10/ /1984 Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10/1979-10/1984 Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster"

Transkript

1 1 Vita/Lebenslauf 1. Studium 10/ /1984 Studium der Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Erste juristische Staatsprüfung vor dem Justizprüfungsamt bei dem Oberlandesgericht Hamm 2. Juristischer Vorbereitungsdienst 09/ /1988 Referendarzeit Zweite juristische Staatsprüfung vor dem Landesjustizprüfungsamt Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen 3. Berufliche Tätigkeiten 10/ /1989 Dokumentatorische Aufbereitung von Originalentscheidungen für die JURIS-Rechtsprechungsdokumentation beim Oberverwaltungsgericht Münster als freie Mitarbeiterin. 01/ /2010 Rechtsanwältin in der Sozietät Rechtsanwälte und Notare Dr. Hans-Willy Winz, Wolf D. Stichmann und Partner, Parkstr. 6, Lünen Rechtsanwaltskanzlei Dr. jur. Andrea Budde, In der Feige 19, Herten Ernennung zur Fachanwältin für Arbeitsrecht durch den Vorstand der Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamm. 06/2000 Erlangung des Doktorgrades an der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster im Bereich Arbeitsrecht zu dem Thema: Bindungswirkung von Vorentscheidungen für das spätere arbeitsgerichtliche Urteilsverfahren Ernennung zur Fachanwältin für Familienrecht durch den Vorstand der Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Hamm.

2 2 4. Sonstige wissenschaftliche Tätigkeiten und Kenntnisse 04/ /1985 Teilnahme an einem familienrechtlichen Seminar bei Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. (F) Wilfried Schlüter mit einem Referat über das Thema: Vermögensrechtliche Folgen der nichtehelichen Lebensgemeinschaft 05/ /1985 Mitarbeit bei Herrn Rechtsanwalt Reinhard Panchyrz, Recklinghausen 02/1986 Teilnahme an einem Computerkursus Einführung in die EDV für Juristen des Rechenzentrums der Westfälischen Wilhelms- Universität Münster 04/ /1986 Wissenschaftliche Hilfskraft an der rechtswissenschaftlichen Fakultät Münster als Korrekturassistentin bei Herrn Prof. Dr. Kiefner 09/1986 Teilnahme an einem Energie-Wirtschaft-Seminar in Zusammenarbeit mit den Rheinisch-Westfälischen Elektrizitätswerken AG und den Vereinigten Elektrizitätswerken Westfalen AG unter Leitung von Herrn Regierungsdirektor E. Tillkorn zu dem Thema: Ökonomische, ökologische und juristische Aspekte der Elektrizitätswirtschaft 10/1986 Teilnahme an der 286. Referendartagung in Kronenburg unter der Leitung von Herrn Ministerialrat H. J. Breitkopf zu dem Thema: Aufgaben und Organe der Europäischen Gemeinschaften. 01/1987 Teilnahme an einem Einführungskursus zum Juristischen Informationssystem der Bundesrepublik Deutschland JURIS der Dokumentationsstelle des Oberverwaltungsgerichts für das Land Nordrhein-Westfalen.

3 3 5. Berufsbegleitende Fortbildungen 10/ /1989 Teilnahme an einem praxisorientierten, betriebswirtschaftlichen EDV-Seminar für Juristen der BOG-Nixdorf Computer GmbH, Münster. 05/1990 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: DDR-Recht und Rechtsverkehr unter Leitung von Herrn Regierungsdirektor Hans-Hermann Lochem und Wolfgang Wetzke von der Arbeitsgemeinschaft Handel mit der DDR, Essen. 11/1990 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelles Unterhaltsrecht unter der Leitung von Richter am Oberlandesgericht Hamm Horst Luthin, Düsseldorf. 02/1991 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Alkohol am Steuer und Unfallflucht -straf-, bußgeld- und versicherungsrechtliche Aspekteunter der Leitung von Herrn Ministerialrat Horst Janiszewski, MJ Bonn, Richter am Amtsgericht Hagen Peter Groß und Bernd Höke, Signal-Versicherung, Hagen. 05/1991 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Rechtspflegevereinfachungsgesetz 1990 unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Berend Blöker, Dortmund. 01/1992 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die Rechtsprechung des OLG Hamm im Verkehrs- und Versicherungsrecht -Schmerzensgeld, Haftungsquoten, Problem der Kfz-Haftpflichtund Kaskoversicherungunter Leitung von Herrn Vors. Richter am OLG Hamm Hermann Lembcke, und Herrn Assessor Bernd Höke, Signal- Versicherung, Hagen. 02/1992 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelles Mietrecht unter der Leitung von Herrn Vors. Richter am LG Hamburg Dr. Friedemann Sternel, Dortmund. 05/1992 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Neueste Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts unter der Leitung von Herrn Vors. Richter am BAG Günther Schaub, Dortmund. 09/ /1993 Teilnahme am 19. Bad Sassendorfer Arbeitsrechtslehrgang zur Erlangung der Fachbezeichnung Fachanwalt für Arbeitsrecht durch das Deutsche Anwaltsinstitut, Fachinstitut für Arbeitsrecht Bochum, Bad Sassendorf.

4 4 02/1994 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelles Arbeitsrecht -Neue Gesetzgebung und Rechtsprechung unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Schwerdtner, Bochum. 02/1994 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das arbeitsrechtliche Mandat unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Werner Großpietsch, Hamburg. 11/1994 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Anwaltliche Taktik in Kündigungsschutzsachen unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt Dr. Ulrich Baeck, Dortmund. 11/1994 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Rechtsprechungsübersicht im Familienrecht unter Leitung von Herrn Vors. Richter am OLG Hamm Horst Luthin,, Dortmund. 03/1995 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Eheverträge und Scheidungsvereinbarungen unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Notar Sven F. Fröhlich, Celle. 05/1995 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Einführung in die Mediation, unter Leitung von Frau Rechtsanwältin Dr. Gisela Mähler und Herrn Dr. Hans Georg Mähler, Dortmund. 06/1995 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Sozial und steuerrechtliche Folgen der Beendigung von Arbeitsverhältnissen unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Andreas Haupt und Herrn Rechtsanwalt D. Welslau, Bochum. 09/1995 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die Zusammenarbeit zwischen Anwalt und Steuerberater unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Steuerberater Prof. Eugen J. Vernekohl, Dortmund. 10/ /1995 Einführungskurs für Notare des Fachinstituts für Notare des Deutschen Anwaltsinstituts e. V. in Zusammenarbeit der Bundesnotarkammer, Bochum, Teil I, Timmendorf. 11/1995 Teilnahme am 13. Münsterischen Versicherungstag der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Forschungsstelle Versicherungswesen, Münster. 11/1995 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema:

5 5 Der Zugewinnausgleich Überblick, aktuelle Rechtsprechung und Verfahrenshinweis unter Leitung von Herrn Richter am AG Köln Kurt Stollwerk, Wetter. 02/1996 Einführungskurs für Notare des Fachinstituts für Notare des Deutschen Anwaltsinstituts e. V. in Zusammenarbeit der Bundesnotarkammer, Bochum, Teil II, Bad Pyrmont. 05/1996 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die steuerlichen Belange des Rechtsanwalts unter Leitung von Diplom-Finanzwirt Udo Hargarten, Dortmund. 11/1996 Teilnahme am 14. Münsterischen Versicherungstag der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Forschungsstelle Versicherungswesen, Münster. 11/1997 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Familienrecht kompakt unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Rolf Oenning, Münster. 11/1997 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die betriebsbedingte Kündigung unter Leitung von Frau Dr. Richterin am Arbeitsgericht, Hamm. 11/1997 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Vorteilhafte ertragssteuerliche Gestaltungen im familiären Bereich- nachhaltige Folgen durch das Erbschaftssteuer-/ Schenkungssteuerrecht unter Leitung von Herrn Dipl. Finanzwirt Manfred Limberg, Recklinghausen. 12/1997 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Probleme bei der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate unter Leitung von Herrn Direktor des AG Lingen Dr. Joachim Wenzeck und Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt Clemens Sandhaus, Münster. 01/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Probleme bei der Bearbeitung arbeitsrechtlicher Mandate unter Leitung von Herrn Prof Dr. Schwerdtmer, Richterin am Arbeitsgericht Dr. Anja Schlewing, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Frank Höhler, Joachim Röder, Burghard Müller, Richter am Arbeitsgericht Peter Schmidt, Petra Ernsting, Manfred Schukai, Detlev Beinke und Michael Winter, durchgeführt seitens der Bielefelder Fachlehrgänge für Arbeitsrecht, Bielefeld. 02/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Intensivkurs zu Ehegattenverträgen unter Leitung von Herrn Notar Gerrit Langenfeld und Herrn Rechtsanwalt und Notar Jochem Riemann, Berlin.

6 6 02/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung der Damen und Herren Prof. Dr. Schwerdtner, Dr. Anja Schlewing, Frank Höhler, Joachim Röder, Burghard Müller, Peter Schmidt, Petra Ernsting, Manfred Schukai, Detlev Beinke, Michael Winter, Bielefeld. 04/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das neue Kindesunterhaltsrecht und das neue Kindschaftsrecht unter Leitung von Herrn Richter am Oberlandesgericht Hamm Fritz Finke, Dortmund. 04/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Beendigung von Arbeitsverhältnissen unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Andreas Haupt und Herrn Assessor Dietmar Welslau Deutsche Telekom AG Bonn, Bremen. 05/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Sozialrechtliche Fragen bei Grundstücksübertragungen, unter Leitung von Herrn Notar Dr. Hans Frieder Krauß, Hamm. 05/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Der Euro in der anwaltlichen Beratungspraxis unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Wolfgang H. Riederer, Dortmund. 06/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Zugewinnausgleich in der Ehescheidung, unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Ullrich Markgraf, Hamm. 06/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Vertragliche Regelungen im Rahmen nichtehelicher Lebensgemeinschaften, unter Leitung von Herrn Notar Dr. Dr. Herbert Grziwotz, Essen. 09/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Intensivkurs Erbrecht, Erbrechtliche Gestaltungsmöglichkeiten, Rechtsgeschäfte unter Lebenden auf den Tod und vorbereitende Erbfolgemaßnahmen unter Leitung von Herrn Notar Dr. Gregor Basty und Herrn Notar Dr. Norbert Frenz und Herrn Notariatsdirektor Dr. Heinrich Nieder, Münster. 09/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Abwicklung des Immobiliarvertrages, unter Leitung von Herrn Notariatsdirektor Peter Ettel, Münster.

7 7 10/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Praxis des Disziplinarrechts des Notars, unter Leitung von Herrn Vors. Richter am Landgericht Dortmund Dr. Helmut Weingärtner, Hamm. 10/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Verbraucherinsolvenzverfahren und Restschuldbefreiung unter der Leitung von Herrn Rechtsanwalt Hugo Grote, Verbraucherzentrale NRW, Münster. 10/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Steuerrechtliche Vertragsgestaltung für den Anwaltsnotar unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt, Notar und Steuerberater Otmar Rabe, Wolfsburg. 10/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Treuhandtätigkeit des Anwaltsnotars unter Leitung von Herrn Vors. Richter am LG Dortmund Dr. Helmut Weingärtner, Hamm. 11/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Rechtsprechungsübersicht im Notarhaftungsrecht, unter Leitung von Herrn Richter am BGH Dr. Hans Gerhard Ganter, Hamm. 11/1998 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Praxis zur Hauptversammlung der Aktiengesellschaft unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Dr. Arnim Buchmeier, Herrn Prof. Dr. Brahmbring, Herrn Rechtsanwalt Dr. Reinhard Marsch-Barner und Herrn Notar Dr. Norbert Zimmer, Düsseldorf. 02/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung von den Herren Detlef Beinke, Prof. Dr. Wolfgang Grunsky,. Manfred Schukai, Heinz Werner Heege, Franz-Josef Düwell, Peter Bertram und Helmut Richter, Bielefeld. 01/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Neues GmbH-Recht und Euro-Umstellung, unter Leitung von Herrn Notar Dr. Dieter Mayer und Herrn Dr. Stephan Schuck, Bundesnotarkammer Köln, Hannover. 02/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Mängel in der Verfügungsberechtigung und der Geschäftsfähigkeit bei Grundstücksverfügungen unter Leitung von Herrn Prof. Roland Böttcher, Wuppertal.

8 8 02/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das Handelsregisterverfahren unter Leitung von Herrn Prof. Roland Böttcher, Bochum. 02/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, Detlev Beinke, Manfred Schukai, Richter am Arbeitsgericht Heinz Werner Heege, Richter am Bundesarbeitsgericht Franz Josef Düwell, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm Peter Bertram und Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Helmut Richter seitens der Bielefelder Fachlehrgänge für Arbeitsrecht, Bielefeld. 02/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Rangrecht und Vormerkung in der notariellen Praxis unter Leitung von Herrn Prof. Roland Böttcher, Wuppertal. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Erbbaurecht in der notariellen Praxis unter Leitung von Herrn Notar Dr. Andreas Albrecht und Herrn Notar Sven Eichel, Gelsenkirchen. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das Umwandlungsrecht in der notariellen Praxis unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Winrich Germann, Bielefeld. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Praktikertagung zum Bauträgervertrag unter Leitung von Herrn Notar Dr. Gregor Basty, Hamburg. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Grunderwerb und Umwandlung unter Leitung von Herrn Dr. Wolfgang Görlich, Herrn Notar Dr. Heribert Heckschen, Herrn Notar Dr. Sebastian Spiegelberger und Herrn Richter am Bundesfinanzhof Hermann-Ulrich Viskorf, Hannover. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Sicherungsgrundschuld in der notariellen Praxis unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Ulrich Stobbe, Bielefeld. 03/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das Unternehmertestament unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Hubertus Rohlfing, Hagen. 04/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Vermeidbare Fehler im Notariat unter Leitung von Herrn Richter am LG Dortmund Dr. Helmut Weingärtner, Dortmund.

9 9 04/1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Rechts- und Steuerfragen bei der Vererbung landwirtschaftlicher Betriebe unter der Leitung von Herrn Rechtsanwalt und Notar Dr. Friedrich Elze, Dortmund. 04//1999 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Der Betriebsübergang unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt, Notar und Steuerberater Otmar Rabe, Wolfsburg. 02/2000 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung der Damen und Herren Peter Rack, Franz-Josef Düwell, Dr. Thorsten Sommer, Prof. Dr. Bettina Thormann, Peter Bertram, Manfred Schukai, Bielefeld. 05/2000 Teilnahme am 16. Intensiv Lehrgang Familienrecht Teillehrgang II. Unterhaltsrecht- zur Erlangung der Fachbezeichnung Fachanwalt für Familienrecht durch das Deutsche Anwaltsinstitut, Fachinstitut für Arbeitsrecht Bochum, Bad Kreuznach. 11/2000 Teilnahme am 17. Intensiv Lehrgang Familienrecht Teillehrgang III. Besondere Gebiete des Familienrechts- zur Erlangung der Fachbezeichnung Fachanwalt für Familienrecht durch das Deutsche Anwaltsinstitut, Fachinstitut für Arbeitsrecht Bochum, Soest. 03/2001 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung der Herren Prof. Dr. Ulrich Preis, Peter Bertram, Prof. Dr. Wolfgang Grunsky, Franz-Josef Düwell, Dr. Jürgen Brand, Bielefeld. 03/2001 Teilnahme am 18. Intensiv Lehrgang Familienrecht Teillehrgang I. Allgemeines Eherecht; Kindschaftsrecht; Güterrecht - zur Erlangung der Fachbezeichnung Fachanwalt für Familienrecht durch das Deutsche Anwaltsinstitut, Fachinstitut für Arbeitsrecht Bochum, Bochum. 11/2001 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die Schuldrechtsreform unter Leitung von Rechtsanwalt Wolfgang Schmidt, Lünen. 12/2001 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Die Schuldrechts- und die Zivilprozessrechtsreform unter Leitung des Dortmunder Anwaltvereins, Wetter. 02/2002 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Familienrechts unter Leitung der Herren Dr. Michael Kamm und Horst Luthin, Münster.

10 10 11/2002 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung der Herren Prof. Dr. Peter Schwerdtner, Prof. Dr. Ulrich Preis, Dr. Franz Müller und Dr. Jürgen Brand, Rheda-Wiedenbrück. 01/2003 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitrechts unter Leitung der Damen und Herren Hans-Hubert Wensing und Andrea Simmrock, Münster. 01/2003 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Familienrechts unter Leitung der Herren Dr. Michael Kamm und Horst Luthin, Münster. 12/2003 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz die neue BRAGO unter Leitung von Herrn Rechtsanwalt Anton Braun, Bochum. 01/2004 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelle Tendenzen im Familienrecht unter Leitung von Herrn Dr. Michael Kamm und Vors. Richter am OLG a. D. Horst Luthin, Münster. 01/2004 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelles Arbeitsrecht -Neue Rechtsprechung und gesetzliche Neuregelungen- unter Leitung von Dr. Franz Müller, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm und Dr. Michael Hülsheger, Richter am Arbeitsgericht Münster. 11/2004 Teilnahme an der Seminarveranstaltung im Rahmen des Forschungsprojektes Kündigungspraxis und Kündigungsschutz im Arbeitsverhältnis Annahmen und Wirklichkeit unter ausgewählten Forschungsfragen unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Armin Höland/Universität Wittenberg/Halle, Kassel. 01/2005 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelles Familienrecht unter Leitung von Jochen Duderderstadt, Rechtsanwalt und Fachanwalt und Dr. Klaus-Peter Horndasch, Münster. 01/2005 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelles Arbeitsrecht -Neue Rechtsprechung und gesetzliche Neuregelungen- unter Leitung von Dr. Franz Müller, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm und Dr. Michael Hülsheger, Richter am Arbeitsgericht Münster. 01/2006 Teilnahme an einem Seminar zu dem Thema: Aktuelles Familienrecht unter Leitung von Jochen Duderderstadt, Rechtsanwalt und Fachanwalt und Dr. Klaus-Peter Horndasch, Münster.

11 11 01/2006 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelles Arbeitsrecht -Neue Rechtsprechung und gesetzliche Neuregelungen- unter Leitung von Dr. Franz Müller, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm und Dr. Michael Hülsheger, Richter am Arbeitsgericht Münster 03/2007 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung von Dietrich Boewer, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Björn Gaul, Köln, Prof. Dr.Ulrich Preis, Köln, Dr. Reinhard Vossen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Düsseldorf, Dr. Jürgen Brand, Präsident des Landessozialgerichtes NRW, Edith Kindermann, Rechtsanwältin, Bremen, Dr. Klaus Armbrüster, Richter am Bundesarbeitsgericht, Prof. Dr. Gregor Thüsing L.L.M, Bonn. 03/2007 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Neues Unterhaltsrecht unter Leitung von Dieter Büte, Vors. Richter am OLG Celle, Bochum. 03/2007 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Familienrechts unter Leitung von Dieter Büte, Vos. Richter am OLG Celle, Fritz Fink, stell.vert. Vorsitzender OLG Hamm, Dipl.-Psych. Uwe Wetter, Euskirchen, Dr. Ingo Flore, Dortmund, Edith Kindermann, Rechtsanwältin, Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit, Rechtsanwältin, Berlin, Prof. Thomas reich, Würzburg, Dr. Wolfram Viefhues, Richter am Amtsgericht Oberhausen, Dr. Jüregn Soyka, Vors. Richter am OLG Düsseldorf. 06/2007 Teilnahme an der Fachtagung zu dem Thema: Fahrerlaubnis: Abkürzung der Sperrfrist/MPU-Vorbereitung/ Punkteabbau unter Leitung des Fachpsychologen und Verkehrspsychologe Dipl. Psych. Barth, Dortmund. 01/2008 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Unterhaltsrechtsreform 2008 unter Leitung von Dr. Ulrich Womelsdorf, Vors. Richter am OLG Hamm, Werl. 02/2008 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelle BHG- und OLG-Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht unter Leitung vn Dr. Jürgen Soyka, Vors. Richter am OLG Düsseldorf, Bochum. 04/2008 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Anwaltliche Taktik in Kündigungschutzsachen unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Baeck, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Frankfurt a. M.

12 12 04/2008 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Update Befristungsrecht Neue Entwicklungen zu befristeten Arbeitsverträgen- unter Leitung von Dr. Andrea Nicolai, Rechtsanwältin, Köln. 02/2009 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum Unterhaltsrecht Unter Leitung von Hans-Joachim Dose, Richter am BGH, Münster. 03/2009 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Neues rund um Datenschutz, Mobbing und Stalking am Arbeitsplatz unter Leitung von Rechtsanwalt Alexander Hirschmann, Bochum. 03/2009 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung von Dietrich Boewer, Rechtsanwalt, Prof. Dr. Björn Gaul, Köln, Prof. Dr.Ulrich Preis, Köln, Dr. Jürgen Brand, Präsident des Landessozialgerichtes NRW, Dr. Susanne Clemenz, Rechtsanwältin und Fachanwältin, Gütersloh, Dr. Ingo Flore, Rechtsanwalt und Steuerberater, Dortmund, Gregor Thüsing L.L.M, Bonn, Werner Zieman, Richter am Landesarbeitsgericht Hamm, Prof. Dr. Reinhard Vossen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Düsseldorf, Dr. habil. Georg Annuß, Rechtsanwalt, München. 03/2009 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Update Familienrecht 2009 unter Leitung von Joachim Meißner, Richter am OLG Hamm, Bielefeld. 02/2010 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Änderungen beim Versorgungs- und Zugewinnausgleich / Die Neugestaltung der einstweiligen Anordnung unter Leitung Von Dr. Detlef von Krog,. Stv. Vorsitzenden Richter am OLG Schleswig, Münster. 03/2010 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Aktuelle Entwicklungen des Arbeitsrechts unter Leitung von Prof. Dr. Björn Gaul, Köln, Prof. Dr.Ulrich Preis, Köln, Tjark Menssen, Rechtsanwalt und Fachanwalt, Frankfurt, Ulrich Zirnbauer, Rechtsanwalt und Fachanwalt, Nürnberg, Dr. Jürgen Brand, Präsident des Landessozialgerichtes NRW, Gregor Thüsing, L.L.M, Bonn, Prof. Dr. Reinhard Vossen, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Düsseldorf, Dr. habil. Georg Annuß, Rechtsanwalt, München, Wolfgang Arens, Rechtsanwalt und Fachanwalt, Bielefeld.

13 13 03/2010 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat-Prozesstaktik und Verfahren im Hinblick auf die Reformen- unter Leitung von Dr. Wolfram Viefhues, Richter am Amtsgericht Oberhausen, Bochum. 05/2010 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: AOK-Grundseminar für das Personalbüro unter Leitung von Alexander Feuring und Frank Matthoff, Lünen. 09/2010 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Praktiker-Seminar: Familienrechtliche Berechnungen ( 1x1 des Familienrechts) unter Leitung von Uta Ley, Köln. 02/2011 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Update Unterhaltsrecht 2011 unter Leitung von Dr. Jürgen Soyka, Vors. Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf, Bochum. 02/2011 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Update Güterecht 2011 unter Leitung von Dr. Jürgen Soyka, Vors. Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf, Bochum. 06/2011 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Praktisches und neuestes Arbeitsrecht Aktuelle Rechtsprechung des BAG mit Schwerpunkten unter Leitung des Vors. Richters am LAG Hamm Werner Ziemann und Vors. Richter am BAG, Prof. Klaus Bepler, Baiersbronn. 02/2012 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben - Beratungsstrategien zur flankierenden Absicherung im Sozialrechtunter Leitung des Vors. Richters am Landessozialgericht München Stephan Rittweger, Bochum. 02/2012 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Einkommensermittlung im Unterhaltsrecht unter Leitung des Vors. Richters am Oberlandesgericht Düsseldorf Dr. Jürgen Soyka, Bochum. 02/2012 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat-Prozesstaktik und Verfahren- unter Leitung des weiteren aufsichtsführenden Richters am Amtsgericht Oberhausen Dr. Wolfram Viefhues, Bochum.

14 14 06/2012 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Vertragsgestaltung inklusive Befristungsrecht unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Preis, Köln sowie Praktisches und aktuelles Arbeitsrecht unter Leitung von Richter am Arbeitsgericht Freiburg Wolfgang Gundel, Baiersbronn. 06/2012 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Strategien bei der Teilungsversteigerung des Familienheims unter Leitung des Rechtsanwalts und Fachanwalts für Familienrecht Dr. Walter Kogel, Duisburg. 03/2013 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Upgrade BGH zum Ehegattenunterhalt; Update Kindesunterhalt unter Leitung des Rechtsanwalts und Fachanwalts für Familienrecht Robert Erdrich, Bochum. 05/2013 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Schnittstellen zwischen Familienrecht und Sozialrecht, insbesondere Grundsicherung für Arbeitssuchende unter der Leitung von Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Conradis, Hamm. 05/2013 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: 2. KostRMoG Zivilrecht unter Leitung von Rechtsanwalt Norbert Schneider. 07/2013 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Arbeitsrechtliche Vertragskontrolle AGB und Verbotsgesetze unter Leitung des Vors. Richters am BAG a. D. Prof. Franz Josef Düwell, Hamm. 12/2013 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Antidiskriminierungsrecht AGG aktuelle Entscheidungen unter Leitung des Vors. Richters am BAG a. D. Prof. Franz Josef Düwell, Hamm. 02/2014 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Update im Arbeitsrecht Vertiefung und neue Rechtsprechung zu Problemkreisen im Individualarbeitsrecht unter Leitung der Rechtsanwältin Dr. Andrea Wassermeyer, LL.M. und Rechtsanwältin Cornelia Kurtz, Hamm. 02/2014 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Übersicht über die Rechtsprechung des BAG unter Leitung des Vors. Richters am BAG a. D. Prof. Franz Josef Düwell, Hamm. 07/2014 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu dem Thema: Erbrechtliche Bezüge im familienrechtlichen Mandat unter Leitung von Herrn Fachanwalt Rolf Schlünder;

15 15 Elternunterhalt unter Leitung von Herrn Fachanwalt Jörn Hauß; Unterhalt/Vermögensauseinandersetzung/Elterliche Sorge unter Leitung des VRiOLG Celle Dieter Büte, Baiersbronn. 06/15 Teilnahme an der Seminarveranstaltung zu den Themen: Aktuelle Rechtsprechung des BAG und LAG unter Leitung des Vorsitzenden Richters am Landesarbeitsgerichts Baden- Württemberg Gerhard Pfeiffer, Aktuelle Gesetzgebung und erste Rechtsprechung Diskriminierungsschutz nach dem AGG unter Leitung des Prof. Dr. Christian Rolfs, aktuelle Rechtsprechung des BAG unter Leitung des Richters am Arbeitsgerichts Freiburg, Wolfgang Gundel, Baiersbronn. 1.9 sonstige Fertigkeiten und Kenntnisse Fremdsprachen Fundierte Kenntnisse der englischen, Grundkenntnisse der französischen und spanischen Sprache

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen

Dr. Wolfram Viefhues, Weiterer aufsichtsführender Richter am AG, Oberhausen Familienrecht a) Thema: Fehlerquellen im familienrechtlichen Mandat Prozesstaktik und Verfahren Der erfahrene Referent gibt in diesem Seminar praktische Hilfestellung, um eine möglichst effektive Bearbeitung

Mehr

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720

INHALT. Heft 9 September 2010 Seite 641 720 Heft 9 September 2010 Seite 641 720 INHALT Mitteilungen Wissenschaftliches Symposion Neuregelungen im Familien- und Erbrecht 641 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 641 Verbraucherpreisindex für

Mehr

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München

Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk. Hannover Berlin Düsseldorf Köln München Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen mit Richtern aus Ihrem LAG-Bezirk Hannover Berlin Düsseldorf Köln München 5 Termine im Herbst 2010 Update Arbeitsrecht: Fachanwaltsfortbildungen Zehn Zeitstunden

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht insbesondere mit Mandantenfragebogen, Musterklagen, -repliken, Fallbeispielen und aktueller Rechtsprechung Herausgegeben

Mehr

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb)

Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Praxishandbuch Arbeitsrecht (PHArb) Die rationelle Fallbearbeitung im Arbeitsrecht Das Handbuch für die Anwaltskanzlei mit Musterklagen, Repliken und Fallbeispielen Herausgegeben von Prof. Franz Josef

Mehr

INHALT. Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80

INHALT. Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80 Heft 1 Januar 2003 Seite 1 80 INHALT Mitteilungen Notar a. D. Justizrat Hans-Georg Schmidt 75 Jahre alt 1 Veranstaltungen des Fachinstituts für Notare 1 Preisindex für die Lebenshaltung im November 2002

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 1. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 1. Halbjahr 2015 Arbeitsrecht 21.01.2015 Frühverrentungsmodelle nach dem neuen Rentenrecht und sozialrechtliche Folgen des allgemeinen Mindestlohnes 19.00 21.00 Uhr Günnewig Hotel

Mehr

Fortbildungen im Arbeitsrecht

Fortbildungen im Arbeitsrecht Fortbildungen im Arbeitsrecht Bereits 1993 habe ich den 10. Intensivlehrgang der GJI Gesellschaft für Juristeninformation für den Erwerb des Titels Fachanwalt für Arbeitsrecht erfolgreich abgeschlossen;

Mehr

.11 ll. SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG

.11 ll. SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG .11 ll SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE NOTARKAMMER - Fortbildungsbereich der Schl.-Holst. Rechtsanwalts- und Notarkammer - 24103 24837 Schleswig, den 08.09.2008 TEILNAHMEBESCHEIN IG U NG Sehr geehrter Herr Kollege

Mehr

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE

FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE FACHINSTITUTE FÜR HANDELS- UND GESELLSCHAFTSRECHT/NOTARE 12. Gesellschaftsrechtliche Jahresarbeitstagung 21. bis 22. März 2014 Hamburg, Bucerius Law School Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell

Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht. Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf. Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell Fachinstitute für Agrarrecht und für Verwaltungsrecht Tierseuchenrecht 6.3.2014, Düsseldorf Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 21.2.2014 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 22.2.2014 24.5.2014

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2013 Gestaltung von Arbeitsverträgen (mit AGB und AGG) Deutsche Anwaltakademie GmbH, Berlin; 10 Stunden; 19.04.2013-20.04.2013 Aktuelles Versicherungsvertragsrecht Deutsche Anwaltakademie GmbH,

Mehr

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _

Hillma~n :: Partner. Rechtsanwalte _ Hillma~n :: Partner Rechtsanwalte _ Hillmann = Rechtsanwälte = Partner Vertrauen Sie uns Ihre Sorgen an! Wir beraten Sie, klären Ihre Rechtsfragen und vertreten Sie zuverlässig und kompetent. Wir setzen

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

- Zur Erzwingung von vereinsförderlichem Verhalten -... 99

- Zur Erzwingung von vereinsförderlichem Verhalten -... 99 INHALTSVERZEICHNIS Klaus Adomeit, Dr.jur., o. Professor an der Freien Universität Berlin Über einige Schwierigkeiten, ein Arbeitsrechtler zu sein 1 Peter Ahrend, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Fachanwalt Arbeitsrecht

Fachanwalt Arbeitsrecht Fachanwalt Arbeitsrecht JAHRESINHALTSVERZEICHNIS 1. HALBJAHR 2008 Editorial g Autorenverzeichnis g Beiträge g Entscheidungsregister g Neues aus der Gesetzgebung g 1 EDITORIAL Heft Seite Düwell, Franz Josef

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2015 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2015 Strafrecht 17.08.2015 Einführung in Compliance und Internal Investigations 18.30 20.30 Uhr Munja Rückziegel, RAin, Bonn Versicherungsrecht 09.09.2015 Abrechnungsprobleme

Mehr

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche

Herzlich willkommen! Die Kanzlei ist seit 2012 an allen Standorten im Geschäftsfeld Anwaltliche Herzlich willkommen! 02 W ir vertreten Ihre Interessen kompromisslos von Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs An wälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können

Mehr

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent

Vertrauen als Grundlage. Angemessen und transparent Vertrauen als Grundlage Die Rechtsanwaltskanzlei Bergert & Bergert wurde von Rechtsanwalt Ralf Bergert und Rechtsanwältin Christina Bergert im Jahr 1996 gegründet. Unsere Anwaltspartnerschaft berät Sie

Mehr

Justiz und Recht im Wandel der Zeit

Justiz und Recht im Wandel der Zeit Justiz und Recht im Wandel der Zeit Festgabe 100 Jahre Deutscher Richterbund Herausgegeben vom Präsidium des Deutschen Richterbundes LCarl Heymanns Verlag Inhaltsverzeichnis Geleitwort Bundespräsident

Mehr

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten...

Inhaltsverzeichnis. HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... IX Vorwort HANS-JOACHIM PRIESTER Prof. Dr. jur., Notar, Hamburg Franz Josef Haas zum 70. Geburtstag - Glückwünsche eines Referenten... VII l KARLHEINZ AUTENRIETH Dr. jur., Rechtsanwalt, Wirtschaftsprüfer

Mehr

24. bis 25. April 2015 Köln

24. bis 25. April 2015 Köln FACHINSTITUT FÜR FAMILIENRECHT 18. Jahresarbeitstagung Familienrecht 24. bis 25. April 2015 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und

Mehr

7. bis 8. November 2014 Köln

7. bis 8. November 2014 Köln FACHINSTITUT FÜR ARBEITSRECHT 26. Jahresarbeitstagung Arbeitsrecht 7. bis 8. November 2014 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57

INHALTSVERZEICHNIS. Rembert Brieske Rechtsanwalt und Notar in Bremen Juristenausbildung aus Anwaltssicht 57 INHALTSVERZEICHNIS Martin Bertzbach Präsident des Landesarbeitsgerichts Bremen Die Ergänzung des 113 Abs. 3 BetrVG durch das arbeitsrechtliche Gesetz zur Förderung von Wachstum und Beschäftigung und die

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil?

9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil? TAGUNG 9. NZA Jahrestagung 2009 Aktuelles Arbeitsrecht Standortvorteil? 9. und 10. Oktober 2009 Steigenberger Frankfurter Hof THEMEN Neujustierung des deutschen Urlaubsrechts Das Entgelt im Zugriff des

Mehr

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544

04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr. 12, Tel: 0341/9807544 Nach Postleitzahlen sortiert, sofern Internetpräsentation vorhanden auch verlinkt! Für die Richtigkeit der Adressen kann keine Garantie übernommen werden. 04103 Leipzig, Köhler, Olaf Rechtsanwalt, Chopinstr.

Mehr

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002:

FortbildungsUrkunde. Hiermit bescheinigen wir. Rechtsanwältin. Karin Schaub. die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: FortbildungsUrkunde 2002 Hiermit bescheinigen wir die Teilnahme an folgenden Seminaren der DeutschenAnwaltAkademie in 2002: Wohnungseigentum Gestaltung von Rechtsbeziehungen zu nahen Angehörigen in der

Mehr

7 JAHRE MÜNCHNER FACHFORUM IM PALAIS LEOPOLD

7 JAHRE MÜNCHNER FACHFORUM IM PALAIS LEOPOLD 7 JAHRE MÜNCHNER FACHFORUM IM PALAIS LEOPOLD 7 JAHRE MÜNCHNER FACHFORUM IM PALAIS LEOPOLD EINLEITUNG Sehr geehrte Damen und Herren, vor 7 Jahren im Januar 2007 hat das erste Münchner Fachforum Betriebliche

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2012 Winter Intensiv am Arlberg AG Familienrecht und AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 30 Stunden; 25.02.2012-03.03.2012 Der neue Versorgungsausgleich aus anwaltlicher Sicht AG Familienrecht

Mehr

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012

Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH. Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart GmbH Aktuelle Veranstaltungen für Rechtsanwälte im 2. Halbjahr 2012 ALLGEMEIN: After-Work-Fortbildung - Strategisches Management in Rechtsanwaltskanzleien

Mehr

Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen. Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr

Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen. Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr Arbeit und Leben DGB/VHS NW Arbeitsrechtstag Rhein-Ruhr 23. April 2009 in Essen Aktuelle Rechtsprechung an Rhein und Ruhr Fachtagung für Betriebsräte, Personalräte und Schwerbehindertenvertretungen Arbeitsrechtstag

Mehr

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg

7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 7. Jahresarbeitstagung Erbrecht Expertenkonferenz Estate Planning 8. bis 9. Mai 2015 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

Fortbildungsseminare 2012

Fortbildungsseminare 2012 RECHTSANWALTSKAMMER DES LANDES BRANDENBURG Fortbildungsseminare 2012 Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg führt in Kooperation mit dem Deutschen Anwaltsinstitut auch in diesem Jahr viele Fortbildungsveranstaltungen

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Anhang Interviewpartner und Termine

Anhang Interviewpartner und Termine Anhang A Interviewpartner und Termine Akkreditierungsagenturen 07.07.2004 Edna Habel in AQAS e.v. (Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen) Münsterstraße 6 53111 Bonn 11.06.2004

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

Fachanwalt Arbeitsrecht

Fachanwalt Arbeitsrecht Fachanwalt Arbeitsrecht JAHRESINHALTSVERZEICHNIS 1. HALBJAHR 2009 Editorial II Autorenverzeichnis IV Beiträge II Entscheidungsregister V Neues aus der Gesetzgebung III I Editorial Fischer, Ulrich Gehirn-Doping

Mehr

SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012

SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012 SYMPOSIUM ZUM NEUEN MEDIATIONSGESETZ 2012 der Kölner Forschungsstelle für Wirtschaftsmediation (KFWM) an der Fachhochschule Köln am 28.06.2012 Begrüßung: Prof. Dr. Ing. Klaus Becker, Vizepräsident für

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Baden-Baden Stand: 27.07.2015 Die

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Krefeld... 29

Inhaltsverzeichnis. Krefeld... 29 IX Inhaltsverzeichnis I. Forderungen an die Tarifvertragsparteien 1 Herausforderungen der Tarifpolitik gegenüber der deutschen Wirtschaft Dr.-Ing. Guido Rettig Vorsitzender des Vorstandes der TÜV Nord

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2008 Taktik im überschuldeten Nachlass - Erbenhaftung AG Erbrecht im Deutschen Anwaltverein; 4 Stunden Rechtliche und taktische Probleme bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen skammer

Mehr

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10.

Fachinstitut für Arbeitsrecht. Arbeitsrecht aktuell. Berlin 23.5.2014 24.10.2014. Bochum 24.5.2014 25.10.2014. Frankfurt 27.6.2014 10.10. Fachinstitut für Arbeitsrecht Arbeitsrecht aktuell Berlin 23.5.2014 24.10.2014 Bochum 24.5.2014 25.10.2014 Frankfurt 27.6.2014 10.10.2014 Hamburg 14.6.2014 1.11.2014 Kiel 13.6.2014 31.10.2014 München 28.6.2014

Mehr

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden

10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht. 20. bis 21. November 2015 Bochum. Fortbildung möglich! 15 Zeitstunden FACHINSTITUT FÜR MIET- UND WOHNUNGSEIGENTUMSRECHT 10. Jahresarbeitstagung Miet- und Wohnungseigentumsrecht 20. bis 21. November 2015 Bochum Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Hans-Otto Morgenthaler

Hans-Otto Morgenthaler Hans-Otto Morgenthaler 18.03.2000 Heidelberg Deutsche Anwalt Seminare und Familien- Weiterbildungen und Gesellschaftsrecht Akademie 01.04.2000 Heilbronn Arber Verlag GmbH Fit im Arbeitsgerichtsprozess

Mehr

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen

die Liste ist sortiert nach: Ort - Namen Rechtsanwaltskammer Freiburg Verzeichnis von Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die bereit sind, notwendige Verteidigungen zu übernehmen im Bezirk des Landgerichts Offenburg Stand: 18.09.2015 Die Auflistung

Mehr

10. LANDESANWALTSTAG 2011

10. LANDESANWALTSTAG 2011 10. LANDESANWALTSTAG 2011 SACHSEN-ANHALT 26. 27. AUGUST 2011 IN DESSAU-ROSSLAU AnhaltinischerAnwaltVerein e.v. Landesverband Sachsen-Anhalt im DeutschenAnwaltVerein e.v. ZEITPLAN FREITAG, 26. AUGUST 2011

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1

Inhaltsübersicht VII. Autorenverzeichnis XIII. Abkürzungsverzeichnis XV. Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats. Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Inhaltsübersicht VII Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht Autorenverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis XV Kapitel 1 Die Aufnahme des Mandats Hubert Salmen 1 Das anwaltliche Mandat 1 Christoph

Mehr

4. bis 5. April 2014 Köln

4. bis 5. April 2014 Köln Fachinstitut für familienrecht 17. Jahresarbeitstagung Familienrecht 4. bis 5. April 2014 Köln Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales

Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM Schwerpunktbereich II Arbeit und Soziales JURISTISCHE FAKULTÄT Schwerpunktbereichsleiter: Prof. Dr. Jacob Joussen Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Aktuelle Rechtsprechung im Arbeitsrecht Anwalts eminare Minden; 5 Stunden; 07.03.2014 Anwaltliche Strategie im Spiegel der aktuellen WEG-Rechtsprechung Seminarzircel GbR, Sulz a. N.; 5

Mehr

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare

GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft. Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare GRUB FRANK BAHMANN SCHICKHARDT ENGLERT Rechtsanwaltspartnerschaft Rechtsanwälte und Notare Inhalt Kanzlei 5 Fachgebiete

Mehr

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin

Jahresarbeitstagung Steuerrecht. 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin FACHINSTITUT FÜR STEUERRECHT Jahresarbeitstagung Steuerrecht 28. bis 29. März 2014 Berlin, InterContinental Hotel Berlin Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern

Mehr

INHALT. Heft 5 Mai 2003 Seite 305 384

INHALT. Heft 5 Mai 2003 Seite 305 384 Heft 5 Mai 2003 Seite 305 384 INHALT Mitteilungen Notarstatistik: Anzahl der Notarinnen und Notare in den Jahren 2001 bis 2003 305 Gründung der Deutsch-Ukrainischen Juristenvereinigung e. V. 306 Veranstaltungen

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Probleme bei der Regulierung des Personenschadens Deutsche Anwaltakademie GmbH, Berlin; 5 Stunden; 09.05.2014 65. Deutscher Anwaltstag - Sozialrecht / Familienrecht / Strafrecht - Schnittstelle

Mehr

Haftung und Insolvenz

Haftung und Insolvenz Haftung und Insolvenz Festschrift für Gero Fischer zum 65. Geburtstag von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gottwald, Prof. Dr. Hans-Jürgen Lwowski, Dr. Hans Gerhard Ganter, Lwowski, Gottwald & Gauter 1. Auflage

Mehr

Inhaltsverzeichnis. FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1

Inhaltsverzeichnis. FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1 Inhaltsverzeichnis FRIEDRICH WEBER Dr. jur., em. Professor an der Universität Heidelberg Geleitwort 1 HANS ERICH BRANDNER Dr. jur., Rechtsanwalt beim Bundesgerichtshof, Honorarprofessor an der Technischen

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II):

Inhaltsverzeichnis. Kommission Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II): Sozialrecht - TVadition und Zukunft Der 4. Deutsche Sozialgerichtstag am 15. und 16. November 2012 in Potsdam Tagungsbericht von Dr. Christian Mecke, Richter am Bundessozialgericht, Kassel 13 Kommission

Mehr

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst.

ist dabei von großem Nutzen. Einer der Partner ist Herausgeber des Handbuchs Arbeitsrecht im öffentlichen Dienst. Arbeitsrecht REDEKER SELLNER DAHS berät und vertritt Mandanten seit 35 Jahren im Individualarbeitsrecht und kollektiven Arbeitsrecht. Vertrauensvolle Beziehungen zu unseren Mandanten sind Garant für eine

Mehr

Fortbildungsbescheinigung Rechtsanwalt Jörn Wommelsdorff hat im Jahr 2012 an Fortbildungsveranstaltungen zu folgenden Themen teilgenommen: Die Einlassung im Strafprozess - Chancen und Risiken eines wichtigen

Mehr

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014

Veranstaltungen des Bonner AnwaltVerein e.v. im 2. Halbjahr 2014 Veranstaltungen des im 2. Halbjahr 2014 Versicherungsrecht 08.09.2014 Rückkaufswerte und Nettopolicen Kehrseite derselben Medaille 18.00 20.00 Uhr Herbert Krumscheid, RA und FA für Versicherungsrecht,

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Die Verwalter-Information von

Die Verwalter-Information von Rechtsanwalt Rüdiger Fritsch zugleich Fachanwalt für Mietund Wohnungseigentumsrecht Krall, Kalkum & Partner GbR Rechtsanwälte zugelassen bei allen Amts- und Landgerichten Hans Krall Seniorpartner Die Verwalter-Information

Mehr

Lebenslauf. Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet

Lebenslauf. Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet Lebenslauf Melanie van Luijn geboren 1976 in Lemgo / Lippe (NRW) evangelisch ref. / verheiratet Schule 1982-1986 Grundschule Reelkirchen (NRW) 1986-1995 Gymnasium Blomberg (NRW), Abschluss: Abitur Studium

Mehr

III. Vom Abitur zum Rechtsanwalt (ggf. Fachanwalt)...41. IV. Juristenausbildung in den 16 Bundesländern...43

III. Vom Abitur zum Rechtsanwalt (ggf. Fachanwalt)...41. IV. Juristenausbildung in den 16 Bundesländern...43 Seite I. Grundlegende Informationen...17 1. Die Rolle der Eltern Hilfe bei der Entscheidungsfindung...17 2. Kenntnisse/überfachliche Fertigkeiten des Rechtsanwalts...23 3. Tätigkeitsbezeichnungen...25

Mehr

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts.

Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg. Tag des Arbeitsrechts. Wir verstehen Ihr Handwerk... Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg w w w. k h s - h a n d w e r k. d e Tag des Arbeitsrechts. Herzlich willkommen zum Tag des Arbeitsrechts Weiterbildung ist unerlässlich,

Mehr

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG

FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG FESTSCHRIFT FÜR ULRICH KLUG ZUM 70. GEBURTSTAG Herausgegeben von Günter Kohlmann Band II Strafrecht Prozeßrecht Kriminologie Strafvollzugsrecht Dr. Peter Deubner Verlag GmbH Köln 1983 e Band II 2. Straf

Mehr

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1 Inhalt Geleitwort Vorwort Abkürzungen V VII XIII I. Abhandlungen 1 Privatdozent Dr. Martin Gebauer Universität Heidelberg und Frankfurt (Oder) Das neue italienische Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo)

Mehr

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 7. Wetzlarer Erbrechtstage RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 24. November 2008 19.30 Uhr Kasino der Sparkasse Wetzlar Seibertstraße 10 in Wetzlar Rechtsanwälte und Notare In Kooperation mit: Deutsches Forum

Mehr

Arbeitsgruppe Unternehmensnachfolge

Arbeitsgruppe Unternehmensnachfolge Studium in Tübingen, Referendariat in Ulm; Qualifizierung im Wirtschaftsrecht an der Steuer- und Wirtschaftsakademie München; erfolgreicher Abschluss der Fachanwaltslehrgänge Erbrecht und Arbeitsrecht.

Mehr

Jahrbuch des Sozialrechts

Jahrbuch des Sozialrechts Jahrbuch des Sozialrechts Gesetzgebung Verwaltung Rechtsprechung Literatur Nachschlagewerk für Wissenschaft und Praxis Allgemeiner Teil des Sozialgesetzbuches Sozialversicherung (Gemeinsame Vorschriften,

Mehr

Festschrift für Hans Peter Runkel

Festschrift für Hans Peter Runkel Festschrift für Hans Peter Runkel Herausgegeben von Norbert Weber und Dr. Jens M. Schmidt RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Inhaltsverzeichnis I. Eröffnungsverfahren SIEGFRIED BECK Dr. jur., Rechtsanwalt,

Mehr

Die Gestaltung des kirchlichen Arbeitsrechts durch die Gerichte

Die Gestaltung des kirchlichen Arbeitsrechts durch die Gerichte Dokumentation Fachtagung 2012 Sonderheft ISBN 978-3-927494-88-6 DIE MITARBEITERVERTRETUNG Zeitschrift für die Praxis der Mitarbeitervertretung in den Einrichtungen der katholischen undevangelischenkirche

Mehr

Herzlich Willkommen bei Korte & Partner. Wir sind eine interdisziplinäre Kanzlei in Recklinghausen. Beratung aus einer Hand.

Herzlich Willkommen bei Korte & Partner. Wir sind eine interdisziplinäre Kanzlei in Recklinghausen. Beratung aus einer Hand. Unsere Kanzlei Ganzheitliche Beratung aus einer Hand Herzlich Willkommen bei Korte & Partner. Wir sind eine interdisziplinäre Kanzlei in Recklinghausen und bieten bereits seit 1971 ganzheitliche Beratung

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Fortbildungsbescheinigung

Fortbildungsbescheinigung hat im Jahr 2014 Insolvenz und die Familie des Schuldners ; 17.11.2014 4. Kölner Bankrechtstag Kölner Anwaltverein Service GmbH; 8 Stunden; 14.03.2014-15.03.2014 Einzelkanzlei und (trotzdem) erfolgreich?

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ

www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ International erfahrene Anwälte, ein engagiertes Team und jahrelange juristische Erfahrung in verschiedenen Rechtsbereichen - fürchten Sie sich nicht vor der Justiz,

Mehr

Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht

Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht Münchener AnwaltsHandbücher Münchener Anwaltshandbuch Verwaltungsrecht von Dominik Bender, Dr. Robert G. Brehm, Dr. Werner Budach, Dr. Markus Deutsch, Dr. Rainer Döring, Dr. Jan-Peter Fiebig, Dr. Klaus

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Angestellte ver.di Landesbezirk Hessen

Angestellte ver.di Landesbezirk Hessen 306 dz bank Stephan Schack Sprecher des Vorstands Volksbank Raiffeisenbank eg, Itzehoe Uwe Spitzbarth Bundesfachgruppenleiter Bankgewerbe ver.di Bundesverwaltung Gudrun Schmidt Angestellte ver.di Landesbezirk

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS

HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RECHTSANWALTSKANZLEI BURGMANS GESTATTEN: IHR RECHTSRATGEBER. Seit dem Jahr 1998 vertrete und berate ich Mandanten in Borgholzhausen und im Großraum Bielefeld. Dazu zählen gleichermaßen

Mehr

Spuren in der Zeit. Es zählt, was bleibt. Bonner Tag des Erbrechts 31.10.2007, 13.30 Uhr, Collegium Leoninum

Spuren in der Zeit. Es zählt, was bleibt. Bonner Tag des Erbrechts 31.10.2007, 13.30 Uhr, Collegium Leoninum Spuren in der Zeit. Es zählt, was bleibt. Bonner Tag des Erbrechts 31.10.2007, 13.30 Uhr, Collegium Leoninum Sehr geehrte Damen und Herren, durch die bevorstehende Neugestaltung des Erbschaftsteuerrechts

Mehr

Unsere Mitglieder / Rechtsanwälte aus dem Raum Winsen (Luhe)

Unsere Mitglieder / Rechtsanwälte aus dem Raum Winsen (Luhe) Unsere Mitglieder / Rechtsanwälte aus dem Raum Winsen (Luhe) Ahrens-Krüger, Dorothea Fachanwältin für Familienrecht Kanzlei im Südertor Rathausstraße 60 Telefon: 0 41 71-88 85 0 Telefax: 0 41 71-88 85

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr