Gegenüberstellung der aktuellen WLAN Standards g zu n

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gegenüberstellung der aktuellen WLAN Standards g zu n"

Transkript

1 Gegenüberstellung der aktuellen WLAN Standards g zu n LANCOM Systems GmbH Technologieseminar bei Bachert Datentechnik am in Wetzlar Inhalt Einführung n Technologie Vergleich g zu n Migrationsszenarien/ Strategie n für Outdoor Fazit 1

2 802.11n Technologie n ist die nächste Generation der WLAN-Technologie n verwendet neue Techniken und Mechanismen, um mehr Performance und Reichweite zu erzielen n ist ein signifikanter Durchbruch für den WLAN-Markt WLAN Performance zum ersten mal besser als Fast-Ethernet Netto Durchsatzentwicklung WLAN in MBit /s b g/a n Finale Verabschiedung des Standards wird Mitte 2009 erwartet Generationswechsel im WLAN zu n Seite n Technologie Key-Features zur Performance-Verbesserung MIMO (Multiple Input Multiple Output) 40 MHz Channels Effiziente n MAC Layer Kurzes Guard-Intervall Mehr OFDM-Träger Key-Features zur Reichweiten-Verbesserung MRC (Maximum Ratio Combining) CSD (Cyclic Shift Diversity) Generationswechsel im WLAN zu n Seite 4 2

3 802.11n Key Features zur Performance-Verbesserung 1. MIMO (Multiple Input Multiple Output) Es werden mehrere Sende- und Empfangsantennen vom Sender und Empfänger verwendet, um Leistung und Reichweite zu erhöhen. Nutzung von Mehrwegeausbreitung / Reflektionen Bis zu zweifache Verbesserung durch MIMO! Das MIMO System wird in der Schreibweise NxM dargestellt N steht für die Anzahl der Sendeantennen und M für die Anzahl der Empfangsantennen LANCOM n APs unterstützen 3 x 3 MIMO 3 Sendeantennen und 3 Empfangsantennen n Key Features zur Performance-Verbesserung MHz Channels Der Standard n verwendet 20 MHz oder 40 MHz breite Kanäle Bis zu mehr als zweifache Verbesserung durch 40 MHz Kanäle! Unterschiede zum bisherigen LANCOM Turbo Modus Access Point and Client vereinbaren im Vorfeld die Verwendung von 20 oder 40 MHz Kanälen 40 MHz Modus im n verwendet die kleine Spalte im Spektrum zwischen zwei 20 MHz Kanälen für zusätzliche Träger.. 3

4 802.11n Key Features zur Performance-Verbesserung 3. Effiziente n MAC Layer Mechanismen wie MAC Aggregation und Block Acknowledgment Bis zu 20% Verbesserung 4. Kurzes Guard-Interval Kurzes Guard-Interval zwischen einzelnen Symbole Bis zu 10% Verbesserung 5. Mehr OFDM-Träger Standard Anzahl der Träger a/g n 20 MHz n 40 MHz 108 Bis zu 20% Verbesserung n Key-Features zur Reichweitenverbesserung CSD (Cyclic Shift Diversity) Mapping der 2 Spatial-Streams auf 3 Antennen Performance-Verbesserung auch bei abg Clients MRC (Maximum Ratio Combining) Zusammenführung der Signale an Antenneneingängen Performance-Verbesserung auch bei abg Clients Komplement zu CSD CSD Systems 2008 Seite 8 MRC 4

5 802.11n Zusammenfassung der Verbesserungen Welchen Brutto- und Netto-Durchsatz erzielt man mit n? Brutto-Durchsatz mehr OFDM-Träger Mbit/s MIMO Mbit/s 40 MHz-Kanäle Mbit/s Kurzes Guard-Intervall Mbit/s Netto-Durchsatz Systems 2008 Seite 9 Inhalt Einführung n Technologie Vergleich g zu n Migrationsszenarien/ Strategie n für Outdoor Fazit 5

6 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless g Versuchsgeräte Access Point: L-310 mit 3,2,1 Antenne(n), 20MHz Access Point: L-54 mit 2 Antennen, 20MHz Client: USB Stick N g Anzahl Messreihen: 5 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-54g Wireless, 2 Antennen 6

7 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 1 Antenne Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 2 Antennen 7

8 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 3 Antennen Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless a Versuchsgeräte Access Point: L-310 mit 3,2,1 Antenne(n), 20MHz Access Point: L-54 mit 2 Antennen, 20MHz Client: USB Stick N a Anzahl Messreihen: 3 8

9 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 3 Antennen Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 2 Antennen 9

10 Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-310agn Wireless, 1 Antenne Produktübersicht - WLAN Access Points Funkabdeckung LANCOM L-54ag Wireless, 2 Antennen 10

11 Produktübersicht - WLAN Access Points LANCOM n Indoor Produktportfolio LANCOM L-305agn Wireless Single radio, dual band Integriertes Antennenarray Gigabit Ethernet 3x3 MIMO LANCOM L-310agn Wireless Single radio, dual band 3 externe MIMO-Antennen Gigabit Ethernet 3x3 MIMO Ready for LANCOM WLAN Controller EN medical conformance Systems 2008 Seite 21 Produktübersicht - WLAN Access Points LANCOM n Indoor Produktportfolio LANCOM L-315agn dual Wireless Dual radio dual band: n Draft 2.0 plus a/b/g 4 externe Antennen und Anschlüsse 1 interne Antenne VLAN, Multi-SSID, 802.1x 802.3af PoE Systems 2008 Seite 22 11

12 Inhalt Einführung n Technologie Vergleich g zu n Migrationsszenarien/ Strategie n für Outdoor Fazit n Migration: Rückwärtskompatibilität Gemischte Umgebung (802.11a/g und n Clients) nur ein Teil von n zu nutzen Die Verluste durch einen gleichzeitigen agn-Betrieb im gleichen Frequenzband sind deutlich geringer als im Mischbetrieb b/g b-Clients führen unverändert zu einer deutlichen Leistungseinbuße Praxisabschätzung mit 50% a/g Clients und 50% n Clients: a/g + n clients 50% x 54 Mbit/s + 50% x 300 Mbit/s 50% x 22 Mbit/s + 50% x 120 Mbit/s Durchsatz (Single Radio) 177 Mbit/s Bruttodurchsatz 71 Mbit/s Nettodurchsatz 12

13 802.11n Migration: 2.4 GHz oder 5 GHz 2.4 GHz Band 3 überschneidungsfreie Kanäle bei 20 MHz-Kanälen 1 Kanal bei 40 MHz 5 GHz Band 19 überschneidungsfreie Kanäle bei 20 MHz-Kanälen 9 überschneidungsfreie Kanäle bei 40 MHz-Kanälen Empfehlung: n im 5 GHz Band verwenden. Allerdings: Auch mit 20 MHz Kanalbreite bleibt eine deutliche Performance-Steigerung mit 11n Clients möglich (ca. 3 x schneller als a/g). Systems 2008 Seite n Migration: Power over Ethernet Standard PoE (802.3af) schreibt ein Maximum von 15 Watt vor, Netto jedoch nur 12.9 W Die Leistungsaufnahme eines typischen Dual-Radio APs übersteigt dieses Limit jedoch Aktuelle Dual-Radio APs sind mit Standard PoE i.d.r. nicht einsetzbar Der PoE-Plus -Standard (802.3at) wird eine Leistung von über 30 Watt erlauben Ein Single Radio 11n AP kann ohne Einschränkung mit Standard PoE arbeiten LANCOM n sind Standard PoE-konform 13

14 802.11n Migration: Gigabit Ethernet n verspricht Durchsatz von ca. 300 Mbit/s Nettodurchsatz im Bereich von Mbit/s. Gemischte Umgebung (a/b/g und n) Single Radio AP Nettodurchsatz < 100 Mbit/s (Fast-Ethernet). Dual Radio AP Nettodurchsatz > 100 Mbit/s!! Fast-Ethernet Infrastruktur reicht nicht aus Gigabit-Ethernet erforderlich für volle Performance Für einen Single Radio AP reicht die Fast-Ethernet Infrastruktur aus. Inhalt Einführung n Technologie Vergleich g zu n Migrationsszenarien/ Strategie n für Outdoor Fazit 14

15 802.11n für Outdoor Anwendungen Im Outdoor-WLAN Bereich fehlt die Mehrwegeausbreitung MIMO kann hier nicht genutzt werden Aber: Die Performance wird hier durch Polarisations-Diversity gesteigert Zwei Spatial Streams werden durch die zwei Antennenzüge gesendet LANCOM hat eine geeignete Polarisations-Diversity-Antennen Portfolio: O-D9a (neu!) O-D60a O-D80g n LANCOM High-Speed Outdoor Portfolio LANCOM hat eine neue MIMO-Antenne für High-Speed Pkt-zu-Pkt Strecken eingeführt: LANCOM AirLancer Externder O-D9a Richtantenne mit 23 dbi Gewinn Verfügbarkeit: 04/2008 Preis: 549 LP netto MIMO Antenne O-D9a High-speed Pkt.-zu-Pkt. Verbindung O-D9a MIMO Antenne L-310agn L-310agn 15

16 Inhalt Einführung n Technologie Vergleich g zu n Migrationsszenarien/ Strategie n für Outdoor Fazit n Fazit : Welche Migrationsstrategie empfiehlt LANCOM? Bei vorhandenen WLAN Installationen Ersatzbeschaffungen Alte APs durch n APs dort ersetzen, wo höherer Durchsatz benötigt wird Abhängig von Clients und Budget sukzessiver Austausch alter APs 16

17 802.11n Fazit : Welche Migrationsstrategie empfiehlt LANCOM? Bei vorhandenen WLAN Installationen Overlay Einsatz Installation von neuen n APs entweder Flächendeckend oder in Teilbereichen des Netzwerkes Empfehlenswert: Ausrollen in 5 GHz und im Greenfield Modus (nur n Clients ) Dieser Ansatz erfordert jedoch weitere LAN-Ports und -Verkabelung n Fazit: Welche Migrationsstrategie empfiehlt LANCOM? Neue WLAN Installationen LANCOM empfiehlt ab sofort Investition in die neue n APs n bietet Eine zukunftssichere Lösung Höhere Performance Bessere Abdeckung Wenn sich in dieser Neuinstallation nur n Clients (Greenfield- Modus) befinden, dann werden weniger APs benötigt! 17

18 18

BAT300. WLAN Access Point. WLAN Access Point BAT300-Rail

BAT300. WLAN Access Point. WLAN Access Point BAT300-Rail WLAN Access Point WLAN Access Point BAT300-Rail 300 BAT300 Neu: Der erste industrielle WLAN Access Point mit 802.11n-Schnittstelle für den zuver lässigen Einsatz mit hoher Bandbreitenabdeckung in rauer

Mehr

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion

DSL für Volzum. Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion DSL für Volzum DSL für Volzum Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde DSL Technologien Volzum Net (Funk) Diskussion Bericht aus dem Landkreis / Gemeinde Machbarkeitsstudie durch ein Planungsbüro Nächstes

Mehr

LANCOM Techpaper 802.11n Indoor-Performance

LANCOM Techpaper 802.11n Indoor-Performance Der 802.11n Draft 2.0 beinhaltet zahlreiche neue Mechanismen, um die verfügbare Bandbreite signifikant zu erhöhen. Bei den bisherigen WLAN- Standards nach 802.11a/g sind physikalische Brutto-Datenraten

Mehr

Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket

Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket Public WLAN 4.0 Beispielszenario Telekom HotSpot-Paket Telekom HotSpot- Backbone Übergabeschnittstelle (Ethernet-Anschluss) Infrastruktur-Paket SSID Telekom_Free

Mehr

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n Indoor-Performance

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n Indoor-Performance Einleitung Der Standard IEEE 802.11n beinhaltet zahlreiche neue Mechanismen, um die verfügbare Bandbreite signifikant zu erhöhen. Bei den bisherigen WLAN-Standards nach 802.11a/g sind physikalische Brutto-Datenraten

Mehr

Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket

Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket Public WLAN 4.0 Preisübersicht Infrastruktur-paket Public WLAN 4.0 Beispielszenario Telekom HotSpot-Paket Telekom HotSpot- Backbone Übergabeschnittstelle (Ethernet-Anschluss) Infrastruktur-Paket SSID Telekom_Free

Mehr

Ein Überblick über MIMO- Systeme und deren Einsatzgebiete.

Ein Überblick über MIMO- Systeme und deren Einsatzgebiete. Fakultät Informatik - Institut für Technische Informatik - Professur für VLSI-Entwurfssysteme, Diagnostik und Architektur Vortrag zum Hauptseminar Ein Überblick über MIMO- Systeme und deren Einsatzgebiete.

Mehr

300Mbit Wireless N Dual Band AccessPoint / Bridge / Repeater mit Gigabit und PoE

300Mbit Wireless N Dual Band AccessPoint / Bridge / Repeater mit Gigabit und PoE ALLNET ALL02860ND 300Mbit Wireless N Dual Band AccessPoint / Bridge / Repeater mit Gigabit und PoE Gleichzeitig Dual Band 2.4 und 5 GHz Wireless N weiträumige Abdeckung 29 dbm für 2.4 GHz, 26 dbm für 5

Mehr

D-Link s Super G mit Smart Antenna MIMO-Technologie

D-Link s Super G mit Smart Antenna MIMO-Technologie D-Link s Super G mit Smart Antenna MIMO-Technologie Die neue Super G MIMO-Serie von D-Link bietet höchste Leistungsfähigkeit, maximale Reichweite und größtmögliche Kompatibilität. Die Produkte verfügen

Mehr

ALLNET ALL-WAP02880AC

ALLNET ALL-WAP02880AC ALLNET ALL-WAP02880AC ALLNET 1750Mbit Wireless AC Dual Band AccessPoint / Bridge / Repeater mit Gigabit und PoE 3T3R-Stream 802.11ac Wireless LAN Concurrent 802.11ac Wireless Geschwindigkeit bis zu 1300Mbps

Mehr

Leistungssteigerung bei Zugangspunkten vom Standard n

Leistungssteigerung bei Zugangspunkten vom Standard n E-Guide Leistungssteigerung bei Zugangspunkten vom Standard 802.11n Herausgegeben von: Michael Brandenburg, Technischer Redakteur Seite 1 WLANs basieren auf einer Vielzahl an Kommunikations- und Sicherheitsstandards,

Mehr

Die Wireless Innovation: Mehr Sicherheit durch neue Generation von Cisco Access Points. Wolfram Maag Consulting Systems Engineer Mobility

Die Wireless Innovation: Mehr Sicherheit durch neue Generation von Cisco Access Points. Wolfram Maag Consulting Systems Engineer Mobility Die Wireless Innovation: Mehr Sicherheit durch neue Generation von Cisco Access Points Wolfram Maag Consulting Systems Engineer Mobility 1 Session Objectives Nach dem Webinar sollen Sie die Vorteile von

Mehr

Merkmale: Spezifikationen: Standards IEEE 802.1d (Spanning Tree Protocol) IEEE a (54 Mbps Wireless LAN) IEEE b (11 Mbps Wireless LAN)

Merkmale: Spezifikationen: Standards IEEE 802.1d (Spanning Tree Protocol) IEEE a (54 Mbps Wireless LAN) IEEE b (11 Mbps Wireless LAN) High-Power Wireless AC1750 Dual-Band Gigabit PoE Access Point 450 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 1300 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 27,5 dbm, Wandmontage Part No.: 525787 Merkmale:

Mehr

Gigabit im WLAN 802.11ac. 2014 D-Link (Deutschland) GmbH, Schwalbacher Straße 74, DE-65760 Eschborn

Gigabit im WLAN 802.11ac. 2014 D-Link (Deutschland) GmbH, Schwalbacher Straße 74, DE-65760 Eschborn Gigabit im WLAN 802.11ac Was erwartet Sie? Was ist neu bei 802.11ac Veränderungen bestehender Technologien Erweiterungen und neue Funktionen Veränderungen durch 5 GHz Durch AC kommt 5 GHz immer mit Jetzt

Mehr

Controllerbasiertes WLAN

Controllerbasiertes WLAN Controllerbasiertes W COM Systems GmbH Technologieseminar bei Bachert Datentechnik am 14.05.2009 in Wetzlar W Controller Klassische Rich AP Architektur - Typische Umgebung mit vielen APs - APs müssen einzeln

Mehr

Business Wireless Lösungen

Business Wireless Lösungen Business Wireless Lösungen Christoph Becker Senior Consultant Business Development & Product Marketing Management D-Link WLAN Lösungen Wireless Switch Solutions DWS-4026 und DWS-3160 Wireless Controller

Mehr

Professionelle Wireless Lösungen

Professionelle Wireless Lösungen Professionelle Wireless Lösungen Portfolio Access Points Standalone / AP Manager / AP Array Portfolio 54 MBit/s Wireless a/b/g DWL-3200AP Singleband 2,4 GHz AP, PoE DWL-3260AP Singleband 2,4 GHz AP, Ceiling

Mehr

White Paper IEEE n im Überblick WLAN Access Point

White Paper IEEE n im Überblick WLAN Access Point White Paper WLAN Access Point Technische Unterstützung HAC.Support@Belden.com Die Nennung von geschützten Warenzeichen in diesem Handbuch berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme,

Mehr

Schwerpunkt: Wireless-Technik in IT und Industrie

Schwerpunkt: Wireless-Technik in IT und Industrie Marktübersicht: WLAN Access Points Die vollständige Marktübersicht mit allen Produktdetails finden Sie online unter www.lanline.de/solutionfinder.html. Indoor Outdoor Industrial Anzahl integrierter Anzahl

Mehr

HowTo: Einrichtung & Management von APs mittels des DWC-1000

HowTo: Einrichtung & Management von APs mittels des DWC-1000 HowTo: Einrichtung & Management von APs mittels des DWC-1000 [Voraussetzungen] 1. DWC-1000 mit Firmware Version: 4.1.0.2 und höher 2. Kompatibler AP mit aktueller Firmware 4.1.0.8 und höher (DWL-8600AP,

Mehr

802.11ac 61. DFN-Betriebstagung

802.11ac 61. DFN-Betriebstagung 802.11ac 61. DFN-Betriebstagung 15. Oktober 2014 Meru DACH Harald Röder Wer ist Meru Networks? Fokus: Enterprise WLAN Gegründet: Januar 2002 IPO: März 2010 NASDAQ notiert: MERU FY 2013 Umsatz: $106 Millionen

Mehr

Extreme Networks: Es liegt was in der Luft Der neue Wireless LAN-Standard ac WHITE PAPER

Extreme Networks: Es liegt was in der Luft Der neue Wireless LAN-Standard ac WHITE PAPER Extreme Networks: Es liegt was in der Luft Der neue Wireless LAN-Standard 802.11ac WHITE PAPER WHITE PAPER Es liegt was in der Luft Der neue Wireless LAN-Standard 802.11ac INHALT Was ist 802.11ac? 3 Welche

Mehr

sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG

sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG sysob IT-Distribution GmbH & Co. KG Der Enterprise WLAN Distributor David Simon sysob Produktmanager Wireless 802.11ac: Neuerungen & Herausforderungen Agenda:» Technische Neuerungen bei 802.11ac Geeky

Mehr

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung

OmniAccess Wireless. Remote Access Point Lösung OmniAccess Wireless Remote Access Point Lösung Die Remote Access Point Lösung im Überblick Dual Mode Phone Zentrale MIPT310/610 LAN WLAN Laptop PC WLAN IP Sec Remote AP ADSL Modem Zum Unternehmensnetz

Mehr

Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs. Dr. Joachim Wetzlar,

Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs. Dr. Joachim Wetzlar, Neue WLAN-Techniken und ihr Einfluss auf Enterprise WLANs Dr. Joachim Wetzlar, wetzlar@comconsult.com 1 Übersicht DCF: Pest oder Segen für die Entwicklung des WLAN? Die dritte Welle der WLAN Chips rollt

Mehr

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien 57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien Referent / Redner Eugen Neufeld 2/ 36 Agenda WLAN in Unternehmen RadSec Technologie-Ausblick 3/ 36 WLAN in Unternehmen Entwicklung Fokus Scanner im Logistikbereich

Mehr

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n im Überblick

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n im Überblick Vorteile von 802.11n Mit einer Reihe von technologischen Veränderungen verspricht der Standard IEEE 802.11n ratifiziert im September 2009 unter dem Namen WLAN Enhancements for Higher Throughput die Performance

Mehr

Netzmobilität für KMU-Kunden. Steigerung der Netzleistung und mehr Mobilität für Anwender

Netzmobilität für KMU-Kunden. Steigerung der Netzleistung und mehr Mobilität für Anwender Netzmobilität für KMU-Kunden Steigerung der Netzleistung und mehr Mobilität für Anwender LÖSUNG FÜR MEHR MOBILITÄT KMU-Netzinfrastrukturlösung Das KMU-Kundensegment (kleine und mittelständische Unternehmen)

Mehr

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten

Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Wireless LAN-Portfolio Portfolio von Motorola von Motorola Leistungsstark Effizient Vielseitig Entdecken Sie neue Möglichkeiten Erweitern Sie Sie Ihr Ihr Geschäftsmodell mit WLAN mit WLAN Werden Sie Teil

Mehr

WLAN-Einsatz im Industrie- Umfeld, nach dem neuen Standard der.11n-technik

WLAN-Einsatz im Industrie- Umfeld, nach dem neuen Standard der.11n-technik WLAN-Einsatz im Industrie- Umfeld, nach dem neuen Standard der.11n-technik Autor: Dipl. Ing. Hans-Dieter Wahl, Produkt Manager IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Communications .11n

Mehr

Merkmale: Spezifikationen:

Merkmale: Spezifikationen: High-Power Wireless AC1200 Dual-Band Gigabit PoE Access Point zur Deckenmontage Rauchmelderdesign, 300 Mbit/s Wireless N (2,4 GHz) + 867 Mbit/s Wireless AC (5 GHz), WDS, Wireless Client Isolation, 26 dbm

Mehr

Wireless LAN. nach IEEE 802.11

Wireless LAN. nach IEEE 802.11 Wireless LAN nach IEEE 802.11 Entstanden im Rahmen der Vorlesung LNWN II im Sommersemester 2002 INHALTSVERZEICHNIS 1 WIRELESS LAN NACH DEM IEEE 802.11 STANDARD 3 1.1 IEEE 802.11 3 1.2 IEEE 802.11B 3 1.3

Mehr

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks

l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? WLAN Eine Option für Unternehmen? Komponenten eines WLAN-Netzwerks l Wireless LAN Eine Option für Firmennetzwerke der Druckereibranche? BU Wuppertal FB E 2005 Jens Heermann Svend Herder Alexander Jacob 1 WLAN Eine Option für Unternehmen? Vorteile durch kabellose Vernetzung

Mehr

Welcome to PHOENIX CONTACT

Welcome to PHOENIX CONTACT Welcome to PHOENIX CONTACT Wireless in der Praxis Die Antenne - eine oft unterschätzte Baugruppe Wireless in der Automation Automatische Sicherungsmechanismen gewährleisten bei Funkverbindungen, dass keine

Mehr

HD-WLAN an der TU Berlin. Patrick Richter tubit IT Service Center 65. DFN-Betriebstagung

HD-WLAN an der TU Berlin. Patrick Richter tubit IT Service Center 65. DFN-Betriebstagung HD-WLAN an der TU Berlin Patrick Richter tubit IT Service Center 65. DFN-Betriebstagung Über die TU-Berlin Ca. 34.000 Studierende Ca. 8.300 Mitarbeiter Verteilt auf 383.000 qm Nutzfläche 56 Gebäude Ca.

Mehr

WLAN im Fokus. Unternehmenspräsentation I 1

WLAN im Fokus. Unternehmenspräsentation I 1 WLAN im Fokus Unternehmenspräsentation I 1 WLAN im Fokus I 2 Agenda Aktuelle Bedrohungsszenarien im WLAN-Umfeld Neue Standards und Trends Vergleich der Lösungen Cisco, Juniper, Aerohive, Aruba WLAN im

Mehr

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0

Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1. ERP-Nr.: 5206123. www.guentner.de. Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 V_1.0 Datenblatt GCM (W)LAN Rail.1 ERP-Nr.: 5206123 www.guentner.de Seite 2 / 8 Inhaltsverzeichnis 1 GCM (W)LAN Rail.1...3 1.1 Funktionsbeschreibung... 3 1.2 Anschlüsse...4 1.3 LEDs...5 1.4 Schiebeschalter...5

Mehr

Unified AC1200 Dualband Access Point

Unified AC1200 Dualband Access Point Highlights Netzwerkanbindung der nächsten Generation Nutzen Sie die Leistung von Wireless AC und profitieren Sie von einer kombinierten Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1200 Mbit/s perfekt für anspruchsvolle

Mehr

Wireless LAN. Proseminar Rechnernetze WS 2007/08 Universität Freiburg. 18.12.2007 Referent: Daniel Guagnin

Wireless LAN. Proseminar Rechnernetze WS 2007/08 Universität Freiburg. 18.12.2007 Referent: Daniel Guagnin Wireless LAN Proseminar Rechnernetze WS 2007/08 Universität Freiburg 18.12.2007 Referent: Daniel Guagnin Gliederung Motivation verschiedene Techniken Geschichte IEEE 802.11 Ausblick Motivation Einsatzbereiche:

Mehr

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS)

HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) HowTo: Grundlegende Einrichtung des WLAN an einem D-Link Wireless Switch (DWS) [Voraussetzungen] 1. DWS-3024/3024L/4026/3160 mit aktueller Firmware - DWS-4026/ 3160 mit Firmware (FW) 4.1.0.2 und höher

Mehr

bintec elmeg WLAN Installation leicht gemacht IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Teldat Group Company

bintec elmeg WLAN Installation leicht gemacht IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Teldat Group Company WLAN Installation leicht gemacht Praxisleitfaden für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) Autor: Hans-Dieter Wahl, Teldat GmbH IP Access WLAN ITK VoIP / VoVPN IT Security UC Unified Communications Allgemein

Mehr

Sicherheit ist jederzeit gewährleistet - dieser Repeater unterstützt mit WEP, WPA und WPA2 modernste Verschlüsselungsstandards.

Sicherheit ist jederzeit gewährleistet - dieser Repeater unterstützt mit WEP, WPA und WPA2 modernste Verschlüsselungsstandards. 300N WLAN-Repeater 300 Mbit/s, 802.11b/g/n Wireless Repeater für höhere Reichweite Ihres WLAN-Signals, zur Installation in der Steckdose Part No.: 525756 WLAN überall, ohne Einschränkungen Geben Sie Ihrem

Mehr

NBD-Artikel-Liste 2BD-Artikel-Liste Gültig ab November 2010 diese Liste ersetzt alle bisherigen Listen

NBD-Artikel-Liste 2BD-Artikel-Liste Gültig ab November 2010 diese Liste ersetzt alle bisherigen Listen NAS 91-016-006020B NSA-220 Logging Edition Netzwerkspeicher Netzwerk-Storage-Lösung, ohne HDD max. 2 HDD Logging Server 91-016-012006B NSA-2401 Netzwerkspeicher Netzwerk-Storage-Lösung, Raid 0/1/5, ohne

Mehr

ProCurve Externe Access Point Antennen

ProCurve Externe Access Point Antennen Die ProCurve Access Point-Antennen mit 2,4 GHz, 5 GHz oder Dual-Band wurden speziell im Hinblick auf die hohen Anforderungen heutiger Wireless-LAN-Umgebungen entwickelt. Die externen ProCurve Antennen

Mehr

1.1. Netzwerkstatus insgesamt

1.1. Netzwerkstatus insgesamt Es handelt sich hier um ein Beispiel einer Funkvermessung, daher wurde als Firma die Funkwerk Enterprise Communications GmbH eingesetzt. Echte Berichte über eine Funkvermessung sind sehr viel umfangreicher

Mehr

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat!

Wireless LAN. Goodbye Kabelsalat! Wireless LAN Goodbye Kabelsalat! Übersicht - Einführung Einführung Verwendungszweck Geschichtliches Übersicht - Theoretische Grundlagen Einführung Theoretische Grundlagen Standards Modulation Topologie

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 2. Client (WEP / WPA / WPA2) 2.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Client Modus gezeigt. Der Access Point baut stellvertretend für die Computer im Netzwerk eine Wireless Verbindung als

Mehr

LANCOM L-305agn Wireless LANCOM L-310agn Wireless LANCOM L-315agn dual Wireless. Handbuch Manual

LANCOM L-305agn Wireless LANCOM L-310agn Wireless LANCOM L-315agn dual Wireless. Handbuch Manual ... c o n n e c t i n g y o u r b u s i n e s s LANCOM L-305agn Wireless LANCOM L-310agn Wireless LANCOM L-315agn dual Wireless Handbuch Manual LANCOM L-305agn Wireless LANCOM L-310agn Wireless LANCOM

Mehr

Internet via WLAN in Schönberg (1)

Internet via WLAN in Schönberg (1) Internet via WLAN in Schönberg (1) Versorgungsweg: Meerane, Neue Bibliothek (DSL-Anschluß) Meerane, Volkshaus (Administration) Pfaffroda, Wasserturm (Verteilung) Kirchen Pfaffroda, Schönberg, Tettau und

Mehr

WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management )

WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management ) WLAN Analyse Webinar ( Site Survey Troubleshooting Management ) Tel.: +49(0)89-35852970 mail@hexcom.de Über die HEXCOM Was können Sie von HEXCOM Events erwarten? Überzeugung und Glaubwürdigkeit, wir bringen

Mehr

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n Outdoor-Performance

LANCOM Techpaper IEEE 802.11n Outdoor-Performance Einleitung Die im Standard IEEE 802.11n beschriebene MIMO- Technologie (Multiple Input, Multiple Output) wandelt die Nachteile der Mehrwegeausbreitung bei der WLAN-Übertragung in einen Vorteil, der eine

Mehr

54 Mbit OpenWRT Dual-Radio Outdoor WLAN Basis

54 Mbit OpenWRT Dual-Radio Outdoor WLAN Basis www.ddlx.ch ALLNET ALL0305 54 Mbit OpenWRT Dual-Radio Outdoor WLAN Basis OpenWRT Betriebssystem wetterfestes IP68 Gehäuse 2 Funkmodule mit 2,4 und 5 GHz integrierter Blitzschutz www.allnet.de Der ALLNET

Mehr

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService

WLAN Best Practice. Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015. Willi Bartsch. Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService WLAN Best Practice Von der Anforderung bis zum Betrieb in Gebäuden. 26.03.2015 Willi Bartsch Netze BW GmbH Teamleiter NetzwerkService Ein Unternehmen der EnBW Agenda WLAN Anforderungen Umfeldanalyse Ausblick

Mehr

Cisco WAP131 Wireless-N Dual Radio Access Point mit PoE

Cisco WAP131 Wireless-N Dual Radio Access Point mit PoE Datenblatt Cisco WAP131 Wireless-N Dual Radio Access Point mit PoE Verbesserte Abdeckung, einfache Bereitstellung, sichere Wireless-N-Verbindungen der Business-Class. Vorteile Kostengünstige 802.11n-Verbindungen

Mehr

Richtfunk. als Ergänzung zur Glasfaser im Breitbandausbau

Richtfunk. als Ergänzung zur Glasfaser im Breitbandausbau Richtfunk als Ergänzung zur Glasfaser im Breitbandausbau Hochschule RheinMain Oliver Meffert 08.05. 2015 Agenda Die Herausforderung Lösungsansatz Systemtechnik 2 Die Herausforderung 4 5 Wozu Breitband

Mehr

Funkausleuchtung das braucht man nicht, oder?

Funkausleuchtung das braucht man nicht, oder? das braucht man nicht, oder? Datum: 24.08.2016 Connect GmbH, Jakob Anstatt Str. 2, 55130 Mainz Seite: 1 Zweck der Funkausleuchtung: Die Funkausleuchtung beinhaltet neben der eigentlichen Messung eine Standortanalyse

Mehr

Whitepaper. Leitfaden für die 802.11ac Migration Die Technik, die hinter 802.11ac steckt. bintec elmeg. Teldat Group Company

Whitepaper. Leitfaden für die 802.11ac Migration Die Technik, die hinter 802.11ac steckt. bintec elmeg. Teldat Group Company Whitepaper Leitfaden für die 802.11ac Migration Die Technik, die hinter 802.11ac steckt bintec elmeg Teldat Group Company bintec Leitfaden für die 802.11ac Migration Die Technik, die hinter 802.11ac steckt

Mehr

INFORMATIONEN ZUM SETUP

INFORMATIONEN ZUM SETUP TEW-821DAP (V1.0R) INFORMATIONEN ZUM SETUP UPC-Strichcode 710931130577 Seite des Produkts Weitere Bilder http://www.trendnet.com/langge/products/proddetail.asp?prod=105_tew-821dap http://www.trendnet.com/langge/support/supportdetail.asp?prod=105_tew-821dap

Mehr

Enterprise WiFi System. Datenblatt. Modelle: UAP, UAP-LR, UAP-PRO, UAP-AC, UAP-Outdoor, UAP-Outdoor5

Enterprise WiFi System. Datenblatt. Modelle: UAP, UAP-LR, UAP-PRO, UAP-AC, UAP-Outdoor, UAP-Outdoor5 Enterprise WiFi System Modelle: UAP, UAP-LR, UAP-PRO, UAP-AC, UAP-Outdoor, UAP-Outdoor5 Unlimitierte Indoor/Outdoor AP Skalierbarkeit durch das Unified Management System Bahnbrechende Geschwindigkeiten

Mehr

Hybridmodelle für den schnellen Netzausbau

Hybridmodelle für den schnellen Netzausbau meconet e.k. Seelbacher Weg 7 57072 Siegen Germany info@meconet.de phone +49 (0)271 703087 0 fax +49 (0)271 703087 99 6. Thüringer Breitbandgipfel, 6. Juni 2016 Erfurt meconet e.k. Seelbacher Weg 7 57072

Mehr

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006

Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken. Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006 Funknetzwerke und Sicherheit in Funknetzwerken Dipl.-Inf. (FH) Hendrik Busch PING e.v. Revision 8, 31.8.2006 Was ist Wireless LAN? Viele Namen, eine Technologie Funknetzwerk WLAN Wireless LAN WaveLAN IEEE

Mehr

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk

NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Power over Ethernet 2 NETGEAR - Die POWER Infrastruktur für Ihr Netzwerk Enterprise-Technologien für kleinere- und Mittelständische Unternehmen Power over Ethernet (PoE) oder auch IEEE 802.3af ist die

Mehr

Sophos Complete Security

Sophos Complete Security Sophos Complete WLAN am Gateway! Patrick Ruch Senior Presales Engineer Agenda Kurzvorstellung der Firma Sophos, bzw. Astaro Das ASG als WLAN/AP Controller Aufbau und Konfiguration eines WLAN Netzes 2 Astaro

Mehr

WLAN Competence Days Überblick WLAN Technologien

WLAN Competence Days Überblick WLAN Technologien WLAN Competence Days Überblick WLAN Technologien Referent / Redner Eugen Neufeld 2 / 36 Agenda! WLAN in Unternehmen! Vergleich verschiedener Konzepte! Realisierung von Gäste-Zugängen! Technologie-Ausblick

Mehr

Seite - 1 - 3. Wireless Distribution System (Routing / Bridging) 3.1 Einleitung

Seite - 1 - 3. Wireless Distribution System (Routing / Bridging) 3.1 Einleitung 3. Wireless Distribution System (Routing / ) 3.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration des Wireless Distribution Modus gezeigt. Sie nutzen zwei Access Points um eine größere Strecke über Funk

Mehr

David Indermühle 25.November 2012

David Indermühle 25.November 2012 1.Was ist ein WLAN WLAN ist die Abkürzung für Wireless Local Area Network auf Deutsch drahtloses lokales Netzwerk. Es ist ein Funknetz. In einigen Ländern wird auch der Begriff WI-FI dafür verwendet. Im

Mehr

WLAN Anleitung. Cisco EPC 3925

WLAN Anleitung. Cisco EPC 3925 WLAN Anleitung Cisco EPC 3925 Stand März 2017 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 1.1. Platzierung & Störgeräte... 3 1.2. Frequenzband & Kanäle... 3 1.2.1. Das 2,4 GHz Frequenzband... 3

Mehr

istream HD Wireless Media Adapter 300 Mbit/s, b/g/n, 2T2R MIMO WLAN-Adapter für Spielekonsolen und Streaming Media Player Part No.

istream HD Wireless Media Adapter 300 Mbit/s, b/g/n, 2T2R MIMO WLAN-Adapter für Spielekonsolen und Streaming Media Player Part No. istream HD Wireless Media Adapter 300 Mbit/s, 802.11b/g/n, 2T2R MIMO WLAN-Adapter für Spielekonsolen und Streaming Media Player Part No.: 525282 HD-Videostreaming, Online-Gaming und mehr mit 300 Mbit/s!

Mehr

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier.

Mobilität t in der Produktion mit. Industrial. Funktionalität t und Anwendungsbeispiele. 11/2003 christof.kreienmeier. Produkte Mobilität t in der Produktion mit Funktionalität t und Anwendungsbeispiele Christof Kreienmeier,, Siemens Automation & Drives, Düseldorf 11/2003 christof.kreienmeier kreienmeier@siemens.com A&D

Mehr

White Paper. Broadband Fixed Wireless Access (BFWA) WLAN Access Point. BFWA Release 01 06/10. Technische Unterstützung HAC.Support@Belden.

White Paper. Broadband Fixed Wireless Access (BFWA) WLAN Access Point. BFWA Release 01 06/10. Technische Unterstützung HAC.Support@Belden. White Paper Broadband Fixed Wireless Access () WLAN Access Point Technische Unterstützung HAC.Support@Belden.com Die Nennung von geschützten Warenzeichen in diesem Handbuch berechtigt auch ohne besondere

Mehr

Business WLAN Access Point bintec W2003n-ext

Business WLAN Access Point bintec W2003n-ext Business WLAN Access Point Zwei Dualband Funkmodule zum gleichzeitigen 2,4/5GHz Betrieb 802.11n 2x2 Mimo Technik mit bis zu 2x300 Mbit/s Bruttorate 200 mw Sendeleistung im 5 GHz Band Betrieb mit integr.

Mehr

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg

Telemetrie-Messtechnik Schnorrenberg Telemetrie mit Diversity-Receiver 1. Diversity, Prinzip Die Übertragung hochfrequenter Signale sind grundsätzlich empfindlich gegenüber Reflexionen und Mehrfachausbreitung (Bild 1). Diese Mehrwegausbreitung

Mehr

Technologie White Paper

Technologie White Paper Technologie White Paper Alcatel-Lucent Remote Access Point Lösung die einfache Verlängerung des Unternehmensnetzwerkes in kleine Außenstellen und Home Offices. Alcatel-Lucent Remote Access Point Lösung

Mehr

Business WLAN Access Point bintec W2003n-ext

Business WLAN Access Point bintec W2003n-ext Business WLAN Access Point Zwei Dualband Funkmodule zum gleichzeitigen 2,4/5GHz Betrieb 802.11n 2x2 Mimo Technik mit bis zu 2x300 Mbit/s Bruttorate 200 mw Sendeleistung im 5 GHz Band Betrieb mit integr.

Mehr

Network Connectivity. Wireless LAN. Sonstiges

Network Connectivity. Wireless LAN. Sonstiges ... c o n n e c t i n g y o u r b u s i n e s s Erfahrung in Netzwerken Seit über fünfzehn Jahren haben wir unser Know-how bezüglich Netzwerken und deren Sicherheit kontinuierlich ausgebaut. Dieses Wissen

Mehr

HowTo für die Einrichtung einer Mikrotik WLAN-Router-Verbindung:

HowTo für die Einrichtung einer Mikrotik WLAN-Router-Verbindung: HowTo für die Einrichtung einer Mikrotik WLAN-Router-Verbindung: Für die ersten Schritte, wie man auf einen Router konnektiert und welche Einstellungen als erstes vorzunehmen sind sollte man sich das HowTo

Mehr

INFORMATIONEN ZUM SETUP

INFORMATIONEN ZUM SETUP TEW-755AP (V1.0R) INFORMATIONEN ZUM SETUP UPC-Strichcode 710931160765 UPC-Nummer auf Umkarton 10710931160762 Seite des Produkts Weitere Bilder Alternativer Produktname Wesentliche Suchbegriffe Abmessungen

Mehr

Datenblatt. RangeMax Wireless-N Gigabit Router mit USB Port WNR3500L. Open Source Router, Community und Entwicklungspartner-Programm

Datenblatt. RangeMax Wireless-N Gigabit Router mit USB Port WNR3500L. Open Source Router, Community und Entwicklungspartner-Programm RangeMax Wireless-N Gigabit Router mit USB Port Datenblatt Gigabit-Switching mit Wireless-N - eine schnellere Netzwerk-Performance Wireless-N-Technologie für höhere Wireless-Geschwindigkeiten und eine

Mehr

Outdoor Wireless-N Access Point IP67 Zertifiziert - 5GHz a/n PoE-Powered WLAN AP

Outdoor Wireless-N Access Point IP67 Zertifiziert - 5GHz a/n PoE-Powered WLAN AP Outdoor Wireless-N Access Point IP67 Zertifiziert - 5GHz 802.11a/n PoE-Powered WLAN AP Product ID: R300WN22MO5E Mit dem drahtlosen Access Point R300WN22MO5E können Sie über einen robusten Zugriffspunkt

Mehr

Table of Contents. Table of Contents Kommunikationstechnik Fachpraxis Fachpraxis WLAN TWT 2 WLAN-Trainer Bridge Link

Table of Contents. Table of Contents Kommunikationstechnik Fachpraxis Fachpraxis WLAN TWT 2 WLAN-Trainer Bridge Link Table of Contents Table of Contents Kommunikationstechnik Fachpraxis Fachpraxis WLAN TWT 2 WLAN-Trainer Bridge Link 1 2 2 3 4 Lucas Nülle GmbH Seite 1/8 https://www.lucas-nuelle.de Kommunikationstechnik

Mehr

Fachbereich Medienproduktion

Fachbereich Medienproduktion Fachbereich Medienproduktion Herzlich willkommen zur Vorlesung im Studienfach: Grundlagen der Informatik I Security Rev.00 FB2, Grundlagen der Informatik I 2 Paketaufbau Application Host 1 Payload Hallo

Mehr

Funksysteme- und Mobil- Kommunikation Labor. Versuch 1: Grundlagen des IEEE 802.11 WirelessLAN Standards

Funksysteme- und Mobil- Kommunikation Labor. Versuch 1: Grundlagen des IEEE 802.11 WirelessLAN Standards Funksysteme- und Mobil- Kommunikation Labor Versuch 1: Grundlagen des IEEE 802.11 WirelessLAN Standards Inhalt Hinweis... 1 1. Fragen zur Vorbereitung... 2 2. Einleitung... 2 3. Ziele des Versuchs... 3

Mehr

ALCATEL-LUCENT ENTERPRISE OMNIACCESS 270-SERIE FÜR AUSSENINSTALLATIONEN ACCESSPOINT DEFINITION EINES HÖHEREN STANDARDS FÜR 802.

ALCATEL-LUCENT ENTERPRISE OMNIACCESS 270-SERIE FÜR AUSSENINSTALLATIONEN ACCESSPOINT DEFINITION EINES HÖHEREN STANDARDS FÜR 802. ALCATEL-LUCENT ENTERPRISE OMNIACCESS 270-SERIE FÜR AUSSENINSTALLATIONEN ACCESSPOINT DEFINITION EINES HÖHEREN STANDARDS FÜR 802.11AC Die innovativen drahtlosen Accesspoints (AP) der Alcatel-Lucent OmniAccess

Mehr

Cisco WAP 351 Wireless-N Dual Radio Access Point mit 5-Port-Switch

Cisco WAP 351 Wireless-N Dual Radio Access Point mit 5-Port-Switch Datenblatt Cisco WAP 351 Wireless-N Dual Radio Access Point mit 5-Port-Switch Verbesserte Abdeckung, einfache Bereitstellung, sichere Wireless-N-Verbindungen der Business-Class. Vorteile Kostengünstige

Mehr

Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung

Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung Reproduzierbare Handover Zeiten von zellularen industriellen WLAN Netzwerken für die Fertigungsautomatisierung Henning Trsek init - Institut Industrial IT Hochschule Ostwestfalen-Lippe 32657 Lemgo henning.trsek@hs-owl.de

Mehr

Preisliste Endkunden Deutschland gültig ab: LANCOM Systems GmbH Page / Seite 1 / 8

Preisliste Endkunden Deutschland gültig ab: LANCOM Systems GmbH Page / Seite 1 / 8 Preisliste gültig für: Preisliste gültig ab: Endkunden Deutschland 01.10.2014 VPN - VPN Network Connectivity (client site router, CPE) LANCOM 831A (EU) 61086 4044144610868 Small-Business-Router mit Multimode

Mehr

LANCOM OAP-54 Wireless LANCOM OAP-310agn Wireless. Handbuch Manual

LANCOM OAP-54 Wireless LANCOM OAP-310agn Wireless. Handbuch Manual ... c o n n e c t i n g y o u r b u s i n e s s LANCOM OAP-54 Wireless LANCOM OAP-310agn Wireless Handbuch Manual LANCOM OAP-54 Wireless LANCOM OAP-310agn Wireless 2008 LANCOM Systems GmbH, Würselen (Germany).

Mehr

+ leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM

+ leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM Wireless Monitoring Solution + leistungsstarkes Plug-und-Play Monitoring-System + stabile COFDM Übertragung, kein empfindliches WiFi oder OFDM + maximale HD Videoqualität + Übertragung auch ohne direkte

Mehr

Leistungsfähigkeit von Lokalisierungsverfahren im WLAN

Leistungsfähigkeit von Lokalisierungsverfahren im WLAN Leistungsfähigkeit von Lokalisierungsverfahren im WLAN Gliederung 1. Motivation 2. Möglichkeiten und Probleme WLAN Positionsbestimmung 3. Vorgehen a. Testumgebung b. Gerätschaften und Messungen c. Location

Mehr

AC2600 MU-MIMO Gigabit WLAN-Roaming Access Point

AC2600 MU-MIMO Gigabit WLAN-Roaming Access Point AC2600 Max. Geschwindigkeit bis zu 800Mbit/s (2.4GHz) & 1733Mbit/s (5GHz) MU-MIMO Versorgt gleichzeitig mehrere Geräte Smartes Roaming Schnelles, zuverlässiges Roaming für eine unterbrechungsfreie Verbindung

Mehr

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de

LANCOM Systems. LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie Oktober 2011. www.lancom.de LANCOM 1781 Die neue Business Router Serie www.lancom.de Agenda LANCOM 1781 Das ist neu! Die wichtigsten Features der Serie Positionierung: Das richtige Modell für Ihr Unternehmen Modell-Nomenklatur Produktvorteile

Mehr

Best Connectivity. 500 Mbit/s PowerLine Starter Kit. Geben Sie Ihrem Heim Netzwerk aus der Steckdose. Einstecken und loslegen!

Best Connectivity. 500 Mbit/s PowerLine Starter Kit. Geben Sie Ihrem Heim Netzwerk aus der Steckdose. Einstecken und loslegen! Geben Sie Ihrem Heim Netzwerk aus der Steckdose. Einstecken und loslegen! Geben Sie Ihrem Zuhause einfach schnelles Netzwerk und erleben Sie Unterhaltung mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 Mbit/s.

Mehr

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik

Wireless LAN. Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann. 1. Grundlegende Aspekte Technik Wireless LAN Hauptseminarvortrag Wireless LAN Martin Hoffmann 1. Grundlegende Aspekte Technik Infrarot / Radiowellen Schmalband vs. Breitband 2 Breitbandverfahren FHSS (frequence hopping spread spectrum)

Mehr

1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN

1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN 1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN V0.0 Seite 1 1.9.1 Funktechnik für Wireless LAN Beschreibung von Antennen und Funk (RF Radio Frequency) Grundsätzliches Diagramm von RF Übertragungssystemen: Ein Funksystem

Mehr

WLAN Site-Surveys mit AirMagnet

WLAN Site-Surveys mit AirMagnet WLAN Site-Surveys mit AirMagnet Survey Pro Rechenzentrum TU-Clausthal Mobile IT-AK, 56. DFN Betriebstagung Agenda Uni-Hotspots Standards/Eigenschaften des WLAN Wofür Site Surveys Site Survey (Planung,

Mehr

Intelligentes und sicheres Powermanagement mit Midspan PoE & UPoE Systemen

Intelligentes und sicheres Powermanagement mit Midspan PoE & UPoE Systemen PowerDsine Midspans Intelligentes und sicheres Powermanagement mit Midspan PoE & UPoE Systemen Michael Senn: DACH, Frankreich Power over Ethernet und PowerDsine PowerDsine wurde 1995 gegründet Patentierte

Mehr

Überblick WLAN Portfolio

Überblick WLAN Portfolio Die SCALCOM GmbH and are used under license. All other trademarks are the property of their respective owners. 2012 Motorola, Inc. All rights reserved. Überblick WLAN Portfolio von Motorola Wir bieten

Mehr

Powerline. ALL Mbit Powerline Adapter

Powerline. ALL Mbit Powerline Adapter Powerline Mit den ALLNET Powerline Geräten lässt sich das vorhandene Stromnetz zur Datenübertragung nutzen. So lassen sich äume oder ganze Gebäude auf kostengünstigem und effizientem Weg mit einer vollwertigen

Mehr

... einfacher, schneller, besser bintec WLAN Controller

... einfacher, schneller, besser bintec WLAN Controller ... einfacher, schneller, besser Für.11n WLAN APs mit voller Performance (W1002n/WI-Serie) Unterstützt VoWLAN Telefonie Geeignet für Netzwerke mit 2-150 Access Points Ausbaubar als redundantes System Integrierte

Mehr

6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK. 6.1 Einleitung

6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK. 6.1 Einleitung 6. Konfiguration von Wireless LAN mit WPA PSK 6.1 Einleitung Im Folgenden wird die Wireless LAN Konfiguration als Access Point beschrieben. Zur Verschlüsselung wird WPA Preshared Key verwendet. Jeder Client

Mehr