Klima Woche. Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund. Klima. ist heimspiel. dortmund

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klima Woche. Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund. Klima. ist heimspiel. dortmund"

Transkript

1 Klima Woche Klima zum Anfassen vom 16. bis 22. September 2013 in Dortmund P R O G R A M M dortmund Klima ist heimspiel

2 Inhalt Vorwort 4 Auftaktveranstaltung 5 Samstag, Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag, Bildnachweis 37 Impressum 38 2

3 12. bis 15. September 2013 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Gäste, in der Woche vom 16. bis zum 22. September 2013 beteiligt sich Dortmund unter dem Motto dortmund Klima ist heimspiel mit einem abwechslungsreichen Programm an der landesweiten Aktion Klimawoche NRW. Zahlreiche Dortmunder Einrichtungen, Unternehmen und Vereine öffnen ihre Türen und zeigen, dass in Dortmund Klima ein heimspiel ist. Koordiniert wird die gleichnamige Klimawoche Dortmund 2013 vom Umweltamt der Stadt Dortmund. Ein abwechslungsreiches und lebendiges Programm für Groß und Klein zeigt die Vielfalt von Klimaschutz auf. So sind zum Beispiel neben erneuerbaren Energien, Energieeffizienz und Energiesparen auch Themen wie nachhaltiger Konsum, Klimafilme und Urban Gardening dabei. Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich eine lebendige Klimawoche. Ein herzlicher Dank geht an die Akteurinnen und Akteure auf und hinter der Bühne für ihren engagierten Einsatz. Auftaktveranstaltung zur Klimawoche E-Cross Germany Tour Rallye für E-Fahrzeuge und Tour für E-Bikes & Pedelecs Die E-Cross Germany Tour ist die Auftaktveranstaltung zur KlimaWoche NRW. Vom 12. bis 15. September führt diese außergewöhnliche Tour der Elektromobilität von der IAA in Frankfurt über Aachen, Düsseldorf, Oberhausen, Bochum und Dortmund bis zum Finish in Bielefeld. Mit dabei sind E-Mobile aller Klassen: Autos, Transporter, E-Bikes, Pedelecs sowie Segways. Hierbei wird Elektromobilität allumfassend gesehen. Da die kleineren Fahrzeuge die Strecke Dortmund Bielefeld nicht in einem Tag von alleine schaffen, springt dafür die Bahn als ElektromobilitätsCarrier ein. Mit dem Park Fermé in Aachen, diversen Fahrerlagern, Stopps bei anderen Veranstaltungen wie der Elekrotechnik-Messe an den Westfalenhallen in Dortmund, ist für viele Highlights gesorgt. In Dortmund macht die E-Cross Tour am Samstag, den an den Westfalenhallen halt. Weitere Informationen finden Sie unter Mit herzlichen Grüßen, Ullrich Sierau Oberbürgermeister der Stadt Dortmund 4 5

4 Samstag, Bundesweiter Klima-Aktionstag 2013 Ganztägig Am findet der 7. bundesweite Klima-Aktionstag der klima allianz deutschland statt. In ganz Deutschland setzen wir mit kreativen, lauten und leisen Aktionen ein Zeichen für ambitionierten Klimaschutz! Seid dabei! VHS-Exkursion: Erneuerbare Energien Uhr Treffpunkt: Ellinghauser Straße/ Ecke Im Ellingroth, Dortmund In Dortmund gibt es viele Erneuerbare Energien zu entdecken: Wir besuchen eine Windkraftanlage der DEW in Ellinghausen. Außerdem steht ein Rundgang über das Gut Königsmühle auf dem Programm. Dort wird die Arbeitsweise einer Heizanlage mit Holz erläutert und über die Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gutes informiert. Anmeldung erforderlich: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00 Euro Traditionell wird das XXS auch 2013 von den ErstsemesterStudenten des Studiengangs Kulturmanagement der WAM Die Medienakademie aus Dortmund organisiert. Die Studentin Denise Fedder ist in diesem Jahr Geschäftsführerin. Die Vorstandsvorsitzende des Bildrausch e. V., welcher als Träger des Festivals fungiert, ist wie auch in den vergangenen Jahren die Akademieleiterin Inez Koestel, Junge, kreative Filmschaffende sind herzlich dazu eingeladen gewesen, ihre Werke einzusenden. Egal ob Horror, romantische Komödie oder Animationsfilm, es sind keine Grenzen gesetzt nur kurz muss es ein wird erstmalig neben den drei Hauptpreisen, dem Publikumspreis und dem Preis für Menschenrechte von Amnesty International auch ein Klimapreis vom Umweltamt der Stadt Dortmund verliehen. 14. XXS Kurzfilmfestival Uhr Theater Dortmund Schauspielhaus, Hiltropwall 33, Dortmund Das mittlerweile überregional bekannte Kurzfilmfestival wird am 14. September 2013 bereits zum 14. Mal stattfinden. Veranstaltungsort ist zum wiederholten Male das Schauspielhaus Dortmund. 6 7

5 Montag, Aktionstag Energieeffizienz Solarthermie- und Photovoltaikanlagen Uhr DEW21 Kundenzentrum, Ostwall 51, Dortmund Sonnenenergie ist umweltfreundlich und schont die Ressourcen. Gute Sonnenkollektoren können bis zu 60 % ihres jährlichen Warmwasserbedarfs decken. Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung: hier nutzen Sie als Betreiber den gewonnenen Sonnenstrom vollständig selbst. Was nicht sofort verbraucht wird, gelangt in einen Speicher. So steht Ihnen immer günstiger Strom zur Verfügung. Photovoltaikanlagen und die Förderprogramme dazu interessieren Sie? Unsere Kundenberater bringen für Sie alle Fakten und Informationen ans Licht. An unserem Effizienzaktionstag verlosen wir 20 hochwertige Solarradios. Machen Sie mit bei unserem Gewinnspiel! Exkursion/Führung: Westfalenhallen Dortmund GmbH Uhr Treffepunkt: Uhr am Verwaltungsgebäude der Westfalenhallen Dortmund GmbH, Strobelallee 45, Dortmund 8 Besichtigung des Geländes unter nachhaltigen Gesichtspunkten. Abschluss des Rundganges ist der Ausflug auf das Dach der Halle 1. Um Anmeldung wird gebeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. oder Tel. (0231) Individuelle Beratung: Lohnen sich Photovoltaikanlagen noch? und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Gnadenort 3 5, Dortmund Die Fördersätze sinken, die Modulpreise auch! Wie kann ich möglichst viel eigen erzeugten Strom selbst verbrauchen, und welche Anlagenkomponenten benötige ich dazu? Die kostenlose computergestützte individuelle Beratung soll Ihnen einen Überblick über den Stand der Technik und Förderprogramme verschaffen und Sie über Ihre Einflussmöglichkeiten auf einen wirtschaftlichen Anlagenbetrieb informieren. Tel. (0231)

6 Montag, Anbieterunabhängige Erstberatung zum effizienten Energieeinsatz, zu Energieeinsparung und zum Einsatz erneuerbarer Energien in privaten Wohngebäuden Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Gnadenort 3 5, Dortmund Haben Sie vor, ein Energiesparhaus zu bauen, ein bestehendes Haus oder eine Wohnung zu renovieren und gleichzeitig den Energieverbrauch zu senken? Oder Sie wollen im Haus oder Mietwohnung in Zukunft einfach nur Energie und damit Geld sparen? Um Energiesparmöglichkeiten rund ums Gebäude auszuloten und zu nutzen, informieren Sie sich bei dem unabhängigen Energieberater der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Dortmund. Unser Experte Dipl. Ing. Michael Näfe zeigt Ihnen, wie durch intelligente Kombination verschiedener Maßnahmen Kosten, Nutzen und Spareffekte optimiert werden und wie Sie für Ihr Vorhaben Fördermittel vom Staat erhalten können. Die Beratung dauert 30 Minuten und kostet dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie 5 Euro. Vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung in der Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Dortmund, Gnadenort 3 5, Tel. (0231) oder 10 Künstlergespräch und Vermittlung: Stein mit Vollausstattung eine partizipative Skulptur Uhr Hansastraße/Ecke Kampstraße, Dortmund Stein mit Vollausstattung eine partizipative Skulptur: Ein nutzbarer Felsen, der als Insellösung Ökostrom frei zur Verfügung stellt. Vor Ort werden wir mit den Künstlern den Stein und die Idee dahinter erklären, bei Getränken und Musik mit den Passanten sprechen. Die Künstler Mark Pepper (D), Thomas Woll (D), Lutz-Rainer Müller (D) und Stian Ådlandsvik (NO) realisieren diese Arbeit mit dem DORTMUNDER KUNSTVEREIN. Unterstützt wurden sie dabei von der Stiftung Kunstfonds Bonn sowie dem Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft der Technischen Universität Dortmund. Tel. (0231)

7 Montag, Dienstag, Tag der offenen Tür Aktionstag: Licht und Beleuchtung Solaranlagen von der Sonne profitieren Uhr Räumlichkeiten der solarplus GmbH, Zaunkönigweg 7, Dortmund Energiesparlampen, Halogene, LEDs & Co und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Nach der Atomkatastrophe von Fukushima sind erneuerbare Energien in aller Munde. Ihre Bedeutung wird ständig weiter wachsen, besonders bei steigenden Energiekosten und notwendigem Klimaschutz. Solaranlagen gehören zu den erneuerbaren Energien und bieten eine optimale Möglichkeit, Energiekosten zu sparen und die Umwelt zu schützen. Die Solartechnik ermöglicht es, die Sonnenenergie in Strom oder in Warmwasser umzuwandeln. Bei der Photovoltaik geschieht die eigentliche Umwandlung durch Solarzellen, bei der Solarthermie durch Solarkollektoren. Zum Tag der offenen Tür können in mehreren Einfamilienhäusern Photovoltaik- und Solarthermieanlagen besichtigt werden. Sie erhalten so einen Einblick in diese zukunftsträchtige Art der Energieerzeugung. Tel. (0231) , 12 Licht richtig auswählen leichter gesagt als getan! Welches ist die passende Lampe für den richtigen Ort und Zweck? Was bedeuten Lumen und Kelvin? Mit welcher Lampe spare ich nicht nur CO2 sondern entlaste auch meine Haushaltskasse? Qualität und Preis anhand von aktuellen Testergebnissen! Zu all diesen Themen können sich Interessierte am Aktionstag in der Beratungsstelle anhand von Informations- und Anschauungsmaterialien informieren. Tel. (0231)

8 Dienstag, Corporate Social Responsibility Gesellschaftliche Verantwortung Uhr Umweltamt der Stadt Dortmund, Brückstraße 45, Dortmund, 2. OG, Raum 247a Corporate Social Responsibilty (CSR) wird als soziale oder gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen verstanden. Sie umfasst Unternehmensaktivitäten, die über die bestehenden gesetzlichen Rahmenbedingungen hinaus in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltschutz, sozial verantwortliches Handeln und gesellschaftliches Engagement entwickelt werden. Bei dem Workshop wird im Rahmen der Klimawoche der Stadt Dortmund neben den Grundlagen von CSR besonders das CSRHandlungsfeld Umwelt beleuchtet und dabei Themenschwerpunkte wie Energie- und Ressourceneffizienz, der ökologische Fußabdruck, Nachhaltigkeit sowie Umweltschutz und Umweltbewusstsein vorgestellt und diskutiert. Veranstalter ist das Qualifizierungsförderwerk Chemie GmbH. Anmeldung erforderlich: 14 Die AWO lädt ein Uhr Naturkundlicher Spaziergang durch das Lohbachtal Ein Informations- und Interessenaustausch für Anwohner und Interessierte über den Zustand und die Entwicklung des Lohbachs und der angrenzenden Aue. Neben dem Biotopund Artenschutz werden auch die Aspekte der Erholung angesprochen. Darüber hinaus werden die Maßnahmen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels thematisiert. Kooperationspartner: Umweltamt Dortmund Anmeldung und Treffpunkt über: Ewald Schumacher, Tel. (0231)

9 Dienstag, VHS-Exkursion: Ökologische Baunebenkosten Uhr Treffpunkt: Energieplushaus, Am Remberg 84, Dortmund Es ist in aller Munde: Die Baunebenkosten bei Neubauten schlucken einen großen Teil des Baubudgets. Diesem Trend gehen wir auf den Grund und beantworten folgende Fragen: Wie viel Ersparnis habe ich von einem Absetzzähler? Was kostet die Regenwassernutzung für Garten und Haus? Welchen Vorteil hat ein Blower Door Test? Welche Ersparnis erwartet mich bei einem Passivhaus? Passend zum Thema findet dieser Vortrag im EnergiePlusHaus am Phoenixsee statt, in dem Sie das zukünftige Bauen hautnah erleben können. Nutzen Sie den Abend für Ihre persönlichen Fragen und sprechen Sie mit erfahrenen Ingenieuren. Anmeldung erforderlich: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00 Euro Mittwoch, Vortrag: Zu heiß für dich: Klimaschutz Kultur und Chaos Melina Struwe M.A. vormittags Eine Veranstaltung für die Schülerinnen und Schüler des Karl-Schiller-Berufskollegs, Brügmannstraße 21, Dortmund Alle wollen es, kaum einer macht es möglich: Über Motivation und Trägheit, sich zu engagieren. Ein Besuch beim inneren Schweinehund, der aufwachen wird, aber trotzdem Spaß macht. Schulprojekt DEW21: Trinkwasser unser kostbarstes Lebensmittel Uhr Wasserwerk Hengsten/Gelände der Wasserwerke Westfalen, Zum Kellerbach 52, Schwerte Experimentell werden verschiedenste Eigenschaften des Wassers erforscht, auch Ruhrwasser wird untersucht, welches später zu Trinkwasser aufbereitet wird. Wie das funktioniert, lernen die Schülerinnen und Schüler über eine Fließgrafik kennen und können auch ihr Wissen per PC zusätzlich vertiefen. Die Begehung des Außengeländes verschafft zusätzlich einen Überblick über die Abläufe und die Dimension des Trinkwassergewinnungsgeländes. Am PC erstellt sich jeder seine eigene Wasseranalyse. Sie gibt Aufschluss über den eigenen Umgang mit dem Wasser zu Hause, aber auch, welche Kosten damit verbunden sind. Das Projekt eignet sich für eine 6. Klasse Realschule oder eine 5. Klasse Gymnasium. Die Kleidung sollte den Wetterbedingungen angepasst sein

10 Mittwoch, Für den Bustransfer wird gesorgt. Die angemeldete Klasse wird vom Busunternehmen an der Schule abgeholt. Anmeldung: Tel. (02304) oder Experimentiermodul für Kinder: Stromwerkstatt Kongress: Klimaschutzstrategien für die Metropole Ruhr Uhr Rathaus Dortmund, Friedensplatz 1, Dortmund Der Regionalverband Ruhr lädt zu einem Fachgespräch zum Thema Klimaschutz in der Metropole Ruhr ein. Die Teilnahme an dem Kongress erfolgt nach persönlicher Einladung des RVR Uhr KITZ.do, Rheinlanddamm 201, Dortmund Strom kommt aus der Steckdose. Aber wie kommt er da hinein? Wie wird Strom gemacht und was ist das eigentlich genau? Für Kinder ist das Vorhandensein von Strom und Elektrizität selbstverständlich. Aber warum sollen wir Strom sparen? Gibt es irgendwann keinen mehr? Dieses und den verantwortlichen Umgang mit der Ressource wollen wir bewusst machen. Die Kinder lernen verschiedene Aspekte zum Thema Elektrizität kennen. Sie können im eigenen Lerntempo alleine oder mit Partnern an Stationen spannende Fragen experimentell lösen. Im eigenen Forscherheft halten die Kinder ihre Beobachtungen fest. Ein gemeinsames Unterrichtsprojekt von KITZ.do und DEW21. Interessierte Einzelpersonen können gerne nach vorheriger Anmeldung unser Projekt kennenlernen. oder Tel. (0231) Vortrag/Besichtigung: Klimaschutz und Abfallwirtschaft Uhr EGD Verwaltung/Betriebshof, Sunderweg 98, Dortmund Klimafreundliche Ausstattung der Betriebsstätten und des Fuhrparks, Klimaschutz durch getrennte Wertstoffsammlung Anmeldung: oder Tel. (0231) Max. Teilnehmerzahl 25 Personen 19

11 Mittwoch, Donnerstag, Vortrag: Zu heiss für dich: Klimaschutz Aktionstag: Sparsame Haushaltsgeräte Uhr VHS Dortmund, Hansastraße 2, Dortmund und Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Alle wollen es, kaum einer macht es möglich: Über Motivation und Trägheit, sich zu engagieren. Ein Besuch beim inneren Schweinehund, der aufwecken wird, aber trotzdem Spass macht. Anmeldung bei der Dozentin Melina Struwe M.A.: 20 Haushaltsgeräte sollen eine gute Leistung haben, zuverlässig sein und eine lange Lebensdauer haben. Außerdem sollen sie sparsam sein. Ein niedriger Strom- oder Wasserverbrauch verursacht weniger Betriebskosten und entlastet die Umwelt. Bei vielen Geräten sind die Betriebskosten in ihrer Lebensdauer deutlich höher als ihr Kaufpreis. Das Euro-Label oder auch Testergebnisse helfen bei der Auswahl. Wir geben Ihnen am Aktionstag Informationen an die Hand, um die Kaufentscheidung zu erleichtern. Tel. (0231)

12 Donnerstag, Film: The Age of Stupid Warum tun wir nichts? Schulvorführung: Uhr Allgemeine Vorführung: Uhr Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund Es war einmal... eine Erde, die hätte gerettet werden können. Ein Archivverwalter der traurigen Reste lässt im Jahr 2055 noch einmal die Bilder vorüberziehen, die wir alle kennen: große Umwelt-Katastrophen und kleine Verfehlungen, die wir aus Unachtsamkeit und Unwissenheit begehen oder weil wir unseren vermeintlich verdienten Lebensstandard nicht aufgeben wollen. Mit viel Humor und Verständnis für die menschlichen Schwächen macht dieser weltweit beachtete Film klar, dass es kurz vor zwölf ist, aber auch, dass Lösungen möglich wären. Großbritannien 2008, Dokumentarfilm, ca. 90 Minuten, Buch & Regie: Franny Armstrong Kosten für Schülerinnen und Schüler je 4,00. Anmeldung für Schulvorführungen: oder Tel. (0231) Allgemeine Vorführung: regulär 7,00 /ermäßigt 6,00 Filme: Klimaneutrales Kino Dokumentarfilme zum Thema Klimawandel Uhr Uhr EnergiePlusHaus am PHOENIX See, Am Remberg 84, Dortmund Film 1 HOME Uhr von Yann-Artus Bertrand Der Film HOME nimmt die Zuschauer mit auf eine faszinierende Reise um die Welt. Gezeigt werden überwältigende Panoramen unserer natürlichen Umwelt, aber auch die Narben, die menschliche Zivilisation auf der Erde hinterlässt. Film 2 Eine unbequeme Wahrheit Uhr mit Al Gore Ein mitreißender Dokumentarfilm mit dem ehemaligen US Vizepräsidenten Al Gore über die globale Erwärmung und deren Auswirkungen. Film 3 Sechs Grad bis zur Klimakatastrophe Uhr von National Geographic Diese Dokumentation zeigt, wie sich der Klimawandel schon heute global und regional bemerkbar macht und was uns Menschen in Zukunft mit jedem Grad Temperaturanstieg erwartet. Eine Veranstaltung der DEW

13 Donnerstag, Vortrag: Das neue Energie-EinspeiseGesetz: Auswirkungen auf die Rentabilität von Photovoltaikanlagen Uhr Umweltamt Dortmund, Brückstraße 45, Dortmund Die Änderungen im Energie-Einspeise-Gesetz verunsichern, ob eine Photovoltaikanlage sich noch lohnt. Der Referent Ansgar Bek von der Solarplus GmbH bringt Licht in die Unsicherheit der Verbraucher und Investoren. Er erklärt, wie die Änderungen gestrickt sind und was dies für die Rentabilität einer eigenen Photovoltaikanlage bedeutet. Anmeldung: Umweltamt Dortmund, Tel. (0231) oder 24 Filmvorführung mit anschließender Diskussion: Leben mit der Energiewende Uhr Räumlichkeiten der solarplus GmbH, Neuer Graben 76, Dortmund Der Film von Frank Farenski beleuchtet die Energiewende und ihre Entwicklung auf unterschiedlichste Weise. So zeigt er, dass die Förderung Regenerativer Energien zugunsten der konventionellen Energieindustrie gebremst wird, und dass die Energiewende durch aufwändige Anti-Kampagnen in den Medien bei den Bürgern madig gemacht werden soll. Die Solarenergie ist ein Kernthema im Film. Hier wird vor allem die Solarförderung kritisiert, die unter anderem für die Insolvenzen deutscher Solartechnikhersteller verantwortlich gemacht wird. Der Film schaut aber auch hoffnungsvoll in die Zukunft, zeigt interessante unternehmerische Visionen, und kommt letztlich zu dem Schluss, dass das Gelingen der Energiewende nicht in der Hand der Bundesregierung liegt, sondern hauptsächlich in den Händen der Menschen in Deutschland. Tel. (0231)

14 Freitag, Aktionstag: Lebensmittel-Retter Fashion goes Green Uhr Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, Umweltberatung, Gnadenort 3 5, Dortmund Uhr FairBleiben Modegeschäft für Wohlfühl-Klamotten Heiliger Weg 48, Dortmund Jedes Jahr werden in Deutschland elf Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen das entspricht der Ladung von Sattelschleppern. Die Lebensmittelverluste entstehen vom Feld bis zur Gabel. Pro Person landen im privaten Haushalt jährlich ca. 80 kg Nahrungsmittel im Wert von 235,00 im Müll. Viele der Lebensmittelabfälle in Haushalten sind aber vermeidbar. Das ist nicht nur gut für das Klima, weil so weniger Lebensmittel produziert werden müssen, es schont auch den Geldbeutel. Umweltberater Volker Mahlich von der Verbraucherzentrale in Dortmund gibt Tipps zum Einkauf, der Lagerung und der Resteküche, damit weniger Lebensmittel weggeworfen werden. Tel. (0231) Erleben Sie Grüne Mode und Informationen bei diesem Aktionstag bei FairBleiben. FairBleiben hat für Sie eine Papiertüte mit Persiflage-Werbeprospekt des Textil-Discounters WearFair? zusammengestellt (solange Vorrat reicht): Mit einem Wegweiser durch den Labeldschungel bei Textilien, Protestkarte, Postkarten Grüne Mode, BrennPunkt WearFair... Informationen rund um die Grüne Mode. 10% vom Umsatz an diesem Aktionstag gehen als Spende an die Kampagne für Saubere Kleidung von Christliche Initiative Romero e. V. die sich stark macht für menschenwürdige Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten der Bekleidungsindustrie. Tel. (0231) VHS-Exkursion: Demeter-Gärtnerei Werkhof Uhr Treffpunkt: Werzenkamp 30, Dortmund-Scharnhorst Seit Anfang der achtziger Jahre wird in der Werkhof-Gärtnerei in Grevel biologisch-dynamischer Gemüseanbau betrieben. Neben dem selbstverständlichen Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide, berücksichtigt der Demeter-Anbau die irdischen und kosmischen Lebenszusammenhänge. Von der Aussaat bis zur Ernte werden in Glasgewächshäusern, Folientunneln und im Freiland vorwiegend Frisch- und Feingemüse produziert. Im Rahmen der Schüler- und Jugendwerkstatt der Werkhof 26 27

15 Freitag, Projekt ggmbh gibt es eine Werkstattgruppe mit 8 bis 10 Jugendlichen. So genannte schulmüde Kinder können in der Schulersatzmaßnahme am Werkhof in unterschiedlichen Werkstätten betreut und unterrichtet werden. Lernen Sie den Werkhof kennen und besichtigen Sie die dort ansässige Gärtnerei. Vor Ort erfahren Sie Wissenswertes über den Demeteranbau und das Hofkonzept. Anmeldung: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00, Kreativangebot: Wir wollen Urban Gardening! Ab 10 Jahre Uhr VHS Dortmund, Hansastr. 2, Dortmund Urban Gardening bedeutet: Kreative Grünflächen in Städten schaffen. Aus gebrauchten Verpackungsmaterialien bauen wir kleine Schrebergärten für zu Hause, anschließend bepflanzen wir gemeinsam eure Gärten für ein grünes, wachsendes Zuhause! Die Materialien werden gestellt und ihr könnt Eure Werke mitnehmen. Während wir kreativ werden, gebe ich weitere Tipps für Upcycling und nachhaltigen Konsum. Ich freue mich schon auf Eure vielen Fragen! Damit auch ausreichend Material für alle da ist, bitte bis eine Woche vor Termin bei der Dozentin Melina Struwe M.A. anmelden: Chaos.de 28 Wanderung: Konsumkritischer Stadtrundgang in Dortmund Uhr Treffpunkt: U-Bahn-Station Stadtgarten Mittlerweile gibt es in vielen Städten in ganz Deutschland Gruppen, die weltbewusste Stadtführungen anbieten. Auch die Open Globe Gruppe Dortmund sah in diesem Angebot die Chance, sich einerseits selbst über globale Zusammenhänge weiter zu informieren und auf der anderen Seite andere Menschen mit interaktiven Methoden des Globalen Lernens über globale Ungerechtigkeiten aufzuklären und Handlungsalternativen konkret in Dortmund aufzuzeigen. Wo? Die Rundgänge werden in der Dortmunder Innenstadt angeboten. Was? Mit interaktiven Methoden werden Themen wie Nahrungsmittelproduktion, -verschwendung, Schokolade, Fleischkonsum, Kleidung, Reisen, Kosmetik, Handyschrott etc. vorgestellt, diskutiert und Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Dabei werden vor allem die umweltbelastenden Faktoren wie Umweltzerstörung und CO2 Emission thematisiert, genauso wie die menschenunwürdigen Bedingungen, unter denen die Produkte vor allem in den Ländern des Globalen Südens hergestellt werden. Eine Veranstaltung für Jung, Alt, Groß, Klein, alleine, als Gruppe einfach alle sind herzlich eingeladen. Gruppen bitte vorher anmelden! Open Globe Gruppe Dortmund, 29

16 Freitag, Samstag, Film: The Age of Stupid Warum tun wir nichts? Aktion: Ich bin die Energie Für mehr Bewegung im Alltag! Uhr Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, Dortmund Uhr Energie-Stand an einer City-Bäckerei (genauer Standort wird noch bekannt gegeben) Es war einmal... eine Erde, die hätte gerettet werden können. Ein Archivverwalter der traurigen Reste lässt im Jahr 2055 noch einmal die Bilder vorüberziehen, die wir alle kennen: große Umwelt-Katastrophen und kleine Verfehlungen, die wir aus Unachtsamkeit und Unwissenheit begehen oder weil wir unseren vermeintlich verdienten Lebensstandard nicht aufgeben wollen. Mit viel Humor und Verständnis für die menschlichen Schwächen macht dieser weltweit beachtete Film klar, dass es kurz vor zwölf ist, aber auch, dass Lösungen möglich wären. Großbritannien 2008, Dokumentarfilm, ca. 90 Minuten, Buch & Regie: Franny Armstrong Eintrittspreise: regulär 7,00 /ermäßigt 6,00 Bewegung ist der Garant für Gesundheit schlechthin, während Bewegungsmangel einer der größten Krankmacher Deutschlands ist. Ich bin die Energie motiviert dazu, auf alltäglichen Strecken bis zu 5 km die eigene Energie zu nutzen, also zu Fuß zu gehen oder in die Pedale zu treten. Die Kampagne zeigt auf, wie Bewegung auf natürliche Art und Weise in den Alltag integriert werden kann ohne zusätzliche Trainingstermine und Extra-Stress und welchen Nutzen für die eigene Gesundheit das Bewegungsplus einbringt. Ganz nebenbei schlägt man außerdem den aktuellen Benzinpreisen ein Schnippchen und leistet seinen Beitrag zum Klimaschutz. Der Besuch des Energie-Stands lohnt sich: Am Stand hält das Energie-Team Informationen, interessante und witzige Werbegeschenke, das Energie-Magazin mit vielen wissenswerten und unterhaltsamen Fakten und natürlich Energie-Brötchen für alle Besucherinnen und Besucher bereit!

17 Samstag, DSW21-Aktion: Öffel-Scotland Yard mit Bus und Bahn BUND-Fahrradtour zu den Hofläden im Dortmunder Nordosten Uhr Infomobil an der Reinoldikirche, Dortmund Uhr Treffpunkt: DB-Haltepunkt Dortmund-Scharnhorst (Flughafenstraße) Fast jeder kennt das Brettspiel Scotland Yard von Ravensburger. Hier ist das Dortmunder Liniennetz der Spielplan. Ziel des Spiel ist es, das Mister-X-Team im Stadtgebiet aufzuspüren. Ausgestattet mit Handy, Fahrplan und einer klugen Strategie machen sich die Detektiv-Teams auf die Suche. Der Spielleiter begleitet das Mister-X-Team von der Telefon-Zentrale aus und informiert die Detektive über Handy regelmäßig über die Wahl des Flucht-Verkehrsmittels. Mister X ist gefasst, wenn das Mister X und ein Detektiv-Team auf einem Bahnhof sind. Wenn dies innerhalb der vorgegebenen Spielzeit geschieht, wechseln die Teams und es gibt einen neuen Mister X. Gewinner ist dann das Team, dass am Ende des Spiels Mister X ist. Anmeldung ab dem 2. September 2013: Nähere Infos finden Sie im Internet über Die Teilnehmerzahl ist auf 25 Personen begrenzt. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) begibt sich am 21. September 2013 auf die Suche nach glücklichen Kartoffeln und klimafreundlichen Eiern. Zusammen mit dem ADFC können interessierte Dortmunderinnen und Dortmunder am Samstag dem Klimawandel davon radeln: Eine Radtour führt entlang der zahlreichen Hofläden im Dortmunder Nord-Osten. Und wer regionale Produkte kauft, schont das Klima. Gegen Uhr klingt die Radtour mit einem gemütlichen Kaffeetrinken auf dem Hof Mowwe aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung: Bis unter (0231) oder

18 Samstag, tour de sol Fahrradtour zu Beispielen energieeffizenten Bauens im Dortmunder Osten Uhr Treffpunkt: Reinoldikirche Auf der Tour werden etwa zehn Stationen mit Beispielen zum energieeffizienten Bauen und zur Photovoltaikanlagen auf und an Gebäuden angesteuert. An jeder Station gibt es fachkundige Erläuterungen und auch die Gelegenheit einzelne Gebäude von Innen in Augenschein zu nehmen, wie z. B. das EnergiePlusHaus am PHOENIX See. Die ca. 20 km lange Tour ist leicht zu bewältigen, da sie weitgehend ohne Steigungen und auf eigenen Wegen, abseits von Straßen, verläuft. Die Tour dauert insgesamt mit Pausen vier Stunden. Eine Veranstaltung des Stadtplanungs- und Bauordnungsamtes der Stadt Dortmund. Anmeldung: Tel. (0231) VHS-Exkursion: Essbare Naturgärten Uhr Treffpunkt: Lehrbienenzentrum Witten Hohenstein, Hohenstein 40, Witten Pflanzen Mitteleuropas können als essbar aufgezählt werden. Generationen lebten von den Wildpflanzen, die heute fast vergessen sind, als leckere und gesunde Nahrungsmittel. Vergleicht man die Inhaltstoffe, kann so manches leckere Kulturgemüse nicht mit den Wildpflanzen konkurrieren. Wer mehr über die heimischen, essbaren Wildpflanzen, von der Schmackhaftigkeit von Löwenzahn und Glockenblume erfahren möchte, ist herzlich eingeladen zu einer sinnesreichen Exkursion für Augen, Ohren, Nase und Geschmacksnerven. Ein Vortrag mit Bildern, Rezepten und Proben findet im Lehrbienenzentrum Hohenstein statt. Dort kann ein naturnaher Garten mit essbaren Pflanzen angeschaut werden. Anmeldung: Veranstaltung , Kostenbeitrag 7,00, 35

Klima. Veranstaltungskalender Klimaschutz 2013 Schwerpunkt Energiesparendes Bauen und Sanieren Regenerative Energien.

Klima. Veranstaltungskalender Klimaschutz 2013 Schwerpunkt Energiesparendes Bauen und Sanieren Regenerative Energien. Veranstaltungskalender Klimaschutz 2013 Schwerpunkt Energiesparendes Bauen und Sanieren Regenerative Energien dortmund Klima ist heimspiel Vorträge, Informationen und Qualifizierungen Veranstaltungen zum

Mehr

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Seite 1 / 5 ENERGIE-ENTDECKER IM FORSCHUNGSFIEBER Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Esslingen Die Zukunft der Energiegewinnung liegt in der Nutzung der

Mehr

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service

Die TWL Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Die Extras:»Energie und noch viel mehr!«strom Erdgas Wärme Kälte Trinkwasser Service Nr. 1 Das faire Preis-Leistungs-Verhältnis Die Extras: Energie und noch viel mehr! Nr. 2 Persönliche Ansprechpartner

Mehr

Öko-Strom macht weiter Profit

Öko-Strom macht weiter Profit PRESSEINFORMATION August 2014 Öko-Strom macht weiter Profit Für Eigenheime: Strom selbst nutzen, neue Batteriespeicher, Förderungen mit Photovoltaik-Anlagen lässt sich auch künftig umweltfreundlich bares

Mehr

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE

Informationstage in Senden UNSER HAUS SPART ENERGIE Vorwort: Studien verdeutlichen: Eine ökologische Neuorientierung der Energieversorgung ist machbar und notwendig! Erneuerbare Energiequellen wie Sonne, Wind, Wasser und ein effizienter Energieeinsatz vermeiden

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen

Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen Medienliste der Stadtbibliothek Alzenau Thema Energie sparen Medien für Kinder Was ist was? Die Sonne / Energie [CD] Im Hörspiel "Sonne" erfahren wir, dass es ohne die Sonne keine Pflanzen, keine Wärme,

Mehr

Klimaoptimiert essen wie geht das?

Klimaoptimiert essen wie geht das? co2online gemeinnützige GmbH Klimaoptimiert essen wie geht das? Workshop im Rahmen der Tagung Nachhaltige Lebensstile welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu mehr Klimaschutz und global gerechter

Mehr

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt

Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Verstand ein, Strom aus! Stromsparen im Haushalt Thomas Kaltenbach Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Verstand ein, Strom aus! Inhalt Von Primärenergie zur Nutzenergie Übersicht und Entwicklung Stromverbrauch

Mehr

Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht

Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht Sie sind hier: Home Projekte Freigericht Kopernikusschule BA 6 Einweihung Freigericht Kopernikusschule BA 6 Einweihung Ziel erreicht: Kopernikusschule erzeugt so viel Strom, wie sie verbraucht Main-Kinzig-Kreis,

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013

Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Die CO2 Vernichter! Grundschule Hameln Rohrsen Schuljahr 2012/2013 Wir, Die CO2 Vernichter haben uns die Grundschule Rohrsen angeschaut und überlegt, was wir hier schon für den Klimaschutz machen und was

Mehr

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region.

Heinsberg. 100 Dächer. für Ökostrom. Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. Solarinitiative Heinsberg Strom gewinnen und umweltfreundlich Geld verdienen! Mit der Sonnenenergie unserer Region. 100 Dächer für Ökostrom Eine Initiative von: Solarinitiative Heinsberg 100 Dächer für

Mehr

Fastenweg durch Bamberg

Fastenweg durch Bamberg Inspiration finden auf dem Fastenweg durch Bamberg 26. FEB. BIS 28. MÄRZ 2015 ERLÖSERKIRCHE INSTITUTSKIRCHE BUND NATURSCHUTZ WELTLADEN STEPHANSKIRCHE SANKT URBAN AKTIONSTAG ALLER STATIONEN: SAMSTAG 21.

Mehr

Smart FourTwo Electric Drive

Smart FourTwo Electric Drive Anschaffung von drei Elektro-Fahrzeugen vom Typ Smart FourTwo Electric Drive Vorgestellt von: M. Schmidt (Geschäftsleitung) AWO Kreisverband Göppingen e.v. Rosenstraße 20 73033 Göppingen Tel.: (07161)

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt.

Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt. photovolta ik plus warmwasser-wärmepumpe Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt. Eigenbedarf erhöhen und rentabilität steigern. 07 2011 Photovoltaik Mit Photovoltaik

Mehr

Investieren Sie in Zukunft!

Investieren Sie in Zukunft! Investieren Sie in Zukunft! Der Strom kommt aus der Steckdose. Tee und Kaffee fürs Büro werden im Supermarkt um die Ecke gekauft. Und der Büroversand liefert seit Jahren das gleiche Kopierpapier. Aber:

Mehr

Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel

Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel PRESSEINFORMATION mit der Bitte um kurzfristige Veröffentlichung Remscheid, 10. Januar 2012 V4 / Herr Seidel EWR auf dem Weg in eine neue Energiezukunft Energieeffizienz und erneuerbare Energien ließen

Mehr

Energising Faith Communities (SPIRIT)

Energising Faith Communities (SPIRIT) Energising Faith Communities (SPIRIT) Partnerschaft aus acht Organisationen in acht EU- Mitgliedstaaten Ziel: Gemeinsam mit Glaubensgemeinschaften messbare Energieeinsparungen und CO 2 - Emissionsreduktionen

Mehr

»Zuhause im Elztal, aktiv in Stadt und Region.«Übersicht. Strom Erdgas Wasser Wärme Dienstleistungen

»Zuhause im Elztal, aktiv in Stadt und Region.«Übersicht. Strom Erdgas Wasser Wärme Dienstleistungen »Zuhause im Elztal, aktiv in Stadt und Region.«Übersicht Strom Erdgas Wasser Wärme Dienstleistungen Die Stadtwerke Waldkirch stehen für nachhaltige Energie und umfassende Dienstleistungen zu fairen Konditionen.

Mehr

Mit nordlicht wollen wir außer zum Stromauch zum Wassersparen anregen:

Mit nordlicht wollen wir außer zum Stromauch zum Wassersparen anregen: Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger! Jeder weiß es: wir alle tragen dazu bei, unsere Zukunft und die Zukunft unserer Kinder durch den Treibhauseffekt aufs Spiel zu setzen. Bundes- und Landesregierung sind

Mehr

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung Stromspiegel für Deutschland 2016 Klimaschutz zu Hause Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist Ein Projekt von: In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung Verbrauch vergleichen

Mehr

Die Zukunft ist Grün!

Die Zukunft ist Grün! Die Zukunft ist Grün! Der Klimawandel muss aufgehalten werden! Außerdem müssen wir sparsam mit unseren Energieressourcen auf der Erde umgehen! Aufgrund zahlreicher Umweltkatastrophen und schließlich auch

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht Strom aus Sonnenlicht Sonnenenergie Aus Sonnenlicht kann mit sehr unterschiedlichen Techniken elektrischer Strom erzeugt oder Wärme gewonnen werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zur

Mehr

Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897

Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897 Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897 EBM Lernwelt Energie Mit Schülerinnen und Schülern auf Entdeckungsreise im Reich der Elektrizität Strom benötigen wir heute

Mehr

Energie und Energiesparen

Energie und Energiesparen Energie und Energiesparen Energie für unseren Lebensstil In Deutschland und anderen Industrieländern führen die meisten Menschen ein Leben, für das viel Energie benötigt wird: zum Beispiel Strom für Beleuchtung,

Mehr

3 LISTE GEEIGNETER DISPLAY -AKTIONEN

3 LISTE GEEIGNETER DISPLAY -AKTIONEN 3 LISTE GEEIGNETER DISPLAY -AKTIONEN Vorbildaktionen des Display -Teilnehmers Arbeit mit Bürgern und lokalen Akteuren Technische Maßnahmen Kulturelle Aktivitäten Aktionen für Schulen/Universitäten Synergien

Mehr

Kommentartext Erneuerbare Energien

Kommentartext Erneuerbare Energien Kommentartext Erneuerbare Energien 1. Kapitel: Woher kommt Energie? Licht Wärme Essen kochen Körperpflege saubere Wäsche Bus fahren. Alles das verbraucht Energie. Doch woher kommt all die Energie? Autos

Mehr

Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt.

Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt. Photovoltaik PluS warmwasser-wärmepumpe Effizient kombiniert: So machen sich Photovoltaik - anlagen schneller bezahlt. EigEnbEdarf ErhöhEn und rentabilität StEigErn. 05 2011 warmwasser-wärmepumpe Ein starker

Mehr

Heizen mit umwelt schonenden Energien!

Heizen mit umwelt schonenden Energien! Heizen mit umwelt schonenden Energien! Klima schützen mit Erdgas, Bio-Erdgas und Solar. Bis zu 40 % CO pro Jahr sparen! 2 www.moderne-heizung.de Modernes und umweltschonendes Heizen. Die Initiative ERDGAS

Mehr

Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende. Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende. Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Erneuerbare Energien Strom und Wärme ohne Ende Die Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie Energietechnologien mit Zukunft Erneuerbare Energien dazu gehören Sonnenenergie,

Mehr

Energie sparen. Kosten senken. Die Energiesparkampagne für Kommunen. Mit Unterstützung:

Energie sparen. Kosten senken. Die Energiesparkampagne für Kommunen. Mit Unterstützung: Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken. Die Energiesparkampagne für Kommunen Mit Unterstützung: Leitfaden für Kommunen Weniger Energie zu verbrauchen, ist in mehrfacher Hinsicht

Mehr

file://g:\energie\ib11_ib12\umweltpartnerschaft\kommunikation\newsletter\enews...

file://g:\energie\ib11_ib12\umweltpartnerschaft\kommunikation\newsletter\enews... Seite 1 von 6 Newsletter Juni 2010 Liebe Leserinnen und Leser, Der Sommer steht vor der Tür - zumindest kalendarisch. Und mit ihm kommen auch unsere diesjährigen Highlights: die UmweltPartner treffen sich

Mehr

Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18. Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller.

Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18. Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller. Besuchen Sie uns an der Messe Luzern: 1. bis 4. Oktober 2015 Halle 2, Stand Nr. C18 Tag und Nacht: Solarenergie aus Ihrem Keller. DEFH integrierte PVA 8.25 kwp Selber über den Energiehaushalt bestimmen?

Mehr

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung.

Natürlich geniessen. Wissen was gut ist. Alle Informationen zu einer gesunden Ernährung. Ökologisch betrachtet leben wir in der Schweiz weit über unsere Verhältnisse: Wir verbrauchen im Durchschnitt 2,4-mal mehr Ressourcen als auf dem Planeten verfügbar sind. Warum? Unser hoher Lebensstandard

Mehr

Rede/Grußwort von. Herrn Ministerialdirektor. Bernhard Bauer

Rede/Grußwort von. Herrn Ministerialdirektor. Bernhard Bauer Rede/Grußwort von Herrn Ministerialdirektor Bernhard Bauer anlässlich der Verleihung des European Energy Awards an verschiedene Städte und Gemeinden am 25. November 2009 in Ravensburg Gliederung 1. Begrüßung

Mehr

Unser Allgäu. Unser Strom.

Unser Allgäu. Unser Strom. Unser Allgäu. Unser Strom. Für jeden das passende Stromprodukt. Unsere Produktpalette Für jeden Allgäuer das passende Stromprodukt. Das Allgäu ist nicht nur eine der schönsten Landschaften Deutschlands,

Mehr

für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen

für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen Stadtwerke Heidelberg Umwelt 1 für dich gibt es jetzt sonnenstrom gibt es jetzt sonnenstrom und unabhängigkeit heidelberg ENERGIEDACH Strom intelligent selbst erzeugen 2 Stadtwerke Heidelberg Umwelt Seien

Mehr

ENERGIESPAREN LOHNT SICH EIN. ELEKTROAUTO? Kosten & Nutzen Neue Modelle im Vergleich Solar-Carports als eigene Tankstelle SPARTIPPS.

ENERGIESPAREN LOHNT SICH EIN. ELEKTROAUTO? Kosten & Nutzen Neue Modelle im Vergleich Solar-Carports als eigene Tankstelle SPARTIPPS. AKTION Kaminofen zu gewinnen! 5,80 Euro Nr. 11 Winter 2012/2013 ENERGIESPAREN Ein Sonderheft von Die besten SPARTIPPS vom Keller bis zum Dach HEIZUNG Neue Technik: Bis zu 50 % weniger Verbrauch EFFIZIENZHÄUSER

Mehr

Das Bundesministerium für Bildung und Frauen teilt mit Erlass vom 10.02.2015, GZ BMBF-11.012/0026-I/3/15, Folgendes mit:

Das Bundesministerium für Bildung und Frauen teilt mit Erlass vom 10.02.2015, GZ BMBF-11.012/0026-I/3/15, Folgendes mit: Sonnensteinstraße 20 4040 Linz _ Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik

Mehr

Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und Sanieren

Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und Sanieren PRESSEMITTEILUNG _ Gebäude.Energie.Technik 2012 2. bis 4. März 2012, Messe Freiburg Rote Karte für steigende Energiepreise: Praxisnahe Vorträge und Seminare informieren über energiesparendes Bauen und

Mehr

Pilotprojekt zur Durchführung in KITAS und Kindergärten GRÜNE ENERGIEZWERGE UNTERWEGS

Pilotprojekt zur Durchführung in KITAS und Kindergärten GRÜNE ENERGIEZWERGE UNTERWEGS IHR BILDUNGSPARTNER Pilotprojekt zur Durchführung in KITAS und Kindergärten GRÜNE ENERGIEZWERGE UNTERWEGS Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e. V., Bereich Göttingen Stand: November 2014 DAS

Mehr

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN?

WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Lesesaal Fitnessstudio WIE GEHT ES FÜR SIE HEUTE VORAN? Neue Freunde Direkte Anbindung Mittwoch, 16.09.2015 11 Uhr Stadt Oranienburg Mittwoch, 16.09.2015 7 16 Uhr Offizielle Einweihung der Jenaer Straße

Mehr

Einsatzbereiche der Solarenergie

Einsatzbereiche der Solarenergie Inhaltsverzeichnis Kapitel 2 Kapitelüberschrift Fragen Stichworte Seite Solarenergie aktiv und passiv nutzen Wie kann Solarenergie genutzt werden? Wie wird Solarenergie passiv genutzt? Wie wird Solarenergie

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT.

NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT. solarwalter.de NEUES DENKEN FÜR EINE NEUE ZEIT. Effiziente Energielösungen für Gewerbe, Industrie & Umwelt PARTNER JE MEHR WIR VON DER NATUR NEHMEN, DESTO MEHR KÖNNEN WIR IHR GEBEN. SOLARWALTER ist Ihr

Mehr

Live im BetrieB Herbst 2015

Live im BetrieB Herbst 2015 Herbst 2015 5 Das Erfahrungsnetzwerk vom Praktiker für Praktiker Herbst 2015 Live bei... Im fünften Durchgang von informieren wieder vorbildliche Vorarlberger Unternehmen und Gemeinden über ihren innovativen

Mehr

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht

Energieberatung. Photovoltaik. Strom aus Sonnenlicht Strom aus Sonnenlicht Sonnenenergie Aus dem Sonnenlicht kann mit sehr verschiedenen Techniken elektrischer Strom erzeugt oder Wärme gewonnen werden. In dieser Broschüre stellen wir Ihnen die Möglichkeiten

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Ihr Partner voller Service. Unsere Leistungen für Haushalts- und Landwirtschaftskunden

Ihr Partner voller Service. Unsere Leistungen für Haushalts- und Landwirtschaftskunden Unsere Leistungen für Haushalts- und Landwirtschaftskunden Überblick BESTENS AUFGEHOBEN AUS GUTEN GRÜNDEN Der Energie AG Vertrieb unterstützt seine Kunden nicht nur durch attraktive Stromprodukte, sondern

Mehr

ENERGIE WASSER BERN. Willkommen in Bern. Informationen rund um Energie Wasser Bern.

ENERGIE WASSER BERN. Willkommen in Bern. Informationen rund um Energie Wasser Bern. ENERGIE WASSER BERN Willkommen in Bern Informationen rund um Energie Wasser Bern. Herzlich willkommen bei Energie Wasser Bern. Wir freuen uns, Sie zuverlässig mit Energie, Wasser und weiteren Dienstleistungen

Mehr

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN

FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN FUR UNSERE UMWELT, FUR UNSERE ZUKUNFT THINK GREEN! @ GKN BONN TM PULVERMETALLURGIE - EINE GRUNE TECHNOLOGIE 330 Millionen Präzisionsbauteile aus Metallpulver verlassen jährlich unser Unternehmen. Sie finden

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Unser Allgäu. Unser Strom.

Unser Allgäu. Unser Strom. Unser Allgäu. Unser Strom. Für jeden das passende Stromprodukt. Unsere Produktpalette Für jeden Allgäuer das passende Stromprodukt. Das Allgäu ist nicht nur eine der schönsten Landschaften Deutschlands,

Mehr

65 Watt Energiesparprojekt für Senioren

65 Watt Energiesparprojekt für Senioren 65 Watt Energiesparprojekt für Senioren Maren Beckmann Fachkonferenz zur strategischen Weiterentwicklung der NKI 05. Juni 2014 65 Watt Energiesparprojekt für Senioren 05.206.2014 Senioren Mit 66 Jahren,

Mehr

Sachausschuss Bewahrung der Schöpfung

Sachausschuss Bewahrung der Schöpfung Sachausschuss Bewahrung der Schöpfung Wer, wie, was? wieso, weshalb, warum? 1 Probleme Aussterbende Arten Bodenzerstörung Ressourcenverknappung Klimawandel und seine Folgen Bevölkerungsexplosion "plastic

Mehr

BAKA FORUM Praxis Altbau on tour. Dortmund. 02. bis 06. Oktober 2013. Vorträge Informationen Beratung rund um die Immobilie HAUS & ENERGIE

BAKA FORUM Praxis Altbau on tour. Dortmund. 02. bis 06. Oktober 2013. Vorträge Informationen Beratung rund um die Immobilie HAUS & ENERGIE BAKA FORUM Praxis Altbau on tour Dortmund 02. bis 06. Oktober 2013 HAUS & ENERGIE Vorträge Informationen Beratung rund um die Immobilie www.bauenimbestand.com Mittwoch 02.10.2013 11:00 Begrüßung Dieter

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Stromhaus Burenwisen Energie erleben mit den EKZ

Stromhaus Burenwisen Energie erleben mit den EKZ Stromhaus Burenwisen Energie erleben mit den EKZ Energie erleben Energie ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken. Doch wissen Sie eigentlich, wie Strom erzeugt wird? Wie er in die Steckdose kommt? Woher

Mehr

Sonderausstellung. Aktionstag E-Mobilität. 5. bis 23. Juni 2012 / StadtQuartier Riem Arcaden. 9. Juni 2012 / Willy-Brandt-Platz STADT QUA RTIER

Sonderausstellung. Aktionstag E-Mobilität. 5. bis 23. Juni 2012 / StadtQuartier Riem Arcaden. 9. Juni 2012 / Willy-Brandt-Platz STADT QUA RTIER MÜNCHEN Sonderausstellung 5. bis 23. Juni 2012 / StadtQuartier Riem Arcaden Aktionstag E-Mobilität 9. Juni 2012 / Willy-Brandt-Platz STADT QUA RTIER SONDERAUSSTELLUNG 5. bis 23. Juni 2012 im StadtQuartier

Mehr

Kaufland Eppingen. Einsatz erneuerbarer Energien und klimaschonender Technik

Kaufland Eppingen. Einsatz erneuerbarer Energien und klimaschonender Technik Kaufland Eppingen Einsatz erneuerbarer Energien und klimaschonender Technik Unser Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz Die Übernahme von ökologischer Verantwortung ist wichtiger Bestandteil der Unternehmenspolitik

Mehr

Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete.

Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete. Nutzen Sie erneuerbare Energien für Ihr Zuhause: VERBUND-Eco-Pakete. VERBUND-Eco-Biker. Umweltfreundliche Fahrfreude mit Strom aus Sonnenenergie oder 100 % Wasserkraft Mit dem Elektromotorrad von Johammer

Mehr

KLIMASCHUTZ IN PFAFFENHOFEN Wo steht die Stadt und was ist möglich?

KLIMASCHUTZ IN PFAFFENHOFEN Wo steht die Stadt und was ist möglich? KLIMASCHUTZ IN PFAFFENHOFEN Wo steht die Stadt und was ist möglich? AUFTAKTVERANSTALTUNG 14.MAI 2012 Mirjam Schumm, Green City Energy Gliederung Wer sind wir? Wo steht die Stadt Pfaffenhofen heute? Welche

Mehr

Stromspiegel für Deutschland

Stromspiegel für Deutschland Klima schützen und sparen Stromspiegel für Deutschland 2014 Vergleichswerte für Ihren Stromverbrauch Ein Projekt von: In Zusammenarbeit mit: Vergleichen, Potenzial erkennen, sparen Faktoren, die Ihren

Mehr

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient!

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Monika Darda, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Multiplikatorenseminar Forum Waschen, Bonn, 16. März 2007 Die Kompetenz- und Handlungsfelder der dena. E F

Mehr

Einladung Winterseminar Wien

Einladung Winterseminar Wien wiener landjugend junggärtner Einladung Winterseminar Wien 14. - 17. Jänner 2009 MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND WIEN UND EUROPÄISCHER UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

KLIMASCHUTZ IN EBERSBERG

KLIMASCHUTZ IN EBERSBERG KLIMASCHUTZ IN EBERSBERG Auftaktveranstaltung am 24.November 2011 Willi Steincke & Matthias Heinz Unsere Themen. Kurzvorstellung der beiden Fachbüros Warum ein Integriertes Klimaschutzkonzept? Wie läuft

Mehr

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT 1. In eigener Sache: rauf aufs Rad Natur erleben 2. Mitfeiern: Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld 3. Schulwander-Wettbewerb 2015 jetzt mitmachen! 4. Link-Tipps

Mehr

Erneuerbare Energien Gemeinsames Engagement für die Zukunft

Erneuerbare Energien Gemeinsames Engagement für die Zukunft Meine Meinung: Bei erneuerbarer Energie zählen Taten mehr als Worte. Erneuerbare Energien Gemeinsames Engagement für die Zukunft Nachhaltigkeit durch Know-how Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich

Mehr

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten.

GUNDELFINGER Umweltstrom. Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. GUNDELFINGER Umweltstrom Natürlich und nachhaltig, jetzt umschalten. Natürlich naheliegend: GUNDELFINGER Umweltstrom Unser Anspruch Ihr Vorteil Mit der Entscheidung, Gundelfinger Umweltstrom zu beziehen,

Mehr

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ.

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. DAS SAARLAND HANDELT! Klima Plus Saar Das Förderprogramm für private Haushalte. Zur Senkung der Energiekosten und für Erneuerbare Energien. Klima plus Saar Förderprogramm

Mehr

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik.

Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Sonnenkraft einfach ernten. Mit Photovoltaik. Photovoltaik lohnt sich sofort: Sie können den gewonnenen Strom selbst verbrauchen oder verkaufen und ganz nebenbei den Wert Ihrer Immobilie steigern. Ideal

Mehr

Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE

Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE Nachhaltigkeit in der Energieversorgung Energieeinsparungen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien: Das e³-programm von EWE Strausberg, 06. September 2012 Eine saubere Zukunft braucht Nachhaltigkeit

Mehr

Wie halbiere ich meine Stromrechnung?

Wie halbiere ich meine Stromrechnung? Wie halbiere ich meine Stromrechnung? 5. April 2016 Martinshöhe Jan Maurice Bödeker Gliederung»Kurz vorgestellt: die Energieagentur Rheinland-Pfalz»Warum sollte Strom sparsam eingesetzt werden?»was kann

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07.

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07. Die Hauswende beraten. gefördert. saniert. Inhalte des Vortrags. 1. Warum energetisch sanieren? 2. Die Kampagne Die Hauswende. 3. Status quo Hoher Sanierungsbedarf im Wohngebäudebestand. 4. Das Haus ist

Mehr

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen, In diesem Heft 1 Die Redaktion 2 Visionen 3 Fair.Kiez ein Pilotprojekt 5 (Schul-) Mediationsausbildungen 6 Zweck des Newsletters 7 Impressum / Herausgeber Liebe Schülermediatoren, liebe Schülermediatorinnen,

Mehr

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E.

Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unsere Energie für Ihre Geschäfte. Business Strom- und Gastarife von Mark-E. Unser Business ist Ihre Energie. Mark-E. Ihr Energiepartner. Ob Büro, Ladenlokal, Handwerk oder Gewerbe: Die professionelle

Mehr

MEDIENKATALOG ENERGIE UND ALTERNATIVE ENERGIEFORMEN

MEDIENKATALOG ENERGIE UND ALTERNATIVE ENERGIEFORMEN MEDIENKATALOG ENERGIE UND ALTERNATIVE ENERGIEFORMEN Medienzentrum Freiheitsstraße 31 58762 Altena Medienzentrum - Medientipps Energie / Alternative Energieformen 4602445 Solarenergie DVD-Video Länge: 25

Mehr

Offenburger verbessern ihre CO 2 -Bilanz

Offenburger verbessern ihre CO 2 -Bilanz Offenburger verbessern ihre CO 2 -Bilanz Die BUND-Klimaschutzaktion zum Mitmachen 2014/2015 Projektbericht BUND-Umweltzentrum Ortenau In Zusammenarbeit mit: Projektverlauf Zum Projekt wurde ein Flyer erstellt,

Mehr

Mit Energie für die Region. Für einen guten Tag! Strom. Erdgas. Trinkwasser. Service direkt

Mit Energie für die Region. Für einen guten Tag! Strom. Erdgas. Trinkwasser. Service direkt Mit Energie für die Region Für einen guten Tag! Strom Erdgas Trinkwasser Mit Energie für die Region Die Stadtwerke Lingen Ihr zuverlässiger Partner für die Energieversorgung in Lingen, Lohne und der Region

Mehr

www.ich-rette-unser-klima.at

www.ich-rette-unser-klima.at www.ich-rette-unser-klima.at Die neue OÖ. Klimaschutzinitiative Klima retten die Zukunft unserer Kinder sichern. www.ich-rette-unser-klima.at Das Klima braucht unsere Hilfe! Jetzt kann es niemand mehr

Mehr

für kluge Menschen 11.250 Das Stromerzeugende Hauskraftwerk Bis zu vom Staat Erklärung auf Seite 17

für kluge Menschen 11.250 Das Stromerzeugende Hauskraftwerk Bis zu vom Staat Erklärung auf Seite 17 IntelligentE Energie für kluge Menschen Das Stromerzeugende Hauskraftwerk Bis zu 11.250 vom Staat Erklärung auf Seite 17 by Sparen Sie jährlich Energiekosten von bis zu 2.175 gemäß Beispielrechnung Seite

Mehr

Seite 1. Die AVU stellt sich vor

Seite 1. Die AVU stellt sich vor Seite 1 Die AVU stellt sich vor Energiedienstleister aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis Wichtige Beteiligungen: AVU Netz GmbH AVU Serviceplus GmbH AHE GmbH (Entsorgung) Verbund-Wasserwerk Witten GmbH Stadtwerke

Mehr

Photovoltaik. Energieberatung. Energie sparen beginnt im Kopf! 900 1-ENERGIE. Strom aus Sonnenlicht. Terminvereinbarung und Telefonberatung unter

Photovoltaik. Energieberatung. Energie sparen beginnt im Kopf! 900 1-ENERGIE. Strom aus Sonnenlicht. Terminvereinbarung und Telefonberatung unter Verbraucherzentrale Bundesverband e.v. (vzbv) Energieteam, Markgrafenstraße 66, 10969 Berlin www.verbraucherzentrale-energieberatung.de Energieberatung Die Herausgabe dieser Broschüre wird gefördert durch

Mehr

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten

Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Elektromobilität - Chancen und Möglichkeiten Michael Fischer Berater für Elektromobilität (HWK) Der Energieberater fürs Mobile Informationstreffen im Rahmen des Klimaschutzbündnisses im Landkreis Freising

Mehr

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie»

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» INSIDE Nr. 1 I 2010 Aktuelle Informationen der Gemeindewerke Erstfeld Seite 2 Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» am Freitag und Samstag, 23./24. April 2010 Wir laden Sie herzlichst ein, mit uns

Mehr

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer.

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Energieverbrauch in Österreichs Haushalten steigt seit einigen Jahren stetig. Die Ursache dafür sind die immer größere Anzahl an Haushaltsgeräten

Mehr

chronik April 2008. Präsentation im Rahmen der Strombörse der NEWI

chronik April 2008. Präsentation im Rahmen der Strombörse der NEWI April 2008. Präsentation im Rahmen der Strombörse der NEWI Im Rahmen der Strombörse, die die "Neusser-Eine-Welt-Initiative" (NEWI) im April veranstaltet, präsentiert sich die Schülerfirma "Die blauen Engel"

Mehr

FINDEN SIE DEN TARIF, DER ZU IHNEN PASST.

FINDEN SIE DEN TARIF, DER ZU IHNEN PASST. Porto übernehmen wir für Sie Antwortkarte PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT Kundenservice Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen Sie möchten Ihre Energiekosten senken? Genau dabei helfen Ihnen unsere fachkundigen

Mehr

Klimawandel und Klimaschutz

Klimawandel und Klimaschutz Klimawandel und Klimaschutz Datenbasis: 800 Befragte im Alter von 10 bis 14 Jahren Erhebungszeitraum: 27. Juli bis 3. August 2009 statistische Fehlertoleranz: +/- 3,5 Prozentpunkte Auftraggeber: Bundesministerium

Mehr