Wodis Sigma Inhouse Systemanforderungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wodis Sigma Inhouse Systemanforderungen"

Transkript

1 Wodis Sigma Inhouse Systemanforderungen Release 2.x und 3.0 Stand 12/2011

2 - Wodis Sigma Inhouse - Systemanforderungen Inhaltsverzeichnis 1 Systemanforderungen Wodis Sigma Wodis Sigma Mindestkonfiguration Beispielkonfiguration < 3000 VE Beispielkonfiguration VE Beispielkonfiguration > 6000 VE...12 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 2 von 14

3 1 Systemanforderungen Wodis Sigma In diesem Abschnitt finden Sie Informationen über: Wodis Sigma Mindestkonfiguration 4 Beispielkonfiguration < 3000 VE 6 Beispielkonfiguration VE 9 Beispielkonfiguration > 6000 VE 12 Seite 3 von 14 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ )

4 1.1.1 Wodis Sigma Mindestkonfiguration Die Mindestanforderungen stellen die Untergrenze der Systemressourcen dar, unter denen Wodis Sigma mit vertretbarer Laufzeit und Stabilität genutzt werden kann. Bei Unterschreitung dieser Anforderungen ist mit einem erheblich schlechteren Antwortzeitverhalten zu rechnen. Die Anforderungen gelten bei einem ausschließlichen Betrieb von Wodis Sigma. Der Ressourcenbedarf für andere parallel laufende Applikationen ist entsprechend hinzuzurechnen. Die angegebenen Konfigurationen sind als Beispiele und Orientierungshilfen zu verstehen. Sie ersetzen keine technische Beratung vor Ort, sondern sind als Anhaltspunkt für Neuanschaffungen zu sehen. Vorhandene Komponenten müssen gesondert auf Verwendbarkeit geprüft werden! Datenbank- und Applikationsserver: INTEL kompatibler PC-Server bestehend aus: CPU vergleichbar Intel Prozessor E4400 oder besser (nicht älter als 2 Jahre) 4 GB Hauptspeicher Festplattensystem mit einer freien Kapazität von 50 GB, RAID 1 oder RAID 10 System Zusätzlicher Festplattenbereich für das Dokumentenmanagement (sofern lizenziert) Bandlaufwerk zur Datensicherung Netzwerkkarte, 100 Mbit SXGA-Grafikkarte Tastatur und Maus Monitor mit entsprechender Bildschirmauflösung Hinweis: Wenn Mareon eingesetzt wird, ist ein zusätzlicher 32bit-Server erforderlich, sofern der Datenbankserver auf einem 64bit-System läuft. Arbeitsplatzrechner (Mindestanforderungen): INTEL kompatibler PC bestehend aus: CPU vergleichbar Intel T8100 oder besser (nicht älter als 2 Jahre) 3 GB Hauptspeicher 10 GB freie Festplattenkapazität Ethernet Netzwerkkarte, 100 Mbit Grafikkarte mit SXGA Auflösung Tastatur, Maus, Diskettenlaufwerk für Datenträgeraustausch mit Banken Monitor 19 LCD SXGA Auflösung, empfohlen 22'' Widescreen (WSXGA+) Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 4 von 14

5 Netzwerk: Sternförmige Verkabelung mit Cat 5, 100 Mbit Softwarekomponenten: Datenbank- und Applikationsserver: Betriebssystem: Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 mit einer entsprechenden Anzahl von Benutzerlizenzen. Die Small Business Varianten der Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Die Oracle-Datenbank wird von Aareon Wodis GmbH geliefert und installiert, es sei denn, es sind Oracle Full Use Lizenzen vorhanden. 64 Bit Betriebssysteme können eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von Wodis Sigma ab Version 2.1 sowohl auf dem Anwendungsserver wie auf den Clients Microsoft.Net 4.0 installiert sein muss! Dabei muss das vollständige.net Framework 4.0 installiert sein. Die Installation des.net Framework Client Profile ist nicht ausreichend! Arbeitsplatzrechner: Betriebssystem: Windows XP Professional, Windows Vista Business, Windows 7 Professional Fernwartungssoftware: Deskshare (wird von Aareon Wodis GmbH zur Verfügung gestellt, erfordert eine Internet- Verbindung, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden muss) Office-Paket: Verschiedene Funktionen von Wodis Sigma nutzen das Microsoft Office-Paket. Es werden die Versionen Office 2007 und Office 2010 unterstützt. Seite 5 von 14 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ )

6 1.1.2 Beispielkonfiguration < 3000 VE Die angegebenen Konfigurationen sind als Beispiele und Orientierungshilfen zu verstehen. Sie ersetzen keine technische Beratung vor Ort, sondern sind als Anhaltspunkt für Neuanschaffungen zu sehen. Vorhandene Komponenten müssen gesondert auf Verwendbarkeit geprüft werden! Datenbank- und Applikationsserver: INTEL kompatibler PC-Server bestehend aus: CPU Intel Xeon E3110 oder besser (AMD Opteron entsprechend) 4 GB Hauptspeicher RAID 10 Festplattensystem mit einer Nettokapazität von mind. 72 GB, Festplatten mit U/min (z.b. 4 x 36 GB) Zusätzlicher Festplattenbereich für das Dokumentenmanagement (sofern lizenziert) Bandlaufwerk zur Datensicherung, z.b. DAT Streamer, DDS4, DLT, SLR... PCI Netzwerkkarte, 100/1000 Mbit Grafikkarte mit mindestens SXGA Auflösung Netzteil & Lüfter redundant ausgelegt Tastatur und Maus Monitor Hinweis: Wenn Mareon eingesetzt wird, ist ein zusätzlicher 32bit-Server erforderlich, sofern der Datenbankserver auf einem 64bit-System läuft. Oracle skaliert sehr stark mit der Leistung der eingesetzten Festplatten. Es empfiehlt sich, Hochleistungsplatten mit einer hohen Datenübertragungsrate und geringer Zugriffszeit einzusetzen. Die Festplattenleistung kann durch den Einsatz von RAID-0 Systemen (Data Striping über mehrere Platten) gesteigert werden. Sofern Fehlertoleranz-Systeme zum Einsatz kommen sollten, sollten diese als Spiegelsätze (RAID 1) ausgeführt werden. In der Beispielkonfiguration ist die Kombination aus RAID 0 und RAID 1 angegeben, diese vereint hohen Durchsatz und Fehlertoleranz. Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 6 von 14

7 Arbeitsplatzrechner (Mindestanforderungen): INTEL kompatibler PC bestehend aus: CPU vergleichbar Intel Celeron E1400 (Intel Core 2 Duo E7300 oder höher empfohlen) 3 GB Hauptspeicher (4 GB empfohlen) mind. 250 GB Festplatte (mindestens 10 GB frei) Ethernet Netzwerkkarte, 100/1000 Mbit Grafikkarte mit SXGA+ Auflösung (1400*1050) bei 85 Hz Bildwiederholfrequenz (WSXGA+ empfohlen) Tastatur, Maus, Diskettenlaufwerk für Datenträgeraustausch mit Banken Monitor 19 LCD SXGA Auflösung, empfohlen 22'' Widescreen (WSXGA+) USV-Anlagen: Zur Absicherung des Servers wird eine USV-Anlage benötigt, welche eine Netzausfallüberbrückung von mind. 15 Minuten ermöglicht. Netzwerk: Sternförmige Verkabelung mit Cat 5 Kabeln, Autosensing Switch (100 / 1000 Mbit) Softwarekomponenten: Datenbank- und Applikationsserver: Betriebssystem: Windows Server 2008 oder Windows Server 2008 R2 mit einer entsprechenden Anzahl von Benutzerlizenzen. Die Small Business Varianten der Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Die Oracle-Datenbank wird von Aareon Wodis GmbH geliefert und installiert, es sei denn, es sind Oracle Full Use Lizenzen vorhanden. 64 Bit Betriebssysteme können eingesetzt werden. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von Wodis Sigma ab Version 2.1 sowohl auf dem Anwendungsserver wie auf den Clients Microsoft.Net 4.0 installiert sein muss!! Dabei muss das vollständige.net Framework 4.0 installiert sein. Die Installation des.net Framework Client Profile ist nicht ausreichend! Seite 7 von 14 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ )

8 Arbeitsplatzrechner: Betriebssystem: Windows XP Professional, Windows Vista Business, Windows 7 Professional Datensicherungssoftware: NTBackup, Arcserve, Vertias Fernwartungssoftware: Deskshare (wird von Aareon Wodis GmbH zur Verfügung gestellt, erfordert eine Internet- Verbindung, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden muss) Office-Paket: Verschiedene Funktionen von Wodis Sigma nutzen das Microsoft Office-Paket. Es werden die Versionen Office 2007 und Office 2010 unterstützt. Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 8 von 14

9 1.1.3 Beispielkonfiguration VE Die angegebenen Konfigurationen sind als Beispiele und Orientierungshilfen zu verstehen. Sie ersetzen keine technische Beratung vor Ort, sondern sind als Anhaltspunkt für Neuanschaffungen zu sehen. Vorhandene Komponenten müssen gesondert auf Verwendbarkeit geprüft werden! Datenbank- und Applikationsserver: INTEL kompatibler PC-Server bestehend aus: 2x CPU Intel Xeon E3110 oder besser (AMD Opteron entsprechend) 6 GB Hauptspeicher RAID 1 Festplattensystem (z.b. 2 x 72 GB) für Betriebssystem RAID 10 Festplattensystem aus 4 oder 6 Festplatten (z.b. 4 x 72 GB oder 6 x 72 GB), U/min für die Oracle-Datenbank Zusätzlicher Festplattenbereich für das Dokumentenmanagement (sofern lizenziert) Bandlaufwerk zur Datensicherung, z.b. DAT Streamer, DDS4, DLT, SLR... PCI Netzwerkkarte, 100/1000 Mbit Grafikkarte mit mindestens SXGA Auflösung Netzteil & Lüfter redundant ausgelegt Tastatur und Maus, Monitor Hinweis: Wenn Mareon eingesetzt wird, ist ein zusätzlicher 32bit-Server erforderlich, sofern der Datenbankserver auf einem 64bit-System läuft. Oracle skaliert sehr stark mit der Leistung der eingesetzten Festplatten. Es empfiehlt sich, Hochleistungsplatten mit einer hohen Datenübertragungsrate und geringer Zugriffszeit einzusetzen. Die Festplattenleistung kann durch den Einsatz von RAID-0 Systemen (Data Striping über mehrere Platten) gesteigert werden. Sofern Fehlertoleranz-Systeme zum Einsatz kommen sollten, sollten diese als Spiegelsätze (RAID 1) ausgeführt werden. RAID 10 vereint hohen Durchsatz und Fehlertoleranz. Seite 9 von 14 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ))

10 Arbeitsplatzrechner (Mindestanforderungen): INTEL kompatibler PC bestehend aus: CPU vergleichbar Intel Core 2 Duo E7300 oder höher 3 GB Hauptspeicher (4 GB empfohlen) mind. 250 GB Festplatte (mindestens 5 GB frei) Ethernet Netzwerkkarte, 100 / 1000 Mbit Grafikkarte mit SXGA+ Auflösung (1400*1050) bei 85 Hz Bildwiederholfrequenz (WSXGA+ empfohlen) Tastatur, Maus, Diskettenlaufwerk für Datenträgeraustausch mit Banken Monitor 19 LCD SXGA Auflösung, empfohlen 22'' Widescreen (WSXGA+) USV-Anlagen: Zur Absicherung des Servers wird eine USV-Anlage benötigt, welche eine Netzausfallüberbrückung von mind. 15 Minuten ermöglicht. Netzwerk: Sternförmige Verkabelung mit Cat 5 Kabeln, Autosensing Switch (100 / 1000 Mbit) Softwarekomponenten: Datenbank- und Applikationsserver: Betriebssystem: Windows Server 2008 R1 (x64) oder R2 (x64) mit einer entsprechenden Anzahl von Benutzerlizenzen. Die Small Business Varianten der Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Die Oracle-Datenbank wird von Aareon Wodis GmbH geliefert und installiert, es sei denn, es sind Oracle Full Use Lizenzen vorhanden. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von Wodis Sigma ab Version 2.1 sowohl auf dem Anwendungsserver wie auf den Clients Microsoft.Net 4.0 installiert sein muss!! Dabei muss das vollständige.net Framework 4.0 installiert sein. Die Installation des.net Framework Client Profile ist nicht ausreichend! Arbeitsplatzrechner: Betriebssystem: Windows XP Professional, Windows Vista Business, Windows 7 Professional Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 10 von 14

11 Datensicherungssoftware: NTBackup, Arcserve, Vertias Fernwartungssoftware: Deskshare (wird von Aareon Wodis GmbH zur Verfügung gestellt, erfordert eine Internet- Verbindung, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden muss) Office-Paket: Verschiedene Funktionen von Wodis Sigma nutzen das Microsoft Office-Paket. Es werden die Versionen Office 2007 und Office 2010 unterstützt. Seite 11 von 14 Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ))

12 1.1.4 Beispielkonfiguration > 6000 VE Die angegebenen Konfigurationen sind als Beispiele und Orientierungshilfen zu verstehen. Sie ersetzen keine technische Beratung vor Ort, sondern sind als Anhaltspunkt für Neuanschaffungen zu sehen. Vorhandene Komponenten müssen gesondert auf Verwendbarkeit geprüft werden! Datenbankserver: INTEL kompatibler PC-Server bestehend aus: 2x CPU Intel Xeon E3210 oder besser (AMD Opteron entsprechend) 8 GB Hauptspeicher RAID 1 Festplattensystem (z.b. 2 x 72 GB) für Betriebssystem Mindestens 2 RAID 10 Festplattensysteme (z.b. 8 x 72 GB oder 12 x 72 GB) U/min für die Oracle Datenbank Zusätzlicher Festplattenbereich für das Dokumentenmanagement (sofern lizenziert) Bandlaufwerk zur Datensicherung, z.b. DAT Streamer, DDS4, DLT, SLR... PCI Netzwerkkarte, 100/1000 Mbit Grafikkarte mit mindestens SXGA Auflösung Netzteil & Lüfter redundant ausgelegt Tastatur und Maus. Monitor Oracle skaliert sehr stark mit der Leistung der eingesetzten Festplatten. Es empfiehlt sich, Hochleistungsplatten mit einer hohen Datenübertragungsrate und geringer Zugriffszeit einzusetzen. Die Festplattenleistung kann durch den Einsatz von RAID-0 Systemen (Data Striping über mehrere Platten) gesteigert werden. Sofern Fehlertoleranz-Systeme zum Einsatz kommen sollten, sollten diese als Spiegelsätze (RAID 1) ausgeführt werden. RAID 10 vereint hohen Durchsatz und Fehlertoleranz. Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 12 von 14

13 Applikations- und Fileserver: INTEL kompatibler PC-Server bestehend aus: CPU Intel Core 2 Duo E7300 oder höher 4 GB Hauptspeicher RAID 1 Festplattensystem (z.b. 2 x 147 GB) für das Betriebssystem Optional RAID 5 Festplattensystem für Dokumentenmanagement und weitere Applikationen (Kapazität nach Bedarf) Bandlaufwerk zur Datensicherung, z.b. DAT Streamer, DDS4, DLT, SLR... PCI Netzwerkkarte, 100/1000 Mbit Grafikkarte mit mindestens SXGA Auflösung Netzteil & Lüfter redundant ausgelegt Tastatur und Maus Monitor Hinweis: Wenn Mareon eingesetzt wird, ist ein zusätzlicher 32bit-Server erforderlich, sofern der Datenbankserver auf einem 64bit-System läuft. Arbeitsplatzrechner (Mindestanforderungen): INTEL kompatibler PC bestehend aus: CPU vergleichbar Intel Core 2 Duo E7500 oder höher 3 GB Hauptspeicher (4 GB empfohlen) mind. 250 GB Festplatte (mindestens 10 GB frei) Ethernet Netzwerkkarte, 100 / 1000 Mbit Grafikkarte mit SXGA+ Auflösung (1400*1050) bei 85 Hz Bildwiederholfrequenz (WSXGA+ empfohlen) Tastatur, Maus, Diskettenlaufwerk für Datenträgeraustausch mit Banken Monitor 19 LCD SXGA Auflösung, empfohlen 22'' Widescreen (WSXGA+) Seite 13 von 14 Aareon 2011 (AIVN / )

14 USV-Anlagen: Zur Absicherung des Servers wird eine USV-Anlage benötigt, welche eine Netzausfallüberbrückung von mind. 15 Minuten ermöglicht. Netzwerk: Sternförmige Verkabelung mit Cat 5 Kabeln, Autosensing Switch (100 / 1000 Mbit) Softwarekomponenten: Datenbankserver: Betriebssystem: Windows Server 2008 R1 (x64) oder R2 (x64) mit einer entsprechenden Anzahl von Benutzerlizenzen. Die Small Business Varianten der Betriebssysteme werden nicht unterstützt. Applikations- und Fileserver: Betriebssystem: Windows Server 2008 R1 / R2 mit einer entsprechenden Anzahl von Benutzerlizenzen. Bitte beachten Sie, dass für den Einsatz von Wodis Sigma ab Version 2.1 sowohl auf dem Anwendungsserver wie auf den Clients Microsoft.Net 4.0 installiert sein muss!! Dabei muss das vollständige.net Framework 4.0 installiert sein. Die Installation des.net Framework Client Profile ist nicht ausreichend! Arbeitsplatzrechner: Betriebssystem: Windows XP Professional, Windows Vista Business, Windows 7 Professional Datensicherungssoftware: NTBackup, Arcserve, Vertias Fernwartungssoftware: Deskshare (wird von Aareon Wodis GmbH zur Verfügung gestellt, erfordert eine Internet- Verbindung, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden muss) Office-Paket: Verschiedene Funktionen von Wodis Sigma nutzen das Microsoft Office-Paket. Es werden die Versionen Office 2007 und Office 2010 unterstützt. Aareon 2011 (AIVN 02.01/ ) Seite 14 von 14

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0

Systemanforderungen WoWi c/s 4.0 Haufe-Lexware Real Estate AG Ein Unternehmen der Haufe Gruppe Munzinger Str. 9 79111 Freiburg Tel.: 0800 79 724 (kostenlos) Fax.: 05207 914229 realestate@haufe.de www.haufe.de/wowi-cs Systemanforderungen

Mehr

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt

Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt ISIS MED Systemanforderungen (ab Version 7.0) Client: Bildschirm: Betriebssystem: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares Produkt min. 2048 MB RAM frei Webserver min 20. GB ISIS wurde entwickelt

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10

Einsatzbedingungen FAMOS 3.10 Einsatzbedingungen FAMOS 3.10, Betriebssystem, Netzwerkintegration FAMOS ist als Mehrbenutzersystem konzipiert und damit voll netzwerkfähig. Die Integration in bestehende Netzwerke mit dem TCP/IP-Standard

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

Checkliste Systemvoraussetzungen. Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath

Checkliste Systemvoraussetzungen. Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath Checkliste Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen für den Datenbank-Server von MKS Goliath CPU Pentium III oder höher Pentium IV oder höher RAM 512 MB 512 MB oder höher Festplatte Freier Speicher

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server und Client Diese Anforderungen gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2013 Die Übersicht beschreibt die für

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Stand: 09.07.2015 ISIS MED Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares min. 2048 MB

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Allgemeine Anforderungen zum Einsatz von moveit@iss+ (gültig ab Version 45.xx.xx)

Allgemeine Anforderungen zum Einsatz von moveit@iss+ (gültig ab Version 45.xx.xx) Allgemeine Anforderungen zum Einsatz von moveit@iss+ (gültig ab Version 45.xx.xx) Die im Folgenden aufgelisteten Anforderungen sind nur Mindestanforderungen um moveit@iss+ auf Ihrem System installieren

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.7 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, - OSD-SPIRIT Version 2012 pro / 2013 / 2014 Version 2.7 - OSD-Branchenprogramm ab Version 7.1

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner

Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Stand Juni 2010 SIMBA Computer Systeme GmbH Schönbergstraße 20 73760 Ostfildern 2 Systemvoraussetzungen SIMBA WiN-ner Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Einzelplatzsystem...

Mehr

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP

Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP Hardware- und Software-Anforderungen IBeeS.ERP IBeeS GmbH Stand 08.2015 www.ibees.de Seite 1 von 8 Inhalt 1 Hardware-Anforderungen für eine IBeeS.ERP - Applikation... 3 1.1 Server... 3 1.1.1 Allgemeines

Mehr

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG

Systemvoraussetzungen. Hardware und Software MKS AG Goliath.NET Systemvoraussetzungen Hardware und Software MKS AG Version: 1.4 Freigegeben von: Stefan Marschall Änderungsdatum: 20.10.2013 Datum: 29.10.2013 Goliath.NET-Systemvoraussetzungen Hardware-Software.docx

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER

Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial Systemvoraussetzungen Varial GUIDE/BROWSER November 2007 by Varial Software

Mehr

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen

lobodms.com lobo-dms Systemvoraussetzungen lobodms.com lobo-dms Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Betriebssystem... 3 1.2 Windows Domäne... 3 1.3 Dateisystem... 3 2 Server... 3 2.1 Hardware... 4 2.2 Betriebssystem... 4 2.3 Software... 4

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.1 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, Version 2.1 - OSD-SPIRIT Version 2009, Version 2010 - OSD-Branchenprogramm Version 6.0, 6.1.,

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2014 per 1.12.2014. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

Mindestanforderungen an Systemumgebung Für die Nutzung von excellenttango

Mindestanforderungen an Systemumgebung Für die Nutzung von excellenttango Die Hardware- und Softwareanforderungen sind als allgemeine Anforderungen zu betrachten. Zahlreiche Faktoren können sich auf diese Anforderungen auswirken und müssen daher beachtet werden: Die Anzahl und

Mehr

Systemanforderungen (Mai 2014)

Systemanforderungen (Mai 2014) Systemanforderungen (Mai 2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Einzelplatzinstallation... 2 Peer-to-Peer Installation... 3 Client/Server Installation... 4 Terminal-,Citrix-Installation... 5 Virtualisierung...

Mehr

Inhaltsverzeichnis. BüroWARE Systemanforderungen ab Version 5.31. Generelle Anforderungen SoftENGINE BüroWARE SQL / Pervasive. 2

Inhaltsverzeichnis. BüroWARE Systemanforderungen ab Version 5.31. Generelle Anforderungen SoftENGINE BüroWARE SQL / Pervasive. 2 Inhaltsverzeichnis Generelle Anforderungen SoftENGINE BüroWARE SQL / Pervasive. 2 1. Terminal-Server-Betrieb (SQL)... 3 1.1. Server 3 1.1.1. Terminalserver... 3 1.1.2. Datenbankserver (bei einer Datenbankgröße

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 1000 Stand 09/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundenbetreuung Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 15/08/34, Steyr Wissen verbreiten, Nutzen stiften! Copying is right für firmeninterne Aus- und Weiterbildung. INHALT 1. ANFORDERUNGEN SERVER... 4 1.1. Mindestausstattung

Mehr

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Allgemeiner Hinweis: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-220 Fax: +49 [0] 89 66086-225 e-mail: domus4000@domus-software.de

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen

ISIS MED Systemanforderungen ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Bitte beachten Sie, dass ab ISIS MED Version 7.5.109 das Microsoft.Net Framework 4.5 client- und serverseitig

Mehr

Technische Voraussetzungen und Kompatibilitätsliste GemDat/Rubin

Technische Voraussetzungen und Kompatibilitätsliste GemDat/Rubin Technische Voraussetzungen und Kompatibilitätsliste GemDat/Rubin Zielgruppe Kunde und GemDat Informatik AG Freigabedatum 5. April 20 Version 1.43 Status Freigegeben Copyright 20 by GemDat Informatik AG

Mehr

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15

Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Systemvoraussetzungen: DOMUS NAVI für DOMUS 4000 Stand 02/15 Benötigen Sie Unterstützung* oder haben essentielle Fragen? Kundensupport Tel.: +49 [0] 89 66086-230 Fax: +49 [0] 89 66086-235 e-mail: domusnavi@domus-software.de

Mehr

Galaxy V7 in Deutsch ist ab sofort frei gegeben. Die Versionen Französisch, Italienisch und Englisch folgen spätestens Ende Oktober 2012.

Galaxy V7 in Deutsch ist ab sofort frei gegeben. Die Versionen Französisch, Italienisch und Englisch folgen spätestens Ende Oktober 2012. PASS TIME DIENSTLEISTUNGEN Produktinformation Freigabe Galaxy V7 Allgemein Galaxy V7 in Deutsch ist ab sofort frei gegeben. Die Versionen Französisch, Italienisch und Englisch folgen spätestens Ende Oktober

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebssysteme und Software... 4 Datenbankserver (Mindestanforderung)...

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und zum Installieren und Ausführen von California.pro aufgeführt.

Mehr

cytan Systemvoraussetzungen

cytan Systemvoraussetzungen cytan Systemvoraussetzungen Version 4.1.0.X / Oktober 2015 Systemvoraussetzungen / Seite 1 Inhalt 1. Systemvoraussetzungen... 3 2. Für Einzelarbeitsplatz und Laptop... 3 2.1. Technik... 3 2.2. Betriebssysteme...

Mehr

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein.

Die in diesem Dokument aufgelisteten Anforderungen an das Betriebssystem schließen die aktuellen Patches und Servivepacks ein. Systemanforderungen Die unten angeführten Systemanforderungen für Quark Publishing Platform sind grundlegende Anforderungen, Ihre Benutzerzahl, Asset-Anzahl und Anzahl der Asset-Versionen beeinflussen

Mehr

Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV

Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV Systemvoraussetzungen Reifenmanagement RLV Allgemeiner Hinweis: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren

Mehr

SCSI. Programmfiles, Datenfiles und Transaktionsprotokolle je auf separate Diskarrays.

SCSI. Programmfiles, Datenfiles und Transaktionsprotokolle je auf separate Diskarrays. PerSal Systemanforderungen Variante high : "Getrennte Installation von Datenbank- und Anwendungsserver" PerSal basiert auf einer Dreischicht-Architektur: Datenbankserver > Anwendungsserver > Frontend.

Mehr

rhvlohn/rhvzeit Systemanforderungen - Client- bzw. Einzelplatzinstallation - Software

rhvlohn/rhvzeit Systemanforderungen - Client- bzw. Einzelplatzinstallation - Software - Client- bzw. Einzelplatzinstallation - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Microsoft Windows XP Professional * Microsoft Windows XP Home Edition

Mehr

Systemanforderungen Daten und Fakten

Systemanforderungen Daten und Fakten Daten und Fakten NTConsult GmbH Lanterstr. 9 D-46539 Dinslaken fon: +49 2064 4765-0 fax: +49 2064 4765-55 www.ntconsult.de Inhaltsverzeichnis 1. für die Online-Dokumentation... 3 2. Server... 3 2.1 Allgemein...

Mehr

Sage Personalwirtschaft

Sage Personalwirtschaft Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Software GmbH 2009 Systemanforderungen der Sage Personalwirtschaft Allgemeines Die Personalwirtschaft ist als Client-Server-Anwendung konzipiert. Die folgenden

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Einzelarbeitsplatz bzw. Arbeitsplatz im Netzwerk Microsoft Betriebssysteme Windows XP Professional SP2 inkl. Internet Explorer 7 bzw. Vista Business, Vista Enterprise oder Vista Ultimate

Mehr

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.

Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software. Ein buchner Unternehmen: Starke Software Gmbh Lise-Meitner-Str. 1-7 24223 Schwentinental Tel.: 04307-8119 62 support@buchner.de www.starke-software.de 2 Systemanforderungen Starke Akte Inhalt Inhalt 1

Mehr

Systemanforderungen Daten und Fakten

Systemanforderungen Daten und Fakten Daten und Fakten buchner documentation GmbH Lise-Meitner-Straße 1-7 D-24223 Schwentinental Tel 04307/81190 Fax 04307/811999 www.buchner.de Inhaltsverzeichnis 1. für die Online-Dokumentation... 3 2. Server...

Mehr

Systemempfehlungen Sage HWP

Systemempfehlungen Sage HWP Rocongruppe Systemempfehlungen Sage HWP Robert Gabriel http://www.hwp-software.de Inhalt Einzelplatzrechner:... 2 Thema Microsoft Office... 3 Server/Netzwerke... 3 Hinweis SBS Server mit Exchange... 4

Mehr

Hardware- und Softwarevoraussetzungen

Hardware- und Softwarevoraussetzungen Hardware- und Softwarevoraussetzungen Inhaltsverzeichnis 1 Einzelarbeitsplatz...1 1.1 Mindestvoraussetzung...1 1.2 Empfohlene Systemkonfiguration...1 2 Einzelarbeitsplatz mit mobiler Zeiterfassung...1

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.1 Stand 10 / 2013 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen

NEVARIS Build Systemvoraussetzungen Konfiguration der Hardware-Umgebung für NEVARIS Build Die optimale Konfiguration einer passenden Hardware für NEVARIS Build mit der Datenbank SQL von Microsoft hängt von zahlreichen Einflussgrößen ab,

Mehr

Technische Rahmenbedingungen der

Technische Rahmenbedingungen der Technische Rahmenbedingungen der Stand: Dezember 2013 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Dr. Uwe Henker, Bereichsleitung Softwareproduktion Ralf Franke, Bereichsleitung Technologie Änderungen vorbehalten.

Mehr

Systemvoraussetzungen SpeechMagic 7.2

Systemvoraussetzungen SpeechMagic 7.2 Systemvoraussetzungen Version von 11/2011 Seite: 1 von 8 Inhalt ReNoStar mit Spracherkennung... 3 1.) Hardwarekonfiguration... 3 2.) Softwarevoraussetzungen... 4 3.) Unterstütztes Philips SpeechMagic Zubehör...

Mehr

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Finanzbuchführung. Anlagenbuchführung. Kostenrechnung. Personalwirtschaft anforderungen Finanzbuchführung Anlagenbuchführung Kostenrechnung Personalwirtschaft IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen Februar 2008 by Varial Software AG Hauptstraße 18 57074

Mehr

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya 2 (v6.1) Systemvoraussetzungen Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya Agent 333 MHz CPU oder höher 128 MB RAM 30 MB freier Festplattenspeicher Netzwerkkarte oder Modem Microsoft Windows

Mehr

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen

rhv Lohn/rhv Zeit Systemanforderungen Client- bzw. Einzelplatz - Software Unterstützte Client-Betriebssysteme (kein Citrix oder Terminalserver im Einsatz) Windows Vista Windows XP (SP3) Microsoft Windows 7 Home Basic Microsoft Windows 7 Home

Mehr

conjectcm Systemvoraussetzungen

conjectcm Systemvoraussetzungen conjectcm Systemvoraussetzungen www.conject.com conjectcm Systemvoraussetzungen Nutzungshinweis: Das vorliegende Dokument können Sie innerhalb Ihrer Organisation jederzeit weitergeben, kopieren und ausdrucken.

Mehr

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter:

Stand 04/2014. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung unter: Diese Informa onsunterlage beschreibt die technischen Voraussetzung von WinRA PMS sowie die Anforderungen an Ihre IT Landscha, um WinRA PMS produk v einsetzen zu können. Ist in diesem Dokument von 64bit

Mehr

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen:

Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Inhaltsangabe zu den Systemvoraussetzungen: Seite 2 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 2 Seite 3 bis 1.500 Wohneinheiten und bis 5 Seite 4 bis 5.000 Wohneinheiten und mehr als 10 Seite 5 bis 15.000 Wohneinheiten

Mehr

Systemvoraussetzungen. Titel

Systemvoraussetzungen. Titel voraussetzungen Titel Installation & Administration Finanzbuchführung Anlagenbuchhaltung Kostenrechnung Personalwirtschaft 1 IMPRESSUM Varial World Edition Beschreibung der voraussetzungen März 2011 Varial

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP1

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP1 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP1 STAND: FEBRUAR 2014 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP1 - PRODUKTBILD...3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG...4 2.0 PRODUKTUMFELD... 5 2.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN...5

Mehr

Systemanforderungen ab Version 5.31

Systemanforderungen ab Version 5.31 Systemanforderungen ab Version 5.31 Auszug aus BüroWARE Erste Schritte Version 5.4 Generelle Anforderungen SoftENGINE BüroWARE SQL / Pervasive Das Programm kann sowohl auf 32 Bit- als auch auf 64 Bit-en

Mehr

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2

Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Systemvoraussetzungen Windows Server 2008 Windows Server 2008 R2 Basis: HiScout 2.5 Datum: 17.06.2015 14:05 Autor(en): HiScout GmbH Version: 1.1 Status: Freigegeben Dieses Dokument beinhaltet 13 Seiten.

Mehr

Systemanforderungen. für ADULO GS. Stand November 2013

Systemanforderungen. für ADULO GS. Stand November 2013 Systemanforderungen für ADULO GS Stand November 2013 Inhaltsverzeichnis 1. Arbeits-und Netzwerkstationen... 3 1.1 Mögliche Betriebssysteme... 3 1.2 Prozessoren... 4 1.3 Arbeitsspeicher... 4 1.4 Festplattenspeicher...

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Systeminformationen. Systemanforderungen

Systeminformationen. Systemanforderungen Systeminformationen Systemanforderungen Dokumentennummer: PA-SI-20150101 Programmversion: 2015.1 Ausgabedatum Dokument: 01. Januar 2015 Letzte Aktualisierung: 22. September 2015 root-service ag Telefon:

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10 Systemvoraussetzung Forms10 Stand 20. Juni 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

ReNoStar SpeechMagic 6.1

ReNoStar SpeechMagic 6.1 ReNoStar SpeechMagic 6.1 1.) Hardwarekonfiguration Erkennungsserver Mindestvoraussetzung Empfohlen Windows Server 2003 CPU P4 3,0 GHz Core 2 Duo ab 1,80 GHz Windows 2000 Server Arbeitsspeicher 2 GB RAM

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms11 Systemvoraussetzung Forms11 Stand 5. Februar 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Die Systemoptimierer SOFTWARE INFORMATION COMMUNICATION. SaniVision Hardwareanforderung. Gültig bis 12/2014 1.1.5.1 120814

Die Systemoptimierer SOFTWARE INFORMATION COMMUNICATION. SaniVision Hardwareanforderung. Gültig bis 12/2014 1.1.5.1 120814 Die Systemoptimierer SOFTWARE INFORMATION COMMUNICATION SaniVision Hardwareanforderung Gültig bis 12/2014 SaniVision Hardwareanforderung Seite 2 Allgemeines SaniVision 7.0 ist ein reines Client-Server-Produkt

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line 4 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

Systemvoraussetzungen Informationscenter IFC

Systemvoraussetzungen Informationscenter IFC Systemvoraussetzungen Informationscenter IFC Allgemeiner Hinweis: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren

Mehr

Systemanforderungen Release 2013

Systemanforderungen Release 2013 Systemanforderungen Release 2013 Das volle Performance-Potential und das gesamte Nutzungsumfeld der neuen Autodesk-Versionen 2013 kommen auf der neuesten Hardware-Generation am optimalsten zum Tragen.

Mehr

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5

1.3. PC ersetzen 1.3.1. Wichtiger Hinweis...5 01.09.2011 SCANORA 5.0 PC-Voraussetzungen INHALT: 1. Wollen sie einen Neuen PC vorbereiten? 1.1. Röntgen PC einrichten für: 1.1.1. SCANORA 3D...... 2 1.1.2. CRANEX 3D 3 1.1.3. CRANEX D..... 3 1.1.4. CRANEX

Mehr

Hardware-Empfehlungen (Mindestanforderungen) für den Einzel- und Netzwerkbetrieb des protel hotelmanagement Systems für Windows

Hardware-Empfehlungen (Mindestanforderungen) für den Einzel- und Netzwerkbetrieb des protel hotelmanagement Systems für Windows Hardware-Empfehlungen (Mindestanforderungen) für den Einzel- und Netzwerkbetrieb des protel hotelmanagement Systems für Windows Die nachfolgenden Empfehlungen basieren auf den Erfahrungen der Entwicklungsabteilung

Mehr

AxxonSoft. Softwareplattform. Axxon Smart. Empfohlene Plattformen. Version 1.3. Мoskau 2011 1

AxxonSoft. Softwareplattform. Axxon Smart. Empfohlene Plattformen. Version 1.3. Мoskau 2011 1 AxxonSoft Softwareplattform Axxon Smart Empfohlene Plattformen Version 1.3 Мoskau 2011 1 Inhalt 1 Empfohlene Hardwareplattformen für Server und Client... 3 2 Größe des Festplattensystems... 4 3 Unterstützte

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD... 5 2.1.

Mehr

_Hardware Systemvoraussetzungen_

_Hardware Systemvoraussetzungen_ Aufnahmestation für [DVT] - Empfohlene Anforderungen Die Workstation für Aufnahmesteuerung und Rekonstruktion kann von der Firma orangedental mitgeliefert werden. Bei Eigenlieferung der Workstation bitte

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP2 STAND: OKTOBER 2014

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP2 STAND: OKTOBER 2014 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP2 STAND: OKTOBER 2014 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.2 SP2 - PRODUKTBILD... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD... 5 2.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN...

Mehr

Installationsvoraussetzungen

Installationsvoraussetzungen Installationsvoraussetzungen Betriebssysteme Der Cordaware bestinformed Infoserver kann auf folgenden Microsoft Betriebssystemen installiert werden: Windows 2000 Windows XP Windows Vista Windows 7 Windows

Mehr

Systemanforderungen ADULO GS

Systemanforderungen ADULO GS ADULO Solutions GmbH Hasenellern 1a 97265 Hettstadt Fon +49 (0) 931 / 46 88 6-0 Fax +49 (0) 931 / 46 88 6-88 Mail info@adulo.de Web www.adulo.de Systemanforderungen ADULO GS Stand Februar 2016 Inhaltsverzeichnis

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KGaA Platz vor dem Neuen Tor 2 10115 Berlin Systemvoraussetzungen ID DIACOS ID EFIX ID QS Bögen ID DIACOS PHARMA August 2015 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08 Systemvoraussetzung ReNoStar Verbraucherinsolvenz Stand: August 08 Software ReNoStar 1.) Hardwarekonfiguration Sicherheitshinweis: Der Server ist in einem eigenem klimatisierten Raum aufzustellen. Er sollte

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SP1... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2012 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 Sage

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS

Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Systemvoraussetzungen Werkstattplanungssystem WPS Vorwort: Die im Folgenden genannten Systemvoraussetzungen stellen nur Richtlinien dar. Die genauen Anforderungen hängen von verschiedenen Faktoren (z.b.

Mehr

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick ConSol*CM basiert auf einer Java EE Web-Architektur, bestehend aus den folgenden Kern-Komponenten: JEE Application Server für die

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014

1 Einzelplatzversion. 1.1 Hardware. 1.2 Software* Stand Juli 2014 Stand Juli 2014 Hinweis: Die Funktionsfähigkeit des Systems können wir bei Einsatz von nicht freigegebener (BETA)-Software nicht gewährleisten. 1 Einzelplatzversion 1.1 Hardware Prozessor Dual Core 1,8

Mehr