Bewertung von Schadstoffen bei Bränden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bewertung von Schadstoffen bei Bränden"

Transkript

1 Bewertung von Schadstoffen bei Bränden Frank Seidel Dipl. Ing. Brandschutz Sachgebietsleiter Einsatzvorbereitung

2

3 Ä Bei einem Brand entstehen Schadstoffe Ä Kenntnis Verbrennungsvorgang Ä Messung und Bewertung der Ergebnisse

4 Welche Schadstoffe? Ä Ä Ä Ä Brand komplexer chemischer Vorgang Schadstoffwolke enthält Vielzahl chemischer Verbindungen Reaktionsprodukte, Zwischenprodukte, Pyrolyseprodukte Gase, Dämpfe, Partikel (Ruß) Ä Kohlenstoffverbindungen ( Bsp. CO, Benzol, Formaldehyd) Ä Halogenverbindungen ( Bsp. HCL, Phosgen) Ä Stickstoffverbindungen ( Bsp. HCN, NH 3 ) Ä Schwefelverbindungen ( Bsp. SO 2 ) Ä Besondere (PCDD/PCDF)

5 Kunststoffe in Abfällen Ä Polyethylen Eimer, Fässer, Folien Ä Polystyrol Verpackungsmaterial Ä Polyester Textilien Ä Acrylharze Farben, Klebstoffe Ä Phenoplaste Imprägniermittel, Formteile Ä Polyurethane Schaumstoff, Farben, Dämmaterial Ä Epoxidharze Klebstoff Ä PVC Baustoff, Kabelisolierung, Fußbodenbeläge, Rohre, Dachrinnen, Platten

6 Leitsubstanzen für Kunststoffbrände Ä Kohlenmonoxid Ä Chlorwasserstoff Ä Cyanwasserstoff Ä Formaldehyd Ä Schwefeldioxid Ä Benzol

7 Ä Bewertung von Messergebnissen = Vergleich mit Referenzwerten (Leitwerte, Grenzwerte, Richtwerte) Ä Einfachste Anwendung: Konzentrationsmaximum darf zu keinem Zeitpunkt Referenzwert überschreiten

8 AGW TEEL AEGL MIK IDLH TLV-STEL PEL TLV-TWA ETW AETL ERPG LD50

9 Ä Festlegung in Kommissionen oder Ausschüssen Ä Mitarbeit von Toxikologen Ä Experimentelle Toxikologie (Versuche) Ä Theoretische Ableitung auf Mensch Ä Gesellschaftlich begründete Einflüsse Ä Begründung

10 Ä AEGL Ä ERPG Ä ETW Acute Exposure Guideline Levels Emergency Response Planning Guidelines Einsatztoleranzwerte Ä AGW Arbeitsplatzgrenzwert

11 AEGL Ä Toxikologisch begründete Spitzenkonzentrationswerte, die zur Abschätzung einer zulässigen Exposition der Allgemeinbevölkerung gegen Chemikalien bei Störfällen dienen Ä Schließt auch den Schutz empfindlicher Personengruppen ein

12 AEGL Ä National Advisory Committee for Acute Guideline Levels for Hazardous Substances of National Research Council Ä NAC Komitee zur Ermittlung von AEGL- Werten Ä NRC Nationaler Forschungsrat der USA

13 AEGL Ä AEGL-1 Ä AEGL-2 Ä AEGL-3 Schwelle zum spürbaren Unwohlsein Schwelle zu schwerwiegenden, lang andauernden oder Flucht behindernden Wirkungen Schwelle zur tödlichen Wirkung Ä Für Expositionsdauer von 10 Minuten, 30 Minuten, 1 Stunde, 4 Stunden, 8 Stunden

14 ERPG Ä Konzentrationswert von dem angenommen wird, dass Individuen bis 60 min diesem ausgesetzt werden können, ohne dass bestimmte Gesundheitseffekte eintreten Ä American Industrial Hygiene Association (AIHA) Ä Ist im NAC vertreten Ä Nicht für alle Personengruppen zutreffend

15 ERPG- Werte Ä ERPG 1: leichte, vorübergehende gesundheitliche Auswirkungen möglich Ä ERPG 2: vorübergehende gesundheitliche Auswirkungen möglich, keine bleibenden oder schwerwiegenden gesundheitlichen Auswirkungen Ä ERPG 3: gesundheitliche Auswirkungen möglich, jedoch keine lebensbedrohenden Auswirkungen

16 ETW Ä Einsatztoleranzwert Ä Werte, die für Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr gelten Ä Bei etwa 4-stündiger Exposition keine gesundheitliche Gefährdung ungeschützter Einsatzkräfte und der Bevölkerung zu erwarten Ä Zukünftig werden AEGL 2 -Werte für 4 h übernommen

17 AGW Ä Zeitlich gewichtete durchschnittliche Konzentration eines Stoffes in der Luft am Arbeitsplatz, bei der eine akute oder chronische Schädigung der Gesundheit der Beschäftigten nicht zu erwarten ist Ä Wird von einer achtstündigen Exposition an fünf Tagen in der Woche während der Lebensarbeitszeit ausgegangen

18

19 Vergleich Werte AEGL 2 60 min 4 h (NRC/NAS 2007) ERPG 2 ERPG 3 CO [ppm] HCL [ppm] HCN [ppm] 7,1 3,5 10 HCHO [ppm] (AIHA 2007) ETW (vfdb-rl 10/ ) 33 5,4 3,5 1 AGW 30 4 (0,5) (TRGS 900)

20 Vergleich Werte AEGL 2 60 min 4 h (NRC/NAS 2007) ERPG 2 ERPG 3 C 6 H 6 [ppm] SO 2 [ppm] 0,75 0, NH 3 [ppm] COCL 2 [ppm] 0,3 0,08 0,2 1 (AIHA 2007) ETW (vfdb-rl 10/ ) ,08 AGW ( ) ( ) (50) 0,02 (TRGS 900)

21 Bewertung von Schadstoffen bei Bränden

Abwehrender Brandschutz Folien Online

Abwehrender Brandschutz Folien Online Abwehrender Brandschutz Folien Online Abwehrenden Brandschutz einfach und mühelos unterweisen 1. Auflage WEKA 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 8111 4421 7 schnell und portofrei

Mehr

Stoffliste für den PID

Stoffliste für den PID Bundesamt Referat III.2 für Bevölkerungsschutz CBRN-Schutz Stoffliste für den PID Auf den folgenden Seiten finden Sie Erläuterungen zu den Stoffen, die für den Photoionisationsdetektor (PID) des CBRN-Erkundungswagen

Mehr

Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator

Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator Messung des Giftgascocktails bei Bränden mit dem mobilen GASMET FT-IR Analysator Dr. Gerhard Zwick, Ansyco GmbH, Karlsruhe www.ansyco.de Forschungsstelle für Brandschutztechnik, Dipl.-Ing. Peter Basmer,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt - Intrinsische Eigenschaften Dr. Sabine Darschnik, BAuA

Sicherheitsdatenblatt - Intrinsische Eigenschaften Dr. Sabine Darschnik, BAuA FOX Sicherheitsdatenblatt - Intrinsische Eigenschaften Dr. Sabine Darschnik, BAuA Seminar 2014 Gute Praxis beim Sicherheitsdatenblatt Intrinsisch bedeutet Intrinsische Eigenschaften gehören zum Gegenstand

Mehr

Was Sie schon immer über Brandrauch wissen wollten...

Was Sie schon immer über Brandrauch wissen wollten... Was Sie schon immer über Brandrauch wissen wollten......aber nicht zu fragen wagten Eine Einführung in moderne Brandbekämpfungstaktiken Von Hennes Obermeyer FF Stutensee-Staffort Was ist Rauch? Ruß Methan

Mehr

Artikelliste 2009 Microtector II G460

Artikelliste 2009 Microtector II G460 I. Komplettgerät, bestehend aus: Grundgerät, Versorgungseinheit und Sensoren BG = brennbare Gase z.b. Methan (CH 4 ), Propan (C 3 H 8 ), Butan (C 4 H 10 ), Pentan (C 5 H 12 ), Hexan (C 6 H 14 ) und Wasserstoff

Mehr

Störfallverordnung: Hochaktive pharmazeutische Wirkstoffe

Störfallverordnung: Hochaktive pharmazeutische Wirkstoffe Pharma&Biotech Visp Störfallverordnung: Hochaktive pharmazeutische Wirkstoffe Informationsveranstaltung TÜV Süd / scienceindustries, 17. September 2015 Theodor Schroeder, Leiter Arbeitshygiene, / Lonza

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Klebstoff Hersteller/Lieferant: Hermann Otto GmbH Krankenhausstraße

Mehr

Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung

Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung Isenburger Bürgerinnen und Bürger gegen Fluglärm und Schadstoffbelastung Unter den Wolken ist der Schadstoffausstoß wohl grenzenlos? Der Ausbau von Luftverkehr und Flughafen gefährdet unsere Gesundheit.

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT SICHERHEITSDATENBLATT GEMÄß VERORDNUNG (EG) NR. 1907/2006 (REACH) & 1272/2008 (CLP) 1. ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1 Produktidentifikator Produkttyp S48**

Mehr

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa.

Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Gesünder wohnen besser leben. Wohngesund bauen und modernisieren mit der BayWa. Einatmen. Ausatmen. Und sich rundum wohlfühlen. Wer baut, möchte sich ein Zuhause schaffen. Ein Zuhause, das zum Wohlfühlen

Mehr

PID kein Ex-Schutz! nicht bei Bränden benutzen/kein Einsatz im abgesetzten Modus bei Nebel/Regen

PID kein Ex-Schutz! nicht bei Bränden benutzen/kein Einsatz im abgesetzten Modus bei Nebel/Regen Wartung und Pflege Allgemein Fahrzeug frostfrei und gut belüftet abstellen Stromversorgung sicherstellen keine verschmutzten Ausrüstungsgegenstände/Schutzausrüstung im Fahrzeug lagern oder transportieren

Mehr

Toxizität der Verbrennungsgase von Polystyrol-Schäumen

Toxizität der Verbrennungsgase von Polystyrol-Schäumen Toxizität der Verbrennungsgase von Polystyrol-Schäumen Untersuchungsergebnisse von SP Technical Research Institute of Sweden in Auftrag von PlasticsEurope, europäischer Partnerverband des Industrieverband

Mehr

Che1 P / CheU P Praktikum Allgemeine und Anorganische Chemie. Gasmessung. 15. September 2008

Che1 P / CheU P Praktikum Allgemeine und Anorganische Chemie. Gasmessung. 15. September 2008 15. September 2008 1 1 Aufgabe und Lernziele... 3 2 Vorbereitung... 3 3 Einführung... 4 3.1 Grundlagen... 4 3.1.1Kohlenstoffdioxid... 4 3.2.2 Luftuntersuchungen mit Prüfröhrchen... 4 4 Praxis... 5 4.1

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Überarbeitet 26.02.2010 Starterset Chlor (K.1, Chlorifix Mikro-Kugeln)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Überarbeitet 26.02.2010 Starterset Chlor (K.1, Chlorifix Mikro-Kugeln) 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Handelsname Rez.-Nr. 000426 Stoffname Troclosennatrium, dihydrat INDEX-Nr. 613-030-01-7 EG-Nr. 220-767-7 CAS-Nr. 51580-86-0

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Reiniger Hersteller/Lieferant: UHU GmbH & Co.KG Herrmannstraße 7 D-77815

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Überarbeitet am: 24.05.2012 Seite 1 von 6 1.) Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemischs und des Unternehmens Angaben zum Produkt: Handelsname: WLP Verwendung des Stoffes/ der Zubereitung: Industrielle

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Revision - Ausgabenr. : 1. 2.2 : Nicht entzündbare, nicht giftige Gase.

SICHERHEITSDATENBLATT Revision - Ausgabenr. : 1. 2.2 : Nicht entzündbare, nicht giftige Gase. Seite : 1 ón 2.2 : Nicht entzündbare, nicht giftige Gase. Achtung M«1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und Firmenbezeichnung Produktidentifikator Handelsname : ARKUF C2/C8/C10/C15/C18/C20/C25 Sicherheitsdatenblatt-Nr.

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Holzfurnier

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T. Holzfurnier S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Verwendung des Stoffes/der Zubereitung Bezeichnung des Unternehmens

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT ZIP PATCH ADHESIVE.

SICHERHEITSDATENBLATT ZIP PATCH ADHESIVE. SICHERHEITSDATENBLATT 1 BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND FIRMENBEZEICHNUNG PRODUKTNAME PRODUKT NR. LIEFERANT X0056 ITW Devcon Shannon Industrial Estate Co. Clare, Ireland. 5(61)471299 5(61)471285

Mehr

2 Begriffsbestimmungen

2 Begriffsbestimmungen Verordnung zum Schutz vor Gefahrstoffen TK Lexikon Arbeitsrecht 2 Begriffsbestimmungen HI2516425 (1) Gefahrstoffe im Sinne dieser Verordnung sind 1. gefährliche Stoffe und Zubereitungen nach 3, 2. Stoffe,

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Gemäß REACH (1907/2006/EG in der Fassung 453/2010/EG)

SICHERHEITSDATENBLATT Gemäß REACH (1907/2006/EG in der Fassung 453/2010/EG) SICHERHEITSDATENBLATT Gemäß REACH (1907/2006/EG in der Fassung 453/2010/EG) Überarbeitet am: 4. Dezember 2012 Erste Ausstellung am: 24. September 2007 SDB Nr. 287 6 ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91 / 155 / EWG

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91 / 155 / EWG Seite: 1 / 6 überarbeitet am: 31.05.2007 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes/Zubereitung: Vorgesehene oder empfohlene Verwendung: Reiniger Firmenbezeichnung/-anschrift:

Mehr

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung

Rauchmelder retten Leben. Brandschutzaufklärung Rauchmelder retten Leben Brandschutzaufklärung Internationaler Vergleich 2 Brandgefahr in Deutschland 3 Brandrauch ist immer giftig, er enthält zum Beispiel: Salzsäure- und Blausäuredämpfe entstehen beim

Mehr

METAL FREE PASTE METALFREIE KERAMIKPASTE Literware

METAL FREE PASTE METALFREIE KERAMIKPASTE Literware 1. PRODUKT- UND FIRMENBEZEICHNUNG Produktname : Anwendungen : Hersteller/Lieferant : METAL FREE PASTE METALFREIE KERAMIKPASTE Literware Schmierstoff Touwslagerstraat 1 9240 ZELE Belgium Tel.: (+32)(0)52/456011

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Seite: 1/5 * 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung - Angaben zum Produkt - Handelsname: Köratac F 841 - Artikelnummer: R069346-00 - Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Klebstoff - Hersteller/Lieferant:

Mehr

Originalbrandversuch in einem Wohnhaus: Brand einer Wohnung mit Brandübertragung ins Treppenhaus

Originalbrandversuch in einem Wohnhaus: Brand einer Wohnung mit Brandübertragung ins Treppenhaus Brandschutz Consult Leipzig BCL Brandschutz Consult Ingenieurgesellschaft mbh Leipzig Originalbrandversuch in einem Wohnhaus: Brand einer Wohnung mit Brandübertragung ins Treppenhaus von Erhardt Wilk und

Mehr

RECHTLICHE BEDEUTUNG VON GRENZWERTEN

RECHTLICHE BEDEUTUNG VON GRENZWERTEN 05. + 06.07.2011 Bad Neuenahr 2. St. Augustiner Expertentreff Gefahrstoffe RECHTLICHE BEDEUTUNG VON GRENZWERTEN Hartmut Scheidmann, Rechtsanwalt Überblick Allgemeines zum Begriff Grenzwert Allgemeines

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Seite 1 von 5

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Seite 1 von 5 Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Seite 1 von 5 Ausstellungsdatum: 16.11.2010 Ersatz für das Datenblatt vom: 21.11.2009 "*" Änderungen gegenüber Vorläufer, = nicht anwendbar 1 Stoff

Mehr

Handelsname: Leiston Flüssigkeit

Handelsname: Leiston Flüssigkeit Handelsname: Leiston Flüssigkeit Sicherheitsdatenblatt gemäss (EG) Nr. 1907 / 2006 Druckdatum 25.10.2010 01. Stoff/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Handelsname Leiston Flüssigkeit

Mehr

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008 Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 2 prohpl Fachgruppe Dekorative Schichtstoffplatten Wichtiger Hinweis: Diese Ausarbeitung dient lediglich Informationszwecken.

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Tefacid PHP

SICHERHEITSDATENBLATT Tefacid PHP Tefacid PHP Seite 1 von 5 SICHERHEITSDATENBLATT Tefacid PHP SDS der VERORDNUNG (EG) Nr. 1907/2006 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer

Mehr

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271 Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt: Handelsname: THI-VEX Verwendungszweck: Zuschlagstoff zur Herstellung von Silikonkunststoffen

Mehr

Allgemeines Ingenieurmäÿiger Nachweis. Fluchtwegbemessung. Dipl.-Ing. O. Greÿlehner. FireX Greÿlehner GmbH. 14. Dezember 2012

Allgemeines Ingenieurmäÿiger Nachweis. Fluchtwegbemessung. Dipl.-Ing. O. Greÿlehner. FireX Greÿlehner GmbH. 14. Dezember 2012 Fluchtwegbemessung 14. Dezember 2012 Gliederung 1 Allgemeines Brandrauch 2 Brandrauch Fluchtweg Weg, der den Benutzern eines Gebäudes im Gefahrenfall grundsätzlich ohne fremde Hilfe das Erreichen eines

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gem. 91/155/EWG

EG-Sicherheitsdatenblatt gem. 91/155/EWG erstellt: überarbeitet am:07.01.2000 Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Handelsname: Angaben zum Hersteller/Lieferanten Hersteller/Lieferant: Kalkwerk Rygol

Mehr

DATENBLATT ZUR MATERIALSICHERHEIT PARTALL COVERALL FILM

DATENBLATT ZUR MATERIALSICHERHEIT PARTALL COVERALL FILM MSDS-Nummer: COV-001 Gültig ab: 20.06.2011 Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG HANDELSNAME PARTALL Coverall Film GENERISCHER NAME Beschichtung aus Polyvinylalkohol (PVA)

Mehr

2. Testpyrolysen und Brände mit Gasmessung 2.1 Vorhaben

2. Testpyrolysen und Brände mit Gasmessung 2.1 Vorhaben Messung des Giftgascocktails bei Bränden Dipl.-Ing. (FH) Peter Basmer (Forschungsstelle für Brandschutztechnik an der Universität Karlsruhe (TH)) Dr. Gerhard Zwick (Ansyco GmbH, Karlsruhe) 1. Giftige Gase

Mehr

Rauchfreie Hochschule

Rauchfreie Hochschule Andrea Leukel Personalrätin/Betriebliche Suchtkrankenhelferin c/o Bergische Universität Wuppertal Gaußstraße 20 42097 Wuppertal Tel.: 0202-439-2282 September 2005 1 Jeden Tag gehen in Deutschland 386 Millionen

Mehr

Ersetzt Version: 2 / WORLD. 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens GH74 DESINAL

Ersetzt Version: 2 / WORLD. 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens GH74 DESINAL 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Handelsname GH74 DESINAL 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 6 Inflow Liquid

Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 6 Inflow Liquid Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 6 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Angaben zum Produkt Handelsname: 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Gemisches

Mehr

Schadstoffe am Bau. 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag

Schadstoffe am Bau. 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag Dieser Text ist entnommen aus dem Fachbuch: Adolf Rötzel Schadstoffe am Bau 2009, 226 S., zahlr. Abb. und Tab., Kartoniert ISBN 978-3-8167-7931-5 Fraunhofer IRB Verlag Für weitere Informationen, für die

Mehr

Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 7 Fast Dry Liquid

Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 7 Fast Dry Liquid Druckdatum: 22.12.2011 überarbeitet am: 21.12.2011 Seite: 1 / 7 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Angaben zum Produkt Handelsname: 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Gemisches

Mehr

Entwicklung der Emissionen aus KVA

Entwicklung der Emissionen aus KVA Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Luftreinhaltung und Chemikalien Entwicklung der Emissionen aus KVA VBSA-Tagung vom 1.

Mehr

Informationen über in Deutschland gültige Immissionsgrenzwerte

Informationen über in Deutschland gültige Immissionsgrenzwerte Informationen über in Deutschland gültige Immissionsgrenzwerte Stand August 2014 UMAD GmbH Umweltmeßtechnik- Datenverarbeitungsgesellschaft mbh Wartenberger Straße 24 D-13053 Berlin Tel. +49-30-98694531

Mehr

Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments...

Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments... CLP/GHS Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen Folie 1 CLP/GHS Diese Verordnung gilt nicht für... Abfall im Sinne der Richtlinie 2006/12/EG des Europäischen Parlaments... Aber:

Mehr

EU - Sicherheitsdatenblatt

EU - Sicherheitsdatenblatt EU - Sicherheitsdatenblatt Handelsname: Nuth Fleckentferner Seite : 1 von 4 Datum : Dezember 2003 1. Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung : 1.1. Handelsname Produktname: Nuth Fleckentferner 1.2.

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Artikelbezeichnung: KELLER-DAP Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Hefenährsalz zur Förderung der Hefebildung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 R Seite: 1/5 ruckdatum: 26.05.2010 überarbeitet am: 26.05.2010 * 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Handelsname: OTTOCOLL M 570 Komp. A Verwendung des Stoffes

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Druckdatum : 11.06.2007 Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Mauelles Geschirrspülmittel Angaben

Mehr

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Handelsname: Rotierende Polierwerkzeuge für technischen Gebrauch. DE Healthcare Products Gillingham ME8 0SB UK UK 01634878750 Emergency

Mehr

Muster-Version. Kommunikations-Koffer

Muster-Version. Kommunikations-Koffer Muster-Version Kommunikations-Koffer Ziel und Hintergrund des Kommunikations-Koffers Krisenkommunikation und Notfallmanagement sind nicht das Kerngeschäft eines Unternehmens. Dennoch müssen sich Unternehmen

Mehr

CRC Industries Europe bvba

CRC Industries Europe bvba 1. PRODUKT- UND FIRMENBEZEICHNUNG Produktname : Thinner KF 1280 Literware Anwendungen : Hersteller/Lieferant : Verdunner Touwslagerstraat 1 9240 ZELE Belgium Tel.: (+32)(0)52/456011 Fax: (+32)(0)52/450034

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT Revision - Ausgabenr. : 0. 2.1 : Entzündbare Gase. M M«

SICHERHEITSDATENBLATT Revision - Ausgabenr. : 0. 2.1 : Entzündbare Gase. M M« Seite : 1 / 6 óm 2.1 : Entzündbare Gase. Gefahr M M«1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und Firmenbezeichnung Produktidentifikator Handelsname : Sicherheitsdatenblatt-Nr. : Verwendung : Industriell

Mehr

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 AGW 1200 mg/m³ [500 ml/m³ (ppm)] 50-100

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 AGW 1200 mg/m³ [500 ml/m³ (ppm)] 50-100 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung URL : www.ede.de Dieselstraße 33-45 Telefon-Nr. : +49 202-6096-0 42389 Wuppertal (Germany) Notruf D : verschiedene Giftnotrufzentralen u.a. 0301 92 40 Datenblatt

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Mucasol Seite 1 von 5

EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Mucasol Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Reinigungsmittel Angaben zum Hersteller / Lieferanten Merz

Mehr

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS 2 Gefahrstoffe 2.8 GHS Das Globally Harmonized System of Classifikation and Labelling of Chemicals (Globales harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, GHS) ist ein weltweit

Mehr

Brandschutzbelehrung

Brandschutzbelehrung Brandschutzbelehrung Andreas Hirczy TU Graz Institut für Theoretische Physik Computational Physics 30. September 2007 Andreas Hirczy (TU Graz - itp cp ) Brandschutzbelehrung 30. September 2007 1 / 15 Brände

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31ichnu

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31ichnu des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmen 1 Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Handelsname: AquaSorb HS Verwendung des Stoffes / der Zubereitung: Adsorptionsmittel Hersteller/Lieferant:

Mehr

1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung

1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung 1.1 Bezeichnung des Stoffes / der Zubereitung Captain Green Insekten-Abwehrspray 100ml 1.2 Angaben zum Hersteller / Lieferanten Firmenname: GHZ Matra AG Straße:

Mehr

Dokumentation. Aluminiumspray - ALUSPRAY -

Dokumentation. Aluminiumspray - ALUSPRAY - Dokumentation Aluminiumspray - ALUSPRAY - Stand: 09/2012 Dokumentation Aluminiumspray 1. Inhalt 1. Inhaltsverzeichnis....................................................................................................

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT PIG Grippy Absorptionsmittel

SICHERHEITSDATENBLATT PIG Grippy Absorptionsmittel Überarbeitet am 04-2014 Überarbeitet 1 Ersetzt Datum 06-2013 SICHERHEITSDATENBLATT Gemäss Verordnung (EG) Nr. 453/2010 ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator

Mehr

Störfall-Kommission. beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit SFK - GS - 02. Bericht

Störfall-Kommission. beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit SFK - GS - 02. Bericht Störfall-Kommission beim Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit SFK - GS - 02 Bericht Kriterien zur Beurteilung akzeptabler Schadstoffkonzentrationen Stand: 31. Dezember 1993 Beschlußfassung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Seite: 1 / 7 Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) ABSCHNITT 1: Bezeichnung s Stoffs bzw. s Gemischs und s

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Verwendung des Stoffes / des Gemisches Klebstoff Einzelheiten zum Lieferanten, der das bereitstellt Hersteller/Lieferant:

Mehr

Pyrowatte, Pyroschnur, Pyropapier

Pyrowatte, Pyroschnur, Pyropapier Druckdatum: 07.10.07 Sicherheitsdatenblatt Seite 1/6 überarbeitet am 03.05.08 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Handelsname: Chemischer Name: Nitrocellulose mit max. 12,6%

Mehr

Grenzwerte Ableitung und Bedeutung für den Arbeitsschutz

Grenzwerte Ableitung und Bedeutung für den Arbeitsschutz Grenzwerte Ableitung und Bedeutung für den Arbeitsschutz Symposium Gefahrstoffe am Arbeitsplatz 22. September 2009, Heidelberg Dr. Stefan Engel, Prof. Dr. Herbert Bender Gefahrstoffmanagement Grenzwerte

Mehr

Vorteile von BARRISOL :

Vorteile von BARRISOL : Vorteile von BARRISOL : 100 % wiederverwertbare Folien. Wiederverwendung z.b. als Gartenschlauch, Parkbank oder andere Plastikobjekte. Befestigungsprofile und Strukturen zu 100 % wiederverwertbar. 20 mal

Mehr

Anforderungen zur Anerkennung der Fachbereiche

Anforderungen zur Anerkennung der Fachbereiche 29a-Sachverständige Anforderungen zur Anerkennung der Fachbereiche Die einzelnen Module bzw. die Anforderungen an einen Gutachters bezüglich seines Fachwissens und seiner bisherigen praktischen Erfahrung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt 01. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Verwendung des Stoffes / der Zubereitung : Hersteller/Lieferant : chlorfrei 500 ml REINIGUNGSMITTEL Chemische Werke Kluthe GmbH Straße/Postfach : Mittelgewannweg

Mehr

Ausgabedatum / Referenz 27.03.2007 lise / Version 4 Ersetzt Fassung vom 11.04.2006 hot Seite 1 von 5

Ausgabedatum / Referenz 27.03.2007 lise / Version 4 Ersetzt Fassung vom 11.04.2006 hot Seite 1 von 5 Seite 1 von 5 Firma, Pünten 4, CH - 8602 Wangen bei Dübendorf Schweiz 1 1.1 Handelsname und Lieferant Handelsname / Warenkennzeichnung 1.2 1.3 1.4 1.5 Anwendung / Einsatz Hersteller Lieferant TOX NOTRUF

Mehr

CAS-Nr. EG-Nr. Bezeichnung [Gew-%] Einstufung gemäß 67/548/EWG. -- -- kationische Tenside < 5 Xn R22; C R34

CAS-Nr. EG-Nr. Bezeichnung [Gew-%] Einstufung gemäß 67/548/EWG. -- -- kationische Tenside < 5 Xn R22; C R34 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Handelsname Hersteller / Lieferant Auskunftgebender Bereich Notfallauskunft Camping Gaz (Schweiz) AG Route du Bleuet 7, CH-1762 Givisiez

Mehr

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 50-100

Stoff-Nummer, Bezeichnung, Kennzeichnung % CAS:67-64-1 Aceton - F, Xi, R11-36-66-67 50-100 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung URL : www.wollschlaeger.de Industriestraße 38c Telefon-Nr. : +49 234-9211-0 44894 Bochum (Germany) Notruf D : verschiedene Giftnotrufzentralen u.a. 0301 92

Mehr

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG

S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG S I C H E R H E I T S D A T E N B L A T T gemäss 91/155 EWG De-Sol 1. STOFF-/ZUBEREITUNGS- UND FIRMENBEZEICHNUNG CHEMISCHE CHARAKTERISIERUNG Formuliertes Produkt PRODUKT-NUMMER 740 LIEFERANT Wabool Produkte

Mehr

Belastungen durch CO-Emissionen beim Einsatz von Glättmaschinen und alternative Antriebe

Belastungen durch CO-Emissionen beim Einsatz von Glättmaschinen und alternative Antriebe Belastungen durch CO-Emissionen beim Einsatz von Glättmaschinen und alternative Antriebe Stefan Merkle, Urich Berg, Dr. Reinhold Rühl BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Deutschland Baumaschinen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Fräselemente aus Andere Bezeichnungen REACH-Registrierungsnr. Verwendung des Stoffes

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung EG Nr. 1907/2006 geändert durch Verordnung EU Nr. 453/2010

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung EG Nr. 1907/2006 geändert durch Verordnung EU Nr. 453/2010 1. Bezeichnung des Stoffes bzw. des Gemisches und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator: Handelsname: Index-Nr.: EG-Nr.: CAS-Nr.: REACH-Registrierungs-Nr.: Andere Bezeichnungen: Mogafix KSK-D, Mogafix

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Seite: 1 / 5 1. Stoff-/Zubereitung- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Hersteller/Lieferant: Schlüter-Systems KG Schmölestr. 7 58640 Iserlohn Tel.: 02371 / 971-0 Auskunftgebender Bereich: Anwendungstechnik

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/5 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname: Flexitime ynamix Monophase Pro Scan (5:1) (base + cat) 1.2 Relevante identifizierte

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT HARMAN Toner Selen

SICHERHEITSDATENBLATT HARMAN Toner Selen Überarbeitet am 17/09/2014 Überarbeitet 13 Ersetzt Datum 22/05/2014 SICHERHEITSDATENBLATT ABSCHNITT 1: BEZEICHNUNG DES STOFFS BZW. DES GEMISCHS UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Produktidentifikator Handelsname

Mehr

Dokument : 11-1919-7 Ausgabedatum : 04.11.2003 Version : 5.01 Ersetzt : 04.06.2003

Dokument : 11-1919-7 Ausgabedatum : 04.11.2003 Version : 5.01 Ersetzt : 04.06.2003 3M Österreich GmbH Brunner Feldstraße 63 A-2380 Perchtoldsdorf Tel: 01/86 686-475 DI Irene Fromwald Notruf (Tag und Nacht): 01/406 43 43 Vergiftungsinformationszentrale ========================================================================

Mehr

Verwendung des Stoffes/Zubereitung Mineralisierung/Imprägnierung von Holz und Stein

Verwendung des Stoffes/Zubereitung Mineralisierung/Imprägnierung von Holz und Stein Holzverfestigungsmittel SEBOSIL H / HB / HP Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung(EG) Nr. 1907/2006 überarbeitet: 27.04.2010 1. Stoff-/Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT

SICHERHEITSDATENBLATT METALLIC Seite 1 Überarbeitet am: 13.11.2007 Revisionsnummer: 1 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW. DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS Produktbezeichnung: Produktcode: Verwendung des Produkts: Firmenname:

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Druckdatum : 29.05.2013 Seite 1 von 6 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung Lofertis E-Liquid Basis VPG (Nikotingehalt über

Mehr

SICHERHEITSDATENBLATT =

SICHERHEITSDATENBLATT = Überarbeitungs-/Ausgabedatum: 2. März 2015 Seite 1/6 1. BEZEICHNUNG DER ZUBEREITUNG UND FIRMENBEZEICHNUNG Bezeichnung der Zubreitung KT 04.002 Minerallasur Aluminium Organosilikatfarbe Verwendung der Zubereitung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt Primat EcoLube Fluid Clean N Reinigungsmittel für Kühlschmierstoffsysteme Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG - ISO 11014-1 - Ausstellungsdatum: 07.10.2008 1. Produkt- und Firmenbezeichnung

Mehr

Das SVHC Verfahren: Möglichkeiten für Unternehmen

Das SVHC Verfahren: Möglichkeiten für Unternehmen Das SVHC Verfahren: Möglichkeiten für Unternehmen Das SVHC Verfahren Screening CORAP (Community Rolling Action Plan) ROI (Registry of Intentions) RMO (Risk Management Options) Bewertung Kandiatenliste

Mehr

Exportkreditgarantien des Bundes Hermesdeckungen

Exportkreditgarantien des Bundes Hermesdeckungen Checkliste nach Sektoren (Sektorenspezifische Fragen) (Petro-) Chemische Industrie Inhaltsverzeichnis Chemische Industrie Petrochemische Industrie Chemische Industrie Düngerherstellung Phosphatdünger einzelnen

Mehr

EG - Sicherheitsdatenblatt ZirCAD Zirkonoxid

EG - Sicherheitsdatenblatt ZirCAD Zirkonoxid EG - Sicherheitsdatenblatt ZirCAD Zirkonoxid Handelsname: ZirCAD Zirkonoxid 1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zugabe ZirCAD Zirkonoxid transluzent Verwendung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 Druckdatum : 20.03.2012 Seite 1 von 6 01. Bezeichnung des Stoffes bzw. der Zubereitung und Firmenbezeichnung Bezeichnung des Stoffes oder der Zubereitung German Dreams E-Liquid (Nikotingehalt 18 mg/ml)

Mehr

PRODUKTSICHERHEITSDATENBLATT

PRODUKTSICHERHEITSDATENBLATT Seite 1 von 5 PRODUKTSICHERHEITSDATENBLATT PRODUKTNAME: Energizer-Batterie Typ-Nr.: Volt: 3,0 HANDELSBEZEICHNUNGEN: Zylindrische Lithium-Mangandioxid- Batterien CHEMISCHES SYSTEM: Lithium-Mangandioxid

Mehr

Gefahrstoffverordnung 2010 Was hat sich geändert?

Gefahrstoffverordnung 2010 Was hat sich geändert? Novellierung, Anlass, Ziele Gefahrstoffverordnung 2010 Was hat sich geändert? Fachtagung der LUBW Baden-Württemberg und der IHK Karlsruhe am 29. Juni 2011 GD Ralf Rutscher Anlass für die Neufassung Anpassung

Mehr

BAKUTRENN Spray Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Stand: 20.05.2008

BAKUTRENN Spray Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Stand: 20.05.2008 1 Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Stoffbezeichnung: BAKUTRENN Spray 1.2 Empfohlener Verwendungszweck: Schmiermittel 1.3 Hersteller / Lieferant: BAKU Chemie GmbH Rudolfstr. 19 42551 Velbert

Mehr

Nachweis von toxischen Gasen in Containern GDA 2

Nachweis von toxischen Gasen in Containern GDA 2 Begasungsstoffe & Toxische Gase in Containern Nachweis von toxischen Gasen in Containern GDA 2 AIRSENSE Analytics GmbH 1 AIRSENSE Analytics Gegründet im April 1996 in Schwerin Geschäftszweck: Entwicklung

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Lehrabschlussprüfungs Vorbereitungskurs Rauchfangkehrer. Brennstoffe. Wir Unterscheiden grundsätzlich Brennstoffe in:

Lehrabschlussprüfungs Vorbereitungskurs Rauchfangkehrer. Brennstoffe. Wir Unterscheiden grundsätzlich Brennstoffe in: Lehrabschlussprüfungs Vorbereitungskurs Rauchfangkehrer Wir Unterscheiden grundsätzlich in: Feste Flüssige Gasförmige Biomasse Feste Torf Holz Kohle Brikett Koks Anthrazit Holz: Anwendung: Kachelofen,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31. Druckdatum: 02.11.2010 überarbeitet am: 02.11.2010

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31. Druckdatum: 02.11.2010 überarbeitet am: 02.11.2010 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffes/des Gemisches und des Unternehmens Angaben zum Produkt Verwendung des Stoffes / des Gemisches Flüssiges Spritzentfettungsmittel für die Vorbehandlung von Buntmetallen

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt

EG-Sicherheitsdatenblatt Seite 1 von 7 ABSCHNITT 1: des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummern: FINO PROTECT Schutzisolation 19810 Weitere Handelsnamen : Index-Nr.: EG-Nr.: AMMONIUM HYDROXIDE

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG

Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG Sicherheitsdatenblatt gemäss 91/155/EWG Erfasst am: Geändert am: 29.05.2006 14:13:01 1. Stoff- /Zubereitungsbezeichnung Artikel-Nr: 1010 Produkt: NITROVERDÜNNER N-79 2. Zusammensetzung / Angaben zu den

Mehr

Beurteilung von Kunststoffbränden

Beurteilung von Kunststoffbränden Beurteilung von Kunststoffbränden Bei einer Störung des bestimmungsgemäßen Betriebs entstehende Stoffe nach den Anhängen II - IV der 12. BImSchV Dr. Ortner, Dr. Hensler http://www.bayern.de/lfu/luft/ku-braende

Mehr

TOXIKOLOGISCHE BEWERTUNGEN

TOXIKOLOGISCHE BEWERTUNGEN Die BG RCI ist seit 2010 Rechtsnachfolger der BG Chemie TOXIKOLOGISCHE BEWERTUNGEN ISBN 0937-4248 1 Kurfürsten-Anlage 62 69115 Heidelberg Telefon: 06221 5108-28451 E-Mail: toxikologischebewertungen@bgrci.de

Mehr