GERATALANZEIGER. Nächster Erscheinungstermin Mittwoch, den

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GERATALANZEIGER. Nächster Erscheinungstermin Mittwoch, den"

Transkript

1 GERATALANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg, Geraberg, Martinroda und Neusiß Der Geratal-Anzeiger erscheint in der Regel 14täglich und wird kostenlos an alle Haushalte der VG Geratal verteilt. 25. Jahrgang Mittwoch, den 10. Dezember 2014 Nächster Erscheinungstermin Mittwoch, den Nr. 25 / 50. Woche

2 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Gemeinde Neusiß Bekanntmachung der Ergebnisse zur konstituierenden Gemeinderatssitzung der Gemeinde Neusiß vom von 6 stimmberechtigten Mitgliedern des Gemeinderates sind 5 anwesend - 1. Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt die auf der Einladung aufgeführte Tagesordnung zur Gemeinderatssitzung am (öffentlicher Teil). Beschluss-Nr.: 30/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt den Wirtschaftsplan des Forstes für das Haushaltsjahr 2015 gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.: 31/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt dem 10 - Jahres - Plan Forsteinrichtung zuzustimmen Beschluss-Nr.: 32/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt den Wortlaut des Protokolls zur Gemeinderatssitzung vom (öffentlicher Teil) gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.:33/2014 Ja-Stimmen: 4 Stimmenthaltungen: 1 5. Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt den Wortlaut des Protokolls zur Gemeinderatssitzung vom (öffentlicher Teil) gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.:34/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt die Nachtragshaushaltssatzung und den Nachtragshaushaltsplan 2014 einschließlich Anlagen der Gemeinde Neusiß gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.:35/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt den Finanzplan mit dem Investitionsprogramm für die Jahre 2013 bis 2017 gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.:36/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2015 einschließlich Anlagen der Gemeinde Neusiß gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.:37/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt den Finanzplan mit dem Investitionsprogramm für die Jahre 2014 bis 2018 gemäß Anlage. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.: 38/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt die Infrastrukturpauschale 2013/2014 in Höhe von 5.000,00 EUR sowie die Infrastrukturpauschale 2015 der Verwaltungsgemeinschaft Geratal als Zuschuss zu übergeben und für förderfähige Infrastrukturmaßnahmen in der Kindertageseinrichtung Martinroda zu verwenden. Beschluss-Nr.: 39/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt: Der Beteiligungsbericht 2014 gemäß 23 ThürKGG in Verbindung mit 75 a ThürKO über die unmittelbare Beteiligung am Kommunalen Energiezweckverband Thüringen (KET) und über die mittelbare Beteiligung an der TEAG im Jahr 2013 wird zustimmend zur Kenntnis genommen. Die Anlage ist Bestandteil des Beschlusses. Beschluss-Nr.: 40/ Der Gemeinderat der Gemeinde Neusiß beschließt, dass der Bürgermeister ermächtigt und beauftragt wird, einen neuen Konzessionsvertrag über die Nutzung öffentlicher Verkehrswege für die Verlegung und den Betrieb von Leitungen für die allgemeine Versorgung mit Gas, im Sinne des 46 Abs. 2 Satz 1 Energiewirtschaftsgesetz (EnWG), für die Gemeinde Neusiß vorzubereiten. Beschluss-Nr.: 41/2014 Hühn Bürgermeister Ende des amtlichen Teiles Impressum Geratal-Anzeiger Amtsblatt der Verwaltungs gemeinschaft Geratal Herausgeber: Verwaltungsgemeinschaft Geratal Bahnhofstr. 59 a, Geraberg Verlag und Druck: Verlag + Druck Linus Wittich KG, In den Folgen 43, Langewiesen, Tel / , Fax / , Verantwortlich für den Anzeigenteil: David Galandt Erreichbar unter der Anschrift des Verlages. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Vom Verlag gestellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten unsere allgemeinen und zusätzlichen Geschäftsbedingungen und die z.zt. gültige Anzeigenpreisliste. Vom Kunden vorgegebene HKS-Farben bzw. Sonderfarben werden von uns aus 4-c Farben gemischt. Dabei können Farbabweichungen auftreten, genauso wie bei unterschiedlicher Papierbeschaffenheit. Deshalb können wir für eine genaue Farbwiedergabe keine Garantie übernehmen. Diesbezügliche Beanstandungen verpflichten uns zu keiner Ersatzleistung. Verlagsleiter: Mirko Reise Erscheinungsweise: in der Regel 14täglich Bezugsmöglichkeiten: kostenlos an alle Haushaltungen im Verbreitungsgebiet. Im Bedarfsfall können Sie Einzelstücke zum Preis von 2,50 (inkl. Porto und 7% MWSt.) beim Verlag bestellen.

3 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Mittwoch, Rentnertreff Treffpunkt: Uhr, Anglerheim, Geraberg Verwaltungsgemeinschaft Geratal Veranstaltungen Tourismus Agentur Geratal Burgstraße 3, Elgersburg Tel.: Fax: Internet: Elgersburg - Geraberg - Martinroda - Angelroda - Neusiß - Dezember... Geratal, wir kommen! Geraberger Weihnachtsmarkt Uhr Pfarrhof und Plan Geraberg mit Chorkonzert in der St. Bartholomäus-Kirche Weihnachtskonzert zum 3. Advent mit dem Liederkranz Uhr in der Geraberger Kirche Rentner-Weihnachtsfeier in Elgersburg 14:00 Uhr im Kaiserhof Alle Senioren sind herzlich eingeladen Wintersonnenwendfeuer in Elgersburg 17:00 Uhr im Lindengarten Traditionelles Weihnachtskonzert Geraberg 20:00 Uhr Geratalhalle Geraberg Konzert Schloss Elgersburg Uhr Festliches Barockkonzert im Originalkostüm Reinhard Schwalbe - (Violine) Boyana Antonova - (Violoncello) Akiko Yakuwa - (Cembalo) Mit Werken von Bach, Händel, Vivaldi, Telemann Stand Änderungen vorbehalten! Veranstaltungsplan des Frauenund Familienzentrums gefördert durch den Europäischen Sozialfond Montag, Fahrt zur Salzgrotte Erfurt mit anschl. Besuch des Weihnachtsmarktes Wir bitten um Voranmeldung! Treffpunkt: ab 9.00 Uhr, FFZ, Arnstädter Str. 4, Elgersburg Dienstag, Weihnachtsdeko basteln Treffpunkt: ab Uhr, FFZ, Arnstädter Str. 4, Elgersburg Mittwoch, Krabbelgruppe Treffpunkt: ab Uhr, FFZ, Arnstädter Str. 4, Elgersburg Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Beschäftigten sowie Freunden und Bekannten der Frauengruppe Geratal e.v. ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr 2015 Möbelkammer Elgersburg Wegen Weihnachtsurlaub bleibt die Möbelkammer Elgersburg vom geschlossen. Das gesamte Team der Möbelkammer wünscht all seinen Kunden, Freunden und Bekannten ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest. Ihr Möbelkammerteam Tel / Kirchliche Nachrichten Ev.-Luth. Kirchgemeinde Geratal mit den Orten Angelroda, Elgersburg, Geraberg, Martinroda und Neusiß Plan 11, Geraberg Sie finden uns jetzt auch im Internet! Das Pfarramt in Geraberg ist wie folgt zu erreichen: Pfarrer Wohlfarth unter / Anliegen in Sachen Kinder- und Jugendarbeit: Frau C. Riekehr tel. unter 0177 / Anliegen in Sachen kirchgemeindlicher Verwaltung: Frau B. Grimm tel. unter 03677/ Dienstag und Donnerstag ist das Büro jeweils von 09:00-12:00 Uhr im Kirchgemeindezentrum Geraberg geöffnet. Gottesdienste und Veranstaltungen in den Geratal - Orten Sonntag Advent: Gottesdienst 10:00 Uhr Elgersburg Dienstag Gemeindenachmittag 15:00 Uhr Martinroda Sonntag Orgelweihnacht mit Albert Schönberger 16:00 Uhr Martinroda Heilig Abend - Mittwoch Christvesper 16:00 Uhr Elgersburg Mittwoch Christvesper 15:30 Uhr Geraberg Mittwoch Christvesper 18:00 Uhr Neusiß

4 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Mittwoch Christvesper 17:00 Uhr Angelroda Mittwoch Christvesper 17:00 Uhr Martinroda Mittwoch Christnacht 22:00 Uhr Geraberg 2. Christtag, Freitag Festgottesdienst 10:00 Uhr Angelroda Mini-Club > jeden Mittwoch von 16:15-17:15 Uhr im Geraberger Pfarrhaus Bis zum Jahresende fallen die Kinderstunden aus. Dafür finden bis Weihnachten Krippenspielproben in den Pfarrhäusern der verschiedenen Orte statt. Krippenspielprobe in Angelroda: montags Uhr Krippenspielprobe in Elgersburg: dienstags 16 Uhr Krippenspielprobe in Geraberg: freitags Uhr Krippenspielprobe in Martinroda: zu erfragen bei Dirk Erhardt (0171/ ) Weggemeinschaft - Gesprächskreis im Gemeindehaus Geraberg (nicht im Dezember) Dienstag 27.1., 19:30 Uhr Gemeindenachmittag im Pfarrhaus Martinroda Dienstag , 15:00 Uhr Seniorenkreise: Elgersburg: jeden 3. Mittwoch im Monat um 14:30 Uhr Geraberg: 14-tägig donnerstags um 14:30 Uhr im Kirchgemeindezentrum Kirchenchor der Geratalgemeinde in Angelroda: Freitag 19:30 Uhr Jugendchor in Geraberg: Montag 18:00 Uhr Kontonummer der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Geratal Sparkasse Arnstadt - Ilmenau BIC: HELADEF1ILK IBAN: DE Angedacht zum Advent Es nervt mich, wenn mir Leute die Welt erklären und zwar so, dass sie dabei immer dunkler und schwärzer wird. Es macht mich traurig, wenn Menschen ihr Leben schlecht reden, weil immer die anderen, die Ausländer, der Staat oder irgendwelche Mächte daran schuld sind, dass sie im Leben zu kurz kamen. Ich finde es frustrierend, wenn Menschen ständig schlecht und abfällig über andere reden, um so ihren eigenen Unzulänglichkeiten aus dem Wege zu gehen. Ich weiß selbst: Das Leben ist manchmal hart. In der Welt gibt es viel Dunkelheit. Unsere Gesellschaft ist nicht gerecht, aber vielleicht besser und gerechter als alle, die es vorher gab. Die Welt ist erlösungsbedürftig. Es gibt so viel Elend, das zum Himmel schreit. Soviel Verblendung und Hass, die sich nicht aus der Welt schaffen lassen. In der Adventzeit halten wir Ausschau nach dem Licht, in dem die Dinge anders sind als sie uns sonst erscheinen. Auf Weihnachten hin will die Hoffnung wachsen, dass es eine Hilfe gibt, die zum Guten führt. Für uns Christen hat diese Hoffnung seit Weihnachten einen Namen: Jesus heißt übersetzt: Gott hilft. In einer alten biblischen Verheißung heißt es: Du weißt es: Überall auf der Welt ist es dunkel, die Menschen stolpern in der Finsternis herum und können ihren Weg nicht finden. Darum mach dich auf und folge dem Licht. Entzünde dich am Licht aller Lichter, an Jesus, unserem Heiland, und trage dein Licht in die Welt. Du fragst, wohin du gehen sollst? Ich sage dir: Den Traurigen bring die Freude, die ein zerbrochenes Herz haben, denen verbinde die Wunden, die großes Leid erfahren, die tröste und nimm sie in die Arme. Sag ihnen ein gutes Wort. Über euch wacht Gott und macht euren Weg hell. Einen hellen Schein im Herzen und viel Vorfreude auf Weihnachten wünscht allen Lesern Ihr Pfarrer Stefan Wohlfarth Schulnachrichten Staatliche Grundschule Martinroda Schulnachrichten Wir wünschen unseren Grundschülern, allen Eltern und Großeltern eine schöne Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und erholsame Weihnachtsferien. Unsere Schließzeiten des Hortes während der Weihnachtsferien: Geratal im Internet Sonstiges Die offiziellen Seiten der Geratalgemeinden finden Sie im Internet unter:

5 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Gemeinde Angelroda Veranstaltungen Senioren Geburtstagsglückwünsche zum 78. Geburtstag Frau Böttner, Hannelore zum 77. Geburtstag Frau Heym, Thea zum 89. Geburtstag Frau Ligwe, Martha zum 83. Geburtstag Herrn Peters, Klaus zum 73. Geburtstag Herrn Ehrhardt, Manfred Gemeinde Elgersburg Senioren Geburtstagsglückwünsche zum 87. Geburtstag Frau Senglaub, Erika zum 71. Geburtstag Herrn Dr. Quadflieg, Heinrich zum 83. Geburtstag Frau Kirchmann, Ursula zum 80. Geburtstag Frau Ramming, Christa zum 92. Geburtstag Frau Taubert, Johanna zum 78. Geburtstag Frau Reese, Ruth zum 70. Geburtstag Frau Eichel, Karin zum 65. Geburtstag Herrn Möller, Siegfried zum 80. Geburtstag Frau Pauße, Margot zum 84. Geburtstag Herrn Mende, Albert zum 94. Geburtstag Herrn Wegerich, Heinz zum 77. Geburtstag Herrn Siebold, Manfred zum 87. Geburtstag Frau Möller, Charlotte zum 73. Geburtstag Frau Sauerbrey, Dorothea zum 79. Geburtstag Frau Brauer, Elfriede zum 72. Geburtstag Herrn Schumann, Friedrich zum 81. Geburtstag Frau Riehmann, Annerose zum 65. Geburtstag Frau Barwanietz-Wackes, Renate zum 70. Geburtstag Frau Lohe, Birgit Die Volkstanzgruppe Elgersburg e.v. lädt ein zum am ab Uhr im Lindengarten Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

6 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Gemeinde Geraberg Mitteilungen Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Partnergemeinde Geraberg und der Verwaltungsgemeinschaft Geratal, wie jedes Jahr möchte ich auch diesmal wieder die Gelegenheit nutzen, vor Weihnachten unsere Partnergemeinde Geraberg, ihre Bürgerinnen und Bürger sowie alle Freunde in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Geratal zu grüßen und auch Dank für die vielfältigen Kontakte im ablaufenden Jahr zu sagen. Bei partnerschaftlichen Begegnungen zwischen unseren Gemeinden Geraberg und Lahnau war auch im Jahr 2014 Gelegenheit, sich zu treffen, sich im Gespräch auszutauschen und die gemeinsame Zeit zu genießen. Beispielhaft nenne ich das Partnerschaftstreffen in Lahnau der Betriebshöfe und Bauverwaltungen vom 13. bis 15. Juni in Geraberg, die Fahrt der Freiwilligen Feuerwehr Waldgirmes e.v. nach Geraberg am 25. und 26. Oktober und das traditionelle, jetzt schon 16. Jugendfeuerwehrcamp der Gemeinden Geraberg und Lahnau in Geraberg. Nicht vergessen will ich auch den Delegationsbesuch auf dem Frühschoppen der Kirmes in Waldgirmes am 4. August, zu dem neben Bürgermeister Günther Irrgang auch der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Geratal Frank Geißler und der Bürgermeister von Angelroda Udo Lämmer anreisten, und das sogar in temporärer Koalition als Fahrgemeinschaft! Schließlich hat sich der SPD-Ortsverein Lahnau auch über den Besuch von Dr. Klaus Bödrich und Gattin Heike auf dem Sommerfest am 14. September sehr gefreut. Ganz generell ist das Miteinander unserer Bürgerinnen und Bürger aus Ost und West in diesem Jahr anlässlich des 25. Jahrestages der Grenzöffnung am 9. November 1989 in den Vordergrund gerückt worden, wo die Wiedervereinigung der Menschen ihren Anfang nahm. Für viele von uns ist das auch Anlass, Bilanz zu ziehen; und ich denke, wir alle können stolz darauf sein, was in den letzten 25 Jahren in West und Ost geleistet wurde, um die Einheit sicht- und spürbar zu machen. Bei aller Freude macht uns der Blick in die Welt aber auch Sorgen. Allein die im Jahr 2014 neuen Konflikte in der Ostukraine, im Irak, im Gazastreifen und im türkisch-syrischen Grenzgebiet erfüllen alle Demokraten mit großer Sorge; dies gilt auch für die wieder aufgebrochenen Gräben und politischen Auseinandersetzungen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und Russland, die wir eigentlich als überwunden glaubten. Unsere dringendsten Wünsche gehen dahin, dass man möglichst bald wieder den Weg der friedlichen politischen und auch wirtschaftlichen Kooperation findet. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest sowie ein erfolgreiches, vor allem gesundes Jahr Bis bald und auf ein herzliches Wiedersehen! Herzliche Grüße Ihr Eckhard Schultz Bürgermeister der Gemeinde Lahnau Senioren zum 87. Geburtstag Frau Pfaff, Anneliese zum 73. Geburtstag Frau Weisheit, Annegret zum 70. Geburtstag Frau Lack, Edeltraut zum 78. Geburtstag Herrn Meussinger, Karl-Heinz zum 77. Geburtstag Herrn Frankenberg, Werner zum 76. Geburtstag Frau Knabe, Christine zum 75. Geburtstag Herrn Schubarth, Ingo zum 83. Geburtstag Frau Biste, Elli zum 80. Geburtstag Herrn Eschrich, Manfred zum 77. Geburtstag Frau Schmidt, Eva-Maria zum 79. Geburtstag Frau Heyder, Marga zum 79. Geburtstag Herrn Willunat, Günther zum 81. Geburtstag Frau Ellner, Ingeborg zum 65. Geburtstag Herrn Richter, Peter zum 75. Geburtstag Herrn Botzki, Helmut zum 85. Geburtstag Frau Frankenberg, Vera zum 80. Geburtstag Frau Kümmerling, Brigitte zum 77. Geburtstag Frau Freyer, Helga zum 73. Geburtstag Frau Soboll, Edda zum 79. Geburtstag Frau Robst, Gerda Herzliche Glückwünsche zum 50. Hochzeitstag am Herrn Gleichmann, Jürgen und Frau Gleichmann, Eva in Geraberg Herzliche Glückwünsche zum 60. Hochzeitstag am Herr Voigt, Helmut und Frau Voigt, Renate in Geraberg Geburtstagsglückwünsche zum 76. Geburtstag Herrn Dr. Grey, Harry zum 72. Geburtstag Frau Krannich, Adelgunde zum 89. Geburtstag Frau Petereit, Hilde zum 76. Geburtstag Frau Siegfried, Jutta zum 72. Geburtstag Herrn Fuhrmann, Frank zum 86. Geburtstag Frau Neubauer, Anna zum 73. Geburtstag Frau Schneider, Karin zum 76. Geburtstag Herrn Ludwig, Manfred zum 70. Geburtstag Frau Römhild, Monika zum 73. Geburtstag Herrn Röser, Helmut zum 79. Geburtstag Herrn Schlundt, Reinhard zum 84. Geburtstag Frau Eschrich, Doris Veranstaltungen Traditionelles Weihnachtskonzert und öffentliche Probe des Musikverein Geraberg e. V. Am 25. Dezember 2014 um 20 Uhr ist es wieder soweit: Der Musikverein Geraberg e. V. und sein Nachwuchsorchester unter der Leitung von Dieter Kretschmar und Nicole Strobach, laden recht herzlich zum diesjährigen Weihnachtskonzert in die Geratalhalle ein. Dort wird Ihnen wieder eine Reise durch die bunte Welt der Musik von Chorälen und Weihnachtsmelodien, über Klassikwer-

7 Geratal-Anzeiger -7- ke und Filmmusiken, bis hin zur traditionellen Blasmusik geboten. Im Anschluss sorgt die Band Dynamic für abwechslungsreiche Unterhaltung mit Tanzmusik. Lassen Sie sich überraschen! Eintrittskarten zu einem stimmungsvollen Abend in weihnachtlicher Atmosphäre können Sie sich schon vorher an den Vorverkaufsstellen sichern (s. Plakat). Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Musikverein Geraberg e. V. Der lädt dtt ein zum traditionellen Nr. 25/2014 Verantwortlichen seinen Dank aussprach. Im Anschluss an diesen offiziellen Teil unserer Feier, wurde dann auch das Buffet freigegeben und damit begann der gesellige Teil des Abends. Im Hintergrund der Feier lief eine durch den Sportfreund Reinhard Maaz erstellte Diashow mit Bildern aus unserer 60-jährigen Geschichte. Das große Highlight der Veranstaltung sollte allerdings eine Lasershow sein, die der Sportfreund Fredi Pieper eigens für dieses Ereignis erstellt hatte. Diese außergewöhnlichen optischen und akustischen Eindrücke wurden dann auch mit großem Beifall belohnt. Insgesamt war der Abend sehr kurzweilig und geprägt von vielen interessanten Gesprächen über heitere und ernste Erlebnisse und Anekdoten aus der Tischtennishistorie unseres Ortes. Die anschließende Nacht war für die meisten von uns aber doch sehr kurz. Das lag daran, dass wir am darauffolgenden Sonntag unser Jubiläumsturnier durchführten. Um 9:00 Uhr trafen wir uns bereits wieder, beseitigten noch schnell die Spuren des Abends und bereiteten dann alles für unser Turnier vor. Nach dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende war dann auch die Geratalhalle fürs Turnier vorbereitet und die Versorgung der Turnierteilnehmer und Besucher war gewährleistet, so dass wir pünktlich um 11:00 Uhr mit dem Turnier beginnen konnten. Vor der offiziellen Eröffnung des Turniers fand noch die Übergabe der durch die Firma Eismann gesponserten Trikotsätze statt und unmittelbar danach ging s los. Bereits in den Tagen zuvor meldeten sich 23 aktive Spieler und 21 Freizeitspieler zum Turnier an, so dass insgesamt 44 Tischtennisbegeisterte aus Geraberg und den umliegenden Orten ihre Kräfte messen wollten. Gespielt wurde in zwei Klassen an insgesamt 8 Platten. In einer Klasse spielten die aktiven Vereinsspieler und in der anderen Klasse die Freizeitspieler. Innerhalb dieser Klassen wurde in einzelnen Gruppen gespielt, die nach Alter und Spielstärke aufgestellt waren. Eintrittskarten en-vorverkauf - Geraberger Autohaus, Physiotherapie Kretschmar, Geraberger Land-Sauna, Ilmenau-Information Vereine und Verbände während der Gruppenspiele (vorn spielt Burckhard Uhlworm gegen Rolf Altmann) 60 Jahre Tischtennis in Geraberg Das Jahr 1954 hat für die Geraberger Tischtennisspieler des SV 08 Geraberg eine besondere Bedeutung. In diesem Jahr wurde die Sektion Tischtennis innerhalb der Betriebssportgemeinschaft Chemie Thermometerwerk Geraberg gegründet. Seit dieser Zeit, und das sind nunmehr immerhin schon 60 Jahre, wird in Geraberg organisiert Tischtennis gespielt. Dieses Ereignis war für uns der Grund, eine Jubiläumsveranstaltung zu organisieren und am 22. und 23. November durchzuführen. Am Samstag, dem 22. November trafen sich die Mitglieder der Abteilung Tischtennis, um gemeinsam mit ihren Partnern, ehemaligen Spielern und mit den Förderern und Sponsoren des Geraberger Tischtennissports im Speisesaal der kleinen Geratalhalle, um dieses Jubiläum entsprechend zu feiern. Nach einer Rede des Abteilungsleiters Silvio Pahlke, in der er noch einmal die Geraberger Tischtennishistorie anhand einiger Fakten und Ereignisse zusammenfasste und einen aktuellen Stand zu den derzeitigen sportlichen Leistungen und zum Vereinsleben aufzeigte, richtete der Präsident des SV 08 Geraberg Jens Langguth noch ein paar Worte an die Anwesenden. Dabei betonte er die Vielseitigkeit und Einzigartigkeit des Tischtennissportes, indem er einige kuriose Fakten über unserem Sport zum Besten gab. Daran schloss sich noch ein Grußwort unseres Bürgermeisters Günther Irrgang an, der unter anderem die stetig guten sportlichen Leitungen der Abteilung Tischtennis lobte und den Tobias Bräuning gewann gegen Heiko Ludwig im Gruppenspiel 2:1 nach Sätzen Nachdem in diesen Gruppenspielen jeder gegen jeden innerhalb seiner Gruppe spielen durfte, standen folgende Ergebnisse fest: Gruppe: Aktive Spieler - Ü45 - männlich 1. Platz Andreas Richter 2. Platz Udo Ley 3. Platz Fredi Pieper

8 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Gruppe: Aktive Spieler - Ü18 - männlich 1. Platz Tobias Bräuning 2. Platz Heiko Ludwig 3. Platz Heiko Schröder Gruppe: Aktive Spieler - Ü18 - weiblich 1. Platz Karin Herrmann 2. Platz Kathrin Pfaff 3. Platz Diana Ley Gruppe: Aktive Spieler - Schüler 1. Platz Dennis Köhler 2. Platz Harald Kollhoff 3. Platz Eric Fuhrmann Gruppe: Freizeitspieler - Ü 60 - männl./weibl. 1. Platz Wolfgang Völker 2. Platz Rainer Hofmann 2. Platz Hans-Jürgen Schneider Gruppe: Freizeitspieler - Ü18 - männlich 1. Platz Heiko Sturm 2. Platz Olaf Stecklum 3. Platz Roberto Pfaff Gruppe: Freizeitspieler - Ü18 - weiblich 1. Platz Annett Schubert 2. Platz Linda Walther 3. Platz Estrid Haardt Gruppe: Freizeitspieler - Schüler - männlich 1. Platz Jasper Hunger 2. Platz Nils Fuhrmann 3. Platz Johann Eschrich Gruppe: Freizeitspieler -Schüler - weiblich 1. Platz Laura-Noelle Schütz 2. Platz Kimberly Kinzel 3. Platz Samanta Hofmann geprägten Spiel, obsiegte schließlich Heiko Sturm, der sich aufgrund seiner Erfahrung und ausgeprägten Schnitttechnik gegen Jasper in drei Sätzen durchsetzen konnte. Das Endspiel um den Pokal Bester aktiver Spieler bestritten Karin Herrmann und Andreas Richter. Dieses Spiel, welches an Spannung kaum zu übertreffen war, war eines Endspiels absolut würdig. Karin und Andreas schenkten sich nichts und nach vier gespielten Sätzen war noch keine Entscheidung gefallen. So ging es in den intensiv umkämpften 5. Satz, den Karin Herrmann dann nach einer großartigen Vorstellung unter dem Beifall aller Zuschauer für sich entscheiden konnte. Nach diesem fulminanten Endspiel erfolgte die Siegerehrung der Platzierten mit einer Medaille und einer Urkunde und die Übergabe der Pokale an Heiko Sturm und Karin Herrmann. Damit endete dann auch unser Turnier und auch unser Jubiläumswochenende. stolze Medaillen- und Pokalgewinner Unser Dank gilt unseren Förderern und Sponsoren, die es durch finanzielle oder materielle Zuwendungen ermöglicht haben, dass wir unser Jubiläum in einem ansprechenden Rahmen begehen konnten und die dafür Sorge getragen haben, dass wir auch in der nächsten Zeit weiterhin ein professionelles Training und einen erfolgreichen Punktspielbetrieb gewährleisten können. Im Einzelnen bedanken wir uns für die finanzielle Unterstützung bei der Sparkasse Arnstadt-Ilmenau, bei der Firma Solarfocus, bei der Firma Temperaturmesstechnik Geraberg, bei der Gemeinde Geraberg und bei den Privatsponsoren Rüdiger Fettien, Torsten Meyd und Jens Langguth. Für die feierliche Ausgestaltung unserer Jubiläumsfeier gilt unser Dank der Gärtnerei Walther aus Elgersburg. Der Firma Eismann gilt unser Dank für das Sponsoring mit einem 15-teiligen Trikotsatz. Karin Herrmann im Pokalendspie Diana Ley im Gruppenspiel jeweils 9 Gold-, Silber- und Bronzemedaillen sowie 2 Pokale wurden vergeben Die jeweils Erst- und Zweitplatzierten jeder Gruppe hatten noch die Möglichkeit, sich einen Pokal zu erspielen. Im Endspiel um den Pokal Bester Freizeitspieler trafen sich Heiko Sturm und Jasper Hunger, der sich aus der Schülergruppe heraus bis ins Endspiel vorarbeiten konnte. In einem vom Kampf Geraberger Spieler im neuen Eismann -Trikot Mein persönlicher Dank gilt aber auch allen Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen, die sich in der Vorbereitung und Durchführung unseres Jubiläums eingebracht haben und dafür gesorgt haben, dass diese Jubiläumsveranstaltung ein großer Erfolg wurde. Silvio Pahlke Abteilungsleiter Tischtennis

9 Geratal-Anzeiger Nr. 25/ Herbstvolleyballturnier mit neuem Sieger Zum 18. Herbstvolleyballturnier konnte der SV 08 Geraberg in diesem Jahr 15 Mannschaften begrüßen. Das waren deutlich mehr Teilnehmer als im Vorjahr. Das Teilnehmerfeld erstreckte sich auf langjährige Wiederholungstäter, wie die Halberstädter Würstchen, die Antäuscher, die Hard Balls, Hot Balls, Einheit Ilmenau und die Vrombarchfighters, und Neulinge wie SV Herschdorf, die Prinzessinnen und Kennametal Königsee. Der Gastgeber SV 08 Geraberg konnte in diesem Jahr zwei Mannschaften stellen. Gespielt wurden jeweils zwei Sätze á 11 Minuten. Zunächst gab es eine Vorrunde mit drei 5er-Gruppen, danach folgte die Zwischenrunde mit 3er-Gruppen. Zuletzt wurden die Platzierungen ausgespielt. Jede Mannschaft hatte 7 Spiele und somit eine Spielzeit von 2,5 h zu absolvieren. Bereits in der Vorrunde lieferten sich die Mannschaften enge Spiele, hier ging es schließlich darum die Grundlage für eine gute Platzierung zu legen. Bei den Platzierungsspielen wurde umso mehr um jeden Ball gekämpft, die Spiele blieben aber trotzdem fair. Die beiden Mannschaften des SV 08 Geraberg konnten sich den 9. und den 6. Platz erkämpfen, was für beide Mannschaften ein sehr gutes Ergebnis ist. Das Spiel um Platz 3 bestritten der Sieger der letzten 3 Jahre, die Hard Balls, und die Prinzessinnen. Die Prinzessinnen konnten sich ganz knapp Platz 3 sichern. Ein packendes Finale lieferten sic h die weit angereisten Halberstädter Würstchen und Einheit Ilmenau. Auch hier entschieden nur wenige kleine Punkte über Sieg und Niederlage. Am Schluss konnten sich die Halberstädter Würstchen nach einigen Jahren Pause wieder einmal den Pokal holen. Leckere Speisen und Getränke von Karina und ihrem Team rundeten das Turnier ab, vielen Dank dafür. Im nächsten Jahr soll es dann die 19. Auflage des Turniers mit hoffentlich wieder vielen Mannschaften und spannenden Spielen geben. Katja Wedekind / André Sauerbrey (Abteilung Volleyball SV 08 Geraberg) Endstand 18. Herbstturnier SV 08 Geraberg am Halberstädter Würstchen 2. Einheit Ilmenau 3. Prinzessinnen 4. Hard Balls 5. Die Antäuscher 6. SV 08 Geraberg 1 7. Hot Balls 8. Netzkrabscher Langewiesen 9. SV 08 Geraberg Zwerge 11. SV Herschdorf 12. Grün-Weiß Straußfurt 13. compietitors 14. Vrombarchfighters 15. Kennametal Königsee Geraberger Heimatfreunde e.v. Führung in der Braunsteinmühle Eine Führung der besonderen Art fand im Oktober in der Braunsteinmühle statt. Teilnehmer des Vertretertreffens der TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH Ilmenau ( nahmen die Gelegenheit war, das Technische Museum Braunsteinmühle in Geraberg zu besichtigen. Die Vertreter aus 11 verschiedenen Ländern Europas und Asiens (Frankreich, Italien, Niederlande, Großbritannien, Spanien, Lettland, Russische Föderation, China, Südkorea, Japan und Deutschland) konnten nach einer Woche intensiver Schulung im Anschluß an die sehr interessante Führung durch das Museum den Ausklang des Vertretertreffens bei vorzüglichem Kaffee und Kuchen genießen. Herr Thilo Bachmann hat es ausgezeichnet verstanden, die teils komplizierten Zusammenhänge einfach und anschaulich darzustellen, so dass auch nach einer Übersetzung ins Englische noch viele Informationen bei unseren Gästen ankamen. Vielen Dank an die Mitarbeiter des Mühlencafes für die freundliche Bewirtung und an Herrn Bachmann für die engagierte und sehr anschauliche Führung. Technoteam Bildverarbeitung GmbH Ilmenau Der Verein Geraberger Heimatfreunde e.v. bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich für die Spende, die der Arbeit im Museum Braunsteinmühle zu Gute kommt. Der Vorstand Sieger Halberstädter Würstchen

10 Geratal-Anzeiger Nr. 25/2014 Gemeinde Martinroda Senioren Geburtstagsglückwünsche zum 71. Geburtstag Herrn Rudloff, Hans-Jürgen zum 82. Geburtstag Frau Lichtlein, Erika zum 71. Geburtstag Herrn Lüdecke, Erich zum 73. Geburtstag Frau Rottmann, Gertraude zum 74. Geburtstag Herrn Gerngroß, Reiner zum 71. Geburtstag Frau Kampf, Heidelinde zum 90. Geburtstag Frau Urbich, Waltrud zum 71. Geburtstag Herrn Reinhardt, Jürgen zum 92. Geburtstag Frau Zink, Johanna Gemeinde Neusiß Senioren Geburtstagsglückwünsche zum 72. Geburtstag Frau Möller, Christel zum 79. Geburtstag Frau Zicklam, Anita zum 77. Geburtstag Herrn Zicklam, Klaus zum 72. Geburtstag Herrn Ehrhardt, Günter zum 88. Geburtstag Frau Geyer, Ruth

27. Jahrgang Freitag, den 2. Dezember 2016 Nr. 24 / 48. Woche Weihnachtsmarkt Elgersburg - Lindenpark ab 14 Uhr

27. Jahrgang Freitag, den 2. Dezember 2016 Nr. 24 / 48. Woche Weihnachtsmarkt Elgersburg - Lindenpark ab 14 Uhr GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

Jahrgang 17 Freitag, den 13. Mai 2016 Nummer 5. Gemeinde Gangloffsömmern. Amtlicher Teil

Jahrgang 17 Freitag, den 13. Mai 2016 Nummer 5. Gemeinde Gangloffsömmern. Amtlicher Teil AMTSBLATT der Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt Jahrgang 17 Freitag, den 1 Mai 2016 Nummer 5 Im Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Straußfurt erfolgen amtliche und nichtamtliche en der Verwaltungsgemeinschaft

Mehr

25. Jahrgang Mittwoch, den 15. Oktober 2014 Nr. 21 / 42. Woche

25. Jahrgang Mittwoch, den 15. Oktober 2014 Nr. 21 / 42. Woche GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

GERATAL- ANZEIGER. Vicky Vomit. Solo Programm: Alles läuft richtig falsch. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den

GERATAL- ANZEIGER. Vicky Vomit. Solo Programm: Alles läuft richtig falsch. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

GERATAL- ANZEIGER. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den Nächster Erscheinungstermin Freitag, den

GERATAL- ANZEIGER. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den Nächster Erscheinungstermin Freitag, den GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

26. Jahrgang Mittwoch, den 16. Dezember 2015 Nr. 25 / 51. Woche. Ihr Gemeinschaftsvorsitzender Frank Geißler. Ihre Bürgermeister

26. Jahrgang Mittwoch, den 16. Dezember 2015 Nr. 25 / 51. Woche. Ihr Gemeinschaftsvorsitzender Frank Geißler. Ihre Bürgermeister GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr

Mühltaler-Schul-Cup Tischtennis 2016

Mühltaler-Schul-Cup Tischtennis 2016 2 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren, die Tischtennisabteilung des TSV Nieder-Ramstadt veranstaltet auch in diesem Jahr Schulmeisterschaften für Grundschüler(innen)

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Rede Vereinsheim Einweihung

Rede Vereinsheim Einweihung Rede Vereinsheim Einweihung Sehr geehrter Herr Bürgermeister Winkens Sehr geehrte Vertreter der Stadt Wassenberg, Sehr geehrter Ehrenbürger Franz Josef Breuer, Sehr geehrter Ortsvorsteher Franz Josef Beckers,

Mehr

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung Miteinander Sachausschuss der Pfarreiengemeinschaft Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar 10.06.2016 27.1.2017 5.2.2017 13:11 Uhr Kulturhalle Ochtendung DA GEH ICH HIN Sternsingeraktion

Mehr

Musteranzeigen für. Hochzeit, Hochzeit & Taufe. lokal & aktuell. (kombiniert) oder Ehejubiläen. Tel /

Musteranzeigen für. Hochzeit, Hochzeit & Taufe. lokal & aktuell. (kombiniert) oder Ehejubiläen. Tel / Musteranzeigen für, & Taufe (kombiniert) oder Ehejubiläen Tel. 0 92 61 / 5 60-0 www.avp24.de W ö c h e n t l i c h. Ko s t e n l o s. I n f o r m a t i v. lokal & aktuell Für unseren Landkreis Kronach!

Mehr

VERANSTALTUNGSKALENDER. 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH. JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen

VERANSTALTUNGSKALENDER. 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH. JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen VERANSTALTUNGSKALENDER 50 Jahre VOLKSMISSION ASCH 1966 2016 JESUS erleben MENSCHEN begegnen LEBEN teilen 2 Inhalt & Jahresübersicht 2016 Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10

Mehr

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos

8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos 8. Kreisjugendfeuerwehrtag des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen sowie 20jähriges Bestehen der JF Straß-Moos von Samstag, 02. Juli bis Sonntag, 03. Juli 2011 (Markt Burgheim) 8. Kreisjugendfeuerwehrtag

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2016 Oktober November - Dezember

VERANSTALTUNGEN 2016 Oktober November - Dezember Thüringer Gemeinschaftsbund e. V. Jena - Wagnergasse 28 LANDESKIRCHLICHE GEMEINSCHAFT EC - JUGENDKREIS VERANSTALTUNGEN 2016 Oktober November - Dezember Veranstaltungen im Oktober Gottesdienste Sonntag

Mehr

Diekholzen. Ausgabe Oktober bis Dezember 2013

Diekholzen. Ausgabe Oktober bis Dezember 2013 Diekholzen Ausgabe Oktober bis Dezember 2013 0 Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder, ein Jahr voller Jubiläumsveranstaltungen neigt sich dem Ende. Einen 200. Geburtstag feiert man ja auch nicht

Mehr

Tagesordnung: 1. Eröffnung 2. Auf den Weg zur Programmdebatte - Bericht über die Regionalkonferenz in Gotha 3. Diskussion 4. Die Arbeit beginnt!

Tagesordnung: 1. Eröffnung 2. Auf den Weg zur Programmdebatte - Bericht über die Regionalkonferenz in Gotha 3. Diskussion 4. Die Arbeit beginnt! willkommen Herzlich Tagesordnung: 1. Eröffnung 2. Auf den Weg zur Programmdebatte - Bericht über die Regionalkonferenz in Gotha 3. Diskussion 4. Die Arbeit beginnt! konstituierenden Sitzung des Stadtvorstandes

Mehr

Helferkreis Türkheim

Helferkreis Türkheim Liebe Helferinnen, Helfer und Interessierte, es kamen nicht nur Flüchtlinge, es kamen Menschen nach Türkheim. Und sie trafen auf Menschen. Ganz Türkheim ist mit dieser Aufgabe gewachsen. Gelebte Menschlichkeit

Mehr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr

20.00 Uhr Uhr Kontakt: Uhr Uhr inkl. Mittagessen Uhr Gruppenangebote Frauen- Hauskreis dienstags 1x monatlich nach Absprache 20.00 Uhr Bettina Langenberg 96 13 96 Jugend- Hauskreis dienstags 14-tägig 19.00 Uhr Simon Franken 0 23 25/ 58 32 968 Beten+ Bibelgespräche

Mehr

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit - Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit Silberne Hochzeit Her ist s Jahr, da wurden sie ein Paar! Sind die Zeiten auch mal schwer, trennen wollen s sich nimmermehr! Wir wünschen unseren Eltern Marianne

Mehr

24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch. Maria Schneider. (Tummessen Maria) wurde am 22. November 2016.

24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch. Maria Schneider. (Tummessen Maria) wurde am 22. November 2016. 24. Jahrgang Nr. 5/425 Donnerstag, 08. Dezember 2016 Herzlichen Glückwunsch Maria Steilen (Schoomisch Maria) hatte am 21. November 2016 Geburtstag und wurde 91 Jahre! Franz-Josef Steilen besuchte das Geburtstagskind

Mehr

Veranstaltungen im Advent Bezau Mellau Bizau Reuthe Schnepfau

Veranstaltungen im Advent Bezau Mellau Bizau Reuthe Schnepfau Veranstaltungen im Advent... Bezau Mellau Bizau Reuthe Schnepfau Willkommen zu unseren Veranstaltungen im Advent! 22.11.2016 Adventkranzbinden in Bezau 23.11.2016 Adventkranzbinden in Bezau 26.11.2016

Mehr

Hans-Joachim Günther gestorben am 11. Mai 2016

Hans-Joachim Günther gestorben am 11. Mai 2016 In stillem Gedenken an Hans-Joachim Günther gestorben am 11. Mai 2016 Tanja schrieb am 25. Dezember 2016 um 8.48 Uhr Frohe Weihnachten PAPA!!! Du fehlst mir so unheimlich...aber ich weiß du bist mir ganz

Mehr

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016

Terminvorschau März 2016 bis Mai 2016 Mittwoch 2. März Kein Konfirmandenunterricht, Konfirmanden im Gemeindepraktikum 20.00 Uhr Bibelwochenabend im mit Pfarrer Sung Kim (Mähringen- Immenhausen) und Posaunenchor Freitag 4. März 20.00 Uhr Weltgebetstag

Mehr

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Vereinsmitglieder, Gönner und Freunde,

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Vereinsmitglieder, Gönner und Freunde, 33. Ausgabe 2 / 2013 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Vereinsmitglieder, Gönner und Freunde, Das Jahr neigt sich dem Ende zu mit der willkommenen Weihnachtsruh`. Und auch ihr, `s ist keine Frage,

Mehr

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016 Sa 19.12.15 Samstag der 3. Adventswoche 17:15 Uhr Isenburg Vorabendmesse f. Horst Lemgen u. f. Schwiegereltern, f. Ehel. Ludwig und Verena Hoffmann 19:00 Uhr Großmaischeid Musikalische Andacht im Advent,

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Gemeindebrief. St. Knud, Nordstrand in der Pfarrei St. Knud, Husum

Gemeindebrief. St. Knud, Nordstrand in der Pfarrei St. Knud, Husum Gemeindebrief St. Knud, Nordstrand in der Pfarrei St. Knud, Husum Gottesdienstzeiten Oi. So. St. Knud 18.00 Uhr 09.00 Uhr RegelmaBige Gottesdienste in Husum, Bredstedt St.Peter-Ording und Tonning Sa: 16.00

Mehr

GLAUBEN daheim FEIERN. Advent

GLAUBEN daheim FEIERN. Advent GLAUBEN daheim FEIERN Advent GLAUBEN daheim FEIERN Advent 2 0. Zur Hinführung Jesus Christus sagt: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich in ihrer Mitte (Mt 18,20). Darum beten Christen

Mehr

Für alle Kinder ist diese Zeit bis Weihnachten eine ganz besondere. Rituale, Lieder, Geschichten, Basteln, Adventsecke dies und noch einiges mehr

Für alle Kinder ist diese Zeit bis Weihnachten eine ganz besondere. Rituale, Lieder, Geschichten, Basteln, Adventsecke dies und noch einiges mehr Familie Kath. Kindertagesstätte St. Elisabeth Vorstadt 33, 91344 Waischenfeld, Tel.: 09202-1475 oder 970 879 0 kita@kita-waischenfeld.de, www.kita-waischenfeld.de Für alle Kinder ist diese Zeit bis Weihnachten

Mehr

Freiwilliger Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt gegr e. V.

Freiwilliger Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt gegr e. V. - Der Vorstand - An der Feuerwache 2; 65428 Rüsselsheim Rüsselsheim, den 20.2.2009 Jahresbericht des 1. Vorsitzenden des Vereins Freiwilliger Feuerwehr gegr. 1879 e. V. für das Berichtsjahr 2009 Zum Ende

Mehr

Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad

Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad Die Donnerstagsfrauen kämpfen um ihr Schwimmbad Frau Walter erzählt: Aufgezeichnet R. Trunzler Hedi Walter Jede Woche am Donnerstag trafen sich im Hallenbad in Siersdorf viele Frauen zum Schwimmen. An

Mehr

Liebe Fußballfreunde,

Liebe Fußballfreunde, 32. Hallenturnier vom 22-24.01.2014 HALLENaktuell Liebe Fußballfreunde, ich heiße Sie sehr herzlich zum nunmehr 32. Hallenfußballturnier unseres SV Unterweissach willkommen. Das traditionsreiche Turnier

Mehr

Dank, Ehre und Abschied

Dank, Ehre und Abschied Fichtenau aktuell vom 31.07.09 Dank, Ehre und Abschied Fichtenau ehrt Verdienste um die Gemeinde Neuer Gemeinderat im Amt eingesetzt Ein großer Bahnhof nahm an der feierlichen Gemeinderatssitzung vom 20.

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

KIRCHLICHE NACHRICHTEN

KIRCHLICHE NACHRICHTEN KIRCHLICHE NACHRICHTEN DER PAROCHIEN DER REGION SÜD-WEST DES KIRCHENKREISES KÖTHEN IN DER EVANGELISCHEN LANDESKIRCHE ANHALTS PREUSSLITZ & GRÖBZIG-WÖRBZIG Nr.74 01. Dezember 2016 31. Januar 2017 14. Jahrgang

Mehr

Gemeindeblatt. der Christlichen Gemeinde Wegweiser. November / Dezember 2015

Gemeindeblatt. der Christlichen Gemeinde Wegweiser. November / Dezember 2015 Gemeindeblatt der Christlichen Gemeinde Wegweiser November / Dezember 2015 Jauchzet ihr Himmel; freue dich, Erde! Lobet, ihr Berge, mit Jauchzen! Denn der Herr hat sein Volk getröstet und erbarmt sich

Mehr

Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße Köln. Tel.: 0221/ Fax: 0221/

Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße Köln. Tel.: 0221/ Fax: 0221/ Katholische Grundschule Mainzer Straße Mainzer Straße 30-34 50678 Köln Offene Ganztagsschule www.mainzer-strasse.koeln Tel.: 0221/3566636-0 Fax: 0221/3566636-37 Weihnachten 2016 Silber und Gold Wir wünschen

Mehr

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach

Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Große Abschiedsfeier für Viertklässler an der Grundschule Rimbach Ein Hauch von Wehmut lag über der Abschlussfeier der Viertklässler der Grundschule Rimbach, denn an diesem Tag wurde es den Großen der

Mehr

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte

Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte Gefeller Rosenfest steht in neuer Blüte 08.07.2014-07:20 Uhr Veranstalter in Gefell freuen sich über ein gelungenes Rosenfest-Wochenende und ziehen eine durchaus positive Bilanz. Umzug am Sonntag war einer

Mehr

Aus dem Vorstand. Liebe Mitglieder des MPW! 25 Jahre MPW - ein heißer Abend in der Amber Suite im Berliner Ullsteinhaus. Nr. 4/2015.

Aus dem Vorstand. Liebe Mitglieder des MPW! 25 Jahre MPW - ein heißer Abend in der Amber Suite im Berliner Ullsteinhaus. Nr. 4/2015. Aus dem Vorstand Nr. 4/2015 Juli 2015 Liebe Mitglieder des MPW! Wir wünschen Ihnen allen für die jetzt begonnene Sommer- und damit auch Hauptferienzeit erholsame Tage und Stunden, gutes Wetter und viele

Mehr

Ausgabe Okt Oktober 2014

Ausgabe Okt Oktober 2014 3. Oktober 2014 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees Borussia M Gladbach Rot-Weiß Oberhausen Fortuna Düsseldorf Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 Arminia Bielefeld VfL Bochum 1948 FC Schalke 04 Borussia

Mehr

Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Feedbacks von Teilnehmenden

Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Feedbacks von Teilnehmenden Eidgenössische Organisatoren-Prüfung 2016: Hinweis: Die Teilnehmenden können nach Rücksprache mit der JESTAG namentlich genannt werden. Besten Dank für deine Glückwünsche :-) Die Resultate sind ja auch

Mehr

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.

Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18. Grußwort des Oberbürgermeisters anlässlich der Gründungsveranstaltung Lokales Bündnis für Familie Rastatt am 04. Dezember 2008 um 18.00 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, verehrte Gäste, ich begrüße

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 60-3 vom 6. Juni 2008 Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zur Eröffnung des Lebenshilfe-Festivals Blaues Wunder am 6. Juni 2008 in Berlin: Lieber Herr Antretter,

Mehr

GERATAL- ANZEIGER. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den 16.02.2016. Nächster Erscheinungstermin Mittwoch, den 24.02.2016

GERATAL- ANZEIGER. Nächster Redaktionsschluss Dienstag, den 16.02.2016. Nächster Erscheinungstermin Mittwoch, den 24.02.2016 GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni

VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni Thüringer Gemeinschaftsbund e. V. Jena - Wagnergasse 28 LANDESKIRCHLICHE GEMEINSCHAFT EC - JUGENDKREIS VERANSTALTUNGEN 2016 April Mai Juni Veranstaltungen im April Gottesdienste Sonntag 03.04. 10:00 Uhr

Mehr

NEUJAHRSEMPFANG BEIM STADTFORUM: JETZT BETONEN SIE DIE

NEUJAHRSEMPFANG BEIM STADTFORUM: JETZT BETONEN SIE DIE NEUJAHRSEMPFANG BEIM STADTFORUM: JETZT BETONEN SIE DIE HARMONIE Ahrensburg (ve). So viel Einigkeit war selten: Beim Neujahrsempfang des Stadtforums Ahrensburg gestern Abend signalisierten die Vereinigung

Mehr

Martin Muster. Wilhelm Muster. Elisabeth Muster

Martin Muster. Wilhelm Muster. Elisabeth Muster 1 Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr. Was uns bleibt sind Liebe, Dank und Erinnerungen an die vielen Jahre mit Dir. Martin Muster Für alle

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Christliches Symbol -> Brot

Christliches Symbol -> Brot Christliches Symbol -> Brot In vielen Kulturen ist es das wichtigste Nahrungsmittel. Es ist ein Symbol für das Leben und ein Symbol für die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Jesus hat kurz vor seinem Tod

Mehr

sagen wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die uns mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken anlässlich unserer Goldenen Hochzeit

sagen wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die uns mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken anlässlich unserer Goldenen Hochzeit Ein Silberne und Goldene Hochzeit sagen wir allen Verwandten, Freunden und Bekannten, die uns mit Glückwünschen, Blumen und Geschenken anlässlich unserer große Freude bereitet haben. Ein besonderer Dank

Mehr

Liebe Speelsleute, verehrte Gäste, liebe Ratskollegen, geschätzte Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie Vertreter der Medien,

Liebe Speelsleute, verehrte Gäste, liebe Ratskollegen, geschätzte Vertreter aus Wirtschaft und Politik, sowie Vertreter der Medien, 1 Rede von Bürgermeister Werner Breuer anlässlich des Jungenspielempfangs 2008 vor dem Rathaus der Stadt Würselen, Morlaixplatz 1, am Samstag, dem 17. Mai 2008, 15.30 Uhr Liebe Speelsleute, verehrte Gäste,

Mehr

Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Lied Du hast uns, Herr, gerufen (GL 505)

Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Lied Du hast uns, Herr, gerufen (GL 505) Offene Ohren, offene Augen Paralleler Wortgottesdienst mit Kindern am 3. Adventssonntag Autorin: Ingelore Engbrocks, Oberhausen; Aus: Liturgische Hilfen zur Adveniat-Aktion 2008 Du hast uns, Herr, gerufen

Mehr

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg

Sonntag, 30. August Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg 1 Sonntag, 30. August 2015 Würdigung der Städtepartnerschaft durch die Stadt Rendsburg Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, chers amis de Vierzon, zunächst ein herzliches Dankeschön,

Mehr

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg

Gemeinde Info NOVEMBER. Gemeinde auf dem Weg Freie Christengemeinde Sigmaringen Gemeinde Info Ausgabe: NOVEMBER 2016 Gemeinde auf dem Weg Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,

Mehr

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost

SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost SCHÜTZENVEREIN HAGEN von 1925 e.v. Igelpost Ausgabe 1/2016 1 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, liebe Jungschützen, und wieder ist ein Jahr herum Und schon erscheint hier druckfrisch die erste

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die. Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne

Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die. Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne Wegweiser durch die Advents- und Weihnachtszeit 2016 für die Pfarreiengemeinschaft St. Johannes, Wietmarschen St. Antonius, Lohne Dieser Wegweiser möchte einen Überblick geben über die besonderen Angebote

Mehr

Gemeindeecho Nahetal-Waldau

Gemeindeecho Nahetal-Waldau Gemeindeecho Nahetal- Amtsblatt der Gemeinde Nahetal - mit den Ortsteilen Hinternah, Oberrod, Schleusingerneundorf, Silbach und www.nahetal-waldau.de 18. Jahrgang Freitag, den 21. November 2014 Nr. 12/2014

Mehr

Erwin Quanz (Vorsitzender OV-Langenselbold) Es gilt das gesprochene Wort.

Erwin Quanz (Vorsitzender OV-Langenselbold) Es gilt das gesprochene Wort. Erwin Quanz (Vorsitzender OV-Langenselbold) 11.12.2014 Es gilt das gesprochene Wort. Liebe Mitglieder, liebe Gäste im Namen des VdK-Ortsverbands Langenselbold begrüße ich Sie ganz herzlich zu unserer Jahresabschlussfeier.

Mehr

GERATAL- ANZEIGER Uhr - Schlosshofbühne. (Bei schlechtem Wetter im großen Rittersaal.)

GERATAL- ANZEIGER Uhr - Schlosshofbühne. (Bei schlechtem Wetter im großen Rittersaal.) GERATAL- ANZEIGER Amtsblatt der Verwaltungsgemeinschaft Geratal - mit amtlichem und nichtamtlichem Teil - - mit öffentlichen Bekanntmachungen der Mitgliedsgemeinden - Mitgliedsgemeinden: Angelroda, Elgersburg,

Mehr

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer

Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Pfarrbrief Heilige Familie Weiherhammer Nr. 18 / 2016 02.10.-30.10.2016 ÖFFNUNGSZEITEN PFARRBÜRO: montags und freitags 09:00-12:00 Uhr Tel. 09605/1378 Fax: 09605/465 Email: weiherhammer@bistum-regensburg.de

Mehr

Lausnitzer Musiksommer

Lausnitzer Musiksommer August 2016 Lausnitzer Musiksommer Am Freitag, den24. Juni machten sich unsere Sänger auf den Weg nach Bad Klosterlausnitz. Eigentlich stand das Chorkonzert vom Sängerkreis Stadtroda auf der Kurparkbühne

Mehr

23. Jahrgang Nr. 11/418 Donnerstag, 28. April 2016 Umwelttag 2016

23. Jahrgang Nr. 11/418 Donnerstag, 28. April 2016 Umwelttag 2016 23. Jahrgang Nr. 11/418 Donnerstag, 28. April 2016 Umwelttag 2016 Der diesjährige Umwelttag findet statt am Samstag, den 30.04.2016. Um 09:00 Uhr treffen wir uns am Bürgersaal, um dann in verschiedenen

Mehr

Europa stärken für seine Bürgerinnen und Bürger, für seine Städte

Europa stärken für seine Bürgerinnen und Bürger, für seine Städte Begrüßungsrede von Oberbürgermeister Peter Feldmann, anlässlich der Hauptversammlung des Deutschen Städtetages am 24. April 2013 in Frankfurt am Main Europa stärken für seine Bürgerinnen und Bürger, für

Mehr

K O N T A K T Gemeindebrief für. Lahde

K O N T A K T Gemeindebrief für. Lahde K O N T A K T Gemeindebrief für Lahde August/September 2016 WIR DÜRFEN BLEIBEN...! Durch Eigenmächtigkeit hat der Mensch das Paradies, die Gemeinschaft mit seinem Schöpfer, verloren. Was Sünde = Trennung

Mehr

Rede für Herrn Dr. Wild anlässlich der Preisverleihung des J-ini Award 2013 am Seite 1 von 10

Rede für Herrn Dr. Wild anlässlich der Preisverleihung des J-ini Award 2013 am Seite 1 von 10 Seite 1 von 10 Sehr geehrte Frau Storch, sehr geehrte Frau Feller, sehr geehrter Herr Lang, liebe Gäste, ich begrüße Sie ganz herzlich zur. Ich freue mich, Sie zu diesem Anlass in unserem neuen Münchner

Mehr

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/

Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr Stuttgart Telefon 0711/ Fax 0711/ Haus St. Monika, Begegnungsstätte Caritasverband für Stuttgart e.v. Seeadlerstr.7-70378 Stuttgart Telefon 0711/95322-0 Fax 0711/95322-2700 Die Begegnungsstätte im Haus St. Monika ist ein Treffpunkt für

Mehr

Thorstennisnews vom

Thorstennisnews vom Thorstennisnews vom 27.04.2008 In den letzten 3 Wochen hatten wir dann auch zum ersten Mal mit dem Wetter zu kämpfen!! In der Woche vom 5.04. bis 12.04. konnten wir ab dem frühen Mittwoch Nachmittag nicht

Mehr

Teil haben. Teil sein. mit Bildern. BruderhausDiakonie. Leitbild der. Leichte Sprache. Leitbild BruderhausDiakonie.

Teil haben. Teil sein. mit Bildern. BruderhausDiakonie. Leitbild der. Leichte Sprache. Leitbild BruderhausDiakonie. Teil haben. Teil sein. mit Bildern Leitbild BruderhausDiakonie Leichte Sprache Leitbild der BruderhausDiakonie Leichte Sprache Herstellung: BruderhausDiakonie, Grafische Werkstätte November 2013 2 Unser

Mehr

Liebe Mädchen und Jungen,

Liebe Mädchen und Jungen, Immer wieder ruft der Pfarrer in den Gottesdiensten seine Gemeinde zu Spenden auf, denn die Kirche muss dringend renoviert werden. Heute verkündet er: Ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht. Die

Mehr

Programm JAHRE ST.MARIA

Programm JAHRE ST.MARIA JAHRE ST.MARIA Programm 01.10.-04.10. 2015 Liebe Gemeindemitglieder, sehr geehrte Freunde, Förderer und Wohltäter unserer Gemeinde! Den 150. Weihetag der St.-Marien-Kirche zu Harburg wollen wir gebührend

Mehr

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede Veranstaltungstermine Januar bis Juli 2015 Januar Sonntag, 04. Januar Sonntags-Café ab 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr im Konradsaal Mittwoch, 07. Januar, 9.00 Uhr Heilige

Mehr

Monat der Weltmission 2011

Monat der Weltmission 2011 Fürbitten (1) (ggf. die Fläche vor dem Altar mit Gegenständen gestalten) P: Gott ist ein Anwalt der Armen und Schwachen. Zu ihm kommen wir voller Vertrauen mit dem, was uns bewegt: Trommel V: Musik spielt

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews JANUAR / FEBRUAR Er sieht was du (noch) nicht siehst...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews JANUAR / FEBRUAR Er sieht was du (noch) nicht siehst... Christliches Zentrum Brig CZBnews JANUAR / FEBRUAR 2013 Er sieht was du (noch) nicht siehst... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 4 Programm JANUAR 5 Programm FEBRUAR 7 Gemeindeinfos 2 I CZBnews JANUAR /

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest

Herzlich Willkommen. zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes Schützenfest Herzlich Willkommen zum diesjährigen Pressegespräch anlässlich des Neheimer Volksfestes 2015 Schützenfest Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim 1607 e.v. freut sich, Sie, verehrte Vertreterinnen

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Amtsblatt *** Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Erkrath. 16. Jahrgang Nr Inhaltsverzeichnis. Öffentliche Zustellung 2

Amtsblatt *** Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Erkrath. 16. Jahrgang Nr Inhaltsverzeichnis. Öffentliche Zustellung 2 Amtsblatt Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Erkrath 16. Jahrgang Nr. 14 24.08.2011 Inhaltsverzeichnis Seite Öffentliche Zustellung 2 Amtliche Bekanntmachung 2 Sitzungstermine 5 Öffentliche Zustellung

Mehr

Newsletter September 2016

Newsletter September 2016 Newsletter September 2016 Internationale Frauen Leipzig e.v. 1.) Öffnungszeiten 2.) Angebote 3.) Mutter-Kind-Café 4.) Interkulturelles Frauenfrühstück im Bürgertreff 5.) Sport und Bewegungsfest im Rabet

Mehr

Ein letzter Brief zum Abschied

Ein letzter Brief zum Abschied HELGA MEND Ein letzter Brief zum Abschied Mein Weiterleben nach dem Suizid meines Sohnes Magic Buchverlag Christine Praml Magic Buchverlag im Internet: www.magicbuchverlag.de 2007 by Magic Buchverlag,

Mehr

Schöne Zeiten. im Haus Ringelbach

Schöne Zeiten. im Haus Ringelbach Reutlinger AltenHilfe ggmbh...motiviert an Ihrer Seite Schöne Zeiten im Haus Ringelbach Haus Ringelbach ein schönes Zuhause Unser Haus befindet sich im Herzen von Reutlingen, nahe des Stadtkerns und doch

Mehr

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Der Adventskranz ist mit Tannengrün und Kerzen geschmückt, manchmal auch mit Silber und Gold. Schon bevor die Menschen in Deutschland an Jesus glaubten, holten sie sich

Mehr

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010

1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 1. BORUSSIA-STIFTUNGS-TROPHY 2010 GLADBACH. WIR SIND BORUSSIA. Liebe Freunde der Borussia! Borussia Mönchengladbach ist der größte Verein der Region Mönchengladbach, einer der mitgliederstärksten und traditionsreichsten

Mehr

KEM Senioren 2014 in Obergurig

KEM Senioren 2014 in Obergurig KEM Senioren 2014 in Am 20.09.2014 fanden in die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften der Senioren statt. Mit 32 Teilnehmern aus 16 Vereinen des Landkreises war die Beteiligung wieder besser als im

Mehr

Grußwort von Ortsvorsteher Hans Beser zum 50-jährigen Jubiläum der Christuskirche Ergenzingen am 16. Juni 2012

Grußwort von Ortsvorsteher Hans Beser zum 50-jährigen Jubiläum der Christuskirche Ergenzingen am 16. Juni 2012 Grußwort von Ortsvorsteher Hans Beser zum 50-jährigen Jubiläum der Christuskirche Ergenzingen am 16. Juni 2012 Sehr geehrte Frau Dekanin Kling de Lazer, sehr geehrte Herren Pfarrer Reiner und Huber, sehr

Mehr

Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder anlässlich der Verleihung des Heinrich-

Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder anlässlich der Verleihung des Heinrich- Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder anlässlich der Verleihung des Heinrich- Albertz-Friedenspreises durch die Arbeiterwohlfahrt am 2. August 2005 in Berlin Lieber Klaus, verehrter Herr Vorsitzender,

Mehr

Landeskirchliche Gemeinschaft Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt

Landeskirchliche Gemeinschaft Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt Landeskirchliche Gemeinschaft Frankfurt (Oder) und Eisenhüttenstadt Januar und Februar 2016 Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und Besonnenheit.

Mehr

Cembalo: Bärbel Mörtl

Cembalo: Bärbel Mörtl Ausstellungseröffnung in St. Jakob am Anger am 1. Juni 2008 Die Stadt München feiert ihren 850. Geburtstag. Diese 850 Jahre Stadtgeschichte sind auch 850 Jahre Kirchen und Glaubensgeschichte. Dass die

Mehr

Tennisverein Langförden e.v.

Tennisverein Langförden e.v. Tennisverein Langförden e.v. 30 Jahre Tennisverein Langförden - 2005 - Jubiläumsturnier Doppelturnier anlässlich des 30-jährigen Vereinseinjubiläums am 02. Juli 2005 Bei herrlichem Wetter fanden sich insgesamt

Mehr

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH)

9. Verbandspokal des DBSV Erwachsene 2011 Recurve und Compound am 28. und 29. Mai 2011 in Jena (TH) Länderwertung Compound 9. Verbandspokal des DBSV Platz Landesverband Name Klasse Einzelplatz Ringe Punkte 1 2 3 4 Schleswig- Holstein Sachsen Brandenburg Thüringen Jessica Jens Damen 2 1303 9 Danny Karl

Mehr

Kirchliche Nachrichten des Evangelischen Pfarramtes Wörlitz - Mai 2013

Kirchliche Nachrichten des Evangelischen Pfarramtes Wörlitz - Mai 2013 Kirchliche Nachrichten des Evangelischen Pfarramtes Wörlitz - Mai 2013 Informationen für die ngemeinden Wörlitz, Vockerode, Horstdorf, Riesigk und Rehsen Sprechzeiten von Pfarrer Pfennigsdorf Gespräche

Mehr

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/

Weihnachtspfarrbrief. der Pfarreien Lupburg - See Adventssonntag 51/52/2016;01/ Weihnachtspfarrbrief der Pfarreien Lupburg - See 18.12.2016 4. Adventssonntag 51/52/2016;01/02.2017 G o t t e s d i e n s t o r d n u n g vom 18.12.2016-14.01.2017 So. 18.12. 4. Adventssonntag 09:00 in

Mehr

familienzentrum.trokirche.de

familienzentrum.trokirche.de Newsletter für Familien mit kleinen und ganz kleinen Kindern Troisdorf, August 2014 Liebe Familien, pünktlich zum Beginn des Schul- und Kindergartenjahres erreicht Sie der neue Newsletter mit Terminen

Mehr

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2)

OSTERNACHT A ERSTE LESUNG. DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) OSTERNACHT A ERSTE LESUNG DIE ERSCHAFFUNG DER WELT (Genesis 1,1-2,2) Am Anfang hat Gott Himmel und Erde gemacht. Die Erde war wie eine Wüste und wie ein Sumpf. Alles war trübes Wasser vermischt mit Land.

Mehr

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016

O L P I N G A K T U E L L. olpingsfamilie Düren. Rundbrief 3/2016 Rundbrief 3/2016 olpingsfamilie Düren O P I N G A K T U E Grillnachmittag des Familienkreises Bei herrlichem Sonnenschein hat der Familienkreis einen Grillnachmittag gefeiert. Zu diesem gemütlichen Zusammensein

Mehr

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum

Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum Pressemitteilung Dr. Ehmann Kinderhaus feiert 40jähriges Jubiläum 1972 gegründet von Frau Dr. Ilse Maria Ehmann in Siegburg 50 Kinder, 100 Mitarbeiter, 3 Standorte: Das Dr. Ehmann Kinderhaus wird 40 Wo

Mehr

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent

Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent WGD zum Advent, Seite 1 Bistum Münster und Bistum Aachen Wortgottesdienst für Dezember 2012 Advent Begrüßung Liturgischer Gruß Wir feiern unseren Gottesdienst: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr