Amtliche Mitteilungen 116/2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Amtliche Mitteilungen 116/2017"

Transkript

1 AM 116/2017 Amtliche Mitteilungen 116/2017 Ordnung über die Zulassung zum Masterstudiengang Gender & Queer Studies (M.A.) der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln vom 22. September 2017

2 IMPRESSUM Herausgeber: Adresse: Erscheinungsdatum: Öffentlich ausgelegt: UNIVERSITÄT ZU KÖLN DER REKTOR ALBERTUS-MAGNUS-PLATZ KÖLN 27. SEPTEMBER SEPTEMBER 2017 bis 18. OKTOBER 2017

3 Ordnung über die Zulassung zum Masterstudiengang Gender & Queer Studies (M.A.) der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln Vom 22. September 2017 Aufgrund des 2 Absatz 4 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen (Hochschulgesetz HG) in der Fassung des Hochschulzukunftsgesetzes (HZG NRW) vom 16. September 2014 (GV. NRW. S. 547), zuletzt geändert durch Gesetz vom 7. April 2017 (GV. NRW. S. 414), und des Dritten Gesetzes über die Zulassung zum Hochschulstudium in Nordrhein-Westfalen (Hochschulzulassungsgesetz HZG) vom 18. November 2008 (GV. NRW. S. 710), zuletzt geändert durch Gesetz vom 31. Januar 2017 (GV. NRW. S. 239), und des 4 der Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Gender & Queer Studies der Universität zu Köln und der Technischen Hochschule Köln vom 22. September 2017 haben die Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln und die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln die folgende Ordnung erlassen: Inhaltsübersicht 1 Anwendungsbereich 2 2 Zugangsvoraussetzungen..2 3 Auswahl und Zulassung der Bewerber_innen Bewerbung, Bewerbungsfrist.4 5 Zulassungs- / Ablehnungsbescheid..4 6 Rücknahme, Widerruf..5 7 Zulassungsausschuss.5 8 Inkrafttreten, Veröffentlichung

4 - 2 - Anwendungsbereich Diese Ordnung regelt den Zugang zum und die Zulassung für den Masterstudiengang Gender & Queer Studies (M.A.) der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln (im Folgenden: Masterstudiengang). 2 Zugangsvoraussetzungen (1) Zugangsvoraussetzung für den Masterstudiengang ist ein erster berufsqualifizierender Abschluss in einem Studiengang, in dem mindestens 180 Leistungspunkte (LP) erworben wurden beziehungsweise ein gleichwertiges abgeschlossenes Studium sowie nachweislich mindestens 12 LP aus vorhergehenden Veranstaltungen im Bereich der Gender & Queer Studies. (2) Soweit das zugrundeliegende Studium zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht abgeschlossen ist, ist abweichend von Absatz 1 eine Bewerbung möglich, wenn mindestens 80 Prozent der zu erwerbenden LP beziehungsweise der als gleichwertig anerkannten Leistungen bereits nachgewiesen und alle Prüfungen bis zum 30. September des gleichen Jahres abgelegt sein werden. In diesem Fall tritt an die Stelle des Abschlusses nach Absatz 1 ein vom Prüfungsamt des Studiengangs auf Basis der bis dahin abgelegten Prüfungsleistungen berechnetes und bescheinigtes Ergebnis. (3) Bewerber_innen, die weder ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss in einem deutschsprachigen Studiengang noch ihre Hochschulzugangsberechtigung in deutscher Sprache erworben haben, müssen einen Nachweis über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache gemäß der Ordnung der Universität zu Köln für die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang (DSH) in der jeweils geltenden Fassung erbringen. 3 Auswahl und Zulassung der Bewerber_innen (1) Die Auswahl und Zulassung der Bewerber_innen erfolgt aufgrund der einschlägigen Bestimmungen des Gesetzes über die Zulassung zum Hochschulstudium in Nordrhein- Westfalen (Hochschulzulassungsgesetz HZG), der Verordnung über die Vergabe von Studienplätzen in Nordrhein-Westfalen (VergabeVO NRW) sowie der Bestimmungen der Rahmenordnung für die Durchführung von Auswahlverfahren in zulassungsbeschränkten Studiengängen an der Universität zu Köln in deren jeweils geltenden Fassung. (2) Die Zahl der Studienplätze kann beschränkt werden und wird für diesen Fall jährlich neu festgesetzt. Entspricht die Zahl der Bewerber_innen, die die Zugangsvoraussetzungen nach 2 erfüllen, der Zahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze oder unterschreitet die Zahl der Bewerber_innen, die die Zugangsvoraussetzungen nach 2 erfüllen, die Zahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze, so werden diese Bewerber_innen ohne weiteres Auswahlverfahren zugelassen. (3) Übersteigt die Zahl der Bewerber_innen, die die Zugangsvoraussetzungen nach 2 erfüllen, die Zahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze, so erfolgt die Auswahl unter den Bewerber_inne_n nach der Gesamtnote des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses,

5 - 3 - beziehungsweise bei einer Bewerbung nach 2 Absatz 2 des zum Zeitpunkt der Bewerbung erreichten Notendurchschnitts, sowie nach Nachweis eines besonderen Engagements/ Interesses im Feld der Gender & Queer Concerns (z. B. Bachelorarbeit in den Gender & Queer Studies, einschlägiges Praktikum oder Mitarbeit in einem einschlägigen Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses). Der Zulassungsausschuss entscheidet über das Vorhandensein des Nachweises nach Vorlage entsprechender Bescheinigungen (Transcript of Records (ToR), Praktikums-Zeugnis, etc.). (4) Die Berechnung des jeweiligen Rangplatzes einer_eines Bewerberin_Bewerbers nach Absatz 3 erfolgt nach folgenden Kriterien: a) Die Gesamtnote des ersten berufsqualifizierenden Abschlusses beziehungsweise die zum Zeitpunkt der Bewerbung aktuelle Durchschnittsnote im Studiengang nach 2 Absatz 2 zählt zwischen 40 und 85 Zielpunkte. Die Vergabe wird entsprechend der jeweiligen ECTS-Einstufungstabelle nach den kumulierten Prozenträngen vorgenommen. Kann der Prozentrang nicht nachgewiesen werden, klassifiziert der Zulassungsausschuss anhand der Abschlusszahlen des letzten verfügbaren Berichtes des statistischen Bundesamtes. Die Zielpunkte werden vergeben wie folgt: Prozentkategorie Kumulierte Zielpunkte Prozentränge Erste 10 Prozent 10 % 85 Zweite 10 Prozent 20 % 80 Dritte 10 Prozent 30 % 75 Vierte 10 Prozent 40 % 70 Fünfte 10 Prozent 50 % 65 Sechste 10 Prozent 60 % 60 Siebte 10 Prozent 70 % 55 Achte 10 Prozent 80 % 50 Neunte 10 Prozent 90 % 45 Zehnte 10 Prozent 100 % 40 b) Das Engagement/Interesse gemäß Absatz 3 zählt bis zu 15 Zielpunkte. (5) Die Zielpunkte werden addiert und auf ihrer Basis wird die Rangliste erstellt. Bei gleichem Rangplatz entscheidet das Los über die Reihenfolge der Zulassung. (6) Die Zulassung zum Masterstudiengang ist zu versagen, wenn a) die Zugangsvoraussetzungen gemäß 2 nicht vorliegen oder b) die_der Bewerber_in im gleichen Studiengang an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes den Grad Master of Arts oder einen entsprechenden Abschluss bereits erworben hat oder c) die_der Bewerber_in in dem vorliegenden Masterstudiengang an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes eine nach der Prüfungsordnung erforderliche Prüfung endgültig nicht bestanden hat; dies gilt entsprechend für Studiengänge, die eine erhebliche inhaltliche Nähe aufweisen.

6 - 4-4 Bewerbung, Bewerbungsfrist (1) Der Zulassungsantrag muss bis zum 15. Juli eines Jahres beim Zulassungsausschuss für den Masterstudiengang eingereicht werden (Ausschlussfrist). Er gilt nur für die Vergabe der Studienplätze des kommenden Semesters. Die Bewerbung erfolgt über das Masterbewerbungsportal der Universität zu Köln. Eine Zulassung zum Studium ist ausschließlich zum Wintersemester möglich. (2) Der Bewerbung sind folgende Unterlagen in deutscher Sprache oder beglaubigter Übersetzung beizufügen: a) Nachweise über die Zugangsvoraussetzungen nach 2; b) Die Abschlussnote bzw. vorläufige Note soll von der Herkunftshochschule in einen Prozentrang übersetzt sein (der_die Bewerber_in ist verpflichtet, bei ihrer_seiner Hochschule eine entsprechende Einordnung zu beantragen; bei vorläufigen Noten gemäß 2 Absatz 2 kann der Prozentrang auf dem Vorjahr bzw. Vorjahren basieren) c) Darstellung des (bisherigen) Studienverlaufs (ToR), inklusive Nachweis der 12 LP in Gender & Queer Studies; d) Hochschulzugangsberechtigung; e) Ggf. Nachweis eines besonderen Engagements im Feld der Gender & Queer Concerns (z.b. Bachelorarbeit in den Gender & Queer Studies, einschlägiges Praktikum oder Mitarbeit in einem einschlägigen Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses). (3) Für Bewerber_innen, die im laufenden Sommersemester ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss erwerben, reicht abweichend von Absatz 2 lit a) und b) in Verbindung mit 2 Absatz 1 die Vorlage der bis zum 15. Juli nachgewiesenen Leistungen mit Angabe des Notendurchschnitts. Das Zeugnis über den ersten berufsqualifizierenden Abschluss ist bis zum 31. Dezember des gleichen Jahres nachzureichen. Der Nachweis der 12 LP in Gender & Queer Studies muss dem Zulassungsausschuss zum Zeitpunkt der Einschreibung vorgelegt werden. Wird das Zeugnis oder der Nachweis der 12 LP in Gender & Queer Studies nicht rechtzeitig und unaufgefordert nachgereicht, erfolgen der Widerruf der Zulassung und die Exmatrikulation aus dem Masterstudiengang. (4) Ist der Zulassungsantrag nach Absatz 1 fristgerecht gestellt, können nachträglich eingereichte Unterlagen bis zum 31. Juli berücksichtigt werden (Ausschlussfrist). (5) Bewerber_innen, die ihren ersten berufsqualifizierenden Abschluss nicht im Geltungsbereich des Grundgesetzes erworben haben, müssen ihre Bewerbung zusätzlich bei der Arbeits- und Servicestelle für internationale Studienbewerbungen (Uni-assist e.v.) einreichen. 5 Zulassungs- / Ablehnungsbescheid (1) Bewerber_innen, die zugelassen sind, erhalten einen Zulassungsbescheid der Universität zu Köln. In dem Zulassungsbescheid ist der Termin angegeben, bis zu dem die_der Bewerber_in die Einschreibung vorzunehmen hat. Wird diese Frist versäumt (Ausschlussfrist),

7 - 5 - wird der Zulassungsbescheid unwirksam und der angebotene Studienplatz wird anderweitig vergeben. (2) Nehmen nicht alle der nach Absatz 1 zugelassenen Bewerber_innen innerhalb der gesetzten Frist die Einschreibung vor, werden in entsprechender Anzahl Bewerber_innen, die zunächst keinen Zulassungsbescheid erhalten haben, in der Reihenfolge der von ihnen erreichten Rangplätze zugelassen (Nachrückverfahren). (3) Bewerber_innen, die nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zugelassen werden können, erhalten einen Ablehnungsbescheid, der mit einer Rechtsbehelfsbelehrung versehen ist. (4) Die Einschreibung in den Masterstudiengang erfolgt beim Studierendensekretariat der Universität zu Köln. Bei der Technischen Hochschule Köln muss zeitgleich ein Antrag auf Zulassung als Zweithörer_in gestellt werden. Im Übrigen finden die Einschreibungsordnungen der Universität zu Köln und der Technischen Hochschule Köln in deren jeweils geltenden Fassung Anwendung. 6 Rücknahme, Widerruf Die Zulassung kann zurückgenommen oder widerrufen werden, wenn sich nachträglich herausstellt, dass die_der Bewerber_in die Zulassung zum Studium zu Unrecht erhalten hat, insbesondere, wenn diese auf der Grundlage falscher Angaben im Bewerbungsverfahren erfolgte. Sofern die_der Bewerber_in bereits immatrikuliert wurde, erfolgt die Exmatrikulation aus dem Masterstudiengang an der Universität zu Köln. Gleichzeitig wird die Zulassung als Zweithörer_in an der Technischen Hochschule Köln widerrufen. Der_Dem Betroffenen ist vor einer Entscheidung des Zulassungsausschusses über Rücknahme oder Widerruf Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben. 7 Zulassungsausschuss (1) Die Durchführung des Zulassungsverfahrens obliegt dem Prüfungsausschuss (vgl. 22 der Prüfungsordnung; in der vorliegenden Ordnung als Zulassungsausschuss bezeichnet) für den Masterstudiengang Gender & Queer Studies (M.A.) der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln und der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln. (2) Der Zulassungsausschuss stellt insbesondere das Vorliegen der Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen fest und entscheidet über alle Angelegenheiten im Zusammenhang mit dem Bewerbungsverfahren nach Maßgabe dieser Ordnung. 8 Inkrafttreten, Veröffentlichung

8 - 6 - Diese Ordnung tritt mit Wirkung vom in Kraft. Sie gilt erstmals für die Zulassung zum Wintersemester 2017/2018. Ausgefertigt aufgrund des Beschlusses der Engeren Fakultät der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln vom sowie des Fakultätsrats der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Technischen Hochschule Köln vom sowie des Beschlusses des Rektorats der Universität zu Köln vom und des Präsidiums der Technischen Hochschule Köln vom Köln, den Köln, den Der Rektor der Universität zu Köln Der Präsident der Technischen Hochschule Köln In Vertretung (Univ.-Prof. Dr. rer. nat. A. Freimuth) (Prof. Dr. Ing. K. Becker)

Amtliche Mitteilungen 129/2016

Amtliche Mitteilungen 129/2016 AM 129/2016 Amtliche Mitteilungen 129/2016 Ordnung über die Zulassung zum Masterstudiengang Intermedia Medienbildung, Mediengestaltung, Medienkultur (2-Fach- Master) der Humanwissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Archäologie der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 23. März 2017

Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Archäologie der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 23. März 2017 Nachstehend wird der Wortlaut der Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Archäologie der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung der Ordnung

Mehr

Zulassungsordnung für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master) der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 21.

Zulassungsordnung für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master) der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 21. Nachstehend wird der Wortlaut der Zulassungsordnung für das Verbundstudium Regionalstudien China (Master) der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln bekannt gemacht, wie er sich aus - der Fassung

Mehr

1 Anwendungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Anwendungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen Nachstehend wird der Wortlaut der Zulassungsordnung für das Fach Medienkulturwissenschaft im Zwei-Fächer-Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln bekannt gemacht, wie er sich

Mehr

AM 76/2015. Amtliche Mitteilungen 76/2015

AM 76/2015. Amtliche Mitteilungen 76/2015 AM 76/2015 Amtliche Mitteilungen 76/2015 Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Archäologie der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 29. Juni 2015 IMPRESSUM Herausgeber: Adresse: UNIVERSITÄT

Mehr

Amtliche Mitteilungen 14/2018

Amtliche Mitteilungen 14/2018 AM 14/2018 Amtliche Mitteilungen 14/2018 Zulassungsordnung für das Fach Komparatistik im Zwei-Fach-Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 14.02.2018 IM P RE S SUM Herausgeber:

Mehr

1 Zulassung zu dem Masterstudiengang Gesundheitsökonomie

1 Zulassung zu dem Masterstudiengang Gesundheitsökonomie Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Masterstudiengang Gesundheitsökonomie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät vom 20.01.2015 Aufgrund

Mehr

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln.

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Masterstudiengang

Mehr

AM 77/2015. Amtliche Mitteilungen 77/2015

AM 77/2015. Amtliche Mitteilungen 77/2015 AM 77/2015 Amtliche Mitteilungen 77/2015 Zulassungsordnung für das Fach Antike Sprachen und Kulturen im Zwei-Fach-Masterstudium der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln vom 29. Juni 2015 IMPRESSUM

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen ...' #...,. ~... --_. '. '.'.'...'...... '... :,: T.. ~, T.. ~; HEINRICH HEINE UNIVERSITÄT DÜSSELDORF Amtliche Bekanntmachungen.~ Herausgeber: Der Rektor der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Redaktion:

Mehr

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 18/2012 vom 20. Februar 2012

Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 18/2012 vom 20. Februar 2012 Mitteilungsblatt der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Nr. 18/2012 vom 20. Februar 2012 Zulassungsordnung des Bachelor-Fernstudiengangs Öffentliche Verwaltung (ÖV-FS) des Fachbereichs Allgemeine

Mehr

Vorläufige Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Präventive Soziale Arbeit an der

Vorläufige Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Präventive Soziale Arbeit an der Vorläufige Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Präventive Soziale Arbeit an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN BULLETIN

AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN BULLETIN bo nr. 771 03.02.2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN BULLETIN 1. Satzung über die Ausgestaltung des Auswahlverfahrens sowie über besondere Bestimmungen für das Auswahl- und Zulassungsverfahren in zulassungsbeschränk

Mehr

Senat. Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master-Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Senat. Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master-Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 21. Jahrgang, Nr. 5 vom 24. Mai 2011, S. 8 Senat Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master-Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom 13.04.2011

Mehr

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln.

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für die Masterstudiengänge

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 05. September 2013 Nr. 96/2013 I n h a l t : Satzung über das Auswahlverfahren für den Masterstudiengang Master of Science Entrepreneurship and SME Management der Fakultät III

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin

Amtliche Mitteilungen der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin Amtliche Mitteilungen der Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege Berlin - University of Applied Sciences - 06/2007 16.04.2007 Inhalt Ordnung zur Durchführung des Auswahlverfahrens zur Vergabe von

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Amtliche Mitteilungen Datum 24. Juni 2009 Nr. 9/2009 I n h a l t : Satzung der Universität Siegen für das Auswahlverfahren in örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen Vom 22. Juni 2009 Herausgeber:

Mehr

20/07. Amtliches Mitteilungsblatt. 16. April Seite

20/07. Amtliches Mitteilungsblatt. 16. April Seite 20/07 16. April 2007 Amtliches Mitteilungsblatt Ordnung zur Durchführung des Auswahlverfahrens zur Vergabe von Studienplätzen für den Bachelorstudiengang Public Management (Öffentliches Dienstleistungsmanagement

Mehr

ORDNUNG. Der Fakultätsrat der Fakultät Bauwesen hat am folgende Ordnung beschlossen: Geltungsbereich

ORDNUNG. Der Fakultätsrat der Fakultät Bauwesen hat am folgende Ordnung beschlossen: Geltungsbereich ORDNUNG über die Feststellung der Eignung und die Zulassung für die Masterstudiengänge an der Fakultät Bauwesen der HAWK Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Für Studiengänge mit den Abschlüssen

Mehr

Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master- Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom

Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master- Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom Bewerbungs- und Zulassungsordnung für die Master-Studiengänge und Master- Studienprogramme an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg vom Gemäß 55 Abs. 2 Nr. 1 in Verbindung mit 67 Abs. 2; 67 Abs.

Mehr

Z U L A S S U N G S O R D N U N G. für den Weiterbildungsstudiengang Mergers & Acquisitions

Z U L A S S U N G S O R D N U N G. für den Weiterbildungsstudiengang Mergers & Acquisitions Z U L A S S U N G S O R D N U N G für den Weiterbildungsstudiengang Mergers & Acquisitions Z U L A S S U N G S O R D N U N G für den Weiterbildungsstudiengang Mergers & Acquisitions an der Westfälischen

Mehr

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 26 Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 06.05.204 Aufgrund der 2 Abs. 4, 49 Abs. 7, 64 Abs. des Gesetzes über

Mehr

Zugangs-/ Zulassungs- und Auswahlsatzung

Zugangs-/ Zulassungs- und Auswahlsatzung Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Zugangs-/ Zulassungs- und Auswahlsatzung Master Umweltorientierte

Mehr

ORDNUNG WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH RECHTSWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT Neufassung beschlossen in der 236. Sitzung des Fachbereichsrats des

Mehr

Rechtsgeprüfter und überarbeiteter ENTWURF vom

Rechtsgeprüfter und überarbeiteter ENTWURF vom Rechtsgeprüfter und überarbeiteter ENTWURF vom 19.06.2015 Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Psychologie mit anwendungsorientiertem Profil sowie den Masterstudiengang Psychologie mit forschungsorientiertem

Mehr

ORDNUNG GERMANISTIK FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG

ORDNUNG GERMANISTIK FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG GERMANISTIK beschlossen in der 87. Sitzung des Fachbereichsrats des Fachbereichs

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Architektur

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Architektur Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Architektur Fakultät Bauen und Erhalten Der Fakultätsrat der Fakultät Bauen und Erhalten der HAWK Hochschule für angewandte

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Nr. 32 vom

Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Nr. 32 vom Amtliche Bekanntmachung der Pädagogischen Hochschule Freiburg Nr. 32 vom 09.09.2010 Satzung für das Zulassungs- und Auswahlverfahren im gemeinsamen Master-Studiengang Medien in der Bildung der Pädagogischen

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den weiterbildenden berufsbegleitenden Masterstudiengang

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den weiterbildenden berufsbegleitenden Masterstudiengang Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den weiterbildenden berufsbegleitenden Masterstudiengang Renewable Energy Online (M.Sc.) der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften der Carl von Ossietzky

Mehr

Vorläufige Ordnung zur Feststellung der Eignung für den Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement mit dem Abschluss Master of Arts der der

Vorläufige Ordnung zur Feststellung der Eignung für den Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement mit dem Abschluss Master of Arts der der Vorläufige Ordnung zur Feststellung der Eignung für den Studiengang Kunstvermittlung und Kulturmanagement mit dem Abschluss Master of Arts der der Heinrich- Vorläufige Ordnung zur Feststellung der Eignung

Mehr

(Masterstudiengang). Es handelt sich um einen konsekutiven Masterstudiengang gemäß 23 Abs. 3 Nr. 1 Buchst. a BerlHG.

(Masterstudiengang). Es handelt sich um einen konsekutiven Masterstudiengang gemäß 23 Abs. 3 Nr. 1 Buchst. a BerlHG. Zugangssatzung für den Masterstudiengang Nordamerikastudien des Zentralinstituts John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin Präambel Aufgrund von 14 Abs. 1 Nr. 2 Teilgrundordnung

Mehr

Inhaltsübersicht. 1 Zulassungsvoraussetzungen zum Studiengang mit dem Abschluss Master of Arts und Feststellung der Eignung gemäß 49 Absatz 7 HG

Inhaltsübersicht. 1 Zulassungsvoraussetzungen zum Studiengang mit dem Abschluss Master of Arts und Feststellung der Eignung gemäß 49 Absatz 7 HG ORDNUNG ZUR FESTSTELLUNG DER EIGNUNG GEMÄß 49 ABSATZ 7 HG FÜR DEN STUDIENGANG MIT DEM ABSCHLUSS MASTER OF ARTS IN KUNSTVERMITTLUNG UND KULTURMANAGEMENT DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT DER HEINRICH-HEINE-UNIVERSITÄT

Mehr

ORDNUNG LITERATUR UND KULTUR IN EUROPA FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR

ORDNUNG LITERATUR UND KULTUR IN EUROPA FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR FACHBEREICH SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG LITERATUR UND KULTUR IN EUROPA beschlossen in der 109. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

Vom 15. September 2014

Vom 15. September 2014 Satzung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Hochschule für Technik und Wirtschaft zum Verfahren der Zulassung für Bewerberinnen und Bewerber des Masterstudiengangs Maschinenbau - Rechnerunterstützte Produkterstellung

Mehr

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Ordnung über den Zugang und die Zulassung zum konsekutiven Masterstudiengang Angewandte Werkstoffwissenschaften Neufassung beschlossen vom Fakultätsrat am

Mehr

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität vom

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität vom 397 Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität vom 24.04.2015 Aufgrund der 2 Abs. 4, 49 Abs. 6, 64 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G

Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G 1364 Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G für den Masterstudiengang "Wirtschaftsrecht & Restrukturierung" an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster in der Fassung vom 10.06.2016

Mehr

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 58 - Nr. 6 / 2011 ( ) - Seite 3 -

Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 58 - Nr. 6 / 2011 ( ) - Seite 3 - Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 58 - Nr. 6 / 2011 (14.07.2011) - Seite 3 - Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiengang Inklusive Pädagogik

Mehr

Finanz- und Wirtschaftsmathematik

Finanz- und Wirtschaftsmathematik Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Finanz- und Wirtschaftsmathematik mit dem Abschluss Master of Science an der TU Braunschweig, Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Online- Masterstudiengang Medieninformatik

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Online- Masterstudiengang Medieninformatik Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Online- am Fachbereich Technik der Hochschule Emden/Leer Der Senat der der Hochschule Emden/Leer hat am folgende Ordnung nach 18 Abs. 8 NHG

Mehr

AM 73/2016. Amtliche Mitteilungen 73/2016

AM 73/2016. Amtliche Mitteilungen 73/2016 AM 73/2016 Amtliche Mitteilungen 73/2016 Ordnung zur Änderung der Zulassungsordnung für das Masterstudium mit dem Abschluss Master of Education und für das Masterstudium in Erweiterungsfächern des Lehramts

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen Ordnung über die Zugangsvoraussetzungen und die Zulassung für den Master-Studiengang Sensor- und Automatisierungstechnik (ESA) an der Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik der Hochschule Hannover

Mehr

Ordnung über das Auswahlverfahren. Universität Göttingen. 1 Anwendungsbereich

Ordnung über das Auswahlverfahren. Universität Göttingen. 1 Anwendungsbereich Veröffentlicht in den Amtlichen Mitteilungen Nr. 6 vom 16.06.2006 Nach Beschluss des Fakultätsrats der Juristischen Fakultät am 03.05.2006 hat der Senat der Georg-August-Universität Göttingen am 17.05.2006

Mehr

Anwendungsbereich. Auswahlkommission

Anwendungsbereich. Auswahlkommission 221 Zugangs- und Zulassungsordnung für die konsekutiven Masterstudiengänge des Fachbereichs Biologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 26. Juni 2006 1 Anwendungsbereich 2 Auswahlkommission

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr.

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr. Amtliches Mitteilungsblatt der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften (FH) Wernigerode Herausgeber: Der Rektor Nr. 3/2010 Wernigerode, 25. Juni 2010 Hochschule Harz Hochschule für angewandte

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN REKTOR AMTLICHE MITTEILUNGEN Nr. 917 Datum: 28.11.2013 Zulassungsordnung der Universität Hohenheim für den Master-Studiengang Kommunikationswissenschaft Medienforschung Impressum gem. 8 Landespressegesetz:

Mehr

Lesefassung vom 22. Dezember 2017

Lesefassung vom 22. Dezember 2017 Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren für das Orientierungssemester Jump StAArt der Hochschule Aalen vom 22. Dezember 2017 Lesefassung vom 22. Dezember 2017 Aufgrund

Mehr

Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft

Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Immobilientechnik und Immobilienwirtschaft Vom 17. März 2011 Aufgrund von 29 Abs. 2 Satz 5 und 6 des Landeshochschulgesetzes vom 01.01.2005

Mehr

UND ORDNUNG. Neufassung

UND ORDNUNG. Neufassung FAKULTÄT AGRARWISSENSCHAFTEN UND LANDSCHAFTSARCHITEKTUR UND FACHBEREICH KULTUR- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG ZU DEM MASTERSTUDIENGANG BODEN, GEWÄSSER, ALTLASTEN Neufassung

Mehr

Mitteilungsblatt Nr

Mitteilungsblatt Nr Mitteilungsblatt Nr. 02-2016 Inhalt: Zulassungsordnung für den postgradualen Studiengang Master of Social Work Soziale Arbeit als Menschenrechtsprofession (ZulO-MSW-MA) Seiten: 1-3 Datum: 30.01.2016 Herausgeber:

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Psychologie

Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Psychologie Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Masterstudiengang Psychologie Der Fakultätsrat der Fakultät für Lebenswissenschaften hat am 27.05.2014 folgende Ordnung nach 18 Abs. 8 NHG

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen Ordnung über die Zugangsvoraussetzungen und die Zulassung für den Master-Studiengang Elektrische Energiesysteme und Elektromobilität (EEE) an der Fakultät I - Elektro- und Informationstechnik der Hochschule

Mehr

ORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN

ORDNUNG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN FACHBEREICH SOZIALWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER BESONDERE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN FÜR DEN PROMOTIONSSTUDIENGANG MIGRATIONSFORSCHUNG UND INTERKULTURELLE STUDIEN beschlossen in der 12. Sitzung des Fachbereichsrats

Mehr

Nr. 7/2011 vom Verkündungsblatt der FHH Seite 2 von 16

Nr. 7/2011 vom Verkündungsblatt der FHH Seite 2 von 16 Nr. 7/2011 vom 23.8.2011 Verkündungsblatt der FHH Seite 2 von 16 Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven, dualen Master-Studiengang Wertschöpfungsmanagement im Maschinenbau (WMM)

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN Verkündungsblatt der Bergischen Universität Wuppertal Herausgegeben vom Rektor NR_32

AMTLICHE MITTEILUNGEN Verkündungsblatt der Bergischen Universität Wuppertal Herausgegeben vom Rektor NR_32 AMTLICHE MITTEILUNGEN Verkündungsblatt der Bergischen Universität Wuppertal Herausgegeben vom Rektor NR_32 JAHRGANG 42 15. April 2013 Satzung für die Durchführung von Auswahlverfahren in zulassungsbeschränkten

Mehr

Neufassung der. Zugangs- und Zulassungsordnung. Masterstudiengang Chemie. für den. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Neufassung der. Zugangs- und Zulassungsordnung. Masterstudiengang Chemie. für den. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 2847 Neufassung der Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 8. November 2011 2848 Neufassung der Zugangs- und Zulassungsordnung

Mehr

Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Technologiemanagement vom

Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Technologiemanagement vom Satzung der Hochschule Aalen Technik und Wirtschaft für das Auswahlverfahren im Masterstudiengang Technologiemanagement vom 28.04.2014 Lesefassung vom 25. Februar 2015 Auf Grund von 59 und 30 in Verbindung

Mehr

Lesefassung vom 30. Juni 2011

Lesefassung vom 30. Juni 2011 Satzung der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft für das hochschuleigene Auswahlverfahren im Studiengang Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vom 30. Juni 2011 Lesefassung

Mehr

Aufnahmeordnung für die Masterstudiengänge Space Engineering I und Space Engineering II an der Universität Bremen Vom 16.

Aufnahmeordnung für die Masterstudiengänge Space Engineering I und Space Engineering II an der Universität Bremen Vom 16. Aufnahmeordnung für die Masterstudiengänge Space Engineering I und Space Engineering II an der Universität Bremen Vom 16. November 2016 Der Rektor der Universität Bremen hat am 23. November 2016 nach 110

Mehr

HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT BERLIN. Zugangs- und Zulassungsordnung. International and Development Economics

HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT BERLIN. Zugangs- und Zulassungsordnung. International and Development Economics HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT BERLIN Zugangs- und Zulassungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang International and Development Economics im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften I vom

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN AMTLICHE MITTEILUNGEN VERKÜNDUNGSBLATT DER FACHHOCHSCHULE DÜSSELDORF HERAUSGEBER: DER REKTOR DATUM: 16.02.2005 NR. 52 Ordnung über die Zulassung ausländischer und staatenloser Studienbewerberinnen und

Mehr

Geltungsbereich. Kurztitel aufgeführt: Produktionstechnik II ) mit einem Studienumfang von 120 CP (Regelstudienzeit

Geltungsbereich. Kurztitel aufgeführt: Produktionstechnik II ) mit einem Studienumfang von 120 CP (Regelstudienzeit Aufnahmeordnung für die Masterstudiengänge Produktionstechnik Maschinenbau und Verfahrenstechnik I und Produktionstechnik Maschinenbau und Verfahrenstechnik II und für das Kurzzeitstudium speaking an der

Mehr

Neufassung der Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Master-Studiengang Lehramt an Grundschulen

Neufassung der Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Master-Studiengang Lehramt an Grundschulen Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 107 - Nr. 06 / 2015 (10.06.2015) - Seite 4 - Neufassung der Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den konsekutiven Master-Studiengang Lehramt

Mehr

- 2 - Inhaltsübersicht

- 2 - Inhaltsübersicht Satzung über die Qualifikation und die Zulassung zum Masterstudiengang Psychologie: Klinische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München Vom 4. Juli 2011

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

ORDNUNG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG

ORDNUNG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FACHBEREICH HUMANWISSENSCHAFTEN ORDNUNG ÜBER DEN ZUGANG UND DIE ZULASSUNG FÜR DEN KONSEKUTIVEN MASTERSTUDIENGANG PSYCHOLOGIE: SCHWERPUNKT KLINISCHE PSYCHOLOGIE Neufassung beschlossen in der 119. Sitzung

Mehr

Zulassungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang M.A. Spielanalyse der Deutschen Sporthochschule Köln

Zulassungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang M.A. Spielanalyse der Deutschen Sporthochschule Köln Zulassungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang M.A. Spielanalyse der Deutschen Sporthochschule Köln vom 26.03.2015 Auf Grund der 2 Abs. 4 und 62 Abs. 1, 3 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

Z U L A S S U N G S O R D N U N G

Z U L A S S U N G S O R D N U N G Z U L A S S U N G S O R D N U N G für BACHELORSTUDIENGÄNGE IM FACHBEREICH GESUNDHEIT & SOZIALES Angewandte Psychologie (B.Sc.) Angewandte Therapiewissenschaften Ergotherapie (B.Sc.) Angewandte Therapiewissenschaften

Mehr

Amtliche Mitteilungen Nr. 21/ Ordnung

Amtliche Mitteilungen Nr. 21/ Ordnung Amtliche Mitteilungen Nr. 21/2017 18.07.2017 Ordnung der Technischen Hochschule Wildau für die Auswahl von Studierenden in zulassungsbeschränkten Studiengängen Der Senat der TH Wildau hat auf Grundlage

Mehr

1 Anwendungsbereich. 2 Termine, Fristen und Unterlagen

1 Anwendungsbereich. 2 Termine, Fristen und Unterlagen 2352 Zugangs- und Zulassungsordnung für den kooperativen Masterstudiengang Wasserwissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität und der Fachhochschule Münster vom 22. Juli 2016 Aufgrund der 2

Mehr

Zugangs- und Zulassungsordnung

Zugangs- und Zulassungsordnung Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Management in mittelständischen Unternehmen am 10.03.2014 mit Wirkung zum Studienjahr 2014/2015 in Kraft gesetzt durch den Präsidenten der PHWT

Mehr

Amtliche Mitteilungen 54/2012

Amtliche Mitteilungen 54/2012 AM 54/2012 Amtliche Mitteilungen 54/2012 Dritte Ordnung zur Änderung der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Mathematik der Mathematisch- Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität vom 30.

Mehr

Vom Inhaltsverzeichnis

Vom Inhaltsverzeichnis Satzung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen Hochschule für Technik und Wirtschaft zum Verfahren der Zulassung für Bewerberinnen und Bewerber des Masterstudiengangs Betriebswirtschaft und Management Vom

Mehr

Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G. für den Masterstudiengang Medizinrecht

Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G. für den Masterstudiengang Medizinrecht Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G für den Masterstudiengang Medizinrecht Z U G A N G S- U N D Z U L A S S U N G S O R D N U N G für den Masterstudiengang Medizinrecht an der Westfälischen

Mehr

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Ordnung über den Zugang und die Zulassung zu den konsekutiven Masterstudiengängen 1 Angewandte Werkstoffwissenschaften, 2 Automatisierungssysteme, 3 Entwicklung

Mehr

Vorläufig der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg!

Vorläufig der Genehmigung durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg! Fachspezifische Zulassungsordnung für die gemeinsamen Masterstudiengänge Medienrecht und -management Digital Media Law and Management (LLM) und Medienrecht und management Digital Media Law and Management

Mehr

Ordnung über den Zugang und die Zulassung zu den konsekutiven Masterstudiengängen

Ordnung über den Zugang und die Zulassung zu den konsekutiven Masterstudiengängen Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik Ordnung über den Zugang und die Zulassung zu den konsekutiven Masterstudiengängen 1 Angewandte Werkstoffwissenschaften, 2 Elektrotechnik - Automatisierungssysteme,

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG AMTLICHE BEKANNTMACHUNG NUMMER 2013/141 SEITEN 1-6 DATUM 20.12.2013 REDAKTION Sylvia Glaser Satzung der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen für das Auswahlverfahren in örtlich zulassungsbeschränkten

Mehr

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom

Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 1091 Zugangs- und Zulassungsordnung für den Masterstudiengang Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 20.06.2011 Aufgrund der 2 Abs. 4, 49 Abs. 7, 64 Abs. 1 des Hochschulgesetzes

Mehr

AMTLICHE MITTEILUNGEN

AMTLICHE MITTEILUNGEN NR. 158 22.04.2013 AMTLICHE MITTEILUNGEN Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den gemeinsamen Master-Studiengang Kunst- und Designwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und der Folkwang

Mehr

Amtliche Mitteilungen 11/2015

Amtliche Mitteilungen 11/2015 AM 11/2015 Amtliche Mitteilungen 11/2015 Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für die Masterstudiengänge - Business Administration - Accounting and Taxation - Corporate Development - Finance

Mehr

Ordnung über. besondere Zugangsvoraussetzungen und die Zulassung. Master of Science in Information Systems

Ordnung über. besondere Zugangsvoraussetzungen und die Zulassung. Master of Science in Information Systems Ordnung über besondere Zugangsvoraussetzungen und die Zulassung für den universitären Weiterbildungsstudiengang Master of Science in Information Systems an der Georg-August-Universität Göttingen, Wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln.

Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Rechtsverbindlich ist ausschließlich der in der jeweils aktuellen Fassung erschienene Text der Amtlichen Mitteilung der Universität zu Köln. Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Masterstudiengang

Mehr

Vom Inhaltsverzeichnis

Vom Inhaltsverzeichnis Zulassungssatzung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für den Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Produktionsmanagement (WIM) mit akademischer Abschlussprüfung Master of Science (M.Sc.) Vom 01.02.2018

Mehr

Diese Zulassungsordnung regelt die Zulassung zum Studium im Fernstudiengang Öffentliche Verwaltung.

Diese Zulassungsordnung regelt die Zulassung zum Studium im Fernstudiengang Öffentliche Verwaltung. Zulassungsordnung des Fernstudiums Öffentliche Verwaltung (ÖV-FS) des Fachbereichs Allgemeine Verwaltung der Hochschule für Wirtschaft Berlin (HWR Berlin) (ZulO/ÖV-FS) vom XX.XX.2011 Aufgrund des 8 Abs.

Mehr

Ordnung über die Vergabe von Studienplätzen in den Bachelor-Studiengängen. * Änderungen ausschließlich aufgrund der Namensumstellung der THGA

Ordnung über die Vergabe von Studienplätzen in den Bachelor-Studiengängen. * Änderungen ausschließlich aufgrund der Namensumstellung der THGA Technische Hochschule Georg Agricola AMTLICHE MITTEILUNG Bochum, 05.07.2016 Laufende Nr.: 40/16 Bekanntgabe der Änderung* der Ordnung über die Vergabe von Studienplätzen in den Bachelor-Studiengängen vom

Mehr

Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen

Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen Zulassungsordnung der Universität Stuttgart für den Masterstudiengang Bauingenieurwesen Vom 17. März 2011 Aufgrund von 29 Abs. 2 Satz 5 und 6 des Landeshochschulgesetzes vom 01.01.2005 (GBl. 2005, S. 1),

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung

Nichtamtliche Lesefassung Satzung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald für das Auswahlverfahren ausländischer und staatenloser Studienanfänger in Studiengängen mit festgesetzten Zulassungszahlen vom 3. Dezember 2009 Fundstelle:

Mehr

der Universität Hohenheim für den konsekutiven Master-Studiengang Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie

der Universität Hohenheim für den konsekutiven Master-Studiengang Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie Zulassungssatzung der Universität Hohenheim für den konsekutiven Master-Studiengang Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie Nichtamtliche Lesefassung der Zulassungssatzung vom 2. Juni 2010 (Amtliche Mitteilungen

Mehr

Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Verkündungsblatt der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Hannover, den 16.12.2010 Nr. 31/2010 Ordnung über den Zugang und die Zulassung für den Masterstudiengang Lehramt für Sonderpädagogik

Mehr

Z U L A S S U N G S O R D N U N G

Z U L A S S U N G S O R D N U N G Z U L A S S U N G S O R D N U N G für BACHELORSTUDIENGÄNGE IM FACHBEREICH GESUNDHEIT & SOZIALES Dentalhygiene (B.Sc.) Gesundheit und Management für Gesundheitsberufe (B.Sc.) Gesundheits- und Krankenpflege

Mehr

Zulassungs- und Einschreibungsordnung

Zulassungs- und Einschreibungsordnung Zulassungs- und Einschreibungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Public Management der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW Fassung des Beschlusses des Senats der FHöV NRW vom

Mehr

Universitätsbibliothek Paderborn

Universitätsbibliothek Paderborn Universitätsbibliothek Paderborn Ordnung zur Feststellung der besonderen studiengangsbezogenen fachlichen Eignung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Universität Paderborn Universität

Mehr

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen

1 Geltungsbereich. 2 Zugangsvoraussetzungen Ordnung der Hochschule Hannover, Fakultät V Diakonie, Gesundheit und Soziales über den Zugang und die Zulassung für den berufsbegleitenden konsekutiven Masterstudiengang Social Work (MSW) 1 Geltungsbereich

Mehr

Informationslogistik

Informationslogistik Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Auswahlsatzung Informationslogistik Stand: 27.07.2006 Satzung der

Mehr

Satzung über Auswahlverfahren und -kriterien für die Studiengänge. von der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften

Satzung über Auswahlverfahren und -kriterien für die Studiengänge. von der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Satzung über Auswahlverfahren und -kriterien für die Studiengänge der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Vom 30. Juni 2005 Auf Grund von 10 Absatz 1 des Gesetzes über die Zulassung

Mehr

vom 7. April Geltungsbereich Diese Ordnung regelt den Zugang und die Auswahl zum Masterstudiengang Digitale Kommunikation.

vom 7. April Geltungsbereich Diese Ordnung regelt den Zugang und die Auswahl zum Masterstudiengang Digitale Kommunikation. Zugangs- und Auswahlordnung der Fakultät Design, Medien, Information der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg) für den Masterstudiengang Digitale Kommunikation (Digital Communication)

Mehr