Klima Woche. Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund. Klima. ist heimspiel. dortmund

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klima Woche. Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund. Klima. ist heimspiel. dortmund"

Transkript

1 Klima Woche Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund P R O G R A M M dortmund Klima ist heimspiel

2 Inhalt Vorwort 4 Auftaktveranstaltung 5 Samstag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag, Bildnachweis 37 Impressum 38 2

3 12. bis 15. September 2013 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste, in der Woche vom 16. bis zum 22. September 2013 beteiligt sich Dortmund unter dem Motto dortmund Klima ist heimspiel mit einem abwechslungsreichen Programm an der landesweiten Aktion Klimawoche NRW. Zahlreiche Dortmunder Einrichtungen, Unternehmen und Vereine öffnen ihre Türen und zeigen, dass in Dortmund Klima ein heimspiel ist. Koordiniert wird die gleichnamige Klimawoche Dortmund 2013 vom Umweltamt der Stadt Dortmund. Ein abwechslungsreiches und lebendiges Programm für Groß und Klein zeigt die Vielfalt von Klimaschutz auf. So sind zum Beispiel neben erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Energiesparen auch Themen wie nachhaltiger Konsum, Klimafilme und Urban Gardening dabei. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich eine lebendige Klimawoche. Ein herzlicher Dank geht an die Akteurinnen und Akteure auf und hinter der Bühne für ihren engagierten Einsatz. Auftaktveranstaltung zur Klimawoche E-Cross Germany Tour Rallye für E-Fahrzeuge und Tour für E-Bikes & Pedelecs Die E-Cross Germany Tour ist die Auftaktveranstaltung zur KlimaWoche NRW. Vom 12. bis 15. September führt diese außergewöhnliche Tour der Elektromobilität von der IAA in Frankfurt über Aachen, Düsseldorf, Oberhausen, Bochum und Dortmund bis zum Finish in Bielefeld. Mit dabei sind E-Mobile aller Klassen: Autos, Transporter, E-Bikes, Pedelecs sowie Segways. Hierbei wird Elektromobilität allumfassend gesehen. Da die kleineren Fahrzeuge die Strecke Dortmund Bielefeld nicht in einem Tag von alleine schaffen, springt dafür die Bahn als ElektromobilitätsCarrier ein. Mit dem Park Fermé in Aachen, diversen Fahrerlagern, Stopps bei anderen Veranstaltungen wie der Elekrotechnik-Messe an den Westfalenhallen in Dortmund, ist für viele Highlights gesorgt. In Dortmund macht die E-Cross Tour am Samstag, den an den Westfalenhallen halt. Weitere Informationen finden Sie unter Mit herzlichen Grüßen, Ullrich Sierau Oberbürgermeister der Stadt Dortmund 4 5

4 Samstag, Bundesweiter Klima-Aktionstag 2013 Ganztägig Am findet der 7. bundesweite Klima-Aktionstag der klima allianz deutschland statt. In ganz Deutschland setzen wir mit kreativen, lauten und leisen Aktionen ein Zeichen für ambitionierten Klimaschutz! Seid dabei! VHS-Exkursion: Erneuerbare Energien Uhr Treffpunkt: Ellinghauser Straße/ Ecke Im Ellingroth, Dortmund In Dortmund gibt es viele Erneuerbare Energien zu entdecken: Wir besuchen eine Windkraftanlage der DEW in Ellinghausen. Außerdem steht ein Rundgang über das Gut Königsmühle auf dem Programm. Dort wird die Arbeitsweise einer Heizanlage mit Holz erläutert und über die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gutes informiert. Anmeldung erforderlich: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00 Euro Traditionell wird das XXS auch 2013 von den ErstsemesterStudenten des Studiengangs Kulturmanagement der WAM Die Medienakademie aus Dortmund organisiert. Die Studentin Denise Fedder ist in diesem Jahr Geschäftsführerin. Die Vorstandsvorsitzende des Bildrausch e. V., welcher als Träger des Festivals fungiert, ist wie auch in den vergangenen Jahren die Akademieleiterin Inez Koestel, Junge, kreative Filmschaffende sind herzlich dazu eingeladen gewesen, ihre Werke einzusenden. Egal ob Horror, romantische Komödie oder Animationsfilm, es sind keine Grenzen gesetzt nur kurz muss es ein wird erstmalig neben den drei Hauptpreisen, dem Publikumspreis und dem Preis für Menschenrechte von Amnesty International auch ein Klimapreis vom Umweltamt der Stadt Dortmund verliehen. 14. XXS Kurzfilmfestival Uhr Theater Dortmund Schauspielhaus, Hiltropwall 33, Dortmund Das mittlerweile überregional bekannte Kurzfilmfestival wird am 14. September 2013 bereits zum 14. Mal stattfinden. Veranstaltungsort ist zum wiederholten Male das Schauspielhaus Dortmund. 6 7

5 Montag, Aktionstag Energieeffizienz Solarthermie- und Photovoltaikanlagen Uhr DEW21 Kundenzentrum, Ostwall 51, Dortmund Sonnenenergie ist umweltfreundlich und schont die Ressourcen. Gute Sonnenkollektoren können bis zu 60 % ihres jährlichen Warmwasserbedarfs decken. Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung: hier nutzen Sie als Betreiber den gewonnenen Sonnenstrom vollständig selbst. Was nicht sofort verbraucht wird, gelangt in einen Speicher. So steht Ihnen immer günstiger Strom zur Verfügung. Photovoltaikanlagen und die Förderprogramme dazu interessieren Sie? Unsere Kundenberater bringen für Sie alle Fakten und Informationen ans Licht. An unserem Effizienzaktionstag verlosen wir 20 hochwertige Solarradios. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Exkursion/Führung: Westfalenhallen Dortmund GmbH Uhr Treffepunkt: Uhr am Verwaltungsgebäude der Westfalenhallen Dortmund GmbH, Strobelallee 45, Dortmund 8 Besichtigung des Geländes unter nachhaltigen Gesichtspunkten. Abschluss des Rundganges ist der Ausflug auf das Dach der Halle 1. Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. oder Tel. (0231) Individuelle Beratung: Lohnen sich Photovoltaikanlagen noch? und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Gnadenort 3 5, Dortmund Die Fördersätze sinken, die Modulpreise auch! Wie kann ich möglichst viel eigen erzeugten Strom selbst verbrauchen, und welche Anlagenkomponenten benötige ich dazu? Die kostenlose computergestützte individuelle Beratung soll Ihnen einen Überblick über den Stand der Technik und Förderprogramme verschaffen und Sie über Ihre Einflussmöglichkeiten auf einen wirtschaftlichen Anlagenbetrieb informieren. Tel. (0231)

6 Montag, Anbieterunabhängige Erstberatung zum effizienten Energieeinsatz, zu Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien in privaten Wohngebäuden Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Gnadenort 3 5, Dortmund Haben Sie vor, ein Energiesparhaus zu bauen, ein bestehendes Haus oder eine Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken? Oder Sie wollen im Haus oder Mietwohnung in Zukunft einfach nur Energie und damit Geld sparen? Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Gebäude auszuloten und zu nutzen, informieren Sie sich bei dem unabhängigen Energieberater der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Dortmund. Unser Experte Dipl. Ing. Michael Näfe zeigt Ihnen, wie durch intelligente Kombination verschiedener Maßnahmen Kosten, Nutzen und Spareffekte optimiert werden und wie Sie für Ihr Vorhaben Fördermittel vom Staat erhalten können. Die Beratung dauert 30 Minuten und kostet dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 5 Euro. Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Dortmund, Gnadenort 3 5, Tel. (0231) oder 10 Künstlergespräch und Vermittlung: Stein mit Vollausstattung eine partizipative Skulptur Uhr Hansastraße/Ecke Kampstraße, Dortmund Stein mit Vollausstattung eine partizipative Skulptur: Ein nutzbarer Felsen, der als Insellösung Ökostrom frei zur Verfügung stellt. Vor Ort werden wir mit den Künstlern den Stein und die Idee dahinter erklären, bei Getränken und Musik mit den Passanten sprechen. Die Künstler Mark Pepper (D), Thomas Woll (D), Lutz-Rainer Müller (D) und Stian Ådlandsvik (NO) realisieren diese Arbeit mit dem DORTMUNDER KUNSTVEREIN. Unterstützt wurden sie dabei von der Stiftung Kunstfonds Bonn sowie dem Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft der Technischen Universität Dortmund. Tel. (0231)

7 Montag, Dienstag, Tag der offenen Tür Aktionstag: Licht und Beleuchtung Solaranlagen von der Sonne profitieren Uhr Räumlichkeiten der solarplus GmbH, Zaunkönigweg 7, Dortmund Energiesparlampen, Halogene, LEDs & Co und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Nach der Atomkatastrophe von Fukushima sind erneuerbare Energien in aller Munde. Ihre Bedeutung wird ständig weiter wachsen, besonders bei steigenden Energiekosten und notwendigem Klimaschutz. Solaranlagen gehören zu den erneuerbaren Energien und bieten eine optimale Möglichkeit, Energiekosten zu sparen und die Umwelt zu schützen. Die Solartechnik ermöglicht es, die Sonnenenergie in Strom oder in Warmwasser umzuwandeln. Bei der Photovoltaik geschieht die eigentliche Umwandlung durch Solarzellen, bei der Solarthermie durch Solarkollektoren. Zum Tag der offenen Tür können in mehreren Einfamilienhäusern Photovoltaik- und Solarthermieanlagen besichtigt werden. Sie erhalten so einen Einblick in diese zukunftsträchtige Art der Energieerzeugung. Tel. (0231) , 12 Licht richtig auswählen leichter gesagt als getan! Welches ist die passende Lampe für den richtigen Ort und Zweck? Was bedeuten Lumen und Kelvin? Mit welcher Lampe spare ich nicht nur CO2 sondern entlaste auch meine Haushaltskasse? Qualität und Preis anhand von aktuellen Testergebnissen! Zu all diesen Themen können sich Interessierte am Aktionstag in der Beratungsstelle anhand von Informations- und Anschauungsmaterialien informieren. Tel. (0231)

8 Dienstag, Corporate Social Responsibility Gesellschaftliche Verantwortung Uhr Umweltamt der Stadt Dortmund, Brückstraße 45, Dortmund, 2. OG, Raum 247a Corporate Social Responsibilty (CSR) wird als soziale oder gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen verstanden. Sie umfasst Unternehmensaktivitäten, die über die bestehenden gesetzlichen Rahmenbedingungen hinaus in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz, sozial verantwortliches Handeln und gesellschaftliches Engagement entwickelt werden. Bei dem Workshop wird im Rahmen der Klimawoche der Stadt Dortmund neben den Grundlagen von CSR besonders das CSRHandlungsfeld Umwelt beleuchtet und dabei Themenschwerpunkte wie Energie- und Ressourceneffizienz, der ökologische Fußabdruck, Nachhaltigkeit sowie Umweltschutz und Umweltbewusstsein vorgestellt und diskutiert. Veranstalter ist das Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH. Anmeldung erforderlich: 14 Die AWO lädt ein Uhr Naturkundlicher Spaziergang durch das Lohbachtal Ein Informations- und Interessenaustausch für Anwohner und Interessierte über den Zustand und die Entwicklung des Lohbachs und der angrenzenden Aue. Neben dem Biotopund Artenschutz werden auch die Aspekte der Erholung angesprochen. Darüber hinaus werden die Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels thematisiert. Kooperationspartner: Umweltamt Dortmund Anmeldung und Treffpunkt über: Ewald Schumacher, Tel. (0231)

9 Dienstag, VHS-Exkursion: Ökologische Baunebenkosten Uhr Treffpunkt: Energieplushaus, Am Remberg 84, Dortmund Es ist in aller Munde: Die Baunebenkosten bei Neubauten schlucken einen großen Teil des Baubudgets. Diesem Trend gehen wir auf den Grund und beantworten folgende Fragen: Wie viel Ersparnis habe ich von einem Absetzzähler? Was kostet die Regenwassernutzung für Garten und Haus? Welchen Vorteil hat ein Blower Door Test? Welche Ersparnis erwartet mich bei einem Passivhaus? Passend zum Thema findet dieser Vortrag im EnergiePlusHaus am Phoenixsee statt, in dem Sie das zukünftige Bauen hautnah erleben können. Nutzen Sie den Abend für Ihre persönlichen Fragen und sprechen Sie mit erfahrenen Ingenieuren. Anmeldung erforderlich: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00 Euro Mittwoch, Vortrag: Zu heiß für dich: Klimaschutz Kultur und Chaos Melina Struwe M.A. vormittags Eine Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler des Karl-Schiller-Berufskollegs, Brügmannstraße 21, Dortmund Alle wollen es, kaum einer macht es möglich: Über Motivation und Trägheit, sich zu engagieren. Ein Besuch beim inneren Schweinehund, der aufwachen wird, aber trotzdem Spaß macht. Schulprojekt DEW21: Trinkwasser unser kostbarstes Lebensmittel Uhr Wasserwerk Hengsten/Gelände der Wasserwerke Westfalen, Zum Kellerbach 52, Schwerte Experimentell werden verschiedenste Eigenschaften des Wassers erforscht, auch Ruhrwasser wird untersucht, welches später zu Trinkwasser aufbereitet wird. Wie das funktioniert, lernen die Schülerinnen und Schüler über eine Fließgrafik kennen und können auch ihr Wissen per PC zusätzlich vertiefen. Die Begehung des Außengeländes verschafft zusätzlich einen Überblick über die Abläufe und die Dimension des Trinkwassergewinnungsgeländes. Am PC erstellt sich jeder seine eigene Wasseranalyse. Sie gibt Aufschluss über den eigenen Umgang mit dem Wasser zu Hause, aber auch, welche Kosten damit verbunden sind. Das Projekt eignet sich für eine 6. Klasse Realschule oder eine 5. Klasse Gymnasium. Die Kleidung sollte den Wetterbedingungen angepasst sein

10 Mittwoch, Für den Bustransfer wird gesorgt. Die angemeldete Klasse wird vom Busunternehmen an der Schule abgeholt. Anmeldung: Tel. (02304) oder Experimentiermodul für Kinder: Stromwerkstatt Kongress: Klimaschutzstrategien für die Metropole Ruhr Uhr Rathaus Dortmund, Friedensplatz 1, Dortmund Der Regionalverband Ruhr lädt zu einem Fachgespräch zum Thema Klimaschutz in der Metropole Ruhr ein. Die Teilnahme an dem Kongress erfolgt nach persönlicher Einladung des RVR Uhr KITZ.do, Rheinlanddamm 201, Dortmund Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er da hinein? Wie wird Strom gemacht und was ist das eigentlich genau? Für Kinder ist das Vorhandensein von Strom und Elektrizität selbstverständlich. Aber warum sollen wir Strom sparen? Gibt es irgendwann keinen mehr? Dieses und den verantwortlichen Umgang mit der Ressource wollen wir bewusst machen. Die Kinder lernen verschiedene Aspekte zum Thema Elektrizität kennen. Sie können im eigenen Lerntempo alleine oder mit Partnern an Stationen spannende Fragen experimentell lösen. Im eigenen Forscherheft halten die Kinder ihre Beobachtungen fest. Ein gemeinsames Unterrichtsprojekt von KITZ.do und DEW21. Interessierte Einzelpersonen können gerne nach vorheriger Anmeldung unser Projekt kennenlernen. oder Tel. (0231) Vortrag/Besichtigung: Klimaschutz und Abfallwirtschaft Uhr EGD Verwaltung/Betriebshof, Sunderweg 98, Dortmund Klimafreundliche Ausstattung der Betriebsstätten und des Fuhrparks, Klimaschutz durch getrennte Wertstoffsammlung Anmeldung: oder Tel. (0231) Max. Teilnehmerzahl 25 Personen 19

11 Mittwoch, Donnerstag, Vortrag: Zu heiss für dich: Klimaschutz Aktionstag: Sparsame Haushaltsgeräte Uhr VHS Dortmund, Hansastraße 2, Dortmund und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Alle wollen es, kaum einer macht es möglich: Über Motivation und Trägheit, sich zu engagieren. Ein Besuch beim inneren Schweinehund, der aufwecken wird, aber trotzdem Spass macht. Anmeldung bei der Dozentin Melina Struwe M.A.: 20 Haushaltsgeräte sollen eine gute Leistung haben, zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Das Euro-Label oder auch Testergebnisse helfen bei der Auswahl. Wir geben Ihnen am Aktionstag Informationen an die Hand, um die Kaufentscheidung zu erleichtern. Tel. (0231)

12 Donnerstag, Film: The Age of Stupid Warum tun wir nichts? Schulvorführung: Uhr Allgemeine Vorführung: Uhr Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund Es war einmal... eine Erde, die hätte gerettet werden können. Ein Archivverwalter der traurigen Reste lässt im Jahr 2055 noch einmal die Bilder vorüberziehen, die wir alle kennen: große Umwelt-Katastrophen und kleine Verfehlungen, die wir aus Unachtsamkeit und Unwissenheit begehen oder weil wir unseren vermeintlich verdienten Lebensstandard nicht aufgeben wollen. Mit viel Humor und Verständnis für die menschlichen Schwächen macht dieser weltweit beachtete Film klar, dass es kurz vor zwölf ist, aber auch, dass Lösungen möglich wären. Großbritannien 2008, Dokumentarfilm, ca. 90 Minuten, Buch & Regie: Franny Armstrong Kosten für Schülerinnen und Schüler je 4,00. Anmeldung für Schulvorführungen: oder Tel. (0231) Allgemeine Vorführung: regulär 7,00 /ermäßigt 6,00 Filme: Klimaneutrales Kino Dokumentarfilme zum Thema Klimawandel Uhr Uhr EnergiePlusHaus am PHOENIX See, Am Remberg 84, Dortmund Film 1 HOME Uhr von Yann-Artus Bertrand Der Film HOME nimmt die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise um die Welt. Gezeigt werden überwältigende Panoramen unserer natürlichen Umwelt, aber auch die Narben, die menschliche Zivilisation auf der Erde hinterlässt. Film 2 Eine unbequeme Wahrheit Uhr mit Al Gore Ein mitreißender Dokumentarfilm mit dem ehemaligen US Vizepräsidenten Al Gore über die globale Erwärmung und deren Auswirkungen. Film 3 Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe Uhr von National Geographic Diese Dokumentation zeigt, wie sich der Klimawandel schon heute global und regional bemerkbar macht und was uns Menschen in Zukunft mit jedem Grad Temperaturanstieg erwartet. Eine Veranstaltung der DEW

13 Donnerstag, Vortrag: Das neue Energie-EinspeiseGesetz: Auswirkungen auf die Rentabilität von Photovoltaikanlagen Uhr Umweltamt Dortmund, Brückstraße 45, Dortmund Die Änderungen im Energie-Einspeise-Gesetz verunsichern, ob eine Photovoltaikanlage sich noch lohnt. Der Referent Ansgar Bek von der Solarplus GmbH bringt Licht in die Unsicherheit der Verbraucher und Investoren. Er erklärt, wie die Änderungen gestrickt sind und was dies für die Rentabilität einer eigenen Photovoltaikanlage bedeutet. Anmeldung: Umweltamt Dortmund, Tel. (0231) oder 24 Filmvorführung mit anschließender Diskussion: Leben mit der Energiewende Uhr Räumlichkeiten der solarplus GmbH, Neuer Graben 76, Dortmund Der Film von Frank Farenski beleuchtet die Energiewende und ihre Entwicklung auf unterschiedlichste Weise. So zeigt er, dass die Förderung Regenerativer Energien zugunsten der konventionellen Energieindustrie gebremst wird, und dass die Energiewende durch aufwändige Anti-Kampagnen in den Medien bei den Bürgern madig gemacht werden soll. Die Solarenergie ist ein Kernthema im Film. Hier wird vor allem die Solarförderung kritisiert, die unter anderem für die Insolvenzen deutscher Solartechnikhersteller verantwortlich gemacht wird. Der Film schaut aber auch hoffnungsvoll in die Zukunft, zeigt interessante unternehmerische Visionen, und kommt letztlich zu dem Schluss, dass das Gelingen der Energiewende nicht in der Hand der Bundesregierung liegt, sondern hauptsächlich in den Händen der Menschen in Deutschland. Tel. (0231)

14 Freitag, Aktionstag: Lebensmittel-Retter Fashion goes Green Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Uhr FairBleiben Modegeschäft für Wohlfühl-Klamotten Heiliger Weg 48, Dortmund Jedes Jahr werden in Deutschland elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen das entspricht der Ladung von Sattelschleppern. Die Lebensmittelverluste entstehen vom Feld bis zur Gabel. Pro Person landen im privaten Haushalt jährlich ca. 80 kg Nahrungsmittel im Wert von 235,00 im Müll. Viele der Lebensmittelabfälle in Haushalten sind aber vermeidbar. Das ist nicht nur gut für das Klima, weil so weniger Lebensmittel produziert werden müssen, es schont auch den Geldbeutel. Umweltberater Volker Mahlich von der Verbraucherzentrale in Dortmund gibt Tipps zum Einkauf, der Lagerung und der Resteküche, damit weniger Lebensmittel weggeworfen werden. Tel. (0231) Erleben Sie Grüne Mode und Informationen bei diesem Aktionstag bei FairBleiben. FairBleiben hat für Sie eine Papiertüte mit Persiflage-Werbeprospekt des Textil-Discounters WearFair? zusammengestellt (solange Vorrat reicht): Mit einem Wegweiser durch den Labeldschungel bei Textilien, Protestkarte, Postkarten Grüne Mode, BrennPunkt WearFair... Informationen rund um die Grüne Mode. 10% vom Umsatz an diesem Aktionstag gehen als Spende an die Kampagne für Saubere Kleidung von Christliche Initiative Romero e. V. die sich stark macht für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten der Bekleidungsindustrie. Tel. (0231) VHS-Exkursion: Demeter-Gärtnerei Werkhof Uhr Treffpunkt: Werzenkamp 30, Dortmund-Scharnhorst Seit Anfang der achtziger Jahre wird in der Werkhof-Gärtnerei in Grevel biologisch-dynamischer Gemüseanbau betrieben. Neben dem selbstverständlichen Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide, berücksichtigt der Demeter-Anbau die irdischen und kosmischen Lebenszusammenhänge. Von der Aussaat bis zur Ernte werden in Glasgewächshäusern, Folientunneln und im Freiland vorwiegend Frisch- und Feingemüse produziert. Im Rahmen der Schüler- und Jugendwerkstatt der Werkhof 26 27

15 Freitag, Projekt ggmbh gibt es eine Werkstattgruppe mit 8 bis 10 Jugendlichen. So genannte schulmüde Kinder können in der Schulersatzmaßnahme am Werkhof in unterschiedlichen Werkstätten betreut und unterrichtet werden. Lernen Sie den Werkhof kennen und besichtigen Sie die dort ansässige Gärtnerei. Vor Ort erfahren Sie Wissenswertes über den Demeteranbau und das Hofkonzept. Anmeldung: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00, Kreativangebot: Wir wollen Urban Gardening! Ab 10 Jahre Uhr VHS Dortmund, Hansastr. 2, Dortmund Urban Gardening bedeutet: Kreative Grünflächen in Städten schaffen. Aus gebrauchten Verpackungsmaterialien bauen wir kleine Schrebergärten für zu Hause, anschließend bepflanzen wir gemeinsam eure Gärten für ein grünes, wachsendes Zuhause! Die Materialien werden gestellt und ihr könnt Eure Werke mitnehmen. Während wir kreativ werden, gebe ich weitere Tipps für Upcycling und nachhaltigen Konsum. Ich freue mich schon auf Eure vielen Fragen! Damit auch ausreichend Material für alle da ist, bitte bis eine Woche vor Termin bei der Dozentin Melina Struwe M.A. anmelden: Chaos.de 28 Wanderung: Konsumkritischer Stadtrundgang in Dortmund Uhr Treffpunkt: U-Bahn-Station Stadtgarten Mittlerweile gibt es in vielen Städten in ganz Deutschland Gruppen, die weltbewusste Stadtführungen anbieten. Auch die Open Globe Gruppe Dortmund sah in diesem Angebot die Chance, sich einerseits selbst über globale Zusammenhänge weiter zu informieren und auf der anderen Seite andere Menschen mit interaktiven Methoden des Globalen Lernens über globale Ungerechtigkeiten aufzuklären und Handlungsalternativen konkret in Dortmund aufzuzeigen. Wo? Die Rundgänge werden in der Dortmunder Innenstadt angeboten. Was? Mit interaktiven Methoden werden Themen wie Nahrungsmittelproduktion, -verschwendung, Schokolade, Fleischkonsum, Kleidung, Reisen, Kosmetik, Handyschrott etc. vorgestellt, diskutiert und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Dabei werden vor allem die umweltbelastenden Faktoren wie Umweltzerstörung und CO2 Emission thematisiert, genauso wie die menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Produkte vor allem in den Ländern des Globalen Südens hergestellt werden. Eine Veranstaltung für Jung, Alt, Groß, Klein, alleine, als Gruppe einfach alle sind herzlich eingeladen. Gruppen bitte vorher anmelden! Open Globe Gruppe Dortmund, 29

16 Freitag, Samstag, Film: The Age of Stupid Warum tun wir nichts? Aktion: Ich bin die Energie Für mehr Bewegung im Alltag! Uhr Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund Uhr Energie-Stand an einer City-Bäckerei (genauer Standort wird noch bekannt gegeben) Es war einmal... eine Erde, die hätte gerettet werden können. Ein Archivverwalter der traurigen Reste lässt im Jahr 2055 noch einmal die Bilder vorüberziehen, die wir alle kennen: große Umwelt-Katastrophen und kleine Verfehlungen, die wir aus Unachtsamkeit und Unwissenheit begehen oder weil wir unseren vermeintlich verdienten Lebensstandard nicht aufgeben wollen. Mit viel Humor und Verständnis für die menschlichen Schwächen macht dieser weltweit beachtete Film klar, dass es kurz vor zwölf ist, aber auch, dass Lösungen möglich wären. Großbritannien 2008, Dokumentarfilm, ca. 90 Minuten, Buch & Regie: Franny Armstrong Eintrittspreise: regulär 7,00 /ermäßigt 6,00 Bewegung ist der Garant für Gesundheit schlechthin, während Bewegungsmangel einer der größten Krankmacher Deutschlands ist. Ich bin die Energie motiviert dazu, auf alltäglichen Strecken bis zu 5 km die eigene Energie zu nutzen, also zu Fuß zu gehen oder in die Pedale zu treten. Die Kampagne zeigt auf, wie Bewegung auf natürliche Art und Weise in den Alltag integriert werden kann ohne zusätzliche Trainingstermine und Extra-Stress und welchen Nutzen für die eigene Gesundheit das Bewegungsplus einbringt. Ganz nebenbei schlägt man außerdem den aktuellen Benzinpreisen ein Schnippchen und leistet seinen Beitrag zum Klimaschutz. Der Besuch des Energie-Stands lohnt sich: Am Stand hält das Energie-Team Informationen, interessante und witzige Werbegeschenke, das Energie-Magazin mit vielen wissenswerten und unterhaltsamen Fakten und natürlich Energie-Brötchen für alle Besucherinnen und Besucher bereit!

17 Samstag, DSW21-Aktion: Öffel-Scotland Yard mit Bus und Bahn BUND-Fahrradtour zu den Hofläden im Dortmunder Nordosten Uhr Infomobil an der Reinoldikirche, Dortmund Uhr Treffpunkt: DB-Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst (Flughafenstraße) Fast jeder kennt das Brettspiel Scotland Yard von Ravensburger. Hier ist das Dortmunder Liniennetz der Spielplan. Ziel des Spiel ist es, das Mister-X-Team im Stadtgebiet aufzuspüren. Ausgestattet mit Handy, Fahrplan und einer klugen Strategie machen sich die Detektiv-Teams auf die Suche. Der Spielleiter begleitet das Mister-X-Team von der Telefon-Zentrale aus und informiert die Detektive über Handy regelmäßig über die Wahl des Flucht-Verkehrsmittels. Mister X ist gefasst, wenn das Mister X und ein Detektiv-Team auf einem Bahnhof sind. Wenn dies innerhalb der vorgegebenen Spielzeit geschieht, wechseln die Teams und es gibt einen neuen Mister X. Gewinner ist dann das Team, dass am Ende des Spiels Mister X ist. Anmeldung ab dem 2. September 2013: Nähere Infos finden Sie im Internet über Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) begibt sich am 21. September 2013 auf die Suche nach glücklichen Kartoffeln und klimafreundlichen Eiern. Zusammen mit dem ADFC können interessierte Dortmunderinnen und Dortmunder am Samstag dem Klimawandel davon radeln: Eine Radtour führt entlang der zahlreichen Hofläden im Dortmunder Nord-Osten. Und wer regionale Produkte kauft, schont das Klima. Gegen Uhr klingt die Radtour mit einem gemütlichen Kaffeetrinken auf dem Hof Mowwe aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung: Bis unter (0231) oder

18 Samstag, tour de sol Fahrradtour zu Beispielen energieeffizenten Bauens im Dortmunder Osten Uhr Treffpunkt: Reinoldikirche Auf der Tour werden etwa zehn Stationen mit Beispielen zum energieeffizienten Bauen und zur Photovoltaikanlagen auf und an Gebäuden angesteuert. An jeder Station gibt es fachkundige Erläuterungen und auch die Gelegenheit einzelne Gebäude von Innen in Augenschein zu nehmen, wie z. B. das EnergiePlusHaus am PHOENIX See. Die ca. 20 km lange Tour ist leicht zu bewältigen, da sie weitgehend ohne Steigungen und auf eigenen Wegen, abseits von Straßen, verläuft. Die Tour dauert insgesamt mit Pausen vier Stunden. Eine Veranstaltung des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund. Anmeldung: Tel. (0231) VHS-Exkursion: Essbare Naturgärten Uhr Treffpunkt: Lehrbienenzentrum Witten Hohenstein, Hohenstein 40, Witten Pflanzen Mitteleuropas können als essbar aufgezählt werden. Generationen lebten von den Wildpflanzen, die heute fast vergessen sind, als leckere und gesunde Nahrungsmittel. Vergleicht man die Inhaltstoffe, kann so manches leckere Kulturgemüse nicht mit den Wildpflanzen konkurrieren. Wer mehr über die heimischen, essbaren Wildpflanzen, von der Schmackhaftigkeit von Löwenzahn und Glockenblume erfahren möchte, ist herzlich eingeladen zu einer sinnesreichen Exkursion für Augen, Ohren, Nase und Geschmacksnerven. Ein Vortrag mit Bildern, Rezepten und Proben findet im Lehrbienenzentrum Hohenstein statt. Dort kann ein naturnaher Garten mit essbaren Pflanzen angeschaut werden. Anmeldung: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00, 35

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Thomas Kaltenbach Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Verstand ein, Strom aus! Inhalt Von Primärenergie zur Nutzenergie Übersicht und Entwicklung Stromverbrauch

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581

Zeichen (inkl. Leerzeichen): 4.581 PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Modernisieren, wohlfühlen und sparen: Energieeffizient Bauen und Sanieren auf der GETEC Freiburg 8. Dezember 2011 Wie

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E.

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unser Business ist Ihre Energie. Mark-E. Ihr Energiepartner. Ob Büro, Ladenlokal, Handwerk oder Gewerbe: Die professionelle

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie»

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» INSIDE Nr. 1 I 2010 Aktuelle Informationen der Gemeindewerke Erstfeld Seite 2 Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» am Freitag und Samstag, 23./24. April 2010 Wir laden Sie herzlichst ein, mit uns

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

ALEMÃO. TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich. In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen

ALEMÃO. TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich. In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen ALEMÃO TEXT 1 Der Klimawandel Die Welt verändert sich +0,4 +0,2 +0,0 0,2 0,4 1900 1920 1940 1960 1980 2000 In den letzten 100 Jahren ist die Temperatur um durchschnittlich 1 Grad gestiegen In den letzten

Mehr

65 Watt Energiesparprojekt für Senioren

65 Watt Energiesparprojekt für Senioren 65 Watt Energiesparprojekt für Senioren Maren Beckmann Fachkonferenz zur strategischen Weiterentwicklung der NKI 05. Juni 2014 65 Watt Energiesparprojekt für Senioren 05.206.2014 Senioren Mit 66 Jahren,

Mehr

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum

JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum JES! Workshop und JES ökologiert während der new energy husum Der landesweite Wettbewerb JES! Jugend.Energie.Spaß. - In Zukunft nur mit uns präsentiert sich auch 2015 während der Messe new energy husum

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Grüne Zahlen, die sich für Sie und die Umwelt auszahlen. Die Ökobilanz des Mercedes-Benz Original-Tauschgetriebes NAG2.

Grüne Zahlen, die sich für Sie und die Umwelt auszahlen. Die Ökobilanz des Mercedes-Benz Original-Tauschgetriebes NAG2. Grüne Zahlen, die sich für Sie und die Umwelt auszahlen. Die Ökobilanz des Mercedes-Benz Original-Tauschgetriebes NAG2. Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Jeder Tausch spart Energie ein, verringert CO2

Mehr

Klimaschutz macht Schule

Klimaschutz macht Schule Sehr geehrte Damen und Herren, der Klimawandel und die dadurch hervorgerufenen Veränderungen gehören zu den großen Herausforderungen unserer Zeit. Und diesen Herausforderungen stellen sich die Stadt Recklinghausen

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Blauer Himmel Mit blauer Energie die Zukunft gestalten Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Erneuerbare Energien MIT BLAUER ENERGIE DIE ZUKUNFT GESTALTEN. Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme und Bioenergie

Mehr

Krautwisch - kulinarisch

Krautwisch - kulinarisch Krautwisch - kulinarisch Infos zum Workshop Zusammengestellt von Margot Klein Vorstandsmitglied der kfd-trier 1 Krautwisch oder Krautbuschen Traditionell in der Zeit um den kath. Feiertag Maria Himmelfahrt

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

AG Erneuerbare Energien

AG Erneuerbare Energien AG Erneuerbare Energien Zeitraum: 26.09.2011 bis 07.11.2011 Veranstaltungsort: Schulgarten Moabiter Ratschlag e.v. Eingebettet in das Projekt Klimaschutz in Schule und Kiez an der 1. Gemeinschaftsschule

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie

Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte. für dich. ist gut, was gut fürs klima ist. Ökologische Energie Stadtwerke Heidelberg Energie Ökoprodukte 1 für dich ist gut, was gut fürs klima ist Ökologische Energie 2 Ökoprodukte Stadtwerke Heidelberg Energie Klimaschutz mit Konzept Als kommunaler Energieversorger

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen.

Strom für Gewerbekunden. heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. Strom für Gewerbekunden heidelberg XL STROM und heidelberg XXL STROM: Passgenaue Versorgungsangebote auch in großen Größen. 2 Strom Gewerbe Stadtwerke Heidelberg Energie Wir setzen die Wirtschaft unter

Mehr

Klimawandel und Kommunen Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Städtetages 2014

Klimawandel und Kommunen Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Städtetages 2014 Klimawandel und Kommunen Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Städtetages 2014 08.10.2014 Weser-Ems Halle Oldenburg KEAN Ruth Drügemöller 08.10.2014 1 Klimaschutz und Energieagentur Niedersachsen

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger.

Herzlich Willkommen. Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Herzlich Willkommen Mittelbadische Energiegenossenschaft e.g. Badische Energie von Bürgern für Bürger. Inhalt 1 Situation am Energiemarkt 2 Energieeffizienz 3 Erfolgreiche Projekte 4 Ihr Anteil bei der

Mehr

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung EKZ Energieberatung für Private Gezielter Energieeinsatz in Ihrem Heim Nutzen Sie Energie effizient

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller

der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller Energieberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller Energieberatung - zentrale Angebote 0800 809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Heizungsmodernisierung lohnt sich!

Heizungsmodernisierung lohnt sich! Heizungsmodernisierung lohnt sich! Alle Vorteile von Erdgas-Brennwert und Solar auf einen Blick. www.moderne-heizung.de Mit dem Kompetenz-Team... Die perfekte Beratung für Ihre Heizungsmodernisierung.

Mehr

Grüne Mitte- Pestalozzistraße: Klimaschutz im Alltag. Ramona Ballod Verbraucherzentrale Thüringen e.v.

Grüne Mitte- Pestalozzistraße: Klimaschutz im Alltag. Ramona Ballod Verbraucherzentrale Thüringen e.v. Grüne Mitte- Pestalozzistraße: Klimaschutz im Alltag Ramona Ballod Verbraucherzentrale Thüringen e.v. Agenda Welchen Beitrag zum Klimaschutz kann jede(r) Einzelne leisten? Energiesparen aber richtig Energiesparende

Mehr

Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen

Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen Kreisausschuss Marburg-Biedenkopf Masterplan 100% Klimaschutz Angebote für Kommunen Stefan Franke / Masterplanmanager Fachdienst Klimaschutz+Erneuerbare Energien Lahntal, 16.Mai 2014 Masterplan 100 % Klimaschutz

Mehr

swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen.

swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen. swb Beleuchtung JETZT NOCH BMU-FÖRDER- GELDER SICHERN! ZEIT FÜR EINE BESSERE BELEUCHTUNG EU-Vorgaben realisieren. Effizienz steigern. Kosten sparen. BMU-Fördergelder Für Ihre neue Beleuchtung 20 Prozent

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Energie für Ihr Unternehmen. Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt. Ihre Vertragsunterlagen. Strom für Gewerbekunden F000002656

Energie für Ihr Unternehmen. Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt. Ihre Vertragsunterlagen. Strom für Gewerbekunden F000002656 F000002656 Vattenfall Europe Sales GmbH Geschäftsstelle Chausseestraße 23 10115 Berlin T 01801 267 267* F 030 267 11 94 14 10 Alles drin, damit Ihnen nichts fehlt Ihre Vertragsunterlagen stromkunden.berlin@vattenfall.de

Mehr

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos 1. Vorgeschichte: Solar-Ladestation für Öko-Elektro-Autos (Zusätzliches Projekt zum ÖKO-Elektro-Auto) Die wichtigste genutzte Energiequelle sind derzeit das Erdöl und seine

Mehr

Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz!

Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz! Klein wagen! Weniger Auto mehr Mobilität, mehr Ersparnis, mehr Klimaschutz! Klima und Verkehr Der Klimawandel schreitet voran. Selbst bei umfassenden Klimaschutzmaßnahmen wird die Temperatur bis 2050 um

Mehr

Energie-Trendmonitor 2014

Energie-Trendmonitor 2014 Energie-Trendmonitor 14 Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken die Bundesbürger? Umfrage INHALT STIEBEL ELTRON Energie-Tendmonitor 14 Thema: Die Energiewende und ihre Konsequenzen - was denken

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Wurden durch die aktive Klasse noch weitere Schüler/innen beteiligt/informiert? Beschreibung:

Wurden durch die aktive Klasse noch weitere Schüler/innen beteiligt/informiert? Beschreibung: Name der Schule: Sperberschule (Mittelschule) A - Projektbeschreibung Details Im Teil A beschreiben Sie bitte das konkrete Projekt, welches Sie in diesem Schuljahr durchgeführt haben. A-1: Titel des Projektes

Mehr

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen.

Die Jagd nach Mister. Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Die Jagd nach Mister X Das bekannte Brettspiel Scotland Yard live in Nürnberg nachspielen. Scotland Yard in Nürnberg - Ein spannendes Spiel für Familien und Jugendgruppen ist die Jagd nach Mister X. Der

Mehr

Erneuerbare Energien weltweit. Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann

Erneuerbare Energien weltweit. Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann Erneuerbare Energien weltweit Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann Inhalt Die naturstrom AG stellt ihr Engagement zu Erneuerbare Energien in Ländern des globalen Südens,

Mehr

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu)

Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu) Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (enu) Dr. Herbert Greisberger Geschäftsführer Was ist enu? Die Energie- und Umweltagentur NÖ (enu) ist DIE gemeinsame Anlaufstelle für alle Energie- und Umweltfragen!

Mehr

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung

greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN das grüne Plus zu Ihrer klimafreundlichen Veranstaltung HERZLICH greenplus WILLKOMMEN ZU IHRER GRÜNEN VERANSTALTUNG IN MAINZ AM RHEIN 1 Sie sind Teil des Wandels: bei Ihren Produktionsprozessen haben Sie Ressourcenschonung und Emissionsreduktion stets im Auge

Mehr

Glashütten tankt Zukunft!

Glashütten tankt Zukunft! Glashütten tankt Zukunft! Besuchen Sie uns zur Einweihung unserer ersten Natur strom-tankstelle 20. Dezember, 10 bis 12 Uhr Schloßborner Weg 2 Einweihung der Naturstrom- Tankstelle in Glashütten Liebe

Mehr

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche

Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. PRESSEMAPPE. Katholische Landjugendbewegung Deutschlands (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche Dezentral. Bürgernah. Erneuerbar. (KLJB) auf der Internationalen Grünen Woche 16. bis 26. Gemeinschaftsschau Lust aufs Land gemeinsam für die ländlichen Räume (Halle 4.2, Stand 116) PRESSEMAPPE WILLKOMMEN!

Mehr

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio.

Weniger Fleisch. Dafür besseres. Aus der Nähe und zur richtigen Zeit. Für Gerechtigkeit sorgen. Besser Bio. Weniger Fleisch. Dafür besseres. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung sagt: Gesund sind rund 15 Kilo Fleisch im Jahr. Deutschland liegt bei 90 Kilo. Massenhaft billiges Fleisch ist ohne Tierquälerei

Mehr

Fragen und Antworten rund um. den Strompreis.

Fragen und Antworten rund um. den Strompreis. Fragen und Antworten rund um den Strompreis. 0bb0on 1 us! We fos auf Mehr Inite 9 Se Kraftwerksauslastungen, die Bewegungen an der Strombörse Warum ändert sich mein Strompreis? Wir möchten Ihnen zuverlässige

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt RWE Deutschland AG, RWE-Forum Energieeffizienz, 14.12.2011 Selbst die Kaffeeröster machen

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Nachhaltigkeit Ein Wort in aller Munde. Doch was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit Ein Wort in aller Munde. Doch was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? Nachhaltigkeit Ein Wort in aller Munde. Doch was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit? - Bäume pflanzen? - Nur noch mit dem Fahrrad auf die Autobahn? - Die Waschmaschine gegen den Fluss nebenan tauschen?

Mehr

Was hat Energiesparen mit dem Klima zu tun?

Was hat Energiesparen mit dem Klima zu tun? Physikalisches Institut / Fachbereich Physik BLINDBILD Was hat Energiesparen mit dem Klima zu tun? Kluge Köpfe für den Klimaschutz 23. November 2010, Heinz Clement Was ist die Ursache für die Klimaerwärmung?

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wer wir sind... Wir sind die Bürger-Energie-Genossenschaft im Kraichgau, mit ca. 200 Mitgliedern und über 1.000

Mehr

Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.?

Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.? Immobilenforum Wiesbaden Leben in einer denkmalgeschützten Immobilie am 19.05.2015 Was macht die Klimaschutzagentur Wiesbaden e.v.? Leitfaden und Online-Rechner Energetisches Sanieren denkmalgeschützter

Mehr

Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen und BewohnerInnen der Energieregion Wechselland!

Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen und BewohnerInnen der Energieregion Wechselland! Energieregion Oststeiermark + Harald Messner Betreff: WG: "Energieregion Wechselland" informiert - Wissenswertes aus der Klima- und Energiemodellregion Sehr geehrte Bürgermeister, sehr geehrte ProjektpartnerInnen

Mehr

Klimatag 2009 in Tübingen. Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen

Klimatag 2009 in Tübingen. Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen Klimatag 2009 in Tübingen Stromkosten senken - aber wie? Ursula Rath CONSISTE Tübingen Klimatag im Rathaus Tübingen 1 Themenschwerpunkt Haushalte, Bürosektor am Rande Technische Aspekte Verhaltensbedingte

Mehr

Liebe Münchnerinnen und Münchner,

Liebe Münchnerinnen und Münchner, Text in Leichter Sprache Liebe Münchnerinnen und Münchner, ich heiße Sabine Nallinger. Ich möchte Münchens Ober-Bürgermeisterin werden! München ist eine wunderbare Stadt! Deshalb wächst München auch sehr

Mehr

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region.

EUR 120, Die Energie für hier! Vorteilsbonus. bis zu. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Wechseln lohnt sich. Für Sie. Und für die Region. Vorteilsbonus bis zu EUR 120, Gültig für alle Kunden, die bisher keinen Strom von den Stadtwerken bezogen haben. Die Energie für hier! stromwechsel.stadtwerke-schorndorf.de

Mehr

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 7 Erneuerbare Energien

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 7 Erneuerbare Energien Blaue-Sterne-Betriebe Modul 7 Erneuerbare Energien Impressum Juni 2011 Herausgegeben von der Universitätsstadt Tübingen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz Alle Bilder: pixelio.de Layout und Druck: Interne

Mehr

REM GmbH Die REM GmbH ist ein innovativer, dynamischer Hersteller im Bereich der regenerativen Energie- technik. Unser Fundament:

REM GmbH Die REM GmbH ist ein innovativer, dynamischer Hersteller im Bereich der regenerativen Energie- technik. Unser Fundament: POWERED BY ELLi Home - Saubere Leistung ELLi Home ist das Accu- System für Wohnhäuser und kleine Unternehmen. Mit dieser Lithium Ionen Energiespeicherlösung von 4 bis 6 kwh können Wohnhäuser und kleinere

Mehr

Neuhausen Nymphenburg

Neuhausen Nymphenburg Neuhausen Nymphenburg ein Stadtteil mit Profil Fläche & Bevölkerung : - 1.288,01 ha / 94.257 Einwohner -davon > 65 Jahre: 15.474 -davon Kinder < 15 Jahren: 10.824 Sozialstruktur: -Mittelschicht / gehobeneremittelschicht

Mehr

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar Dräger-Seminar Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011 in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Koordination Schweiz FKS und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug FFZ Dräger-Seminar 2011 Photovoltaik

Mehr

AVU Informationsveranstaltung

AVU Informationsveranstaltung AVU Informationsveranstaltung für Geschäftskunden (KMU) am 26.09.2013 Steuerersparnis durch Spitzenausgleich und Energiemanagement Energiemanagement in der Praxis Unternehmensberatung für Energie- u. Materialeffizienz

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach,

Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Welchen Beitrag leistet die Industrie zum Erreichen der Klimaschutzziele? Industriegesellschaft gestalten - 13.-14. September 2013 Dieter Brübach, Mitglied des Vorstands, B.A.U.M. e.v. B.A.U.M. e.v. erste

Mehr

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden

MJD baut Brunnen. Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden MJD baut Brunnen Pfandflaschenprojekt mit Tuisa e.v. Leitfaden Inhalt 1. Überblick... 3 1.1 Was ist das Pfandflaschenprojekt?... 3 1.2 Wieso kooperiert die MJD mit Tuisa e.v.?... 3 2. Die Kooperation...

Mehr

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse

Ungewöhnlich außergewöhnlich: Maker World setzt kreative und individuelle Impulse 07.05.2014 Mehr als 50 Aussteller auf der ersten Veranstaltung rund ums Machen, Tüfteln und Gestalten am Bodensee - Wettbewerb der extravaganten Computer-Umbauten: We-Mod-It Modding Masters 2014 Ungewöhnlich

Mehr

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom.

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. ERNEUERBARE ENERGIEN WWK ELECTRONIC Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. WARMWASSER BEREITUNG AUF BASIS ERNEUERBARER ENERGIEN Wir machen warmes Wasser fast für lau. erhöhen Sie ihren PV-eigenVerBraUch

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt!

DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn. EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! DIE ROHstOFF-EXPEDItIOn EntDEcKE, Was In (D)EInEm HanDy steckt! HanDys, REssOuRcEn und KOnsumvERHaLtEn Es gehört in die Hosentasche wie Schlüssel und Portemonnaie. Es verbindet mit Freunden und der Familie.

Mehr

international-students Newsletter des International Office

international-students Newsletter des International Office international-students Newsletter des International Office September 2014 Bild: HHU / Ivo Mayr international-students September 2014 Liebe Leser/innen, aus dem Sommerloch zurückgekehrt senden wir Ihnen

Mehr

flüsse der erkenntnis bulletin #9, Jan. 2011

flüsse der erkenntnis bulletin #9, Jan. 2011 flüsse der erkenntnis bulletin #9, Jan. 2011»Es war zum Verzweifeln schön, so viel strudelndes Wasser, weiß geschlagenes, aufsprühendes. «Helga Schütz, Vom Glanz der Elbe Im Mittelpunkt unserer C-Change

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen

Strom im Haushalt. Energieagentur St.Gallen Strom im Haushalt 1 Stromverbrauch in der Schweiz 8.10% Haushalt Landwirtschaft Industrie, Gewerbe 26.80% 30.60% Dienstleistungen Verkehr Quelle: Schweizerische Elektrizitätsstatistik 2011 32.80% 1.70%

Mehr

Gut leben mit wenig Geld

Gut leben mit wenig Geld Gut leben mit wenig Geld von Claudia Nöllke 1. Auflage Gut leben mit wenig Geld Nöllke schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Haufe-Lexware Freiburg 2010 Verlag C.H. Beck

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept für die. Stadt Kreuztal. - Energie- und CO 2 -Bilanz - CO 2 -Minderungspotenzial

Integriertes Klimaschutzkonzept für die. Stadt Kreuztal. - Energie- und CO 2 -Bilanz - CO 2 -Minderungspotenzial Integriertes Klimaschutzkonzept für die Stadt Kreuztal - Energie- und CO 2 -Bilanz - CO 2 -Minderungspotenzial Integriertes Klimaschutzkonzept Stadt Kreuztal Das Projekt wird gefördert von: Bundesministerium

Mehr

Welcher Energietyp sind Sie?

Welcher Energietyp sind Sie? Welcher Energietyp sind Sie? Beim Heizen, bei der Mobilität, beim Konsum? Testen Sie Ihren Energiekonsum am 2000-Watt- Rechner! Und erhalten Sie Ihre persönliche Energie- Etikette. Impressum Stadt Zürich,

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

ökozentrum langenbruck

ökozentrum langenbruck Modul 1 Energie im Alltag Durch persönlichen Kraftaufwand erfahren die SchülerInnen, wie viel Energie der Betrieb alltäglicher Haushaltsgeräte benötigt. Die Jugendlichen entwickeln ein Verständnis für

Mehr

Klimaschutz und Nachhaltiger Konsum: Ratgeber und Tipps

Klimaschutz und Nachhaltiger Konsum: Ratgeber und Tipps Klimaschutz und Nachhaltiger Konsum: Ratgeber und Tipps Aus der Fülle der im Buchhandel erschienenen Ratgeber wurden im Folgenden drei relativ aktuelle und preiswerte Taschenbücher ausgewählt. Sie werden

Mehr

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen.

trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. trink clever und frisch mit dem wasserspender der rww Wir können ihnen das Wasser reichen. 2 trink clever und frisch einfache Bedienung. ansprechendes design. erfrischung auf KnoPfdrucK Von still oder

Mehr