Konferenzprogramm: Mittwoch,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konferenzprogramm: Mittwoch, 24.06.2009"

Transkript

1 Konferenzprogramm: Mittwoch, London (UG) Berlin I Berlin II Europa I Europa II 10:00 Volker Lendecke (SerNet / Samba Team): Samba status report Ralph Dehner (B1 Systems GmbH): SUSE Linux Enterprise Server High Availability Infrastructure for SAP 10:30 David Gümbel (ITOMIG GmbH): Geschäftsprozessmanagement mit Open Source im SAP-Umfeld 11:00 Ralph Dehner (B1 Systems GmbH): Clusterfilesystem GPFS Torsten Fink (akquinet AG): Einfache Entwicklung zuverlässiger Geschäftsprozessunterstützung mit den Open Source Werkzeugen von JBoss/Red-Hat 11:30 Daniel Bremer-Tonn (Akquinet AG) und Heinz Wilming (akquinet AG): Enterprise Portale mit Java EE und JBoss Technologien 12:00 Michael Adam (Samba Team): Clustered CIFS For Everybody Thomas Zellmann (PDF/A Competence Center): PDF/A - der ISO Standard für die Langzeitarchivierung 12:30 Johannes Hubertz (hubertz-it-consulting GmbH): - im Geschäft mit Auflagen Michael Hagmann (Hilti Corporation): The Tru Linux Story Konrad Hartmann (Ingres Germany GmbH): Kommunale Informationssysteme auf Open Source Basis (Government Intelligence) Beate van Kempen (Landeshauptstadt Düsseldorf) und Frank Hogrebe (Landeshauptstadt Düsseldorf): Modellierungs- und Entwicklungstool für dienstebasierte Anwendungen und Architekturen - Open Source in der öffentlichen Verwaltung - Karl Heinz Marbaise (SoftwareEntwicklung Beratung Schulung (SoEBeS)): Der Weisheit letzter Schluss: Maven 2 in der Java Entwicklung Dalibor Topic (Sun Microsystems GmbH): OpenJDK Jürgen Freudig (ISB AG): Continuous Integration und Testautomatisierung auf Basis von Open-Source Christian Sejersen (Mozilla Corp.): Firefox for Mobile Linux Devices Roger Monk (Texas Instruments): OMAP3530 Beagle Board Multimedia Patrick Stählin (future- LAB AG): digitalstrom: Mit Opensource ins Smart- Home 13:30 Keynote: Michael Kleinhenz (tarent GmbH) und Elmar Geese (Linux-Verband LIVE): Wieso Frei mehr als kostenlos ist: Geschäfte mit Open Source 15:00 Michael Schwartzkopff (MultiNET Services GmbH): Die Mathematik hinter RAID 15:30 Thomas Groß (teegee): Ein hochverfügbares Xen-iSCSI Cluster mit Linux Bordmitteln 16:00 Jens Link (Jens Link IT - Consulting): IPv6 Netzwerkplanung 16:30 Henning Westerholt (Kamailio project ): Building carrier grade voice over IP systems with Kamailio 17:00 Ulrich Weber (Astaro AG): Routing bei redundanter Internet-Anbindung Karsten Reincke (Deutsche Telekom AG): Professionelles Projektmanagement mit Open Source Software Karl Heinz Marbaise (SoftwareEntwicklung Beratung Schulung (SoEBeS)): Redmine, das Projekt Management Werkzeug Teodor Danciu (Jaspersoft): Adding Interactive Reporting and Analysis to Open Source Rico Barth (c.a.p.e. IT GmbH): Mehr als ein Ticketsystem - Vorgangsbearbeitung und Kundenservice mit OTRS Marcus Ross (Zahlenhelfer Consulting): Einführung von Nagios - Fallbeispiel vom Suhrkamp Verlag (Tekki meets Tie Guy) 17:30 Michel-Marie Maudet (LINAGORA): LinSM : Towards an effective OSS Business Service Management Solution Leon Shiman (Shiman Associates Incorporated): Bolzano: A New Government Center for International Collaboration and Development Alexandre Zapolsky (Fnill / LINAGORA): 10 years of OSS Projects in France: Keys to success, Solutions that work Pierre Baudracco (LINAGORA): How to use OBM to build a large Open Source collaborative messaging platform Eduardo Oliveira (Cap Digital): Cap Digital and Collibri: The French Touch Matthias Ettrich (Nokia Qt Software / KDE): Creating Qt Creator - Free Software Development at Nokia Qt Software Eduardo Oliveira (Cap Digital): Cap Digital and Collibri: The French Touch Frank Walzer (Texas Instruments): Rapid application development using open source technologies Ken Gilmer (Bug Labs): Building an Open Source Embedded Platform from Scratch Thomas Brinker (emlix gmbh): Building embedded Linux Systems

2 Konferenzprogramm: Donnerstag, London (UG) Berlin I Berlin II Europa I Europa II 10:00 Jens Kühnel (Freelance Trainer, Consultant and Author): LDAP ist nicht schwer Harald Niggemann (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik): IT- Grundschutz für Samba Florian Schießl (Landeshautpstadt München, Projekt LiMux): IT-Standardisierung hilft nicht bei Heterogenität - Erfahrungen aus 5 Jahren LiMux 10:30 Gerd Jan Tschoepe (tarent GmbH): Das E-Governmentportal service.brandenburg.de: Erfahrungen bei der Realisierung auf Basis von Open-Source 11:00 Stefan Koehler (GONICUS GmbH) und Mortier Benoit (OpenSides): Intelligent Infrastructure Management with Gosa ² Alexander Prack (SerNet Service Network GmbH): IT Security Compliance: Pflicht oder Kür? Torsten Werner (Auswärtiges Amt / Federal Foreign Office): Open-Source im Auswärtigen Amt 11:30 Christian Lange (Bundesverwaltungsamt, Bundesstelle für Informationstechnik): Das Open-Source- Kompetenzzentrum der Bundesverwaltung 12:00 Sébastien Bahloul (LINAGORA): Synchronizing a OpenLDAP with Active Directory Elan Amir (Bivio Networks) und Joel Ebrahimi (Bivio Networks): The Future of Open Source Linux Solutions in Government Agencies Egon Troles (Federal Data Protection Commissioneer): Client-Virtualisierung mit VirtualBox beim BfDI 12:30 Matthias Kunkel (Universität Köln): Die Lernplattform ILIAS 13:30 Thorsten Frueauf (Sun Microsystems GmbH): Hochverfügbarkeit mit minimalem Cluster Daniel Kobras (science+computing ag) und Ralf Allrutz (science + computing ag): Linux-based High Performance Computing - Reloaded Dejan Muhamedagic (Novell/SUSE Labs): The road to high availability: a solution built on open source François Exertier (Bull): JOnAS: an Open Source Unbreakable Java EE Server Platform Stefano Scamuzzo (Engineering Group): SpagoBI 2.0: the new Business Intelligence Open Source Platform Tugdual Grall (exo Platform SAS / OW2): Next Generation Portals: how OpenSocial standard adds social to the mix Keynote: Matthias Ettrich (Nokia Qt Software / KDE): New user interface paradigms on mobile devices, Zusatztalk um 13 Uhr in Berlin II: Ismael Olea (Strateqo Consortium): Towards an European Repository for Public Administration OSS 15:00 Alan DeKok (FreeRADIUS): A GPL'd DHCP Server with leases in SQL Jacqueline Rahemipour (natural computing GmbH): OpenOffice.org für den Unternehmenseinsatz konfigurieren und erweitern Alfred Schröder (GONICUS GmbH): Zu Lande, zu Wasser und jetzt auch in der Luft - Linux erobert neue Bereiche 15:30 Wulf Coulmann (www.- coulmann.de): Von der 16:00 Clément Oudot (LINAGO- Thomas Uhl (Topalis AG) Idee zum Produkt (CAM in RA Group): Web Signle und Thomas Kashofer einer Linux Umgebung) Sign On with LemonLDAP::NG (Topalis AG): OpenMAPI - 16:30 Groupware done right Jochen Stärk (usegroup): Freie Software für Freie Unternehmen - zwei Buchhaltungsprogrammalternativen 17:00 Bogomil Shopov (E-frontier Bulgaria): Weblogin made easy with OpenID Jutta Kreyss (IBM Deutschland Entwicklung GmbH): LiSoG: Ein Open Source basierter Desktop Benchmark Rainer Typke (Austrian Research Institute for Artificial Intelligence; Theano GmbH): Social Lending: Credit Scoring für Normalbürger (mit Open Source-Software) 17:30 Hans Schweiger (energyxperts.net): EINSTEIN - free & open source expert system for thermal energy audits in industry Bernd Erk (NETWAYS GmbH): Xen in hochverfügbaren Umgebungen Kir Kolyshkin (OpenVZ project): Linux resource management and containers Alexander Graf (SUSE Linux Products GmbH) und Jörg Rödel (AMD): Nested SVM - Running Virtual Machines in KVM Gaël Blondelle (EBM WebSourcing - OW2): Create and manage your SOA with Petals and Dragon Martin Lange (talend): Open source is ready to handle enterprise data integration Miguel Valdes Faura (BonitaSoft): Bonita BPM, The Open Source BPM Solution

3 Konferenzprogramm: Freitag, London (UG) Berlin I Berlin II Europa I Europa II 10:00 Andreas Mantke (OpenOffice.org): OOoPortable - OpenOffice.org für die Hosentasche 10:30 Florian Effenberger (OpenOffice.org): Zentrale Konfiguration von OpenOffice.org im Netzwerk - ein Praxisbeispiel 11:00 Christoph Noack (OpenOffice.org): Projekt Renaissance - Auf dem Weg zu einem neuen Benutzungskonzept für OpenOffice.org Thorsten Robers (Open- Source Training Ralf Spenneberg): Centralized OpenVPN Henrik Heigl (CAcert Inc. / Fedora Project EMEA): CAcert was war, was ist, was sein wird Nathanael Obermayer (selbständiger Berater): Freie Software im Stundenhotel - Software-Architektur und Einsatzmöglichkeiten von Amazon EC2 & Co Mitch Lieberman (Sugar- CRM Inc.): The Open Cloud: Open Source and Cloud Computing Converge Hans-Jürgen Koch (Linutronix GmbH): Creating drivers using Userspace I/O (UIO) Thorsten Leemhuis (Heise Zeitschriften Verlag -- Redaktion c't): Überblick über aktuelle Entwicklungen des Linux-Kernels Georg Jakob (Foundation for a Free Information Infrastructure e.v. (FFII)): Software Patente: Die unendliche Geschichte geht weiter Keith Bergelt (Open Invention Network): The Linux Defenders: Stop the Trolls, Protect Linux, Further Innovation Peter Roozemaal (smallsister.org): Smallmail: reclaiming privacy for your 12:00 Sophie Gautier (LINAGO- RA): At the development crossroad : the OpenOffice.org case! Jan-Oliver Wagner (Intevation GmbH): OpenVAS - Neue Wege im Vulnerability Assessment Thomas Fricke (Zimory): Zimory: a Marketplace for Cloudcomputing 12:30 Christian Baun (Forschungszentrum Kalsruhe GmbH): Cloud-Infrastrukturen mit Linux und Eucalyptus aufbauen Wolfram Sang (Pengutronix e. K.): Demystifying Kernel development 13:30 Keynote: Ulrich Drepper (Red Hat, Inc.): Of programmers and hardware: transcending the gap 15:00 Florian Schießl (Landeshautpstadt München, Projekt LiMux) und Uwe Hähle (Landeshauptstadt München) und Frank Siebert : Die Integration von OpenOffice.org und SAP ERP - die Münchner Lösung 15:30 Andreas Kawohl (Stadt Freiburg): OpenOffice - Eine Migration in der öffentlichen Verwaltung 16:00 Joachim Schuler (DBI Klarl & Schuler GmbH) 16:30 und Mechthild Wedekind (DBI Klarl & Schuler GmbH) und Harald Kagerer (DBI Klarl & Schuler GmbH): WollMux: ein professionelles und praxiserprobtes Open Source- Vorlagenverwaltungssystem 17:00 Matthias S. Benkmann (Landeshauptstadt München, Projekt LiMux): Inside the WollMux - Technical aspects of a complex OpenOffice.org extension David Fifield (Nmap): Work and play with Nmap and friends Dr. Josef von Helden (Universtity of Applied Sciences and Arts Hanover) und Ingo Bente (Fachhochschule Hannover) und Joerg Vieweg (University of Applied Sciences an Arts Hanover): Trusted Network Access Control based on Open Source Software - Experiences from Adoption Dirk Wetter (Sogeti Deutschland GmbH): Websicherheit 0.2 Rémy-Christophe Schermesser (LINAGORA): Usability and user experience applied to issue trackers: Tosca Project Erik Kort (OXID esales AG): Refactoring in PHP While Going Open Source Daniel Gultsch (cologne.idle) und Bahtiar Gadimov (cologne.idle): MVC Frameworks verstehen und programmieren Alasdair G. Kergon (Red Hat): Recent enhancements to device-mapper and LVM2 Waseem Daher (Ksplice, Inc.): Ksplice: Rebootless kernel updates Nils Magnus (LinuxTag e. V.) und Thorsten Leemhuis (Heise Zeitschriften Verlag -- Redaktion c't): Kernel Kwestioning 11:30 Andreas Steffen (Institute for Internet Technologies and Applications, Hochschule für Technik Rapperswil): Verifiable E-Voting with Open Source Software James Wire (FOSSFA): Leveraging Free Software for Development in Africa Mitch Lieberman (Sugar- CRM Inc.): From Company Creation to Co-Creation Cat Allman (Google Inc.): Getting Started in Open Source: An Overview for Newbies Delphine Ménard (none): The Open Source Rainbow, a Journey Into Intercultural and Multilingual Collaboration 17:30 Henrik Heigl (CAcert Inc. / Fedora Project EMEA): OpenSource Pressearbeit

4 Konferenzprogramm: Samstag, London (UG) Berlin I Berlin II Europa I Europa II 10:00 Ian Pratt (Xen.org): Open Source Xen Hypervisor Community Joe Brockmeier (Novell / opensuse): opensuse Day Introduction 10:30 Jan Weber (opensuse): Easy-LTSP - Configure an opensuse LTSP server easily 11:00 Jerg Theurer (Hewlett- Packard GmbH): HP Pro- Liant Virtual Platforms powered by Citrix XenServer 11:30 Dirk Hohndel (Intel Corporation): Virtualization - it's not just for servers anymore 12:00 Ruben S. Montero (dsaresearch.org (UCM)): Virtual Infrastructure Management with OpenNebula 12:30 Christian Rothe (Oracle ): Virtualisierung unternehmenskritischer Anwendungen mit Xen: Oracle-Anwender setzen auf Oracle VM Andreas Jaeger (SUSE Linux Products GmbH / Novell): Was ist neu in open- SUSE 11.2 Henne Vogelsang (open- SUSE): Do it Yourself: opensuse Home Theater PC Thomas Groß (teegee): Netzwerkleitstand mit KDE Till Adam (KDE): Upgrade your Qt/KDE hacking. How different are version 3 and 4 of Qt and KDE, and how are they different? Sebastian Sauer (KDE): Kross Scripting Framework Mario Fux (Skolelinux): KDE Semantic Clipboard Ariya Hidayat (Nokia, Qt Software): Advanced Graphics Programming with Qt Patrick Sinz (Gdium Foundation): The Gdium (an european Linux Netbook) in Education, first feed backs Stefan Seyfried (SUSE Linux Products GmbH): Netbooks with Linux - Tips and Tricks from Everyday Use Tom Coughlan (Red Hat): An Introduction to Device Mapper Multipath Tom Coughlan (Red Hat): Why Fibre Channel over Ethernet (FCoE)? 13:30 Keynote: Michael Kofler (Buchautor (Addison-Wesley)): Root Server mit Ubuntu 15:00 Frank Kohler (Citrix Systems): Citrix XenServer und Open Source Xen: Das Beste beider Welten 15:30 Stephen Spector (Xen.org): Q&A With Xen.org Community 16:00 Björn Brundert (Lufthansa Systems): Highly available virtual infrastructures based on Xen 16:30 Chris Schlaeger (AMD): The challenges of guest migration 17:00 Stephen Spector (Xen.org): HXEN - Hosted Xen Hypervisor Project Marcus Meissner (SUSE Linux Products GmbH): Wine - Windows Applikation und Spiele für Linux Helmut Schaa (SUSE Linux Products GmbH): Warum WLAN nicht funktioniert! Christian Boltz (open- SUSE community & privat): AppArmor in der Praxis Cornelius Schumacher (SUSE Linux Products GmbH / Novell): SUSE Studio: Maßgeschneidertes Linux für Jedermann Jos Poortvliet (KDE): KDE - Growth, development and innovation in one of the largest Free Software Communities Frederik Gladhorn (KDE): KDE Education Torsten Rahn (KDE- Team / basyskom): Marble - mehr als ein Virtueller Globus Will Stephenson (open- SUSE): User-Centred: Shaping the KDE 4 Desktop Frank Karlitschek (KDE / h i v e 01 gmbh): Social Desktop: Mit KDE Online-Communitys in den Desktop intregrieren 17:30 Thomas Groß (teegee): Kommander: KDE-Anwendungen blitzschnell entwickeln Sebastian Kugler (K Desktop Environment e.v.): KDE on Laptop and Netbooks Christoph Wickert (Fedora Project und LXDE) und Mario Behling (LXDE Foundation): LXDE: Overview & Roadmap Christoph Wickert (Fedora Project und LXDE): LXDE - lighter, faster, less resource hungry Christoph Wickert (Fedora Project und LXDE) und Mario Behling (LXDE Foundation): LXDE Komponenten Christoph Wickert (Fedora Project und LXDE) und Marcus Schulderinsky (LXDE Foundation): Wie erstelle ich ein neues Theme fuer LXDE Lars Vogdt (SUSE LINUX Products GmbH): open- SUSE in Schule und Ausbildung Dirk von Suchodoletz (Universität Freiburg) und Simon Wittenberg (Lehrstuhl für Kommunikationssysteme der Albert Ludwigs Universität Freiburg): Lecture Pool Video Switch Lars Vogdt (SUSE LINUX Products GmbH) und Andreas Ochs (opensuse Education): Einsatz von freier Software in einer Berufsschule: Rechner klonen und Groupwareeinsatz in der Schule Florian Effenberger (OpenOffice.org): Freie Software im Schulnetzwerk - ein Leidens- und Erfahrungsbericht Greg DeKoenigsberg (Red Hat): Education, Innovation, and Free Software Pablo Casal (NetLabs) und Eduardo Blanco (Net- Labs): Plan Ceibal - A country-wide OLPC deployment in Uruguay Svetlana Senajova (PAI- WASTOON Networking Services Ltd.): Lightweight Software on the Frontier: Experience in Afghanistan Simon Schampijer (Sugar Labs): Sugar - a software playground for learning about learning Kristian Müller (edumagnet.org): edumagnet

5 Foren und Workshops: Mittwoch, Forum Ulm (Halle 2) Karlsruhe Workshop 2 Workshop 3 10:00 Nils Magnus (LinuxTag e. V.) und Marko Jung 10:30 (LinuxTag e.v.): Eröffnung des LinuxTag 11:00 Till Mossakowski (Communtu) und Torsten 11:30 Franz (Communtu): Communtu - Ubuntu-Linux an die individuellen Bedürfnisse anpassen 12:00 Max Spevack (Red Hat): Introduction to the Fedora 12:30 Users and Developers Conference (FUDCon) Klaus Höppner (DANTE e.v.): Schnupperkurs La- TeX mit den KOMA-Script- Klassen Sandro Groganz (InitMarketing): Building an Effective Commercial Open Source Strategy 13:30 Keynote: Michael Kleinhenz (tarent GmbH) und Elmar Geese (Linux-Verband LIVE): Wieso Frei mehr als kostenlos ist: Geschäfte mit Open Source 15:00 Jürgen Geck (Open- 15:30 Xchange Inc.): Introducing Social Open-Xchange 16:00 Martin Konold (Erfrakon Partnerschaftsgesellschaft): Skalierbare Kolab- Lösungen für Selbstständige bis zu ISPs Julian Hein (NETWAYS GmbH): Überwachung großer IT-Umgebungen mit Nagios David Roetzel (FrOSCon e.v.): Systemkonfiguration managen mit Puppet 16:30 Jos Vos (X/OS Experts in Open Systems BV): Network-Wide System Administration Triggered by RPM 17:00 Cornelius Weiss : Tine GroupWare mit der Anwender gerne arbeiten Dirk von Suchodoletz (Universität Freiburg) und Sebastian Schmelzer (Universität Freiburg): Network Linux Anywhere 17:30 Marcel Wegermann (Akquinet it-agile GmbH): Agile Systemadministration - Mehr Qualität durch agiles Vorgehen Ab 14 Uhr: Sven Krohlas (Rokymotion, Amarok Promotion Team): Amarok Scripting: How to enhance your favorite music player Mario Behling (LXDE Foundation): LXDE Translation Workshop Sven Naumann (Dante e.v.): Schriftsatz ostasiatischer Dokumente mit CJK- LaTeX

6 Foren und Workshops: Donnerstag, Forum Ulm (Halle 2) Karlsruhe Workshop 2 Workshop 3 10:00 Martin Lange (Talend GmbH): Paarungsverhalten der südafrikanischen Pinguine: Datenintegration 10:30 Tom Freudenberg (4commerce technologies AG): Ubercart - Shopping und mehr mit Drupal 11:00 Marco Steinhäuser (OXID esales AG): Open Source ECommerce with OXID eshop 11:30 Norbert Wessel (metas consult GmbH): ADempiere ERP: frei und lokalisiert 12:00 Klaus Behrla (LPI Central 12:30 Europe): LPI Classroom Alasdair G. Kergon (Red Hat): Device-mapper and LVM2 workshop Thibaut Rouffineau (WIP): WIPJam : Open source in Mobile... it's here finally! Andreas Scherer (Dante e. V.): Formatierung eines K3B-Projektes in HTML und PDF mit XSLT und LaTeX 13:30 Keynote: Matthias Ettrich (Nokia Qt Software / KDE): New user interface paradigms on mobile devices 15:00 Anna Springer (soit GmbH): CRM mit Open- 15:30 Xchange: Mit dragonfly einen Flügelschlag voraus 16:00 Klaus Behrla (LPI Central 16:30 Europe): LPI Classroom 17:00 Rosana Ardila Biela (Sun Microsystems): Collaborative Lösungen für OpenOf- 17:30 fice.org Friedger Müffke (OpenIntents.org): Open Intent Registry - Connecting Android Applications Clement Escoffier (akquinet AG) und Karl Pauls (akquinet AG): Android, a Linux-based Mobile Phone Operating System Christian Küster (tarent GmbH): Android Security Ismael Olea (Strateqo Consortium): OSOR.eu fast forward presentation Lydia Pintscher (KDE): Community Management 101

7 Foren und Workshops: Freitag, Forum Ulm (Halle 2) Karlsruhe Workshop 2 Workshop 3 10:00 Tom Peters (Linux Professional Institute): The 10:30 birth of Linux Professional Institute certification 11:00 Anselm Lingnau (Linup Front GmbH): LPIC-1 und LPIC-2: Reloaded 11:30 Michael Gisbers (Linux User Group Oberhausen Rheinland (LUGOR) e. V.): Neues vom LPIC-3: LPI Security 12:00 Rainer Fischer (soit GmbH): Open Source aus 12:30 der Dose: virtualisierte und hochverfügbare IT-Security Sven Krohlas (Rokymotion, Amarok Promotion Team): Amarok Overview Jean-Paul Saman (VideoLAN): VLC features and tricks of (upcoming) version Ingo Ebel (RadioTux): Open Source für das Convergent Media Center Leon Shiman (Shiman Associates Incorporated): Bolzano: A New Government Center for International Collaboration and Development Adelheid Grob (DANTE e.v.): Having Fun With LaTeX Herbert Voß (Freie Universität Berlin): Erstellen sehr großer Dokumente mit LaTeX 13:30 Keynote: Ulrich Drepper (Red Hat, Inc.): Of programmers and hardware: transcending the gap 15:00 Kester Habermann (LinuxTag e. V.) und Markus crosystems, Inc.): Get- Markus Weber (Sun Mi- 14 Uhr: 15:30 Hennig (Astaro AG): Hacking- ting started with OpenSolaris 15 Uhr: Ismael Olea Contest (Strateqo Consortium): OS- OR.eu BoF 16:00 Olaf Dabrunz (self-employed): 16:30 Universal Func- tion Call Tracing 17:00 Pierre Pronchery (Bearstech): Hackable 17:30 Devices: the new possibilities of open hardware Karlheinz Geyer (DANTE e. V.): Keysigning-Party LinuxTag 2009 (ksp-lt2k9)

8 Foren und Workshops: Samstag, Forum Ulm (Halle 2) Karlsruhe Workshop 2 Workshop 3 10:00 Jacqueline Rahemipour 10:30 (natural computing GmbH): Projects Fast Forward Hans Plum (Intevation GmbH): Flexibles Change Management beim Betrieb abgesicherter Geowebdienste einer Geodateninfrastrukturen mit Freier Software 11:00 Jochen Topf (Geofabrik 11:30 GmbH): Qualitätsmanagement bei OpenStreetMap 12:00 Klaus Behrla (LPI Central 12:30 Europe): LPI Classroom Stephan Holl (Intevation GmbH): WebGIS-Applikationen - Was kommt nach OpenLayers? Oliver Rath (Münchner Gentoo Linux User Group): Vim - Der beste Editor der Welt Mark Preetorius ("Ubuntu Privacy Remix"-Team): Workshop: "Ubuntu Privacy Remix" - Hausverbot für "Bundestrojaner" & Co. 13:30 Keynote: Michael Kofler (Buchautor (Addison-Wesley)): Root Server mit Ubuntu 15:00 Klaus Behrla (LPI Central 15:30 Europe): LPI Classroom Roland Mosler (Jorga Interactive): uhtml - Effektive Trennung von Design und Funktion bei Webprojekten 16:00 14 Uhr: Ralph Dehner (B1 Systems GmbH): KVM Workshop 16:30 Manfred Kloiber 17:00 (Deutschlandfunk, Journalistenbüro Klick) und Peter 17:30 Welchering (Deutschlandfunk): Liveübertragung Deutschlandfunk: Computer und Kommunikation

Platform as a Service (PaaS) & Containerization

Platform as a Service (PaaS) & Containerization Platform as a Service (PaaS) & Containerization Open Source Roundtable Bundesverwaltung; Bern, 23. Juni 2016 André Kunz Chief Communications Officer Peter Mumenthaler Head of System Engineering 1. Puzzle

Mehr

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications

Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Collaboration im Unternehmen mit Unified Communications Dave Thomson European Marketing Manager, Cisco Markus Czanba UC Solutions Sales Manager, Kapsch Next Market Transition Collaboration A camel is a

Mehr

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann Creating OpenSocial Gadgets Bastian Hofmann Agenda Part 1: Theory What is a Gadget? What is OpenSocial? Privacy at VZ-Netzwerke OpenSocial Services OpenSocial without Gadgets - The Rest API Part 2: Practical

Mehr

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter

Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt. Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter Home to the Cloud e-shelter Marktplatz für die hybride Cloud Welt Wien, 2. Februar 2017 Matthias Dämon, e-shelter 1 Home to the Cloud Die Cloud ist überall angekommen also «Do you still need your data

Mehr

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg

Smart Specialisation. Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Smart Specialisation Practical Example: Creative Industries Network Baden-Wuerttemberg Ulrich Winchenbach MFG Innovation Agency for ICT and Media of the State of Baden-Wuerttemberg Stuttgart, 24. Mai 2012

Mehr

Saison / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ -

Saison / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - Saison 2011-12 / Herren / Verbandsliga Süd / Tabelle ( Gesamt ) Gesamt Heim Auswärts Pl Mannschaft Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel Sp + \ - P EWP Kegel 1 KSC Heuchelheim 1 18 +18 45 807 88001

Mehr

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources physik multimedial Lehr- und Lernmodule für das Studium der Physik als Nebenfach Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources Julika Mimkes: mimkes@uni-oldenburg.de Overview

Mehr

Docker. Eine Einführung

Docker. Eine Einführung Docker Eine Einführung Inhalt Motivation Virtualisierung Docker Anwendung Fazit & Ausblick 2 von 21 Motivation Motivation Ziel: Sicherheit im Bereich der Webentwicklung Idee: Mehr Praxis Perspektivenwechsel

Mehr

Developing SQL Data Models MOC 20768

Developing SQL Data Models MOC 20768 Developing SQL Data Models MOC 20768 In diesem Kurs lernen Sie das Implementieren von multidimensionale Datenbanken mithilfe der SQL Server Analysis Services (SSAS) und durch das Erstellen von tabellarische

Mehr

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht!

T-SYSTEMS MMS. OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! T-SYSTEMS MMS OTRS Mandantenfähig das geht? Das Geht! AGENDA Unternehmensvorstellung 2 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten OTRS im Unternehmen 3 AGENDA Unternehmensvorstellung Einsatz Mandanten

Mehr

Eine neue Hoffnung - Watson Analytics verschmilzt mit Cognos BA. Erik Purwins

Eine neue Hoffnung - Watson Analytics verschmilzt mit Cognos BA. Erik Purwins Eine neue Hoffnung - Watson Analytics verschmilzt mit Cognos BA Erik Purwins Watson Kognitiv Cloud Security Open Data PPI AG 02.03.2016 > 2 Watson Analytics Cloud Security Open Data Social Media Wetterdaten

Mehr

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems StreamUnlimited ~ 2005 Spin-off vom Philips Audio/Video Innovation Center Wien Industrielle Herausforderungen in StreamUnlimited Engineering GmbH, CTO ~ Innovative Embedded F&E ~ Elektronik ~ Software

Mehr

Artaker Computersysteme Webcast

Artaker Computersysteme Webcast Artaker Computersysteme Webcast Windows Server 2016 Lizenzierung Christian Sailer, Account Director Firmengruppe 150 Mitarbeiter 120 Softwareentwickler 30 IT-Consultants & System Engineers Österreichweit

Mehr

FlexFrame for Oracle. Torsten Schlautmann OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH

FlexFrame for Oracle. Torsten Schlautmann OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Torsten Schlautmann torsten.schlautmann@opitz-consulting.de OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH +49 2261 6001-1175 Agenda Funktionsweise Einsatzszenarien Rahmenbedingungen Zusammenfassung Fragen und Antworten

Mehr

Wer wir sind. Microsoft Student Partner sind technologiebegeisterte. Potentials aus ganz Deutschland. Großes Netzwerk an gleichgesinnten

Wer wir sind. Microsoft Student Partner sind technologiebegeisterte. Potentials aus ganz Deutschland. Großes Netzwerk an gleichgesinnten Wer wir sind Schwerpunkte auf Software und App Entwicklung, IT- Infrastruktur und Netzwerke, sowie professionelle Informationsverarbeitung Ca. 180 Studierende in ganz Deutschland Großes Netzwerk an gleichgesinnten

Mehr

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager

Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Windows 10 Enterprise E3 für Hoster Jakob Beck, Executive Account Manager Agenda 1. Die Firma Insight 2. Ihr Insight Hosting Team 3. Unser Portfolio 4. Microsoft CSP 5. Windows 10 E3 6. Lizenzierungsszenario

Mehr

Advanced Business Intelligence. Advanced Networking. Artificial Intelligence. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652

Advanced Business Intelligence. Advanced Networking. Artificial Intelligence. Campus Offenburg Badstraße 24, 77652 Advanced Business Intelligence Prerequisite english description Hours 4.0 Praktikum Data Mining Nr. E+I2118 Data Mining Nr. E+I2117 Advanced Networking Hours 4.0 Advanced Networking Nr. E+I2103 Praktikum

Mehr

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten

Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten TeamConf 2010 Visual Studio 2010 Jetzt auch für Architekten 06. Mai 2010 München Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de Daniel Meixner Consultant daniel.meixner@conplement.de

Mehr

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo

GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo GAUSS towards a common certification process for GNSS applications using the European Satellite System Galileo Matthias Grimm, Dr. Michael Meyer zu Hörste Vortragstitel > 11. Juni 2010 > Folie 1 Agenda

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 12.12.2016 Version: 59] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 10... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

SUCHBASIERTE INTRANETS WISSENSMANAGEMENT PAR EXCELLENCE RELEVANZ ❶ ❶ Bezahlte Relevanz ❷ ❸ ❷ Intransparente Relevanz, kein Bezug Im Inhalt (nur Titel der Startseite) ❸ 1. Treffer mit konkretem Bezug auf

Mehr

Designing and Deploying Exchange Server 2016 MOC

Designing and Deploying Exchange Server 2016 MOC Designing and Deploying Exchange Server 2016 MOC 20345-2 In diesem Kurs lernen Sie als erfahrener Exchange Server Administrator, wie Sie die Exchange Server 2016 Messaging Umgebung entwerfen und implementieren.

Mehr

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry

EduNet InterAction Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry EduNet InterAction 2016 Developments in Smart Linked Automation Science meets Industry 7. bis 9. September 2016 Die Veranstaltung für Wissenschaft und Industrie Smart Linked Automation Business Cases and

Mehr

Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV

Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV Was bedeutet Oracle Cloud für Oracle Technologieexperten? DOAG 2015 Andreas Chatziantoniou - Foxglove-IT BV Bio Andreas Chatziantoniou Freelance Oracle Fusion Middleware Consultant 17 Jahre Oracle Erfahrung/27

Mehr

Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN. Volker Kull

Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN. Volker Kull Absicherung der IT-Infrastruktur: einheitliche Zugangskontrolle für LAN, WLAN und VPN Volker Kull v.kull@bell.de BENUTZER IT-INFRASTRUKTUR Mobilität Verfügbarkeit / Zuverlässigkeit Einfache Nutzung Performance

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base driver installation microsensys Nov 2016 Introduction / Einleitung This document describes in short form installation of the microsensys USB

Mehr

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG WCF RIA Services Datengetriebene Apps Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG Thomas Claudius Huber.NET Senior Consultant @Trivadis Basel Spezialisiert auf Silverlight und WPF Autor der umfassenden

Mehr

EU E-Government Benchmark

EU E-Government Benchmark EU E-Government Benchmark Dr. Sven L. Roth Effizienter Staat 2013 15. Mai 2013 Drei Geschwindigkeiten bei der Nutzung neuer Technologien? 2 Unternehmen spüren die Veränderungen direkt am Umsatz und lernen

Mehr

Trends und Erkenntnisse im Dialog

Trends und Erkenntnisse im Dialog www.pwc.ch/boardroom Trends und Erkenntnisse im Dialog Persönliche Einladung zum Audit Committee Forum 2016 Bern, 19. Oktober 2016 Zürich, 26. Oktober 2016 Zürich, 2. November 2016 Zürich, 9. November

Mehr

Linux High Availability out of the Box der Thomas Krenn Cluster

Linux High Availability out of the Box der Thomas Krenn Cluster Linux High Availability out of the Box der Thomas Krenn Cluster Thomas-Krenn.AG Webcast, 26. September 2006 Werner Fischer Cluster-Development Thomas-Krenn.AG Agenda 1) Warum Cluster out-of-the-box? 2)

Mehr

SOA Partnertraining. Peter Heintzen Leiter CC Anwendungsentwicklung TSBU Middleware Oracle Deutschland GmbH

SOA Partnertraining. Peter Heintzen Leiter CC Anwendungsentwicklung TSBU Middleware Oracle Deutschland GmbH SOA Partnertraining Peter Heintzen Leiter CC Anwendungsentwicklung TSBU Middleware Oracle Deutschland GmbH Agenda 09:30 Marktsituation und Herausforderungen für Service Oriented Architecture 10:00 Lösungsangebot

Mehr

Systemmanagement mit Puppet und Foreman

Systemmanagement mit Puppet und Foreman Systemmanagement mit Puppet und Foreman CeBIT 2016 17. März 2016 Mattias Giese System Management & Monitoring Architect B1 Systems GmbH giese@b1-systems.de B1 Systems GmbH - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2 Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 2 Daten Platz Team Sp. Pkt. Bon. Ges.Pkt.. 1 Finale Kassel 2 90 17931 30 18 48 199,23 2 TSV 1860 Hanau 1 90 17706 24 18 42 196,73 3 BC 67 Hanau 1 90 17550 20

Mehr

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 2015 Software AG. All rights reserved. For internal use only RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN MIT NJX ÜBERSICHT Live

Mehr

LUEG Herren Stadtmeisterschaft

LUEG Herren Stadtmeisterschaft LUEG Herren Stadtmeisterschaft 2013-06.-07.07.201 Ergebnisse Einzel - Zählspiel; 36 Löcher, bis 2. Runde vorgabenwirksames Wettspiel Stand: 07.07.13, 18:55 Uhr Brutto 1 1 Spiegel, Matthias Etuf Golfriege

Mehr

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance

27. April Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Ringier setzt mit einem Greenfield-Approach auf SAP S/4HANA Finance 27. April 2016 Christoph Haldi Projektleiter Corporate Finance E-Mail: christoph.haldi@ringier.ch Agenda Ringier SAP@Ringier

Mehr

F&E-Lunch ZHAW. ActiveAdvice Decision Support Solutions for Independent Living. Departement N

F&E-Lunch ZHAW. ActiveAdvice Decision Support Solutions for Independent Living. Departement N F&E-Lunch ZHAW Departement N ActiveAdvice Decision Support Solutions for Independent Living AAL-Programm, 2015 Dr. Andrea Ch. Kofler ZHAW - Institut für Facility Management andrea.kofler@zhaw.ch 16.02.2016

Mehr

Campus der Universität St.Gallen, Bibliotheksgebäude (Gebäude 09), Raum , (siehe Anfahrts und Campusplan unten)

Campus der Universität St.Gallen, Bibliotheksgebäude (Gebäude 09), Raum , (siehe Anfahrts und Campusplan unten) Seite 1 St. Galler CSR Tage *** Programm *** Donnerstag, 16. Februar 2012 Ort: Campus der Universität St.Gallen, Bibliotheksgebäude (Gebäude 09), Raum 09 011, (siehe Anfahrts und Campusplan unten) 17.00

Mehr

Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein

Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein 16. Bonner Microsoft-Tag für Bundesbehörden Automatisierung, Virtualisierung & Management Es muss nicht immer VMware sein Roj Mircov & Ansgar Heinen Microsoft Deutschland GmbH IT Trends mit hohem Einfluß

Mehr

Wavesurf.  1994  Zusà tzliche Lehrabschlussprüfung als Radio- & Fernsehmechaniker Â

Wavesurf.  1994  Zusà tzliche Lehrabschlussprüfung als Radio- & Fernsehmechaniker  Ausbildung Berufsausbildung 1989-1993 Ausbildung zum Nachrichtenelektroniker bei der Fa. Siemens 1990 Besuch AFu-Lehrgang, Absolvierung der Amateurfunklizenz 1994 Zusà tzliche Lehrabschlussprüfung als

Mehr

DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT. Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum

DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT. Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum DIGITALISIERUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THURGAUER WIRTSCHAFT Einführung in den Tag Dr. Xaver Edelmann Mitglied Thurgauer Technologieforum 16. Thurgauer Technologietag, Kreuzlingen, 18. März 2016 Digitalisierung

Mehr

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3

Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3 Hessenliga Herren Tabelle nach dem Spieltag 3 Daten Platz Team Sp. Pkt. Bon. Ges.Pkt.. 1 Finale Kassel 2 135 26377 40 26 66 195,39 2 BC 67 Hanau 1 135 25887 32 22 54 191,76 3 TSV 1860 Hanau 1 135 25726

Mehr

Seminartermine 1. Halbjahr 2014

Seminartermine 1. Halbjahr 2014 Profindis Tage Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Netzwerk-Training PROF003 Netzwerkgrundlagen 5 2.250 13.-17. 05.-09. 27.-31. 19.-23. PROF020 IP & IP-Services 3 1.200 05.-07. 26.-28. 19.-21.

Mehr

Optimierung des Windows Desktop: Software als Service. Ralf Siller, Lösungsberater Applikationsvirtualisierung

Optimierung des Windows Desktop: Software als Service. Ralf Siller, Lösungsberater Applikationsvirtualisierung Optimierung des Windows Desktop: Software als Service Ralf Siller, Lösungsberater Applikationsvirtualisierung Verwandelt Software in einen Dienst, sofort im Netzwerk erreichbar wie jeder andere Dienst

Mehr

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 04./05. Juli 2012 Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen FOSS-Anwendungen Anwendungsgebiete Desktop Büro-Anwendungen

Mehr

Startnummern aller Rennfahrer der LK II und LK II von by JUME Lfd.

Startnummern aller Rennfahrer der LK II und LK II von by JUME Lfd. 1980 1981 1982 1983 1984 Nr. 53. Sachsenring 47, Schleiz 20. Frohburg 54. Schsenring 48. Schleiz 21. Frohburg 55.Sachsenring 49.Schleiz 22. Frohburg 56. Schsenring 50. Schleiz 23. Frohburg 57. Sachsenring

Mehr

Game-Based Skill Development & Training Wie HR-Manager und Trainer betriebliches Lernen steuern und bewerten können

Game-Based Skill Development & Training Wie HR-Manager und Trainer betriebliches Lernen steuern und bewerten können Game-Based Skill Development & Training Wie HR-Manager und Trainer betriebliches Lernen steuern und bewerten können Zukunft Personal 2014 Köln Klaus P. Jantke Fraunhofer IDMT 16.10.2014 Game-Based Skill

Mehr

Extraktion und Visualisierung von multidimensionalen Textinformationen zur Integration von Big Data in unternehmensspezifischen Wissenslandkarten

Extraktion und Visualisierung von multidimensionalen Textinformationen zur Integration von Big Data in unternehmensspezifischen Wissenslandkarten Extraktion und Visualisierung von multidimensionalen Textinformationen zur Integration von Big Data in unternehmensspezifischen Wissenslandkarten FOM Hochschulzentrum Dortmund, Fachbereich Wirtschaftsinformatik

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

Handbuch Technologieund Innovationsmanagement

Handbuch Technologieund Innovationsmanagement Sänke Albers Oliver Gassmann (Hrsg.) Handbuch Technologieund Innovationsmanagement 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage GABLER Vorwort zur 2. Auflage... V Vorwort zur 1. Auflage... VII

Mehr

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1

Industrie 4.0. Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Industrie 4.0 Der Weg zur Smart Factory - von der Analyse bis zur Umsetzung SEITE 1 Agenda Produzierendes Gewerbe im Wandel CANCOM Industrial Solutions Production IT Services Projekte / Use Cases (Lackieranlage,

Mehr

Vulnerability Management in der Cloud

Vulnerability Management in der Cloud Vulnerability Management in der Cloud Risiken eines Deployments Lukas Grunwald 2015-06-17 Version 2014062101 Die Greenbone Networks GmbH Fokus: Vulnerability Management Erkennen von und schützen vor Schwachstellen

Mehr

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer

Boarding completed blue-tomato.com. SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer Boarding completed Omni-Channel @ blue-tomato.com SAP-Forum für den Handel Eustachius Kreimer 1 // Inhaltsverzeichnis Blue Tomato Company Omni-Channel @ Blue Tomato // DIE BLUE TOMATO PHILOSOPHIE your

Mehr

kompetent. persönlich. initiativ.

kompetent. persönlich. initiativ. kompetent. persönlich. initiativ. Professionelle Vermittlung von Fach- und Führungskräften aus dem IT & Engineering Bereich flexible Lösungen für Unternehmen faire Partnerschaften mit Experten attraktive

Mehr

BUSINESS INTELLIGENCE (BI) MIT PENTAHO. Schneller, höher, weiter!

BUSINESS INTELLIGENCE (BI) MIT PENTAHO. Schneller, höher, weiter! BUSINESS INTELLIGENCE (BI) MIT PENTAHO Schneller, höher, weiter! HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR Business Intelligence (BI) mit Pentaho Die Moderatoren Fragen über Chat Arved Wendt Teammanager Janina Kasten

Mehr

26. Deutsche Apotheker Skimeisterschaft 2017 Riesenslalom Herren Bischofswiesen Ergebnisliste

26. Deutsche Apotheker Skimeisterschaft 2017 Riesenslalom Herren Bischofswiesen Ergebnisliste Schüler männlich ab Jg. 2002 1 63 Ritter Ben Planegg 2004 M 55.54 55.54 63 Ritter Ben Planegg 2004 M 2 75 Dornstädter Pascal Planegg 2002 M 57.62 57.62 75 Dornstädter Pascal Planegg 2002 M 3 66 Grünberg

Mehr

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations...

Table of Cont 6. 2 General Information... 4 Purpose...4 Documentation...4 Scope of Supply...5 Technical Data Safety Regulations... 2 General Information........................ 4 Purpose........................................4 Documentation................................4 Scope of Supply................................5 Technical

Mehr

Trend Micro Partner Talk und Tech Day 2016

Trend Micro Partner Talk und Tech Day 2016 Trend Micro Partner Talk und Tech Day 2016 Bild 1: Trend Micro Parter Talk und Tech Day am 31. Mai und 1. Juni 2016 in Hamburg unter dem Motto Gemeinsam setzen wir den Kurs. Bild 2: Beim Partner Talk (Sales-Track)

Mehr

IT s Next Top Model: The IT Service Broker

IT s Next Top Model: The IT Service Broker 3. März 2016 IT s Next Top Model: The IT Service Broker Karsten Partzsch, Consultant HPE Software Agenda 1. Warum wird IT zum Service Broker? 2. Das einheitliche Service Portal als Lösung 3. Look and Feel

Mehr

Frank.Maar@microsoft.com Developmentprozesse - Grundlage Ihrer Entwicklung Grundsätzliche Art der Vorgehensweise formal agil V-Modell XT MSF for CMMI Improvement definiert MSF Agile SCRUM Prozess-Inhalte

Mehr

Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr

Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr Funktion Energiesystemtechnik ES, Studiendekan/in der Bachelor-Studiengänge Schwerpunkt Energietechnik, Programmverantwortliche/r Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

Platz Startnummer Name/Verein Teiler

Platz Startnummer Name/Verein Teiler Platz Startnummer Name/Verein Teiler 1. 153 Ulbrich, Bianca Meistbeteiligung: 29 2. 70 Rieder, Tobias 32 42 3. 74 Schnappauf, Silvia / 31 48 4. 76 Endlein, Kurt 26 81 5. 125 Matthaei, Steffen 24 83 6.

Mehr

Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs

Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs Besuchen Sie uns: siemens.de/sicbs Bitte QR-Code scannen Herausgeber Siemens AG 2016 Digital Factory Postfach 31 80 91050 Erlangen, Deutschland Änderungen vorbehalten. Artikel-Nr.: DFCS-B10099-00 Gedruckt

Mehr

Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen

Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen Conrad/Grützmacher (Hrsg.) Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen Recht der Daten und Datenbanken im Unternehmen herausgegeben von Isabell Conrad Rechtsanwältin München und Dr. Malte Grützmacher,

Mehr

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services

Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Cloud Services eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung Eine Hilfestellung für den wirtschaftlichen Einsatz von Cloud Services Felix Welz-Temming Sales Executive Cloud Solutions Ein Rechenbeispiel zur Einführung

Mehr

Dienste und Applikationen

Dienste und Applikationen Oliver Brinker Jens Gundermann Heinz Koch Andreas Schmiedel Dienste und Applikationen in Mobilfunknetzen UMTS GPRS GSM i-mode 1. Auflage - Stand: Januar 2005 ISBN 3-932229-74-6 Herausgeber: \E Institut

Mehr

Business-Frühstück Customer Experience 2015

Business-Frühstück Customer Experience 2015 Big Data Analytics HERZLICH WILLKOMMEN Business-Frühstück Customer Experience 2015 Wien 29. April 2015 Mit unserem Partner: CRM und Customer Experience Management Beratung, On-Site beim Klienten Begleitung

Mehr

IBM ECM Road Show 2011

IBM ECM Road Show 2011 Wien, 16. März 1 Agenda 13:00-13:30 Uhr - Eintreffen der Teilnehmer und Begrüßungskaffee 13:30-14:00 Uhr - Überblick über das IBM ECM Portfolio 14:00-15:00 Uhr - IBM ECM Produktstrategie für 15:00-15:30

Mehr

Service Discovery in Home Environments

Service Discovery in Home Environments Service Discovery in Home Environments KM-/VS-Seminar Wintersemester 2002/2003 Björn H. Gerth Betreuer: Muhammad Khan 1 Structure Home Environments, Service Discovery Jini Universal Plug and Play (UPnP)

Mehr

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband

Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband 1 Das tägliche Leben eines (Big) Data Scientist - Wie man Big Data Projekte erfolgreich steuern kann? Big Data Everywhere Nadiem von Heydeband München, den 11. Mai 2016 Die Alexander Thamm GmbH und meine

Mehr

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer

Digitalisierung verschlingt die Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer 1 Million Funktion 2 n 1983 1000 1 10 20 n Moore sches Gesetz 2 Scheer Holding Anteilseigner: 100% Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer GmbH Consulting & Software

Mehr

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach

Siegerliste Gemeindeschießen u Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Siegerliste Gemeindeschießen 2016 1. - 2.3 u. 4. - 5.3.2016 Frohsinn Armstorf Frohsinn Schönbrunn Diana St. Wolfgang Waldeslust Lappach Mannschaftswertung: 1. Waldeslust Lappach 509.9 Punkte Georg Thalmaier

Mehr

Was ist Linux im Vergleich zu Windows, Folie 1 von 13

Was ist Linux im Vergleich zu Windows, Folie 1 von 13 Was ist Linux im Was ist Linux im Vergleich zu Windows, Folie 1 von 13 Vergleich zu Windows Peter Rudolph Version 3 Linux kann Windows ersetzen Was ist Linux im Vergleich zu Windows, Folie 2 von 13 Sicherer

Mehr

Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr

Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr Prof. Dr. rer. nat. Detlev Doherr Funktion Energiesystemtechnik ES, Studiendekan/in der Bachelor-Studiengänge Schwerpunkt Energietechnik, Programmverantwortliche/r Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware. Markus Böhmer arvato Systems DOAG 14. September 2015

Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware. Markus Böhmer arvato Systems DOAG 14. September 2015 Absichern einer Single Instance unter Zuhilfenahme der Oracle Clusterware Agenda Vorstellung Ziele Voraussetzungen / Technischer Aufbau Aufbau Clustergruppen / Clusterkonstrukt Clusterresourcen registrieren

Mehr

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016

Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen. Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Mit Rollbase neue Geschäftsfelder erschließen Rollbase Webinar 17. Juni 2016 Rollbase Webinar Ihre Überlegungen Ihre Anwendung mit geringem Aufwand ergänzen? Ihrem Kunden erlauben, kleine, individuelle

Mehr

23. Esri Anwendertreffen Nord

23. Esri Anwendertreffen Nord 23. Esri Anwendertreffen Nord Neues von Esri Hannover, 10.05.2016 Jan Kolja Paulus Produktneuigkeiten + ArcGIS 10.4 > Seit Februar (deutsches Sprachpaket im Mai) > Desktop und Server + ArcGIS Pro 1.2 >

Mehr

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014

Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 Der Gemeindewahlausschuss der Gemeinde Nonnweiler hat am 27. Mai 2014 die endgültigen Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat Nonnweiler und den Ortsräten festgestellt und

Mehr

IAM Vision 2025 IAM Konzepte jenseits der Role Based Access Control

IAM Vision 2025 IAM Konzepte jenseits der Role Based Access Control IAM Vision 2025 IAM Konzepte jenseits der Role Based Access Control Jens Sonnentrücker, IAM Fachverantwortlicher Swisscom Thomas Kessler, Geschäftsführer TEMET AG Security Zone 2015 23. September 2015

Mehr

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen?

Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Eine komplette Private-Cloud mit nur zwei physikalischen Standard-Servern erbauen? Die Lösung: DataCore Storage-Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V Erleben Sie live auf unserer Roadshow:

Mehr

Microsoft Server Lösungen

Microsoft Server Lösungen Microsoft Server Lösungen Seite 2 Microsoft Server-Lösungen Windows Server 2016 System Center 2016 SQL Server 2016 Exchange 2016 SharePoint 2016 OneDrive for Business Skype for Business 2015 Microsoft

Mehr

Vereinsmeisterschaften 2017

Vereinsmeisterschaften 2017 Vereinsmeisterschaften 2017 KK-Sportpistole aufgelegt Platz Senioren 1 Maaß, Norbert 278 2 Stegmann, Ulrich 276 3 Maaß, Hartmut 268 4 Losekamm, Günter 268 5 Klein, Gerald 261 6 Lippold, Angelika 260 7

Mehr

Referenzen zu Third Party Management der SAP AG.

Referenzen zu Third Party Management der SAP AG. Referenzen zu Third Party Management der SAP AG. 01. Februar 2011 Edi Stahl From: Stahl, Edi (external) Sent: Dienstag, 1. Februar 2011 16:03 To: Klein, Siegfried (external) Subject: RE: Contract with

Mehr

Mobile Trends 2016/ Tops, Flops und lahme Enten

Mobile Trends 2016/ Tops, Flops und lahme Enten 1 Dr. Bettina Horster : Mobile Trends 2016/2017 - Tops, Flops und lahme Enten 09.06.2016 9. Mobile Business Trends 2016 2 2 360 O IoT - Digitale Transformation Implementierung Implementierung von IoT-

Mehr

2.1. Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android

2.1. Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android Short description to bug Xamarin.Forms: ListView not scrollable in a ScrollView in a Stacklayout on Android On a modal ( 1 ) search-page in my app, I have: A StackLayout ( 2 ) with: A Button on top ( 2.1)

Mehr

Einzel Gr. C, D + I, K

Einzel Gr. C, D + I, K Donnerstag, 07.09.17 16.00 Uhr Donnerstag, 07.09.17 16.00 Uhr Donnerstag, 07.09.17 18.00 Uhr 33 Siefert, Elke SSB Stuttgart D I 1 34 Borchwald, Monika SSB Stuttgart D K 1 35 Borchwald, Ralf SSB Stuttgart

Mehr

Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum

Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum Lehrergesteuert Lerngruppe Kooperation Kommunikation Lernkontrolle Geschützter Raum Wer von Ihnen ist in Facebook? Was machen Sie in Facebook? Wieviele Ihrer Schüler sind NICHT in Facebook? Was machen

Mehr

SMART Enterprise Webinar. Stephan M. Peters, August 2016

SMART Enterprise Webinar. Stephan M. Peters, August 2016 SMART Enterprise Webinar Stephan M. Peters, August 2016 AGENDA - Promotions - Neue Produkte im Enterprise Portfolio - Tips & Tricks: Firmware Versionen & Updates Promotions SMART kapp iq Angebot 1: beim

Mehr

DAS INSIDER DOSSIER BEWERBUNG PDF

DAS INSIDER DOSSIER BEWERBUNG PDF DAS INSIDER DOSSIER BEWERBUNG PDF ==> Download: DAS INSIDER DOSSIER BEWERBUNG PDF DAS INSIDER DOSSIER BEWERBUNG PDF - Are you searching for Das Insider Dossier Bewerbung Books? Now, you will be happy that

Mehr

Dynamisches IT-Management

Dynamisches IT-Management Dynamisches IT-Management So steigern Sie die Agilität, Flexibilität und Innovationskraft Ihrer IT FRANZ-JOSEF NAGLER Vorwort 17 Mehr Wertschöpfung durch IT MARTIN JETTER Wertschöpfung und Erfolg durch

Mehr

Workflow Management Systeme eine Analyse aktueller Open Source Produkte 1

Workflow Management Systeme eine Analyse aktueller Open Source Produkte 1 Workflow Management Systeme eine Analyse aktueller Open Source Produkte DEC Conference, 4.06.206 Bettina Bischoff Basierend auf dem Artikel von Bettina Bischoff und Clemens van Dinther Workflow Management

Mehr

BIG DATA Große Datenmengen sicher im Griff! Stephan Oswald, Falko Guderian

BIG DATA Große Datenmengen sicher im Griff! Stephan Oswald, Falko Guderian BIG DATA Große Datenmengen sicher im Griff! Stephan Oswald, Falko Guderian TIC Teil der MMS Family Jahr 2013 2014 2015 Umsatz TIC Mitarbeiter 24,7 Mio. 189 27,8 Mio. 208 31,0 Mio. 231 Wir sind aktuell

Mehr

Cloud Technology Benchmark 2011 Cloud Computing Technologieanbieter im Vergleich

Cloud Technology Benchmark 2011 Cloud Computing Technologieanbieter im Vergleich Die Auswahl und Zusammenstellung der richtigen Cloud-Technologien beschäftigt uns derzeit sehr intensiv. Die Cloud-Architektur wird unsere IT-Strategie maßgeblich prägen. CIO, Industrieunternehmen Cloud

Mehr

Anwendungen zur Raumautomation auf Basis der OSGi- und LON-Technologien

Anwendungen zur Raumautomation auf Basis der OSGi- und LON-Technologien Anwendungen zur Raumautomation auf Basis Andre Haferkorn Informatik an der TU-Dresden 5. Semester Hauptseminar Lehrstuhl für Technische Informationssysteme Institut für Angewandte Informatik Gliederung

Mehr

Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen

Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen Ihr Partner für Trainings, Seminare und Workshops Ihr Training Microsoft System Center 2012 Configuration Manager Training-Nr.: 6500 Voraussetzungen Netzwerkgrundlagen, einschließlich TCP/IP und Domain

Mehr

Security 2.0: Tipps und Trends rund um das Security Information und Event Management (SIEM)

Security 2.0: Tipps und Trends rund um das Security Information und Event Management (SIEM) Security 2.0: Tipps und Trends rund um das Security Information und Event Management (SIEM) Manuela Martin, Telekom Competence Center Security & IT Solutions Warum Security 2.0? Cloud + SaaS + Big Data

Mehr

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow Technische Systemvoraussetzungen Version 5 Technische Systemvoraussetzungen Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird auf Basis eines Software-Lizenzvertrages

Mehr

desktop4education :: server4education

desktop4education :: server4education desktop4education :: server4education Es war einmal... desktop4education :: server4education Was ist desktop4education? Schülerarbeitsplatz auf der Basis freier Software Volksschulen - Universitäten

Mehr

Augmented External Human Memory

Augmented External Human Memory Studienprojekt Augmented External Human Memory Lehrstuhl für Mensch-Computer Interaktion Prof. Dr. Albrecht Schmidt Sommersemester 2013 1 Lehrstuhl für Mensch-Computer Interaktion 2 AUGMENTED EXTERNAL

Mehr