der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf"

Transkript

1

2 S e i t e 2 Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg, am Freitag, 10. April 2015 um Uhr im Altmannsdorferhof in Altmannsdorf Tagesordnung: - Eröffnung und Begrüßung - Feststellung der Beschlussfähigkeit - Totengedenken - Kassabericht - Bericht der Kassaprüfer - Entlastung des Kassiers - Wahl der Kassaprüfer für Tätigkeitsberichte Wahl Kommandant und Kommandant-Stv. laut 39 NÖ FG und 4 und 25 Dienstordnung - Ernennungen und Beförderungen - Ehrungen - Referate - Allfälliges - Schlusswort

3 S e i t e 3 Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten - Ochsenburg gedenkt in Ehrfurcht und Dankbarkeit Ihrer im Vorjahr verstorbenen unterstützenden Mitglieder: Herrn Karl Hausmann Herrn Karl Haider Herrn Fritz Schickelgruber Herrn Karl Dornhofer

4 S e i t e 4 Bericht des Atemschutzwartes Personalstand Atemschutzgeräteträger: 13 Mann Atemschutzbericht 2014: 6 Übungen 20 Mann 3 Einsätze 9 Mann Lehrbeauftragtentätigkeit: 5 Atemschutzmodule BFKDO St. Pölten 2 Prüfungsabnahmen für APAS

5 S e i t e 5 Bericht des Ausbildners Bewerbsübungen für das Feuerwehrleistungsabzeichen: 72 Mann zu 486 Stunden Teilnahme an folgenden Bewerben: Inzersdorf: Bronze Silber Inprugg: Bronze Silber 6. Platz 8. Platz 7. Platz 9.Platz Weinburg: Bronze 16. Platz Silber 12. Platz Beste Feuerwehr des Abschnittes St Pölten Stadt! In der Bezirkswertung hat die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg von 117 Feuerwehren den 10. Platz in Silber und den 11. Platz in Bronze erreicht. Wir nahmen mit unserer Partnerfeuerwehr Erlach in Retz am Landesfeuerwehrleistungsbewerb teil, wo Kameradin Raitzl Patricia und Kamerad Waka Sebastian das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber mit Erfolg absolvierten. Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg gratuliert den KameradInnen zu den erbrachten Leistungen!

6 S e i t e 6 Bericht das Fahrmeisters Fahrzeugstand: 1 Kleinlöschfahrzeug mit Allradantrieb KLF-A Mercedes Sprinter Baujahr 2014, 120 kw 1 Mannschaftstransportfahrzeug MTF Ford Variobus Baujahr 2011, 103 kw 1 Rüstlöschfahrzeug mit Allradantrieb RLF-A Steyr 14 S 25 Baujahr 2003, 180 kw 1 Versorgungsfahrzeug mit Kran VF Steyr 14 S 18 Baujahr 1989, 130 kw Statistik: Bei der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg besitzen 16 Mitglieder den Führerschein der Gruppe B und 24 Kameraden den Führerschein der Gruppe C. 28 Kraftfahrübungen wurden im Vorjahr durchgeführt. Im Berichtsjahr 2014 wurden von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg insgesamt Kilometer zurückgelegt! Neuanschaffung: Am 23. Juli 2014 wurde von der Fa. Rosenbauer ein KLF-A Mercedes-Benz- Sprinter 516 CDI übernommen und in den Dienst gestellt, da das LF-B nach 29 Jahren Dienstbetrieb nicht mehr dem Stand der Technik entsprach. Die Segnung des neuen Fahrzeuges fand am statt. Der Anschaffungswert von ,- musste von der Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg zur Gänze selbst finanziert werden!

7 S e i t e 7 Bericht des Nachrichtenwartes Gerätestand: 3 Fahrzeugfunkgeräte MOTOROLA MTM Handfunkgeräte MOTOROLA MTP Sirenensteuerung mit Gebergerät ASCOM MMS 90 9 Personenrufempfänger NIROS Personenrufempfänger MOTOROLA BMD 5 Personenrufempfänger ASCOM Quattrino Memo 2 Personenrufempfänger Swissphone Memo RE KameradInnen sind mit Personenrufempfängern ausgestattet! Alarmierungen: 42 aktive Mitglieder wurden über Blaulicht SMS für 23 Einsätze im Berichtsjahr 2014 verständigt. Übungen 2014: 2 Funkübungen (28 Mann, 42 Stunden) Sonstige Tätigkeiten: 50 Proberufe mittels Pager (Montag, Uhr) 1 Überprüfung der Sirenensteuerung MSS 90 3 Wartungsarbeiten mit 5 Stunden

8 S e i t e 8 Bericht des Wasserdienstwartes Gerätestand: 1 Feuerwehrzille 1 Ölsperre mit 100 m: 2 x á 25m, 2 x á 20m und 1 x á 10m, 2 Stück Universal-Container mit Planen 1 Großtauchpumpe mit Liter/Minute 1 Kranfahrzeug LAST : dient neben den technischen Einsätzen, auch zum Transport von Sandsäcken, Pumpen, Feuerwehrzillen und der Ölsperren 1000 Stück Sandsäcke sind ständig vorrätig Einsätze: 50 Wasserdienst- bzw. Umwelteinsätze im Zuge des Hochwassers im Mai mit 676 Stunden Aufbau der Ölsperren für das Frequency-Festival mit 14 Mann und 42 Stunden Übungen: 2 Wasserdienstübungen mit 35 Mann und 60 Stunden Sonstige Aktivitäten: Zillen fahren im Rahmen des Jugendfeuerwehrlagers

9 S e i t e 9 Bericht des Kommandant-Stellvertreters Einsatzstatistik: 9 Brandeinsätze 128 Mann 131 Stunden 136 Kilometer 90 techn. Einsätze 1248 Mann 1070 Stunden 437 Kilometer 2 Sicherungsdienste 13 Mann 63 Stunden 12 Kilometer 101 Einsätze gesamt 1389 Mann 1264 Stunden 585 Kilometer =========================================================== Übungsstatistik: 52 Übungen und Schulungen 489 Mann 829 Stunden 1 Unterabschnittsübung in Spratzern 15 Mann 49 Stunden 1 Unterabschnittsübung in Wagram 7 Mann 23 Stunden 54 Übungen gesamt 511 Mann 901 Stunden ============================================================= Mitarbeit von Privatpersonen und Partnerinnen: 342 Personen und Stunden Wartungsarbeiten und sonstige Tätigkeiten im Feuerwehrdienst: Mann bei 479 Tätigkeiten und Stunden Einsatz-, Übungs- und Tätigkeitsstatistik im Feuerwehrdienst gesamt 2014: Mann, Stunden und Kilometer!

10 S e i t e 10 Bericht des Kommandanten Mannschaftsstand der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg per : 40 aktive Mitglieder 8 Reservisten 244 unterstützende Mitglieder Versammlungen und Veranstaltungen 2014: 1 Mitgliederversammlung 3 Vollversammlungen 3 Kommandositzungen 6 Chargensitzungen 1 Feuerwehrball 1 Florianifeier 1 Feuerwehrfest 1 Fahrzeugweihe 1 Weihnachtsfeier Leistungsabzeichen der Mannschaft: 14 Feuerwehrleistungsabzeichen in GOLD 26 Feuerwehrleistungsabzeichen in SILBER 2 Feuerwehrleistungsabzeichen in BRONZE 16 Funkleistungsabzeichen in GOLD 3 Funkleistungsabzeichen in BRONZE 2 Strahlenschutzleistungsabzeichen in BRONZE 9 Wasserdienstleistungsabzeichen in SILBER 1 Wasserdienstleistungsabzeichen in BRONZE 20 Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung in GOLD 2 Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung in SILBER 12 Leistungsabzeichen Technische Hilfeleistung in BRONZE 1 Leistungsabzeichen Löscheinsatz in SILBER 1 Leistungsabzeichen Löscheinsatz in BRONZE

11 S e i t e Ausbildungsabzeichen Atemschutz in BRONZE 3 Atemschutzleistungsabzeichen des Landes Steiermark in BRONZE 10 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 6 GOLD ROT 2 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 5 GOLD GRÜN 5 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 4 GOLD BLAU 1 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 3 GOLD 5 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 2 SILBER 4 Bayrisches Leistungsabzeichen Stufe 1 BRONZE Auszeichnungen der Mitglieder: Ehrenzeichen für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen für 60 Jahre: Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens für 50 Jahre: Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens für 40 Jahre: Ehrenzeichen für vieljährige verdienstvolle Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesens für 25 Jahre: Medaille für internationale Zusammenarbeit des deutschen Feuerwehrverbandes: Ausbildnerabzeichen in Gold: Ausbildnerabzeichen in Silber: Ausbildnerabzeichen in Bronze: Verdienstzeichen ÖBFV 3. Stufe: Verdienstzeichen NÖ LFV 1. Klasse in Gold: Verdienstzeichen NÖ LFV 2. Klasse in Silber: Verdienstzeichen NÖ LFV 3.Klasse in Bronze: Verdienstmedaille NÖ LFV 3. Klasse in Bronze: Katastropheneinsatzmedaille: Tiroler Erinnerungsmedaille für Katastropheneinsatz: 2 Mitglieder 4 Mitglieder 7 Mitglieder 14 Mitglieder 4 Mitglieder 3 Mitglieder 1 Mitglied 1 Mitglied 4 Mitglieder 1 Mitglied 6 Mitglieder 20 Mitglieder 2 Mitglieder 13 Mitglieder 4 Mitglieder

12 S e i t e 12 Absolvierte Ausbildungsmodule an der Landesfeuerwehrschule Tulln sowie Fortbildungslehrgänge im Bezirk 2014: Insgesamt wurden von 11 Mitgliedern der FF St. Pölten-Ochsenburg 7 Ausbildungsmodule und Fortbildungslehrgänge besucht: Abschluss Truppmann: Allg. feuerwehrfachliche Fortbildung: Feuerwehrkommandanten-Fortbildung: Leinen und Knoten Ausbildung: Prüfer H Ausbildungsprüfung Atemschutz Fortbildung: Tauchdienst Fortbildung: Waka Sebastian, FM Bachner Jörg, HBM Hubmayr Sabrina, OFM Hubmayr Albert, OBI Übelbacher Christian, BI Raitzl Patricia, FM Waka Sebastian, FM Raitzl Günter, LM Gruber Wolfgang, BSB Übelbacher Christian, BI

13 S e i t e 13 Angelobungen/Beförderungen/Ernennungen Angelobungen: Leonhard NEYER Michael SCHMIDT Beförderungen: Zum Hauptfeuerwehrmann: Zum Löschmeister in Verwendung als Gruppenkommandant: Zum Hauptlöschmeister in Verwendung als Gruppenkommandant: Zum Verwaltungsmeister in Verwendung als Stv.LDV: Cornelia AUER Hannes JAHODINSKY Sascha JAHODINSKY Andreas AUER jun. Christoph ÜBELBACHER Günter RAITZL Sabrina HUBMAYR Ernennungen: Zum Ehrenhauptbrandmeister Zum Ehrenoberbrandinspektor: Christian SCHMIDT Albert HUBMAYR

14 S e i t e 14 Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg bedankt sich bei allen Unterstützenden Mitgliedern und Sponsoren für die Unterstützung im Jahr 2014! Gerade in Zeiten wie diesen, wo es zu immer mehr Großereignissen, wie Sturmschäden, Hochwasser usw. kommt, wo Brand und auch Technische Einsatze immer mehr und komplizierter werden, ist es wichtig schlagkräftig zu sein! Dies ist nur mit den mordernsten Geräten und natürlich mit der richtig ausgebildeten Mannschaft möglich. Wenn auch Sie Lust haben anderen Menschen in der Not zu helfen, interessante, vielseitige Sachen bei Übungen zu erleben, eine gute Kameradschaft zu pflegen, dann schauen Sie doch mal bei der Feuerwehr Ochsenburg vorbei und überzeugen Sie sich selbst!! Übungen finden jeden Montag, ab 19 Uhr statt Treffpunkt Feuerwehrhaus Terminvorschau 2015: Die Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg würde sich freuen, Sie bei unserem Feuerwehrfest von 17. bis 19. Juli 2015 begrüßen zu dürfen. Wir sind für Sie da 365 Tage im Jahr 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag. Ob Weihnachten, Silvester oder Ostern, wenn Sie uns brauchen, kommen wir und zwar Freiwillig. Ihre Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg Kontakt: Freiwillige Feuerwehr St. Pölten-Ochsenburg Wilhelmsburgerstraße 17 A-3151 St. Georgen-Ochsenburg

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht

Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde MICHELHAUSEN. Tätigkeits- bericht Tätigkeits- bericht 2013 TätigkeitsberichtJ. 60 Einsätze, 96 Übungen und Schulungen, sowie 226 sonstige Tätigkeiten mit 11.877 Stunden im Jahr 2013 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig durchgeführt. Mannschaftsstand

Mehr

TÄTIGKEITSBERICHT 2015

TÄTIGKEITSBERICHT 2015 TÄTIGKEITSBERICHT 2015 1.Mitgliederstand: Neuaufnahmen: Jugend: Aktiv: Sebastian Auer Leon Fürnkranz Maria Gröbner Maximilian Maschler Florian Ouschan Valentin Wiehalm Johannes Winkelmüller Valentin Adl

Mehr

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird...

Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Dienstalter Funktion Spiegel wird... Eingeteilte Feuerwehrmitglieder alter Funktion Spiegel wird... Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Löschmeister (LM) 18 Jahre Chargen,

Mehr

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse

Tätigkeitsberichte. Hochwassereinsatz. PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Tätigkeitsberichte Hochwassereinsatz 2009 PKW-Bergung Bahnbegleitstrasse Bericht des Kommandanten 512 Einsätze, Tätigkeiten, Übungen mit 11.278 Stunden im Jahr 2009 Diese Tätigkeiten wurden freiwillig

Mehr

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits

Ihr Ortsfeuerwehrkommandant OBI Wilhelm Vlasits Liebe Weinsteigerinnen! Liebe Weinsteiger! Wieder haben wir ein Jahr hinter uns gebracht. Zeit, Bilanz über das ausgelaufene Feuerwehrjahr zu ziehen. Wir haben im März mit der Stützmauer und dem Kellerzubau

Mehr

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH

DIENSTGRADE DER FEUERWEHR IN NIEDERÖSTERREICH Eingeteilte Feuerwehrmitglieder Diens t-alter Probefeuerwehrmann (PFM) Feuerwehrmann (FM) 1 Jahr Oberfeuerwehrmann (OFM) Dienst Hauptfeuerwehrmann (HFM) 12 Jahre Dienst Löschmeister (LM) 18 Jahre Dienst

Mehr

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012

Jahresbericht Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Mannschaftsstand mit 30. November 2012 Aktive Mitglieder 54 Mann Neuzugang: Wolfgang Grill Jugend 3 Mann Christian Paar Ehrenmitglieder 3 Mann Ehrendienstgrade 3 Mann Neuzugang Jugend: Patrick Tropper

Mehr

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis

IMPRESSUM. Inhaltsverzeichnis Jahresbericht 2013 Inhaltsverzeichnis Verstorbene Kameraden Einsatzrückblick 2013 Übungsrückblick 2013 Jugend Atemschutz Öffentlichkeitsarbeit Leistungsabzeichen / Fortbildung TRT-Team Mitglieder und Kameradschaft

Mehr

Jahresrückblick 2015

Jahresrückblick 2015 Freiwillige Feuerwehr Stetteldorf am Wagram Jahresrückblick 2015 Niederrussbacher Straße 3463 Stetteldorf am Wagram E-Mail: feuerwehr.stetteldorf@gmail.com Internet: www.feuerwehr-stetteldorf.at Liebe

Mehr

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 7 Das (neue) NÖ Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) 6 x Gold für den Bezirk Zwettl beim ersten neuen Bewerb Seit 14. Februar 2003 haben sich 8 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl

Mehr

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N

N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N Ü B U N G S W E S E N BC 23 D E BC D D D 3F D F D Ü B U N G S W E S E N Übungsobjekt Schmeisser in Unterholzing Aufbau der Relaisleitung aus Richtung Fornach kommend 4!! MÄNNER DIE DURCHS FEUER GEHEN!!

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2010 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer

FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen, FF Münsteuer Bericht - Wasserwehr 2015 Im Jahr 2015 standen bei der Wasserwehr Kirchdorf am Inn folgende Veranstaltungen auf dem Programm: 17.04.2015-25.04.2015 Grundausbildung FF Reichersberg, FF Kirchdorf, FF St-Georgen,

Mehr

Organisation der Feuerwehr

Organisation der Feuerwehr Organisation der Feuerwehr Am 22. Jänner 2015 wurde die diesjährige Mitgliederversammlung der FF Leitzersdorf abgehalten. Das vergangene Arbeitsjahr wurde nochmals aufgezeigt und die verschiedenen Aktivitäten

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Anif

Freiwillige Feuerwehr Anif Freiwillige Feuerwehr Anif Jahresbericht 2005 125. Mitgliederversammlung am 10. März 2006 Freiwillige Feuerwehr Anif Mitglieder/Verwaltung Mannschaftsstand per 31.12.2005 Aktive Mitglieder Nichtaktive

Mehr

FLA Gold Vorbereitungslehrgang

FLA Gold Vorbereitungslehrgang FLA Gold 2011 Vorbereitungslehrgang erstellt von: HBI Markus Schuster, 14.02.2011 Bewerb: 13. bzw. 14. Mai 2011 in der NÖ Landesfeuerwehrschule in Tulln Termine Vorbereitung: Beginn 14. Februar 2011 jede

Mehr

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG

FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Ausgabe 2013 FLORIANIBRIEF PFAFFENSCHLAG Tätigkeitsbericht und Informationen der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Pfaffenschlag Herausgeber und Redaktion Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Pfaffenschlag

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub. www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Freiwillige Feuerwehr Stillfried - Grub www.stillfried-grub.at/ff JAHRESRÜCKBLICK 2012 Unsere Freizeit für ihre Sicherheit Geschätzte Leser und Leserinnen OBI Obetzhauser W. Ich möchte Ihnen mit unserem

Mehr

R. Hirschhofer, Kdt; Ing. K. Werner, Kdt.Stv.; Ing. E. Pinczker, OV

R. Hirschhofer, Kdt; Ing. K. Werner, Kdt.Stv.; Ing. E. Pinczker, OV Amtliche Mitteilung Jahresrückblick 2010 der FF Hainfeld Zugestellt durch Post.at Seite 1 www. feuerwehr- hainfeld.at Sehr geehrte Gemeindebürgerin, sehr geehrter Gemeindebürger! HBI R. Hirschhofer OBI

Mehr

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold)

Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seite 1 von 4 Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold (FLA Gold) Seit 15. Februar 2002 haben sich 17 Feuerwehrkameraden aus dem Bezirk Zwettl wieder intensiv für die Teilnahme am Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen

Mehr

1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG. SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER. Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet.

1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG. SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER. Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet. 1/2007 NÖ LANDESFEUERWEHRVERBAND 5.5.1 DIENSTANWEISUNG SACHGEBIETE und SACHBEARBEITER Gemäß 47 Abs. 2 und 53 Abs. 2 Z 2 NÖ FG wird angeordnet. 1. Allgemeine Bestimmungen Zur Sicherstellung der zweckmäßigen

Mehr

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf

Jahresrückblick 2013. Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum. Erscheinungsort: Glaubendorf Jahresrückblick 2013 Die Freiwillige Feuerwehr Glaubendorf wünscht alles Gute im Jahr 2014! Impressum Information der FF Glaubendorf Eigentümer, Herausgeber & Verleger: FF Glaubendorf Polstergraben 2,

Mehr

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013

Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Tätigkeitsbericht der Freiwilligen Feuerwehr Ebelsberg 2013 Bearbeitet von AW Ing. Stefan Kager Organisation und Personal Personalstand mit 01. Jänner 2013: Aktive 35 Reserve Gesamt: 45 Mann 10 Einsatzberechtigt

Mehr

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: /

Notruf 122. Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: /85 55, Fax: / Notruf 122 Eine Information der Freiwilligen Feuerwehr Sulz im Wienerwald Tel: 0 22 38/85 55, Fax: 0 22 38/85 55-4 E-Mail: office@ff-sulz.at Web: http://www.ff-sulz.at DEZEMBER 2015 WERDE TEIL EINER 130

Mehr

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes

Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade des NÖ Landesfeuerwehrverbandes Dienstgrade ab Chargen, Kommando werden laut Dienstpostenplan bzw. vom Feuerwehr-, Abschnitt-, Bezirk-, Landesfeuerwehrkommandanten bestimmt. Einige Position

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE. Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen JAHRESBERICHT FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE Kilian Stempfer erhält als Erster des Bezirkes Braunau das Jugendleistungsabzeichen in Gold JAHRESBERICHT 2008 FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. JOHANN AM WALDE St. Johann,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr. Jahresrückblick Gemeinlebarn. Jahresrückblick

Freiwillige Feuerwehr. Jahresrückblick Gemeinlebarn. Jahresrückblick Jahresrückblick 2012 Freiwillige Feuerwehr Gemeinlebarn Jahresrückblick 2012 1 04.01.2012 Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus INHALT 02 Vorwort Termine 2013 Impressum 03 Einsätze 04 Ausbildung und Einsatzübungen

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2006 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufen Jahr durch Geld und Sachspenden

Mehr

JAHRESMITTEILUNG 2016

JAHRESMITTEILUNG 2016 Herrnbaumgarten, im Dezember 2016 JAHRESMITTEILUNG 2016 an die Ortsbevölkerung von Herrnbaumgarten Sehr geehrte Gemeindebürger/Innen, das Kommando der Freiwilligen Feuerwehr Herrnbaumgarten möchte anlässlich

Mehr

Florian Zwettl Nr /1997

Florian Zwettl Nr /1997 Seite 1 von 5 Florian Zwettl Nr. 18-12/1997 Das Bezirksfeuerwehrkommando informiert: KOMMANDANTENSCHULUNG 1998 muß wieder eine Schulung für alle FF-Kommandanten und Stellvertreter durchgeführt werden.

Mehr

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig

Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Floriani Nachrichten Der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig Januar 2005 DER KOMMANDANT Die Freiwillige Feuerwehr Allentsteig möchte sich bei allen, die uns im abgelaufenen Jahr durch Geld- oder Sachspenden

Mehr

Abschnittsfeuerwehrkommando Gänserndorf Katastrophenhilfsdienst (KHD)

Abschnittsfeuerwehrkommando Gänserndorf Katastrophenhilfsdienst (KHD) Katastrophenhilfsdienst (KHD) KHD Bereitschaft 4/4 Inhalt Präsentation (1/2) Aufgabengebiet KHD Führung des KHD s im Einsatz Einsatzgenehmigung Alarmierung Versammlungsort Dauer KHD-Einsatz Bezeichnung

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf Ausgabe Dezember 2004 Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Deutsch Jahrndorf ÜBUNGEN & EINSÄTZE ÜBUNGEN Der Schwerpunkt unserer praktischen Ausbildung lag heuer im Bereich Atemschutz und technischer

Mehr

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken

121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015. FF St. Ulrich a.p. FF Flecken 121. Jahreshauptversammlung Freitag, 23. Jänner 2015 1. Begrüßung: Feststellung der Beschlussfähigkeit Bgm in Lackner Brigitte BFK OBR Meusburger Karl Ehrenmitglied OBI Foidl Fritz BgmStv Pirnbacher Ernst

Mehr

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter!

Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Vorwort Liebe Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, geschätzte Neustifterinnen und Neustifter! Brandschutz, technische Hilfsdienste und Katastrophenschutz sind die drei wesentlichen Aufgabenbereiche

Mehr

Bewerbsbeschreibungen

Bewerbsbeschreibungen Freiwillige Feuerwehr Farrach Waldweg 3 8740 Zeltweg FuB Nr.: 48003 Tel: 03577/22122 E-Mail: office@feuerwehr-farrach.at Internet: feuerwehr-farrach.at Bewerbsbeschreibungen ASLP: Atemschutzleistungsprüfung

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich

Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich Freiwillige Feuerwehr Rohrbach an der Teich 2009 2 VORWORT Liebe Ortsbevölkerung! Nach einem Arbeits- u. Ereignisreichen Jahr, in dem wir unser Bestes für Ihre ganz persönliche Sicherheit getan haben,

Mehr

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014

Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Einsatzstatistik 01.12.2013-30.11.2014 Die Freiwillige Feuerwehr Mühlen hatte im Berichtsjahr 2013/2014 insgesamt 46 Einsätze 5 Brandeinsätze/Brandsicherheitswachen 41 Technische Einsätze Würde man alle

Mehr

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS

Ausbildung. 1. Voraussetzungen für die Anmeldung und den Besuch eines Lehrganges an der FWZS Ausbildung Permanenzdienst: +43 (3152) 2551-22 Telefon: +43 (3152) 2551-20 oder 29 Fax: +43 (3152) 2551-17 Instanznummer: 45022 DVR: 0027090 Adresse: Gniebing 263, 8330 Feldbach, Austria E-Mail: kdo.022@bfvfb.steiermark.at

Mehr

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt

Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Jahresbericht 2013 der FF Berndorf-Stadt Mannschaftsstand und Mitglieder Der Mannschafts- und Mitgliederstand betrug mit 31. Dezember 2013: 66 Aktive, 15 Reservisten und 18 Feuerwehrjugend-Mitglieder.

Mehr

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Stillfried Grub 2011

Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Stillfried Grub 2011 Einsätze Gesamt: 30 Brandeinsätze: 2 Brandsicherheitswachen: 7 Technische Einsätze: 21 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Richtlinie. Ergänzungen zur Beihilferichtlinie 2008. Beiblatt. Verteiler: BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK

Richtlinie. Ergänzungen zur Beihilferichtlinie 2008. Beiblatt. Verteiler: BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK Nr.: 2.6-136-2010 vom: 12. März 2010 Richtlinie Ergänzungen zur Beihilferichtlinie 2008 Beiblatt Verteiler: LFK BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK Diese Richtlinie gilt in Verbindung

Mehr

Rückblick 2015: schwergewichtiger

Rückblick 2015: schwergewichtiger : schwergewichtiger Neuzugang Feierliche Fahrzeugsegnung Der 3. Mai 2015 war für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Absdorf ein besonderer Tag. Im Anschluss an die Hl. Messe zu Ehren des Schutzpatrons

Mehr

Chronik Feuerwehrhelme bis 1945

Chronik Feuerwehrhelme bis 1945 Chronik 1919-2016 1919 als Filiale der Feuerwehr Krumbach errichtet 1921 eigene Feuerwehr Gründungskommandant Josef Ringhofer Bild: Josef Ringhofer (Haidhofbauer) 1926 wird das Gerätehaus fertig gestellt

Mehr

RETTEN, BERGEN, Löschen, Schützen!

RETTEN, BERGEN, Löschen, Schützen! r h e w r e u e F e g i l l i 4 w 1 i 0 e 2 : Fr l l a t s g Pög + RETTEN, BERGEN, Löschen, Schützen! www.ff - Po egg stal l.at 4 Mal Gold für die FF Pöggstall FAKTEN u. Berichte Alles über die Geschehnisse

Mehr

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG

Ausbildungsplan 2015 Freiwillige Feuerwehr ESTERNBERG Jeweils um 19:30 Uhr Seite: 1 Zeit Objekt/ Ort Ausbildungsthema KFZ/ Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 20.Jän sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER, OBI HUBER, OBI Karten, PC, 10.Feb Arbeiten

Mehr

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage

brand AKTUELL www.ff-stetten.at 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage 28. Jahrgang / Ausgabe 2/2011 Rückblick Florianimesse Landesjugendlager Personelles Geburtstage Leistungsbewerbe Ergebnisse www.ff-stetten.at Feuerwehrjugend Spende von ÖVP Landesjugendlager Info-Veranstaltung

Mehr

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT

FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT Zugestellt durch Österreichische Post FREIWILLIGE FEUERWEHR FRANKENMARKT JAHRESBERICHT 2013 www.feuerwehr-frankenmarkt.at 1900 STUNDEN BEI 141 EINSÄTZEN 8.1. Brand Fa. Mayr-Melnhof 9.2. Kompressorbrand

Mehr

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet:

Dienstanweisung MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN. Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: Niederösterreichischer Landesfeuerwehrverband Dienstanweisung 1.1.7 1/16 MODULVORAUSSETZUNGEN FÜR FUNKTIONEN Gemäß 50 Abs. 2 Z. 1 und 57 Abs. 1 Z. 2 NÖ FG 2015 wird angeordnet: 1. Voraussetzungen Zur Ausübung

Mehr

Beratungsvorlage zu TOP 3

Beratungsvorlage zu TOP 3 Beratungsvorlage zu TOP 3 Freiwillige Feuerwehr Bestellung des Feuerwehrkommandanten und seines Stellvertreters Bericht der Feuerwehr Gremium Gemeinderat Sitzung Öffentlich Sitzungstag 23.04.2014 AZ 131.1

Mehr

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL

JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL JAHRESBERICHT 09/10 FF GURGL 365 Tage, 24 Stunden freiwillig, unentgeltlich im Einsatz. Für den Inhalt verantwortlich: das Kommando. Zusammengestellt von: BI Neurauter Roman Zu Beginn möchte ich alle recht

Mehr

Floriani Nachrichten. der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig. www.ff-allentsteig.at. Jänner 2011

Floriani Nachrichten. der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig. www.ff-allentsteig.at. Jänner 2011 122 Floriani Nachrichten der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig www.ff-allentsteig.at Jänner 2011 DER KOMMANDANT Im Namen der Freiwilligen Feuerwehr Allentsteig möchte ich mich auch heuer wieder für Ihre

Mehr

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau

Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung. der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Bericht zur 133. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lustenau Am 12. März 2015 konnte Kommandant Dietmar Hollenstein im Rahmen der 133. Jahreshauptversammlung einen umfangreichen Jahresbericht

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v.

Freiwillige Feuerwehr Thyrnau e.v. Ausgabe 04/12 - Nr. 67 Mehr Informationen und Fotos auch im Internet: www.ff-thyrnau.de Aktuelles: Nochmalige Besichtigung von Feuerwehrfahrzeugen!!! Am Donnerstag, 26.04., um 18.00 Uhr in Obernzell: Firma

Mehr

KREISBRANDINSPEKTION Passau Land Ost JAHRESBERICHT 2009

KREISBRANDINSPEKTION Passau Land Ost JAHRESBERICHT 2009 Die Führungskräfte des KBI Bereiches Bedanken sich bei Ihren Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit und die freundschaftliche Aufnahme bei den verschiedenen Veranstaltungen und Anlässen. Ehrenbrosche

Mehr

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender

Allgemeiner Ausbildungsplan. Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender Allgemeiner Ausbildungsplan Datum Ort/Objekt Ausbildungsthma KFZ/Geräte Teilnehmer Leiter Durchführender 12.Jän FWH Esternberg sybos für Schriftführer PC Schriftführer HUBER F., OAW HUBER F., OAW 16.Feb

Mehr

Der Feuerwehrkommandant HBI Manfred Kreitmayer. Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Leitzersdorf, März 2009 Seite 1 von 8

Der Feuerwehrkommandant HBI Manfred Kreitmayer. Informationsblatt der Freiwilligen Feuerwehr Leitzersdorf, März 2009 Seite 1 von 8 Liebe Leitzersdorferinnen und Leitzersdorfer, bereits zum sechsten Mal haben wir für Sie ein Informationsblatt der Feuerwehr Leitzersdorf zusammengestellt, um Ihnen einen Einblick über die Aktivitäten

Mehr

58. NÖ LANDESWASSERDIENSTLEISTUNGSBEWERB 41. BEWERB UM DAS WDLA IN GOLD 21. bis 24. August 2014 in Wildungsmauer

58. NÖ LANDESWASSERDIENSTLEISTUNGSBEWERB 41. BEWERB UM DAS WDLA IN GOLD 21. bis 24. August 2014 in Wildungsmauer 58. NÖ LANDESWASSERDIENSTLEISTUNGSBEWERB 41. BEWERB UM DAS WDLA IN GOLD 21. bis 24. August 2014 in Wildungsmauer Der diesjährige Landeswasserdienstleistungsbewerb und der Bewerb um das WDLA in Gold finden

Mehr

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant

Dank und Anerkennung. Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. ABI Franz Hava Feuerwehrkommandant 0 Dank und Anerkennung Insgesamt wurden im Jahr 2014 1252 Anlässe von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Enns wahrgenommen und abgearbeitet. Dabei wurden ca. 18.000 Stunden freiwillig

Mehr

Jahresbericht 2004 Seite 1

Jahresbericht 2004 Seite 1 Jahresbericht 2004 Seite 1 Vorwort des Kommandanten Auch das vergangene Jahr bescherte der Freiwilligen Feuerwehr Schleißheim wieder eine Reihe von verschiedenen Aufgaben, die durch den Idealismus und

Mehr

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht

Freiwillige Feuerwehr. Rohr im Kremstal. Jahresbericht Freiwillige Feuerwehr Rohr im Kremstal Jahresbericht 2015 www.ffrohr.at Vorwort Einen weiteren Aufgabenbereich für unsere Feuerwehr stellt die Brandmeldeanlage der Fa. Mediscan dar. Diese wurde an das

Mehr

BRAND AKTUELL. 10191 Stunden für die Bevölkerung F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010

BRAND AKTUELL. 10191 Stunden für die Bevölkerung F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010 BRAND AKTUELL F REIWILLIGE F EUERWEHR P ETRONELL-CARNUNTUM JÄNNER 2010 HOMEPAGEAUSGABE 10191 Stunden für die Bevölkerung Die Freiwillige Feuerwehr Petronell hat im abgelaufenen Jahr 2009 mehr als 10.000

Mehr

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG

Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG Übersicht 2014 ÜBUNGEN TECHNISCHE EINSÄTZE BRÄNDE TÄTIGKEITSBERICHT 2014 Freiwillige Feuerwehr LANDSHAAG FF LANDSHAAG Phillip Prokesch Seite 1! /! 23 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Ak3v...

Mehr

RICHTLINIE. Multifunktionales Leistungsabzeichen

RICHTLINIE. Multifunktionales Leistungsabzeichen Nr.: RL 5.1 / 100-2008 vom: 28. August 2008 RICHTLINIE für ein Multifunktionales Leistungsabzeichen (MFLA) Verteiler: X LFK X BFK Alle Florianstationen Alle Feuerwehren Bedienstete des LFK Ersetzt die

Mehr

Bandschnallen -Oberteile

Bandschnallen -Oberteile Bundesrepublik Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens Art. 65946 Euro 7,50 Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens Art. 65945 Euro 3,50 Verdienstmedaille Art. 65935 Euro 3,50 Medaille Fluthilfe

Mehr

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve

JAHRESBERICHT Jungfeuerwehrmänner 1 Frau Aktivstand 52 Mann Aktivstand 9 Mann Reserve JAHRESBERICHT 2008 Retten, Bergen, Schützen, Löschen das Ganze noch Schnell und unbürokratisch, darin bestehen die Aufgaben der Feuerwehren. Doch um diese Aufgaben gewissenhaft zu bewältigen bedarf es

Mehr

Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS)

Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS) Feuerwehrentschädigungssatzung der Freiwilligen Feuerwehr Großenhain (Feuerwehrentschädigungssatzung - FeuerwEntschS) Der Stadtrat der Stadt Großenhain hat in seiner Sitzung am 09.12.2014 auf Grund von

Mehr

Organisation der Wehr

Organisation der Wehr Schulungsunterlagen - Dienstbetrieb OBI Podlisca R. Organisation der Wehr Organisation der eigenen Feuerwehr Schulung zum Dienstbetrieb der FF Buchschachen - Grundausbildung Abteilungen der Feuerwehr Ab

Mehr

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze

Brandeinsatz 20. Dezember 2012. Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf. Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Leithaprodersdorfer Feuerwehrrückblick Brandeinsatz 20. Dezember 2012 Ausgabe 01/13 Veranstaltungen Feuerwehrball - Ski Opening - Perchtenlauf Einsätze Brandeinsätze - Technische Einsätze Feuerwehrinternes

Mehr

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste

Bronze. Bronze Allgemeine Klasse B. Bronze Meisterklasse B. Bronze Allgemeine Klasse A Gäste Bronze Bronze Allgemeine Klasse A 1 74 HBM Gerald Allerstorfer, I FF Hochburg 1 1080 05:24.03 755.97 J HBM Lorenz Steiner 2 80 LM Martin Allerstorfer FF Landshaag 2 1080 05:29.46 750.54 J LM Josef Pichler

Mehr

Jahresrückblick 2009. Freiwillige Feuerwehr Wang. Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Jahresrückblick 2009. Freiwillige Feuerwehr Wang. Retten - Löschen - Bergen - Schützen Freiwillige Feuerwehr Wang Retten - Löschen - Bergen - Schützen Veranstalter der 40. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe des Bezirkes Scheibbs am 6. Juni 2009 Freiwillige Feuerwehr Wang Vorwort Mannschaft

Mehr

Feuerwehrehrenzeichen Übersicht

Feuerwehrehrenzeichen Übersicht Feuerwehrehrenzeichen Übersicht Feuerwehrehrenzeichen haben eine lange Tradition und werden für hervorragende Dienste in der Feuerwehr und für die Förderung des Feuerwehrwesens verliehen. Die unter-schiedlichen

Mehr

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen...

Vorwort des Kommandanten...Seite 3. Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4. Übungen...Seite 6. Feuerwehrjugend...Seite 8. Veranstaltungen... INHALTSVERZEICHNIS Vorwort des Kommandanten...Seite 3 Aus dem Einsatzgeschehen...Seite 4 Übungen...Seite 6 Feuerwehrjugend...Seite 8 Veranstaltungen...Seite 10 Fuhrpark...Seite 12 Das neue Mannschaftstransportfahrzeug...Seite

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion.

Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL. Einteilungen. Termine. Impfaktion. Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld Wassergasse 27 65. Ausgabe 3324 Euratsfeld 22. Februar 2011 FEUERWEHR AKTUELL Einteilungen Termine Impfaktion Ausbildungsplan Kdt. Rudolf Katzengruber 1. Kdt. Stv. Leopold

Mehr

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien

Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien 01/2014 LANDESFEUERWEHRKOMMANDO BURGENLAND 1.4.2. Dienstanweisung vom 1. Jänner 2014 Ernennungs- und Beförderungsrichtlinien Aufgrund der 17, 19 und 30 des Bgld. Feuerwehrgesetzes 1994 wird festgelegt:

Mehr

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014

Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Informationen der Feuerwehr Adlwang 2014 Die Feuerwehren beraten retten helfen bergen schützen löschen NOTRUF 122 *** FF Adlwang 2014 *** Sehr geschätzte Adlwangerinnen und Adlwanger! Mit den besten Wünschen

Mehr

ALLGEMEINE RICHTLINIEN. zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN. des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB).

ALLGEMEINE RICHTLINIEN. zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN. des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB). ALLGEMEINE RICHTLINIEN zur Vergabe und Trageweise von ORDEN und EHRENZEICHEN des Salzburger Kameradschaftsbundes (SKB). In Anlehnung an das im Jahre 1997 von Oberst Ludwig Sissulak und Karl Gradl jun.

Mehr

120 Jahre FF Arndorf

120 Jahre FF Arndorf 120 Jahre FF Arndorf 1. Einsätze Im Berichtsjahr 2015 wurde unsere Wehr zu 75 Einsätzen gerufen. Die Einsätze unterteilen sich in 5 Brand- und 64 technische Einsätze und 6 Brandsicherheitswachen. Das sind

Mehr

Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4)

Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4) Brief des Kommandanten (Seite 2) Daten & Fakten (Seite 3) Übungen & Bewerbe (Seite 4) Einsätze 2015 (Seiten 6 8) Das Jahr 2015 im Rückblick (Seiten 9 11) Terminvorschau 2016 (Seite 12) Geschätzte Utzenlaaer,

Mehr

Vorstellung KLFV und LAWZ KÄRNTNER LANDESFEUERWEHRVERBAND

Vorstellung KLFV und LAWZ KÄRNTNER LANDESFEUERWEHRVERBAND Vorstellung KLFV und LAWZ KÄRNTNER LANDESFEUERWEHRVERBAND Das Bundesland Kärnten gliedert sich in: 399 Freiwillige Feuerwehren 10 politische Bezirke 20 Betriebsfeuerwehren 27 Feuerwehrabschnitte 1 Berufsfeuerwehr

Mehr

F E U E R W E H R - V E R D I E N S T M E D A I L L E

F E U E R W E H R - V E R D I E N S T M E D A I L L E Bezirks-Feuerwehrkommando Braunau am Inn S A T Z U N G E N FÜR DIE VERLEIHUNG DER F E U E R W E H R - V E R D I E N S T M E D A I L L E DES B E Z I R K E S B R A U N A U A M I N N 1 Zielsetzung 1.1. Zur

Mehr

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG

ÖBFV Führungsseminar 2013 BFR Manfred Eibl ZIELE DES REF7 FJLAG ZIELE DES REF7 FJLAG BFR Manfred Eibl Referatsleiter Ref7 Feuerwehrjugend Jugendreferent des LFV Salzburg Mitglied FF Adnet Zur Person Referatsleiter: VPRÄS Ing. Franz HUMER, MSc Stellvertreter: OBR Ing.

Mehr

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos

Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land. Leitfaden für die Eintragung in sybos Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land Leitfaden für die Eintragung in sybos April 2014 Dieser Leitfaden soll einen Kurzüberblick über die wichtigsten Eintragungen in sybos bieten. Nähere Ausführungen sind

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Palt G E G R Ü N D E T 1884

Freiwillige Feuerwehr Palt G E G R Ü N D E T 1884 Freiwillige Feuerwehr Palt G E G R Ü N D E T 1884 Tätigkeitsbericht 2012 Unsere Verstorbenen Ein besonders Gedenken gilt allen Kameraden, die in die Ewigkeit abberufen wurden. Die Freiwillige Feuerwehr

Mehr

FF-St.Marein/Mzt. Jahresbericht über die Tätigkeiten der FF-St.Marein im Jahr 2011

FF-St.Marein/Mzt. Jahresbericht über die Tätigkeiten der FF-St.Marein im Jahr 2011 130 Wehrversammlung der FF-St.Marein/Mzt Jahresbericht über die Tätigkeiten der FF-St.Marein im Jahr 2011 Tagesordnung ordentliche Wehrversammlung am Samstag, den 24. März 2012 1.) Eröffnung und Begrüßung

Mehr

Fortbildung der Sachbearbeiter Ausbildung und Sachbearbeiter Atemschutz am Do. den 21.Februar 2008, im Feuerwehrhaus Grafenwörth.

Fortbildung der Sachbearbeiter Ausbildung und Sachbearbeiter Atemschutz am Do. den 21.Februar 2008, im Feuerwehrhaus Grafenwörth. Fortbildung der Sachbearbeiter Ausbildung und Sachbearbeiter Atemschutz am Do. den 21.Februar 2008, im Feuerwehrhaus Grafenwörth. Programm : Eröffnung und Begrüßung: BR Schneider Franz. 1.) Neuorganisation

Mehr

III. Verwendung/Funktionsabzeichen

III. Verwendung/Funktionsabzeichen III. Verwendung/Funktionsabzeichen Diese werden als rundes Tuchabzeichen am linken Ärmel der Uniformbluse sowie der Dienstund Einsatzkleidung grün (10 cm vom unteren Ärmelrand entfernt) getragen. Die Tuchfarbe

Mehr

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung

Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014. Jahreshauptdienstbesprechung Willkommen im Gasthaus Loschy, Samstag 08.03.2014 2013 Jahreshauptdienstbesprechung Tagesordnung 1. Begrüßung und Eröffnung durch den Kommandanten 2. Verlesung der Tagesordnungspunkte 3. Gedenkminute für

Mehr

AUSBILDUNG (Ausbilderbesprechung, )

AUSBILDUNG (Ausbilderbesprechung, ) Sachgebiet AUSBILDUNG (Ausbilderbesprechung, 04.10.2012) OBM Josef Hajek Abschnittsfeuerwehrkommando 04.10.2012 1 AGENDA / 05.10.2012 / 18:30 19:30 Uhr Abschluss Truppmann (Eindrücke bei Prüfung, Vorbereitung

Mehr

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING

JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING JAHRESRÜCKBLICK 2014 FREIWILLIGE FEUERWEHR PUPPING V O R W O R T Sehr geschätzte Gemeindebevölkerung! Sehr geschätzte Kameraden! Das abgelaufene Jahr war grundsätzlich ein, unter Anführungszeichen normales

Mehr

VOLLVERSAMMLUNG 2016

VOLLVERSAMMLUNG 2016 VOLLVERSAMMLUNG 2016 Seite 2 von 20 Freiwillige FEUERWEHR T A G E S O R D N U N G zur 116. VOLLVERSAMMLUNG IM SVZ Lindach (1) Begrüßung durch den Kommandanten (2) Totengedenken (3) Bericht des Kassiers

Mehr

Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2014 Jahresrückblick 2014 der Freiwilligen Feuerwehr Prägraten a.g. Das Jahr 2014 war wiederum ein sehr arbeitsreiches Jahr für die Feuerwehr. Mit 80 Einsätzen war es das einsatzreichste Jahr seit Bestehen

Mehr

Rückblick. Dorfstraße Röhrenbach

Rückblick.  Dorfstraße Röhrenbach Rückblick FF-Röhrenbach 2012 Dorfstraße 23 3592 Röhrenbach www.ff-roehrenbach.at UNWETTERJAHR 2012 Einsätze Übungen 2012 Wettkampfgruppe 2012 Festgelegte Übungstermine Kursbesuche Ehrentage Vorwort Liebe

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Gföhl. www.feuerwehr.gfoehl.at

Freiwillige Feuerwehr Gföhl. www.feuerwehr.gfoehl.at Freiwillige Feuerwehr Gföhl www.feuerwehr.gfoehl.at 1868-2009 Jahresbericht 2009 Mannschaftsfoto 4. Oktober 2009 Vorne: JFM Christian Doppler, JFM Bernhard Meier, JFM Lukas Gießrigl, JFM Patricia Spreitzer,

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen

Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Freiwillige Feuerwehr Waizenkirchen Jahresbericht 2008 Impressum: 16. Auflage, Offizieller Jahresbericht 2008 der Freiwilligen Feuerwehr Waizenkirchen Redaktionsleitung: Bernhard Gföllner Design und Grafik:

Mehr

freiwillige Feuerwehr Zellerndorf Fuhrpark Chronik anlässlich der Fahrzeugsegnung HLF3 Retten - Löschen - Bergen - Schützen

freiwillige Feuerwehr Zellerndorf Fuhrpark Chronik anlässlich der Fahrzeugsegnung HLF3 Retten - Löschen - Bergen - Schützen freiwillige Feuerwehr Zellerndorf Fuhrpark Chronik anlässlich der Fahrzeugsegnung HLF3 Retten - Löschen - Bergen - Schützen Hydrophor Baujahr: 1902 Hersteller: Feuerlöschgerätefabrik Fa. Kernreuter (Wien)

Mehr

2011 ganz im Zeichen des Jubiläums 100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg

2011 ganz im Zeichen des Jubiläums 100 Jahre Feuerwehr Atzenbrugg Notruf 122 Eine Information der Feuerwehr Atzenbrugg Jänner 2011 www.ff-atzenbrugg.at Geschätzte Bevölkerung von Atzenbrugg, Weinzierl, Ebersdorf und Tautendorf! Die Freiwillige Feuerwehr Atzenbrugg wurde

Mehr

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold

STATION 1. Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen. Bronze / Silber / Gold STATION 1 Allgemeinwissen - Feuerwehrwissen Bronze / Silber / Gold Station 1: Allgemeinwissen und Feuerwehrwissen ( Auswertung ) Bronze Von folgenden 16 Fragen sind 8 zu beantworten. je richtige Antwort

Mehr