Unterrichtssequenz zur Photovoltaik (PV) Strom von der Sonne" Sachinformation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unterrichtssequenz zur Photovoltaik (PV) Strom von der Sonne" Sachinformation"

Transkript

1 1 Hans-Jürgen Frey, Studienseminarleiter Lehramt Grundschule a.d. Unterrichtssequenz zur Photovoltaik (PV) Strom von der Sonne" Stand 1/2010 Das hier dargestellte Projekt wurde mehrfach in der 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule erprobt. Es lässt sich auch in höheren Jahrgangsstufen in dieser Form verwirklichen, erweitert - durch Messungen bei den Versuchen zur Stromstärke und Stromspannung - durch die Lerninhalte Reihen- und Parallelschaltung Für das grundlegende Verständnis des Themas sind jedoch genaue Messungen (Zeit und Material!) nicht zwingend notwendig. Sachinformation unter

2 2 Überblick zur didaktischen Konzeption: Lernschritte Inhalte Ausweitung Seite 1. Wir bauen einen 4-8 Solar-Miniventilator Solarzelle als Stromquelle bei Lichteinfall Lichtstärke, Einfallswinkel und Modulfläche als Faktoren für die Stromstärke Solarstrom ist Gleichstrom Prinzip der Windkraftnutzung 2. Wir bauen das Modell eines Sonnenstrom-Hauses 3. Erkundung einer PV-Anlage Bedingungen für effektiven Einsatz: Südausrichtung, Schrägdach, keine Abschattung Photovoltaik Funktion einer PV- Anlage Stromertrag Photovoltaik als umweltfreundliche und zukunftsfähige Stromerzeugung Aufständerung der Module bei Flachdach Solarhaus mit Radio und Beleuchtung /Erhöhung der Leistung Nachführung von PV- Anlagen Solarhäuser mit Stromspeicherung Speicherung von Sonnenstrom über Batterien / Akkus Weitere PV- Anwendungen Solare Kleingeräte Geräte ohne Netzanschluss Solarspielzeug Solarthermische Großkraftwerke Parabolrinnenkraftwerke Paraboloidkraftwerke Aufwindkraftwerke 19 Die Sequenz ist induktiv aufgebaut und führt über grundlegende Versuche zum Verstehen einer PV-Anlage Die Lernschritte sind nicht gleichbedeutend mit der Zeiteinheit Unterrichtsstunde Je nach der Zeit, die zur Verfügung steht, können Lernschritte und Lerninhalte intensiviert, weggelassen oder gekürzt werden Was im Rahmen des Klassenunterrichts nicht durchgeführt werden kann, wäre in einer AG Umwelt sicher möglich und für die Schüler motivierend Für die grundlegenden Versuche wäre Gruppenarbeit lerneffektiv. Das eingesetzte Lernmaterial ist so preisgünstig, dass es in entsprechender Anzahl von der Schule angeschafft werden könnte und somit für alle Schüler handelndes Lernen ermöglicht wird Siehe:

3 3 Einordnung in die Lehrpläne (Bayern) Richtlinien für die Umweltbildung in Bayern vom (für alle Schularten verbindlich) 3.3 Sicherung der Lebensgrundlagen nachhaltige Nutzung von Energie - Vergleich konventioneller und zukunftsorientierter Energiequellen (Bau von... Photovoltaikanlagen..) Lehrpläne Grund- und Hauptschule (Bayern): 3. Jgst.: Heimat- und Sachunterricht LZ Verantwortungsbewusste Nutzung von Strom - Stromgewinnung: erneuerbare Energiearten GSE Umweltschutz Handlungsmöglichkeiten, z.b. Energieeinsparung GSE 7.2 Klima Klimaschutz im Alltag, z.b. Stromsparen, Nutzung von regenerativen Energien PCB 9.1 Lebensgrundlage Energie Energieumwandlung im Kraftwerk Energie und nachhaltige Entwicklung (Energiequellen und Träger) M Zukunftsorientierte Energienutzung (regenerative Energiequellen / Fotovoltaik) Zielsetzung Grobziel: Die Schüler sollen eine Photovoltaik-Anlage und deren Nutzen für die Umwelt erklären können Lernziele der Unterrichtssequenz: Die Schüler sollen LZ 1...am Beispiel des Ventilators zeigen können, dass Licht über Solarzellen direkt Strom erzeugt LZ 2...aufzählen können, von welchen Faktoren die Stromstärke abhängig ist (Lichtintensität, Winkel der einfallenden Lichtstrahlen, Größe der Modulfläche) LZ 3...Bedingungen für einen effektiven Einsatz der Photovoltaik (Begriff) bei einem Haus nennen und begründen können (Südausrichtung, Schrägdach oder Aufständerung, keine Abschattung) LZ 4...die Funktion einer PV-Anlage anhand einer Zeichnung erklären können LZ 5...den ungefähren Stromertrag einer PV-Anlage (Einfamilienhaus) nennen können LZ 6...begründen können, weshalb die PV eine umweltfreundliche Technologie darstellt LZ 7...die Möglichkeit der Stromspeicherung erklären können LZ 8...weitere alltagstaugliche Anwendungsmöglichkeiten der PV aufzählen können LZ 9...Freude an Solartechnik haben

4 4 Didaktische Konzeption 1. Lernschritt: Wir bauen einen Solar-Miniventilator Lernvoraussetzungen: Kenntnisse über den Stromkreis Das Vorhaben bietet sich nach der Behandlung des Lerninhalts "Strom" (HSU 3.7.2) an. Material zur gesamten Sequenz: Material zum 1. Lernschritt: Batterie(n) Taschenrechner solar ein oder mehrere Solar-Demo-Sets je nach Anzahl der Schüler-Arbeitsgruppen: Verlauf: Hinführung / Anknüpfung / Ausgangssituation: Miniventilator betreiben! Zunächst den Miniventilator ohne Solarzellen, im Batteriebetrieb erkunden. Was brauchen wir? Die Schüler können ihr Vorwissen einbringen: Stromquelle (Batterie), Motor, Ventilatorscheibe, Verbindungsdrähte als Stromleiter. In Gruppenarbeit und/oder Lehrerdemonstration wird der Stromkreis geschlossen, der Ventilator dreht sich. Drehrichtung des Ventilators beachten! Von ihr hängt ab, ob die Luft bewegt wird! Evtl. umpolen! Gelegenheit zur Vertiefung des Vorwissens: Stromkreis geschlossen, Stromquelle, Leiter

5 5 Zielfrage / Zielimpuls: Lehrer entfernt Batterie! Können wir die Batterie durch eine andere Stromquelle ersetzen? Vermutungen der Schüler! Evtl. Hilfsimpuls: Solartaschenrechner oder eine Solaruhr. Durch den Vergleich z. B. Taschenrechner solarbetrieben - batteriebetrieben entdecken die Schüler die Solarzelle (Solarmodul) als Stromlieferant. Erarbeitung: Schülerversuche offen / gezielt Folie 1 Schülerversuche (1. Teil) begleitend zu den Versuchen: Die Solarzellen werden an die Stromkreise angeschlossen. Schüler sollten behutsam mit den Anstecklaschen am Motor und der Lüfterschraube umgehen (Bruchgefahr). Die Solarzellen arbeiten wegen der minderen Qualität nur bei Sonnenschein! Deshalb zunächst die Versuche bei sonnigem Wetter im Freien oder am Fenster durchführen!

6 6 Wodurch wird der Motor in Gang gesetzt? Zuerst versuchen die Schüler, den Motor in Gang zu setzen. Wann funktioniert der Ventilator? Dazu ist eine bestimmte Lichtstärke nötig, die den Motor anlaufen lässt. Als Hilfe zum "Anwerfen" kann der Ventilator mit dem Finger angetippt werden. Die Schüler erkennen, dass eine Solarzelle in Verbindung mit Sonne / Lichteinfall eine Stromquelle darstellt (LZ 1). Wann dreht sich die Ventilatorscheibe am schnellsten? Folie 1 (2. Teil) Die Schüler stellen fest, dass sich die Drehgeschwindigkeit der Ventilatorscheibe unterscheidet und ändert. Daraus ergibt sich die Überlegung: Wovon hängt es ab, ob sich der Ventilator schnell oder langsam dreht? Damit verbunden ist die Frage nach der Stromstärke, die den Motor antreibt: Wovon hängt die Stärke des Stroms ab? Die Schüler erkennen: Je mehr Strom fließt, desto schneller läuft der Motor! Je weniger...! Wenn im Freien die Sonnenstrahlung (Lichtstärke) weit gehend konstant ist, ist es gar nicht so einfach, alle drei Bedingungen herausfinden. Hilfsimpulse können weiterhelfen: Was tun, damit weniger Licht auf die Zelle fällt? Solarzelle verändern! Verdrehen? Verkleinern durch Abdecken? Die (vorläufigen) Ergebnisse werden eingebracht. Nun die Versuche noch einmal mit Kunstlicht im Klassenzimmer durchführen! Dabei kann LZ 2 noch besser erkannt werden als im Freien!

7 7 Wann dreht sich die Scheibe schneller, wann langsamer? Drei Bedingungen! - Verändern der Lichtintensität durch Abdunkeln des Sonnenlichts (Transparentpapier als künstliche Wolke) oder durch Variation des Abstandes von Lichtquellen (Fenster, v. a. von künstlichen Lichtquellen) - Verändern des Einstrahlwinkels des Lichts durch Verdrehen der Modulfläche - Verändern der Größe des Moduls durch teilweises Abdecken der Modulfläche (Pappe/Block) LZ 2 Die Schüler sollen aufzählen können, von welchen Faktoren die Stromstärke abhängig ist (Lichtintensität, Winkel der einfallenden Lichtstrahlen, Größe der Modulfläche) Vertiefung: Folie 2 Bestätigungsversuche

8 8 Nochmals die Schülerversuche als Bestätigungsversuche durchführen! Dabei bietet es sich an, auf exakte Verbalisierung zu achten! Je...desto...! Zusätzlich kann ein Demo-Versuch durch die Lehrkraft die Ergebnisse optimal demonstrieren! Begründungen finden für die erfassten Phänomene (LZ 2) als weitere Durchdringung (für leistungsstarke Schüler): Warum fließt bei senkrechtem Einstrahlwinkel (bei gleicher Lichtstärke und gleicher Solarzellenfläche) am meisten Strom? Hier kann eine Zeichnung (Schüler / Lehrer) zur Lösung beitragen bzw. die Erkenntnis vertiefen: Strahlen senkrecht: viele Strahlen treffen auf das Modul, deshalb viel Strom Strahlen schräg: weniger Strahlen treffen auf das Modul, deshalb weniger Strom Veranschaulichung auch durch verändertes Schattenbild der Solarzelle auf dem Tageslichtprojektor! Ausweitung: Gleichstrom Wird der Motor umgepolt (Drahtanschlüsse wechseln), dreht sich die Scheibe in die andere Richtung! Erkenntnis: Solarzellen liefern Gleichstrom Strom fließt in einer Richtung im Gegensatz zum Wechselstrom aus der Steckdose! Ausweitung: Stellung der Rotorblätter! Prinzip der Windkraftnutzung! In welche Richtung muss sich die Ventilatorscheibe drehen, damit eine Luftströmung erfolgt? Umgekehrt: Windkraft dreht Rotorblätter, Generator erzeugt Strom! Windkraftanlage!

9 9 2. Lernschritt: Wir bauen das Modell eines Sonnenstrom-Hauses Eine erste wichtige Erkenntnis ist Grund gelegt: Sonnenlicht erzeugt über die Solarzellen Strom! Es kann sich daraus die Frage ergeben: Können wir auch zu Hause Strom von der Sonne einsetzen? Wie könnten wir das ausprobieren? Wir bauen das Modell eines Sonnenstrom-Hauses! Was brauchen wir? Die Schüler bringen Vorschläge zum Basteln eines Hausmodells. Dabei sollen die vorhandenen Solarzellen verwendet werden. Der Ventilator könnte als Kühlung für heiße Tage im Innenbereich eingesetzt werden. Daraus ergibt sich eine passende Größe des Hauses, das leicht aus einer Kartonschachtel und fester Pappe gestaltet werden kann. Es gibt auch im Spielzeugbereich entsprechende Hausmodelle. Auch ein Vogelfutterhäuschen könnte verwendet werden. Im Werkunterricht könnten entsprechende Hausmodelle gefertigt werden! Absprache mit der Lehrkraft! So wird aus dem Haus ein Solarhaus! Die Frage nach der Dachgestaltung (Flachdach oder Schrägdach) ergibt sich von selbst beim Anbringen der Solarmodule (Solarzellen): Wo müssen sie befestigt werden? Jetzt finden die Erkenntnisse aus den vorausgegangenen Versuchen Anwendung (LZ 3): - Die Module sind auf einem Schrägdach (ca ) am wirkungsvollsten, weil dann die Sonnenstrahlen möglichst nahe an die 90 auftreffen. - Das Haus muss vom Dach her wegen des Sonnenstands möglichst genau nach Süden ausgerichtet sein. - Es sollte sich möglichst keine Beschattung durch hohe Bäume oder Gebäude ergeben, auch nicht auf dem Süddach selbst durch Kamin und sonstige Aufbauten! Das sollte gleich beim Hausmodell ausprobiert werden: Solarzelle aus dem Demo-Set auf das Dach, Lüfterschraube mit Motor ins Haus: Der Ventilator für sonnige Tage ist installiert! (Hier mit Gestell für den Motor) Der Begriffe Photovoltaik / Photovoltaik-Anlage könnten hier eingeführt werden, wenn sie nicht schon von Schülern vorher genannt wurden Ausweitung: PV-Anlage auf einem Flachdach? Das könnte ein Impuls sein für die Schüler, selber auf die Idee der Aufständerung zu kommen. Die Schüler könnten eine derartige Aufständerung für das Solarmodul des Demo-Sets basteln. Neigungswinkel? Sonnenstand im Sommer? LZ 3 Die Schüler sollen Bedingungen für einen effektiven Einsatz der Photovoltaik (Begriff) bei einem Haus nennen und begründen können (Südausrichtung, Schrägdach oder Aufständerung, keine Abschattung)

10 10 Ausweitung: Wie können wir ein Radio oder ein Lämpchen betreiben? Eine einzelne Solarzelle reicht für den Betrieb eines Radios oder eines Lämpchens nicht aus. Die Schüler werden auf Grund der Erfahrungen den Vorschlag machen, größere Solarmodule (oder Solarzellen) zu verwenden oder Module (Solarzellen) zusammenzuschließen. Haus mit Radiobetrieb: Dazu brauchen wir eine höhere Spannung. Die 0,5 V einer einzelnen Solarzelle sind zu wenig. Das Eingehen auf die Begriffe Spannung, Reihenschaltung und Parallelschaltung sowie deren Funktion ist in der Grundschule nicht zwingend nötig. Sie könnten in den weiterführenden Schulen bei diesem Thema gut angebracht sein. Es reicht, wenn die Schüler erkennen, dass mit dem Zusammenschalten von Solarzellen die Leistung erhöht wird. So schalten wir vier oder sechs Solarzellen (aus den Demo-Sets) in Reihe: Jeweils Minuspol mit Pluspol verbinden. Verbindungsstege (Metallstege von Heftordnern) sind im Einsteiger-Set enthalten.

11 11 Siehe: Dabei Radiobetrieb solar direkt oder mit Kunstlicht z.b. mit einer 120 W Strahlerlampe. Haus mit Beleuchtung An Stelle des Radios wird ein Lämpchen mit Druckschalter angeschlossen. bei Sonne und bei Kunstlicht An Stelle der Verschaltung oder zusätzlich kann auch ein passendes, größeres Solarpanel verwendet werden: Seite 2: Solarhaus mit leistungsfähigem Solarpanel

12 3. Lernschritt: Wir erkunden die Photovoltaikanlage auf dem Schulhausdach / bei Familie Sonnenschein 12 Das Sonnenstromhaus als Modell bildet die Grundlage für das Verstehen einer realen PV- Anlage. Mehrere Solarzellen bilden ein Modul. Mehrere Module werden zu einem Solargenerator auf dem Hausdach zusammengeschlossen. Der solare Gleichstrom wird im Wechselrichter in den genormten Wechselstrom umgewandelt. Meist wird der gesamte Solarstrom wegen der hohen Vergütung an den Energieversorger verkauft (Einspeisezähler). Es gibt auch die Möglichkeit, den Solarstrom direkt selbst zu nutzen. Über den Bezugszähler wird wie bisher der Strom für den Haushalt bezogen. Der Solarstrom kommt nicht weit. Er wird vom nächstliegenden Verbraucher, dem Haus selber, sofort wieder als Bezugsstrom verwendet. Es wird also bei entsprechendem Sonnenschein z.b. tatsächlich mit eigenem Solarstrom gekocht. Wenn die Sonne nicht oder nicht genügend scheint, wird der Strom wie üblich aus dem allgemeinen Stromnetz vom Energieversorger bezogen. Optimal wäre eine Photovoltaik-Anlage auf dem Schulhausdach Anregungen für den Unterricht: - Wo befinden sich die Solarzellen? Module? Himmelsrichtung? Abschattung? Schrägdach? - Wie kommt der Sonnenstrom ins Haus? - Wo wird der Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt? Leitungen und Wechselrichter erkunden! - Wohin wird der Sonnenstrom geleitet? Wie wird er gemessen? Stromzähler! Stromnetz! - Wie viel Sonnenstrom hat unsere Anlage bis jetzt erzeugt? Solarstrom-Anzeigetafel? - Wie viel CO 2 wurde dadurch eingespart? - Wir lesen die Erträge regelmäßig ab und erstellen eine Dokumentation für die Öffentlichkeit (Schulaula), evtl. auch Schaubilder/Diagramme (Mathematik / EDV-Unterricht) - Wir geben die Erträge der PV-Anlage regelmäßig in eine PV-Datenbank ein und vergleichen die Erträge mit anderen Anlagen - Wir richten einen Infostand zur Photovoltaik ein (Lernen durch Lehren) zum Tag der offenen Tür - Wir entdecken Photovoltaik-Anlagen in der Umgebung, fotografieren sie und gestalten ein Plakat - Teilnahme an der jährlichen Woche der Sonne Hier kann die Zeitung für Solarstrom kostenlos für alle Schüler bezogen werden mit ansprechenden Bildern und Texten zur Auswertung! Teilnahme am Tag der Erneuerbaren Energien

13 13 Sicher gibt es auch die Möglichkeit, eine PV-Anlage in der Umgebung zu erkunden Photovoltaik-Anlage auf dem Nachbarhaus Vertiefung und Sicherung Folie 3: PV-Hausbeispiele (Fotos) Arbeitsblatt und Folien: Die Schüler könnten auf Grund der Erkenntnisse zunächst in Allein-, Partner- oder Gruppenarbeit eigenständig einen Sachtext zur Skizze entwerfen (Deutsch/Texte verfassen), möglicher Schreibanlass: Plakat/Text erstellen zur PV-Anlage in der Schule (Schautafel/Infoblätter) Folie 4: AB Folie 5: AB mit Leerzeilen LZ 4 Die Schüler sollen die Funktion einer PV-Anlage anhand einer Zeichnung erklären können Folie 6: Gestaltung der Skizze auf dem AB LZ 5 Die Schüler sollen den ungefähren Stromertrag einer PV-Anlage (Einfamilienhaus) nennen können Die Schüler machen bei den Versuchen und bei der Erkundung eine wichtige Erfahrung, die von der Lehrkraft angesprochen werden sollte: Erzeugung von Solarstrom ist geräuschlos, ohne Emissionen und ungiftig. Jede kwh Solarstrom vermeidet 600g CO2 und andere schädliche Emissionen. Vergleich mit fossilen Energieträgern bzw. Atomstrom hinsichtlich der Zukunftsfähigkeit! LZ 6 Die Schüler sollen begründen können, weshalb die PV eine umweltfreundliche Technologie darstellt Rechenaufgabe: Wie viel CO 2 wird durch eine PV-Anlage mit 4000 kwh Jahresertrag jährlich vermieden? Lebensdauer der Anlage mindestens 30 Jahre!

14 14 Ausweitung: PV-Anlage nachgeführt Zur optimalen Stromausbeute (bis zu 30% mehr Ertrag) können PV-Anlagen so konstruiert werden, dass sie dem Lauf der Sonne folgen, damit die Strahlen möglichst permanent senkrecht auf die Solarzellen auftreffen. Dabei gibt es verschiedenen Möglichkeiten: Nachführung einachsig: die Module stellen sich flach bzw. steil je nach Stand der Sonne oder drehen sich (entweder vertikale oder horizontale Bewegung) Nachführung zweiachsig: die Module stellen sich flach bzw. steil je nach Stand der Sonne und drehen sich zusätzlich in Richtung Sonne (vertikal und horizontal) Nachführung eines Gebäudes oder Daches: Die PV-Anlage ist fest installiert, das Rundgebäude oder das Dach alleine drehen sich insgesamt mit dem Tageslauf der Sonne Das Heliotrop von Architekt Ralf Disch, Freiburg Das Haus, das 1994 bezogen wurde, ist als Experimentierhaus errichtet worden. Die architektonische Grundform einer drehbaren Säule aus Holz und Glasflächen ermöglicht es dem Gebäude, über die PV-Anlage die Sonneneinstrahlung optimal zu nutzen, durch die Rotation des Hauses ist die Anpassung an den jeweiligen Sonnenstand abhängig von den Erfordernissen der aktuellen Jahreszeit möglich. Die Schüler kennen den scheinbaren Lauf der Sonne. Die grundlegenden Experimente mit den Solarzellen könnten als Impuls dienen: Wer kann sich ein optimales Solarhaus oder eine optimale PV-Anlage ausdenken? Evtl. Lösungen: Solarmodellhaus auf Drehscheibe stellen. Drehbaren Turm mit verstellbarem Solarmodul basteln! Bildbeispiele dazu:

15 4. Lernschritt: Solarhaus mit Stromspeicherung 15 Es gibt Gebäude, die keinen Netzanschluss, also keinen Strom aus der Steckdose haben: Berghütten, abgelegene Wochenendhäuser. Wie könnten die mit Strom versorgt werden? Die Schüler kennen bereits die direkte solare Stromversorgung. Was ist, wenn die Sonne nicht scheint? Diese Frage bleibt zu Recht nicht aus. Auch hier entwickeln die Schüler Ideen: Wir bräuchten einen Stromspeicher! Eine Batterie! Zur Demonstration kann man ein solarbetriebenes Batterieaufladegerät in das Hausmodell einbauen. Zunächst kann das Ladegerät ohne Akkus bei Sonne / Kunstlicht direkt für den Radiobetrieb verwendet werden. Der Sonnenstrom soll gespeichert werden: Akkus einlegen und in der Sonne aufladen lassen. Wenn es dunkel wird, schalten wir das Licht (z. B. Außenbeleuchtung) ein, indem wir ein Batterielämpchen anschließen oder verwenden das Radiogerät. S c h a l t s k i z z e : S o l a r h a u s m i t S t r o m s p e i c h e r u n g Solar- Akkulader A n s c h l u s s R a d i o o d e r L ä m p - c h e n a n d e n S o l a r a k k u l a d e r Solar- Akkulader Ada pte rkab el des Akk ulad ers Ada pte rkab el des Akk ulad ers Radio mit externem Anschluss Ada pte rkab el des Akk ulad ers Ste cke r des Ada p- terk abe ls Dru cks cha lter pas sen de Kab el Tas che nlam pen läm pch en mit Sch raub soc kel H i n w e i s e : 1. Adapterkabel des Solar-Akkuladers mittig durchtrennen und Miniatur-Kupplungen (2,6 mm) anbringen 2. Akkus in den Akkulader einlegen. Diesen dann auf dem Dach des Solarhauses anbringen und durch die Sonne laden. 3. Radio laut Skizze anschließen: Adapterkabel des Radios an einem Ende mit Minatursteckern versehen und an den Akkulader anschließen. 4. Lämpchen (2,2V 0,25 A) für Taschenlampe (E 10 Sockel) mit passendem Schraubsockel über entsprechende Kabelverbindungen, Einbau-Druckschalter und Miniatursteckern an den Akkulader anschließen. Siehe auch Materialhinweise! Schaltskizze siehe:

16 16 Fo 7 Skizze Solarhaus ohne Netzanschluss: Fo 8 Bild einer Solar-Berghütte (mit Erklärung): LZ 7 Die Schüler sollen die Möglichkeit der Stromspeicherung erklären können

17 17 5. Lernschritt: weitere PV-Anwendungen Gibt es weitere alltagstaugliche Anwendungen der PV-Technik? Die Schüler bringen Beiträge über solare Kleingeräte oder sonstige Anwendungen aus ihrem Erfahrungsbereich. Teils wird ein teurer Netzanschluss vermieden, teils das Auswechseln verbrauchter Batterien (Umweltschutz). Beispiele: Solaruhren, Solarwaagen, Solarleuchten, solare Wasserpumpen, solare Parkscheinautomaten Bildbeispiele siehe: Fo 9: PV-Anwendungen1 Fo 10: PV-Anwendungen2 Die Schüler bringen solare Kleingeräte für eine Ausstellung mit. Es könnte auch ein Plakat mit entsprechenden Bildern aus Katalogen oder aus dem Internet gestaltet werden! Solarenergie im Klassenzimmer: Luftbefeuchter solarbetrieben: Solarpumpensets gibt es in großer Auswahl. Die Leistung des Solarmoduls sollte mindestens 10 Watt betragen. Die volle Leistung ergibt sich, wenn das Modul außerhalb des Fensters im Klassenzimmer angebracht werden kann. Für Dauerbetrieb wäre ein Set mit Akku zu empfehlen! Set mit Akku Siehe dazu auch auf S. 2: LZ 8 Die Schüler sollen weitere alltagstaugliche Anwendungsmöglichkeiten der PV aufzählen können

18 18 Solarspielzeug z.b.: Solarradler Siehe dazu auf S. 2: Evtl. in Verbindung mit dem Werkunterricht: Solarspielzeug basteln z.b. ein Sonnenschiffchen (Solar-Demo-Set kann verwendet werden) Anleitung: Oder Bastelset: Evtl. in Verbindung mit dem Kunstunterricht: Fantastische Figuren entwerfen, die sich in der Sonne geräuschlos drehen! Motor in/an einem Holzbrettchen befestigen, an der Achse des Motors eine Phantasiefigur (aus Federn, Drähten, Papier...) befestigen, Solarzelle anschließen! LZ 9 Die Schüler sollen Freude an Solartechnik haben

19 6. Lernschritt: Solarthermische Großkraftwerke 19 Es gibt auch Stromkraftwerke, die nicht über Solarzellen, sondern über Sonnenstrahlen Strom erzeugen: die Wärmewirkung der Parabolrinnenkraftwerke Aktuell: Sahara Projekt Desertec Folie 12 Paraboloidkraftwerke Folie 13 Aufwindkraftwerke Folie 14 Derzeit in der Erprobung und Entwicklung ENDE DER SEQUENZ! VIEL SPASS MIT STROM VON DER SONNE!

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK Impressum Das Programm Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium)

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie.

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie. Sonnenstrom für Generationen Die Sonnenseite der Energie. wer ist inek? Wie die Zukunft wird, kann Niemand sagen. Wie die Energien der Zukunft aussehen, jedoch schon: Es sind die erneuerbaren Energien

Mehr

Unabhängigkeit durch Speicherung.

Unabhängigkeit durch Speicherung. Intelligente Speicherlösungen von IBC SOLAR. Unabhängigkeit durch Speicherung. Warum nicht Sonne rund um die Uhr? Allein 2010 wurden in der Bundesrepublik Deutschland etwa 360.000 Solaranlagen installiert.

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Hinweise für den Einsatzleiter

Hinweise für den Einsatzleiter Photovoltaikanlagen Hinweise für den Einsatzleiter Thema: Ausgabe: Baukunde Photovoltaik - Z 26.01.2009 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte: 2009 Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg, Bruchsal. Alle Rechte

Mehr

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht

Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Lohnt sich immer mehr: Solarstrom, den man selbst verbraucht Warum sich eine PV-Anlage auch heute noch rechnet Auch nach den letzten Förderungskürzungen sind PV- Anlagen weiterhin eine gewinnbringende

Mehr

Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule

Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule Photovoltaikanlage an der Geschwister-Scholl-Schule Marco Schifano Leonardo Ferreira Riad Abu-Sukhon Selcuk Karahan Eine Präsentation der neuen AG Energie Team Definition der Photovoltaik Gebiet der Physik,

Mehr

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos

SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos SOLAR-Projekt 4 Elektro-Autos 1. Vorgeschichte: Solar-Ladestation für Öko-Elektro-Autos (Zusätzliches Projekt zum ÖKO-Elektro-Auto) Die wichtigste genutzte Energiequelle sind derzeit das Erdöl und seine

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen

Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen www.lfs-bw.de N:\Web\Photovoltaikanlagen\Photovoltaikanlagen.pdf Hinweise zu Einsätzen an Gebäuden mit Photovoltaikanlagen Thema: Baukunde Photovoltaik - Z Ausgabe: 21.05.2010 Finis, Schmid, Koch Urheberrechte:

Mehr

AG Erneuerbare Energien

AG Erneuerbare Energien AG Erneuerbare Energien Zeitraum: 26.09.2011 bis 07.11.2011 Veranstaltungsort: Schulgarten Moabiter Ratschlag e.v. Eingebettet in das Projekt Klimaschutz in Schule und Kiez an der 1. Gemeinschaftsschule

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im

Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Einsatzhinweise für Vorkommnisse im Bereich von Photovoltaik - Anlagen -1- Gefahren durch Photovoltaik- Anlagen Information für die Einsatzkräfte Hinweise der BF München -2- Gefahren der Einsatzstelle

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Inhaltsverzeichnis Überblick über die einzelnen Komponenten Befestigungsverfahren Wechselrichter Vorgehensweise im Schadensfall Gefahr Einschäumen der Anlage

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

Der Sportschreibtisch

Der Sportschreibtisch Schüex-Arbeit 2014 Lorenz Assenmacher und Jakob Assenmacher St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel Inhalt 1. Kurzfassung 2. Einleitung 3. Motivation 4. Materialien für den Sportschreibtisch 4.1 Die Lichtmaschine

Mehr

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Manuel Pezzotti, Leiter Contracting Netzdienstleistungen Rezept: Wie baut man eine Solaranlage 1. Standort 2. Bewilligungen 3. Solarmodule 4. Montagematerial

Mehr

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom 1 Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom Inhalt 3 Unsere Welt steckt voller Energie. 4 Die Sonne liefert uns Energie profitabel und umweltfreundlich. 5 Wie wird aus Sonnenlicht Strom? 6 Wie

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity

Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Guck mal, Energiewende! Eine Ausstellung über smarte Energielösungen in der HafenCity Willkommen in meinem smarten Zuhause. Ich bin Paul. Gemeinsam mit meinem Hund Ben lebe ich in einem Smart Home. Was

Mehr

9. Arbeit, Energie und Leistung

9. Arbeit, Energie und Leistung 9.1 Einleitung Beispiel 1: Gilles und Daniel fertigen beide ein U-Stück in der gleichen Qualität und Präzision. Daniel benötigt dazu 40 Stunden, Gilles dagegen nur 32 Stunden. a) er von den beiden hat

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

Feuerwehr. Photovoltaik

Feuerwehr. Photovoltaik Feuerwehr und Photovoltaik (Solarstrom) Feuerwehrverband Linth, WKB 23./24.03.2012, St. Gallenkappel Martin Villiger, ch-solar GmbH, Dürnten, Geschäftsführer Inhalt 1. Solare Wärme Solarstrom Unterscheidung

Mehr

Die Energiewerkstatt

Die Energiewerkstatt NUTZMÜLL e. V. Recyclinghof Altona Die Energiewerkstatt Anleiter: L. Dee Doughty Boschstraße 15 / Haus B 22761 Hamburg Telefon: 040/890663-0 FAX: 040/89 53 97 www.nutzmuell.de Die Energiewerkstatt Ziel

Mehr

Photovoltaik Sonnenstrom in der Erzdiözese Freiburg

Photovoltaik Sonnenstrom in der Erzdiözese Freiburg Photovoltaik Sonnenstrom in der Erzdiözese Freiburg Schon seit 1994 werden Erneuerbare Energien durch die Erzdiözese gefördert. Über 200 Anlagen in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen konnten

Mehr

Feuerwehr Dautphetal. Gefahr im Feuerwehreinsatz

Feuerwehr Dautphetal. Gefahr im Feuerwehreinsatz Gefahr im Feuerwehreinsatz Man sieht sie immer öfter auf den Dächern: Photovoltaik- Anlagen. Was aus ökologischer Sicht durchaus zu schätzen ist, birgt für die Feuerwehr diverse Risiken denn hier haben

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik

gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik gute Gründe für Audi Energie. Audi Vorsprung durch Technik Viel Spaß mit Effizienz. Fortschrittliche Mobilität, sportliches Fahren und Effizienz. Genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Sie von Audi kennen

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Woher kommt die Energie in Zukunft?

Woher kommt die Energie in Zukunft? Woher kommt die Energie in Zukunft? Dr. Stephan Pitter Referent des Vizepräsidenten für Forschung und Innovation Fügen Sie auf der Masterfolie ein frei wählbares Bild ein (z.b. passend zum Vortrag) KIT

Mehr

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 5000 4500 4000 3500 3000 Einleitung Die Entwicklung der Photovoltaik in den letzten 10 Jahren 17285 7500 20000 18000 16000 14000 12000 2500 2000 9785 3806 10000

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

Beitrag zum Wettbewerb Sonnige Schule der Surheider Schule

Beitrag zum Wettbewerb Sonnige Schule der Surheider Schule Sehr geehrte Mitglieder der Jury des Wettbewerbs Sonnige Schule! Wir stellen Ihnen hiermit unsere Ideen und Vorschläge zur Einbindung der PV-Anlage der Surheider Schule vor und würden uns sehr freuen,

Mehr

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br.

Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. Energie-Träger-Stromkreis nach Prof. Dieter Plappert, Freiburg i.br. 1. Eigenschaften Durch den analogen Aufbau von Wasserstrom- und elektrischem Stromkreis soll deren innerliche physikalische Strukturgleichheit

Mehr

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB StadtwerkeSolar Auftraggeber Felix Mustermann Musterstr. 1 44791 Bochum felix.mustermann@kunde.de Objekt Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB Ihr Auftrag wurde wunschgemäß bearbeitet. Sie finden in diesem

Mehr

www.energylab-gelsenkirchen.de

www.energylab-gelsenkirchen.de www.energylab-gelsenkirchen.de EnergyLab Gelsenkirchen Inhaltsverzeichnis Angebote für Lehrerinnen und Lehrer Blockkurs Erneuerbare Energien für Physik Computersimulation Stromtag Stromnetze Öl- und Gasförderung

Mehr

Solartechnik/Photovoltaik

Solartechnik/Photovoltaik Solartechnik/Photovoltaik Was versteht man unter P h o tovo ltaik - Direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen - Seit 1958 ist sie zur Energieversorgung der meisten

Mehr

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen.

5. Was ist Strom? 6. Wenn Strom fließt, bewegen sich. a)... Protonen vom Nordpol zum Südpol. b)... Neutronen von einem Swimmingpool zum anderen. 1. Was ist Energie? 2. Wie wird Energie gemessen? a) In Gramm b) In Joule c) In Metern 3. Wozu benötigt man Energie? Nenne drei Beispiele. 4. Ein Apfel hat ungefähr die Energie von 200 kj (kj = Kilojoule);

Mehr

Technologische Innovationen in der Photovoltaik

Technologische Innovationen in der Photovoltaik Technologische Innovationen in der Photovoltaik Inhalt 1. Gebäudeintegration 2. Solartracking 3. Solare Notstromversorgung 4. Eigenschaften von Solarzellen Vergleich kristalliner Si-Zellen und Dünnschichtzellen

Mehr

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste Unterkonstruktionen für eine einfache, schöne und kostengünstige Montage. «Der Bauherrschaft war die saubere Ausrichtung

Mehr

Merit Order Effekt. Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV)

Merit Order Effekt. Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) Merit Order Effekt Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) 1 Der SFV fordert rasche Umstellung der Energieversorgung auf 100 Prozent heimische Erneuerbare Energien 2 Wind- und Solarenergie verbilligen

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Energie erleben Gezieltes Energiewissen für Ihre Klasse

Energie erleben Gezieltes Energiewissen für Ihre Klasse Energie erleben Gezieltes Energiewissen für Ihre Klasse Klimawandel und unser Umgang mit Energie und Strom sind heute ganz alltägliche Gesprächsthemen. Gerade die junge Generation wird in Zukunft noch

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne?

Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne? PHYSIK AM SAMSTAG 2010 Photovoltaik: Strom gratis von der Sonne? Jörg Weber Institut für Angewandte Physik/Halbleiterphysik Technische Universität Dresden Motivation Photovoltaik = Umwandlung von Sonnenlicht

Mehr

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS METHODIK DES SOLARDACHCHECKS Der SolardachCheck ermittelt, ob ein Gebäude für eine Photovoltaik-Anlage und / oder eine Solarthermie-Anlage geeignet ist. Auf Basis der Postleitzahl, Dachgröße, Ausrichtung

Mehr

l Checkliste Fotovoltaik

l Checkliste Fotovoltaik l Checkliste Fotovoltaik l Sie möchten sich eine Fotovoltaikanlage anschaffen? Diese Checkliste bietet Ihnen einen ersten Überblick, worauf Sie bei der Planung, Installation sowie der Kosten- und Ertragskalkulation

Mehr

Die All-in-one-Lösung

Die All-in-one-Lösung Die All-in-one-Lösung Schüco SmartKits Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern 2 Schüco Die Gründe für Photovoltaik Die Umwelt schonen und davon profitieren Einmal

Mehr

Erneuerbare Energien weltweit. Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann

Erneuerbare Energien weltweit. Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann Erneuerbare Energien weltweit Vortrag bei der Fair & Friends Messe Dortmund 29.08.2015 Marcus Hiersemann Inhalt Die naturstrom AG stellt ihr Engagement zu Erneuerbare Energien in Ländern des globalen Südens,

Mehr

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS

VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Objekt: Ingenieurbüro für energieeffizientes Bauen, Schwyz VOM PASSIVHAUS ZUM PLUSENERGIEHAUS Passivhaus Spescha Erweiterung zum Plusenergiehaus Bauträger: Christina und Otmar Spescha-Lüönd Ingenieur:

Mehr

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum:

KLASSE: 8TE NAME: Vorname: Datum: Kapitel II : Die Geräte im Alltag (S. 306-327) Achtung : Arbeite bei den Versuchen auf den folgenden Seiten nie mit dem Strom aus der Steckdose. Das kann lebensgefährlich sein! II.1) Ein einfacher Stromkreis

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015 Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014 Stand: Januar 2015 Inhaltsverzeichnis: 1. Installierte Anlagenkapazitäten... 2 2. Stromerträge... 3 3. Spezifische Erträge... 7 4. Stromlieferung... 8 5. Ausblick

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer Inhalt: Wie alles begann und die Zukunft sein wird Auf was muss geachtet werden Aufbau und Leistung

Mehr

www.sol-expert-group.de

www.sol-expert-group.de PRODUKTINFORMATION Februar 2013 SOL-EXPERT group POWERBANKS - SOLAR CHARGER Powerbanks Solar charger Solarzellen für Powerbanks SOLARZELLEN FÜR POWERBANKS www.sol-expert-group.de INHALT Powerbanks und

Mehr

sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com

sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com sun powerpack Energiespeicher für die Eigenenergienutzung www.hoppecke.com 1 Energiespeicher für die Eigenenergienutzung Wie funktioniert Solarstrom? Werden Sie unabhängig! Seit über 85 Jahren entwickelt

Mehr

GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN

GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN GROSSE DÄCHER GROSSE CHANCEN Mit Solarenergie bares Geld verdienen und die Umwelt schonen // INHALT Mit Eisele-Photovoltaik produzieren Sie Ihren eigenen Strom, schonen die Umwelt und verdienen auch noch

Mehr

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0

Ökostrom. Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber. Ökostrom 0 Ökostrom Gruppenmitglieder: Linda Lindner, Isabelle Braun, Tobias Klaiber, Jennifer Alber Ökostrom 0 Ökostrom Inhaltsangabe 1. Was ist Ökostrom?... 2 2. Vor- und Nachteile... 2 3. Welche Anbieter gibt

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Renewables im Verbund VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Gründung im Herbst 2007, 100% Tochtergesellschaft

Mehr

Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten

Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten Creating atmosphere. Photovoltaik-Anlagen von Störi Die Sonne als unerschöpflichen Energielieferanten nutzen und den eigenen Naturstrom erzeugen. Solarenergie Solarenergie Photovoltaik-Anlagen Die grösste

Mehr

Photovoltaik. Gefahr im Feuerwehreinsatz. Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion

Photovoltaik. Gefahr im Feuerwehreinsatz. Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion Landeshauptstadt München Kreisverwaltungsreferat Branddirektion Photovoltaik Gefahr im Feuerwehreinsatz Information Stand: 02. 2005 Herausgeber: Feuerwehrschule Photovoltaik-Anlagen (PV Anlagen) Photovoltaikanlagen

Mehr

Solarstrom vom eigenen Dach

Solarstrom vom eigenen Dach Solarstrom vom eigenen Dach Inhalt Unerschöpfliche Sonnenenergie Verbrauch und Produktion So funktioniert Photovoltaik Die Solarstromanlage Bau und Planung Die Kosten Betrieb und Unterhalt Beispiele Unerschöpfliche

Mehr

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt Solarinitiative MV Solarzentrum MV Triwalk/Wietow 1 Gliederung 1. Die Solarzelle 2. Das Solarmodul 3. Was ein Solarmodul alles kann

Mehr

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage

Bestandteile einer Photovoltaik-Anlage Unter Photovoltaik (PV) versteht man die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrischen Strom. Dies geschieht in Solarzellen, in denen so genannte Halbleiter das Licht in Strom transformieren. Mehrere

Mehr

Herr Frank Groneberg E-Mail: fg@solarpark-rodenaes.de Tel.: +49 (0) 46 68-95 86 3-11

Herr Frank Groneberg E-Mail: fg@solarpark-rodenaes.de Tel.: +49 (0) 46 68-95 86 3-11 Solarpark Rodenäs http://www.solarpark-rodenaes.de Sie haben Fragen bezüglich unseres Unternehmens oder unseren Leistungen? Wir freuen uns darauf. Sie erreichen uns wie folgt: Allgemeine Kontaktdaten:

Mehr

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten Jetzt mit E-Mobilität durchstarten www.solarworld.de Immer eine gute Lösung flexibel und SunCarport Längs Längsneigung 10 Komponenten: > 9 Sunmodule Plus poly > 9 Sunmodule Plus mono black > SMA-Wechselrichter

Mehr

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen wurden ursprünglich für die Raumfahrttechnik und für Satelliten entwickelt. Später wurden monokristalline Solarmodule auch

Mehr

Die Sonne liefert. kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! info@heitecsolar.de

Die Sonne liefert. kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! info@heitecsolar.de Die Sonne liefert kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! heitec solar GmbH Partner rund um das solare Bauen Die heitec solar GmbH hat sich seit 2004 auf die Umsetzung von großen

Mehr

Konfektionierung Kommissionierung Outsourcing Lagerung Werbeartikel. Artikel Ausführung Auflage Preis

Konfektionierung Kommissionierung Outsourcing Lagerung Werbeartikel. Artikel Ausführung Auflage Preis Green Products 2 Artikel Ausführung Auflage Preis A48490 ÖKO-USB Stick Aus recyclebarem Karton. Lieferung in einer Box aus Karton. a.a. A68490 ÖKO-USB Stick Aus recyclebarem Karton. Lieferung in einer

Mehr

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung.

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Da die Wärme für Heizung und Warmwasser im Haus mit Abstand der größte Energieverbraucher ist (siehe Bild unten), bleibt die Installation

Mehr

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto

6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Quelle Photon, 4/2007 6. Ausblick: Mobilität per Elektroauto Vergleich Jahresertrag Regenerativer Energie

Mehr

Stromkreis und Stromwirkungen. 1 x Heft mit Arbeitsblättern (Kopiervorlagen) Aachen - Wert 3,75 EUR/Stück)

Stromkreis und Stromwirkungen. 1 x Heft mit Arbeitsblättern (Kopiervorlagen) Aachen - Wert 3,75 EUR/Stück) Sekundarstufe I u. II Thema Energie Lernen an Stationen "Strom" mit Glühbert, Wolfram und TurBiene Für Klassen 5 bis 6 einsetzbar. Es vermittelt Basiswissen rund um das Themengebiet "elektrische Energie"

Mehr

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk

Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Das Energie Haus Das Haus der Zukunft ist ein kleines Kraftwerk Eigener Strom hat Zukunft: Sie investieren sicher, bleiben unabhängig von Strompreisen und schützen unsere Umwelt. Eigenverbrauch bei Photovoltaik-Anlagen

Mehr

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft Photovoltaik Für eine saubere Zukunft Ihr Dach steckt voller Energie Sie möchten etwas Gutes für die Umwelt tun? Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach leisten auch Sie einen Beitrag für eine saubere

Mehr

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen 13. Symposium Photovoltaische Solarenergie Staffelstein 11.-13. März 1998 Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen DR.-ING. VOLKR QUASCHNING UND PROF. DR.-ING. HABIL. ROLF HANITSCH

Mehr

100 % grüner Strom aus Österreich.

100 % grüner Strom aus Österreich. 100 % grüner Strom aus Österreich. Für unser Warmwasser ist nur der reinste Strom gut genug. Für meinen Eiskaffee ist nur der reinste Strom gut genug. Für meine Biosemmeln ist nur der reinste Strom gut

Mehr

GYMNASIUM ESSEN NORD-OST Gymnasium für Jungen und Mädchen Sekundarstufe I und II Ganztagsgymnasium

GYMNASIUM ESSEN NORD-OST Gymnasium für Jungen und Mädchen Sekundarstufe I und II Ganztagsgymnasium GYMNASIUM ESSEN NORD-OST Gymnasium für Jungen und Mädchen Sekundarstufe I und II Ganztagsgymnasium Schulinternes Curriculum für das Fach Physik in der Sekundarstufe I (G8) Jahrgangsstufe 6.1 Teil 1 Kontext:

Mehr

Nachhaltig investieren

Nachhaltig investieren Nachhaltig investieren In Sonne, WInd, Wasser, Erdwärme und Desertec. von Dr. Peter Fath, Anka Leiner, Beate Sander 1. Auflage Nachhaltig investieren Fath / Leiner / Sander schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2 der Energieverordnung (EnV)

Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2 der Energieverordnung (EnV) Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Energie BFE Richtlinie «Gebäudeintegrierte Photovoltaikanlagen» zur Anwendung von Ziffer 2.3 des Anhangs 1.2

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr