Inhalte und Prüfungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhalte und Prüfungen"

Transkript

1 Ergänzungsstudium Strafrecht und Öffentliches Recht mit dem Ziel Erstes juristisches Examen Inhalte und Prüfungen 1

2 Ablauf des Bachelorstudiums Sem. Rechtswissenschaften Wirtschaftswiss. Schlüsselqualifikation 1. S. ZivilR 1 2. S. ZivilR 2 Öffentl. WirtschaftsR Öffentl. WirtschaftsR 3. S. ZivilR 3 WirtschaftsR AT 4. S. 5. S. 6. S. BWL 1 BWL 1 BWL 2 Wahl BWL ZivilR 3 WirtschaftsR AT BWL 2 ZivilR Vertiefung Verhandlungsmanagement ZivilR Vertiefung WirtschaftsR BT (Wahlfach) WirtschaftsR AT WirtschaftsR BT (Wahlfach) BACHELOR ARBEIT Wahl BWL Einf. VWL Englisch Fachsprache Wirtschaft und Recht Präsentations und Kommunikationstechnik Praktikum 2

3 Abschichtung am Ende des Bachelorstudiums Voraussetzungen für die Teilnahme: kein rechtswissenschaftliches oder betriebswirtschaftliches Studium vor dem Bachelor Unternehmensjurist Teilnahme an den Examensklausuren im Zivilrecht nach dem 6. Semester Beendigung der universitären Schwerpunktprüfung ( Wirtschaftsrecht AT, Studien /Bachelorarbeit, mündliche Prüfung Wirtschaftsrecht BT) vor der Anmeldung Anmeldung: Wichtig: Beendigung = Abschluss des 1. Versuchs aller drei Prüfungsleistungen Bestehen der drei Prüfungsleistungen erst bis zur Meldung zu den Examensklausuren im Öffentlichen Recht + Strafrecht (= 4 Semester später) erfolgt durch die Universität Mannheim (Abteilung Rechtswissenschaft) vorher Erklärung der Studierenden, dass die Teilnahme an den en im Zivilrecht zum Zweck der Abschichtung erfolgt, nicht allein für den Bachelor 3

4 Abschichtung am Ende des Bachelorstudiums Voraussetzungen für das Bestehen: eine der drei Examensklausuren im Zivilrecht muss mit ausreichend (4 Punkte) bestanden sein Aber: die beiden besten en zählen für den Bachelor Unternehmensjurist Komplettierung des Staatsexamens: nach Abschluss des Ergänzungsstudiums im Öffentlichen Recht + Strafrecht siehe unten Folien

5 Gründe für das Ergänzungsstudium Zugang zu den reglementierten Berufen: Richter/in Staatsanwalt/anwältin Rechtsanwalt/anwältin Möglichkeit, das juristische Wissen zu ergänzen Master oder Staatsexamen ist Voraussetzung für eine spätere Promotion 5

6 Studieninhalte in Kürze: in 4 Semestern zur Staatsprüfung Öffentliches Recht Strafrecht Zivilrecht 1. Sem. Staatsrecht + AG StrafR AT + AG Examenskolloquium 19 SWS 2. Sem. Anfängerübung Europarecht + AG 28 SWS Allg. VerwR & VwGO + AG 3. Sem. Besonderes VerwaltungsR (Bau, Polizei + KommunalR) Fortgeschrittenenübung/ enkurs Systematischer 27 SWS Examenskurs ÖffR I 4. Sem. Fortgeschrittenenübung/ enkurs Systematischer 18 SWS Examenskurs ÖffR II 8 SWS 16 SWS 16 SWS 10 SWS Anfängerübung StrafR BT I + AG StPO + AG StrafR BT II Examenskurs mit integrierter Fortgeschrittenenübung Examenskurs mit integrierter Fortgeschrittenenübung 7 SWS 2 SWS 10 SWS 9 SWS 6 SWS Examenskolloquium Examenskolloquium Examenskolloquium 2 SWS 2 SWS 2 SWS 6

7 Zusätzliches Studienangebot Grundlagenfächer (jeweils 2 SWS) (nach Maßgabe der Kapazität): Allgemeine Staatslehre Methodenlehre Rechtsphilosophie Verfassungsgeschichte Rechtssoziologie Rechtsgeschichte 7

8 Prüfungen im Ergänzungsstudium Übung für Anfänger im Öffentlichen Recht oder Übung für Anfänger im Strafrecht oder : 180 min Max. 7 Tage Übung für Fortgeschrittene im Öffentlichen Recht oder Übung für Fortgeschrittene im Strafrecht oder : 300 min Max. 14 Tage 8

9 Aufbau der Übungen Angebot: 5 Prüfungsleistungen je Semester Regelfall: 5 en: Ausnahme: Ersatz von bis zu 2 en durch Kurzhausarbeiten (max. 7 bzw. 14 Tage) 9

10 Aufbau der Übungen Zum Bestehen: 1 2 en oder + 1 Grundregel: 2 aus 10 Die Prüfungsleistungen einer Übung müssen in 2 zeitlich aufeinander folgenden Semestern bestanden werden. Daher gilt: 2 aus 10 oder 10

11 Bestehen von Übungen 2 aufeinander folgende Semester oder oder 11

12 Basiswissen zu den Übungen Voraussetzung für die Teilnahme: Abschluss der Zwischenprüfung (= Zivilrecht 2, Öffentliches Recht + BWL 1 des Bachelors Unternehmensjurist) und der großen Übung im Zivilrecht (= Zivilrecht 3 des Bachelors Unternehmensjurist) Anmeldung: Jede Prüfungsleistung muss online selbst angemeldet werden (keine Pflichtanmeldung). Die Anmeldung muss elektronisch erfolgen und ist bis zu einer Woche vor der Prüfungsleistung möglich. Veranstaltungsturnus: Alle Übungen werden in jedem Semester angeboten. Wiederholung: beliebig oft, aber: Exmatrikulation nach insgesamt 16 Semestern 12

13 Abschluss des Ergänzungsstudiums Teilnahme an der Staatsprüfung Allgemeine Voraussetzungen: drei Monate Praktikum im juristischen Bereich Teilnahme an einer fremdsprachigen Veranstaltung absolviert im Bachelor: Englisch Fachsprache Wirtschaft und Recht erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung im Grundlagenfach absolviert im Bachelor: Historische Grundlagen des Zivilrechts erfolgreiche Teilnahme an einer Lehrveranstaltung zu Schlüsselqualifikationen absolviert im Bachelor: Präsentationstechnik / Verhandlungsmanagement erfolgreiche Teilnahme an einem Seminar absolviert im Bachelor: Seminar mit Studienarbeit = Bachelorarbeit Bestehen aller drei Fortgeschrittenenübungen Zusätzliche Voraussetzungen für die Abschichtung: Anmeldung nach spätestens = 10 Semestern Abschluss des Bachelors Unternehmensjurist 13

14 Abschluss des Ergänzungsstudiums Teilnahme an der Staatsprüfung Anmeldung: beim Landesjustizprüfungsamt in der Regel bis für das HS (Frist gibt das LJPA bekannt) Teilnahme an den en im Öffentlichen Recht und Strafrecht (Abschichtungsoption) bzw. an allen en (ohne Abschichtung) an der mündlichen Prüfung für alle drei Rechtsgebiete (HS: Januar, FSS: Juni) Wiederholung: nach 10 Semestern (6 + 4 gemäß Abschichtungsoption) zwei Wiederholungsversuche (Freischuss), sonst ein Wiederholungsversuch keine Abschichtung im Wiederholungsversuch Notenverbesserung: bei Bestehen nach 10 Semestern Verbesserungsoption ein Jahr später keine Abschichtung in der Notenverbesserung 14

15 Vielen Dank für Ihr Interesse. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Fachstudienberater/innen jederzeit zur Verfügung. Aktuelle Informationen finden Sie unter mannheim.de 15

Inhalte und Prüfungen

Inhalte und Prüfungen Ergänzungsstudium Strafrecht und Öffentliches Recht mit dem Ziel Erstes juristisches Examen Inhalte und Prüfungen 1 Ablauf des Bachelorstudiums Sem. Rechtswissenschaften Wirtschaftswiss. Schlüsselqualifikation

Mehr

Inhalte und Prüfungen

Inhalte und Prüfungen Abteilung Rechtswissenscha1 Sog. Ergänzungsstudium Strafrecht und Öffentliches Recht mit dem Ziel Erstes jurisasches Examen Inhalte und Prüfungen 1 Abteilung Rechtswissenscha1 Ablauf des Bachelorstudiums

Mehr

Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung. Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre

Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung. Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Gründe für die Ergänzenden Studien Zugang zu den reglementierten Berufen (manche Berufe erfordern

Mehr

Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung. Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre

Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung. Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Ergänzende Studien zur Ersten juristischen Prüfung Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Gründe für die Ergänzenden Studien Zugang zu den reglementierten Berufen (manche Berufe erfordern

Mehr

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan)

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach dem Bachelorstudiengang Unternehmensjurist/in Prof. Dr. Friedemann Kainer (Studiendekan) Berufssituation für Juristen Absolventen 1. Juristisches Staatsexamen

Mehr

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach Abschluss des Bachelorstudiengangs Unternehmensjurist/in (LL.B.)

After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach Abschluss des Bachelorstudiengangs Unternehmensjurist/in (LL.B.) After LL.B. Möglichkeiten und Perspektiven nach Abschluss des Bachelorstudiengangs Unternehmensjurist/in (LL.B.) Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Berufssituation für Juristen Absolventen

Mehr

2013 Professor Dr. Georg Bitter Universität Mannheim Studierende 19 Lehrstühle 50 wiss. Mitarbeiter

2013 Professor Dr. Georg Bitter Universität Mannheim Studierende 19 Lehrstühle 50 wiss. Mitarbeiter Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist Universität Mannheim (LL.B.) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 39 Partneruniversitäten im Ausland Hervorragende

Mehr

Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim

Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 82 Partneruniversitäten im Ausland Hervorragende

Mehr

Kombinationsstudiengang Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen) Universität Mannheim

Kombinationsstudiengang Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen) Universität Mannheim Kombinationsstudiengang Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen) Universität Mannheim Prof. Dr. Andreas Engert Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 82 Partneruniversitäten

Mehr

Einführungswoche 2012: Das Prüfungsamt

Einführungswoche 2012: Das Prüfungsamt : Das Prüfungsamt Seite 1 Das Studium Studium bis zur Zwischenprüfung spätestens mit Ende des 4. Fachsemesters Übungen für Fortgeschrittene ca. bis zum 8. Fachsemester im Durchschnitt 11 Fachsemester Vorbereitung

Mehr

Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim

Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in (LL.B.) Universität Mannheim Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung Internationalität: 82 Partneruniversitäten im

Mehr

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.)

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Prof. Dr. Thomas Fetzer (Abteilungssprecher / Prodekan) 1 Gliederung 1. Die Abteilung Rechtswissenschaft 2. Inhalte

Mehr

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.)

Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) Prof. Dr. Thomas Fetzer (Abteilungssprecher / Prodekan) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche

Mehr

Unternehmensjurist/in

Unternehmensjurist/in Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 52 Partneruniversitäten im Ausland Hervorragende

Mehr

Informationen zum Studienverlauf. 03. Juni 2015

Informationen zum Studienverlauf. 03. Juni 2015 Informationen zum Studienverlauf 03. Juni 2015 Ihre Ansprechpartner im Fakultätsprüfungsamt Ass. iur. Kerstin Wagner (pruefungsamt@jura.uni-hannover.de) Dipl.-Jur. Marc Meixner (marc.meixner@jura.uni-hannover.de)

Mehr

WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor. Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät

WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor. Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät Geschäftsführender Direktor IWR www.iwr.unibe.ch 15. September 2017 1 Wieso gerade Jus

Mehr

STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG. Rechtswissenschaft. Zentrale Studienberatung

STUDIENFÜHRER STAATSPRÜFUNG. Rechtswissenschaft. Zentrale Studienberatung STAATSPRÜFUNG STUDIENFÜHRER Rechtswissenschaft Zentrale Studienberatung 1. STUDIENGANG: RECHTSWISSENSCHAFT 2. ABSCHLUSS: Erste Juristische Prüfung 3. REGELSTUDIENZEIT: 9 Semester STUDIENUMFANG: STUDIENBEGINN

Mehr

Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung

Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung Staatsexamen 2 Fakten im Überblick Anmeldung: über die Universität und nicht

Mehr

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester (III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester nach der Studien und Prüfungsordnung der RuhrUniversität Bochum für das Studium der Rechtswissenschaften mit Abschluss Erste

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft vom

Studienplan Rechtswissenschaft vom Studienplan Rechtswissenschaft vom 19.07.017 Gemäß 0 in Verbindung mit 86 Abs. Nr. 1 des Hochschulgesetzes (HochSchG) vom 1. Juli 003 (GVBl. S. 167) hat der Rat des Fachbereichs V - Rechtswissenschaft

Mehr

Musterstudienplan Rechtswissenschaften, Studienbeginn im Wintersemester (gem. Anhang zur Studienordnung v )

Musterstudienplan Rechtswissenschaften, Studienbeginn im Wintersemester (gem. Anhang zur Studienordnung v ) Musterstudienplan Rechtswissenschaften, Studienbeginn im Wintersemester (gem. Anhang zur Studienordnung v. 19.2.2013) Titel der Lehrveranstaltung Art Umfang (SWS) Studien-/ Prüfungsleistung 1. Semester

Mehr

WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor. Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät

WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor. Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät WILLKOMMEN AN DER RECHTS- WISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT! Recht als Minor Prof. Dr. Peter V. Kunz Dekan der RW-Fakultät Geschäftsführender Direktor IWR www.iwr.unibe.ch 16. September 2016 1 Wieso gerade Jus

Mehr

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester (III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester nach der Studien und Prüfungsordnung der RuhrUniversität Bochum für das Studium der Rechtswissenschaften mit Abschluss Erste

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und Abschlussklausuren

Mehr

1. Semester (WS) Std. ZivilR Grundkurs I 6 Std. Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht II

1. Semester (WS) Std. ZivilR Grundkurs I 6 Std. Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht II Studienpläne Die Studienpläne umfassen die Pflichtvorlesungen, -arbeitsgemeinschaften und Übungen (fett), die Grundlagenveranstaltungen als Wahlpflichtfächer (unterstrichen = 1. Korb, doppeltunterstrichen

Mehr

18 Schwerpunktbereiche, Leistungsnachweise und Leistungspunkte

18 Schwerpunktbereiche, Leistungsnachweise und Leistungspunkte 18 Schwerpunktbereiche, Leistungsnachweise und Leistungspunkte (1) Das Kombinationsfachstudium in den drei zur Wahl stehenden Schwerpunktbereichen gemäß Abs. 2 bis 4 gliedert sich jeweils in drei Module,

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Dauer des Studiums

1 Geltungsbereich. 2 Dauer des Studiums Nach 50 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG) in der Fassung vom 31. Juli 2000 (GVBl. I S. 374), zuletzt geändert durch Gesetz vom 14. Juni 2002 (GVBl. I S. 255), hat der Fachbereich

Mehr

JURA. Herzlich willkommen an der Universität Bayreuth! Studiendekan der Rechtswissenschaft Prof. Dr. Bernd Kannowski. in Bayreuth

JURA. Herzlich willkommen an der Universität Bayreuth! Studiendekan der Rechtswissenschaft Prof. Dr. Bernd Kannowski. in Bayreuth Herzlich willkommen an der Universität Bayreuth! 24.04.2017 Begrüßung der Studienbeginner 0 Die Rechts- und Wirtschaftwissenschaftliche Fakultät Ca. 1800 Juristen 53 Lehrstühle: 21 für Rechtswissenschaft

Mehr

Der Studiendekan. Studien- und Prüfungsordnung

Der Studiendekan. Studien- und Prüfungsordnung Der Studiendekan Studien- und Prüfungsordnung Juristische Prüfungen Erste Juristische Prüfung Staatsprüfung 6 Klausuren (je 5 Stunden) Universitätsprüfung im gewählten Schwerpunktbereich 70 % 30 % Zweite

Mehr

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30.

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Bachelor of Law (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Mai 2012 RS 4.2.1 Version 5.0 (1. August 2017) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung

Mehr

Juristisches Dekanat. Einführungsveranstaltung für Erstsemester. Wintersemester 2017/18

Juristisches Dekanat. Einführungsveranstaltung für Erstsemester. Wintersemester 2017/18 Juristisches Dekanat Einführungsveranstaltung für Erstsemester Wintersemester 2017/18 Überblick über den Ablauf des Studiums Von der Grundphase bis zur Ersten Juristischen Prüfung Übersicht A) Überblick

Mehr

Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14

Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14 Erstsemester Begrüßungswoche Wintersemester 2013/14 Tutorium zur Studienplanung Klausuren, Fallbesprechungen, Scheine, Schwerpunkt und Examen Ein Überblick Rechtgrundlage Überblick erste Semester Ausblick

Mehr

Studienplan WS. (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015)

Studienplan WS. (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015) I. Grundphase: 1.-3. Semester Studienplan WS (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015) für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung

Mehr

Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe

Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Recht als Nebenfach auf Bachelorstufe (StudO Nebenfach B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Mai 2012 RS 4.4.1.1 Version 2.0 (11. Dezember 2013)

Mehr

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft

Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Informationen zum Ablauf des Studiums der Rechtswissenschaft Die Homepage des Prüfungsamts finden Sie unter http://www.unigiessen.de/fbz/fb01/ Einrichtungen. Das (kostenlose!) Abonnement des Newsletters

Mehr

- 9/13 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Juristenfakultät

- 9/13 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Juristenfakultät - 9/13 - UNIVERSITÄT LEIPZIG Juristenfakultät Studienablaufplan für den Studiengang Rechtswissenschaft in Ergänzung zur Studienordnung vom 30.12.1996 (Amtliche Bekanntmachungen der Universität Leipzig,

Mehr

Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. 2 ff.): 1. Pflichtfächer

Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. 2 ff.): 1. Pflichtfächer Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. ff.): Diese Erläuterungen beruhen auf 7 JAG und sind Bestandteil des Studienplanes. Danach sind

Mehr

1/2007 Verkündungsblatt der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover vom Seite 31. Studienordnung der Juristischen Fakultät

1/2007 Verkündungsblatt der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover vom Seite 31. Studienordnung der Juristischen Fakultät 1/2007 Verkündungsblatt der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover vom 21.02.2007 Seite 31 Der Fakultätsrat der Juristischen Fakultät der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover hat am 11.10.2006

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für das Beifach Öffentliches Recht der Abteilung Rechtswissenschaften der Universität Mannheim

Studien- und Prüfungsordnung für das Beifach Öffentliches Recht der Abteilung Rechtswissenschaften der Universität Mannheim Studien- und sordnung für das Beifach Öffentliches Recht der Abteilung Rechtswissenschaften der Universität Mannheim vom 05. Juni 201 (Bekanntmachungen des Rektorats Nr. 1/201 vom 11. Juni 201 Teil 1,

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Wintersemester

Mehr

Informationsveranstaltung zum ersten Examen und zur Examensvorbereitung

Informationsveranstaltung zum ersten Examen und zur Examensvorbereitung Informationsveranstaltung zum ersten Examen und zur Examensvorbereitung VorsRiOLG Dr. Jutta Laws, Vorsitzende des JPA Hamm Prof. Dr. Christoph Gusy Prof. Dr. Frank Weiler Das Examinatoriumsbüro Leitung:

Mehr

Musterstudienplan der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen (gem. Beschluss des Fakultätsrates vom 27.

Musterstudienplan der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen (gem. Beschluss des Fakultätsrates vom 27. Musterstudienplan der Juristischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen (gem. Beschluss des Fakultätsrates vom 7. Januar 016) Der nachfolgende Plan empfiehlt in einer für sinnvoll erachteten

Mehr

Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. 2 ff.): 1. Pflichtfächer

Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. 2 ff.): 1. Pflichtfächer Erläuterungen zum Studienplan (Anlage 1 zur Studienordnung des Fachbereichs Rechtswissenschaft; siehe S. ff.): Diese Erläuterungen beruhen auf 7 JAG und sind Bestandteil des Studienplanes. Danach sind

Mehr

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung an der Universität Regensburg Christoph Gailer Studiengangskoordinator FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT Die Struktur der juristischen Ausbildung Rechtsassessor/-in

Mehr

Teilnahmevoraussetzungen, Auswahl

Teilnahmevoraussetzungen, Auswahl Richtlinen für das Zertifikat Wirtschaftsrecht Universität Mannheim / Certificat de l'université de Mannheim mention droit économique für Studierende der Université Toulouse1 Capitole Die Abteilung Rechtswissenschaft

Mehr

BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT. Infoveranstaltung , Uhr Fakultätszimmer

BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT. Infoveranstaltung , Uhr Fakultätszimmer BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT Infoveranstaltung 19.10.2015, 13.15 Uhr Fakultätszimmer WILLKOMMEN AM FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT Juridicum, erbaut 1963 IHR ZIEL Absolventenfeier 2018 IHR ZIEL BEI UNS

Mehr

Wegleitung zur Ordnung für das Bachelorstudium an der Juristischen Fakultät der Universität Basel

Wegleitung zur Ordnung für das Bachelorstudium an der Juristischen Fakultät der Universität Basel Wegleitung zur Ordnung für das Bachelorstudium an der Juristischen Fakultät der Universität Basel Teil 2: Studienplan Studienplan für das Grundstudium vom 8. Juni 2004 Erstes Semester Obligationenrecht

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

Auf Grund des Art. 6 Abs. 1 i.v.m. Art. 72 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - erläßt die Universität Bayreuth folgende Satzung:*)

Auf Grund des Art. 6 Abs. 1 i.v.m. Art. 72 Abs. 1 des Bayerischen Hochschulgesetzes - BayHSchG - erläßt die Universität Bayreuth folgende Satzung:*) Studienordnung der Universität Bayreuth für das Studium der Rechtswissenschaften mit Abschlußprüfung Erste Juristische Staatsprüfung vom 25. März 1996 i.d.f. der 1. Änderungssatzung vom 5. Februar 2003

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 13.07.2006 A. PFLICHTFACHSTUDIUM 1.

Mehr

Hochschulinformationstage 2013

Hochschulinformationstage 2013 Seite 1 Soll ich Rechtswissenschaften studieren? oder: Was macht eigentlich ein Jurist? Seite 2 Klassische Rechtsberufe Richter Staatsanwalt Rechtspfleger Verwaltungsjurist Amtsanwalt Rechtsanwalt Rechtsanwalts-

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 A. PFLICHTFACHSTUDIUM 1.

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Wintersemester

Mehr

Abteilung Rechtswissenschaft. Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung

Abteilung Rechtswissenschaft. Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung zu den Abschlussklausuren ( Staatsexamen ) Zivilrechtliche Klausuren in der Staatlichen Pflichtfachprüfung Anmeldung Staatsexamen 2 Fakten im Überblick Anmeldung: über die Universität und nicht

Mehr

DAS HAUPTSTUDIUM Sommersemester 2017

DAS HAUPTSTUDIUM Sommersemester 2017 DAS HAUPTSTUDIUM Sommersemester 2017 ÜBERBLICK ÜBER DAS HAUPTSTUDIUM Vertiefung und Ergänzung der im Grundstudium erworbenen Kenntnisse Fortgeschrittenen-Übungen Fremdsprachige rechtswissenschaftliche

Mehr

Stand: 26. September 2011

Stand: 26. September 2011 STUDIENLAN für den Studiengang Rechtswissenschaft (Erste juristische rüfung) gemäß 16 Abs. StudrO - Neufassung gültig ab Wintersemester 010/11 Stand: 6. September 011 Abkürzungen und Hinweise: = flichtfach

Mehr

SALZBURG Diplomstudium der Rechtswissenschaften

SALZBURG Diplomstudium der Rechtswissenschaften ÜBERSICHTSTABELLE ANERKENNUNG Diese Tabelle dient lediglich als Information ist rechtlich unverbindlich. Die endgültige Entscheidung über eine mögliche Anerkennung obliegt der Studienprogrammleitung auf

Mehr

Inhalt. Workshop 4 Bachelor of Laws. Bundesfachschaftentagung Gutachten Workshop 4. Bachelor of Laws

Inhalt. Workshop 4 Bachelor of Laws. Bundesfachschaftentagung Gutachten Workshop 4. Bachelor of Laws Bundesfachschaftentagung 2016 Gutachten Workshop 4 Clemens Dienstbier (Universität Passau, Workshop-Leiter) Sophie Derfler (Universität Passau, KubA-Mitglied) Inhalt A. Einleitung 2 B. Der 3 I. Viadrina

Mehr

Rechtswissenschaft (Jura) (Ein-Fach-Studium, nichtmodularisiert)

Rechtswissenschaft (Jura) (Ein-Fach-Studium, nichtmodularisiert) Rechtswissenschaft (Jura) Allgemeine Informationen Studienabschluss Umfang Regelstudienzeit Studienbeginn Studienform Studiengebühren Zulassungsbeschränkung Studieren ohne Hochschulreife Fachspezifische

Mehr

Informationsveranstaltung zur Staatsprüfung in Baden-Württemberg. Staatsanwalt Christian Liefke, Landesjustizprüfungsamt , Uhr, NAula

Informationsveranstaltung zur Staatsprüfung in Baden-Württemberg. Staatsanwalt Christian Liefke, Landesjustizprüfungsamt , Uhr, NAula Informationsveranstaltung zur Staatsprüfung in Baden-Württemberg Staatsanwalt Christian Liefke, Landesjustizprüfungsamt 11.01.2012, 14-16 Uhr, NAula Veranstaltungshinweis Informationen zur Wahl des Schwerpunktbereichs

Mehr

BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT INFOVERANSTALTUNG , 14 UHR IN HS M

BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT INFOVERANSTALTUNG , 14 UHR IN HS M BEGLEITFACH RECHTSWISSENSCHAFT INFOVERANSTALTUNG - 10.10.2015, 14 UHR IN HS M WILLKOMMEN AM FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFT IHR ZIEL BEI UNS 36 Leistungspunkte mit drei Modulen (12 Punkte je Modul) in einer

Mehr

Stand: 14. Juli 2015

Stand: 14. Juli 2015 STUDIENLAN für den Studiengang Rechtswissenschaft (Erste juristische rüfung) gemäß 16 Abs. StudrO - Neufassung gültig ab Wintersemester 015/16 Stand: 1. Juli 015 Abkürzungen und Hinweise: = flichtfach

Mehr

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN a) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM WINTERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung, Technikwissenschaftliches

Mehr

Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15)

Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) Nachfolgend finden Sie den (fiktiven) individuellen Grobplan des Studenten B (dessen Studium und Ziele in Kapitel 1, S. 7 ff. beschrieben werden). Der Grobplan

Mehr

KRITERIEN FÜR DIE STIPENDIENVERGABE

KRITERIEN FÜR DIE STIPENDIENVERGABE KRITERIEN FÜR DIE STIPENDIENVERGABE Akademisches Jahr 2017/2018 Leistungsstipendien Deutschlandstipendien 1 Stand: 01.04.2017 2 RECHTSWISSENSCHAFT (STUDIENGANG RECHTSWISSENSCHAFTEN) 2. Studienjahr 1 Leistungsnachweis

Mehr

Musterstudienplan (neues Recht)

Musterstudienplan (neues Recht) Musterstudienplan der Juristischen Fakultät (neues Recht) Studienbeginn ab WS 003/00 Musterstudienplan (neues Recht) Kurs 1. Semester SWS PF Grundkurs I im Bürgerlichen Recht 6 PF Strafrecht I 5 PF Staatsrecht

Mehr

Unternehmensjurist/in (LL.B.) - Kombinationsstudiengang Rechtswissenschaft - Universität Mannheim

Unternehmensjurist/in (LL.B.) - Kombinationsstudiengang Rechtswissenschaft - Universität Mannheim Unternehmensjurist/in (LL.B.) - Kombinationsstudiengang Rechtswissenschaft - Universität Mannheim Unternehmensjurist/in (LL.B.) - Kombinationsstudiengang Rechtswissenschaft - Herzlich Willkommen! Prof.

Mehr

Zwischenprüfung 17 ff. Studien- und Prüfungsordnung 2008 in der Fassung der Änderungssatzung vom 5. August 2014

Zwischenprüfung 17 ff. Studien- und Prüfungsordnung 2008 in der Fassung der Änderungssatzung vom 5. August 2014 Juristische Fakultät Zwischenprüfung 17 ff. Studien- und Prüfungsordnung 2008 in der Fassung der Änderungssatzung vom 5. August 2014 I. Anwendungsbereich und Zweck der Zwischenprüfung Die Zwischenprüfung

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Der Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Studienplanung im Übergang von der Grund- in die Mittelphase. 12. Juli 2016

Studienplanung im Übergang von der Grund- in die Mittelphase. 12. Juli 2016 Studienplanung im Übergang von der Grund- in die Mittelphase 12. Juli 2016 Themen der Veranstaltung 1. Überblick Studium 2. Mittelphase Unterschiede zur Grundphase Tutorien 3. Vorgerücktenübung Zivilrecht

Mehr

DIE NEUEN PO`S UND DAS HAUPTSTUDIUM

DIE NEUEN PO`S UND DAS HAUPTSTUDIUM DIE NEUEN PO`S UND DAS HAUPTSTUDIUM Sommersemester 2016 ÜBERBLICK ÜBER DAS HAUPTSTUDIUM Wie organisiere ich mich im Hauptstudium? Die Übungen Der Fremdsprachenschein Das Praktikum Schwerpunktbereichsstudium

Mehr

2. Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt Medienrecht: ZR

2. Bürgerliches Recht mit Schwerpunkt Medienrecht: ZR Beschluss des Fakultätsrates vom 18.01.2006 Richtlinien der Juristischen Fakultät für Studium und Prüfung der rechtswissenschaftlichen Fächer als Nebenfach / zweites Hauptfach für Studierende anderer Fachbereiche

Mehr

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung an der Universität Regensburg Christoph Gailer, Ass. jur. Studiengangskoordinator FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT Gegenstand Ihres Studiums 5a Abs. 2 und

Mehr

Studiendekanin der Rechtswissenschaft Prof. Dr. Nina Nestler. Die Rechts- und Wirtschaftwissenschaftliche Fakultät

Studiendekanin der Rechtswissenschaft Prof. Dr. Nina Nestler. Die Rechts- und Wirtschaftwissenschaftliche Fakultät JURA in Bayreuth Studiendekanin der Rechtswissenschaft Prof. Dr. Nina Nestler Die Rechts- und Wirtschaftwissenschaftliche Fakultät Ca. 1.700 Juristen 52 Lehrstühle: 21 für Rechtswissenschaft 31 für Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung

Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung Schwerpunktstudium und Erste Juristische Prüfung an der Universität Regensburg Christoph Gailer Studiengangskoordinator FAKULTÄT FÜR RECHTSWISSENSCHAFT Die Struktur der juristischen Ausbildung 5 DRiG Befähigung

Mehr

Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen)

Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen) Unternehmensjurist/in (LL.B./Staatsexamen) Die Abteilung Rechtswissenschaft der Universität Mannheim Profiliert, forschungsstark, international: Die Universität Mannheim ist eine der besten Universitäten

Mehr

II. Studienplan bei Studienbeginn im Sommersemester (Abschluss: Erste Prüfung)

II. Studienplan bei Studienbeginn im Sommersemester (Abschluss: Erste Prüfung) II. Studienplan bei Studienbeginn im Sommersemester (Abschluss: Erste Prüfung) 1. (Sommersemester) Wiederholungsmöglichkeit V Grundkurs im Öffentlichen Recht II 4 SWS P ZK 3. AG Arbeitsgemeinschaft zum

Mehr

- 4 - Anhang I zur Studienordnung Rechtswissenschaft vom 4. September 2015 (ÄO 2017): Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen)

- 4 - Anhang I zur Studienordnung Rechtswissenschaft vom 4. September 2015 (ÄO 2017): Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) - 4 - Anlage 1) Anhang I zur Studienordnung Rechtswissenschaft vom 4. September 2015 (ÄO 2017): Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) Legende: = Hausarbeit; K = Klausur; SWS =

Mehr

Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den 2012 neu gestalteten Studiengang Bachelor of German and Polish Law

Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den 2012 neu gestalteten Studiengang Bachelor of German and Polish Law Aufgrund von 18 Abs. 2 Satz 1 und 21 Abs. 2 Satz 1 in Verbindung mit 70 Abs. 2 Ziffer 1 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg (Brandenburgisches Hochschulgesetz - BbgHG) vom 18.12.2008

Mehr

Studienführer. M.A. Geschichte

Studienführer. M.A. Geschichte Studienführer M.A. Geschichte Universität Mannheim Historisches Institut L 7,7 68131 Mannheim Stand: Juni 2017 Inhalt 1. Allgemeines zum Studiengang... 2 2. Information und Beratung... 3 3. Bewerbung und

Mehr

Rechtswissenschaft. Erste juristische Prüfung

Rechtswissenschaft. Erste juristische Prüfung Rechtswissenschaft Erste juristische Prüfung Auf einen Blick Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienbeginn: Wintersemester / Sommersemester Erstsemesterplätze: 373 (283 WiSe und 90 SoSe) Lehrsprache:

Mehr

Unternehmensjurist/in (LL.B.) Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre

Unternehmensjurist/in (LL.B.) Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Unternehmensjurist/in (LL.B.) Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre Die Abteilung Rechtswissenschaft der Universität Mannheim Profiliert, forschungsstark, international: Die Universität

Mehr

Europäisches, Internationales. und Ausländisches Recht

Europäisches, Internationales. und Ausländisches Recht Zusatzausbildung Europäisches, Internationales und Ausländisches Recht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG Ziele und Grundstrukturen der Zusatzausbildung Im

Mehr

Technische Universität Dresden. Juristische Fakultät

Technische Universität Dresden. Juristische Fakultät Technische Universität Dresden Juristische Fakultät Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Vom 15.10.2004 Aufgrund von 21 Abs. 1 S. 1 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen

Mehr

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30.

Bachelor of Law. Rechtswissenschaftliche Fakultät. Studienordnung. (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Bachelor of Law (StudO B Law) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 30. Mai 2012 RS 4.2.1 Version 3.0 (21. Mai 2014) Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5

Mehr

Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden

Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden Anhang I zur : Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) Legende: HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden Grundstudium (1. 2. Semester) 1. Semester Einführung in

Mehr

Dekanat. Informationsveranstaltung zur Studien- und Prüfungsordnung für Studierende im Staatsexamensstudiengang am

Dekanat. Informationsveranstaltung zur Studien- und Prüfungsordnung für Studierende im Staatsexamensstudiengang am Dekanat Informationsveranstaltung zur Studien- und Prüfungsordnung für Studierende im Staatsexamensstudiengang am 8.11.2017 Gegenstand des Vortrags & Begriffe: Grundlagenschein Übungen für Anfänger Orientierungsprüfung

Mehr

Anmeldung zur Ersten Juristischen Prüfung

Anmeldung zur Ersten Juristischen Prüfung Anmeldung zur Ersten Juristischen Prüfung Koordinationsstelle Examensvorbereitung Carolin Rüb u. Manuela Behl Sprechstunde: Mo u. Do von 14:00 bis 16:00 Uhr Studiendekanat der Juristischen Fakultät, Zi.

Mehr

Vom 16. Dezember 2010

Vom 16. Dezember 2010 Dritte Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung Vom 16. Dezember

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Prüfungen

Antrag auf Anerkennung von Prüfungen WU Antrag auf Anerkennung von Prüfungen Studienkennzahl 1 An die Studienpräses der Universität Wien c/o Dekanat der Rechtswissenschaftlichen Fakultät z.h. Herrn Vize SPL Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner LL.M.

Mehr

PHILIPPS-UNIVERSITÄT MARBURG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN DER DEKAN

PHILIPPS-UNIVERSITÄT MARBURG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN DER DEKAN PHILIPPS-UNIVERSITÄT MARBURG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN DER DEKAN Savignyhaus Universitätsstraße 6 35037 Marburg Tel.: 0 64 21 /28-2 31 02 Fax: 0 64 21 /28-231 81 studienberatung-fb0l@staff.uni-marburg.de

Mehr

Studienordnung für den Staatsexamensstudiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät. vom 10. Mai 1994.

Studienordnung für den Staatsexamensstudiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät. vom 10. Mai 1994. Studienordnung für den Staatsexamensstudiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 10. Mai 1994 Präambel Aufgrund der 2 Abs. 4, 85 Abs. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Bachelor NF Infoheft

Bachelor NF Infoheft Fakultät für Rechtswissenschaft Studentische Studienberatung Rechtswissenschaft Bachelor NF Infoheft Studienmodell 2011 Für alle Nebenfach-Studierenden ab dem WiSe 2011/2012 Herausgeber: Studentische Studienberatung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Wintersemester 2015 / 2016

HERZLICH WILLKOMMEN! Wintersemester 2015 / 2016 1 HERZLICH WILLKOMMEN! Wintersemester 2015 / 2016 WS 2015 / 2016 FSB - Sabine Beck Worum geht es? 2 Konfliktlösung Rechtsfindung Werkzeuge 3 Instrumente der juristischen Konfliktlösung und Rechtsfindung:

Mehr

Das Strafrecht im Studium

Das Strafrecht im Studium Das Strafrecht im Studium Strafrechtlicher Pflichtstoff 1. Semester VL Strafrecht AT (4 SWS) AG Strafrecht AT (2 SWS) 2. Semester VL Strafrecht BT (4 SWS) AG Strafrecht BT (2 SWS) Übung im Strafrecht für

Mehr

Nr. 3 Soziologie 21. Mai 2003

Nr. 3 Soziologie 21. Mai 2003 Nr. 3 Soziologie 21. Mai 2003 I Allgemeine Bestimmungen 1 Allgemeines (1) Das Fach Soziologie kann im Magisterstudiengang als Hauptfach in Verbindung mit einem anderen Hauptfach oder mit zwei Nebenfächern

Mehr

Bachelor of Laws (LL.B.)

Bachelor of Laws (LL.B.) Programmdirektor Bachelor Univ.-Prof. Dr. Harald Eberhard Programmdirektor Master Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer Programmkoordinatorin Mag. a Ina Matt Bachelor of Laws (LL.B.) Wirtschaftsrecht Bachelor

Mehr

Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete

Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete Einführung für Studierende im Bachelorstudiengang Mathematik und Anwendungsgebiete Stefan Schröer Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf 10. Oktober 2017 1 / 20 Homepage: Informieren Sie sich auf unseren

Mehr