Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration. Vorsprung durch Wissen. Studiengang. oder Health Management. Freiburg e.v.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration. Vorsprung durch Wissen. Studiengang. oder Health Management. Freiburg e.v."

Transkript

1 Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration oder Health Management Vorsprung durch Wissen

2

3 Mit dem Betriebswirt (VWA) bis zur Promotion Diese hervorragende Möglichkeit eröffnet die Kooperation zwischen der Steinbeis-Hochschule in Berlin (SHB) und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. (VWA) Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Mit über Studierenden zählt die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) zu Deutschlands größten privaten Hochschulen. Neben der Ausbildung von Studierenden über Bachelor- und Masterstudiengänge verfügt die Hochschule - als besondere Auszeichnung der wissenschaftlichen Qualität - über das Promotionsrecht und - zum direkten Transfer spezifischer Inhalte in die Unternehmenspraxis - über die Möglichkeit Hochschulzertifikate für spezifisch konzipierte Inhalte zu verleihen. Die Hochschule ist ins Wissensnetzwerk der Steinbeis-Stiftung für Technologietransfer eingebettet und greift so auf die Kompetenz von über 750 Professoren und die Unterstützung von über Mitarbeitern zurück. Der Erfolg von Steinbeis basiert auf einer konsequenten Praxisorientierung wissenschaftlicher Inhalte, so dass auch die Studiengänge der SHB die Wissensvermittlung auf die Anwendung der erlernten Fach- und Methodenkompetenzen ausgerichtet sind. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. (VWA) Die VWA bietet seit mehr als 80 Jahren einen Kompetenz-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Als unabhängige Akademie zählt sie unter anderem das Land Baden-Württemberg, kommunale Spitzenverbände, Banken und Unternehmen, Industrieund Handelskammern sowie Arbeitgeber- und Arbeitnehmerorganisationen zu ihren Trägern. Über die VWA Business School führt die VWA Freiburg in Kooperation mit der staatlich anerkannten privaten Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) vom Bachelor bis zur Promotion. Berufsintegriert, also ohne Ausstieg aus Ihrem Beruf!

4 Starke Partner für Ihr Studium In der VWA Business School (VWA BS) fließen die Kernkompetenzen der SHB und der VWA zusammen und gewährleisten Bachelor-Studiengänge auf betriebswirtschaftlicher Basis im kontinuierlichen Dialog mit Institutionen, Unternehmen und Verbänden aus der Praxis. Durch die Anbindung an die VWA, die SHB, die Universität Freiburg und weitere Institutionen bieten wir Ihnen eine individuelle Betreuung und kontinuierliche Begleitung für Ihren persönlichen Studienerfolg. Bachelor of Arts (B.A.) der erste berufsqualifizierende Hochschulgrad Mit dem Bachelor of Arts (B.A.) erreichen Sie den ersten berufsqualifizierenden Hochschulgrad, der durch die staatliche Anerkennung der SHB, die bestehende Programmakkreditierung des Studiengangs und die Entwicklungen seit der Bologna-Reform auch zunehmende internationale Reputation genießt. Die Reformen der Rahmenbedingungen für Hochschulen haben in den vergangenen Jahren zu einer stärkeren Wertung beruflicher Erfahrungen und Qualifikationen geführt, so dass Ihnen bei Nachweis entsprechender Fähigkeiten, Aus- und Weiterbildungen, ein universitäres Studium auch ohne Abitur möglich ist. Zu den Zulassungsvoraussetzungen beraten wir Sie gerne individuell und abhängig von Ihrer persönlichen Biographie.

5 Das Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) Zulassungsvoraussetzung Hochschulzulassungsberechtigung (z.b. Abitur, FH-Reife) und zweijährige Berufspraxis Oder Realschulabschluss, abgeschl. Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahung Oder abgeschlossene Prüfung zum Meister oder staatlich geprüften Techniker und Reguläres Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) Oder abgeschlossenes Studium anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge Bewerbungsverfahren Bereits erbrachte Studienleistungen in anderen äquivalenten Programmen können anerkannt werden. Bewerbungsverfahren Zusendung des Bewerbungsbogens mit Zeugnissen Bewerbertag Studienorte Freiburg, Konstanz, Lörrach, Offenburg oder Villingen-Schwenningen Dauer/Aufwand Regelstudienzeit: 6 Semester (36 Monate). Eine Verkürzung auf 24 Monate (oder Verlängerung) ist möglich. Gerne beraten wir Sie! Für VWA-Absolventen besteht die Möglichkeit, den Bachelor of Arts (B.A.) innerhalb von 3 Semestern (18 Monate) zu absolvieren. Für Absolventen anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge sind nach Prüfung der anrechenbaren Leistungen ggf. weitere Vorlesungen erforderlich Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration oder Health Management / Gesundheitsmanagement.

6 Studiengebühren 1. Paralleles Studium Studiengebühr Bachlor 5.500,00 Einschreibegebühr 540,00 Prüfungsgebühr 450,00 Gesamt 6.490,00 Die Studiengebühren zum/zur Betriebswirt/in (VWA) fallen gesondert an. 2. Studium für Absolventen des Studiums zum/zur Betriebswirt/in (VWA) Studiengebühr Bachlor 5.000,00 Einschreibegebühr 540,00 Prüfungsgebühr 450,00 Gesamt 5.990,00 3. Studium für Absolventen anderer betriebswirschaftlicher Studiengänge (HWK, IHK...) Studiengebühr Bachlor 5.710,00 Einschreibegebühr 540,00 Prüfungsgebühr 450,00 Gesamt 6.700,00

7 Das Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Basis für eine erfolgreiche Zukunft Das B.A.-Studium qualifiziert Spezialisten zu Generalisten, vereint Fachwissen mit betriebswirtschaftlicher Kompetenz, zeigt unternehmerische und volkswirtschaftliche Zusammenhänge auf und hilft, das Unternehmensumfeld besser zu verstehen. Der Studiengang ist modular aufgebaut. Als Dozenten lehren Wirtschaftsexperten, Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker. Der B.A. bietet als anerkannter akademischer Abschluss den Absolventen beste Perspektiven für eine erfolgreiche Zukunft. Ablauf und Inhalte Die Grundlagenphase umfasst das reguläre Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA), das sich schwerpunktmäßig auf allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechtslehre konzentriert, sowie erweiterte Grundlagenfächer. Nach dem ersten Semester erweitert eine Vertiefungsphase das Wissen in dem Bereich Unternehmensführung. Die studienbegleitende Projektarbeit sichert den notwendigen Transfer zwischen wissenschaftlichen Inhalten und der beruflichen Praxis im Betrieb. Der Studiengang ist durch die Akkreditierungsstelle FIBAA akkreditiert und staatlich anerkannt. Zielgruppe Der Bachelor of Arts (B.A.) wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus Verwaltung, Handel, Industrie, Banken und Versicherungen. Wir integrieren die grundlegende Betriebswirtschaftslehre mit dem Facettenreichtum zukunftsträchtiger Branchen. Mit diesem Lehransatz bilden wir weltoffene, international und interdisziplinär ausgerichtete Absolventinnen und Absolventen aus.

8 Studienablauf Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Die Grundlagenphase Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA): Das Studium erstreckt sich über alle wesentlichen Teile der Betriebswirtschaftslehre, auf die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und auf die Rechtswissenschaft. Die Grundlagenphase umfasst 900 Präsenzstunden, wobei die inhaltlichen Schwerpunkte auf folgenden Themenbereichen liegen: Allgemeine Betriebswirtschaft: z.b. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Immobilienökonomie, Internes und Externes Rechnungswesen, Organisation, Finanzierung der Unternehmung, Investitionsrechnung, Personalwesen, Marketing Volkswirtschaftslehre: z.b. Volkswirtschaftliche Grundlagen, Geldtheorie und Geldpolitik, Währungstheorie und -politik, Arbeitsmarkttheorie und -politik, Finanzwissenschaft, Konjunktur- und Wachstumspolitik, Internationaler Handel, Recht: z.b Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Wirtschafts- und Internetrecht Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) wird die Grundlagenphase vollständig angerechnet. Die erweiterte Grundlagenphase Seminar Wissenschaft und Methoden Seminar Projektmanagement + Klausur TDRs zu den Themen Wissenschaft und Methoden (Mathematik und Statistik) Projektmanagement Volkswirtschaftlehre Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensführung Organisation Marketing Personalmanagement Accounting & Controlling Finanzmanagement Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) müssen nur den TDR im Fach Projektmanagement leisten. TDRs und deren Bearbeitung (schriftliche Arbeiten von 7-10 Seiten) dienen der Vor- und Nachbereitung der Präsenzen. Diese decken alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen in facettenhafter Weise ab.

9 Die Vertiefungsphase Die Vertiefungsphase legt einen intensiven Fokus auf den Bereich Unternehmensführung. Das Vertiefungsfach ergänzt das Studium durch spezifisches Know-how und flankiert das grundständige betriebswirtschaftliche Wissen. Die Spezialisierungsrichtung wurde in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt, um eine praxisgerechte und zukunftsorientierte Ausbildung für die Studenten zu gewährleisten. Unternehmensführung: Instrumente der Unternehmensführung, Führung von Unternehmen und Menschen, Prozesse der Unternehmensführung (Ziel- und Planungssysteme, Implementierung und Kontrolle), Normatives Management (Vision, Politik, Verfassung, Kultur), Grundlagen des Strategischen Managements (Strategie-Konzepte und -Typen, Strategie-Analyse, Strategische Planung, Strategie-Implementierung und operative Umsetzung), Operations Research, Internationalisierung, Unternehmensstandort, Leistungsprozesse Studienarbeit Die Studienarbeit (SA) ist eine wissenschaftliche Ausarbeitung zu einem anwendungsorientierten Thema. Alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen werden in der Studienarbeit auf einen Untersuchungsgegenstand angewendet, um die facettenhafte analytische Fähigkeit des Studierenden zu bündeln und die Verbindungen zwischen den verschiedenen betriebswirtschaftlichen Instrumenten sichtbar zu machen. Projektstudienarbeit Die Projektstudienarbeit (PSA) ist fundamentaler Bestandteil des Projekts und soll die wissenschaftlichen Grundlagen der späteren Bachelor-Thesis darstellen. Die PSA soll Lösungen auf ein unternehmensrelevantes Projekt als Aufgabenstellung formulieren und kann als wissenschaftlicher Arbeitsplan verstanden werden. Projektarbeit Die Bachelor-Thesis (BT) greift die wissenschaftlichen Grundlagen aus der PSA auf und wendet sie auf das zuvor definierte Projekt an. Die Thesis soll zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, eine Problemstellung seines Unternehmens selbständig und methodisch zu bearbeiten.

10 Parallele Einschreibung für Studierende des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Bachelor-Thesis Durchführung eines Projektes innerhalb des eigenen Unternehmens Fertigung einer Projektstudienarbeit + Betriebswirt VWA Prüfung Fertigung einer Studienarbeit Wissenschaftliche Ausarbeitung zu einem abgestimmten anwendungsorientierten akademischen Thema. Vertiefungsphase 3 Tage Blockunterricht in Freiburg zum Thema Unternehmensführung: Führung/Zeitmanagement/ Teamentwicklung/Klausur Semester 5. Semester 4. Semester Erweiterte Grundlagenphase 2 Tage Freiburg, Wissenschaft + Methoden 2 Tage Freiburg, Projektmanagement / Klausur + TDR + 3. Semester Studienbeginn + Eignungsprüfung 2. Semester 1. Semester Zum Einschreiben in den B.A.-Studiengang muss neben dem erfolgreichen bestehen eines Assessments eine der Nachstehenden Voraussetzungen erfüllt werden: reguläres Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) bis zum Abschlussexamen; die Einschreibung zum Bachelor erfolgt in der Regel nach dem 1. Semester Berufserfahrung (2 bzw. 3 Jahre - je nach Schulabschluss, mind. MR)

11 Studium für Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Bachelor-Thesis Durchführung eines Projektes innerhalb des eigenen Unternehmens Fertigung einer Projektstudienarbeit Fertigung einer Studienarbeit Wissenschaftliche Ausarbeitung zu einem abgestimmten anwendungsorientierten akademischen Thema. Vertiefungsphase 3 Tage Blockunterricht in Freiburg zum Thema Unternehmensführung: Führung/Zeitmanagement/Teamentwicklung/Klausur Erweiterte Grundlagenphase 2 Tage Freiburg, Wissenschaft + Methoden 2 Tage Freiburg, Projektmanagement /Klausur + TDR Eignungsprüfung Basis Abgeschlossenes Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge

12 Das Studium zum Bachelor of Arts (B.A.) Health Management Basis für eine erfolgreiche Zukunft Der medizinische Fortschritt und die demografische Entwicklung stellen zunehmende Anforderungen an die Leistundsfähigkeit der Strukturen der medizinischen Versorgung. Dieser Wandel im Gesundheitswesen verlangt nach Fach- und Führungskräften mit einer interdisziplinären Ausrichtung und branchenspezifisch Managementkompetenzen. Im neuen berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Health Management bietet die VWA Freiburg in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule Berlin aktuelle Fach- und Methodenkompetenzen, die in strikter Anwendungsorientierung vermittelt werden und Ihnen die Möglichkeit bieten, neue Perspektiven in Ihrem beruflichen Wirkungsfeld zu nutzen. Mit dem Studienprofil werden die Studierenden in die Lage versetzt, zukünftige wirtschaftliche Herausforderungen in verantwortlichen Positionen innerhalb des Gesundheitswesens erfolgreich zu gestalten.

13 Ablauf und Inhalte Die Grundlagenphase umfasst das reguläre Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA), das sich schwerpunktmäßig auf allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Rechtslehre konzentriert, sowie erweiterte Grundlagenfächer. Nach dem ersten Semester erweitert eine Vertiefungsphase das Wissen in dem Bereich Unternehmensführung. Die studienbegleitende Projektarbeit sichert den notwendigen Transfer zwischen wissenschaftlichen Inhalten und der beruflichen Praxis im Betrieb. Der Studiengang ist durch die Akkreditierungsstelle FIBAA akkreditiert und staatlich anerkannt. Zielgruppe Der Bachelor of Arts (B.A.) wendet sich an Fach- und Führungskräfte aus der Gesundheitswirtschaft, der Pharma- oder Medizintechnik sowie auch Leiter von Pflegediensten. Wir integrieren die grundlegende Betriebswirtschaftslehre mit dem Facettenreichtum zukunftsträchtiger Branchen. Mit diesem Lehransatz bilden wir weltoffene, international und interdisziplinär ausgerichtete Absolventinnen und Absolventen aus.

14 Studienablauf Bachelor of Arts (B.A.) Health Management Die Grundlagenphase Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA): Das Studium erstreckt sich auf alle wesentlichen Teile der Betriebswirtschaftslehre, auf die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und auf die Rechtswissenschaft. Die Grundlagenphase umfasst 900 Präsenzstunden, wobei die inhaltlichen Schwerpunkte auf folgenden Themenbereichen liegen: Allgemeine Betriebswirtschaft: z.b. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Immobilienökonomie, Internes und Externes Rechnungswesen, Organisation, Finanzierung der Unternehmung, Investitionsrechnung, Personalwesen, Marketing Volkswirtschaftslehre: z.b. Volkswirtschaftliche Grundlagen, Geldtheorie und Geldpolitik, Währungstheorie und -politik, Arbeitsmarkttheorie und -politik, Finanzwissenschaft, Konjunktur- und Wachstumspolitik, Internationaler Handel, Recht: z.b Bürgerliches Recht, Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Wirtschafts- und Internetrecht Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) wird die Grundlagenphase vollständig angerechnet.

15 Die erweiterte Grundlagenphase Seminar Wissenschaft und Methoden Seminar Projektmanagement + Klausur TDR zu den Themen Wissenschaft und Methoden (Mathematik und Statistik) Projektmanagement Volkswirtschaftlehre Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensführung Organisation Marketing Personalmanagement Accounting & Controlling Finanzmanagement Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) müssen nur den TDR im Fach Projektmanagement leisten. TDRs und deren Bearbeitung (schriftliche Arbeiten von 7-10 Seiten) dienen der Vor- und Nachbereitung der Präsenzen. Diese decken alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen in facettenhafter Weise ab. Die Vertiefungsphase Gesundheitsrecht: z.b. Rechte und Pflichten im Umgang mit Patienten Weitere Richtlinien und Gesetze bei der Ausführung der Tätigkeit Weisungs- und Weiterbildungspflicht gegenüber Mitarbeitern Abrechnung Haftung, Controlling und QM Medizin und Psychologie: z.b. Anatomie Krankheitslehre Psychologie 1 für Patienten Psychologie 2 für Mitarbeiter und Angehörige Gesundheitsmanagement: z.b. Management von non-profit and Public Organizations Gesundheitsmarketing (Basis: allg. Marketing) Leistungsmanagement Gesundheitswirtschaft: z.b. Gesundheitsökonomie Produkte mit Bezug zur Gesundheitswirtschaft Workshop zur Analyse des eigenen Produktportfolios Public-Private-Partnerships (PPP)

16 Projektstudienarbeit Die Projektstudienarbeit (PSA) ist fundamentaler Bestandteil des Projekts und soll die wissenschaftlichen Grundlagen der späteren Bachelor-Thesis darstellen. Die PSA soll Lösungen auf ein unternehmensrelevantes Projekt als Aufgabenstellung formulieren und kann als wissenschaftlicher Arbeitsplan verstnden werden. Projektarbeit Die Bachelor-Thesis (BT) greift die wissenschaftlichen Grundlagen aus der PSA auf und wendet sie auf das zuvor definierte Projekt an. Die Thesis soll zeigen, dass der Studierende in der Lage ist, eine Problemstellung seines Unternehmens selbständig und methodisch zu bearbeiten.

17 Parallele Einschreibung für Studierende des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Health Management Bachelor-Thesis Durchführung eines Projektes innerhalb des eigenen Unternehmens Fertigung einer Projektstudienarbeit Vertiefungsphase 16 Tage Blockunterricht in Freiburg, ein Samstag pro Monat zum Thema Gesundheitsrecht Medizin und Psychologie Gesundheitsmanagement Gesundheitswirtschaft + + Betriebswirt VWA Prüfung 6. Semester 5. Semester 4. Semester Erweiterte Grundlagenphase 2 Tage Freiburg, Wissenschaft + Methoden 2 Tage Freiburg, Projektmanagement / Klausur + TDR + 3. Semester Studienbeginn + Eignungsprüfung 2. Semester 1. Semester Zum Einschreiben in den B.A.-Studiengang muss neben dem erfolgreichen bestehen eines Assessments eine der Nachstehenden Voraussetzungen erfüllt werden: reguläres Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) bis zum Abschlussexamen; die Einschreibung zum Bachelor erfolgt in der Regel nach dem 1. Semester Berufserfahrung (2 bzw. 3 Jahre - je nach Schulabschluss, mind. MR)

18 Studium für Absolventen des Studiengangs zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Health Management Bachelor-Thesis Durchführung eines Projektes innerhalb des eigenen Unternehmens Fertigung einer Projektstudienarbeit Vertiefungsphase 16 Tage Blockunterricht in Freiburg, ein Samstag pro Monat zum Thema Gesundheitsrecht Medizin und Psychologie Gesundheitsmanagement Gesundheitswirtschaft Erweiterte Grundlagenphase 2 Tage Freiburg, Wissenschaft + Methoden 2 Tage Freiburg, Projektmanagement /Klausur + TDR Projektarbeit Beginn der tutoriell betreuten Projektarbeit Eignungsprüfung Basis Abgeschlossenes Studium zum/zur Betriebswirt/in (VWA) oder anderer betriebswirtschaftlicher Studiengänge

19 Methodischer Ablauf: Die Methodik von VWA und Steinbeis Als moderner Studiengang erfüllt der B.A. wichtige Voraussetzungen: Die Anforderungen der unternehmerischen Praxis sind unser Maßstab Das Studium wird parallel zum Beruf absolviert Der Studiengang bringt dem Projekt gebenden Unternehmen durch die Umsetzung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Technologien Wettbewerbsvorteile Im Einzelnen gestaltet sich dies folgendermaßen: Praxisorientiert Wer zukünftig erfolgreich arbeiten möchte, muss mit Zahlen und Kalkulationen umgehen können, muss Marketing-Know-How mitbringen, muss rechtliche Dimensionen einer Aufgabe beurteilen und Organisationen gestalten können. Im B.A. können Sie entsprechend Ihren beruflichen Anforderungen oder den Erfordernissen der Branche berufsorientierte Schwerpunkte/Konzentrationsfelder wählen. Der Studiengang setzt bewusst auf die Aufarbeitung von wissenschaftlich fundierten Lehrinhalten und deren praxisnahe, ergebnisorientierte Vermittlung.

20 Berufsbegleitend Im Rahmen der bestehenden Kooperation beauftragt die VWA Business School (VWA BS) die VWA mit der Studiendurchführung. Zwei Abende pro Woche studieren Sie an der VWA Freiburg Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und Methodenlehre. In der Vertiefungsphase ergänzen Sie Ihr Wissen und gewinnen Einblicke in die Strukturen betrieblicher Kooperationspartner. Eine studienbegleitende Projektarbeit greift Probleme aus dem Betrieb auf und ermöglicht die Entwicklung und Umsetzung des Gelernten in einem innovativen Lösungskonzept. Ergänzend zum Wissenstraining steht den Studenten bei komplexen Fragestellungen, Studien- und Projektarbeit eine betreuende Lehrkraft als Tutor zur Seite. Projektbezogen Die/der Studierende definiert mit seinem Tutor und seinem Unternehmen den konkreten Inhalt seines Projekts, das er während des Studiums fortlaufend bearbeitet und weiterentwickelt. Die Arbeit am Projekt begleitet das gesamte Studium als durchgängiges Leitthema und ist integraler Bestandteil des Studiums. Davon profitiert nicht nur die/der Studierende, sondern auch das Unternehmen. Bei der Themenauswahl und Bearbeitung stehen den Studierenden die Lehrbeauftragten und Tutoren alle mit akademischer Ausbildung und langjähriger Berufs- und Lehrerfahrung beratend zur Seite. Individuell Das Projekt-Kompetenz-Studium (PKS) zum B.A. bietet eine effiziente Verbindung von Präsenz- und selbstgesteuerten Lernphasen. Die Arbeitszeit im Unternehmen wird nur wenig beschnitten und durch den integrierten Transfer sowie die Projektarbeit gleichzeitig für das Studium verwendet. Ein kompletter Berufsausstieg oder eine längere Unterbrechung werden vermieden. Vorlesungen, intelligent mit Transfer-Dokumentationen kombinierte Vertiefungs-Seminare, hochqualifiziertes Feedback schaffen individuelle, typgerechte Lernformen und -möglichkeiten.

21 Ansprechpartner Corina Florenzky Tel.: Marco Kroll Tel.: Christian Heinrich Tel.: Prof. Dr. Marco Wölfle Tel.:

22

23 Gute Gründe für Ihr Studium zum B.A. Staatlich anerkannter akkreditierter akademischer Hochschulabschluss mit internationaler Reputation Studium auch ohne Abitur unter besonderen Voraussetzungen Berufsbegleitend studieren und weiter Gehalt beziehen Unmittelbarer Wissenstransfer in die berufliche Praxis Weitgehend freie Zeiteinteilung der Selbstlernanteile mit gut dosierten Präsenztagen Praktiker und Wissenschaftler als Dozenten und praxisnahe Know-how-Vermittlung Netzwerkaufbau Einblicke in viele neue und zukunftsrelevante Themenbereiche Individuelle Betreuung und Coaching während der selbstgesteuerten Lernphasen Nachhaltige Ergebnisse und Erfolge für die Unternehmen durch direkten Wissenstransfer in der studienbegleitenden Projektarbeit Informieren Sie sich über die weitere Qualifizierungsmöglichkeit zum: Master of Science (M.Sc.) in Advanced Management Fordern Sie die separaten Broschüren an.

24 Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Eisenbahnstraße Freiburg Telefon: Telefax: /2015

Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration. Vorsprung durch Wissen. Studiengang. Freiburg e.v.

Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration. Vorsprung durch Wissen. Studiengang. Freiburg e.v. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration FREIBURG E.V. Vorsprung durch

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.)

Bachelor of Arts (B.A.) Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Health Management / Gesundheitsmanagement Vorsprung durch Wissen

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration (B.A.BA) FREIBURG E.V. Vorsprung

Mehr

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg!

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg! Bachelorstudiengänge Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis = Erfolg! Eisenbahnstr. 56 79098 Freiburg Tel.: 0761 38673-10 www.vwa-bs.de

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das praxisnahe

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security 1971 Gründung der Steinbeis-Stiftung - Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft 1982

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Pharma-Management. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. pharmab.a. Berufsbegleitendes Studium

Pharma-Management. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. pharmab.a. Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration pharmab.a. Pharma-Management Berufsbegleitendes Studium Staatlich und international anerkannter Hochschulabschluss FIBAA-akkreditiert GALGENMÜLLER PHARMA-AKADEMIE

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) AuSBILdunGS- OdER BERuFSBEGLEITEndES STudIuM BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) STAATLICH und InTERnATIOnAL AnERKAnnTER HOCHSCHuLABSCHLuSS n branchenspezif ischer Schwerpunkt möglich n ohne

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Prof. Dr. Andreas Aulinger Programmdirektor SMI Steinbeis-Hochschule

Mehr

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration Gesundheits- und Sozialwesen Steinbeis Business Academy Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin Staatlich

Mehr

Seminarort Regensburg und Berlin

Seminarort Regensburg und Berlin Seminarort Regensburg und Berlin Beginn Ende April 2009 bis April 2012 BBA 1 Dauer 36 Monate Studiengangsleitung Herr Vogl Studiengangsbetreuung: Frau Brigitte Grabinger, Frau Maria Siegel Studien und

Mehr

Betriebswirt/in VWA und Bachelor of Business Administration

Betriebswirt/in VWA und Bachelor of Business Administration Infoveranstaltung zum Studiengang Betriebswirt/in VWA und Bachelor of Business Administration Dipl.-Kfm. Josef Vogl Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Klaus Röder Studienleiter 1 VWA Ostbayern Die Verwaltungs-

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Steinbeis Institut für Controlling, Audit, Tax Zukunftsweisendes

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Studiengang Marketing Manager/in (VWA) 09.10.2015 07.05.2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Studiengang Marketing Manager/in (VWA) Marketing ist mehr als

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise Public Management mit staatlich anerkanntem Informationen Hinweise Der geforderte Wandel im öffentlichen Sektor verlangt nach neuen Kompetenzen und stellt die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Um

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.)

BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.) AUSBILDUNGS- ODER BERUFSINTEGRIERTES STUDIUM BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.) STAATLICH und INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS branchenspezifischer Schwerpunkt möglich ohne Abitur

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Wir machen Unternehmer und Führungskräfte erfolgreicher.

Wir machen Unternehmer und Führungskräfte erfolgreicher. BUSINESS SCHOOL ALB-SCHWARZWALD Steinbeis-Hochschule Berlin Wir machen Unternehmer und Führungskräfte erfolgreicher. In Kooperation mit: Große Kreisstadt Balingen Zollernalbkreis - Wirtschaftsförderung

Mehr

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group stg steinbeis Technology Group Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Berufsbegleitendes, interdisziplinäres Projekt-Kompetenz-Studium mit staatlich anerkanntem

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (VWA) Seite 1 Ausgangssituation Weiterbildungsabschluss Betriebswirt/in (VWA) - generalistische Qualifikation

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Gesundheitsökonom (VWA)

Gesundheitsökonom (VWA) Infoveranstaltung zum Studiengang Gesundheitsökonom (VWA) VWA Ostbayern Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Ostbayern e.v. wurde 148 gegründet. Hauptakademie: Zweigakademien: Regensburg Landshut,

Mehr

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science

COMPUTER NETWORKING. Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science COMPUTER NETWORKING Der Studiengang für die vernetzte Welt Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anhang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen zur ASPO Seite 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE. Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin

BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE. Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) PODOLOGIE Institut für Körperbezogene Therapien an der Steinbeis Universität in Berlin FÜNF GUTE GRÜNDE FÜRS STUDIUM Mehr Kompetenz gegenüber Schülern und Patienten durch State-of-the-Art-Wissen

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE

manage Co n ew perspectives in NTR oll m ENT ING m AN BA d P ERF o R m ANCE New perspectives in Controlling and Performance MBA FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, Controller/INNEN und EXPERT/INNEN DES FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN Und Interessenten, die sich auf diesem Themengebiet weiterbilden

Mehr

Durchlässigkeit im Hochschulsystem

Durchlässigkeit im Hochschulsystem Durchlässigkeit im Hochschulsystem Das FOM Open Business School-Konzept eine empirische Betrachtung Prof. Dr. Guido Pöllmann Agenda 1. Bildungspolitische Rahmenbedingungen 2. Durchlässigkeit - Umsetzung

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber!

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber! Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) (Zutreffendes bitte ankreuzen) Medien und Telekommunikation IT Management Marketing Sales & Service Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber!

Mehr

Start. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. In Kooperation mit der Walter Eucken Schule Karlsruhe

Start. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. In Kooperation mit der Walter Eucken Schule Karlsruhe Start Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration In Kooperation mit der Walter Eucken Schule Karlsruhe 0 Agenda Steinbeis-Hochschule Berlin / Steinbeis Business Academy Projekt-Kompetenz-Studium

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Informationsveranstaltung Fachbereich Betriebswirtschaft Fernstudiengang Betriebswirtschaft. 16.10.2014 Campus Kaiserslautern

Informationsveranstaltung Fachbereich Betriebswirtschaft Fernstudiengang Betriebswirtschaft. 16.10.2014 Campus Kaiserslautern Informationsveranstaltung Fachbereich Betriebswirtschaft Fernstudiengang Betriebswirtschaft 16.10.2014 Campus Kaiserslautern 17.10.2014 Campus Zweibrücken 1 Fernstudiengang BW 1. Allgemeines 2. Modelle

Mehr

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Angebot-Nr. 00245546 Angebot-Nr. 00245546 Bereich Studienangebot Preis Preisinfo Hochschule 9.410,00 (MwSt. fällt nicht an) Die

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate

Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Bewerbung für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Real Estate Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber für den B.A. Real Estate! Vielen Dank für Ihr Interesse am Bachelor of Arts

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de

Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Studium an der Berufsakademie Karlsruhe www.ba-karlsruhe.de Prof. Dr. Martin Detzel Studiengangsleiter BWL-Industrie Berufsakademien in Baden-Württemberg 8 Haupt- und 3 Tochter-Standorte in Baden-Württemberg

Mehr

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium

B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften Ausbildungsbegleitendes Teilzeitstudium Schwerpunkt Physiotherapie Schwerpunkt Ergotherapie Schwerpunkt Logopädie Berufsbild und Tätigkeitsfelder Medizinischer Fortschritt,

Mehr

Fernstudium Betriebswirtschaftslehre auf einen Blick

Fernstudium Betriebswirtschaftslehre auf einen Blick Fernstudium Betriebswirtschaftslehre auf einen Blick ZIELGRUPPE Der Wirtschaftsalltag ist geprägt durch immer komplexere Aufgaben, die einen anhaltend hohen Bedarf an Betriebswirten auslösen. Ihr Know-how

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener

Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der. Fachhochschule Heidelberg. Prof. Dr. Gerhard Vigener Privat, innovativ, qualitätsgesichert - einmalige Studienchancen an der Fachhochschule Heidelberg Prof. Dr. Gerhard Vigener Fachhochschule Heidelberg Staatlich anerkannte Hochschule der SRH Die Wahl der

Mehr

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.)

Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) Bewerbung für den Studiengang zum Bachelor of Arts (B.A.) Schwerpunkt Marketing Schwerpunkt Medien Schwerpunkt IT Management Schwerpunkt Sales and Service Sehr geehrte Bachelor-Bewerberin, sehr geehrter

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN. v wa. fulda. Studienhandbuch 201 3/201 4. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Fulda

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN. v wa. fulda. Studienhandbuch 201 3/201 4. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Fulda VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN v wa. fulda Studienhandbuch 201 3/201 4 Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Fulda Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Fulda VWA Fulda VWA Wiesbaden/Gießen/Fulda

Mehr

Siemens Professional Education. Bachelor of Arts in Business Administration (B.A.)

Siemens Professional Education. Bachelor of Arts in Business Administration (B.A.) Siemens Professional Education Bachelor of Arts in Business Administration (B.A.) Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Agenda I. Die Partner stellen sich vor II. Projekt-Kompetenz-Studium

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau. vom 29.07.2015 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau vom 29.07.201 Die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am die vom Senat

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

Diplom-Finanzierungswirt/in (VWA) Leasing-Fachwirt/in (IHK)

Diplom-Finanzierungswirt/in (VWA) Leasing-Fachwirt/in (IHK) Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Diplom-Finanzierungswirt/in (VWA) für Finanzierung, Leasing, Factoring (VWA Freiburg) und Leasing-Fachwirt/in (IHK)

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Master- und MBA-Programme Hochschule Pforzheim 2 Zahlen Studierende: ca. 4.400 (Stand: Oktober 2009) Drei Fakultäten Gestaltung, Technik, Wirtschaft und Recht Ca. 145 Professorinnen

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (VWA) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (VWA) Seite 1 Ausgangssituation Weiterbildungsabschluss Betriebswirt/in (VWA) - generalistische Qualifikation

Mehr