schwerpunktpraxis Bürkle-de-la-Camp-Platz 2, 44789 Bochum

Mehr

Liste der chronischen Erkrankungen zur Förderung im hausärztlichen Versorgungsbereich

Liste der chronischen Erkrankungen zur Förderung im hausärztlichen Versorgungsbereich Liste der chronischen Erkrankungen zur Förderung im hausärztlichen Versorgungsbereich Kapitel ICD-10/ ICD-10-Code Kapitel IV Bezeichnung Endokrine, Ernährungs- und Stoffwechselkrankheiten (E00-E90) Krankheiten

Mehr

Eine Sekundärdatenanalyse auf Basis von AOK-Routinedaten

Eine Sekundärdatenanalyse auf Basis von AOK-Routinedaten Eine auf Basis von AOK-Routinedaten - Am Beispiel von Diabetes Mellitus - Konferenz: Das Chronic Care Model in der Primärmedizin Frankfurt am Main, 17. Oktober 2005 Swen Gutschmidt Work in progress Ziel

Mehr