Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand. Wolfgang Schenk Telefon:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483"

Transkript

1 Innovative Speicher-Lösungen für den Mittelstand Wolfgang Schenk Telefon:

2 Inhalte Positionierung der FibreCAT SX 60/80/88 Anwendungsbeispiele Marketing-Bundles

3 Produktportolio Server: PRIMERGY HBA: Emulex Switch: Brocade S200E SAN-Disk: FibreCAT SX NAS-Gway: FibreCAT NX40 Tape FibreCAT TX08 Tape: FibreCAT TX24 Tape: FibreCAT TX48

4 Positionierung der FibreCAT SX Familie Leistung FibreCAT SX88 FibreCAT SX88 FibreCAT SX80 FibreCAT SX60 FibreCAT SX60 FibreCAT SX80 Kapazität in TB

5 FibreCAT SX60 - Produktübersicht Hardwarekonfigurationen mit einem oder zwei Controllern Rackeinbau N+1 redundante Kühlung Hot-Swap-fähige Stromversorgung DAS- und SAN-Konnektivität Windows, Linux, VMware Bis zu 8 hochverfügbare Hosts Fibre Channel DAS und SAN FibreCAT SX60 Bis zu 24 SATA-II Platten (24 TB) 500, 750 GB & 1TB SATA II -Laufwerkskapazität RAID 0, 1, 1/0, 3, 5, 6,5/0 Hotspare-Unterstützung Abbildung ähnlich

6 FibreCAT SX80 SX88 - Produktübersicht Hardwarekonfigurationen mit einem oder zwei Prozessoren N+1 redundante Kühlung 2U-Montage Hot-Swap-fähige Stromversorgung DAS- und SAN-Konnektivität Windows, Linux,VMware,Solaris Bis zu 16 hochverfügbare Hosts Fibre Channel DAS und SAN Bis zu 56 SATA-II und / oder SAS-Platten (56 TB) 73, 146, 300 GB SAS-Laufwerkskapazität, 500, 750 GB & 1TB SATA-II Laufwerkskapazität RAID 0, 1, 10, 3, 5, Hotspare-Unterstützung FibreCAT SX80 SX88 Abbildung ähnlich

7 SAS oder SATA Platten? Nutzen der SAS Platten Hoch-performante 15k rpm Platten für optimale Antwortzeit Anwendungen: unternehmenskritische Umgebungen, einschließlich Datenbanken oder -Umgebungen SAS Platten bieten dieselbe Zuverlässigkeit wie Fibre Channel Platten Nutzen der SATA II Platten Hohe Kapazität: 500, 750 GB & 1TB Platten zu geringerem Preis für nichtkritische Daten, Backup-to-Disk, Snapshots oder Archivierungsdaten. Verbesserte Performance für nicht-sequentiellen Zugang mit native command queuing

8 Qualität und Zuverlässigkeit FibreCAT SX Systeme zeichnen sich durch Verfügbarkeit aus sie bieten: redundante RAID Controller redundante Lüfter redundante Stromversorgungen FibreCap Technologie (schützt das System im Falle eines Stromausfalls) Auswahl verschiedener RAID Level: 0, 1, 3, 5, 6, 1/0, 5/0

9 Innovative State-of-the-art Speicher-Technologie FibreCAT SX Systeme sind innovative Speichersysteme, sie sind: kompakt mit vielen Laufwerken auf wenig Raum 2HE, 12 Platten skalierbar von 146GB bis zu 56TB 15 k rpm SAS und SATA II Platten (vs. SATA I) Snapshot sind Standard Anwendungskonsistente Snapshots können für serverloses Backup genutzt werden Hervorragende Geschwindigkeit Optimierter Hochleistungs-RAID-Controller 4 Gigabit pro Sekunde Fibre Channel Technologie 15k rpm SAS FibreCache

10 Benutzerfreundlicher Speichersysteme FibreCAT SX Systeme sind benutzerfreundlich und flexibel, sie bieten: einfaches Management: Vorinstallierte Management Software kann über eine intuitive Web-Oberfläche genutzt werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, Befehle direkt via Command Line Interface (CLI) einzugeben => Verbesserung des Automatisierungsgrades schnelles und einfaches Einrichten Integration mit Microsoft Windows Server 2003 (MPIO, VSS, VDS) viele weitere Features, die die tägliche Nutzung von Speichersystemen erheblich vereinfachen

11 FibreCAP Technologie Traditionell: Bei Stromausfall werden Daten mittels Batterien im Cache gepuffert oder auf Festplatte gesichert Batterien sind fehleranfällig und schwer einschätzbar Die FibreCAT SX verwendet die anspruchsvolle, fehlertolerante und extrem robuste kondensator-basierende Technologie Die FibreCAP Technologie speichert die Daten des Caches auf einer Compact Flash Karte sofern der Strom ausfällt - die schnell speichert und wenig Energie verbraucht Vorteile von FibreCAP: Keine Wartung notwendig (erwartete Lebenszeit mindestens 5 Jahre) Kostengünstig FibreCAP-Technologie erlaubt es dem System, bereits innerhalb weniger Minuten wieder im hochverfügbaren write-back Modus zu operieren, sobald der Strom wieder da ist.

12 FibreCAP Technology Batteriefreie Alternative um Cache-Daten zu sichern Sichert die Cache Daten nach einem Spannungsausfall Mindestens 5 Jahre Lebenszyklus Kein physikalisch bedingter Batteriewechsel System wird innerhalb weniger Minuten wieder performant Umweltfreundlichere Technik RoHs/WEEE Store signature for cache validity of removable NV memory On-board Flash Storage Controller CPU Subsystem Remain Powered during Flush Operation Powered-down during Flush Operation CPCI DDR-SDRAM Cache Memory Compact Flash-II Socket (CF card or udrive) DDR Interface IDE Interface RAID Controller PWR_STATE[1:0] FLUSH_STATUS[1:0] Reset Backup Power Power Monitor and Backup Logic Power Regulators Primary Power Clock Source FibreCAP

13 Was sind Snapshots?

14 Snapshots mit FibreCAT SX Master Volume 9:00 Snapshot 1. Um 9:00 Uhr: Ein Snapshot wird erzeugt dies geschieht sehr schnell, da die Daten selbst nicht kopiert wurden 2. Nach 9:00 Uhr: Der Kunde versucht ein Update zu machen und verändert die produktiven Daten dies verursacht Copy on write (COW) auch genannt write out Die Snapshots verweisen auf das Master Volume bzgl. der unveränderten Blöcke und auf die Snapshot Blöcke bzgl. der geänderten Blöcke Blocks um 9:00 Blocks verändert nach 9:00 3. Um 9:05 Uhr: Das Update wird zurückgesetzt Der Snapshot wird nicht mehr berücksichtigt

15 Snapshots Was sind Snapshots? Snapshots bieten die Möglichkeit von drei wichtigen Datenmanagement und Datensicherungsmöglichkeiten: Erstellung von instant backups zur Bereitstellung von Point-in-Time Kopien Schnelles Bereitstellen der Daten Zeitgewinn gegenüber Tape-basierendem Backup Erstellen von Kopien, die genutzt werden können, um Kernaufgaben der IT zu realisieren Vorteile von Snapshots: Schnelle Wiederherstellung von ungewollt gelöschten Daten vom Snapshot, der die Originaldatei enthält Snapshots werden für Backup-to-Disk genutzt oder reduzieren das Backup Fenster für Tape-basierende Backups Schreibbare Snapshots können als Test-Volume genutzt werden

16 FibreCache Was ist FibreCache? FibreCache bietet marktführende Dual-Controller Cache Performance Geschriebene Daten werden vom Host zu einem Controller geschickt und von dort direkt an den Cache des zweiten Controllers Prozessoren und weitere Controller sind daran nicht beteiligt Vorteile von FibreCache: Leistungsverbesserung Geschriebene Daten werden vom Host zu einem der Controller geschickt, welcher die Daten simultan zum Cache des anderen Controllers spiegelt ein Ansatz der die Performance und Bandbreite signifikant verbessert Die Prozessoren sind in dem Spiegelungsprozess nicht involviert, dadurch werden Schreibverzögerungen erheblich reduziert. Der Controller-Cache wird synchronisiert mit einer exklusiven, hochleistungsfähigen Verbindung. Deshalb steht die gesamte Bandbreite der Verbindung zu den Festplatten zum Übertragen der Daten zur Verfügung.

17 FibreCACHE Verbesserung des Datendurchsatzes um 89% im Vergleich zu herkömmlicher Technologie Patentiertes Verfahren für Fujitsu Siemens Computers Cache Memory RAID Controller A RAID Controller B Cache Memory Wr Memory Buffer Host IO Target Host Write A LUN Broadcast Bridge Wr FibreCache Spiegelung über PCI-Express PCI-Express Memory Buffer Wr

18 Performance / Datendurchsatz (Abhängig von der Anzahl Platten pro RAID set) Kontinuierliches Lesen in MB/s, dual controller - 800MB/sec Maximum Kontinuierliches Lesen in MB/s, single controller - 500MB/sec Maximum Kontinuierliches Schreiben MB/s, dual controller - 550MB/sec Maximum Kontinuierliches Schreiben MB/s writes, single controller - 380MB/sec Maximum Cache-to-Cache IOPS Lesen, dual controller - 100,000 IOPS Maximum Host-to-Disk IOPS reads, dual controller, RAID 5-30,000 IOPS Maximum

19 Eingebauter Controller Online RAID Erweiterung DMS / Snapshots 4 LUN Konfiguration Einfach zu nutzen Cache Preferences Parity Regeneration Firmware aufrüstbar Patentierte Cache Architektur FibreCache (Simultanes Schreibverfahren) SEHR schnelles schreiben Entlastung des internen Processors & Bus Hoher Schreib/Lese Durchsatz FibreCap (Batterielose Datensicherung) Umweltfreundlich Wartungsfrei Bis zu 12x 3.5 Platten SATA 500,750 GB & 1TB 7.2k SAS 73, 146 & 300 GB 15k Mischung von SAS/SATA Im Betrieb Austauschbar

20 Raid Controller RAID 0, 1, 5, 6, 10, 50 Single oder Redundant Cache 512MB bis 2GB Hoher Datendurchsatz o bis zu 100K IOPs o 600MB/sec write o 800MB/sec read Serveranschluß 4GB FC (alt 2GB FC) Einrichtung & Wartung Fujitsu Siemens Management Interface (Browser) CLI Plattenfehler Proaktive Alarmverwaltung Spannungsversorgung & Kühlung Integriert Im laufenden Betrieb tauschbar

21 WEB Browser Interface Online Hilfe Mitteilungen Menue Angezeigte Infoseiten Menupunkt Ereignis log

22 Modell-Überblick FibreCAT SX60 FibreCAT SX80 FibreCAT SX88 Storage Controller Single Dual Single Dual Single Dual Gehäuse 2U rack 2U rack 2U rack 2U rack 2U rack 2U rack Erweiterungsrahmen (je 2 HE) Controller Speicher (pro Controller) MB 512 MB 1GB 1GB 1 GB 1 GB Cache Konfiguration FibreCap FibreCache and FibreCap FibreCap FibreCap and FibreCache FibreCap FibreCap and FibreCache Minimale Laufwerkszahl Maximale Laufwerkszahl 24 SATA-II 24 SATA-II 56 SAS and / or SATA-II 56 SAS and / or SATA-II 56 SAS and / or SATA-II 56 SAS and / or SATA-II Front-End Host-Ports 2 x 4 Gb FC 4 x 4 Gb FC 2 x 4 Gb FC 4 x 4 Gb FC 2 x 4 Gb FC 4 x 4 Gb FC Maximum HA hosts Max. Snapshots 4 (max. 16) 4 (max. 16) 4 (max. 32) 4 (max. 32) 4 (max. 32) 4 (max. 32)

23 Anwenderberichte

24 Mehr Informationen und Kontaktadressen Mehr: Flyer: Poster: Demogeräte: Produkt Info: Produkt Support: Kontakt:

25 Anwendungsbeispiele

26 Speicherkonsolidierung Speicherlösung für SME Einfache Installation Zentrales Management Bis zu 2 Hosts pro Controller Kompaktes Design Mix SAS/SATA für Tiered Storage (FibreCAT SX80) FibreCAT SX Systeme können in einer Vielzahl von heterogenen Umgebungen eingesetzt werden Database CRM LAN Finance Zertifiziert für:» Windows 2003 R2 & 2008 (VSS/VDS)» SUSE Linux (SLES 10)» Red Hat Linux 4.x» Solaris 9;10 (nur SX80/SX88)» vmware ESX 3.0, 3.01, 3.5 Server SAN

27 Einsatzszenario: Cluster Services Aktive RAID Speichersysteme wie die FibreCAT SX Systeme sind perfekte Partner für alle Cluster Lösungen Public network Heartbeat over dedicated LAN Cluster Services zertifiziert mit FibreCAT SX für PRIMECLUSTER Symantec Cluster Windows Server 2003 Enterprise Edition Windows Server 2003 Datacenter Edition Oracle Real Application Cluster (RAC) A1 A2 B1 B2 Server A Server B

28 Einsatzszenario: Oracle Databases Real Application Clusters sind etwas für jedermann Oracle Real Application Clusters (RAC) ist eine Cluster Datenbank, bei der die Einschränkungen eines traditionell geteilten Ansatzes nicht gelten - und das bei drastisch reduzierten Administrationskosten. FibreCAT SX unterstützt Oracle RAC active/active Cluster, bietet gute Performance und unterstützt Hochverfügbarkeit durch Snapshots. Das Fujitsu Siemens Computers Oracle CC Team kann beim Einrichten von Oracle RAC mit FibreCAT SX unterstützen. 10g RAC powered Database Grid FCP Snapshots of Oracle Transportable Table spaces FibreCAT SX

29 Einsatzszenario: FibreCAT NX40 als NAS-Gateway PRIMERGY TCP/IP Verbindung Fibre Channel Verbindung FibreCAT NX40 FibreCAT SX60/80/88

30 Einsatzszenario: VMware Konsolidierung mehrerer, nicht ausgelasteter Server auf ein größeres System mittels virtueller Maschinen Bessere Ausnutzung des Systems aufgrund von Virtualisierung Reduzierung der Administrationskosten Leichtes Wechseln der Applikation zwischen den Systemen Leichtes Hinzufügen von weiteren Servern oder Anwendungen App Win App Win VM-1 App App Win Linux App App Win Linux VM-2 VM-3 Hypervisor Hardware App Linux App Linux VM-N FibreCAT SX Nutzen: Zentraler Speicher für Daten auf virtuellen Maschinen, ebenso für mehrere VMware Server Zertifiziert zusammen mit VMware

31

32 DuplexDataManager/DuplexWrite mit FibreCAT SX PRIMERGY Server Spiegel: FibreCAT SX80 Original: FibreCAT SX 80 DuplexWrite Vorteile Physikalische Spiegelung von Festplatten/RAID-Disks in Storage-Geräten Wiederholung der Storage-Prozesse im Fehlerfall, bevor das Gerät offline gesetzt wird Online Recovery, sobald das zweite Storage-Gerät wieder verfügbar ist Redundanz der Daten

33 Cluster (MSCS oder Primecluster) für Server Redundanz Cluster Verbindung Ort A Ort B FibreCAT SX 80 FibreCAT SX 80

34 x10sure für PRIMERGY BX/ RX Ersatz-Server Überwachte Server Ausfall x10sure SAN-Speicher Server-Images x10sure überwacht alle konfigurierten Server Einfachere Implementierung und Verwaltung verglichen mit traditionellen Clustern SAN-Boot von einer zentralen FibreCAT SX ermöglicht einfache N+1 Cluster-Lösungen Ein ausgefallener Server wird automatisch durch einen Reserve-Server ersetzt Das N+1-Konzept erfüllt die Forderung nach Kosteneffizienz vorgesehen für MS Windows-Umgebungen x10sure bietet dynamische Verfügbarkeit

35 x10sure und FibreCAT SX Eine starke Value Proposition Schnelle Reaktion im Fehlerfall Kontinuierliche Server-Überwachung Automatischer Server-Ersatz in 2-5 Minuten Ergebnis: Bessere Erfüllung der Service Level Agreement für Business Continuity Deutliche Kostensenkung für Hochverfügbarkeitslösungen N+1 -Konzept spart Geld für Hardware & Software Reduzierte Komplexität durch standardisierte Blade Server Zentrale Speicherverwaltung mit SAN Speicheroptimierung durch zentrale Speicherverwaltung mit der FibreCAT SX Ergebnis: senkt die Kosten um mehr als 30% Starten Sie mit x10sure komfortabel und schnell mit Ihrer vorhandenen Konfiguration und treten Sie heute ein in die Welt der Dynamic IT

36 Aktuelle Marketing-Programme zur FibreCAT SX60/80/88

37 Was ist FibreTrade? Attraktive Rückkaufkonditionen für bei ihrem Kunden installierte Storage Systeme beim Kauf neuer FibreCAT SX60/SX80/SX88 Systeme Viele im Markt existierende Storage-RAID-Lösungen entsprechen nicht mehr dem Stand der Technik Moderne Storage Systeme von Fujitsu Siemens Computers sparen Kosten und Zeit FibreCAT SX Systeme von Fujitsu Siemens Computers sparen Energie und leisten ihren Beitrag zum Umweltschutz FibreTrade ermöglicht Budgetspielräume für Neuinvestitionen FibreTrade erhöht die Erfolgschancen des Partners bei Projektgeschäften Anfallender Elektronikschrott, der während der Abwicklung bei Fujitsu Siemens Computers anfällt, wird gemäß den WEEE- Richtlinien entsorgt

38 Wie können Sie FibreTrade nutzen? Und so einfach geht's: 1. Fujitsu Siemens Reseller fragt FibreTrade bei seinem lokalen Fujitsu Siemens Ansprechpartner an. 2. Ansprechpartner der Fujitsu Siemens Computers Landesgesellschaft senden bitte das vollständig ausgefüllte FibreTrade Formular an folgende Adresse: 3. Individuelles Angebot für Altgerät inkl. Geschäftsbedingungen wird binnen 3-7 Werktagen (abhängig von angefragten Produkten und Stückzahl) per dem zuständigen Vertriebskollegen im Land zur Verfügung gestellt. 4. Deal gewonnen? Dann die Bestellnummer für die FibreCAT SX + das Angebot für das Altgerät an senden. 5. Sie erhalten eine Mail mit den Daten, wohin das Altgerät in Ihrem Land gesandt werden muss. 6. Sie senden das Altgerät an die per Mail kommunizierte Adresse. 7. Sie erhalten eine Gutschrift über den Rückkaufwert von der jeweiligen Fujitsu Siemens Computers Landesgesellschaft basierend auf den Testergebnissen und der Einhaltung der FibreTrade Bedingungen

39 Kalkulationsbeispiel mit Trade-In

40 My very first SAN - Erläuterung Komponenten sind im System- Architekten gelistet; Konfigurationsbeispiele erhältlich Erstklassige Einstiegs-SAN- Lösung - führend im Preis- /Leistungsverhältnis Bitte beachten Sie: Der Preisvorteil kann nur in Verbindung mit einer verkauften FibreCAT SX gewährt werden. Softbundle: Kombinieren Sie die Komponenten entsprechend Ihrer Anforderungen (FC 2 Gbit/sec oder FC 4 Gbit/sec)

41 Einsatz Szenario: My very first SAN My very first SAN My very first SAN : für kleine und mittelständische Unternehmen Einfache Installation Attraktives Pricing Softbundle enthält: Fujitsu Siemens Computers FibreCAT SX 60/SX 80/SX88 Brocade SilkWorm 200e, 8 Ports, 4 Gbit FC Switch Emulex HBA LP101 (2Gbit FC) oder LPe1150 (4 Gbit FC) FC SFPs FC Cables

42 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483

FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis. Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 0163 2586483 FibreCAT SX Enterprise Performance zum Einstiegspreis Wolfgang Schenk Email: wolfgang.schenk@fibrecat.net Telefon: 063 2586483 Agenda Zielgruppen und Positionierung SX60 und SX80 mit neuen Technologien

Mehr

HighSpeed für den Mittelstand

HighSpeed für den Mittelstand HighSpeed für den Mittelstand Alles muss zusammenpassen. IT-Systeme auf die man sich verlassen kann. Detlef Lieb Bad Homburg, März 26, 2007 Strategie Was versteht der Hersteller zum Thema? Fujitsu Siemens

Mehr

Kleine Speichersysteme ganz groß

Kleine Speichersysteme ganz groß Kleine Speichersysteme ganz groß Redundanz und Performance in Hardware RAID Systemen Wolfgang K. Bauer September 2010 Agenda Optimierung der RAID Performance Hardware-Redundanz richtig nutzen Effiziente

Mehr

Backup in virtuellen Umgebungen

Backup in virtuellen Umgebungen Backup in virtuellen Umgebungen Webcast am 30.08.2011 Andreas Brandl Business Development Storage Übersicht Virtualisierung Datensicherungsverfahren D-Link in virtuellen Umgebungen Backup + Restore DSN-6000

Mehr

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme

IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IT-Effizienzworkshop bei New Vision GmbH Entry und Midrange Disksysteme IBM DSseries Familienüberblick DS5100, DS5300 FC, iscsi connectivity (480) FC, FDE, SATA, SSD drives Partitioning, FlashCopy, VolumeCopy,

Mehr

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

herzlich vsankameleon Anwendungsbeispiel Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten willkommen Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten herzlich willkommen vsankameleon Anwendungsbeispiel Powered by DataCore & Steffen Informatik vsan? Kameleon? vsan(virtuelles Storage Area Network) Knoten Konzept Titelmasterformat Alle HDD s über alle

Mehr

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000

Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Backup & Recovery mit D-Link DSN-6000 Einfach & Effektiv The heart of the network Agenda Allgemeines Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management DSN-6000 xstack

Mehr

bluechip Modular Server Sven Müller

bluechip Modular Server Sven Müller bluechip Modular Server Sven Müller Produktmanager Server & Storage bluechip Computer AG Geschwister-Scholl-Straße 11a 04610 Meuselwitz www.bluechip.de Tel. 03448-755-0 Übersicht Produktpositionierung

Mehr

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi

Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer und iscsi Universität Hamburg Fachbereich Mathematik IT-Gruppe 1. März 2011 / ix CeBIT Forum 2011 Gliederung 1 Server-Virtualisierung mit Citrix XenServer Citrix

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Arrow - Frühjahrs-Special

Arrow - Frühjahrs-Special Arrow ECS GmbH Industriestraße 10a 82256 Fürstenfeldbruck T +49 (0) 81 41 / 35 36-0 F +49 (0) 81 41 / 35 36-897 Arrow - Frühjahrs-Special Hardware- und Software-Pakete, die überzeugen info@arrowecs.de

Mehr

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization

In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization FUJITSU On Stage In Hannover 4 Go! Dynamic Virtualization Konvergenz der Netze Michael Homborg, FUJITSU Experte für Server, Storage & Virtualisierungslösungen Servers for a Dynamic Infrastructure Dynamic

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution April 2015 Abbildung ähnlich Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Juli 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Die Intel Xeon E5-2600 v3

Mehr

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen

Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Tivoli Storage Manager für virtuelle Umgebungen Sprecher: Jochen Pötter 1 Hinterfragen Sie den Umgang mit ihren virtuellen Maschinen Sichern Sie ihre virtuelle Umgebung? Wie schützen Sie aktuell ihre virtuelle

Mehr

On- Demand Datacenter

On- Demand Datacenter On- Demand Datacenter Virtualisierung & Automatisierung von Enterprise IT- Umgebungen am Beispiel VMware Virtual Infrastructure 9. Informatik-Tag an der Hochschule Mittweida Andreas Wolske, Geschäftsführer

Mehr

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server?

AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle Server? Die mit dem besseren Service! Sehr geehrter Kunde! Die Frage dieser Tage: Wie virtualisiere ich am effizientesten und günstigsten? Darauf gibt es eine Antwort! AMD : Ein Preis, beliebig viele virtuelle

Mehr

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox

Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Speichermanagement auf Basis von Festplatten und optischer Jukebox Horst Schellong DISC GmbH hschellong@disc-gmbh.com Company Profile Hersteller von optischen Libraries und Speichersystemen Gegründet 1994

Mehr

OSL Storage Cluster 3.1

OSL Storage Cluster 3.1 OSL Storage Cluster 3.1 Praxisbericht Fujitsu Eternus DX60 Dipl.-Ing. Torsten Pfundt Systemingenieur Praxisbericht Organisation & besondere Merkmale Interne Organisation: RAID-Gruppen werden exklusiv einem

Mehr

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions

The Dynamic Cube. Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900. Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions The Dynamic Cube Deutscher Presselaunch der PRIMERGY BX900 Michael Homborg Fujitsu Technology Solutions PRIMERGY BX900 The Dynamic Cube Die Fakten 18 Server x 2 Xeon x 4 Cores = 144 Cores in 10 Rack-Höheneinheiten

Mehr

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer

Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Die nächste Storage Generation Vorteile und Änderungen mit 12Gb/s SAS von Avago Storage Dominik Mutterer, Field Application Engineer Agenda Avago Who? 12Gb/s SAS Produktüberblick Vorteile durch 12Gb/s

Mehr

Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget

Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget Hochverfügbare Virtualisierung für das kleine IT-Budget Thomas Gempe Regional Manager Ost Udo Beate IT-Consultant 1 Situation gestern: Motivation Lohnt sich Virtualisierung, wenn ja was kostet es? Situation

Mehr

Verantwortung sichert

Verantwortung sichert FibreCAT TX08 FibreCAT TX48 S2 Verantwortung sichert > Den Informationstransfer beschleunigen und das Risiko, Daten zu verlieren, drastisch reduzieren: Mit diesem Ziel entscheiden sich modern denkende

Mehr

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen

Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Server- und Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen Success Solution Januar 2015 Der FUJITSU Server PRIMERGY RX2520 M1 ist eine effiziente und skalierbare Plattform für grundlegende Geschäftsanwendungen.

Mehr

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau

Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau Waltenhofen * Düsseldorf * Wiesbaden Infrastrukturanalyse Ihr Weg aus dem Datenstau SCALTEL Webinar am 20. Februar 2014 um 16:00 Uhr Unsere Referenten Kurze Vorstellung Stefan Jörg PreSales & Business

Mehr

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT

WENIGER KOSTEN MEHR SICHERHEIT »2010« MEHR MÖGLICHKEITEN Mit dem sayfuse KONZEPT ist ein innovatives, modulares System verfügbar, welches neben der Datensicherungslösung sayfuse Backup auch leistungsstarke Geräte mit integrierten Server-Funktionalitäten

Mehr

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner

Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya 2 (v6.1) Systemvoraussetzungen Voraussetzungen für jeden verwalteten Rechner Kaseya Agent 333 MHz CPU oder höher 128 MB RAM 30 MB freier Festplattenspeicher Netzwerkkarte oder Modem Microsoft Windows

Mehr

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer

Backup- und Replikationskonzepte. SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Backup- und Replikationskonzepte SHE Informationstechnologie AG Patrick Schulz, System Engineer Übersicht Vor dem Kauf Fakten zur Replizierung Backup to Agentless Backups VMware Data Protection Dell/Quest

Mehr

Oracle Real Application Clusters: Requirements

Oracle Real Application Clusters: Requirements Oracle Real Application Clusters: Requirements Seite 2-1 Systemvoraussetzungen Mind. 256 MB RAM (mit 128 MB geht es auch...) Mind. 400 MB Swap Space 1,2 GB freier Speicherplatz für f r Oracle Enterprise

Mehr

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur

Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Mid-Tier Storage Basis für moderne IT Infrastruktur Hans-Werner Rektor Sr. Technology Consultant IP-Storage 1 Unified Speichersysteme Maximum an CPU-Kerne für Unified Datenverarbeitungsleistung Automatische

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz

Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz Datensicherungsappliance MulEfunkEonale VTL im Einsatz best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda CentricStor CS1000-5000 CentricStor CS800 S2 Mai

Mehr

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme

Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Die neuen 3PAR StoreServ Systeme Prof. Dr. Thomas Horn IBH IT-Service GmbH Gostritzer Str. 67a 01217 Dresden info@ibh.de www.ibh.de Die neuen HP 3PAR-Systeme Die HP 3PAR StoreServ 7000 Familie zwei Modelle

Mehr

The Unbreakable Database System

The Unbreakable Database System The Unbreakable Database System Real Application Cluster Unterföhring, 04.2005 M. Kühn 1 Comparisson HA - HA Ziele, DataGuard, HA Oracle, RAC RAC Features - Cache Fusion, TAF, Load Balancing RAC on Solaris

Mehr

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz

Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Server- & Storagelösungen, die mit Ihrem Business wachsen SV-Modul, hot plug, 94% Effizienz Success Solution März 2014 Der Fujitsu Server PRIMERGY RX300 S8 ist ein Dual-Socket-Rack-Server mit 2 HE, der

Mehr

Virtualisierung mit iscsi und NFS

Virtualisierung mit iscsi und NFS Virtualisierung mit iscsi und NFS Systems 2008 Dennis Zimmer, CTO icomasoft ag dzimmer@icomasoft.com 1 2 3 Technikgrundlagen Netzwerkaufbau Virtualisierung mit IP basiertem Storage iscsi Kommunikation

Mehr

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant

TIM AG. NetApp @ BASYS. Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant NetApp @ BASYS Dipl. Informatiker (FH) Harald Will Consultant Organisatorisch Teilnehmerliste Agenda NetApp @ BASYS Data ONTAP Features cdot die neue Architektur Flash die neue Technologie Live Demo Agenda

Mehr

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE

MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE MATRIX FÜR HITACHI VIRTUAL STORAGE PLATFORM-PRODUKTFAMILIE 1 Technische Daten zur Kapazität Maximale (max.) Anzahl Laufwerke, einschließlich Reserve 264 SFF 264 LFF 480 SFF 480 LFF 720 SFF 720 LFF 1.440

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

XEN-basiertes Cluster mit iscsi-san

XEN-basiertes Cluster mit iscsi-san XEN-basiertes Cluster mit iscsi-san UNIX Stammtisch Sachsen 28.10.2008 thomas.gross@teegee.de Cluster? hier: kein Cluster für paralleles Rechnen! mindestens 2 Clusterserver ein gemeinsamer Speicher (SAN)

Mehr

Die intelligente Flashspeicher-Plattform der nächsten Generation

Die intelligente Flashspeicher-Plattform der nächsten Generation Infrastruktur E-Class Flashspeicher-Plattform Unübertroffene Speicher-Skalierbarkeit, Fehlertoleranz und Effizienz für Datenzentren der nächsten Generation Die intelligente Flashspeicher-Plattform der

Mehr

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema:

Q5 AG Q5 AG S T O R A G E N EU D E F I N I E R T. Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: Q5 AG Das Q5 Team begrüsst Sie zum Storage Innovation Spotlight 2014,mit dem Thema: V ON MIRAGE ZU PREDATOR - E INE ILLUSION WIRD REALITÄT V ON M I R A G E ZU P R E D A T O R? A G E N D A 14:30 Begrüssung

Mehr

ParX T5060i G3 Server

ParX T5060i G3 Server P r e i s l i s t e Juni 2012 Server News Inhalte Lager Server "Express" Seite 1 TAROX ParX µserver: Der neue ParX µserver hat schon in den ersten Wochen für Furore gesorgt: Beim diesjährigen Innovationspreis-IT

Mehr

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6

Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Herzlich Willkommen Neuerungen in vsphere 6 Benjamin Bayer Technical Support Specialist VCP5-DCV certified bbayer@thomas-krenn.com Sebastian Köbke Technical Support VCP5-DCV certified skoebke2@thomas-krenn.com

Mehr

Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de

Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de Max-Planck-Institut für demografische Forschung, Rostock www.demogr.mpg.de Dirk Vieregg Storagevirtualisierung mit DataCore SANmelody Inhalt Ausgangssituation Storagevirtualisierung DataCore SANmelody

Mehr

EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance

EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance EonStor DS EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance Zuverlässigkeit & Ÿ und Volume Copy/Mirror ermöglichen eine schnelle Datenwiederherstellung nach logischen

Mehr

OSL Unified Virtualization Server

OSL Unified Virtualization Server OSL Aktuell OSL Unified Virtualization Server 24. April 2013 Schöneiche / Berlin Grundlegende Prinzipien Konsequente Vereinfachungen Infrastruktur und Administration 1.) Virtual Machines (not clustered)

Mehr

DAS DREAM TEAM ETERNUS DX60/DX80-SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER. Die Vorteile der Speicher- und Serverlösungen von Fujitsu:

DAS DREAM TEAM ETERNUS DX60/DX80-SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER. Die Vorteile der Speicher- und Serverlösungen von Fujitsu: DAS DREAM TEAM -SPEICHER UND PRIMERGY-SERVER Disk Storage-Speichersysteme und PRIMERGY-Server, die auf Intel Xeon Prozessoren basieren, können hervorragend miteinander kombiniert werden. Gemeinsam bilden

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1

Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH. 14.03.2013 Seite 1 Vortrag: Storagevirtualiserung und Hochverfügbarkeit Referent: Jörg Utesch, Projektvertrieb systemzwo GmbH 14.03.2013 Seite 1 Inhalt Warum Storagevirtualisierung? Seite 3-4 Active Working Set Seite 5 IBM

Mehr

IT macht den Meister mit VDCF Version 5

IT macht den Meister mit VDCF Version 5 IT macht den Meister mit VDCF Version 5 Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft? Solaris Virtualisierungs Technologien (Zones und LDoms) VDCF

Mehr

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen

Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen DATA WAREHOUSE Oracle Data Warehouse Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse ermöglichen Alfred Schlaucher, Detlef Schroeder DATA WAREHOUSE Themen Big Data Buzz Word oder eine neue Dimension

Mehr

Hochverfügbarkeit - wie geht das?

Hochverfügbarkeit - wie geht das? THINKIT DOIT ORBIT Hochverfügbarkeit - wie geht das? AGENDA Überblick Standby-Datenbanken FailSafe (Windows) Real Application Cluster (RAC) Architektur der Maximalen Verfügbarkeit Fragen? WAS IST HIGH

Mehr

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1

4.199,- 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. Success Solution Oktober 2015 PRIMERGY RX2540 M1 80 Jahre Fujitsu. 80 Jahre IT-Innovationen. SV-Modul, hot plug, 96% Energieeffizienz Success Solution Oktober 2015 Intel Inside. Leistungsstarke Lösungen Outside. Der Intel Xeon Prozessor E5-2640 v3 steigert

Mehr

ETERNUS DX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen

ETERNUS DX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen Benutzerhandbuch - Deutsch FUJITSU Software ServerView Suite ETERNUS DX-Systeme mit ServerView Operations Manager überwachen Ausgabe Juli 2014 Kritik Anregungen Korrekturen Die Redaktion ist interessiert

Mehr

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds

Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Infrastruktur S-Class Flashspeicher-Plattform Bahnbrechende Speicherleistung und Effizienz für Virtualisierung, Datenbanken, HPC und Clouds Die intelligente Festspeicher-Plattform der nächsten Generation

Mehr

DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich

DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich DAS vs NAS (ISCSI) vs SAN: Ein Technologievergleich Wozu dient dieser Technologievergleich? Die Implementierung eines neuen Server- bzw. Storagesystems in vorhandene IT-Strukturen kann eine große Herausforderung

Mehr

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren

Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren Keep your SAN simple Spiegeln stag Replizieren best Open Systems Day Mai 2011 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de OS Unterstützung für Spiegelung Host A Host B Host- based Mirror

Mehr

Simplify Business continuity & DR

Simplify Business continuity & DR Simplify Business continuity & DR Mit Hitachi, Lanexpert & Vmware Georg Rölli Leiter IT Betrieb / Livit AG Falko Herbstreuth Storage Architect / LANexpert SA 22. September 2011 Agenda Vorstellung Über

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

Virtual Solution Democenter

Virtual Solution Democenter Virtual Solution Democenter Innovative Datensysteme GmbH indasys Leitzstr. 4c 70469 Stuttgart www.indasys.de vertrieb@indasys.de Virtual Solution Democenter Das Virtual Solution Democenter ist eine beispielhafte

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN

16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN INFONET DAY 2010 16.11.2010 HOTEL ARTE, OLTEN STORAGE DESIGN 1 X 1 FÜR EXCHANGE 2010 WAGNER AG Martin Wälchli martin.waelchli@wagner.ch WAGNER AG Giuseppe Barbagallo giuseppe.barbagallo@wagner.ch Agenda

Mehr

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT

Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Produkte und Systeme der Informationstechnologie ENERGIE- MANAGEMENT Folie 1 VDE-Symposium 2013 BV Thüringen und Dresden Virtualisierung von Leittechnikkomponenten Andreas Gorbauch PSIEnergie-EE Folie

Mehr

EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance

EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance EonStor DS EonStor DS - iscsi High-Availability Solutions Delivering Excellent Storage Performance Highlights Zuverlässigkeit & ŸLokal- und Remote-Replikation ermöglichen eine schnelle Datenwiederherstellung

Mehr

Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie?

Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie? Wie profitiert SAP MaxDB von SSD Technologie? Direktor Software und Services SAP MaxDB InfoTage 2014 15.-25. September 2014 Purpose Agenda MaxDB ENTERPRISE EDITION Including Mobile DB Monitor MaxDB & SSD

Mehr

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud

Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Die maßgeschneiderte IT-Infrastruktur aus der Südtiroler Cloud Sie konzentrieren sich auf Ihr Kerngeschäft und RUN AG kümmert sich um Ihre IT-Infrastruktur. Vergessen Sie das veraltetes Modell ein Server,

Mehr

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3

GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE ORACLE- UMGEBUNGEN MIT VMAX 3 GESCHÄFTSKRITISCHE GRUNDLAGEN Leistungsstark Hybridspeicher mit flashoptimierten Performance-Service-Levels nach Maßfür geschäftskritische Oracle Workloads;

Mehr

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen

HP STOREVIRTUAL STORAGE. Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE Erweiterbarer Speicher für virtualisierte Umgebungen STORAGE 1. HP Disk Storage Systeme 2. HP StoreVirtual Hardware 3. HP StoreVirtual Konzept 4. HP StoreVirtual VSA 5. HP StoreVirtual Management

Mehr

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo

Lenovo Storage S2200 und S3200 Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Lenovo Storage Die beiden neuen Storagegeräte von Lenovo Monika Ernst, Technical Consultant, Lenovo Übersicht S2200 Chassis 2U12, 2U24 Bis zu 96 Drives Maximal 3 zusätzliche Enclosures Verschiedene Anschlussoptionen

Mehr

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB

Oracle Hot Standby. XE, SEOne, SE. Maximum Performance Mode. WIN, Linux, Unix Einfache Lösung. bis zu 10 Standby DB Network Failure Management Graceful Switchover XE, SEOne, SE WIN, Linux, Unix Einfache Lösung Oracle Hot Standby Maximum Performance Mode 100% Java Kompression bis zu 10 Standby DB Die Oracle Experten

Mehr

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014

ORACLE Database Appliance X4-2. Bernd Löschner 20.06.2014 ORACLE Database Appliance X4-2 Bernd Löschner 20.06.2014 Einfach Zuverlässig Bezahlbar Technische Übersicht Oracle Database Appliance 2 Hardware To Kill... Costs! Einfach. 3 Hardware To Kill... Costs!

Mehr

Hochverfügbarkeit mit Speichernetzen

Hochverfügbarkeit mit Speichernetzen Hochverfügbarkeit mit Speichernetzen Ulf Troppens LAN vip Server 1 Brandschutzmauer Server 2 Cluster Agenda e Multipathing Clustering Datenspiegelung Beispiele Fazit 2/32 Agenda e Multipathing Clustering

Mehr

EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance

EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance EonStor DS EonStor DS - SAS Serie High-Availability Lösung mit hervorragender Storage Performance Zuverlässigkeit & Ÿ und Volume Copy/Mirror ermöglichen eine schnelle Datenwiederherstellung nach logischen

Mehr

Oracle Database 10g Die RAC Evolution

Oracle Database 10g Die RAC Evolution Oracle Database 10g Die RAC Evolution Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 RAC-Revolution, RAC-Evolution & Computing Oracle8i mit OPS Oracle9i Rel.

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Integrierte Systeme für ISVs Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Engineered Systems Lösungsansatz aus der Praxis Engineered Systems Oracle s Strategie

Mehr

Microsoft Server 2012 Hyper-V Replica für Oracle Database

Microsoft Server 2012 Hyper-V Replica für Oracle Database Microsoft Server 2012 Hyper-V Replica für Oracle Database Seite 1 Inhalt 1 Executive Summary... 3 2 Windows Server 2012 R2 Hyper- V Replica Technologie- Review... 3 2.1 Begriffe... 3 2.2 Konfigurationsoptionen:...

Mehr

Storage as a Service im DataCenter

Storage as a Service im DataCenter Storage as a Service im DataCenter Agenda Definition Storage as a Service Storage as a Service und IT-Sicherheit Anwendungsmöglichkeiten und Architektur einer Storage as a Service Lösung Datensicherung

Mehr

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung

Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung & Backup & Recovery Integrierte Komplettlösung CommVault Simpana + NetApp E-Series Die schnelle, effiziente und hochverfügbare Backup und Recovery- Lösung von ABO - Jetzt zum attraktiven Bundle-Preis bis

Mehr

Technische Anwendungsbeispiele

Technische Anwendungsbeispiele Technische Anwendungsbeispiele NovaBACKUP NAS Ihre Symantec Backup Exec Alternative www.novastor.de 1 Über NovaBACKUP NAS NovaBACKUP NAS sichert und verwaltet mehrere Server in einem Netzwerk. Die Lösung

Mehr

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network

Backup & Recovery. Einfach & Effektiv. The heart of the network Backup & Recovery Einfach & Effektiv Agenda Allgemeines zum Backup Backup Strategien Backup-to-Disk Tiered Storage - Hierarchisches Speicher Management D-Link und der Tiered Storage Ansatz wachstum Weltweites

Mehr

AMS2000 Midrange-Speicherlösungen. 2009 Hitachi Data Systems

AMS2000 Midrange-Speicherlösungen. 2009 Hitachi Data Systems AMS2000 Midrange-Speicherlösungen Benötigte Funktionalität und Performance Hitachi Storage Plattform Produkt Portfolio AMS2000-Serie Adaptable Modular Storage HCAP Hitachi Content Archive Platform HNAS

Mehr

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring

What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring What's new in NetBackup 7.0 What's new in Networker 7.6 best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda NetBackup 7.0 Networker 7.6 4/26/10 Seite 2

Mehr

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant

Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Manfred Helber Microsoft Senior PreSales Consultant Agenda ROK Vorteile Extended Live Migration Extended Hyper-V Replica Hyper-V Cluster Erweiterungen Storage Quality of Service Auswahl geeigneter Serversysteme

Mehr

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg

Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Storage Flash Technologie - Optionen für Ihren Erfolg Kennen sie eigentlich noch. 2 Wie maximieren Sie den Wert Ihrer IT? Optimierung des ROI von Business-Applikationen Höchstmögliche IOPS Niedrigere Latenz

Mehr

Datacenter in einem Schrank

Datacenter in einem Schrank Datacenter in einem Schrank Torsten Schädler Cisco Berlin 33.000 Kunden weltweit 1.500 Kunden in Deutschland Marktzahlen 43.4% USA 1 27.4% weltweit 2 15.5% Deutschland 2 UCS Wachstum bladeserver IDC server

Mehr

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager

Disaster Recovery mit BESR. Karsten Scheibel, Business Development Manager Disaster Recovery mit BESR Karsten Scheibel, Business Development Manager Erweiterung des Enterprise-Portfolios $5,93 Mrd. $5,25 Mrd. $2,6 Mrd. Peter Norton Computing $53 Mio. $530 Mio. $750 Mio. $1,07

Mehr

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid

Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid Betriebssysteme K_Kap11C: Diskquota, Raid 1 Diskquota Mehrbenutzer-BS brauchen einen Mechanismus zur Einhaltung der Plattenkontingente (disk quotas) Quota-Tabelle enthält Kontingenteinträge aller Benutzer

Mehr

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices

Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Oracle Automatic Storage Management (ASM) Best Practices Markus Michalewicz BU Database Technologies ORACLE Deutschland GmbH 2 Page 1 www.decus.de 1 Agenda ASM Funktionalität und Architektur Storage Management

Mehr

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen

Infrastruktur-Lösungen für PDM/PLM und mehr. 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen 2. IT-Expertenforum 24.06.2010 in Aalen Backup heute: Hauptprobleme Operative Aspekte Gängigste technische Probleme beim Backup und Recovery: 66 % Backup-Fenster einhalten 49 % Zu langes Recovery 40 %

Mehr

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk

Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Virtualisierung Phase II: Die Verschmelzung von Server & Netzwerk Rudolf Neumüller System x / BladeCenter / Storage Rudi_neumueller@at.ibm.com Phone: +43 1 21145 7284 Geschichte der Virtualisierung Ende

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Huawei Enterprise Server Systeme Global Player auf dem Server- und Storagemarkt Scale up Übersicht Titelmasterformat durch Klicken Textmasterformat

Mehr

VMware. Rainer Sennwitz.

VMware. Rainer Sennwitz. <Rainer.Sennwitz@andariel.informatik.uni-erlangen.de> VMware Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer Sennwitz VMware Inhalt Inhalt

Mehr

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München

Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Herzlich willkommen! 25.4. Bad Homburg 27.4. Hamburg 04.5. München Die Corpus Immobiliengruppe Ein Anwenderbericht über die Einführung von SAN Technologie in 3 Phasen Guntram A. Hock Leiter Zentralbereich

Mehr

Einblick in die VMware Infrastruktur

Einblick in die VMware Infrastruktur Einblick in die VMware Infrastruktur Rainer Sennwitz Lehrstuhl für Informatik IV Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 4. Juli 2007 Rainer

Mehr

Storage Virtualisierung

Storage Virtualisierung Storage Virtualisierung Einfach & Effektiv 1 Agenda Überblick Virtualisierung Storage Virtualisierung Nutzen für den Anwender D-Link IP SAN Lösungen für virtuelle Server Umgebungen Fragen 2 Virtualisierung

Mehr

IO Performance - Planung Messung, Optimierung. Ulrich Gräf Principal Sales Consultant Oracle Deutschland B.V. und Co. KG

IO Performance - Planung Messung, Optimierung. Ulrich Gräf Principal Sales Consultant Oracle Deutschland B.V. und Co. KG IO Performance - Planung Messung, Optimierung Ulrich Gräf Principal Sales Consultant Oracle Deutschland B.V. und Co. KG The following is intended to outline our general product direction. It is intended

Mehr

DSN-6000 Einführung + Überblick

DSN-6000 Einführung + Überblick DSN-6000 Einführung + Überblick D-Link Webcast Andreas Brandl Business Development 27. September 2011 Überblick! D-Link Storage Portfolio! DSN-6000 Serie! Festplattentypen! Snapshot / Replikation! iscsi

Mehr